Angstzustände bei Implanon

Nebenwirkung Angstzustände bei Medikament Implanon

Insgesamt haben wir 376 Einträge zu Implanon. Bei 2% ist Angstzustände aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Angstzustände bei Implanon.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1710
Durchschnittliches Gewicht in kg710
Durchschnittliches Alter in Jahren430
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,330,00

Wo kann man Implanon kaufen?

Implanon ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Implanon wurde von Patienten, die Angstzustände als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Implanon wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Angstzustände auftrat, mit durchschnittlich 3,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Angstzustände bei Implanon:

⌀ Durchschnitt 4,6 von 10,0 Punkten

Implanon für Verhütung mit Stimmungsschwankungen, Haarausfall, Libidoverlust, Akne, Zwischenblutungen, Erbrechen, Antriebslosigkeit, Panikattacken, Migräne, Schwindel, Zystenbildung

Also ich bekam mein erstes implanon ende 2010.. alles lief super.. keine Nebenwirkungen, keine Periode.. am 21.01.14 wurde mir mein zweites eingesetzt.. am 03.03.14 war ich in Koblenz auf einer party in Koblenz.. ich war Fahrer, habe daher nichts getrunken. Auf dem Rückweg wurden meine hände taub und mir wurde extrem schlecht. Alles hat sich gedreht und ich musst auf den nächsten Rastplatz fahren mittlerweile habe ich nichtsmehr gesehen bzw nurnoch verschwommen. Ich war nurnoch am brechen unh konnte keine Orientierung finden.. jemand anderes musste weiter fahren und ich bin direkt eingeschlafen.. am nächsten Tag bin ich zum Arzt, der nichts feststellen konnte.. es ging mir eine Woche lang sehr komisch.. aber habe mich noch nicht viel bei gedacht. Im märz wurde mir schwindelig, bekam sehverlust und panik.. die Ärzte in wnd schickten mich nach homburg in die uniklinik um meine gleichgewichtsorgane zu checken.. dort fand man auch nichts.. ende April wollte ich meinen Freund vom Bahnhof abholen.. als ich aus der dusche kam, hatte ich kein Gleichgewicht mehr.. mir kam es vor als würde...

Implanon bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonVerhütung-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Also ich bekam mein erstes implanon ende 2010.. alles lief super.. keine Nebenwirkungen, keine Periode.. am 21.01.14 wurde mir mein zweites eingesetzt.. am 03.03.14 war ich in Koblenz auf einer party in Koblenz.. ich war Fahrer, habe daher nichts getrunken. Auf dem Rückweg wurden meine hände taub und mir wurde extrem schlecht. Alles hat sich gedreht und ich musst auf den nächsten Rastplatz fahren mittlerweile habe ich nichtsmehr gesehen bzw nurnoch verschwommen. Ich war nurnoch am brechen unh konnte keine Orientierung finden.. jemand anderes musste weiter fahren und ich bin direkt eingeschlafen.. am nächsten Tag bin ich zum Arzt, der nichts feststellen konnte.. es ging mir eine Woche lang sehr komisch.. aber habe mich noch nicht viel bei gedacht. Im märz wurde mir schwindelig, bekam sehverlust und panik.. die Ärzte in wnd schickten mich nach homburg in die uniklinik um meine gleichgewichtsorgane zu checken.. dort fand man auch nichts.. ende April wollte ich meinen Freund vom Bahnhof abholen.. als ich aus der dusche kam, hatte ich kein Gleichgewicht mehr.. mir kam es vor als würde ich im 45grad Winkel zur Seite laufen.. es machte sich Nervosität und Panik breit..trotz allem bib ich noch nach wnd gefahren.. am Bahnhof ging es dann garnichtmehr.. er musste mich ins Krankenhaus fahren. Dort hatte ich einen Einen Viel zu niedrigen Blutdruck, der obere wert lag gerade mal bei 85 bei einer Körpergröße von 1.85. Nach einer Infusion mit Kochsalzlösung wurde ich wieder heimgeschickt. Zuhause bekam ich Atemnot und noch mehr Panik. Ein paar Stunden später bin ich nach neunkirchen ins Krankenhaus gekommen. Dort wurde ich stationär behalten mit nem verdacht auf hirntumor.. doch der wurde ausgeschlossen.. ich wurde auf sämtliche Krankheiten getestet nach einer Woche wurde ich ohne befund entlassen.. jeden morgen muste ich brechen, hatte Depressionen und angst. Gegen juli besserte sich dies. Anfang/mitte September ging es wieder los.. ich verbrachte die zeit die ich nicht von arzt zu arzt rannte im dunklen bett... ich konnte weder essen, noch was drin behalten. Mein Frauenarzt lehte ausdrücklich ab dass dies ein Zusammenhang mit dem implanon hätte.. wieder führte mich mein weg ins Krankenhaus.. die überwiesen mich in die Psychiatrie, welche mich behalten wollte.. ich lehnte ab.. ich war mir sicher dass ich keine Depressionen hatte.. also keine echten.. im Internet erkundigte ich mich über die Symptome und fand immer wieder berichte übers implanon.. auf meinen Wunsch und gegen den rat des Arztes ließ ich mir das Ding entfernen und wechselte den arzt.. dieser bestätigte mir den Ursprung meiner Attacken.. ein jahr blieb ich hormonfrei und nahm Präparate wie bonasanit und mönchspfeffer.. seit der Entfernung hatte ich keine solche Attacke mehr.. aber permanent mit Haarausfall, akne, Depressionen, Unterbauchschmerzen, Zysten, Panikattacken und Schlafstörungen probleme. Im September 2015 bekam ich gegen meine Zysten die pille maxim. Laut fa könnte das testosteron welches von den Zysten produziert wurde ein ausschlaggebender Punkt sein.. die Zysten verschwanden und die Beschwerden wurden weniger.. seit 3 monaten jedoch bekomme ich meine tage nichtmehr und seit ca 3-4 Wochen wird die Psyche wieder auf die Probe gestellt. Fühle mich jedes mal als wäre es nurnoch ein kleines stück bis zu vollkommenen verzweifelung.. begleitet wird alles stetig mit Migränen.. z.t. sogar auramigräne. (Ich hatte früher nie Kopfweh)
und kein arzt kann mir helfen dies zu lindern..
Dies war mein Erfahrungsbericht.. es könnte gut sein dass ich etwas vergessen oder nicht ausformuliert habe da dieser horror wie ein Eisberg ist.. bei fragen oder tips könnt ihr mich gerne anschreiben
Achso.. bin 23 jahre.. also war bei beginn der Geschichte 21

Eingetragen am  als Datensatz 73459
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 19.06.2016
mehr
⌀ Durchschnitt 3,0 von 10,0 Punkten

Implanon für Endometriose mit Dauerblutungen, Zystenbildung, Antriebslosigkeit, Angstzustände, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Depression, Muskelschmerzen, Missempfindungen, Kopfschmerzen, Mundschleimhautentzündung, Libidoverlust

nach dem einsetzen hatte ich über 1 woche schmerzen im arm, die langsam besser wurden. Blaue Flecke hat das einsetzen auch mit sich gebracht. Danach fing eine 2,5 jahre horrorzeit an, die u.a. ständige blutungen, viele zysten, unwohlfühlen, antriebslosigkeit, müdigkeit, schlechte laune, gefühllosigkeit, krankfühlen, symptome als hätte man ein lungenproblem, schwach, muskelschmerzen, dumpfe schmerzen v.a. arme und beine, kribbeln, kopfprobleme, kopfschmerzen, entzündungen im mundbereich, zahnimplantatentfernung (was die probleme zwar abmilderte aber nicht beseitigte), viel antibiotika (mit dem vom zahnarzt haben die blutungen für ein paar wochen aufgehört und ich fühlte mich in der zeit besser) und dann weiter blutungen, libidoverlust, mein körper im dauerstress und muskeln im dauereinsatz, auf dauer kein schöner zustand, usw mit sich brachten. das implantat merkte man bei bestimmten bewegungen ab und zu, konnte man aber mit leben. ein gefühl schwer krank zu sein und nicht zu wissen was man hat, denn kann das alles anwandlung der endometriose sein, die vorher kaum schmerzen...

Implanon bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEndometriose-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

nach dem einsetzen hatte ich über 1 woche schmerzen im arm, die langsam besser wurden. Blaue Flecke hat das einsetzen auch mit sich gebracht. Danach fing eine 2,5 jahre horrorzeit an, die u.a. ständige blutungen, viele zysten, unwohlfühlen, antriebslosigkeit, müdigkeit, schlechte laune, gefühllosigkeit, krankfühlen, symptome als hätte man ein lungenproblem, schwach, muskelschmerzen, dumpfe schmerzen v.a. arme und beine, kribbeln, kopfprobleme, kopfschmerzen, entzündungen im mundbereich, zahnimplantatentfernung (was die probleme zwar abmilderte aber nicht beseitigte), viel antibiotika (mit dem vom zahnarzt haben die blutungen für ein paar wochen aufgehört und ich fühlte mich in der zeit besser) und dann weiter blutungen, libidoverlust, mein körper im dauerstress und muskeln im dauereinsatz, auf dauer kein schöner zustand, usw mit sich brachten. das implantat merkte man bei bestimmten bewegungen ab und zu, konnte man aber mit leben.
ein gefühl schwer krank zu sein und nicht zu wissen was man hat, denn kann das alles anwandlung der endometriose sein, die vorher kaum schmerzen verursachte, außer ab und zu mal ziehen in der bauchgegend?
meine frauenärztin war der überzeugung das liege nicht am implanon und wollte es nach diversen praxisbesuchen, besuch eines endometriosezentrums (ratschlag op, medikament danach wechseln und dann psychologe) (da hab ich mich geweigert), besuch beim endokrinologen (mit ratschlag das medikament gegen ein anderes auszutauschen, da blutwerte nicht gut) nicht entfernen. besser wäre gebärmutterentfernung.
eine anderer frauenarzt hat es mir dann spater entfernt und ich fühlte mich schon kurz nach der entfernung besser und hatte mehr schwung.

Eingetragen am  als Datensatz 63397
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 25.08.2014
mehr
⌀ Durchschnitt 3,8 von 10,0 Punkten

Implanon für Empfängnisverhütung mit Antriebslosigkeit, Depression, Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen, Herzrasen, Angstzustände, Zystenbildung, Pilzinfektion

Hallo ihr lieben. Ich rate euch ganz stark vom Implanon ab. Bei dem ersten Implanon war eigentlich alles OK bis auf Depressionen und generelle Lustlosigkeit. 1 1/2 Jahre keine Periode und dann sehr unregelmäßig mit Zwischenblutungen. Das zweite Implanon hatte es dann in sich. Starke Unterleibsschmerzen Zwischenblutungen Depressionen, Herzrasen, Angstzustände usw. Plötzlich bekam ich die Diagnose nach einer ganz normalen routine Untersuchung. Krebsabstrich PAB3d. Ich hatte nicht gedacht dass das vom Implanon kommt. Dann hatte ich so starke Schmerzen in der Nacht, war im Krankenhaus, Pilzinfektion und eine Zyste mit 2,7cm. Sie haben dann gemeint das würde schonwieder nachlassen und die Zyste ist nicht schlimm. Doch leider vergingen die Schmerzen nicht. Die Schmerzattacken wurden immer schlimmer in der Nacht, so dass ich in der Nacht munter geworden bin und nur noch geschriehen habe, ich wusste nicht mehr wie ich mich noch drehen und wenden sollte. Also hat mich die Rettung in der Nacht geholt und mich in die Gyn Station in das Krankenhaus gebracht. Sie haben mich dann...

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hallo ihr lieben.
Ich rate euch ganz stark vom Implanon ab.
Bei dem ersten Implanon war eigentlich alles OK bis auf Depressionen und generelle Lustlosigkeit.
1 1/2 Jahre keine Periode und dann sehr unregelmäßig mit Zwischenblutungen.
Das zweite Implanon hatte es dann in sich. Starke Unterleibsschmerzen Zwischenblutungen Depressionen, Herzrasen, Angstzustände usw.
Plötzlich bekam ich die Diagnose nach einer ganz normalen routine Untersuchung.
Krebsabstrich PAB3d. Ich hatte nicht gedacht dass das vom Implanon kommt.
Dann hatte ich so starke Schmerzen in der Nacht, war im Krankenhaus, Pilzinfektion und eine Zyste mit 2,7cm. Sie haben dann gemeint das würde schonwieder nachlassen und die Zyste ist nicht schlimm.
Doch leider vergingen die Schmerzen nicht. Die Schmerzattacken wurden immer schlimmer in der Nacht, so dass ich in der Nacht munter geworden bin und nur noch geschriehen habe, ich wusste nicht mehr wie ich mich noch drehen und wenden sollte.
Also hat mich die Rettung in der Nacht geholt und mich in die Gyn Station in das Krankenhaus gebracht.
Sie haben mich dann untersucht. Die erste Diagnose war verdacht auf Eierstockentzündung.
Ich wurde Stationär aufgenommen, doch dann gingen die Untersuchungen weiter weil die Entzündungswerte passten.
In der Nacht hatten sie meine Zyste auch schon gesehen, da war sie 3,2cm im Durchmesser.
Mittag konnten sie die Untersuchung fast nicht mehr durchführen da ich solche schmerzen hatte.
Nun war die Zyste 4cm und drehte sich um den Eierstock.
Sofort wurde eine OP durchgeführt.
Gottseidank mussten sie mir nichts außer der Zyste entfernen.
3 Schnitte im Bauch 6 Wochen schonen.
Nach 3 Wochen fingen dann schonwieder die uneträglichen Schmerzen an.
Kontrolle beim FA und da sah er auf der anderen Seite wieder eine Zyste von 3,6cm.
Ich war einfach nur mehr fertig. Das Östrogen des Implanon war Futter für die Zysten.
Darum wurde das Implanon sofort entfernt.
2 Monate später waren dann alle Zysten weg und die Krebsabstrichwerte waren auch wieder in Ordnung. Seit das Implanon weg ist geht es mir einfach wieder super ich bin wieder ein ganz anderer Mensch. Nie wieder würde ich mir soetwas einpflanzen lassen! FINGER WEG!
Mein Arzt hat mir dann erzählt dass das Medikament an Indonesischen Frauen ausgetestet worden ist, bei denen hat es gepasst.
Nur ich möchte euch wirklich fragen, kann man uns wirklich in unserer Beschaffenheit mit Indonesischen Frauen vergleichen?

Nie wieder Chemie und den Körper vorgaukeln dass man dauerschwanger ist. Es geht auch anders.

Eingetragen am  als Datensatz 60018
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 11.03.2014
mehr
⌀ Durchschnitt 4,6 von 10,0 Punkten

Implanon für Depressionen, Müdigkeit, Zystenbildung, Unterleibschmerzen, Libidoverlust, 'Bandscheibenvorfall mit Unterleibsschmerzen, Depression, Schmierblutungen, Antriebslosigkeit, Angstzustände, Zystenbildung

Ich benutze das Implanon seit Juli 2012 - vorher hatte ich die Mirena. Leider da sie bei mir entzündungs ähnliche Unterleibsschmerzen brachte wechselte ich auf das Implanon. Ich musste auf etwas wechseln, dass meine Blutungen unterbindet, da ich Endometrioseherde habe. Zuerst dachte ich wie toll! dass Stäbchen ist ähnlich wie die Mirena. Aber ich bin mit meinen jetzt 23 Jahren seit 2 Jahren selbstständig und am Anfang dachte ich, dass ich eine Art Weiterentwicklung durchmache durch die Selbstständigkeit gewisse Mühe hatte mich anzutreiben mich zu puschen, obwohl ich immer ein sehr Zielstrebiger Mensch bin und immer 100% gebe kam es mir komisch vor auf einmal auf nichts mehr Lust zu haben - sogar ich als mega Sportlerin mache zurzeit gar keinen Sport mehr ich mag einfach nicht mehr. Seit einem Jahr habe ich extreme Müdigkeitsanfälle und Lustlosigkeit auf sämtliches, ich fühle mich wertlos und antriebslos - ich merke dass ich in einer Depression stecke und merke dass es wirklich grundlos ist. Und dabei müsste ich mich toll fühlen da ich ein mega Projekt an der Hand habe, aber es...

Implanon bei Depressionen, Müdigkeit, Zystenbildung, Unterleibschmerzen, Libidoverlust, 'Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonDepressionen, Müdigkeit, Zystenbildung, Unterleibschmerzen, Libidoverlust, 'Bandscheibenvorfall1 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich benutze das Implanon seit Juli 2012 - vorher hatte ich die Mirena. Leider da sie bei mir entzündungs ähnliche Unterleibsschmerzen brachte wechselte ich auf das Implanon. Ich musste auf etwas wechseln, dass meine Blutungen unterbindet, da ich Endometrioseherde habe. Zuerst dachte ich wie toll! dass Stäbchen ist ähnlich wie die Mirena. Aber ich bin mit meinen jetzt 23 Jahren seit 2 Jahren selbstständig und am Anfang dachte ich, dass ich eine Art Weiterentwicklung durchmache durch die Selbstständigkeit gewisse Mühe hatte mich anzutreiben mich zu puschen, obwohl ich immer ein sehr Zielstrebiger Mensch bin und immer 100% gebe kam es mir komisch vor auf einmal auf nichts mehr Lust zu haben - sogar ich als mega Sportlerin mache zurzeit gar keinen Sport mehr ich mag einfach nicht mehr. Seit einem Jahr habe ich extreme Müdigkeitsanfälle und Lustlosigkeit auf sämtliches, ich fühle mich wertlos und antriebslos - ich merke dass ich in einer Depression stecke und merke dass es wirklich grundlos ist. Und dabei müsste ich mich toll fühlen da ich ein mega Projekt an der Hand habe, aber es wird von Tag zu Tag schlimmer. Seit 3 Monaten habe ich Zysten, die je nach Zyklus die Seite wechseln und dazu Schmierblutungen und Unterleibsschmerzen die mich nur noch ins Bett werfen. Nun da ich zum Glück diese Webseite gesehen habe, wird es mir klar - dass diese Symptome an dem Implanon liegen müssen. Am 5. November muss ich wegen der Zysten wieder zur Kontrolle wie jetzt schon 3 Mal in 3 Monaten. Ich werde mir das Implanon entfernen lassen und wenn ich eine Besserung merke werde ich davon berichten. Ich finde wenn man jung ist sollte man sich nicht in einem solchen Zustand fühlen und es isch schlimm, dass nicht mehr darauf hingewiesen wird, welche Nebenwirkungen das Implanon hat. Denn eine Zyste hatte ich bei der Mirena schon, die war etwas schmerzend und schon genug belastend - was das Implanon nach meiner Überzeugung anstellt ist keinem zumutbar. Deshalb rate ich schwerstens ab.

Eingetragen am  als Datensatz 57129
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 24.10.2013
mehr
⌀ Durchschnitt 1,2 von 10,0 Punkten

Implanon für Verhütungsmittel mit Dauerblutungen, Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Angstzustände

Ich habe mir vor ca. 8Monaten das Implanon einführen lassen.Ich habe ständige Blutungen gehabt, vor ca. 3 Wochen hat's bei mir mit Schwindelanfällen angefangen, dazu kamen Übelkeit, Müdigkeit, Stimmungsschwangungen, Angst. Ich war 2 Wochen krank geshrieben, da mein Arzt gemeint hat, dass ich einen Erschöpfungsyndrom habe. Ich war zuvor ein sehr vitaler Mensch, diese Probleme haben mich aus der Lebensbahn geworfen. Das Stäbchen habe ich mir rausziehen lassen. Ich hoffe, es geht mir jetzt besser. Ich epfehle es niemanden, denn das Implanon ist reine Geldabzögerei, wahrscheinlich, laut Berichten, wurde dies nicht mal richtig getestet. Also sind wir alle Versuchskaninchen.

Implanon bei Verhütungsmittel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonVerhütungsmittel8 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe mir vor ca. 8Monaten das Implanon einführen lassen.Ich habe ständige Blutungen gehabt, vor ca. 3 Wochen hat's bei mir mit Schwindelanfällen angefangen, dazu kamen Übelkeit, Müdigkeit, Stimmungsschwangungen, Angst. Ich war 2 Wochen krank geshrieben, da mein Arzt gemeint hat, dass ich einen Erschöpfungsyndrom habe. Ich war zuvor ein sehr vitaler Mensch, diese Probleme haben mich aus der Lebensbahn geworfen. Das Stäbchen habe ich mir rausziehen lassen. Ich hoffe, es geht mir jetzt besser.
Ich epfehle es niemanden, denn das Implanon ist reine Geldabzögerei, wahrscheinlich, laut Berichten, wurde dies nicht mal richtig getestet. Also sind wir alle Versuchskaninchen.

Eingetragen am  als Datensatz 46224
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 30.07.2012
mehr
⌀ Durchschnitt 5,6 von 10,0 Punkten

Implanon für Depressionen, Angstzustände, 15 Kilo Gewichtszunahme innerh. 1 Jahr ohne Ernährungsänderung, Kopfschmerzen. Nach 2 Jahren rausnehmen lassen, heute (5 Jahre später) schleichend besser durch Unterstützung der Leber um Hormonhaushalt wieder einzupendeln. mit Depressionen, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Angstzustände, Wahrnehmungsstörungen

KATASTROPHE! Hormonschock für den Körper, soll drei Jahre vorhalten. DEPRESSIONEN, 15 Kilo Gewichtszunahme innerh. eines Jahres ohne Ernährungsänderung, Angstzustände, Derealisation, Wahrnehmungsstörung, Todesangst, Kopfschmerzen. Nach 2 Jahren rausnehmen lassen, heute (5 Jahre später) schleichend besser durch Unterstützung der Leber um Hormonhaushalt wieder einzupendeln (keinen Kaffee, keinen Alkohol, viel warmes sauberes Wasser trinken) Bis heute nichts mehr wie früher! ABZURATEN von Implanon oder anderen so hoch dosierten Hormonen.

Implanon bei Depressionen, Angstzustände, 15 Kilo Gewichtszunahme innerh. 1 Jahr ohne Ernährungsänderung, Kopfschmerzen. Nach 2 Jahren rausnehmen lassen, heute (5 Jahre später) schleichend besser durch Unterstützung der Leber um Hormonhaushalt wieder einzupendeln.

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonDepressionen, Angstzustände, 15 Kilo Gewichtszunahme innerh. 1 Jahr ohne Ernährungsänderung, Kopfschmerzen. Nach 2 Jahren rausnehmen lassen, heute (5 Jahre später) schleichend besser durch Unterstützung der Leber um Hormonhaushalt wieder einzupendeln.2 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

KATASTROPHE! Hormonschock für den Körper, soll drei Jahre vorhalten.
DEPRESSIONEN, 15 Kilo Gewichtszunahme innerh. eines Jahres ohne Ernährungsänderung, Angstzustände, Derealisation, Wahrnehmungsstörung, Todesangst, Kopfschmerzen. Nach 2 Jahren rausnehmen lassen, heute (5 Jahre später) schleichend besser durch Unterstützung der Leber um Hormonhaushalt wieder einzupendeln (keinen Kaffee, keinen Alkohol, viel warmes sauberes Wasser trinken)
Bis heute nichts mehr wie früher!
ABZURATEN von Implanon oder anderen so hoch dosierten Hormonen.

Eingetragen am  als Datensatz 34822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 29.05.2011
mehr
⌀ Durchschnitt 7,8 von 10,0 Punkten

Implanon für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Zyklusstörungen, Libidoverlust, Antriebslosigkeit, Panikattacken, Herzrasen, Gewichtszunahme, Zystenbildung, Schilddrüsenunterfunktion

Ich habe bereits das 3. Implanon (insgesamt 7. Jahr) und es machen sich auch bei mir Nebenwirkungen bemerkbar, die beim 1. Stäbchen gar nicht da waren. Ab dem 3. Stäbchen: Kopfschmerzen fast migräneartig ,gestörter Zyklus mit Dauerblutungen, nur einige Tage ohne Blutung, man weiß nie wann es wieder losgeht. Sehr zum Entzücken des Ehemanns, denn die Libido ist quasi nicht mehr vorhanden und wenn- hab ich meine Tage... Anrtiebsolsigkeit, Panikatacken, Herzrasen und Gewichtszunahme trotz Sport und Apetitlosigkeit. Beim 2. Stäbchen waren es nur die Dauerblutungen und Brustspannen. Inzwischen sind wir datüber hinweg, jetzt ist auch noch die Übelkeit hinzu gekommen. Ich bin knapp 40 Jahre, habe 2 Söhne im Teenageralter und mein Frauenarzt wollte mich nicht sterilisieren, ich sei noch zu jung und könnte meine Meinung noch ändern. Jetzt ist das Stäbchen Nr. 3 im Jahr 2010 fällig zum rausnehmen und ich werde dann nochmals um eine Steilisation anfragen. Es wurden inzwischen Zysten im Eierstock festgestellt und eine latente Schildrüsenunterfunktion, die lt. Aussage meines Gyn. ebenfalls...

Implanon bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütung7 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe bereits das 3. Implanon (insgesamt 7. Jahr) und es machen sich auch bei mir Nebenwirkungen bemerkbar, die beim 1. Stäbchen gar nicht da waren. Ab dem 3. Stäbchen: Kopfschmerzen fast migräneartig ,gestörter Zyklus mit Dauerblutungen, nur einige Tage ohne Blutung, man weiß nie wann es wieder losgeht. Sehr zum Entzücken des Ehemanns, denn die Libido ist quasi nicht mehr vorhanden und wenn- hab ich meine Tage... Anrtiebsolsigkeit, Panikatacken, Herzrasen und Gewichtszunahme trotz Sport und Apetitlosigkeit. Beim 2. Stäbchen waren es nur die Dauerblutungen und Brustspannen. Inzwischen sind wir datüber hinweg, jetzt ist auch noch die Übelkeit hinzu gekommen. Ich bin knapp 40 Jahre, habe 2 Söhne im Teenageralter und mein Frauenarzt wollte mich nicht sterilisieren, ich sei noch zu jung und könnte meine Meinung noch ändern. Jetzt ist das Stäbchen Nr. 3 im Jahr 2010 fällig zum rausnehmen und ich werde dann nochmals um eine Steilisation anfragen.
Es wurden inzwischen Zysten im Eierstock festgestellt und eine latente Schildrüsenunterfunktion, die lt. Aussage meines Gyn. ebenfalls davon kommen könnte. ( da auch hier die Beschwerden wie oben beschrieben sind, kann ich nicht mit sicherheit sagen das die Nebenwirkungen, bzw. Unterfunktion auf das Implanon zurückzuführen sind)
Da es ein wirklich sicheres und bequemes Verhütungsmittel mit gutem Preis Leistungsverhältnis ist, und beim 1. Stäbchen keine Probleme Auftraten, würde ich es bedingt empfehlen. Man sollte evtl. danach eine Pause einlegen. Für jüngere Frauen ohne Kinder halte ich es für nicht geeignet. Ansonsten innovative Idee.

Eingetragen am  als Datensatz 18513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 20.09.2009
mehr
⌀ Durchschnitt 0,0 von 10,0 Punkten

Implanon für Verhuetung mit Schwindel, Gewichtszunahme, Hautunreinheiten, Angstgefühle

Schwindel, Gewichtszunahme 30kg vorher 65kg, unreine Haut, Angst, nach entfernen des Implanon sofort 15kg abgenommen, starkes PMS seit dem entfernen

Implanon bei Verhuetung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonVerhuetung6 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Schwindel, Gewichtszunahme 30kg vorher 65kg, unreine Haut, Angst, nach entfernen des Implanon sofort 15kg abgenommen, starkes PMS seit dem entfernen

Eingetragen am  als Datensatz 5431
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 09.12.2007
mehr

[]