Kopfschmerzen bei Moviprep

Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Medikament Moviprep

Insgesamt haben wir 150 Einträge zu Moviprep. Bei 13% ist Kopfschmerzen aufgetreten.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Kopfschmerzen bei Moviprep.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm166181
Durchschnittliches Gewicht in kg6788
Durchschnittliches Alter in Jahren4546
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,4426,61

Moviprep wurde von Patienten, die Kopfschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Moviprep wurde bisher von 27 sanego-Benutzern, wo Kopfschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kopfschmerzen bei Moviprep:

 

Moviprep für Gastro-& Koloskopie mit Kopfschmerzen

Hallo, Ich hatte heute um 09:30 meine erste Koloskopie und dachte ich gebe euch ein paar Tipps.Die 2 Liter habe ich an einem Tag eingenommen. Den ersten Liter ab 12 Uhr, den zweiten ab ca. 15 Uhr. Am Anfang ging es, aber dann bekam ich einen ziemlich starken Brechreiz. Ich hab nicht gebrochen weil: 1.) ich den 1.Liter in vier kleine Gläser getrunken habe, die vorher im Kühlschrank standen 2.) habe ich dazu viel Kaugummi gekaut 3.) nach jedem Schluck einen honiggesüssten Ingwertee nachgetrunken 4.) Zwischendurch 20 Tropfen Ceolat eingenommen. Ich war körperlich ziemlich k.o., aber da ich schon die Woche davor Diät gehalten habe, war ich wirklich FAST leer. Um ca. 1 Uhr morgens war mir dann leider sehr übel, da musste ich dann zu einer Paspertin-Tabelette greifen und war nach ca. 30min endlich bettfertig. Heute in der Frühe habe ich meinem Arzt das mitgeteilt und im Anschluss bekam ich die Narkose. Moviprep ist wirklich kein Spaziergang, aber mit Ceolat und Paspertin zwischendurch ging es ruckzuck runter!!LG

Moviprep bei Gastro-& Koloskopie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepGastro-& Koloskopie1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

Ich hatte heute um 09:30 meine erste Koloskopie und dachte ich gebe euch ein paar Tipps.Die 2 Liter habe ich an einem Tag eingenommen. Den ersten Liter ab 12 Uhr, den zweiten ab ca. 15 Uhr. Am Anfang ging es, aber dann bekam ich einen ziemlich starken Brechreiz. Ich hab nicht gebrochen weil:
1.) ich den 1.Liter in vier kleine Gläser getrunken habe, die vorher im Kühlschrank standen
2.) habe ich dazu viel Kaugummi gekaut
3.) nach jedem Schluck einen honiggesüssten Ingwertee nachgetrunken
4.) Zwischendurch 20 Tropfen Ceolat eingenommen.

Ich war körperlich ziemlich k.o., aber da ich schon die Woche davor Diät gehalten habe, war ich wirklich FAST leer. Um ca. 1 Uhr morgens war mir dann leider sehr übel, da musste ich dann zu einer Paspertin-Tabelette greifen und war nach ca. 30min endlich bettfertig.

Heute in der Frühe habe ich meinem Arzt das mitgeteilt und im Anschluss bekam ich die Narkose.

Moviprep ist wirklich kein Spaziergang, aber mit Ceolat und Paspertin zwischendurch ging es ruckzuck runter!!LG

Eingetragen am  als Datensatz 80149
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Kältegefühl

Ich mußte Moviprep Orange wegen einer Darmspiegelung nehmen. Leider jedoch innerhalb von 4 Stunden, da meine Koloskopie am Nachmittag war. Vielleicht wären die Nebenwirkungen nicht so gravierend gewesen, wenn ein paar Stunden zwischen den Einnahmen gelegen hätten. Ich mußte morgens um 8 bereits anfangen. Stunde 1 ein Liter Moviprep, Stunde 2 ein Liter Wasser hinterher spülen, Stunde 3 erneut 1 Liter Moviprep, Stunde 4 wieder ein Liter Wasser. Bis 12:30 Uhr hatte ich Zeit, das runter zu bekommen, war knapp... Einnahme: Die ersten 2 Gläser Moviprep gingen noch. Den Geschmack kann ich nur als widerlich bezeichnen. Es ist salzig süß mit einem sehr künstlichen Orangengeschmack. Würde man die Süß- und Geschmackstoffe weglassen, wäre es evtl. angenehmer. Ab dem 3. Glas bekam ich schon eine latente Übelkeit allein an den Gedanken, dass noch 3 große Gläser davon in den Magen müssen... Ab dem 4. Glas ging fast gar nichts mehr. Da ich keinen Apfelsaft im Hause hatte (was im Web empfohlen wird, um das Zeug erträglicher zu machen), mußte ich tricksen: Luft anhalten, riesen Schluck Moviprep...

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich mußte Moviprep Orange wegen einer Darmspiegelung nehmen. Leider jedoch innerhalb von 4 Stunden, da meine Koloskopie am Nachmittag war. Vielleicht wären die Nebenwirkungen nicht so gravierend gewesen, wenn ein paar Stunden zwischen den Einnahmen gelegen hätten. Ich mußte morgens um 8 bereits anfangen. Stunde 1 ein Liter Moviprep, Stunde 2 ein Liter Wasser hinterher spülen, Stunde 3 erneut 1 Liter Moviprep, Stunde 4 wieder ein Liter Wasser. Bis 12:30 Uhr hatte ich Zeit, das runter zu bekommen, war knapp...

Einnahme:
Die ersten 2 Gläser Moviprep gingen noch. Den Geschmack kann ich nur als widerlich bezeichnen. Es ist salzig süß mit einem sehr künstlichen Orangengeschmack. Würde man die Süß- und Geschmackstoffe weglassen, wäre es evtl. angenehmer. Ab dem 3. Glas bekam ich schon eine latente Übelkeit allein an den Gedanken, dass noch 3 große Gläser davon in den Magen müssen... Ab dem 4. Glas ging fast gar nichts mehr. Da ich keinen Apfelsaft im Hause hatte (was im Web empfohlen wird, um das Zeug erträglicher zu machen), mußte ich tricksen: Luft anhalten, riesen Schluck Moviprep und ohne zu atmen gleich einen kleinen Schluck Wasser hinterher. Das 6. und damit letzte Glas ging leider nicht mehr und kam im hohen Bogen wieder den Weg raus, den es zuvor genommen hatte. Ich befürchtete nur, dass die vorherigen 5 Gläser nun nicht reichen, nicht umsonst sind es 2 Liter.

Wirkung:
Durchschlagend! Die ersten 2 Stunden tat sich absolut nichts. Die Zeit rann mir davon und ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt, anzurufen und zu sagen, dass das Zeug nicht wirkt und ich nicht kommen kann. Mit einmal ging es jedoch los, wer da keine Toilette hat, die man innerhalb von 5 Sekunden erreichen kann - Mahlzeit! Ich machte es mir auf der Toilette gemütlich, Smartphone und PS Vita waren meine Freunde und lenkten mich ein wenig von den Nebenwirkungen ab.
Da ich erst 1 Liter MP und 1 Liter Wasser intus hatte, nahm ich die 2. Ration und Wasserkanne gleich mit auf's Klo. Da ich nicht wußte, wie lange die Sitzung dauert und ich bestimmt nicht runterkomme und den Zeitplan einhalten mußte, blieb mir nichts anderes übrig. Oben rein, unten raus. Zum Glück ist das Waschbecken gleich neben der Schüssel, sodass ich mich beim letzten Glas oben und unten gleichzeitig entleeren konnte. Widerlich, ich weiß... :( Nach 5 Stunden bzw. um 13 Uhr war ich vollständig leer. Es kam nur noch hellgelbes Wasser raus, so wie es sein sollte. Also reichten auch die 5 Gläser à 330 ml, zum Glück!

Nebenwirkungen:
Leider bekam ich schon nach dem 2 Glas diffuse Kopfschmerzen. Nicht richtig zu lokalisieren, über den ganzen Schädel verteilt und Tablette darfst nicht nehmen...Mist. Die Schmerzen waren nicht stark, aber dennoch präsent. Dazu diese Übelkeit, die auch nicht stark war, aber auch halt "da". Dieses ständige, pardon, "Kotzgefühl" war für mich schlimmer als die Kopfschmerzen. Dazu gesellte sich noch ein Kältegefühl. Selbst die aufgedrehte Heizung zuerst im Wohnzimmer, später dann auf der Toilette konnten nicht verhinden, dass mir kalt war. Und das bei 26° C in den Räumen! Habe natürlich die Heizung später wieder runtergedreht, kann erstens keiner zahlen und zweitens mag ich sogar eher die Kälte, aber das war mir zuviel! Durchfall hier nun als Nebenwirkung zu schreiben, wäre Schwachsinn, daher lasse ich es. ;)

Alles im Allem sehr wirksames Mittel, um sich innerlich zu reinigen. Nochmal würde ich das Zeug aber nicht trinken. Gibt bestimmt auch andere Mittel, gerne zahle ich was dazu, aber nie wieder Moviprep! Die Nebenwirkungen sind mir zu viel und der Geschmack ist einfach extrem widerlich.

Eingetragen am  als Datensatz 65807
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Koloskopie mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden

Ich verstehe nicht, warum dieses Mittel überhaupt noch verordnet wird. Das gleiche gilt für Endofalk und Klean Prep. Man muss eine ekeleregende Brühe herunterspülen (bei einigen dieser Mittel literweise) und die Nebenwirkungen hauen einen fast um, so dass es unmöglich ist, die erforderliche Menge zu sich zu nehmen. Ich musste deshalb einen Koloskopie-Termin abgesagen und hatte ganz unnötig einen schrecklichen Tag wegen der Einnahme dieses Medikaments. Dann habe ich erfahren, dass einem der Mist nur deshalb verordnet wird, weil er so billig ist und von der Kasse bezahlt wird. Wenn man bereit ist, ca. 15 Euro auszugeben, dann läßt man sich Fleet verschreiben. Ich habe das gemacht und alles hat supergut funktioniert ich kann dieses Mittel nur empfehlen. Das Geld bezahle ich, bevor ich mich mit üblem Gesöff rumquäle, mit Kopfschmerzen und Übelkeit und einen Kollaps riskiere. Bei Fleeet hatte ich keine Nebenwirkungen und die relativ kleine Menge ist leicht runterzuspülen. Ich bin sauer, dass man mich nicht auf diese Möglichkeit hingewiesen hat und ich das selber finden musste. Ich...

Moviprep bei Koloskopie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepKoloskopie1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich verstehe nicht, warum dieses Mittel überhaupt noch verordnet wird. Das gleiche gilt für Endofalk und Klean Prep. Man muss eine ekeleregende Brühe herunterspülen (bei einigen dieser Mittel literweise) und die Nebenwirkungen hauen einen fast um, so dass es unmöglich ist, die erforderliche Menge zu sich zu nehmen. Ich musste deshalb einen Koloskopie-Termin abgesagen und hatte ganz unnötig einen schrecklichen Tag wegen der Einnahme dieses Medikaments. Dann habe ich erfahren, dass einem der Mist nur deshalb verordnet wird, weil er so billig ist und von der Kasse bezahlt wird. Wenn man bereit ist, ca. 15 Euro auszugeben, dann läßt man sich Fleet verschreiben. Ich habe das gemacht und alles hat supergut funktioniert ich kann dieses Mittel nur empfehlen. Das Geld bezahle ich, bevor ich mich mit üblem Gesöff rumquäle, mit Kopfschmerzen und Übelkeit und einen Kollaps riskiere. Bei Fleeet hatte ich keine Nebenwirkungen und die relativ kleine Menge ist leicht runterzuspülen. Ich bin sauer, dass man mich nicht auf diese Möglichkeit hingewiesen hat und ich das selber finden musste. Ich nehme nur noch Fleet.

Eingetragen am  als Datensatz 49877
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Kopfschmerzen

Nachdem ich das erste Liter Moviprep und fast zwei Liter Flüssigkeit zusätzlich getrunken hatte, kam erst mal gar nichts raus, erst nach fast drei Stunden kam ein kleiner Schwall flüssiger Stuhl, daich uf Anweisung des angerufenen Arztes mit dem zweiten Liter Moviprep weiter machen sollte, tat ich dies, obwohl ich einen Bauch, wie eine schwangere hatte, Die Entleerung kam nur schwach und mit kleinem Schwall. Ab nachts um eins( das erste Liter hatte ich um zwei Uhr und das zweite um fünf Uhr getrunken, da ich so auf eine gewisse Nachtruhe hoffte) ich hatte inzwischen zwei stunden geschlafen, war aber überhaupt nicht gut entleert, wurde ich mit starken Kopfschmerzen, schlimmer Übelkeit wach, dies verschlimmerte sich trotz einer alle 15 Minuten erfolgten weiteren Entleerung immer mehr, ich hatte schlimmsten brechreiz, Muskelzittern und rasende Kopfschmerzen. Sollte ansich ab morgens um sechs Uhr noch ein weiteres Liter Moviprep trinken, da der Darm noch üerhaupt nicht sauber war; dies war mir nicht mehr möglich, auch nur kleine Schlucke Wasser kamen direkt oben wieder raus. Ganz ganz...

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich das erste Liter Moviprep und fast zwei Liter Flüssigkeit zusätzlich getrunken hatte, kam erst mal gar nichts raus, erst nach fast drei Stunden kam ein kleiner Schwall flüssiger Stuhl, daich uf Anweisung des angerufenen Arztes mit dem zweiten Liter Moviprep weiter machen sollte, tat ich dies, obwohl ich einen Bauch, wie eine schwangere hatte, Die Entleerung kam nur schwach und mit kleinem Schwall. Ab nachts um eins( das erste Liter hatte ich um zwei Uhr und das zweite um fünf Uhr getrunken, da ich so auf eine gewisse Nachtruhe hoffte) ich hatte inzwischen zwei stunden geschlafen, war aber überhaupt nicht gut entleert, wurde ich mit starken Kopfschmerzen, schlimmer Übelkeit wach, dies verschlimmerte sich trotz einer alle 15 Minuten erfolgten weiteren Entleerung immer mehr, ich hatte schlimmsten brechreiz, Muskelzittern und rasende Kopfschmerzen. Sollte ansich ab morgens um sechs Uhr noch ein weiteres Liter Moviprep trinken, da der Darm noch üerhaupt nicht sauber war; dies war mir nicht mehr möglich, auch nur kleine Schlucke Wasser kamen direkt oben wieder raus. Ganz ganz schlimm, ich werde diees Produkt ganz sicher nicht mehr benutzen. Noch am Tag nach der Darmspiegelung ( diese wurde dann im bei gleichzeitiger Durchleuchtung und saubersülen einzelner Darmstellen, wie der arzt nachher sagte, durchgeführt, )war es mir vonm Kreislauf her so schlecht, dass ich nicht arbeiten gehen konnte!

Eingetragen am  als Datensatz 70120
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, Gleichgewichtsprobleme

Als Vorbereitung auf meine Koloskopie wurde mit Moviprep von meinem Protokologen verordnet. Die Einahme sollte am Vorabend und 3 Std. vor der Koloskopie erfolgen. Am Vorabend den ersten Liter angerührt und innerhalb bon 17 Minuten herunter gewürgt . Eine künstliche,salzig schmeckended Brühe, die ich mit eiskalten Wasser angerührt habe . Habe zwischendurch immer mal einen Schluck kühlen Apfelsaft genommen , der es erträglich macht. Die Wirkung setzte nach ca. 1 Std. ein und hielt etwa 3 Std. an. Danach war Ruhe und der Darm leer. Über Nacht bekamm ich heftige Kopfschmerzen, die mir gerade mal 2 Std.Schlaf bescherten. Um 5 Uhr aufgestanden und den zweiten Liter angerührt, allerdings nach ca.3 Glässer a 0,2 L ging nichts mehr diesmal, ich bekamm zusätzlich noch heftige Gleischgewichtsstörungen und Schweisausbrüche. Habe dann abgebrochen nach ca.30-45 Minuten setzte nun die Wirkung wieder ein , aber es kam kaum noch raus, der Darm war leer, die ca. 0,6 L haben somit auch gereicht. Meine Begleiterscheinungen waren dann kurz vor der Koloskopie zum Glück wieder weg. Das...

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als Vorbereitung auf meine Koloskopie wurde mit Moviprep von meinem Protokologen
verordnet. Die Einahme sollte am Vorabend und 3 Std. vor der Koloskopie erfolgen.
Am Vorabend den ersten Liter angerührt und innerhalb bon 17 Minuten herunter gewürgt .
Eine künstliche,salzig schmeckended Brühe, die ich mit eiskalten Wasser angerührt habe .
Habe zwischendurch immer mal einen Schluck kühlen Apfelsaft genommen , der es
erträglich macht. Die Wirkung setzte nach ca. 1 Std. ein und hielt etwa 3 Std. an.
Danach war Ruhe und der Darm leer. Über Nacht bekamm ich heftige Kopfschmerzen,
die mir gerade mal 2 Std.Schlaf bescherten. Um 5 Uhr aufgestanden und den
zweiten Liter angerührt, allerdings nach ca.3 Glässer a 0,2 L ging nichts mehr diesmal,
ich bekamm zusätzlich noch heftige Gleischgewichtsstörungen und Schweisausbrüche.
Habe dann abgebrochen nach ca.30-45 Minuten setzte nun die Wirkung wieder ein ,
aber es kam kaum noch raus, der Darm war leer, die ca. 0,6 L haben somit auch gereicht.
Meine Begleiterscheinungen waren dann kurz vor der Koloskopie zum Glück wieder weg.
Das Zeug macht was es verspricht zu 120%, nur der Geschmack und die evtl.Nebenwirkungen
machen es zu einem Kampf.

Eingetragen am  als Datensatz 51388
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Übelkeit, Magendruck, Kopfschmerzen, Schüttelfrost

Ich musste moviprep zur darmreinung einer bevorstehenden Darmspiegelung einnehmen. Ein Liter am Tag vor der Untersuchung ein Liter am untersuchungstag. Eigentlich. Das zeug rührte ich schon ein paar std vorher an da es gekühlt angeblich besser schmeckt. Pustekuchen. Eeeeekelhaft. Die ersten zwei Gläser gingen gut runter mit Wasser zum nachspülen ginge. Danach war mein Magen so dermaßen voll das Übelkeit einsetzte. Das dritte Glas ging nur in kleinen schlucken runter mit extrem würgereiz und Wasser hinterher. 700ml von der Brühe hab ich geschafft. Mehr ging nicht. Viel Wasser hinterher und hoffte das es reichte. Es reichte. Ca 1std später setzte die Wirkung ein und hielt insgesamt knapp 4 std. Zum Schluss wurde allerdings weniger und die klositzung kürzer. Nebenwirkung extremer magendruck,Übelkeit,Schüttelfrost,Kopfschmerzen. Es empfiehlt sich wirklich ein paar Tage vorher auf leicht verdauliche kost umzusteigen. Ich hab 2 Tage nur Suppe gelöffelt. Das war Vllt die Rettung das ich nicht alles trinken musste. Am nächsten Tag konnte ich vor Aufregung eh nicht schlafen und begann mit...

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste moviprep zur darmreinung einer bevorstehenden Darmspiegelung einnehmen. Ein Liter am Tag vor der Untersuchung ein Liter am untersuchungstag. Eigentlich.
Das zeug rührte ich schon ein paar std vorher an da es gekühlt angeblich besser schmeckt. Pustekuchen. Eeeeekelhaft. Die ersten zwei Gläser gingen gut runter mit Wasser zum nachspülen ginge. Danach war mein Magen so dermaßen voll das Übelkeit einsetzte. Das dritte Glas ging nur in kleinen schlucken runter mit extrem würgereiz und Wasser hinterher. 700ml von der Brühe hab ich geschafft. Mehr ging nicht. Viel Wasser hinterher und hoffte das es reichte. Es reichte. Ca 1std später setzte die Wirkung ein und hielt insgesamt knapp 4 std. Zum Schluss wurde allerdings weniger und die klositzung kürzer. Nebenwirkung extremer magendruck,Übelkeit,Schüttelfrost,Kopfschmerzen. Es empfiehlt sich wirklich ein paar Tage vorher auf leicht verdauliche kost umzusteigen. Ich hab 2 Tage nur Suppe gelöffelt. Das war Vllt die Rettung das ich nicht alles trinken musste. Am nächsten Tag konnte ich vor Aufregung eh nicht schlafen und begann mit dem zweiten Liter den ich am Vorabend schon kühl stellte. Um 4uhr also das erste glas. Nase zu und runter damit, direkt ein Glas Wasser hinterher. Das ging noch. Kurz darauf magendruck Übelkeit. Soviel flüssigkeit in kurzer Zeit kennt mein Magen nicht. Beim zweiten Glas hab ich getrickst. Ein kleines Stk ingwer gekaut. Schmeckt auch iiih aber über tönt den ekeligen Geschmack des Getränks Und hilft etwas gegen übelkeit. Auf diese weise konnte ich zwei weitere Gläser runterwürgen. Bei 500ml war Schluss. Ich war so voll das ich das ich dachte mein Magen platzt. Immerhin befanden sich gute 1 1/2 -2 l Flüssigkeit in ihm. Die Menge reichte auch. Bereits 20 min nach dem letzten Glas setzte die Wirkung ein. Einmal ne längere Sitzung von ca 40min danach folgten kleinere schübe. Und das nach 2 std schlaf :(
Die Untersuchung selber habe ich komplett verpennt. Ich weiß nicht mal mehr ob ich mich selbst angezogen habe oder dies die Arzthelferin getan hat.
Fazit: Moviprep hat gut gewirkt trotz nicht gesamt getrunkener menge (vorher Ernährung umstellen ist hilfreich)
Darmspiegelung wenns sein muss wieder,aber ohne moviprep. Die Trinkmenge ist einfach viel zu viel. Vor allem wenn man eh sensibel am Magen ist. Der Geschmack ist widerlich. 2 Gläser sind OK danach wirds heavy.

Eingetragen am  als Datensatz 65937
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Endoskopie, Darmspiegelung mit Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Magenschmerzen

Ich habe Moviprep von meinem Arzt bekommen weil eine Magen- und Darmspiegelung bevor stand. Am Vortag der Spiegelung habe ich das erste Päckchen mit einem Liter Wasser um 18 Uhr getrunken. Keine halbe Stunde später hab ich heftige Magenschmerzen bekommen. Dann ging das gerenne los. Plötzlich bekam ich stärkste Kopfschmerzen, herzrasen, Schwindel und Erbrechen. Zuerst hatte ich mir gedacht das es bestimmt wieder weg geht & es bestimmt nicht wegen dem Mittel ist. Naja, nach dem ich dann die halbe Nacht bis ca. 2 Uhr auf Toilette verbracht habe hat mein Körper irgendwann schlapp gemacht & ich bekam einen Kollaps. Ich konnte die Untersuchung nicht antreten. Fazit: Ich werde diese Zeug nie wieder anrühren & Rate anderen auch davon ab. Es schmeckt absolut garnicht, aber man kann es schaffen (wahrscheinlich nur mit Würgereitz) das Zeug runter zu bekommen.

Moviprep bei Endoskopie, Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepEndoskopie, Darmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Moviprep von meinem Arzt bekommen weil eine Magen- und Darmspiegelung bevor stand.
Am Vortag der Spiegelung habe ich das erste Päckchen mit einem Liter Wasser um 18 Uhr getrunken. Keine halbe Stunde später hab ich heftige Magenschmerzen bekommen. Dann ging das gerenne los. Plötzlich bekam ich stärkste Kopfschmerzen, herzrasen, Schwindel und Erbrechen. Zuerst hatte ich mir gedacht das es bestimmt wieder weg geht & es bestimmt nicht wegen dem Mittel ist. Naja, nach dem ich dann die halbe Nacht bis ca. 2 Uhr auf Toilette verbracht habe hat mein Körper irgendwann schlapp gemacht & ich bekam einen Kollaps. Ich konnte die Untersuchung nicht antreten.

Fazit: Ich werde diese Zeug nie wieder anrühren & Rate anderen auch davon ab. Es schmeckt absolut garnicht, aber man kann es schaffen (wahrscheinlich nur mit Würgereitz) das Zeug runter zu bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 80047
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Kopfschmerzen, Übelkeit mit Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen

Habe für meine Koloskopie heue Moviprep Orange bekommen. Gestern Nachmittag um 5 mischte ich mir die Beutel mit einem Liter Wasser. Ich brauche insgesamt zwei Stunden um mir Alles reinzuwürgen. Ein paar mal war ich kurz davor alles wieder zu erbrechen. Eine Stunde später war es dann auch soweit. Ich habe es einfach nicht vertragen. Mir ging es einfach richtig schlecht. Wir holten dann aus der Notfall-Apotheke ein weiteres Paket moviprep. Diesesmal mit Zitronengeachmack. Ich habe eine Glas geschafft, mehr ging nicht. Heute morgen habe ich dann verzweifelnd beim Arzt angerufen, dieser gab mir ein neues Mittel. Fleet Phospho Soda. 2x 45ml in 125ml ausgelöst. Es schmeckt zwar abartig, aber ist definitiv machbar. Musste ein Glas um 9uhr nehmen und eins um 10Uhr. Habe um 13:00 Uhr den Termin️ Wieso nicht gleich

Moviprep bei Kopfschmerzen, Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepKopfschmerzen, Übelkeit1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe für meine Koloskopie heue Moviprep Orange bekommen. Gestern Nachmittag um 5 mischte ich mir die Beutel mit einem Liter Wasser. Ich brauche insgesamt zwei Stunden um mir Alles reinzuwürgen. Ein paar mal war ich kurz davor alles wieder zu erbrechen. Eine Stunde später war es dann auch soweit. Ich habe es einfach nicht vertragen. Mir ging es einfach richtig schlecht. Wir holten dann aus der Notfall-Apotheke ein weiteres Paket moviprep. Diesesmal mit Zitronengeachmack. Ich habe eine Glas geschafft, mehr ging nicht. Heute morgen habe ich dann verzweifelnd beim Arzt angerufen, dieser gab mir ein neues Mittel. Fleet Phospho Soda. 2x 45ml in 125ml ausgelöst. Es schmeckt zwar abartig, aber ist definitiv machbar. Musste ein Glas um 9uhr nehmen und eins um 10Uhr. Habe um 13:00 Uhr den Termin️ Wieso nicht gleich

Eingetragen am  als Datensatz 74001
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Darmschmerzen, Kreislaufkollaps

Ich nahm Moviprep zum abführen vor einer Darmspiegelung. Daß das Zeug scheusslich schmecken würde war mir klar. Aber wirklich bei jedem Schluck sich zwingen zu müssen nicht im gleichen Atemzug zu brechen war eine Erfahrung die ich nicht gebraucht hätte. Betreits kurz nach dem Einnehmen begannen Darmschmerzen und Übelkeit. Ständiges flitzen ist logisch. Nachts bekam ich heftige Bauchkrämpfe. Von der Toilette kam ich dann kaum wieder hoch, weil ich plötzlich anfing heftig zu schwitzen - Kreislaufzusammenbruch. Ich versuchte mich noch in mein Bett zu schleppen, das gelang mir nicht und brach im Flur zusammen. Zum Glück so gefallen, daß ich mir dabei nichts ausser ein paar blaue Flecken holte. Nach ein paar minuten (so kam es mir zumindest vor) konnte ich endlich nach Hilfe rufen. Fazit: nie wieder.

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Moviprep zum abführen vor einer Darmspiegelung.
Daß das Zeug scheusslich schmecken würde war mir klar. Aber wirklich bei jedem Schluck sich zwingen zu müssen nicht im gleichen Atemzug zu brechen war eine Erfahrung die ich nicht gebraucht hätte.

Betreits kurz nach dem Einnehmen begannen Darmschmerzen und Übelkeit. Ständiges flitzen ist logisch. Nachts bekam ich heftige Bauchkrämpfe. Von der Toilette kam ich dann kaum wieder hoch, weil ich plötzlich anfing heftig zu schwitzen - Kreislaufzusammenbruch.
Ich versuchte mich noch in mein Bett zu schleppen, das gelang mir nicht und brach im Flur zusammen. Zum Glück so gefallen, daß ich mir dabei nichts ausser ein paar blaue Flecken holte. Nach ein paar minuten (so kam es mir zumindest vor) konnte ich endlich nach Hilfe rufen.

Fazit: nie wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 62657
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Kopfschmerzen, Magenschmerzen

Geschmack, Nordseewasser mit O-Saft und einer ordentlichen Priese Tapetenkleister... Spaß bei Seite der Geschmack ist nicht(!!!) gut, auch wenn etwas von Orange auf der Packung steht. Ich kann das Präparat nur für diejenigen empfehlen, die ihren Würgereiz halbwegs im Griff haben. Die letzten zwei Becher vom 2. Liter haben wirklich viel Willenskraft erfordert, obwohl ich sonst nicht zimperlich bin. Ansonsten hatte ich leichte Bauchschmerzen/-krämpfe, mäßige Kopfschmerzen und konnte mich ab einnahme des zweiten Glases vom ersten Liter den ganzen Abend extrem schlecht konzentrieren. Die Wirkung hält recht lange an, auch am Untersuchungstag (Folgetag) noch, und war vom Ergebnis der Reinigung (angeblich, kann ich durch Sedierung nicht beurteilen) trotz genau befolgter Anwendungsanweisung nur als ausreichend (Schulnote 4) zu betrachten. Sollte ich noch einmal zu einer Untersuchung müssen, würde ich mich über ein anderes Präparat informieren.

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Geschmack, Nordseewasser mit O-Saft und einer ordentlichen Priese Tapetenkleister...

Spaß bei Seite der Geschmack ist nicht(!!!) gut, auch wenn etwas von Orange auf der Packung steht. Ich kann das Präparat nur für diejenigen empfehlen, die ihren Würgereiz halbwegs im Griff haben. Die letzten zwei Becher vom 2. Liter haben wirklich viel Willenskraft erfordert, obwohl ich sonst nicht zimperlich bin.

Ansonsten hatte ich leichte Bauchschmerzen/-krämpfe, mäßige Kopfschmerzen und konnte mich ab einnahme des zweiten Glases vom ersten Liter den ganzen Abend extrem schlecht konzentrieren. Die Wirkung hält recht lange an, auch am Untersuchungstag (Folgetag) noch, und war vom Ergebnis der Reinigung (angeblich, kann ich durch Sedierung nicht beurteilen) trotz genau befolgter Anwendungsanweisung nur als ausreichend (Schulnote 4) zu betrachten.

Sollte ich noch einmal zu einer Untersuchung müssen, würde ich mich über ein anderes Präparat informieren.

Eingetragen am  als Datensatz 71424
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Herzrhythmusstörung, Kopfschmerzen

Nach der Einnahme des ersten Liters Moviprep wachte ich in der Nacht um 2 Uhr auf und stellte fest, dass sich bei mir Herzrhythmus-Störungen eingestellt haben, die sich bis morgens nicht gelegt hatten (6:00). Schlafen war nicht mehr möglich, da ich immer wieder das Gefühl hatte, dass meine Atmung ausgesetzt hat. Nach tiefem Durchatmen ging es dann wieder. Zudem habe ich leichte Kopfschmerzen und Kälteempfindlichkeit (Füße), was allerdings nicht weiter schlimm ist. Da in der Packungsbeilage zu lesen ist: Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, nehmen Sie "Moviprep Pul Norgi Pulver" nicht weiter ein und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf. Sie sollten "Moviprep Pul Norgi Pulver" nicht weiter einnehmen, bis Sie die Nebenwirkungen mit Ihrem Arzt abgeklärt haben - ... - Herzrasen - Atemnot habe ich nun auf die Einnahme des zweiten Liters verzichtet. Die HR-Störungen sind vermutlich auf die Veränderung der Salzkonzentrationen im Blut (Absenkung Natriumspiegel) zurück zu führen. HR-Störungen habe ich schon seit längerem. Als ich...

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Einnahme des ersten Liters Moviprep wachte ich in der Nacht um 2 Uhr auf und stellte fest, dass sich bei mir Herzrhythmus-Störungen eingestellt haben, die sich bis morgens nicht gelegt hatten (6:00). Schlafen war nicht mehr möglich, da ich immer wieder das Gefühl hatte, dass meine Atmung ausgesetzt hat. Nach tiefem Durchatmen ging es dann wieder. Zudem habe ich leichte Kopfschmerzen und Kälteempfindlichkeit (Füße), was allerdings nicht weiter schlimm ist.

Da in der Packungsbeilage zu lesen ist: Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, nehmen Sie "Moviprep Pul Norgi Pulver" nicht weiter ein und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf. Sie sollten "Moviprep Pul Norgi Pulver" nicht weiter einnehmen, bis Sie die Nebenwirkungen mit Ihrem Arzt abgeklärt haben

- ...

- Herzrasen

- Atemnot

habe ich nun auf die Einnahme des zweiten Liters verzichtet. Die HR-Störungen sind vermutlich auf die Veränderung der Salzkonzentrationen im Blut (Absenkung Natriumspiegel) zurück zu führen. HR-Störungen habe ich schon seit längerem. Als ich deswegen einmal 1 Woche stationär lag, hatte der behandelnde Arzt viel Wert auf den Elektrolythaushalt gelegt. Zweimalig wurden bei mir Ablationen vorgenommen. Mein Hausarzt sah zwar keinen Zusammenhang, was mich allerdings nicht überzeugt hat. Das war zu offensichtlich, denn seit etwa 2 Jahren hatte ich keine HR-Störungen mehr gehabt.
Mit einer Kochsalzlösung und einer Betablockergabe (Belok-Zok) sprang mein Herz um 11 Uhr wieder in den Normal-Rhythmus. Ich werde b.a.w. auf eine Darmspiegelung verzichten.

Eingetragen am  als Datensatz 65209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Kopfschmerzen

Habe moviprep von meinem Arzt zur Vorbereitung für meine darmspiegelung erhalten. Es schmeckt nicht gerade gut, aber durch den Zitronengeschmack bringt man die zwei Liter locker runter. Habe nach jedem glas moviprep auch noch ein Glas Wasser zusätzlich getrunken . Die Wirkung setzt rasch ein und ist heftig, aber ohne Bauchschmerzen oder Blähungen. Die leichten Kopfschmerzen während der Vorbereitung verschwanden rasch nach der Einnahme des letzten Glases miviprep. Also alles in allem nich schlimm.

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe moviprep von meinem Arzt zur Vorbereitung für meine darmspiegelung erhalten. Es schmeckt nicht gerade gut, aber durch den Zitronengeschmack bringt man die zwei Liter locker runter. Habe nach jedem glas moviprep auch noch ein Glas Wasser zusätzlich getrunken . Die Wirkung setzt rasch ein und ist heftig, aber ohne Bauchschmerzen oder Blähungen. Die leichten Kopfschmerzen während der Vorbereitung verschwanden rasch nach der Einnahme des letzten Glases miviprep. Also alles in allem nich schlimm.

Eingetragen am  als Datensatz 63651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Bluthochdruck, Übelkeit, Kopfschmerzen

Sollte Moviprep vor Darmspiegelung nehmen. Nach 25 Minuten nach Einnahme der zweiten Ration massiver Bluthochdruck (210/100), Extreme Übelkeit mehrere Hochdruckattacken während der Nacht und in den folgenden Tagen.Der herbeigerufene Notarzt hat zunächst keinen Zusammenhang herstellen können. es folgten über Monate alle möglichen Untersuchungen -ohne Ergebnis. ein Zusammenhang wurde von Seiten der Ärzte verneint. Darmspiegelung wurde nach Monaten erneut angesetzt -wieder wurde Moviprep verschrieben. Die Wirkung war wieder wie oben geschildert. ich kann versichern wirklich hart im Nehmen zu sein - die Erfahrung war schlimmer als eine der Chemotherapien die ich durchlaufen habe. Ich kann nur dringend vor diesem Medikament warnen!

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sollte Moviprep vor Darmspiegelung nehmen. Nach 25 Minuten nach Einnahme der zweiten Ration massiver Bluthochdruck (210/100), Extreme Übelkeit mehrere Hochdruckattacken während der Nacht und in den folgenden Tagen.Der herbeigerufene Notarzt hat zunächst keinen Zusammenhang herstellen können. es folgten über Monate alle möglichen Untersuchungen -ohne Ergebnis. ein Zusammenhang wurde von Seiten der Ärzte verneint. Darmspiegelung wurde nach Monaten erneut angesetzt -wieder wurde Moviprep verschrieben. Die Wirkung war wieder wie oben geschildert. ich kann versichern wirklich hart im Nehmen zu sein - die Erfahrung war schlimmer als eine der Chemotherapien die ich durchlaufen habe.
Ich kann nur dringend vor diesem Medikament warnen!

Eingetragen am  als Datensatz 63266
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Erbrechen, Herzrasen, Kopfschmerzen, Sodbrennen, Magenschmerzen, Übelkeit

Gleich nach de erste halbe Glas von diesem ekeligen chemizeug musste ich mich übergeben. Danach kamen Herzrasen und Kopfschmerzen, und mehr Erbrechen. Und jetzt Bauchschmerzen und Sodbrennen. Von wegen keine neben Wirkungen. ABSOLUT EKELHAFT!!

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gleich nach de erste halbe Glas von diesem ekeligen chemizeug musste ich mich übergeben. Danach kamen Herzrasen und Kopfschmerzen, und mehr Erbrechen. Und jetzt Bauchschmerzen und Sodbrennen. Von wegen keine neben Wirkungen. ABSOLUT EKELHAFT!!

Eingetragen am  als Datensatz 50894
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Koloskopie mit Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Magenkrämpfe

Nach Einnahme von Moviprep bekam ich sehr starken Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Magenkrämpfe.

Moviprep bei Koloskopie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepKoloskopie2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Einnahme von Moviprep bekam ich sehr starken Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Magenkrämpfe.

Eingetragen am  als Datensatz 75435
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufbeschwerden

Für eine Darmspiegelung sollte ich am Abend vorher 1 Liter des Medikament plus zwei Liter Wasser/Tee trinken. Gleiches dann noch einmal morgens, ca. 4 Stunden vor der Spiegelung. Der erste Liter der Lösung ließ sich am Abend recht gut trinken, das Abführen funktionierte auch. In der Nacht setzten heftigste Kopfschmerzen und Übelkeit ein. Da war mir schon klar, dass die morgendlich Einnahme sehr schwierig sein würde. Hinzu kamen Schwindel und das Gefühl gleich zu kollabieren (Kreislaufschwankungen durch Dehydrierung und Nährstoffmangel, nehme ich mal an): Tatsächlich bekam ich kaum einen weiteren Schluck hinunter, da ich sofort Brechreiz bekam. Es war unmöglich weiterzutrinken und so brach ich ab. Fazit: Nie wieder.

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Für eine Darmspiegelung sollte ich am Abend vorher 1 Liter des Medikament plus zwei Liter Wasser/Tee trinken. Gleiches dann noch einmal morgens, ca. 4 Stunden vor der Spiegelung.

Der erste Liter der Lösung ließ sich am Abend recht gut trinken, das Abführen funktionierte auch.
In der Nacht setzten heftigste Kopfschmerzen und Übelkeit ein. Da war mir schon klar, dass die morgendlich Einnahme sehr schwierig sein würde. Hinzu kamen Schwindel und das Gefühl gleich zu kollabieren (Kreislaufschwankungen durch Dehydrierung und Nährstoffmangel, nehme ich mal an):
Tatsächlich bekam ich kaum einen weiteren Schluck hinunter, da ich sofort Brechreiz bekam. Es war unmöglich weiterzutrinken und so brach ich ab.

Fazit: Nie wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 71143
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Blähbauch, Kreislaufbeschwerden

Am ersten Tag sollte ich den ersten Liter um 20 Uhr einnehmen. Nach 20 Minuten bekam ich rasende Kopfschmerzen,mein Bauch blähte sich auf und mir wurde richtig übel,immer kurz vorm Spucken.der Toilettengang setzte schon ein ,als ich das Mittel noch nicht einmal zuende eingenommen hatte. Ich fühlte mich kotzelend, aber der Darm wurde schnell gereinigt ,schnell kam nur noch klares Wasser.Nach 3 1/2 Stunden beruhigte sich der Darm und ich konnte etwas schlafen. In der Nacht bin ich noch zweimal zum Klo und es kam nur Wasser . Am nächsten Morgen sollte ich den zweiten Liter Trinken und ich fing mit der Einnahme schon um 5 Uhr ein .Nach dem ersten 1/2 Liter wieder die rasenden Kopfschmerzen Übelkeit und heftige Kreislaufprobleme. Erst kam wieder klares Wasser und denn änderte sich auf einmal die Farbe in Neongelb.Ich bekam heftige Bauchschmerzen und ich muste mich übergeben.Mir ging es hundeelend.Weil ich den zweiten Liter erbrochen habe und mein Blutdruck im Keller war ,wurde die Darmspiegelung nicht gemacht. also ,die ganze quelerei war umsonst.Jetzt einen Tag später habe ich...

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am ersten Tag sollte ich den ersten Liter um 20 Uhr einnehmen. Nach 20 Minuten bekam ich rasende Kopfschmerzen,mein Bauch blähte sich auf und mir wurde richtig übel,immer kurz vorm Spucken.der Toilettengang setzte schon ein ,als ich das Mittel noch nicht einmal zuende eingenommen hatte. Ich fühlte mich kotzelend, aber der Darm wurde schnell gereinigt ,schnell kam nur noch klares Wasser.Nach 3 1/2 Stunden beruhigte sich der Darm und ich konnte etwas schlafen. In der Nacht bin ich noch zweimal zum Klo und es kam nur Wasser . Am nächsten Morgen sollte ich den zweiten Liter Trinken und ich fing mit der Einnahme schon um 5 Uhr ein .Nach dem ersten 1/2 Liter wieder die rasenden Kopfschmerzen Übelkeit und heftige Kreislaufprobleme. Erst kam wieder klares Wasser und denn änderte sich auf einmal die Farbe in Neongelb.Ich bekam heftige Bauchschmerzen und ich muste mich übergeben.Mir ging es hundeelend.Weil ich den zweiten Liter erbrochen habe und mein Blutdruck im Keller war ,wurde die Darmspiegelung nicht gemacht. also ,die ganze quelerei war umsonst.Jetzt einen Tag später habe ich immernoch Übelkeit und einen neongelben wässrigen Stuhlgang. Der Arzt meinte ,dass das von der Galle kommt aber die haben sie mir vor !0 Jahren schon entfernt.Ich nehme dieses Mittel nie wieder ein !!!

Eingetragen am  als Datensatz 68890
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Müdigkeit

Nach der Darmspiegelung ging es mir sehr schlecht. Ich hatte sehr starken Schüttelfrost, konnte kaum alleine laufen, starke Kopfschmerzen und schrecklich müde. Nach 5 Stunden ging es mir besser, jedoch hatte ich noch 2 Tage danach Magenszwicken und war appetitlos. Ab 3.Tag geht es mir nun beeser.

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Darmspiegelung ging es mir sehr schlecht. Ich hatte sehr starken Schüttelfrost,
konnte kaum alleine laufen, starke Kopfschmerzen und schrecklich müde.
Nach 5 Stunden ging es mir besser, jedoch hatte ich noch 2 Tage danach Magenszwicken
und war appetitlos. Ab 3.Tag geht es mir nun beeser.

Eingetragen am  als Datensatz 76252
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Darmspiegelung mit Brechreiz, Kopfschmerzen

Das ist das widerlichste Zeug, dass ich je getrunken habe. Mir war die ganze Zeit über schlecht, ich musste sogar brechen. Die Wirkung trat erst extrem spät ein, so dass ich die ganze Nacht Durchfall hatte. Führt zu Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und brennen am After!! Ich werde mich, wenn nochmal erforderlich definitiv nach anderen Sachen erkundigen. Verstehe nicht, wie jemand annähernd sagen kann, dass das erträglich ist!!! Wer auf kotzen und würgereiz steht!

Moviprep bei Darmspiegelung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepDarmspiegelung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das ist das widerlichste Zeug, dass ich je getrunken habe. Mir war die ganze Zeit über schlecht, ich musste sogar brechen. Die Wirkung trat erst extrem spät ein, so dass ich die ganze Nacht Durchfall hatte. Führt zu Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und brennen am After!! Ich werde mich, wenn nochmal erforderlich definitiv nach anderen Sachen erkundigen. Verstehe nicht, wie jemand annähernd sagen kann, dass das erträglich ist!!! Wer auf kotzen und würgereiz steht!

Eingetragen am  als Datensatz 72164
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Moviprep für Magen/ Darmspiegellung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, schlechter Geschmack, Darmkrämpfe

Die Anwendung erfolgte in 2 Schritten, wo bei der 1. Schritt von diversen Nebenwirkungen bestimmt war. Vielleicht sollte man an den 3 Vortagen bereits schon komplett fasten, um die Prozedur zu erleichtern. Tipp an den Hersteller, der Geschmack ist sowas von wiederlich, besonders die Süsse macht das Produkt ungeniessbar.

Moviprep bei Magen/ Darmspiegellung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MoviprepMagen/ Darmspiegellung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Anwendung erfolgte in 2 Schritten, wo bei der 1. Schritt von diversen Nebenwirkungen bestimmt war. Vielleicht sollte man an den 3 Vortagen bereits schon komplett fasten, um die Prozedur zu erleichtern. Tipp an den Hersteller, der Geschmack ist sowas von wiederlich, besonders die Süsse macht das Produkt ungeniessbar.

Eingetragen am  als Datensatz 62535
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Macrogol, Natriumsulfat, Natrium ascorbat, Ascorbinsäure, Natriumchlorid, Kaliumchlorid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Kopfschmerzen bei Moviprep

[]