Bella HEXAL für Haarausfall

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 267 Einträge zu Haarausfall. Bei 4% wurde Bella HEXAL eingesetzt.

Wir haben 10 Patienten Berichte zu Haarausfall in Verbindung mit Bella HEXAL.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg560
Durchschnittliches Alter in Jahren380
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,690,00

Wo kann man Bella HEXAL kaufen?

Bella HEXAL ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Bella HEXAL für Haarausfall auftraten:

Gewichtszunahme (3/10)
30%
Stimmungsschwankungen (3/10)
30%
Depressionen (2/10)
20%
keine Nebenwirkungen (2/10)
20%
Akne (1/10)
10%
Angstzustände (1/10)
10%
Antriebslosigkeit (1/10)
10%
Appetitsteigerung (1/10)
10%
Atemnot (1/10)
10%
Beinkrämpfe (1/10)
10%
Brustschwellung (1/10)
10%
Depression (1/10)
10%
Erbrechen (1/10)
10%
Fieber (1/10)
10%
Haarausfall (1/10)
10%
Hautunreinheiten (1/10)
10%
Juckreiz (1/10)
10%
Kontaktlinsenunverträglichkeit (1/10)
10%
Libidoverlust (1/10)
10%
Lungenembolie (1/10)
10%
Migräne (1/10)
10%
Panikattacken (1/10)
10%
Regelschmerzen (1/10)
10%
Reizhusten (1/10)
10%
Rückenschmerzen (1/10)
10%
Übelkeit (1/10)
10%
Unterleibsschmerzen (1/10)
10%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Bella HEXAL für Haarausfall liegen vor:

 

Bella Hexal für zur Verhütung, gegen Haarausfall mit keine Nebenwirkungen

Seit fast fünf Jahren hab ich unter extremen Haarausfall gelitten bzw leide ich heute noch darunter, aber nicht mehr so extrem, befindet sich alles wieder im Aufbau. Jedenfalls mein Frauenarzt war irgendwann ratlos und überwies mich darauf hin zum Endokrinologen. Dieser führte einige Tests und Befragungen durch und meinte zu mir das der Haarausfall genetisch, erblich bedingt sei und man da nichts machen könne. Überwies mich gleichzeitig noch zum Hautarzt. Diese wiederrum machte einige Tests und Befragungen und schliesslich kam die Diagnose zu stande das es hormoneller Haarausfall ist, hat mir spezielles Haarwasser verschrieben zur Wachstumsförderung neuer Haare. (Crinohermal fem heißt das) und ich solle doch die Pille wechseln. (Vorher hatte ich die Monostep. Und mein Hautarzt meinte noch das diese sehr bekannt für hormonellen Haarausfall sei). Darauf hin suchte ich das Gespräch zu meinem Frauenarzt und nach langer Gesprächszeit haben wir uns darauf geeinigt es mit der Bella Hexal 35 zu versuchen. Diese nehm ich bereits seit knapp drei Monaten (4. Blister). Bei den ersten beiden...

Bella Hexal bei zur Verhütung, gegen Haarausfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella Hexalzur Verhütung, gegen Haarausfall12 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit fast fünf Jahren hab ich unter extremen Haarausfall gelitten bzw leide ich heute noch darunter, aber nicht mehr so extrem, befindet sich alles wieder im Aufbau. Jedenfalls mein Frauenarzt war irgendwann ratlos und überwies mich darauf hin zum Endokrinologen. Dieser führte einige Tests und Befragungen durch und meinte zu mir das der Haarausfall genetisch, erblich bedingt sei und man da nichts machen könne. Überwies mich gleichzeitig noch zum Hautarzt. Diese wiederrum machte einige Tests und Befragungen und schliesslich kam die Diagnose zu stande das es hormoneller Haarausfall ist, hat mir spezielles Haarwasser verschrieben zur Wachstumsförderung neuer Haare. (Crinohermal fem heißt das) und ich solle doch die Pille wechseln. (Vorher hatte ich die Monostep. Und mein Hautarzt meinte noch das diese sehr bekannt für hormonellen Haarausfall sei). Darauf hin suchte ich das Gespräch zu meinem Frauenarzt und nach langer Gesprächszeit haben wir uns darauf geeinigt es mit der Bella Hexal 35 zu versuchen. Diese nehm ich bereits seit knapp drei Monaten (4. Blister). Bei den ersten beiden Blister muss ich sagen, es wurde besser es fielen nicht mehr so extrem grosse büschel aus und auch die kahl stellen wuchsen nach. Nachdem ich dann im Zeitraum vom 3. Blister beim Friseur war und mein Friseur meine Haare erstmal durch dreimaliges färben strapaziert hat, wurde es wieder schlimmer. Mittlerweile hab ich das 4. Blister und es wird allmählich langsam wieder. Die Menge ist nicht mehr so gross, kaum das ich mal haare in der Hand habe wenn ich durch streiche oder so. Schlimm ist's nur nach dem Duschen und kämen da könnte ich noch heulen. Hoffe das hört wieder auf. Doch denke ich im großen und ganzen das sie wirken tut. Genaueres wird sich sicherlich erst in ein paar Wochen, spätestens beim nächsten Besuch beim Hautarzt zeigen. Über die beschriebenen Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme oder Antriebslosigkeit oder oder oder kann ich nichts sagen da bei mir nichts dergleichen aufgetreten ist. Hoffe halt nur das sie was mein Haarausfall betrifft helfen wird da bin ich mir noch nicht wirklich sicher.
Lg A.

Eingetragen am 03.08.2015 als Datensatz 69058
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bella Hexal für Haarausfall mit Haarausfall, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Angstzustände, Panikattacken, Beinkrämpfe, Kontaktlinsenunverträglichkeit, Depression

Ich habe die Bella Hexal im Mai 2013 nach 5 Jahren (mit ca. 1 jähriger Pause) nun endgültig und für immer abgesetzt. 2006 hatte ich mir ein Implanon legen lassen, da ich es für eine sehr praktische Alternative zur Pille hielt. Leider hatte ich damit immer Zwischen/Schmierblutungen und habe mich dann leider dazu entschließen müssen es nach einigen Monaten wieder entfernen zu lassen. Mein Gynäkologe hat mir daraufhin die Belara verschrieben. Nun bekam ich davon leider deutlichen Haarausfall, also musste wieder etwas anderes her. Mein Gynäkologe griff zur Bella Hexal 35, die ja bekanntlich auch gegen Haarausfall wirken sollte. Er begründete dies damit, dass ich wohl einen erhöhten Androgenspiegel hätte. Untersucht wurde dazu jedoch nichts und ich hab meinem Arzt in der Sache natürlich vertraut. Naja, soweit so gut. Habe die Bella Hexal brav bis ca. Oktober 2009 genommen und dann abgesetzt. Mein damaliger Partner hatte in den Monaten nach dem Absetzen oft angemerkt dass ich mich komisch verhalte und verändert hätte. Ich habe das einfach mit dem Stress meines Studiums verbunden und...

Bella Hexal bei Haarausfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalHaarausfall5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Bella Hexal im Mai 2013 nach 5 Jahren (mit ca. 1 jähriger Pause) nun endgültig und für immer abgesetzt.
2006 hatte ich mir ein Implanon legen lassen, da ich es für eine sehr praktische Alternative zur Pille hielt. Leider hatte ich damit immer Zwischen/Schmierblutungen und habe mich dann leider dazu entschließen müssen es nach einigen Monaten wieder entfernen zu lassen. Mein Gynäkologe hat mir daraufhin die Belara verschrieben. Nun bekam ich davon leider deutlichen Haarausfall, also musste wieder etwas anderes her. Mein Gynäkologe griff zur Bella Hexal 35, die ja bekanntlich auch gegen Haarausfall wirken sollte. Er begründete dies damit, dass ich wohl einen erhöhten Androgenspiegel hätte. Untersucht wurde dazu jedoch nichts und ich hab meinem Arzt in der Sache natürlich vertraut. Naja, soweit so gut. Habe die Bella Hexal brav bis ca. Oktober 2009 genommen und dann abgesetzt. Mein damaliger Partner hatte in den Monaten nach dem Absetzen oft angemerkt dass ich mich komisch verhalte und verändert hätte. Ich habe das einfach mit dem Stress meines Studiums verbunden und auch nicht weiter beachtet. Erst einige Monate später habe dann auch ich mitbekommen, dass sich an meinem Verhalten etwas geändert hatte, konnte aber nicht wirklich festmachen woran das liegen könnte und habe es auf die Trennung von meinem Partner geschoben. Mein Zyklus in dieser Zeit war sehr stark verlängert, ich hatte meine Periode alle 2-3 Monate und dann auch nur für 1-2 Tage.
Anfang 2010 und in einer neuen Partnerschaft habe ich wieder begonnen die Bella Hexal zu nehmen, ich war also zu diesem Zeitpunkt über ein Jahr pillenfrei. Ich habe wieder zur Bella gegriffen, da ich damals ja gut damit klar gekommen bin. Aber diesmal wurde es leider anders. Bereits einige Tage nach der ersten Einnahme wurde ich schrecklich emotional und weinerlich. Ich hatte Verlustängste, habe jedes Wort meines Partners auf die Goldwaage gelegt. Manchmal habe ich mich nicht mehr getraut unter Menschen zu gehen. Das steigerte sich in den nachfolgenden Monaten so sehr, dass ich nicht mehr in die Uni gehen konnte, weil ich schon auf dem Weg Angst bekommen habe. Ich musste ständig und wegen jeder Kleinigkeit weinen, war einfach nur noch ein Häufchen Elend. Daraufhin habe ich mir Hilfe bei einer Psychologin gesucht. Ein Jahr war ich in Behandlung und mein Zustand wurde schlimmer statt besser. Ich habe sehr viel geschlafen, es vermieden unter Menschen zu gehen und habe mir in meinem Kopf schlimme Filme gefahren. Für mich eine der nervigsten Sachen war aber auch das ständige Weinen. Ich war schon seit meiner Kindheit jemand der geweint hat wenn er wütend war. Sonst galt ich immer als ein sehr emotionsloser und kalter Mensch. Und plötzlich war ich wie ein weicher Klumpen Emotionen der bei jedem noch so kleinen *pieks* weinend zusammenfällt. Naja, es zog und zog sich, niemand konnte mir sagen was eigentlich los war. NIEMAND fragte ob ich vielleicht die Pille nehme. Ich habe die Therapie abgebrochen, weil ich bemerkt habe dass es mich nicht weiter bringt. Habe dann versucht jemanden zu finden und bin auf Anraten einer Ärztin im psychologischen Dienst in eine psychologische Kur gekommen. Zuerst wurde Borderline diagnostiziert, dann wieder doch nicht. Ich passte nicht in diese Kur, denn ich war viel zu stabil und konnte mich mit den Problemen die dort behandelt wurden nicht richtig identifizieren. Ich habe zu dieser Zeit die Bella übrigens nicht genommen, war also wieder einmal 2 Monate pillenfrei. Nach der Kur habe ich die Bella wieder bis Januar 2013 genommen. Ich hatte eine neue Therapeutin (die mich wieder nicht nach der Pille gefragt hat) und Anfang 2013 fühlte ich mich stabiler. Im April 2013 konnte ich wieder regelmäßig zur Uni gehen, bis, ja bis, ich Mitte April wieder mit der Bella Hexal anfing. Ich habe diesmal SOFORT bemerkt dass es wieder abwärts geht. Mein Partner hat diesmal ohne mein Wissen aufgeschrieben wann es mir wie ging und es mir dann mitgeteilt und ich konnte endlich die Puzzleteile zusammenfügen und wusste wo diese ganzen Probleme her kommen. Mein (Ex)Gynäkologe hat mich belächelt als ich ihm davon berichtet habe, denn die Bella ist ja laut ihm eine sehr niedrig dosierte Pille. Und auch die weiteren Gynäkologen, bei denen ich dann war, haben mich nicht wirklich ernst genommen. Mein Psychiater hat sich dann meine Geschichte vollständig angehört und mir erklärt, dass es bei einigen Arzneimitteln nachdem man diese abgesetzt hat und dann wieder nimmt zu nicht erklärbaren Nebenwirkungen kommen kann. Und er hat mir auch bestätigt, dass die von mir aufgelisteten Nebenwirkungen von der Bella kommen können und dass ich bei weitem kein Einzelfall wäre.
Nun bin ich also seit einigen Monaten mal wieder ohne hormonelle Verhütung und es geht mir deutlich besser. Mir hat diese Pille einige Zeit, ja sogar Jahre, meines Lebens "versaut". Leider habe ich mich auf das Wissen und die Meinung von Ärzten und Psychologen verlassen und dadurch sehr lange gebraucht um herauszufinden dass die Bella Hexal der Grund war.
Für mich gibt es also definitiv keine Art von hormonellen Verhütungsmitteln mehr. Mein Körper scheint damit nicht umgehen zu können und das muss er nun auch nicht mehr.

Eingetragen am 22.10.2013 als Datensatz 57080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bella Hexal für Akne, Haarausfall, kleine Brust, androgyner Körperbau mit Brustschwellung, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Fieber, Libidoverlust

Ich schreibe hier für meine Frau, weil sie zuviel Arbeit und zu wenig Zeit hat. Ausserdem habe ich Medizin studiert und ein sehr gutes Beobachtungs- und Beurteilungsvermögen. Nach 2-3 Wochen sprachen die Ergebnisse für Bella Hexal: Haarausfall und Akne waren beinahe ganz verschwunden. Brüste schwollen etwas an (was ganz im Interesse meiner Frau war! Ich war eher dagegen) Figur wurde etwas runder, weiblicher. Nach 5 Wochen vielen eine extrem gesteigerte Launenhaftigkeit und Stimmungsumschwünge auf. Unbegründete Wein-Anfälle und ausgeprägte Depressionen gefährdeten ihren Job. Sie befand sich gerade auf einem guten Weg der Karriere. Probezeit in einem Top-Konzern in höherer Position. Sie musste zeigen, was in ihr steckt und nun diese Depressionen. Das hätte übel ausgehen können. Aber nun kommt das schlimmste: Wir dachten die ganze Zeit, sie hätte eine Entzündung/Infektion unbekannter Ursache, weil sie seit 2 Monaten jeden Abend leichtes Fieber bekam. Was natürlich ebenfalls ihre Leistungsfähigkeit im Job erheblich gefährdete. Man stelle sich das mal vor: 3 Monate lang jede...

Bella Hexal bei Akne, Haarausfall, kleine Brust, androgyner Körperbau

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalAkne, Haarausfall, kleine Brust, androgyner Körperbau100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schreibe hier für meine Frau, weil sie zuviel Arbeit und zu wenig Zeit hat. Ausserdem habe ich Medizin studiert und ein sehr gutes Beobachtungs- und Beurteilungsvermögen.

Nach 2-3 Wochen sprachen die Ergebnisse für Bella Hexal: Haarausfall und Akne waren beinahe ganz verschwunden. Brüste schwollen etwas an (was ganz im Interesse meiner Frau war! Ich war eher dagegen) Figur wurde etwas runder, weiblicher.

Nach 5 Wochen vielen eine extrem gesteigerte Launenhaftigkeit und Stimmungsumschwünge auf. Unbegründete Wein-Anfälle und ausgeprägte Depressionen gefährdeten ihren Job. Sie befand sich gerade auf einem guten Weg der Karriere. Probezeit in einem Top-Konzern in höherer Position. Sie musste zeigen, was in ihr steckt und nun diese Depressionen. Das hätte übel ausgehen können.

Aber nun kommt das schlimmste: Wir dachten die ganze Zeit, sie hätte eine Entzündung/Infektion unbekannter Ursache, weil sie seit 2 Monaten jeden Abend leichtes Fieber bekam. Was natürlich ebenfalls ihre Leistungsfähigkeit im Job erheblich gefährdete. Man stelle sich das mal vor: 3 Monate lang jede Nacht Fieber. Kein Arzt findet etwas. Man ist in der Probezeit und kann sich nicht krank melden. Nach 4 Wochen kriecht man auf dem Zahnfleisch, weil man kaum schlafen kann und der Körper eigentlich Ruhe braucht, nach 8 Wochen hätten bestimmt die meisten aufgegeben...

Zuletzt fand man leicht erhöhte Rheumafaktoren (ebenso wie CRP (c-reaktives Protein) beide als unspezifische Entzündungszeichen. Ich fand dann einen einzigen Bericht im Internet, der auf die Möglichkeit von Fieber in Zusammenhang mit der Pille Bella Hexal hindeutete und wir entschieden sofort abzusetzen. Nicht so, wie die Gynäkologin uns geraten hat und den Zyklus abwartend. Was für ein Wahnsinn: Man nimmt eine Pille, die einen krank macht und die Ärztin sagt, man solle sie weiter nehmen :-)

Wir haben sofort abgesetzt. Nach 2-3 Wochen war das Fieber weg. Und der Haarausfall und die Akne wieder da. Allerdings nicht so schwer, wie vorher!

Die Gewichtszunahme von ca. 10-15 KG wird man nicht so schnell wieder los. Die Depressionen kommen auch heute noch (nach 2-3 Monaten) ab und zu durch. Die Libido ist gleich null und gefährdet die Beziehung stark.

Wir werden das weiter beobachten und in regelmässigen Abständen hier berichten, wenn es etwas Neues gibt.

Ich rate dringend von der Bella Hexal ab. Bloss nicht nehmen. Hätte ich mehr Geld würde ich auf Schmerzensgeld und Schadensersatz klagen. Das soll nicht heissen, das es jedem so ergehen muss. Bestimmt gibt es viele, denen die Pille einfach nur hilft. Aber der hohe Prozentsatz an Depressionen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme würde mich skeptisch machen.
Was mich aber vor allem antreibt ist davor zu warnen, das bei einer einzigen Frau ein rheumatisches Fieber ausgelöst werden könnte. Dagegen gibt es keine Hilfe und jede könnte die nächste sein!

Eingetragen am 15.04.2011 als Datensatz 33822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):170 Eingetragen durch Arzt / Lebenspartner
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bella Hexal für Haarausfall mit Atemnot, Reizhusten, Rückenschmerzen, Lungenembolie

Ich habe die Bella Hexal 35 drei Monate genommen, bereits im zweiten Monat hatte ich Atemnot, starken Reizhusten und Schmerzen im Rücken und den Schultern. Ein Lungenfacharzt hat dann festgestellt, dass ich in beiden Lungenflügeln Lungenembolien hatte. Nachdem alle anderen Faktoren ausgeschlossen werden konnten, sagten mir die Ärzte, dass diese Embolien auf die Pille zurückzuführen sind. Ich wurde stationär im Klinikum behandelt. Derzeit befinde ich mich auf dem Weg der Besserung, werde aber noch ein halbes Jahr Marcumar einnehmen müssen.

Bella Hexal bei Haarausfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalHaarausfall90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Bella Hexal 35 drei Monate genommen, bereits im zweiten Monat hatte ich Atemnot, starken Reizhusten und Schmerzen im Rücken und den Schultern. Ein Lungenfacharzt hat dann festgestellt, dass ich in beiden Lungenflügeln Lungenembolien hatte. Nachdem alle anderen Faktoren ausgeschlossen werden konnten, sagten mir die Ärzte, dass diese Embolien auf die Pille zurückzuführen sind. Ich wurde stationär im Klinikum behandelt. Derzeit befinde ich mich auf dem Weg der Besserung, werde aber noch ein halbes Jahr Marcumar einnehmen müssen.

Eingetragen am 28.09.2010 als Datensatz 27494
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bella Hexal für Haarausfall aufgrund zu vieler Androgene mit keine Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind bei mir nicht aufgetreten. Gegen meinen Haarausfall hat diese antiandrogene Pille aber nicht wirklich geholfen...

Bella Hexal bei Haarausfall aufgrund zu vieler Androgene

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalHaarausfall aufgrund zu vieler Androgene3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen sind bei mir nicht aufgetreten. Gegen meinen Haarausfall hat diese antiandrogene Pille aber nicht wirklich geholfen...

Eingetragen am 16.02.2010 als Datensatz 22340
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bella Hexal für Akne, Haarausfall mit Migräne, Erbrechen

Sehr starke Migräne mit Erbrechen, regelmässig zum Zeitpunkt der Pillenpause

Bella Hexal bei Akne, Haarausfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalAkne, Haarausfall6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr starke Migräne mit Erbrechen, regelmässig zum Zeitpunkt der Pillenpause

Eingetragen am 15.05.2007 als Datensatz 1288
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bella Hexal für Haarausfall, Hormonstörungen mit Akne, Regelschmerzen, Stimmungsschwankungen, Depressionen

Ich habe diese Pille wegen meines anhaltenden Haarausfalles verschrieben bekommen weil ich einen zu hohen Pegel männlicher Hormone habe. An dem Haarausfall hat sich nicht wirklich etwas geändert allerdings wurde meine Haut zunächst mal sehr schlecht, ich habe Pickel im Dekollete, auf dem Rücken und auf der Stirn bekommen was ich vorher nie hatte. Ausserdem habe ich eine sehr starke und schmerzhafte Regelblutung bekommen verbunden mit Stimmungsschwankungen wie ich sie noch nie erlebt habe. Ich wurde tagelang richtig depressiv und hätte nur heulen können. Eigentlich soll man ja eine Pille wenigstens 2-3 Monate nehmen damit sich der Körper darauf einstellen kann aber ich weiß nicht ob ich mir das antun will...

Bella Hexal bei Haarausfall, Hormonstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalHaarausfall, Hormonstörungen30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe diese Pille wegen meines anhaltenden Haarausfalles verschrieben bekommen weil ich einen zu hohen Pegel männlicher Hormone habe. An dem Haarausfall hat sich nicht wirklich etwas geändert allerdings wurde meine Haut zunächst mal sehr schlecht, ich habe Pickel im Dekollete, auf dem Rücken und auf der Stirn bekommen was ich vorher nie hatte. Ausserdem habe ich eine sehr starke und schmerzhafte Regelblutung bekommen verbunden mit Stimmungsschwankungen wie ich sie noch nie erlebt habe. Ich wurde tagelang richtig depressiv und hätte nur heulen können. Eigentlich soll man ja eine Pille wenigstens 2-3 Monate nehmen damit sich der Körper darauf einstellen kann aber ich weiß nicht ob ich mir das antun will...

Eingetragen am 06.03.2009 als Datensatz 13772
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bella Hexal für Haarausfall mit Appetitsteigerung

Die Pille hat bei mir den appetit sehr stark angeregt, habe 2 Kilo zugenommen und bin sie nicht mehr losgeworden.

Bella Hexal bei Haarausfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalHaarausfall1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Pille hat bei mir den appetit sehr stark angeregt, habe 2 Kilo zugenommen und bin sie nicht mehr losgeworden.

Eingetragen am 10.04.2010 als Datensatz 23709
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

BellaHexal für Haarausfall mit Gewichtszunahme, Depressionen, Stimmungsschwankungen, Hautunreinheiten

vor Periode starke Gewichtszunahme, depressiv,extreme Stimmungsschwankungen, schlechtere Haut sei einigen Wochen

BellaHexal bei Haarausfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BellaHexalHaarausfall8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

vor Periode starke Gewichtszunahme, depressiv,extreme Stimmungsschwankungen, schlechtere Haut sei einigen Wochen

Eingetragen am 31.08.2007 als Datensatz 3396
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bella Hexal für Haarausfall mit Juckreiz, Übelkeit, Unterleibsschmerzen

Starker Juckreiz vor allem in den Armbeugen und im äußeren Intimbereich; Ziehen im Unterbauch; Übelkeit

Bella Hexal bei Haarausfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalHaarausfall6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starker Juckreiz vor allem in den Armbeugen und im äußeren Intimbereich; Ziehen im Unterbauch; Übelkeit

Eingetragen am 05.05.2009 als Datensatz 15116
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Bella HEXAL wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Bella Hexal, BellaHexal, BellaHEXAL35, Bella 35, Bella HEXAL 35, Bella Hexal 35, Bella HEXAL35, Bella Hexal 35mg, biso hexal, Bella Hexal 36, Bella%20HEXAL, bella hexal 35 pille, Bella HEXALl, Bella Hexal Anti-Baby-Pille

Haarausfall wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Alopezie, Haarausfall, kreisrunder Haarausfall

[]