Suizidgedanken bei Mirena

Nebenwirkung Suizidgedanken bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1573 Einträge zu Mirena. Bei 1% ist Suizidgedanken aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Suizidgedanken bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg620
Durchschnittliches Alter in Jahren420
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,460,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Suizidgedanken als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 9 sanego-Benutzern, wo Suizidgedanken auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Suizidgedanken bei Mirena:

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Panikattacken, Depressionen, Suizidgedanken, Gewichtszunahme

Ich versuche mich kurz zu fassen. Im Februar 2004 habe ich mir die Mirena einsetzen lassen. Meine Frauenärztin hat sie in den höchsten Tönen gelobt. Das eigentliche Ziel, nicht schwanger zu werden, wurde erreicht, deshalb auch Wirksamkeit volle Punktzahl. Es hat nicht lange gedauert und die ersten Stimmungsschwankungen traten auf. Ähnlich PMS. Es wurde von Monat zu Monat schlimmer. Meine Ärztin hat mir pflanzliche Mittelchen verschrieben, Mönchspfeffer, Johanniskraut, B-Vitamin. Hat alles nicht geholfen. Seit 2005 bin ich in psychologischer Behandlung. Angstzustände, Panikattacken, Depressionen bis hin zu Suizidgedanken. Citalopram, Sertralin, Lamotrigin. Es wurde etwas besser, aber die diagnostizierte Depression, ging nie wirklich weg. Ich habe mich halt so über Wasser gehalten. Im Job war sehr viel zu tun, die Kinder und der Haushalt forderten mich sehr. Reiß dich zusammen, habe ich mir immer wieder gesagt und schluck die Tabletten. Die Angstzustände (nachts aufschrecken keine Orientierung haben und keine Luft bekommen z.B) wurden während der Medikamente wirklich besser. Die...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich versuche mich kurz zu fassen. Im Februar 2004 habe ich mir die Mirena einsetzen lassen. Meine Frauenärztin hat sie in den höchsten Tönen gelobt. Das eigentliche Ziel, nicht schwanger zu werden, wurde erreicht, deshalb auch Wirksamkeit volle Punktzahl. Es hat nicht lange gedauert und die ersten Stimmungsschwankungen traten auf. Ähnlich PMS. Es wurde von Monat zu Monat schlimmer. Meine Ärztin hat mir pflanzliche Mittelchen verschrieben, Mönchspfeffer, Johanniskraut, B-Vitamin. Hat alles nicht geholfen. Seit 2005 bin ich in psychologischer Behandlung. Angstzustände, Panikattacken, Depressionen bis hin zu Suizidgedanken. Citalopram, Sertralin, Lamotrigin. Es wurde etwas besser, aber die diagnostizierte Depression, ging nie wirklich weg. Ich habe mich halt so über Wasser gehalten. Im Job war sehr viel zu tun, die Kinder und der Haushalt forderten mich sehr. Reiß dich zusammen, habe ich mir immer wieder gesagt und schluck die Tabletten. Die Angstzustände (nachts aufschrecken keine Orientierung haben und keine Luft bekommen z.B) wurden während der Medikamente wirklich besser. Die Depressionen blieben. Ich hätte mir am liebsten nur noch die Decke über den Kopf gezogen. Müde war ich sowieso nur noch. 2008 habe ich dann eine Therpie begonnen, nach dem ich meinen Job verloren habe. Ich bin in den 5 Jahren (seit Dezember 2009 ist sie raus) nicht einmal auf die Idee gekommen, dass die Symtome etwas mit der Spirale zu tun haben könnten. Wie blöd ist das eigentlich? Ich wurde weder von meiner Ärztin vorm Einsetzen über etwaige Nebenwirkungen informiert, noch hat sie oder ein anderer Arzt (auch der Psychologe nicht) im Laufe der Zeit darauf hingewiesen. Erst meine allerliebste Freundin hat mir im Dezember 2009 den Tipp gegeben, mal Mirena und Nebenwirkungen zu googeln. Sie hat die Mirena gut vertragen, aber nach dem zweiten Einsetzen schon nach kurzer Zeit gemerkt, dass es ihr immer schlechter ging. Schwindel, Bluthochdruck, Herzrasen, Stimmungsschwankungen. Als ich verschiedene Einträge in Foren gelesen habe, auch hier bei sanegro, habe ich sofort einen Termin zum Ziehen der Spirale vereinbart. Seit dem 21.12. ist sie raus und ich kann heute, am 30.1.10, ganz klar sagen: Es geht mir gut, wie seit 5 Jahren nicht mehr. Es ist unglaublich, wie schnell der Körper wieder auf normal schaltet. Ich hatte 5 Jahre keine Regel. Nach dem Ziehen ging es natürlich wieder los, aber es ist o.k. Ich habe mich noch nie so über Blut gefreut!!! Ich stehe bereits mit der Ärztekammer in Kontakt (www.akdae.de da mal im Archiv stöbern). Ich kann nur jeder Frau empfehlen, die ähnliche Symtome hat, nicht darauf zu warten, dass es besser wird. Es wird nicht besser, eher schlechter. Ärzte müssen darüber informiert werden und ihre Patienten informieren. Um so mehr Frauen sich melden, um so besser. Auch nur kleine Verdachtsmomente reichen der Ärztekammer schon. Ich habe 4 Wochen gewartet, aber ich hatte nicht einen depressiven Tag in dieser Zeit. Ich nehme seit einer Woche keine Medikamente mehr. Es geht mir gut. Dass die Mirena praktisch ist, keine Regel mehr, kein tägliches Pillen-Schlucken, man merkt sie im Körper nicht, wunderbar. Es gibt bestimmt sehr viele Frauen, wie z. B. meine Schwester, die sie toll vertragen. Glückwunsch, aber für die restlichen gilt, raus mit dem Ding. Im übrigen hat meine Ärztin mich nur belächelt, von wegen, Depressionen und Mirena. Kann gar nicht sein, hat sie gesagt. Im Gegenteil, sie hebt die Stimmung. Quatsch, das einzige was sie gehoben hat, war mein Gewicht. Aber damit hätte ich evtl. noch leben können. LG sally

Eingetragen am  als Datensatz 21883
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Depression, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Weinerlichkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Juckreiz, Suizidgedanken

Hallo, ich bin 35 Jahre und habe die Mirena sofort nach der Geburt meiner Tochter vor 4 1/2 Jahren gelegt bekommen. Ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich ein wenig gegoogelt habe, nachdem ich mich mit meiner Freundin über die hormonellen Wirkungen von Verhütungsmitteln unterhalten habe. Ich bin wahnsinnig erschrocken und gleichzeitig sooooooo beglückt, dass meine ganzen - seit 5 Jahren andauernden Beschwerden nun endlich ein Ende haben werden. Ich hab ja nie im geringsten daran gedacht, dass Mirena für alles die Ursache sein könnte. Mir geht's wie jeder Frau, die hier ihren Bericht hinterlassen hat und über die schlimmen Nebenwirkungen klagt. Ich leide unter extremen Depressionen, die ich von meiner Heilpraktikerin behandeln lasse. Stimmungsschwankungen der feinsten Sorte. Wir haben eine Firma - und ziemlich viel Stress - da habe ich das ganze darauf geschoben. Aber früher war ich ja auch nicht so. Ich weine viel, bin überhaupt nicht belastbar. Antriebslos - Einladungen zu Freunden oder Ausgehmöglichkeiten zu Musikveranstaltungen sind grausam. Ich bin total am Ende und...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich bin 35 Jahre und habe die Mirena sofort nach der Geburt meiner Tochter vor 4 1/2 Jahren gelegt bekommen. Ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich ein wenig gegoogelt habe, nachdem ich mich mit meiner Freundin über die hormonellen Wirkungen von Verhütungsmitteln unterhalten habe. Ich bin wahnsinnig erschrocken und gleichzeitig sooooooo beglückt, dass meine ganzen - seit 5 Jahren andauernden Beschwerden nun endlich ein Ende haben werden. Ich hab ja nie im geringsten daran gedacht, dass Mirena für alles die Ursache sein könnte. Mir geht's wie jeder Frau, die hier ihren Bericht hinterlassen hat und über die schlimmen Nebenwirkungen klagt. Ich leide unter extremen Depressionen, die ich von meiner Heilpraktikerin behandeln lasse. Stimmungsschwankungen der feinsten Sorte. Wir haben eine Firma - und ziemlich viel Stress - da habe ich das ganze darauf geschoben. Aber früher war ich ja auch nicht so. Ich weine viel, bin überhaupt nicht belastbar. Antriebslos - Einladungen zu Freunden oder Ausgehmöglichkeiten zu Musikveranstaltungen sind grausam. Ich bin total am Ende und zeitweise Selbstmordgedanken sind keine Seltenheit. Es ist absolut kein Leben, wenn man so etwas ständig durchmacht. Man hat Angst vor jedweden Dingen. Die Libido ist seit 5 Jahren auf Punkt 0. Ich kann nur von Glück sagen, dass mein Mann extrem belastbar und tolerant ist - jeder andere hätte so eine Frau auf und davon gejagt. Die Gewichtszunahme kann ich bei mir nicht bestätigen, aber jeder ist ja anders. Hautjucken und Ekzeme sind aber auch da. Ich habe in 2 Wochen eine Routineuntersuchung bei meiner Ärztin und werde jede Stunde bis dahin zählen, weil ich mir das Ding am diesem Tag auf jeden Fall entfernen lasse. Ich finde es von der Pharmaindustrie und von den Ärzten ein ganz mieses Ding, Frauen in so ein Falle laufen zu lassen. Ich bin überglücklich diese Einträge gelesen zu haben und ermuntere jede Frau sich mit den Nebenwirkungen zu beschäftigen - es kann Familien und sogar Leben zerstören

Eingetragen am  als Datensatz 54865
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Depressionen, Suizidgedanken, Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Panikattacken, Müdigkeit

Ich habe seit der Einstzung der Sprirale absolut kein Lustempfinden mehr. Zurzeit bin ich in therapeutischer Behandlung aufgrund schwerer Depressionen (Suizidgedanken, starke Stimmungsschwankungen bis hin zu starker Verbaler Aggressivität, Panikattacken, Lustlosigkeit am Leben, Andauernde Müdigkeit, tiefe Traurigkeit usw.). Ich werde mit meiner Ärztin über eine Entfernung der Hormonspirale reden. Ich hatte ca. ein halbes Jahr nach Einsetzen schon ein Gespräch über die Nebenwirkungen der Spirale gehabt, doch sie meinte das sei unmöglich, dass z.B. meine sexuelle Unlust etwas mit der Spirale zu tun hat. Ich bin momentan seit 2 Monaten krankgeschrieben, weil ich durch die Depressionen einfach nicht mehr kann. Ich will nicht, dass meine Ehe oder auch mein ganzes Leben den Bach runter geht. Schon komisch, dass ich bei google nur eingebe Stimmungschwankungen bzw. Agrressionen und direkt zu dieser Seite weitergeleitet werde. Dieses Medikament sollte verboten werden.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit der Einstzung der Sprirale absolut kein Lustempfinden mehr. Zurzeit bin ich in therapeutischer Behandlung aufgrund schwerer Depressionen (Suizidgedanken, starke Stimmungsschwankungen bis hin zu starker Verbaler Aggressivität, Panikattacken, Lustlosigkeit am Leben, Andauernde Müdigkeit, tiefe Traurigkeit usw.). Ich werde mit meiner Ärztin über eine Entfernung der Hormonspirale reden. Ich hatte ca. ein halbes Jahr nach Einsetzen schon ein Gespräch über die Nebenwirkungen der Spirale gehabt, doch sie meinte das sei unmöglich, dass z.B. meine sexuelle Unlust etwas mit der Spirale zu tun hat. Ich bin momentan seit 2 Monaten krankgeschrieben, weil ich durch die Depressionen einfach nicht mehr kann. Ich will nicht, dass meine Ehe oder auch mein ganzes Leben den Bach runter geht. Schon komisch, dass ich bei google nur eingebe Stimmungschwankungen bzw. Agrressionen und direkt zu dieser Seite weitergeleitet werde. Dieses Medikament sollte verboten werden.

Eingetragen am  als Datensatz 30480
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Depression, Schweißausbrüche, Konzentrationsschwierigkeiten, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Suizidgedanken, Gedächtnisschwierigkeiten

Depression Schweißausbrüche Konzentrationsprobleme Vergesslichkeit Antriebslosigkeit Libidoverlust Suizidgedanken

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depression
Schweißausbrüche
Konzentrationsprobleme
Vergesslichkeit
Antriebslosigkeit
Libidoverlust
Suizidgedanken

Eingetragen am  als Datensatz 74552
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Depression, Suizidgedanken, Zystenbildung, Unterleibsschmerzen, Brustspannen, Schlafstörungen, Migräne, Haarausfall, Aggressivität, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schwindel, Unruhe, Libidoverlust, Antriebslosigkeit

Hallo, habe mir mit 22 Mirena einsetzen lassen da ich bereits ein Lungenembolie... Östrogen Östrogenfrei und simpel - das klang zunächst gut. Habe davor den Hormonstab im Arm gehabt jedoch hatte ich davon fast durchgehend Blutungen und extreme Migräne. Das einsetzen hat mir persönlich 3 Tage sehr viele Schmerzen bereite!!!! Nun habe ich die Spirale schon fast 1 Jahr und war in dieser Zeit schon in einer psychosomatischen Klinik wegen starken Depressionen mit Suizidgedanken uvm. Meine Mutter verstand mich nicht, denn zu Zeiten, die viel schwerer waren ( 2 x Chemotherapie, viele Lungen u Beinoperationen, Schulsuche usw) ,hatte ich nicht solche Depressionen. der Klinikaufenthalt half mir nich. Zu Depressionen kamen vermehrte Unterleibschmerzen ( Zyste) , schnell fettendes Haar, Brustspannen u Schmerzen auf bereits leichten Druck, Schlafstörungen, Migräne, Haarausfall am Kopf jedoch vermehrt Haare am Körper, Aggressionen, Müdigkeit, Juckreiz mit Bläschen wie bei Nesselsucht, Konzentrationsschwierigkeit, Schwindelgefühl, Unruhe, durchgehend laufende Nase,...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, habe mir mit 22 Mirena einsetzen lassen da ich bereits ein Lungenembolie... Östrogen Östrogenfrei und simpel - das klang zunächst gut. Habe davor den Hormonstab im Arm gehabt jedoch hatte ich davon fast durchgehend Blutungen und extreme Migräne.

Das einsetzen hat mir persönlich 3 Tage sehr viele Schmerzen bereite!!!!

Nun habe ich die Spirale schon fast 1 Jahr und war in dieser Zeit schon in einer psychosomatischen Klinik wegen starken Depressionen mit Suizidgedanken uvm.
Meine Mutter verstand mich nicht, denn zu Zeiten, die viel schwerer waren ( 2 x Chemotherapie, viele Lungen u Beinoperationen, Schulsuche usw) ,hatte ich nicht solche Depressionen.

der Klinikaufenthalt half mir nich. Zu Depressionen kamen vermehrte Unterleibschmerzen ( Zyste) , schnell fettendes Haar, Brustspannen u Schmerzen auf bereits leichten Druck, Schlafstörungen, Migräne, Haarausfall am Kopf jedoch vermehrt Haare am Körper, Aggressionen, Müdigkeit, Juckreiz mit Bläschen wie bei Nesselsucht, Konzentrationsschwierigkeit, Schwindelgefühl, Unruhe, durchgehend laufende Nase, Schweißausbrüche, Libidoverlust, Antriebslosigkeit, Weinanfälle, Hautveränderung, Gefühl schlecht Luft zu bekommen...

Mein Freund und Mutter meinten schon bevor ich den Verdacht äußerte, dass ich so geworden bin seit dem ich die Hormonspirale habe.

Ich will wieder lachen und werde mir und den Leuten in meiner Umgebung den gefallen tun die Spirale entfernen zu lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 67552
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Depression, Hitzewallungen, Angstzustände, Suizidgedanken

Nach der Geburt unseres 2. Kindes habe ich mir die Mirena einsetzen lassen. Nach nur 2 Monaten hatte ich zum ersten mal Anzeichen einer Depression, hab auf Stress geschoben (2 kleine Kinder und anstehenden Hausbau). Deutungen und Schmierblutungen hatte ich ca 1 Jahr durchgehend. Bekam vom Frauenarzt noch zusätzlich Hormone, aber nichts half. Psychisch ging es mir von Monat zu Monat schlechter, aber ich glaubte immer noch es sei der Stress. Als der Umbau fertig war und der Stress weg war hatte ich einen völligen Zusammenbruch. Schrie oder weinte nur noch und war sehr von Suizidgedanken geplagt. Als ich mich endlich Hilfe suchte wurde es mit Tabletten teilweise besser. Mir wurde jedoch von Hausärztin und Frauenarzt gesagt es bestehe kein Zusammenhang mit der Hormonspirale. Mein Frauenarzt meinte noch Gewichtsreduktion sei auch gut für die Psyche. Ich bin nun schon seit 1 Jahr immer wieder in Psychotherapie, aber gut geht es mir immer noch nicht. Nächste Woche lasse ich die Spirale ziehen.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Geburt unseres 2. Kindes habe ich mir die Mirena einsetzen lassen. Nach nur 2 Monaten hatte ich zum ersten mal Anzeichen einer Depression, hab auf Stress geschoben (2 kleine Kinder und anstehenden Hausbau). Deutungen und Schmierblutungen hatte ich ca 1 Jahr durchgehend. Bekam vom Frauenarzt noch zusätzlich Hormone, aber nichts half. Psychisch ging es mir von Monat zu Monat schlechter, aber ich glaubte immer noch es sei der Stress. Als der Umbau fertig war und der Stress weg war hatte ich einen völligen Zusammenbruch. Schrie oder weinte nur noch und war sehr von Suizidgedanken geplagt. Als ich mich endlich Hilfe suchte wurde es mit Tabletten teilweise besser. Mir wurde jedoch von Hausärztin und Frauenarzt gesagt es bestehe kein Zusammenhang mit der Hormonspirale. Mein Frauenarzt meinte noch Gewichtsreduktion sei auch gut für die Psyche. Ich bin nun schon seit 1 Jahr immer wieder in Psychotherapie, aber gut geht es mir immer noch nicht. Nächste Woche lasse ich die Spirale ziehen.

Eingetragen am  als Datensatz 53545
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Depressionen mit Zwischenblutungen, Rückenschmerzen, fettige Haare, Depression, Libidoverlust, Müdigkeit, Suizidgedanken

Habe seit Januar diesen Jahres die Mirena, seither leide ich an ständigen Zwischenblutungen, länger andauernder Periode, Rückenschmerzen, fettigem Haar und was am schlimmsten ist Depressionen, Libidoverlust Müdigkeit und Siuzidgedanken. Ich bin der reinste Psycho geworden, darunter leidet mein Ehe und mein Kind!! Ich werde mir das Ding nächste Woche ziehen lassen und benutze lieber Kondome!!

Mirena bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaDepressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe seit Januar diesen Jahres die Mirena, seither leide ich an ständigen Zwischenblutungen, länger andauernder Periode, Rückenschmerzen, fettigem Haar und was am schlimmsten ist Depressionen, Libidoverlust Müdigkeit und Siuzidgedanken. Ich bin der reinste Psycho geworden, darunter leidet mein Ehe und mein Kind!! Ich werde mir das Ding nächste Woche ziehen lassen und benutze lieber Kondome!!

Eingetragen am  als Datensatz 37267
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Depressionen, Stimmungsschwankungen, Gewichtsschwankungen, Haarausfall, Libidoverlust, Fremdkörpergefühl, Wassereinlagerungen, Suizidgedanken

Ich weiss nicht, ob die Nebenwirkungen tatsächlich von der Mirena kommen aber ich kann es mir vorstellen. Habe sie mir heute erst ziehen lassen: Depression, stimmungsschwankungen, gewichtsschwankungen, Haarausfall, libidoverlust, Fremdkörpergefühl, wassereinlagerungen, suizidale Tendenzen, ich vermisse meine Periode! Das einsetzen war SEHR schmerzhaft (nie wieder!), das ziehen dagegen ein klacks! Bin froh, dass ich sie los bin.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich weiss nicht, ob die Nebenwirkungen tatsächlich von der Mirena kommen aber ich kann es mir vorstellen. Habe sie mir heute erst ziehen lassen:
Depression, stimmungsschwankungen, gewichtsschwankungen, Haarausfall, libidoverlust, Fremdkörpergefühl, wassereinlagerungen, suizidale Tendenzen, ich vermisse meine Periode!

Das einsetzen war SEHR schmerzhaft (nie wieder!), das ziehen dagegen ein klacks!
Bin froh, dass ich sie los bin.

Eingetragen am  als Datensatz 36120
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]