Schuppenbildung

Wir haben 4 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Schuppenbildung.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm164172
Durchschnittliches Gewicht in kg8893
Durchschnittliches Alter in Jahren4147
Durchschnittlicher BMIin kg/m233,6631,44

Die Nebenwirkung Schuppenbildung trat bei folgenden Medikamenten auf

Candecor (1/13)
7%
Aknenormin (1/109)
0%
Candesartan (1/143)
0%
Atacand (1/166)
0%
Tamoxifen (1/275)
0%
Ciprofloxacin (1/518)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Schuppenbildung bei Candecor

 

Nierenschmerzen, Schuppenbildung bei Candecor für Bluthochdruck

Nebenwirkungen: Candesartan Heumann: Schuppenbildung (Kopfhaut), zäher Schleim Candecor: Nierenschmerzen

Candecor bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CandecorBluthochdruck98 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen:
Candesartan Heumann: Schuppenbildung (Kopfhaut), zäher Schleim
Candecor: Nierenschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 72451
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan cilexetil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Schuppenbildung bei Aknenormin

 

Lippentrockenheit, Schuppenbildung, Narbenbildung bei Aknenormin für Erwachsenen Akne

Ich (w., 28J.), leide seit meinem 15 Lebensjahr unter sehr starker Akne. Außer die Antibabypille zeigte kein anderes Medikament (oral, lokal) langfristigen Erfolg. Nun bin ich im 5 Monat meiner Aknenormintherapie und bin beschwerdefrei! Die ersten vier Monate nahm ich Aknenormin in der...

Aknenormin bei Erwachsenen Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AknenorminErwachsenen Akne5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (w., 28J.), leide seit meinem 15 Lebensjahr unter sehr starker Akne. Außer die Antibabypille zeigte kein anderes Medikament (oral, lokal) langfristigen Erfolg.
Nun bin ich im 5 Monat meiner Aknenormintherapie und bin beschwerdefrei!

Die ersten vier Monate nahm ich Aknenormin in der Dosierung 30mg/d, aktuell wurde die Dosierung auf 20mg/d reduziert.

Als Nebenwirkung kann ich von starker Lippentrockenheit berichten. Aber in ständiger Begleitung von Bepanthensalbe, war dies gut auszuhalten.

Zu beginn der Therapie, hatte ich auch stark trockene, schuppige Kopfhaut wobei ich nicht weiß ob da allein die Aknenormintherapie ausschlaggebend war. Mit Terzolinshampoo und Teebaumölshampoo bekam ich das jedoch gut in Griff und inzwischen hab ich weniger Schuppenbildung wie vor der Therapie.

Als zusätzliche Nebenwirkung aufgefallen ist mir, die schnelle Narbenbildung, auch mal bei kleineren Schrammen. Da muss man etwas aufpassen und nicht kratzen. Wobei sich das mehr auf Schrammen am Körper und nicht im Gesicht bezieht.

Psychische Nebenwirkungen sind bei mir nicht aufgetreten.

Ich würde die Therapie sofort wieder machen und finde es schade erst nach 13 Jahren Leidensweg auf diese Behandlung gestoßen zu sein.
Es ist ein tolles Gefühl und das würde ich als positive Nebenwirkung beschreiben, sich ohne Make Up Schichten in die Öffentlichkeit und vor allem auch in den Sport oder zum Schwimmen zu gehen.

Dennoch würde ich es nicht als erste Wahl empfehlen, schon ganz nicht für Frauen im jüngeren Alter. Die Einnahme setzt eine zuverlässige Empfängnisverhütung voraus. Bei jungen Frauen die sich noch in der Entwicklung befinden, würde ich die Antibabypille der Aknebehandlung vorziehen und abwarten bis die Pubertät vorüber ist und damit eventuell auch die starke Akne vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 55317
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Isotretinoin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Schuppenbildung bei Tamoxifen

 

Hautveränderung, Gewichtszunahme, Schuppenbildung bei Tamoxifen für Bestrahlung, Brusttumor

Auf dem Kopf so etwas wie "Milchschorf". Stark juckend und Schuppen wie Schnee von der Kopfhaut. Am Körper trockene, rote und juckende Stellen. Gewichtszunahme jetzt schon 3 kg. Es geht nicht nach unten, trotz Nahrungsumstellung, eher nach oben. Sport hilft auch nicht.

Tamoxifen bei Bestrahlung, Brusttumor

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamoxifenBestrahlung, Brusttumor3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf dem Kopf so etwas wie "Milchschorf". Stark juckend und Schuppen wie Schnee von der Kopfhaut. Am Körper trockene, rote und juckende Stellen. Gewichtszunahme jetzt schon 3 kg. Es geht nicht nach unten, trotz Nahrungsumstellung, eher nach oben. Sport
hilft auch nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 72509
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamoxifen

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Schuppenbildung bei Ciprofloxacin

 

Muskelschmerzen, Sehnenschmerzen, Missempfindungen, Muskelzuckungen, Schuppenbildung, Magenschmerzen, Müdigkeit, Depressive Verstimmungen bei Ciprofloxacin für vermutete Divertikulitis

während bzw. kurz danach Sehstörungen, die sich scheinbar auch verschlechtert haben. Ca 2 Monate nach der Einnahme traten Schmerzen in Muskeln und Sehnen, vor allem in den Beinen auf, Kribbeln wie Nadelstiche unter der Haut, Muskelzuckungen, plötzlich extremer Schuppenbefall auf der Kopfhaut, z.T...

Ciprofloxacin bei vermutete Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacinvermutete Divertikulitis8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

während bzw. kurz danach Sehstörungen, die sich scheinbar auch verschlechtert haben. Ca 2 Monate nach der Einnahme traten Schmerzen in Muskeln und Sehnen, vor allem in den Beinen auf, Kribbeln wie Nadelstiche unter der Haut, Muskelzuckungen, plötzlich extremer Schuppenbefall auf der Kopfhaut, z.T mit Juckreiz und massiver Haarausfall. juckreiz und Brennen im Intimbereich. Muskelbeschwerden nahmen bei Belastung zu, weshalb ich seit Monaten keinen Sport mehr machen kann, dabei hatte ich kurz davor wieder mit Sport angefangen. Müdigkeit und depressive Phase. Magenschmerzen und Verdauungsprobleme
Das Medikament wurde mir verordnet, weil der Arzt eine Darmentzündung vermutete. Dabei war ich zu dieser Zeit seit ca. drei Monaten endlich meine Säureblocker los und es würde mir ohne das Cipro endlich gut gehen.

Eingetragen am  als Datensatz 74544
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):111
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Schuppenbildung aufgetreten:

Narbenbildung (1/4)
25%
Gewichtszunahme (1/4)
25%
Hautveränderung (1/4)
25%
Lippentrockenheit (1/4)
25%
Nierenschmerzen (1/4)
25%
Missempfindungen (1/4)
25%
Magenschmerzen (1/4)
25%
Sehnenschmerzen (1/4)
25%
Muskelschmerzen (1/4)
25%
Depressive Verstimmungen (1/4)
25%
Müdigkeit (1/4)
25%
Muskelzuckungen (1/4)
25%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]