Appetitlosigkeit bei Metformin

Nebenwirkung Appetitlosigkeit bei Medikament Metformin

Insgesamt haben wir 299 Einträge zu Metformin. Bei 7% ist Appetitlosigkeit aufgetreten.

Wir haben 22 Patienten Berichte zu Appetitlosigkeit bei Metformin.

Prozentualer Anteil 80%20%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg8397
Durchschnittliches Alter in Jahren4855
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,9729,61

Metformin wurde von Patienten, die Appetitlosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metformin wurde bisher von 20 sanego-Benutzern, wo Appetitlosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitlosigkeit bei Metformin:

 

Metformin für Übergewicht, Polycystische Ovarien, Insulinresistenz mit Übelkeit, Durchfall, Appetitlosigkeit

Seit guten 6 Monaten nehme ich Metformin. Zuerst 500mg 1-0-0, 4 Wochen später 1-0-1 Das Medikament sollte meinen Zyklus regulieren und wir haben gehofft dass ich dadurch etwas an Gewicht verliere. Zuvor: 170cm & ~90kg. Mittlerweile nehme ich metformin 850mg in der Dosierung 1-0-1 Ich vertrage es gut, hatte anfangs jedoch Nebenwirkungen wie Übelkeit, öfter mal Durchfall und Appetitlosigkeit—>nicht unbedingt ein Nachteil. Mittlerweile bin ich bei +-75 Kg. Mein Zyklus hat sich zudem auch reguliert.

Metformin bei Übergewicht, Polycystische Ovarien, Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminÜbergewicht, Polycystische Ovarien, Insulinresistenz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit guten 6 Monaten nehme ich Metformin. Zuerst 500mg 1-0-0, 4 Wochen später 1-0-1
Das Medikament sollte meinen Zyklus regulieren und wir haben gehofft dass ich dadurch etwas an Gewicht verliere. Zuvor: 170cm & ~90kg.
Mittlerweile nehme ich metformin 850mg in der Dosierung 1-0-1
Ich vertrage es gut, hatte anfangs jedoch Nebenwirkungen wie Übelkeit, öfter mal Durchfall und Appetitlosigkeit—>nicht unbedingt ein Nachteil.
Mittlerweile bin ich bei +-75 Kg.
Mein Zyklus hat sich zudem auch reguliert.

Eingetragen am  als Datensatz 79678
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für PCO-Syndrom; Insulinresistenz mit Durchfall, Blähungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme

Metformin habe ich bekommen, da man bei mir das PCO-Syndrom diagnostiziert hat. Da ich hormonele Verhütung uns somit auch die Pille ablehne, habe ich eben Metformin bekommen. Außerdem sind Antibabypillen schlecht bei einer Insulinresistenz :) Nebenwirkungen hatte ich nur in den ersten 2-3 Wochen. Bei den ersten Einnahmen hatte ich Durchfall, Blähungen und Appetitlosigkeit, die sich dann aber wieder schnell legte. Ich hab an Gewicht verloren und bekomme nur noch etwas Blähungen, wenn ich etwas sehr fettges oder kohlenhydrathaltiges verspeise. Zur Zeit wirkt das Metformin zwar nicht, aber de Wirkung soll auch erst innerhalb der ersten 10-12 Wochen eintreten. Ich bin dann mal gespannt Die Therapie mit Mteformin ist in Dt. off-lable, daher muss ich alles sebst bezahlen. für 4 monate sind das rund 15€, also billiger als die pille, deshalb solls mir recht sein.

Metformin bei PCO-Syndrom; Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPCO-Syndrom; Insulinresistenz5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metformin habe ich bekommen, da man bei mir das PCO-Syndrom diagnostiziert hat. Da ich hormonele Verhütung uns somit auch die Pille ablehne, habe ich eben Metformin bekommen. Außerdem sind Antibabypillen schlecht bei einer Insulinresistenz :)

Nebenwirkungen hatte ich nur in den ersten 2-3 Wochen.
Bei den ersten Einnahmen hatte ich Durchfall, Blähungen und Appetitlosigkeit, die sich dann aber wieder schnell legte.
Ich hab an Gewicht verloren und bekomme nur noch etwas Blähungen, wenn ich etwas sehr fettges oder kohlenhydrathaltiges verspeise.
Zur Zeit wirkt das Metformin zwar nicht, aber de Wirkung soll auch erst innerhalb der ersten 10-12 Wochen eintreten. Ich bin dann mal gespannt
Die Therapie mit Mteformin ist in Dt. off-lable, daher muss ich alles sebst bezahlen. für 4 monate sind das rund 15€, also billiger als die pille, deshalb solls mir recht sein.

Eingetragen am  als Datensatz 20506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Pco, Kinderwunsch, Insulininsuffizienz mit Herzrasen, blutiger Durchfall, Appetitlosigkeit, Schwächegefühl, Gewichtsabnahme

Es konnte medizinisch nicht erwiesen werden, ob die beschriebenen Nebenwirkungen tatsächlich am Metformin gelegen haben. Aufgefallen ist mir nur, dass sie immer genau dann auftraten wenn ich mit Metformin anfing oder die Dosis erhöhte. Sofort nach der Einnahme bekam ich immer blutigen Durchfall, Herzrasen und ich wurde so schwach, dass ich nichts mehr machen konnte. In dieser Zeit sank mein HB-Wert anfallartig so sehr, dass ich beinahe daran starb. Die Blutarmut ist eine sehr seltene Nebenwirkung, war aber in meinem Fall lebensbedrohlich. Die extreme Gewichtsabnahme war in meinem Fall belastend, da ich von 65 auf 54 Kilo rasant abnahm. Der Kinderwunsch wurde durch das Metformin nicht erfüllt, was sehr frustrierend war, weil es bei anderen dadurch klappte und bei mir nicht. Ich sehe mich allerdings als Einzelfall und hatte dann glücklicherweise mit einer Hormonbehandlung Erfolg.

Metformin bei Pco, Kinderwunsch, Insulininsuffizienz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPco, Kinderwunsch, Insulininsuffizienz3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es konnte medizinisch nicht erwiesen werden, ob die beschriebenen Nebenwirkungen tatsächlich am Metformin gelegen haben. Aufgefallen ist mir nur, dass sie immer genau dann auftraten wenn ich mit Metformin anfing oder die Dosis erhöhte. Sofort nach der Einnahme bekam ich immer blutigen Durchfall, Herzrasen und ich wurde so schwach, dass ich nichts mehr machen konnte. In dieser Zeit sank mein HB-Wert anfallartig so sehr, dass ich beinahe daran starb. Die Blutarmut ist eine sehr seltene Nebenwirkung, war aber in meinem Fall lebensbedrohlich. Die extreme Gewichtsabnahme war in meinem Fall belastend, da ich von 65 auf 54 Kilo rasant abnahm. Der Kinderwunsch wurde durch das Metformin nicht erfüllt, was sehr frustrierend war, weil es bei anderen dadurch klappte und bei mir nicht. Ich sehe mich allerdings als Einzelfall und hatte dann glücklicherweise mit einer Hormonbehandlung Erfolg.

Eingetragen am  als Datensatz 63649
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II, Bluthochdruck, Herzmuskelvergrößerung, Herzmuskelschwäche mit Appetitsverlust, Durchfall

Einnahme von 3000 mg Metformin täglich (1000/0/2000) über 4 Monate. In dieser Zeit hat sich mein HbA1c-Wert von 11,8 auf 5,8 gebessert und ich habe nur mit der Umstellung auf einen 3 Mahlzeitenrhythmus 19 kg abgenommen. Fühle ich mich wie neu geboren.Wieder fit und deutlich leistungsfähiger Nebenwirkungen: durchfälliger Stuhlgang alle 2 Tage, verringerter Appetit

Ramipril 5mg bei Bluthochdruck, Herzmuskelvergrößerung, Herzmuskelschwäche; Spirocomp bei Bluthochdruck, Herzmuskelvergrößerung, Herzmuskelschwäche; Beloc-Zok bei Bluthochdruck, Herzmuskelvergrößerung, Herzmuskelschwäche; Metformin 1000 bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ramipril 5mgBluthochdruck, Herzmuskelvergrößerung, Herzmuskelschwäche3 Jahre
SpirocompBluthochdruck, Herzmuskelvergrößerung, Herzmuskelschwäche3 Jahre
Beloc-ZokBluthochdruck, Herzmuskelvergrößerung, Herzmuskelschwäche3 Tage
Metformin 1000Diabetes mellitus Typ II4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme von 3000 mg Metformin täglich (1000/0/2000) über 4 Monate. In dieser Zeit hat sich mein HbA1c-Wert von 11,8 auf 5,8 gebessert und ich habe nur mit der Umstellung auf einen 3 Mahlzeitenrhythmus 19 kg abgenommen. Fühle ich mich wie neu geboren.Wieder fit und deutlich leistungsfähiger
Nebenwirkungen: durchfälliger Stuhlgang alle 2 Tage, verringerter Appetit

Eingetragen am  als Datensatz 11093
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Furosemid, Spironolacton, Hydrochlorothiazid, Metoprolol, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus mit Blähungen, Koliken, Appetitlosigkeit

2 Stunden nach der erstmaligen Einnahme: Blähungen mit superstinkenden Abgasen. 12 Stunden nach der erstmaligen Einnahme: 1.Kolikartige Unterbauchschmerzen - Dauer c.a. 1 Stunde. 2.Kurzzeitige Appetitlosigkeit

Metformin bei Diabetes mellitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2 Stunden nach der erstmaligen Einnahme: Blähungen mit superstinkenden Abgasen.
12 Stunden nach der erstmaligen Einnahme:
1.Kolikartige Unterbauchschmerzen - Dauer c.a. 1 Stunde.
2.Kurzzeitige Appetitlosigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 9166
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Luftnot, Appetitlosigkeit, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Geschmacksverlust

Lieber erhöhte Blutzuckerwerte als die gravierenden Nebenwirkungen von Metformin !!! Übelkeit, Erbrechen und anfallartige, kaum zu kontrollierende Durchfälle setzen die Lebenqualität derart herab, dass ein soziales Leben (z.B. Theaterbesuche, Treffen mit Freunden, längere Spaziergänge, usw.) nicht mehr möglich ist. Appetitlosigkeit, Verlust des Geschmackempfindens, Luftnot kommen hinzu.

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lieber erhöhte Blutzuckerwerte als die gravierenden Nebenwirkungen von Metformin !!! Übelkeit, Erbrechen und anfallartige, kaum zu kontrollierende Durchfälle setzen die Lebenqualität derart herab, dass ein soziales Leben (z.B. Theaterbesuche, Treffen mit Freunden, längere Spaziergänge, usw.) nicht mehr möglich ist. Appetitlosigkeit, Verlust des Geschmackempfindens, Luftnot kommen hinzu.

Eingetragen am  als Datensatz 64182
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus mit Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit

Ich habe im 3 Tage Rhythmus die Dosis von einer halben bis zu täglich 3 ganze erhöt. Durchfall , Blähungen ,Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit verstärken sich und meine Blutzucker werte bessern sich nicht . Ich liege immernoch weit über 200 hin und wieder sogar über 300 . Ich persönlich ziehe es vor auf Insulin um zu steigen weil die Nebenwirkungen sehr lästig sind im Arbeitsaltag . Ich fühle mich schlapp und wenig belastbar.

Metformin 1000 bei Diabetes mellitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 1000Diabetes mellitus3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe im 3 Tage Rhythmus die Dosis von einer halben bis zu täglich 3 ganze erhöt.
Durchfall , Blähungen ,Bauchschmerzen und Appetitlosigkeit verstärken sich und meine Blutzucker werte bessern sich nicht . Ich liege immernoch weit über 200 hin und wieder sogar über 300 . Ich persönlich ziehe es vor auf Insulin um zu steigen weil die Nebenwirkungen sehr lästig sind im Arbeitsaltag . Ich fühle mich schlapp und wenig belastbar.

Eingetragen am  als Datensatz 21037
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mit Durchfall, Appetitlosigkeit

Ich habe mit Metformin die Besten Erfahrungen gemacht. Meine Zuckerwerte haben sich schnell normalisiert und sind heute zwischen 90 und 130 (wenn ich nicht gerade wie heute einen Osterhasen in der Kantine gegessen habe - 145 heute). Das Medikament hat Nebenwirkungen. Ich habe bei einer Größe von 187cm rund 140 kg gewogen. Innerhalb der letzten 8 Wochen habe ich 12kg abgenommen. Die Appetitlosigkeit ist ein Segen. Wenn ich daran zurückdenke, wie ich gekämpft habe um ein paar Kilos loszuwerden, dann bedauere ich nur, dass ich das Medikament nicht früher bekommen habe. Dann wäre ich nie Diabetiker geworden. Etwas Unangenehmer ist, daß ich vereinzelt die Rennerei habe, wenn ich das Medikament nehme. Aber das ist besser geworden. Aber das ist selten. Naja, so ein Spurt alle 2 Wochen hat auch noch niemand geschadet. Insgesamt eine dicke Empfehlung.

Metformin bei Diabetes

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mit Metformin die Besten Erfahrungen gemacht. Meine Zuckerwerte haben sich schnell normalisiert und sind heute zwischen 90 und 130 (wenn ich nicht gerade wie heute einen Osterhasen in der Kantine gegessen habe - 145 heute).

Das Medikament hat Nebenwirkungen. Ich habe bei einer Größe von 187cm rund 140 kg gewogen. Innerhalb der letzten 8 Wochen habe ich 12kg abgenommen. Die Appetitlosigkeit ist ein Segen. Wenn ich daran zurückdenke, wie ich gekämpft habe um ein paar Kilos loszuwerden, dann bedauere ich nur, dass ich das Medikament nicht früher bekommen habe. Dann wäre ich nie Diabetiker geworden.

Etwas Unangenehmer ist, daß ich vereinzelt die Rennerei habe, wenn ich das Medikament nehme. Aber das ist besser geworden. Aber das ist selten. Naja, so ein Spurt alle 2 Wochen hat auch noch niemand geschadet.

Insgesamt eine dicke Empfehlung.

Eingetragen am  als Datensatz 82801
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):127
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Appetitlosigkeit, Sodbrennen, Magenschmerzen

Schon am ersten Tag der Anwendung Durchfall im Überfluss. Dazu Sodbrennen. Appetitlosigkeit mehr als paar Löffel Suppe geht nicht. Mal schauen wie es mit der Zeit geht

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schon am ersten Tag der Anwendung Durchfall im Überfluss. Dazu Sodbrennen. Appetitlosigkeit mehr als paar Löffel Suppe geht nicht. Mal schauen wie es mit der Zeit geht

Eingetragen am  als Datensatz 82185
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ I mit Gewichtsabnahme, Durchfall, Appetitlosigkeit

Gewichtsabnahme 26 Kg starker Durchfall keine Lebensqualität ich wußte nie wann ich das Haus verlassen kann. Appetitlosigkeit hatte kein Bezug mehr zu Lebensmittel, kaum Hungergefühl. Meine Blutwerte im allgemeinen wurden sehr schlecht. Musste sogar ins Krankenhaus.

Metformin 850 bei Diabetes mellitus Typ I

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 850Diabetes mellitus Typ I16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtsabnahme 26 Kg starker Durchfall keine Lebensqualität ich wußte nie wann ich das Haus verlassen kann. Appetitlosigkeit hatte kein Bezug mehr zu Lebensmittel, kaum Hungergefühl. Meine Blutwerte im allgemeinen wurden sehr schlecht.
Musste sogar ins Krankenhaus.

Eingetragen am  als Datensatz 78685
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ I mit Durchfall, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme

Nahm 2X täglich Medformin 850 mg Morgens und Abends. Immer wieder Durchfall Appetitlosigkeit kein richtiges Hungergefühl seit Mai 2016 ca. 26 kg abgenommen . Kein Bezug mehr zu Nahrungsmittel,mein Blutbild war so schlecht, dass mein Hausarzt mich in KKH eingewiesen hatte. Kam gestern nach Hause und das Medformin flog als erstes in die Tonne nie wieder.

Metformin bei Diabetes mellitus Typ I

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ I-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nahm 2X täglich Medformin 850 mg Morgens und Abends.
Immer wieder Durchfall Appetitlosigkeit kein richtiges Hungergefühl seit Mai 2016 ca. 26 kg abgenommen . Kein Bezug mehr zu Nahrungsmittel,mein Blutbild war so schlecht, dass mein Hausarzt mich in KKH eingewiesen hatte. Kam gestern nach Hause und das Medformin flog als erstes in die Tonne nie wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 78664
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Insulinresistenz mit Bauchschmerzen, Durchfälle, Magen-Darm-Krämpfe, Übelkeit, Appetitlosigkeit

Metformin wie besprochen, langsam eingeschlichen. Bei einer Dosis ab 1000mg täglich begannen Bauchschmerzen und Durchfall. Auf Nachfrage trotzdem nach und nach die Dosis auf 2x850mg erhöht. Leider schwere Durchfälle mit akutem brennen am After, starke Magen/Darmkrämpfe, Übelkeit, Appetitlosigkeit.

Metformim bei Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetformimInsulinresistenz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metformin wie besprochen, langsam eingeschlichen. Bei einer Dosis ab 1000mg täglich begannen Bauchschmerzen und Durchfall. Auf Nachfrage trotzdem nach und nach die Dosis auf 2x850mg erhöht. Leider schwere Durchfälle mit akutem brennen am After, starke Magen/Darmkrämpfe, Übelkeit, Appetitlosigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 78195
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Polycystische Ovarien mit Appetitverlust

Durch Appetitverlust habe ich ziemlich schnell 3kg abgenommen.

Metformin bei Polycystische Ovarien

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPolycystische Ovarien6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch Appetitverlust habe ich ziemlich schnell 3kg abgenommen.

Eingetragen am  als Datensatz 77589
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Appetitlosigkeit, Durchfall

Obwohl Magen geknurt hat, kein Appetit

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Obwohl Magen geknurt hat, kein Appetit

Eingetragen am  als Datensatz 75036
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Durchfall, Blähungen, Appetitlosigkeit

Nehme Metformin 500 1-0-1 seit mehr als 3 Monaten. Hatte starken Durchfall und Blähungen die ersten 4 Wochen extrem. Hat sich jetzt fast erledigt. Meine Werte sind total gesunken, morgens auf 111 statt 200. Die Appetitlosigkeit mit einer Ernährungsumstellung hat mein Gewicht super erändert, von Anfangs 104,3 auf z.Zt. 93,8. Es geht mir dabei sehr gut, bin viel beweglicher und fühle mich sehr wohl dabei.

Metformin 500 bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 500Diabetes mellitus Typ II100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Metformin 500 1-0-1 seit mehr als 3 Monaten. Hatte starken Durchfall und Blähungen die ersten 4 Wochen extrem. Hat sich jetzt fast erledigt. Meine Werte sind total gesunken, morgens auf 111 statt 200. Die Appetitlosigkeit mit einer Ernährungsumstellung hat mein Gewicht super erändert, von Anfangs 104,3 auf z.Zt. 93,8. Es geht mir dabei sehr gut, bin viel beweglicher und fühle mich sehr wohl dabei.

Eingetragen am  als Datensatz 64404
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II, Übergewicht mit Appetitlosigkeit, Blutdruckschwankungen

Durch Einnahme von Metformin 2 x 1000 mg keine wirkliche Besserung der Zuckerwerte, Langzeitwert: 11,5. Nach 4 Monaten auch Glimepirid 1 x 3 mg verschrieben bekommen, deutliche Besserung der Blutzuckerwerte. Gleichzeitig mit Glimepirid auch mit Victoza begonnen, wegen massivem Übergewicht. Victoza erste zwei Wochen 0,6 ml, danach 1,2 ml abends. Verträglichkeit von Victoza sehr gut, seit Beginn mit 1,2 ml abends stetige Gewichtsabnahme (in 10 Tagen 3 kg abgenommen). Keine Übelkeit, selten Kopfschmerzen aber schwankender Blutdruck, meistens hoch. Hungergefühl und Appetit sind fast ganz weg. Nach einem Monat Glimepirid wieder abgesetzt, Zuckerwerte weiterhin gut: ca. 130 morgens

Victoza bei Übergewicht, Diabetes mellitus Typ II; Metformin 1000 bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VictozaÜbergewicht, Diabetes mellitus Typ II1 Monate
Metformin 1000Diabetes mellitus Typ II4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch Einnahme von Metformin 2 x 1000 mg keine wirkliche Besserung der Zuckerwerte, Langzeitwert: 11,5.
Nach 4 Monaten auch Glimepirid 1 x 3 mg verschrieben bekommen, deutliche Besserung der Blutzuckerwerte.
Gleichzeitig mit Glimepirid auch mit Victoza begonnen, wegen massivem Übergewicht. Victoza erste zwei Wochen 0,6 ml, danach 1,2 ml abends.
Verträglichkeit von Victoza sehr gut, seit Beginn mit 1,2 ml abends stetige Gewichtsabnahme (in 10 Tagen 3 kg abgenommen). Keine Übelkeit, selten Kopfschmerzen aber schwankender Blutdruck, meistens hoch. Hungergefühl und Appetit sind fast ganz weg.
Nach einem Monat Glimepirid wieder abgesetzt, Zuckerwerte weiterhin gut: ca. 130 morgens

Eingetragen am  als Datensatz 55279
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Liraglutid, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):161
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ III mit Durchfall, Magenkrämpfe, Appetitlosigkeit

Am Anfang (die ersten 14 Tage)der Einnahme hatte ich Durchfall und starke Bauchkrämpfe. Jetzt Appetitlosigkeit.

Metformin Lich bei Diabetes mellitus Typ III

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin LichDiabetes mellitus Typ III1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang (die ersten 14 Tage)der Einnahme hatte ich Durchfall und starke Bauchkrämpfe. Jetzt Appetitlosigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 54906
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Insulin-Resistens mit Völlegefühl, Magenbeschwerden, Appetitlosigkeit, Unwohlsein

Metforminhydrochlorid Das Mittel verursacht Völlegfühl,Magenprobleme, Appetitlosigkeit und ein allgemeines Unbehagen. Von der Wirkung kann ich noch nicht berichten, denn nach 3 1/2 Wochen Anwendung habe ich keine Wirkung ( außer Nebenwirkungen ) bemerkt. Ich werde mich nach einer Alternatve umsehen, denn dass muss nicht sein.

Metformin bei Insulin-Resistens

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminInsulin-Resistens27 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metforminhydrochlorid
Das Mittel verursacht Völlegfühl,Magenprobleme, Appetitlosigkeit und ein allgemeines Unbehagen. Von der Wirkung kann ich noch nicht berichten, denn nach 3 1/2 Wochen Anwendung habe ich keine Wirkung
( außer Nebenwirkungen ) bemerkt. Ich werde mich nach einer Alternatve
umsehen, denn dass muss nicht sein.

Eingetragen am  als Datensatz 38493
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Insulinresistenz, Kinderwunsch mit Durchfall, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust

Das Medikament muss eingeschlichen werden. habe mit 1 Tabl. / Tag begonne und bin nun bei 3 Stk/Tag angelangt. Der anfängliche Durchfall hat sich komplett gegeben, ebenso die Übelkeit in den ersten Tagen. Appetitlosigkeit habe ich auch jetzt noch, aber darüber bin ich eigentlich nicht traurig, insofern eine positive Nebenwirkung. Darüberhinaus habe ich mit Hilfe von Metformin bis heute schon 7 kg abgenommen und denke das war erst der Anfang. Kristalzucker mag ich nicht mehr, habe dabei ein furchtbares Gefühl im Mund, weshalb ich auch keine Süßigkeiten mehr esse.

Metformin bei Insulinresistenz, Kinderwunsch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminInsulinresistenz, Kinderwunsch2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament muss eingeschlichen werden. habe mit 1 Tabl. / Tag begonne und bin nun bei 3 Stk/Tag angelangt.
Der anfängliche Durchfall hat sich komplett gegeben, ebenso die Übelkeit in den ersten Tagen.
Appetitlosigkeit habe ich auch jetzt noch, aber darüber bin ich eigentlich nicht traurig, insofern eine positive Nebenwirkung. Darüberhinaus habe ich mit Hilfe von Metformin bis heute schon 7 kg abgenommen und denke das war erst der Anfang. Kristalzucker mag ich nicht mehr, habe dabei ein furchtbares Gefühl im Mund, weshalb ich auch keine Süßigkeiten mehr esse.

Eingetragen am  als Datensatz 20654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Blutverdünnung, Insulinresistenz, hormonell ausgelöste depression mit Verstopfung, Übelkeit, Kreislaufstörung, Benommenheit, Appetitsverlust, Blähungen, Durst, Müdigkeit

Cipralex: Die ersten beiden Wochen keine Nebenwirkung (langsam gesteigert), dafür schnell besser gefühlt (innerlich stabil und robust). Ok, etwas Verstopfung und Bauchzwicken, v.a. nachts. In der dritten Woche jetzt öfter Übelkeit, v.a. nachts (nehme Tablette à 10 mg am Morgen!) und heute nacht sogar einen Kreislaufzusammenbruch mit extreeeemer Übelkeit und sehr hoher Körpertemperatur. Starke Schmerzen in Füssen und Händen. Ausserdem Benommenheit, nicht gut beim Autofahren... Habe tatsächlich nur noch wenig Appetit. Metformin: laaangsam gesteigert: Ausser Blähungen (monatelang) keine Nebenwirkungen, kommt aber auf Ernährung an: Wenn man sich fettarm und fleischlos ernährt, verträgt man es sehr gut. Immer klein anfangen und langsam die Dosis steigern. Wirkung: am Anfang deutlich (mehr Energie), inzwischen wieder sehr müde und durstig die ganze Zeit. Man muss auch die zuckerfreie Diät einhalten, sonst bringt's nix. Aspirin100: Wow! Keine täglichen Kopfschmerzen mehr, so gut wie keine Regelschmerzen mehr!! Unglaublich!! Toll!

Cipralex bei hormonell ausgelöste depression; Metformin bei Insulinresistenz; Aspirin (ASS100) bei Blutverdünnung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralexhormonell ausgelöste depression19 Tage
MetforminInsulinresistenz11 Monate
Aspirin (ASS100)Blutverdünnung11 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex: Die ersten beiden Wochen keine Nebenwirkung (langsam gesteigert), dafür schnell besser gefühlt (innerlich stabil und robust). Ok, etwas Verstopfung und Bauchzwicken, v.a. nachts.

In der dritten Woche jetzt öfter Übelkeit, v.a. nachts (nehme Tablette à 10 mg am Morgen!) und heute nacht sogar einen Kreislaufzusammenbruch mit extreeeemer Übelkeit und sehr hoher Körpertemperatur. Starke Schmerzen in Füssen und Händen. Ausserdem Benommenheit, nicht gut beim Autofahren...
Habe tatsächlich nur noch wenig Appetit.

Metformin: laaangsam gesteigert: Ausser Blähungen (monatelang) keine Nebenwirkungen, kommt aber auf Ernährung an: Wenn man sich fettarm und fleischlos ernährt, verträgt man es sehr gut. Immer klein anfangen und langsam die Dosis steigern.
Wirkung: am Anfang deutlich (mehr Energie), inzwischen wieder sehr müde und durstig die ganze Zeit. Man muss auch die zuckerfreie Diät einhalten, sonst bringt's nix.

Aspirin100: Wow! Keine täglichen Kopfschmerzen mehr, so gut wie keine Regelschmerzen mehr!! Unglaublich!! Toll!

Eingetragen am  als Datensatz 18596
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Appetitlosigkeit bei Metformin

[]