Panikattacken bei Mirtazapin

Nebenwirkung Panikattacken bei Medikament Mirtazapin

Insgesamt haben wir 1217 Einträge zu Mirtazapin. Bei 1% ist Panikattacken aufgetreten.

Wir haben 14 Patienten Berichte zu Panikattacken bei Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 82%18%
Durchschnittliche Größe in cm166176
Durchschnittliches Gewicht in kg5870
Durchschnittliches Alter in Jahren3652
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,1022,94

Mirtazapin wurde von Patienten, die Panikattacken als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirtazapin wurde bisher von 17 sanego-Benutzern, wo Panikattacken auftrat, mit durchschnittlich 4,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Panikattacken bei Mirtazapin:

 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörungen mit Realitätsverlust, Alpträume, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Panikattacken, Herzrasen, Aggressivität

Nehme seit ca. 1,5 jahren immer Abends 15 mg Mirtazapin. Als für mich schlimme Nebenwirkungen sind Realitätsverlust, schlimme Alpträume, starke Müdigkeit und Konzentrationsschwäche aufgetreten. Nach Info an meinen Therapeuten wechselte dieser von heut auf morgen das Präparat. Sollte Mirtazapin einfach weglassen und stattdessen eine kleine dosis amitriptylin einnehmen. Nach einnahme traten unruhe, schlaflosikkeit, panikattacken auf. War die ganze nacht wach und bin durch die wohnung gegeistert Hatte zudem noch Herzrasen.War sogar am nächsten tag noch total hippelig und aufgedreht.wie als wenn ich mir irgendwelche drogen reingeschmissen hätte.Auf arbeit war ich komischer weisse auch fit. Wurde im laufe des nachmittags dann etwas ruhiger. konnte trotzdem weiterhin nicht schlafen. Mein körper war müde aber mein kopf hellwach. Ich wollte schlafen konnte aber nicht. Schaffte es dann doch ne halbe stunde zu schlafen. Doch als ich aufwachte war es die hölle. Hatte voll die panikattacken, Stimmungsschwankungen und selbstmordgedanken. Bin total durchgedreht. Ich war nur noch am heulen...

Amitriptylin bei Depression, Schlafstörungen; Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen; Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression, Schlafstörungen1 Tage
MirtazapinDepression, Schlafstörungen2 Jahre
CitalopramDepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit ca. 1,5 jahren immer Abends 15 mg Mirtazapin. Als für mich schlimme Nebenwirkungen sind Realitätsverlust, schlimme Alpträume, starke Müdigkeit und Konzentrationsschwäche aufgetreten. Nach Info an meinen Therapeuten wechselte dieser von heut auf morgen das Präparat. Sollte Mirtazapin einfach weglassen und stattdessen eine kleine dosis amitriptylin einnehmen.
Nach einnahme traten unruhe, schlaflosikkeit, panikattacken auf. War die ganze nacht wach und bin durch die wohnung gegeistert Hatte zudem noch Herzrasen.War sogar am nächsten tag noch total hippelig und aufgedreht.wie als wenn ich mir irgendwelche drogen reingeschmissen hätte.Auf arbeit war ich komischer weisse auch fit.
Wurde im laufe des nachmittags dann etwas ruhiger. konnte trotzdem weiterhin nicht schlafen. Mein körper war müde aber mein kopf hellwach. Ich wollte schlafen konnte aber nicht. Schaffte es dann doch ne halbe stunde zu schlafen. Doch als ich aufwachte war es die hölle. Hatte voll die panikattacken, Stimmungsschwankungen und selbstmordgedanken. Bin total durchgedreht. Ich war nur noch am heulen und konnte nicht mehr aufhören. In meinem kopf waren nur noch schlimme schlechte gedanken. Ich konnte nicht mehr klar denken und war ein völlig anderer mensch. Meine Stimmungsschwankungen wechselten minütlich von Trauer auf Wut. In meiner wut habe ich mir letztendlich die arme aufgeritzt.Ich hatte solche agressionen gegen mich und gegen andere das ich zu allem fähig gewesen wäre. War kurz vorm Selbstmord. Ich war zu diesem zeitpunkt am ende. foür mich hatte mein leben keine perspektive mehr.
Das Drama dauerte noch bis zum nächsten morgen an. Nachdem ich geistig und körperlich vom weinen und den gedanken so ausgebrannt war, sass ich einfach nur apathisch auf dem boden und habe nicht mehr auf ansprache reagiert. Ich stand wörtlich unter schock. Könnte trotz der erschöpfung immer noch nicht schlafen
Ein bekannter der dann verständigt wurde hat mich dann ins krankenhaus gefahren wo ich ein medikament zur beruhigung gespritzt bekommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 7614
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Mirtazapin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörung, Trauma mit Panikattacken, Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Bluthochdruck, Alpträume

Ich nehme Mitrazipin nun seid 3 Monaten und war die ersten 3 Wochen super Glücklich mit Mitrazipin ! Konnte das erste mal seid 4 Jahren wieder richtig gut schlafen und hatte keine Nebenwirkungen ! Doch dann fingen die Nebenwirkungen an Panikattacken,Kalter Schweiß,starke, Kopfscmerzen,Gewichtszunahme,hoher Blutdruck,Alpträume ! Ich bin total unzufrieden und kann das Medikament nicht weiter Empfehlen und rate von dem Medikament ab !!!

Mirtazapin bei Schlafstörung, Trauma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörung, Trauma3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Mitrazipin nun seid 3 Monaten und war die ersten 3 Wochen super Glücklich mit Mitrazipin !
Konnte das erste mal seid 4 Jahren wieder richtig gut schlafen und hatte keine Nebenwirkungen !
Doch dann fingen die Nebenwirkungen an Panikattacken,Kalter Schweiß,starke, Kopfscmerzen,Gewichtszunahme,hoher Blutdruck,Alpträume !
Ich bin total unzufrieden und kann das Medikament nicht weiter Empfehlen und rate von dem Medikament ab !!!

Eingetragen am  als Datensatz 10916
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Albträume, Stimmungsschwankungen, Panikattacken, Antriebslosigkeit, Suizidgedanken, Müdigkeit, Übelkeit, Blähungen, Aggressivität, Unruhe

Citalopram: Die Einnahme von diesem Medikament sorgte zwar oftmals für schlaflose Nächte (extreme realitätsbezogene Albträume), verbesserte mein Zustand aber spürbar. Ich wirkte zwar oft gereizt, aber ebenso fröhlich und entspannt. Nebenwirkungen: - starke Stimmungsschwankungen - nachts Albträume und Panikattaken Mirtazapin: Die Einnahme von diesem Medikament brachte 11 Tage immer schlimmer werdende Antriebs- und Lustlosigkeit mit sich, sowie einen anhaltenden Drang zum Suizid und Selbstverletzung. Nebenwirkungen: - anhaltende Müdigkeit - Übelkeit/ Blähungen - extreme Verschlechterung des Zustandes - Aggressivität/ Zorn Laif900: Dieses Medikament ist pflanzlich und ich vertrage es sehr gut, da es keine Nebenwirkungen hat. Jedenfalls konnte ich noch keine feststellen. Opipramol: Dieses Medikament ist für die Nacht gedacht. Jeden Abend eine halbe Stunde vorm Bett gehen,muss ich 50mg Opipramol nehmen. Ich stelle fest, dass ich nicht überzeugt von diesem...

Citalopram bei Depression; Mirtazapin bei Depression; Laif900 bei Depression; Opipramol bei Depression; Lorazepam bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression11 Tage
MirtazapinDepression11 Tage
Laif900Depression10 Tage
OpipramolDepression7 Tage
LorazepamDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram: Die Einnahme von diesem Medikament sorgte zwar oftmals für schlaflose Nächte (extreme realitätsbezogene Albträume), verbesserte mein Zustand aber spürbar. Ich wirkte zwar oft gereizt, aber ebenso fröhlich und entspannt.
Nebenwirkungen: - starke Stimmungsschwankungen
- nachts Albträume und Panikattaken


Mirtazapin: Die Einnahme von diesem Medikament brachte 11 Tage immer schlimmer werdende Antriebs- und Lustlosigkeit mit sich, sowie einen anhaltenden Drang zum Suizid und Selbstverletzung.
Nebenwirkungen: - anhaltende Müdigkeit
- Übelkeit/ Blähungen
- extreme Verschlechterung des Zustandes
- Aggressivität/ Zorn

Laif900: Dieses Medikament ist pflanzlich und ich vertrage es sehr gut, da es keine Nebenwirkungen hat. Jedenfalls konnte ich noch keine feststellen.

Opipramol: Dieses Medikament ist für die Nacht gedacht. Jeden Abend eine halbe Stunde vorm Bett gehen,muss ich 50mg Opipramol nehmen.
Ich stelle fest, dass ich nicht überzeugt von diesem Medikament bin, weil ich weder gut einschlafen, noch gut durchschlafen kann.
Nebenwirkungen: - Unruhe
- Übelkeit


Lorazepam: Dieses Medikament soll ich bei innerer Unruhe nehmen. Eine halbe Stunde nach Einnahme, bin ich völlig ruhig und gelassen. Nebenwirkungen konnte ich noch keine feststellen.

Eingetragen am  als Datensatz 38782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Laif900
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin, Johanniskraut-Trockenextrakt, Opipramol, Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angststörungen mit Panikattacken, Schwindel, Pulssteigerung

das mitazapin muß ich abends nehmen,es hilft mir soweit das ich schlafen kann, als ich es nicht genommen habe,habe über zwei monate nicht geschlafen,und ich dann schlafe bekomme ich von den nebewirkungen nichts mit.bei dem citalopram das nehme ich jetzt seit fünf tagen da ich über tag immer so unruhig war,seit dem ich das nehme haben sich meine panickattacken verschlimmert,ich leide auch unter schwindel hoher pulsschlag,es ist ganz schlimm hoffe das es aufhört wenn ich sie etwas länger genommen habe

Citalopram bei Angststörungen; Mirtazapin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen1 Wochen
MirtazapinAngststörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

das mitazapin muß ich abends nehmen,es hilft mir soweit das ich schlafen kann, als ich es nicht genommen habe,habe über zwei monate nicht geschlafen,und ich dann schlafe bekomme ich von den nebewirkungen nichts mit.bei dem citalopram das nehme ich jetzt seit fünf tagen da ich über tag immer so unruhig war,seit dem ich das nehme haben sich meine panickattacken verschlimmert,ich leide auch unter schwindel hoher pulsschlag,es ist ganz schlimm hoffe das es aufhört wenn ich sie etwas länger genommen habe

Eingetragen am  als Datensatz 30319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Tinnitus mit Panikattacken, Müdigkeit, Aggressivität, Koordinationsstörungen, Traumveränderungen, Gewichtszunahme

starke Gewichtszunahme, Agressivität, Müdigkeit sofort nach der Einnahme, unerquicklicher Schlaf (meistens), abstruse Träume, Panikattaken, weiterhin Depressionen, starke Störungen in der Feinmotorik und noch ganz viel. Am Anfang war Mirtazapin eine Erlösung, da ich nicht mehr schlafen konnte (mein hochgradiger Tinnitus war ständig da), doch nun ist das Medikament eine wahre Hölle für mich.

Mirtazapin bei Depressionen, Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Tinnitus105 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke Gewichtszunahme, Agressivität, Müdigkeit sofort nach der Einnahme, unerquicklicher Schlaf (meistens), abstruse Träume, Panikattaken, weiterhin Depressionen, starke Störungen in der Feinmotorik und noch ganz viel.
Am Anfang war Mirtazapin eine Erlösung, da ich nicht mehr schlafen konnte (mein hochgradiger Tinnitus war ständig da), doch nun ist das Medikament eine wahre Hölle für mich.

Eingetragen am  als Datensatz 1845
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörung, Essstörung mit Alpträume, Panikattacken

Bei mir hat Mirtazapin Wunder gewirkt. Ich konnte nach Jahren endlich wieder schlafen, hab ein normales Essverhalten entwickelt und ziemlich viel zugenommen (ich war aber auch zu dünn). Meine Stimmung ist viel stabiler geworden und ich fühle mich belastbarer, und so einiges mehr an positiven gefühlen... Nebenwirkungen neben wunderbarem Schlaf und normalem Appetit, sind ziemlich krasse Alpträume, bei mir wie Panikattacken im Schlaf. Aber ich hab mich dran gewöhnt.

Mirtazapin 30-45 mg bei Depression, Schlafstörung, Essstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 30-45 mgDepression, Schlafstörung, Essstörung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir hat Mirtazapin Wunder gewirkt. Ich konnte nach Jahren endlich wieder schlafen, hab ein normales Essverhalten entwickelt und ziemlich viel zugenommen (ich war aber auch zu dünn). Meine Stimmung ist viel stabiler geworden und ich fühle mich belastbarer, und so einiges mehr an positiven gefühlen... Nebenwirkungen neben wunderbarem Schlaf und normalem Appetit, sind ziemlich krasse Alpträume, bei mir wie Panikattacken im Schlaf. Aber ich hab mich dran gewöhnt.

Eingetragen am  als Datensatz 20094
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin 30-45 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Herzrasen, Panikattacken, Übelkeit, Schlafstörungen, Benommenheit

Herzrasen Sowie Panikattacken haben mich nachts begleitet Ich war Tagsüber wie tot.. konnte mich kaum Bewegen .. Übelkeit ect. Und das bei 15 MG Dosis!!!!

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Herzrasen
Sowie Panikattacken haben mich nachts begleitet
Ich war Tagsüber wie tot.. konnte mich kaum Bewegen ..
Übelkeit ect.
Und das bei 15 MG Dosis!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 46031
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):119
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Panikattacken mit Schwindel, Benommenheit, Nervosität, Panikattacken, Gewichtszunahme

Ich ging nach einem halben Jahr Leiden endlich zum Arzt und erhielt die Diagnose "Depression". Mittlerweile weiß ich, dass ich ein Burn-Out-Syndrom habe (wobei der Name egal ist). Ich war ständig auf 180, zittrig, unruhig und konnte absolut nicht mehr abschalten. Hinzu kamen massive Kreislaufprobleme und Dauerschwindel, Ohrensausen, Herzrasen... das ganze Programm eben. Morgens wachte ich um drei Uhr auf und wurde von Sekunde zu Sekunde nervöser, bis ich schließlich fix und fertig aufstand. Nach zwei massiven Panikattacken ging ich schließlich zum Arzt. Anfangs hat mich das Mirtazapin direkt umgehauen, nach ca. einer Woche wurde auf 30 mg aufdosiert. Mir war ständig schwindelig und ich war benommen und gleichzeitig nervös. Nach Einnahme der Tablette (abends) bekam ich Panikattacken, bis die Wirkung so ca. 2 Stunden später einsetzte - ich fiel in Tiefschlaf. Dann bekam ich tagsüber plötzliche Angstattacken. Auf Nachfrage bei meiner Ärtzin bekam ich zu hören, ich solle das alles ignorieren, die Wirkung käme noch, das dauere eben. Nach ca. 4 Wochen fiel ich immer öfter in...

Mirtazapin bei Depression mit Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression mit Panikattacken75 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich ging nach einem halben Jahr Leiden endlich zum Arzt und erhielt die Diagnose "Depression". Mittlerweile weiß ich, dass ich ein Burn-Out-Syndrom habe (wobei der Name egal ist).

Ich war ständig auf 180, zittrig, unruhig und konnte absolut nicht mehr abschalten. Hinzu kamen massive Kreislaufprobleme und Dauerschwindel, Ohrensausen, Herzrasen... das ganze Programm eben. Morgens wachte ich um drei Uhr auf und wurde von Sekunde zu Sekunde nervöser, bis ich schließlich fix und fertig aufstand. Nach zwei massiven Panikattacken ging ich schließlich zum Arzt.

Anfangs hat mich das Mirtazapin direkt umgehauen, nach ca. einer Woche wurde auf 30 mg aufdosiert. Mir war ständig schwindelig und ich war benommen und gleichzeitig nervös. Nach Einnahme der Tablette (abends) bekam ich Panikattacken, bis die Wirkung so ca. 2 Stunden später einsetzte - ich fiel in Tiefschlaf.

Dann bekam ich tagsüber plötzliche Angstattacken. Auf Nachfrage bei meiner Ärtzin bekam ich zu hören, ich solle das alles ignorieren, die Wirkung käme noch, das dauere eben.

Nach ca. 4 Wochen fiel ich immer öfter in ein "schwarzes Loch". Ich lag auf der Couch und sah kein Ende mehr, alles war wie durch dicken Nebel und absolut Hoffnungslos. Da dachte ich noch, die Depression käme vielleicht jetzt erst raus, die depressiven Stimmungen verstärkten sich allerdings.

Während der 2 1/2 Monate Einnahme habe ich 12 Kg zugenommen. Leider alles angefressen, ich hatte richtiggehend "Fressflashs" und zwar ausschließlich auf Zucker.

Ich habe die Einnahme schließlich abgebrochen, nachdem ich ein Wochenende vor lauter Schwindel nicht mehr aus dem Bett kam und nur noch das heulende Elend hatte.

Mittlerweile nehme ich Dysto Loges und bin sehr zufrieden. Gegen die hartnäckigen körperlichen Symptome des Stresses bekomme ich homöopathische Infusionen und schon nach der ersten Anwendung war eine sehr deutliche Besserung zu spüren.

Eingetragen am  als Datensatz 23324
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Kreislaufbeschwerden, Panikattacken, Wahrnehmungsstörungen

ich kann nur jeden davor WARNEN - Absoluter Horrortrip, habe es verschrieben bekommen weil ich schlafstörungen hatte, uralte Panikattacken - Kreislauflaufzusammenbrüche - Psychotische gedanken, wahrnehmungsstörungen, die komplette palette- HORRORZEUG -SOFORT WEGSCHMEISSEN, nach 4Tagen seit der letzten einnahme geht der schwindel die panik wieder zurück, die 4 Tage jedoch waren schlimmer als die abturner wenn man einen haufen drogen auf partys einpfeifft

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich kann nur jeden davor WARNEN - Absoluter Horrortrip, habe es verschrieben bekommen weil ich schlafstörungen hatte, uralte Panikattacken - Kreislauflaufzusammenbrüche - Psychotische gedanken, wahrnehmungsstörungen, die komplette palette- HORRORZEUG -SOFORT WEGSCHMEISSEN, nach 4Tagen seit der letzten einnahme geht der schwindel die panik wieder zurück, die 4 Tage jedoch waren schlimmer als die abturner wenn man einen haufen drogen auf partys einpfeifft

Eingetragen am  als Datensatz 64035
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressive Episode, Angststörungen, Schlaf Störungen mit Schwindel, Herzrasen, Panikattacken, Gewichtszunahme

Hallo, möchte meine Erfahrungen mitteilen, nehem mirtazapin 15mg Setralin 100mg, nebenwirkungen hatte ich starken schwindel, Herzrassen, beklemmungen, Unsicherheit, und am Anfang noch mehr panik Attacken, hat sich aber nach einer weile gelegt zum glück!!! Das schlimmste ist für mich die gewichtszunahmen, nur weiß ich nicht von welchem medi das kommt??

Mirtazapin bei Angststörungen, Schlaf Störungen; Setralin bei Depressive Episode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngststörungen, Schlaf Störungen-
SetralinDepressive Episode-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, möchte meine Erfahrungen mitteilen, nehem mirtazapin 15mg Setralin 100mg, nebenwirkungen hatte ich starken schwindel, Herzrassen, beklemmungen, Unsicherheit, und am Anfang noch mehr panik Attacken, hat sich aber nach einer weile gelegt zum glück!!! Das schlimmste ist für mich die gewichtszunahmen, nur weiß ich nicht von welchem medi das kommt??

Eingetragen am  als Datensatz 27364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Setralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Panikattacken, Konzentrationsstörungen

Antriebslosigkeit, Machtlosigkeit, Gewichtszunahme, starke Konzentrationsschwächen, Gefühlsschwäche, Panikattacken

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Antriebslosigkeit, Machtlosigkeit, Gewichtszunahme, starke Konzentrationsschwächen, Gefühlsschwäche, Panikattacken

Eingetragen am  als Datensatz 2428
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Bipolare Störung/ Schlafstörung mit Schwindel, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Panikattacken

Ich habe Mirtazapin nun ca ein halbes Jahr eingenommen. Nach den gewöhnlichen 2-4 Wochen bis sich die Wirksamkeit voll entfalten hat, haben sich meine Depressionen deutlich gebessert, die beiden Pole zwischen viel zu guter Laune und schlimmen Tiefphasen waren nicht mehr so ausgeprägt, mit der Zeit stellte sich gar eine Art Antriebslosigkeit ein, ich war weder Energiegeladen, noch erschöpft. Ich fühlte mich viel mehr "schwimmend". Meine Schlafstörungen (vor der Einnahme brauchte ich 3-4 Stunden zum Einschlafen, konnte nie durchschlafen) haben sich ab der ersten Einnahme (immer abends vor dem Schlafengehen) sofort gebessert, da es Müdigkeit verursacht. in dem halben Jahr habe ich jedoch mehr als 8kg zugenommen (von 48-50 auf 58kg). An sich war ich sehr zufrieden mit dem Medikament, jedoch begann in dem letzten Monat tagsüber starker Schwindel bis hin zu Blackouts und heftige Panikattacken, die meist in der Einschlafphase aufgetreten sind. Natürlich Rücksprache mit meinem Arzt beim nächsten Termin gehalten, der mir nun Fluoxetin verschrieben hat (was wohl zwar nicht mehr...

Mirtazapin bei Bipolare Störung/ Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinBipolare Störung/ Schlafstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mirtazapin nun ca ein halbes Jahr eingenommen. Nach den gewöhnlichen 2-4 Wochen bis sich die Wirksamkeit voll entfalten hat, haben sich meine Depressionen deutlich gebessert, die beiden Pole zwischen viel zu guter Laune und schlimmen Tiefphasen waren nicht mehr so ausgeprägt, mit der Zeit stellte sich gar eine Art Antriebslosigkeit ein, ich war weder Energiegeladen, noch erschöpft. Ich fühlte mich viel mehr "schwimmend".
Meine Schlafstörungen (vor der Einnahme brauchte ich 3-4 Stunden zum Einschlafen, konnte nie durchschlafen) haben sich ab der ersten Einnahme (immer abends vor dem Schlafengehen) sofort gebessert, da es Müdigkeit verursacht.
in dem halben Jahr habe ich jedoch mehr als 8kg zugenommen (von 48-50 auf 58kg).
An sich war ich sehr zufrieden mit dem Medikament, jedoch begann in dem letzten Monat tagsüber starker Schwindel bis hin zu Blackouts und heftige Panikattacken, die meist in der Einschlafphase aufgetreten sind. Natürlich Rücksprache mit meinem Arzt beim nächsten Termin gehalten, der mir nun Fluoxetin verschrieben hat (was wohl zwar nicht mehr Einschlaffördernd ist, jedoch wesentlich Angstlösender ist und weniger Nebenwirkungen verursachen soll).
Ich kann Mirtazapin bedingt empfehlen, natürlich nur unter ständiger Rücksprache mit einem Arzt, jeder Körper ist anders, ich wäre zufrieden gewesen, wären nicht die Schwindel- und Panikattacken aufgetreten.

Eingetragen am  als Datensatz 65056
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionssion mit Gewichtszunahme, Panikattacken, Atembeschwerden

Hallihallo Ich habe dieses Medikament gegen meine Depression verschrieben bekommen und ich kann nur so viel dazu schreiben. Es hat mir nicht geholfen. Im Gegenteil, ich bekam schlimme Panikattacken, Angstzustände, Atemnot und habe zu all dem Übel in 3 Wochen 8 kg zugenommen. Mir hat dieses Medikament leider nicht gegen meine Depression geholfen. Das einzig Gute, ich konnte nachts supergut schlafen. Seelenruhig wie ein Baby, tief und fest. Es wirkt ja schließlich bei jedem anders aber mir hat es nichts gebracht. Ich habe jetzt Tianeurax verschrieben bekommen. Mal schauen, wie das wirkt. Kann ja nur besser werden. Nun wünsche ich euch eine gute Nacht und alles Gute

Mirtazapin bei Depressionssion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionssion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallihallo

Ich habe dieses Medikament gegen meine Depression verschrieben bekommen und ich kann nur so viel dazu schreiben. Es hat mir nicht geholfen. Im Gegenteil, ich bekam schlimme Panikattacken, Angstzustände, Atemnot und habe zu all dem Übel in 3 Wochen 8 kg zugenommen. Mir hat dieses Medikament leider nicht gegen meine Depression geholfen. Das einzig Gute, ich konnte nachts supergut schlafen. Seelenruhig wie ein Baby, tief und fest. Es wirkt ja schließlich bei jedem anders aber mir hat es nichts gebracht. Ich habe jetzt Tianeurax verschrieben bekommen. Mal schauen, wie das wirkt. Kann ja nur besser werden. Nun wünsche ich euch eine gute Nacht und alles Gute

Eingetragen am  als Datensatz 59931
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Müdigkeit, Heißhunger, Panikattacken

Kurz nach der Einnahme wie weggehauen Extrem tiefer, langer Schlaf Selbst nach 48 Stunden noch starke Müdigkeit Heißhunger Panik Medikament nach der ersten Einnahme abgesetzt.

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kurz nach der Einnahme wie weggehauen
Extrem tiefer, langer Schlaf
Selbst nach 48 Stunden noch starke Müdigkeit
Heißhunger
Panik

Medikament nach der ersten Einnahme abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 9547
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]