Abgeschlagenheit bei MCP

Nebenwirkung Abgeschlagenheit bei Medikament MCP

Insgesamt haben wir 251 Einträge zu MCP. Bei 2% ist Abgeschlagenheit aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Abgeschlagenheit bei MCP.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg860
Durchschnittliches Alter in Jahren460
Durchschnittlicher BMIin kg/m230,830,00

MCP wurde von Patienten, die Abgeschlagenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

MCP wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Abgeschlagenheit auftrat, mit durchschnittlich 3,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Abgeschlagenheit bei MCP:

 

MCP für Magen-Darm-Infekt mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Depressive Verstimmungen, Muskelkrämpfe

Ich habe an einem Mittwoch das Medikament als Tablettenform a 30 mg verschrieben bekommen und sollte täglich morgens eine Tablette einnehmen. Am Donnerstag nahm ich die erste Dosis. Den ganzen Tag fühlte ich mich so schlapp und müde, war total depressiv und alles war mir zu viel und zu anstrengend. Auch hatte ich starke Verspannungen im Nacken-Schulter Bereich und konnte nicht mal richtig im Bett liegen. Das war schon mal komisch, aber dachte mir nichts dabei. Am Freitag fuhr ich dann zu meiner Familie mit dem Zug und nahm auch eine Tablette. Als ich dort ankam, war ich wieder so schlapp und ich dachte es käme von der Zugfahrt. Mittags bekam ich das erste Mal Krämpfe der Kaumuskulatur und meine Mama dachte, ich hab mir vllt einen Nerv eingeklemmt. Nachdem ich mich hinlegte, war es weg. Jedoch ging es zwei Stunden später wieder los und wurde immer schlimmer.... ich legte mich immer wieder hin und schlief, weil es dann weg war. Gegen 17 Uhr hatte ich dann so starke Krämpfe im Gesicht und im Kiefer, dass ich meinen Mund nicht mehr schließen und nicht mehr sprechen konnte. Meine Mama...

MCP bei Magen-Darm-Infekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPMagen-Darm-Infekt2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe an einem Mittwoch das Medikament als Tablettenform a 30 mg verschrieben bekommen und sollte täglich morgens eine Tablette einnehmen. Am Donnerstag nahm ich die erste Dosis. Den ganzen Tag fühlte ich mich so schlapp und müde, war total depressiv und alles war mir zu viel und zu anstrengend. Auch hatte ich starke Verspannungen im Nacken-Schulter Bereich und konnte nicht mal richtig im Bett liegen. Das war schon mal komisch, aber dachte mir nichts dabei. Am Freitag fuhr ich dann zu meiner Familie mit dem Zug und nahm auch eine Tablette. Als ich dort ankam, war ich wieder so schlapp und ich dachte es käme von der Zugfahrt. Mittags bekam ich das erste Mal Krämpfe der Kaumuskulatur und meine Mama dachte, ich hab mir vllt einen Nerv eingeklemmt. Nachdem ich mich hinlegte, war es weg. Jedoch ging es zwei Stunden später wieder los und wurde immer schlimmer.... ich legte mich immer wieder hin und schlief, weil es dann weg war. Gegen 17 Uhr hatte ich dann so starke Krämpfe im Gesicht und im Kiefer, dass ich meinen Mund nicht mehr schließen und nicht mehr sprechen konnte. Meine Mama fuhr mich sofort in die Notaufnahme, wo mein Kreislauf auch noch zusammensackte. Verdacht war zuerst Schlaganfall, dann Insektenstich (hatte aber keinen) und dann Epilepsie (obwohl ich davon verschont bin). Die Schmerzen wurde immer schlimmer und ich konnte meine Augen nicht mehr schließen, da das gesamte Gesicht verkrampfte. Auch verdrehte ich ständig den Kopf und überstreckte ihn sehr stark. Dann begann meine Zunge schwer zu werden und ich bekam sehr schlecht Luft. Folglich wurde mir Sauerstoff gegeben. Ich hatte in diesem Moment Todesangst. Nach einem Tropf und der Zugabe von Lorazepam wurde ich müde und die Krämpfe lösten sich allmählich. Trotzdem wurde ich noch in die Neurologie verlegt und sollte am Morgen ein MRT machen. Ich bekam noch die ganze Nacht einen Tropf und war nach 4,5 Stunden Notaufnahme (Behandlungen) total fertig. Die Ärzte fanden allerdings raus, dass es an den MCP Tabletten lag und entließen mich am nächsten Tag ohne MRT. Am Montag war ich jetzt beim Hausarzt und er war nur erstaunt über die ganze Sache. Verschrieben hat er mir bzgl. des Magen-Darm Infekts nun nichts mehr. Schlafstörungen habe ich jetzt ab und an noch, da sich dieser Film in der Notaufnahme noch oft in meinem Kopf abspielt. Die Angst und Hilflosigkeit. Ich würde niemandem empfehlen diese Tabletten zu nehmen, auch wenn bei den Nebenwirkungen selten steht, sieht man ja anhand mehrere Berichte, dass es so selten nicht ist. Und die MCP Tropfen wurden ja nicht ohne Grund vom Markt genommen (Warum gibt es dann noch diese scheiß Tabletten?) :(

Eingetragen am  als Datensatz 68651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit Schwindel Magenprobleme mit Unruhe, Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Schweißausbruch, Nierenschmerzen, Muskelbeschwerden

Ich habe die MCP Tropfen immer gut vertragen..doch die Tabletten haben mir eine Horror Nacht verleben lassen. Gleich nach der Einnahme habe ich ein flaues Gefühl im Magen bekommen. Kurze Zeit später überkam mich eine innere Unruhe mit einer unkontrollierbarer Müdigkeit, ich standt da an der Kasse beim bezahlen und die Kundschaft vor mir fragte mich ob ich sehr müde bin. Nach Hause gekommen viel ich ins Bett ..ich dachte meine letzte Stunde hat geschlagen dennoch hatte ich nicht mal die kraft mich in das nächste Krankenhaus zu bewegen. Ich schlief ein 2 stunden später kam meine Nichte ins Zimmer und sagte oh jeee wie siehst du den aus. Mein Kopf glühte war klitschnass ..das ganze Bett war durchgeschwitzt..ich hatte fürchterliche Nieren schmerzen und dieses hundeehlendiges Gefühl unbeschreiblich. Der Morgen danach war ich sowas von fertig mit der Welt sogar der Gang auf die Toilette fiel mir schwer. Schlimme Kopfschmerzen Unwohlsein im Magen Darm bereich und verkrampfung der ganzen muskulatur am Körper. MCP Tabletten...nie wieder.... schade um die Tropfen..wenig dosiert halfen sie...

MCP Tabletten 10mg bei Übelkeit Schwindel Magenprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCP Tabletten 10mgÜbelkeit Schwindel Magenprobleme1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die MCP Tropfen immer gut vertragen..doch die Tabletten haben mir eine Horror Nacht verleben lassen. Gleich nach der Einnahme habe ich ein flaues Gefühl im Magen bekommen. Kurze Zeit später überkam mich eine innere Unruhe mit einer unkontrollierbarer Müdigkeit, ich standt da an der Kasse beim bezahlen und die Kundschaft vor mir fragte mich ob ich sehr müde bin. Nach Hause gekommen viel ich ins Bett ..ich dachte meine letzte Stunde hat geschlagen dennoch hatte ich nicht mal die kraft mich in das nächste Krankenhaus zu bewegen. Ich schlief ein 2 stunden später kam meine Nichte ins Zimmer und sagte oh jeee wie siehst du den aus. Mein Kopf glühte war klitschnass ..das ganze Bett war durchgeschwitzt..ich hatte fürchterliche Nieren schmerzen und dieses hundeehlendiges Gefühl unbeschreiblich. Der Morgen danach war ich sowas von fertig mit der Welt sogar der Gang auf die Toilette fiel mir schwer. Schlimme Kopfschmerzen Unwohlsein im Magen Darm bereich und verkrampfung der ganzen muskulatur am Körper. MCP Tabletten...nie wieder.... schade um die Tropfen..wenig dosiert halfen sie immer bei mir.

Eingetragen am  als Datensatz 62850
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP Tabletten 10mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Magenkrämpfe mit Übelkeit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Magenkrämpfe

Also ich nehme die oben genannten Medikamente, MCP Tropfen bringen absoulut gar nichts habe ich schon öfters genommen .... Die Novaminsulfon machen mich total kaputt ich schlafe meistens bis 14 Uhr durch und davon merke ich noch nicht mal was, ich bin total schlapp könnte natürlich auch von den CAPVAL Tabletten kommen.Und ich habe immer noch den ganzen Tag über Schmerzen / Krämpfe im Bauch und Unterleib und die Übelkeit noch dazu. Ich gehe auf die Toilette und das geht noch nicht mal weil ich Schmerzen habe.

MCP-ratiopharm 4mg/ml Tropfen bei Magenkrämpfe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCP-ratiopharm 4mg/ml TropfenMagenkrämpfe2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich nehme die oben genannten Medikamente, MCP Tropfen bringen absoulut gar nichts habe ich schon öfters genommen .... Die Novaminsulfon machen mich total kaputt ich schlafe meistens bis 14 Uhr durch und davon merke ich noch nicht mal was, ich bin total schlapp könnte natürlich auch von den CAPVAL Tabletten kommen.Und ich habe immer noch den ganzen Tag über Schmerzen / Krämpfe im Bauch und Unterleib und die Übelkeit noch dazu. Ich gehe auf die Toilette und das geht noch nicht mal weil ich Schmerzen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 39190
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP-ratiopharm 4mg/ml Tropfen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Magenbeschwerden mit Unruhe, Abgeschlagenheit, Schwindel, Konzentrationsstörungen

starke innere Unruhe, dabei trotzdem Mattigkeit (kaum in der Lage eine Treppe hoch zu laufen), Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten,

MCP-Tropfen bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCP-TropfenMagenbeschwerden3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke innere Unruhe, dabei trotzdem Mattigkeit (kaum in der Lage eine Treppe hoch zu laufen), Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten,

Eingetragen am  als Datensatz 2541
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Magenbeschwerden mit Schlafstörungen, Alpträume, Unruhe, Übelkeit, Angstzustände, Schwindel, Empfindungsstörungen, Abgeschlagenheit

Am Donnerstag abend eine MCP-Tablette 10 mg, am Freitag nach ärztlicher Empfehlung 3 Tabletten MCP 10 mg (jeweils eine Talette 15 Minuten vor dem Essen). In der Nacht kam es zu folgenden Beschwerden: Einschlafstörung, Alpträume, in Wachphasen Angst- und Unruhezustände, Schwindel, leichte Übelkeit, Kribbeln am ganzen Körper, Muskel- und Nackenbeschwerden. Habe dann ab Samstag keine Tabletten mehr genommen, Rückgang der Beschwerden im Laufe des Nachmittages. ab Sonntag abend Beschwerdefreiheit bis auf gelegentlichen leichten kurzen Schwindel und weiter bestehender Abgeschlagenheit.

MCP bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPMagenbeschwerden2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Donnerstag abend eine MCP-Tablette 10 mg, am Freitag nach ärztlicher Empfehlung 3 Tabletten MCP 10 mg (jeweils eine Talette 15 Minuten vor dem Essen). In der Nacht kam es zu folgenden Beschwerden: Einschlafstörung, Alpträume, in Wachphasen Angst- und Unruhezustände, Schwindel, leichte Übelkeit, Kribbeln am ganzen Körper, Muskel- und Nackenbeschwerden. Habe dann ab Samstag keine Tabletten mehr genommen, Rückgang der Beschwerden im Laufe des Nachmittages. ab Sonntag abend Beschwerdefreiheit bis auf gelegentlichen leichten kurzen Schwindel und weiter bestehender Abgeschlagenheit.

Eingetragen am  als Datensatz 7345
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]