Gewichtszunahme bei Metformin

Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Medikament Metformin

Insgesamt haben wir 300 Einträge zu Metformin. Bei 5% ist Gewichtszunahme aufgetreten.

Wir haben 15 Patienten Berichte zu Gewichtszunahme bei Metformin.

Prozentualer Anteil 79%21%
Durchschnittliche Größe in cm166177
Durchschnittliches Gewicht in kg96113
Durchschnittliches Alter in Jahren4866
Durchschnittlicher BMIin kg/m234,6635,77

Metformin wurde von Patienten, die Gewichtszunahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metformin wurde bisher von 19 sanego-Benutzern, wo Gewichtszunahme auftrat, mit durchschnittlich 4,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gewichtszunahme bei Metformin:

 

Metformin für Kinderwunsch-Behandlung, Pco, Insulinresistenz mit Gewichtszunahme, Heißhungerattacken, Müdigkeit, Durchfall, Libidoverlust, Depressive Verstimmungen

Nach einer so kurzen Einnahme (1 Monat), von 2 x 500mg täglich, muss ich sagen dass dieses Medi so einige Nebenwirkungen hat. Nach einer Woche schon hatte ich mir von den 15 kg, die ich vor dem MF abgenommen habe, wieder 2 kg angefuttert. HEISSHUNGER hoch 2!!! Die restlichen Nebenwirkungen sind oben angegeben.... Wünsche es wäre anderst...

Metformin 500mg bei Kinderwunsch-Behandlung, Pco, Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 500mgKinderwunsch-Behandlung, Pco, Insulinresistenz30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer so kurzen Einnahme (1 Monat), von 2 x 500mg täglich, muss ich sagen dass dieses Medi so einige Nebenwirkungen hat. Nach einer Woche schon hatte ich mir von den 15 kg, die ich vor dem MF abgenommen habe, wieder 2 kg angefuttert. HEISSHUNGER hoch 2!!!

Die restlichen Nebenwirkungen sind oben angegeben.... Wünsche es wäre anderst...

Eingetragen am  als Datensatz 38409
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin 500mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Übergewicht, Insulinresistenz mit Gewichtszunahme

hallo ich bin ute, 2002 hat man bei mir diabetes typ 1 im skt. gertraudenkrankenhaus in berlin festgestellt. mein blutzuckerwert war damals über 400, der HbA1c 12 musste sofort mit insulin anfangen, da meine bauchspeicheldrüse keins mehr hatte. und kam mir ziemlich hilflos vor. nach einigen tagen und der handhabung von diabetes von nun an konnte ich wieder nach-hause gehen. im juni 2006 ging ich ins ausland und lebte dort nach der damaligen krankenhaus und diabetes arzt anweisung wie gehabt weiter. als man bei mir diabetes typ 1 festgestellt hat, wog ich 53 kg. jetzt 12 jahre später habe ich im april, dieses jahres 84 kg gewogen. Der arzt stellte eine insulinresistenz fest, durch die ich ständig zugenommen habe und verschrieb mir metformin. (Dez. 2013) weiter stellte er fest, dass ich eigentlich diabetiker typ 2 bin. nach einer mail-anfrage im damaligen krankenhaus und bei meinen damaligen diabetiker arzt, bestätigte man mir das man damals keinen test gemacht hat, um den diabetes typ 1 zu bestätigen. 12 jahre bin ich falsch behandelt worden. und habe immer weiter zugenommen....

Metformin bei Übergewicht, Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminÜbergewicht, Insulinresistenz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo ich bin ute,
2002 hat man bei mir diabetes typ 1 im skt. gertraudenkrankenhaus in berlin festgestellt. mein blutzuckerwert war damals über 400, der HbA1c 12 musste sofort mit insulin anfangen, da meine bauchspeicheldrüse keins mehr hatte. und kam mir ziemlich hilflos vor.
nach einigen tagen und der handhabung von diabetes von nun an konnte ich wieder nach-hause gehen.
im juni 2006 ging ich ins ausland und lebte dort nach der damaligen krankenhaus und diabetes arzt anweisung wie gehabt weiter.
als man bei mir diabetes typ 1 festgestellt hat, wog ich 53 kg. jetzt 12 jahre später habe ich im april, dieses jahres 84 kg gewogen.
Der arzt stellte eine insulinresistenz fest, durch die ich ständig zugenommen habe und verschrieb mir metformin. (Dez. 2013) weiter stellte er fest, dass ich eigentlich diabetiker typ 2 bin. nach einer mail-anfrage im damaligen krankenhaus und bei meinen damaligen diabetiker arzt, bestätigte man mir das man damals keinen test gemacht hat, um den diabetes typ 1 zu bestätigen. 12 jahre bin ich falsch behandelt worden. und habe immer weiter zugenommen. inzwischen hat mir kein kleidungsstück mehr gepasst, nicht mal meine schuhe. das war zuviel des guten!
anstatt gesund zu werden ging es mir immer schlechter.
anfang mai habe ich von heute auf morgen aufgehört jegliche kohlenhydrate zu essen.
und wunder über wunder ich spritze kein insulin. esse nur noch frisch und roh zubereitetes gemüse. esse kein fleisch, keinen fisch, nehme nichts tierisches mehr zu mir. zum nährstoff ausgleich nehme ich nüsse und schwarzen sesam (tgl. 2eßl.) zu mir. es geht mir wunderbar, ich fühle mich fit und ausgeglichen. außerdem gehe ich 3x die woche eine halbe stunde spazieren. (Hab´s nicht so mit bewegung)
meine nüchternwerte liegen jetzt morgens zwischen 88 und 110. tagsüber bei 105 bis 116. habe bereits 8 kilo
abgenommen. am 7. juli muss ich wieder zur hba1c untersuchung. mein letzter (April 2014) hba1c war 7.5
ich messe nun noch täglich zweimal den blutzucker um zu kontrollieren wie mein körper ohne insulin arbeitet. Habe bis jetzt monatlich 30 blutuntersuchungswerte gemacht.
ich werde erst mal im juli untersuchen lassen und danach mit meinem arzt sprechen. die metformin tabletten (2x 1000) habe ich auch abgesetzt. habe seit zwei jahren intersiv über diabetes, und ausführlich über ernährung und wie der Körper darauf reagiert gelernt.
ich bin froh, dass ich den mut zur nahrungsumstelleung gehabt und endlich gehandelt habe

Eingetragen am  als Datensatz 62103
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Blähungen, Schuppenflechte, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme

Nachdem ich meinen Diabetes Typ II zunächst allein durch Diät und Sport behandelt hatte (unter ärztl. Kontrolle) gerieten die Werte im Herbst letzten Jahres dennoch "durcheinander". Der Nüchternzucker lag täglich über 130 bis 170 mg/dl. Daraufhin wurde mir Metformin verordnet. Nach anfänglichem Durchfall (ca. 2 Tage) habe ich das Medikament zunächst - bis auf ständig auftretende Blähungen - sehr gut vertragen. Meine Blutzuckerwerte entwickelnten sich traumhaft und waren besser, als während der ganzen vorherigen Therapiezeit. Nach 2 Monaten Einnahmezeit hatte ich erstmalig in meinem Leben einen akuten Schub von Schuppenflechte (Kopf, Intimbereich - sehr unangenehm!!!, Oberschenkel, Ellenbogen und an den Händen). Die verordneten (cortinsonhaltigen) Salben halfen nicht, aber dank MF blieben meine Zuckerwerte gut, trotz Cortison. Nachdem ich Ende Januar auf Empfehlung der Hautärztin MF abgesetzt habe, heilte die Schuppenflechte spontan ab. Da meine Zuckerwerte zunächst wieder im tolerierbaren Bereich waren, stimmte der Arzt zu, dass ich zunächst keine Medikamente mehr nehme. Nun...

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich meinen Diabetes Typ II zunächst allein durch Diät und Sport behandelt hatte (unter ärztl. Kontrolle) gerieten die Werte im Herbst letzten Jahres dennoch "durcheinander". Der Nüchternzucker lag täglich über 130 bis 170 mg/dl. Daraufhin wurde mir Metformin verordnet.
Nach anfänglichem Durchfall (ca. 2 Tage) habe ich das Medikament zunächst - bis auf ständig auftretende Blähungen - sehr gut vertragen. Meine Blutzuckerwerte entwickelnten sich traumhaft und waren besser, als während der ganzen vorherigen Therapiezeit.
Nach 2 Monaten Einnahmezeit hatte ich erstmalig in meinem Leben einen akuten Schub von Schuppenflechte (Kopf, Intimbereich - sehr unangenehm!!!, Oberschenkel, Ellenbogen und an den Händen). Die verordneten (cortinsonhaltigen) Salben halfen nicht, aber dank MF blieben meine Zuckerwerte gut, trotz Cortison. Nachdem ich Ende Januar auf Empfehlung der Hautärztin MF abgesetzt habe, heilte die Schuppenflechte spontan ab.
Da meine Zuckerwerte zunächst wieder im tolerierbaren Bereich waren, stimmte der Arzt zu, dass ich zunächst keine Medikamente mehr nehme. Nun spielen die Werte wieder verrückt (Nüchternzucker bis 200 mg/dl) und auch der Langzeitzucker ist erstmalig gestiegen, statt zu fallen, sodass ich nun ein anderes Medikament bekomme. Der Arzt möchte mir aufgrund der bei mir beobachteten Nebenwirkungen MF nicht mehr verordnen.
Was hinzu kommt: Hier schreiben alle von Gewichtsabnahme, ich hatte unter der Einnahme von MF IMMER Hunger und da meine Blutzuckerwerte auch dann noch gut waren, wenn ich mehr gegessen habe (auch Kohlehydrate), habe ich meinem Hunger nachgegeben. Mit dem Erfolg, dass ich 9 von im Jahr zuvor abgenommen 15 Kilo (dieses Gewicht hatte ich auch 1 Jahr gehalten) wieder zugenommen habe. Nun ohne MF habe ich nicht soviel Hunger und ich nehme ganz langsam, aber kontinuierlich wieder ab. Kann mir das jemand erklären?

Eingetragen am  als Datensatz 35117
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Sehstörungen, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen

Beginnende Sehstörung, verschwommenes Sehen; Gewichtszunahme gut 35Kg in den 5 Jahren; Antriebs- losigkeit und ständig müde, sowie irre Schmerzen in den Großgelenken, besonders die Kniegelenke. Jeder Weg ist zu weit und schmerzt. Enorme Wassereinlagerungen in den Unterschenkeln. Schlafstörungen; wenn es mal lange dauert höchstens 2Stunden am Stück schlafen und erectile Dysfunktion. Auf die ganzen Nebenwirkungen erst aufmerksam geworden durch Gespräche mit anderen Patienten, erst dann/jetzt erst den Beipackzettel gelesen. Der behandelnde Diabetologe hat während der ganzen Zeit nichts festgestellt. Neuer Arzttermin steht schon, dann muß er sich was einfallen lassen. Ich bin es leid! Ich hätte den Zettel von Actos 45 ja auch gleich lesen können, aber ich habe mich an die Anweisung des Arztes gehalten und schön nach Verordnung eingenommen. Nie wieder!

Metformin 1000 bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 1000Diabetes mellitus Typ II5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Beginnende Sehstörung, verschwommenes Sehen; Gewichtszunahme gut 35Kg in den 5 Jahren; Antriebs-
losigkeit und ständig müde, sowie irre Schmerzen in den Großgelenken, besonders die Kniegelenke. Jeder
Weg ist zu weit und schmerzt. Enorme Wassereinlagerungen in den Unterschenkeln. Schlafstörungen; wenn es mal lange dauert höchstens 2Stunden am Stück schlafen und erectile Dysfunktion. Auf die ganzen Nebenwirkungen erst aufmerksam geworden durch Gespräche mit anderen Patienten, erst dann/jetzt erst den Beipackzettel gelesen. Der behandelnde Diabetologe hat während der ganzen Zeit nichts festgestellt. Neuer Arzttermin steht schon, dann muß er sich was einfallen lassen. Ich bin es leid!
Ich hätte den Zettel von Actos 45 ja auch gleich lesen können, aber ich habe mich an die Anweisung des Arztes gehalten und schön nach Verordnung eingenommen. Nie wieder!

Eingetragen am  als Datensatz 30533
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin 1000
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):141
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Insulinresistenz mit Übelkeit, Bauchschmerzen, Blähungen, Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme, Leberwertveränderung

Von meiner Endokrinologin bekam ich wegen einer bestehenden Insulinresistenz Metformin verschrieben. Die ersten 2 Tage hatte ich ca. bis 2 Std. nach der Einnahme mit latenter Übelkeit zu kämpfen. Die ersten 4 Wochen beim Einschleichen und dann noch einmal 2 weitere Wochen nach einer Dosiserhöhung hatte ich einen Blähbauch. So kannte ich das bisher gar nicht, erinnerte mich sehr an ein Symptome einer Pankreatitis. Ich fühlte mich schlapp, hatte einen schmerzenden Bauch und war nach der geringsten Belastung (Treppensteigen, Einkaufen)erschöpt. Nach ca. 5-6 Wochen waren meine Leberwerte (g-GT), die an sich schon erhöht sind von 193 (Norm 6-42) auf 232 gestiegen, nach 6 weiteren Wochen war der g-GT auf 497! Das war der Zeitpunkt als meine Ärztin und ich einstimmig beschlossen haben, dass Metformin wieder abzusetzen. Als Nebenwirkung hofften wir, dass ich etwas Gewicht verliere, doch leider hat sich das nicht bestätigt, im Gegenteil, ich bekam nach ca. 8 Wochen mehr Fressanfälle (ich habe eine Essstörung) als vorher, so dass 7 kg, die ich vorher mühevoll abgenommen hatte,...

Metformin bei Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminInsulinresistenz12 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von meiner Endokrinologin bekam ich wegen einer bestehenden Insulinresistenz Metformin verschrieben.
Die ersten 2 Tage hatte ich ca. bis 2 Std. nach der Einnahme mit latenter Übelkeit zu kämpfen. Die ersten 4 Wochen beim Einschleichen und dann noch einmal 2 weitere Wochen nach einer Dosiserhöhung hatte ich einen Blähbauch. So kannte ich das bisher gar nicht, erinnerte mich sehr an ein Symptome einer Pankreatitis.
Ich fühlte mich schlapp, hatte einen schmerzenden Bauch und war nach der geringsten Belastung (Treppensteigen, Einkaufen)erschöpt.
Nach ca. 5-6 Wochen waren meine Leberwerte (g-GT), die an sich schon erhöht sind von 193 (Norm 6-42) auf 232 gestiegen, nach 6 weiteren Wochen war der g-GT auf 497! Das war der Zeitpunkt als meine Ärztin und ich einstimmig beschlossen haben, dass Metformin wieder abzusetzen.
Als Nebenwirkung hofften wir, dass ich etwas Gewicht verliere, doch leider hat sich das nicht bestätigt, im Gegenteil, ich bekam nach ca. 8 Wochen mehr Fressanfälle (ich habe eine Essstörung) als vorher, so dass 7 kg, die ich vorher mühevoll abgenommen hatte, wieder sehr schnell drauf waren.

Dennoch würde ich es empfehlen auszuprobieren, denn es gibt viele die damit gute Erfahrungen gemacht haben.

Eingetragen am  als Datensatz 14822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Insulinresistenz, Metabolisches-Syndrom mit Gewichtszunahme

Gewichtszunahme in 10 Tagen genaue 2 kg!

Metformin bei Insulinresistenz, Metabolisches-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminInsulinresistenz, Metabolisches-Syndrom10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme in 10 Tagen genaue 2 kg!

Eingetragen am  als Datensatz 33758
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):147
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Erbrechen, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme

Ich habe das Medikament genommen und mir ging erst gut damit und dann nach kurzer Zeit hatte ich Durchfall und Erbrechen. das hört nach 5 Wochen auf in ich hatte 5 Kilogramm abgenommen. Nach ein paar Monaten hatte ich 10 Kilogramm zugenommen. das kann Natürlich auch nicht sinn und zweck sein. Zudem bemerkte ich, dass sich im meinen Unterschenkeln Wasser eingelagert hat.

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament genommen und mir ging erst gut damit und dann nach kurzer Zeit hatte ich Durchfall und Erbrechen.
das hört nach 5 Wochen auf in ich hatte 5 Kilogramm abgenommen. Nach ein paar Monaten hatte ich 10 Kilogramm zugenommen. das kann Natürlich auch nicht sinn und zweck sein.
Zudem bemerkte ich, dass sich im meinen Unterschenkeln Wasser eingelagert hat.

Eingetragen am  als Datensatz 51490
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):135
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Gewichtszunahme mit Durchfall, Gewichtszunahme

Täglich in der Hauptsache nach dem Mittagessen tritt bei mir Durchfall auf. Trotz 3X wöchentlich Sport habe ich in einem Jahr 5 Kilo zugenommen ohne das ich mehr esse,im Gegenteil ich esse weniger bals sonst.

Metformin bei Gewichtszunahme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminGewichtszunahme-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Täglich in der Hauptsache nach dem Mittagessen tritt bei mir
Durchfall auf.
Trotz 3X wöchentlich Sport habe ich in einem Jahr 5 Kilo
zugenommen ohne das ich mehr esse,im Gegenteil ich esse
weniger bals sonst.

Eingetragen am  als Datensatz 47378
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Insulinresistenz mit Blutzuckerwertveränderung, Gewichtszunahme, Durchfall, Bauchkrämpfe, Unterzuckerung

Ich hatte eine leichte(!) Insulinresistenz und Übergewicht. Ergebnis nach 6 Monaten: Extreme Verschlechterung des Insulinwertes Verschlechterung des Nüchternblutzuckers, der zuvor TOP war Verschlechterung aller Leberwerte, einer doppelt so hoch, wie oberer Normwert GewichtsZUNAHME Extreme Einschränkungen durch Unverträglichkeit mit Durchfall, Bauchkrämpfe und Unterzuckerungsgefühl NIE WIEDER. Man muss es selbst zahlen, die Teile kann man kaum schlucken und der Effekt war das genaue Gegenteil. Wer weiß, was ich mir damit versaut habe. Kann nur abraten.

Metformin bei Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminInsulinresistenz6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte eine leichte(!) Insulinresistenz und Übergewicht. Ergebnis nach 6 Monaten:
Extreme Verschlechterung des Insulinwertes
Verschlechterung des Nüchternblutzuckers, der zuvor TOP war
Verschlechterung aller Leberwerte, einer doppelt so hoch, wie oberer Normwert
GewichtsZUNAHME
Extreme Einschränkungen durch Unverträglichkeit mit Durchfall, Bauchkrämpfe und Unterzuckerungsgefühl

NIE WIEDER. Man muss es selbst zahlen, die Teile kann man kaum schlucken und der Effekt war das genaue Gegenteil. Wer weiß, was ich mir damit versaut habe.

Kann nur abraten.

Eingetragen am  als Datensatz 21806
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Fertilitätsstörungen, Pco, Insulinresistenz mit Antriebslosigkeit, Durchfall, Gewichtszunahme

Nach nun 80 Tagen, haben die Nebenwirkungen zu 98% Nachgelassen. Habe jetzt nur noch diese dumme Antriebslosigkeit und gelegentlichen Durchfall (kommt auf die Lebensmittel an, die ich zu mir nehme. Was bei mir aber nicht ganz stimmt... viele sagen als poitiven Nebeneffect, dass Sie abgenommen haben, das kann ich nicht behaupten, im gegenteil ich hab fast 5 kg zugenommen.... Ansonsten geht es mir Super!!!

Metformin bei Fertilitätsstörungen, Pco, Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminFertilitätsstörungen, Pco, Insulinresistenz80 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach nun 80 Tagen, haben die Nebenwirkungen zu 98% Nachgelassen.
Habe jetzt nur noch diese dumme Antriebslosigkeit und gelegentlichen Durchfall (kommt auf die Lebensmittel an, die ich zu mir nehme.
Was bei mir aber nicht ganz stimmt... viele sagen als poitiven Nebeneffect, dass Sie abgenommen haben, das kann ich nicht behaupten, im gegenteil ich hab fast 5 kg zugenommen....
Ansonsten geht es mir Super!!!

Eingetragen am  als Datensatz 16816
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Gewichtszunahme

Ich habe trotz penibler Ernährungsumstellung, Sport usw. innerhalb von 3 MOnaten ca. 7kg zugenimmen. Werde am Freitag mit der Ärztin sprechen und wieder absetzen. Ich aknn ja nicht noch weniger essen um Gewicht wieder zu verlieren. Ich zweifle an dem Medikament, dient nur zur Geldvermehrung desw Herstellers

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe trotz penibler Ernährungsumstellung, Sport usw. innerhalb von 3 MOnaten ca. 7kg zugenimmen.
Werde am Freitag mit der Ärztin sprechen und wieder absetzen.
Ich aknn ja nicht noch weniger essen um Gewicht wieder zu verlieren.

Ich zweifle an dem Medikament, dient nur zur Geldvermehrung desw Herstellers

Eingetragen am  als Datensatz 62658
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für PCO Syndrom mit Darmbeschwerden, Akne, Gewichtszunahme, Blähungen

Ich habe Metformin als KiWu-Mittel bei PCO-Syndrom allerdings ohne Insulinresistenz bekommen. Zunächst hat es bis auf die Darmbeschwerden wunderbar gewirkt, ich habe es auf Empfehlung des Internisten auch während bestehender Schwangerschaft genommen, bin aber nach der SS partout nicht mehr von den letzten 5 Kilo Gewichtszunahme gekommen, obwohl ich Sport und insulinutrope Ernährung gemacht habe. Jetzt habe ich Metformin abgesetzt,... voilà, 5 Kilo weg, keine Pickel mehr

Metformin bei PCO Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPCO Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Metformin als KiWu-Mittel bei PCO-Syndrom allerdings ohne Insulinresistenz bekommen.
Zunächst hat es bis auf die Darmbeschwerden wunderbar gewirkt, ich habe es auf Empfehlung des Internisten auch während bestehender Schwangerschaft genommen,
bin aber nach der SS partout nicht mehr von den letzten 5 Kilo Gewichtszunahme gekommen, obwohl ich Sport und insulinutrope Ernährung gemacht habe.
Jetzt habe ich Metformin abgesetzt,...
voilà, 5 Kilo weg, keine Pickel mehr

Eingetragen am  als Datensatz 43160
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Gewichtszunahme, Heißhungerattacken, Unwohlsein, Gelenkschmerzen

die Nebenwirkungen sind 5 kg Gewichtszunahme, was ja aufgrund der Erkrankung eine nicht vertretbare Erscheinung ist, es gibt Fress-Attacken, Unwohl sein, Gelenkschmerzen, Schulter etc. also überhaupt nichts Positives

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

die Nebenwirkungen sind 5 kg Gewichtszunahme, was ja aufgrund der Erkrankung eine nicht vertretbare Erscheinung ist, es gibt Fress-Attacken, Unwohl sein, Gelenkschmerzen, Schulter etc. also überhaupt nichts Positives

Eingetragen am  als Datensatz 43023
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes melitus Typ 2 mit Durchfall, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Erbrechen, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Magenschmerzen, Wadenschmerzen, Schwindel, Halluzinationen, Atemnot, Abgeschlagenheit

Metvormin 1000: Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Erbrechen, Konzentrationsstörungen, Magenschmerzen. Einnahme: 1 / 0 / 1. Sifrol 0,7, Einahme: 1 / 0,5 / 1.: Müdigkeit, Sekundenschlaf, Schmerzen in Wade, Schienbein und hintere Schenkel, Gewichtszunahme, Schwindel, Halluzinationen als ich Mittags statt 0,5 damals noch 1 Stück genommen habe. Seit einigen Tagen keie Hallizinationen mehr. Atemnot und Abgeschlagenheit. Arzt will auf Neupro 8mg/24h umstellen.

Metformin 1000 bei Diabetes melitus Typ 2

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 1000Diabetes melitus Typ 21 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metvormin 1000: Durchfall, Übelkeit, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Erbrechen, Konzentrationsstörungen, Magenschmerzen. Einnahme: 1 / 0 / 1.
Sifrol 0,7, Einahme: 1 / 0,5 / 1.: Müdigkeit, Sekundenschlaf, Schmerzen in Wade, Schienbein und hintere Schenkel, Gewichtszunahme, Schwindel, Halluzinationen als ich Mittags statt 0,5 damals noch 1 Stück genommen habe. Seit einigen Tagen keie Hallizinationen mehr. Atemnot und Abgeschlagenheit.
Arzt will auf Neupro 8mg/24h umstellen.

Eingetragen am  als Datensatz 24110
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin 1000
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Insulinresistenz mit Gewichtszunahme, Übelkeit

trotz Nahrungsumstellung, mehr Bewegung hat sich im Zeitraum von 10 Jahren ein Übergewicht von 20 kg angesammelt: wegen Insulinresistenz Einnahme von Metformin 1000 in zwei Einzeldosen morgens und abends seit drei Wochen; leichte Übelkeit tagsüber; die aus der Hashimoto-Thyreoiditis resultierenden rheumaähnlichen Gelenkschmerzen verstärken sich seit den letzten vier Tagen; Zunahme von Muskelschmerzen und -schwäche und Schmerzen in den Schultergelenken; von einer Gewichtsabnahme ist noch nichts zu bemerken, aber abwarten

Metformin bei Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminInsulinresistenz3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

trotz Nahrungsumstellung, mehr Bewegung hat sich im Zeitraum von 10 Jahren ein Übergewicht von 20 kg angesammelt:
wegen Insulinresistenz Einnahme von Metformin 1000 in zwei Einzeldosen morgens und abends seit drei Wochen; leichte Übelkeit tagsüber; die aus der Hashimoto-Thyreoiditis resultierenden rheumaähnlichen Gelenkschmerzen verstärken sich seit den letzten vier Tagen; Zunahme von Muskelschmerzen und -schwäche und Schmerzen in den Schultergelenken; von einer Gewichtsabnahme ist noch nichts zu bemerken, aber abwarten

Eingetragen am  als Datensatz 23317
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]