Antriebslosigkeit bei Metoprolol

Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Medikament Metoprolol

Insgesamt haben wir 192 Einträge zu Metoprolol. Bei 6% ist Antriebslosigkeit aufgetreten.

Wir haben 12 Patienten Berichte zu Antriebslosigkeit bei Metoprolol.

Prozentualer Anteil 45%55%
Durchschnittliche Größe in cm161174
Durchschnittliches Gewicht in kg6596
Durchschnittliches Alter in Jahren5247
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,4030,87

Metoprolol wurde von Patienten, die Antriebslosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metoprolol wurde bisher von 18 sanego-Benutzern, wo Antriebslosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebslosigkeit bei Metoprolol:

 

Metoprolol für Bluthochdruck und Migräne mit Gewichtszunahme, Schlafstörungen, unruhige Beine, Muskelkrämpfe, Antriebslosigkeit, Depressive Verstimmungen, Libidoverlust

Seit mehr als 15 Jahren muß ich Beta-Blocker wegen zu hohen Blutdrucks und als Migräneprophylaxe schlucken. Verordnet wurden Beloc-zok und seit einiger Zeit Metoporol 50. Die anfängliche Dosis war eine Tablette und seit ca. 2 Jahren sollte ich 2 Tabletten nehmen. Seitdem ich Betablocker nehme, habe ich kontinuierlich zugenommen. Seit die Dosis gesteigert wurde, nahm ich etwa 10kg zu überwiegend am Bauch, was sehr unschön aussieht. Meine Eßgewohnheiten habe ich drastisch reduziert, kein Naschen, kein Alkohol (wegen der Migräne ohnehin fast tabu), wenig Fett und kleine Portionen. Ich versuche sogar Sport zu treiben aber das Gewicht steigt! Zu diesem Gewichtsproblem kommen noch massive Schlafstörungen, unruhige Beine, Muskelkrämpfe,Antriebslosigkeit, Depression und sexuelle Lustlosigkeit hinzu. Diese Beschwerden wurde u. a. als Wechseljahrsfolgen gehalten. Auf dem Beipackzettel steht ja auch kein Hinweis darauf. Leider gibt es wohl keine Alternative.

Metoprolol bei Bluthochdruck und Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck und Migräne15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit mehr als 15 Jahren muß ich Beta-Blocker wegen zu hohen Blutdrucks und als Migräneprophylaxe schlucken. Verordnet wurden Beloc-zok und seit einiger Zeit Metoporol 50. Die anfängliche Dosis war eine Tablette und seit ca. 2 Jahren sollte ich 2 Tabletten nehmen. Seitdem ich Betablocker nehme, habe ich kontinuierlich zugenommen. Seit die Dosis gesteigert wurde, nahm ich etwa 10kg zu überwiegend am Bauch, was sehr unschön aussieht. Meine Eßgewohnheiten habe ich drastisch reduziert, kein Naschen, kein Alkohol (wegen der Migräne ohnehin fast tabu), wenig Fett und kleine Portionen. Ich versuche sogar Sport zu treiben aber das Gewicht steigt! Zu diesem Gewichtsproblem kommen noch massive Schlafstörungen, unruhige Beine, Muskelkrämpfe,Antriebslosigkeit, Depression und sexuelle Lustlosigkeit hinzu. Diese Beschwerden wurde u. a. als Wechseljahrsfolgen gehalten. Auf dem Beipackzettel steht ja auch kein Hinweis darauf. Leider gibt es wohl keine Alternative.

Eingetragen am  als Datensatz 42842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck, hoher Ruhepuls mit Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Schwitzen, Kribbeln, Alpträume

Medikament beeinflusst den Blutdruck mäßig. Puls sinkt stark ab(von 120 auf 47). Ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit. Kalte Hände und Füße, ansonsten häufiges Schwitzen. Wirkt wie ein starkes Beruhigungsmittel. Gedämpfte Emotionen, d.h. wenig Aufregung aber auch kaum noch Freude. Kribbeln und Muskelschmerzen. Sehr unangenehme Alpträume, das erste mal im Leben Herzrasen in der Nacht. Trotz der "Dämpfung" gelegentlich Muskelzittern und Unruhe. Verändert die Persönlichkeit (von fröhlich und temperamentvoll, aber auch ängstlich und aufgeregt zu lahmarschig und faul...) Trotzdem : zu hoher Puls ist natürlich auch extrem anstrengend und bestimmt nicht gesund. Ich werde weiter suchen, denn dieses Medikament ist ein Schlag mit dem Hammer auf den Kopf ;-))).

Metoprolol bei Bluthochdruck, hoher Ruhepuls

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck, hoher Ruhepuls3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Medikament beeinflusst den Blutdruck mäßig. Puls sinkt stark ab(von 120 auf 47). Ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit. Kalte Hände und Füße, ansonsten häufiges Schwitzen. Wirkt wie ein starkes Beruhigungsmittel. Gedämpfte Emotionen, d.h. wenig Aufregung aber auch kaum noch Freude. Kribbeln und Muskelschmerzen. Sehr unangenehme Alpträume, das erste mal im Leben Herzrasen in der Nacht. Trotz der "Dämpfung" gelegentlich Muskelzittern und Unruhe. Verändert die Persönlichkeit (von fröhlich und temperamentvoll, aber auch ängstlich und aufgeregt zu lahmarschig und faul...)
Trotzdem : zu hoher Puls ist natürlich auch extrem anstrengend und bestimmt nicht gesund. Ich werde weiter suchen, denn dieses Medikament ist ein Schlag mit dem Hammer auf den Kopf ;-))).

Eingetragen am  als Datensatz 20442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Migräne-Prohylaxe mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schweißausbrüche, Depressive Verstimmungen

Ich nehme Metoprolol zur Migräne- und Infarktprophylaxe erst seit kurzem, die Nebenwirkungen sind, da kann ich nur zustimmen, nicht unerheblich: Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schweißausbrüche und meine Depressionen kamen auch wieder. Das kann allerdings damit zusammenhängen, dass ich von Natur aus einen sehr niedrigen Blutdruck und wegen Leistungssports einen Ruhepuls von <60/min habe. Das Wichtige ist allerdings für mich: Es wirkt absolut zuverlässig und ich schlafe lieber mehr, als ständig wegen Verdachts auf Schlaganfall in der Notaufnahme zu landen! Und wegen der guten Wirkung gegen Migräne sind bei mir auch einige andere Dinge wiedergekommen, die ich in den vielen Jahren mit >2 starken Migräneanfällen mit Aura pro Woche wirklich vermisst habe: Eine normale Libido, Kreativität, Spaß an den schönen Dingen, Ideenreichtum. Wegen der Depressionen gehe ich wieder in Behandlung und ich bin sicher, dass sich die Übelkeit und Müdigkeit noch wieder ein wenig relativiert. Mit Gewichtszunahme habe ich bisher keinerlei Probleme, ich habe eher abgenommen (weniger Frustfressen als mit...

Metoprolol bei Migräne-Prohylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololMigräne-Prohylaxe7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Metoprolol zur Migräne- und Infarktprophylaxe erst seit kurzem, die Nebenwirkungen sind, da kann ich nur zustimmen, nicht unerheblich: Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schweißausbrüche und meine Depressionen kamen auch wieder. Das kann allerdings damit zusammenhängen, dass ich von Natur aus einen sehr niedrigen Blutdruck und wegen Leistungssports einen Ruhepuls von <60/min habe.

Das Wichtige ist allerdings für mich: Es wirkt absolut zuverlässig und ich schlafe lieber mehr, als ständig wegen Verdachts auf Schlaganfall in der Notaufnahme zu landen! Und wegen der guten Wirkung gegen Migräne sind bei mir auch einige andere Dinge wiedergekommen, die ich in den vielen Jahren mit >2 starken Migräneanfällen mit Aura pro Woche wirklich vermisst habe: Eine normale Libido, Kreativität, Spaß an den schönen Dingen, Ideenreichtum. Wegen der Depressionen gehe ich wieder in Behandlung und ich bin sicher, dass sich die Übelkeit und Müdigkeit noch wieder ein wenig relativiert. Mit Gewichtszunahme habe ich bisher keinerlei Probleme, ich habe eher abgenommen (weniger Frustfressen als mit Migräne, und Gewichtszunahme wegen Medikamenten geht bei mir schnell (bei Cortisol 15kg in 2 Wochen)).

Eingetragen am  als Datensatz 75562
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Puls zu hoch + Bluthochdruck mit Schwitzen, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme

Metoprolol 47,5 hilft bei zu schnellem Puls und Bluthochdruck sofort. Leider sehr starkes Schwitzen und Antriebslosigkeit. Gewichtszunahme in 4 Monaten ca. 3 kg. Hoffe immer noch, dass die Nebenwirkungen abklingen, ansonsten gut verträglich.

Metoprolol bei Puls zu hoch + Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololPuls zu hoch + Bluthochdruck4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metoprolol 47,5 hilft bei zu schnellem Puls und Bluthochdruck sofort.
Leider sehr starkes Schwitzen und Antriebslosigkeit. Gewichtszunahme
in 4 Monaten ca. 3 kg. Hoffe immer noch, dass die Nebenwirkungen
abklingen, ansonsten gut verträglich.

Eingetragen am  als Datensatz 45782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Hyertonie mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Depressive Verstimmungen

Metoprololsuccinat 98mg 1--, führte nach der dosisanpassung zu starker Tagesmüdigkeit. Nach ausreichend Schlaf (8 Stunden) mehrmals auf dem Weg zur Arbeit an roter Ampel eingeschlafen. Antriebslosigkeit, Schwermut!

Metoprolol bei Hyertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololHyertonie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metoprololsuccinat 98mg 1--, führte nach der dosisanpassung zu starker Tagesmüdigkeit. Nach ausreichend Schlaf (8 Stunden) mehrmals auf dem Weg zur Arbeit an roter Ampel eingeschlafen. Antriebslosigkeit, Schwermut!

Eingetragen am  als Datensatz 37042
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Cholesterinwerterhöhung, Hypertonie, Schlafstörungen, Angststörungen mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme

Vor 5 Jahren kam ich mit Depressionen und leichten Angststörungen zum Neurologen.Zu Beginn sollte ich gleich mit der "Enddosis" von 20 mg durchstarten. Es hat fast 3 Wochen gedauert, bis es mir durch die Tbl. wieder so gut ging, daß ich arbeiten konnte.Die Angststörung habe ich nach langer Zeit halbwegs im Griff, was ich von dem Rest meines jetzigen Lebens nicht sagen kann! Ich bin seit der Einnahme von Paroxetin und Doxepin ständig müde, abgeschlagen und lustlos. Noch dazu kommt, daß ich in den ersten 1 1/2 Jahren geschlagene 30 kg zugenommen habe! Man konnte regelrecht zusehen, wie ich immer dicker geworden bin.Jeder hat mich damals angesprochen, ob ich schwanger sei, was mich auf Dauer total genervt hat. Selbst in meiner eigenen Familie werde ich nur gemobbt wegen meinem Übergewicht. Ich hab schon sehr oft probiert, das Paroxetin abzusetzen - hat aber nie geklappt! Schon bei 1/2 Tbl weiger pro Tag geht´s steil bergab.Ich hab keine Ahnung, wie lange ich das "Scheißzeug" noch nehmen muß. Mein Fazit:Ich fühle mich seit 5 Jahren, als ob ich in Zeitlupe leben würde...einfach nur...

Paroxetin bei Angststörungen; Doxepin bei Schlafstörungen; Metoprolol bei Hypertonie; INEGY bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngststörungen5 Jahre
DoxepinSchlafstörungen5 Jahre
MetoprololHypertonie5 Jahre
INEGYCholesterinwerterhöhung8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 5 Jahren kam ich mit Depressionen und leichten Angststörungen zum Neurologen.Zu Beginn sollte ich gleich mit der "Enddosis" von 20 mg durchstarten. Es hat fast 3 Wochen gedauert, bis es mir durch die Tbl. wieder so gut ging, daß ich arbeiten konnte.Die Angststörung habe ich nach langer Zeit halbwegs im Griff, was ich von dem Rest meines jetzigen Lebens nicht sagen kann! Ich bin seit der Einnahme von Paroxetin und Doxepin ständig müde, abgeschlagen und lustlos. Noch dazu kommt, daß ich in den ersten 1 1/2 Jahren geschlagene 30 kg zugenommen habe! Man konnte regelrecht zusehen, wie ich immer dicker geworden bin.Jeder hat mich damals angesprochen, ob ich schwanger sei, was mich auf Dauer total genervt hat. Selbst in meiner eigenen Familie werde ich nur gemobbt wegen meinem Übergewicht. Ich hab schon sehr oft probiert, das Paroxetin abzusetzen - hat aber nie geklappt! Schon bei 1/2 Tbl weiger pro Tag geht´s steil bergab.Ich hab keine Ahnung, wie lange ich das "Scheißzeug" noch nehmen muß.
Mein Fazit:Ich fühle mich seit 5 Jahren, als ob ich in Zeitlupe leben würde...einfach nur müde, kaputt, kraftlos! Dazu noch 30 kg mehr auf de Rippe und Sex brauch ich eigentlich auch net wirklich.Ich wünsch allen hier ganz viel Kraft u. Lebenslust und nicht verzagen......alles wird gut!!!

Eingetragen am  als Datensatz 35551
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin, Doxepin, Metoprolol, Ezetimib, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Herzrhythmusstörungen mit Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Durchblutungsstörungen

Folgende Nebenwirkungen sind bei mir aufgetreten: - Schwindel - Konzentrationsschwäche - Müdigkeit - Antriebsschwäche - Durchblutungsstörungen (kalte Hände, "klamme Beine")

Metoprolol bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololHerzrhythmusstörungen12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Folgende Nebenwirkungen sind bei mir aufgetreten:
- Schwindel
- Konzentrationsschwäche
- Müdigkeit
- Antriebsschwäche
- Durchblutungsstörungen (kalte Hände, "klamme Beine")

Eingetragen am  als Datensatz 67842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck, Blutverdünnung, Herzrhythmusstörungen, Arrhythmie mit Blutdruckabfall, Pulserniedrigung, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Übelkeit, Völlegefühl, Albträume, Traumveränderungen

Amiodaron 14 Tage vor Ablation und seither (vorherige Kardioversion erfolglos) Amiodaron verringert den Bedarf an Marcumar erheblich (anstelle von 5 1/2 nun 3 1/2 Tabletten) Nebenwirkungen Amiodaron bei mir: Blutdruckabfall (daher wurden Digitoxin und Diovan weggelassen), Pulsfrequenz erheblich verringert, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, leichtes Gefühl der Übelkeit, Völlegefühl (daher auch nicht zugenommen), lebhafte Träume, selten Albträume Wirkung: spontane Rückkehr in den Sinusrhythmus für Stunden unter Puls- und Blutdruckanstieg 2. Ablation geplant

Amiodaron bei Herzrhythmusstörungen, Arrhythmie; Marcumar bei Blutverdünnung; Metoprolol bei Bluthochdruck; Diovan bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmiodaronHerzrhythmusstörungen, Arrhythmie30 Tage
MarcumarBlutverdünnung4 Jahre
MetoprololBluthochdruck20 Jahre
DiovanBluthochdruck4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amiodaron 14 Tage vor Ablation und seither (vorherige Kardioversion erfolglos)

Amiodaron verringert den Bedarf an Marcumar erheblich (anstelle von 5 1/2 nun 3 1/2 Tabletten)

Nebenwirkungen Amiodaron bei mir: Blutdruckabfall (daher wurden Digitoxin und Diovan weggelassen), Pulsfrequenz erheblich verringert, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, leichtes Gefühl der Übelkeit, Völlegefühl (daher auch nicht zugenommen), lebhafte Träume, selten Albträume

Wirkung: spontane Rückkehr in den Sinusrhythmus für Stunden unter Puls- und Blutdruckanstieg

2. Ablation geplant

Eingetragen am  als Datensatz 26416
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon, Metoprolol, Valsartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Herzrhythmusstörungen mit Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Konzentrationsschwierigkeiten

Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwäche, Gewichtszunahme, Probleme Aufgaben oder Sätze zu beginnen.

Metoprolol bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololHerzrhythmusstörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwäche, Gewichtszunahme, Probleme Aufgaben oder Sätze zu beginnen.

Eingetragen am  als Datensatz 22809
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):157 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):51
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck zu schneller Puls mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Libidoverlust

Zunehmende Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Nehme 25mg einmal tgl. morgens. Der Blutdruck ist immer noch hoch und der Puls zu schnell. Mit jedem Tag der Einnahme werde ich müder. Ich habe eine Schilddrüsen Unterfunktion die mit 100µg Thyroxin tgl. behandelt wird. Mit dieser Dosierung geht es mir gut. Seit Einnahme von Metoprolol geht es mir tgl. schlechter. Die Müdigkeit ist anders als die, die ich von der Unterfunktion kenne. Nach dem Aufstehen könnte ich gleich wieder schlafen gehen. Ohne ca. 11-12 Stunden Schlaf geht zur Zeit gar nichts und am besten Nachmittags noch mal 3 Stunden. Das ist doch kein Leben. Durch die Unterfunktion habe ich ja nun schon ein ziemliches Übergewicht angesammelt aber mit dem Metoprolol rührt sich am Gewicht gar nichts mehr in Richtung Gewicht runter. Und das nach nur 10 Tagen! Wie soll es dann bei längerer Anwendung sein? Und Libido? Was ist das den?

Metoprolol bei Bluthochdruck zu schneller Puls

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck zu schneller Puls10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zunehmende Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Nehme 25mg einmal tgl. morgens. Der Blutdruck ist immer noch hoch und der Puls zu schnell. Mit jedem Tag der Einnahme werde ich müder. Ich habe eine Schilddrüsen Unterfunktion die mit 100µg Thyroxin tgl. behandelt wird. Mit dieser Dosierung geht es mir gut. Seit Einnahme von Metoprolol geht es mir tgl. schlechter. Die Müdigkeit ist anders als die, die ich von der Unterfunktion kenne. Nach dem Aufstehen könnte ich gleich wieder schlafen gehen. Ohne ca. 11-12 Stunden Schlaf geht zur Zeit gar nichts und am besten Nachmittags noch mal 3 Stunden. Das ist doch kein Leben. Durch die Unterfunktion habe ich ja nun schon ein ziemliches Übergewicht angesammelt aber mit dem Metoprolol rührt sich am Gewicht gar nichts mehr in Richtung Gewicht runter. Und das nach nur 10 Tagen! Wie soll es dann bei längerer Anwendung sein? Und Libido? Was ist das den?

Eingetragen am  als Datensatz 19845
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck mit Schwindel, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme

nehme die Tbl. 1-0-1/2 täglich. ursprünglich (das erste jahr) nur 1-0-0. nebenwirkungen die ich pers. auf das medikamt zurückführe: - zeitweise schwindel (3-4 x plötzlich im monat) - unkonzentriertheit (fast täglich über einige stunden) - müdigkeit (ständig!) - antriebslos (ständig zu der müdigkeit) - gewichtszunahme (dauernd hunger / nicht appetit) von ca 30kg (!) in 6 jahren möchte seit einiger Zeit runter kommen / abnehmen - geht nicht so ohne probleme da das medikament wohl letztendlich kontraproduktiv ist. meine empfehlung: ich hätte vor jahren zuerst mit mehr sport und natürlichen mitteln den bluthochdruck positiv zu beeinflussen versuchen sollen. kann metroprolol NICHT OHNE bedenken und warnungen enpfehlen!!!!!!!

Metroprolol bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetroprololBluthochdruck7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nehme die Tbl. 1-0-1/2 täglich. ursprünglich (das erste jahr) nur 1-0-0.

nebenwirkungen die ich pers. auf das medikamt zurückführe:
- zeitweise schwindel (3-4 x plötzlich im monat)
- unkonzentriertheit (fast täglich über einige stunden)
- müdigkeit (ständig!)
- antriebslos (ständig zu der müdigkeit)
- gewichtszunahme (dauernd hunger / nicht appetit) von ca 30kg (!) in 6 jahren

möchte seit einiger Zeit runter kommen / abnehmen - geht nicht so ohne probleme da das medikament wohl letztendlich kontraproduktiv ist.

meine empfehlung: ich hätte vor jahren zuerst mit mehr sport und natürlichen mitteln den bluthochdruck positiv zu beeinflussen versuchen sollen.

kann metroprolol NICHT OHNE bedenken und warnungen enpfehlen!!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 15417
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck mit Schlafstörungen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Schuppenflechte

42 Jahre, übergewichtig, Bluthochdruck: Der Blutdruck wurde auf Normalwerte gesenkt, aber die Nebenwirkungen waren erheblich: Schlafstörungen, bleierne Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, gelegentlich Schweißausbrüche, "denken wie durch einen Schleier", gelentllich Kopfschmerzen. Bei meier Mutter (65 Jahre) musste Metoprolol abgesetzt werden, da das Metropolol eine Schuppenflechte ausgelöst hat, die sie nun ihr leben hat! Daher musste auch bei mir das Metoprolol abgesetzt werden, weshalb ich jetzt Provas 320 maxx (320/25) und Amlodipin (5 mg)nehme, womit es mir wesentlich besser geht (o.g. Nebenwirkungen sind nicht mehr da), abgesehen von dem erhöhten Puls (110-120).

Metoprolol retard-ratiopharm bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metoprolol retard-ratiopharmBluthochdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

42 Jahre, übergewichtig, Bluthochdruck:
Der Blutdruck wurde auf Normalwerte gesenkt, aber die Nebenwirkungen waren erheblich:
Schlafstörungen, bleierne Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, gelegentlich Schweißausbrüche, "denken wie durch einen Schleier", gelentllich Kopfschmerzen.
Bei meier Mutter (65 Jahre) musste Metoprolol abgesetzt werden, da das Metropolol eine Schuppenflechte ausgelöst hat, die sie nun ihr leben hat!
Daher musste auch bei mir das Metoprolol abgesetzt werden, weshalb ich jetzt Provas 320 maxx (320/25) und Amlodipin (5 mg)nehme, womit es mir wesentlich besser geht (o.g. Nebenwirkungen sind nicht mehr da), abgesehen von dem erhöhten Puls (110-120).

Eingetragen am  als Datensatz 14639
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):140
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]