Muskelkrämpfe bei Metformin

Nebenwirkung Muskelkrämpfe bei Medikament Metformin

Insgesamt haben wir 311 Einträge zu Metformin. Bei 2% ist Muskelkrämpfe aufgetreten.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Muskelkrämpfe bei Metformin.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm169183
Durchschnittliches Gewicht in kg88112
Durchschnittliches Alter in Jahren5769
Durchschnittlicher BMIin kg/m230,7833,31

Metformin wurde von Patienten, die Muskelkrämpfe als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metformin wurde bisher von 4 sanego-Benutzern, wo Muskelkrämpfe auftrat, mit durchschnittlich 4,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Muskelkrämpfe bei Metformin:

 

Metformin für Cholesterinwerterhöhung, Bluthochdruck, Diabetes mellitus mit Muskelzuckungen, Unruhe, Angstzustände, Zittern, Muskelkrämpfe, Schmerzen, Libidoverlust, Schlafstörungen, Magenschmerzen, Brustschmerzen

Vor der Einnahme ohne Diagnose von Diabetes: Müdigkeit, ständiges schlafen, keine Lust etwas zu unternehmen, starkes schwitzen, starkes Übergewicht, keine Kondition aber absolutes Wohlbefinden. Mit der Einnahme der Medikamente: Ständiges inneres Muskelzucken, besonders Nachts. Unruhe, Angstgefühl, zittern, starke Muskelkrämpfe, plötzlich auftretende Schmerzen in den Oberarmen oder Beine, manchmal Rückenschmerzen ausgehend vom Hals (wenn man nach unten schaut). Lustlosigkeits- und Antriebslosigkeit (kein Sexleben mehr), Schlaflosigkeit, Einschlafstörungen, ständiges Nachdenken und nicht abschalten können, brennendes Gefühl im Magen, Brustschmerzen, ständiges Unwohlfühlen, Panikattacken/Todesangst sporadisch auftretend..... ich könnte die Liste noch weiter schreiben. Wichtig ist, dass ich vor der Einnahme der beschriebenen Tabletten ein glückliches und zufriedenes Leben geführt habe ohne jegliche Probleme mit der Gesundheit, außer natürlich den hohen Zuckerwert, den ich jetzt fast unter Kontolle habe mit einer Ernährungsschulung und -Umstellung.

Metformin bei Diabetes mellitus; Ramipiril bei Bluthochdruck; Simvahexal bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus2 Jahre
RamipirilBluthochdruck2 Jahre
SimvahexalCholesterinwerterhöhung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor der Einnahme ohne Diagnose von Diabetes:
Müdigkeit, ständiges schlafen, keine Lust etwas zu unternehmen, starkes schwitzen, starkes Übergewicht, keine Kondition aber absolutes Wohlbefinden.
Mit der Einnahme der Medikamente:
Ständiges inneres Muskelzucken, besonders Nachts. Unruhe, Angstgefühl, zittern, starke Muskelkrämpfe, plötzlich auftretende Schmerzen in den Oberarmen oder Beine, manchmal Rückenschmerzen ausgehend vom Hals (wenn man nach unten schaut). Lustlosigkeits- und Antriebslosigkeit (kein Sexleben mehr), Schlaflosigkeit, Einschlafstörungen, ständiges Nachdenken und nicht abschalten können, brennendes Gefühl im Magen, Brustschmerzen, ständiges Unwohlfühlen, Panikattacken/Todesangst sporadisch auftretend.....
ich könnte die Liste noch weiter schreiben.
Wichtig ist, dass ich vor der Einnahme der beschriebenen Tabletten ein glückliches und zufriedenes Leben geführt habe ohne jegliche Probleme mit der Gesundheit, außer natürlich den hohen Zuckerwert, den ich jetzt fast unter Kontolle habe mit einer Ernährungsschulung und -Umstellung.

Eingetragen am  als Datensatz 8998
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes, Restless legs Syndrom mit Muskelkrämpfe

getern abend habe ich ein glas rotwein getrunken. nahm ca. 1 stunde später 2 sifrol 0,7 mg , wie jeden abend. nachts bekam ich wadenkrämpfe. liegt das am sifrol ? das hatte ich vor ca. 1 jahr schon mal. rotwein und sifrol führen nach meiner meinung krämpfe in den beinen hervor.

Sifrol 0,7mg bei Restless legs Syndrom; Metformin bei Diabetes

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Sifrol 0,7mgRestless legs Syndrom10 Jahre
MetforminDiabetes1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

getern abend habe ich ein glas rotwein getrunken. nahm ca. 1 stunde später 2 sifrol 0,7 mg , wie jeden abend. nachts bekam ich wadenkrämpfe. liegt das am sifrol ? das hatte ich vor ca. 1 jahr schon mal. rotwein und sifrol führen nach meiner meinung krämpfe in den beinen hervor.

Eingetragen am  als Datensatz 2808
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pramipexol, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Muskelschmerzen, Schwitzen, Krämpfe

Ich habe sehr starke Muskelschmerzen, Schwitzen, Krämpfe, seit nunmehr 2 Jahren

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe sehr starke Muskelschmerzen, Schwitzen, Krämpfe, seit nunmehr 2 Jahren

Eingetragen am  als Datensatz 37541
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):124
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Erektionsstörungen, Muskelkrämpfe, Gliederschmerzen

Erektile Dysfunktion, Wadenkrämpfe, Gliederschmerzen Actos abgesetzt

Actos 15 mg bei Diabetes mellitus Typ II; Metformin 1000 mg bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Actos 15 mgDiabetes mellitus Typ II27 Tage
Metformin 1000 mgDiabetes mellitus Typ II3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erektile Dysfunktion, Wadenkrämpfe, Gliederschmerzen
Actos abgesetzt

Eingetragen am  als Datensatz 10278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Actos 15 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pioglitazon, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mit Muskelkrämpfe, Schwindel, Erbrechen, Magenschmerzen, Atembeschwerden

Ich hatte gelegentlich Wadekrämfe, die ich nicht in Zusammenhang mit Metformin brachte. Gestern verhärtetn sich die Muskeln in Waden und Oberschenkeln, die Schmerzen hielten 2 Tage an. Eine Muskelgruppe in der linken Wade ist noch immer hart und krampft beim Aufstehen für Minuten. Meine Nackenmuskeln schmerzen noch immer. Ich habe vor Schmerzen gekotz und mir war so schwindlig, dass ich umfiel. Ich bekam kaum noch Luft Ich hatte auch unerträgliche Bauchschmerzen und meine Nierengegegend tat sehr weh, auch seitlich im Rücken hatte ich Schmerzen und bekam kaum noch Luft. Ich sah auch nicht mehr richtigund und hatte Schluckbeschwerden. Ich war so fertig, dass ich nicht mehr leben wollte

Metformin bei Diabetes

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte gelegentlich Wadekrämfe, die ich nicht in Zusammenhang mit Metformin brachte. Gestern verhärtetn sich die Muskeln in Waden und Oberschenkeln, die Schmerzen hielten 2 Tage an. Eine Muskelgruppe in der linken Wade ist noch immer hart und krampft beim Aufstehen für Minuten. Meine Nackenmuskeln schmerzen noch immer.
Ich habe vor Schmerzen gekotz und mir war so schwindlig, dass ich umfiel. Ich bekam kaum noch Luft Ich hatte auch unerträgliche Bauchschmerzen und meine Nierengegegend tat sehr weh, auch seitlich im Rücken hatte ich Schmerzen und bekam kaum noch Luft. Ich sah auch nicht mehr richtigund und hatte Schluckbeschwerden. Ich war so fertig, dass ich nicht mehr leben wollte

Eingetragen am  als Datensatz 57329
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1938 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Geschmacksveränderungen, Magenbeschwerden, Verdauungsprobleme, Muskelkrämpfe

ständig: Ekel, um eine so große Tablette zu schlucken; morgentliche Tablette wird vom Körper noch akzeptiert; jede weitere Tablette bringt metallieschen Geschmack, Magenbeschwerde, Verdauungsbeschwerden, Ekel zur weitern Einnahme, Zwang die Tablette zu halbieren, oft wirkungslos, Hervorrufen von Krämpfen,meist in den Beinen. Bei Auftreten dieser Beschwerden halbiere ich die Dosis. Es gibt keine gleichbleibende Wirkung , auch nach Jahren nicht.

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ständig: Ekel, um eine so große Tablette zu schlucken;

morgentliche Tablette wird vom Körper noch akzeptiert;

jede weitere Tablette bringt metallieschen Geschmack, Magenbeschwerde, Verdauungsbeschwerden,
Ekel zur weitern Einnahme, Zwang die Tablette zu halbieren, oft wirkungslos,
Hervorrufen von Krämpfen,meist in den Beinen.
Bei Auftreten dieser Beschwerden halbiere ich die Dosis.
Es gibt keine gleichbleibende Wirkung , auch nach Jahren nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 24627
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]