Haarausfall bei Medikinet

Nebenwirkung Haarausfall bei Medikament Medikinet

Insgesamt haben wir 182 Einträge zu Medikinet. Bei 5% ist Haarausfall aufgetreten.

Wir haben 9 Patienten Berichte zu Haarausfall bei Medikinet.

Prozentualer Anteil 44%56%
Durchschnittliche Größe in cm170175
Durchschnittliches Gewicht in kg6772
Durchschnittliches Alter in Jahren4837
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,3322,35

Medikinet wurde von Patienten, die Haarausfall als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Medikinet wurde bisher von 9 sanego-Benutzern, wo Haarausfall auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Haarausfall bei Medikinet:

 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Haarausfall, Appetitsverlust, Schmerzen im Bewegungsapparat

Ich bin seit ca. 6Jahren eingestellt. Besseres konnte mir nicht passieren. Das Leben hatte mehr Inhalt, und nicht wie sonst im Chaos. Klar kamen die NEbenwirkungen, dennoch kann ich damit leben. Jeder muss seinen eigenen Weg mit den Medis finden. Und es Dauert manchmal sehr lange, bis der Mensch das Richtige gefunden hat. Dennoch sollte niemand aufgeben und nicht Negativ Urteilen. Denn Diabetis Pat. wird auch ein Medikament verordnet, wo die Nebenwirkungen schlimmer sind, als die tatsächliche Wirkung. Beim Medikinet hatte ich HAarausfall, wenig Hunger, knochenschmerzen. Mit dem Concerta sind die Knochenschmerzen verschwunden, alles andere ist geblieben. und ohne Concerta will ich garnicht mehr sein. Das LEben hat Qualität bekommen und ich fühle mich nicht mehr so mit 600 khm durch die LAnde zu düsen!!! Das ADHS ist damit nicht verschwunden, so wie alle anderenDenken, sondern du kannst mit deiner Umwelt besser Umgehen, mit Kritik, Angst, Wut Traurigkeit....... Leute denkt vorher nach, und redet nicht schlecht über Medis, die euch oder euren Kids nicht geholfen haben. Die...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin seit ca. 6Jahren eingestellt.
Besseres konnte mir nicht passieren.
Das Leben hatte mehr Inhalt, und nicht wie sonst im Chaos.
Klar kamen die NEbenwirkungen, dennoch kann ich damit leben. Jeder muss seinen eigenen Weg mit den Medis finden. Und es Dauert manchmal sehr lange, bis der Mensch das Richtige gefunden hat. Dennoch sollte niemand aufgeben und nicht Negativ Urteilen. Denn Diabetis Pat. wird auch ein Medikament verordnet, wo die Nebenwirkungen schlimmer sind, als die tatsächliche Wirkung.
Beim Medikinet hatte ich HAarausfall, wenig Hunger, knochenschmerzen. Mit dem Concerta sind die Knochenschmerzen verschwunden, alles andere ist geblieben.
und ohne Concerta will ich garnicht mehr sein. Das LEben hat Qualität bekommen und ich fühle mich nicht mehr so mit 600 khm durch die LAnde zu düsen!!!
Das ADHS ist damit nicht verschwunden, so wie alle anderenDenken, sondern du kannst mit deiner Umwelt besser Umgehen, mit Kritik, Angst, Wut Traurigkeit.......
Leute denkt vorher nach, und redet nicht schlecht über Medis, die euch oder euren Kids nicht geholfen haben. Die MEdizin ist nur ein Versuchsfeld. Niemand kann das Medikament für die oder die Krankheit geben, ohne Nebenwirkungen zu haben!!!!
( Ich bin Mutter von 2 Töchtern, beide mit ADHS, die mehr, die andere weniger.)
S.A.

Eingetragen am  als Datensatz 3136
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Bluthochdruck, ADS mit Haarausfall, Brustschmerzen

Unabdingbar bei ADS (endlich mal alles wahrnehmen (aufwachen)), Reaktionsvermögen, Retorik & Konzentration um ein viel- vielfaches besser !!! Nachteile: Haarausfall, Beklemmungsgefühl in der Brust (Gelegentlich, seit kurzem) sonst keine NW ...

Medikinet bei Bluthochdruck, ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetBluthochdruck, ADS12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unabdingbar bei ADS (endlich mal alles wahrnehmen (aufwachen)), Reaktionsvermögen, Retorik & Konzentration um ein viel- vielfaches besser !!!

Nachteile:
Haarausfall, Beklemmungsgefühl in der Brust (Gelegentlich, seit kurzem)
sonst keine NW ...

Eingetragen am  als Datensatz 10795
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Haarausfall

Kreisrunder Haarausfall: Wirbel seit 7 Tagen haarfrei, betrifft auch den Rest der Kopfhaare, welche sich durch leichten Zug lösen. Für einen 8-jährigen Jungen nicht angenehm. Keine Pilzinfektion nachweisbar oder Unverträglichkeiten auf Waschmittel. Keine Gewissheit, ob die Haare nachwachsen.

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kreisrunder Haarausfall: Wirbel seit 7 Tagen haarfrei, betrifft auch den Rest der Kopfhaare, welche sich durch leichten Zug lösen. Für einen 8-jährigen Jungen nicht angenehm.
Keine Pilzinfektion nachweisbar oder Unverträglichkeiten auf Waschmittel.
Keine Gewissheit, ob die Haare nachwachsen.

Eingetragen am  als Datensatz 55250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2005 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):129 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):26
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Konzentrationsstörungen mit Haarausfall

Ich bin 28 Jahre alt und mir wurde es verschrieben, weil ich mich auf nichts konzentrieren kann und sofort abgelenkt bin. Dazu bin ich ein Mensch der irgendwie grundsätzlich zu wenig schläft und daher eigentlich immer nur schläfrig ist (was dann zu der schlechten Konzentration führt). Aber mit Medikinet geht das alles besser. Ich wiege ca. 90 kg und nehme 20 mg pro Tag. Das reicht für mich, dass ich nach ca. 30min richtig wach werde und mich auch auf etwas konzentrieren kann und dann sogar kribbelig werde, wenn ich dann auch nicht arbeite. Vorher war ich schon nach wenigen Minuten entweder überm Buch oder Laptop im Tiefschlaf oder in diversen Tagträumen. Böser Nebeneffekt: Haarausfall. Ok, verliere schon seit Jahren Haare, aber seit Medikinet geht es leider ziemlich rasant. Dennoch: Ich wünschte, ich hätte schon vor zehn Jahren mal nach meinen Konzentrationsstörungen gefragt und Medikinet genommen. Dann wär ich zwar inzwischen vollkahl, hätte aber wesentlich bessere Leistungen in Schule und Uni hingelegt.

Medikinet bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetKonzentrationsstörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 28 Jahre alt und mir wurde es verschrieben, weil ich mich auf nichts konzentrieren kann und sofort abgelenkt bin. Dazu bin ich ein Mensch der irgendwie grundsätzlich zu wenig schläft und daher eigentlich immer nur schläfrig ist (was dann zu der schlechten Konzentration führt).
Aber mit Medikinet geht das alles besser. Ich wiege ca. 90 kg und nehme 20 mg pro Tag. Das reicht für mich, dass ich nach ca. 30min richtig wach werde und mich auch auf etwas konzentrieren kann und dann sogar kribbelig werde, wenn ich dann auch nicht arbeite.
Vorher war ich schon nach wenigen Minuten entweder überm Buch oder Laptop im Tiefschlaf oder in diversen Tagträumen.
Böser Nebeneffekt: Haarausfall. Ok, verliere schon seit Jahren Haare, aber seit Medikinet geht es leider ziemlich rasant.
Dennoch: Ich wünschte, ich hätte schon vor zehn Jahren mal nach meinen Konzentrationsstörungen gefragt und Medikinet genommen. Dann wär ich zwar inzwischen vollkahl, hätte aber wesentlich bessere Leistungen in Schule und Uni hingelegt.

Eingetragen am  als Datensatz 52178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Depressionen mit Haarausfall, Unruhe

Depressionen seit 5 Jahren mit Antidepressiva ohne Erfolg behandelt, sind bereits weg, aber mir gehen die Haare büschelweis aus. Dosierung muß reduziert werden, da ich derart aufgekratzt war und nicht mehr genügend Schlaf bekam. Richtig gedopt war ich.

Medikinet bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetDepressionen30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depressionen seit 5 Jahren mit Antidepressiva ohne Erfolg behandelt, sind bereits weg, aber mir gehen die Haare büschelweis aus.
Dosierung muß reduziert werden, da ich derart aufgekratzt war und nicht mehr genügend Schlaf bekam. Richtig gedopt war ich.

Eingetragen am  als Datensatz 47685
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Appetitlosigkeit, Schwitzen, Hautprobleme, Haarausfall, Übelkeit

Die üblichen bei über Dosierung! Herzrhythmusstörung, Schweißausbruch (bei exterme Überdosirung) Rückgang des Appetits und der Flüssigkeitsaufnahme ist eine häufige Nebenwirkung. Dies kann dadurch gemildert werden, dass das Methylphenidat nach dem Essen verabreicht wird oder die Hauptmahlzeit auf den Abend verlegt wird, wenn die Wirkung abgeklungen ist. Gewöhnlich verliert sich diese Nebenwirkung innerhalb einiger Monate. Vermehrtes Schwitzen, Dermatitis (entzündliche Reaktion der Haut), Pruritus (Juckreiz), angioneurotische Ödeme (Quincke-Ödem) können bei der Behandlung von Kindern auftreten, ebenso kann es zu Effluvium (Haarausfall) kommen. Des Weiteren können exfoliative (schuppende) Hauterkrankungen und Urtikaria (Nesselausschlag) bei der Behandlung mit Methylphenidat auftreten. Da Methylphenidat in der Regel als Hydrochlorid vorliegt, reagiert es beim Lösen leicht sauer. Wenn Methylphenidattabletten ohne Flüssigkeit eingenommen werden, kann es zu Übelkeit oder unangenehmem Brennen in der Speiseröhre kommen. Zu Beginn der Behandlung treten häufig Bauchschmerzen...

Medikinet®adult bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet®adultADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die üblichen bei über Dosierung! Herzrhythmusstörung, Schweißausbruch (bei exterme Überdosirung)

Rückgang des Appetits und der Flüssigkeitsaufnahme ist eine häufige Nebenwirkung. Dies kann dadurch gemildert werden, dass das Methylphenidat nach dem Essen verabreicht wird oder die Hauptmahlzeit auf den Abend verlegt wird, wenn die Wirkung abgeklungen ist. Gewöhnlich verliert sich diese Nebenwirkung innerhalb einiger Monate.

Vermehrtes Schwitzen, Dermatitis (entzündliche Reaktion der Haut), Pruritus (Juckreiz), angioneurotische Ödeme (Quincke-Ödem) können bei der Behandlung von Kindern auftreten, ebenso kann es zu Effluvium (Haarausfall) kommen. Des Weiteren können exfoliative (schuppende) Hauterkrankungen und Urtikaria (Nesselausschlag) bei der Behandlung mit Methylphenidat auftreten.

Da Methylphenidat in der Regel als Hydrochlorid vorliegt, reagiert es beim Lösen leicht sauer. Wenn Methylphenidattabletten ohne Flüssigkeit eingenommen werden, kann es zu Übelkeit oder unangenehmem Brennen in der Speiseröhre kommen. Zu Beginn der Behandlung treten häufig Bauchschmerzen oder Erbrechen auf.

Quelle : Wikipedia

Eingetragen am  als Datensatz 37134
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Haarausfall, Pigmentstörungen, Unruhe, Sonnenallergie, Schwitzen, Kälte in den Gliedern, Hautblutungen

blutiger Ausschlag bei Sonnenlicht Haarausfall extremes Schwitzen auskühlende Extremitäten Linea Nigra(Jungfrau)

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

blutiger Ausschlag bei Sonnenlicht
Haarausfall
extremes Schwitzen
auskühlende Extremitäten
Linea Nigra(Jungfrau)

Eingetragen am  als Datensatz 34271
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Haarausfall

Verlust der Wimpern erst an einem Auge nun an beiden Augen. Es gibt keine medizinische Erklärung für dieses Symptome. Daher vermute eine Nebenwirkung des Medikaments Medikinet

Medikinet retard bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet retardADH-Syndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Verlust der Wimpern erst an einem Auge nun an beiden Augen.
Es gibt keine medizinische Erklärung für dieses Symptome.
Daher vermute eine Nebenwirkung des Medikaments Medikinet

Eingetragen am  als Datensatz 20995
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Haarausfall, Heißhunger, Gewichtszunahme, Schlafstörungen

Wirkung ist hilfreich. Komme besser bei der Arbeit zurecht. Habe weniger Angst, Fehler zu machen, da ich besser aufpassen kann. Habe bei kniffligen Aufgaben viel mehr Geduld, gebe nicht so schnell auf, wie früher und werde nicht so schnell wütend.Wage mich jetzt eher an Dinge, für die ich früher nicht genügend innere Ruhe aufgebracht hätte. Bin nicht mehr ganz so impulsiv und kann meinen Redefluß besser bremsen. Durch die Diagnose und das Medikament ist vieles erträglicher geworden. Nebenwirkungen habe ich nicht sehr viele festgestellt. Evtl. tatsächlich etwas Haarausfall, durch den Rebound-Effekt evtl. Eß-Attacken, die das Gewicht eher höher werden ließen. Und bei Einnahme am späten Nachmittag kam es zu Einschlafproblemen. Was mir noch aufgefallen ist, daß ich kaum mehr Verlangen nach Alkohol habe. Dies war früher der Fall: Meist am Abend, um runterzukommen und zur Ruhe zu finden. Dann wurde es auch schnell mal viel zu viel. Das ist gänzlich verschwunden.

Medikinet retard bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet retardADS3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirkung ist hilfreich. Komme besser bei der Arbeit zurecht. Habe weniger Angst, Fehler zu machen, da ich besser aufpassen kann. Habe bei kniffligen Aufgaben viel mehr Geduld, gebe nicht so schnell auf, wie früher und werde nicht so schnell wütend.Wage mich jetzt eher an Dinge, für die ich früher nicht genügend innere Ruhe aufgebracht hätte. Bin nicht mehr ganz so impulsiv und kann meinen Redefluß besser bremsen. Durch die Diagnose und das Medikament ist vieles erträglicher geworden.
Nebenwirkungen habe ich nicht sehr viele festgestellt. Evtl. tatsächlich etwas Haarausfall, durch den Rebound-Effekt evtl. Eß-Attacken, die das Gewicht eher höher werden ließen. Und bei Einnahme am späten Nachmittag kam es zu Einschlafproblemen.
Was mir noch aufgefallen ist, daß ich kaum mehr Verlangen nach Alkohol habe. Dies war früher der Fall: Meist am Abend, um runterzukommen und zur Ruhe zu finden. Dann wurde es auch schnell mal viel zu viel. Das ist gänzlich verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 16014
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]