Kopfschmerzen bei Cipralex

Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Medikament Cipralex

Insgesamt haben wir 1111 Einträge zu Cipralex. Bei 9% ist Kopfschmerzen aufgetreten.

Wir haben 98 Patienten Berichte zu Kopfschmerzen bei Cipralex.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm166179
Durchschnittliches Gewicht in kg6985
Durchschnittliches Alter in Jahren4243
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,9526,33

Cipralex wurde von Patienten, die Kopfschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 98 sanego-Benutzern, wo Kopfschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kopfschmerzen bei Cipralex:

 

Cipralex für Depression, Burnoutsyndrom mit Schwindel, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Unruhe, Schlaflosigkeit, Übelkeit

Ich begann die Einnahme von Escitalopram mit 5mg am Morgen. Die Nebenwirkungen begannen schon am ersten Abend: starke innere Unruhe und starke Kopfschmerzen. Die Kopfschmerzen hielten nur 2 Tage an. Als die Nebenwirkungen am 6. Tag etwas nachließen, erhöhte ich mutig an Tag 7 die Dosis auf 10mg. Dann verstärkten sich die Nebenwirkungen wieder. Am schlimmsten war für mich die Appetitlosigkeit, da ich eh sehr schlank bin. Ich nahm erschreckende 4 Kilo ab (von 56 auf 52 kg). Auch die innere Unruhe war zeitweise schwer erträglich. Nachts fühlte ich mich manchmal wie ans Stromnetz angeschlossen, obwohl ich abends zusätzlich schlafförderndes Antideppressivum einnahm (Valdoxan 50 mg). Ab Tag 13 ging es mir schlagartig besser. Keine Nebenwirkungen mehr. Der Appetit kehrte zurück. Die innere Unruhe blieb, aber nicht mehr so stark. Die Antidepressive Wirkung setzte erst ab Tag 32 ein. Ich bin morgens aufgewacht und habe sofort gemerkt, dass es wirkt. Die innere Unruhe verschwand mehr und mehr. Ich konnte gut aufstehen, und meine Stimmung war gut. Die Lebensfreude war plötzlich...

Cipralex bei Depression, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Burnoutsyndrom8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich begann die Einnahme von Escitalopram mit 5mg am Morgen. Die Nebenwirkungen begannen schon am ersten Abend: starke innere Unruhe und starke Kopfschmerzen. Die Kopfschmerzen hielten nur 2 Tage an. Als die Nebenwirkungen am 6. Tag etwas nachließen, erhöhte ich mutig an Tag 7 die Dosis auf 10mg. Dann verstärkten sich die Nebenwirkungen wieder. Am schlimmsten war für mich die Appetitlosigkeit, da ich eh sehr schlank bin. Ich nahm erschreckende 4 Kilo ab (von 56 auf 52 kg). Auch die innere Unruhe war zeitweise schwer erträglich. Nachts fühlte ich mich manchmal wie ans Stromnetz angeschlossen, obwohl ich abends zusätzlich schlafförderndes Antideppressivum einnahm (Valdoxan 50 mg).

Ab Tag 13 ging es mir schlagartig besser. Keine Nebenwirkungen mehr. Der Appetit kehrte zurück. Die innere Unruhe blieb, aber nicht mehr so stark.

Die Antidepressive Wirkung setzte erst ab Tag 32 ein. Ich bin morgens aufgewacht und habe sofort gemerkt, dass es wirkt. Die innere Unruhe verschwand mehr und mehr. Ich konnte gut aufstehen, und meine Stimmung war gut. Die Lebensfreude war plötzlich zurück, und ich hatte wieder Spaß an meinen Hobbies.

Zwischen Tag 13 und 32 war ich sehr verzweifelt, denn ich machte mir Sorgen, dass Escitalopram bei mr nicht wirken könnte und ich auf ein anderes Medikament umsteigen muss oder die Dosis weiter erhöhen muss und wieder diese Nebenwirkungen ertragen muss. Mein Denken war sehr depressiv: Ich spürte eine innere Leere, fragte mich nach dem Sinn des Lebens und hatte Zukunftsängste.

Zum Glück war ich geduldig. Ich blieb bei 10mg und komme sehr gut klar. Ich fühle mich wie vor der Erkrankung. Ich bin in verhaltenstherapeutischer Behandlung, arbeite an mir und meinem Lebenswandel/Alltag/Denk- und Verhaltensmustern und hoffe, dass ich in einem halben Jahr wieder ohne Medikamente klarkomme.

Meine Tipps an alle Leidensgenossen:
- Geduldig sein!
- Hilfe in Anspruch nehmen (Familie, Freunde, Therapeuten, Notdienst, Seelsorge)
- Mindestens 3 Wochen durchhalten, was die Nebenwirkungen angeht. Wenn sie zu stark sind, mit dem Psychiater sprechen.
- Mindestens 6 Wochen durchhalten, was die antidepressive und angstlösende Wirkung angeht
- Bei innerer Unruhe und Niedergeschlagenheit: Entspannungsübungen durchführen (Meditation, autogenes Training, progressive Muskelrelaxation) und Bewegung, Bewegung, Bewegung! Sich überwinden und aufraffen, auch wenn es sich noch so falsch anfühlt!
- Bei Appetitlosigkeit trotzdem gesundes Essen und Getränke zu sich nehmen.
- Bei Schlaflosigkeit/Schlafstörungen schlafförderne Mittel einnehmen (nichts, was süchtig macht!!!).

Eingetragen am  als Datensatz 74832
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für mittelschwere Depression, Major Depression mit Übelkeit, Magenbeschwerden, Appetitabnahme, Schlafstörungen, Kopfschmerzen

Cipralex- der 3. Anlauf! Direkt nach Jahreswechsel im Januar 2010 Zusammenbruch und Diagnose: Mittelschwere Depression mit vielen typischen Anzeichen (Starker Gewichtsverlust >10 kg, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit, Verzweiflung, Grübeln, Angststörungen uvm.). Kontakte fast gänzlich nach und nach abgebrochen, Arbeiten war die Hölle, im Haus/ Bett vergraben. Selbst viele engste Freunde und Familie kamen nicht mehr an einen heran. Als Therapiestart Psychotherap. und Medikation: Mit naSSA Mirtazapin. Konnte zunächst wieder schlafen, beruhigende Wirkung, Appetit nahm zu und wieder eine Gewichtszunahme. Nach ca. 4 Wochen volle Wirkung. Hielt die Depression "im Lot". Weniger Schwankungen. Aber völlig antriebslos, müde etc., Morgentief und noch immer gedrückte Stimmung. Dann Umstellung auf ein SSRI Fluvohexal: Zwar "hellere" Stimmung. Aber dann nach ca. 3 Tagen heftige Nebenwirkungen wie starke innere Unruhe, heftige Angstzustände, Schlafstörungen usw., welche weiter zunahhmen. Stetige Verschlechterung, Rückfälle. Führte nach 2 Wochen zum sofortigen Abbruch der...

Cipralex bei mittelschwere Depression, Major Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralexmittelschwere Depression, Major Depression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex- der 3. Anlauf!

Direkt nach Jahreswechsel im Januar 2010 Zusammenbruch und Diagnose: Mittelschwere Depression mit vielen typischen Anzeichen (Starker Gewichtsverlust >10 kg, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit, Verzweiflung, Grübeln, Angststörungen uvm.). Kontakte fast gänzlich nach und nach abgebrochen, Arbeiten war die Hölle, im Haus/ Bett vergraben. Selbst viele engste Freunde und Familie kamen nicht mehr an einen heran.

Als Therapiestart Psychotherap. und Medikation:
Mit naSSA Mirtazapin. Konnte zunächst wieder schlafen, beruhigende Wirkung, Appetit nahm zu und wieder eine Gewichtszunahme. Nach ca. 4 Wochen volle Wirkung. Hielt die Depression "im Lot". Weniger Schwankungen. Aber völlig antriebslos, müde etc., Morgentief und noch immer gedrückte Stimmung.

Dann Umstellung auf ein SSRI Fluvohexal:
Zwar "hellere" Stimmung. Aber dann nach ca. 3 Tagen heftige Nebenwirkungen wie starke innere Unruhe, heftige Angstzustände, Schlafstörungen usw., welche weiter zunahhmen. Stetige Verschlechterung, Rückfälle. Führte nach 2 Wochen zum sofortigen Abbruch der Einnahme.

Drei Tage später Start mit Cipralex:
- Bereits nach 3 Tagen trat eine deutliche (!) und spürbare Besserung ein.
- Angstzustände wurden schwächer. Stimmung besser, klarer,gelassener.
- In den ersten Tage leichte Übelkeit, Magenprobleme. Größtenteils nach 7 Tagen abgeklungen.
- Zur Zeit noch anhaltend: geringerer Appetit, leichte Schlafstörung, Spannung primär im Kieferbereich (z.T. mit Zähneknirschen) und minimaler Kopfschmerz im Stirn-/ Haaransatzbereich. Intensive "reale" Traüme. Klingt aber alles täglich weiter ab.

Es sind mittlerweile "erst" ca. 3 Wochen rum - aber die bislang schon eingetretene Wirkung ist im Vergleich zu den vorherigen Erfahrungen wesentlich besser! Signifikant. Kein Vergleich zu vorher. Konzentrationsfähigkeit steigt wieder, Wohlgefühl kehrt langsam wieder ein, wieder die Fähigkeit Freude zu empfinden. Wieder eine ganz andere Wahrnehmung. Kontakte mit Freunden und Aktivitäten nehmen täglich wieder zu. Sowie die Fahigkeit wieder Nähe zuzulassen!

Alles in allem: Mehr als erträgliche Nebenwirkungen- für die Lebensqualität, die man Tag für Tag dank des Mittels nach Jahren zurückbekommt! Als wär man langsam "wieder da"! Nach 2 Jahren in einer düsteren Nebelwolke- die einem dadurch unwiederbringlich "gestohlen" worden sind!

Ein, zwei schlecht Tage waren auch hier dazwischen! Aber die Abstände werden größer- und noch lange nicht mehr so schlimm!

März 2010: Ich hoffe, die Besserung setzt sich weiterhin fort und dass es auch anderen Betroffenen so helfen kann!

Oktober 2010: Einnahme dauert noch an. Sicher. Nebenwirkungen sind bis Juni völlig abgeklungen. Juli bereits berufliche Wiedereingliederung. An bestimmten Tagen noch leichte Schwankungen gehabt - Mittlerweile völlig wieder im Leben. Geht es sehr gut. Lebensabschnitte und "Baustellen" können endlich klarer in Angriff genommen werden. Seit Jahren nicht mehr so "klar".

Cipralex, der Wille da raus zu kommen und eine gute lückenlose therapeutische Betreuung! Danke.

Eingetragen am  als Datensatz 23025
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Panikstörung mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Absetzerscheinungen

Hallo Zusammen, ich möchte kurz meine Erfahrungen mit diversen Psychopharmaka schildern. Vor einem Jahr bekam ich beim Arbeiten Panikattacken. Innerhalb kurzer Zeit mehrere, so dass (nach Abklärung von organischen Ursachen) mein HAUSarzt mir Lexotanil verschieb. Teufelszeug kann ich nur sagen. Natürlich tat es seine Wirkung und beruhigte mich komplett. Allerdings weiß ich auch, wieso die abhängig machen können. Man kann nämlich leben damit ohne das Gefühl zu haben man müsste noch weitere Schritte unternehmen. Anschließend verschrieb mir mein Hausarzt Remeron. Gut. Dieses habe ich wie besprochen abends eingenommen, kurz vor dem Schlafen gehen. Das Problem war nur, dass ich nach der Einnahme nicht eingeschlafen bin, sondern Ohnmächtig geworden bin. Aufgewacht am nächsten Tag konnte ich nicht aufstehen und war wie gelähmt und geistig völlig umnachtet. Also auf zum Psychiater. Der verschrieb mir dann Cipralex. Von denen bekam ich Kopfschmerzen, mir wurde übel und schwindlig (Die Übelkeit war das schlimmste. Denn die Einnahme sollte morgens erfolgen, nachdem man was gegessen hat....

Cipralex bei Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexPanikstörung11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Zusammen,
ich möchte kurz meine Erfahrungen mit diversen Psychopharmaka schildern. Vor einem Jahr bekam ich beim Arbeiten Panikattacken. Innerhalb kurzer Zeit mehrere, so dass (nach Abklärung von organischen Ursachen) mein HAUSarzt mir Lexotanil verschieb. Teufelszeug kann ich nur sagen. Natürlich tat es seine Wirkung und beruhigte mich komplett. Allerdings weiß ich auch, wieso die abhängig machen können. Man kann nämlich leben damit ohne das Gefühl zu haben man müsste noch weitere Schritte unternehmen.
Anschließend verschrieb mir mein Hausarzt Remeron. Gut. Dieses habe ich wie besprochen abends eingenommen, kurz vor dem Schlafen gehen. Das Problem war nur, dass ich nach der Einnahme nicht eingeschlafen bin, sondern Ohnmächtig geworden bin. Aufgewacht am nächsten Tag konnte ich nicht aufstehen und war wie gelähmt und geistig völlig umnachtet.
Also auf zum Psychiater. Der verschrieb mir dann Cipralex. Von denen bekam ich Kopfschmerzen, mir wurde übel und schwindlig (Die Übelkeit war das schlimmste. Denn die Einnahme sollte morgens erfolgen, nachdem man was gegessen hat. Da ich aber kein Frühstücker bin, kam es öfters mal vor, dass ich die Tabletten auf leeren Magen genommen habe -> schwerer Fehler!). Aber ich blieb dabei. Die Probleme mit der Angst legten sich. Ist auch besser so. Denn vorallem die Angst zuzunehmen hätte ich nicht brauchen können! 14 Kilo in 11 Monaten ist echt super.
Die Nebenwirkungen verschwanden nach ein paar Wochen und ich lebte mein Leben mit jedem Tag 10 mg Cipralex. Vor vier Wochen war es dann soweit. Ich sollte in Rücksprache mit meinem Psychiater und Psychologen Cipralex absetzen. Natürlich schrittweise. Das bedeutete in meinem Fall eine Reduktion auf 5 mg für 4 Wochen, dann komplett absetzen. Nach der Halbierung der Dosis wurde mir ein paar Tage übel und ich hatte Kopfschmerzen. Soweit so gut dachte ich. Nun nehme ich seit einer Woche nichts mehr und das ist momentan echt nicht schön. Angefangen hat es mit Kopfschmerzen und auch diesen kleinen Schlägen im Kopf, von denen hier einige Berichten. Auch Übelkeit war mit dabei. Am schlimmsten jedoch ist dieser Schleier vor Augen. Ich habe die ganze Zeit das Gefühl ich habe die Begleiterscheinungen einer starke Grippe. Ich schwitze ständig und meine Augen sind nicht so schnell wie mein Kopf. Ich habe ständig einen Schleier vor Augen der mir die Sicht vernebelt. Ich bin jetzt 6 Tage ohne und bin sehr gespannt wie lange das noch andauert.
Aber ich muss auch was positives loswerden über das Absetzen: Seit ich die Tabletten nicht mehr nehme habe ich das Gefühl wieder aktiver am Leben teil zu nehmen. Man erlebt alles ganz anders. Irgendwie echter... Ich kann es nicht beschreiben. Aber schon alleine das Gefühl ist es wert, jetzt durchzuhalten. Sollten meine Panikzustände wiederkommen, so mach ich mir keinen Kopf, denn das Medikment hilft, wenn auch bei mir mit den oben beschriebenen Nebenwirkungen. Doch gegen die Angsattacken sind diese Nebenwirkungen ein klacks... Zumindest bei mir!
Sobald meine Absetzerscheinungen abgeflaut sind, werde ich wieder berichten.

Update 09.02.2011:
So... Ich bin jetzt also ein paar Monate ohne Cipralex. Die Absetzerscheinungen liessen bei mir nach 4 Wochen nach und in der 5. Woche waren sie komplett verschwunden. Jetzt bleibt nur das Leben mit der Angst vor der Angst... Aber dank einem fähigen Psychologen und authogenen Training (jaja was für ein Hokuspokus werden nun einige denken) bin ich frei von Psychopharmaka. Gut... Das Fläschchen Atosil ist noch im Schrank und wird aber hoffentlich nicht zum Einsatz kommen.

Euch allen zusammen alles Gute!

Eingetragen am  als Datensatz 27826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, posttraumatische Belastungsstörung, Essstörung, Schilddrüsenunterfunktion, Depression, PTBS mit Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Libidoverlust, Gewichtszunahme

Cipralex: zu Anfang heftige Kopfweh, ging bald vorbei; trockener Mund; kein sex. Verlangen; geringe Gewichtszunahme Citalopram: vermehrte wirre Träume, Kopfweh, GEwichtszunahme; kein sex. Verlangen

Citalopram bei Depression, PTBS; L-Thyroxin bei Schilddrüsenunterfunktion; Cipralex bei Depressionen, posttraumatische Belastungsstörung, Essstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, PTBS2 Jahre
L-ThyroxinSchilddrüsenunterfunktion8 Jahre
CipralexDepressionen, posttraumatische Belastungsstörung, Essstörung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex:
zu Anfang heftige Kopfweh, ging bald vorbei; trockener Mund; kein sex. Verlangen; geringe Gewichtszunahme

Citalopram:
vermehrte wirre Träume, Kopfweh, GEwichtszunahme; kein sex. Verlangen

Eingetragen am  als Datensatz 20842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Thyroxin, Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Da bei Cipralex kein wirkliches Weiterkommen war, Depression, zwangsverhalten, Seit ca. 7 Jahren Mundbrennen, bleierne Müdigkeit mit Verstopfung, Mundbrennen, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Muskelverspannungen, Absetzerscheinungen

Venlafaxin hilft wirklich gut! Aber Vorsicht! Ich habe einen sehr harten Absetzversuch hinter mir! Wenn man schon einen Tag Venlafaxin vergisst, hat man Absetzerscheinungen. Also hab ich von Venlafaxin ersteinmal auf mein altes Präparat Cipralex gewechselt, da ich die Tabletten eher teilen konnte, als die Retardkapsel von Venlafaxin. Denn das gestaltete sich etwas schwieriger :-) Gut, hab einige Zeit 5 mg Cipralex genommen und dann auf 0. Ca. 1,5 Wochen hatte ich die üblichen Absetzsymptomatiken, wie z. B. stromartige Stöße im Kopf.... kann man aber aushalten. Dann ging es richtig los. Heftigste Übelkeit den ganzen Tag, sehr starke Benommenheit und Schwindel. War kaum in der Lage Auto zu fahren oder zu arbeiten, hab kaum die kleinsten Aufgaben erfüllen können, selbst das Fernsehenschauen war furchtbar. Ich hatte auch das Gefühl, als hätte ich auch Wasser im Ohr. Anstatt besser wurde es immer schlimmer. Dann hab ich nach 1 Monat nach Absetzen wieder mit Cipralex 5 mg angefangen, half nicht. Danach 10 mg, wurde etwas besser, aber kaum. Dann wieder auf Venlafaxin 75 mg gegangen....

Cipralex bei Depression, zwangsverhalten, Seit ca. 7 Jahren Mundbrennen, bleierne Müdigkeit; Venlafaxin bei Da bei Cipralex kein wirkliches Weiterkommen war

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, zwangsverhalten, Seit ca. 7 Jahren Mundbrennen, bleierne Müdigkeit4 Jahre
VenlafaxinDa bei Cipralex kein wirkliches Weiterkommen war3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin hilft wirklich gut! Aber Vorsicht! Ich habe einen sehr harten Absetzversuch hinter mir! Wenn man schon einen Tag Venlafaxin vergisst, hat man Absetzerscheinungen. Also hab ich von Venlafaxin ersteinmal auf mein altes Präparat Cipralex gewechselt, da ich die Tabletten eher teilen konnte, als die Retardkapsel von Venlafaxin. Denn das gestaltete sich etwas schwieriger :-) Gut, hab einige Zeit 5 mg Cipralex genommen und dann auf 0. Ca. 1,5 Wochen hatte ich die üblichen Absetzsymptomatiken, wie z. B. stromartige Stöße im Kopf.... kann man aber aushalten. Dann ging es richtig los. Heftigste Übelkeit den ganzen Tag, sehr starke Benommenheit und Schwindel. War kaum in der Lage Auto zu fahren oder zu arbeiten, hab kaum die kleinsten Aufgaben erfüllen können, selbst das Fernsehenschauen war furchtbar. Ich hatte auch das Gefühl, als hätte ich auch Wasser im Ohr. Anstatt besser wurde es immer schlimmer. Dann hab ich nach 1 Monat nach Absetzen wieder mit Cipralex 5 mg angefangen, half nicht. Danach 10 mg, wurde etwas besser, aber kaum. Dann wieder auf Venlafaxin 75 mg gegangen. Keine Veränderung. Dann auf 150 mg. Endlich half es. Mein Körper hat sage und schreibe ein komplett halbes Jahr gebraucht, bis er sich wieder erholt hat! Es war eine grausame Zeit! Ich werde wohl nie mehr von den Tabletten los kommen. Ich kann allen nur raten, sie nicht länger als 1 Jahr zu nehmen! Man sollte es wirklich Abwägen ob man Antidepressiva braucht oder nicht. Es ist nicht ungefährlich...auch wenn immer gesagt wird, die machen nicht abhängig. Ich hätte es auch niemals gedacht und leider die Erfahrung gemacht, dass sie doch körperlich abhängig machen.

Eingetragen am  als Datensatz 31643
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):44
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Angststörungen, Panikattacken mit Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Unruhe, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit

Hallo, ich habe Cipralex über 4 Jahre genommen mit einer Unterbrechung von einem halben Jahr. 2006 wurde ich im stationären Rahmen auf das Medikament Cipralex eingestellt. Anfänglich hatte ich unangenehme Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen (Migräneartig fühlte sich an wie krämpfe im Kopf), Mundtrockenheit, Unruhe, Schlafstörungen wodurch ich den ganzen Tag dann müde war, ich hatte dass Gefühl schlechter zu sehen (Ärzte sagen dies könne nicht sein). Diese Nebenwirkugen haben die Angst natürlich verstärkt wodurch ich dann mehr körperliche Symptome von der Angst bekamm. Mir wurde dazu dann Tavor gegeben, was die Angst auf ein Null reduzierte. Da es abhänig macht nahm ich es nur zwei Mal. Zusätzlich wurde mir Remergil verordnet da dies Abend genommen wird und für einen erholsamen schlaf sorgen soll. Leider funktionierte dies bei mir überhaupt nicht. Ich war trotz disem Medikament die ganze Nacht wach schlief vieleicht 3-4 Stunden und morgens war ich verwirrt und kam mir vor wie wenn ich auf Watte laufen würde. Dieser Zustan hielt meist eine Stunde an bis er abklingte. Durch dieses...

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen, Panikattacken; Tavor; Remergil

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen, Panikattacken4 Jahre
Tavor-
Remergil-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe Cipralex über 4 Jahre genommen mit einer Unterbrechung von einem halben Jahr.
2006 wurde ich im stationären Rahmen auf das Medikament Cipralex eingestellt. Anfänglich hatte ich unangenehme Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen (Migräneartig fühlte sich an wie krämpfe im Kopf), Mundtrockenheit, Unruhe, Schlafstörungen wodurch ich den ganzen Tag dann müde war, ich hatte dass Gefühl schlechter zu sehen (Ärzte sagen dies könne nicht sein). Diese Nebenwirkugen haben die Angst natürlich verstärkt wodurch ich dann mehr körperliche Symptome von der Angst bekamm. Mir wurde dazu dann Tavor gegeben, was die Angst auf ein Null reduzierte. Da es abhänig macht nahm ich es nur zwei Mal. Zusätzlich wurde mir Remergil verordnet da dies Abend genommen wird und für einen erholsamen schlaf sorgen soll. Leider funktionierte dies bei mir überhaupt nicht. Ich war trotz disem Medikament die ganze Nacht wach schlief vieleicht 3-4 Stunden und morgens war ich verwirrt und kam mir vor wie wenn ich auf Watte laufen würde. Dieser Zustan hielt meist eine Stunde an bis er abklingte. Durch dieses Unangenehme gefühl setzte ich dieses Medikament nach 1 Woche ab. Die Nebenwirkungen des Cipralex hielten bei mir ca.14 Tag an. Ich war in dieser Zeit nicht in der Lage etwas zu tun. Lag nur rum und schaute Fernseh. Die Nebenwirkungen blieben eines Tages einfach weg und mir ging es von da an Tag für Tag besser. Konnte wieder gut schlafen, Ängste waren zwar nicht weg aber ich war in der Lage mit Begleitung wieder raus zu gehen. Ich konnte mich wieder über Erfolge freuen und meine Stimmung stieg von Tag zu Tag. Ich gewann neues Selbstbewusstsein und die grübbelei hatte auch ein ende. Trotz den Nebenwirkungen die bei mir wohl etwas heftiger zum Vorschein kamen war ich sher zufrieden mit diesem Medikament. Nach 2 Jahren wurde das Medikament abgesetzt mir ging es noch etwa ein halbes Jahr danach gut dann kammen die Ängste und Depprissionen in vollen Zügen zurück. Da das Medikament schon einmal gute Ziele erreicht hatte setzte mein Arzt es wieder an. Die heftigen Nebenwirkungen bekam ich auch beim zweiten Mal. Ich empfand sie noch unangenehmer. Versteckte mich Zuhause war ncht mehr in der Lage etwas zu tun. Hatte immer das Gefühl kein Teil mehr von der Welt zu sein und nicht mehr aktiv an ihr Teil zu nehmen andauernd Tunnelblick, Kopfschmerzen, Zittern am ganzen Körper, Panikattacken. So dass ich es irgendwann nicht mehr aushielt und mich stationär Behandlung noch mal eingelassen habe. Auch hier verschwanden die Nebenwirkungen nach ca.14 Tagen. Leider erziehlte das Cipralex nicht mehr so eine gute Wirkung wie am Anfang. Meine Stimmung blieb schwankend und der Antrieb kam nicht mehr ganz zurück. Ein hochsetzen der Dosis war nicht mehr Möglich da ich weit über die angegebene Höchstdosis schon einnahm. Ich wurde damals entlassen hatte zwar die Ängste im Griff und konnte wieder vor die Tür gehen aber meine Stimmung war noch nicht gut. Zuhause verbrachte ich ca.3 Wochen auf der Couch da ich andauernd müde war und mich so Antriebslos fühlte. Nach dieser Zeit kam noch einmal ein Hoch das es mir ermöglichte am Leben normal teil zu nehmen. Mir wurde mitgeteilt, dass das Cipralex kaum in meinem Blut ankommt und vorm Körper einfach verstoffwechselt wird. Durch die schon hohe Dosies war ein heraufsetzen der Dosies nicht mehr Möglich. Also wurde es wieder abgesetzt auch hier ging es genau ein halbes Jahr gut bis ich wieder einen Rückfall erlitt. Leider ist es aber so, dass ich nach Meinung meiner Therapeutin und dies ist auch meine Meinung noch nicht so weit bin es ohne ein Medikament zu schaffen. Also bekam ich von meinem Neurologen das Medikament Jatrosom verschrieben. Die Einnahme verweigere ich da dieses Medikament mir sehr kommisch vor kommt. strenge Diät sonst Blutdruckkollaps, es ist ein Medikament gege starke Depprissionen und eigentlich bekommt man es wenn kein anderes Antideppressiver mehr wirkt. Da bei mir aber noch überhaupt nicht viele Ausprobiert wurden sehe ich es eigentlich nicht ein mein Leben so umzustellen und auf Schokolade, Käse, Salami und co. zu verzichten, dies wäre auch aus Beruflicher sicht nur schwer Möglich. Momentan versuche ich meinen Arzt zu erreichen um ein anderes Medikament zu bekommen leider warte ich jetzt schon seid Tagen auf einen Rückruf wenn ich anruf ist er nicht zu sprechen. Es macht mir etwas Sorgen zuschauen zu müssen wie es mir Tag für Tag schlechter geht.

Eingetragen am  als Datensatz 30677
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Remergil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Lorazepam, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Fibromyalgie, Angststörung mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen, Unruhe, Abgeschlagenheit, Schmerzen

Gewichtszunahme, vor allem Appeitsteigerung, anfangs sehr starke Kopfschmerzen, außerdem sind Angstzustände am Anfang noch schlimmer geworden, mit verstärktem Schwindel, massiven Schlafstörungen, Unruhe, Abgeschlagenheit, Schmerzen am ganzen Körper... Diese Beschwerden hielten Ca 2 Wochen an. Kopfschmerzen und Appetitsteigerung halten weiterhin an. Die Gewichtszunahme habe ich soweit im Griff: seit 6 Wochen habe ich meine Ernährung, mit wenig Süßem und auf fettarm umgestellt. Außerdem treibe ich regelmäßig Sport: Gymnastik und Nordic Walking. Mein Psychischer und körperlicher Zustand hat sich sehr gebessert, bin aber noch arbeitsunfähig. Jetzt werde ich für 6 Wochen in Reha gehen. Insgesamt vertrage ich jetzt das Cipralex gut.

Cipralex 20mg bei Depression, Fibromyalgie, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralex 20mgDepression, Fibromyalgie, Angststörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, vor allem Appeitsteigerung, anfangs sehr starke Kopfschmerzen, außerdem sind Angstzustände am Anfang noch schlimmer geworden, mit verstärktem Schwindel, massiven Schlafstörungen, Unruhe, Abgeschlagenheit, Schmerzen am ganzen Körper... Diese Beschwerden hielten Ca 2 Wochen an. Kopfschmerzen und Appetitsteigerung halten weiterhin an. Die Gewichtszunahme habe ich soweit im Griff: seit 6 Wochen habe ich meine Ernährung, mit wenig Süßem und auf fettarm umgestellt. Außerdem treibe ich regelmäßig Sport: Gymnastik und Nordic Walking. Mein Psychischer und körperlicher Zustand hat sich sehr gebessert, bin aber noch arbeitsunfähig. Jetzt werde ich für 6 Wochen in Reha gehen. Insgesamt vertrage ich jetzt das Cipralex gut.

Eingetragen am  als Datensatz 6761
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Panikattacken mit Schwindel, Appetitlosigkeit, Libidoverlust, Kopfschmerzen

in den ersten 2 wochen habe ich unter schwindel,müdigkeit und appetitlosigkeit gelitten.danach habe ich wieder zugenommen(3kilo)durch das ständige hungergefühl.Müdigkeit und keine lust auf sex,kopfschmerzen.

Cipralex bei Depressionen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

in den ersten 2 wochen habe ich unter schwindel,müdigkeit und appetitlosigkeit gelitten.danach habe ich wieder zugenommen(3kilo)durch das ständige hungergefühl.Müdigkeit und keine lust auf sex,kopfschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 1932
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Angststörungen mit Kopfschmerzen, Unruhe, Absetzerscheinungen

Die Nebenwirkungen bei der Einnahme waren sehr heftig, daran möchte ich gar nicht mehr denken. Jetzt nach 10 Jahren Einnahme 10mg Cipralex habe ich durch die Hilfe eines sehr erfahrenen TCM Arztes das Medikament abgesetzt (8 Wochen ausgeschlichen). Durch die Akupunktur konnten die Absetznebenwirkungen einigermaßen abgefangen werden (Schwindel, Unruhe, Agressionen), ich hatte schon sehr oft versucht zu reduzieren, was immer wieder misslang. Jetzt nach 12 Wochen kämpfe ich mit heftigem Spannungskopfschmerz und Nackenziehen. Ich bin agressiver als zuvor, nehme alles näher ran - fühle sehr viel mehr, auch negatives was eigentlich nur wenig Bedeutung hat. Es gilt jetzt meinen Beruf ohne Cipralex zu meistern. Die Beziehung wurde wesentlich intensiver, weil mir mit Cipralex alles egal war und ich mich unverletztlich gefühlt habe. Spannungskopfschmerz hatte ich mit Cipralex und jetzt (zumindest im derzeitigen Absetzstadium)noch mehr. Inneres Zittern und Unruhe treten nun auf, wenn es ruhig wird um mich. Einschlafen geht schwieriger durch Unruhe und Kopfspannung. Sozialer Zugang wird eher...

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen3600 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Nebenwirkungen bei der Einnahme waren sehr heftig, daran möchte ich gar nicht mehr denken. Jetzt nach 10 Jahren Einnahme 10mg Cipralex habe ich durch die Hilfe eines sehr erfahrenen TCM Arztes das Medikament abgesetzt (8 Wochen ausgeschlichen). Durch die Akupunktur konnten die Absetznebenwirkungen einigermaßen abgefangen werden (Schwindel, Unruhe, Agressionen), ich hatte schon sehr oft versucht zu reduzieren, was immer wieder misslang. Jetzt nach 12 Wochen kämpfe ich mit heftigem Spannungskopfschmerz und Nackenziehen. Ich bin agressiver als zuvor, nehme alles näher ran - fühle sehr viel mehr, auch negatives was eigentlich nur wenig Bedeutung hat. Es gilt jetzt meinen Beruf ohne Cipralex zu meistern. Die Beziehung wurde wesentlich intensiver, weil mir mit Cipralex alles egal war und ich mich unverletztlich gefühlt habe. Spannungskopfschmerz hatte ich mit Cipralex und jetzt (zumindest im derzeitigen Absetzstadium)noch mehr. Inneres Zittern und Unruhe treten nun auf, wenn es ruhig wird um mich. Einschlafen geht schwieriger durch Unruhe und Kopfspannung.
Sozialer Zugang wird eher gescheut, weil keine Erfahrung wie das ohne Cipralex abläuft. Erste Erfahrungen (Weihnachtsfeiern) zeigten Zurückhaltung im Vergleich zu vorher, da war ich eher vorlaut und verletztend. Auftreten nun vorläufig schwächer, hoffe das legt sich.

Eingetragen am  als Datensatz 40623
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Sozialphobie, Angststörunge mit Kopfschmerzen, Albträume, Übelkeit, Durchfall, Müdigkeit

Angefangen mit 5mg Cipralex eher homöopathisch, da ich es eigentlich ohne schaffen wollte. Bin ein sehr emotionale, mitfühlende Persönlichkeit und immer gut gelaunt, auch wenn ich innerlich eher nach heulen zu mute war. Nach 1. Tag der Einnahme merkte ich sofort das etwas nicht stimmt, ich war ruhiger und schläfrig und hatte keinen Antrieb. Befremdlich wenn alles einen nicht mehr interessiert. Nach 1 Monat Einnahme war alles gut. Mein Selbstbewusstsein, konzentration kam zurück, keine Angst mehr. Kein Grübeln und die 2. unsichere Stimme war auch weg. Meine Lebensumstände musste ich auch ändern sonst hätte das alles nix gebracht und womöglich ginge es mir jetzt noch schlechter als vorher. Bin noch lange nicht da wo ich angekommen bin aber in grossen und ganzen vertrage ich Cipralex gut und kann sagen das es hilft. Hab auch Angst vor Entzugserscheinungen.

Cipralex bei Depression, Sozialphobie, Angststörunge

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Sozialphobie, Angststörunge-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angefangen mit 5mg Cipralex eher homöopathisch, da ich es eigentlich ohne schaffen wollte. Bin ein sehr emotionale, mitfühlende Persönlichkeit und immer gut gelaunt, auch wenn ich innerlich eher nach heulen zu mute war. Nach 1. Tag der Einnahme merkte ich sofort das etwas nicht stimmt, ich war ruhiger und schläfrig und hatte keinen Antrieb. Befremdlich wenn alles einen nicht mehr interessiert. Nach 1 Monat Einnahme war alles gut. Mein Selbstbewusstsein, konzentration kam zurück, keine Angst mehr. Kein Grübeln und die 2. unsichere Stimme war auch weg. Meine Lebensumstände musste ich auch ändern sonst hätte das alles nix gebracht und womöglich ginge es mir jetzt noch schlechter als vorher. Bin noch lange nicht da wo ich angekommen bin aber in grossen und ganzen vertrage ich Cipralex gut und kann sagen das es hilft. Hab auch Angst vor Entzugserscheinungen.

Eingetragen am  als Datensatz 76640
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Zwangsneurosen, Panikattacken/Angststörung mit Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen

Hallo, ich habe Cirpalex als "letzten Ausweg" verschrieben bekommen, weil nichts wirklich bei mir angeschlagen hat. Nach 2 Wochen Einnahme konnte ich wieder normal leben, also angstfrei und frei von Neurosen und Depressionen. Also nur für die Wirksamkeit würde ich Cipralex 10 Punkte geben. Wären da nicht die Nebenwirkungen. Vor ca. 2 Monaten versuchte ich zum ersten Mal Cirpalex abzusetzen - nach 3 Horrortagen gab ich auf und nahm sie weiter. Nachdem ich mit meinem Arzt gesprochen hab, reduzierte ich die Dosis - da ich sowieso nur 10mg am Tag nahm, nahm ich sie dann nur noch jeden zweiten Tag, dann jeden dritten und setzte sie vor 3 Wochen schließlich ab. Die ersten Tage waren in Ordnung. Doch dann ging es wieder los. Schwindel, der so schlimm war, dass ich nicht mehr stehen konnte (und ich muss immerhin auch arbeiten, was mich ungemein beinträchtigt hat), und "Realitätsverzerrung". Sprich: Meine Handlungen waren schneller als mein Gehirn, was dazu führte, dass der komplette Blick "nachzieht". Gestern kamen noch Übelkeit und Kopfschmerzen dazu - der Schwindel ist nur...

Cipralex bei Depressionen, Zwangsneurosen, Panikattacken/Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Zwangsneurosen, Panikattacken/Angststörung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe Cirpalex als "letzten Ausweg" verschrieben bekommen, weil nichts wirklich bei mir angeschlagen hat. Nach 2 Wochen Einnahme konnte ich wieder normal leben, also angstfrei und frei von Neurosen und Depressionen. Also nur für die Wirksamkeit würde ich Cipralex 10 Punkte geben.
Wären da nicht die Nebenwirkungen.
Vor ca. 2 Monaten versuchte ich zum ersten Mal Cirpalex abzusetzen - nach 3 Horrortagen gab ich auf und nahm sie weiter.
Nachdem ich mit meinem Arzt gesprochen hab, reduzierte ich die Dosis - da ich sowieso nur 10mg am Tag nahm, nahm ich sie dann nur noch jeden zweiten Tag, dann jeden dritten und setzte sie vor 3 Wochen schließlich ab.
Die ersten Tage waren in Ordnung. Doch dann ging es wieder los.
Schwindel, der so schlimm war, dass ich nicht mehr stehen konnte (und ich muss immerhin auch arbeiten, was mich ungemein beinträchtigt hat), und "Realitätsverzerrung". Sprich: Meine Handlungen waren schneller als mein Gehirn, was dazu führte, dass der komplette Blick "nachzieht".
Gestern kamen noch Übelkeit und Kopfschmerzen dazu - der Schwindel ist nur noch 2-3 Stunden am Tag da.

Körperlich geht es mir jetzt definitiv sehr viel schlechter als vor der Anwendung. Aber immerhin bin ich nun wieder in der Lage normal zu leben - und müsste ich mich noch einmal entscheiden würde ich Cipralex wieder nehmen.
Aber ich wäre schon froh wenn die Entzugserscheinungen irgendwann nachlassen würden...

Eingetragen am  als Datensatz 56772
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Ängste mit Absetzerscheinungen, Übelkeit, Durchfall, Orientierungsstörungen, Verwirrtheit, verstopfte Nase, Schleimhautschwellung, Abgeschlagenheit, Aggressivität, Kopfschmerzen

Gegen Depressionen keinerlei Wirkung, die Ängste werden gedämpft aber man ist wie betäubt. schlimme Nebenwirkungen, kaum Wirkung. Absosuter Horror beim Absetzen, totale Absetzsymptome : Übelkeit Durchfall Angstgefühle Desorientierung Verwirrtheit verstopfte Nase geschwollene Schleimhäute totale Niedergeschlagenheit Grippegefühl Totale Traurigkeit Agressionen Kopfschmerzen... und noch einige mehr. Ich setze seit einem Jahr alle 8 Wochen einen Tropfen Cipralex ab und trotzdem sind die Absetzerscheinungen oft kaum zu ertragen.Dieses Medikament müsste eigentlich sofort vom Markt genommen werden, es macht abhängig und es ist fast unmöglich jemals wieder davon loszukommen, da es totale Absetzsymptome verursacht. Bitte nehmt es nicht.Weicht auf ein anderes Medikament aus.

Cipralex bei Depressionen, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Ängste2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gegen Depressionen keinerlei Wirkung, die Ängste werden gedämpft aber man ist wie betäubt. schlimme Nebenwirkungen, kaum Wirkung. Absosuter Horror beim Absetzen, totale Absetzsymptome :
Übelkeit
Durchfall
Angstgefühle
Desorientierung
Verwirrtheit
verstopfte Nase
geschwollene Schleimhäute
totale Niedergeschlagenheit
Grippegefühl
Totale Traurigkeit
Agressionen
Kopfschmerzen... und noch einige mehr.

Ich setze seit einem Jahr alle 8 Wochen einen Tropfen Cipralex ab und trotzdem sind die Absetzerscheinungen oft kaum zu ertragen.Dieses Medikament müsste eigentlich sofort vom Markt genommen werden, es macht abhängig und es ist fast unmöglich jemals wieder davon loszukommen, da es totale Absetzsymptome verursacht. Bitte nehmt es nicht.Weicht auf ein anderes Medikament aus.

Eingetragen am  als Datensatz 12833
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angstzustände mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Muskelschmerzen, Orgasmusstörung, Schwitzen, Ödeme

Cipralex: Kopfschmerzen, leichte Übelkeit, Muskelschmerzen, Orgasmusschwierigkeit, vermehrtes Schwitzen Elmendos (Lamotrigin): Ödeme

Cipralex bei Depression, Angstzustände; ELmendos bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angstzustände14 Tage
ELmendosDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex: Kopfschmerzen, leichte Übelkeit, Muskelschmerzen, Orgasmusschwierigkeit, vermehrtes Schwitzen
Elmendos (Lamotrigin): Ödeme

Eingetragen am  als Datensatz 586
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen mit Kopfschmerzen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Ich habe Cipralex wegen eines heftigen Burn Out's von meiner Psychiaterin verschrieben bekommen. Sie hat mich über alle Möglichen Nebenwirkungen vor der Einnahme informiert, die Entscheidung lag bei mir, ob ich dieses Medikament nehmen will oder nicht. Während dem Einstellen auf meine Dosis (20mg pro Tag) hatte ich Kopfschmerzen, die aber nach 3 Wochen aufhörten. Dafür hatte ich überhaupt keine Lust mehr an einer sexuellen betätigung. Auch habe ich in dieser Zeit 12 Kg zugenommen. Dies durch eine Art Fress-Sucht, aber immer nur spät Abends. Nun bin ich wider am Abnehmen. Beim Ausschleichen des Medikamentes (mit Hilfe von Tropfen), das über 8 Wochen dauerte, hatte ich am Anfang keine Probleme. Erst die letzten 2.5 Gramm waren für mich die Hölle, hatte extreme Kopfschmerzen bis zum Erbrechen. Aber da ich das Zeug loswerden wollte, habe ich weiter gemacht. Jetzt bin ich seit den Ostern 'clean', hatte aber bis vor 2 Wochen Kopfschmerzen, zum glück nicht mehr so heftige. Jetzt ist alles gut, meine Dressionen sind weg, und auch mein aktivitätsbedürfniss aller Art ist massiv...

Cipralex bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex wegen eines heftigen Burn Out's von meiner Psychiaterin verschrieben bekommen.

Sie hat mich über alle Möglichen Nebenwirkungen vor der Einnahme informiert, die Entscheidung lag bei mir, ob ich dieses Medikament nehmen will oder nicht.

Während dem Einstellen auf meine Dosis (20mg pro Tag) hatte ich Kopfschmerzen, die aber nach 3 Wochen aufhörten. Dafür hatte ich überhaupt keine Lust mehr an einer sexuellen betätigung. Auch habe ich in dieser Zeit 12 Kg zugenommen. Dies durch eine Art Fress-Sucht, aber immer nur spät Abends. Nun bin ich wider am Abnehmen.

Beim Ausschleichen des Medikamentes (mit Hilfe von Tropfen), das über 8 Wochen dauerte, hatte ich am Anfang keine Probleme. Erst die letzten 2.5 Gramm waren für mich die Hölle, hatte extreme Kopfschmerzen bis zum Erbrechen. Aber da ich das Zeug loswerden wollte, habe ich weiter gemacht. Jetzt bin ich seit den Ostern 'clean', hatte aber bis vor 2 Wochen Kopfschmerzen, zum glück nicht mehr so heftige. Jetzt ist alles gut, meine Dressionen sind weg, und auch mein aktivitätsbedürfniss aller Art ist massiv höher.

Auch wenn ich Nebenwirkungen hatte, das Medikament, zusammen mit der Therapie bei meiner Psychiaterin, war für mich ein Segen. Ich bin wieder Back to Live, und dass ist das wichtigste!

Eingetragen am  als Datensatz 34417
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Depressionen, Heißhungerattacken

Habe vor 3 Jahren schon für 10 Wochen Cipralex genommen und damals sehr gut vetragen. Dieses Mal leider gar nicht. Ich hatte schon bei 2mg extreme Müdigkeit, Schwindel,Kopfweh, Übelkeit. Habe alle 2 Tage 0,5mg erhöht und hatte jedes Mal die NW auf´s Neue. Habe dann 10 Tage lang 5mg genommen (vor 3 Jahren mit dieser Dosis gut Wirkung gehabt). Meine Depression wurde schlimmer (Erstverschlimmerung?) und ich war nach wie vor müde. Ich habe es versucht es morgens zu nehmen, abends oder Mitten in der Nacht. Egal wann ich es genommen habe konnte ich nach 8-10 Std. Schlaf den Tag nur mit 5-6 Tassen Kaffee einigermaßen durchbeißen. Schwindel, Kopfweh und Übelkeit wurden mit der Zeit besser. Hatte auch sehr starke Heißhungerattacken.

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression25 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe vor 3 Jahren schon für 10 Wochen Cipralex genommen und damals sehr gut vetragen. Dieses Mal leider gar nicht. Ich hatte schon bei 2mg extreme Müdigkeit, Schwindel,Kopfweh, Übelkeit. Habe alle 2 Tage 0,5mg erhöht und hatte jedes Mal die NW auf´s Neue. Habe dann 10 Tage lang 5mg genommen (vor 3 Jahren mit dieser Dosis gut Wirkung gehabt). Meine Depression wurde schlimmer (Erstverschlimmerung?) und ich war nach wie vor müde. Ich habe es versucht es morgens zu nehmen, abends oder Mitten in der Nacht. Egal wann ich es genommen habe konnte ich nach 8-10 Std. Schlaf den Tag nur mit 5-6 Tassen Kaffee einigermaßen durchbeißen. Schwindel, Kopfweh und Übelkeit wurden mit der Zeit besser.
Hatte auch sehr starke Heißhungerattacken.

Eingetragen am  als Datensatz 24495
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Borderline, Panikattacken, Borderline-Störung, Angststörung mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel

kopfschmerzen übelkeit schwindelgefühle blackouts

Seroquel 500mg bei Panikattacken, Borderline-Störung, Angststörung; Nozinan 200mg bei Borderline; cypralex 20mg bei Borderline; Temesta 5mg bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquel 500mgPanikattacken, Borderline-Störung, Angststörung4 Jahre
Nozinan 200mgBorderline3 Jahre
cypralex 20mgBorderline1 Jahre
Temesta 5mgDepressionen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

kopfschmerzen übelkeit schwindelgefühle blackouts

Eingetragen am  als Datensatz 3083
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Levomepromazin, Escitalopram, Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):40
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörungen, Sozialphobie mit Schwindel, Kopfschmerzen

Ich nahm Escitalopram ca. 4 Monate. 5mg. Anfangs unter Einnahme. Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit gedämpftes Empfinden. Ich bin normalerweise gar nicht für Tabletten zu über erzeugen, aber mir ging es wirklich so schlecht das ich mich darauf eingelassen habe. Von Grund auf war mir klar ich musste etwas ändern in meinem Leben damit meine Psyche wieder stabil wird. Mit ging es in einer Zeit schlechter momentane Situationsbedingt und wollte auf 10 mg erhöhen. Ich habe es versucht 2 Tage und ich war noch müder als vorher, also doch wieder 5mg. Mit diesem Medikament stand ich Anfangs sehr skeptisch gegenüber allen chemischen Medikamenten, aber das war womöglich das beste was ich bisher für mich getan hatte. Ich hatte mein Leben völlig umgekrempelt und nach meinen Bedürfnissen gehandelt. Auch diesen Zwang ich muss was ändern, habe ich abgelegt. Die Vergangenheit kann man nicht ändern, nur die Zukunft besser gestalten. Letzte 2 Wochen habe ich alle 2 Tage eine Tablette escitalopram eingenommen zum aus schleichen, danach abgesetzt. Geringe Nebenwirkungen wie Gedankliche Aussetzer wie...

Cipralex bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen, Sozialphobie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Escitalopram ca. 4 Monate. 5mg. Anfangs unter Einnahme. Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit gedämpftes Empfinden. Ich bin normalerweise gar nicht für Tabletten zu über erzeugen, aber mir ging es wirklich so schlecht das ich mich darauf eingelassen habe. Von Grund auf war mir klar ich musste etwas ändern in meinem Leben damit meine Psyche wieder stabil wird. Mit ging es in einer Zeit schlechter momentane Situationsbedingt und wollte auf 10 mg erhöhen. Ich habe es versucht 2 Tage und ich war noch müder als vorher, also doch wieder 5mg. Mit diesem Medikament stand ich Anfangs sehr skeptisch gegenüber allen chemischen Medikamenten, aber das war womöglich das beste was ich bisher für mich getan hatte. Ich hatte mein Leben völlig umgekrempelt und nach meinen Bedürfnissen gehandelt. Auch diesen Zwang ich muss was ändern, habe ich abgelegt. Die Vergangenheit kann man nicht ändern, nur die Zukunft besser gestalten. Letzte 2 Wochen habe ich alle 2 Tage eine Tablette escitalopram eingenommen zum aus schleichen, danach abgesetzt. Geringe Nebenwirkungen wie Gedankliche Aussetzer wie Blitze ohne schmerzen. Mir geht es super! Ich fühle mich frei und besser als je zuvor. Ich habe während der Ausschleichphase fast jede halbe Stunde Wasser getrunken. 3 Mahlzeiten am Tag und gesund essen natürlich. Habe auch die Arbeit gewechselt die mir spass macht. Problem erkannt und Problem gelöst. Das solltet ihr auch tun. Entscheidungen treffen. Nichts ist einfach!

Eingetragen am  als Datensatz 77130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angst- und Panikattacken, Depression mit Übelkeit, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Traumveränderungen

Übelkeit,Sehstörung,Derealisation, kopfschmerzen, seltsame Träume, Angst verstärkend am Anfang

Cipralex bei Depression, Angst- und Panikattacken; Opipram bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angst- und Panikattacken7 Monate
OpipramAngst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit,Sehstörung,Derealisation, kopfschmerzen, seltsame Träume,
Angst verstärkend am Anfang

Eingetragen am  als Datensatz 71995
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für generalisierte Angststörung, PTBS, Schwere Depression mit Durchfall, Kopfschmerzen

Das Medikament benötigt wie jedes AD zwei bis drei Wochen, bis es wirkt. Mir hat es sehr geholfen. Ich bin nicht mehr weinerlich, habe keine Panikattacken mehr. Es macht auch nervenstärker. Zu Beginn der Behandlung macht es allerdings starken Durchfall und Kopfschmerzen. TROTZDEM empfehle ich es.

Cipralex bei generalisierte Angststörung, PTBS, Schwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralexgeneralisierte Angststörung, PTBS, Schwere Depression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament benötigt wie jedes AD zwei bis drei Wochen, bis es wirkt.
Mir hat es sehr geholfen. Ich bin nicht mehr weinerlich, habe keine Panikattacken mehr.
Es macht auch nervenstärker.
Zu Beginn der Behandlung macht es allerdings starken Durchfall und Kopfschmerzen.

TROTZDEM empfehle ich es.

Eingetragen am  als Datensatz 71969
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Burnout, ADH-Syndrom mit Schwindel, Kopfschmerzen, Blutdruckanstieg, Schweißausbrüche

Seit etwa 8 Monaten nehme ich eine halbe Tablette Cipralex. Habe Probleme mit Schwindel, Kopfschmerzen, Schweißausbrüchen und erhöhtem Blutdruck sowie Ruhepuls beobachtet. Deshalb von ursprünglich einer Tablette auf eine halbe zurück dosiert. Wirkung ist super, Heißhunger und Libido haben sich normalisiert, beides war vorher ziemlich heftig. Ich bin mit der halben Cipralex sehr ausgeglichen, allerdings musste ich aus Kostengründen auf den "Vorgänger" Escitalopram wechseln, der m. E. nicht ganz so gut wirkt, aber deutlich besser als Citalopram (obwohl angeblich identische Inhaltsstoffe). Mit Citalopram und Citalon hatte ich Probleme, Sehstörungen, Schwindel, Herzrasen, Übelkeit, extremen Libidoverlust, aber immer noch Fressattacken und Gewichtszunahme, außerdem keine so gute Wirksamkeit auf die Beschwerden, weshalb es verordnet wurde.

Cipralex bei Depression, Burnout, ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Burnout, ADH-Syndrom8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit etwa 8 Monaten nehme ich eine halbe Tablette Cipralex. Habe Probleme mit Schwindel, Kopfschmerzen, Schweißausbrüchen und erhöhtem Blutdruck sowie Ruhepuls beobachtet. Deshalb von ursprünglich einer Tablette auf eine halbe zurück dosiert. Wirkung ist super, Heißhunger und Libido haben sich normalisiert, beides war vorher ziemlich heftig. Ich bin mit der halben Cipralex sehr ausgeglichen, allerdings musste ich aus Kostengründen auf den "Vorgänger" Escitalopram wechseln, der m. E. nicht ganz so gut wirkt, aber deutlich besser als Citalopram (obwohl angeblich identische Inhaltsstoffe). Mit Citalopram und Citalon hatte ich Probleme, Sehstörungen, Schwindel, Herzrasen, Übelkeit, extremen Libidoverlust, aber immer noch Fressattacken und Gewichtszunahme, außerdem keine so gute Wirksamkeit auf die Beschwerden, weshalb es verordnet wurde.

Eingetragen am  als Datensatz 68360
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):148 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Kopfschmerzen bei Cipralex

[]