Herzrasen bei Implanon

Nebenwirkung Herzrasen bei Medikament Implanon

Insgesamt haben wir 322 Einträge zu Implanon. Bei 2% ist Herzrasen aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Herzrasen bei Implanon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg650
Durchschnittliches Alter in Jahren390
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,470,00

Wo kann man Implanon kaufen?

Implanon ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Implanon wurde von Patienten, die Herzrasen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Implanon wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Herzrasen auftrat, mit durchschnittlich 4,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Herzrasen bei Implanon:

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Antriebslosigkeit, Depression, Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen, Herzrasen, Angstzustände, Zystenbildung, Pilzinfektion

Hallo ihr lieben. Ich rate euch ganz stark vom Implanon ab. Bei dem ersten Implanon war eigentlich alles OK bis auf Depressionen und generelle Lustlosigkeit. 1 1/2 Jahre keine Periode und dann sehr unregelmäßig mit Zwischenblutungen. Das zweite Implanon hatte es dann in sich. Starke Unterleibsschmerzen Zwischenblutungen Depressionen, Herzrasen, Angstzustände usw. Plötzlich bekam ich die Diagnose nach einer ganz normalen routine Untersuchung. Krebsabstrich PAB3d. Ich hatte nicht gedacht dass das vom Implanon kommt. Dann hatte ich so starke Schmerzen in der Nacht, war im Krankenhaus, Pilzinfektion und eine Zyste mit 2,7cm. Sie haben dann gemeint das würde schonwieder nachlassen und die Zyste ist nicht schlimm. Doch leider vergingen die Schmerzen nicht. Die Schmerzattacken wurden immer schlimmer in der Nacht, so dass ich in der Nacht munter geworden bin und nur noch geschriehen habe, ich wusste nicht mehr wie ich mich noch drehen und wenden sollte. Also hat mich die Rettung in der Nacht geholt und mich in die Gyn Station in das Krankenhaus gebracht. Sie haben mich dann...

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr lieben.
Ich rate euch ganz stark vom Implanon ab.
Bei dem ersten Implanon war eigentlich alles OK bis auf Depressionen und generelle Lustlosigkeit.
1 1/2 Jahre keine Periode und dann sehr unregelmäßig mit Zwischenblutungen.
Das zweite Implanon hatte es dann in sich. Starke Unterleibsschmerzen Zwischenblutungen Depressionen, Herzrasen, Angstzustände usw.
Plötzlich bekam ich die Diagnose nach einer ganz normalen routine Untersuchung.
Krebsabstrich PAB3d. Ich hatte nicht gedacht dass das vom Implanon kommt.
Dann hatte ich so starke Schmerzen in der Nacht, war im Krankenhaus, Pilzinfektion und eine Zyste mit 2,7cm. Sie haben dann gemeint das würde schonwieder nachlassen und die Zyste ist nicht schlimm.
Doch leider vergingen die Schmerzen nicht. Die Schmerzattacken wurden immer schlimmer in der Nacht, so dass ich in der Nacht munter geworden bin und nur noch geschriehen habe, ich wusste nicht mehr wie ich mich noch drehen und wenden sollte.
Also hat mich die Rettung in der Nacht geholt und mich in die Gyn Station in das Krankenhaus gebracht.
Sie haben mich dann untersucht. Die erste Diagnose war verdacht auf Eierstockentzündung.
Ich wurde Stationär aufgenommen, doch dann gingen die Untersuchungen weiter weil die Entzündungswerte passten.
In der Nacht hatten sie meine Zyste auch schon gesehen, da war sie 3,2cm im Durchmesser.
Mittag konnten sie die Untersuchung fast nicht mehr durchführen da ich solche schmerzen hatte.
Nun war die Zyste 4cm und drehte sich um den Eierstock.
Sofort wurde eine OP durchgeführt.
Gottseidank mussten sie mir nichts außer der Zyste entfernen.
3 Schnitte im Bauch 6 Wochen schonen.
Nach 3 Wochen fingen dann schonwieder die uneträglichen Schmerzen an.
Kontrolle beim FA und da sah er auf der anderen Seite wieder eine Zyste von 3,6cm.
Ich war einfach nur mehr fertig. Das Östrogen des Implanon war Futter für die Zysten.
Darum wurde das Implanon sofort entfernt.
2 Monate später waren dann alle Zysten weg und die Krebsabstrichwerte waren auch wieder in Ordnung. Seit das Implanon weg ist geht es mir einfach wieder super ich bin wieder ein ganz anderer Mensch. Nie wieder würde ich mir soetwas einpflanzen lassen! FINGER WEG!
Mein Arzt hat mir dann erzählt dass das Medikament an Indonesischen Frauen ausgetestet worden ist, bei denen hat es gepasst.
Nur ich möchte euch wirklich fragen, kann man uns wirklich in unserer Beschaffenheit mit Indonesischen Frauen vergleichen?

Nie wieder Chemie und den Körper vorgaukeln dass man dauerschwanger ist. Es geht auch anders.

Eingetragen am  als Datensatz 60018
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Zyklusstörungen, Libidoverlust, Antriebslosigkeit, Panikattacken, Herzrasen, Gewichtszunahme, Zystenbildung, Schilddrüsenunterfunktion

Ich habe bereits das 3. Implanon (insgesamt 7. Jahr) und es machen sich auch bei mir Nebenwirkungen bemerkbar, die beim 1. Stäbchen gar nicht da waren. Ab dem 3. Stäbchen: Kopfschmerzen fast migräneartig ,gestörter Zyklus mit Dauerblutungen, nur einige Tage ohne Blutung, man weiß nie wann es wieder losgeht. Sehr zum Entzücken des Ehemanns, denn die Libido ist quasi nicht mehr vorhanden und wenn- hab ich meine Tage... Anrtiebsolsigkeit, Panikatacken, Herzrasen und Gewichtszunahme trotz Sport und Apetitlosigkeit. Beim 2. Stäbchen waren es nur die Dauerblutungen und Brustspannen. Inzwischen sind wir datüber hinweg, jetzt ist auch noch die Übelkeit hinzu gekommen. Ich bin knapp 40 Jahre, habe 2 Söhne im Teenageralter und mein Frauenarzt wollte mich nicht sterilisieren, ich sei noch zu jung und könnte meine Meinung noch ändern. Jetzt ist das Stäbchen Nr. 3 im Jahr 2010 fällig zum rausnehmen und ich werde dann nochmals um eine Steilisation anfragen. Es wurden inzwischen Zysten im Eierstock festgestellt und eine latente Schildrüsenunterfunktion, die lt. Aussage meines Gyn. ebenfalls...

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe bereits das 3. Implanon (insgesamt 7. Jahr) und es machen sich auch bei mir Nebenwirkungen bemerkbar, die beim 1. Stäbchen gar nicht da waren. Ab dem 3. Stäbchen: Kopfschmerzen fast migräneartig ,gestörter Zyklus mit Dauerblutungen, nur einige Tage ohne Blutung, man weiß nie wann es wieder losgeht. Sehr zum Entzücken des Ehemanns, denn die Libido ist quasi nicht mehr vorhanden und wenn- hab ich meine Tage... Anrtiebsolsigkeit, Panikatacken, Herzrasen und Gewichtszunahme trotz Sport und Apetitlosigkeit. Beim 2. Stäbchen waren es nur die Dauerblutungen und Brustspannen. Inzwischen sind wir datüber hinweg, jetzt ist auch noch die Übelkeit hinzu gekommen. Ich bin knapp 40 Jahre, habe 2 Söhne im Teenageralter und mein Frauenarzt wollte mich nicht sterilisieren, ich sei noch zu jung und könnte meine Meinung noch ändern. Jetzt ist das Stäbchen Nr. 3 im Jahr 2010 fällig zum rausnehmen und ich werde dann nochmals um eine Steilisation anfragen.
Es wurden inzwischen Zysten im Eierstock festgestellt und eine latente Schildrüsenunterfunktion, die lt. Aussage meines Gyn. ebenfalls davon kommen könnte. ( da auch hier die Beschwerden wie oben beschrieben sind, kann ich nicht mit sicherheit sagen das die Nebenwirkungen, bzw. Unterfunktion auf das Implanon zurückzuführen sind)
Da es ein wirklich sicheres und bequemes Verhütungsmittel mit gutem Preis Leistungsverhältnis ist, und beim 1. Stäbchen keine Probleme Auftraten, würde ich es bedingt empfehlen. Man sollte evtl. danach eine Pause einlegen. Für jüngere Frauen ohne Kinder halte ich es für nicht geeignet. Ansonsten innovative Idee.

Eingetragen am  als Datensatz 18513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Herzrasen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Wassereinlagerung

Ich rate von dem Implanon ab. Lasse es mir morgen entfernen. Trage es gerade mal 6 Monate, aber mich hat die ganze Nebenwirkungspalette getroffen. Anfangs 6 Wochen Dauerblutung dann kam der Schwindel und die Kopfschmerzen. Herzrasen,Müdikgeit/Antriebslosigkeit...Wassereinlagerungen... Ärgerlich, da es noch 2,5 Jahre haltbar ist, aber da geht die Gesundheit vor.Teurer Spaß gewesen.

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich rate von dem Implanon ab. Lasse es mir morgen entfernen. Trage es gerade mal 6 Monate, aber mich hat die ganze Nebenwirkungspalette getroffen. Anfangs 6 Wochen Dauerblutung dann kam der Schwindel und die Kopfschmerzen. Herzrasen,Müdikgeit/Antriebslosigkeit...Wassereinlagerungen... Ärgerlich, da es noch 2,5 Jahre haltbar ist, aber da geht die Gesundheit vor.Teurer Spaß gewesen.

Eingetragen am  als Datensatz 83015
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Lustlosigkeit, Kraftlosigkeit, Schwindelgefühl, Gewichtszunahme, Gedächtnisprobleme, Herzrasen

Ich bin durch Zufall auf diese Seite mit den Erfahrungsberichten des Implanon gestoßen. Mein Leiden begann schon 2002. Nach der Geburt meines zweiten Kindes 2001 suchte ich nach einem neuen Verhütungsmittel. Dieses stand ganz zufällig auf dem Schreibtisch meiner Frauenärztin. Sie bewarb es als ganz harmlos und ohne Nebenwirkungen, keine Verhütungssorgen für die nächsten 3 Jahre. Ein Termin zu bekommen, der sonst immer ein Problem in dieser Praxis ist, war gleich möglich. Nach dem Einsetzen hatte ich einen extrem dicken Arm von Blutergüssen überseht. Das war nur das geringste Übel. Ich hatte Dauerblutungen. Das Stäbchen wird ja während einer Regel eingesetzt. Diese hörte überhaupt nicht mehr auf. Ich hatte das Gefühl, meine Lebenskraft schwindet aus meinem Körper. Ich hatte keinen Elan mehr, keine Kraft, keine Lebensfreude, alles fiel mir schwer. Die Frauenärztin hatte nun keine Zeit mehr für mich, ich wurde gleich an der Anmeldung abgewimmelt. Es müsse sich erst alles einpegeln. Ich bekam keinen Termin mehr bei ihr. Der Höhepunkt war dann nach 5 Monaten im Oktober 2002 ( im...

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin durch Zufall auf diese Seite mit den Erfahrungsberichten des Implanon gestoßen.
Mein Leiden begann schon 2002. Nach der Geburt meines zweiten Kindes 2001 suchte ich nach einem neuen Verhütungsmittel. Dieses stand ganz zufällig auf dem Schreibtisch meiner Frauenärztin. Sie bewarb es als ganz harmlos und ohne Nebenwirkungen, keine Verhütungssorgen für die nächsten 3 Jahre. Ein Termin zu bekommen, der sonst immer ein Problem in dieser Praxis ist, war gleich möglich.
Nach dem Einsetzen hatte ich einen extrem dicken Arm von Blutergüssen überseht.
Das war nur das geringste Übel. Ich hatte Dauerblutungen. Das Stäbchen wird ja während einer Regel eingesetzt. Diese hörte überhaupt nicht mehr auf. Ich hatte das Gefühl, meine Lebenskraft schwindet aus meinem Körper. Ich hatte keinen Elan mehr, keine Kraft, keine Lebensfreude, alles fiel mir schwer. Die Frauenärztin hatte nun keine Zeit mehr für mich, ich wurde gleich an der Anmeldung abgewimmelt. Es müsse sich erst alles einpegeln. Ich bekam keinen Termin mehr bei ihr.
Der Höhepunkt war dann nach 5 Monaten im Oktober 2002 ( im Juni war das Teil eingesetzt worden.Ich war mit meiner 1 jährigen Tochter und meinem 5 jährigen Sohn mit dem Kinderwagen unterwegs. Plötzlich merke ich, das mir ganz komisch wird. Ich erreiche gerade noch unser Grundstück, muss mich auf den Boden setzen, weil mir extrem schwindelig wird. Ich weiß nicht mehr wo oben oder unten ist. Ich bitte meinen Sohn, schnell zur Oma zu laufen, die zum Glück im selben Ort wohnt. Meiner kleiner Sohn musste mich dann irgendwie ins Haus begleiten, wo ich von Erbrechen und Durchfall gleichzeitig überfallen werde.
Meine Mutter ruft unsere Hausärztin, die damals noch Hausbesuche gemacht hat. Keiner weiß was mit mir los ist. Die Ärztin gibt mir zwei Spritzen, eine gegen das Erbrechen, eine zur Beruhigung. Mein Mann ist inzwischen eingetroffen, versteht nicht, was da vor sich geht, zweifelt noch an meinem Schwindelgefühl. Ich schlafe die Nacht durch. Am nächsten Morgen glaube ich, die Sache sei vorüber. Das sollte ein großer Irrtum sein.
Der Schwindel kommt wieder. Nicht als Drehschwindel, sondern als Gangunsicherheit, mit einem Gefühl , ich würde zu einer Seite weggezogen. Angstgefühle überfielen mich, der Schwindel käme wieder. Ich traute mich nicht Auto zu fahren. Die Hausärztin konnte auch nichts weiter tun, als mich zum HNO zu überweisen. Der machte hässliche Gleichgewichtsprüfungen mittels Ohrenspülungen. Nach den Untersuchungen war ich fix und fertig der Befund aber immer negativ. Die Angst überrollte mich förmlich, so das ich schon glaubte, ich hätte einen Hirntumor. Ich kam ins Krankenhaus, wo ein MRT vom Kopf gemacht wurde, ohne Ergebnis. Der Arzt wollte mich auch gleich überreden, mich in die Psychiatrie zu verlegen.
Ich weigerte mich. Dann zu Hause kam wieder die Angst. Ich ließ mich von meinem Mann in ein anderes Krankenhaus bringen. Dort kam ich auf die Neurologie. Der Arzt nahm mich schon ernster. Konnte aber auch nichts finden.Es fiel eine Nackensteifigkeit auf, vielleicht ist es die Halswirbelsäule. Aber auch der Orthopäde konnte nichts finden.Ich war beim Augenarzt, ohne Befund. Dann kam auch noch Herzrasen dazu. Mittels Herzkatheter wollte man dies beseitigen, funktionierte nicht. Nur durch Betablocker hält sich das Rasen bis heute in Grenzen.
Ich ließ das Stäbchen nach 6 Monaten entfernen, auf Dringen meiner Eltern, sie gaben ihm von Anfang an die Schuld an meinen Leiden.
Leider ging es mir trotzdem nicht besser. Inzwischen war ich auch bei einem Psychiater in Behandlung, bekam Antidepressiva. Wurde zu einer 8 wöchigen psychosomatischen Kur geschickt, immer in der Hoffnung dann geht es mir besser. Dort wurde mir klar, ich habe keine typische Depression wie meine Mitpatienten. Ich beharrte immer darauf, das es vermutlich einen Zusammenhang mit dem Implanon gäbe. Das wurde mir von allen Ärzten mit denen ich zu tun hatte, immer wiederlegt, bzw. belächelt, ich wurde dann sogar von der Gruppentherapie ausgeschlossen und der Abschlussbericht des Therapeuten fiel dementsprechend negativ für mich aus ( Uneinsichtig,Behandlungsresistent bei mittlerer Depression)
Über 10 Jahre habe ich Antidepressiva genommen, über 30 kg zugenommen, der Arzt meinte immer, wenn ich die AD`s nicht nehme, käme der Schwindel zurück.
Mein ganzes Leben wurde durch das Implanon aus der Bahn geworfen. Ich leide bis heute unter Gedächtnisproblemen , Herzrasen. und meinem Übergewicht.
Ich kann nur vor diesem Verhütungmittel warnen.

Eingetragen am  als Datensatz 80029
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Herzrasen

Ich hatte mit Implanon 1,5 Jahre bis auf Pickel keine schlechten Erfahrungen. Nach dieser Zeit begann ein schleichender Libido-Verlust, bis ich gar keine Lust mehr auf Sex hatte. Außerdem hatte ich immer wieder leichtes Herzrasen. Heute hab ich mir das Implanon enzfernen lassen, was problemlos ging.

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte mit Implanon 1,5 Jahre bis auf Pickel keine schlechten Erfahrungen. Nach dieser Zeit begann ein schleichender Libido-Verlust, bis ich gar keine Lust mehr auf Sex hatte.
Außerdem hatte ich immer wieder leichtes Herzrasen. Heute hab ich mir das Implanon enzfernen lassen, was problemlos ging.

Eingetragen am  als Datensatz 62517
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Schmerzen (Menstruation) mit Gewichtszunahme, Herzrasen, Dauerblutungen, Zittern der Hände, Beinschmerzen, Depressive Verstimmungen, Cellulite, Zystenbildung

Ich (16) habe mir das Implanon ein paar Tage nach meinem 16. einsetzten lassen, da ich unter sehr starken Regelschmerzen gelitten habe und meine Frauenärztin meinte, dass das die beste Behandlung ist. Jetzt, 10 Monate später, könnte ich meine (ehemalige) Fa umbringen. Seit das Stäbchen drin ist, habe ich im Prinzip 3 Wochen am Stück meine Tage und zwar ziemlcih stark. Dazwischen dann mit viel Glück mal 10-12 Tage Pause. Meine Hände zittern die ganze Zeit, mein Herz rast und ich habe ca. 7,5kg zugenommen obwohl ich mein Essverhalten nicht verändert habe. Ausserdem leide ich unter extremen Stimmungsschwankungen, einer dauerhaften Niedergeschlagenheit und wiederkehrenden Depressionen. Als ich sie fragte ob das Stäbchen meinen vorher schon labilen Zustand verschlechtert haben könnte antwortete sie mit "Nein auf keinen Fall!", und hat mir ZUSÄTZLICH noch die Pille verschrieben mit der Begründung dass die psychischen Probleme damit weggehen. Sie sind noch schlimmer geworden. Zu allem übel hat sie bei mir nie eine Ultraschalluntersuchung gemacht, weil es nicht gehen würde da ich noch...

Implanon bei Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonSchmerzen (Menstruation)10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (16) habe mir das Implanon ein paar Tage nach meinem 16. einsetzten lassen, da ich unter sehr starken Regelschmerzen gelitten habe und meine Frauenärztin meinte, dass das die beste Behandlung ist. Jetzt, 10 Monate später, könnte ich meine (ehemalige) Fa umbringen. Seit das Stäbchen drin ist, habe ich im Prinzip 3 Wochen am Stück meine Tage und zwar ziemlcih stark. Dazwischen dann mit viel Glück mal 10-12 Tage Pause. Meine Hände zittern die ganze Zeit, mein Herz rast und ich habe ca. 7,5kg zugenommen obwohl ich mein Essverhalten nicht verändert habe. Ausserdem leide ich unter extremen Stimmungsschwankungen, einer dauerhaften Niedergeschlagenheit und wiederkehrenden Depressionen. Als ich sie fragte ob das Stäbchen meinen vorher schon labilen Zustand verschlechtert haben könnte antwortete sie mit "Nein auf keinen Fall!", und hat mir ZUSÄTZLICH noch die Pille verschrieben mit der Begründung dass die psychischen Probleme damit weggehen. Sie sind noch schlimmer geworden. Zu allem übel hat sie bei mir nie eine Ultraschalluntersuchung gemacht, weil es nicht gehen würde da ich noch Jungfrau bin. Meine neue Fa hat das gleich beim ersten Besuch gemacht und was sehen wir? Mein ganzer rechter Eierstock voller Zysten und mein linker sieht auch nicht sehr viel besser aus. Da meine alte Fa auch meine Mutter behandelt hat, müsste sie eig wissen dass Zysten in der Familie liegen. Das Stäbchen wird in 1 Woche rausgenommen weil ich es nicht mehr aushalte!

Fazit: Von dem Stäbchen bleiben mir nur psychische Probleme, die so schlimm waren/sind dass ich für 1 Jahr nicht in der Schule war und Zysten an den Eierstöcken. Durch diese Zysten werde ich mit 60-70%iger Wahrscheinlichkeit Probleme haben später schwanger zu werden... Super...

Eingetragen am  als Datensatz 45399
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Akne, Stimmungsschwankungen, fettige Haare, Libidoverlust, Depressive Verstimmungen, Gewichtszunahme, Herzrasen

Einsetzen des Implanons- dank Anästhesie und Vorfreude auf einfache Verhütung: kein Problem 3-5 Monate nach Einsetzen: Beginn leichte Akne und Stimmungsschwankungen 5-7 Monate nach Einsetzen: mittelstarke Akne (ausbreitung auf Rücken und Dekolleté), Lipidoverlust, fettige Haare 7-10 Monate nach Einsetzen: starke Akne, depressive Episoden, Milien unter den Augen, starke Gewichtszuhname (seit Anfang +6kg durch vermehrten Appetit) und Herzrasen 10-12: Nur noch weg mit dem Ding!!!! Empfehle es niemandem, glaubt mir... probiert es lieber mit Pille oder sonst was. höre nur schlechtes!

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einsetzen des Implanons- dank Anästhesie und Vorfreude auf einfache Verhütung: kein Problem
3-5 Monate nach Einsetzen: Beginn leichte Akne und Stimmungsschwankungen
5-7 Monate nach Einsetzen: mittelstarke Akne (ausbreitung auf Rücken und Dekolleté), Lipidoverlust, fettige Haare
7-10 Monate nach Einsetzen: starke Akne, depressive Episoden, Milien unter den Augen, starke Gewichtszuhname (seit Anfang +6kg durch vermehrten Appetit) und Herzrasen

10-12: Nur noch weg mit dem Ding!!!!

Empfehle es niemandem, glaubt mir... probiert es lieber mit Pille oder sonst was. höre nur schlechtes!

Eingetragen am  als Datensatz 31605
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Verhütung Schwangerschaft mit Herzrasen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Blutungen

In der Nacht am Tag der Einnahme Herzrasen. 99 % verminderung der Libido. Kopfschmerzen - und für mich von allem am schlimmsten, ständig starke Blutungen. Statt andere frauen die 3-5 Tage lang bluten, so hatte ich im monat wenn ich glück hatte 3-5 Tage KEINE blutung. Vor 3 Monaten hörten diese auf - und kamen erst am 3.10 wieder. Bis heute gingen diese blutungen wieder - nun habe ich es entfernen lassen wenn ich nucht ,mehr kann kann ich nicht mehr und das war zuviel des guten!

Implanon bei Verhütung Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonVerhütung Schwangerschaft2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Nacht am Tag der Einnahme Herzrasen. 99 % verminderung der Libido. Kopfschmerzen - und für mich von allem am schlimmsten, ständig starke Blutungen. Statt andere frauen die 3-5 Tage lang bluten, so hatte ich im monat wenn ich glück hatte 3-5 Tage KEINE blutung. Vor 3 Monaten hörten diese auf - und kamen erst am 3.10 wieder. Bis heute gingen diese blutungen wieder - nun habe ich es entfernen lassen wenn ich nucht ,mehr kann kann ich nicht mehr und das war zuviel des guten!

Eingetragen am  als Datensatz 4676
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]