Angstzustände bei MCP

Nebenwirkung Angstzustände bei Medikament MCP

Insgesamt haben wir 247 Einträge zu MCP. Bei 14% ist Angstzustände aufgetreten.

Wir haben 34 Patienten Berichte zu Angstzustände bei MCP.

Prozentualer Anteil 80%20%
Durchschnittliche Größe in cm168175
Durchschnittliches Gewicht in kg6585
Durchschnittliches Alter in Jahren4156
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,6627,74

MCP wurde von Patienten, die Angstzustände als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

MCP wurde bisher von 16 sanego-Benutzern, wo Angstzustände auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Angstzustände bei MCP:

 

MCP für darmträgheit, Verstopfung mit Angstzustände, Kopfschmerzen, Unruhe

innere Unruhe/ Getriebenheit, Angstzustände, dabei trotzdem körperlich schlapp, starke Kopfschmerzen

MCP bei darmträgheit, Verstopfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPdarmträgheit, Verstopfung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

innere Unruhe/ Getriebenheit, Angstzustände, dabei trotzdem körperlich schlapp, starke Kopfschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 5889
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Magenschmerzen, Übelkeit mit Angstzustände, Schlafstörungen, Alpträume, Unruhe, Zittern

Hatte MCP aufgrund von Übelkeit und Magenschmerzen bekommen. Bekam Angst-u. Panikattacken, Einschlafstörungen, Alpträume, Ruhelosigkeit, Zittern - die Beschwerden gingen erst nach 3 Tagen wieder weg.

MCP bei Magenschmerzen, Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPMagenschmerzen, Übelkeit1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte MCP aufgrund von Übelkeit und Magenschmerzen bekommen. Bekam Angst-u. Panikattacken, Einschlafstörungen, Alpträume, Ruhelosigkeit, Zittern - die Beschwerden gingen erst nach 3 Tagen wieder weg.

Eingetragen am  als Datensatz 11645
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für DURCHFALL, Magenbeschwerden, Erbrechen mit Unruhe, Angstzustände, Wahnvorstellungen

Hallo, Ich habe vom Notarzt MCP 10 mg injektion gespritzt bekommen. Gegen Erbrechen, Durchfall und Magenkrämpfe. Ich war so schwach das ich mich selbst zur Toilette quälen musste.Nach dem ich es in die Vene gespritzt bekommen habe, vergingen keine 2 minuten und ich war total aufgewühlt und hatte totalen Bewegungszwang, laufen, rennen, schreien vor Angst weil ich nicht wusste was mit mir geschieht.Ich lag wie ein Käfer aufen Rücken im bett und stramelle wild rum. Mein Hals verrenkte sich und ich kam mir hilflos und komplet irre vor.Alles was ich anfassen wollte kam mir nutzlos vor und jede Bewegung kam mir dumm und sehr kompliziert vor.Ich dachte ich werde für immer so bleiben und müsse mich umbringen wenns weiter so geht. Mein Freund kam dann nach Hause und brachte mich sofort ins Kh in die Notaufnahme.Da konnte mir keiner helfen und schickten mich wieder heim.Mit den Worten: Des wird schon alles...aber wie man sich fühlt, komplett irre und weiß nichts mehr anzufangen mit sich und fühlt sich als ob man nicht ich selber wäre, ist denen egal! Dieses Gefühl besessen zu sein...

MCP bei DURCHFALL, Magenbeschwerden, Erbrechen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPDURCHFALL, Magenbeschwerden, Erbrechen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

Ich habe vom Notarzt MCP 10 mg injektion gespritzt bekommen. Gegen Erbrechen, Durchfall und Magenkrämpfe. Ich war so schwach das ich mich selbst zur Toilette quälen musste.Nach dem ich es in die Vene gespritzt bekommen habe, vergingen keine 2 minuten und ich war total aufgewühlt und hatte totalen Bewegungszwang, laufen, rennen, schreien vor Angst weil ich nicht wusste was mit mir geschieht.Ich lag wie ein Käfer aufen Rücken im bett und stramelle wild rum. Mein Hals verrenkte sich und ich kam mir hilflos und komplet irre vor.Alles was ich anfassen wollte kam mir nutzlos vor und jede Bewegung kam mir dumm und sehr kompliziert vor.Ich dachte ich werde für immer so bleiben und müsse mich umbringen wenns weiter so geht. Mein Freund kam dann nach Hause und brachte mich sofort ins Kh in die Notaufnahme.Da konnte mir keiner helfen und schickten mich wieder heim.Mit den Worten: Des wird schon alles...aber wie man sich fühlt, komplett irre und weiß nichts mehr anzufangen mit sich und fühlt sich als ob man nicht ich selber wäre, ist denen egal! Dieses Gefühl besessen zu sein wünsche ich keinen Menschen!!! Jetzt nach einem tag fühle ich mich immer noch nen bisschen komisch und schwitze total oft.Das einzige , es hat gegen meine Krankheiten sofort geholfen nur so schnell es geholfen hat, hatte ich auch diese krassen Nebenwirkungen und ich empfiehle keinen diese MCP!!!

Eingetragen am  als Datensatz 51031
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Magenbeschwerden mit Unruhe, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Zittern, Mundtrockenheit, Depressionen

schwere innere Unruhe, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Zittern, Mundtockenheit, Depressionen

MCP bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPMagenbeschwerden30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

schwere innere Unruhe, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Zittern, Mundtockenheit, Depressionen

Eingetragen am  als Datensatz 2030
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit mit Blickkrämpfe, Zittern, Angstzustände

Ich habe die MCP Tabletten in Kombination mit 2 homöopathischen Mitteln eingenommen, da ich seit einiger Zeit an einem Reizdarm leide. Infolgedessen habe ich die Mittel von meinem Arzt verschrieben bekommen. Nach zwei tägiger Anwendung (3 mal täglich eine MCP Tablette) stellte sich, eine halbe Stunden nach der Einnahme der Mittel, ein leichtes Unwohlsein bei mir ein. Ich konnte auf einmal nur noch verschwommen sehen. Dann fingen meine Augen an zu zucken und mein Blick wich immer in die obere, rechte Ecke und meine Augen rollten mit. Schließlich verkrampfte auch mein Kopf und ich musste ihn, mit meinen Augen, immer nach hinten rechts bewegen. Ich konnte meinen Kopf und auch meine Augen nicht mehr richtig kontrollieren. Das geschah alles bei vollem Bewusstsein und ich bekam alles mit, konnte aber nichts dagegen tun. Zwar war es mir möglich, meinen Kopf in eine andere Richtung wie z.B. nach unten zu bewegen, jedoch bewegte er sich mit meinen rollenden Augen nach einigen Sekunden wieder, wie von Geisterhand, nach hinten und blieb auch dort. Ich ließ mir berichten, dass dieses sehr...

MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die MCP Tabletten in Kombination mit 2 homöopathischen Mitteln eingenommen, da ich seit einiger Zeit an einem Reizdarm leide. Infolgedessen habe ich die Mittel von meinem Arzt verschrieben bekommen. Nach zwei tägiger Anwendung (3 mal täglich eine MCP Tablette) stellte sich, eine halbe Stunden nach der Einnahme der Mittel, ein leichtes Unwohlsein bei mir ein. Ich konnte auf einmal nur noch verschwommen sehen. Dann fingen meine Augen an zu zucken und mein Blick wich immer in die obere, rechte Ecke und meine Augen rollten mit. Schließlich verkrampfte auch mein Kopf und ich musste ihn, mit meinen Augen, immer nach hinten rechts bewegen. Ich konnte meinen Kopf und auch meine Augen nicht mehr richtig kontrollieren. Das geschah alles bei vollem Bewusstsein und ich bekam alles mit, konnte aber nichts dagegen tun. Zwar war es mir möglich, meinen Kopf in eine andere Richtung wie z.B. nach unten zu bewegen, jedoch bewegte er sich mit meinen rollenden Augen nach einigen Sekunden wieder, wie von Geisterhand, nach hinten und blieb auch dort. Ich ließ mir berichten, dass dieses sehr gruselig aussah. Nach einigen Minuten setzte schließlich auch ein heftiges Zittern ein. Auf dem Weg ins Krankenhaus konnte ich meinen Kopf und auch Blick wieder einigermaßen normal kontrollieren. Die Freude über das verschwinden der Symptome hielt nicht lange an. Mein Zittern war jedoch nicht weggegangen, wurde immer schlimmer , ich war wackelig auf den Beinen und nach ca 20 Minuten setzten auch die anderen Symptome, wie die unkontrollierbaren Bewegungen meines Kopfes und das Verlangen meiner Augen sich nach hinten rechts zu bewegen, wieder ein. Ich bekam Angstzustände, da ich befürchtete, dass es nicht mehr weggehen würde. Der erste Arzt im Krankenhaus untersuchte mich und fand keine körperliche Ursache. Ich wurde in die Notaufnahme zu einem anderen Arzt weitergeleitet. Dieser untersuchte mich nochmals und schloss eine körperliche Ursache zunächst ebenfalls aus, da meine Werte, wie Blutdruck, EKG usw alle normal waren. Er vermutete anfangs, dass meine Symptome einer psychischen Ursache unterliegen müssten oder die Einnahme der MCP Tabletten Schuld sein müsste. Er holte sich außerdem die Meinung eines Oberarztes und eines Psychologen ein. So bekam ich 2 Stunden nach dem erstmaligen eintreten der Symptome 2 Beruhigungstabletten. Als diese, nach einer weiteren Stunde jedoch nicht geholfen haben und nur mein Zittern wegging, stützte er sich auf die andere Vermutung, dass die MCP Tabletten die Ursache für meine Symptome sein mussten. Ich verzweifelte zwischendurch, hatte Angst und mein Nacken verspannte durch die Bewegungen immer mehr. Außerdem tat mir mein Kiefer durch die Verspannungen weh und ich musste immer meine Zähne immer zusammen beißen und mein Mund war schief. Ich bekam ein Gegenmittel in Form einer Infusion (Biperiden 2,5 mg), die sehr schnell wirkte. Nach ca 15 min konnte ich meinen Kopf wieder kontrollieren und alles war wieder weitgehend normal, sodass der Arzt zu dem Entschluss kam, dass ich einen allergischen Schock hatte. Ich fühlte mich zwar schlapp und kann mich ab der Einnahme des Beruhigungsmittels nur noch an Bruchteile des Abends erinnern, sodass ich mir den Abend erzählen lassen musste, war aber sehr glücklich darüber, dass nach 3 Stunden die Quälerei endlich vorbei war. Ich bin sehr froh, dass der sehr kompetente Arzt, der mich behandelte, von den Nebenwirkungen und dem Rückruf der MCP Tropfen gehört hatte und die richtigen Schritte eingeleitet hat. Nach ca 24 Stunden hatte ich das Gefühl, dass die Symptome wieder einsetzten. Ich begann leicht zu zittern und fühlte mich schlapp und bekam Angst. Jedoch war dem dies nicht so und anscheinend bildete ich mir das nur ein, da ich Angst hatte. Insgesamt habe ich einige Tage nach dem allergischen Schock immer noch Nackenschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 65473
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit mit Sehstörungen, Angstgefühle, Unruhe, Engegefühl im Hals, Halssteife

Sehstörung, Blick nach oben, Nackensteife, Zunge wölbt sich, Engegefühl im Hals, Angst, Unruhe

MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehstörung, Blick nach oben, Nackensteife, Zunge wölbt sich, Engegefühl im Hals, Angst, Unruhe

Eingetragen am  als Datensatz 3765
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit bei Migräne mit Panikattacken

Ich nahm MCP Zäpfchen einige Male bei Übelkeit im Rahmen von Migräneattacken. Mir und auch engen Familienangehörigen ist aufgefallen, dass sich starke Panikatacken kurze Zeit nach der Einnahme einstellten. Der Zusammenhang war auf Grund der seltenen Einnahme erst nach längerer Zeit aufgefallen, aber dann absolut eindeutig. Seit dem verwende ich mit Erfolg Vomex Zäpfchen, um die Übelkeit bei starken Migräneanfällen zu lindern.

MCP bei Übelkeit bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit bei Migräne-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm MCP Zäpfchen einige Male bei Übelkeit im Rahmen von Migräneattacken. Mir und auch engen Familienangehörigen ist aufgefallen, dass sich starke Panikatacken kurze Zeit nach der Einnahme einstellten. Der Zusammenhang war auf Grund der seltenen Einnahme erst nach längerer Zeit aufgefallen, aber dann absolut eindeutig. Seit dem verwende ich mit Erfolg Vomex Zäpfchen, um die Übelkeit bei starken Migräneanfällen zu lindern.

Eingetragen am  als Datensatz 79213
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit mit Anschwellen der Zunge, Todesangst, Bluthochdruck

Nach der Einnahme von nur 3 Tabletten sehr schmerzhafte Gesichtslähmung/ Verzerrung des Gesichts.Meine Zunge schwoll an,dass ich Sie im Rachen spürte.Blutdruck 180. Ich musste den Notarzt rufen lassen,konnte selbst nicht mehr sprechen. Ich kam sofort in die Klinik,für 2 Tage.,hatte Todesangst,Angst zu ersticken. Nie mehr dieses Medikament!!!!

MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Einnahme von nur 3 Tabletten sehr schmerzhafte Gesichtslähmung/
Verzerrung des Gesichts.Meine Zunge schwoll an,dass ich Sie im Rachen spürte.Blutdruck 180.
Ich musste den Notarzt rufen lassen,konnte selbst nicht mehr sprechen.
Ich kam sofort in die Klinik,für 2 Tage.,hatte Todesangst,Angst zu ersticken.
Nie mehr dieses Medikament!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 77379
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Magenbeschwerden mit Schlafstörungen, Unruhe, Depressive Verstimmungen, Panikattacken

Ich habe MCP aufgrund von Magenbeschwerden genommen und konnte durch das Medikament keine Besserung erfahren. Im Gegenteil: Ich konnte nicht schlafen, wollte nichts mehr essen, wurde durch eine unerträgliche Agitiertheit getrieben, wo ich fast wahnsinnig wurde und hatte depressive Gedanken. Seit dem habe ich Angstzustände, weil ich Angst habe nochmals in einen solchen Zustand zugeraten. Samt Panikattacken. Irgendwann schaute ich mal auf die Nebenwirkungen, da stand doch tatsächlich bei "häufig" Depressionen. Finger weg, liebe Leute!

MCP bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPMagenbeschwerden3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe MCP aufgrund von Magenbeschwerden genommen und konnte durch das Medikament keine Besserung erfahren. Im Gegenteil: Ich konnte nicht schlafen, wollte nichts mehr essen, wurde durch eine unerträgliche Agitiertheit getrieben, wo ich fast wahnsinnig wurde und hatte depressive Gedanken. Seit dem habe ich Angstzustände, weil ich Angst habe nochmals in einen solchen Zustand zugeraten. Samt Panikattacken. Irgendwann schaute ich mal auf die Nebenwirkungen, da stand doch tatsächlich bei "häufig" Depressionen. Finger weg, liebe Leute!

Eingetragen am  als Datensatz 73696
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Magen-Darm-Infekt mit Panikattacken

Ich habe das Medikament immer wieder mal genommen wenn ich Magen Darm Probleme hatte. Seit Jahren nach einer Gallenblasen Op hatte ich immer wieder Magenprobleme. Angstattacken,die ich bekam habe ich nie auf das Medikament zurückgeführt. Nun bin ich auf das pflanzliche Iberogast umgestiegen und habe meine Ruhe, sowohl bei den Panikattacken als auch bei den Magen und Darmproblemen.MCP sollten einfach nicht verschrieben werden .

MCP Tropfen bei Magen-Darm-Infekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCP TropfenMagen-Darm-Infekt7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament immer wieder mal genommen wenn ich Magen Darm Probleme hatte.
Seit Jahren nach einer Gallenblasen Op hatte ich immer wieder Magenprobleme.
Angstattacken,die ich bekam habe ich nie auf das Medikament zurückgeführt.
Nun bin ich auf das pflanzliche Iberogast umgestiegen und habe meine Ruhe, sowohl bei den Panikattacken als auch bei den Magen und Darmproblemen.MCP sollten einfach nicht verschrieben werden .

Eingetragen am  als Datensatz 56417
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP Tropfen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit bei Gastritis mit Unruhe, Angstzustände, Depressive Verstimmungen

Aufgrund einer Gastritis verschrieb mir ein Arzt neben anderen Medikamenten MCP in Tablettenform. Es setzte eine wahnsinnige Unruhe ein, so habe ich mir in der einen Minute die Kleidung ausgezogen, im Eilverfahren geduscht, Kleidung wieder an, hingelegt, aufgestanden, umgezogen... Über Stunden. Desweiteren hatte ich gleichzeitig extreme Angstzustände, an Schlaf war nicht zu denken. Durch eine Kollegin, die MCP als "Teufelszeug" bezeichnete, wurde ich auf die Nebenwirkungen hingewiesen. Ein anderer Arzt bestätigte diese Vermutung. Dieser stellte auch einen erheblichen Blutdruckanstieg fest (mein Blutdruck ist sonst immer zu niedrig). Literweise habe ich Tee getrunken, um das Medikament auszuspülen und merke seitdem (es ist nun zwei Tage her) eine Besserung. In der letzten Nacht habe ich einen pflanzlichen Beruhigungs- und Schlaftee getrunken, damit ich nach zwei komplett schlaflosen Nächten nicht immer quälende Bilder sehe sobald ich die Augen schließe. Depressive Gedanken habe ich immer noch - und wünsche mir, dass sich das bald legt. Für mich wird es MCP nie wieder geben.

MCP bei Übelkeit bei Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit bei Gastritis2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund einer Gastritis verschrieb mir ein Arzt neben anderen Medikamenten MCP in Tablettenform. Es setzte eine wahnsinnige Unruhe ein, so habe ich mir in der einen Minute die Kleidung ausgezogen, im Eilverfahren geduscht, Kleidung wieder an, hingelegt, aufgestanden, umgezogen... Über Stunden. Desweiteren hatte ich gleichzeitig extreme Angstzustände, an Schlaf war nicht zu denken. Durch eine Kollegin, die MCP als "Teufelszeug" bezeichnete, wurde ich auf die Nebenwirkungen hingewiesen. Ein anderer Arzt bestätigte diese Vermutung. Dieser stellte auch einen erheblichen Blutdruckanstieg fest (mein Blutdruck ist sonst immer zu niedrig). Literweise habe ich Tee getrunken, um das Medikament auszuspülen und merke seitdem (es ist nun zwei Tage her) eine Besserung. In der letzten Nacht habe ich einen pflanzlichen Beruhigungs- und Schlaftee getrunken, damit ich nach zwei komplett schlaflosen Nächten nicht immer quälende Bilder sehe sobald ich die Augen schließe. Depressive Gedanken habe ich immer noch - und wünsche mir, dass sich das bald legt. Für mich wird es MCP nie wieder geben.

Eingetragen am  als Datensatz 46499
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit, Magenbeschwerden mit Engegefühl im Brustkorb, Druckgefühl in der Brust, Angstzustände, Unruhe

Habe diese Tropfen schon ein paar mal eingenommen, aber jedesmal bekam ich kurz nach der Einnahme ein starkes Engegefühl sowie einen extremen Druck im Brustkorb und es stellten sich große Angstgefühle und Unruhezustände ein. Seitdem trau ich mich nicht mehr, dieses Medikament nochmal zu nehmen.

MCP bei Übelkeit, Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit, Magenbeschwerden2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe diese Tropfen schon ein paar mal eingenommen, aber jedesmal bekam ich kurz nach der Einnahme ein starkes Engegefühl sowie einen extremen Druck im Brustkorb und es stellten sich große Angstgefühle und Unruhezustände ein.

Seitdem trau ich mich nicht mehr, dieses Medikament nochmal zu nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 32651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Gastritis mit Muskelkrämpfe, Schmerzen, Panikattacken

Nach der Einnahme von MCP-Tropfen hatte ich etwa eine halbe Stunde danach schlimme Krämpfe im Nacken-Hals- Kieferbereich, die mir große Panikattacken und sehr starke Schmerzen verursachte. Es war ein Gefühl, als wolle man mir die Zunge in den Hals ziehen und gleichzeitig den Kiefer zusammenpressen. Erst Stunden später gab man mir im Krankenhaus ein Gegenmittel nahmens Akineton- schlagartig waren die Beschwerden weg, aber ich fühlte mich reif für die Psychiatrie!

MCP bei Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPGastritis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Einnahme von MCP-Tropfen hatte ich etwa eine halbe Stunde danach schlimme Krämpfe im Nacken-Hals- Kieferbereich, die mir große Panikattacken und sehr starke Schmerzen verursachte. Es war ein Gefühl, als wolle man mir die Zunge in den Hals ziehen und gleichzeitig den Kiefer zusammenpressen. Erst Stunden später gab man mir im Krankenhaus ein Gegenmittel nahmens Akineton- schlagartig waren die Beschwerden weg, aber ich fühlte mich reif für die Psychiatrie!

Eingetragen am  als Datensatz 8250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit, Erbrechen mit Angstgefühle, Zittern

Anwendung bei Colon-CA,Z.n. Chemo, Zittern, Angst

MCP bei Übelkeit, Erbrechen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit, Erbrechen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei Colon-CA,Z.n. Chemo,

Zittern, Angst

Eingetragen am  als Datensatz 3456
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Magenbeschwerden mit Panikattacken

Generalisierte Angststorung ausgelöst mit der ich viele Jahre zu kämpfen hatte .

MCP bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPMagenbeschwerden-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Generalisierte Angststorung ausgelöst mit der ich viele Jahre zu kämpfen hatte .

Eingetragen am  als Datensatz 82168
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Magen Prokinetikum mit Angstzustände, Müdigkeit, Atembeschwerden

Atemprobleme beim Einschalfen, Angstzustände, Panikattacken, ständige Müdigkeit - auch morgens!

MCP bei Magen Prokinetikum

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPMagen Prokinetikum13 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Atemprobleme beim Einschalfen, Angstzustände, Panikattacken, ständige Müdigkeit - auch morgens!

Eingetragen am  als Datensatz 75013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit mit Unruhe, Halsenge, Atembeschwerden, Blickkrämpfe, Angstgefühle, Blutdruckanstieg

Ich habe MCP Kapseln wegen Übelkeit genommen. Die Übelkeit legte sich schnell,jedoch begannen dann die Nebenwirkungen, die wirklich schrecklich waren. Erst fing es an mit innerer Unruhe, ging weiter mit einem Kloß Gefühl im Hals, was sich über Stunden hinzog und ging weiter mit Atemnot, Verdrehen der Augen so dass ich nur noch an die Decke schauen konnte und mir ein Blick nach geradeaus unmöglich war. Dadurch bekam ich natürlich Angst und Panik kam auf. Ich hatte sehr hohen Blutdruck und einen hohen Puls. Das waren die schlimmsten Nebenwirkungen bei einem Medikament bisher und ich hoffe nie mals wieder sowas zu erleben. Teufelszeug! zumindest bei mir, ich würde jedem davon abraten.

MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe MCP Kapseln wegen Übelkeit genommen.
Die Übelkeit legte sich schnell,jedoch begannen dann die Nebenwirkungen, die wirklich schrecklich waren.
Erst fing es an mit innerer Unruhe, ging weiter mit einem Kloß Gefühl im Hals, was sich über Stunden hinzog und ging weiter mit Atemnot, Verdrehen der Augen so dass ich nur noch an die Decke schauen konnte und mir ein Blick nach geradeaus unmöglich war. Dadurch bekam ich natürlich Angst und Panik kam auf.
Ich hatte sehr hohen Blutdruck und einen hohen Puls.
Das waren die schlimmsten Nebenwirkungen bei einem Medikament bisher und ich hoffe nie mals wieder sowas zu erleben.
Teufelszeug! zumindest bei mir, ich würde jedem davon abraten.

Eingetragen am  als Datensatz 63440
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit mit Panikattacken, Unruhe, Sehstörungen, Herzrasen, Depressive Verstimmungen

Habe MCP bei Übelkeit am Abend einmal 10 mg und am darauffolgenden morgen erneut 10 mg genommen. Ca. 6 Std. nach der letzten Einnahme kam es zu dicht aufeinander folgenden Panikattacken, unerträglicher Unruhe, verschwommenem Sehen, Herzrasen. Etwas später kam depressive Stimmung hinzu. Nach drei Tagen ging's etwas besser, die Fahrigkeit und Panik kam zeitwiese noch auf. Nach 5 Tagen war der Spuk vorbei.

MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe MCP bei Übelkeit am Abend einmal 10 mg und am darauffolgenden morgen erneut 10 mg genommen. Ca. 6 Std. nach der letzten Einnahme kam es zu dicht aufeinander folgenden Panikattacken, unerträglicher Unruhe, verschwommenem Sehen, Herzrasen. Etwas später kam depressive Stimmung hinzu. Nach drei Tagen ging's etwas besser, die Fahrigkeit und Panik kam zeitwiese noch auf. Nach 5 Tagen war der Spuk vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 63180
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit mit Angstzustände, Verwirrtheit

Ich habe das MCP wegen latenter Übelkeit verschrieben bekommen. Etwa 3 Monate später stellte sich heraus, dass die Übelkeit an einem Gallenstein und einer stark entzündeten Gallenblase (kurz vor dem platzen) lag. Zunächst bekam ich es als Spritze beim Arzt in einer hohen Dosis ich denke es waren 30mg. Das hat sofort geholfen und am nächsten Tag ging es mir super. Danach fingen die Probleme wieder los und ich bekam MCP-Zäpfchen verschrieben und auch die MCP-Tropfen. Ich sollte 5 Zäpfchen pro Tag für einige Wochen einnehmen. Ich denke nach circa 1 Woche gingen Probleme los mit Angstzuständen, Panikattacken, steifer Blick (als wäre man nicht ganz da). Gegen die Übelkeit hat es nicht mehr geholfen, also abgesetzt. Damals kam ich nicht darauf, dass es am MCP lag. Nun nach einer Gallenblasenentfernung trat noch immer etwas Übelkeit auf, also wieder vor 3 Tagen circa 40 Tropfen am Tag genommen..und das selbe Probelm wieder..Verwirrtheitszustand, Panikattacken, Angstgefühl, getrübte Auffassungsgabe. Bekannte fragten mich ob ich etwas getrunken habe!! Was ich nicht habe..ich trinke so gut...

MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das MCP wegen latenter Übelkeit verschrieben bekommen. Etwa 3 Monate später stellte sich heraus, dass die Übelkeit an einem Gallenstein und einer stark entzündeten Gallenblase (kurz vor dem platzen) lag. Zunächst bekam ich es als Spritze beim Arzt in einer hohen Dosis ich denke es waren 30mg. Das hat sofort geholfen und am nächsten Tag ging es mir super. Danach fingen die Probleme wieder los und ich bekam MCP-Zäpfchen verschrieben und auch die MCP-Tropfen. Ich sollte 5 Zäpfchen pro Tag für einige Wochen einnehmen. Ich denke nach circa 1 Woche gingen Probleme los mit Angstzuständen, Panikattacken, steifer Blick (als wäre man nicht ganz da). Gegen die Übelkeit hat es nicht mehr geholfen, also abgesetzt. Damals kam ich nicht darauf, dass es am MCP lag. Nun nach einer Gallenblasenentfernung trat noch immer etwas Übelkeit auf, also wieder vor 3 Tagen circa 40 Tropfen am Tag genommen..und das selbe Probelm wieder..Verwirrtheitszustand, Panikattacken, Angstgefühl, getrübte Auffassungsgabe. Bekannte fragten mich ob ich etwas getrunken habe!! Was ich nicht habe..ich trinke so gut wie nie Alkohol.
Für eine kurzzeitige Anwendung die nicht über 1 Woche hinausgeht und in geringen Mengen (10 Tropfen am Tag) eingenommen wird würde ich es empfehlen, da es anfangs gegen die Übelkeit sehr gut geholfen hat..alles was darüber hinausgeht in Dauer oder Höhe der Dosierung kann ich von meinem Standpunkt aus auf keinem Fall empfehlen..Da habe ich lieber noch Übelkeit. Ich hoffe, dass die Nebenwirkungen bald wieder nachlassen, es ist schon der 3. Tag nach der Einnahme ich bin immer noch sehr sehr müde obwohl ich ganze 10 Std. geschlafen habe und habe Verwirrtheitszustände. Nicht mehr so stark wie am selben Tag oder einen Tag nach der Einnahme..Also bitte seid vorsichtig mit diesem Medikament. Ich werde jetzt auf Iberogast umsteigen, es ist rein pflanzlich und wurde mir von meinem Arzt empfohlen.

Eingetragen am  als Datensatz 59372
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MCP für Übelkeit mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Unruhe, Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe, Angstzustände

Bekam das Medikament, wegen Übelkeit vom Arzt verschrieben. Zu Beginn der Therapie leichte Verbesserung der Übelkeit. Jedoch traten zunehmend schwere Nebenwirkungen auf, welche ich jedoch leider nicht sofort MCP zugeschrieben habe. Somit setzte ich die Einnahme nach der Anordung meines Arztes fort. Am meisten machte mir die innere Unruhe zu schaffen. Auf der einen Seite wollte ich nur noch schlafen, lag ich dann jedoch im Bett hatte ich das Bedürfnis mich zu bewegen, meine Muskeln speziell in den Beinen fingen an zu kribbeln und ich konnte nicht ruhig liegen. Zu diesen Nebenwirkungen kamen dann Angst, depressive Vestimmung, Schluckprobleme(trocke Kehle), permanente Abeschlagenheit, morgendlicher Würgreiz (kein Erbrechen), sowie Schlafstörungen(wurde Nachts immer zur selben Zeit Wach und konnte nicht mehr einschlafen). Es mag Leute geben, dene dieses Medikament wunderbar hilft, auch ich habe es bei kürzeren Anwendungen gut vertragen, jedoch werde ich es persönlich in Zukunft meiden und auf pflanzliche Arzneimittel ausweichen. Jetzt 24 Stunden nach der letzten Einnahme...

MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam das Medikament, wegen Übelkeit vom Arzt verschrieben.
Zu Beginn der Therapie leichte Verbesserung der Übelkeit.
Jedoch traten zunehmend schwere Nebenwirkungen auf, welche ich jedoch leider nicht sofort MCP zugeschrieben habe. Somit setzte ich die Einnahme nach der Anordung meines Arztes fort. Am meisten machte mir die innere Unruhe zu schaffen. Auf der einen Seite wollte ich nur noch schlafen, lag ich dann jedoch im Bett hatte ich das Bedürfnis mich zu bewegen, meine Muskeln speziell in den Beinen fingen an zu kribbeln und ich konnte nicht ruhig liegen.

Zu diesen Nebenwirkungen kamen dann Angst, depressive Vestimmung, Schluckprobleme(trocke Kehle), permanente Abeschlagenheit, morgendlicher Würgreiz (kein Erbrechen), sowie Schlafstörungen(wurde Nachts immer zur selben Zeit Wach und konnte nicht mehr einschlafen).

Es mag Leute geben, dene dieses Medikament wunderbar hilft,
auch ich habe es bei kürzeren Anwendungen gut vertragen, jedoch werde ich es persönlich in Zukunft meiden und auf pflanzliche Arzneimittel ausweichen.

Jetzt 24 Stunden nach der letzten Einnahme habe ich immernoch Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen in den Handgelenken und fühle mich müde.
Jedoch habe ich das Gefühl, dass es langsam besser wird.

Ich hoffe ein paar Leuten mit meinen Erfahrungen geholfen zu haben.

Eingetragen am  als Datensatz 40535
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

MCP
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Angstzustände bei MCP

[]