Myombildung

Wir haben 6 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Myombildung.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg740
Durchschnittliches Alter in Jahren490
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,370,00

Die Nebenwirkung Myombildung trat bei folgenden Medikamenten auf

Lafamme (1/104)
0%
LAMUNA (1/194)
0%
Tamoxifen (1/320)
0%
Mirena (4/1543)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Myombildung bei Lafamme

 

Brustschmerzen, Kopfschmerzen, schwere Beine, Gewichtszunahme, Zwischenblutungen, Myombildung bei Lafamme für Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen

54 Jahre,bin wegen meiner Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen zum Frauenarzt,um mir etwas dagegen verschreiben zu lassen.Nach eingehender Untersuchung kam dieser zum Entschluß,mir La Famme zu verschreiben.Hatte früher nie größere Beschwerden.Das ich 3 kleinere Myome hatte,war mir...

Lafamme bei Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LafammeStimmungsschwankungen, Hitzewallungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

54 Jahre,bin wegen meiner Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen zum Frauenarzt,um mir etwas dagegen verschreiben zu lassen.Nach eingehender Untersuchung kam dieser zum Entschluß,mir La Famme zu verschreiben.Hatte früher nie größere Beschwerden.Das ich 3 kleinere Myome hatte,war mir bekannt.Diese machten aber keinerlei Beschwerden.Ok,also nahm ich ab jetzt La Famme ein.Anfangs war alles super,Hitzewallungen haben nachgelassen und auch die Stimmungsschwankungen waren so gut wie weg.Nach der 2. Packung bekam ich leichte Zwischenblutungen.Der Arzt meinte 1 Woche absetzen,dann wieder anfangen.Das ging 2-3 Mal so.Bei der nächsten Untersuchung hatte ich plötzlich einen enormen Anstieg der Anzahl von Myomen und wohl Schleimhautwucherungen.Es wurde mir eine Ausschabung angeraten.(stationär mit Vollnarkose).Dazu habe ich mich nicht entschieden.Weiterhin eingenommen.Jetzt blieben die Blutungen aus.Dafür bekam ich massive Brustschmerzen,einen Bh zu tragen war schon fast unmöglich geworden.Weiterhin migräneartige Kopfschmerzen,schlimme Beinschmerzen(sehr schwere Beine und Venenschmerz.)Außerdem bemerkte ich eine Gewichtszunahme von etwa 5-6 Kilo.Eigentlich bin ich recht schlank,mit Konfektionsgr.40 und habe mein Essverhalten nicht geändert.Nun habe ich das Gefühl,das dies alles Wasser sein könnte.Jetzt nach fast 1 Jahr Einnahmedauer wieder Zwischenblutungen.Habe sofort nach der letzten Pille in der Packung abgesetzt.Die Blutung kam darauf etwas stärker.Jetzt fühle ich mich wieder gut.Habe keine so starken Kopfschmerzen mehr,keine Brustschmerzen und auch keine Beinschmerzen.Bis jetzt auch keine Hitzewallungen und größere Stimmungsschwankungen.Eigentlich geht es mir wieder gut.Nun warte ich etwas Zeit ab,dann werde ich wieder zur Untersuchung gehen und schauen lassen,ob die Myome sich wieder zurückgebildet haben und die Gebärmutterschleimhaut wieder ok ist.Bin mal gespannt.Für mich ist La-Famme nicht geeignet gewesen.

Eingetragen am 10.03.2015 als Datensatz 66790
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lafamme
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiolvalerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Myombildung bei LAMUNA

 

Myombildung, Stimmungsschwankungen, Schmerzen, Libidoverlust bei Lamuna für Verhütung, Depressive Verstimmung

Ich bin seit vielen negativen Erfahrungen ein Hormonhasser. Ich hatte früher viele Pillen ausprobiert, weil ich Zwischenblutung, Migräne hatte und der Arzt mich wieder eine neue Pille ausprobieren lassen hatte. Irgendwann habe ich die Pille abgesetzt und mir ging es nie besser als zu dieser Zeit....

Lamuna bei Verhütung, Depressive Verstimmung; Mirena Hormonspirale

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamunaVerhütung, Depressive Verstimmung2 Monate
Mirena Hormonspirale5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin seit vielen negativen Erfahrungen ein Hormonhasser. Ich hatte früher viele Pillen ausprobiert, weil ich Zwischenblutung, Migräne hatte und der Arzt mich wieder eine neue Pille ausprobieren lassen hatte. Irgendwann habe ich die Pille abgesetzt und mir ging es nie besser als zu dieser Zeit. Migräne weg, ein regelmäßiger Zyklus. Nachdem ich noch während der Stillzeit mit meiner ersten Tochter wegen eines geplatzten Kondomes erneut schwanger wurde, hatte ich nach der zweiten Schwangerschaft, Angst vor einer erneuten schnellen Schwangerschaft. In dieser Phase fiel die Empfehlung der Mirena bei mir auf fruchtbaren Boden, es sind ja nur wenige Hormone und die wirken lokal.
Nachdem die 5 Jahre lag, hatte ich Myome, und die Frauenärztin wollte meine Gebärmutter entfernen. Ein neuer Frauenarzt ließ mir meine Gebärmutter, da war gar keine Rede davon. Aber bei einem Ultraschall machte er sicher unbeabsichtigt die Bemerkung, um die Mirena herum wären die Myome.
Er wollte mir gerne eine neue Mirena setzen, aber ich hatte mehrere Symptome, die ich mir nicht erklären konnte, Prickeln im Rücken, Stimmungsschwankungen, Schmerzen und wollte nicht mehr. Überhaupt keine Hormone. Auf diesem Ohr sind heutige Frauenärzte aber leider taub. Beim nächsten Termin wollte er über Verhütung sprechen und welche Pille wir denn nehmen wollen. NEIN.
Ein Jahr später. Zur Zeit gehe ich zu seiner Praxispartnerin. Die hatte ich wegen meiner zyklusbedingten Stimmungsschwankungen gefragt. Sie empfahl mir die Pille. Ok. Ich wurde mal wieder in einem schwachen Moment erwischt. Habe ich dann auch als Weihnachtsgeschenk an meinen Mann empfunden, der keine Kondome mag. Nicht ganz ernst nehmen die Bemerkung. Beim zweiten Pillenzyklus hatte ich vor der Regel nachts eine Heulattacke und konnte nicht wieder aufhören.
Die Libido war weg. Sonst hatte ich das nur vor der Regel, dass ich keine Lust hatte. Aber mit der Lamuna lief gar nichts. Da hatte mein Mann viel Freude ohne Kondome. HaHa. Auf jeden Fall habe ich jetzt eine Überweisung zum Psychiater wegen Panikattaken. Eine neue Mißempfung im Rücken, in der Nähe der Wirbelsäule. Die alte ist auch noch da. Ich habe noch zwei Packungen Lamuna, aber die nehme ich nicht mehr. Was mich aber interessiert. Hatte noch jemand eine ungeklärte Entzündung? Ich habe im Bein eine Art Stich, (im Winter!!!!!!) der schmerzte. Sah aus wie ein Mückenstich. Jetzt ist es drei Wochen her und es ist eine recht großflächige Entzündung mit Verhärtung geworden. Ich bekomme jetzt Antibiotika und hoffe, dass es weggeht.

Eingetragen am 05.03.2011 als Datensatz 32823
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamuna
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel, Ethinylestradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Myombildung bei Tamoxifen

 

Herzrasen, Myombildung, Depression, Ängste, Thrombose, Wechseljahrssymptome, Zysten der Eierstöcke bei Tamoxifen für Brustkrebs

Bereits nach kurzer Einnahme habe ich alle aufgeführten Nebenwirkungen bekommen. Da überlegt man wirklich, ob man das Produkt weiter nehmen soll... Aber ohne Alternative und mit der Angst, dass der Krebs zurück kommt, schluckt man wohl fast alles...

Tamoxifen bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamoxifenBrustkrebs-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits nach kurzer Einnahme habe ich alle aufgeführten Nebenwirkungen bekommen. Da überlegt man wirklich, ob man das Produkt weiter nehmen soll... Aber ohne Alternative und mit der Angst, dass der Krebs zurück kommt, schluckt man wohl fast alles...

Eingetragen am 03.05.2018 als Datensatz 83430
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tamoxifen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamoxifen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Myombildung bei Mirena

 

Kopfschmerzen, Myombildung, Depressionen, Libidoverlust, Zwischenblutungen bei Mirena für Empfängnisverhütung

Ich habe mir im August 2007 die Mirena legen lassen, im September 2008 wurde bei mir ein submuköses Myom festgestellt. Das Myom wurde weiter beobachtet und im Dezember 2008 habe ich mich nachdem meine FA augrund weiterem wachstums eine Entfernung des Myoms empfohlen hat, dazu entschlossen die...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir im August 2007 die Mirena legen lassen, im September 2008 wurde bei mir ein submuköses Myom festgestellt.
Das Myom wurde weiter beobachtet und im Dezember 2008 habe ich mich nachdem meine FA augrund weiterem wachstums eine Entfernung des Myoms empfohlen hat, dazu entschlossen die Mirena ziehen zu lassen.
Seit Dezember 2008 ist das Myom nicht mehr gewachsen und meine FA vermutet stark das es an der Hormonspirale lag das sich dieses Myom gebildet hat.
Nun folgen regelmäßige Kontrollen des Myoms und die entfernung.
Nachwirkungen habe ich heute noch (warscheinlich / auch / eher durch das Myom) z.b. habe ich heute 8 Monate später keine Menstruation mehr und kann im heutigen zustand nicht schwanger werden aufgrund der Myomgröße.
Wärend der Mirena hatte ich oft Kopfschmerzen, Depressive verstimmungen, Libidoverlust, sehr häufige und wechselnde Zwischenblutungen (manchmal 3 Tage anschließend 2 Tage ruhe und dann 14 Tage durch)

Eingetragen am 06.07.2009 als Datensatz 16653
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blutungen, Unterleibsschmerzen, Verdauungsprobleme, Unterleibskrämpfe, Wassereinlagerungen, Migräne, Gewichtszunahme, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Myombildung bei Mirena für Verhütung

Schmerzen vom ersten bis zum letzten Tag. Zuerst Entzündung, da wohl nicht sauber gesetzt, dann wochenlange Blutungen, danach Verdauungsschwierigkeiten und Unterleibskrämpfe täglich. Rückfrage beim Arzt ergab die Antwort ich solle mich nicht so anstellen. Dann leichte Gewöhnung und Nachlassen...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schmerzen vom ersten bis zum letzten Tag. Zuerst Entzündung, da wohl nicht sauber gesetzt, dann wochenlange Blutungen, danach Verdauungsschwierigkeiten und Unterleibskrämpfe täglich.
Rückfrage beim Arzt ergab die Antwort ich solle mich nicht so anstellen.
Dann leichte Gewöhnung und Nachlassen der Blutungen bis es keine Blutung mehr gab (innerhalb von wenigen Monaten) was zu Wassereinlagerungen und Migräne führte. Gewichtszunahme (hauptsächlich Wasser) von 14 kg!!!! (160 Körpergröße, knapp 70 kg) Schmerzen beim Sex, daher eher keinen mehr..
Wofür man dann auch keine Verhütung mehr braucht.
Schlussendlich wurde das Ding operativ entfernt, da der Rückholfaden nicht mehr vorhanden war und dabei wurde dann festgestellt, dass sie in die Gebährmutterwand eingewachsen war.
An dieser Stelle seit Entfernen nun Myome, die ich nun homöopathisch mit gutem Erfolg behandel.
Unglaublich, dass sowas auf dem Markt verfügbar ist und dann auch noch von sog. Ärzten eingesetzt wird. Scheint lukrativ zu sein.

Kann ich niemandem empfehlen!

Eingetragen am 25.02.2010 als Datensatz 22618
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirena

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Myombildung aufgetreten:

Gewichtszunahme (2/6)
33%
Kopfschmerzen (2/6)
33%
Libidoverlust (2/6)
33%
Zwischenblutungen (2/6)
33%
Schmerzen (1/6)
17%
Herzrasen (1/6)
17%
Depressionen (1/6)
17%
Wechseljahrssymptome (1/6)
17%
Unterleibsschmerzen (1/6)
17%
Verdauungsprobleme (1/6)
17%
Wassereinlagerungen (1/6)
17%
Zysten der Eierstöcke (1/6)
17%
Depression (1/6)
17%
Unterleibskrämpfe (1/6)
17%
Stimmungsschwankungen (1/6)
17%
Ängste (1/6)
17%
Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (1/6)
17%
Migräne (1/6)
17%
Thrombose (1/6)
17%
Blutungen (1/6)
17%
schwere Beine (1/6)
17%
Brustschmerzen (1/6)
17%
Brustknoten (1/6)
17%
Haarwuchs (1/6)
17%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]