Beinschmerzen bei Mirena

Nebenwirkung Beinschmerzen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1550 Einträge zu Mirena. Bei 0% ist Beinschmerzen aufgetreten.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Beinschmerzen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg540
Durchschnittliches Alter in Jahren410
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,080,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Beinschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Beinschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 4,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Beinschmerzen bei Mirena:

 

Mirena für Atemnot, Schmerzen in den Beinen, schwitzen ......... mit Brustschmerzen, Atemnot, Sodbrennen, Venenentzündung, Beinschmerzen

Die Nebenwirkungen kamen schleichend. Mir ist es erst kurz vor Ende der Tragezeit aufgefallen. Ich hatte Brustschmerzen und bekam zwischendurch Atemnot. Es fühlte sich an wir ein Herzinfakt. Sodbrennen kam auch noch hinzu. Daraus sollten auch erst die Brustschmerzen kommen. Die Atemnot wurde auf Stress zurückgeführt. Bis ich hier im Netz die Beschwerden sah, die andere Frauen hatten. Daraufhin ging ich zu meinem Frauenarzt. Der sagte es könnte schon sein, dass die Hormone nachlassen und die Spiral gewechselt werden muss. Ich bestand aber darauf, dass sie entfernt wird und ich keine neue wollte (das war im Juli, im Dezember musste sie sowieso raus). Dies hat er dann auch getan. Einen Tag später war meine Atemnot verschwunden. Nach einer Woche taten meine Beine auch nicht mehr so weh. Ich hatte beim Aufstehen Probleme, wieder in gang zu kommen. Ich musste erst immer ein paar Schritte gehen um schmerzfrei laufen zu können. Die beiden Krampfadern in den Beinen sind fast nicht mehr zu sehen. Sie waren vorher ganz dick. Dann ist mir noch eingefallen, dass ich im letzten Sommer eine...

Mirena bei Atemnot, Schmerzen in den Beinen, schwitzen .........

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaAtemnot, Schmerzen in den Beinen, schwitzen .........2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Nebenwirkungen kamen schleichend. Mir ist es erst kurz vor Ende der Tragezeit aufgefallen. Ich hatte Brustschmerzen und bekam zwischendurch Atemnot. Es fühlte sich an wir ein Herzinfakt. Sodbrennen kam auch noch hinzu. Daraus sollten auch erst die Brustschmerzen kommen. Die Atemnot wurde auf Stress zurückgeführt. Bis ich hier im Netz die Beschwerden sah, die andere Frauen hatten. Daraufhin ging ich zu meinem Frauenarzt. Der sagte es könnte schon sein, dass die Hormone nachlassen und die Spiral gewechselt werden muss. Ich bestand aber darauf, dass sie entfernt wird und ich keine neue wollte (das war im Juli, im Dezember musste sie sowieso raus). Dies hat er dann auch getan. Einen Tag später war meine Atemnot verschwunden. Nach einer Woche taten meine Beine auch nicht mehr so weh. Ich hatte beim Aufstehen Probleme, wieder in gang zu kommen. Ich musste erst immer ein paar Schritte gehen um schmerzfrei laufen zu können. Die beiden Krampfadern in den Beinen sind fast nicht mehr zu sehen. Sie waren vorher ganz dick. Dann ist mir noch eingefallen, dass ich im letzten Sommer eine Venenentzündung hatte, die ich mittlerweile auch auf die Spirale schiebe. Ich hatte im letzten Jahr auch mit meine Frauenärztin darüber gesprochen. Die sagte es kann nicht sein, dass es von der Spirale kommt. Gottseidank war meine Frauenärztin bei meinem letzten Besuch nicht da. Es war nur die Vertretung.
Fazit: nie wieder diese Spirale
Ich fühle mich wie neu seit sie entfernt ist.

Eingetragen am  als Datensatz 26785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Durchfall, Abgeschlagenheit, Leberwerterhöhung, Beinschmerzen, Zwischenblutungen, Kopfschmerzen

Ich wollte nach 20 Jahren Pille und zunehmend schlechtem Immunsystem und Psyche meinen Körper entlasten. Nach langem Gespräch mit meiner Frauenärztin habe ich mir leider die Mirena andrehen lassen. Sie wirke lokal, gebe nur winzige Mengen Hormon ab, alle Frauen sind damit zufrieden. Nach etwa 5 Tagen ging es los. Ich dachte, ich hätte eine Magen-Darm-Grippe! Ich hatte Durchfall und mir war unendlich schlecht. Nach 2 Wochen machten die Symptome 3 Tage Pause, um dann wiederzukommen. Ich war total geschwächt und bin nach 3 Wochen zum Hausarzt, der diverse Proben einschickte. Kein Befund, aber stark erhöhte Leberwerte und Leukozyten. Nach Unmengen von Iberogast, Tee, Karottensuppe und Milchsäurekapseln keine Besserung. Hinzu kamen Schmerzen von der Leiste runter in die Beine, Kältegefühl, die Periode die ich hatte war stark und schmerzhaft und hörte erst nach 11 Tagen auf, plus Zwischenblutungen, Kopfschmerzen (vor allem beim Sex), Unterleibsschmerzen nach dem Sex, reduzierte sexuelle Empfindsamkeit, noch mehr unerträgliche Übelkeit. Ich fing an zu googlen und trat einer Gruppe bei...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wollte nach 20 Jahren Pille und zunehmend schlechtem Immunsystem und Psyche meinen Körper entlasten. Nach langem Gespräch mit meiner Frauenärztin habe ich mir leider die Mirena andrehen lassen. Sie wirke lokal, gebe nur winzige Mengen Hormon ab, alle Frauen sind damit zufrieden. Nach etwa 5 Tagen ging es los. Ich dachte, ich hätte eine Magen-Darm-Grippe! Ich hatte Durchfall und mir war unendlich schlecht. Nach 2 Wochen machten die Symptome 3 Tage Pause, um dann wiederzukommen. Ich war total geschwächt und bin nach 3 Wochen zum Hausarzt, der diverse Proben einschickte. Kein Befund, aber stark erhöhte Leberwerte und Leukozyten. Nach Unmengen von Iberogast, Tee, Karottensuppe und Milchsäurekapseln keine Besserung. Hinzu kamen Schmerzen von der Leiste runter in die Beine, Kältegefühl, die Periode die ich hatte war stark und schmerzhaft und hörte erst nach 11 Tagen auf, plus Zwischenblutungen, Kopfschmerzen (vor allem beim Sex), Unterleibsschmerzen nach dem Sex, reduzierte sexuelle Empfindsamkeit, noch mehr unerträgliche Übelkeit. Ich fing an zu googlen und trat einer Gruppe bei Facebook bei. Was soll ich sagen, es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Es gibt tausende Frauen, die teils schwere Nebenwirkungen haben und die hohen Leberwerte sind auch an der Tagesordnung. Ich ging zum Frauenarzt, wurde untersucht und belächelt, es könne nicht von der Mirena kommen. Ich solle noch ein paar Wochen warten, das spielt sich alles ein. Eine Woche später hab ich mir - wieder unter kopfschüttelnden Hinweisen, dass es nicht an der Spirale läge - das Mistding ziehen lassen. Zwei Tage später waren fast alle Symptome weg, nur die Kopfschmerzen haben ca 3 Wochen gebraucht, um zu verschwinden. Ich bin fertig mit Hormonen und geschockt über die Gepflogenheiten in der Pharma-Industrie. Mirena ist deren 7.größte Einahmequelle, weit vor Aspirin & Co. Die Ärzte kriegen Provision und nur ein kranker Mensch ist ein lukrativer Patient. Augen auf!

Eingetragen am  als Datensatz 70452
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Kraftlosigkeit, Gewichtszunahme, Akne, Antriebslosigkeit, Gedächtnisprobleme, Beinschmerzen, Bartwuchs, Hüftschmerzen, Sehstörung, depressive Verstimmung, Rückenschmerz, Haarausfall auf dem Kopf

Haarausfall, Gewichtszunahme, bartwuchs, Akne, stimmlippenknötchen, sehstörungen, Gefühlsstörungen, Antriebslosigkeit, Hüft - Beinschmerzen, Rückenschmerzen. Schlechte Laune, weinerlich. Depressive Stimmung

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Haarausfall, Gewichtszunahme, bartwuchs, Akne, stimmlippenknötchen, sehstörungen, Gefühlsstörungen, Antriebslosigkeit, Hüft - Beinschmerzen, Rückenschmerzen. Schlechte Laune, weinerlich. Depressive Stimmung

Eingetragen am  als Datensatz 83349
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Zystenbildung, Abgeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, Unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen, Depressive Verstimmungen, Beinschmerzen

sehr schlimm,was ich da alles lese. bei mir wars leider auch ähnlich . nach der geburt unseres zweiten sohnes war für mich der kinderwunsch vorerst abgeschlossen und ich wollte eine empfängnisverhütung die sehr,sehr sicher ist . meine frauenärztin riet mir zu diesem "wunderding mirena" .laut ihren angaben gabs nichts besseres und verträglicheres am markt. denkste.....einsetzten ging beim ersten mal nicht, neuer termin und neuer versuch .es klappte. die schmerzen waren erträglich .danach jedoch wochenlange ,wehenartige krämpfe mit zystenbildung, erschöpfung und stimmungsschwankungen. meine stimmungslange schob ich auf die tatsache,dass ich zwei kleine jungs hatte und einen überforderten papa . meine menstruation kam und ging ,war zwar sehr schwach aber länger als sonst. auch kamen unterleibsschmerzen ,rückenschmerzen , schmerzen in den beinen, depressionen .......dazu. ich lief von da an von einem Arzt zum anderen ,keiner kam auf die idee, dass es nebenwirkungen sein könnten ,vor allem nicht mein fa. leider wurde ich von ihr nicht ernst genommen und es war alles andere schuld an...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sehr schlimm,was ich da alles lese. bei mir wars leider auch ähnlich . nach der geburt unseres zweiten sohnes war für mich der kinderwunsch vorerst abgeschlossen und ich wollte eine empfängnisverhütung die sehr,sehr sicher ist . meine frauenärztin riet mir zu diesem "wunderding mirena" .laut ihren angaben gabs nichts besseres und verträglicheres am markt. denkste.....einsetzten ging beim ersten mal nicht, neuer termin und neuer versuch .es klappte. die schmerzen waren erträglich .danach jedoch wochenlange ,wehenartige krämpfe mit zystenbildung, erschöpfung und stimmungsschwankungen. meine stimmungslange schob ich auf die tatsache,dass ich zwei kleine jungs hatte und einen überforderten papa . meine menstruation kam und ging ,war zwar sehr schwach aber länger als sonst. auch kamen unterleibsschmerzen ,rückenschmerzen , schmerzen in den beinen, depressionen .......dazu. ich lief von da an von einem Arzt zum anderen ,keiner kam auf die idee, dass es nebenwirkungen sein könnten ,vor allem nicht mein fa. leider wurde ich von ihr nicht ernst genommen und es war alles andere schuld an meiner situation ,nur nicht die spirale.
nach 3,5 jahren mirena ,einer therapie bei einer psychologin ,untersuchungen bei div.ärzten war ich dann nur mehr verzweifelt und dachte mir ich würde nicht ganz normal sein.
ich las dann einen bericht über pms (prämenstruelles syndrom) und dachte mir, ja das hab ich bestimmt .ich wollte mehr darüber wissen und stoß durch zufall auf einen artikel über die nebenwirkungen der mirena. ich war so wütend auf meinen fa und auf mich, dass ich mir jahrenlang einreden hab lassen, dass ich ein einzelfall bin. eine woche später ließ ich mir dieses blöde ding entfernen . habe seitdem leichte blutungen.
es kann ja sein, dass es frauen gibt , die überglücklich mit mirena sind, ich war leider keine von denen, würde sie auch nicht weiterempfehlen.
wünsche allen betroffenen eine baldige besserung
glg

Eingetragen am  als Datensatz 44886
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]