Levonorgestrel

Wir haben 1884 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Levonorgestrel.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm168167
Durchschnittliches Gewicht in kg6768
Durchschnittliches Alter in Jahren3832
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,6124,32

Levonorgestrel wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Levonorgestrel wurde bisher von 1678 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Levonorgestrel:

DrugBank-NummerDB00367
verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

G03AC03
Urogenitalsystem und Sexualhormone / Sexualhormone und Modulatoren des Genitalsystems / Hormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung / Gestagene / Levonorgestrel
G03AA07
Urogenitalsystem und Sexualhormone / Sexualhormone und Modulatoren des Genitalsystems / Hormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung / Gestagene und Estrogene, fixe Kombinationen / Levonorgestrel und Estrogen
G03AB03
Urogenitalsystem und Sexualhormone / Sexualhormone und Modulatoren des Genitalsystems / Hormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung / Gestagene und Estrogene, Sequenzialpräparate / Levonorgestrel und Estrogen
G03DA06
Urogenitalsystem und Sexualhormone / Sexualhormone und Modulatoren des Genitalsystems / Gestagene / Pregnen-4-Derivate / Levonorgestrel
G03FA11
Urogenitalsystem und Sexualhormone / Sexualhormone und Modulatoren des Genitalsystems / Gestagene und Estrogene in Kombination / Gestagene und Estrogene, fixe Kombinationen / Levonorgestrel und Estrogen
G03FB09
Urogenitalsystem und Sexualhormone / Sexualhormone und Modulatoren des Genitalsystems / Gestagene und Estrogene in Kombination / Gestagene und Estrogene, Sequenzialpräparate / Levonorgestrel und Estrogen

Levonorgestrel kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Asumate 205% (104 Bew.)
CycloÖstrogynal<1% (1 Bew.)
Evaluna 30<1% (1 Bew.)
Fem 7 Conti<1% (6 Bew.)
Fem 7 Conti transdermales …<1% (4 Bew.)
Femigoa2% (28 Bew.)
FEMIGYNE3% (60 Bew.)
Jaydess<1% (15 Bew.)
Klimonorm<1% (1 Bew.)
Leios4% (68 Bew.)
Leona2% (31 Bew.)
Madonella<1% (11 Bew.)
Minisiston7% (122 Bew.)
Miranova1% (18 Bew.)
Mirena70% (1113 Bew.)
MonoStep3% (52 Bew.)
NovaStep<1% (2 Bew.)
Selina Mite<1% (2 Bew.)
Stediril<1% (1 Bew.)
Trigoa<1% (17 Bew.)
Triquilar<1% (1 Bew.)
Unofem1% (20 Bew.)

Bei der Anwendung von Levonorgestrel traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

Gewichtszunahme (421/1884)
22%
Libidoverlust (393/1884)
21%
Kopfschmerzen (303/1884)
16%
Stimmungsschwankungen (301/1884)
16%
Unterleibsschmerzen (264/1884)
14%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 418 Nebenwirkungen bei Levonorgestrel

Levonorgestrel wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Schmerzen (Menstruation)9%(36 Bew.)
Blutungen7%(27 Bew.)
Kopfschmerzen7%(29 Bew.)
Hypermenorrhoe6%(17 Bew.)
Schmerzen (akut)5%(23 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 80 Krankheiten behandelt mit Levonorgestrel

Wirkstoffe, mit denen Levonorgestrel in Kombinationspräparaten eingesetzt wird:

Ethinylestradiol, Estradiol, Estradiolvalerat, Estriol, Estradiol valerat

Fragen zu Levonorgestrel

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schwindel, Haarausfall, Schlafstörungen, Unruhe, Libidoverlust, Reizbarkeit, Schwitzen, Weinerlichkeit

Hallo an alle Mitleidenden Frauen da draußen! Ich habe mir vor über 1 Jahr die Mirena legen lassen, da ich nach zwei Schwangerschaften immer wieder die Pille vergessen habe und mir die Periode sehr lästig war. Das Legen der Spirale fand ich sehr schmerzhaft. Fast 10 Monate hat es gedauert bis...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle Mitleidenden Frauen da draußen!
Ich habe mir vor über 1 Jahr die Mirena legen lassen, da ich nach zwei Schwangerschaften immer wieder die Pille vergessen habe und mir die Periode sehr lästig war.
Das Legen der Spirale fand ich sehr schmerzhaft. Fast 10 Monate hat es gedauert bis sich mein Zyklus stabilisiert hat, bis dahin immer wieder Blutungen.. Erst jetzt zum dritten Mal hintereinander kommt meine Periode auf den Tag genau, bzw. ein leichtes Ziehen und Schmieren, kaum einer Slipeinlage wert.
Ich lese hier Berichte die von mir stammen könnten, über Nebenwirkungen die ich für mich behalten habe, da mein Mann es nicht mehr hören konnte und die mir, wie schon hier beschrieben, nicht vom Arzt aus bestätigt wurden, außer der arg unreinen Haut, da ist anscheinend die Mirena lt. meiner Frauenärztin, bekannt.
Mein Mann hält mich schon für verrückt. Ich traue mich gar nicht mehr zu erwähnen was mich belastet. Wie erwähnt. Ich habe nie gewusst was ein Pickel ist, seit dem Einsetzen von Mirena sehe ich im Gesicht und am Rücken wie ein Streuselkuchen aus, dass finde ich so abstoßend! Jetzt im Sommer traue ich mich nicht etwas offenes zu tragen. Neulich im Freibad mit meinen Kindern wollte ich mir mein T-Shirt nicht mal mehr ausziehen, weil ich das Gefühl hatte mich würde jeder anstarren! Ich kämpfe mit meinem Gewicht, es ist zwar nicht viel, doch die 3 Kilo wollen nicht weg. Ich hungere seit fast 2 Monaten, doch mehr als 1 Kilo will nicht weg! Zudem leidet meine Familie da ich sehr gereizt bin, ständig gehe ich wegen Kleinigkeiten in die Luft, es nervt mich irgendwie alles! Vom Weinen hielt ich die ganzen Jahre nichts, jetzt könnte ich bei jedem Wort wo mir nicht passt, weinen! Ich schlafe kaum, wache ständig auf, schwitze sehr viel, riecht auch unangenehm, dass kannte ich nicht. Mein Urin riecht, als würde ich täglich Spargel essen und meine Haare sind nicht nur zur Hälfte ausgefallen, sie sind stumpf und hässlich. Das alles wirkt sich auf mein Eheleben aus, da ich es nicht einmal mehr schön finde von meinem Traummann geküsst zu werden, da ich Angst habe, er könnte gleich mehr wollen, da die Lust auf wirklich alles verloschen ist. Mein Leben ist das einer Anderen, ich kann es mir nicht erklären, aber irgendwie hat alles die letzten Monate angefangen.. Ich lasse mir die Spirale in 4 Tagen entfernen und hoffe aus dem Albtraum zu erwachen, damit ich endlich die Mami und Ehefrau wieder sein kann, die ich vor einem Jahr war!
Alles Gute allen Anderen und ich hoffe, dass Frauen die eine Spirale in Erwegung ziehen, sich besser darüber informieren als ich es getan habe!

Eingetragen am  als Datensatz 54644
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Herzrasen, Angstzustände, Panikattacken, Verdauungsbeschwerden, Aggressivität, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Brustempfindlichkeit, Libidoverlust, Schwindel, Hitzewallungen, Gebärmutterentzündung

So Mädels, nachdem ich jetzt endlich gemerkt habe, dass die HS für meine Beschwerden verantwortlich sein können, möchte ich gerne hier meine Erfahrungen mit Mirena schildern: Ich habe mir 2007 die erste Mirena legen lassen und 2012 die zweite. Das Einsetzen war eher wenig schmerzhaft und gut...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

So Mädels, nachdem ich jetzt endlich gemerkt habe, dass die HS für meine Beschwerden verantwortlich sein können, möchte ich gerne hier meine Erfahrungen mit Mirena schildern:
Ich habe mir 2007 die erste Mirena legen lassen und 2012 die zweite.
Das Einsetzen war eher wenig schmerzhaft und gut zu ertragen.
Nun habe ich mich über die Jahre schleichend verändert! Ich bin freudlos, aggressiv, habe Stimmungsschwankungen, leide unter Angstzuständen und Panikattacken, Herzrasen, Verdauungsprobleme, Schwindel, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, meine Brüste sind dermaßen empfindlich, dass man sie kaum anpassen kann und die Lust auf Sex ist gänzlich verschwunden!
Ich hätte niemals die Mirena damit in Verbindung gebracht, aber dann bekam ich starke Unterleibsschmerzen und dauernde Blutungen. Mein Gyn befand sich derzeit gerade im Urlaub, weswegen ich mir nicht gleich einen Termin holen konnte. Nach ner Zeit wurde es auch weniger und ich dachte mir: Ok, dann ist ja wieder alles gut! Dann fing es aber wieder an und ich habe mal bei Google eingegeben: Blutungen trotz Mirena! Da bin ich dann auf die verschiedenen Foren gestossen und muss sagen: ICH WAR ENTSETZT!!! Es war als kämen die Berichte der Frauen von mir selbst! Ich konnte mich praktisch bei allen beschriebenen Nebenwirkungen einreihen! Ich konnte es gar nicht glauben und bin dann zum Gyn. Diagnose: Gebärmutterentzündung!...im Grunde fehlte dieses noch, um die Liste der Nebenwirkungen komplett zu machen!
Ich sagte ihm, dass ich befürchte, das die Mirena dafür verantwortlich ist. Er meinte das er das nicht glauben würde, auch nicht die anderen Beschwerden. Ich sagte ihm, dasss es egal ist ob er es glaubt! Ich glaube es und das ist viel wichtiger! Ich konnte mir die Mirena auf Grund der starken Entzündung an diesem Tag nicht ziehen lassen. Hatte mir dafür einen neuen Termin geben lassen. Leider konnte ich diesen auf Grund von Schwindel- und Panikattacken (im Grunde kurios!!! Kann die Ursache nicht beheben, weil die Beschwerden es nicht zulassen) nicht einhalten und habe nun für heute den Termin zum Ziehen.
Ich würde nie wieder jemanden zu der Mirena raten! Ich hätte mir nie träumen lassen, dass sie möglicherweise der Übeltäter meiner Probleme sein könnte! Ich dachte schon, ich wäre absolut Psycho und muss zur Therapie :-(
Ich dachte ernsthaft daran mich in psychiatrische Behandlung zu begeben, um wieder "normal" am Leben teilhaben zu können. Ich hoffe...und glaube....das meine Beschwerden mit dem Ziehen der HS verschwinden werden!
Also, an alle, die sich vielleicht mit dem Gedanken tragen, eine HS einsetzen zu lassen!
Finger weg! Jede anderen Verhütungsmethode ist besser!!
Vg, Nicole

Eingetragen am  als Datensatz 64254
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena Hormonspirale für Verhütung mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme nun seit bereits 12 Jahren die Mirena und kann absolut gar nichts Negatives berichten. Ich kann all die Nebenwirkungen nicht bestätigen, die hier im Forum aufgeführt werden. Ich gehöre zu den Glücklichen, die seit Einsetzen der Spirale gar keine Monatsblutungen mehr haben. Das geniesse...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun seit bereits 12 Jahren die Mirena und kann absolut gar nichts Negatives berichten. Ich kann all die Nebenwirkungen nicht bestätigen, die hier im Forum aufgeführt werden. Ich gehöre zu den Glücklichen, die seit Einsetzen der Spirale gar keine Monatsblutungen mehr haben. Das geniesse ich seit 12 Jahren absolut. Die Spirale ist für mich persönlich die richtige Wahl, nur ist das sicher bei jeder Frau differenziert zu betrachten. Einige bringen vielleicht schon Voraussetzngen mit, die sich dann in Kombination mit der Hormonspirale verschlechtern oder erst richtig auftreten? Doch ich bin kein Arzt und denke das jede Frau das selbst fühlt und erlebt, ob die Spirale Nebenwirkungen verursacht und dann die richtige Entscheidung trifft. Eine Empfehlung kann man nie generell aussprechen, es ist wohl immer einzeln zu prüfen. Ich bin jedoch mit der Spirale bis jetzt sehr zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 17232
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, Brustspannungsgefühl, Unterleibsschmerzen, Verdauungsstörungen, Aggressivität, Angstgefühl, Depressionen, Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit

Habe mir Mirena auf Empfehlung meiner Frauenärztin drei Monate nach der Geburt meiner Tochter einsetzen lassen. Hatte vorher mit einem Hormonstäbchen im Oberarm verhütet. Und davor jahrelang eitdie Minipille genommen. Hatte nach dem Einsetzen fast 8 Monate mit Schmierblutungen und Rückenschmerzen...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir Mirena auf Empfehlung meiner Frauenärztin drei Monate nach der Geburt meiner Tochter einsetzen lassen. Hatte vorher mit einem Hormonstäbchen im Oberarm verhütet. Und davor jahrelang eitdie Minipille genommen. Hatte nach dem Einsetzen fast 8 Monate mit Schmierblutungen und Rückenschmerzen zu tun. Dann war soweit alles okay. Bis ungefähr vor einem halben Jahr Brustspannungsgefühle, ständige Rückenschmerzen, mal stärker, mal schwächer, Libidoverlust, über die Zeit auch Gewichtszunahme 6 Kilo insgesamt, seid letzter Woche Unterleibsschmerzen, Verdauungsprobleme, ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit, starke Aggressionsgefühle, Angstzustände, Schweißausbrüche, permanente Kopfschmerzen, Schwindelgefühle....und und Zurzeit weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Die ständige Angst und die innere Unruhe sind kaum auszuhalten. Ich habe heute einen Termin beim Frauenarzt gemacht und werde mir die Mirena ziehen lassen. der Termin ist erst am 24. muss sehen, ob ich irgendwelche homäopathischen Mittel bekommen kann. Schön für die Frauen, welche Mirena vertragen. Durch meine vielen Recherchen im Internet bin ich überzeugt, dass ich nicht zu den Frauen gehöre, die Mirena vertragen. Hätte mich meine Frauenärztin damals besser beraten zu den Nebenwirkungen, dann hätte ich mich definitiv nicht für Mirena entschieden!

Eingetragen am  als Datensatz 55992
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Weinerlichkeit, Depression, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit, Aggressivität, Abgeschlagenheit, Unruhe, Wassereinlagerungen, Panikattacken, Migräne, Brustschmerzen, Zystenbildung

Hallo. Ich bin ziemlich entsetzt was ich so lese. Aber irgendwie auch erleichtert. Dachte schon ich sei verrückt. Habe jetzt meine 3. Mirena. Oktober 2013 letzter Tausch. Das Legen empfand ich obwohl ich kinderlos bin nicht als allzu grausam. Aber ganz prima wars nun auch nicht. Ich bin 35...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo.

Ich bin ziemlich entsetzt was ich so lese. Aber irgendwie auch erleichtert. Dachte schon ich sei verrückt.
Habe jetzt meine 3. Mirena. Oktober 2013 letzter Tausch. Das Legen empfand ich obwohl ich kinderlos bin nicht als allzu grausam. Aber ganz prima wars nun auch nicht.
Ich bin 35 und wollte nochmal zuverlässig aus Karrieregründen so 4 Jahre verhüten. Also lag es nche die Mirena wieder legen zu lassen. Ich bin die letzten 10 Jahre so gut mit der Mirena klargekommen. Das war bombe. NUR JETZT DAS!!!!!
Im April hatte ich plötzlich Beschwerde, Übelkeit, Heulattacken, Depressionen, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit,Aggressionsverhalten, Abgeschlagenheit gleichzeitig Ruhelosigkeit und ich hasse es inzwischen wenn mich jemand besuchen will, Wassereinlagerungen (bis zu 4kg), Panikattacken, Brustschmerzen, Migräneattacken usw. pro Monat ca. 25 Tage Schmerzen bei einem riesengroßen, geschwollenen heißen Busen. Normalerweise bin ich aktiv, Mitmenschen zugewandt, sehr locker, unternehmungslustig, körperlich fit. NIX aus Ende. War beim Hausarzt hab ein Blutbild machen lassen. Alle Werte super. Schilddrüse auch prima... Kein Grund zur Sorge. Dann bin ich aufgrund von Sturzblutungen oder besser gesagt schleimigen, blutigen ekelhaften Sekret zum Gyn., mit Rückenschmerzen und Unterleibsschmerzen. Fazit. Ende MAi wurde dann festgestellt ich hatte eine Zyste am linken Eierstock, die war aber schon vertrocknet. Also von allein abgestorben. Östrogenüberbestand - Körper denkt er sei schwanger war die Aussage der Ärztin - kann wieder vorkommen, muss aber nicht - na primmmmmmmaaaaa - Dann Brustuntersuchung. Zwei Zysten entdeckt. Soll zur Mammographie aber nur zur Sicherheit. Mußte schon 2 Termine absagen, weil ich nur Brustspannungen habe und nichtmal sagen kann, wann sie kommen und gehen. Bei den den letzten beiden Mirenas hatte ich einen sehr zuverl. Zyklus. Und nie Blutungen.
Nun im Juli habe ich wieder gleiche Symptome - ich hab die Schnauze voll. Morgen früh habe ich Termin zum ziehen. Ich will wieder ich selber sein und nicht hormongesteuert. Freue mich wenn dieses Ding endlich raus ist. Verhütung muss dann irgendwie anders gehen - das regelt sich schon.
Bis Oktober 13 hätte ich Mirena jedem empfohlen und es gibt besimmt ganz viele die ganz prima damit auskommen. Dachte ich auch 10 Jahre. War auch so...aber man selbst verändert sich auch und irgendwann sagt der Körper wohl plötzlich auch mal NÖ! Ich begann dieses Ding in mir zu hassen.......!!!!!!!! An GV ist übrigens überhaupt nicht zu denken, weil ich absolut keine Lust hab. Im Kopf manchmal schon, aber das ist sehr schnell wieder weg, da ich mich völlig gestresst fühle von alledem. Ausserdem ist seit dem letzten einsetzen kaum noch Sekret vorhanden. Also furztrocken...
Also ab morgen ein hormonfreies Leben - jihaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa - ich freu mich.

Dorina

Eingetragen am  als Datensatz 62525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Starke Regelblutung mit Dauerblutungen, Panikattacken, Herzrasen, Depressive Verstimmungen, Gewichtszunahme, Brustempfindlichkeit, Brustwachstum, Brustschmerzen

Ich habe mir heute die Mirena enfernen lassen und hoffe auf Besserung. Habe sie vor 1,5 Jahren einsetzen lassen, da ich mit der Kupferspirale extrem starke Blutungen hatte und diese mit der Mirena ausbleiben sollten. Das Einsetzen war nicht schmerzhafter als bei der Kupferspirale. Nur dann war...

Mirena bei Starke Regelblutung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaStarke Regelblutung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir heute die Mirena enfernen lassen und hoffe auf Besserung.
Habe sie vor 1,5 Jahren einsetzen lassen, da ich mit der Kupferspirale extrem starke Blutungen hatte und diese mit der Mirena ausbleiben sollten.
Das Einsetzen war nicht schmerzhafter als bei der Kupferspirale. Nur dann war ich etwas sprachlos.... 3 Wochen Blutungen, 2 Tage ohne Blutungen, dann eine Woche Blutungen dann eine Woche nicht, dann zwei Wochen Blutungen dann eine Woche nicht. Ich kam mir vor, wie.... mit der Regel durch das Jahr :-) nach nem halben Jahr hat sie sich von alleine, wie auch immer rausgeschafft, mein Frauenarzt war baff, denn sowas hatte er noch nie erlebt. Zu der Zeit war ich wegen Panikattacken, Herzrasen, depressiven Verstimmungen in Behandlung, woher das auch immer kam. Die Spirale wurde steril gemacht und wieder eingesetzt.
Nun ja, mittlerweile habe ich zugenommen und nicht wieder ab trotz Fitnesstudio (und ich mach richtig mit), mein Essverhalten habe ich nicht ins negative verändert. Die Dauerblutungen wurde ich auch nicht los. Mein Brust war ständig empfindlich und wie aufgepumt und tat zeitweise richtig weh (2 Körbchengrößen mehr !!! ) Rückenprobeme habe ich ebenfalls. Als meine Physiotherapeutin meinte an meinen Lendenwirbeln sei eine Schwellung und nach Dorn-Preuß sei das der Bereich der Gebärmutter, stand für mich der Entschluss .- raus mit dem DING !!! Jetzt mal sehen ob alles wieder besser wird.
Ab morgen starte ich erst einmal eine Entschlackungskur.
Ich denke, entweder man ist mit der Hormonspirale top zufrieden oder man verträgt das Ding einfach nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 59359
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Depressive Verstimmungen, Zystenbildung

Icvh habe die Mirena jetzt seit 16 Monaten. Ich hatte sehr starke Schmerzen beim Einsetzen, obwohl ich 1 Jahr vorher mein Kind bekommen habe. Ich konnte 2 std die Praxis nicht verlassen,w eil ich vor Schmerzen kein Auto fahren konnte, ich hatte regelrecht Wehen nach dem Einsetzen. Dann kamen 6...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Icvh habe die Mirena jetzt seit 16 Monaten. Ich hatte sehr starke Schmerzen beim Einsetzen, obwohl ich 1 Jahr vorher mein Kind bekommen habe. Ich konnte 2 std die Praxis nicht verlassen,w eil ich vor Schmerzen kein Auto fahren konnte, ich hatte regelrecht Wehen nach dem Einsetzen. Dann kamen 6 Monate mit übelsten Schmierblutungen....pausenlos. Nicht nur wenn ich eigentlich hätte meine Tage haben sollen. Die hatte ich zusätzlich auch noch. Dann wollt eich mir das Dingens ziehen lassen, hatte schon einen Termin, und schwupps waren die Blutungen weg. Schön, dachte ich mir. Ich hatte dann 2 Monate Ruhe, keine Blutungen, keine Beschwerden. Dann bekam ich Bauchweh links unten, Verstopfung und nahm zu. Es könne nicht von der Spirale kommen sagte man mir. Ich habe aber sonst nichts verändert in meinem Leben. Nach langem hin und her wurde ein größrere Ultraschall gemacht und eine Zyste am li Eierstock gefunden. Aha. Ok, warten und in 3 Wochen Kontrollieren. Da war sie weg, das Bauchweh auch. Nächster fall war Bauchweh rechts, wieder zuum arzt, eine MiniZyste am Eierstock. Dann folgten 4 Monate mit Dauerbauchweh links, immer die gleiche Zyste oder jedesmal eine neue? Wusste keiner. Zuletzt habe ich jetzt Hormone zu der Spirale dazu bekommen, oral, um zu sehen ob die Zyste weggeht, hat aber nicht geklappt. Dann wollt eich mir am letzten Donnerstag die Spirale endgültig entfernen lassen, hat aber nicht geklappt weil nach 16 Monatens chon das Rückholfädchen weg war. 3 Schmerzhafte versuche sie so zu holen scheiterten. Morgen abend bekomme ich jetzt eine kurznarkose um das Teil loszuwerden. Ich möchte dann wieder die Pille nehmen die ich 15 Jahre vorher gut vertragen habe. Ach ja, meine Migräne ist unter Mirena besser geworden, aber die Medikamente dagegen die ich immer genommen habe, wirkten nicht mehr. Ich hoffe wenn jetzt ab morgen alles wieder istw ie früher, das ich dann meine migränemedikamente auch wieder mit Erfolg nehmen kann. Und Depressive Verstimmungen und ängstlichkeit hatte icha uch zunehmend während der Mirena. Ich würde sie Niemals empfehlen wennjemand mit der Pille gut zurecht gekommen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 49362
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Luftnot, Panikattacken, Herzrasen, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Brustspannen, Depressionen

Vor einer Woche habe ich mir die Merina Spirale herausnehmen lassen und siehe da: mir geht es schon viel besser !!! Ich habe am Wochenende soviel gelacht wie schon ewig nicht mehr!! Ich habe Kontakt zu Freunden wieder aufgenommen und diese (ohne, dass jemand von der Merina weiss) sagen mir, dass...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor einer Woche habe ich mir die Merina Spirale herausnehmen lassen und siehe da: mir geht es schon viel besser !!! Ich habe am Wochenende soviel gelacht wie schon ewig nicht mehr!! Ich habe Kontakt zu Freunden wieder aufgenommen und diese (ohne, dass jemand von der Merina weiss) sagen mir, dass ich mich viel besser anhöre .... und das nach soooo kurzer Zeit. Natürlich kann es sein, dass alles nur eine Kopfsache ist ABER die Beschwerden waren da und nun gehts mir besser und das zählt !! Wenn sich etwas ändert , werde ich wieder schreiben .... Ich habe vor 2 Wochen meinen ersten Beitrag geschrieben:::::::::::::::::::::::Beschwerden: Vor ca. 5-6 Jahren , bekam ich Panikattacken, hatte das Gefühl (beim Einschlafen) keine Luft mehr zu holen. War beim Lungenspezialisten, o.B. . Kurze Zeit später (wenn ich allein zu Hause war), bekam ich auch tagsüber Panikattacken : Herzrasen oder dachte beim Herz setzt aus . Wieder zum Hausarzt: o.B. . Tagsüber und Nachts bekam ich zeitweise Hitzewallungen (die ich den Wechseljahren zuschrieb) . Mein Gyn. machte zweimal einen Hormontest: o.B. Kopfschmerzen und Brustspannen hatte ich zyklusweise sowieso immer. Und zu guter Letzt leide ich seit letztem Sommer unter starken Depressionen, fuhr zur Kur und bin seit dem arbeitsunfähig. Durch Zufall erfuhr ich jetzt von einer Freundin über diese oder ähnliche Probleme beim Gebrauch der Mirena. Bis gestern hätte ich wirklich JEDEM diese Spirale empfohlen....aber irgentwie siehts ganz danach aus, als wenn da wirklich Zusammenhänge bestehen. Ich habe jedenfalls soeben einen Termin gemacht und bekomme sie nächste Woche gezogen .... werde dann berichten, wie es mir danach geht. Ich habe vor 14 Jahren meine erste Mirena Spirale eingesetzt bekommen. Diese wurde, wg. Kinderwunsch nach 3 Jahren entfernt. ca. 5 Mon. nach dieser Schwangerschaft bekam ich wieder die Mirena eingestzt und ca. 5 Jahre darauf wieder, die ich bis heute "trage".

Eingetragen am  als Datensatz 22573
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Minisiston für Empfängnisverhütung mit keine Nebenwirkungen

Habe Minisiston zur Verhütung seit meinem 17. Lebensjahr genommen. Hatte nie Probleme. Keine Gewichtszunahme. Reinere Haut. Vorallem das Preis-Leistungverhältnis gegenüber anderer Pillen hat mich überzeugt. Leide zzt. unter Bluthochdruck, deshalb habe ich die Pille erstmal abgesetzt....

Minisiston bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonEmpfängnisverhütung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Minisiston zur Verhütung seit meinem 17. Lebensjahr genommen.
Hatte nie Probleme. Keine Gewichtszunahme.
Reinere Haut.
Vorallem das Preis-Leistungverhältnis gegenüber anderer Pillen hat mich überzeugt.

Leide zzt. unter Bluthochdruck, deshalb habe ich die Pille erstmal abgesetzt. Hatte aber keine Auswirkungen auf den Blutdruck.
Nach Absetzen hatte ich ca. 2 Monate keine Periode.

Würde es trotzdem weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 10765
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Unterleibsschmerzen, Scheidentrockenheit, Libidoverlust, Gereiztheit, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Angstzustände, Depressive Verstimmungen

Das Legen der Spirale war sehr schmerzhaft! Bin fast ohnmächtig geworden. Anfangs war das toll, keine Blutung mehr zu haben.Dann kamen Schmierblutungen,Unterleibsschmerzen,Flüssigkeitsansammlungen in der Gebärmutter, Scheidentrockenheit, Libidoverlust, extreme Reizbarkeit und...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Legen der Spirale war sehr schmerzhaft! Bin fast ohnmächtig geworden.
Anfangs war das toll, keine Blutung mehr zu haben.Dann kamen Schmierblutungen,Unterleibsschmerzen,Flüssigkeitsansammlungen in der Gebärmutter, Scheidentrockenheit, Libidoverlust, extreme Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen. Das wiederum führte zu Konflikten in der Partnerschaft. Ich kam mir immer mehr vor als hätte man mir die besten Jahre meines Lebens geraubt! Ständig eine Slipeinlage tragen zu müssen, aus Angst das Wasser nicht halten zu können.
Ich kam mir vor wie 80! Schleichend kamen immer mehr Sachen dazu; Angstzustände, Kopfschmerzen,Depressionen!!! Das Schlimme ist,ich habe jahrelang gedacht, es liegt an mir, obwohl ich mich so nicht kannte!
Auch ich habe nie einen Beipackzettel zu Gesicht bekommen. Jetzt ist das Ding seit einem Jahr raus und diese elendenden Zustände sind weg! Libido ist Gott sei Dank wieder da, trotzdem liegt ein Jahr
harte Partnerschaftsarbeit hinter mir! Mädels, hört auf euren Körper und lasst euch nicht von den
Ärzten einreden,dass alles OK ist! Ist es nämlich nicht! Und Depressionen sind nicht witzig!

Eingetragen am  als Datensatz 62044
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Blasenentzündung, Brustspannen, Depressive Verstimmungen

Hallo an alle! Ich habe mir vor 6 Monaten die Mirena einsetzen lassen und bin todunglücklich! Auch bei mir sind von Anfang an Schmierblutungen aufgetreten, ich kann seit Februar (jetzt ist fast August) nicht mehr ohne Slipeinlage das Haus verlassen und traue mich nicht weiße Hosen anzuziehen, da...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle! Ich habe mir vor 6 Monaten die Mirena einsetzen lassen und bin todunglücklich! Auch bei mir sind von Anfang an Schmierblutungen aufgetreten, ich kann seit Februar (jetzt ist fast August) nicht mehr ohne Slipeinlage das Haus verlassen und traue mich nicht weiße Hosen anzuziehen, da ich auch immer mit stärkeren Blutungen rechnen muss ! Nach 2 Monaten hatte ich das erste Mal Probleme mit Bakterien die sich durch übelriechenden Ausfluss bemerkbar machten (mein FA meinte das sei nicht schlimm, das hätte ich mir sicher im Schwimmbad geholt und verschrieb mir eine vaginale Salbe). Der übel riechenden Ausfluss war damit behoben, dafür bekam ich eine heftige Blasenentzündung mit Blutungen aus Scheide und Klitoris. Ich ging sofort zum Urologen der wieder andere Bakterien verantwortlich machte. Ich bekam wieder ein heftiges Antibiotikum... Die Blasenentzündung war damit behoben. Ich stellte mittlerweile auch einen stärkeren Haarwuchs an Armen und Beinen fest, musste mich ständig rasieren! Und dann vorgestern der totale Schock! Kreisrunder Haarausfall!!!!!!! Ich habe soooo schöne Haare um die mich immer alle beneidet haben und nun das! Ich könnte nur noch weinen! Nächste Woche lasse ich sie mir ziehen und hoffe das alles wieder schnell in Ordnung kommt!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 55442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Hautunreinheiten, fettige Haare, Unterleibsschmerzen

Positiv: Keine Periode mehr, man braucht nicht an Verhütung denken Negativ: Gewichtszunahme!! extreme Stimmungsschwankungen, unreine Haut, fettige Haare Ich habe die Mirena jetzt 2 Jahre. In den ersten 7 Monaten hatte ich immer wieder ein Ziehen im Unterleib, aber meist nur für kurze Zeit. Ich...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Positiv: Keine Periode mehr, man braucht nicht an Verhütung denken
Negativ: Gewichtszunahme!! extreme Stimmungsschwankungen, unreine Haut, fettige Haare
Ich habe die Mirena jetzt 2 Jahre. In den ersten 7 Monaten hatte ich immer wieder ein Ziehen im Unterleib, aber meist nur für kurze Zeit. Ich dachte, der Körper muss sich erst an die Hormone gewöhnen (habe vorher 12 Jahre keine Hormone genommen) und besser als zwei Tage Höllenschmerzen an den Tagen. Das Ziehen ist jetzt auch fast weg und meine Periode habe ich nicht mehr - vielleicht alle 5 Monate ganz leichte Schmierblutungen. Aber die anderen Nebenwirkungen sind schlimmer! Ich habe 10 Kilo zugenommen!!! Und NEIN ich habe nicht anders gegessen. Als ich in jüngeren Jahren die Pille genommen habe, habe ich ungefähr das gleiche zugenommen. Nach meiner Thrombose durfte ich sie nicht mehr nehmen und habe nur schwierig 15 Kilo abnehmen können. Tja... es gibt eben immer zwei Seiten. Dazu kommen extreme Stimmungsschwankungen, die ich allerdings von Anfang an bemerkt habe. So kenne ich mich nicht und für meinen Mann ist das auch nicht einfach. Natürlich ist die Gewichtszunahme dabei nicht hilfreich. Seit ca. 4 Monaten kämpfe ich nun auch mit Pickeln, fettigen Haaren und Haarausfall. Ich lasse mir die Mirena heute ziehen. Da wir eh einen Kinderwunsch haben werde ich erst mal auf Hormone verzichten. Und danach denken wir eher über eine Sterilisation nach als über eine neue Hormonspirale!!

Eingetragen am  als Datensatz 48831
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Minisiston für Verhütung und Unterleibschmerzen mit Gewichtszunahme, Zwischenblutungen, Akne, Magenschmerzen, Leberwerterhöhung, Depressive Verstimmungen

Die Minisiston habe ich mit 14 Jahren verschrieben bekommen und sie war auch meine erste Pille! Ich hatte zu dem Zeitpunkt (während der Periode) immer sehr starke Unterleib,- und Rückenschmerzen, doch durch die Minisiston wurden mir die Unterleibschmerzen genommen, nur die Rückenschmerzen...

Minisiston bei Verhütung und Unterleibschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonVerhütung und Unterleibschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Minisiston habe ich mit 14 Jahren verschrieben bekommen und sie war auch meine erste Pille!

Ich hatte zu dem Zeitpunkt (während der Periode) immer sehr starke Unterleib,- und Rückenschmerzen, doch durch die Minisiston wurden mir die Unterleibschmerzen genommen, nur die Rückenschmerzen blieben leider.

Dank der Minisiston wurde auch die Dauer meiner Periode von 8 auf 4 Tage reduziert.

Ich hatte eine geringe Gewichtszunahme, aber nicht negativ, denn damit meine ich weiblicheres Aussehen und das fand ich super (166cm und 54kg).

Mittlerweile bin ich 24 Jahre alt und nehme somit die Minisiston seit 10 Jahren! Seit ca. einem halben Jahr habe ich Probleme mit der Minisiston.

Zwischenblutungen, Akne, Magenschmerzen (keine Unterleibschmerzen), schlechte Leberwerte und vor allem Depressionen.

Ob alles wirklich nur an der Minisiston liegt ist schwer zu sagen, aber da ich sonst sehr gesund lebe und keine weiteren Medikamente zu mir nehme, schätze ich einfach das mein Körper sich verändert hat und die Minisiston nicht mehr so gut verträgt.

Ich denke jedes Mädchen und jede Frau verträgt diese Pille (oder auch andere) ganz unterschiedlich! Leider kann man es nicht verallgemeinern. Man sieht sehr gut an meinem Beispiel, dass man die Pille eine gewisse Zeit verträgt, aber es sich im Laufe eines Lebens auf einmal ändert kann (oder vielleicht auch umgekehrt).

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen… vertraut einfach euren Frauenarzt und vor allem beobachtet euren Körper und nicht den von anderen, denn euer Körper weis genau was am besten für euch ist!

Eingetragen am  als Datensatz 43292
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit keine Nebenwirkungen

Hallo, ich bin jetzt 29 und habe die zweite Mirena - ich kann nur positiv darüber berichten! Mich regt ehrlich gesagt die Panikmache mancher Userinnen hier etwas auf - klar, ich habe auch ab und an Kopfschmerzen ... die können vom Wetter kommen, vom Stress in der Arbeit usw. Man kann es auch...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich bin jetzt 29 und habe die zweite Mirena - ich kann nur positiv darüber berichten!
Mich regt ehrlich gesagt die Panikmache mancher Userinnen hier etwas auf - klar, ich habe auch ab und an Kopfschmerzen ... die können vom Wetter kommen, vom Stress in der Arbeit usw. Man kann es auch auf die Mirena schieben und wenn ich vielleicht intensiv danach suche, finde ich vielleicht ein oder zwei kleine Dinge die mich unter Umständen stören könnten.
Ich finde es ist Einstellungssache - wenn ich im Grunde keine Spirale will, dann wird jedes Zipperlein vermutlich mit der Spirale zu tun haben.

Also: es gibt auch Frauen die Mirena vertragen.
Das Positivste ist, dass ich keine Regelblutung mehr habe und das schon seit gut 6,5 Jahren.

Eingetragen am  als Datensatz 38015
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Brustspannungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Müdigkeit

Meine Erfahrungen mit Mirena sind mir erst seit dem letzten Einsetzen (drittes mal mit 45 Jahren) bewußt geworden. Nur durch die starken Schmerzen nach dem Ziehen der alten und gleichzeitigem Einlegen der neuen Spirale habe ich mal ein wenig gegoogelt. Und komme mir jetzt so dumm vor nicht schon...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit Mirena sind mir erst seit dem letzten Einsetzen (drittes mal mit 45 Jahren) bewußt geworden. Nur durch die starken Schmerzen nach dem Ziehen der alten und gleichzeitigem Einlegen der neuen Spirale habe ich mal ein wenig gegoogelt. Und komme mir jetzt so dumm vor nicht schon früher daran gedacht zu haben , daß meine vielen Beschwerden von der Mirena kommen könnten. Dazu gehören häufige leichte Übelkeiten (meist morgens), Brustspannen (sehr schmerzhaft), häufige Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, den ganzen Winter eine Tropfnase, immer etwas Wasser in den Beinen. Aber am schlimmsten sind meine Stimmungsschwankungen, ich würde es schon als Depressionen bezeichnen. Ich bin ständig müde und jede abendliche Einladung ist der Horror für mich weil ich dann nicht früh schlafen kann. Heute war ich bei meiner Ärztin und wollte die Mirena entfernen lassen, sie schrieb mir Antidepressiva auf und meinte ich solle es erst mal damit versuchen. Die Beschwerden könnten unmöglich von der Mirena kommen... naja, ich hab mich nochmal übereden lassen und denke ich werde die Sache jetzt anders angehen. Da wir ja sicher keine weiteren Kinder wollen und ich auch schon 45 bin, könnte mein Partner sich sterilisieren lassen und danach kann ich die Spirale entfernen. Auf jeden Fall kann ich nur von der Mirena abraten, wenn sie auch sehr sicher und vergleichsweise preiswert ist. Die Antidepressiva werde ich sicher nicht nehmen, das ist nur Symptombekämpfung, keine Ursachenbekämpfung.

Eingetragen am  als Datensatz 25804
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Krämpfe, Kreislaufbeschwerden, Brustspannen, Müdigkeit, Akne, Augentrockenheit, Hauttrockenheit, Haarveränderung

Hallo zusammen, ich habe hier schon viele Erfahrungsberichte gelesen und möchte mich erstmal dafür bedanken, durch eure Berichte wurde mir klar dass alle meine Nebenwirkungen von Mirena kommen - bin mir zu 100% sicher. Also: meine 8 Monate mit Mirena fingen damit an, dass das mir vom FA...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

ich habe hier schon viele Erfahrungsberichte gelesen und möchte mich erstmal dafür bedanken, durch eure Berichte wurde mir klar dass alle meine Nebenwirkungen von Mirena kommen - bin mir zu 100% sicher.

Also: meine 8 Monate mit Mirena fingen damit an, dass das mir vom FA versichert wurde dass seine Patientinnen keinerlei Nebenwirkungen mit der Spirale haben. Sie gibt ja nur sehr geringe Hormonmengen ab, usw. ..

Auf jeden Fall war das Einsetzen für mich die Hölle! Ich habe noch kein Kind, wusste daher auch nicht was für Schmerzen man "da unten" haben kann! Ich wäre fast wieder vom Stuhl geklettert - es tat echt höllisch weh. Hätte ich das geahnt, hätte ich mir das niemals angetan!!! Nach dem Einsetzen konnte ich vor Krämpfen und Kreislaufproblemen nicht einmal stehen. Ich musste mich hinlegen und dachte mein letztes Stündlein hat geschlagen. Bin heute noch davon traumatisiert.

Die Schmerzen waren aber bereits am nächsten Tag weg - keinerlei Probleme mehr. Dann freute ich mich weil und dachte es war die Schmerzen wert.

Nach zwei Monaten ohne Probleme ging es dann los: Brustspannen, Müdigkeit, Akne (hatte noch nie Probleme mit Akne auch vor der Pille nicht), trockene Augen die ich morgens fast nicht öffnen konnte vor Schmerz, trockene Haut die spannte, Haarausfall, fettige Haare nach 48 Stunden nach dem Waschen, ...

Nach 8 Monaten reichte es mir dann und gestern habe ich sie mir ziehen lassen - endlich. Hat gar nicht weh getan - war nicht zu spüren. Ich hatte natürlich noch Angst vom Einsetzen aber war echt nicht schlimm.

Heute habe ich schon meine Tage bekommen und ich fühle mich auch nicht mehr so müde wie sonst.
Außerdem merke ich schon dass meine Augen nicht mehr trocken sind.

Ich würde Mirena NIEMANDEM empfehlen. Es gibt sicher viele die sie gut vertragen aber ich werde meinem Körper nie wieder mit künstlichen Hormonen quälen!

Ich hoffe meine restlichen Probleme bessern sich bald :)

Lg Susanne

Eingetragen am  als Datensatz 24366
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena Hormonspirale für Verhütung, Migräne mit keine Nebenwirkungen

Hallo, mein Gynäkologe hat mir vor 7 Jahren abgeraten, die Pille weiter zu nehmen, wegen der Thrombosegefahr. Außerdem hatte ich ca. 2 mal im Monat heftigste Migräneanfälle, die so 2 - 3 Tage dauerten. Nachdem ich jetzt die Mirena Hormonspirale benutze (ich habe mittlerweile die 2. drin...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung, Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung, Migräne7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

mein Gynäkologe hat mir vor 7 Jahren abgeraten, die Pille weiter zu nehmen, wegen der Thrombosegefahr. Außerdem hatte ich ca. 2 mal im Monat heftigste Migräneanfälle, die so 2 - 3 Tage dauerten. Nachdem ich jetzt die Mirena Hormonspirale benutze (ich habe mittlerweile die 2. drin liegen) habe ich keine Migräne mehr (Juhuuu!!). Ich habe zwar etwas zugenommen, aber das schiebe ich auch etwas auf meine bessere seelische Verfassung hin (eben wegen der nachgelassenen Migräne). Meine Regel ist auch seit dem weitestgehen ausgeblieben, was mich auch nicht unbedingt traurig macht ;-)
Was hier über Nebenwirkungen, wie Hitzewallungen usw. berichtet wird - das schiebe ich eher auf den Beginn der Wechseljahre zu, da diese erst jetzt manchmal einsetzen. Das empfinde ich aber (noch) nicht als störend.

Eingetragen am  als Datensatz 14350
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit keine Nebenwirkungen

Hallo zusammen, ich habe hier soviele negative Bewertungen gelesen, dass ich jetzt mal ganz klar sagen muss: Ich habe die Mirena seit fast 4 Jahren (bin jetzt 27) und mir geht es so gut wie nie zuvor! Habe vorher die Pille genommen und hatte extrem mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen,...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
ich habe hier soviele negative Bewertungen gelesen, dass ich jetzt mal ganz klar sagen muss: Ich habe die Mirena seit fast 4 Jahren (bin jetzt 27) und mir geht es so gut wie nie zuvor! Habe vorher die Pille genommen und hatte extrem mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen, zusätzlichen gingen mir meine Tage ganz schön auf den Nerv. Habe mich dann für die Hormonspirale entschieden.
Jetzt habe ich höchtens mal alle 2 Monate 2 Tage Schmierblutungen und das wars. Ich fühle mich durch die Mirena total entspannt, ich brauche nicht mehr an die Verhütung denken und fühle mich sicher und wohl in meinem Körper. Binden, Tampons und Bauchkrämpfe adee!
Nebenwirkungen, wie sie hier beschrieben sind, kenne ich garnicht. Ich denke, dass jeder Körper ein wenig anders reagiert und das weiß man leider nicht im Vorhinhein.
Also Mädels, nur Mut! Probieren geht über studieren! Rausnehmen geht immer noch!:)

Eingetragen am  als Datensatz 66807
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Unterleibsschmerzen, unreine haut, Brustschmerzen, Libidostörungen, Zysten mit Brustspannen, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Schmierblutungen, Hautunreinheiten

Hallo Leute! Ich fass es nicht was ich hier lese!!! Heute Google ich "Brustspannen Mirena" und dann stoße ich auf diese Seite. Dachte mir das es nicht die Hormonspirale ist. So wie auch meine Frauenärztin mir das verklickert hat, dass die Mirena nicht für das Brustspannen verantwortlich ist...

Mirena bei Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Unterleibsschmerzen, unreine haut, Brustschmerzen, Libidostörungen, Zysten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaKopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Unterleibsschmerzen, unreine haut, Brustschmerzen, Libidostörungen, Zysten-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Leute!

Ich fass es nicht was ich hier lese!!! Heute Google ich "Brustspannen Mirena" und dann stoße ich auf diese Seite. Dachte mir das es nicht die Hormonspirale ist. So wie auch meine Frauenärztin mir das verklickert hat, dass die Mirena nicht für das Brustspannen verantwortlich ist und schon gar nicht für Stimmungsschwankungen und leichte Reizbarkeit. Jetzt ist mir alles klar. Habe mir die Mirena vor 4 Jahre und 10 Montaten einsetzen lassen und meine Frauenärztin hat mir keine Nebenwirkung genannt.

Klar, mit 22 klingt es immer gut wenn man 5 Jahre nicht auf die Verhütung denken muss und das man keine Menstruation mehr bekommt!
Und das die Mirena lokal wirkt und nicht den ganzen Körper mit Hormonen vollpumpt.
Auf die Jahre aufgerechnet ist die Mirena ja auch noch "billiger", sagte sie mir.
Wieso sollte ich auch wegen Nebenwirkungen fragen wenn das alles schon so "toll" klingt!
Da war ich auch jung und dumm muss ich ehrlich gestehen.

Das Einsetzen war nicht so schmerzhaft. Sie hat mir davor ein Mittel gegeben das die Gebärmutter weitet und sie auch betäubt. Also war es nur unangenehmes Ziehen.

Habe jeden Monat Schmierblutungen und die dauern oft 5 bis 7 Tage.
Bei den Jährlichen Untersuchungen sagte sie mir dann oft: Also es ist sehr selten das die Frauen was die Mirena tragen regelmäßig Menstruationen bzw. Schmierblutungen haben. (Schön für die Mehrheit dieser Frauen) Beim Ultraschall stellte sie auch oft eine Zyste an den Eierstöcken fest, aber zu 90% verschwindet sie von selber. Also die Ursache der Unterleibsschmerzen gefunden. Hatte zuvor nie Zysten!!!
Dann verschrieb sie mir ein Gel für das Brustspannen. Das hätte sie sich auch in die Haare schmieren können so wenig hat es gewirkt.

Von Monat zu Monat werden die Schmerzen in den Brüsten immer mehr und sie sind heiss, hart und riiiiiesig und es sind Knötchen zu spüren. Mein Freund fragte mich schon wieso die so riiiiiesig sind? Anfassen darf er sie nur sehr selten weil sie sehr empfindlich sind.

Mich würde nur interessieren wieviel Gewinn pro Mirena bei den Ärzten herausspringt.

Wegen meiner Unreinen Haut war ich auch beim Hautarzt und der verschrieb mir auch wieder salben, Waschmittel usw. zur Behandlung und er meinte es sei die Umstellung vom Verhütungsmittel. Tja diese ist aber schon fast 5 Jahre her und es ist immer noch gleich geblieben!!!!

Also wenn ich die Medikamente für die Unreine Haut und die Gels für das Brustspannen zusammen rechne, dann habe ich mir im Gegensatz zur Pille überhaupt nichts erspart!!! Im Gegenteil!!

Bin froh wenn ich sie in 2 Monaten gezogen bekomme und bin gespannt wie sich das leben "Danach" anfühlt!! ;-)

Schöne grüße Dani

Eingetragen am  als Datensatz 65704
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena Hormonspirale für Schwangerschaftsverhütung mit Akne

Hallo zusammen, habe 24 Jahre lang die Pille ,erst Ovosiston ,dann Belara ,eingenommen,unterbrochen nur durch meine zwei Schwangerschaften.Hatte keinerlei Probleme. Vor Jahren entwickelten sich zahlreiche Nahrungsmittelunverträglichkeiten,die ich durch Nahrungsmittelkarenz und gelegentlich...

Mirena Hormonspirale bei Schwangerschaftsverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleSchwangerschaftsverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen, habe 24 Jahre lang die Pille ,erst Ovosiston ,dann Belara ,eingenommen,unterbrochen nur durch meine zwei Schwangerschaften.Hatte keinerlei Probleme.
Vor Jahren entwickelten sich zahlreiche Nahrungsmittelunverträglichkeiten,die ich durch Nahrungsmittelkarenz und gelegentlich Prednisolut Tbl. gut in den Griff bekommen hatte.
Nach der Geburt meines zweiten Sohnes vor 12 Jahren sind die Probleme explodiert,hatte immer wieder juckende und nässende Ausschäge im Gesicht und nahm immer mehr Kortison bis nichts mehr ging.Habe mich zeitweise nur von Kartoffeln und Reis ernährt ,weil ich überhaupt nichts anderes mehr essen konnte.
Dann suchte ich eine Heilpraktikerin auf,die hat mir mein Leben gerettet,ich hätte mich sonst wahrscheinlich zu Tode gehungert,habe nämlich durch meine unfreiwillige Diät in nichtmal 2 Monaten 18 kg abgenommen und wog bei einer Größe von 167 cm nur noch 50 kg.
Die Heilpraktikerin hat meinen Körper mit diversen Mitteln entgiftet,ich habe meine Amalgan-Plomben durch Kunststoff ersetzt und um eine Komplettheilung zu erreichen,hat sie mir geraten die stark östrogenhaltige Pille abzusetzen.
Habe daraufhin mit die Mirena einsetzen lassen,schließlich verhütete eine Freundin auch damit und war superzufrieden.
Einsetzen der Spirale war höchst unschön,aber erträglich,hatte dann noch für ca 2 Monate leichte Schmierblutungen,aber nicht der Rede wert.
Seit 2 Jahren habe ich gar keine Blutung mehr gehabt.Dafür hat ca 6 Monate nach Einsetzen der Spirale meine Haut angefangen unreiner und pickeliger zu werden.
Dachte ist halt so in der Eingewöhnugszeit...
Pustekuchen,wurde immer schlimmer und seit ca 1 Jahr vergeht praktisch kein Tag,an dem nicht irgendwo ein neuer Pickel sprießt .Ich bin 43 und sehe schlimmer aus wie meine Teenager!
Keine Kosmetik,auch aus der Apotheke konnte helfen,ohne Abdeckstift und Abdeckpuder kann ich nicht mal um die Ecke einkaufen gehen.
Als Teen hatte ich ein paar Pickel,aber jetzt sehe ich schlimmer aus als je zuvor. vor allem sprießen die Dinger an Stellen,wo ich noch nie im Leben welche hatte und es dauert ewig,bis nach einer Elend langen Zeit auch die dunklen Stellen endlich verblassen,die die fiesen Entzündungen hinterlassen.
Habe dann angefangen zu überlegen,wann das Akne-Elend anfing ,und merkte schnell,dass es einen Zusammenhang mit meinem Absetzen der Pille gab.Aber welchen? Fehlten mir die Östrogene?
Habe dann in diversen Foren stundenlang die anderen Berichte gelesen und war fassungslos: Es war wohl weniger mein geringerer Östrogenspiegel ,als vielmehr wohl meine Spirale.
Prima...,wollte aber nicht ewig auf einen Termin zum Entfernen warten und hatte auch keine Lust auf eine Diskussion mit meiner Gyn.
Also selbst ist die Frau ,hab mich aufs Klo gesetzt und vorsichtig am Rückholfaden gezogen ...tata ..raus war das Teil.War wie Tampon entfernen,wahrscheinlich wollte die auch raus.
Bin gespannt wann das Hautbild besser wird,pflege mich weiter mit meinen Aknemitteln,mache Heilerdemasken und nehme zusätzlich Soja- Isovlavone mit anderen Mineralien und Spurenelementen ein.
Mal sehen ,wann die Regel wieder kommt.
Melde mich wieder,wenn es was Neues gibt.

Eingetragen am  als Datensatz 55802
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Krankenschwester
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Gereiztheit, Unruhe, Albträume, Hitzewallungen, Herzklopfen, Blasenentzündungen

Hallo! War 25 Jahre alt beim einlegen der Spirale. So gut wie nie krank, keine beschwerden, rauche nicht, trinke nicht, sportlich. Keine Kinder. Zuerst ging alles ziemlich flott. Keine Mens mehr, musste mich nicht mehr um die Verhütung kümmern etc. Nach einigen Monaten war ich viel gereizt,...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! War 25 Jahre alt beim einlegen der Spirale. So gut wie nie krank, keine beschwerden, rauche nicht, trinke nicht, sportlich. Keine Kinder.
Zuerst ging alles ziemlich flott. Keine Mens mehr, musste mich nicht mehr um die Verhütung kümmern etc. Nach einigen Monaten war ich viel gereizt, gestresst, unruhig. Hatte lebhafte Alpträume und Hitzewallungen. Später gesellte sich extremes Herzklopfen dazu. Nach einigen Monaten wurde per Zufall durch einen Bluttest herausgefunden dass ich unter Morbus Basedow, einer form von Schilddrüsenüberfunktion und autoimun Krankheit leide. Bin mir heute ziemlich sicher dass die Mirena da ihren Teil beigetragen hat. Meine Frauenärztin riet mir damals vehement von einer Entfernung der Spirale ab und bestritt jeglichen Zusammenhang mit der Krankheit. Etwa 2 Monate später fingen Blasenentzündungen an. Bald erhielt ich monatlich Antibiotika verschrieben. Keine Besserung. Kein Grund wurde gefunden. Ich hatte unerklärliche Unterbauchschmerzen, Brustspannen über mehrere Tage welche es mir unmöglich machen auf dem Bauch zu schlafen, nie enden wolllende Hefepilzinfektionen. Mir wurde geraten mit meinem Freund kein Oralsex und Analsex zu haben, normalen Verkehr bloss mit kondom und nach jedem GV eine Einmaldosis Antibiotika zu schlucken. ????????????
Ich habe es satt! Das ist Problem und nicht Ursachenbekämpfung! Ich werde mir die Mirena trotz den Widerworten meiner Frauenärztin entfernen lassen. Es ist ein Vergehen am Körper jeder Frau! Schade musste ich diese Erfahrungen machen...

Eingetragen am  als Datensatz 52974
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Verdauungsbeschwerden, Blähbauch, Stimmungsschwankungen, Zystenbildung, Sehstörungen, Libidoverlust

Ich habe schon die 3 Mirena einlegen lassen, da ich die davor gut vertragen habe. Seit ich die 3 habe, sind die Nebenwirkungen deutlich angestiegen. Habe Verdauungsbeschwerden, ständigen Blähbauch, Stimmungsschwankungen, Zystenbildung, Sehstörungen, Libidoverlust (war davor auch schon auf null)...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe schon die 3 Mirena einlegen lassen, da ich die davor gut vertragen habe. Seit ich die 3 habe, sind die Nebenwirkungen deutlich angestiegen. Habe Verdauungsbeschwerden, ständigen Blähbauch, Stimmungsschwankungen, Zystenbildung, Sehstörungen, Libidoverlust (war davor auch schon auf null) und seit einer Woche ist der Bauch dermassen angeschwollen, als ob ich schwanger wäre. Habe am Anfang gedacht ich habe etwas mit dem Magen / Darm. Habe auch etliche Untersuchungen hinter mir (Magen/Darmspiegelung, Nahrungsunverträglichkeittest, Stuhlproben, Ernährungsumstellung) und nichts ist rausgekommen. Erst wo ich mich mehr mit den Nebenwirkungen der Mirena beschäftigt habe, bin ich zum Entschluss gekommen, dass das mit der Spirale zu tun haben kann. Werde diese auch diese Woche ziehen lassen. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, obwohl ich lange Zufrieden war, machen sich die Nebenwirkungen, wenn auch nicht gleich, aber doch mit der Zeit bemerkbar auch wenn man sie nicht gleich erkennt. Es sind ja doch Hormone die ausgeschieden sind und die können ja nicht gesund sein. Ich werde diese auf keinen Fall mehr einsetzten lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 51689
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Asumate 20 für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Brustschmerzen, Libidoverlust

Hallo erstmal. Als ich mit dem verhüten Anfangen wollte habe ich mich bei meine frauenärztin genau informiert. Als ich ihr sagte ich möchte ja gern die Pille nehmen fragte Sie mich welche.. da sagte ich eine bei der sich der Körper nicht verändert, vorallem gewicht und das die Brust nicht...

Asumate 20 bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Asumate 20Empfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo erstmal.
Als ich mit dem verhüten Anfangen wollte habe ich mich bei meine frauenärztin genau informiert. Als ich ihr sagte ich möchte ja gern die Pille nehmen fragte Sie mich welche.. da sagte ich eine bei der sich der Körper nicht verändert, vorallem gewicht und das die Brust nicht wachsen soll (hab meines empfinden schon eine große) nun ja darauf empfiehl Sie mir die Asumate 20, da Sie ja weniger Hormone hat.. soweit so gut.. hab auch gleich eine Packung mitbekommen.. es war alles wunderbar.. natürlich musste man sich nun gewöhnen Sie regelmäßig zu nehmen aber das meistern wir ja...

Anfangs war auch alles super... Nach 3 Monaten als ich anfing Sie zu nehmen hab ich einen Freund gehabt... Und ja alles war gut... Doch nach Ca einem halben bis dreiviertel Jahr fingen aufeinmal Probleme an die ich sonst nie hatte..
Ich hab sehr starke stimmungsschwankungen... Im einen Moment.. glücklich.. im nächsten sauer... Dann ist mit auf einmal zum weinen zu mute... Dann fing es noch an.. deine meine Tage die sonst immer regelmäßig kamen dies nicht mehr taten... 3 Tage nach dem ich halt eigentlich meine Tage haben sollte kommten sie erst... Und Sie gingen meistens auch nur 3 Tage.. was bei mir nicht normal ist da ich eigentlich so 5 Tage meine Regel hab...
Ich habe auch oft deutlich Brustschmerzen... Die so stark sind das ich meine Brust kaum anfassen kann..

Was aber ganz schlimm ist... Das ich nach dem halben/dreiviertel Jahr sexuelle Unlust habe...
Ich liebe meinen Freund sehr.. und unser Sexualleben war sonst auch prima... Und seit einem halben Jahr hab ich nun diese Unlust... Ich habe nun die Pille abgesetzt und mir ein Termin bei meiner frauenärztin gemacht..


Sonstige Probleme hat ich soweit nicht... Zugenommen hab ich nicht, brüste sind nicht größer geworden, hautbild Hät sich nicht verändert...

Also Fazit.. ich suche mir eine neue Pille oder ein neues vergütungsmittel.. je nach dem ob ich wa Verträge.

Eingetragen am  als Datensatz 49509
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung, Migräne mit Dauerblutungen, Depression, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Hautunreinheiten

Ich habe die Mirena seit drei Jahren. Die Migräneanfälle sind zwar tatsächlich fast weg (von bis zu 10 im Monat unter der Pille (Cerazette) auf jetzt 2-3 im Jahr), aber dafür gab es andere "Beilagen": Anfangs hatte ich etwa 6-7 Monate lang eine Dauerblutung. Auch seitdem habe ich immer noch lang...

Mirena bei Empfängnisverhütung, Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung, Migräne3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Mirena seit drei Jahren. Die Migräneanfälle sind zwar tatsächlich fast weg (von bis zu 10 im Monat unter der Pille (Cerazette) auf jetzt 2-3 im Jahr), aber dafür gab es andere "Beilagen":
Anfangs hatte ich etwa 6-7 Monate lang eine Dauerblutung. Auch seitdem habe ich immer noch lang anhaltende und sehr unregelmäßige Blutungen. Meistens dauern sie 15-20 Tage, dann habe ich 10-15 Tage Pause, dann geht es wieder von vorne los. Das ist schon sehr nervig. Trotz regelmäßiger Kontrolle alle 6 Monate will meine Ärztin alles so lassen, denn weder eine Pille noch den NuvaRing konnte ich vertragen.
Weitere Nebenwirkungen seit dem Legen der Mirena:
Seit zwei Jahren Therapie wg. Depressionen und Stimmungsschwankungen, außerdem 10 Kilo Gewichtszunahme, Libidoverlust und unreine Haut.
Aber eine Alternative sehe ich auch nicht - vermutlich werde ich das bis zu den Wechseljahren so durchhalten (müssen).
Bin aber auch schon fast 46... - juhu!
Empfehlung: Wechselhaft, das kleinere Übel eben.

dieheideblühte

Eingetragen am  als Datensatz 47497
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schmierblutungen, Verdauungsprobleme

Ich bin soeben auf diese Seite gestoßen und möchte meine Erfahrungen mit der Mirena mitteilen. Ich habe nun die dritte Mirena und ich muss sagen, dass ist die schlimmste. Bei den beiden anderen hatte ich von Anfang an keinerlei Beschwerden, immerhin zwölf Jahre. Sie wurden eingesetzt und ich...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin soeben auf diese Seite gestoßen und möchte meine Erfahrungen mit der Mirena mitteilen.
Ich habe nun die dritte Mirena und ich muss sagen, dass ist die schlimmste. Bei den beiden anderen hatte ich von Anfang an keinerlei Beschwerden, immerhin zwölf Jahre. Sie wurden eingesetzt und ich konnte alles machen was ich wollte. Aber die letzte wurde mir im Novenber 2011 unter erheblichen Schmerzen, bei den anderen beiden habe ich das einsetzen gar nicht gemerkt, eingesetzt und ich hatte nur Probleme:
Fast vier Monate, mit 2-3 Tagen Unterbrechung, Schmierblutung. Meine Verdauung leidet seit dem sehr. Ich bin mehrfach beim FA gewesen und hatte absolut keine Lust mehr auf Spirale. Dann wurde im Mai bei einer Untersuchung eine Polype festgestellt - also OP! - Mirena raus - OP - Mirena rein. Danach wieder einen Monat nonstop Schmierblutung. Als ich dann wiederholt beim FA war und gesagt habe, dass er mir die rausnehmen soll bekam ich zur Antwort "Dann müsste die Gebärmutter raus" ich habe das nicht verstanden, denn von der Gebärmutter kamen diese Probleme doch nicht wirklich. Ich sollte es mir überlegen. Ich habe gesagt dass ich das nicht will, denn die Schmierblutungen sind erst seit dem letzten Einsetzen der Mirena. Dann hat er mir zusätzlich eine leicht dosierte Pille mitgegeben, obwohl ich bereits vor zehn Jahren eine Thrombose hatte. Dann der Knaller, ich wollte noch das nächste Wochenende abwarten und dann entscheiden ob ich die Pille nehme, die Schmierblutung war urplötzlich vorbei. Sie kam dann nach ca. 2 Wochen wieder blieb dann 10 Tage und war wieder weg. Das wiederholt sich jetzt schon zum zweiten Mal. Ich bin immer noch schwer am Überlegen, ob ich diese Mirena wieder rausnehmen soll. Die Frage ist, was mach ich dann, weil, Kinder will ich nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 46755
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Bluthochdruck, Gewichtszunahme

Ich wollte nie wirklich einen Fremdkörper zur Verhütung und kein Hormonpräparat mehr. Aber als ich mit 43 befürchtete schwanger zu sein, folgte ich dem Ratschlag meines Gynäkologen und ließ mir die Hormonspirale einsetzen. Ich war lange Zeit super zufrieden damit. Das Einsetzen war nach einer...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wollte nie wirklich einen Fremdkörper zur Verhütung und kein Hormonpräparat mehr. Aber als ich mit 43 befürchtete schwanger zu sein, folgte ich dem Ratschlag meines Gynäkologen und ließ mir die Hormonspirale einsetzen.
Ich war lange Zeit super zufrieden damit. Das Einsetzen war nach einer vorangegangenen Konisation unangenehm, aber da mein Gynni mir sie in Lokalanästhesie einsetzte, war es durchaus erträglich.
Ich habe in den 5 Jahren 6 Kilo an Gewicht zugelegt, was bei meiner Körpergröße von 1,60 m doch schon deutlich war.
Im Februar diesen Jahres ließ ich die Mirena gegen eine neue austauschen. Und seitdem geht es mir gesundheitlich einfach schlecht. Ich habe permanente Blutdruckwerte von 160/110, ständiges Ohrenrauschen, Kopfschmerzen, Schwindel selbst nachts im Liegen, ich schlafe schlechter und fühle mich insgesamt unwohl.
Besonders der Bluthochdruck macht mir Sorgen. Und heute meinte mein Hausarzt, ich solle mir diese "Sch ... spirale" entfernen lassen, er ist der Meinung, dass meine gesundheitlichen Probleme durchaus hierher rühren.
Ich denke mal, ich werde sie in der Tat entfernen lassen, weil seine Argumentationen durchaus überzeugt haben.

Eingetragen am  als Datensatz 44978
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Depression

Bei meiner ersten Spirale hatte ich offensichtlich keine Probleme. Zumindest dachte ich dies. Darum hab ich sie mir ein zweites mal legen lassen. Ich bin jetzt seit fast zwei Jahren krank, leide an Depressionen. Gestern habe ich mir die Mirena entfernen lassen. Die FA meinte nur, dass sie...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei meiner ersten Spirale hatte ich offensichtlich keine Probleme.
Zumindest dachte ich dies. Darum hab ich sie mir ein zweites mal legen lassen. Ich bin jetzt seit fast zwei Jahren krank, leide an Depressionen. Gestern habe ich mir die Mirena entfernen lassen.
Die FA meinte nur, dass sie dies immer mehr hörte. Sie konnte noch vor zwei Jahren die Mirena ohne einschränkungen empfehlen. Aber jetzt wird sie selbst immer misstrauischer. Leider ist lange niemand darauf gekommen, nicht mal meine Psychiaterin, dass die Mirena mit Schuld an meinen Depris sein könnte. Sicherlich nicht alleine, aber zumindest trägt sie doch einen großen Teil dazu bei.
Also im endeffekt kann ich ja nix dabei verlieren, deshalb habe ich sie mir sofort rausnehmen lassen. Mal sehen, was passiert.
Fakt ist, dass Frauen, die die Pille noch nie gut vertragen haben wahrscheinlich auch die MIRENA nicht gut vertragen. Angeblich greift diese war nicht in den Hormonhaushalt ein, aber irgendetwas verändert sie ja doch. Sonst wären die Nebenwirkungen ja nicht da, oder?
Also im Nachhinein, niemals mehr. Auch meine Freundinnen lassen sich die Mirena entfernen. Eine davon hat auch Depris, die andere hat Angst davor. Auch eine Bekannte aus unserem Dorf war Wochenlang in der Psych. Mirena raus, Depri heilt aus.
Also, gut überlegen, was ihr da eurem Körper antut.

Eingetragen am  als Datensatz 41702
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Scheidentrockenheit, Brustbeschwerden, Angstgefühle

Ich habe Mirena seit 4 Jahre, die erste Jahren war alles o.k war zufrieden, bis ich vor halben Jahr umgekippt bin und ins Krankenhaus gekommen bin unter verdacht Schlaganfall nach dem ich umgekipt bin konnte ich ca.6 Stunden nicht sprechen. Seit dem gehts mir richtig schlecht ich habe...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mirena seit 4 Jahre, die erste Jahren war alles o.k war zufrieden, bis ich vor halben Jahr umgekippt bin und ins Krankenhaus gekommen bin unter verdacht Schlaganfall nach dem ich umgekipt bin konnte ich ca.6 Stunden nicht sprechen. Seit dem gehts mir richtig schlecht ich habe Angstzustände, Depressionen, Kopfschmerzen, ich würde Ganzkörper untersucht es würde nichts organisches fest gestellt. Ich gehe jeden Tag zu Arbeit und habe Angst das da was passieren kann, ich kann kaum Auto fahren wegen Schwindelgefühl. Ich bekomme meine Tage immer noch regelmäßig, aber zwei Wochen davor fängt schon an mit meinen Beschwerden Brustspannug, Juckreiz in der Scheide, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen und starke Schwindelgefühl so das ich denke das ich gleich umfalle. Vor paar Wochen hat meine Kollegin mich wegen der HS angesprochen und mir berichtet, das ihre Freundin auch fast so gleiche Beschwerden hatte und hat die HS raus nehmen lassen, seit dem gehts ihr gut. Ich überlege mir auch meine enfehrnen zu lasen. Ich dachte zuerst das es vieleicht was mit mir nicht in Ordnung ist, mein Mann hat mir sogar geraten das ich vieleicht zum Psychiater gehen soll, ich habe nie im Leben gedacht das die HS so auswirckung hat, aber nach dem ich jetzt auch die Berichte gelesen habe bin ich davon überzeugt das es an der Spirale liegt. Ich mache mir so schnell wie möglich Termin bei der FÄ. Ich danke euch für eure Erfahrungen.

Eingetragen am  als Datensatz 40766
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schmierblutungen, Stimmungsschwankungen, Blähungen, Verdauungsstörungen, Libidoverlust, Schuppen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Unterleibsschmerzen

Mirena nie nie wieder! Am 12.04.2010 habe ich mir auf Anraten meiner FÄ die HS legen lassen da ich die Pille, wegen eines Thrombose falls In der Familie, nicht mehr nehmen sollte. Nebenwirkungen hat die hs natürlich nicht nur Vorteile wie z.b. das Ausbleiben der Regel, Schon das einlegen war...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirena nie nie wieder!
Am 12.04.2010 habe ich mir auf Anraten meiner FÄ die
HS legen lassen da ich die Pille, wegen eines Thrombose falls
In der Familie, nicht mehr nehmen sollte. Nebenwirkungen hat die hs natürlich nicht nur Vorteile wie z.b. das Ausbleiben der Regel, Schon das einlegen war sehr schmerzhaft sodas ich fast zusammengeklappt bin. Die ersten 11 Monate hatte ich soweit auch keine Probleme, außer das meine Regel immer stärker wurde und immer länger ( so 12 - 14 Tage waren nix) und ich vorher und hinterher schon tagelang schmierblutungen hatte. Im April 2011 musste ich dann zur Vorsorge zu meiner Ärztin, beim Ultraschall hat sie dann eine fast Tennisball große Zyste gefunden, da war der Schock natürlich groß. Daraufhin habe ich für 6 Wochen die Pille bekommen welche ich zusätzlich nehmen sollte wenn das nicht hilft müsste die Zyste in einer op weggemacht werden. Nach den 6 Wochen war die Zyste zum Glück verschwunden, aber damit fingen die Probleme erst richtig an. Im laufe von ein paar Monaten bekam ich stimmungsschwankungen, so schmerzhafte Blähungen und Verdauungsprobleme das ich manchmal nicht laufen konnte, schmierblutungen immer und immer wieder, meine Regel bekam ich immer noch 12-14 Tage, meine Libido war auf dem Nullpunkt (es gab Zeiten da hab ich's nur meinem Mann zuliebe gemacht :( ), Schuppen habe ich auch bekommen, Kopfweh, Übelkeit und zu guter Letzt habe ich in nem knappen halben Jahr 18 kg zugenommen. Als mich vor kurzem jemand fragte in welchem Monat ich denn wäre hab ich zuerst garnicht verstanden was der von mir wollte bis es auf einmal Klick gemacht hat, der dachte ich wäre schwanger. Das hat das Fass endgültig zum überlaufen gebracht. Am 16.12.2011 hab ich dann nen Termin bei meiner FÄ gemacht weil ich auch noch starke unteibsschmerzen bekommen hatte. Am 21.12.2011 hab ich mir die mirena dann endlich ziehen lassen, obwohl laut meiner keines meiner Probleme mit der hs zusammenhängen könnte. Aber schon kurz nachdem ich das Ding los war fühlte ich mich besser irgendwie befreit ich hatte sogut wie keine schmerzen mehr. 2 Tage später bekam ich meine abbruchblutung mit der auch das letzte ziehen verschwand.
Ansich finde ich das die hs ne tolle Sache ist wenn man sie denn auch verträgt, an die die sie wie ich nicht vertragen haben lässt du h das Ding rausnehmen und seit wieder ihr selbst.
P.S. Wären das nicht alles Dinge gewesen mit denen ich vorher keine Probleme gehabt habe wäre ich nie im leben darauf gekommen das an allem die mirena Schuld sein könnte. Von alleine bin ich übrigens noch nichtmal darauf gekommen hätte nicht die Freundin einer bekannten dasselbe Problem gehabt.
D

Eingetragen am  als Datensatz 40250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibsschmerzen, Vaginalblutungen, Rückenschmerzen, Brustspannungen, Brustempfindlichkeit, Migräne, Haarausfall, Libidoverlust, Scheidentrockenheit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Trage die Mirena nun knapp 8 Wochen und sehne den Tag herbei wo sie wieder gezogen wird. Seit dem ersten Tag permanente Unterleibsschmerzen und Blutungen,massive Rückenschmerzen die nur mit IBU 600 zu ertragen sind, spannende und berührungsempfindliche Brüste,Migräne,Haarausfall und für mich...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trage die Mirena nun knapp 8 Wochen und sehne den Tag herbei wo sie wieder gezogen wird. Seit dem ersten Tag permanente Unterleibsschmerzen und Blutungen,massive Rückenschmerzen die nur mit IBU 600 zu ertragen sind, spannende und berührungsempfindliche Brüste,Migräne,Haarausfall und für mich völlig ungewöhnlich sexuelle Unlust sowie Scheidentrockenheit und Schmerzen beim GV, was mich und meinen Partner zur Zeit sehr belastet. Und das alles für Kosten von 370 EUR!!!!!!!:-(
Hoffe das sich nach dem ziehen dieses Dinges alles schnell wieder reguliert, und werde dann wieder herkömmlich und vorallem HORMONFREI verhüten.

Eingetragen am  als Datensatz 25871
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena Hormonspirale für Empfängnisverhütung mit Haarausfall, Müdigkeit, Unterleibsschmerzen

Salut, ich habe mir die Mirena vor 5 Monaten einsetzen lassen und kann die vielen Beiträgen dieses Forums nur bestätigen. Kurz nach dem einsetzen starker Haarausfall, Müdigkeit und vor allem starke pieksende Unterleibsschmerzen. Da nach dem 4 Monat noch keine Besserung habe ich mir die Spirale...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Salut,
ich habe mir die Mirena vor 5 Monaten einsetzen lassen und kann die vielen Beiträgen dieses Forums nur bestätigen. Kurz nach dem einsetzen starker Haarausfall, Müdigkeit und vor allem starke pieksende Unterleibsschmerzen. Da nach dem 4 Monat noch keine Besserung habe ich mir die Spirale wieder ziehen lassen, darauf folgten 2 Wochen starke, danach gelegentlich schwache Blutungen und begleitende Übelkeit. Der Haarausfall ist weg die Schmerzen werden weniger aber sind noch da! Kurz nach dem Einsetzen wurden bei der Kontrolluntersuchung auffällige Zellveränderungen am Gebärmutterhals gefunden. Muss natürlich nicht von der Mirena kommen, aber bei der vorherigen Kontrolluntersuchung war noch alles OK....
Ich habe mich, da ich verschiedene Pillen nicht vertragen habe auch Übelkeit, Erbrechen für die Mirena entschieden und sie ist leider für mich keine Alternative. Dazu kommt dass in der Information für Patientinnen von Mirena geschrieben steht \\\"Durch lokale Einwirkung des IUS auf die Gebärmutterschleimhaut werden die Bedingungen für die Einnistung des Keimes erschwert\\\".
Mich würde mal interessieren zu wieviel % die Mirena Methode die Enstehung eines \\\"Keim\\\" verhindert?! Kein Wunder, dass so vielen Frauen schlecht wird, wenn sie einen \\\"Keim\\\" in sich haben der sich einnisten möchte und dann abstirbt?
Cheers, Bellerive

Eingetragen am  als Datensatz 25261
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Femigyne-ratiopharm für Müdigkeit, Kopfschmerzen, Ausfluss, Libidoverlust mit Hautunreinheiten, vaginaler Ausfluss, Libidoverlust, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Menstruationsschmerzen

Hallo zusammen, ich habe zu Beginn meiner Beziehung (die jetzt schon fast 6 Jahre läuft) die Microgynon verschrieben bekommen. Diese wirkte bei mir eigentlich immer recht gut. Zumindest konnte ich keine direkten Nebenwirkungen feststellen. Vor etwa 1-2 Jahren sagte mir meine Gynäkologin dann,...

Femigyne-ratiopharm bei Müdigkeit, Kopfschmerzen, Ausfluss, Libidoverlust

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Femigyne-ratiopharmMüdigkeit, Kopfschmerzen, Ausfluss, Libidoverlust12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
ich habe zu Beginn meiner Beziehung (die jetzt schon fast 6 Jahre läuft) die Microgynon verschrieben bekommen. Diese wirkte bei mir eigentlich immer recht gut. Zumindest konnte ich keine direkten Nebenwirkungen feststellen. Vor etwa 1-2 Jahren sagte mir meine Gynäkologin dann, dass sie die Pille bei mir auf die Femigyne umstellen würde, da diese genau die selbe sein sollte, wie auch die Mikrogynon, nur eben von Ratiopharm und etwas günstiger. Ich hatte Zweifel, willigte jedoch erst einmal ein.
Die Zweifel waren berechtigt, seitdem ich die Femigyne nehme habe ich, so meine Meinung, unreinere Haut als zuvor (ich hatte eigentlich nie wirklich unreine Haut oder Probleme mit dieser). Ich habe, während der Einnahme, außerdem starken Ausfluss, der mir tierisch auf die Nerven geht. Es ist ja auch irgendwie eklig, wenn man im Café sitzt und merkt, dass es schon wieder läuft... (OBs außerhalb der Tage zu tragen sehe ich gar nicht ein). Am Gewicht hat sich nichts geändert, dafür aber an meiner Libido - die Lust war weg. Wie von einem auf den anderen Tag hatte ich einfach keine Lust mehr auf Sex, ekelte mich teilweise sogar vor diesem. Und das ist, meiner Meinung nach, das schlimmste, denn wozu nimmt man die Pille dann, wenn man keine Lust mehr verspürt? Außerdem tut mir da natürlich auch meine bessere Hälfte leid..
Begleitet wurde ich während der Einnahme immer (!) von Müdigkeit. Es war egal, ob ich 5 oder 12 Stunden schlief, ich war müde und das einfach immer.
Ich hatte außerdem das Gefühl, als wären die Regel stärker geworden oder zumindest die Schmerzen, die ich während dieser hatte. Zudem kamen starke Kopfschmerzen.

Für mich kamen bei der, angeblich genau gleichen, Femigyne einfach zu viele Nebenwirkungen zusammen, da sich diese auch einfach nicht bessern wollten. Also hielt ich Rücksprache mit meiner Gynäkologin, die mir vor etwa einer Woche die Leios verschrieben hat. Ich bin gespannt..

Eingetragen am  als Datensatz 20261
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Lustlosigkeit, Nervosität, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Aggressivität

Bald nach dem Einsetzten der Spirale habe ich eine Art der Lustlosigkeit und ständiges nervöses Anspannen gemerkt. Ich habe das damals natürlich nicht mit der Spirale in zusammenhang gebracht. Dafür meine Monatsblutung dauerte seit dem um einige Tage länger und die Schmerzen die ich bist dahin...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bald nach dem Einsetzten der Spirale habe ich eine Art der Lustlosigkeit und ständiges nervöses Anspannen gemerkt. Ich habe das damals natürlich nicht mit der Spirale in zusammenhang gebracht. Dafür meine Monatsblutung dauerte seit dem um einige Tage länger und die Schmerzen die ich bist dahin sehr stark hatte sind wie gewohnt stark geblieben. Das wäre nicht so schlimm gewesen...hauptsache es tut was es tun soll - verhüten. Mit der Zeit aber wurden meine Stimmungsschwankungen immer heftiger, es hat sich bei mir eine tiefe Depression engenistet und ich war ständig in einer agrressiven Grundstimmung. Die letzten 3 Monate waren der reinste Alptraum. Ich habe nur noch an Selbstmord gedacht, hatte ohne ersichtlichen Grund Weinkrämpfe in unmöglichsten Situationen (auch in der Öfentlichkeit) gekriegt und war psychisch nur noch ein Wrack. Konnte nicht essen, nicht schlafen und habe in meinem Leben nichts mer geregelt gekriegt. Den Zusammenhang mit der Spirale habe ich durch Zufall hergestellt. Eine Freundin von mir hat ihre schlechte Erfahrungen mit einer Hormontherapie beschrieben und da hat es bei mir "ping" gemacht weil die Symptome recht ähnlich waren. Ich habe angefangen zu recherschieren und weitere Berichte über die Unverträglichkeit der Hormonspirale gefunden. Bei der nächsten Menstruation habe ich mir das Ding nach 10 Monaten seit dem Einsetzten entfernen lassen. Meine Ärztin wollte den Zusammenhang zwischen der Spirale und meinem psychischen Zustand nicht wahr haben. Natürlich gibt es Frauen, die die Spirale ohne ähnliche Nebenwirkungen vertragen. Es gibt aber welche, und das nicht wenige, die es nicht vertragen. Deswegen bin ich der Meinung, dass man die Patientinen auf eventuelle psychische Nebenwirkungen aufmerksam machen sollte um denen die Quälereien zu ersparen oder zumindest die Herstellung des Zusammenhangs einfacher macht. Ich bin noch nicht ganz wiederhergestellt aber meine "depressiven Schübe" werden immer weniger und ich kann mich langsam meines Lebens wieder erfreuen.
In diesem Sinne
Mit herzlichen Grüßen
Joanna

Eingetragen am  als Datensatz 15600
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fem 7 Conti für Wechseljahresbeschwerden mit keine Nebenwirkungen

Wegen vorzeitiger Wechseljahre, die mit 41 Jahren begannen, habe ich einige Jahre natürliches Progesteron angewendet. Damit kam ich ein paar Jahre gut zurecht, bis der Östrogenspiegel auch zu niedrig war und nahezu stündliche Hitzewallungen wieder zurück kehrten. Schlafstörungen,...

Fem 7 Conti bei Wechseljahresbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fem 7 ContiWechseljahresbeschwerden5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen vorzeitiger Wechseljahre, die mit 41 Jahren begannen, habe ich einige Jahre natürliches Progesteron angewendet. Damit kam ich ein paar Jahre gut zurecht, bis der Östrogenspiegel auch zu niedrig war und nahezu stündliche Hitzewallungen wieder zurück kehrten. Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Benommenheit, Gereiztheit usw. Ließen mich ziemlich verzweifeln. Im Job war ich nicht mehr leistungsfähig. Um diese Problemein den Griff zu bekommen, habe dann verschiedene homöopathische Mittel ausprobiert, die bei mir leider nicht mehr wirkten. Insofern habe ich mich dann doch zu dieser Hormontherapie durchgerungen. Anders als bei Tabletten, fällt die Dosierung bei einem Pflaster etwas niedriger aus, da die Magen-Darm-Passage nicht überwunden werden muss. Mit der Gewissheit wenigstens nicht so viel "Chemie" aufzunehmen, habe ich es gewagt. Keine drei Tage später hatte ich mein altes Leben wieder zurück. Keine Hitzewallungen mehr, guter Schlaf, volle Leistungsfähigkeit und seelische Ausgeglichenheit haben mich überzeugt. Ich hatte noch nie nennenswerte Nebenwirkungen. Selbst wenn sich das Pflaster mal löst, kann man es wieder aufkleben. Die Haut sollte an der Stelle fettfrei und trocken sein, und man muss das Pflaster eine gute Minute aufdrücken. Gut finde ich, dass ich mich eine Woche nicht um die Hormone kümmern muss, da das Pflaster ja nur alle sieben Tage gewechselt wird. Was bleibt ist die Angst vor den "großen" Nebenwirkungen nach 5 Jahren Hormonpflaster. Ich gehe mind. einmal im Jahr zur Vorsorge und habe mit der Mammographie schon mit 46 begonnen. Bisher ist alles in Ordnung, und ich hoffe, dass es so bleibt.

Eingetragen am  als Datensatz 71736
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit keine Nebenwirkungen

Also ich kann auch nur positiv über die Mirena berichten und ich habe sie jetzt bereits seit 9 Jahren (die zweite). Ehrlichgesagt regt es mich auch auf, dass hier so eine Panik geschoben wird und alles auf die Nebenwirkungen dieser Spirale abgewälzt wird! Ich leide auch unter depressiven...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich kann auch nur positiv über die Mirena berichten und ich habe sie jetzt bereits seit 9 Jahren (die zweite). Ehrlichgesagt regt es mich auch auf, dass hier so eine Panik geschoben wird und alles auf die Nebenwirkungen dieser Spirale abgewälzt wird! Ich leide auch unter depressiven Verstimmungen, die hatte ich aber auch schon vor bevor ich diese Spirale bekommen habe. Ebenso mit der angeblichen Gewichtszunahme. Sorry, aber wenn ich jeden Tag sehe, wie bewegungsmüde einige sind und wenn man mal in die Einkaufswagen guckt... Dann muss man sich auch nicht Gewichtszunahme wundern. Schließlich ändert sich auch der Stoffwechsel, wenn man älter. Da muss man schon mal sportlich aktiv werden und die Ernährung dementsprechend anpassen!

Eingetragen am  als Datensatz 71292
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Depressive Verstimmungen, Migräne, Konzentrationsschwierigeiten, Panikattacken, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, Ekzem, Schilddrüsenknoten

Ich habe mir vor 3 Jahren die Mirena einlegen lassen. Wenige Monate später wurde ein Teratom bei mir entdeckt, dass immer schneller wuchs und schließlich rausoperiert wurde. Damals gab es schon einige Hinweise, die die Mirena für schuldig erklärten. Aber dank der simplen Anwendung und...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir vor 3 Jahren die Mirena einlegen lassen. Wenige Monate später wurde ein Teratom bei mir entdeckt, dass immer schneller wuchs und schließlich rausoperiert wurde. Damals gab es schon einige Hinweise, die die Mirena für schuldig erklärten. Aber dank der simplen Anwendung und Bequemlichkeit beim Geschlechtsverkehr, wurde dies von mir ignoriert. Im Laufe der weiteren 2 Jahre hatte ich immer häufiger mit Migräneanfällen zu tun, Gedächtnis und Konzentration ließen immer mehr nach und die depressive Stimmung nahm deultlich zu. Ich hatte dabei immer das Gefühl, dass das nicht ich sei, da ich eigentlich ein sehr lebensfroher Mensch bin! Vor 2 Monaten bekam ich Beschwerden im Brustkorb und Herzrasen, sprich physiche Panikattacken. Ohne Grund. Die anfangs nur subtil zu bemerkende physische Schwäche ist nach und nach zur totalen Antriebslosigkeit und Erschöpfung geworden. Ich könnte nur noch schlafen und schaffe nichts mehr. Ich habe die ganze Zeit an mir selbst gezweifelt, aber nachdem ich jetzt ausreichend Erfahrungsberichte gelesen habe, weiß ich, dass auch eine neu entstandene Schilddrüsenknoten und mein Ekzem ebenfalls auf die Mirena zurückzuführen sind. Das gibt mir Hoffnung, dass ich bald wieder die bin, die ich mal war und wieder voller Energie und Lebensfreude strotze.
Mirena ist zwar praktisch als VErhütungsmittel, aber der Preis, und damit meine ich die körperlichen Konsequenzen, ist einfach zu hoch dafür!!

Eingetragen am  als Datensatz 70508
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit keine Nebenwirkungen

Eigentlich mache ich sowas nicht. Aber irgendjemand sollte auch mal was Gutes schreiben: Ich hatte mir die Mirena entgegen des Rats meiner Gynäkologin einsetzen lassen. Hauptgrund War, dass ich meine Pille (Aida) nicht mehr so recht vertragen habe (gereiztheit/extreme Stimmungsschwankungen,...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eigentlich mache ich sowas nicht. Aber irgendjemand sollte auch mal was Gutes schreiben:
Ich hatte mir die Mirena entgegen des Rats meiner Gynäkologin einsetzen lassen.

Hauptgrund War, dass ich meine Pille (Aida) nicht mehr so recht vertragen habe (gereiztheit/extreme Stimmungsschwankungen, Hautprobleme). Ich habe noch keine Kinder und War auch nie schwanger. Die Pille habe ich mit Ausnahme einer ca. 1.5 jährigen Pause ab dem 15. Lebensjahr zur Verhütung genutzt (also insgesamt über 10 Jahre).

Das Einsetzen an sich war schmerzhaft. Das muss und braucht man nicht schön reden. Allerdings ist das ne Sache von 3-5 Minuten - das kann man schon mal aushalten :)
Man muss dazu sagen, dass mein Uterus stärker gekrümmt ist, als bei den meisten Frauen. Bedeutet dass ich aufgrund dessen mehr Schmerzen hatte als eigentlich "normal" ist.

In der ersten Woche nach dem Einsetzen hatte ich Beschwerden im Unterleib die etwas stärker waren, als Menstruations-Beschwerden. Meine Gynäkologin hatte mich darüber aufgeklärt dass das vorkommen kann. Die ersten 4 Wochen hatte ich Schmierblutungen.

Seither habe ich absolut keinerlei Probleme. Ich vertrage die Mirena sehr gut - fühle mich fast so, wie in den 1.5 Jahren in denen ich auf hormonelle Verhütung verzichtet habe. Eigentlich sogar noch besser, denn ich habe keine Menstruation. Es ist wundervoll und ich kann wirklich NICHT schlechtes über die Mirena sagen

Eingetragen am  als Datensatz 69887
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Schmerzen (Bauch) mit Unterleibsschmerzen, Blähbauch, Durchfall, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Druckgefühl in den Augen, Konzentrationsschwierigkeiten, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Weinerlichkeit, Kurzatmigkeit, Müdigkeit

Hallo, ich berichte nur kurz und knapp von der Mirena Spirale. Ich bin 41 Jahre alt. Habe keine Krankheiten oder psych. Probleme. Habe vor der Schwangerschaft 20 Jahre die Pille genommen und nach der Entbindung Anfang 2012 erstmal nur mit Kondom verhütet. Ich wollte die Mirena Spirale, da ich...

Mirena bei Schmerzen (Bauch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSchmerzen (Bauch)2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich berichte nur kurz und knapp von der Mirena Spirale. Ich bin 41 Jahre alt. Habe keine Krankheiten oder psych. Probleme. Habe vor der Schwangerschaft 20 Jahre die Pille genommen und nach der Entbindung Anfang 2012 erstmal nur mit Kondom verhütet. Ich wollte die Mirena Spirale, da ich dies als besseres und einfacherers Verhütungsmittel empfunden habe. Das Einsetzen war sehr schmerzhaft.
Schon nach 1 Tag und dann schleichend jeden Tag mehr hatte ich folgende Nebenwirkungen:

- Unterleibsschmerzen
- Eierstock-Ziehen
- aufgeblähter harter Bauch wie im 5. Monat schwanger oder direkt nach der Geburt
- gluckern im Bauch und Darm sowie täglicher Durchfall (bis ganz flüssig)
- Nackenschmerzen/Kopfdruck/Kopfschmerzen mit Augendruck/- flimmern /
Sehstörungen und keine Konzentrationsfähigkeit
- Stimmungsschwankungen, betrübt sein, weinerlich
- Kurzatmigkeit, als wenn jemand die Brust/Lunge eindrückt
- müde

Ich habe mir das Theater genau 2 Wochen angetan und verspürte keine Lust, das auch nur noch einen Tag länger auszuhalten. Ich war nicht mehr ich selbst. Gestern habe ich sie mir nach 2 Wochen wieder ziehen lassen. Das hat gar nicht weh getan!
Heute sind die oben beschriebenen Nebenwirkungen fast weg. Haben nur noch den aufgeblähten "dicken" Bauch. Und den behandel ich nun mit Pulsatilla Globuli und Fenchel-Anis-Kümmel-Tee.

Mein Fazit: Entweder verträgt man die Mirena gleich von Anfang an oder eben nicht.
Habe viele Bekannte, die davon schwärmen und andere Bekannte, die sie sich auch haben rausnehmen lassen, da die Nebenwirkungen einfach zu schlimm waren.

Eingetragen am  als Datensatz 68656
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Schmerzen (Menstruation) mit keine Nebenwirkungen

* das Einsetzen war schmerzhaft, ja aber nur für 30sec und danach für 3 Std wie normale Menstruationskrämpfe * ca 2,5 Monate mehr oder weniger starke Schmierblutungen * seither nichts oder schwache Schmierbluten an 2 Tagen (im Zyklus) * gelegentliches "Ziehen" vor dem Eisprung und vor...

Mirena bei Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSchmerzen (Menstruation)1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

* das Einsetzen war schmerzhaft, ja aber nur für 30sec und danach für 3 Std wie normale Menstruationskrämpfe
* ca 2,5 Monate mehr oder weniger starke Schmierblutungen
* seither nichts oder schwache Schmierbluten an 2 Tagen (im Zyklus)
* gelegentliches "Ziehen" vor dem Eisprung und vor Zyklusbeginn
* insgesamt aber kein Vergleich zu den extremen Schmerzen und starken Blutungen davor
* Fazit: sich gut informieren, Alternativen abwägen, keine vorschnelle Entscheidung treffen und dem Körper und sich selbst Zeit geben sich daran zu gewöhnen - und wenn es nicht passt, dann raus damit, wäre nicht das erste Mal, das "Frau" etwas ausprobiert und sich dann dagegen entscheidet ;-)

Eingetragen am  als Datensatz 63346
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibsschmerzen, Schlafstörungen, Übelkeit, Herzrasen, Panikattacken, Brustschmerzen, Rückenschmerzen, Ohrengeräusche

Hallo Liebe Leute, also ich habe meine Mirena seit Dezember 2010 und anfangs war ich auch sehr zufrieden mit ihr. Es kamen aber schnell Symptome wie extreme Unterleibsschmerzen, Schlafstörungen und starke Übelkeit. Ich bin in solchen Phasen immer zu meiner FA gegangen weil ich die spirale in...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Liebe Leute,

also ich habe meine Mirena seit Dezember 2010 und anfangs war ich auch sehr zufrieden mit ihr.
Es kamen aber schnell Symptome wie extreme Unterleibsschmerzen, Schlafstörungen und starke Übelkeit. Ich bin in solchen Phasen immer zu meiner FA gegangen weil ich die spirale in verdacht hatte, da mein Magen usw schon untersucht worden war. Und mir wurde immer gesagt das die Mirena gut sitzt und das es absolut keine Verbindung gäbe mit ihr und meiner beschwerten.
Und im Jänner 2014 begann es viel schlimmer zu werden ich habe Herzrasen bekommen, Panikattacken, meine brüste schmerzen und sind gewachsen, meine Periode ist plötzlich wieder da (nach 3 Jahren), ich habe Ohrgeräusche, Höllische Rückenschmerzen und seit kurzen fühl ich mich sehr benommen was das allerschlimmste ist.
Dazwischen war ich so ca im März wieder bei meiner FA, die mir wieder bestätigte das da kein Zusammenhang gäbe und das es schon mal vorkommen kann das man seine Periode wieder bekäme.
Also spinn ich? Nein, glaub ich nicht. Ich habe in den letzten tage viele Erfahrungsberichte auf anderen Seiten gelesen und genau die selben Symptome wie bei mir wieder gefunden. Ich bin davon überzeugt das es von der HS kommt und alles was die letzten Jahre mir komisch vorkam und von Ärzten nichts gefunden worden ist häng ich ihr an. Ich hatte sie von Anfang an unter verdacht, vertraute jedoch auch meiner FA aber jetzt bin ich mir 100% sicher das Sies ist. In 2 Wochen habe ich den Termin zum ziehen, ich freu mich schon sehr sie los zu werden!

Eingetragen am  als Datensatz 61756
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Rückenschmerzen, Müdigkeit, Hautunreinheiten, Haarwuchs, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme

Ich bin 42 Jahre, zwei Kinder (11,13) und habe lange Jahre mit der Kupferspirale verhütet. Ich hatte mir vor 8 Monaten die Hormonspirale auf Anraten meiner FA legen lassen. Gleichzeitig hatte ich wegen starker Blutung und Polypen eine Ausschabung und Thermoablation. Hatte seit der OP und...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 42 Jahre, zwei Kinder (11,13) und habe lange Jahre mit der Kupferspirale verhütet. Ich hatte mir vor 8 Monaten die Hormonspirale auf Anraten meiner FA legen lassen. Gleichzeitig hatte ich wegen starker Blutung und Polypen eine Ausschabung und Thermoablation. Hatte seit der OP und einsetzen der Spirale starke Rückenschmerzen, Müdigkeit, unreine Haut, unnatürlich starker Haarwuchs an Stellen, wo Frau es nicht braucht, Kopfschmerzen und habe 6kg in 8 Monaten an Gewicht zugenommen. Das Hormon hat mir def nicht gut getan. Fühlte mich dauernd schwanger und irgendwie 'weich'. Heute habe ich mir die Spirale nach wochenlangem Lesen im Net und Gesprächen mit meinem Mann ziehen lassen. Mal sehen was jetzt kommt. Ich bin so froh!!!!! Jetzt möchte ich mich erstmal wieder wie eine Frau fühlen und wieder meinen Körper richtig fühlen. Aufgrund der Thermoablation sollte meine Periode geringer sein und verhütet wird erstmal nur mit Kondom. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Eingetragen am  als Datensatz 58727
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit keine Nebenwirkungen

Wenn ich die Berichte hier lese, bin ich ziemlich schockiert. Ich habe zwei Kinder. Meine Tochter ist 1990 geboren und gleich danach stellte sich der Sohn ein... Altersabstand 13 Monate. Das sollte mir nicht wieder passieren, meine FA riet mir zur "Spirale" damals noch Kupfer. Ich vertrug diese...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung22 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wenn ich die Berichte hier lese, bin ich ziemlich schockiert. Ich habe zwei Kinder. Meine Tochter ist 1990 geboren und gleich danach stellte sich der Sohn ein... Altersabstand 13 Monate. Das sollte mir nicht wieder passieren, meine FA riet mir zur "Spirale" damals noch Kupfer. Ich vertrug diese prima... nach dem Entfernen war 4 Wochen Pille nötig... nicht so gut... danach bekam ich wieder eine Kupferspirale gelegt und das Spiel begann von vorn. Die dritte "Spirale" wurde dann eine Mirena. Ich habe es von Anfang an als positiv empfunden, das ich keine Regelblutung mehr hatte. Natürlich spannt ab und an der Busen, der Unterbauch schmerzt auch mal und ab und an auch mal der Kopf oder ich bin launisch. Aber dann weiß ich, jetzt wäre ich mal wieder dran, es ist der Zyklus und nicht die Mirena, was diese Symtpome hervor ruft. Der Beweis zeigt sich 1/2 Tage mit minimalen Schmierblutungen. Die beiden letzten Male, tat auch das Ziehen und Einlegen richtig weh, aber sicher hängst es damit zusammen, das sich meine Gebärmutter wieder richtig zusammen gezogen hat. Und zu den vielen geschilderten, "vermuteten" Nebenwirkungen:
In den letzten 20 Jahren, hab ich auch mal ein paar Kilo zugenommen... die einfach nicht wieder runter wollten... seit ich einmal im Jahr faste halte ich mein Gewicht, zwischen 57 und 60 kg,
was ich bei einer Körpergröße von 1.63 cm völlig okay finde.... Sicher war ich mit 53 kg in den Jahren bis 30 schicker aber hallo, wir werden alle älter. Auch Phasen in denen ich rheumatische Beschwerden und depressionsartige Zustände hatte kenne ich. Ersteres ist auf eine Borreliose zurück zu führen, zweiteres auf meinen früheren Partner, der mit seiner Chorerik einfach nicht gut für mich war. Damit will ich sagen, das es ratsam ist, sich alles erst rundum genau an zu sehen, bevor man ziehen lässt.

Punktum, ich bin ein absoluter Befürworter der Mirena... hier gelandet bin ich nur, weil mein Partner nach dem legen der Neuen beim ersten Mal ein piksen beim Sex spürte was Ihm unangenehm war.

Eingetragen am  als Datensatz 58723
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Hautunreinheiten, Zystenbildung

Hallo zusammen, ich habe mir nach längerer Recherche und Absprache mit meiner Frauenärztin die Mirena in einem Alter von 20 Jahren einsetzen lassen, da ich dachte, dass es eine super Sache ist an nichts denken zu müssen und auch bei Erbrechen und Antibiotika vollständig geschützt zu sein....

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

ich habe mir nach längerer Recherche und Absprache mit meiner Frauenärztin die Mirena in einem Alter von 20 Jahren einsetzen lassen, da ich dachte, dass es eine super Sache ist an nichts denken zu müssen und auch bei Erbrechen und Antibiotika vollständig geschützt zu sein. Vorher habe ich jahrelang die Pille genommen und hatte keine Nebenwirkungen. Den Berichten aus den anderen Beiträgen zu diesem Mirena-Thema kann ich voll und ganz zustimmen. Die Einsetzung war die Hölle, was ich allerdings hingenommen hätte wenn es dabei geblieben wäre. Neben der Tatsache, dass ich vorher nie unter unreiner Haut litt und ich seit der Mirena sehr stark damit zu kämpfen habe, ist das auffälligste die Zystenbildung. Schon nach einem halben Jahr hatte ich komische Unterbauchschmerzen und -krämpfe, die meine Ärztin sich bis dato auch nicht erlären konnte. Nach diesen ständig wiederkehrenden Bauchkrämpfen (die nicht mit normalen Unterleibsschmerzen während der Periode vergleichbar waren) wurde von meinem Urologen (!) eine Zyste am Eierstock festgestellt. Nachdem meine Ärtzin zunächst versucht hat diese mit Hormonen in den Griff zu bekommen musste sie schließlich operativ entfernt werden. Als ich dann endlich dachte es wäre geschafft, wurde die nächste Zyste diagnostiziert welche beim GV eingerissen war. Das das höllische Schmerzen sind ist ja auch schon in den anderen Beiträgen zu lesen. Nachdem diese Zyste angeblich von allein wieder weggegangen sein sollte hatte ich vor ein paar Tagen an Neujahr das nächste Überraschungserlebnis. Ich bin mit denselben starken schmerzen Übelkeit und Ohnmacht ins Krankenhaus gekommen und habe wohl wieder eine eingerissene Zyste von 10 cm !!! Die wird jetzt in einer Woche entfernt und die Mirena gleich mit!!! Ich hoffe damit hat der ganze Spuk ein Ende. Schade nur ums Geld.

Eingetragen am  als Datensatz 58533
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Haarausfall, Hautunreinheiten, Brustschmerzen, Libidoverlust

Habe mir die Mirena drei Monate nach der Entbindung meines dritten Kindes einsetzen lassen. Das Einsetzen fand ich bereits unangenehm. Die vier Tage danach wurden begleitet von Schmerzen und Blutungen. Habe dann zwei Tage keine Blutungen gehabt bis dann wieder eine starke Blutung einsetzte und...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir die Mirena drei Monate nach der Entbindung meines dritten Kindes einsetzen lassen. Das Einsetzen fand ich bereits unangenehm. Die vier Tage danach wurden begleitet von Schmerzen und Blutungen.
Habe dann zwei Tage keine Blutungen gehabt bis dann wieder eine starke Blutung einsetzte und diese sich mit leichten Schmierblutungen fortsetzte - bis heute ( zwei Wochen).
Zusätzlich traten folgende. Begleiterscheinungen auf:
- Unterleibsschmerzen
- Rückenschmerzen (sehr stark zum Teil, so dass ich noch nicht mal mehr meine Kinder hochheben wollte)
- Übelkeit
- Schwindel
- Müdigkeit/Abgeschlagenheit
- Haarausfall (den hatte ich immer nur in der Schwangerschaft oder eben mit der HS)
- unreine Haut ( sonst auch nur in der Schwangerschaft oder eben wieder mit der HS)
- Brustschmerzen
- Verlust der Lust am Sex (und ich habe Sex immer geliebt)

Ich kenne meinen Körper ziemlich gut und weiss, dass die Veränderungen an der HS liegen. Daher werde ich die investierten 400 Euro wohl bald wieder entfernen lassen und mit meinem Mann eine andere Lösung finden.

Eingetragen am  als Datensatz 58493
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit keine Nebenwirkungen

Es ist meine 2te Mirena,... von daher kann ich mich kaum an das "vorher" erinnern,... ich habe sie genommen, zum einen mich um nichts mehr kümmern zu müssen,... Vorrangig waren insbesondere die starken Blutungen und Schmerzen, nach den Geburten meiner Kinder. Meine Mädels sind mittlerweile...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es ist meine 2te Mirena,... von daher kann ich mich kaum an das "vorher" erinnern,... ich habe sie genommen, zum einen mich um nichts mehr kümmern zu müssen,...

Vorrangig waren insbesondere die starken Blutungen und Schmerzen, nach den Geburten meiner Kinder. Meine Mädels sind mittlerweile 16+17 Jahre jung.

Dann kamen noch heftigst PMS hinzu.

Seither keine Schmerzen, kein PMS, kein Schwitzen etc.

Meine Kinderplanung war abgeschlossen, warum dann den Kram noch??? Unbeschwert... alles machen zu können,... Hammergeil!!!! Baden gehen, ohne Angst zu haben, unbeschwert Sex haben, keine massenhaften Käufe von Binden & Co.....immer daran denken alles mit zu schleppen,... sehr, sehr geniale Erfindung... und das Beste,.. die Tage blieben immer aus!!!! Klasse Erfindung... nur das sollte JEDER Frau als Alternative angeboten werden, egal wie dick ihr Portemonaie ist, die Krankenkassen sollten das übernehmen!!! Grundsätzlich sollten alle Verhütungsmittel von den Krankenkasse übernommen werden. Auch in einem Land wie Deutschland, wäre es manchmal besser, wenn einige Frauen keine Kinder in die Welt setzen... aber das ist wohl ein anderes Thema.

Im nach herein zu sehen, keine besonderen Nebenwirkungen.... nichts zu beanstanden,.. sie saß immer perfekt, bei regelmäßiger Wartung!!

Eingetragen am  als Datensatz 58025
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Schmerzen (Menstruation) mit Schmierblutungen, Unterleibsschmerzen

Ich habe die Mirena Hormonspirale seit 3 Monaten. Der Grund für das einsetzen der Spirale waren meine unglaublich starken Regelschmerzen. Um es gleich vorweg zu nehmen, meine Ärztin hat mich sehr gut über die Nebenwirkungen einer Hormonspirale aufgeklärt, und sagte auch, dass ich bei solchen...

Mirena bei Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSchmerzen (Menstruation)3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Mirena Hormonspirale seit 3 Monaten. Der Grund für das einsetzen der Spirale waren meine unglaublich starken Regelschmerzen.
Um es gleich vorweg zu nehmen, meine Ärztin hat mich sehr gut über die Nebenwirkungen einer Hormonspirale aufgeklärt, und sagte auch, dass ich bei solchen Symthomen wie :Haarausfall, Akne, sexueller Unlust und Gewichtszunahme zu ihr kommen sollte, denn dann müsse die Spirale wieder entfernt werden. Des weiteren wurde mir aufgetragen in den Ersten Monaten regelmäßig nach den Rückholfäden zu tasten, denn solange man sie spüren kann, ist die Spirale da wo sie hingehört.

Ich habe noch nicht geboren, deshalb wurde erst kontrolliert ob meine Gebärmutter groß genug für eine Mirena Spirale ist. Das einlegen tat sehr kurz weh (ich hatte keine Betäubung) aber so schnell der Schmerz kam war er auch wieder weg.
Am Abend des einsetzen bekam ich dann starke Schmerzen, was an dem zusammen ziehen der Gebärmutter liegt, da sie die Spirale ausstoßen will ( ist ja klar, die Spirale ist ein Fremdkörper)Nun ja und diese Schmerzen hatte ich ca. 1 Woche immer so gegen Abend.

Danach waren sie weg. Meine Erste Periode war kaum zu spüren und ich hatte kaum Schmerzen. Das war ein tolles Gefühl, da ich seit dem ich meine Periode habe immer unter extreme Schmerzen litt.
Naja und ab und an hatte ich jetzt mal Ausflußähnliche Schmierblutungen. Und auch manch Mal schmerzen nach dem Orgasmus. Es wird aber ständig besser :)
Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich sehr zufrieden bin und die Hormonspirale weiter empfehlen würde.

Eingetragen am  als Datensatz 57338
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Aggressivität, Libidoverlust, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Bluthochdruck

So, nach 5 Jahren habe ich das "Monster" endlich los. Ich hatte fast 15 kg zugenommen, war nur noch agressiv, launisch, müde, und hatte fast alle meine Freundinnen vergrault. Das Liebesleben war gleich auf 0 % gesunken, so dass sich mein Freund schon von mir trennen wollte. Das schlimmste aber...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

So, nach 5 Jahren habe ich das "Monster" endlich los. Ich hatte fast 15 kg zugenommen, war nur noch agressiv, launisch, müde, und hatte fast alle meine Freundinnen vergrault. Das Liebesleben war gleich auf 0 % gesunken, so dass sich mein Freund schon von mir trennen wollte. Das schlimmste aber war, dass mein Blutdruck in den letzten 5 Jahren so dermaßen schlecht wurde (Normalwerte ca. 160/120), so dass kein Arzt diesen mehr so richtig einstellen konnte und ich täglich nur für den Blutdruck 10 Tabletten nehmen musste.

Jetzt, nach Entfernung der Spirale war alles schlagartig besser: Ich hatte ca. 2 Wochen danach schon wieder Lust auf meinen Freund, dieser und auch mein Sohn meinten, dass sich mein Gemütszustand sehr gebessert hätte und ich nicht so leicht mehr aus der Fassung zu bringen sei, der Blutdruck reguliert /senkt sich langsam wieder und es konnten schon Medikamente hierfür reduziert werden, Blutungen habe ich zwar wieder, aber das nehme ich gerne in Kauf, wenn mein sonstiges Leben wieder OK ist.

Eingetragen am  als Datensatz 57247
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Minisiston für Empfängnisverhütung mit Essattacken

Ich nehme die Pille jetzt schon viele Jahre und habe vorher die unterschiedlichsten Pillen ausprobiert. Die Yasminelle, Leona Hexal, Aber keine hat so gewirkt, wie sie wirken sollte. Ich habe sie übrigens immer mit einer Woche Unterbrechung genommen. Aber immer hatte ich Nachblutungen oder...

Minisiston bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme die Pille jetzt schon viele Jahre und habe vorher die unterschiedlichsten Pillen ausprobiert. Die Yasminelle, Leona Hexal, Aber keine hat so gewirkt, wie sie wirken sollte. Ich habe sie übrigens immer mit einer Woche Unterbrechung genommen. Aber immer hatte ich Nachblutungen oder schlimme Regelschmerzen als vorher. Dann hat mir meine Tante und später auch meine Mutter, die Minisiston empfohlen. Die beiden hatten nämlich nur gute Erfahrung damit gemacht. Also hab ich meine Frauenärztin (damals noch in Arnstadt) gefragt, ob ich die denn auch nehmen könnte, also ob die für mich geeignet ist. Sie wusste es nicht. Also hab ich es probeweise probiert. Und seitdem habe ich sie immer weiter genommen, seit ich wusste, das ich dadurch regelmäßig meine Tage bekommen und nicht mehr so schlimme Regelschmerzen habe. Ich nehme sie, obwohl ich keinen Freund habe. Ich nehme sie, weil ich meine Tage vorher immer so unregelmäßig hatte (teilweise mit 5 Tagen Verschiebung) und immer so schlimme Bauchschmerzen hatte. Aber die sind jetzt wie weg geblasen.
Dafür nehme ich die eine Nebenwirkung gerne in Kauf. Ich leide seitdem an "Fresssucht". Manchmal habe ich keine Hungergefühl mehr und kann trotzdem Mengen in mich rein essen. Das sind teilweise Mengen pro Tag was ich früher in einer Woche gegessen hab. Aber ich habe mich mittlerweile ganz gut im Griff und habe Methoden dagegen gefunden. Seitdem bin ich wunschlos glücklich mit der Minisiston.

Eingetragen am  als Datensatz 55507
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Triquilar für Verhütung mit keine Nebenwirkungen

Da es fast keiner von Triquilar/Trisiston (sind identisch) berichtet hat, möchte ich ein paar Worte sagen. Ich nehme diese Pille seit September 1988 allerdings gab es ein paar Pausen (+/- 1-1,5 J-). Ich war immer sehr zufrieden. Ich würde sagen keine Nebeneffekte außer ein bisschen...

Triquilar bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TriquilarVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da es fast keiner von Triquilar/Trisiston (sind identisch) berichtet hat, möchte ich ein paar Worte sagen.
Ich nehme diese Pille seit September 1988 allerdings gab es ein paar Pausen (+/- 1-1,5 J-). Ich war immer sehr zufrieden. Ich würde sagen keine Nebeneffekte außer ein bisschen Gewichtzunahme in den ersten paar Monaten ABER nach spätestens 3-4 Monaten ging dann mein Gewicht wieder zurück.
Ich weiß nicht aber ein paar Mal habe ich versucht andere Pille (nicht 3-Phasen Präparaten) und musste schon nach 1-2 Woche absetzten - Nebenwirkungen...
Gestern hat mir meine Frauenarzt Zoely verschrieben hat und nachdem ich hier so alles über diese Pille gelesen habe, habe ich Zweifelt, ob ich nicht weiter Trisiston nehmen soll. Sie meint in meinem Alter (45) wäre Zoely besser und, dass Trisiston ein sehr alte Pille ist aber die Berichte hier über Zoely schrecken mich schon ab...

Und Trisiston kann ich nur empfehlen :-)

Eingetragen am  als Datensatz 53568
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schmierblutungen, Antriebslosigkeit, Aggressivität, Depressive Verstimmungen, Weinerlichkeit

Vor gut drei Jahren habe ich mir nach der Kupferspirale Mirena einsetzen lassen. Die ärztin hat diese groß angepriesen, Grade im Vergleich zu dem vorigen Modell. Sie versprach, dass die Blutung sich auf ein Minimum reduzieren würde und die schon fast unerträglichen Schmerzen Ausbleiben würden....

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor gut drei Jahren habe ich mir nach der Kupferspirale Mirena einsetzen lassen.
Die ärztin hat diese groß angepriesen, Grade im Vergleich zu dem vorigen Modell. Sie versprach, dass die Blutung sich auf ein Minimum reduzieren würde und die schon fast unerträglichen Schmerzen Ausbleiben würden. Von Nebenwirkungen war nie die Rede.
Nach und nach bemerkte ich dann wie ich mich veränderte und Außenstehende mich zur Seite nahmen, um sich mein neuerdings lustloses Verhalten allen Dingen gegenüber erklären zu lassen. Man riet mir sogar einen Arzt aufzusuchen, solchen einen depressiven Eindruck würde ich machen. Natürlich habe ich mir das nicht zu Herzen genommen, ich fand mich noch recht normal. Dann allerdings wurde mein Zustand immer schlimmer, ich verkroch mich zu Hause, habe jeden Kontakt gemieden und ich verbarrikadiert. Meine Stimmungsschwankungen schlugen von einem Extrem in das Nächste. Erst aggressiv und dann auf einmal kamen die Tränen. Warum weiß ich nicht. Ich weinte oft ohne erklärlichen Grund. Irgendwann suchte ich meine Hausärztin auf die mich zu einem Psychotherapeuten überwies. Die Behandlung habe ich abgebrochen, weil ich keinen Sinn darin sah. Auch die Tabletten die ich einnehmen sollte, die stimmungsaufhellend wirken sollten, habe ich zur Seite gelegt. Es half einfach nichts. Je mehr es auf den Eisprung zuging desto schlechter wurde auch meine Stimmung. Ach Empfang keine Freude mehr, und hatte zu nichts Lust. Während der ganzen Zeit war ich Single, immer wenn ich mal jemanden kennenlernte schlug ich ihn in die Flucht mit meinem unausstehlichen Verhalten. So, dachte ich, würde ich nie den Mann fürs Leben finden.
Den Zusammenhang, dass all das von der Spirale kommen könnte sah ich erst nach gut 2.5 Jahren der Qual. Im Internet habe ich sehr viel gelesen und irgendwann dann Mut geschöpft meine Frauenärztin aufzusuchen. Diese wollte mir die Spirale sofort entfernen, weil auch sie schon öfter von Patientinnen gehort habe, dass solche Nebenwirkungen auftraten.
Leider hatte ich dann das Pech, dass der rückholfaden der Spirale weg war, da diese eingewachsen schien.
gestern wurde sie mir dann operativ in einer Tagesklinik entfernt. Nun bin ich gespannt wie sich die nächsten Wochen entwickeln, ob ich eine Besserung wahrnehmen werde. meine Hoffnung, all das all mein Leid nun zu einem Ende kommen könnte ist sehr groß, und mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich bald wieder die alte sein werde die Spaß am Leben hat und dieses auch genießt.
Ich Rate jedem vom Gebrauch dieser Spirale ab, es denn man hat Lust sich beim Selbstverfall zu beobachten. Die einigen die in dieser Zeit zu mir standen war meine Familie, alle anderen haben einen weiten Bogen um mich gemacht. Ich fange nun von vorne an und baue mir mein Leben neu auf - ohne Mirena!

Eingetragen am  als Datensatz 53032
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr Nebenwirkungen mit Levonorgestrel

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 408 Benutzer zu Levonorgestrel

[]