Selbstverletzung

Wir haben 1 Patienten Bericht zu der Nebenwirkung Selbstverletzung.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg730
Durchschnittliches Alter in Jahren260
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,560,00

Die Nebenwirkung Selbstverletzung trat bei folgenden Medikamenten auf

Sertralin (1/656)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Selbstverletzung bei Sertralin

 

Erschöpfung, Gleichgültigkeit, Gefühlsstörungen, Selbstverletzung, Müdigkeit (Erschöpfung) bei Sertralin für Depression, CFS (Chronisches Erschöpfungssyndrom)

Ich bin Anfang 2017 von Citalopram auf Sertralin umgestiegen, da ich Citalopram überhaupt nicht vertragen habe. Nebenwirkungen hatte ich beim Umstieg keine. Angefangen hab ich mit 50mg/tgl, nach ein paar Wochen erhöhte ich auf 100mg/tgl. Von Juni bis August erhöhte ich auf die max. Dosis von...

Sertralin bei Depression, CFS (Chronisches Erschöpfungssyndrom)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, CFS (Chronisches Erschöpfungssyndrom)11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin Anfang 2017 von Citalopram auf Sertralin umgestiegen, da ich Citalopram überhaupt nicht vertragen habe. Nebenwirkungen hatte ich beim Umstieg keine. Angefangen hab ich mit 50mg/tgl, nach ein paar Wochen erhöhte ich auf 100mg/tgl. Von Juni bis August erhöhte ich auf die max. Dosis von 200mg/tgl. Bei jeder Erhöhung machte sich ziemlich schnell erhöhte Euphorie und Tatendrang bemerkbar, doch nach wenigen Wochen verschlimmerte sich mein Zustand eher. Jede Erhöhung war mit meinem behandelten Arzt angesprochen. Nach 3 oder 4 Wochen auf max. Dosis hatte ich innerhalb weniger Tage 2 psychische Ausfälle, wobei ich wegen SV auch ins KH musste (ist mir in 12 Jahren ohne Antidepressiva noch nie passiert). Zudem machte mich Sertralin richtig müde, die Einnahme Abends bewirkte, dass ich sehr Müde war, aber nicht schlafen konnte. Daraufhin begann ich die Dosis wöchentlich wieder zu reduzieren. Zuletzt nahm ich 2 Wochen lang 25mg/tgl. Nach 3, 4 Tagen machten sich die ersten Absetzsymptome bemerkbar.
-Ständige Müdigkeit und Schlafdrang
-Brain-zaps (schon fast lähmend)
-Schwindel
-erhöhte Aggressionen

Bin jetzt gerade den 7. Tag ohne Sertralin und die Absetzsymptome sind richtig schlimm!

Eingetragen am  als Datensatz 80081
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Selbstverletzung aufgetreten:

Erschöpfung (1/1)
100%
Gefühlsstörungen (1/1)
100%
Gleichgültigkeit (1/1)
100%
Müdigkeit (Erschöpfung) (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]