starkes Träumen bei Trevilor

Nebenwirkung starkes Träumen bei Medikament Trevilor

Insgesamt haben wir 1419 Einträge zu Trevilor. Bei 0% ist starkes Träumen aufgetreten.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu starkes Träumen bei Trevilor.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm173184
Durchschnittliches Gewicht in kg8590
Durchschnittliches Alter in Jahren4038
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,2826,29

Trevilor wurde von Patienten, die starkes Träumen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trevilor wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo starkes Träumen auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über starkes Träumen bei Trevilor:

 

Trevilor für Depression, Angststörung, Suizidgedanken, Innerliche Unruhe, Einschlafprobleme mit Pupillenerweiterung, Schwindel, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, starkes Träumen, Übelkeit, Schwitzen, Herzrasen

Die ersten 6-10 Wochen hatte ich Nebenwirkungen, wie Schwindel, erweiterte Pupillen, Kopfschmerzen/stechen, Schlafstörungen, seltsame Träume, Übelkeit, Schwitzen, Herzrasen. Ich habe zwischendurch gedacht, ich drehe durch / ich halte das nicht mehr aus. Es war erst mal alles viel schlimmer als vorher. Aber nach und nach würde es besser. Ich wurde aktiver. Plötzlich konnte ich wieder einschlafen. Ohne 1,2 oder gar 3 Stunden wach zu liegen. Vieles änderte sich. Meine Angstsymptome gingen deutlich zurück. Ich habe jetzt nach fast 2 Jahren keine Symptome mehr. (Allerdings sind die AngstGEDANKEN oder die Überwindung noch da! Das kann ein Medikament leider nicht "wegmachen"). Die Depression ist eigentlich weg. Aber es gibt immer mal Tage, wo einem alles zu viel wird und man wieder in "alte Muster" hineinfällt. Ich kann das Medikament auf jeden Fall weiterempfehlen. Natürlich reagiert jeder anders darauf, aber die Nebenwirkungen solltet ihr aushalten. Es lohnt sich meiner Meinung nach. Denn, dass Medikament bewirkt ja etwas "im Kopf" und da ist es normal, dass man sich erst mal total...

Trevilor bei Depression, Angststörung, Suizidgedanken, Innerliche Unruhe, Einschlafprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression, Angststörung, Suizidgedanken, Innerliche Unruhe, Einschlafprobleme2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten 6-10 Wochen hatte ich Nebenwirkungen, wie Schwindel, erweiterte Pupillen, Kopfschmerzen/stechen, Schlafstörungen, seltsame Träume, Übelkeit, Schwitzen, Herzrasen. Ich habe zwischendurch gedacht, ich drehe durch / ich halte das nicht mehr aus. Es war erst mal alles viel schlimmer als vorher.
Aber nach und nach würde es besser. Ich wurde aktiver. Plötzlich konnte ich wieder einschlafen. Ohne 1,2 oder gar 3 Stunden wach zu liegen. Vieles änderte sich. Meine Angstsymptome gingen deutlich zurück. Ich habe jetzt nach fast 2 Jahren keine Symptome mehr. (Allerdings sind die AngstGEDANKEN oder die Überwindung noch da! Das kann ein Medikament leider nicht "wegmachen"). Die Depression ist eigentlich weg. Aber es gibt immer mal Tage, wo einem alles zu viel wird und man wieder in "alte Muster" hineinfällt.
Ich kann das Medikament auf jeden Fall weiterempfehlen. Natürlich reagiert jeder anders darauf, aber die Nebenwirkungen solltet ihr aushalten. Es lohnt sich meiner Meinung nach. Denn, dass Medikament bewirkt ja etwas "im Kopf" und da ist es normal, dass man sich erst mal total "benommen, seltsam etc." vorkommt. Die Veränderung kommt schleichend. Fällt einem erst mal überhaupt nicht auf. Übrigens wurde bei mir auf 150mg erhöht, da die kleine Dosis nicht ausreichte. Erst bei 150mg wirkte es richtig, sodass ich Veränderung wahrnehmte.

Ich kann nur raten: wartet ab! Verzweifelt nicht !

Eingetragen am  als Datensatz 32501
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, Panikattacken, Generalisierte Angststörungen mit Schwitzen, Nachtschweiß, Zähneknirschen, Brain Zapps, Fremdkörpergefühl, Absetzerscheinungen, starkes Träumen

Sehr starkes Schwitzen, Nachtschweiß, tagsüber Zähneknirschen, Brain Zapps, Fremdkörpergefühl im linken Innenohr, Absetzsyndrom, lebhafte Träume Also das Absetzsyndrom ist extrem unangenehm! Beinahe hätte ich mich umgebracht. Ich hatte da nur noch an den Tod gedacht, alles war dunkler: die Lampen, das Tageslicht..., ich konnte meine Gefühle nicht steuern: Heulen mit Lachen gemischt, dabei undefinierten Kram gefühlt, der nicht einzuordnen war. Und ich hab nix mehr geschafft, weder duschen noch sonst was... und die Stromstöße im Kopf waren echt heftig: immer in 3er Stößen, alle halbe Minute. Vor dem Absetzen waren die auch da, aber nicht so heftig! Nach 5 Tagen war ich über dem Berg.

Venlafaxin bei Depressionen, Panikattacken, Generalisierte Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, Panikattacken, Generalisierte Angststörungen54 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr starkes Schwitzen, Nachtschweiß, tagsüber Zähneknirschen, Brain Zapps, Fremdkörpergefühl im linken Innenohr, Absetzsyndrom, lebhafte Träume


Also das Absetzsyndrom ist extrem unangenehm! Beinahe hätte ich mich umgebracht. Ich hatte da nur noch an den Tod gedacht, alles war dunkler: die Lampen, das Tageslicht..., ich konnte meine Gefühle nicht steuern: Heulen mit Lachen gemischt, dabei undefinierten Kram gefühlt, der nicht einzuordnen war. Und ich hab nix mehr geschafft, weder duschen noch sonst was... und die Stromstöße im Kopf waren echt heftig: immer in 3er Stößen, alle halbe Minute. Vor dem Absetzen waren die auch da, aber nicht so heftig! Nach 5 Tagen war ich über dem Berg.

Eingetragen am  als Datensatz 30223
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, Ängste mit Schwitzen, starkes Träumen

Ich nehme seit 6 Jahren Venlaflaxin wegen Ängsten und Depressionen. Ich habe mit 75 mg angefangen, dann auf 150 mg und dann auf 225 mg hochdosiert. Es hat mir sehr gut geholfen gegen meine Ängste und Depressionen. Die Nebenwirkungen sind von Anfang an gewesen starkes schwitzen und heftige Träume. Als ich 225 mg genommen habe war das mit dem schwitzen so schlimm, dass ich es nach einiger Zeit wieder auf 150 mg runterdosieren musste . Ich merkte sofort, dass ich ganz schlimme Ängste wieder bekam. Das schwitzen wurde besser. Nach einer Zeit wurde es mit den Ängsten dann auch wieder besser. Ob es mittlerweile noch gegen Depressionen wirkt bezweifel ich nach so langer Zeit, meine Psychiaterin meinte ja und der Chefarzt der Psychiatrie bei uns sagte, dass das Trevilor das beste Antidepressiva sei, was auf dem Markt ist. Naja auf jeden Fall wirkt es gegen meine Ängste ganz gut, wobei ich dazu sagen muss, dass ich dagegen zusätzlich auch noch das Lyrica nehme. Das schwitzen ist aber derzeitig wieder so stark, dass ich überlege, dass irgendwas passieren muss. Und meine Depressionen sind...

Venlafaxin bei Depressionen, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, Ängste6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 6 Jahren Venlaflaxin wegen Ängsten und Depressionen. Ich habe mit 75 mg angefangen, dann auf 150 mg und dann auf 225 mg hochdosiert. Es hat mir sehr gut geholfen gegen meine Ängste und Depressionen. Die Nebenwirkungen sind von Anfang an gewesen starkes schwitzen und heftige Träume. Als ich 225 mg genommen habe war das mit dem schwitzen so schlimm, dass ich es nach einiger Zeit wieder auf 150 mg runterdosieren musste . Ich merkte sofort, dass ich ganz schlimme Ängste wieder bekam. Das schwitzen wurde besser. Nach einer Zeit wurde es mit den Ängsten dann auch wieder besser. Ob es mittlerweile noch gegen Depressionen wirkt bezweifel ich nach so langer Zeit, meine Psychiaterin meinte ja und der Chefarzt der Psychiatrie bei uns sagte, dass das Trevilor das beste Antidepressiva sei, was auf dem Markt ist. Naja auf jeden Fall wirkt es gegen meine Ängste ganz gut, wobei ich dazu sagen muss, dass ich dagegen zusätzlich auch noch das Lyrica nehme. Das schwitzen ist aber derzeitig wieder so stark, dass ich überlege, dass irgendwas passieren muss. Und meine Depressionen sind zwischenzeitlich auch sehr extrem. Ich habe einfach das Gefühl, dass es nach 6 Jahren keine Wirkung mehr zeigt. An sich ist es aber trotzdem ein sehr gutes Medikament, was ich immer weiterempfehlen würde. Und das schwitzen hat ja auch nicht jeder. Aber die heftigen Träume scheinen dadurch viele zu haben. Ja, das ist so meine Erfahrung dazu.

Eingetragen am  als Datensatz 32324
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörungen mit Absetzerscheinungen, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Weinerlichkeit, Aggression, starkes Träumen, Schwitzen

Ich möchte gern von meinen Erfahrungen mit Venlafaxin berichten. Ich muss vorab sagen, ohne das Medikament wäre ich heute sicher nicht, wo ich jetzt bin. Nach einer schweren postnatalen Depression mit Klinikaufenthalt mit Baby und medikamentöser Behandlung durch Venlafaxin habe ich das erste Mal im Leben unter psychischen Problemen gelitten. Und das gleich mit voller Breitseite. Schwere Depressionen, Angststörungen, teilweise Wahrnehmungsstörungen... Nachdem zuerst Citalopram und Cipralex nicht angeschlagen haben wurde ich auf Trevilor eingestellt und ambulant dann Venlafaxin (225 mg) entlassen. Damit kam ich lange sehr gut zurecht und habe dann irgendwann selbständig reduziert. Das hat super geklappt, bis ich (viel zu schnell) auf 0 mg stand und es wieder über mich hereinbrach. Ich habe dann mit ärztlicher Rücksprache wieder auf 75mg erhöht und war ca. 6 Monate damit wieder stabil. Nun wollte ich es aber doch irgendwann ganz ohne schaffen, weil ich auch Angst vor Langzeitschäden habe. Momentan stehe ich bei 37,5 mg und ich muss sagen das Absetzen ist ein harter Kampf mit...

Venlafaxin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte gern von meinen Erfahrungen mit Venlafaxin berichten. Ich muss vorab sagen, ohne das Medikament wäre ich heute sicher nicht, wo ich jetzt bin. Nach einer schweren postnatalen Depression mit Klinikaufenthalt mit Baby und medikamentöser Behandlung durch Venlafaxin habe ich das erste Mal im Leben unter psychischen Problemen gelitten. Und das gleich mit voller Breitseite. Schwere Depressionen, Angststörungen, teilweise Wahrnehmungsstörungen... Nachdem zuerst Citalopram und Cipralex nicht angeschlagen haben wurde ich auf Trevilor eingestellt und ambulant dann Venlafaxin (225 mg) entlassen. Damit kam ich lange sehr gut zurecht und habe dann irgendwann selbständig reduziert. Das hat super geklappt, bis ich (viel zu schnell) auf 0 mg stand und es wieder über mich hereinbrach. Ich habe dann mit ärztlicher Rücksprache wieder auf 75mg erhöht und war ca. 6 Monate damit wieder stabil. Nun wollte ich es aber doch irgendwann ganz ohne schaffen, weil ich auch Angst vor Langzeitschäden habe. Momentan stehe ich bei 37,5 mg und ich muss sagen das Absetzen ist ein harter Kampf mit Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Heulen, Aggressionen, verstärktem Träumen und Schwitzen, Unzufriedenheit etc... Ich hoffe es geht bald vorbei und ich kann irgendwann wieder ohne Hilfe von Venlafaxin ein glückliches Leben fühlen. Dankbar bin ich trotzdem dafür, dass es dieses Medikament gibt. Denn über die Einnahme an sich hätte ich quasi gar keine Nebenwirkungen!!! Nur bei Veränderung der Dosierung, dann aber richtig:-(

Eingetragen am  als Datensatz 80846
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Stress, Soziale Ängste, Erröten mit Schwitzen, starkes Träumen

Hallo zusammen, tja Venlafaxin /Trevilor ist eigentlich das beste was ich in nun fast 5 Jahren bekommen habe ,um meine Ängste (erröten) und Stimmungsschwankungen in den Griff zu kriegen.Es wirkt. (zwar lange nicht so gut wie es soll ) ABER gegen andere Psychopharmaka hat es noch die geringsten Nebenwirkungen und wie ich finde ,die beste Wirkung . Das einzige was richtig "pervers" ist,das man sobald es etwas wärmer ist Schwitzt wie ein Wasserfall. Und sonst kann ich nur raten wer es nimmt; gaaaanz langsam anfangen und noch langsamer wieder absetzen!!! Und, klingt komisch :Aber man träumt nachts total den Müll von dem Zeug !!! Ich nehme zur Zeit 150mg Venlafaxin.Ist von allem wohl das beste...?? Ich habe schon probiert: Diazepam Opipramol Doxepin Fluoxetin Mitrazapin (Hölle!!!!!) Risperidon Imap Tavor Cymbalta

Venlafaxin bei Stress, Soziale Ängste, Erröten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinStress, Soziale Ängste, Erröten2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

tja Venlafaxin /Trevilor ist eigentlich das beste was ich in nun fast 5 Jahren bekommen habe ,um meine Ängste (erröten) und Stimmungsschwankungen in den Griff zu kriegen.Es wirkt. (zwar lange nicht so gut wie es soll ) ABER gegen andere Psychopharmaka hat es noch die geringsten Nebenwirkungen und wie ich finde ,die beste Wirkung .

Das einzige was richtig "pervers" ist,das man sobald es etwas wärmer ist Schwitzt wie ein Wasserfall.
Und sonst kann ich nur raten wer es nimmt; gaaaanz langsam anfangen und noch langsamer wieder absetzen!!!
Und, klingt komisch :Aber man träumt nachts total den Müll von dem Zeug !!!

Ich nehme zur Zeit 150mg Venlafaxin.Ist von allem wohl das beste...??

Ich habe schon probiert:

Diazepam
Opipramol
Doxepin
Fluoxetin
Mitrazapin (Hölle!!!!!)
Risperidon
Imap
Tavor
Cymbalta

Eingetragen am  als Datensatz 31244
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Mundtrockenheit, Schwitzen, starkes Träumen, Übelkeit, Durchfall, Taubheitsgefühle

Ich habe Venlafaxin 37,5 mg verschrieben bekommen weil ich immer weinen mußte und ich alles schlecht und furchtbar fand.Es hat mir gut geholfen,wenn da nicht die Nebenwirkungen wären:Mundtrockenheit,plötzliches Schwitzen,extreme Träume,Übelkeit,Durchfall,einschlafene Arme in der Nacht.Hab das nach 7 Tagen abgesetzt weil ich dachte ich schaffe das bei den Nebenwirkungen auch ohne,aber hab heute wieder damit angefangen weil es mir schlecht geht.Ich weiß nicht was ich statt Venlafaxin nehmen könnte.

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Venlafaxin 37,5 mg verschrieben bekommen weil ich immer weinen mußte und ich alles schlecht und furchtbar fand.Es hat mir gut geholfen,wenn da nicht die Nebenwirkungen wären:Mundtrockenheit,plötzliches Schwitzen,extreme Träume,Übelkeit,Durchfall,einschlafene Arme in der Nacht.Hab das nach 7 Tagen abgesetzt weil ich dachte ich schaffe das bei den Nebenwirkungen auch ohne,aber hab heute wieder damit angefangen weil es mir schlecht geht.Ich weiß nicht was ich statt Venlafaxin nehmen könnte.

Eingetragen am  als Datensatz 48777
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]