Empfindungsstörung

Wir haben 4 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Empfindungsstörung.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm172176
Durchschnittliches Gewicht in kg6778
Durchschnittliches Alter in Jahren3648
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,8025,02

Die Nebenwirkung Empfindungsstörung trat bei folgenden Medikamenten auf

Modafinil (1/24)
4%
Tavor (1/474)
0%
L-Thyroxin (1/635)
0%
Ciprofloxacin (1/761)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Empfindungsstörung bei Modafinil

 

Gewichtsabnahme, Appetitsverlust, Empfindungsstörung bei modafinil für Narkolepsie

Sehr gute Verträglichkeit bis auf den extremen Apetitverslust

modafinil bei Narkolepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
modafinilNarkolepsie65 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr gute Verträglichkeit bis auf den extremen Apetitverslust

Eingetragen am 05.11.2017 als Datensatz 80087
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

modafinil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Modafinil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Empfindungsstörung bei Tavor

 

Müdigkeit, Schwäche, Schwitzen, Abhängigkeit, Schlaflosigkeit, Taubheitsgefühl, Sehstörungen, Empfindungsstörung, Unruhegefühl bei Tavor für Angststörungen

Tavor hilft schnell und zuverlässig, ich habe zu Anfag täglich 1-2 mg Tavor 1,0 genommen. Habe dann im laufe der Jahre bis auf 5 Tabletten Tavor 1,0 gesteigert. Irgendwann hat sich dann ein Paradoxum bei mir entwickelt, so dass ich auf statt Ruhe, innere Unruhe und Schlaflosigkeit bekommen habe....

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tavor hilft schnell und zuverlässig, ich habe zu Anfag täglich 1-2 mg Tavor 1,0 genommen. Habe dann im laufe der Jahre bis auf 5 Tabletten Tavor 1,0 gesteigert. Irgendwann hat sich dann ein Paradoxum bei mir entwickelt, so dass ich auf statt Ruhe, innere Unruhe und Schlaflosigkeit bekommen habe. Dann hieß es Tavor absetzen und das war wirklich die Hölle. Ich habe das Zuhause ambulant gemacht. Schritt für Schritt. zuerst auf 4 Tabletten täglich, dann 3, dann 2. Bis zu den 2 Tabletten hatte ich relativ wenig Probleme. Hin- und da ein wenig Unruhe, Händezittern, Geschmacksverlust, Sehstörungen, Taubheitsgefühle. War alles noch zu verschmerzen bis dahin. Es war zwar unangenehm, aber ich wusste ja, woher das kam. Nachdem ich auf 2 Tabletten pro Tag angekommen war, habe ich dann versucht auf eine Tablette täglich zu reduzieren, was die ersten zwei Tage auch gelungen ist. Dann habe ich aber die ganze Palette der Entzugserscheinungen bekommen, was über starke Sehschwierigkeiten, Taubheitsgefühl im ganzen Körper, bis hin zum totalen Kontrollverlust hingereicht hat. Ich war ständig müde und war so schwach, dass ich mich kaum auf den Beinen halten konnte. Habe dann wieder auf 1,5 Tabletten Tavor 1,0 hochdosiert. von dieser Dosis bin ich auch erst einmal nicht herunter gekommen. Es hat ca. 4 Wochen gedauert, bis ich dann wieder auf ein Tablette pro Tag herunterdosieren konnte. Diesmal gelang es zwar, aber auch nur mit großer Mühe und wieder mit den schon genannten Nebenwirkungen, diesmal aber zum Glück nicht ganz so stark ausgeprägt. Habe dann anschließend alle zwei Wochen herunterdosiert. Es hat fast ein Jahr gedauert, bis ich von dem Zeug weg war. Wenn jamand Tavor jahrelang genommen hat und dies absetzten möchte, dem kann ich nur raten entwder in die Klink zu gehen um dort einen Entzug zu machen, oder das ausschleichen, bzw. absetzten von Tavor über Diazepam zu machen, da Diazepam eine wesentlich höhere halbwertszeit als Tavor hat. Auch sollte sich jeder der Tavor einnimmt im klaren darüber sein, das Tavor, bzw. Lorazepam in der 10 Potenz zu Diazepam steht. 1mg Tavor entspricht 10mg Diazepam.

Eingetragen am 21.10.2017 als Datensatz 79849
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Empfindungsstörung bei L-Thyroxin

 

Schwindel, Sehstörungen, Gewichtszunahme, Empfindungsstörung, Zyklusstörungen, Muskelschmerzen, depressive Verstimmung bei L-Thyroxin für nach OP

Seid einnahme, schwindel ,sehstörungen(wenn man nicht verschwommen guckt, sieht alles zu weit entfernt aus .gewichtzunahme,kribbeln auf der zunge und in den gliedmaßen, kopfdruck, zahnempfindlichkeit, Zyklusstörrungen ,anfluten nach der tablette, frieren, depressiv, muskelschmerzen, ausserdem...

L-Thyroxin bei nach OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-Thyroxinnach OP-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seid einnahme, schwindel ,sehstörungen(wenn man nicht verschwommen guckt, sieht alles zu weit entfernt aus .gewichtzunahme,kribbeln auf der zunge und in den gliedmaßen, kopfdruck, zahnempfindlichkeit,
Zyklusstörrungen ,anfluten nach der tablette, frieren, depressiv, muskelschmerzen, ausserdem keine belastbarkeit. Tsh Werte bleiben nicht im normalbereich und schwanken ohne grund.
Wenn ich 75 ug nehme gehts mir besser obwohl ich laut tsh mehr brauche ,freie werte normal.wenn ich mehr ug nehme, krieg ich so ein schlechtes befinden, das der ft3 noch schlechter wird , und ich ganichts mehr machen kann.
Ausserdem kriege ich ab 100 ug immer mehr rt3 anscheinend, und die werte konstelation wird immer schlechter..
Ich weiss mir kein rat mehr.

Eingetragen am 21.03.2018 als Datensatz 82669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

L-Thyroxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Empfindungsstörung bei Ciprofloxacin

 

Gelenkschmerzen, Sehnenscheidenentzündung, Magenschmerzen, Muskelschmerzen, Muskelkrämpfe, Empfindungsstörung bei Ciprofloxacin für Prostatitis

Habe Ciprofloxacin nicht das erste Mal eingenommen. Auf Grund einer immer wiederkehrenden Prostatitis innerhalb von 6 Jahren bestimmt das 3 oder 4 mal. Bei jeder Einnahme hatte ich Schmerzen in den Achillessehnen (beidseitig). Kam aber erst später darauf, dass es im Zusammenhang mit dem...

Ciprofloxacin bei Prostatitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinProstatitis6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Ciprofloxacin nicht das erste Mal eingenommen. Auf Grund einer immer wiederkehrenden Prostatitis innerhalb von 6 Jahren bestimmt das 3 oder 4 mal. Bei jeder Einnahme hatte ich Schmerzen in den Achillessehnen (beidseitig). Kam aber erst später darauf, dass es im Zusammenhang mit dem Antibiotika stand. Nun habe ich im Juli 2013 wieder für 10 Tage 2 x 250 mg Cipro verschrieben bekommen. Bereits am 3. Tag setzten wieder Schmerzen in beiden Achillessehnen ein. Am 6. Tag habe ich die Einnahme dann abgebrochen. Nun zu den Nebenwirkungen chronologisch. Während der Einnahme: Schmerzen in beiden Achillessehnen und in beiden Sehnen an den Handgelenken. Kein langes stehen möglich, da Schmerzen in den Fersen. In der 2. Woche nach Abbruch der Einnahme kamen Schmerzen und Entzündung in allen Gelenken hinzu (Handgelenke, Ellebogen!, Kniescheiben, Fußgelenke!). Diese gehen mit stechenden Schmerzen einher. Hinzu kommen Muskelschmerzen in den Extremitäten und auch leichte Muskelschmerzen im Bereich des Truncus. In der 3. Woche nach dem Absetzen, Steifheit der Gelenke nach dem Aufstehen oder nach längerem Liegen; Schmerzen in den Fersen und der Sehnen am Fuß, Brennen in den Fußsohlen, Schmerzen der Sehnen und Muskeln an den Armen, hier vor allem Unterarm und im Bereich des Ellebogens (eigentlich überall dort wor auch Knorpelmasse ist).

Wenn Ihr das Medikament das erste Mal verschrieben bekommt, mögen die Nebenwirkungen sich in Grenzen halten. zu Empfehlen ist dieses Medikament von meiner Seite aus nicht, da der Nutzen in keiner Relation zum verursachten Schaden/Beschwerden steht.

Eingetragen am 09.08.2013 als Datensatz 55570
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Empfindungsstörung aufgetreten:

Sehstörungen (2/4)
50%
Muskelschmerzen (2/4)
50%
Gewichtsabnahme (1/4)
25%
Appetitsverlust (1/4)
25%
Schwindel (1/4)
25%
depressive Verstimmung (1/4)
25%
Gewichtszunahme (1/4)
25%
Zyklusstörungen (1/4)
25%
Gelenkschmerzen (1/4)
25%
Sehnenscheidenentzündung (1/4)
25%
Magenschmerzen (1/4)
25%
Muskelkrämpfe (1/4)
25%
Schlaflosigkeit (1/4)
25%
Müdigkeit (1/4)
25%
Schwitzen (1/4)
25%
Unruhegefühl (1/4)
25%
Taubheitsgefühl (1/4)
25%
Schwäche (1/4)
25%
Abhängigkeit (1/4)
25%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]