Abilify für Depression

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 8908 Einträge zu Depression. Bei 1% wurde Abilify eingesetzt.

Wir haben 85 Patienten Berichte zu Depression in Verbindung mit Abilify.

Prozentualer Anteil 61%39%
Durchschnittliche Größe in cm166180
Durchschnittliches Gewicht in kg7387
Durchschnittliches Alter in Jahren4138
Durchschnittlicher BMIin kg/m230,1626,92

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Abilify für Depression auftraten:

Müdigkeit (14/85)
16%
Unruhe (14/85)
16%
Gewichtszunahme (11/85)
13%
Kopfschmerzen (10/85)
12%
Übelkeit (10/85)
12%
keine Nebenwirkungen (7/85)
8%
Schlaflosigkeit (7/85)
8%
Schwindel (7/85)
8%
Zittern (7/85)
8%
Antriebslosigkeit (6/85)
7%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Abilify für Depression liegen vor:

 

Abilify für Depression, bipolare Störung mit Kopfschmerzen, Schwäche, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Gewichtsabnahme, Blutdruchschwankungen, Tagesmüdigkeit, Übelkeit mit Erbrechen

nun ja, was soll ich sagen. ich nahm ca.7 jahre zyprexa gegen innere unruhe, schlafstörung und depressionen. habe davon ziemlich an gewicht zu gelegt und war ständig müde und antriebslos. jetzt haben wir auf abilify gewechselt, es soll mir wieder ein wenig antrieb geben. nehme erst 8tage 5mg ausser den nebenwikungen verspüre ich nichts. aber ich will es auch niemanden unbedingt abraten oder so. soll ja gegen psychosen und schizophrenie bei vielen gut wirken, bei mir ist es off label use. werde dem abilify noch ein bisschen zeit geben im moment muss ich ständig erbrechen und kann fast nichts mehr essen. schlafen tu ich im durchschnitt seit der einnahme 4-5 stunden pro nacht. update:31.10.18 nehme das medikament nun ein paar tage und muss sagen es zeigt langsam aber sicher wirkung. ausser schlafprobleme keine nebenwirkungen mehr. es gibt mir bisschen antrieb und stabilisiert auch die stimmung.

Abilify bei Depression, bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression, bipolare Störung16 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nun ja, was soll ich sagen. ich nahm ca.7 jahre zyprexa gegen innere unruhe, schlafstörung und depressionen. habe davon ziemlich an gewicht zu gelegt und war ständig müde und antriebslos. jetzt haben wir auf abilify gewechselt, es soll mir wieder ein wenig antrieb geben. nehme erst 8tage 5mg ausser den nebenwikungen verspüre ich nichts. aber ich will es auch niemanden unbedingt abraten oder so. soll ja gegen psychosen und schizophrenie bei vielen gut wirken, bei mir ist es off label use.
werde dem abilify noch ein bisschen zeit geben im moment muss ich ständig erbrechen und kann fast nichts mehr essen. schlafen tu ich im durchschnitt seit der einnahme 4-5 stunden pro nacht.
update:31.10.18
nehme das medikament nun ein paar tage und muss sagen es zeigt langsam aber sicher wirkung. ausser schlafprobleme keine nebenwirkungen mehr. es gibt mir bisschen antrieb und stabilisiert auch die stimmung.

Eingetragen am  als Datensatz 86352
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depressionen, Angststörungen, Psychose mit Unruhe, Konzentrationsstörungen, Panikattacken, Versteifung der Handmuskulatur

Hab damals auf Abilifly umstellen lassen weil ich was brauchte was mich "pusht" und nich müde macht wie Leponex, Seroquel... das Positive was ich nach wenigen tagen bemerkt hab ist das ich fitter, gedankenschneller, stand früher auf von alleine ohne wecker, hab insgesammt weniger schlaf gebracuht. Aber mit der zeit wurde. das ganze zu einer Katastrophe: Die gedanken/meinungen haben so schnell gewechselt, oft ins gegenteil, hab keine ruhe mehr gefunden, konnte mich nicht mehr auf eine sache konzentrieren. Zu der Zeit hatte ich noch akut jede Nacht Panikattacken und Abilfy hat diese nur noch verstärkt. Meiner Meinung nach hat auch meine Feinmotorik darunter gelitten, meine hände waren steif konnte nur unter schmerzen ne Faust machen. Nach 3 Wochen musst ich es schon absetzen weil die Nebenwirkungen zu krass waren und es einfach nicht besser wurde und das mit den Händen war nicht mehr akzeptierbar

Abilify bei Depressionen, Angststörungen, Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepressionen, Angststörungen, Psychose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hab damals auf Abilifly umstellen lassen weil ich was brauchte was mich "pusht" und nich müde macht wie Leponex, Seroquel... das Positive was ich nach wenigen tagen bemerkt hab ist das ich fitter, gedankenschneller, stand früher auf von alleine ohne wecker, hab insgesammt weniger schlaf gebracuht. Aber mit der zeit wurde. das ganze zu einer Katastrophe:
Die gedanken/meinungen haben so schnell gewechselt, oft ins gegenteil, hab keine ruhe mehr gefunden, konnte mich nicht mehr auf eine sache konzentrieren. Zu der Zeit hatte ich noch akut jede Nacht Panikattacken und Abilfy hat diese nur noch verstärkt. Meiner Meinung nach hat auch meine Feinmotorik darunter gelitten, meine hände waren steif konnte nur unter schmerzen ne Faust machen. Nach 3 Wochen musst ich es schon absetzen weil die Nebenwirkungen zu krass waren und es einfach nicht besser wurde und das mit den Händen war nicht mehr akzeptierbar

Eingetragen am  als Datensatz 26467
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression mit Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, Übelkeit

Hallo Ich habe ABILIFY von meinem Psychiater verschrieben bekommen, um meine Depressionen in den Griff zu kriegen, die immer schlimmer wurden. Zuvor habe ich bereits 1 Jahr lang CYMBALTA (120 mg) und MIRTAZAPIN (45 mg) eingenommen, was jedoch nicht genügend war. Zu beiden Medikamenten nehme ich seit 10 Tagen ABILIFY dazu. Ich muss sagen, dass die Nebenwirkungen bei mir in den ersten Tagen der Einnahme sehr schlimm waren. Die ersten 2 Tage hatte ich Kopfschmerzen, die aber auszuhalten waren. Am 3. und 4. Tag sind die Kopfschmerzen weggegangen, es kam dafür starke Übelkeit dazu. Ich musste mich zusammenreißen, um nicht zu erbrechen. Am 4. und 5. Tag ist die Übelkeit verschwunden und wurde durch starkes Schwitzen ersetzt. Seit dem 6. Tag fühle ich mich sehr gut und auch meine Stimmung hat sich deutlich verbessert, was mich und meine Mitmenschen sehr freut. Im Großen und Ganzen ist ABILIFY also sehr zu empfehlen. Hier ein Tipp gegen die Nebenwirkungen: Bei starker Übelkeit helfen spezielle Kaugummis aus der Apotheke, die EXTRAPEP heißen und um die 8 Euro kosten. Helfen...

Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo

Ich habe ABILIFY von meinem Psychiater verschrieben bekommen, um meine Depressionen in den Griff zu kriegen, die immer schlimmer wurden. Zuvor habe ich bereits 1 Jahr lang CYMBALTA (120 mg) und MIRTAZAPIN (45 mg) eingenommen, was jedoch nicht genügend war. Zu beiden Medikamenten nehme ich seit 10 Tagen ABILIFY dazu. Ich muss sagen, dass die Nebenwirkungen bei mir in den ersten Tagen der Einnahme sehr schlimm waren. Die ersten 2 Tage hatte ich Kopfschmerzen, die aber auszuhalten waren. Am 3. und 4. Tag sind die Kopfschmerzen weggegangen, es kam dafür starke Übelkeit dazu. Ich musste mich zusammenreißen, um nicht zu erbrechen. Am 4. und 5. Tag ist die Übelkeit verschwunden und wurde durch starkes Schwitzen ersetzt. Seit dem 6. Tag fühle ich mich sehr gut und auch meine Stimmung hat sich deutlich verbessert, was mich und meine Mitmenschen sehr freut. Im Großen und Ganzen ist ABILIFY also sehr zu empfehlen.


Hier ein Tipp gegen die Nebenwirkungen:
Bei starker Übelkeit helfen spezielle Kaugummis aus der Apotheke, die EXTRAPEP heißen und um die 8 Euro kosten. Helfen sofort!

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Erfahrungsbericht helfen.


Lieber Gruß,
Verena

Eingetragen am  als Datensatz 57695
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify 5mg für Depressionen, Zwangsgedanken, ausgeprägte Panikstörung in bestimmten Situationen mit Ruhelosigkeit

Habe schon seit mehreren Jahren aufgrund von Stress, Trauma und Alkohol eine mittelschwere Depression mlt sehr sehr einschränkender Panikstörung und Zwangsgedanken und wiederholenden Gedanken ( Wiederholen von Musik,Geräuschen,unerwünschten Dingen). Habe damit 4 Jahre ohne Medikamente gelebt und still vor mich hingeleidet. Habe Aripiprazol5mg(Abilify) vor 2 Wochen probiert und es macht mich nur müder,schwächer,nervöser und panischer. Vor folgendem hatte ich immer Angst: unkontrollierbare Panikattacken Zuhause bekommen. Und genau das habe ich bekommen durch das Medikament, hoffe das geht nach Absetzen wieder fort. Vermutlich wäre für mich ein Antidepressivum wirkungsvoller als ein Neuroleptikum wie Aripiprazol welches das gleiche ist wie Abilify weil beiden den selben Wirkstoff haben.

Abilify 5mg bei Depressionen, Zwangsgedanken, ausgeprägte Panikstörung in bestimmten Situationen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilify 5mgDepressionen, Zwangsgedanken, ausgeprägte Panikstörung in bestimmten Situationen2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe schon seit mehreren Jahren aufgrund von Stress, Trauma und Alkohol eine mittelschwere Depression mlt sehr sehr einschränkender Panikstörung und Zwangsgedanken und wiederholenden Gedanken ( Wiederholen von Musik,Geräuschen,unerwünschten Dingen).
Habe damit 4 Jahre ohne Medikamente gelebt und still vor mich hingeleidet. Habe Aripiprazol5mg(Abilify) vor 2 Wochen probiert und es macht mich nur müder,schwächer,nervöser und panischer. Vor folgendem hatte ich immer Angst: unkontrollierbare Panikattacken Zuhause bekommen. Und genau das habe ich bekommen durch das Medikament, hoffe das geht nach Absetzen wieder fort.
Vermutlich wäre für mich ein Antidepressivum wirkungsvoller als ein Neuroleptikum wie Aripiprazol welches das gleiche ist wie Abilify weil beiden den selben Wirkstoff haben.

Eingetragen am  als Datensatz 85826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify 5mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression mit Depressive Verstimmungen

Ich habe mit abilify die Haupterfahrung, dass es mich depressiv macht. Ahedonie triffts. Es gibt wohl wenige Menschen, die es nicht vertragen in dem Sinne! Deswegen aufpassen. Zuerst nahm ich es gegen meine erste Psychose ein Jahr (gegen die Vorbeugung dieser war es wirksam). Wundersamer Weise verschwand meine postschizophrene Depression nach absetzen. Ich schob es damals auf das gleichzeitige wechseln von escitalopram auf Venlafaxin. Dann musste ich es wieder nehmen gegen eine Hypomanie (wo ich langsam glaube, dass diese durch das Venlafaxin kam). Ich rutschte sofort wieder in eine Depression, dann nahm ich es gegen die Depression. Solange bis nach Monaten endlich in der Klinik ein Arzt meine Bitte ernst nahm das Medikament abzusetzen. Und tadaa nach bereits 3 Tagen nach kompletten absetzen funktionierte das Dopamin im Kopf wieder. Inzwischen bin ich kurz vor Entlassung. Ich werde abilify nie wieder nehmen.

Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mit abilify die Haupterfahrung, dass es mich depressiv macht. Ahedonie triffts. Es gibt wohl wenige Menschen, die es nicht vertragen in dem Sinne! Deswegen aufpassen.
Zuerst nahm ich es gegen meine erste Psychose ein Jahr (gegen die Vorbeugung dieser war es wirksam). Wundersamer Weise verschwand meine postschizophrene Depression nach absetzen. Ich schob es damals auf das gleichzeitige wechseln von escitalopram auf Venlafaxin. Dann musste ich es wieder nehmen gegen eine Hypomanie (wo ich langsam glaube, dass diese durch das Venlafaxin kam). Ich rutschte sofort wieder in eine Depression, dann nahm ich es gegen die Depression. Solange bis nach Monaten endlich in der Klinik ein Arzt meine Bitte ernst nahm das Medikament abzusetzen. Und tadaa nach bereits 3 Tagen nach kompletten absetzen funktionierte das Dopamin im Kopf wieder. Inzwischen bin ich kurz vor Entlassung. Ich werde abilify nie wieder nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 82835
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression mit keine Nebenwirkungen

Ich bin 30 und bin 10 Jahre lang Stammgast in der Psychiatrie gewesen. Ich habe unendlich viele Präparate ausprobiert. Mein Problem liegt vielmehr im Dopaminhaushalt als im Serotonin begründet. Abilify gab mir mein Leben teilweise zurück. Ich hatte ca. 20 Elektrokrampftheraoien ohne Erfolg. 5mg Abilify zum schlafen gehen und meine Depressionen sind einfach weg. Wenn ich Abilify auf 2,5mg reduziere, habe ich nach 2 Wochen wieder Depressionen. Es liegt tatsächlich an diesem Medikament. Für mich ein Wundermittel. Bei einigen verliert es in niedriger Dosierung (da wirkt es eher Dopaminfördernd) nach einigen Wochen die Wirkung. Bei mir war das auch so. Nach Recherche (in 10 Jahren purer Verzweiflung eignet man sich so einiges an Wissen an...) nahm ich zusätzlich 50mg Amisulprid, da es über einen komplexen Mechanismus dafür sorgt, dass die Rezeptorsensitivität durch Abilify nicht nachlässt. Das ist meine Theorie und sie ging voll auf - es wirkt zuverlässig jeden Tag aufs neue. Ich habe keinen Nebenwirkungen feststellen können.

Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 30 und bin 10 Jahre lang Stammgast in der Psychiatrie gewesen. Ich habe unendlich viele Präparate ausprobiert. Mein Problem liegt vielmehr im Dopaminhaushalt als im Serotonin begründet.
Abilify gab mir mein Leben teilweise zurück. Ich hatte ca. 20 Elektrokrampftheraoien ohne Erfolg. 5mg Abilify zum schlafen gehen und meine Depressionen sind einfach weg. Wenn ich Abilify auf 2,5mg reduziere, habe ich nach 2 Wochen wieder Depressionen. Es liegt tatsächlich an diesem Medikament. Für mich ein Wundermittel. Bei einigen verliert es in niedriger Dosierung (da wirkt es eher Dopaminfördernd) nach einigen Wochen die Wirkung. Bei mir war das auch so. Nach Recherche (in 10 Jahren purer Verzweiflung eignet man sich so einiges an Wissen an...) nahm ich zusätzlich 50mg Amisulprid, da es über einen komplexen Mechanismus dafür sorgt, dass die Rezeptorsensitivität durch Abilify nicht nachlässt. Das ist meine Theorie und sie ging voll auf - es wirkt zuverlässig jeden Tag aufs neue. Ich habe keinen Nebenwirkungen feststellen können.

Eingetragen am  als Datensatz 74601
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression, Borderline mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Abgeschlagenheit

Nehme seit 5 Monaten Abilify und bin relativ zufrieden damit, da meine Stimmungschwankungen fast und meine Aggressionen gänzlich weg sind. Wobei ich vom Antrieb nichts merke und eher innere Leere und Angespanntheit fühle. Das äußert sich mitunter mit Zähneknirschen. Außerdem habe ich vermehrt Hunger auf Süßes oder zeitweise garkeinen Appetit. Sowie Angstattacken in öffentlichen Verkehrsmitteln, die ich früher nicht hatte. Anfangs ging es mir super, dann musste ich aber die Dosis aber steigern und habe sie abends genommen, da sie mich richtig betäuben haben und ich sonst tagsüber die ganze Zeit geschlafen hätte. Mittlerweile nehme ich sie wieder morgens, 5 bzw. 10 mg und habe mich bereits an die Müdigkeit gewöhnt. Keine Besserung merke ich bei meinem impulsiven Essverhalten und bei den Selbstverletzungen - daher auch +5kg zugenommen seitdem ich mit Abilify angefangen hab. Alles in allem kann ich dieses Medikament trotzdem empfehlen, da ich mich nun viel ausgeglichener fühle.

Abilify bei Depression, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression, Borderline5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 5 Monaten Abilify und bin relativ zufrieden damit, da meine Stimmungschwankungen fast und meine Aggressionen gänzlich weg sind. Wobei ich vom Antrieb nichts merke und eher innere Leere und Angespanntheit fühle. Das äußert sich mitunter mit Zähneknirschen. Außerdem habe ich vermehrt Hunger auf Süßes oder zeitweise garkeinen Appetit. Sowie Angstattacken in öffentlichen Verkehrsmitteln, die ich früher nicht hatte.

Anfangs ging es mir super, dann musste ich aber die Dosis aber steigern und habe sie abends genommen, da sie mich richtig betäuben haben und ich sonst tagsüber die ganze Zeit geschlafen hätte.
Mittlerweile nehme ich sie wieder morgens, 5 bzw. 10 mg und habe mich bereits an die Müdigkeit gewöhnt.

Keine Besserung merke ich bei meinem impulsiven Essverhalten und bei den Selbstverletzungen - daher auch +5kg zugenommen seitdem ich mit Abilify angefangen hab.

Alles in allem kann ich dieses Medikament trotzdem empfehlen, da ich mich nun viel ausgeglichener fühle.

Eingetragen am  als Datensatz 60437
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression, Antriebsstörungen mit Blutdruckabfall, Herzrasen

Abilify habe ich knapp 4 Jahre genommen. Es war gegen meine Depressionen gedacht. Die ersten Tage und Wochen hatte ich Herzrasen und Müdigkeit. Irgendwann wurden die Probleme mit dem Herzen erträglicher. Die Depression wurde bei 5 mg morgens immerhin etwas gelindert. Meine Ärztin schlug vor es auf 10mg zu erhöhen und das ging bei mir völlig in die Hose. Ich bekam Alpträume von der übelsten Sorte. Also wieder zurück auf 5 mg. Nun finde ich das es an der Zeit ist Abilify auf Wiedersehen zu sagen und Citalophram zu versuchen. Ich hoffe es klappt.

Abilify bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression, Antriebsstörungen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abilify habe ich knapp 4 Jahre genommen.
Es war gegen meine Depressionen gedacht.
Die ersten Tage und Wochen hatte ich Herzrasen und Müdigkeit.
Irgendwann wurden die Probleme mit dem Herzen erträglicher. Die Depression wurde bei 5 mg morgens immerhin etwas gelindert. Meine Ärztin schlug vor es auf 10mg zu erhöhen und das ging bei mir völlig in die Hose.
Ich bekam Alpträume von der übelsten Sorte.
Also wieder zurück auf 5 mg.
Nun finde ich das es an der Zeit ist Abilify auf Wiedersehen zu sagen und Citalophram zu versuchen. Ich hoffe es klappt.

Eingetragen am  als Datensatz 82133
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression, Konzentrationsstörungen mit Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit

Ich habe 7 Wochen lang 15 mg Abilify/Tag genommen. Ich habe es nicht vertragen. Erst habe ich nur beim Joggen schlapp gemacht, 3 Wochen später konnte ich nicht mehr schwimmen, weil ich keine Kraft hatte, die Arme durchs Wasser zu ziehen. Noch 1 Woche später war schon Treppe steigen anstrengend. Ich habe mich deprimiert gefühlt, die Erhöhung der Citalopram-Dosis von 30 mg auf 40 mg hat nichts geholfen. (Citalopram ist ein SSRI-Antidepressivum) Ich habe an Interessensverlust gelitten und egal was ich gemacht habe, ich hatte keine Freude daran. Abilify® hat mir eine komplette Anhedonie (Freudlosigkeit) verursacht, was zu völliger Antriebslosigkeit geführt hat. Es hat mich nicht müde gemacht, aber ansonsten war es lähmend in jeder Hinsicht. Innerhalb von 3 Wochen nach dem Absetzen habe ich wieder Kraft und Kondition gekriegt, und Studieninhalte und Hobbies haben mich wieder interessiert und die deprimierte Stimmung ist weggegangen. Ich bin mir sicher, dass der oben beschriebene Zustand durch Abilify® verursacht war, die Beschwerden sind mit dem Abilify® gekommen und nach dem...

Abilify bei Depression, Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression, Konzentrationsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 7 Wochen lang 15 mg Abilify/Tag genommen. Ich habe es nicht vertragen. Erst habe ich nur beim Joggen schlapp gemacht, 3 Wochen später konnte ich nicht mehr schwimmen, weil ich keine Kraft hatte, die Arme durchs Wasser zu ziehen. Noch 1 Woche später war schon Treppe steigen anstrengend. Ich habe mich deprimiert gefühlt, die Erhöhung der Citalopram-Dosis von 30 mg auf 40 mg hat nichts geholfen. (Citalopram ist ein SSRI-Antidepressivum) Ich habe an Interessensverlust gelitten und egal was ich gemacht habe, ich hatte keine Freude daran. Abilify® hat mir eine komplette Anhedonie (Freudlosigkeit) verursacht, was zu völliger Antriebslosigkeit geführt hat. Es hat mich nicht müde gemacht, aber ansonsten war es lähmend in jeder Hinsicht.
Innerhalb von 3 Wochen nach dem Absetzen habe ich wieder Kraft und Kondition gekriegt, und Studieninhalte und Hobbies haben mich wieder interessiert und die deprimierte Stimmung ist weggegangen.
Ich bin mir sicher, dass der oben beschriebene Zustand durch Abilify® verursacht war, die Beschwerden sind mit dem Abilify® gekommen und nach dem Absetzen wieder gegangen.

Ob mir Abilify bei der Konzentration geholfen hat, kann ich nicht sagen. Ich habe nach dem Absetzen keine Konzentrationsprobleme bekommen, bis heute (14 Monate später) nicht.

Wie aus dem oberen Bericht zu ersehen, hat Abilify bei mir keinerlei antidepressive Wirkung, im Gegenteil.

Ciao
Anna

Eingetragen am  als Datensatz 36248
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Seroquel für Depressionen, Konzentrationsstörungen, Konzentrationsstörungen mit Verlangsamung, Depressive Verstimmungen

Antipsychotika (erst Seroquel, später Abilify) waren die scheußlichste Drogenerfahrung meines Lebens. Scheußlich... Unter Seroquel hatte ich KEINE Einfälle mehr. Ich habe mich gefühlt, wie wenn mein Gehirn und mein Geist in Ketten liegt, ich habe mich gehemmt gefühlt und das Denken war verlangsamt, es war schrecklich. Die Bezeichnung "chemische Zwangsjacke" trifft es sehr gut. Und Abilify hat mir eine fürchterliche Freudlosigkeit verursacht (wird auch Anhedonie genannt). Egal was ich gemacht habe, ich hatte absolut KEINE Freude daran. In meinen schwerst depressiven Zeiten war es nicht so schlimm. Ich habe mir geschworen, nie wieder NL anzurühren. Ich finde es erschreckend, wie ein Medikament einem so sehr Kreativität und Individualität, Lebendigkeit und Initiative wegnehmen kann und das ohne müde zu machen. Ich war nämlich nicht müde davon. aber ansonsten waren die "Antipsychotika" lähmend in jeder Hinsicht. ------------------------------------------------------------------------- Seroquel zur Behandlung von Konzentrationsproblemen Weil es gegen Konzentrationsprobleme...

Seroquel bei Konzentrationsstörungen; Abilify bei Depressionen, Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelKonzentrationsstörungen7 Wochen
AbilifyDepressionen, Konzentrationsstörungen7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Antipsychotika (erst Seroquel, später Abilify) waren die scheußlichste Drogenerfahrung meines Lebens.

Scheußlich... Unter Seroquel hatte ich KEINE Einfälle mehr. Ich habe mich gefühlt, wie wenn mein Gehirn und mein Geist in Ketten liegt, ich habe mich gehemmt gefühlt und das Denken war verlangsamt, es war schrecklich. Die Bezeichnung "chemische Zwangsjacke" trifft es sehr gut.

Und Abilify hat mir eine fürchterliche Freudlosigkeit verursacht (wird auch Anhedonie genannt). Egal was ich gemacht habe, ich hatte absolut KEINE Freude daran. In meinen schwerst depressiven Zeiten war es nicht so schlimm. Ich habe mir geschworen, nie wieder NL anzurühren. Ich finde es erschreckend, wie ein Medikament einem so sehr Kreativität und Individualität, Lebendigkeit und Initiative wegnehmen kann und das ohne müde zu machen. Ich war nämlich nicht müde davon. aber ansonsten waren die "Antipsychotika" lähmend in jeder Hinsicht.

-------------------------------------------------------------------------
Seroquel zur Behandlung von Konzentrationsproblemen

Weil es gegen Konzentrationsprobleme helfen kann, habe ich 7 Wochen 600 mg Seroquel Prolong genommen. Ich hatte KEINE Einfälle mehr und unter diesem Zustand habe ich sehr gelitten. Die Müdigkeit ist nach 10 Tagen weggegangen, der Mangel an Einfällen nicht. Das Absetzen war eine Befreiung.

Klaus Windgassen im Deutschen Ärzteblatt, Heft 48/2004: „Unter klassischen Neuroleptika können sich sogar im Gegenteil psychische Veränderungen einstellen, die hiervon [von der Negativsymptomatik] oft kaum zu unterscheiden sind und deshalb auch als sekundäre Negativsymptomatik bezeichnet werden. Die Patienten können unter einer durch Neuroleptika induzierten affektiven Verarmung leiden, häufiger noch stellt sich eine VERLANGSAMUNG KOGNITIVER PROZESSE oder ein VERLUST VON SPONTANITÄT UND EINFALLSREICHTUM ein. Diese Begleiteffekte neuroleptischer Therapie sind zwar (ebenso wie in der Regel die körperlichen Nebenwirkungen) vollständig reversibel, können aber den Patienten erheblich belasten. “

Ganzer Artikel unter www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=44493

Ich weiß nicht, ob Seroquel zu den klassischen Neuroleptika gehört. Auf jeden Fall beschreibt das GROSSGESCHRIEBENE genau, wie Seroquel bei mir gewirkt hat.

Ob mir Seroquel bei der Konzentration geholfen hat, kann ich nicht sagen. Ich habe nach dem Absetzen keine Konzentrationsprobleme bekommen, bis heute (4 Jahre später) nicht.

Ich habe herausgefunden, was die Ursache für meine Konzentrationsprobleme war. Nämlich dass zu viele Sorgen mitgelaufen sind.
Sorgen bewusst machen ---> Sorgen bewusst zur Seite schieben, weil ich diese Tätigkeit jetzt machen will ---> ich kann mich einwandfrei konzentrieren.

Das Seroquel war einfach scheußlich, ich hatte KEINE Einfälle mehr. Wie viele Einfälle man ständig hat, das fällt einem erst auf, wenn das weg ist. Ganz abgesehen davon, dass ich in der Diplomarbeit in einem Arbeitskreis mitarbeiten will, der neue Geräte für die Analytik in der Chemie entwickelt, da muß ich doch eigene Ideen einbringen. Zu dem Zeitpunkt habe ich auch immer wieder mal an einem Chorsatz für zwei Gospel-Lieder geschrieben, für meinen Kirchenchor. Das ging unter Seroquel nicht mehr, ich hatte keine Melodien mehr im Kopf. Ein scheußlicher Zustand, sowas. Nie mehr Seroquel

Ich konnte unter dem Einfluss von Seroquel auch nicht mehr lachen. Die Runde hat gelacht und ich wusste genau, normalerweise würde ich mitlachen, aber es ging nicht. Es geht bei mir nicht unter dem Einfluss von Seroquel.
Ich habe wegen Seroquel unter Freudlosigkeit gelitten. Musik hat mir nichts mehr gegeben, Sex hat mir nichts mehr gegeben. Es war unter dem Einfluss von Seroquel allgemein schwierig oder unmöglich, positive Gefühle zu entwickeln. Schwieriger als in depressiven Phasen, die ich von Natur aus habe, da geht das immer noch besser und häufiger als unter dem Einfluss von Seroquel. Ich leide auch in depressiven Phasen unter Freudlosigkeit, aber nicht lückenlos. Es gibt immer wieder Lichtblicke, wo ich mich einwandfrei freuen kann. Die Freudlosigkeit, die mir Seroquel verursacht, ist lückenlos und deswegen schlimmer. Unter dem Zustand, den Seroquel mir verursacht, leide ich mehr als unter den depressiven Phasen.

Wegen der Freudlosigkeit habe ich noch 30 mg Citalopram dazu verschrieben bekommen. Aber das hat nichts genützt. Erst Seroquel absetzen hat genützt.
-------------------------------------------------------------------------

Wegen meiner Beschwerden über Seroquel hat mich der Klinikarzt auf Abilify umgestellt. Das habe ich dann aber noch schlechter vertragen.

Eine Woche Seroquel-Washout, danach 10 Tage ohne Antipsychotika,
dann über 9 Tage einschleichende Einstellung auf Abilify 10 mg. Das Citalopram habe ich die ganze Zeit weitergenommen.

Hier der Erfahrungsbericht über Abilify:
-------------------------------------------------------------------------
Abilify zur Behandlung von Depressionen und Konzentrationsproblemen

Ich habe 7 Wochen lang 10 mg Abilify/Tag genommen. Ich habe es nicht vertragen. Erst habe ich nur beim Joggen schlapp gemacht, 3 Wochen später konnte ich nicht mehr schwimmen, noch 1 Woche später war schon Treppe steigen anstrengend.

Ich habe mich deprimiert gefühlt, die Erhöhung der Citalopram-Dosis von 30 mg auf 40 mg hat nichts geholfen. (Citalopram ist ein SSRI-Antidepressivum) Ich habe an Interessensverlust gelitten und egal was ich gemacht habe, ich hatte keine Freude daran. Abilify® hat mir eine komplette Anhedonie verursacht, was zu völliger Antriebslosigkeit geführt hat. Es hat mich nicht müde gemacht, aber ansonsten war es lähmend in jeder Hinsicht.

Innerhalb von 3 Wochen nach dem Absetzen habe ich wieder Kraft und Kondition gekriegt, und Studieninhalte und Hobbys haben mich wieder interessiert und die deprimierte Stimmung ist weggegangen.

Ich bin mir sicher, dass der oben beschriebene Zustand durch Abilify® verursacht war, die Beschwerden sind mit dem Abilify® gekommen und nach dem Absetzen wieder gegangen. Ob mir Abilify bei der Konzentration geholfen hat, kann ich nicht sagen. Ich habe nach dem Absetzen keine Konzentrationsprobleme bekommen, bis heute (4 Jahre später) nicht.

Wie aus dem oberen Bericht zu ersehen, hat Abilify bei mir keinerlei antidepressive Wirkung, im Gegenteil.

Ciao Anna

P.S: die genannten Beschwerden sind schon beim Einschleichen des Medikaments aufgetreten. Schon ab 2 mg. Fälschlicherweise habe ich gedacht, das wäre die Depression und es wäre noch nicht genug Abilify.

Eingetragen am  als Datensatz 58240
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression mit Antriebslosigkeit

Nach schwersten Depressionen verbunden mit Alkohol geht es mir seit einigen Wochen besser. Ich habe den Alkohol im Moment aufgehört und ein Antidepressivum- das erste in meinem Leben- gefunden, das mir wirklich hilft: Venlafaxine. Ich arbeite täglich konzentriert als Psychologin und Lehrerin, habe guten Zugang zu den Mitmenschen, gehe wöchentlich mit einer Frauengruppe wandern und schwimmen, habe endlich gelernt, mich mit meinem neuen Computer anzufreunden und so nach und nach meine während der Depression verlorenen Sozialkontakte vorsichtig wieder aufzubauen. Alles war gerade dabei, besser zu werden, und die Ärztin war auch sehr zufrieden mit mir. Sie hat mir dann Abilify verschrieben, nur 5 mg. Ich wusste nicht, wozu. Ich habe weder euphorische Zustände- im Gegenteil, ich bin immer nur qualvoll unglücklich, und wenn ich mich halbwegs normal fühle, bezeichne ich das schon als Glück- und Halluzinationen habe ich schon gar nicht. Ich habe dann eine Tablette (5 mg) einmal genommen am Abend- weil ich der Ärztin sehr dankbar bin, weil sie für mich das Venlafaxine gefunden hat, das...

Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach schwersten Depressionen verbunden mit Alkohol geht es mir seit einigen Wochen besser. Ich habe den Alkohol im Moment aufgehört und ein Antidepressivum- das erste in meinem Leben- gefunden, das mir wirklich hilft: Venlafaxine.
Ich arbeite täglich konzentriert als Psychologin und Lehrerin, habe guten Zugang zu den Mitmenschen, gehe wöchentlich mit einer Frauengruppe wandern und schwimmen, habe endlich gelernt, mich mit meinem neuen Computer anzufreunden und so nach und nach meine während der Depression verlorenen Sozialkontakte vorsichtig wieder aufzubauen. Alles war gerade dabei, besser zu werden, und die Ärztin war auch sehr zufrieden mit mir. Sie hat mir dann Abilify verschrieben, nur 5 mg. Ich wusste nicht, wozu. Ich habe weder euphorische Zustände- im Gegenteil, ich bin immer nur qualvoll unglücklich, und wenn ich mich halbwegs normal fühle, bezeichne ich das schon als Glück- und Halluzinationen habe ich schon gar nicht. Ich habe dann eine Tablette (5 mg) einmal genommen am Abend- weil ich der Ärztin sehr dankbar bin, weil sie für mich das Venlafaxine gefunden hat, das nach ungezählten Versuchen das erste Antidepressivum ist, das wirklich hilft. Am nächsten Tag, beim Aufwachen, hatte ich wieder keine Lust zum Leben, genau wie während der Depression. An demselben Tag war das Wandern mit der Frauengruppe. Ich hatte keinerlei Lust, hinzugehen, habe mich aber trotzdem hingeschleppt, und es war entsetzlich mühsam, ich habe ununterbrochen nur darauf gehofft, wieder nach Hause und ins Bett zu kommen. Wollte mit den anderen nicht mehr sprechen, fand jede Bewegung nur noch mühsam, freute mich an nichts. Ich verstehe nicht, warum sie mir ein Medikament verschrieben hat, das mir sofort jede Freude am Leben nimmt, wobei sie mir andererseits ein Antidepressivum verschreibt. Abilify ist ein Antipsychotikum entweder für Bipolare, die ungesunde Hochstimmungen haben, in denen sie vielleicht schädliche Entscheidungen treffen oder sich zu viel zutrauen. Das war bei mir überhaupt noch nie der Fall. Ich habe mir mein Leben lang immer nur eines gewünscht: Nicht zu existieren.
Oder Abilify ist für Psychosen mit Halluzinationen. Aber ich habe noch nie im Leben eine Halluzination gehabt. Nach einer einzigen Pille habe ich keine zweite mehr genommen. Der Erfahrungsbeitrag von Anna hat mich sehr bestätigt. Ich habe ihn übersetzt und werde ihn morgen der Ärztin vorlesen. Wozu uns mit solchen Medikamenten, auf denen ausdrücklich draufsteht, dass sie die Lebensfreude nehmen, das bißchen Lebenslust, das wir uns mühsamst mit Sport und Kommunikation etc. erdienen, noch zerstören??? Ich verstehe das nicht, dass man einem todunglücklichen Menschen ein Medikament verschreibt, das also wirklich jede Chance nimmt, am Leben auch nur den winzigsten Geschmack zu finden, so sehr man sich auch bemüht.

Eingetragen am  als Datensatz 68080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für schwere Depressionen mit Müdigkeit

Hallo an Alle. Mir wurde von meiner Neurologin Abilify 10 mg verschrieben und ich nehme es jetzt seit einer Woche. Hatte zuerst Angst, aber bei mir ohne nennenswerte Nebenwirkungen. Allerdings macht es müde und ich nehme es Abends zusammen mit 2 mg Risperidon. Morgens dann 100 mg Sertralin und der Tag kann kommen. Es geht mir wirklich wesentlich besser und ich hoffe, das bleibt dann so. Der große Seelenschmerz und die Suizidgedanken sind nicht mehr da und ich habe wieder ein bisschen Freude für alles bekommen. Der Appetit ist normal und ich nehme mit Sicherheit nicht so viel zu, denn das Essen schmeckt, aber man wird nicht süchtig nach Essen, allerdings rauche ich viel.

Abilify bei schwere Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifyschwere Depressionen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an Alle. Mir wurde von meiner Neurologin Abilify 10 mg verschrieben und ich nehme es jetzt seit einer Woche. Hatte zuerst Angst, aber bei mir ohne nennenswerte Nebenwirkungen. Allerdings macht es müde und ich nehme es Abends zusammen mit 2 mg Risperidon. Morgens dann 100 mg Sertralin und der Tag kann kommen. Es geht mir wirklich wesentlich besser und ich hoffe, das bleibt dann so. Der große Seelenschmerz und die Suizidgedanken sind nicht mehr da und ich habe wieder ein bisschen Freude für alles bekommen. Der Appetit ist normal und ich nehme mit Sicherheit nicht so viel zu, denn das Essen schmeckt, aber man wird nicht süchtig nach Essen, allerdings rauche ich viel.

Eingetragen am  als Datensatz 49761
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression, Angststörungen mit Müdigkeit, unruhige Beine, Schweißausbrüche, Erbrechen

Im Zuge meiner Depression und meinen Angststörungen bekam ich auch starke Stimmungsschwankungen. Ich wurde u.a. aggressiv. Dagegen hat mir das Medikament sofort geholfen. Die Wirkung trat rasch und effektiv ein. Die Nebenwirkungen waren zumindest in den ersten Tagen katastrophal: Zusammenbruch; ich konnte ca. eine Stunde nach der Einnahme nicht einmal gehen; Übelkeit; Brechen; ich habe die ersten drei Tage nach der Ersteinnahme beinahe durchgeschlafen, war nur zwischendurch ein bis zwei Stunden munter; es stellten sich unruhige Beine ein; alle Nebenwirkungen, bis auf die unruhigen Beine, gingen allerdings nach ca. zwei Wochen weg. Allerdings blieb ich "zappelig", sodass ich nicht mehr ruhig sitzen konnte. Lesen oder Arbeiten fiel mir sehr schwer bzw. war manchmal unmöglich.

Abilify bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression, Angststörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Zuge meiner Depression und meinen Angststörungen bekam ich auch starke Stimmungsschwankungen. Ich wurde u.a. aggressiv. Dagegen hat mir das Medikament sofort geholfen. Die Wirkung trat rasch und effektiv ein.
Die Nebenwirkungen waren zumindest in den ersten Tagen katastrophal: Zusammenbruch; ich konnte ca. eine Stunde nach der Einnahme nicht einmal gehen; Übelkeit; Brechen; ich habe die ersten drei Tage nach der Ersteinnahme beinahe durchgeschlafen, war nur zwischendurch ein bis zwei Stunden munter; es stellten sich unruhige Beine ein; alle Nebenwirkungen, bis auf die unruhigen Beine, gingen allerdings nach ca. zwei Wochen weg. Allerdings blieb ich "zappelig", sodass ich nicht mehr ruhig sitzen konnte. Lesen oder Arbeiten fiel mir sehr schwer bzw. war manchmal unmöglich.

Eingetragen am  als Datensatz 44776
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression, Konzentrationsprobleme mit Depressive Verstimmungen, Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit

Ich habe 7 Wochen lang 15 mg Abilify/Tag genommen. Ich habe es nicht vertragen. Erst habe ich nur beim Joggen schlapp gemacht, 3 Wochen später konnte ich nicht mehr schwimmen, noch 1 Woche später war schon Treppe steigen anstrengend. Ich habe mich deprimiert gefühlt, die Erhöhung der Citalopram-Dosis von 30 mg auf 40 mg hat nichts geholfen. (Citalopram ist ein SSRI-Antidepressivum) Ich habe an Interessensverlust gelitten und egal was ich gemacht habe, ich hatte keine Freude daran. Abilify® hat mir eine komplette Anhedonie verursacht, was zu völliger Antriebslosigkeit geführt hat. Es hat mich nicht müde gemacht, aber ansonsten war es lähmend in jeder Hinsicht. Innerhalb von 3 Wochen nach dem Absetzen habe ich wieder Kraft und Kondition gekriegt, und Studieninhalte und Hobbies haben mich wieder interessiert und die deprimierte Stimmung ist weggegangen. Ich bin mir sicher, dass der oben beschriebene Zustand durch Abilify® verursacht war, die Beschwerden sind mit dem Abilify® gekommen und nach dem Absetzen wieder gegangen. Ob mir Abilify bei der Konzentration geholfen hat, kann...

Abilify bei Depression, Konzentrationsprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression, Konzentrationsprobleme7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 7 Wochen lang 15 mg Abilify/Tag genommen. Ich habe es nicht vertragen. Erst habe ich nur beim Joggen schlapp gemacht, 3 Wochen später konnte ich nicht mehr schwimmen, noch 1 Woche später war schon Treppe steigen anstrengend. Ich habe mich deprimiert gefühlt, die Erhöhung der Citalopram-Dosis von 30 mg auf 40 mg hat nichts geholfen. (Citalopram ist ein SSRI-Antidepressivum) Ich habe an Interessensverlust gelitten und egal was ich gemacht habe, ich hatte keine Freude daran. Abilify® hat mir eine komplette Anhedonie verursacht, was zu völliger Antriebslosigkeit geführt hat. Es hat mich nicht müde gemacht, aber ansonsten war es lähmend in jeder Hinsicht.
Innerhalb von 3 Wochen nach dem Absetzen habe ich wieder Kraft und Kondition gekriegt, und Studieninhalte und Hobbies haben mich wieder interessiert und die deprimierte Stimmung ist weggegangen.
Ich bin mir sicher, dass der oben beschriebene Zustand durch Abilify® verursacht war, die Beschwerden sind mit dem Abilify® gekommen und nach dem Absetzen wieder gegangen.

Ob mir Abilify bei der Konzentration geholfen hat, kann ich nicht sagen. Ich habe nach dem Absetzen keine Konzentrationsprobleme bekommen, bis heute (14 Monate später) nicht.

Wie aus dem oberen Bericht zu ersehen, hat Abilify bei mir keinerlei antidepressive Wirkung, im Gegenteil.

Ciao
Anna

Eingetragen am  als Datensatz 30592
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depressionen, Depressionen, Denkstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Depressionen seit mehreren Jahren und dabei auch Denkstörungen. Jahrelang hat man an mir verschiedene Medikamente auspropriert die nichts genützt haben außer Gewichtszunahme (20kg). Bis ich Cymbaltar und Abilify in Kombination genommen habe. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen, der Antrieb ist sehr gut, ich habe wieder positive Gedanken und vor allen Dingen sind die Denkstörungen erheblich besser. Ebenfall habe ich keinerlei Gewichtszunahme mehr gehabt.

Abilify bei Depressionen, Denkstörungen; Cymbaltar bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepressionen, Denkstörungen-
CymbaltarDepressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Depressionen seit mehreren Jahren und dabei auch Denkstörungen.
Jahrelang hat man an mir verschiedene Medikamente auspropriert die nichts genützt haben außer Gewichtszunahme (20kg).

Bis ich Cymbaltar und Abilify in Kombination genommen habe.
Ich habe keinerlei Nebenwirkungen, der Antrieb ist sehr gut, ich habe wieder positive Gedanken und vor allen Dingen sind die Denkstörungen erheblich besser.
Ebenfall habe ich keinerlei Gewichtszunahme mehr gehabt.

Eingetragen am  als Datensatz 9938
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depressionen, Konzentrationsstörungen mit Schwäche, Antriebslosigkeit, Interessenverlust

Ich habe 7 Wochen lang 10 mg Abilify/Tag genommen. Ich habe es nicht vertragen. Erst habe ich nur beim Joggen schlapp gemacht, 3 Wochen später konnte ich nicht mehr schwimmen, noch 1 Woche später war schon Treppe steigen anstrengend. Ich habe mich deprimiert gefühlt, die Erhöhung der Citalopram-Dosis von 30 mg auf 40 mg hat nichts geholfen. (Citalopram ist ein SSRI-Antidepressivum) Ich habe an Interessensverlust gelitten und egal was ich gemacht habe, ich hatte keine Freude daran. Abilify® hat mir eine komplette Anhedonie verursacht, was zu völliger Antriebslosigkeit geführt hat. Es hat mich nicht müde gemacht, aber ansonsten war es lähmend in jeder Hinsicht. Innerhalb von 3 Wochen nach dem Absetzen habe ich wieder Kraft und Kondition gekriegt, und Studieninhalte und Hobbys haben mich wieder interessiert und die deprimierte Stimmung ist weggegangen. Ich bin mir sicher, dass der oben beschriebene Zustand durch Abilify® verursacht war, die Beschwerden sind mit dem Abilify® gekommen und nach dem Absetzen wieder gegangen. Ob mir Abilify bei der Konzentration geholfen hat, kann...

Abilify bei Depressionen, Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepressionen, Konzentrationsstörungen7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 7 Wochen lang 10 mg Abilify/Tag genommen. Ich habe es nicht vertragen. Erst habe ich nur beim Joggen schlapp gemacht, 3 Wochen später konnte ich nicht mehr schwimmen, noch 1 Woche später war schon Treppe steigen anstrengend. Ich habe mich deprimiert gefühlt, die Erhöhung der Citalopram-Dosis von 30 mg auf 40 mg hat nichts geholfen. (Citalopram ist ein SSRI-Antidepressivum) Ich habe an Interessensverlust gelitten und egal was ich gemacht habe, ich hatte keine Freude daran. Abilify® hat mir eine komplette Anhedonie verursacht, was zu völliger Antriebslosigkeit geführt hat. Es hat mich nicht müde gemacht, aber ansonsten war es lähmend in jeder Hinsicht.
Innerhalb von 3 Wochen nach dem Absetzen habe ich wieder Kraft und Kondition gekriegt, und Studieninhalte und Hobbys haben mich wieder interessiert und die deprimierte Stimmung ist weggegangen.
Ich bin mir sicher, dass der oben beschriebene Zustand durch Abilify® verursacht war, die Beschwerden sind mit dem Abilify® gekommen und nach dem Absetzen wieder gegangen.

Ob mir Abilify bei der Konzentration geholfen hat, kann ich nicht sagen. Ich habe nach dem Absetzen keine Konzentrationsprobleme bekommen, bis heute (4 Jahre später) nicht.

Wie aus dem oberen Bericht zu ersehen, hat Abilify bei mir keinerlei antidepressive Wirkung, im Gegenteil.

Ciao
Anna

P.S: die genannten Beschwerden sind schon beim Einschleichen des Medikaments aufgetreten. Schon ab 2 mg. Fälschlicherweise habe ich gedacht, das wäre die Depression und es wäre noch nicht genug Abilify.

Eingetragen am  als Datensatz 55522
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify 10mg für Depression, Psychose mit Schlafstörungen, Libidoverlust, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme

Hallo,nehme Abilify seit dreieinhalb Jahren.Vorher gabs jede Menge andere Medikamente und Nebenwirkungen.Z.Bsp. 30 KG Gewichtzunahme,Milch in der Brust, Dauermüdigkeit usw. Abilify wirkt bei mir nur bedingt,da meine Lebensumstände,bzw.Krankheitsauslöser nicht abzustellen sind. Kein weiterer Psychotischer Schub bei Dauerstress festgestellt.Vertrage keinen Stress;bei zuviel Stress Konzentrationsmangel. Schlechtes Erinnerungsvermögen Kurzzeitgedächtniss. Durchschlafprobleme und Libidoverlust als einzige störende Nebenwirkung festgestellt.Gesteigerter Appetit mit entsprechender Gewichtszunahme.Durch Schlafstörung dann auch Kreislaufprobleme. Ansonsten Steigerung der Lebensqualität.

Abilify 10mg bei Depression, Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilify 10mgDepression, Psychose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,nehme Abilify seit dreieinhalb Jahren.Vorher gabs jede Menge andere Medikamente und Nebenwirkungen.Z.Bsp. 30 KG Gewichtzunahme,Milch in der Brust, Dauermüdigkeit usw.
Abilify wirkt bei mir nur bedingt,da meine Lebensumstände,bzw.Krankheitsauslöser nicht abzustellen sind.
Kein weiterer Psychotischer Schub bei Dauerstress festgestellt.Vertrage keinen Stress;bei zuviel Stress Konzentrationsmangel.
Schlechtes Erinnerungsvermögen Kurzzeitgedächtniss.
Durchschlafprobleme und Libidoverlust als einzige störende Nebenwirkung festgestellt.Gesteigerter Appetit mit entsprechender Gewichtszunahme.Durch Schlafstörung dann auch Kreislaufprobleme.
Ansonsten Steigerung der Lebensqualität.

Eingetragen am  als Datensatz 20070
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify 10mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression / Schlafstörung, Depression / Schlafstörung, Depression, Depression mit Zittern

Mit dem Medikament Abilify habe ich keinerlei Wirkung oder Nebenwirkung gemwerkt und somit wurde das Medikamtent auch schnell wieder abgesetzt. Citalopram 30mg hierbei habe ich sehr dolle Nebenwirkungen bekommen und den ganzen Tag nur noch mir den Beinen gewackelt, dies ist auch noicht besser geworden, weshalb das Medikament dann wieder abgesetzt wurde. Doxepin 10mg das Medikament hat zwar gut geholfen zum schlafen jedoch hat es bei mir sehr durchgehangen sodass ich am nächsten Tag kaum aufstehen konnte. Mitralich / Mitrazepin 15mg - 30 mg Hier ist auch das Problem das das Medikament sehr früh eingenommen werden muss (22 Uhr) so das man morgens wieder aufstehen kann. zumindest bei mir. Ich bin froh das ich dieses Medikament nur bei Bedarf nehemen muss und nicht Täglich. Auch hat es die Nebenwirkung das ich totalen Hunger bekommen habe und extrem zugenommen habe.

Abilify bei Depression; Citalopram bei Depression; Doxepin bei Depression / Schlafstörung; Mirtazapin bei Depression / Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression14 Tage
CitalopramDepression1 Monate
DoxepinDepression / Schlafstörung3 Wochen
MirtazapinDepression / Schlafstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit dem Medikament

Abilify
habe ich keinerlei Wirkung oder Nebenwirkung gemwerkt und somit wurde das Medikamtent auch schnell wieder abgesetzt.

Citalopram 30mg
hierbei habe ich sehr dolle Nebenwirkungen bekommen und den ganzen Tag nur noch mir den Beinen gewackelt, dies ist auch noicht besser geworden, weshalb das Medikament dann wieder abgesetzt wurde.

Doxepin 10mg
das Medikament hat zwar gut geholfen zum schlafen jedoch hat es bei mir sehr durchgehangen sodass ich am nächsten Tag kaum aufstehen konnte.

Mitralich / Mitrazepin 15mg - 30 mg
Hier ist auch das Problem das das Medikament sehr früh eingenommen werden muss (22 Uhr) so das man morgens wieder aufstehen kann. zumindest bei mir.
Ich bin froh das ich dieses Medikament nur bei Bedarf nehemen muss und nicht Täglich.
Auch hat es die Nebenwirkung das ich totalen Hunger bekommen habe und extrem zugenommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 24734
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Citalopram, Doxepin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression, Ängste, Depression, Ängste mit Müdigkeit, Sehstörungen

Ich nehme zur Zeit Abilify und Opipramol gegen Depressionen und Ängste. Zu Abilify: fast keine Nebenwirkungen. Ich war in den ersten drei Tagen sehr müde, danach nicht mehr. Ich werde durch das Medikament insgesamt ruhiger und der Grübelzwang ist weg. Ich habe mehr Antrieb als im gesamten letzten Jahr. Die einzige negative Nebenwirkung, die ich bemerkt habe ist schlechtes, sprich unscharfes Sehen, was aber nur manchmal auftritt. Die Stimmung ist verbessert, die Depressionen deutlich weniger, aber wenn dann heftiger. Opipramol: keine Nebenwirkungen aber auch keine erkennbare Wirkung (hatte es vorher schon in Verbindung mit Seroquel mal genommen, weshalb ich sicher bin, daß die positiven Effekte vom Abilify kommen und nicht vom Opipramol).

Abilify bei Depression, Ängste; Opipramol bei Depression, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression, Ängste20 Tage
OpipramolDepression, Ängste20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme zur Zeit Abilify und Opipramol gegen Depressionen und Ängste.
Zu Abilify: fast keine Nebenwirkungen. Ich war in den ersten drei Tagen sehr müde, danach nicht mehr. Ich werde durch das Medikament insgesamt ruhiger und der Grübelzwang ist weg. Ich habe mehr Antrieb als im gesamten letzten Jahr.
Die einzige negative Nebenwirkung, die ich bemerkt habe ist schlechtes, sprich unscharfes Sehen, was aber nur manchmal auftritt. Die Stimmung ist verbessert, die Depressionen deutlich weniger, aber wenn dann heftiger.

Opipramol: keine Nebenwirkungen aber auch keine erkennbare Wirkung (hatte es vorher schon in Verbindung mit Seroquel mal genommen, weshalb ich sicher bin, daß die positiven Effekte vom Abilify kommen und nicht vom Opipramol).

Eingetragen am  als Datensatz 8428
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression mit Magenbeschwerden, Leberschädigung, Nierenschäden

Bei der Einnahme von Abilify zusammen mit Zyprexa (zur Umstellung) kam es bereits nach den ersten beiden Einnahmen zu schweren Magenbeschwerden. Da die Beschwerden auch nach 4 Wochen nicht abgeklungen waren, musste das Medikament sofort abgesetzt werden. Diese Beschwerden sind nicht wieder weggegangen und werden seither mit MCP (Internist) und Buscopan versucht zu behandeln. Behandlung erfolglos - Zustand verschlimmert sich. Im Ultraschall wurden vorgestern annormale Darstellungen/Veränderungen im Bereich der Leber und der Nieren gefunden. Befund steht noch aus. Die Wirksamkeit des Medikamentes kann nicht beurteilt werden. Das Preis/Leistungsverhältnis auch nicht. Es soll nur sehr teuer sein. Aufgund der schwere der Nebenwirkungen kann das Medikament nicht empfohlen werden.

Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei der Einnahme von Abilify zusammen mit Zyprexa (zur Umstellung) kam es bereits nach den ersten beiden Einnahmen zu schweren Magenbeschwerden. Da die Beschwerden auch nach 4 Wochen nicht abgeklungen waren, musste das Medikament sofort abgesetzt werden. Diese Beschwerden sind nicht wieder weggegangen und werden seither mit MCP (Internist) und Buscopan versucht zu behandeln. Behandlung erfolglos - Zustand verschlimmert sich. Im Ultraschall wurden vorgestern annormale Darstellungen/Veränderungen im Bereich der Leber und der Nieren gefunden. Befund steht noch aus. Die Wirksamkeit des Medikamentes kann nicht beurteilt werden.
Das Preis/Leistungsverhältnis auch nicht. Es soll nur sehr teuer sein. Aufgund der schwere der Nebenwirkungen kann das Medikament nicht empfohlen werden.

Eingetragen am  als Datensatz 20814
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Abilify und Depression

Abilify wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Abilify, Abilify 5mg, Abilify,, Avilify, Abilify 10mg, Abilify 15mg, Ablilfy, Abilify 10 mg, Abilify10 mg, abilify,10mg, Abilify 15 mg, Abifly, Abilfy, Abilyfille, Abilifyfy, Abilify 10, Abilify seit 2005, Abilify 15, Abilify 30 mg, Abilify 15 mg, 1-0-0, Abilify 15 mf, abillyfy, abillfy, Abfilify, abili, Abilify 15 mg morgens, abilifi, Abilify 7,5 mg, Abilify(Aripiprazol), Abilify5mg, 10mg Abilify, abilify20mg, Abilify 5 mg, Abilify 25 mg, Abilify 25mg, Abilify 10mg., Abilify Depot, Abilify u.a., Abilify/Aripiprazol

Depression wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

akute Depression, akute Suizidalität, atypische Depression, Belastungsdepression, Depression, Depressionen, Dysthymie, Endogene Depression, Gemütsverstimmung, Major Depression, Niedergeschlagenheit, postpartale Depression, postpsychotische Depression, somatoforme Depression, Stressbedingte Depression, Suizidale Depression, Suizidgefahr, Trauer, Traurigkeit, unipolare Depression

[]