Ticks

Wir haben 5 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Ticks.

Prozentualer Anteil 40%60%
Durchschnittliche Größe in cm164167
Durchschnittliches Gewicht in kg5873
Durchschnittliches Alter in Jahren2731
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,3225,13

Die Nebenwirkung Ticks trat bei folgenden Medikamenten auf

Ospolot (1/32)
3%
Medikinet (1/223)
0%
Keppra (1/260)
0%
Cetirizin (1/446)
0%
Paroxetin (1/593)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Ticks bei Ospolot

 

Konzentrationsstörungen, Dyskalkulie, Ticks, Aggressivität, Appetitsteigerung bei Ospolot für Rolando Epilepsie

Unser Sohn (fast 11 jahre) nimmt Ospolot seit 8 Jahren. Seine Konzentration schwankt stark, er hat Teilleistungsstörungen, Dyskalkulie, Ticks/Zwänge, in den ersten jahren Agressivität, schlechte Zähne, starken Appetit, Übelkeit nach Sport-bekommt man aber gut mit Osteopathie in den Griff...ist...

Ospolot bei Rolando Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OspolotRolando Epilepsie8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unser Sohn (fast 11 jahre) nimmt Ospolot seit 8 Jahren. Seine Konzentration schwankt stark, er hat Teilleistungsstörungen, Dyskalkulie, Ticks/Zwänge, in den ersten jahren Agressivität, schlechte Zähne, starken Appetit, Übelkeit nach Sport-bekommt man aber gut mit Osteopathie in den Griff...ist sehr zu empfehlen bei Epilepsiekindern !

Eingetragen am  als Datensatz 31882
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ospolot
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sultiam

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):150 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):39
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Ticks bei Medikinet

 

Ticks bei Medikinet retard für ADHS

Mein Sohn hat davon Tics bekommen. Die Wirkung war nach ca. 4 Std. wieder draussen. Auch war er unter Medikinet, weiterhin Agressiv, Impulsiv, Konzentrazion in der Schule wa nicht wiklich vorhanden. nach immer wieder erhöhung von Medikinet dann abgesetzt und die Tics waren weg.

Medikinet retard bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet retardADHS11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Sohn hat davon Tics bekommen. Die Wirkung war nach ca. 4 Std. wieder draussen. Auch war er unter Medikinet, weiterhin Agressiv, Impulsiv, Konzentrazion in der Schule wa nicht wiklich vorhanden. nach immer wieder erhöhung von Medikinet dann abgesetzt und die Tics waren weg.

Eingetragen am  als Datensatz 30682
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):55
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Ticks bei Keppra

 

Müdigkeit, Verwirrtheit, Panikattacken, Verlust der kognitiven Fähigkeiten, Ticks bei Keppra für Epilepsie

Ich habe Keppra 6 Wochen genommen und hatte viele Nebenwirkungen. Ich bin Asperger Autist und habe stark ausgeprägte Ticks, welche sich noch verstärkten und es kammen neue hinzu. Bevor ich Keppra nahm habe ich mich zwar auch schon oft an den Armen gekratzt, aber unter dem Medikament wurde es...

Keppra bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KeppraEpilepsie6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Keppra 6 Wochen genommen und hatte viele Nebenwirkungen.
Ich bin Asperger Autist und habe stark ausgeprägte Ticks, welche sich noch verstärkten und es kammen neue hinzu. Bevor ich Keppra nahm habe ich mich zwar auch schon oft an den Armen gekratzt, aber unter dem Medikament wurde es schlimmer. In den 6 Wochen habe ich mir 4 mal die Arme blutig gekratzt und hätte auch noch weiter gemacht wenn man mich nicht aufgehalten hätte (ist mit dem absetzten wieder verschwunden). Zudem Entwickelten sich Ticks wie zum Beispiel dem schnippen mit den Fingern (habe vor 1,5 Jahren abgesetzt und kann noch immer nicht damit aufhören), was doch recht auffällig ist wenn man mit anderen Menschen zu tum hat. Ausserdem war ich offtmals in meiner eigenen Welt gefangen und habe nichts von der Außenwelt mitbekommen. Stattdessen dagesessen in der gegent rumgeschaut und gesummt (ist jetzt zum Glück auch wieder weg). Die sechs Wochen waren für die Menschen in meiner umgebung eine Katastrophe. Mein verlobter (mit dem ich zusammenlebe) durfte mir nicht zunahe kommen und mir schongarnicht meine Knette wegnehem. Gegessen habe ich auch nur unter zwang.

Eingetragen am  als Datensatz 36595
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Keppra
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Ticks bei Cetirizin

 

Ticks bei Cetirizin für Allergie

Ich nehme Cetirizin immer im Frühling bei aufkommenden Pollenflug. Meine Allergie bezieht sich dabei hauptsächlich auf meine Augen. Ich nehme das Medikament meist am Morgen, da ich mit Müdigkeit oder Antriebslosigkeit keinerlei Probleme habe! Mein Problem ist eher, dass ich nervöse Ticks,...

Cetirizin bei Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinAllergie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cetirizin immer im Frühling bei aufkommenden Pollenflug. Meine Allergie bezieht sich dabei hauptsächlich auf meine Augen. Ich nehme das Medikament meist am Morgen, da ich mit Müdigkeit oder Antriebslosigkeit keinerlei Probleme habe! Mein Problem ist eher, dass ich nervöse Ticks, besonders im Gesicht (z.B. zusammenkneifen der Augen), an mir beobachten konnte. Nun ist die Pollenzeit allmählich wieder vorbei und ich setze das Medikament nun wieder ab, erlebe dabei jedoch eine emotionale Berg- und Talfahrt mit depressiven Episoden und vor allem Kopfschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 84121
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cetirizin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Ticks bei Paroxetin

 

Schwindel, Gewichtszunahme, Orgasmusstörungen, Ticks, Augenzittern, Benommenheitsgefühl, Spannungskopfschmerz, Absetzungserscheinungen bei Paroxetin für Angststörungen

3. Versuch das Paroxetin abzusetzen. Das Medikament wurde über 4 Monate ausgeschlichen. Meine Anfangsdosis war 20mg. Jeweils 4Wochen verharrte ich dabei auf einer jeweils reduzierten Dosis. So hatte es der Psychiater mit mir besprochen. Seit 5 Tagen erfolgt nun keine Einnahme mehr. Mein...

Paroxetin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngststörungen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

3. Versuch das Paroxetin abzusetzen. Das Medikament wurde über 4 Monate ausgeschlichen. Meine Anfangsdosis war 20mg. Jeweils 4Wochen verharrte ich dabei auf einer jeweils reduzierten Dosis. So hatte es der Psychiater mit mir besprochen. Seit 5 Tagen erfolgt nun keine Einnahme mehr. Mein derzeitiger Zustand ist sehr verwirrend. Ich fühle mich erschöpft und verwirrt. Dazu kommen elektrische Schläge sobald ich die Augen oder den Kopf horizontal bewege. Es ist, als ob die Augen "nachschwingen".
Am unangenehmsten sind die plötzlich auftretenden Schwindel-anfälle, welche einige Sekunden anhalten und bei mir Panikattacken und Angstzustände auslösen.
Ich bin aber (noch) fest entschlossen, nicht an einen Rückfall, sondern an Absetzungserscheinungen zu glauben. Und das heißt, dass es vorübergehend ist.
Ich bete, dass ich dies durchstehe, ohne wieder auf ein Medikament angewiesen zu sein.

Ich danke allen, die ihre Erfahrungen teilen und so einander Mut und Kraft geben.

Eingetragen am  als Datensatz 78990
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Ticks aufgetreten:

Dyskalkulie (1/5)
20%
Aggressivität (1/5)
20%
Müdigkeit (1/5)
20%
Panikattacken (1/5)
20%
Appetitsteigerung (1/5)
20%
Verlust der kognitiven Fähigkeiten (1/5)
20%
Verwirrtheit (1/5)
20%
Konzentrationsstörungen (1/5)
20%
Augenzittern (1/5)
20%
Schwindel (1/5)
20%
Benommenheitsgefühl (1/5)
20%
Gewichtszunahme (1/5)
20%
Spannungskopfschmerz (1/5)
20%
Absetzungserscheinungen (1/5)
20%
Orgasmusstörungen (1/5)
20%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]