Olmetec für Bluthochdruck

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 4340 Einträge zu Bluthochdruck. Bei 2% wurde Olmetec eingesetzt.

Wir haben 95 Patienten Berichte zu Bluthochdruck in Verbindung mit Olmetec.

Prozentualer Anteil 31%69%
Durchschnittliche Größe in cm165181
Durchschnittliches Gewicht in kg8493
Durchschnittliches Alter in Jahren6159
Durchschnittlicher BMIin kg/m230,5628,59

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Olmetec für Bluthochdruck auftraten:

Erektionsstörungen (19/95)
20%
keine Nebenwirkungen (19/95)
20%
Gewichtszunahme (12/95)
13%
Libidoverlust (11/95)
12%
Schwindel (10/95)
11%
Antriebslosigkeit (8/95)
8%
Müdigkeit (7/95)
7%
Muskelschmerzen (6/95)
6%
Durchfall (5/95)
5%
Mundtrockenheit (5/95)
5%
Schwitzen (5/95)
5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Olmetec für Bluthochdruck liegen vor:

 

OLMETEC für Bluthochdruck mit Müdigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme, Verstopfung, depressive Stimmung, trockene Kehle, Wasseransammlung im Körper

Anfangs nur am Abend trockenen Hals, dann ab 3ten Einnahmetag Verstopfung, Wasseransammlung, Gewichtszunahme 1 1/2 kg, Müdigkeit, etwas Schwindel am Abend und am 6ten Einnahmetag auftauchen von depressiven Gedanken. Ich nehme über Jahre Antidepressiva habe aber seit dem Abklingen der Depression nie mehr so negativ gedacht. Vor allem die Verstopfung, die Gewichtszunahme und die depressiven Gedanken haben mich dazu bewogen, die Einnahme von 10 mg Olmetec unter Information des behandelten Arztes sofort abzubrechen.

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs nur am Abend trockenen Hals, dann ab 3ten Einnahmetag Verstopfung, Wasseransammlung, Gewichtszunahme 1 1/2 kg, Müdigkeit, etwas Schwindel am Abend und am 6ten Einnahmetag auftauchen von depressiven Gedanken. Ich nehme über Jahre Antidepressiva habe aber seit dem Abklingen der Depression nie mehr so negativ gedacht. Vor allem die Verstopfung, die Gewichtszunahme und die depressiven Gedanken haben mich dazu bewogen, die Einnahme von 10 mg Olmetec unter Information des behandelten Arztes sofort abzubrechen.

Eingetragen am  als Datensatz 79929
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Erektionsprobleme, Muskelschmerzen, Muskelkrämpfe, Schwitzen, Unwohlsein

Ramipril hat sich ausgezeichnet durch wenig blutdrucksenkende Wirkung, habe später sogar 2x täglich 5mg genommen. Es hat unerträgliche Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen ohne Ende, erzeugt Schlafstörungen, Potenzprobleme, Muskelschmerzen und Muskelkrämpfe, starkes nächtliches Schwitzen. Man fühlt sich nicht nur unwohl, sondern auf Dauer ziemlich besch...en. Olmetec hält bei mir den Blutdruck leicht erhöht (ca. 148/90), es gibt aber nur noch ganz wenige Ausreißer nach oben (über 170/100). Dazu noch: Keine Nebenwirkungen! Wer hat etwas Besseres, das er empfehlen kann?

Ramipril bei Bluthochdruck; OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck8 Monate
OLMETECBluthochdruck8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ramipril hat sich ausgezeichnet durch wenig blutdrucksenkende Wirkung, habe später sogar 2x täglich 5mg genommen. Es hat unerträgliche Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen ohne Ende, erzeugt Schlafstörungen, Potenzprobleme, Muskelschmerzen und Muskelkrämpfe, starkes nächtliches Schwitzen. Man fühlt sich nicht nur unwohl, sondern auf Dauer ziemlich besch...en.

Olmetec hält bei mir den Blutdruck leicht erhöht (ca. 148/90), es gibt aber nur noch ganz wenige Ausreißer nach oben (über 170/100). Dazu noch: Keine Nebenwirkungen!

Wer hat etwas Besseres, das er empfehlen kann?

Eingetragen am  als Datensatz 21965
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Bluthochdruck mit Schwindel, Herzrasen, Muskelkrämpfe

eine Umstellung von Nebivolol 5 mg auf Olmesartan 40 mg am Tag. Die ersten Tage waren noch ok. Ich hatte dann aber sehr langes Herzrasen was Stunden lang nicht aufhörte. Zusätzlich Krämpfe an der Beinmuskulatur. Schwindel und keinerlei Wirkung auf den Blutdruck durch das Herzrasen. Nach 3 Monaten habe ich aufgegeben. Mir geht es mit dem Nebivolol deutlich besser. Endlich keine Schwindelattaken mehr und das Herzrasen tritt nicht mehr so häufig auf.

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

eine Umstellung von Nebivolol 5 mg auf Olmesartan 40 mg am Tag. Die ersten Tage waren noch ok. Ich hatte dann aber sehr langes Herzrasen was Stunden lang nicht aufhörte. Zusätzlich Krämpfe an der Beinmuskulatur. Schwindel und keinerlei Wirkung auf den Blutdruck durch das Herzrasen. Nach 3 Monaten habe ich aufgegeben. Mir geht es mit dem Nebivolol deutlich besser. Endlich keine Schwindelattaken mehr und das Herzrasen tritt nicht mehr so häufig auf.

Eingetragen am  als Datensatz 84824
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Olmetec 10 mg für Bluthochdruck mit Gewichtszunahme, Panikattacken, Schweißausbrüche, Erektionsstörungen, Libidoverlust, Müdigkeit, Leistungsverminderung, Depressive Verstimmungen

Bin M 49 J und habe Olmetec 10 mg seit mehr als 2 Jahren genommen. Neben der extremen (20 KG) Gewichtszunahme kam es auch noch zu jeder Menge anderen Nebenwirkungen. Der Blutdruck ist nie in eine richtige Konstante gekommen und pendelte immer. Ich hatte Anfangs das deutsche Original bekommen. In der ersten Zeit dachte ich auch das es funktionieren würde. Der erste Hammer kam als ich dann über 54€ selber zahlen durfte. OK das wäre mir mein Leben wert gewesen. Dann bekam ich ein reimport Mittel. Dieses war billiger aber damit fing alles an. Selbst nach Rückkehr zum deutschen Original ging nichts mehr. Ich bekam Panikattakcken, Atemnot, Schweißausbrüche der Blutdruck fuhr Achterbahn der Puls spielte verrückt es war der Horror. Neben Potenzstörungen dem Libidoverlust kam auch eine permanente Müdigkeit, Leistungsverlust, Kraftlosigkeit hinzu. Ich konnte nicht mehr schlafen, da ich von Atemnot und Panikattacken geschüttelt wurde. Ich bin in tiefe Depressionen gefallen, bis hin zu Suicidgedanken. Dann kam noch eine Bronchitis dazu was alles nur noch verschlimmerte. Es kam wie es...

Olmetec 10 mg bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Olmetec 10 mgBluthochdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin M 49 J und habe Olmetec 10 mg seit mehr als 2 Jahren genommen.
Neben der extremen (20 KG) Gewichtszunahme kam es auch noch zu jeder Menge anderen Nebenwirkungen. Der Blutdruck ist nie in eine richtige Konstante gekommen und pendelte immer. Ich hatte Anfangs das deutsche Original bekommen. In der ersten Zeit dachte ich auch das es funktionieren würde. Der erste Hammer kam als ich dann über 54€ selber zahlen durfte. OK das wäre mir mein Leben wert gewesen.
Dann bekam ich ein reimport Mittel. Dieses war billiger aber damit fing alles an. Selbst nach Rückkehr zum deutschen Original ging nichts mehr.
Ich bekam Panikattakcken, Atemnot, Schweißausbrüche der Blutdruck fuhr Achterbahn der Puls spielte verrückt es war der Horror. Neben Potenzstörungen dem Libidoverlust kam auch eine permanente Müdigkeit, Leistungsverlust, Kraftlosigkeit hinzu. Ich konnte nicht mehr schlafen, da ich von Atemnot und Panikattacken geschüttelt wurde. Ich bin in tiefe Depressionen gefallen, bis hin zu Suicidgedanken. Dann kam noch eine Bronchitis dazu was alles nur noch verschlimmerte. Es kam wie es kommen musste ich landete in der Klinik. Olmetec 10 mg wurde abgesetzt und ein anderes Mittel angeordnet.
Langsam aber wirklich langsam erhole ich mich nun wieder. Der Horror geht nun seit Sept. 2015
Sicherlich vertägt jeder Mensch jedes Medikament anders und andere werden von dem Medikament begeistert sein ,aber leider habe ich die o.A. Erfahrungen machen müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 72117
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Olmetec 10 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):124
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Bluthochdruck mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Erektionsstörungen, Libidostörungen

Mit Olmetec 10mg hat sich mein Blutdruck von 160/110 innerhalb weniger Tage auf 130/80 eingepegelt. Dieser Wert ist seit einem Jahr - solange nehme ich das Präparat - stabil. Die Nebenwirkungen, wie Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Libido- und Erektionsstörungen nehmen mit zunehmender Behandlungsdauer zu. Als Dauerarznei halte ich deshalb Olmetec für mich eher ungeeignet. Die Bluthochdrucksymptone waren weniger nervig, als es jetzt die Nebenwirkungen sind. Für eine zeitlich begrenzte Einnahme, bis ich z.B. mein Übergewicht los bin, ist Olmetec empfehlenswert.

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit Olmetec 10mg hat sich mein Blutdruck von 160/110 innerhalb weniger Tage auf 130/80 eingepegelt. Dieser Wert ist seit einem Jahr - solange nehme ich das Präparat - stabil. Die Nebenwirkungen, wie Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Libido- und Erektionsstörungen nehmen mit zunehmender Behandlungsdauer zu. Als Dauerarznei halte ich deshalb Olmetec für mich eher ungeeignet. Die Bluthochdrucksymptone waren weniger nervig, als es jetzt die Nebenwirkungen sind. Für eine zeitlich begrenzte Einnahme, bis ich z.B. mein Übergewicht los bin, ist Olmetec empfehlenswert.

Eingetragen am  als Datensatz 40106
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concor 5 mg für Hypertonie, Hypertonie, Hypertonie mit Erektionsstörungen

Erektile Dysfunktion

Concor 5 mg bei Hypertonie; Olmetec 40 mg bei Hypertonie; HCT bei Hypertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Concor 5 mgHypertonie9 Monate
Olmetec 40 mgHypertonie4 Jahre
HCTHypertonie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erektile Dysfunktion

Eingetragen am  als Datensatz 2269
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol, Olmesartan, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Bluthochdruck mit Hautausschlag, Mundtrockenheit, Schwitzen, Juckreiz, Harnwegsinfekt

Harnwegs-Prostata- Entzündung,Hautausschlag- Nesselsucht, Mundtrockenheit starkes Schwitzen, Juckreiz der Haut

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Harnwegs-Prostata- Entzündung,Hautausschlag- Nesselsucht, Mundtrockenheit
starkes Schwitzen, Juckreiz der Haut

Eingetragen am  als Datensatz 6460
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Bluthochdruck mit Gewichtszunahme, Photosensibilisierung

Der Blutdruck (meistens 145:70) war nach kurzer Zeit auf "normal", aber in genau so kurzer Zeit habe ich 8 kg zugenommen und nehme trotz fast 0-Diät weiter zu. Außerdem bin ich extrem lichtempfindlich geworden. Ich habe noch nie eine Sonnenbrille benötigt, aber jetzt kann ich ohne bei Sonnenschein nicht aus dem Haus. Eine unerklärliche Entzündung in der Nasenschleimhaut ist auch neu... Ich werde Olmetec 20 jetzt absetzen, obs der Ärztin passt oder nicht. So hoch war mein Blutdruck ja nicht, dass ich solche Nebenwirkungen in Kauf nehmen muss.

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Der Blutdruck (meistens 145:70) war nach kurzer Zeit auf "normal", aber in genau so kurzer Zeit habe ich 8 kg zugenommen und nehme trotz fast 0-Diät weiter zu.
Außerdem bin ich extrem lichtempfindlich geworden. Ich habe noch nie eine Sonnenbrille benötigt, aber jetzt kann ich ohne bei Sonnenschein nicht aus dem Haus. Eine unerklärliche Entzündung in der Nasenschleimhaut ist auch neu...
Ich werde Olmetec 20 jetzt absetzen, obs der Ärztin passt oder nicht. So hoch war mein Blutdruck ja nicht, dass ich solche Nebenwirkungen in Kauf nehmen muss.

Eingetragen am  als Datensatz 68375
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen

keine

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine

Eingetragen am  als Datensatz 14857
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Olmesartan für Bluthochdruck, Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Muskelschmerzen, Gewichtszunahme, Muskelsteifigkeit, Probleme beim Wasserlassen

Während einer lange unentdeckten Schlafapnoe entwickelte sich bei mir im Alter von ca. 45 Jahren eine nicht medikamentierbare Bluthochdrucksituation mit stark schwankenden Werten zwischen 120/80 (normal) und 160/110 (Grad 3) ein. Nachdem eine Therapie mit CPAP-Maske (nachts) begonnen wurde, stellte sich ein ausgewogeneres Bild der Bluthochdrucks mit Werten um 140/100 ein, der sich mit Olamesartan 20mg / Amlodipin 5 mg auf Normalwerte, gelegentlich sogar auf zu niedrige Werte, herabsetzen ließ. Anfänglich habe ich keine Nebenwirkungen bemerkt, lediglich eine bis dahin unbekannte Neigung zu Muskelkrämpfen stellte sich ein. Nach eingen Monaten kam es jedoch zu deutlichem, andauerndem, Muskelkater-ähnlichem Ziehen in Waden, Oberschenkeln, Unterarmen und beidseitig am Brustkorb. Allgemein fühlte ich mich zunehmend steifer, unbeweglich und entwickelte eine auffällige Unlust für Bewegung. Inwiefern eine bei mir diagnostizierte DISH mit dem Bluthochdruck im Zusammenhang steht, mag kein Arzt mit Sicherheit sagen. Jedoch ist mangelnde Bewegung bei dieser Erkrankung keine gute Therapie. Nach...

Olmesartan bei Bluthochdruck; Amlodipin bei Bluthochdruck; OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OlmesartanBluthochdruck-
AmlodipinBluthochdruck8 Monate
OLMETECBluthochdruck8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Während einer lange unentdeckten Schlafapnoe entwickelte sich bei mir im Alter von ca. 45 Jahren eine nicht medikamentierbare Bluthochdrucksituation mit stark schwankenden Werten zwischen 120/80 (normal) und 160/110 (Grad 3) ein. Nachdem eine Therapie mit CPAP-Maske (nachts) begonnen wurde, stellte sich ein ausgewogeneres Bild der Bluthochdrucks mit Werten um 140/100 ein, der sich mit Olamesartan 20mg / Amlodipin 5 mg auf Normalwerte, gelegentlich sogar auf zu niedrige Werte, herabsetzen ließ. Anfänglich habe ich keine Nebenwirkungen bemerkt, lediglich eine bis dahin unbekannte Neigung zu Muskelkrämpfen stellte sich ein. Nach eingen Monaten kam es jedoch zu deutlichem, andauerndem, Muskelkater-ähnlichem Ziehen in Waden, Oberschenkeln, Unterarmen und beidseitig am Brustkorb. Allgemein fühlte ich mich zunehmend steifer, unbeweglich und entwickelte eine auffällige Unlust für Bewegung. Inwiefern eine bei mir diagnostizierte DISH mit dem Bluthochdruck im Zusammenhang steht, mag kein Arzt mit Sicherheit sagen. Jedoch ist mangelnde Bewegung bei dieser Erkrankung keine gute Therapie. Nach einigen Monaten hatte ich weder den Antrieb, meinen bis dahin ausgeübten Sportarten Yoga und Laufen nach zu gehen, noch fühle ich mich wegen den zunehmenden Schmerzzuständen dazu in der Lage. Wärme (Sauna, Kaminfeuer) brachten Linderung. Mein Gewicht stieg von 90 auf 105 kg an. Nach einigen Wochen kamen zu den vorhandenen Muskel-Schmerzen unerträglich ziehende Schmerzen in den Fußgelenken und Sehnenansätzen (bes. Fuß-Sohle), ebenso an Händen und Fingern sowie den Handwurzelknochen. Es ist mir z.B. nach längerem Sitzen oder nach dem Aufstehen nicht möglich, normal zu gehen oder Treppe hinab zu steigen. Zusätzlich bemerke ich zunehmend ein Gefühl, ähnlich einer Blasenentzündung oder einer Prostata-"Erkältung", das mir beim Sitzen Probleme bereitet und z.B. Fahrrad-Fahren (-> Bewegung) unmöglich macht. Auch das Wasserlassen ist erschwert. Ich habe den Wirkstoff Olmesartan eigenmächtig für ca. 6 Wochen abgesetzt und nur die Einnahme von Amlodipin fortgesetzt. Alle Schmerzen und Missempfindungen verschwanden nach 1 - 2 Wochen. Der Blutdruck stieg allerdings auf Werte um 160 / 110 an (höher als zu Beginn der Medikation), weshalb ich die Kombinationstherapie mit Olmesartan und Amlodipin wieder aufnahm. Die oben beschriebenen Symptome haben sich nach kurzer Zeit wieder ausgebildet, obwohl der erwünschte Blutdruck-senkende Effekt nicht vollständig eingetreten ist (140 / 100). Nun muss ich die Situation mit meinem Arzt besprechen und hoffe auf Alternativen.

Eingetragen am  als Datensatz 75109
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Olmesartan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amlodipin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amlodipin, Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Blutdruck mit Rückenschmerzen

Hatte Ramipril-Unverträglichkeit, daher: Olmetec 20 mg. Hässliche Nebenwirkungen: Immer stärker werdende Rückenprobleme und Verkrampfung der Rückenmuskulatur, besonders nachts! Orthopäde diagnostiziert Wirbelgleiten L5/S1 - daher sollten die Rückenprobleme angeblich kommen. Nach mehrjährigem Leidensweg mit stärker werdenen Dauerschmerzen im Liegen und Sitzen, Austausch der Matratze (Schlaraffia mit Kuhlenbildung war besonders schlecht) insgesamt keine Besserung. Ehefrau nimmt abends 1 Metoprolol, habe die auch abends probiert - und siehe da: Prima gelegen, prima geschlafen, keine Probleme mehr. Weitere Testreihen durchgeführt, zuletzt mit Telmisartan (40 mg, 1x morgens) und Metoprolol (47,5 mg, 1x abends) Dringende Empfehlung: Olmetec absetzen und Telmisartan Retard verwenden.

OLMETEC bei Blutdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBlutdruck8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte Ramipril-Unverträglichkeit, daher: Olmetec 20 mg.
Hässliche Nebenwirkungen: Immer stärker werdende Rückenprobleme und Verkrampfung der Rückenmuskulatur, besonders nachts! Orthopäde diagnostiziert Wirbelgleiten L5/S1 - daher sollten die Rückenprobleme angeblich kommen. Nach mehrjährigem Leidensweg mit stärker werdenen Dauerschmerzen im Liegen und Sitzen, Austausch der Matratze (Schlaraffia mit Kuhlenbildung war besonders schlecht) insgesamt keine Besserung. Ehefrau nimmt abends 1 Metoprolol, habe die auch abends probiert - und siehe da: Prima gelegen, prima geschlafen, keine Probleme mehr. Weitere Testreihen durchgeführt, zuletzt mit Telmisartan (40 mg, 1x morgens) und Metoprolol (47,5 mg, 1x abends)
Dringende Empfehlung: Olmetec absetzen und Telmisartan Retard verwenden.

Eingetragen am  als Datensatz 67259
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Olmetec 10 mg für Bluthochdruck mit Schwindel

Ramipril, konnte ich vergesse, starke Grippe mit tief verschleimten Lungen und null Senkungswirkung. Bisoprolol comp. starker Hautauschlag, Atemnot, konnte nicht schlafen, HCT Magen und Darmblutungen. Probleme mit Doc, weil Krankenkassen nur Schrott bezahlen. Glück gehabt, Original zu bekommen. Für mich die erste, akzeptable Lösung und Ziel 130/80 erreicht. Ob ich auf Leitern wegen des Medikaments aufpassen muss, weiß ich nicht genau. Ich fühle mich auf Leitern unsicherer, als ohne Medikament. Weil ich einen empfindlichen Magen habe, vertrage ich das Medikament nur zusammen mit Omep/Omeprazol (eine abends), morgens dann Blutdrucksenker. Zudem verscuhe ich immer mehr dem Lichtstress zu entgehen und Entspannungsmothoden anzuwenden. Allerdings bin ich relistisch, Olmetec werde ich weiter benötigen.

Olmetec 10 mg bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Olmetec 10 mgBluthochdruck-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ramipril, konnte ich vergesse, starke Grippe mit tief verschleimten Lungen und null Senkungswirkung.
Bisoprolol comp. starker Hautauschlag, Atemnot, konnte nicht schlafen, HCT Magen und Darmblutungen. Probleme mit Doc, weil Krankenkassen nur Schrott bezahlen. Glück gehabt, Original zu bekommen. Für mich die erste, akzeptable Lösung und Ziel 130/80 erreicht. Ob ich auf Leitern wegen des Medikaments aufpassen muss, weiß ich nicht genau. Ich fühle mich auf Leitern unsicherer, als ohne Medikament. Weil ich einen empfindlichen Magen habe, vertrage ich das Medikament nur zusammen mit Omep/Omeprazol (eine abends), morgens dann Blutdrucksenker. Zudem verscuhe ich immer mehr dem Lichtstress zu entgehen und Entspannungsmothoden anzuwenden. Allerdings bin ich relistisch, Olmetec werde ich weiter benötigen.

Eingetragen am  als Datensatz 56131
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Olmetec 10 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Bluthochdruck mit Schleimhauttrockenheit, Durst, Verstopfung, Hustenreiz

Olmetec war mein drittes Mittel gegen Bluthochdruck. Nach 3 Wochen bemerkte ich zunehmend, dass meine Schleimhäute immer trockener wurden. Ich habe täglich mehrmals mit Salz inhaliert, Meersalz-Nasenspray und Augentropfen genommen. Hatte laufend Durst, obwohl ich schon 3 Liter Tee am Tag trank. Dadurch musste ich laufend Wasser lassen, sogar nachts hatte ich einen so starken Harndrang, dass ich aller 2 Stunden aus dem Bett musste. Dazu hatte ich die ganze Zeit über Verstopfung. Als ich dann entzündete Augen bekam, eine Rachenentzündung mich außer Gefecht setzte und ein trockener Husten dazu kam, setzte ich das Medikament ab. Die Symptome verschwanden schnell, nur die daraus entstandenen Erkrankungen brauchten eigene Präparate und sind erst 1 Woche später abgeklungen.

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Olmetec war mein drittes Mittel gegen Bluthochdruck. Nach 3 Wochen bemerkte ich zunehmend, dass meine Schleimhäute immer trockener wurden. Ich habe täglich mehrmals mit Salz inhaliert, Meersalz-Nasenspray und Augentropfen genommen. Hatte laufend Durst, obwohl ich schon 3 Liter Tee am Tag trank. Dadurch musste ich laufend Wasser lassen, sogar nachts hatte ich einen so starken Harndrang, dass ich aller 2 Stunden aus dem Bett musste. Dazu hatte ich die ganze Zeit über Verstopfung. Als ich dann entzündete Augen bekam, eine Rachenentzündung mich außer Gefecht setzte und ein trockener Husten dazu kam, setzte ich das Medikament ab. Die Symptome verschwanden schnell, nur die daraus entstandenen Erkrankungen brauchten eigene Präparate und sind erst 1 Woche später abgeklungen.

Eingetragen am  als Datensatz 50298
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Bluthochdruck mit Juckreiz

Vor Einnahme Blutdruck 150-160 zu 95-105! Seit Einnahme Blutdruck 110-130 zu 75-85! Dosierung: 5 mg je Tag, also eine halbe 10 mg Tablette Nebenwirkungen.: Gelegentlich Juckreiz, vorallen an den Unterarmen, was ich vor Einnahme jedoch auch schon hatte (Pollenallergie), jetzt aber "gefühlt" öfters und etwas stärker. Hauptwirkung: Blutdruck wieder im Normalbereich Leistungsfähigkeit und Gedächtnisleistung wieder besser kaum noch Probleme mit der Atmung (Atemnot bei körperlicher Anstrengung, z.B. Wanderm am Berg)

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor Einnahme Blutdruck 150-160 zu 95-105!
Seit Einnahme Blutdruck 110-130 zu 75-85!
Dosierung: 5 mg je Tag, also eine halbe 10 mg Tablette

Nebenwirkungen.:
Gelegentlich Juckreiz, vorallen an den Unterarmen, was ich vor Einnahme jedoch auch schon hatte (Pollenallergie), jetzt aber "gefühlt" öfters und etwas stärker.
Hauptwirkung:
Blutdruck wieder im Normalbereich
Leistungsfähigkeit und Gedächtnisleistung wieder besser
kaum noch Probleme mit der Atmung (Atemnot bei körperlicher Anstrengung, z.B. Wanderm am Berg)

Eingetragen am  als Datensatz 25968
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Olmetec Plus für Bluthochdruck mit Libidoverlust, Erektionsstörungen, Antriebslosigkeit

sexuelle Unlust, Erektionsstörung, antriebslos. Ich werde nach alternativen suchen !

Olmetec Plus bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Olmetec PlusBluthochdruck3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sexuelle Unlust, Erektionsstörung, antriebslos.
Ich werde nach alternativen suchen !

Eingetragen am  als Datensatz 6491
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Olmetec plus 20 - 25 für Bluthochdruck, Cholesterinwerterhöhung, Bluthochdruck mit Reizhusten, Brustschmerzen, Gliederschmerzen, Muskelschmerzen, Schwitzen, Antriebslosigkeit, Erektionsstörungen, Kreislaufstörung

Sehr starker Reizhusten der mit Medikamenten behandelt werden muss starke Brustschmerzen bis in den linken Arm - Gliederschmerzen - Muskelschmerzen - schwitzen - antriebslos - kraftlos - Potenzprobleme - starke Blutdruckschwankungen - Kreislaufprobleme mit kaltem Schweiß und zusammenbruch Alles zusammen mindert die Lebensqualität extrem habe die Medikamente vor drei Tagen eigenständig abgesetzt, überprüfe aber regelmäßig meinen Blutdruck

Olmetec plus 20 - 25 bei Bluthochdruck; Simvastatin 40 bei Cholesterinwerterhöhung; ASS 100 bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Olmetec plus 20 - 25Bluthochdruck2 Jahre
Simvastatin 40Cholesterinwerterhöhung3 Jahre
ASS 100Bluthochdruck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr starker Reizhusten der mit Medikamenten behandelt werden muss
starke Brustschmerzen bis in den linken Arm - Gliederschmerzen - Muskelschmerzen -
schwitzen - antriebslos - kraftlos - Potenzprobleme - starke Blutdruckschwankungen - Kreislaufprobleme mit kaltem Schweiß und zusammenbruch


Alles zusammen mindert die Lebensqualität extrem

habe die Medikamente vor drei Tagen eigenständig abgesetzt, überprüfe aber regelmäßig meinen Blutdruck

Eingetragen am  als Datensatz 12122
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Olmetec plus 20 - 25
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan, Simvastatin, Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Bluthochdruck mit Gelenkschmerzen, Schwitzen, juckender Hautausschlag

Olmetec ist mein drittes Mittel gegen Bluthochdruck, nach Ramipril wovon ich extremen Reizhusten bekam und Amlodipin was keine Wirkung zeigte bekam ich jetzt Olmetec Plus 20mg/12,5mg verordnet. an den ersten Tagen der Einnahme zeigte sich eine sehr gute Blutdrucksenkende Wirkung die bist Heute 28-Tag anhällt. Wegen der Nebenwirkungen extremes Schwitzen, juckender Hautausschlag im Gesicht und Hals sowie Gelenkschmerzen werde ich die Einnahme des Mittels einstellen.

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Olmetec ist mein drittes Mittel gegen Bluthochdruck, nach Ramipril wovon ich extremen Reizhusten bekam und Amlodipin was keine Wirkung zeigte bekam ich jetzt Olmetec Plus 20mg/12,5mg verordnet.
an den ersten Tagen der Einnahme zeigte sich eine sehr gute Blutdrucksenkende Wirkung die bist Heute 28-Tag anhällt.
Wegen der Nebenwirkungen extremes Schwitzen, juckender Hautausschlag im Gesicht und Hals sowie Gelenkschmerzen werde ich die Einnahme des Mittels einstellen.

Eingetragen am  als Datensatz 56506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bisoprolol für Bluthochdruck, Bluthochdruck mit Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Atemnot, Schweißausbrüche, Libidoverlust

Seit der Einnahme von Bisoprolol habe ich ca.12 kg zugenommen. Neben Atemnot und Schwißausbrüchen bei mäßiger Anstrengung wie z.B. Rad fahren stelle ich weiterhin fest, daß ich antriebs- und lustlos geworden bin. Dies schließt den Verkehr mit ein. Ich werde Bisoprolol absetzen, egal was mein Arztz sagt.

Bisoprolol bei Bluthochdruck; OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BisoprololBluthochdruck6 Jahre
OLMETECBluthochdruck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit der Einnahme von Bisoprolol habe ich ca.12 kg zugenommen.
Neben Atemnot und Schwißausbrüchen bei mäßiger Anstrengung wie z.B. Rad fahren stelle ich weiterhin fest, daß ich antriebs- und lustlos geworden bin. Dies schließt den Verkehr mit ein. Ich werde Bisoprolol absetzen, egal was mein Arztz sagt.

Eingetragen am  als Datensatz 6388
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol, Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OLMETEC für Bluthochdruck mit Kopfschmerzen, Polyneuropathie

ich habe Olmetec plus eingenommen 14 Jahren wegen Bluthochdruck, wehren die 14 Jahre Einnahme habe ich entwickelt Polyneuropathie und völlige Gefühllosigkeit an der sollen bei den nichts geholfen hat, Grausamste Kopfschmerzen, und Depressionenn mit Suizid Gedanken. Als ich dachte so geht das nicht mehr sterben muss ich sowieso habe ich mich vorher von meine Medikament getrennt und nicht mehr eingenommen. heute ist 4 Monate nach dem ich Medikament in muehl geworfen habe und mein leben hat sich um 100% verbessert. Ich möchte alle die diejenigen die aehnlichen Symptomen haben meine Erfahrungen mit Olmetec mitteilen. Viel Glück.

OLMETEC bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OLMETECBluthochdruck14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe Olmetec plus eingenommen 14 Jahren wegen Bluthochdruck, wehren die 14 Jahre Einnahme habe ich entwickelt Polyneuropathie und völlige Gefühllosigkeit an der sollen bei den nichts geholfen hat, Grausamste Kopfschmerzen, und Depressionenn mit Suizid Gedanken. Als ich dachte so geht das nicht mehr sterben muss ich sowieso habe ich mich vorher von meine Medikament getrennt und nicht mehr eingenommen. heute ist 4 Monate nach dem ich Medikament in muehl geworfen habe und mein leben hat sich um 100% verbessert. Ich möchte alle die diejenigen die aehnlichen Symptomen haben meine Erfahrungen mit Olmetec mitteilen. Viel Glück.

Eingetragen am  als Datensatz 85063
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olmesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Psychose, ADS / ADH-Syndrom, Bluthochdruck, Bluthochdruck, Morbus Meniere, Angststörungen mit Heißhungerattacken, Gewichtszunahme

Amitriptylin: vor allem starker Anstieg des Gewichts sonst bemerke ich bei keinen Medikamenten kritische Nebenwirkungen bin glaub ich nur nen bisschen übertherapiert aber das sprech ich nochmal beim Arzt an :D

Cipralex bei Angststörungen; Betahistin bei Morbus Meniere; OLMETEC bei Bluthochdruck; Bisoprolol bei Bluthochdruck; Medikinet bei ADS / ADH-Syndrom; Abilify bei Psychose; Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen-
BetahistinMorbus Meniere-
OLMETECBluthochdruck-
BisoprololBluthochdruck-
MedikinetADS / ADH-Syndrom-
AbilifyPsychose-
AmitriptylinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amitriptylin: vor allem starker Anstieg des Gewichts
sonst bemerke ich bei keinen Medikamenten kritische Nebenwirkungen

bin glaub ich nur nen bisschen übertherapiert aber das sprech ich nochmal beim Arzt an :D

Eingetragen am  als Datensatz 52481
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Betahistin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
OLMETEC
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Bisoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Betahistin, Olmesartan, Bisoprolol, Methylphenidat, Aripiprazol, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Olmetec und Bluthochdruck

Olmetec wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

OLMETEC, Olmetec 40 mg, Olmetec Plus, Olmetec 20mg, Olmetec 40mg, olmtec 20 mg, Olmetec 10 mg, Olmetec plus 20 - 25, olmetec 20, Olmetex, Olmetec plus 20/25, olmetec40mg, Ometec 20, olmetec 20 mg, olmete 40, Olmetec 40, Olmetec Plus 20mg, Olmotec, motohexal olmetec, olmetec 10, Olemtec Plus, Olmetec 10mg, 0lmetec, Olmetec Amlodipin, Olmetec Plus 20 mg/12,5 mg, olmetec plus 40 / 12,5 mg, Olmetec 20 mg/12, Olmetec Plus 20 mg, Bluthochdruck, Olmetec 20 m, Olmetec40, OLMETEC 20mg

Bluthochdruck wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Arterielle Hypertonie, Bluthochdruck, Essentielle Hypertonie, Hypertensive Herzerkrankung, Hypertonie

[]