Fieber bei FSME-IMMUN

Nebenwirkung Fieber bei Medikament FSME-IMMUN

Insgesamt haben wir 56 Einträge zu FSME-IMMUN. Bei 16% ist Fieber aufgetreten.

Wir haben 9 Patienten Berichte zu Fieber bei FSME-IMMUN.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm157180
Durchschnittliches Gewicht in kg4585
Durchschnittliches Alter in Jahren3634
Durchschnittlicher BMIin kg/m218,0326,23

Wo kann man FSME-IMMUN kaufen?

FSME-IMMUN ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

FSME-IMMUN wurde von Patienten, die Fieber als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

FSME-IMMUN wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Fieber auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Fieber bei FSME-IMMUN:

 

FSME-IMMUN für FSME-Zeckenschutz-Impfung mit Kopfschmerzen, Schmerzen, Fieber, Schwellungen, Kreislaufprobleme, Blutdruckabfall, Schmerzen im Bewegungsapparat, Parästhesien

Ich wurde bereits 1998 und 2002 mit dem Impfstoff Encepur geimpft. Ich bekam jedes Mal nach der Impfung starke Schmerzen im Arm, Fieber und Kopfschmerzen. Die Symptome hielten ein paar Tage an, als Kind achtet man da ja nicht so sehr darauf. Im April 2006 wurde ich schließlich, warum auch immer, mit FSME Immun geimpft, mit der Dosis für Erwachsene. Gleich nach der Impfung spürte ich starke Schmerzen an der Einstichstelle und ich bekam Kopfschmerzen. Am nächsten Tag bekam ich hohes Fieber und mein Arm war bereits stark angeschwollen um die Einstichstelle herum. Die Kopfschmerzen verschlimmerten sich und mein Kreislauf war total im Eimer. Ich bekam Schmerzen im Rücken und in den Gelenken, konnte mich kaum noch bewegen. Der Arzt meinte, das wäre normal und sagte ich solle mir Salzwasserwickel auf den Arm legen um die allergische Reaktion in den Griff zu bekommen. Am nächsten Tag hatte ich einen Blutdruck von 80 zu 60 und bekam nicht mehr so viel davon mit was um mich herum geschah. Ich hatte insgesamt 12 Tage lang Fieber und starke Schmerzen, bis endlich eine Besserung eintrat.Die...

FSME immun bei FSME-Zeckenschutz-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME immunFSME-Zeckenschutz-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wurde bereits 1998 und 2002 mit dem Impfstoff Encepur geimpft. Ich bekam jedes Mal nach der Impfung starke Schmerzen im Arm, Fieber und Kopfschmerzen. Die Symptome hielten ein paar Tage an, als Kind achtet man da ja nicht so sehr darauf.
Im April 2006 wurde ich schließlich, warum auch immer, mit FSME Immun geimpft, mit der Dosis für Erwachsene. Gleich nach der Impfung spürte ich starke Schmerzen an der Einstichstelle und ich bekam Kopfschmerzen. Am nächsten Tag bekam ich hohes Fieber und mein Arm war bereits stark angeschwollen um die Einstichstelle herum. Die Kopfschmerzen verschlimmerten sich und mein Kreislauf war total im Eimer. Ich bekam Schmerzen im Rücken und in den Gelenken, konnte mich kaum noch bewegen. Der Arzt meinte, das wäre normal und sagte ich solle mir Salzwasserwickel auf den Arm legen um die allergische Reaktion in den Griff zu bekommen. Am nächsten Tag hatte ich einen Blutdruck von 80 zu 60 und bekam nicht mehr so viel davon mit was um mich herum geschah. Ich hatte insgesamt 12 Tage lang Fieber und starke Schmerzen, bis endlich eine Besserung eintrat.Die Schmerzen in den Gelenken sind bis heute geblieben, es treten dazu auch noch Taubheit und Kribbeln in Armen und Beinen auf. Ich muss Kreislaufmedikamente nehmen und bin seit dieser Impfung keinen Tag schmerzfrei gewesen. Ich war bereits bei vielen verschiedenen Ärzten um Krankheiten wie Rheuma auschließen zu können und man ist sich inzwischen einig, dass die Symptome wirklich von der Impfung stammen.

Eingetragen am  als Datensatz 2512
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

FSME-IMMUN für FSME mit Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Fieber

Leider nach 48h Impfreaktionen - Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Fieber

FSME-Immun bei FSME

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME-ImmunFSME-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider nach 48h Impfreaktionen - Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Fieber

Eingetragen am  als Datensatz 61662
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

FSME-Immun
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

FSME-IMMUN für Hochrisikogebiet mit Schmerzen an der Injektionsstelle, Nachtschweiß, Kopfschmerzen, Fieber

Ich muss vorweg sagen, dass ich generell auf Impfungen sehr sensibel und mit Nebenwirkungen reagiere. Aber die FSME- Impfung gab/gibt mir den Rest. Ich habe mit meinem Hausarzt abgesprochen, dass ich mich nur noch gegen das impfen lasse, was wirklich notwendig ist. Da mein großer Bruder vor kurzem an FSME erkrankte (er ist zum Glück wieder gesund), wir hier im Hochrisikogebiet leben und ich viel in der Natur unterwegs, unter anderem durch das Mountainbiken, habe ich mich entschlossen, Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen und mich impfen zu lassen. In den ersten Stunden nach der Impfung ging es mir super. In der Nacht begann dann plötzlich mein Arm extrem weh zu tun, hatte Fieber und wachte Morgens total verschwitzt und mit einem riesen dicken Kopf auf. An diesem Tag dachte ich, ich muss sterben. Dazu kam dann noch die Übelkeit, die mich begleitete. Zwei Tage nach der Impfung gingen alle Symptome zurück, waren aber noch da. Auch in der 3. Nacht wachte ich schweißgebadet auf. Jetzt ist die Impfung 5 Tage her und ich habe noch gaaanz leichte Kopf- und Armschmerzen. Ich würde am liebsten...

FSME- Impfung bei Hochrisikogebiet

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME- ImpfungHochrisikogebiet-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich muss vorweg sagen, dass ich generell auf Impfungen sehr sensibel und mit Nebenwirkungen reagiere. Aber die FSME- Impfung gab/gibt mir den Rest. Ich habe mit meinem Hausarzt abgesprochen, dass ich mich nur noch gegen das impfen lasse, was wirklich notwendig ist. Da mein großer Bruder vor kurzem an FSME erkrankte (er ist zum Glück wieder gesund), wir hier im Hochrisikogebiet leben und ich viel in der Natur unterwegs, unter anderem durch das Mountainbiken, habe ich mich entschlossen, Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen und mich impfen zu lassen. In den ersten Stunden nach der Impfung ging es mir super. In der Nacht begann dann plötzlich mein Arm extrem weh zu tun, hatte Fieber und wachte Morgens total verschwitzt und mit einem riesen dicken Kopf auf. An diesem Tag dachte ich, ich muss sterben. Dazu kam dann noch die Übelkeit, die mich begleitete. Zwei Tage nach der Impfung gingen alle Symptome zurück, waren aber noch da. Auch in der 3. Nacht wachte ich schweißgebadet auf. Jetzt ist die Impfung 5 Tage her und ich habe noch gaaanz leichte Kopf- und Armschmerzen. Ich würde am liebsten nicht zur 2. und 3. Impfung gehen :(

Eingetragen am  als Datensatz 61602
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

FSME- Impfung
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

FSME-IMMUN für Vorbeugung Zeckenbisse mit Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Schmerzen an der Injektionsstelle, Schwellung an der Injektionsstelle, Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, Grippesymptome

Impfung Freitagmorgen. Bis Samstag keine Probleme. Am Samstagabend plötzlich auftretendes hohes Fieber mit Schüttelfrost, was die ganze Nacht andauerte. Einstichstelle am Arm glühte, Stechen im Arm und ein geldstückgroßer Huckel bildete sich an der Einstichstelle. Beschwerden am Arm waren am nächsten Tag verschwunden. Im Laufe der nächsten vier Tage Mattigkeit und Appetitlosigkeit, starker Schnupfen und Halsschmerzen. Fieber auch noch in den beiden folgenden Nächten, Nachtschweiß in den frühen Morgenstunden in den beiden darauf folgenden Nächten, so dass der Schlafanzug in der Nacht zwei Mal gewechselt werden musste. Starke Kopfschmerzen (Stechen im Hinterkopf). Dann Besserung. Bis auf leichte Kopfschmerzen derzeit auskuriert. Hausarzt führte Probleme auf zeitgleichen grippalen Infekt zurück, da Halsschmerzen und Schnupfen nicht für eine Impfreaktion sprechen. Ich werde trotzdem die beiden weiteren Impftermine nicht mehr wahrnehmen.

FSME-Immun bei Vorbeugung Zeckenbisse

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME-ImmunVorbeugung Zeckenbisse1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Impfung Freitagmorgen. Bis Samstag keine Probleme. Am Samstagabend plötzlich auftretendes hohes Fieber mit Schüttelfrost, was die ganze Nacht andauerte. Einstichstelle am Arm glühte, Stechen im Arm und ein geldstückgroßer Huckel bildete sich an der Einstichstelle. Beschwerden am Arm waren am nächsten Tag verschwunden. Im Laufe der nächsten vier Tage Mattigkeit und Appetitlosigkeit, starker Schnupfen und Halsschmerzen. Fieber auch noch in den beiden folgenden Nächten, Nachtschweiß in den frühen Morgenstunden in den beiden darauf folgenden Nächten, so dass der Schlafanzug in der Nacht zwei Mal gewechselt werden musste. Starke Kopfschmerzen (Stechen im Hinterkopf). Dann Besserung. Bis auf leichte Kopfschmerzen derzeit auskuriert.
Hausarzt führte Probleme auf zeitgleichen grippalen Infekt zurück, da Halsschmerzen und Schnupfen nicht für eine Impfreaktion sprechen. Ich werde trotzdem die beiden weiteren Impftermine nicht mehr wahrnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 41940
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

FSME-Immun
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

FSME-IMMUN für FSME-Zeckenschutz-Impfung mit Reizhusten, Kribbel in den Armen, Herzrasen, Blutdruckabfall, Fieber, Depressionen, Lustlosigkeit

Probleme mit den Bronchien-Reizhusten, kribbeln im linken Arm, Nackenschmerzen, Herzrasen, Ischiasbeschwerden, lustlos, depressiv, verminderte Belastbarkeit, abgesackter Blutdruck, Fieber am Anfang, gelegentlich Durchfall?,

Encepur bei FSME-Zeckenschutz-Impfung; FSME-Immun bei FSME-Zeckenschutz-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EncepurFSME-Zeckenschutz-Impfung-
FSME-ImmunFSME-Zeckenschutz-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Probleme mit den Bronchien-Reizhusten, kribbeln im linken Arm, Nackenschmerzen, Herzrasen, Ischiasbeschwerden, lustlos, depressiv, verminderte Belastbarkeit, abgesackter Blutdruck, Fieber am Anfang, gelegentlich Durchfall?,

Eingetragen am  als Datensatz 3754
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus Stamm K 23, Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

FSME-IMMUN für FSME-Immun 250mg Junior mit Mattigkeit, Übelkeit mit Appetitverlust, Unwohlsein im Magen, Fieber

Sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Bin mit der Situation und dem Zustand meines Kindes völlig überfordert. Kurz zum Verlauf: Da wir in einer Zecken-Region wohnen, empfehlen uns die Ärzte jedes Jahr diese Impfung zu machen. Man möchte ja das beste für seine Kinder und wenn einem der Arzt immer wieder solche Broschüren mitgibt - also habe ich mich zusammen mit meinem Mann dafür entschieden beide Kinder zu impfen. Bei meinem Sohn verlief alles gut. Bei meiner Tochter dagegen gar nicht. Direkt nach der Impfung, ca. 8 Stunden danach war ihr sehr schlecht. Mit Erbrechen und hohem Fieber. Der Arzt meinte das sei normal. Nach der zweiten Impfung(ich habe mich eigentlich gar nicht mehr dafür begeistern können) war es wieder ganz schlimm. Übelkeit, matt, lustlos, keinen Appetit....einfach nicht mehr so wie wir sie kennen! Wenn ich nun Ärzte um Rat frage, so bekomme ich einfach keine schlaue Antwort - es fühlt sich so an, als wären die Ärzte ebenfalls mit diesem Krankheitsverlauf meiner Tochter überfordert. Eine 3te Impfung werde ich garantiert nicht mehr machen. Ich denke diese ganze...

FSME-Immun bei FSME-Immun 250mg Junior

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME-ImmunFSME-Immun 250mg Junior-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Bin mit der Situation und dem Zustand meines Kindes völlig überfordert. Kurz zum Verlauf: Da wir in einer Zecken-Region wohnen, empfehlen uns die Ärzte jedes Jahr diese Impfung zu machen. Man möchte ja das beste für seine Kinder und wenn einem der Arzt immer wieder solche Broschüren mitgibt - also habe ich mich zusammen mit meinem Mann dafür entschieden beide Kinder zu impfen. Bei meinem Sohn verlief alles gut. Bei meiner Tochter dagegen gar nicht. Direkt nach der Impfung, ca. 8 Stunden danach war ihr sehr schlecht. Mit Erbrechen und hohem Fieber. Der Arzt meinte das sei normal. Nach der zweiten Impfung(ich habe mich eigentlich gar nicht mehr dafür begeistern können) war es wieder ganz schlimm. Übelkeit, matt, lustlos, keinen Appetit....einfach nicht mehr so wie wir sie kennen! Wenn ich nun Ärzte um Rat frage, so bekomme ich einfach keine schlaue Antwort - es fühlt sich so an, als wären die Ärzte ebenfalls mit diesem Krankheitsverlauf meiner Tochter überfordert. Eine 3te Impfung werde ich garantiert nicht mehr machen. Ich denke diese ganze Zeckenimpfungsgeschichte ist irgendwie für nichts und ich bin jetzt noch so wütend auf mich selbst, warum ich einem Arzt einfach so vertraut habe und ich es dadurch zugelassen habe, dieses Gift meinen Kindern zu verabreichen.

Eingetragen am  als Datensatz 89564
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

FSME-Immun
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:2010 
Größe (cm):130 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):28
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

FSME-IMMUN für FSME-Zeckenschutz-Impfung mit Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Fieber, Schüttelfrost, Schweißausbrüche

Habe die FSME Impfung das erste Mal erhalten. Hatte 2 Tage lang überhaupt keine Probleme, nicht mal an der Einstichstelle. Am 3. Tag dann plötzlich innerhalb von nur 1 Stunde ganz heftige grippeähnliche Symptome: Kopfweh, Halsweh, Gliederschmerzen, Fieber(38 Grad), abwechselend Schüttelfrost und Schweißausbrüche. 1 Tag lang volle Bettruhe, mit Aspirin die Schmerzen lindern half einigermassen - jetzt am 2. Tag nach Ausbruch der Symptome, merkliche Besserung. Hoffe, das wars!!!! Die Symptome passen leider komplett zu den Nebenwirkungen der Impfung, hoffe, dass es das wert war im Vergleich zu einer wirklichen FSME Infektion durch eine Zecke!

Baxter FSME - Immun bei FSME-Zeckenschutz-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Baxter FSME - ImmunFSME-Zeckenschutz-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe die FSME Impfung das erste Mal erhalten. Hatte 2 Tage lang überhaupt keine Probleme, nicht mal an der Einstichstelle. Am 3. Tag dann plötzlich innerhalb von nur 1 Stunde ganz heftige grippeähnliche Symptome: Kopfweh, Halsweh, Gliederschmerzen, Fieber(38 Grad), abwechselend Schüttelfrost und Schweißausbrüche. 1 Tag lang volle Bettruhe, mit Aspirin die Schmerzen lindern half einigermassen - jetzt am 2. Tag nach Ausbruch der Symptome, merkliche Besserung. Hoffe, das wars!!!! Die Symptome passen leider komplett zu den Nebenwirkungen der Impfung, hoffe, dass es das wert war im Vergleich zu einer wirklichen FSME Infektion durch eine Zecke!

Eingetragen am  als Datensatz 15516
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Baxter FSME - Immun
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

FSME-IMMUN für Zecken-Impfung mit Schwindel, Abgeschlagenheit, Übelkeit, Lustlosigkeit, Sehstörungen, Fieber, Tachykardie

1. Impfung 30.04.07 ; 4.5. Kinderarzt konsultiert wg.: Schwindel, Mattigkeit, Brechreiz, Appetitlosigkeit; 2. Impfung 1.6.07, wieder Schwindel, Lustlosigkeit, Sehstörungen, Blässe + leicht erhöhte Temperatur, Herzrasen in Schüben; nicht schulfähig, 16. 7. Kinderarzt konsultiert wg. erheblicher Schwindelanfälle; 17.7. RTW gerufen - zeitweise nicht gehfähig, nicht reisefähig,(Urlaub storniert), seit 18.7. stationäre Aufnahme im KKH...

FSME immun bei Zecken-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME immunZecken-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1. Impfung 30.04.07 ; 4.5. Kinderarzt konsultiert wg.: Schwindel, Mattigkeit, Brechreiz, Appetitlosigkeit; 2. Impfung 1.6.07, wieder Schwindel, Lustlosigkeit, Sehstörungen, Blässe + leicht erhöhte Temperatur, Herzrasen in Schüben; nicht schulfähig, 16. 7. Kinderarzt konsultiert wg. erheblicher Schwindelanfälle; 17.7. RTW gerufen - zeitweise nicht gehfähig, nicht reisefähig,(Urlaub storniert), seit 18.7. stationäre Aufnahme im KKH...

Eingetragen am  als Datensatz 2454
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):145 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):29
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

FSME-IMMUN für FSME-Zeckenschutz-Impfung mit Fieber

Fieber bis 38,5 Grad Celsius über 2-3 Tage: 1 Tag nach der Impfung

FSME-Immun bei FSME-Zeckenschutz-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FSME-ImmunFSME-Zeckenschutz-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fieber bis 38,5 Grad Celsius über 2-3 Tage: 1 Tag nach der Impfung

Eingetragen am  als Datensatz 3450
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Inaktiviertes FSME-Virus

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]