Albträume bei Trevilor

Nebenwirkung Albträume bei Medikament Trevilor

Insgesamt haben wir 1419 Einträge zu Trevilor. Bei 1% ist Albträume aufgetreten.

Wir haben 19 Patienten Berichte zu Albträume bei Trevilor.

Prozentualer Anteil 61%39%
Durchschnittliche Größe in cm170180
Durchschnittliches Gewicht in kg6988
Durchschnittliches Alter in Jahren4054
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,8326,91

Trevilor wurde von Patienten, die Albträume als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trevilor wurde bisher von 19 sanego-Benutzern, wo Albträume auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Albträume bei Trevilor:

 

Trevilor für Depression mit Kopfschmerzen, Albträume, Nachtschweiß, Absetzerscheinungen

Ich möchte jetzt und hier auch mal etwas loswerden . Habe 5 Jahre lang Trevilor 150mg ( 2x) täglich eingenommen und es ging mir wirklich gut . Durch den Lizenzauslauf von Trevilor der Firma Pfitzer muss nun auf preiswertere Venlafaxin-Produkte zurückgegriffen werden - leider . Die Ärzte und die Krankenkassen behaupten ja immer , das die Inhaltsstoffe von dem Original-Trevilor und den preiswerteren Venlafaxin-Produkten die gleichen wären - das trifft auf alle Fälle auf den Stoff Venlafaxin sicher zu - aber die anderen zugesetzen Stoffe sind sehr unterschiedlich . Mir ging es jedenfalls bei dem Original-Trevilor am besten . Musste nun auf Venlafaxin von Heumann umsteigen und bin nicht wirklich zufrieden ( Kopfschmerzen , Alpträume , Nachtschweiß usw. usw. ) . Meine Ärztin machte mir den Vorschlag , auf Elontril umzusteigen . Also Venlafaxin langsam ausschleichen und Elontril einschleichen . Ich kann also nur meine Empfindungen und Erfahrungen wiedergeben : Das war wirklich mir Abstand die schlimmste Zeit ( 8 Wochen ) meines bisherigen Lebens . Ich bin kein Jammerlappen , aber das...

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte jetzt und hier auch mal etwas loswerden . Habe 5 Jahre lang Trevilor 150mg ( 2x) täglich eingenommen und es ging mir wirklich gut . Durch den Lizenzauslauf von Trevilor der Firma Pfitzer muss nun auf preiswertere Venlafaxin-Produkte zurückgegriffen werden - leider . Die Ärzte und die Krankenkassen behaupten ja immer , das die Inhaltsstoffe von dem Original-Trevilor und den preiswerteren Venlafaxin-Produkten die gleichen wären - das trifft auf alle Fälle auf den Stoff Venlafaxin sicher zu - aber die anderen zugesetzen Stoffe sind sehr unterschiedlich . Mir ging es jedenfalls bei dem Original-Trevilor am besten . Musste nun auf Venlafaxin von Heumann umsteigen und bin nicht wirklich zufrieden ( Kopfschmerzen , Alpträume , Nachtschweiß usw. usw. ) . Meine Ärztin machte mir den Vorschlag , auf Elontril umzusteigen . Also Venlafaxin langsam ausschleichen und Elontril einschleichen . Ich kann also nur meine Empfindungen und Erfahrungen wiedergeben : Das war wirklich mir Abstand die schlimmste Zeit ( 8 Wochen ) meines bisherigen Lebens . Ich bin kein Jammerlappen , aber das war der Hammer . Jetzt weiß ich ungefähr wie das ist , wenn betroffene Patienten von Entzugserscheinungen bei Alkohol-bzw. Drogenentzug berichten . Nur sterben ist schöner !!! Ich kann hier gar nicht alles aufzählen , welche Entzugserscheinungen ich zu spüren bekam , aber die schlimmsten waren sehr starker Schwindel , extreme Kopfschmerzen , extremer Tinitus , furchtbare Übelkeit und Schlafstörungen ( höchstens 2 Stunden pro Nacht geschlafen ) !!!!!!!! Nach ca. 8 Wochen habe ich dann in Eigeninitiative dem Ganzem ein Ende bereitet und wieder auf Venlafaxin zurückgegriffen . Für mich steht aber ziemlich sicher fest , das ich demnächst wieder das gute alte Original-Trevilor einnehmen werde - auch wenn ich dafür tiefer in den Geldbeutel greifen muss , aber meine Gesundheit ist mir das auf alle Fälle Wert ! Die "Schönen und Reichen" können sich immer das Beste leisten nur wir dummen "Otto-Normalverbraucher" sind es nicht Wert und das finde ich nicht in Ordnung . Wir bezahlen so viel Krankenkassenbeiträge , können da die Krankenkassen die erhöhten Preise von solchen Medikamenten ( wie z.B Trevilor von Pfitzer ) , die wirklich helfen und wenig bis gar keine Nebenwirkungen haben , einfach abfangen und den betreffenden Patienten zu Gute kommen lassen ??? Wenn der Staat und die Krankenkassen so weiter machen wie bisher , dauert es nicht mehr lange und wir haben auf dem Gesundheitssektor Verhältnisse wie in den Vereinigten Staaten von Amerika und das ist wirklich nicht lustig !!!

Eingetragen am  als Datensatz 57112
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörungen mit Schwitzen, Albträume, unruhige Beine, Absetzerscheinungen, Wirkungsverlust

Anfangs haben die Tabletten gut geholfen, Nebenwirkungen waren vermehrtes schwitzen, extreme Albträume, Nachts haben meine Beine gezuckt, aber das war alles halb so schlimm. Schon bald haben die Tabletten gar keine Wirkung mehr gezeigt, ich wollte sie absetzen, was die Hölle für mich war, die Symptome sind schrecklich, extreme Brain Zaps, zittern, Schwindel, Appetitlosigkeit, Übelkeit, agressiv und leicht reizbar usw. meine Psychologin hat mir damals gesagt Venlafaxin macht überhaupt nicht abhängig.....was für eine dicke Lüge, ich versuche jetzt in kleinen Schritten abzusetzen....ich fühle mich echt wie eine Drogensüchtige. Kurz gesagt ich kann nur abraten

Venlafaxin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörungen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs haben die Tabletten gut geholfen, Nebenwirkungen waren vermehrtes schwitzen, extreme Albträume, Nachts haben meine Beine gezuckt, aber das war alles halb so schlimm.
Schon bald haben die Tabletten gar keine Wirkung mehr gezeigt, ich wollte sie absetzen, was die Hölle für mich war, die Symptome sind schrecklich, extreme Brain Zaps, zittern, Schwindel, Appetitlosigkeit, Übelkeit, agressiv und leicht reizbar usw. meine Psychologin hat mir damals gesagt Venlafaxin macht überhaupt nicht abhängig.....was für eine dicke Lüge, ich versuche jetzt in kleinen Schritten abzusetzen....ich fühle mich echt wie eine Drogensüchtige. Kurz gesagt ich kann nur abraten

Eingetragen am  als Datensatz 70206
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angst- und Panikattacken mit Schlaflosigkeit, Albträume, Verstopfung, Absetzerscheinungen

Im Vergleich zur Wirkung sind die Nebenwirkungen nicht tolerierbar. Ich habe keine Nacht länger als 2-3 Stunden am Stück geschlafen und das nur oberflächlich. Das über Wochen und der Körper streikt in vielen Bereichen. Oft hatte ich Alpträume. Die natürliche Verdauung ging schnell gegen Null und war durch Hausmittel nicht in Gang zu bekommen. Am Ende musste ich zwei mal die Woche chemische Abführmittel einnehmen und hatte ständig Krämpfe. Am schlimmsten war das Absetzen des Präparates: Ein Monat Entzugserscheinungen und Beschwerden wie bei einer starken Grippe. Unerträglich. Nie wieder ein Präparat aus dieser Wirkstoffgruppe.

Venlafaxin bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angst- und Panikattacken5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Vergleich zur Wirkung sind die Nebenwirkungen nicht tolerierbar.
Ich habe keine Nacht länger als 2-3 Stunden am Stück geschlafen und das nur oberflächlich. Das über Wochen und der Körper streikt in vielen Bereichen. Oft hatte ich Alpträume.
Die natürliche Verdauung ging schnell gegen Null und war durch Hausmittel nicht in Gang zu bekommen. Am Ende musste ich zwei mal die Woche chemische Abführmittel einnehmen und hatte ständig Krämpfe.
Am schlimmsten war das Absetzen des Präparates: Ein Monat Entzugserscheinungen und Beschwerden wie bei einer starken Grippe. Unerträglich.
Nie wieder ein Präparat aus dieser Wirkstoffgruppe.

Eingetragen am  als Datensatz 60765
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörungen mit Albträume, Übelkeit

Ich habe heute morgen die erste einnahme von Venflaxin 37,5 mg genommen ich habe mich danach etwas hingelegt ich habe schrecklich geträumt wie noch nie!! als ich wach wurde musste ich mich erstmal sammeln jedoch fühle ich mich lockerer als wenn eine große last von mir gefallen ist diese ständige anspannung in mir ist weg.ich fühle mich richtig wohl.alles noch real und ok.ja ein wenig übel ist mir zwischen durch.ich soll meine einnahmen mit anderen stärkeren venlafaxin in den nächsten tagen steigern so dass ich am 6-9 tag 150 mg davon nehmen,hmm davor hab ich ein wenig angst ob es alles zu unrealistisch werden könnte,mal sehen werd weiter berichten. =)

Venlafaxin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörungen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe heute morgen die erste einnahme von Venflaxin 37,5 mg genommen ich habe mich danach etwas hingelegt ich habe schrecklich geträumt wie noch nie!! als ich wach wurde musste ich mich erstmal sammeln jedoch fühle ich mich lockerer als wenn eine große last von mir gefallen ist diese ständige anspannung in mir ist weg.ich fühle mich richtig wohl.alles noch real und ok.ja ein wenig übel ist mir zwischen durch.ich soll meine einnahmen mit anderen stärkeren venlafaxin in den nächsten tagen steigern so dass ich am 6-9 tag 150 mg davon nehmen,hmm davor hab ich ein wenig angst ob es alles zu unrealistisch werden könnte,mal sehen werd weiter berichten. =)

Eingetragen am  als Datensatz 37669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):152 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Müdigkeit, Durchfall, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Albträume, Schweißausbrüche, Harndrang, Blähungen, Muskelzuckungen, Zittern, Blähbauch

Nie wieder !!!!!!!

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nie wieder !!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 50368
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Albträume, Bluthochdruck, Suizidgedanken, Kreislaufbeschwerden, Angstzustände

Wegen schwerer Depression war ich 9 Wochen in der Fachklinik und bekam vom ersten Tag an eine Kombinationstherapie mit 150 mg Venlafaxin und 30 mg Mirtazapin sowie zur Beruhigung 4 mg Tavor und Seroquel. Von Anfang an habe ich nachmittags während Erholungsphasen stromschlagähnliche Symptome bemerkt. Blutdruck und Puls weit erhöht, nachts Albträume. Von Anfang an hatte ich auch Todes- bzw. Suizidgedanken, die ich im "normalen" Leben zuvor ohne Antidepressiva nie hatte. Nach Ausschleichen von Tavor hatte ich im Kopf ein Gefühl, als hätte mir jemand eine Haube aufgesetzt. Sämtliche Symptome sowie auch die Todes- und Suizidgedanken wurden seitens des ärztlichen Personals mit der Depression in Verbindung gebracht. Nach Entlassung aus der Fachklinik kamen neben den Todesgedanken noch diffuse Angstgefühle und Kreislaufprobleme dazu. Im August 2012 entschloß ich mich deshalb, auch ohne Rücksprache mit meinem Psychiater, Venlafaxin auszuschleichen. Vorher habe ich mich im Internet über Möglichkeiten des Ausschleichens sowie Halbwertszeit bzw. Eliminationshalbwertszeit kundig gemacht....

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen schwerer Depression war ich 9 Wochen in der Fachklinik und bekam vom ersten Tag an eine Kombinationstherapie mit 150 mg Venlafaxin und 30 mg Mirtazapin sowie zur Beruhigung 4 mg Tavor und Seroquel. Von Anfang an habe ich nachmittags während Erholungsphasen stromschlagähnliche Symptome bemerkt. Blutdruck und Puls weit erhöht, nachts Albträume. Von Anfang an hatte ich auch Todes- bzw. Suizidgedanken, die ich im "normalen" Leben zuvor ohne Antidepressiva nie hatte. Nach Ausschleichen von Tavor hatte ich im Kopf ein Gefühl, als hätte mir jemand eine Haube aufgesetzt. Sämtliche Symptome sowie auch die Todes- und Suizidgedanken wurden seitens des ärztlichen Personals mit der Depression in Verbindung gebracht. Nach Entlassung aus der Fachklinik kamen neben den Todesgedanken noch diffuse Angstgefühle und Kreislaufprobleme dazu. Im August 2012 entschloß ich mich deshalb, auch ohne Rücksprache mit meinem Psychiater, Venlafaxin auszuschleichen. Vorher habe ich mich im Internet über Möglichkeiten des Ausschleichens sowie Halbwertszeit bzw. Eliminationshalbwertszeit kundig gemacht.
Zunächst reduzierte ich 2 Wochen auf eine Dosis zwischen 125 und 100 mg ret. Danach 1 Woche auf 75 mg ret. 75 mg täglich ist in etwa die unterste wirksame tägliche Dosis. Dosierungen darunter sind nicht mehr in der Lage einen gleichbleibenden Plasmaspiegel aufrecht zu erhalten, feststellbare Veränderungen können somit der Wirkung des Medikaments und nicht der Depression zugeschrieben werden. Eine Veränderung bei 75 mg konnte ich nicht feststellen. Nach Reduktion auf tägliche 37,5 mg kamen dann die bedeutsamen Veränderungen. Tag 1 brachte noch keine Veränderung. An Tag 2 war das diffuse Angstgefühl abends nur noch leicht vorhanden, auch schwächten sich die Todesgedanken ab. Nach Erwachen am Tag 3 vermisste ich die schon seit 7 Monaten gewohnten diffusen Angstgefühle und Todesgedanken. Ca. 1 - 1,5 Std. nach Einnahme von 37,5 mg Venlafaxin kamen diese jedoch wieder, verschwanden aber am Spätnachmittag. Am Tag 4 der Einnahme von 37,5 mg Venlafaxin untermauerte ich meine Feststellungen damit, dass ich anstatt der normalen Formulierung von 37,5 mg Venlafaxin ( Tablette ) die gleiche Dosis jedoch in retardierter Form zu mir nahm. Meine Feststellungen wurden dadurch bestätigt, daß die diffusen Angstgefühle und Todesgedanken etwas später wie bei der normalen Formulierung begannen, jedoch nachmittags auch später anhielten. An diesem Tag, 01.09.2012, entschloss ich mich, kein Venlafaxim mehr einzunehmen. Die Nacht zum 2. September war zwar aufgrund der sogenannten Absetzerscheinungen höllisch, am nächsten Morgen wachte ich aber ohne jegliche diffusen Ängste und Todesgedanken auf. Bis heute sind diese auch nicht wieder aufgetreten. Seither weiss ich wieder, wie schön es sein kann, abends ohne Ängste und Todesgedanken Schlafen zu gehen auch mit der Gewissheit, am nächsten Morgen ohne diese "beiden Begleiter" aufzuwachen und zu hoffen, auch diesen Tag lebend zu überstehen.
Meine Erfahrung mit Venlafaxin zusammengefasst:
verursachte bei mir nicht nur körperliche Beschwerden, sondern auch diffuse Angstgefühle und Todes- bzw. Suizidgedanken, wobei hierbei die Betonung auf Verursachen und nicht verstärken liegt. Nach Absetzen von Venlafaxin verschwanden die genannten Beschwerden wieder. Das Absetzen von Venlafaxin in zu kleinen Schritten verlängert nur die von den Herstellern beschönigend bezeichneten Absetzerscheinungen.
Durch die relativ kurze Halbwertszeit des Wirkstoffes sowie seiner Metaboliten kann klar zwischen Symptomen der Depression oder Nebenwirkung des Medikaments unterschieden werden.
Fazit: Nie wieder Venlafaxin

Eingetragen am  als Datensatz 47348
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Schlaflosigkeit, Albträume

schlaflosigkeit scheiß träume

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

schlaflosigkeit scheiß träume

Eingetragen am  als Datensatz 61638
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Schmerzen (chronisch) mit Kopfschmerzen, Nachtschweiß, Albträume, Erektionsstörungen

Ich erhielt das Medikament nach einem dreiwöchigen Klinikaufenthalt. Zunächst nahm ich morgens 150 mg retard. Ergänzend dazu nahm ich Tilidin ein (100mg/8mg morgens, 50mg/4mg abends). Beide Medikamente wurden während des Klinikaufenthalts eingeschlichen. Hauptnebenwirkung war ein fast stets vorhandener leichter Druckkopfschmerz, sehr starke nächtliche Schweißausbrüche (ca. 1-2 mal pro Woche), intensive Alpträume (ca. alle zwei Wochen) und Schlafstörungen. Nach ca. sechs Monaten schleichende Reduzierung auf 112,5 mg retard morgens. Durch zusätliche Gabe von Dronabinol (THC) starke Verbesserung des Schlafs, Entfall der Schlafstörungen, Wegfall des Nachtschweißes. Druckkopfschmerz hält an. Vor allem in den ersten Monaten immer wieder "elektrische Zapps" (intensive, sehr kurze (ca.1-2 Sekunden), desorientierende Bewustseinsstörungen), Muskelzuckungen. Während meine Libido die ersten Monate keine Probleme machte, kam es nach ca. drei Monaten zunächst zu starken Ejekulationverzögerungen die jedoch eher lustvoll empfunden wurden. Nach ca. sechs Monaten starker Rückgang der...

Venlafaxin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinSchmerzen (chronisch)9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich erhielt das Medikament nach einem dreiwöchigen Klinikaufenthalt. Zunächst nahm ich morgens 150 mg retard. Ergänzend dazu nahm ich Tilidin ein (100mg/8mg morgens, 50mg/4mg abends). Beide Medikamente wurden während des Klinikaufenthalts eingeschlichen.

Hauptnebenwirkung war ein fast stets vorhandener leichter Druckkopfschmerz, sehr starke nächtliche Schweißausbrüche (ca. 1-2 mal pro Woche), intensive Alpträume (ca. alle zwei Wochen) und Schlafstörungen.

Nach ca. sechs Monaten schleichende Reduzierung auf 112,5 mg retard morgens.

Durch zusätliche Gabe von Dronabinol (THC) starke Verbesserung des Schlafs, Entfall der Schlafstörungen, Wegfall des Nachtschweißes. Druckkopfschmerz hält an. Vor allem in den ersten Monaten immer wieder "elektrische Zapps" (intensive, sehr kurze (ca.1-2 Sekunden), desorientierende Bewustseinsstörungen), Muskelzuckungen.

Während meine Libido die ersten Monate keine Probleme machte, kam es nach ca. drei Monaten zunächst zu starken Ejekulationverzögerungen die jedoch eher lustvoll empfunden wurden. Nach ca. sechs Monaten starker Rückgang der sexuellen Reizbarkeit und vereinzelt Erektionsstörungen.

Aktuell schleiche ich das Venla mit zunächst 75mg retard (37,5mg 1*morgens, 1*abends) sehr langsam aus, da ein schneller Versuch sehr unangenehm war.

Das Medikament hat mir in den ersten Monaten sehr geholfen. Ich bin jedoch aktuell dabei es zunächst durch Sativex und dann Blüten zu ersetzen.

Bei der von mir eingenommenen Kombination mit Tilidin ist es ausgesprochen schwer Nebenwirkungen bei Dosierungsänderungen klar einem Wirkstoff zuzuordnen.

Die Zapps, Schweißausbrüche und Zuckungen waren sehr unangenehm.

Der Kopfschmerz beim Ausschleichen macht so gar keinen Spaß.

Eingetragen am  als Datensatz 76577
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Dysthymie mit Schwitzen, Albträume, Verstopfung

An sich ein super Medikament. Die Nebenwirkungen waren für mich ok.

Venlafaxin bei Dysthymie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDysthymie6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

An sich ein super Medikament. Die Nebenwirkungen waren für mich ok.

Eingetragen am  als Datensatz 73983
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Schwindel, Albträume

Habe von Fluoxetin auf Venlafaxin gewechselt. Hatte schon einmal den Versuch gestartet, doch auf Grund der Nebenwirkungen schon nach 2 Wochen abgesetzt. Nun habe ich´s noch einmal probiert um die erhoffte Effektivität zu erlangen, doch nach 3 Wochen bin ich in eine tiefes Loch gestürzt. Anfänglich dachte ich, dass mein Gemütszustand durch ein paar alkoholische Ausschreitungen beeinflusst wurde, doch war ich die letzten Tage nüchtern. Die letzten zwei Tage habe ich mich unter Heulkrämpfen verkrochen, viel geschlafen... habe mit meiner Ärztin gesprochen und auf ihren Rat es wieder abgesetzt, weil ich es nicht vertrage. Nachträglich wird mir bewusst, dass dieses Präparat bei mir zu keinerlei Stimmungsaufheiterung geführt hat, sondern ich eher sehr gereizt und empfindlich wurde. Ich war wie neben der Spur und war mit vielen Sachen schnell überfordert. Zusätzlich quälten mich Alpträume die Nächte durch. Das nächste mal versuche ich genauer wahrzunehmen wie spezifisch mein Körper darauf reagiert, denn es wirkt bei jedem so unterschiedlich.

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe von Fluoxetin auf Venlafaxin gewechselt. Hatte schon einmal den Versuch gestartet, doch auf Grund der Nebenwirkungen schon nach 2 Wochen abgesetzt. Nun habe ich´s noch einmal probiert um die erhoffte Effektivität zu erlangen, doch nach 3 Wochen bin ich in eine tiefes Loch gestürzt. Anfänglich dachte ich, dass mein Gemütszustand durch ein paar alkoholische Ausschreitungen beeinflusst wurde, doch war ich die letzten Tage nüchtern. Die letzten zwei Tage habe ich mich unter Heulkrämpfen verkrochen, viel geschlafen... habe mit meiner Ärztin gesprochen und auf ihren Rat es wieder abgesetzt, weil ich es nicht vertrage. Nachträglich wird mir bewusst, dass dieses Präparat bei mir zu keinerlei Stimmungsaufheiterung geführt hat, sondern ich eher sehr gereizt und empfindlich wurde. Ich war wie neben der Spur und war mit vielen Sachen schnell überfordert. Zusätzlich quälten mich Alpträume die Nächte durch. Das nächste mal versuche ich genauer wahrzunehmen wie spezifisch mein Körper darauf reagiert, denn es wirkt bei jedem so unterschiedlich.

Eingetragen am  als Datensatz 47648
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Verstopfung, Nachtschweiß, Emotionslosigkeit, Albträume

Ich habe Venlafaxin ca. 2 Jahre genommen und habe es nun zu Ende ausgeschlichen. Ich bin mir nun sicher, dass venlafaxin meinen physischen sowie psychischen Zustand verschlechtert hat!!!!! Physisch: meine blutwerte hatten sich durch das Medikament verschlechtert. Ich hatte plötzlich eine Fettleber, mein Cholesterin war nicht in Ordnung und meine Blutgerinnung war auch nicht in Ordnung. Ich hatte zeitweise viele blaue Flecken auf einmal von denen ich mir nicht erklären konnte woher sie kommen. Des weiteren hatte ich die komplette Zeit Verstopfungen und meine Periode hat sich einfach so verschoben und hatte überhaupt keinen Rhythmus mehr :/ Zu Beginn der Behandlung hatten sich Angstzustände, Depressionen und suizidgedanken stark verstärkt. Die ersten 1,5 Wochen waren der Horror und ich bin im Nachhinein froh, dass ich diese überlebt habe. Dann war ich total matschig im Kopf, hatte nahezu keinen Antrieb mehr und meine Gedanken haben sich durch das Medikament zum negativen gewandelt ich hatte ständig Zustände die panikartig waren und bei denen es lange dauerte mich da...

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Venlafaxin ca. 2 Jahre genommen und habe es nun zu Ende ausgeschlichen.

Ich bin mir nun sicher, dass venlafaxin meinen physischen sowie psychischen Zustand verschlechtert hat!!!!!

Physisch: meine blutwerte hatten sich durch das Medikament verschlechtert. Ich hatte plötzlich eine Fettleber, mein Cholesterin war nicht in Ordnung und meine Blutgerinnung war auch nicht in Ordnung. Ich hatte zeitweise viele blaue Flecken auf einmal von denen ich mir nicht erklären konnte woher sie kommen.
Des weiteren hatte ich die komplette Zeit Verstopfungen und meine Periode hat sich einfach so verschoben und hatte überhaupt keinen Rhythmus mehr :/

Zu Beginn der Behandlung hatten sich Angstzustände, Depressionen und suizidgedanken stark verstärkt. Die ersten 1,5 Wochen waren der Horror und ich bin im Nachhinein froh, dass ich diese überlebt habe.
Dann war ich total matschig im Kopf, hatte nahezu keinen Antrieb mehr und meine Gedanken haben sich durch das Medikament zum negativen gewandelt ich hatte ständig Zustände die panikartig waren und bei denen es lange dauerte mich da irgendwie wieder raus zu bekommen. Bei diesen Zuständen ging es um panikartige Angst ganz alleine auf dieser Welt zu sein, das Leben keinen Sinn mehr macht und einfach nur noch sterben zu wollen.
Ich kannte diese Zustände auch vorher allerdings kann ich im Nachhinein nun sagen, dass venlafaxin diese um ein vielfaches verstärkt hat.
Was ich aber noch viel schlimmer finde ist dass ich meine eigenen Gefühle gar nicht mehr wahr nehmen konnte.
Das hat zwar auch viel mit meinem Krankheitsbild zu tun , ich musste als Kind sehr viel verdrängen und es wurde nicht auf meine Emotionen geachtet was dazu führte dass ich meine Gefühle oft nicht wahr nehme und stattdessen einfach meinem Kopf folge ohne meine Emotionen zu berücksichtigen. Je länger man so etwas macht desto mehr verlernt man logischerweise seine Gefühle zu fühlen.
Jedoch muss ich sagen dass venlafaxin dazu geführt hat dass ich quasi gar keine eigenen Emotionen mehr hatte. Ich konnte zwar schon sagen dass es mir ganz schlecht geht aber gerade im alltäglichen Leben und auch im Kontakt zu anderen führte es dazu dass ich mich komplett übergangen habe weil ich einfach keine wahrnehmbaren Gefühle mehr hatte.
Was sich wie man sich vorstellen kann auch sehr gefährlich sein kann, denn wie soll man Entscheidungen treffen und besonders welche, wen man sich kein Stück auf sein Gefühl verlassen kann.

Wenn man krank ist und das auch schon länger dann weiß man irgendwann nicht mehr was nun die eigene Krankheit und was Wirkung bzw. Nebenwirkungen des Medikamentes sind.
Des weiteren hat man angst etwas abzusetzen, zu einem Zeitpunkt wo es einem extrem schlecht geht und von dem man denkt dass es einem hilft.
Denn man stellt sich ständig die frage "was ist wenn sich mein Zustand ohne Medikament auch noch verschlechtert? Überlebe ich das?"

Desweiteren hatte ich wenn ich einmal eine Tablette vergessen hatte spätestens am abend starke entzugserscheinungen wie z.B. Kopfschmerzen, brain zaps (Stromschläge im kopf) und schwindelgefügl.
Wenn ich die Tablette abends noch genommen habe, konnte ich anwenden dass es mir am nächsten Tag noch schlechter geht.
Hatte ich sie allerdings komplett vergessen, habe ich mich am nächsten Tag gefühlt als hätte ich eine schlimme Grippe und wäre fast gar nicht aus dem Bett gekommen. Wie als wenn man einen Hammer auf den Kopf bekommen hätte.
Ich war dann auch immer sehr wirr im kopf , hatte starke innere Unruhe und habe doll gezittert.

Ich bin nun seit 2 Wochen ohne venlafaxin und muss auf mich bezog sagen, dass es die beste Entscheidung war die ich treffen konnte. Ich habe wieder Antrieb und nehme meine Gefühle wieder war. Dadurch kann ich Dinge/Situationen auch wieder klarer sehen. Habe also wieder ein gefühltes Urteilsvermögen. Immoment fühle ich mich als hätte ich ein neues Leben geschenkt bekommen obwohl ich natürlich noch nicht gesund bin. Aber ich fühle mich wieder nach Leben an und das trotz der absetzerscheinungen/ Entzug. Welcher sich durch brainzaps, Angstzustände, schwindelgefühl, und noch schon seit über 2 Wochen Durchfall auszeichnet.

Ich schreibe diesen Erfahrungsbericht nicht um damit zu sagen dass venlafaxin schlecht für jeden ist. Denn die Wirkungsweise ist sehr individuell, es scheint auch vielen geholfen zu haben.

Aber ich würde es im Leben nicht mehr nehmen.
Und habe schon so einiges an Medikamenten durch. (Cipralex, cotalopram,seroquel,atosil und eben venlafaxin)

Es haben sich andere Ängste durch das weglassen von venlafaxin verschlimmert, die auch sehr unschön sind.
Jedoch nichts im Vergleich zu dem was ich mit venlafaxin an panikartigen Zuständen durchgemacht habe.

Eingetragen am  als Datensatz 72166
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen mit Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Verstopfung, Albträume, Unruhe, Libidoverlust

Ich habe Anfang 2012 mit der Einnahme von Venlafaxin begonnen, nachdem ich in den zehn Jahren zuvor Doxepin, Sertralin, Cymbalta und Citalopram genommen hatte und diese allesamt keine Wirkung (mehr) zeigten bzw. unerträgliche Nebenwirkungen hatten (Cymbalta). Ziel der Einnahme sollte die Linderung meiner chronischen Depressionen sowie eine Verbesserung meiner Konzentration und eine Antriebssteigerung sein. Nachdem ich die Dosis nach und nach auf 150 mg erhöht hatte, war eine weitere Steigerung nicht mehr möglich, da die Nebenwirkungen nicht mehr tolerierbar waren. Die Tabletten riefen eine permanente Verstopfung hervor, welche erst nach über drei Wochen mit Hilfe von Abführmitteln beseitigt werden konnte. Insofern beließ ich es bei der Dosis 112,5 mg, unter welcher die Verstopfung zwar besser wurde, jedoch die Depressionen auch nur unzureichend gelindert wurden. Mangels Alternative nahm ich die Tabletten bis vor kurzem weiter. Weitere anfängliche (jedoch später besser werdende) Nebenwirkungen waren: innere Unruhe, nächtliches Schwitzen, sexuelle Lustlosigkeit,...

Venlafaxin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Anfang 2012 mit der Einnahme von Venlafaxin begonnen, nachdem ich in den zehn Jahren zuvor Doxepin, Sertralin, Cymbalta und Citalopram genommen hatte und diese allesamt keine Wirkung (mehr) zeigten bzw. unerträgliche Nebenwirkungen hatten (Cymbalta).

Ziel der Einnahme sollte die Linderung meiner chronischen Depressionen sowie eine Verbesserung meiner Konzentration und eine Antriebssteigerung sein.

Nachdem ich die Dosis nach und nach auf 150 mg erhöht hatte, war eine weitere Steigerung nicht mehr möglich, da die Nebenwirkungen nicht mehr tolerierbar waren. Die Tabletten riefen eine permanente Verstopfung hervor, welche erst nach über drei Wochen mit Hilfe von Abführmitteln beseitigt werden konnte.

Insofern beließ ich es bei der Dosis 112,5 mg, unter welcher die Verstopfung zwar besser wurde, jedoch die Depressionen auch nur unzureichend gelindert wurden. Mangels Alternative nahm ich die Tabletten bis vor kurzem weiter.

Weitere anfängliche (jedoch später besser werdende) Nebenwirkungen waren: innere Unruhe, nächtliches Schwitzen, sexuelle Lustlosigkeit, Albträume.

Ich verspürte jedoch schon lange keinerlei positive Wirkung mehr und die 2-3 kg, die ich seit der Einnahme zugenommen habe, habe ich leider auch nicht mehr herunterbekommen.

Das Absetzen habe ich im 14-Tage-Rhythmus in 12,5 mg-Schritten (Kügelchen aus den Kapseln nehmen) sehr gut hinbekommen und hatte außer leichten "Zuckungen" im Kopf und gelegentlichen Stimmungstiefs keine Nebenwirkungen.

Ich werde jetzt ein Medikament aus der MAO-Hemmer-Gruppe ausprobieren, da SSRI/SNRI bei mir offenbar nicht die gewünschte Wirkung zeigen.

Eingetragen am  als Datensatz 66482
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für 75mg mit Gewichtsverlust, Übelkeit, Magenkrämpfe, Albträume, Appetitlosigkeit

Starke Gewichts-Abnahme (>10kg); Übelkeit; Magen-Krämpfe; Apträume (alle 4-7 Tage)

Venlafaxin bei 75mg

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxin75mg40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Gewichts-Abnahme (>10kg);
Übelkeit;
Magen-Krämpfe;
Apträume (alle 4-7 Tage)

Eingetragen am  als Datensatz 65317
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Albträume, Absetzerscheinungen, Euphorie

Habe das Medikament nicht gut vertragen: Albträume und unterbrochener Schlaf. Schlimmer jedoch war eine schlecht zu berechnende euphorische Wirkung, die mehrmals in einer Risikounterschätzung mündete. In einem Fall führte das zu einem Unfall. Zum Absetzen führte jedoch eine Eskalation des Blutdrucks auf 190/120.

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression45 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament nicht gut vertragen:
Albträume und unterbrochener Schlaf. Schlimmer jedoch war eine schlecht zu berechnende euphorische Wirkung, die mehrmals in einer Risikounterschätzung mündete. In einem Fall führte das zu einem Unfall.
Zum Absetzen führte jedoch eine Eskalation des Blutdrucks auf 190/120.

Eingetragen am  als Datensatz 47984
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Albträume

nach dem wechsel von fluoxetin auf venlafaxin mußte ich in kurzer zeit feststellen, dass ich mich wesentlich besser fühlte, ich fühlte mich emotional freier und nicht so abgestumpft. auch war ich nicht mehr so müde, meine konzentration ist besser und ich schlafe besser, allerdings habe ich schlimme alpträume und entwickle unangehme bilder, die ich unter fluoxetin nicht hatte. alles im allem ein gutes medikament, was stabiltät in der depressiven episode gibt. und man kann halt nicht alles haben.

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach dem wechsel von fluoxetin auf venlafaxin mußte ich in kurzer zeit feststellen, dass ich mich wesentlich besser fühlte, ich fühlte mich emotional freier und nicht so abgestumpft. auch war ich nicht mehr so müde, meine konzentration ist besser und ich schlafe besser, allerdings habe ich schlimme alpträume und entwickle unangehme bilder, die ich unter fluoxetin nicht hatte.
alles im allem ein gutes medikament, was stabiltät in der depressiven episode gibt. und man kann halt nicht alles haben.

Eingetragen am  als Datensatz 44134
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Nachtschweiß, Albträume

Venlafaxin verminderte meine Beschwerden und war im großen und Ganzen gut verträglich. Ich hatte nur eine Nebenwirkung, an die ich mich aber ganz gut gewöhnen konnte: seltsame realistische Albträume, die auch realistisch in Erinnerung blieben, wie echte Erlebnisse -dabei jede Nacht Schweißausbrüche und Erwachen. Nachtrag: Das Absetzen von Venlafaxin verordnete mein Arzt ohne Ausschleichen, d.h. von einem Tag auf den nächsten. Es war schrecklich!!! Ich hatte starke Entzugserscheinungen: Schüttelfrost, starkes Zitter, innerliche Unruhe, Fieber, Schwindel, Panikattacken, Halozination und stark depressive Stimmung, emotionales Ungleichgewicht, blitzartige Stimmungsschwankungen -> Heul- und Lachkrämpfe von einer Sekunde auf die andere.

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin verminderte meine Beschwerden und war im großen und Ganzen gut verträglich. Ich hatte nur eine Nebenwirkung, an die ich mich aber ganz gut gewöhnen konnte: seltsame realistische Albträume, die auch realistisch in Erinnerung blieben, wie echte Erlebnisse -dabei jede Nacht Schweißausbrüche und Erwachen.

Nachtrag: Das Absetzen von Venlafaxin verordnete mein Arzt ohne Ausschleichen, d.h. von einem Tag auf den nächsten. Es war schrecklich!!! Ich hatte starke Entzugserscheinungen: Schüttelfrost, starkes Zitter, innerliche Unruhe, Fieber, Schwindel, Panikattacken, Halozination und stark depressive Stimmung, emotionales Ungleichgewicht, blitzartige Stimmungsschwankungen -> Heul- und Lachkrämpfe von einer Sekunde auf die andere.

Eingetragen am  als Datensatz 43842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Albträume, Mundtrockenheit

Als nebenwirkungen traten bei mir ein häufig trokener Mund und vor allem seltsame Träume (auch Alpträume) regelmäßig auf

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression43 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als nebenwirkungen traten bei mir ein häufig trokener Mund und vor allem seltsame Träume (auch Alpträume) regelmäßig auf

Eingetragen am  als Datensatz 38388
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):109
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Gewichtszunahme, Albträume, Nachtschweiß, Schwitzen

Nach erfolgreicher Behandlung in einer psychosomatischen Klinik half mir das Medikament, nicht wieder in eine Depression zu verfallen, wobei es wie jedes andere Medikament nur unterstützend wirkt. Ich fühlte mich stabiler und nicht mehr so antriebslos. Allerdings war neben den Albträumen, Nachtschweiß und tagsüber Schwitzen die Gewichtszunahme der Hauptgrund für meinen Wunsch, ein anderes Medikament zu probieren. Mit Cipralex verschwanden die Albträume und der Nachtschweiß, was sehr angenehm war. Leider kann ich dieses Medikament (Cipralex) wegen Problemen mit meinem Blutgerinnungswert nicht weiter einnehmen.

Trevilor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach erfolgreicher Behandlung in einer psychosomatischen Klinik half mir das Medikament, nicht wieder in eine Depression zu verfallen, wobei es wie jedes andere Medikament nur unterstützend wirkt. Ich fühlte mich stabiler und nicht mehr so antriebslos. Allerdings war neben den Albträumen, Nachtschweiß und tagsüber Schwitzen die Gewichtszunahme der Hauptgrund für meinen Wunsch, ein anderes Medikament zu probieren. Mit Cipralex verschwanden die Albträume und der Nachtschweiß, was sehr angenehm war. Leider kann ich dieses Medikament (Cipralex) wegen Problemen mit meinem Blutgerinnungswert nicht weiter einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 37407
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Schwindel, Übelkeit, Schwitzen, Albträume, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwächegefühl

Anfangs extrem starker Schwindel, starke Übelkeit, übermäßiges Schwitzen, Albträume, zeitweise leichte Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwäche. Nutzen steht in keinem Verhältnis zu den starken Nebenwirkungen. Einige Zeit keine Nebenwirkungen außer Schwindel, Schwitzen, Müdigkeit und Schwäche. Gegen Ende wieder sehr starke Übelkeit. Die gewünschte Antriebssteigerung konnte ich nicht bemerken.

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs extrem starker Schwindel, starke Übelkeit, übermäßiges Schwitzen, Albträume, zeitweise leichte Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwäche. Nutzen steht in keinem Verhältnis zu den starken Nebenwirkungen.
Einige Zeit keine Nebenwirkungen außer Schwindel, Schwitzen, Müdigkeit und Schwäche.
Gegen Ende wieder sehr starke Übelkeit. Die gewünschte Antriebssteigerung konnte ich nicht bemerken.

Eingetragen am  als Datensatz 37197
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]