Depressionen bei Gardasil

Nebenwirkung Depressionen bei Medikament Gardasil

Insgesamt haben wir 295 Einträge zu Gardasil. Bei 2% ist Depressionen aufgetreten.

Wir haben 5 Patienten Berichte zu Depressionen bei Gardasil.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg570
Durchschnittliches Alter in Jahren290
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,290,00

Gardasil wurde von Patienten, die Depressionen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Gardasil wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Depressionen auftrat, mit durchschnittlich 1,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depressionen bei Gardasil:

 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Schmerzen, Abgeschlagenheit, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Asthmaanfall, Müdigkeit, Depressionen

Meine Tochter (15 J) bekam Ende September 2007 die 1.HPV Imfpung mit Gardasil. Nach den ersten Beschwerden, Schmerzen an der Einstichstelle, leichte Übelkeit und Abgeschlagenheit in den ersten Tagen, die wir nicht besonders beachtet hatten, stellten sich weitere sehr gravierende Symptome ein. Die Abgeschlagenheit wurde schlimmer, hielt noch Wochen an, dazu kamen starke Konzentrationsstörungen, dadurch ein deutlicher Leistungsabfall in der Schule, starke Asthmaanfälle, extreme Müdigkeit (nach der Schule fiel sie oft ohne Mittagessen ins Bett und hat 4-5 Stunden geschlafen). Meine Tochter war total verzweifelt, hat viel geweint und gesagt sie weiss einfach nicht was mit ihr los ist. Alle Fachärzte die wir aufgesucht haben konnten keine Ursache für die Beschwerden finden. Mit Hilfe alternativer Medizin sind die o.g. Beschwerden langsam wieder zurückgegangen. Nachdem ich im Dezember den 1. Bericht über die Nebenwirkungen von Gardasil gesehen habe, bin ich überzeugt, dass alle Beschwerden durch diese Impfung ausgelöst wurden. Auf die 2. Impfung, die für Januar geplant war, hat...

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter (15 J) bekam Ende September 2007 die 1.HPV Imfpung mit Gardasil. Nach den ersten Beschwerden, Schmerzen an der Einstichstelle, leichte Übelkeit und Abgeschlagenheit in den ersten Tagen, die wir nicht besonders beachtet hatten, stellten sich weitere sehr gravierende Symptome ein. Die Abgeschlagenheit wurde schlimmer, hielt noch Wochen an, dazu kamen starke Konzentrationsstörungen, dadurch ein deutlicher Leistungsabfall in der Schule, starke Asthmaanfälle, extreme Müdigkeit (nach der Schule fiel sie oft ohne Mittagessen ins Bett und hat 4-5 Stunden geschlafen). Meine Tochter war total verzweifelt, hat viel geweint und gesagt sie weiss einfach nicht was mit ihr los ist. Alle Fachärzte die wir aufgesucht haben konnten keine Ursache für die Beschwerden finden. Mit Hilfe alternativer Medizin sind die o.g. Beschwerden langsam wieder zurückgegangen. Nachdem ich im Dezember den 1. Bericht über die Nebenwirkungen von Gardasil gesehen habe, bin ich überzeugt, dass alle Beschwerden durch diese Impfung ausgelöst wurden. Auf die 2. Impfung, die für Januar geplant war, hat meine Tochter verzichtet!

Eingetragen am  als Datensatz 6994
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Gewichtszunahme, Depressionen, Fieber, Erschöpfung, Tachykardie, Eierstockzysten, Unfruchtbarkeit, Prämenstruelles Syndrom, Regelschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Endometriumveränderungen, Schilddrüsenfehlfunktion, Tagesmüdigkeit, Heißhungerattacken

Man sollte diese Impfung tunlichst vermeiden. Informieren Sie sich!

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Man sollte diese Impfung tunlichst vermeiden. Informieren Sie sich!

Eingetragen am  als Datensatz 89008
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Depressionen, Schlafstörungen, Bluthochdruck, Magen-Darm-Störung, Antriebslosigkeit, Thrombosen, Empfindungsstörungen, Rückenschmerzen

Es wurde 2 x geimpft, bis ich die zahlreichen krankhaften Veränderungen zuordnen konnte, die meine Tochter bis dahin nach und nach bekam: Depressionen, massive Schlafstörungen, Herzprobleme (bis hin zu einer Herzkathether-OP) Bluthochdruck, Magen-Darm-Probleme, Antriebslosigkeit (es war ihr über Wochen kaum mehr möglich aufzustehen und die Schule zu besuchen) plötzlich auftretende Blasenentzündung und nun eine tiefe Bein-Venen-Trombose (mit Marcumar-Einnahme), Gefühlsveränderungen im Arm, Rückenschmerzen - zuvor hatte sie keine gesundheitlichen Probleme. Bei der Tochter einer Freundin traten Gehirnentzündungen auf, die später MS auslösen könnten.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es wurde 2 x geimpft, bis ich die zahlreichen krankhaften Veränderungen zuordnen konnte, die meine Tochter bis dahin nach und nach bekam:
Depressionen, massive Schlafstörungen, Herzprobleme (bis hin zu einer Herzkathether-OP) Bluthochdruck, Magen-Darm-Probleme, Antriebslosigkeit (es war ihr über Wochen kaum mehr möglich aufzustehen und die Schule zu besuchen) plötzlich auftretende Blasenentzündung und nun eine tiefe Bein-Venen-Trombose (mit Marcumar-Einnahme), Gefühlsveränderungen im Arm, Rückenschmerzen - zuvor hatte sie keine gesundheitlichen Probleme.

Bei der Tochter einer Freundin traten Gehirnentzündungen auf, die später MS auslösen könnten.

Eingetragen am  als Datensatz 7739
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Kreislaufstörungen, Weinerlichkeit

Meine Tochter 14 ist jetzt zum 3.mal gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft. Schon nach der ersten Impfung hatte sie Muskelkaterähnliche Beschwerden im Arm, nach der zweiten Impfung traten später vermehrt Kopfschmerzen, Übelkeit und Kreislaufschwäche auf.Bin leider nicht auf die Idee gekommen das mit der Impfung in Verbindung zu bringen. Jetzt liegt die dritte Impfung 4 Wochen zurück und sie wirkt weinerlich und Kopfweh hat sie auch des öfteren. Dachte das liegt an der Pubertät.Als Betroffener fühlt man sich nun mal wieder allein gelassen und kann beten das nicht noch schlimmeres kommt. Also ich werde nun weiter beobachten und eines weiss, ich meine zweite Tochter lasse ich nicht impfen!!

Gardasil Impfung bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasil ImpfungHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter 14 ist jetzt zum 3.mal gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft. Schon nach der ersten Impfung hatte sie Muskelkaterähnliche Beschwerden im Arm, nach der zweiten Impfung traten später vermehrt Kopfschmerzen, Übelkeit und Kreislaufschwäche auf.Bin leider nicht auf die Idee gekommen das mit der Impfung in Verbindung zu bringen. Jetzt liegt die dritte Impfung 4 Wochen zurück und sie wirkt weinerlich und Kopfweh hat sie auch des öfteren. Dachte das liegt an der Pubertät.Als Betroffener fühlt man sich nun mal wieder allein gelassen und kann beten das nicht noch schlimmeres kommt. Also ich werde nun weiter beobachten und eines weiss, ich meine zweite Tochter lasse ich nicht impfen!!

Eingetragen am  als Datensatz 8172
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung mit Übelkeit, Erbrechen, Mattigkeit, Depressionen

Auch meine Tochter hat nach der ersten Impfung mit Gardasil im Februar 2008 Nebenwirkungen gehabt, die wir allerdings zunächst einmal nicht auf die Impfung geschoben haben. Erst nach der Sendung Akte am 27.5.08 kamen wir darauf, dass die Impfung daran schuld gehabt haben könnte. Meine Tochter hatte morgendliche Übelkeit, teils auch während ganzer Tage, ähnlich wie bei einer Schwangerschaft auch mit Erbrechen, Schwindelanfälle und Mattigkeit. Außerdem Depressionen mit Weinen und Weltschmerz und Ängste. Alles in Allem war sie in einer schlechten psychischen und physischen Verfassung, die bestimmt 4 Wochen lang anhielt. Alles war sehr diffus und sie fehlte auch in dieser Zeit oft in der Schule. Jetzt geht es ihr wieder besser und die 2. Impfung wäre fällig. Aber nach dem Bericht von gestern Abend werden wir sie nicht mehr impfen lassen, zumal die schlimmsten Auswirkungen bei den befragten Mädchen ja erst nach der 2. Impfung aufgetreten sind.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch meine Tochter hat nach der ersten Impfung mit Gardasil im Februar 2008 Nebenwirkungen gehabt, die wir allerdings zunächst einmal nicht auf die Impfung geschoben haben. Erst nach der Sendung Akte am 27.5.08 kamen wir darauf, dass die Impfung daran schuld gehabt haben könnte. Meine Tochter hatte morgendliche Übelkeit, teils auch während ganzer Tage, ähnlich wie bei einer Schwangerschaft auch mit Erbrechen, Schwindelanfälle und Mattigkeit. Außerdem Depressionen mit Weinen und Weltschmerz und Ängste. Alles in Allem war sie in einer schlechten psychischen und physischen Verfassung, die bestimmt 4 Wochen lang anhielt. Alles war sehr diffus und sie fehlte auch in dieser Zeit oft in der Schule. Jetzt geht es ihr wieder besser und die 2. Impfung wäre fällig. Aber nach dem Bericht von gestern Abend werden wir sie nicht mehr impfen lassen, zumal die schlimmsten Auswirkungen bei den befragten Mädchen ja erst nach der 2. Impfung aufgetreten sind.

Eingetragen am  als Datensatz 8159
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]