Magenschmerzen bei Gardasil

Nebenwirkung Magenschmerzen bei Medikament Gardasil

Insgesamt haben wir 301 Einträge zu Gardasil. Bei 4% ist Magenschmerzen aufgetreten.

Wir haben 12 Patienten Berichte zu Magenschmerzen bei Gardasil.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg580
Durchschnittliches Alter in Jahren290
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,890,00

Wo kann man Gardasil kaufen?

Gardasil ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Gardasil wurde von Patienten, die Magenschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Gardasil wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Magenschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 2,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magenschmerzen bei Gardasil:

 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Bewusstseinsstörungen, Zwischenblutungen, Durchfall, Magenschmerzen, Lymphknotenschwellung, Sehstörungen, Empfindungsstörungen, Schmerzen

Meine Tochter bekam im Mai letzten Jahres die erste Impfung. Die Nebewirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel waren überschaubar. Im Juli erhielt sie die 2. Impfung. Die Nebenwirkungen nahmen zu. Zusätzlich wurde sie immer mal bewußtlos. Dann kamen noch ewig wiederkehrende Zwischenblutungen dazu. Dies veranlasste den Arzt ihr eine andere Pille zu verschreiben, da sie ihre alte wohl nicht mehr vertrage.Dann im Dezember die 3. Impfung. Der Arm tat ihr mehrere Tage weh, sie bekam Durchfall und klagte über Magenschmerzen. Dann schwollen irgendwann die Lymphdrüsen an. Ein Arztbesuch incl Blutabnahme brachte kein Ergebnis. Alles in bester Ordnung. Mal war es 3 bis 4 Tage in Ordnung, dann ging es wieder los. Zusätzlich klagte sie über schlechtes Sehen. Anfang April kam ein Kribbeln in den Füßen dazu, die Lymphdrüsen schwollen wieder an. Eine Woche später kam ein Kribbeln in den Händen dazu und Schmerzen in Armen und Beinen. Wieder ein Besuch beim Arzt. Kein Ergebnis! Sehr warscheinlich die Psyche. Und dann ging es auf einmal ganz schnell. Meine Tochter konnte keine Treppen...

Gardasil Impfung bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasil ImpfungHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter bekam im Mai letzten Jahres die erste Impfung. Die Nebewirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel waren überschaubar. Im Juli erhielt sie die 2. Impfung. Die Nebenwirkungen nahmen zu. Zusätzlich wurde sie immer mal bewußtlos. Dann kamen noch ewig wiederkehrende Zwischenblutungen dazu. Dies veranlasste den Arzt ihr eine andere Pille zu verschreiben, da sie ihre alte wohl nicht mehr vertrage.Dann im Dezember die 3. Impfung. Der Arm tat ihr mehrere Tage weh, sie bekam Durchfall und klagte über Magenschmerzen. Dann schwollen irgendwann die Lymphdrüsen an. Ein Arztbesuch incl Blutabnahme brachte kein Ergebnis. Alles in bester Ordnung. Mal war es 3 bis 4 Tage in Ordnung, dann ging es wieder los. Zusätzlich klagte sie über schlechtes Sehen. Anfang April kam ein Kribbeln in den Füßen dazu, die Lymphdrüsen schwollen wieder an. Eine Woche später kam ein Kribbeln in den Händen dazu und Schmerzen in Armen und Beinen. Wieder ein Besuch beim Arzt. Kein Ergebnis! Sehr warscheinlich die Psyche. Und dann ging es auf einmal ganz schnell. Meine Tochter konnte keine Treppen mehr steigen, sehr schlecht gehen, nicht mehr schreiben da sie den Stift nicht mehr halten konnte.Am Sonntag den 04. Mai in Krhs - neurologische Ambulanz. Diagnose - Guillain Barre Syndrom.Bis Dienstags waren die Lähmungen komplett auf die Beine und die Arme übergegangen. Die linke Gesichtshälfte hing herunter wie nach einem Schlaganfall!! Kauen war nicht mehr möglich. Essen gab es nur noch als passierte Kost. Trinken kippte sie sich mit angewinkelten Armen(strecken war unmöglich) und fast lahmen Händen aus einer Schnabeltasse in den Mund.Es war so furchtbar anzusehen. Besucher wie Freundinnen oder die Klassenlehrerin verließen weinend oder sehr schockiert nach dem Besuch wider das Krankenhaus.Sie bekam dann eine Therapie mit Immunglobulinen über 5 Tage, und es kamen keine neuen Lähmungen dazu. Nach 5 Tagen wurde es etwas besser, aber sie hatte schreckliche Schmerzen am ganzen Körper und unerträgliche Kopfschmerzen.
Seit dem 27. Mai geht sie zur Reha. Sie kann mit Einschränkungen wieder gehen. Feinmotorische Dinge muß sie erst wieder erlernen. Die linke Gesichtshälfte ist immer noch beinträchtigt. Sie hat einen Ruhepuls von 100 bis 120 und erhöhte Leberwerte. Und Sie war vor den Impfungen niemals ernsthaft erkrankt, sondern ein immer quirliges lebenslustiges Kind. Ich kann allen Müttern nur dringend raten ihre Töchter um Gottes Willen nicht impfen zu lassen!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 8190
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für impfreaktion mit Kopfschmerzen, Magenschmerzen

Hallo, auch wir gehen seit Dez.2015 durch "die Hölle". Seitdem ist es meiner Tochter nicht mehr möglich zur Schule zu gehen. Die Beschwerden begannen nach der Impfung, der 1. Zusammenbruch war einen Tag nach der 3. Spritze. Leider haben wir dies nicht im Zusammenhang mit der Impfung gesehen, da auch schulseitig viel Stress war, dann das kältere Wetter etc. Jedoch nahmen die Beschwerden immer mehr zu. 2 Krankenhausaufenthalte haben keine Ergebnisse gebracht. Etliche ärtzliche Untersuchungen brachten nichts. Keine organischen negativen Befunde. Meinem Kind gehts immer schlechter und keiner findet etwas. Das geht nun seit Dez. 2014! Dieses Jahr kurz vor Ostern gab meine Schwägerin den Ausschlag. Sie fragte wann die letzte Impfung gewesen sei. Erst da und nach dem wir im Internet nach Nebenwirkungen gesucht haben sahen wir einen Zusammenhang. Wir haben nun eine Kinderärztin für Homöopathie und Umweltmedizin an der Seite und fühlen uns zum 1.mal Ernst genommen. Ein EEG war auffällig, im Herbst 2015, wurde aber durch ein MRT (ohne Befund) abgeschwächt. Auch ein 2.EEG im...

Gardasil bei impfreaktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasilimpfreaktion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

auch wir gehen seit Dez.2015 durch "die Hölle". Seitdem ist es meiner Tochter nicht mehr möglich zur Schule zu gehen.
Die Beschwerden begannen nach der Impfung, der 1. Zusammenbruch war einen Tag nach der 3. Spritze.
Leider haben wir dies nicht im Zusammenhang mit der Impfung gesehen, da auch schulseitig viel Stress war, dann das kältere Wetter etc.
Jedoch nahmen die Beschwerden immer mehr zu. 2 Krankenhausaufenthalte haben keine Ergebnisse gebracht. Etliche ärtzliche Untersuchungen brachten nichts. Keine organischen negativen Befunde. Meinem Kind gehts immer schlechter und keiner findet etwas. Das geht nun seit Dez. 2014!
Dieses Jahr kurz vor Ostern gab meine Schwägerin den Ausschlag. Sie fragte wann die letzte Impfung gewesen sei.
Erst da und nach dem wir im Internet nach Nebenwirkungen gesucht haben sahen wir einen Zusammenhang.
Wir haben nun eine Kinderärztin für Homöopathie und Umweltmedizin an der Seite und fühlen uns zum 1.mal Ernst genommen.
Ein EEG war auffällig, im Herbst 2015, wurde aber durch ein MRT (ohne Befund) abgeschwächt. Auch ein 2.EEG im Klinikum war auffällig, Febr. 2016, wurde aber nicht ernst genommen. Man suchte nach "Magersucht" und "seelischen Problemen" und empfahl eine psychosomatische Klinik.
Zudem wurde eine Lactose- und Fructoseunverträglich festgestellt. Aber...trotz 8 Wochen Lactosediät bleiben die Symptome.
Wir versuchen nun mit Toxaprevent auszuleiten und mit einer Darmsanierung. Zudem gibts Selen und Jod (fehlt), trotz 2x Abnahme der Schilddrüsenhormone, die nicht auffällig waren.
Anfangs kam mir meine Tochter wie ein "Junky" vor. hatte Schüttelfrost, mal heiß, mal eiskalt, wie vergiftet. Hinzu kamen Pulsrasen, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, teils kolikartig, Übelkeit und Schwindel. Taubheitsgefühl im Unterkiefer, Krämpfe in den Beinen. Die Verdauung arbeitet mühsam, ist eher verstopft und der Stuhl sehr übel riechend. Ebenso hat sie enorme Blähungen, die nicht nachvollziehbar sind.
Gegen abend hat sie als mal paar Stunden, da ist sie wieder wie früher, aber es hält nie lange an. Auch ist sie ganz blass, hat dicke Augen mit dunklen Schatten und schläft miserabel.
Nimmt der Bauchschmerz ab, nimmt die Übelkeit zu. Wir sehen zur Zeit keine Besserung, wobei...es heißt ja, es käme bei der Ausleitung erst zur Verschlechterung. Aber wie lange soll das noch gehen. Eine Psychtherapeutin stand uns anfangs zur Seite, aber
auch sie ist vom psychol. Problem überzeugt, da man ja org. nichts findet. Zu ihr mag meine Tochter nicht mehr gehen, da sie sich nicht verstanden fühlt.
Sie bekommt auch Krankengymnastik, da sie sich wohl innerhalb des letzten Jahres so "zusammengekauert" hat, dass der Halswirbel und Beckenwirbel "verdreht" sind. Hier fand die Therapeutin heraus, dass der Meridian am Arm nicht durchgängig, sondern
blockiert ist, darunter war (bis letze Woche) noch ein richtige "Ei" zu fühlen und die Einstichstellen der Impfung waren auch sichtbar.
Als aktuelles Problem wurde der Magen- Darmbereich lokalisiert.
Meine Überzeugung ist, dass dies alles nur durch die Impfung ausgelöst wurde.
Cortisoltest haben wir durchgeführt, demnach müßte sie morgens aus dem Bett hüpfen.
MRT wurde ein 2.mal durcggeführt, da sie Sprachaussetzer hatte, die sich steigerten und der Verdacht auf einen Schlaganfall gegeben war. Bestimmt habe ich das Eine oder Andere an Untersuchungen vergessen, es waren zu viele. Jedoch eines hatten sie bisher alle gemeinsam, es gibt keinen Befund, der die Ursache klärt.

Eingetragen am  als Datensatz 72776
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Magenkrämpfe, Schwindel, Schmerzen

Hallo, ich bin 14 und habe am freitag (13.6.08) meine 2. impfung bekommen, die ich genau wie die erste in den Arm bekommen habe. Seit dem kann ich meinen linken arm nur unter schmerzen bewegen,habe starke magenkrämpfe und es fühlt sich an als hätte ich eine metall platte unter der Haut am bauch! Zudem habe ich schwindelgefuehle und kann nachts wegen den schmerzen nicht meghr schlafen! Montag werde ich jetzt erstmal zu dem arzt gehen der mir die Gardasil gesetzt hat und micvh erkundigen wieso es so ist. Also ich persönlich bin nicht sehr ueberzeugt von der wirksamkeit und will nicht wissen wie es dann erst nach der 3. impfung ist!

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich bin 14 und habe am freitag (13.6.08) meine 2. impfung bekommen, die ich genau wie die erste in den Arm bekommen habe. Seit dem kann ich meinen linken arm nur unter schmerzen bewegen,habe starke magenkrämpfe und es fühlt sich an als hätte ich eine metall platte unter der Haut am bauch! Zudem habe ich schwindelgefuehle und kann nachts wegen den schmerzen nicht meghr schlafen! Montag werde ich jetzt erstmal zu dem arzt gehen der mir die Gardasil gesetzt hat und micvh erkundigen wieso es so ist.
Also ich persönlich bin nicht sehr ueberzeugt von der wirksamkeit und will nicht wissen wie es dann erst nach der 3. impfung ist!

Eingetragen am  als Datensatz 8486
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):40
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für impfreaktion mit Muskelschmerzen, Magenschmerzen, Übelkeit, Blähungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Nackenstarre, Mundschleimhautentzündungen

ca 3 Tage nach der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs hatte meine 13 jährige Tochter starke Schmerzen beidseits im Oberschenkel-Po-Bereich.Wir dachten an Muskelkater....aber wovon?!? Sie klagte über Bauchweh,hier und da Übelkeit,Blähungen.Konzentrationsstörungen... sie hatte irgendwie kein Nerv mehr für die Schule, konnte nicht mehr so richtig lernen, wie vorher....tat sich einfach schwer. Nach 2 Wochen hatte sie plötzliche ganz leichte Blutungen, die nach 4 Tagen wieder verschwanden.Wir nahmen an , dass die von ihr"lang ersehnte" Regel sich eingestellt hatte. Aber ob es das war? Man hört ja so einiges. Gleichzeitig ist über Nacht plötzliche Nackensteife aufgetreten, die mehrere Tage anhielt.Wir dachten uns nichts dabei....man kann sich ja mal verlegen. Bläschen und Entzündungen in der Mundhöhle bzw Zahnfleisch...wir haben uns nichts weiter dabei gedacht.1-2 Tage setzte sie ihre Brille den ganzen Tag auf, obwohl sie sie nur tragen muss, wenn sie ihre Augen stark beanspruchen muss. Sie meinte, sie sehe so besser. Dann hatten sich diese Beschwerden wieder gegeben. Jetzt heftige...

Gardasil bei impfreaktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasilimpfreaktion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ca 3 Tage nach der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs hatte meine 13 jährige Tochter starke Schmerzen beidseits im Oberschenkel-Po-Bereich.Wir dachten an Muskelkater....aber wovon?!? Sie klagte über Bauchweh,hier und da Übelkeit,Blähungen.Konzentrationsstörungen... sie hatte irgendwie kein Nerv mehr für die Schule, konnte nicht mehr so richtig lernen, wie vorher....tat sich einfach schwer. Nach 2 Wochen hatte sie plötzliche ganz leichte Blutungen, die nach 4 Tagen wieder verschwanden.Wir nahmen an , dass die von ihr"lang ersehnte" Regel sich eingestellt hatte. Aber ob es das war? Man hört ja so einiges. Gleichzeitig ist über Nacht plötzliche Nackensteife aufgetreten, die mehrere Tage anhielt.Wir dachten uns nichts dabei....man kann sich ja mal verlegen. Bläschen und Entzündungen in der Mundhöhle bzw Zahnfleisch...wir haben uns nichts weiter dabei gedacht.1-2 Tage setzte sie ihre Brille den ganzen Tag auf, obwohl sie sie nur tragen muss, wenn sie ihre Augen stark beanspruchen muss. Sie meinte, sie sehe so besser. Dann hatten sich diese Beschwerden wieder gegeben. Jetzt heftige Entzündung der oberen Atemwege mit Fieber ect....wir wurden erst heute nach 6 Wochen darauf aufmerksam gemacht, dass es sich um eine Impfreaktion handeln könnte. Warum wird man nicht am Tag der Impfung daruaf hingewiesen, dass es heftige Nebenwirkungen gibt und das Kind im Auge behalten werden muss? Die zweite und dritte Impfung werde ich nicht machen lassen.Wer weiß , was da noch kommt.

Eingetragen am  als Datensatz 41894
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Mutter
Gewicht (kg):44
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Magenschmerzen, Kreislaufprobleme, Erbrechen

Am Tag der Impfung traten keinerlei Nebenwirkungen auf. Einen Tag später jedoch am frühen morgen kamen dann Übelkeit, Magenschmerzen, Kreislaufschwierigkeiten ( mit starkem schwitzen und Ohnmachtsgefühle) und anschließendes Erbrechen. Dauer der ganzen Nebenwirkungen war ca.30min, danach war alles vorbei, tagsüber keine Probleme mehr.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Tag der Impfung traten keinerlei Nebenwirkungen auf. Einen Tag später jedoch am frühen morgen kamen dann Übelkeit, Magenschmerzen, Kreislaufschwierigkeiten ( mit starkem schwitzen und Ohnmachtsgefühle) und anschließendes Erbrechen. Dauer der ganzen Nebenwirkungen war ca.30min, danach war alles vorbei, tagsüber keine Probleme mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 4074
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Magenkrämpfe, Kreislaufprobleme

Hallo zusammen habe heute meine erste Spritze abgeholt.. und ich habe echt Angst vor der nächsten. bei mir traten folgende Nebenwirkungen auf: starke Übelkeit, Magenkrämpfe, Kreislaufversagen, allgemeine Schlappheit und ständiger wechsel von warm und Kalt! Also wenn das bei mir immer so geht will ich nicht ur zweiten aber was muss das muss. Hat jemand Erfahrungen ob man sich vielleicht ernsthafte Sorgen machen muss. Liebe -grüße aus Meck Pomm

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen habe heute meine erste Spritze abgeholt.. und ich habe echt Angst vor der nächsten.
bei mir traten folgende Nebenwirkungen auf: starke Übelkeit, Magenkrämpfe, Kreislaufversagen, allgemeine Schlappheit und ständiger wechsel von warm und Kalt!
Also wenn das bei mir immer so geht will ich nicht ur zweiten aber was muss das muss.
Hat jemand Erfahrungen ob man sich vielleicht ernsthafte Sorgen machen muss.
Liebe -grüße aus Meck Pomm

Eingetragen am  als Datensatz 1219
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Infektanfälligkeit, Haarausfall, Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall

Ich bin nun 17Jahre alt und bekam die 2. HPV Impfung im Februar 2012. Anfangs hatte ich keine Probleme, zumindest weiß ich das nicht mehr genau, kurz vor meiner 2. Impfung bekam ich sehr starken Haarausfall, das ist so zumindest das einzigste woran ich mich genauer erinnere. Meine Frauenärztin schob dies auf die Pille, welche ich zur gleichen Zeit wie die Pille bekam, da ich diese Absetzte und der Haarausfall blieb, blieb dies ein Rätsel. Nun ja, ich bekam die 2. Impfung wurde häufiger krank, oft Angina, auch Bauchweh und Übelkeit bekam ich des Öfteren. Auch nahm ich im Zeitraum von Mai bis Oktober ungewollt 10 kg ab. Nach den Sommerferien besuchte ich also eine weiterführende Schule und bekam die 3. Impfung Anfang September 2012, genau an Symptome kann ich mich nicht erinnern, kurz nach der Impfung, aber meine Bauchschmerzen mit begleiteten Durchfall und erbrechen nahm zu, mein allgemeiner Zustand wurde immer schlechter, sofort wenn ich etwas gegessen hatte wurde mir schlecht, ich bekam Schwindelattacken, wurde so schwach, dass ich nicht mal mehr eine Flasche hoch heben konnte...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin nun 17Jahre alt und bekam die 2. HPV Impfung im Februar 2012. Anfangs hatte ich keine Probleme, zumindest weiß ich das nicht mehr genau, kurz vor meiner 2. Impfung bekam ich sehr starken Haarausfall, das ist so zumindest das einzigste woran ich mich genauer erinnere. Meine Frauenärztin schob dies auf die Pille, welche ich zur gleichen Zeit wie die Pille bekam, da ich diese Absetzte und der Haarausfall blieb, blieb dies ein Rätsel. Nun ja, ich bekam die 2. Impfung wurde häufiger krank, oft Angina, auch Bauchweh und Übelkeit bekam ich des Öfteren. Auch nahm ich im Zeitraum von Mai bis Oktober ungewollt 10 kg ab. Nach den Sommerferien besuchte ich also eine weiterführende Schule und bekam die 3. Impfung Anfang September 2012, genau an Symptome kann ich mich nicht erinnern, kurz nach der Impfung, aber meine Bauchschmerzen mit begleiteten Durchfall und erbrechen nahm zu, mein allgemeiner Zustand wurde immer schlechter, sofort wenn ich etwas gegessen hatte wurde mir schlecht, ich bekam Schwindelattacken, wurde so schwach, dass ich nicht mal mehr eine Flasche hoch heben konnte und bin bis heute nur noch weiß im Gesicht, nun ja wir suchten meinen Arzt auf, welcher die Symptome auf einen Effekt und einen Eisenmangel schob. Trotzdem ging es mir immer schlechter und ich wurde immer schwacher, bis meine Mama mich ins Krankenhaus schleifte, dort wurde eine Magenspieglung veranlasst. 2Wochen später, die Diagnose: Zöliakie Marsch 4.! Wohl die höchste Stufe. Neben der nun psychischen Belastung ging es mir immer noch nicht besser. Sehstörungen, Schwindel, oft schlimme Kopfschmerzen und häufige Bauchweh blieben. Ein erneuter Besuch beim behandelten Gastrologen ergab: Lactose und Fructose-Intoleranz. Da es mir immer noch nicht besser ging wurde ich wieder ins Krankenhaus eingeliefert. Das Herz, wie Kopfuntersuchungen und sämtliche Blutuntersuchungen ergaben nur Gallenstein die sich durch schmerzende Koliken äußertene und einen erheblichen Vitamin D Mangel, welcher meine häufigen Knochenschmerzen erklären sollte. Auch durch die Entfernung der Galle bin ich weiterhin Müde, hab Schlafstörungen, Kopf- und Gliederschmerzen, kaum noch Haare auf dem Kopf, Schwindel, Konzentrationsstörungen und weiß nicht mehr was ich machen soll. Früher war ich sowas nicht von mir gewöhnt und hab in der Schule ohne Probleme alles geschafft und konnte nach der Schule noch 6 h am Stück lernen. Heute bin ich froh wenn ich 6 h in der Schule aushalte und danach noch schaffe meine Hausaufgaben zu erledigen. Das alles ist ein stärker psychischer Druck der mich zusätzlich belastet.
Mein behandelter Arzt will nun weitere Untersuchungen vornehmen.
Ich kann nur allen noch nicht geimpften raten, sich nicht impfen zulassen, es ist zwar nicht bewiesen, dass es von der Impfung kommt, doch ich bin mir sicher!

Eingetragen am  als Datensatz 53703
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Gebärmutterhalskrebs Impfung mit Abgeschlagenheit, Magenschmerzen, Stuhlveränderungen, Schwindel

Da meine beiden Kinder alle vorgeschriebenen Impfungen soweit bekommen haben, habe ich auch die Gebärmutterhalskrebs-impfung bei meiner Tochter im Januar 2012 mnachen lassen, nach der ersten Impfung war sie zwar 2 Tage etwas schlapp, aber hatte keinerlei Symptome gezeigt. Eine Woche nach der 2. Impfung bekam sie jedoch starke Bauchschmerzen (Ober- und Unterbauch), konnte kaun noch etwas essen, ihr war ständig schlecht und schwindelig, und sie hatte blutig-schleimige Stühle. Ihr Allgemeinzustand hat sich zunehmend verschlechtert, so dass sie stationär aufgenommen werden musste. Es wurde eine Rektoskopie mit Probenentnahme gemacht, Ultraschall vom Bauch, Leber, Nieren, Milz alles angeblich Ok, ihre Laborwerte aber waren schlecht (Erhöhung von CRP, Lipase, BSG...). Es konnte keine richtige Ursache für derartige Laborwerte und ihre Beschwerden gefunden werden, aufgefallen war eine gerötete Darmschleimhaut, welche aber nicht nach einer Entzündung aussah. Nach ein paar Tagen ging es ihr dann wieder etwas besser, so dass sie entlassen wurde (Laborwerte immer noch nicht in Ordnung!). Ca....

Gardasil bei Gebärmutterhalskrebs Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilGebärmutterhalskrebs Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da meine beiden Kinder alle vorgeschriebenen Impfungen soweit bekommen haben, habe ich auch die Gebärmutterhalskrebs-impfung bei meiner Tochter im Januar 2012 mnachen lassen, nach der ersten Impfung war sie zwar 2 Tage etwas schlapp, aber hatte keinerlei Symptome gezeigt. Eine Woche nach der 2. Impfung bekam sie jedoch starke Bauchschmerzen (Ober- und Unterbauch), konnte kaun noch etwas essen, ihr war ständig schlecht und schwindelig, und sie hatte blutig-schleimige Stühle. Ihr Allgemeinzustand hat sich zunehmend verschlechtert, so dass sie stationär aufgenommen werden musste. Es wurde eine Rektoskopie mit Probenentnahme gemacht, Ultraschall vom Bauch, Leber, Nieren, Milz alles angeblich Ok, ihre Laborwerte aber waren schlecht (Erhöhung von CRP, Lipase, BSG...). Es konnte keine richtige Ursache für derartige Laborwerte und ihre Beschwerden gefunden werden, aufgefallen war eine gerötete Darmschleimhaut, welche aber nicht nach einer Entzündung aussah. Nach ein paar Tagen ging es ihr dann wieder etwas besser, so dass sie entlassen wurde (Laborwerte immer noch nicht in Ordnung!). Ca. 3 Wochen später erhielt sie die 3. Impfung (trotz meiner Frage beim Arzt, ob es sich evtl. um Nebenwirkungen der Impfung gehandelt haben könnte). Danach ging es ihr erneut so schlecht, dass sie ständig gekrümmt über Bauchschmerzen klagte, kaum noch trinken, geschweige denn was essen konnte, sie bekam Fieber und man riet mir ihre Bauchspeicheldrüse untersuchen zu lassen, wieder stationäre Aufnahme im Krankenhaus, Infusionen. Bauchspeicheldrüse, laut Ultraschalluntersuchung, vollkommen in Ordnung. Die Ärzte warten auch ziemlich ratlos, was genau sie eigentlich behandeln sollten. Es dauerte nochmals ca. 3 Wochen, in denen sie permanent krank und blass war, sie hatte trübe Augen, war schlapp, schlief (wenn sie gerade einschlafen konnte) und lag nur im Bett. Nach ca. 3 Monaten Bauchschmerzen, Blut im Stuhl, schlechten Blutwerten...fängt sie langsam an sich ein wenig zu erholen, hat auch wieder Appetit, kann (hoffentlich!) auch wieder zur Schule gehen. Mein Eindruck ist, dass dies alles Folgen der Impfung sind, wir haben seitdem verschiedene Ärzte aufgesucht (Internisten, Allgemeinmediziner, Gastroenterologen, Kinderchirurgen) niemand hat eine Erklärung für das Krankheitsbild, es wäre sehr untypisch für diese oder jene akute oder chronische Erkrankung. Eine Impfreaktion konnte auch nicht bestätigt aber auch nicht widerlegt werden. Alles in Allem bin ich froh, dass meine Tochter wieder auf dem Weg der Besserung ist...aber diese Impfung würde ich niemals noch einmal machen lassen und würde auch jedem nur davon abraten!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 46921
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Kopfschmerzen, Magenkrämpfe, Übelkeit, Schluckbeschwerden, Kreislaufstörungen, Schmerzen, Empfindungsstörungen

Unsere Tochter wurde vor ca. 4 Wochen das 1. Mal geimpft und die ersten Anzeichen der Nebenwirkungen traten vor etwa 3 Wochen auf. (Magenkrämpfe, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schluckbeschwerden, Ohnmachtsanfälle, Schmerzen in den Beinen, Taubheit in den Beinen und vor 4 Tagen hat sie nach einem Zusammenbruch ihre Beine nicht mehr gefühlt) Bis jetzt ist kein Arzt nur annähernd auf die Idee gekommen, dass das mit der Impfe zusammen hängen kann. Nicht einmal die Ärztin welche sie geimpft hat. Mit freundlichen Grüße Ramona u. Tino Hering

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unsere Tochter wurde vor ca. 4 Wochen das 1. Mal geimpft und die ersten Anzeichen der Nebenwirkungen traten vor etwa 3 Wochen auf. (Magenkrämpfe, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schluckbeschwerden, Ohnmachtsanfälle, Schmerzen in den Beinen, Taubheit in den Beinen und vor 4 Tagen hat sie nach einem Zusammenbruch ihre Beine nicht mehr gefühlt)
Bis jetzt ist kein Arzt nur annähernd auf die Idee gekommen, dass das mit der Impfe zusammen hängen kann. Nicht einmal die Ärztin welche sie geimpft hat.

Mit freundlichen Grüße
Ramona u. Tino Hering

Eingetragen am  als Datensatz 8161
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):156 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Übelkeit mit Schwindel, Übelkeit, Fieber, Magenkrämpfe, Bauchschmerzen

Kopfschmerzen,Übelkeit,Schwindelgefühl,bauchschmerzen

Gardasil bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilÜbelkeit2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen,Übelkeit,Schwindelgefühl,bauchschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 81430
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für impfreaktion mit Magenkrämpfe, Übelkeit, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen

Meine Tochter hat mit 17 bei der zweiten Impfung starke Nebenwirkungen durch Gardasil erlitten. 4 Tage Horror, starke Bauchkrämpfe, Kopfschmerzen, Übelkeit so, dass sie drei Tage lang nicht aufrecht sitzen geschweige denn stehen konnte. Schmerzen am ganzen Körper so, dass sie keine Kleidung am Körper behalten konnte. Gelenk- und Muskelschmerzen abwechselnd in den Beinen und Armen, Rücken/Oberkörper. Die dritte Impfung kommt für uns nicht in Frage!!!

Gardasil bei impfreaktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasilimpfreaktion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter hat mit 17 bei der zweiten Impfung starke Nebenwirkungen durch Gardasil erlitten.
4 Tage Horror, starke Bauchkrämpfe, Kopfschmerzen, Übelkeit so, dass sie drei Tage lang nicht aufrecht sitzen geschweige denn stehen konnte. Schmerzen am ganzen Körper so, dass sie keine Kleidung am Körper behalten konnte.
Gelenk- und Muskelschmerzen abwechselnd in den Beinen und Armen, Rücken/Oberkörper.

Die dritte Impfung kommt für uns nicht in Frage!!!

Eingetragen am  als Datensatz 63077
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für Impfung mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Magenschmerzen

Bei den Ersten beiden Impfungen keine Probleme, aber jetzt Kopfschmerzen, müdigkeit und bauchschmerzen

Gardasil bei Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilImpfung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei den Ersten beiden Impfungen keine Probleme, aber jetzt Kopfschmerzen, müdigkeit und bauchschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 54911
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]