Stimmungsschwankungen bei Medikinet

Nebenwirkung Stimmungsschwankungen bei Medikament Medikinet

Insgesamt haben wir 182 Einträge zu Medikinet. Bei 3% ist Stimmungsschwankungen aufgetreten.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Stimmungsschwankungen bei Medikinet.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm161180
Durchschnittliches Gewicht in kg4678
Durchschnittliches Alter in Jahren2321
Durchschnittlicher BMIin kg/m217,5324,07

Medikinet wurde von Patienten, die Stimmungsschwankungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Medikinet wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Stimmungsschwankungen auftrat, mit durchschnittlich 6,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Stimmungsschwankungen bei Medikinet:

 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit, Zittern der Hände, Persönlichkeitsveränderung, Stimmungsschwankungen

Ich habe das Medikament nun knapp 8 Jahre genommen, begonnen habe ich mit der Einnahme c.a ab der 5 Klasse und mache nun mein Abitur nach 13 Jahren. Nach der Grundschule bin ich auf eine Hauptschule gekommen und habe dort mit der Einnahme begonnen. damals habe ich noch keine wirkliche Verankerung an mir bzw meinem verhalten gemerkt und meine Eltern haben sich gefreut, da ich schon nach einem jahr eine Empfehlung für die Realschule bekommen habe. um es kurz zu machen meine Noten haben sich sehr verbessert und ich konnte schließlich auch weiter auf eine Gesamtschule. Meine Freunde und Klassenkameraden haben mir immer gesagt, dass ich sehr wenig rede und teilweise auch das ich komisch sei. ab der 9. Klasse habe ich dann gemerkt, das ich , wenn ich das Medikament nicht nehme ,z.B in den Ferien, viel aktiver bin, jedoch habe ich aufgrund der Leistungssteigerung während der Schulzeit nicht daraus verzichtet. erst seit 1 Jahr nehme ich das Medikament nur noch vor Klausuren bzw zum lernen. direkt haben alle gemerkt, das ich mich ganz anders verhalte, mehr lache, rede, Emotionen zeige,...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament nun knapp 8 Jahre genommen, begonnen habe ich mit der Einnahme c.a ab der 5 Klasse und mache nun mein Abitur nach 13 Jahren. Nach der Grundschule bin ich auf eine Hauptschule gekommen und habe dort mit der Einnahme begonnen. damals habe ich noch keine wirkliche Verankerung an mir bzw meinem verhalten gemerkt und meine Eltern haben sich gefreut, da ich schon nach einem jahr eine Empfehlung für die Realschule bekommen habe. um es kurz zu machen meine Noten haben sich sehr verbessert und ich konnte schließlich auch weiter auf eine Gesamtschule. Meine Freunde und Klassenkameraden haben mir immer gesagt, dass ich sehr wenig rede und teilweise auch das ich komisch sei. ab der 9. Klasse habe ich dann gemerkt, das ich , wenn ich das Medikament nicht nehme ,z.B in den Ferien, viel aktiver bin, jedoch habe ich aufgrund der Leistungssteigerung während der Schulzeit nicht daraus verzichtet. erst seit 1 Jahr nehme ich das Medikament nur noch vor Klausuren bzw zum lernen. direkt haben alle gemerkt, das ich mich ganz anders verhalte, mehr lache, rede, Emotionen zeige, kurz gesagt kein komischer typ mehr bin. einige haben sogar gesagt das ich wie ausgeschwelt sei. mir persönlich gefällt der normale Typ besser. ich bin nun mit vielen befreundet, mit denen ich früher nie ein Wort gesprochen habe. Viele dinge sehe ich nun ganz anders, ich habe andere Prioritäten, bin zwar manchmal unaufmerksam, komme jedoch in de schule zurecht. Ich frage mich nur seit der Absetzung von Medikinet, welcher typ ich jetzt bin. Bin ich der komische junge, oder der offene typ. Ich bin mir sicher das eine ganze menge anders gelaufen wäre wenn ich dieses Medikament nie genommen hätte. Hätte ich schon früher gewusst, das es so stark meine Persönlichkeit verändert, hätte ich schon sehr viel früher aufgehört es zu nehmen. Ist ein seltsames Gefühl 2 Persönlichkeiten zu besitzen ohne es zu merken.
Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, oder ihm oder ihr wird durch meine Erfahrung klar, dass auch sie 2 Persönlichkeiten besitzen.

PS beim schreiben meine Erfahrung habe ich das Medikament genommen, anderenfalls wäre ich vermutlich nicht mal auf die idee gekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 70612
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS / ADH-Syndrom mit Stimmungsschwankungen, Zittern, Appetitlosigkeit, Schwitzen, Kreislaufbeschwerden

Ich bekomme jetzt seit 7 Wochen den Wirkstoff Methylphenidat, mit 11 wurde bei schon einmal ADS diagnostiziert, ich habe ein Jahr lang Medikamente bekommen doch irgendwann ist das dann untergegangen und nicht weiter behandelt worden. Jetzt bin ich 22 Jahre alt und vor 7 Wochen war ich in einer Stationären Therapie und wurde dort noch einmal auf ADS getestet und habe dann erst 10 mg Medikinet bekommen und wurde im Laufe der 6 Wochen auf 40mg hoch dosiert. Medikinet hat mir sehr gut geholfen, ich habe es vor allem beim Aufräumen positiv wahr genommen. Die Nebenwirkungen waren nicht so stark ausgeprägt, außer die Appetitlosigkeit, ich habe in diesen 6 Wochen 9 Kilo abgenommen und habe deshalb zusätzlich Appetit anregende Medikamente bekommen da ich nun im Untergewicht bin. Zu dem gab es die Nebenwirkungen übermäßiges Schwitzen, Stimmungsschwankungen und Mattheit. Seit einer Woche bin ich nun zuhause und habe nun Methylpeni DAT bekommen, ebenfalls 40mg. Es hilft mir genau so gut wie Medikinet (Ist schließlich der selbe Wirkstoff) ich nehme 2 mal am Tag eine Tablette, Morgens und...

Medikinet bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS / ADH-Syndrom6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme jetzt seit 7 Wochen den Wirkstoff Methylphenidat, mit 11 wurde bei schon einmal ADS diagnostiziert, ich habe ein Jahr lang Medikamente bekommen doch irgendwann ist das dann untergegangen und nicht weiter behandelt worden. Jetzt bin ich 22 Jahre alt und vor 7 Wochen war ich in einer Stationären Therapie und wurde dort noch einmal auf ADS getestet und habe dann erst 10 mg Medikinet bekommen und wurde im Laufe der 6 Wochen auf 40mg hoch dosiert. Medikinet hat mir sehr gut geholfen, ich habe es vor allem beim Aufräumen positiv wahr genommen. Die Nebenwirkungen waren nicht so stark ausgeprägt, außer die Appetitlosigkeit, ich habe in diesen 6 Wochen 9 Kilo abgenommen und habe deshalb zusätzlich Appetit anregende Medikamente bekommen da ich nun im Untergewicht bin. Zu dem gab es die Nebenwirkungen übermäßiges Schwitzen, Stimmungsschwankungen und Mattheit.
Seit einer Woche bin ich nun zuhause und habe nun Methylpeni DAT bekommen, ebenfalls 40mg.
Es hilft mir genau so gut wie Medikinet (Ist schließlich der selbe Wirkstoff) ich nehme 2 mal am Tag eine Tablette, Morgens und Mittags. Jetzt nach 7 Wochen Behandlung merke ich sehr viel Positives, ich lerne seit 5 Jahren Japanisch und es ist das erste Mal das ich mich wirklich darauf konzentrieren kann und auch endlich mal etwas 'hängenbleibt' allerdings muss ich sagen das ich durch Methylpheni DAT mehr Nebenwirkungen habe. Warum das so ist weiß ich allerdings nicht. Hier sind die Nebenwirkungen: Appetitlosigkeit, Herz rasen, Zittern, Weinerlich sein, Stimmungsschwankungen, Übermäßiges Schwitzen, lang anhaltende Müdigkeit und Kreislaufprobleme (Schwindel). Ich gehe nun da ich Zuhause bin alle 2 Wochen zum Hausarzt, dort werden meine Blutwerte überprüft und EKG. Da ich auf Grund meiner Psychischen Erkrankungen eine Kostenbefreiung habe fallen keine hohen Arztkosten an.

Eingetragen am  als Datensatz 49788
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Stimmungsschwankungen, Erschöpfung, Lustlosigkeit, Traurigkeit, Weinerlichkeit, Sehstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen

hallo! meine tochter (jetzt 11 jahre) nimmt bereits seit 4 jahren medikinet. seit dem herbst im letzten jahr merke ich, dass sie bereits zu beginn des herbstes starke stimmungsschwankungen hat. sie ist oft erschöpft, lustlos, traurig und weinerlich. frage ich sie nach dem grund ihrer traurigkeit, sagt sie, es gäbe kein bestimmter grund und sie wüßte auch nicht, warum sie dazernd weinen müßte. bereits kleine streitigkeiten mit freundinnen werden zum emotionalen unerträglichen drama!!! da ich selbst von zeit zu zeit depressionen habe und mir die symptome nur all zu bekannt sind, vermute sehr stark, dass auch meine tochter an depressionen leidet. ich bringe dies vorallem mit dem medikament medikinet in verbindung!!! sie hatte bei der höherdosierung einige wochen als nebenwirkung sehstörungen (doppelt sehen) und teilweise schwindel und kopfschmerzen. nach ca. 2 wochen waren diese nebenwirkungen allerdings vorbei und sie war beschwerde frei. ...hmmm....wenn ich sie so traurig und lustlos sehe, bekomme ich ein schlechtes gewissen, ihr überhaupt dieses medikament zu verabreichen....

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo!
meine tochter (jetzt 11 jahre) nimmt bereits seit 4 jahren medikinet.
seit dem herbst im letzten jahr merke ich, dass sie bereits zu beginn des herbstes starke stimmungsschwankungen hat. sie ist oft erschöpft, lustlos, traurig und weinerlich. frage ich sie nach dem grund ihrer traurigkeit, sagt sie, es gäbe kein bestimmter grund und sie wüßte auch nicht, warum sie dazernd weinen müßte. bereits kleine streitigkeiten mit freundinnen werden zum emotionalen unerträglichen drama!!! da ich selbst von zeit zu zeit depressionen habe und mir die symptome nur all zu bekannt sind, vermute sehr stark, dass auch meine tochter an depressionen leidet. ich bringe dies vorallem mit dem medikament medikinet in verbindung!!! sie hatte bei der höherdosierung einige wochen als nebenwirkung sehstörungen (doppelt sehen) und teilweise schwindel und kopfschmerzen. nach ca. 2 wochen waren diese nebenwirkungen allerdings vorbei und sie war beschwerde frei.
...hmmm....wenn ich sie so traurig und lustlos sehe, bekomme ich ein schlechtes gewissen, ihr überhaupt dieses medikament zu verabreichen. allerdings hatte sie keinerlei sozialen kontakte und freunde, als sie noch keine medikamente genommen hat. ihre konzentration ist hervorragend. sie besucht das gymnasium und schreibt noten im 2er und 3er bereich.
hat noch jemand erfahrungen mit medikinet und depressionen gemacht??? wenn ja, was können sie mir raten, wie ich meinem kind helfen kann???

Eingetragen am  als Datensatz 29736
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):148 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):33
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Unruhe, Stimmungsschwankungen

Meine Tochter 12 J. nimmt seid 3 Tagen Medikinet. Unser KA ist in Urlaub. Ist es normal das sie redet wie ein Wasserfall, total hibbelig ist und mitten in der Nacht wach wird und ihr Zimmer aufräumt. Hinzu kommen s immungsschwankungen.

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter 12 J. nimmt seid 3 Tagen Medikinet. Unser KA ist in Urlaub.
Ist es normal das sie redet wie ein Wasserfall, total hibbelig ist und mitten in der Nacht wach wird und ihr Zimmer aufräumt. Hinzu kommen s immungsschwankungen.

Eingetragen am  als Datensatz 82791
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Denkschwierigkeiten, Suizid-Gedanken, Stimmungsschwankungen, Empathielosigkeit, Gereiztheit

Konzentration hat sich nur leicht verbessert, kreatives Denken nachgelassen und ich fühle mich oft gelangweilt. Suizidgedanken (verbunden mit PTSD) verschlimmert und verhäufigt, Stimmungsschwankungen häufig und immer extrem. Alle Symptome meiner Depressionen verschlimmert, besonders emotionale Leere. Weniger Empathie für andere, fühle mich eher gereizt ihnen gegenüber.

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Konzentration hat sich nur leicht verbessert, kreatives Denken nachgelassen und ich fühle mich oft gelangweilt. Suizidgedanken (verbunden mit PTSD) verschlimmert und verhäufigt, Stimmungsschwankungen häufig und immer extrem. Alle Symptome meiner Depressionen verschlimmert, besonders emotionale Leere. Weniger Empathie für andere, fühle mich eher gereizt ihnen gegenüber.

Eingetragen am  als Datensatz 78263
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Schwindel, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen, Herzrasen

Ich habe starke Nebenwirkung bei 20mg gehabt, jedoch kaum eine Wirkung, da es für mein Gewicht sehr wenig ist. Ich hab öfters gegen 11/12 Uhr leichten Schwindel und Übelkeit gehabt und nachts hatte ich probleme mit der Schlaflosigkeit und bin öfters aufgewacht.

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe starke Nebenwirkung bei 20mg gehabt, jedoch kaum eine Wirkung, da es für mein Gewicht sehr wenig ist. Ich hab öfters gegen 11/12 Uhr leichten Schwindel und Übelkeit gehabt und nachts hatte ich probleme mit der Schlaflosigkeit und bin öfters aufgewacht.

Eingetragen am  als Datensatz 59148
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Apotheker
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]