Müdigkeit bei Cipralex

Nebenwirkung Müdigkeit bei Medikament Cipralex

Insgesamt haben wir 996 Einträge zu Cipralex. Bei 2% ist Müdigkeit aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 996 Erfahrungsberichten zu Cipralex wurde über Müdigkeit berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Müdigkeit bei Cipralex.

Prozentualer Anteil 65%35%
Durchschnittliche Größe in cm170175
Durchschnittliches Gewicht in kg7679
Durchschnittliches Alter in Jahren4032
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,2726,21

Cipralex wurde von Patienten, die Müdigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 237 sanego-Benutzern, wo Müdigkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Müdigkeit bei Cipralex:

 

Cipralex für Angststörungen, Burnoutsyndrom mit Schwindel, Müdigkeit, Angstgefühle

Nehme Cipralex seit etwas über 3 Wochen. Die erste Woche war die Hölle. Nebenwirkungen wie Schwindel, Müdigkeit und Angst waren echt ziemlich heftig, so dass ich für einige Tage von 10 mg auf 5 mg runter gegangen bin. Dann habe ich wieder langsam von 7.5 mg auf 10 mg erhöht. Nehme das Medikament aufgrund eines Burn-Out-Syndroms. Meine Hauptsymthome waren bei mir starke Benommenheit und Schwindel. Jetzt nach ca. 3 Wochen fühle ich mich sehr gut. Mein "Normalzustand" ist fast wieder erreicht. Keine Nebenwirkungen mehr und die Symthome sind weg. Fehlt nur noch die Stabilität. War lange Zeit gegen Antidepressivas. Bin aber nun vom Gegenteil überzeugt worden.

Cipralex bei Angststörungen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, Burnoutsyndrom23 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Cipralex seit etwas über 3 Wochen. Die erste Woche war die Hölle. Nebenwirkungen wie Schwindel, Müdigkeit und Angst waren echt ziemlich heftig, so dass ich für einige Tage von 10 mg auf 5 mg runter gegangen bin. Dann habe ich wieder langsam von 7.5 mg auf 10 mg erhöht. Nehme das Medikament aufgrund eines Burn-Out-Syndroms. Meine Hauptsymthome waren bei mir starke Benommenheit und Schwindel. Jetzt nach ca. 3 Wochen fühle ich mich sehr gut. Mein "Normalzustand" ist fast wieder erreicht. Keine Nebenwirkungen mehr und die Symthome sind weg. Fehlt nur noch die Stabilität. War lange Zeit gegen Antidepressivas. Bin aber nun vom Gegenteil überzeugt worden.

Eingetragen am  als Datensatz 21000
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Depressionen, Heißhungerattacken

Habe vor 3 Jahren schon für 10 Wochen Cipralex genommen und damals sehr gut vetragen. Dieses Mal leider gar nicht. Ich hatte schon bei 2mg extreme Müdigkeit, Schwindel,Kopfweh, Übelkeit. Habe alle 2 Tage 0,5mg erhöht und hatte jedes Mal die NW auf´s Neue. Habe dann 10 Tage lang 5mg genommen (vor 3 Jahren mit dieser Dosis gut Wirkung gehabt). Meine Depression wurde schlimmer (Erstverschlimmerung?) und ich war nach wie vor müde. Ich habe es versucht es morgens zu nehmen, abends oder Mitten in der Nacht. Egal wann ich es genommen habe konnte ich nach 8-10 Std. Schlaf den Tag nur mit 5-6 Tassen Kaffee einigermaßen durchbeißen. Schwindel, Kopfweh und Übelkeit wurden mit der Zeit besser. Hatte auch sehr starke Heißhungerattacken.

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression25 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe vor 3 Jahren schon für 10 Wochen Cipralex genommen und damals sehr gut vetragen. Dieses Mal leider gar nicht. Ich hatte schon bei 2mg extreme Müdigkeit, Schwindel,Kopfweh, Übelkeit. Habe alle 2 Tage 0,5mg erhöht und hatte jedes Mal die NW auf´s Neue. Habe dann 10 Tage lang 5mg genommen (vor 3 Jahren mit dieser Dosis gut Wirkung gehabt). Meine Depression wurde schlimmer (Erstverschlimmerung?) und ich war nach wie vor müde. Ich habe es versucht es morgens zu nehmen, abends oder Mitten in der Nacht. Egal wann ich es genommen habe konnte ich nach 8-10 Std. Schlaf den Tag nur mit 5-6 Tassen Kaffee einigermaßen durchbeißen. Schwindel, Kopfweh und Übelkeit wurden mit der Zeit besser.
Hatte auch sehr starke Heißhungerattacken.

Eingetragen am  als Datensatz 24495
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörungen mit Müdigkeit, Schwindel, Durchfall, Gelenkschmerzen, Tremor, Orgasmusstörung

Generalisierte Angststörung und depressive Episode (durch traumatische Entwicklungen und Episoden in der Kindheit); z. Z. in psychotherapeutischer Behandlung Cipralex seit Anfang an als begleitende Therapie Aufgetretene Nebenwirkungen physischer Art: Nach Empfehlung des Arztes gleich mit 10 mg/Tag Cipralex angefangen, war die ersten 3 bis 4 Wochen sehr müde, aber mit Kaffee ging das über den Tag ganz gut. Die ersten 5 Tage auch etwas leichten Schwindel gehabt. Die ersten 1,5 Wochen Durchfall, danach hat sich das normalisiert. Zwischendurch haben sich Gelenkschmerzen bemerkbar gemacht, wobei richtig bewusst insgesamt an ca. 4 Tagen vernommen, danach waren die komplett weg. Zittern bzw. Tremor war sehr stark ausgeprägt, dazu kam eine Orgasmusstörung. Nach 4 Wochen die Dosis auf 5 mg/Tag gesenkt und diese ca. 2 Monate eingehalten. Orgasmusstörung und Tremor waren mit 5 mg kein Problem. Nach Empfehlung der PT wieder auf 10 mg/Tag erhöht und nach ca. 10 Tagen sogar auf 15 mg. Bis auf sehr leichten Tremor gar keinen physischen NW zu spüren, auch das Sexleben ist normal....

Cipralex bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Generalisierte Angststörung und depressive Episode (durch traumatische Entwicklungen und Episoden in der Kindheit); z. Z. in psychotherapeutischer Behandlung
Cipralex seit Anfang an als begleitende Therapie
Aufgetretene Nebenwirkungen physischer Art: Nach Empfehlung des Arztes gleich mit 10 mg/Tag Cipralex angefangen, war die ersten 3 bis 4 Wochen sehr müde, aber mit Kaffee ging das über den Tag ganz gut. Die ersten 5 Tage auch etwas leichten Schwindel gehabt. Die ersten 1,5 Wochen Durchfall, danach hat sich das normalisiert. Zwischendurch haben sich Gelenkschmerzen bemerkbar gemacht, wobei richtig bewusst insgesamt an ca. 4 Tagen vernommen, danach waren die komplett weg. Zittern bzw. Tremor war sehr stark ausgeprägt, dazu kam eine Orgasmusstörung. Nach 4 Wochen die Dosis auf 5 mg/Tag gesenkt und diese ca. 2 Monate eingehalten. Orgasmusstörung und Tremor waren mit 5 mg kein Problem. Nach Empfehlung der PT wieder auf 10 mg/Tag erhöht und nach ca. 10 Tagen sogar auf 15 mg. Bis auf sehr leichten Tremor gar keinen physischen NW zu spüren, auch das Sexleben ist normal.

Psychisch:bereits nach der ersten Einnahme bin ich vom (nach meiner Definition) Level "schwarzes Loch" in die graue Zone und somit Neutralität aufgestiegen. Keine Angstzustände, keine Panik, dummes Gedankengut, wie "wozu das alles?" und "will nicht mehr leben" kam nicht mehr auf. Aufbau des Serotoninspiegels nimmt nun mal Zeit. Nach ca. 3 Monaten Einnahme hatte ich eines morgens mein "Aha"-Erlebnis, ich fühlte mich wie "früher", bevor das "Schwarze Loch" kam. Über den Herbst und Winter muss ich Cipralex weiterhin nehmen, da Wechsel von der hellen in die dunkle Jahreszeit.

Fazit: Auch trotz körperlicher NW hätte ich die Tablette weiterhin genommen. Wirkt natürlich bei jedem anders. Bei mir hat es nun mal angeschlagen, die NWs sind nun mal verdammt unangenehmen, aber bevor ich da sitze und an Suizid denke, habe ich lieber Tremor und Co.
Andere AD ausprobieren, kam für mich nicht in Frage, da ich das Einschleichen/Ausschleichen/Einschleichen nicht meinem Körper antun wollte. Der Rest muss nun von mir selbst kommen.

Eingetragen am  als Datensatz 56363
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Agoraphobie, Angststörungen mit Panikattacken mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Cipralex ist ein sehr gutes Medikament und empfehle es sehr sehr gerne weiter, es hat mir in meiner schwersten Zeit mein Leben zurück gegeben... Allerdings hat dies Medikamament auch zwei (2.) extreme Nebenwirkungen die mir schon sehr zu schaffen machen... - als Erstes die Gewichtszunahme von 20 Kilo bei einer Größe von 153 cm - als Zweites die unendliche Müdigkeit ich leide sehr unter der Gewichtszunahme... Und ich habe auch schon mit allen Mitteln versucht abzunehmen... Sport getrieben (konsequent), Nahrungsumstellung, etc. , nichts hat geholfen. Meine Verhaltenstherapeutin sagt das es an dem Medikament liegt. (Cipralex, 10 mg, täglich) Ich hatte aus diesem Grund schon versucht dieses abzusetzen, was gänzlich nach hinten los gegangen ist... ich bekam wieder starke Angstzustände und schlimme Panikattacken. Ich bin hin und her gerissen, weil es mir auf der einen Seite hilft wieder normal leben zu können, aber auf der anderen Seite in mir Depressionen herbei ruft... aus meinem Bekannten und Verwandtschaftskreis ist mir bekannt das Leute die Cipralex genommen haben,...

Cipralex bei Agoraphobie, Angststörungen mit Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAgoraphobie, Angststörungen mit Panikattacken3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex ist ein sehr gutes Medikament und empfehle es sehr sehr gerne weiter, es hat mir in meiner schwersten Zeit mein Leben zurück gegeben...
Allerdings hat dies Medikamament auch zwei (2.) extreme Nebenwirkungen die mir schon sehr zu schaffen machen...

- als Erstes die Gewichtszunahme von 20 Kilo bei einer Größe von 153 cm
- als Zweites die unendliche Müdigkeit

ich leide sehr unter der Gewichtszunahme...
Und ich habe auch schon mit allen Mitteln versucht abzunehmen... Sport getrieben (konsequent), Nahrungsumstellung, etc. , nichts hat geholfen.
Meine Verhaltenstherapeutin sagt das es an dem Medikament liegt. (Cipralex, 10 mg, täglich)

Ich hatte aus diesem Grund schon versucht dieses abzusetzen, was gänzlich nach hinten los gegangen ist... ich bekam wieder starke Angstzustände und schlimme Panikattacken.

Ich bin hin und her gerissen, weil es mir auf der einen Seite hilft wieder normal leben zu können, aber auf der anderen Seite in mir Depressionen herbei ruft...
aus meinem Bekannten und Verwandtschaftskreis ist mir bekannt das Leute die Cipralex genommen haben, ebenfalls (höchstgewicht fast 30 Kilo) zugenommen haben.

Ansonsten kann ich nur sagen das dies Medikament, wenn man von seinen Nebenwirkungen absieht sehr gut ist, empfehlenswert!!!

Eingetragen am  als Datensatz 24180
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Appetitsteigerung, Aggressivität

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen. Zu den Wirkungen: -leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und nicht mehr so stark. -Ich konnte besser auf Menschen zugehen, es fiel mir leichter über alles mögliche zu reden. Auftreten gegenüber fremden Menschen war mit mehr Selbstbewusstsein. -Vorher habe ich mir viel gefallen lassen, nach einnahme des Medikaments kam ich mehr aus mir heraus. Bei ernsthaft begründeten Streitigkeiten habe ich aggressiver als sonst reagiert. (natürlich nicht körperlich, sondern Verbal) Zu den Nebenwirkungen: -Anfangs, in der einschleichphase war ich ziemlich benommen und stand manchmal etwas neben mir. Dies hat sich im Laufe der Zeit gelegt, als sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Der Schwindel hat sich komplett gelegt. -Ejakulationsprobleme. Es war schwerer zum Samenerguss zu kommen. -Appetitsteigerung und Gewichtszunahme, denn ich habe mehr...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen.

Zu den Wirkungen:
-leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und nicht mehr so stark.
-Ich konnte besser auf Menschen zugehen, es fiel mir leichter über alles mögliche zu reden. Auftreten gegenüber fremden Menschen war mit mehr Selbstbewusstsein.
-Vorher habe ich mir viel gefallen lassen, nach einnahme des Medikaments kam ich mehr aus mir heraus. Bei ernsthaft begründeten Streitigkeiten habe ich aggressiver als sonst reagiert. (natürlich nicht körperlich, sondern Verbal)


Zu den Nebenwirkungen:
-Anfangs, in der einschleichphase war ich ziemlich benommen und stand manchmal etwas neben mir. Dies hat sich im Laufe der Zeit gelegt, als sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Der Schwindel hat sich komplett gelegt.
-Ejakulationsprobleme. Es war schwerer zum Samenerguss zu kommen.
-Appetitsteigerung und Gewichtszunahme, denn ich habe mehr gegessen als vorher.
-Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Trägheit waren die schlimmsten nebenwirkungen für mich, weil es mir ein wenig Lebensqualität genommen hat. Mein Arzt konnte es nicht verstehen, er sagte, dass dieses Medikament antriebssteigernd sei.


Aufgrund letztere Nebenwirkungen schleiche ich dieses Medikament jetzt langsam aus. Es wurde mir nämlich schwieriger, alltägliche Aufgaben zu erledigen.

Ich war jetzt beim Psychiater und er stellt mich nach der Ausschleichphase auf Moclobemid um. Ich nehme seit ein paar Tagen die halbe Dosis Cipralex (also 10mg) und hatte bisher noch keine Absetzsymptome.

Eingetragen am  als Datensatz 72930
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angst- und Panikzustände mit Benommenheit, Schwindel, Müdigkeit

Absetzprobleme: Das Medikament in der Dosierung 5 mg half mir sehr gut, meine Angstzustände zu reduzieren. Nun hab ich einen Versuch gewagt, die 5 mg Cipralex abzusezten. Fühlte mich jedoch sehr schlecht: Benommenheit, Schwindel, Müdigkeit. Kennt jemand diese Problematik, selbst bei 5 mg? Ich habe wieder begonnen, das Medikament zu nehmen und fühle zumindest die Benommenheit und die Müdigkeit nicht mehr.

Cipralex bei Angst- und Panikzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst- und Panikzustände8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Absetzprobleme: Das Medikament in der Dosierung 5 mg half mir sehr gut, meine Angstzustände zu reduzieren. Nun hab ich einen Versuch gewagt, die 5 mg Cipralex abzusezten. Fühlte mich jedoch sehr schlecht: Benommenheit, Schwindel, Müdigkeit. Kennt jemand diese Problematik, selbst bei 5 mg?
Ich habe wieder begonnen, das Medikament zu nehmen und fühle zumindest die Benommenheit und die Müdigkeit nicht mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 25654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Libidoverlust

Ich nehme Cipralex jetzt seit knapp 2 Jahren. Meine Diagnose war/ist rezidivierende Suizidalitaet. Anfangs war meine Dosis 20mg am Tag. Nach ein paar Monaten ging ich runter auf 10mg. Seit etwa 2 Monaten nehme ich nur noch 5mg. Ich hoffe, dass ich bald ganz aufhoeren kann, es zu nehmen. 1,5 Jahre Psychotherapie habe ich natuerlich auch gemacht. Ohne geht es nicht. Die schwerste Nebenwirkung ist die andauernde Muedigkeit. Ich kann immer schlafen. Aber daran habe ich mich gewoehnt. Ich trinke einfach nachmittags einen Kaffee, dann geht es schon. Aber die fuer mich persoenlich schlimmste Nebenwirkung ist, dass ich keine Lust mehr auf Sex habe. Es ist als waere ich betaeubt, stumpf. Schrecklich. Ich kann nicht sagen, ob es schon von Anfang an so war, damals hatte ich keinen Freund. Aber seit einem Jahr bin ich in einer Beziehung. Und da faellt es eben auf. Und es belastet uns beide sehr. Darum werde ich auch mit meiner Aerztin sprechen und versuchen, das Medikament bald abzusetzen.

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex jetzt seit knapp 2 Jahren. Meine Diagnose war/ist rezidivierende Suizidalitaet.
Anfangs war meine Dosis 20mg am Tag. Nach ein paar Monaten ging ich runter auf 10mg. Seit etwa 2 Monaten nehme ich nur noch 5mg. Ich hoffe, dass ich bald ganz aufhoeren kann, es zu nehmen.
1,5 Jahre Psychotherapie habe ich natuerlich auch gemacht. Ohne geht es nicht.

Die schwerste Nebenwirkung ist die andauernde Muedigkeit. Ich kann immer schlafen. Aber daran habe ich mich gewoehnt. Ich trinke einfach nachmittags einen Kaffee, dann geht es schon.

Aber die fuer mich persoenlich schlimmste Nebenwirkung ist, dass ich keine Lust mehr auf Sex habe. Es ist als waere ich betaeubt, stumpf. Schrecklich. Ich kann nicht sagen, ob es schon von Anfang an so war, damals hatte ich keinen Freund. Aber seit einem Jahr bin ich in einer Beziehung. Und da faellt es eben auf. Und es belastet uns beide sehr. Darum werde ich auch mit meiner Aerztin sprechen und versuchen, das Medikament bald abzusetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 21247
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Libidoverlust, Emotionslosigkeit, Müdigkeit

Hallo :-) Ich habe letztes Jahr im Juni angefangen Cipralex einzunehmen aufgrund einer ziemlich starken Depression. Zu diesen Zeitpunkt hatte ich meine sozialen Kontakte zwar nicht abgebrochen aber ich habe höchstens 1-2 mal die Woche etwas unternommen mit Freund/innen und mein Leben erschien mir schon lange nicht mehr lebenswert - Suizidgedanken waren auch dabei... Nach 2-3 Wochen 20mg/Tag wurde es deutlich besser: - die negativen Stimmungen/Einbrüche waren nicht mehr so schlimm - Suizidgedanken weg - soziale Kontakte weniger vernachlässigt - Stimmung stabiler, zwar nicht richtig gut aber wenn man es mit davor vergleicht durchaus ok - insgesamt hatte ich seit Monaten endlich mal wieder das Gefühl ich könnte es evtl schaffen Nebenwirkungen: (Ich war 18 als ich angefangen habe Cipralex einzunehmen) - Libidoverlust!! (und wie!!!) - total beschissen!!! - Gefühlslosigkeit "alles egal", gedämpfte Emotionen - extreme Müdigkeit beim reduzieren der Tabletten (bis zu 5 mal am Tag eingepennt) - sonst zum Glück nichts Nach einem ziemlich beschissenen Jahr und einem JAhr...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo :-)
Ich habe letztes Jahr im Juni angefangen Cipralex einzunehmen aufgrund einer ziemlich starken Depression. Zu diesen Zeitpunkt hatte ich meine sozialen Kontakte zwar nicht abgebrochen aber ich habe höchstens 1-2 mal die Woche etwas unternommen mit Freund/innen und mein Leben erschien mir schon lange nicht mehr lebenswert - Suizidgedanken waren auch dabei...
Nach 2-3 Wochen 20mg/Tag wurde es deutlich besser:
- die negativen Stimmungen/Einbrüche waren nicht mehr so schlimm
- Suizidgedanken weg
- soziale Kontakte weniger vernachlässigt
- Stimmung stabiler, zwar nicht richtig gut aber wenn man es mit davor vergleicht durchaus ok
- insgesamt hatte ich seit Monaten endlich mal wieder das Gefühl ich könnte es evtl schaffen

Nebenwirkungen: (Ich war 18 als ich angefangen habe Cipralex einzunehmen)
- Libidoverlust!! (und wie!!!) - total beschissen!!!
- Gefühlslosigkeit "alles egal", gedämpfte Emotionen
- extreme Müdigkeit beim reduzieren der Tabletten (bis zu 5 mal am Tag eingepennt)
- sonst zum Glück nichts

Nach einem ziemlich beschissenen Jahr und einem JAhr zwischen 10 und 30 mg Cipralex/Tag muss ich sagen, dass ich ohne die Tabletten mit Sicherheit in eine Klinik hätte müssen und ich auch nicht weiß wo mich die Suizidgedanken hingebracht hätten.... Mir haben die Cipralex auf jeden Fall sehr geholfen und die positive Wirkung ist deutlich stärker als die Nebenwirkungen! Im Moment bin ich bei 10mg /Tag und darf in 2 Wochen auf 5 runter :)

Ich wünsche euch alles Gute :-)

Eingetragen am  als Datensatz 26208
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angst, Panikstörung mit Herzrasen mit innere Unruhe, Benommenheit, Abgeschlagenheit, Müdigkeit

Hallo. Nehme Cipralex seit 4 Tagen. Hab es schon mal genommen und eigentlich sehr gut vertragen. Hab es nach ner Zeit wieder abgesetz (Fehler) weil ich dachte meine Symtome wären weg und ich wäre geheilt. Nehme es jetzt wieder in 5mg und muss es nach 6 Tagen auf 10 mg erhöhen. Bis jetzt bin ich innerlich sehr aufgeregt. Merke leichte bis mittlere Benommenheit. Bin teils sehr Müde und Abgeschlagen. Hoffe diese Symtome verschwinden wieder und mir gehts bald besser. Also jeder der diese Krankheit oder ähnliche hat viel Glück und gute Besserung.

Cipralex bei Angst, Panikstörung mit Herzrasen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst, Panikstörung mit Herzrasen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo. Nehme Cipralex seit 4 Tagen. Hab es schon mal genommen und eigentlich sehr gut vertragen. Hab es nach ner Zeit wieder abgesetz (Fehler) weil ich dachte meine Symtome wären weg und ich wäre geheilt. Nehme es jetzt wieder in 5mg und muss es nach 6 Tagen auf 10 mg erhöhen. Bis jetzt bin ich innerlich sehr aufgeregt. Merke leichte bis mittlere Benommenheit. Bin teils sehr Müde und Abgeschlagen.
Hoffe diese Symtome verschwinden wieder und mir gehts bald besser. Also jeder der diese Krankheit oder ähnliche hat viel Glück und gute Besserung.

Eingetragen am  als Datensatz 30562
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression und Abhängigkeit mit Müdigkeit, Unruhe, Übelkeit

Hallo, ich habe vor circa zwei Monaten angefangen, mit Antidepressiva, begleitend zu einer Psychotherapie, gegen meine Probleme vorzugehen. Habe mich lange dagegen gewehrt, aber im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass ich das ab einem gewissen Grad jedem empfehlen kann. Das heißt, wenn man wirklich eine ganze Zeit lang (bei mir waren es 2 Jahre, vielleicht sogar zu lang) versucht hat, es selbst in den Griff zu kriegen. Ich habe anfangs vom Arzt Citalopram in Tablettenform bekommen, wovon ich 10 Mg täglich nehmen sollte und habe nach einem ersten "Hochtag" nur noch Nebenwirkungen verspürt. Mein Körper reagiert sehr empfindlich auf jede Art von Medikament weswegen mir mein Arzt Cipralex (Escitalopram) verschrieben hat. Ganz allmählich sollte sich mein Körper an die Stoffe gewöhnen um Verschlimmerungen zu vermeiden. Also erstmal nur einen Tropfen am Tag, dann zwei, usw. ich sollte die Dosierung ein wenig nach Befinden mitkoordinieren und muss sagen, dass ich dadurch auch wieder Vertrauen fassen konnte zu dem Medikament nachdem ich anfangs so enttäuscht worden war. Nun bin ich...

Cipralex bei Depression und Abhängigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression und Abhängigkeit2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich habe vor circa zwei Monaten angefangen, mit Antidepressiva, begleitend zu einer Psychotherapie, gegen meine Probleme vorzugehen. Habe mich lange dagegen gewehrt, aber im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass ich das ab einem gewissen Grad jedem empfehlen kann. Das heißt, wenn man wirklich eine ganze Zeit lang (bei mir waren es 2 Jahre, vielleicht sogar zu lang) versucht hat, es selbst in den Griff zu kriegen.

Ich habe anfangs vom Arzt Citalopram in Tablettenform bekommen, wovon ich 10 Mg täglich nehmen sollte und habe nach einem ersten "Hochtag" nur noch Nebenwirkungen verspürt. Mein Körper reagiert sehr empfindlich auf jede Art von Medikament weswegen mir mein Arzt Cipralex (Escitalopram) verschrieben hat. Ganz allmählich sollte sich mein Körper an die Stoffe gewöhnen um Verschlimmerungen zu vermeiden. Also erstmal nur einen Tropfen am Tag, dann zwei, usw. ich sollte die Dosierung ein wenig nach Befinden mitkoordinieren und muss sagen, dass ich dadurch auch wieder Vertrauen fassen konnte zu dem Medikament nachdem ich anfangs so enttäuscht worden war. Nun bin ich eine Weile auf 5 Tropfen am Tag, also 5 mg und habe angefragt weiter zu erhöhen, da die "übliche" Dosis eines Erwachsen laut Packungsbeilage 10 Tropfen/Tag beträgt. Bemerke wieder Nebenwirkungen, ( Erhöhung auf 6 Tropfen) diesmal eher Müdigkeit und Übelkeit, aber gehe davon aus, dass sich das wieder legen wird. Ich kann aber jedem diese Art der Gewöhnung an das Medikament nur empfehlen. Ich kann es nicht verstehen, dass Ärzte so hohe Dosen zum Einstieg verabreichen.. gegen eine zügige Erhöhung ist ja nichts einzuwenden, manchmal ist das ja notwendig.

Ich muss aber grundsätzlich sagen, dass mir das Medikament wieder die Möglichkeit gibt, freier zu denken, abzuwägen und seinen Gefühlen nicht so ausgeliefert zu sein (bei mir war das ein zentrales Problem). Es steigert den Antrieb und motiviert, daher habe ich zum Einschlafen Promethazin, was wunderbar durchschlafen lässt. Kann ich also auch nur empfehlen, wenn man damit zu kämpfen hat, nachts wach zu liegen. Nehme auch nur eine geringe Dosis, 12,5 mg. Verträgt sich sehr gut zusammen.

Liebe Grüße

Eingetragen am  als Datensatz 49285
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für bipolare Störung mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Wahrnehmungsstörungen, Angstzustände, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Panikattacken, Orgasmusstörungen

Ich habe seit langer Zeit die Diagnose 'Bipolare Störung' erhalten. Seit einigen Jahren stabilisiere ich mich über Hypnorex retard 400mg (Lithium). Bis zum Anfang diesen Jahres dachte ich, alles würde so wie bisher weiterlaufen. Das das nicht richit war, habe ich dann Anfang des Jahres erfahren. Meine Stimmungen waren vom Anfang 2012 - Mitte 2012 extrem schwankend. Meine Aggressivität bzw. Stimmung veränderte sich von Woche zu Woche ins Negative bis kurz vor einen Suizidversuch. Erst dann habe ich meinen Arzt aufgesucht und ihm meine Probleme erläutert. Ich habe mich auch lange davor gedrückt zum Arzt zu gehen, weil ich wusste, er würde mir wieder Antidepressiva verschreiben. Mein Arzt hat mir dann das Medikament Cipralex verschrieben, das ich dann sofort mit einer Anfangsdosis von 20mg eingenommen habe. Wie viele schon berichtet haben, sind die Nebenwirkungen in den ersten Tagen bzw. Wochen sehr vielfältig. Das geht von Kopfschmerzen, Übelkeit, Warnehmungsstörungen, Angszustände, extreme Müdigkeit, Gewichtszunahme, Panikattacken bis hin zu Orgasmusproblemen. Ich hatte nach...

Cipralex bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralexbipolare Störung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit langer Zeit die Diagnose 'Bipolare Störung' erhalten. Seit einigen Jahren stabilisiere ich mich über Hypnorex retard 400mg (Lithium). Bis zum Anfang diesen Jahres dachte ich, alles würde so wie bisher weiterlaufen. Das das nicht richit war, habe ich dann Anfang des Jahres erfahren. Meine Stimmungen waren vom Anfang 2012 - Mitte 2012 extrem schwankend. Meine Aggressivität bzw. Stimmung veränderte sich von Woche zu Woche ins Negative bis kurz vor einen Suizidversuch. Erst dann habe ich meinen Arzt aufgesucht und ihm meine Probleme erläutert. Ich habe mich auch lange davor gedrückt zum Arzt zu gehen, weil ich wusste, er würde mir wieder Antidepressiva verschreiben. Mein Arzt hat mir dann das Medikament Cipralex verschrieben, das ich dann sofort mit einer Anfangsdosis von 20mg eingenommen habe.
Wie viele schon berichtet haben, sind die Nebenwirkungen in den ersten Tagen bzw. Wochen sehr vielfältig. Das geht von Kopfschmerzen, Übelkeit, Warnehmungsstörungen, Angszustände, extreme Müdigkeit, Gewichtszunahme, Panikattacken bis hin zu Orgasmusproblemen.
Ich hatte nach ca. 2 Wochen Einnahme von Cipralex eine heftige Panikattacke, die ich nicht mehr kontrollieren konnte. Meine Frau hat dann den ärztlichen Bereitschaftsdienst angerufen. Die diensthabene Ärztin hat mir dann Tavor (2x1mg) gegeben.
Die meisten Nebenwirkungen gingen bei mir nach den ersten Wochen weg. Was mich allerdings am meisten stört sind außer der Orgasmusprobleme die heftige Müdigkeit. Ich gehe unter der Woche zwischen 19:30 Uhr und 21:00 Uhr ins Bett, weil ich dermaßen ausgelaugt bin, dass ich einfach nicht mehr wach sein kann. In der Regel schlafe ich mindestens 10 Stunden und am Wochenende zusätzlich noch ca. 1-2 Stunden zusätzlich pro Tag. Was allerdings sehr positiv ist, ist die Tatsache, dass ich relativ schnell nach der ersten Einnahme von Cipralex eine Art Ruhe in mir gefunden habe, die ich, so lange ich denken kann, noch nicht gehabt habe. Wenn ich auf den Zustand vor einigen Monaten schaue, als es mir wirklich sehr schlecht ging und den jetzigen Zustand betrachte, dann muss ich ehrlich zugeben, dass es mir sehr viel besser geht. Was bleibt ist die heftige Müdigkeit und das Problem keinen Sex mit meiner Frau mehr machen zu können. Selbstbefriedigung geht manchmal, wenn ich mir genug Zeit dafür nehme. Aber Sex (mit Orgasmus für mich) ist mit meiner Frau definitiv nicht möglich.
Meine Unruhe beginnt wieder ein wenig, wenn ich an den Termin zur Reduzierung der Tabletten denke. Dieser wird voraussichtlich im Januar sein. Ich habe zwar schon Antidepressiva genommen und kenne die Probleme beim Absetzen, aber in meinem Kopf spielt sich dann wieder ab, es könnte zu Problemen kommen. Wir werden sehen, trotzdem gehe ich so gut es geht positiv nach vorne. Auch schon meiner Frau gegenüber, die sich wirklich ganz super um alles um mich herum kümmert und ich mich ganz auf die gesundheitlichen Dinge kümmern kann. Und natürlich meinem behinderten Sohn. Gerade für die beiden reiße ich mich so gut es geht jeden Tag aufs Neue zusammen.

Eingetragen am  als Datensatz 49081
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Gewichtszunahme, starkes Träumen, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Antriebslosigkeit

Ich nehme Cipralex seit ca. 4 Jahren. Ich habe in der Zeit über 20kg zugenommen. Durch Sport bekomme ich kein gramm runter. In der Nacht habe ich totale Schwitzattacken und träume zienlich wirres Zeug. Zudem bin ich ständig müde und antriebslos. Ich habe bis jetzt immer 20mg am Tag bekommen und habe im Moment auf 10mg reduziert. Ich hoffe, ich komme bald ohne klar um mein Gewicht wiederzubekommen. Ich fühle mich in meinem Körper so unwohl. Ich habe eine Größe von 1,66m und wiede mittlerweile 76kg. Das geht gar nicht. Erst durch diese Seite bin ich darauf aufmerksam geworden, das das Medikament an meiner Gewichtszunahme schuld hat.

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex seit ca. 4 Jahren. Ich habe in der Zeit über 20kg zugenommen. Durch Sport bekomme ich kein gramm runter. In der Nacht habe ich totale Schwitzattacken und träume zienlich wirres Zeug. Zudem bin ich ständig müde und antriebslos. Ich habe bis jetzt immer 20mg am Tag bekommen und habe im Moment auf 10mg reduziert. Ich hoffe, ich komme bald ohne klar um mein Gewicht wiederzubekommen. Ich fühle mich in meinem Körper so unwohl. Ich habe eine Größe von 1,66m und wiede mittlerweile 76kg. Das geht gar nicht. Erst durch diese Seite bin ich darauf aufmerksam geworden, das das Medikament an meiner Gewichtszunahme schuld hat.

Eingetragen am  als Datensatz 30434
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Absetzerscheinungen

Anfangs (die ersten 2 Wochen) verschlimmerten sich meine Symptome (ich hatte grundlos Angst, Panikattacken, starkes Zittern im Arm), mit 10 mg Cipralex + Therapie sind die Panikattacken nach gut einem halben Jahr verschwunden, geblieben ist hin und wieder ein \"ungutes\" Gefühlt und teilweise Angst. Allerdings habe ich gut 10 kg zugenommen (und da hilft auch Sport und gesunde Ernährung nicht wirklich viel), zudem bin ich häufig müde und habe hin und wieder Muskelschmerzen. Einen erfolglosen Absetzversuch habe ich schon hinter mir: Nach einem Jahr habe ich langsam von 10 mg auf 5 mg und dann auf 2,5 mg herunterdosiert bis ich es dann für drei Tage ganz weglassen konnte, dann allerdings setzten Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwindel, Durchfall, Angst, leichte Reizbarkeit, Unruhe sowie grundloses Weinen ein und ich musste es wieder nehmen. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Versuch! Insgesamt habe ich das Gefühl, dass die Therapie mehr zur Genesung beigetragen hat als das Medikament. Wenn ich mich nochmal entscheiden könnte, würde ich es ohne Cipralex versuchen....

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs (die ersten 2 Wochen) verschlimmerten sich meine Symptome (ich hatte grundlos Angst, Panikattacken, starkes Zittern im Arm), mit 10 mg Cipralex + Therapie sind die Panikattacken nach gut einem halben Jahr verschwunden, geblieben ist hin und wieder ein \"ungutes\" Gefühlt und teilweise Angst.
Allerdings habe ich gut 10 kg zugenommen (und da hilft auch Sport und gesunde Ernährung nicht wirklich viel), zudem bin ich häufig müde und habe hin und wieder Muskelschmerzen.

Einen erfolglosen Absetzversuch habe ich schon hinter mir: Nach einem Jahr habe ich langsam von 10 mg auf 5 mg und dann auf 2,5 mg herunterdosiert bis ich es dann für drei Tage ganz weglassen konnte, dann allerdings setzten Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwindel, Durchfall, Angst, leichte Reizbarkeit, Unruhe sowie grundloses Weinen ein und ich musste es wieder nehmen. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Versuch!

Insgesamt habe ich das Gefühl, dass die Therapie mehr zur Genesung beigetragen hat als das Medikament.
Wenn ich mich nochmal entscheiden könnte, würde ich es ohne Cipralex versuchen.
Außerdem frage ich mich, warum im Waschzettel Gewichtzunahme nicht als Nebenwirkung aufgeführt ist.

Eingetragen am  als Datensatz 9130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Generalisierte Angststörungen mit Müdigkeit, Medikamentenüberhang, Libidoverlust, Übelkeit, Erbrechen

In der Dosierung von 20mg morgens haben sich die depressiven Symptome deutlich gebessert. Die Ängste und Zwänge sind noch immer gleich stark, lediglich ein bisschen weniger Zwangsgedanken. Habe leider unanegenehme Nebenwirkungen wie: - extreme Müdigkeit - Probleme beim Aufstehen/ Medikamentenüberhang - Libidoverlust - Übelkeit/ Erbrechen Mein Hauptinteresse derzeit besteht aus Schlafen, Schlafen, Schlafen... Es ist wirklich schlimm. Ich dosiere jetzt runter auf 15mg und werde wahrscheinlich das Medikament wechseln. Das kann so nicht weitergehen. Ich würde es nicht empfehlen, es sei denn in niedriger Dosierung.

Cipralex bei Depression, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Generalisierte Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Generalisierte Angststörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Dosierung von 20mg morgens haben sich die depressiven Symptome deutlich gebessert. Die Ängste und Zwänge sind noch immer gleich stark, lediglich ein bisschen weniger Zwangsgedanken.
Habe leider unanegenehme Nebenwirkungen wie:
- extreme Müdigkeit
- Probleme beim Aufstehen/ Medikamentenüberhang
- Libidoverlust
- Übelkeit/ Erbrechen
Mein Hauptinteresse derzeit besteht aus Schlafen, Schlafen, Schlafen... Es ist wirklich schlimm. Ich dosiere jetzt runter auf 15mg und werde wahrscheinlich das Medikament wechseln. Das kann so nicht weitergehen.
Ich würde es nicht empfehlen, es sei denn in niedriger Dosierung.

Eingetragen am  als Datensatz 20570
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Burnoutsyndrom mit Müdigkeit, Schwitzen, Traumveränderungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust

sehr starke Müdigkeit - das fiel ganz besonders auf, als ich die Dosis von 20 auf 30 mg erhöhen sollte - in dieser Zeit war ich nur noch müde- die erhoffte verstärkte Wirkung blieb aber aus - daher reduzierte ich wieder auf 20 mg. Vermehrtes Schwitzen, Traumveränderungen, leichte Gewichtszunahme, weniger Lust auf Sex. Was NICHT in der Packungsbeilage steht - ich darf nicht mehr zum Blutspenden gehen. Anm.d.Mod.: Das ist falsch, es gibt nur Richtlinien für Trizyklische Antidepressiva, nach denen man 3 Wochen vor dem Spenden keine mehr eingenommen haben darf. Dies liegt an der fruchtschädigenden Wirkung bei pot. Schwangeren. Cipralex gehört nicht zu der Gruppe. (Quelle: Blutspenderichtlinien Uni Freiburg)

Cipralex bei Depressionen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Burnoutsyndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sehr starke Müdigkeit - das fiel ganz besonders auf, als ich die Dosis von 20 auf 30 mg erhöhen sollte - in dieser Zeit war ich nur noch müde- die erhoffte verstärkte Wirkung blieb aber aus - daher reduzierte ich wieder auf 20 mg. Vermehrtes Schwitzen, Traumveränderungen, leichte Gewichtszunahme, weniger Lust auf Sex.
Was NICHT in der Packungsbeilage steht - ich darf nicht mehr zum Blutspenden gehen.

Anm.d.Mod.: Das ist falsch, es gibt nur Richtlinien für Trizyklische Antidepressiva, nach denen man 3 Wochen vor dem Spenden keine mehr eingenommen haben darf. Dies liegt an der fruchtschädigenden Wirkung bei pot. Schwangeren. Cipralex gehört nicht zu der Gruppe. (Quelle: Blutspenderichtlinien Uni Freiburg)

Eingetragen am  als Datensatz 5018
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Panikattacken, Burnoutsyndrom mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Traumveränderungen

Wirkung trat bei mir etwa nach zwei Wochen ein. Panikattacke verschwanden ganz. War oft müde ( was aber auch mit dem Burnout zusammenhing) Depressionen wurden spürbar schwächer. Fühle mich wesentlich besser. Gewichtszunahme leider ja :-), aber wenn das schon wieder ein echtes \"Problem\" ist, dann hat man`s ja fast schon wieder in die Normalität geschafft :-). Meine Gedanken gehören wieder vermehrt mir, keine negativen Kreisgrübeleien mehr. Werde das Medikament zum Frühsommer ausschleichend absetzen, habe damit vor zwei Jahren gute Erfahrungen gemacht. Kann keine \"benebelnden\" Nebenwirkungen feststellen. Manchmal Müdigkeit und viele Träume.

Cipralex bei Depressionen, Panikattacken, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Panikattacken, Burnoutsyndrom5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirkung trat bei mir etwa nach zwei Wochen ein. Panikattacke verschwanden ganz. War oft müde ( was aber auch mit dem Burnout zusammenhing) Depressionen wurden spürbar schwächer. Fühle mich wesentlich besser. Gewichtszunahme leider ja :-), aber wenn das schon wieder ein echtes \"Problem\" ist, dann hat man`s ja fast schon wieder in die Normalität geschafft :-). Meine Gedanken gehören wieder vermehrt mir, keine negativen Kreisgrübeleien mehr. Werde das Medikament zum Frühsommer ausschleichend absetzen, habe damit vor zwei Jahren gute Erfahrungen gemacht. Kann keine \"benebelnden\" Nebenwirkungen feststellen. Manchmal Müdigkeit und viele Träume.

Eingetragen am  als Datensatz 7246
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen, Depressionen mittelschwer mit Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Libidoverlust, Mundtrockenheit, Muskelzuckungen, Albträume

Ich habe Cipralex aufgrund massiver Angstzustände bekommen. Während der Einschleichphase habe unter extremer Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Libidoverlust und Mundtrockenheit gelitten. Nach ca. 4 Wochen wurden meine Angstzustände zusehends besser...die Nebenwirkungen nahmen ebenfalls mehr und mehr ab. Nach ca. 3 Monaten war ich erstmals seit Ewigkeiten beschwerdefrei! Mit Nebenwirkungen habe ich kaum zu tun...manchmal habe ich ein leichtes Zucken..einmalig und dann weg. Zeitweise habe ich sehr reale Albträume, aber man lernt damit umzugehen und es ist auch kein Dauerzustand. Schlafen kann ich erheblich besser bis prima. Ich habe oft Phasen starker Müdigkeit, die aber m.E. eher der Grunderkrankung zuzurechnen sind ( nach Belastung usw) Cipralex ist das 5. Medikament, dass ich nehme und das Erste mit so gut wie keinen Nebenwirkungen. Ich bin endlich wieder ein Mensch und würde es jederzeit Empfehlen!

Cipralex bei Angststörungen, Depressionen mittelschwer

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, Depressionen mittelschwer2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex aufgrund massiver Angstzustände bekommen. Während der Einschleichphase habe unter extremer Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Libidoverlust und Mundtrockenheit gelitten. Nach ca. 4 Wochen wurden meine Angstzustände zusehends besser...die Nebenwirkungen nahmen ebenfalls mehr und mehr ab. Nach ca. 3 Monaten war ich erstmals seit Ewigkeiten beschwerdefrei! Mit Nebenwirkungen habe ich kaum zu tun...manchmal habe ich ein leichtes Zucken..einmalig und dann weg. Zeitweise habe ich sehr reale Albträume, aber man lernt damit umzugehen und es ist auch kein Dauerzustand. Schlafen kann ich erheblich besser bis prima. Ich habe oft Phasen starker Müdigkeit, die aber m.E. eher der Grunderkrankung zuzurechnen sind ( nach Belastung usw) Cipralex ist das 5. Medikament, dass ich nehme und das Erste mit so gut wie keinen Nebenwirkungen. Ich bin endlich wieder ein Mensch und würde es jederzeit Empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 51653
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):197 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Gewichtszunahme

Nehme seit 2 Jahren Cipralex wegen Depressionen, Angststörung und Panikattacken. Meine Einstiegsdosis von 5 mg wurde nach und nach auf 20 mg erhöht. Anfangs Kombination mit Trittico (zum Schlafen), konnte T. aber letztes Jahr ausschleichen. Zu meinen Nebenwirkungen gehört leider eine große Gewichtszunahme (20 kg), die ich leider nicht mehr loswerde und ich fühle mich oft sehr müde. Könnte sehr viel schlafen und komme morgens nur sehr schwer aus dem Bett. Ich denke jetzt daran, die Dosis zu verringern, werde dies aber wirklich nur sehr gering und schrittweise probieren. Hoffentlich sinkt dann mein Gewicht wieder. Durch die Müdigkeit freut es mich ja auch nicht Sport zu betreiben, was sich wiederum auf mein Gewicht nicht gerade positiv auswirkt. Mental geht es mir aber wirklich gut, was aber sicher auch durch 2 Jahre Gesprächstherapie bedingt ist. DIE DEPRESSIONEN HABEN EINEN GRUND !!!! Ich habe Einiges in meinem Leben geändert, unter anderem bin ich von einem öden Bürojob in die Immobilienbranche gewechselt und habe gelernt mich durchzusetzen. Nur Tabletten alleine wirken nicht.

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 2 Jahren Cipralex wegen Depressionen, Angststörung und Panikattacken. Meine Einstiegsdosis von 5 mg wurde nach und nach auf 20 mg erhöht. Anfangs Kombination mit Trittico (zum Schlafen), konnte T. aber letztes Jahr ausschleichen. Zu meinen Nebenwirkungen gehört leider eine große Gewichtszunahme (20 kg), die ich leider nicht mehr loswerde und ich fühle mich oft sehr müde. Könnte sehr viel schlafen und komme morgens nur sehr schwer aus dem Bett. Ich denke jetzt daran, die Dosis zu verringern, werde dies aber wirklich nur sehr gering und schrittweise probieren. Hoffentlich sinkt dann mein Gewicht wieder. Durch die Müdigkeit freut es mich ja auch nicht Sport zu betreiben, was sich wiederum auf mein Gewicht nicht gerade positiv auswirkt. Mental geht es mir aber wirklich gut, was aber sicher auch durch 2 Jahre Gesprächstherapie bedingt ist. DIE DEPRESSIONEN HABEN EINEN GRUND !!!! Ich habe Einiges in meinem Leben geändert, unter anderem bin ich von einem öden Bürojob in die Immobilienbranche gewechselt und habe gelernt mich durchzusetzen. Nur Tabletten alleine wirken nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 45760
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für für Sozialphobie und Zwangsgedanken mit Müdigkeit und Erektonsstörungen mit Müdigkeit, Erektionsstörungen

Nehme 30 Milligramm Cirpralex seit gut 5 Monaten. In der Klinik wurde es sogar bis zu meiner Entlassung auf 40 Milligramm erhöht. Habe es dann selber auf 30 runtergesetzt. Es wirkt sehr gut gegen Zwangsgedanken. Sie treten bei mir nur noch auf wenn ich aufgeregt bin oder mir Sorgen mache. Nebenwirkungen sind bei mir Müdigkeit als ob man jeden Tag einen halbe Tablette Zopiclon zu sich nehmen würde. Das Hauptproblem sind aber die Erektionsstörungen die Massiv auftreten. Der Arzt hat mir gesagt ich soll es auf 20 Milligramm reduzieren. Mal schauen wie es dann ausschaut…

Cipralex bei für Sozialphobie und Zwangsgedanken mit Müdigkeit und Erektonsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralexfür Sozialphobie und Zwangsgedanken mit Müdigkeit und Erektonsstörungen5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme 30 Milligramm Cirpralex seit gut 5 Monaten. In der Klinik wurde es sogar bis zu meiner Entlassung auf 40 Milligramm erhöht. Habe es dann selber auf 30 runtergesetzt. Es wirkt sehr gut gegen Zwangsgedanken. Sie treten bei mir nur noch auf wenn ich aufgeregt bin oder mir Sorgen mache. Nebenwirkungen sind bei mir Müdigkeit als ob man jeden Tag einen halbe Tablette Zopiclon zu sich nehmen würde. Das Hauptproblem sind aber die Erektionsstörungen die Massiv auftreten. Der Arzt hat mir gesagt ich soll es auf 20 Milligramm reduzieren. Mal schauen wie es dann ausschaut…

Eingetragen am  als Datensatz 40715
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Zwangsstörung, Spannungskopfschmerzen mit Müdigkeit, Absetzerscheinungen, Halluzinationen

Aufgrund cronischer Schmerzen und einer leichten Zwangsstörung hab ich über 4 Jahre hinweg Citalopram und Cipralex eingenommen. Citalopram: Dosierung: zwischen 10mg - 40mg Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht. Nebenwirkungen: starke Müdigkeit, wurde nie besser. Absetzen: heftigste Nebenwirkungen - Stromschlagartige Zuckungen im Kopf, genau im Moment des Einschlafens - akustische Halluzinationen: meistens Töne, aber auch einzelne Worte -> hoher Gruselfaktor. Cipralex: Dosierung: zwischen 5mg und 15mg; Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht. Nebenwirkungen: weniger Müde als von Citalopram Absetzen: wie bei Citalopram, außer den aku. Hallos; Bin aufgrund der extremen Absetzsymtomatik von Cipralex direkt auf eine entsprechende Dosis Fluctin gewechselt. Von einem Tag auf den anderen: 10mg Cipralex Lundbeck durch 20mg Fluctin Lilly ersetzt; Hab mit allem gerechnet, aber: => Keine Absetzsymptomatik aufgetaucht, keinerlei Nebenwirkungen von Fluctin bemerkt. => Müdigkeit wurde...

Citalopram bei Zwangsstörung, Spannungskopfschmerzen; Cipralex bei Zwangsstörung, Spannungskopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramZwangsstörung, Spannungskopfschmerzen4 Jahre
CipralexZwangsstörung, Spannungskopfschmerzen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund cronischer Schmerzen und einer leichten Zwangsstörung hab ich über 4 Jahre hinweg Citalopram und Cipralex eingenommen.

Citalopram:
Dosierung: zwischen 10mg - 40mg
Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht.
Nebenwirkungen: starke Müdigkeit, wurde nie besser.
Absetzen: heftigste Nebenwirkungen
- Stromschlagartige Zuckungen im Kopf, genau im Moment des Einschlafens
- akustische Halluzinationen: meistens Töne, aber auch einzelne Worte -> hoher Gruselfaktor.

Cipralex:
Dosierung: zwischen 5mg und 15mg;
Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht.
Nebenwirkungen: weniger Müde als von Citalopram
Absetzen: wie bei Citalopram, außer den aku. Hallos;

Bin aufgrund der extremen Absetzsymtomatik von Cipralex direkt auf eine entsprechende Dosis Fluctin gewechselt.

Von einem Tag auf den anderen:

10mg Cipralex Lundbeck durch 20mg Fluctin Lilly ersetzt;
Hab mit allem gerechnet, aber:

=> Keine Absetzsymptomatik aufgetaucht, keinerlei Nebenwirkungen von Fluctin bemerkt.
=> Müdigkeit wurde besser;
=> Keine Schmerzen;
=> Bei der Zwangstörung wart ich noch, die jedoch nur leicht ausgeprägt ist.

Mal sehen wie es sich beim Absetzen verhält. Schlimmer kannst ja eigentlich nicht mehr werden.

Eingetragen am  als Datensatz 20669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Müdigkeit bei Cipralex

[]