Gewichtsverlust bei Medikinet

Nebenwirkung Gewichtsverlust bei Medikament Medikinet

Insgesamt haben wir 185 Einträge zu Medikinet. Bei 5% ist Gewichtsverlust aufgetreten.

Wir haben 10 Patienten Berichte zu Gewichtsverlust bei Medikinet.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm159149
Durchschnittliches Gewicht in kg5549
Durchschnittliches Alter in Jahren3027
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,0119,14

Medikinet wurde von Patienten, die Gewichtsverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Medikinet wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Gewichtsverlust auftrat, mit durchschnittlich 7,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gewichtsverlust bei Medikinet:

 

Medikinet für ADHS mit Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Lichtempfindlichkeit, Nahrungsmittelunverträglichkeit

Ich muss vorher betonen, dass ich bereits Erfahrung mit dem Wirkstoff Methylphendat habe, aber erst seit 7 Mon. offiziell und auf meinen Namen als Erwachsene dieses Medikament bekomme. Also Nebenwirkungen sind bei mir folgende: - starke Gewichtabnahme zu Beginn der Behandlung (ist behoben) - Appetitlosigkeit (dauert an) - Lichtempfindlichkeit, vorwiegend bei Abend- bzw. Nachtfahrten mit Kfz. (beeinträchtigt aber nicht meine Fahrtauglichkeit!!!) (dauert an) - Koffeinunverträglichkeit, schlägt auf den Magen und ich bekomme Herzrasen (ich trinke seitdem Espresso- nur wahre Kenner der Bohne werden mich verstehen ;) ) (dauert an) Bei diesem Medikament muss man einfach auch die erwünschten Nebenwirkungen beschreiben: Ich nehme 30 mg Medikinet retard am Morgen und zum Mittag noch einmal. So wurde ich klinisch eingestellt! Man wird kein Einstein dadurch:)! Aber man kann sein Potential endlich effektiv und sinnvoll nutzen. Ich merke, dass ich mich viel besser konzentriere und bringe eine angefangene Sache zu Ende, bevor ich etwas Neues...

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich muss vorher betonen, dass ich bereits Erfahrung mit dem Wirkstoff Methylphendat habe, aber erst seit 7 Mon. offiziell und auf meinen Namen als Erwachsene dieses Medikament bekomme.
Also Nebenwirkungen sind bei mir folgende:
- starke Gewichtabnahme zu Beginn der Behandlung (ist behoben)
- Appetitlosigkeit (dauert an)
- Lichtempfindlichkeit, vorwiegend bei Abend- bzw. Nachtfahrten mit Kfz.
(beeinträchtigt aber nicht meine Fahrtauglichkeit!!!) (dauert an)
- Koffeinunverträglichkeit, schlägt auf den Magen und ich bekomme Herzrasen
(ich trinke seitdem Espresso- nur wahre Kenner der Bohne werden mich
verstehen ;) ) (dauert an)

Bei diesem Medikament muss man einfach auch die erwünschten Nebenwirkungen beschreiben:
Ich nehme 30 mg Medikinet retard am Morgen und zum Mittag noch einmal. So wurde ich klinisch eingestellt! Man wird kein Einstein dadurch:)! Aber man kann sein Potential endlich effektiv und sinnvoll nutzen. Ich merke, dass ich mich viel besser konzentriere und bringe eine angefangene Sache zu Ende, bevor ich etwas Neues beginne. Ich bin viel koordinierter. Die ersten Gefühle unter diesem Wirkstoff, die ich hatte, waren Folgende: Ich konnte meine Augen still auf einen Punkt an der Wand richten! Zudem war das Rauschen in meinem Kopf weg! Bis dahin war mir nicht einmal klar, dass meine Augen ständig umherwandern und dass ich zu laut rede, weil es in meinem Kopf rauscht.

Eingetragen am  als Datensatz 6272
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Herzrasen, Mundtrockenheit, Harndrang

ADS Symptome werden spürbar verbessert! Definitiv! z.Zt bin ich in Einstellphase! 3 x 10mg Am Anfang: Schlafstörung: bei letzter Einnahme um 16.00 Uhr keine Probleme mehr. Dauerhaft: Appetitlosigkeit + Gewichtsabnahme: ich esse genug, habe mein Essen rationiert, schon vor Einnahme von MPH um meinen Körperfettanteil zu reduzieren. Klappt gut. zur Zeit sehe ich das als Vorteil, BMI ist knapp unter 25 Im Prinzip habe ich vor weniger Speck und mehr Muskeln zu haben, MPH erleichtert das, positive Nebenwirkung! Herzrasen: wird von Tag zu Tag weniger. Kaum noch spürbar nach 1 Woche. Stärker bei Kaffee-Konsum. Trockener Mund: Bei erster Einnahme morgens, im Laufes des Tages aber nicht schlimm Harndrang: sehr auffällig, habe in 8 Stunden 1,5 Liter Wasser getrunken, war 7 x urinieren! Bei doppelter Dosierung sind Nebenwirkungen stärker ausgeprägt, die positive Wirkung lässt nach. Ich bin bei Einnahme ziemlich aufgedreht, hat eine gewisse Aufputsch-Wirkung. Positiv, bin motivierter. Schiebe weniger Aufgaben vor mir her... Libido: wird nicht reduziert, im...

Medikinet bei ADS; Methylpheni TAD bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS7 Tage
Methylpheni TADADS1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ADS Symptome werden spürbar verbessert! Definitiv!
z.Zt bin ich in Einstellphase! 3 x 10mg

Am Anfang:
Schlafstörung: bei letzter Einnahme um 16.00 Uhr keine Probleme mehr.

Dauerhaft:
Appetitlosigkeit + Gewichtsabnahme: ich esse genug, habe mein Essen rationiert, schon vor Einnahme von MPH um meinen Körperfettanteil zu reduzieren. Klappt gut.
zur Zeit sehe ich das als Vorteil, BMI ist knapp unter 25
Im Prinzip habe ich vor weniger Speck und mehr Muskeln zu haben, MPH erleichtert das, positive Nebenwirkung!

Herzrasen: wird von Tag zu Tag weniger. Kaum noch spürbar nach 1 Woche. Stärker bei Kaffee-Konsum.

Trockener Mund: Bei erster Einnahme morgens, im Laufes des Tages aber nicht schlimm

Harndrang: sehr auffällig, habe in 8 Stunden 1,5 Liter Wasser getrunken, war 7 x urinieren!


Bei doppelter Dosierung sind Nebenwirkungen stärker ausgeprägt, die positive Wirkung lässt nach.

Ich bin bei Einnahme ziemlich aufgedreht, hat eine gewisse Aufputsch-Wirkung. Positiv, bin motivierter.
Schiebe weniger Aufgaben vor mir her...

Libido: wird nicht reduziert, im Gegenteil... bin dadurch öfter "wuschig"!
Potenz: keine negative Auswirkung bisher

Nach einer Woche habe ich den Eindruck dass alle Nebenwirkungen nachlassen, die Wirkung aber auch etwas.

Bei mir hat Methylpheni TAD etwas stärker gewirkt als Medikinet. Habe das aber auch nur 1 Tag gestestet und Medikinet seit 1 Woche! Kann also Zufall sein. Habe schon von umgekehrten Fällen gehört!

Eingetragen am  als Datensatz 32878
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Methylpheni TAD
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Antriebsstörungen, Aufmerksamkeit halten mit Gewichtsabnahme, Herzrasen, Pulssteigerung, Appetitlosigkeit

Ich nehme seit ungefähr 3 Wochen das Retart mit 54mg. Die Wirkung hält um die 9-10 Stunden an, weshalb ich die Pille auch morgens einnehmen muss. Mein Antrieb wird gesteigert und ich bin viel euphorischer als vorher. Aufräumen, putzen & die Schule fällt mir um einiges leichter aber die Nebenwirkungen sind ziemlich stark. Ich bin mit einem Gewicht von 53kg eingestiegen und habe jetzt innerhalb der 3 Wochen konstante 4 Kg abgenommen. Es schadet eigentlich nicht, weil ich von Untergewicht noch weit entfernt bin (Figur/Statur). Appetitlosigkeit ist auch jeden Tag vorhanden. Ich zwinge mich morgens vor der Einnahme zu frühstücken, denn den Rest des Tages esse ich kaum etwas. Beispiel von gestern: Ein Käsebrot & ein Doppelkeks. Außer der Appetitlosigkeit sind schwitzige Hände vorhanden, enormes Herzrasen und erhöter Puls, was aber auch so langsam reduziert wird. Der Grund weshalb ich von 30mg auf das 54er Retart umgestiegen bin ist, dass ich ziemlich agressiv & gereitzt war, nachdem die Wirkung nachgelassen hat. Es hilft mir jetzt schon viel besser. :-)

Medikinet bei Antriebsstörungen, Aufmerksamkeit halten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetAntriebsstörungen, Aufmerksamkeit halten2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit ungefähr 3 Wochen das Retart mit 54mg. Die Wirkung hält um die 9-10 Stunden an, weshalb ich die Pille auch morgens einnehmen muss.
Mein Antrieb wird gesteigert und ich bin viel euphorischer als vorher. Aufräumen, putzen & die Schule fällt mir um einiges leichter aber die Nebenwirkungen sind ziemlich stark.
Ich bin mit einem Gewicht von 53kg eingestiegen und habe jetzt innerhalb der 3 Wochen konstante 4 Kg abgenommen. Es schadet eigentlich nicht, weil ich von Untergewicht noch weit entfernt bin (Figur/Statur). Appetitlosigkeit ist auch jeden Tag vorhanden. Ich zwinge mich morgens vor der Einnahme zu frühstücken, denn den Rest des Tages esse ich kaum etwas. Beispiel von gestern: Ein Käsebrot & ein Doppelkeks.
Außer der Appetitlosigkeit sind schwitzige Hände vorhanden, enormes Herzrasen und erhöter Puls, was aber auch so langsam reduziert wird.
Der Grund weshalb ich von 30mg auf das 54er Retart umgestiegen bin ist, dass ich ziemlich agressiv & gereitzt war, nachdem die Wirkung nachgelassen hat.

Es hilft mir jetzt schon viel besser. :-)

Eingetragen am  als Datensatz 33771
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Konzentrationsstörungen mit Depressionen, Suizidgedanken, Gewichtsverlust

Als ich ca. 8 Jahre alt wurde, bekam ich Medikinet, da ich meinen Eltern zu überaktiv war. In den vielen Jahren wo ich es nehmen musste, habe ich kaum etwas gegessen. Bis ca. 4 Uhr nachmittags hatte ich nie Hunger, man musste mich zum essen überreden. Abends ass ich dann ganz normal und nahm dementsprechend ab. Als ich dann mit 14 wegen Suizidversuch in die Klinik eingeliefert wurde, kam raus das ich das Medikament nie nehmen hätte brauchen. Daher find ich es nicht richtig das in der heutigen Zeit jede 2. Mutter ihrem Kind diese Pillen einwirft, weil das Kind ab und an mal rumhampelt. Halt ich absolut nichts davon. Ich leide mittlerweile an starken Depressionen und nehme genau das Gegenteil an Tabletten, Antidepressiva.

Medikinet bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetKonzentrationsstörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als ich ca. 8 Jahre alt wurde, bekam ich Medikinet, da ich meinen Eltern zu überaktiv war. In den vielen Jahren wo ich es nehmen musste, habe ich kaum etwas gegessen. Bis ca. 4 Uhr nachmittags hatte ich nie Hunger, man musste mich zum essen überreden. Abends ass ich dann ganz normal und nahm dementsprechend ab.
Als ich dann mit 14 wegen Suizidversuch in die Klinik eingeliefert wurde, kam raus das ich das Medikament nie nehmen hätte brauchen. Daher find ich es nicht richtig das in der heutigen Zeit jede 2. Mutter ihrem Kind diese Pillen einwirft, weil das Kind ab und an mal rumhampelt. Halt ich absolut nichts davon.
Ich leide mittlerweile an starken Depressionen und nehme genau das Gegenteil an Tabletten, Antidepressiva.

Eingetragen am  als Datensatz 21321
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit trockener Mund, Hautausschlag, Haarausfall, Gewichtsabnahme, Herzrasen, Suizidgedanken, Schwitzen

Ich nehme seit knapp über einem Monat Medikinet adult (morgens 30mg, mittags 20mg). In den ersten zwei Wochen (10-10-0) habe ich viele Nebenwirkungen gespürt: trockener Mund (am Tag bis zu 3,5 L getrunken. Vorher höchstens 1 Liter/Tag), leichter Hautausschlag, Haarausfall, Gewichtsabnahme, Appetitverlust, Suizidgedanken, blinzeln (tics aus der Kindheit wurden wieder sichtbar), Herzrasen, trockene Augen, schwitzen. Die Nebenwirkungen ließen jedoch schnell nach und mit der Erhöhung der Dosis nahmen die positiven Effekte zu. Ich lasse Dinge nicht mehr halb fertig liegen, sondern erledige sie sofort. Die To Do Listen werden immer weniger. Meine Pläne für diesen Monat habe ich bereits in den ersten drei Tagen erledigt (ohne Medikinet hätte ich das zum Teil bis zum ende des Jahres aufgeschoben und irgendwann vergessen). Ich bin fleißiger und lerne seitdem sehr gerne. Ich sehe Aufgaben nicht mehr als Last, sondern als eine Chance. Ich habe mehrere Bücher zu Ende lesen können (Ich konnte höchstens immer nur zehn Seiten lesen und habe dann ein neues angefangen). Alles langweilte mich...

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit knapp über einem Monat Medikinet adult (morgens 30mg, mittags 20mg). In den ersten zwei Wochen (10-10-0) habe ich viele Nebenwirkungen gespürt: trockener Mund (am Tag bis zu 3,5 L getrunken. Vorher höchstens 1 Liter/Tag), leichter Hautausschlag, Haarausfall, Gewichtsabnahme, Appetitverlust, Suizidgedanken, blinzeln (tics aus der Kindheit wurden wieder sichtbar), Herzrasen, trockene Augen, schwitzen.

Die Nebenwirkungen ließen jedoch schnell nach und mit der Erhöhung der Dosis nahmen die positiven Effekte zu. Ich lasse Dinge nicht mehr halb fertig liegen, sondern erledige sie sofort. Die To Do Listen werden immer weniger. Meine Pläne für diesen Monat habe ich bereits in den ersten drei Tagen erledigt (ohne Medikinet hätte ich das zum Teil bis zum ende des Jahres aufgeschoben und irgendwann vergessen). Ich bin fleißiger und lerne seitdem sehr gerne. Ich sehe Aufgaben nicht mehr als Last, sondern als eine Chance. Ich habe mehrere Bücher zu Ende lesen können (Ich konnte höchstens immer nur zehn Seiten lesen und habe dann ein neues angefangen). Alles langweilte mich und ich wechselte sehr oft meine Jobs. Mein Leben hat mehr Struktur bekommen und ich handle vernünftiger, denke vorher nach, bevor ich etwas sage oder tue und bin zufriedener mit meinen Entscheidungen(handle weniger aus dem Impuls heraus). Lasse mich nicht mehr so schnell ablenken und bin ruhiger. Am Abend fällt es mir jedoch weiterhin schwer einzuschlafen und die Wirkung des Medikaments lässt gegen Abend nach und ich werde hibbelig (ich war vorher nie wirklich hibbelig) und ungeduldig. ADS Symptome werden wieder sichtbar. Ein guter begleitender Arzt und ggf. eine Verhaltenstherapie ist bei der Einnahme sehr wichtig.

Eingetragen am  als Datensatz 84524
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Kältegefühl, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Hauttrockenheit, Blutdrucksenkung, Mundtrockenheit

Ich nehme Medikinet adult nun mehr als 3 Jahre nach Einstellung durch Ritalin und Concerta. Nach meiner Diagnose, da war ich 35 Jahre alt, wohnte im europäischen Ausland und wollte es nicht glauben, bekam ich auf eigenen Wunsch hin erstmal keine Medikamente, da ich damit erstmal nicht zurecht kam. Dann 4 Jahre später wieder in Deutschland, wurden Kundengespräche wichtiger und ich bemerkte, dass ich meine Konzentration mit den Kunden, also Auge-in-Auge, nicht länger als 20 Sekunden halten konnte. Nun aber das Problem; erstmal einen Arzt finden, der mir es verschreibt und es überhaupt versteht, da ich meine Diagnose nicht breit treten wollte. Mein damaliger Hausarzt wigelte ab wegen Regressängsten, aber OFFLabel wäre ein Weg - kurzum fragte ich einen anderen Arzt. Der verschrieb mir auf eigenen Wunsch nun Ritalin 10mg per BTM-Privat-Rezept. Ein halbes Jahr später stellte ich bei meiner DAK einen Antrag auf Kostenübernahme von Medikinet adult 40mg. Die Antwort der DAK, trotz Gesetz, kam recht schnell; NEIN, nur wenn ich mich stationär einstellen bzw. diagnostizieren lassen...

Medikinet adult 40mg retadiert bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet adult 40mg retadiertADH-Syndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Medikinet adult nun mehr als 3 Jahre nach Einstellung durch Ritalin und Concerta. Nach meiner Diagnose, da war ich 35 Jahre alt, wohnte im europäischen Ausland und wollte es nicht glauben, bekam ich auf eigenen Wunsch hin erstmal keine Medikamente, da ich damit erstmal nicht zurecht kam.
Dann 4 Jahre später wieder in Deutschland, wurden Kundengespräche wichtiger und ich bemerkte, dass ich meine Konzentration mit den Kunden, also Auge-in-Auge, nicht länger als 20 Sekunden halten konnte.
Nun aber das Problem; erstmal einen Arzt finden, der mir es verschreibt und es überhaupt versteht, da ich meine Diagnose nicht breit treten wollte. Mein damaliger Hausarzt wigelte ab wegen Regressängsten, aber OFFLabel wäre ein Weg - kurzum fragte ich einen anderen Arzt.
Der verschrieb mir auf eigenen Wunsch nun Ritalin 10mg per BTM-Privat-Rezept.
Ein halbes Jahr später stellte ich bei meiner DAK einen Antrag auf Kostenübernahme von Medikinet adult 40mg.
Die Antwort der DAK, trotz Gesetz, kam recht schnell; NEIN, nur wenn ich mich stationär einstellen bzw. diagnostizieren lassen würde. Toll, also habe ich die Wahl, arbeitslos, da stationär untergebracht oder Arbeit, und weiterhin selbst bezahlen.
Ich habe mich dann bis heute für das Selbstzahlen und Arbeithaben entschieden.
Nebenwirkungen hatte ich anfangs heftige (Einstellungszeit); kalte juckende Zehen mit leichter Blauverfärbung, allgemein Kältegefühl, Appetit und Gewichtsverlust, Blutniedrigdruck (richtig gelesen), trockene Gesichthaut und trockener Mund.
Bis heute blieb das Kältegefühl. Da ich sowieso niedrigen Blutdruck habe, hatte ich eigentlich erwartet, dass er mit Methylfenidat steigt, aber Nee.
Im Allgemeinen bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis, denn endlich kann ich besser leben. Denn die Jahre vorher hatte ich eine Odyssee von anderen Krankheiten meines Bewegungsapparates ich wurde schon als hypohondrischer Rheumatiker abgestempelt, da sich bei mir fast der gesamte Körper von einem Tag auf den anderen verspannte ohne offensichtliche Begründung.
Seit ich 14 Jahre alt war kannte ich schon alle Orthopäden von innen, seit der Behandlung mit Methylphenidat rauche ich weniger und brauche selten noch Diclofenac (früher tagl. bis 800mg), endlich selten 3 x 50mg Diclo/Monat.
Ich bin sehr zufrieden!!

Eingetragen am  als Datensatz 61122
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet adult 40mg retadiert
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust

unser sohn ist 2001 geboren und nimmt seit Sept. 2010 Medikinat 20 mg/tag Für ihn ist seither vieles leichter (Schule /Wutausbruch) alles hat sich normalisiert leider hat er seither 4 kg abgenommen lt seiner lehrerin ist er im unterricht machesmal sehr verträumt wir machen uns schon manchesmal gedanken ob eine dauerhafte medikation gut für ihn ist auch das wachstum stagniert worunter er selbst auch leidet. doch was ist jetzt die richtige entscheidung

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

unser sohn ist 2001 geboren und nimmt seit Sept. 2010 Medikinat 20 mg/tag
Für ihn ist seither vieles leichter (Schule /Wutausbruch) alles
hat sich normalisiert
leider hat er seither 4 kg abgenommen
lt seiner lehrerin ist er im unterricht machesmal sehr verträumt
wir machen uns schon manchesmal gedanken ob eine dauerhafte
medikation gut für ihn ist
auch das wachstum stagniert worunter er selbst auch leidet.
doch was ist jetzt die richtige entscheidung

Eingetragen am  als Datensatz 45073
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):138 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):26
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Gewichtsverlust, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit

Apetietlosigkeit, Gewichtsverlust, Kopfschmerzen

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Apetietlosigkeit, Gewichtsverlust, Kopfschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 33614
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):130 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):25
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust

Gewichtsverlust!!!!!! appetitlosigkeit!!!

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtsverlust!!!!!!
appetitlosigkeit!!!

Eingetragen am  als Datensatz 31596
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):121 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):20
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Gewichtsverlust

nahm am gewicht ab 05 jetzt wurde dosies erhöht

Medikinet retard bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet retardADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nahm am gewicht ab 05
jetzt wurde dosies erhöht

Eingetragen am  als Datensatz 18760
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):147 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]