Haarausfall bei Interferon Alpha

Nebenwirkung Haarausfall bei Medikament Interferon Alpha

Insgesamt haben wir 29 Einträge zu Interferon Alpha. Bei 21% ist Haarausfall aufgetreten.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Haarausfall bei Interferon Alpha.

Prozentualer Anteil 83%17%
Durchschnittliche Größe in cm167186
Durchschnittliches Gewicht in kg5887
Durchschnittliches Alter in Jahren5261
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,7425,15

Interferon Alpha wurde von Patienten, die Haarausfall als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Interferon Alpha wurde bisher von 11 sanego-Benutzern, wo Haarausfall auftrat, mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Haarausfall bei Interferon Alpha:

 

Interferon Alpha für Hepatitis C mit Benommenheit, Gangunsicherheit, Wortfindungsstörungen, Atemprobleme, Schwitzen, Hauttrockenheit, Haarausfall

Gabapentin: Benommen, Gangunsicherheit, Wortfindungsstörungen Aciclovir: Keine Nebenwirkungen, gute Wirkung Interferon/Ribavarin: (Veraltetes Mittel): starke Atemprobleme, Gewichtsabnahme von 20 kg, keinerlei Kondition mehr, Haut völlig verdickt und ausgetrocknet am ganzen Körper, insbesonders an den Spritzstellen, Haarausfall, Ohnmachtsanfälle, Komaähnlicher Schlaf. Exviera/Viekirax: Kaum Nebenwirkungen, ausser am 1. Tag der Einnahme leichte Gangunsicherheit, Herpesviren können vermehrt auftreten. Lamotrigin: Gewichtszunahme 6 kg innerhalb v. 2 Monaten, Extrem starkes Schwitzen

Interferon Alpha bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaHepatitis C3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gabapentin: Benommen, Gangunsicherheit, Wortfindungsstörungen
Aciclovir: Keine Nebenwirkungen, gute Wirkung
Interferon/Ribavarin: (Veraltetes Mittel): starke Atemprobleme, Gewichtsabnahme von 20 kg, keinerlei Kondition mehr, Haut völlig verdickt und ausgetrocknet am ganzen Körper, insbesonders an den Spritzstellen, Haarausfall, Ohnmachtsanfälle, Komaähnlicher Schlaf.
Exviera/Viekirax: Kaum Nebenwirkungen, ausser am 1. Tag der Einnahme leichte Gangunsicherheit, Herpesviren können vermehrt auftreten.
Lamotrigin: Gewichtszunahme 6 kg innerhalb v. 2 Monaten, Extrem starkes Schwitzen

Eingetragen am  als Datensatz 69399
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon Alpha
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Hautkrebs mit Haarausfall, Depression, Gliederschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Aggressivität, Hautempfindlichkeit, Weinerlichkeit, Suizidgedanken

Malignes Melanom in der linken Wade in Dez. 13 diagnostiziert. Grossflaechige Entfernung in Jan. 14. Leider zu grossflaechig, sodass eine Markierung des Wächterlymphknotens nicht möglich war. In der Konsequenz koennte man rein prophylaktisch sämtliche Lymphknoten in der Leiste entfernen - mit der Gefahr starker Nebenwirkungen u. körperlichen Funktionsstörungen, was mir seitens Uniklinik (fühle mich dort gut aufgehoben) aber abgeraten wurde. Daher intensive Kontrolle via Ultraschall und Blutuntersuchungen. Die Situation ist fuer mich sehr belastend, da ich täglich neu entscheiden muss, ob ich die Lymphknoten entfernen lasse o. nicht. Ich war 5 Monate krankgeschrieben. Im Sommer des Jahres 6 weitere auffaellige Male, verteilt ueber den ganzen Körper, entfernt. Ergebnis war wohl i.O. Seit Februar injiziere ich 3 x die Woche Interferon Alpha. Die anfänglichen grippeaehnlichen Nebenwirkungen liessen erst nach. Leider nahmen diese wieder zu. Unregelmaessig habe ich Gliederschmerzen, leichten Haarausfall, Hautempfindlichkeit, Konzentrationsschwankungen. Bis zur Diagnose bin ich 2-3 x...

Interferon Alpha bei Hautkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaHautkrebs8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Malignes Melanom in der linken Wade in Dez. 13 diagnostiziert. Grossflaechige Entfernung in Jan. 14. Leider zu grossflaechig, sodass eine Markierung des Wächterlymphknotens nicht möglich war. In der Konsequenz koennte man rein prophylaktisch sämtliche Lymphknoten in der Leiste entfernen - mit der Gefahr starker Nebenwirkungen u. körperlichen Funktionsstörungen, was mir seitens Uniklinik (fühle mich dort gut aufgehoben) aber abgeraten wurde. Daher intensive Kontrolle via Ultraschall und Blutuntersuchungen. Die Situation ist fuer mich sehr belastend, da ich täglich neu entscheiden muss, ob ich die Lymphknoten entfernen lasse o. nicht. Ich war 5 Monate krankgeschrieben. Im Sommer des Jahres 6 weitere auffaellige Male, verteilt ueber den ganzen Körper, entfernt. Ergebnis war wohl i.O. Seit Februar injiziere ich 3 x die Woche Interferon Alpha. Die anfänglichen grippeaehnlichen Nebenwirkungen liessen erst nach. Leider nahmen diese wieder zu. Unregelmaessig habe ich Gliederschmerzen, leichten Haarausfall, Hautempfindlichkeit, Konzentrationsschwankungen. Bis zur Diagnose bin ich 2-3 x wöchentlich 10 km gejoggt. An Sport ist derzeit nicht zu denken. Am schlimmsten sind jedoch die psychischen Belastungen, die ich nie erwartet haette. Depressionen, wiederkehrende Weinanfälle, Aggressionen, Suizidgedanken. Berufl. bin ich stark gefordert, was mir jedoch eine gewisse Ablenkung bringt. Ich frage mich nur, wie lange das gutgeht. Auch meiner Familie will ich das nicht länger zumuten. Heute habe ich daher mit der Uniklinik abgestimmt, fuer einen Monat das Interferon abzusetzen und eine Beratung der Krebsberatungsstelle des TZB -Tumorzentrum- in Anspruch zu nehmen. Mal schauen, ob es so besser geht.

Eingetragen am  als Datensatz 65076
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon Alpha
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Melanom mit Gliederschmerzen, Leistungsverminderung, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Schwitzen, Haarausfall, Depression

Zuerst hatte ich nur wenige Nebenwirkungen wie Gliederschmerzen, Leistungsabfall beim Sport und Konzentrationsstörungen. Als ich dann 3 Wochen nach Therapiebeginn wieder zu arbeiten anfing, kamen Schlafstörungen mit deutlicher Verstärkung der anderen Nebenwirkungen dazu. Neu waren dann auch morgendliches starkes Schwitzen, Haarausfall und zunehmend Depressionen. Depressionen vor allem aufgrund heftiger Verzweiflung, wie ich das alles noch ein Jahr aushalten soll. Meine körperliche Leistungsfähigkeit war erheblich eingeschränkt, trotz (oder wegen?) regelmäßigem Sport wurde ich schlapp und schlapper. Mein Körper reagierte in ganz vieler Hinsicht einfach völlig anders ich es gewohnt war. In den Internetforen las ich, dass die Nebenwirkungen nach ein paar Monaten nachlassen sollen. Nach gut 7 Monaten war es dann tatsächlich so weit - ich fühle mich (fast) wieder wie ein Mensch, zumindest deutlich besser als vorher. Leider habe ich zu spät vermerkt, dass auch ich jetzt wieder frieren kann und habe mir dadurch erst mal schnell Blasen- und Rückenprobleme eingehandelt. Ich schlafe immer...

Interferon Alpha bei Melanom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaMelanom8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst hatte ich nur wenige Nebenwirkungen wie Gliederschmerzen, Leistungsabfall beim Sport und Konzentrationsstörungen. Als ich dann 3 Wochen nach Therapiebeginn wieder zu arbeiten anfing, kamen Schlafstörungen mit deutlicher Verstärkung der anderen Nebenwirkungen dazu. Neu waren dann auch morgendliches starkes Schwitzen, Haarausfall und zunehmend Depressionen. Depressionen vor allem aufgrund heftiger Verzweiflung, wie ich das alles noch ein Jahr aushalten soll. Meine körperliche Leistungsfähigkeit war erheblich eingeschränkt, trotz (oder wegen?) regelmäßigem Sport wurde ich schlapp und schlapper. Mein Körper reagierte in ganz vieler Hinsicht einfach völlig anders ich es gewohnt war. In den Internetforen las ich, dass die Nebenwirkungen nach ein paar Monaten nachlassen sollen.
Nach gut 7 Monaten war es dann tatsächlich so weit - ich fühle mich (fast) wieder wie ein Mensch, zumindest deutlich besser als vorher. Leider habe ich zu spät vermerkt, dass auch ich jetzt wieder frieren kann und habe mir dadurch erst mal schnell Blasen- und Rückenprobleme eingehandelt. Ich schlafe immer noch schlecht, leide aber nicht mehr so sehr darunter wie in den ersten Monaten. Ich kann wieder planen ohne Sorge zu haben, dass ich am entsprechenden Tag wieder so durchhänge, das ich ich mir wünschte, mir nichts vorgenommen zu haben. Die Lebensqualität hat sich deutlich gebessert. Über die Wirksamkeit des Interferons kann ich nichts sagen, hoffe aber, auf alle Zeiten frei von neuem Hautkrebs (und auch allen anderen Krebsarten) zu bleiben.

Eingetragen am  als Datensatz 52570
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon Alpha
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Hepatitis C mit Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Depressionen, Haarausfall, Amenorrhoe, Gewichtsverlust, Juckreiz, Appetitlosigkeit

Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen,keine körperliche Leistungsfähigkeit mehr, totale Antriebslosigkeit, Depressionen --- bei völliger Rückzugstendenz, Komplexe durch \"krankes\" Aussehen und HAARAUSFALL(schrecklich!), Regelblutung bleibt aus, Gewichtsabnahme, Haut juckt unerträglich, Verdauungsprobleme, Appetitlosigkeit.

Interferon Alpha bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaHepatitis C4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen,keine körperliche Leistungsfähigkeit mehr,

totale Antriebslosigkeit, Depressionen --- bei völliger Rückzugstendenz,
Komplexe durch \"krankes\" Aussehen und HAARAUSFALL(schrecklich!),

Regelblutung bleibt aus, Gewichtsabnahme, Haut juckt unerträglich, Verdauungsprobleme, Appetitlosigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 6618
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Melanom mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Haarausfall, Hauttrockenheit, Gewichtsverlust, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen

Nebenwirkungen: Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, Haarausfall, trockene Haut, Gewichtsverlust (10kg), Je länger ich das Medikament nehme, desto besser komme ich mit den Nebenwirkungen zurecht. Ich arbeite Vollzeit. Gegen die Gliederschmerzen und Kopfschmerzen nehme ich max. 1 g Paracetamol bei Bedarf (anfangs tägl., nun nur noch 1 mal pro Woche). Wirksamkeit, Preis-Leistungsverhältnis und Empfehlung kann ich nicht bewerten, da die Behandlung erst in ca. 9 Monaten abgeschlossen ist.

Interferon Alpha bei Melanom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaMelanom9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, Haarausfall, trockene Haut, Gewichtsverlust (10kg),
Je länger ich das Medikament nehme, desto besser komme ich mit den Nebenwirkungen zurecht. Ich arbeite Vollzeit.
Gegen die Gliederschmerzen und Kopfschmerzen nehme ich max. 1 g Paracetamol bei Bedarf (anfangs tägl., nun nur noch 1 mal pro Woche).

Wirksamkeit, Preis-Leistungsverhältnis und Empfehlung kann ich nicht bewerten, da die Behandlung erst in ca. 9 Monaten abgeschlossen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 13889
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Interferon Alpha
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Interferon Alpha für Hepatitis C mit Erbrechen, Müdigkeit, Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Kraftlosigkeit, Haarausfall

Ich erhielt 1 jahr jede woche eine subkutale anwendung durch eine spritze. anfangs waren die nebenwirkungen übergeben, starke müdigkeit 2-3 tage lang nach der anwendung, gliederschmerzen, kraftlosigkeit und appetitlosigkeit. nach 3-4 monate kam leichter haarausfall dazu und stimmungslabilität, brechreiz verschwand und die müdigkeit und energielosigkeit wurde geringer. nach bereits ca. 4/5 monaten war das virus bereits nicht mehr nachweisbar, was sich die restlichen 8 monate hielt und jetzt 2 jahre später immer noch so ist. ich war damals 13 bzw 14 jahre alt.

Interferon Alpha bei Hepatitis C

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Interferon AlphaHepatitis C1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich erhielt 1 jahr jede woche eine subkutale anwendung durch eine spritze.
anfangs waren die nebenwirkungen übergeben, starke müdigkeit 2-3 tage lang nach der anwendung, gliederschmerzen, kraftlosigkeit und appetitlosigkeit.
nach 3-4 monate kam leichter haarausfall dazu und stimmungslabilität, brechreiz verschwand und die müdigkeit und energielosigkeit wurde geringer.
nach bereits ca. 4/5 monaten war das virus bereits nicht mehr nachweisbar, was sich die restlichen 8 monate hielt und jetzt 2 jahre später immer noch so ist. ich war damals 13 bzw 14 jahre alt.

Eingetragen am  als Datensatz 17217
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon alpha

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]