Elontril für Depression

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 9070 Einträge zu Depression. Bei 4% wurde Elontril eingesetzt.

Wir haben 371 Patienten Berichte zu Depression in Verbindung mit Elontril.

Prozentualer Anteil 61%39%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg7188
Durchschnittliches Alter in Jahren4544
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,6527,12

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Elontril für Depression auftraten:

keine Nebenwirkungen (63/371)
17%
Schwindel (52/371)
14%
Kopfschmerzen (49/371)
13%
Übelkeit (45/371)
12%
Mundtrockenheit (37/371)
10%
Unruhe (37/371)
10%
Schlafstörungen (29/371)
8%
Appetitlosigkeit (26/371)
7%
Müdigkeit (26/371)
7%
Aggressivität (20/371)
5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Elontril für Depression liegen vor:

 

Elontril für Depression, Angst- und Panikattacken mit Schlaflosigkeit

Hallo ich leide seid 3 Jahren an schweren Depressionen und Angst! Habe viele Medikamente eingenommen mit gravierenden Nebenwirkungen. 1,5 Jahre nahm ich Escitalopram und wollte aufgrund der Nebenwirkungen es nicht mehr einnehmen. Dann schlug ich meinem Psychiater Elontril vor. Er verschrieb es mir sofort sagte es wäre nicht einfach. Doch das war es! Einschleichen und Wirkung genial!!!;-) Das erste und beste Medikament mit keinen Sexuellen Nebenwirkungen. In Amerika heißt es Wellbutrin und es läuft Fernsehwerbung dafür. Zum tot lachen aber die erste Werbung die verspricht was sie sagt. Antrieb keine Ängste und Gewicht bleibt Bzw singt nach unten!! Einziger Nachteil man kann schlecht schlafen. Dafür nehme ich Atosil oder ab und zu selten Zolpidem(Ambien). Liebe Grüße und gute Erfahrung für alle Kranken Bzw leidenden!!

Elontril bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Angst- und Panikattacken14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich leide seid 3 Jahren an schweren Depressionen und Angst!
Habe viele Medikamente eingenommen mit gravierenden Nebenwirkungen.
1,5 Jahre nahm ich Escitalopram und wollte aufgrund der Nebenwirkungen es nicht mehr einnehmen. Dann schlug ich meinem Psychiater Elontril vor. Er verschrieb es mir sofort sagte es wäre nicht einfach.
Doch das war es! Einschleichen und Wirkung genial!!!;-)
Das erste und beste Medikament mit keinen Sexuellen Nebenwirkungen.
In Amerika heißt es Wellbutrin und es läuft Fernsehwerbung dafür. Zum tot lachen aber die erste Werbung die verspricht was sie sagt.
Antrieb keine Ängste und Gewicht bleibt Bzw singt nach unten!!
Einziger Nachteil man kann schlecht schlafen.
Dafür nehme ich Atosil oder ab und zu selten Zolpidem(Ambien).
Liebe Grüße und gute Erfahrung für alle Kranken Bzw leidenden!!

Eingetragen am  als Datensatz 82500
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Stimmungsschwankungen, Schwitzen, Appetitveränderung

Ich bin wegen mittelschweren bis schweren Depressionen bereits seit 2007 in Behandlung und nahm seit 2011 Fluoxetin, was ganz gut half. Letztes Jahr machte ich einen Versuch mit Elontril, da ich mir davon erhoffte, weniger antriebslos zu sein. Diesen Zweck erfüllt es gut und ich bin am Tag sehr viel weniger schlapp und antriebslos als ich es lsnge Zeit von mir kannte. Zu Beginn der Einnahme hatte ich nach der Einnahme manchmal etwas Schweissausbrüche, hatte leichte Stimmumgsschwankungen, und mein Appetit ist etwas weniger geworden, vor allem auf Süßes. Sonst keinerlei Nebenwirkungen. Meiner Einschätzung / Erfahrung nach ist der Antidepressive Effekt evtl etwas schwächer als bei bspw. Fluoxetin, doch nachdem ich durch jahrelange Fluoxetin-Einnahme und Therapie einigemaßen stabil war, litt ich mehr unter meiner Antriebsschwäche und bleiernder Müdigkeit als unter der Traurigkeit. Daher ist es genau das Richtige für mich und ich bin sehr dankbar dafür.

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin wegen mittelschweren bis schweren Depressionen bereits seit 2007 in Behandlung und nahm seit 2011 Fluoxetin, was ganz gut half. Letztes Jahr machte ich einen Versuch mit Elontril, da ich mir davon erhoffte, weniger antriebslos zu sein. Diesen Zweck erfüllt es gut und ich bin am Tag sehr viel weniger schlapp und antriebslos als ich es lsnge Zeit von mir kannte.
Zu Beginn der Einnahme hatte ich nach der Einnahme manchmal etwas Schweissausbrüche, hatte leichte Stimmumgsschwankungen, und mein Appetit ist etwas weniger geworden, vor allem auf Süßes.
Sonst keinerlei Nebenwirkungen.
Meiner Einschätzung / Erfahrung nach ist der Antidepressive Effekt evtl etwas schwächer als bei bspw. Fluoxetin, doch nachdem ich durch jahrelange Fluoxetin-Einnahme und Therapie einigemaßen stabil war, litt ich mehr unter meiner Antriebsschwäche und bleiernder Müdigkeit als unter der Traurigkeit. Daher ist es genau das Richtige für mich und ich bin sehr dankbar dafür.

Eingetragen am  als Datensatz 89680
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Absetzerscheinungen

Nehme seit Jahren Venlafaxin,hat mir immer gut geholfen bis zum jetzigen Zeitpunkt.Bin seit fast 6 Wochen in einer Akutklinik und es wurde mir Bupropion (Elontril) empfohlen.Da mein Venlafaxin nicht mehr richtig geholfen hat,dachte ich es kann nicht schaden.Erst bekam ich 3 Wochen 150mg.Schwindel ,Knopfdruck,Übelkeit waren die Nebenwirkungen,gerade noch auszuhalten.Antrieb schon etwas besser aber mehr wäre noch besser.Also auf 300mg hochgegangen mit der Dosierung,seit 3 Tagen geht's mir sowas von dreckig. Mein Kopfdruck wurde zur Kopfexplosion,ich fahre permanent Karusell und mir ist kotzübel.Werde es auf keinen Fall weiter nehmen und in Absprache mit meinem Arzt absetzen und was anderes probieren.Solche Nebenwirkungen hätte ich in meinem Leben noch nicht.Ich würde es nie wieder nehmen.

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit Jahren Venlafaxin,hat mir immer gut geholfen bis zum jetzigen Zeitpunkt.Bin seit fast 6 Wochen in einer Akutklinik und es wurde mir Bupropion (Elontril) empfohlen.Da mein Venlafaxin nicht mehr richtig geholfen hat,dachte ich es kann nicht schaden.Erst bekam ich 3 Wochen 150mg.Schwindel ,Knopfdruck,Übelkeit waren die Nebenwirkungen,gerade noch auszuhalten.Antrieb schon etwas besser aber mehr wäre noch besser.Also auf 300mg hochgegangen mit der Dosierung,seit 3 Tagen geht's mir sowas von dreckig. Mein Kopfdruck wurde zur Kopfexplosion,ich fahre permanent Karusell und mir ist kotzübel.Werde es auf keinen Fall weiter nehmen und in Absprache mit meinem Arzt absetzen und was anderes probieren.Solche Nebenwirkungen hätte ich in meinem Leben noch nicht.Ich würde es nie wieder nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 86673
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression

Ich habe bupropion 150mg gegen meine Depry bekommen.Am 3ten Tag fing es mit Kopfschmerzen an, dann mit jedem weiteren Tag kamen Ohrgeräusche Angstzustände, Panik und Hysterie hinzu. An Schlaf war nicht zu denken.Es ging soweit das ich das Leben satt hatte. Nach 3 wochen meinte mein Arzt ich müsse abwarten solle 2 nehmen also 300mg. Das habe ich nicht getan. Ich habe es nach 2 Monaten abgesetzt. Die Nebenwirkungen von kopfschmerz und Ohrgeräusche habe ich immer noch. Wenigstens sind die Panik und Hysterie verschwunden. Schlaf kommt auch langsam wieder. Ich Rede viel mit Betroffenen die ganz auf AD verzichten, das hilft mir. Es muss einen Weg geben ohne AD zu leben. Die Psyche ist ein gemeines Biest ,aber die Medikamente können unter Umständen wie es bei mir der Fall war den Lebenswille brechen.

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe bupropion 150mg gegen meine Depry bekommen.Am 3ten Tag fing es mit Kopfschmerzen an, dann mit jedem weiteren Tag kamen Ohrgeräusche Angstzustände, Panik und Hysterie hinzu. An Schlaf war nicht zu denken.Es ging soweit das ich das Leben satt hatte. Nach 3 wochen meinte mein Arzt ich müsse abwarten solle 2 nehmen also 300mg. Das habe ich nicht getan. Ich habe es nach 2 Monaten abgesetzt. Die Nebenwirkungen von kopfschmerz und Ohrgeräusche habe ich immer noch. Wenigstens sind die Panik und Hysterie verschwunden. Schlaf kommt auch langsam wieder. Ich Rede viel mit Betroffenen die ganz auf AD verzichten, das hilft mir. Es muss einen Weg geben ohne AD zu leben. Die Psyche ist ein gemeines Biest ,aber die Medikamente können unter Umständen wie es bei mir der Fall war den Lebenswille brechen.

Eingetragen am  als Datensatz 87690
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Zittern der Hände, Mundtrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Stimmungsschwankungen, Abgeschlagenheit

Vier Wochen 150mg, danach Erhöhung auf 300mg, da nicht wirklich eine Wirkung zu beobachten war. Bei 150mg hatte ich auch lediglich die ersten drei Tage mit Benommenheit zu tun, danach habe ich keine NW mehr beobachtet. Mit der Erhöhung traten dann aber starke NW auf, wie sie von den meisten hier auch berichtet werden: Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Zittern der Hände, Mundtrockenheit, Kreislaufprobleme, Stimmungsschwankungen, Erschöpfung. Nachdem am zweiten Tag die Stimmungsschwankungen so unerwartet schlagartig auftraten, dass mich eine Freundin nur noch nach Hause bringen konnte und ein paar Stunden überwachte, habe ich weiter recherchiert. Denn eigentlich gab es dafür keinen konkreten Anlass. Enorm hilfreich zu wissen war der "Peak", also dass die maximale Wirkstoffkonzentration nach ca.5 h auftritt. Damit konnte ich gewissermaßen "planen" in den Stunden 5-7 nach der Einnahme bin ich quasi nicht wirklich zurechnungsfähig oder zu irgendwas sinnvollem in der Lage. In der Zeit waren auch die NW am schlimmsten. insbesondere die Benommenheit war am...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vier Wochen 150mg, danach Erhöhung auf 300mg, da nicht wirklich eine Wirkung zu beobachten war.

Bei 150mg hatte ich auch lediglich die ersten drei Tage mit Benommenheit zu tun, danach habe ich keine NW mehr beobachtet.

Mit der Erhöhung traten dann aber starke NW auf, wie sie von den meisten hier auch berichtet werden:
Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Zittern der Hände, Mundtrockenheit, Kreislaufprobleme, Stimmungsschwankungen, Erschöpfung.

Nachdem am zweiten Tag die Stimmungsschwankungen so unerwartet schlagartig auftraten, dass mich eine Freundin nur noch nach Hause bringen konnte und ein paar Stunden überwachte, habe ich weiter recherchiert. Denn eigentlich gab es dafür keinen konkreten Anlass.

Enorm hilfreich zu wissen war der "Peak", also dass die maximale Wirkstoffkonzentration nach ca.5 h auftritt. Damit konnte ich gewissermaßen "planen" in den Stunden 5-7 nach der Einnahme bin ich quasi nicht wirklich zurechnungsfähig oder zu irgendwas sinnvollem in der Lage. In der Zeit waren auch die NW am schlimmsten. insbesondere die Benommenheit war am schlimmsten, ich hatte das Gefühl, ich stehe völlig neben mir, wie zugedröhnt, und ich konnte fast schon den Wecker stellen, dass ich dann jeden Tag ab der 7. Stunde nach Einnahme endlich wieder "normal" im Kopf werde, mich wieder konzentrieren kann, einem Gespräch folgen usw.

Nachdem das 8 Tage so ging wurde es mir einfach zu viel, endlich wieder den ganzen Tag ich selber zu sein, war einfach zu verlockend. Und ich bin wieder runter auf 150mg.

Ein Urteil über das Medikament traue ich mir nicht zu. Vielleicht wirkt es ganz sanft oder ein bisschen. Die Jubelbewertungen, die es hier zum Teil gibt, kann ich auf jeden Fall nicht nachvollziehen. Sicherheitshalber würde ich jedem empfehlen, in der ersten Zeit krank geschrieben zu sein, um zuhause bleiben zu können, und auf jeden Fall eine Vertrauensperson zu informieren!

Eingetragen am  als Datensatz 61274
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Kopfschmerzen

Am Anfang gab es bei mir Kopfschmerzen. Die waren deutlich zu merken. Ich merkte dann, das der Appetit sich von selber regulierte - folglich mein Gewicht hat sich vom "übergewichtig" zu "fast normal Gewicht" reduziert - das habe ich, als sehr angenehm empfunden - keine Hungerattacken mehr. Meine wirren Gedanken aus der tief depressiven Zeit haben sich verflüchtigt. Ich kann heute mehr oder weniger frei assoziieren und denken. Ich habe fast keine abstrusen Gedanken mehr. Ich bin ruhiger geworden, ich weine nicht mehr, bin nicht mehr verzweifelt. Seit der ersten Einnahme von Elontril ist mein Vertrauen stärker geworden im Vergleich zu der depressiven Zeit. Ich möchte dieses Medikament nur weiterempfehlen.

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang gab es bei mir Kopfschmerzen. Die waren deutlich zu merken. Ich merkte dann, das der Appetit sich von selber regulierte - folglich mein Gewicht hat sich vom "übergewichtig" zu "fast normal Gewicht" reduziert - das habe ich, als sehr angenehm empfunden - keine Hungerattacken mehr. Meine wirren Gedanken aus der tief depressiven Zeit haben sich verflüchtigt. Ich kann heute mehr oder weniger frei assoziieren und denken. Ich habe fast keine abstrusen Gedanken mehr. Ich bin ruhiger geworden, ich weine nicht mehr, bin nicht mehr verzweifelt. Seit der ersten Einnahme von Elontril ist mein Vertrauen stärker geworden im Vergleich zu der depressiven Zeit. Ich möchte dieses Medikament nur weiterempfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 66253
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Borderline, Depression, Borderline, PTBS mit Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Appetitlosigkeit

Seit zwei Jahren nehme ich nun Elontril und seit eineinhalb Jahren auch Promethazin. Zuerst war ich beim Elo auf 150mg , was nach 2 Wochen auf 300 erhöht wurde und Promethazin auf 25mg basis bis zu 3mal täglich -nach Bedarf. Mit dem Elontril wurde ich sofort aktiver. Bin es bis heute noch. Die Nebenwirkungen schwanken bei mir tatsächlich. Meistens hat es mit Schlafstörungen oder Appetitverlust zu tun, was mich nicht weiter kümmert. Allerdings durch die Wechselwirkung mit Promethazin habe ich zum Schluss Asthma bekommen , weil meine neue Ärztin (Umzugsbedingt) meinte ich solle die Prometha jeden Abend mit 50mg einnehmen wegen den Schlafstörungen.Nur das die Dosierung im Beipackzettel abgeraten wird war ihr egal und ich hab zugenommen ohne Ende. Ich nehme wieder meine gewohnte Menge mit 12,5mg bis 25mg maximal ein, Asthma ist weg und ich werde öfters Wach, aber das ist es mir Wert. Ich hatte eine Woche lang mal keine Elontril nehmen können und glaubt mir mein Partner war Verzweifelt. Ich war nur noch am weinen, Suizidgedanken und Stimmungsschwankungen vom feinsten. Ich bin...

Elontril bei Depression, Borderline, PTBS; Promethazin bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Borderline, PTBS2 Jahre
PromethazinBorderline18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit zwei Jahren nehme ich nun Elontril und seit eineinhalb Jahren auch Promethazin. Zuerst war ich beim Elo auf 150mg , was nach 2 Wochen auf 300 erhöht wurde und Promethazin auf 25mg basis bis zu 3mal täglich -nach Bedarf.
Mit dem Elontril wurde ich sofort aktiver. Bin es bis heute noch. Die Nebenwirkungen schwanken bei mir tatsächlich. Meistens hat es mit Schlafstörungen oder Appetitverlust zu tun, was mich nicht weiter kümmert. Allerdings durch die Wechselwirkung mit Promethazin habe ich zum Schluss Asthma bekommen , weil meine neue Ärztin (Umzugsbedingt) meinte ich solle die Prometha jeden Abend mit 50mg einnehmen wegen den Schlafstörungen.Nur das die Dosierung im Beipackzettel abgeraten wird war ihr egal und ich hab zugenommen ohne Ende.
Ich nehme wieder meine gewohnte Menge mit 12,5mg bis 25mg maximal ein, Asthma ist weg und ich werde öfters Wach, aber das ist es mir Wert.
Ich hatte eine Woche lang mal keine Elontril nehmen können und glaubt mir mein Partner war Verzweifelt. Ich war nur noch am weinen, Suizidgedanken und Stimmungsschwankungen vom feinsten. Ich bin tatsächlich sehr froh die zu haben, findet es für euch selbst raus und kontrolliert immer alles gegen. Wechselwirkung etc, nicht nur im Beipackzettel, sondern auch im Netz.

Eingetragen am  als Datensatz 87197
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Promethazin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Angstzustände mit keine Nebenwirkungen

Effektiv und ohne Nebenwirkungen. Im Gegensatz zu etlichen anderen Medikamenten, die ich zuvor genommen habe, sind hier überhaupt keine Nebenwirkungen zu bemerken, trotz der langen Liste auf der Packungsbeilage. Noch nicht einmal Schwitzen oder Gewichtsveränderungen, wie man es von anderen Antidepressiva kennt. Dennoch waren meine Beschwerden schon nach wenigen Tagen gänzlich behoben. Man wird nicht euphorisch, wie von Serotoninwiederaufnahmehemmern und Elontril hilft auch gegen Ängste. Ich nehme die 300 mg morgens und habe keinen Probleme, abends einzuschlafen und 7 Stunden durchzuschlafen. Wenn der Zustand so nach Beendigung der Therapie hinaus anhält, dann ist dies das perfekte Mittel gegen beides: Depressionen und Ängste.

Elontril bei Depression, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Angstzustände3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Effektiv und ohne Nebenwirkungen. Im Gegensatz zu etlichen anderen Medikamenten, die ich zuvor genommen habe, sind hier überhaupt keine Nebenwirkungen zu bemerken, trotz der langen Liste auf der Packungsbeilage. Noch nicht einmal Schwitzen oder Gewichtsveränderungen, wie man es von anderen Antidepressiva kennt. Dennoch waren meine Beschwerden schon nach wenigen Tagen gänzlich behoben. Man wird nicht euphorisch, wie von Serotoninwiederaufnahmehemmern und Elontril hilft auch gegen Ängste. Ich nehme die 300 mg morgens und habe keinen Probleme, abends einzuschlafen und 7 Stunden durchzuschlafen. Wenn der Zustand so nach Beendigung der Therapie hinaus anhält, dann ist dies das perfekte Mittel gegen beides: Depressionen und Ängste.

Eingetragen am  als Datensatz 6362
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Elontril 150 mg jetzt schon 25 Tage und es ist das erste Medikament, was bei mir gegen meinen Antrieb und Depressionen hilft. Schon ab dem 3. Tag merkte ich eine positive Veränderung. Mein Antrieb ist fast wieder wie vor 3 Jahren und meine Depressionen sind wie weggeblasen. Ich kann Elontril wirklich jedem empfehlen. Und was ganz wichtig ist, ich habe durch dieses Medikament keine Fressattacken mehr und nehme auch nicht mehr zu.

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression25 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril 150 mg jetzt schon 25 Tage und es ist das erste Medikament, was bei mir gegen meinen Antrieb und Depressionen hilft. Schon ab dem 3. Tag merkte ich eine positive Veränderung. Mein Antrieb ist fast wieder wie vor 3 Jahren und meine Depressionen sind wie weggeblasen. Ich kann Elontril wirklich jedem empfehlen. Und was ganz wichtig ist, ich habe durch dieses Medikament keine Fressattacken mehr und nehme auch nicht mehr zu.

Eingetragen am  als Datensatz 48891
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Angststörungen, Tinnitus mit Müdigkeit, Angstzustände, Selbstmordgedanken, Aggression

Ich nehme Elontril jetzt 12 Wochen und habe mich entschieden, es wieder abzusetzen. Positiv zu bemerken ist, dass es die Libido nicht verändert, das Gewicht nicht beeinflusst und ich weniger depressiv war. Allerdings hatte ich beim Einschleichen starke Selbstmordgedanken, die aber wieder verschwanden. Auch die Träume sind ungewöhnlich, aber nicht heftig. Leider macht mich die Einnahme zunehmend aggressiv. Ich habe zudem nachts Angstzustände (es könnte jemand einbrechen etc.) und komme nicht zur Ruhe, daher werde ich es jetzt wieder absetzen. Ich habe tgl. morgens die 150mg genommen.

Elontril bei Depressionen, Angststörungen, Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Angststörungen, Tinnitus12 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril jetzt 12 Wochen und habe mich entschieden, es wieder abzusetzen. Positiv zu bemerken ist, dass es die Libido nicht verändert, das Gewicht nicht beeinflusst und ich weniger depressiv war. Allerdings hatte ich beim Einschleichen starke Selbstmordgedanken, die aber wieder verschwanden. Auch die Träume sind ungewöhnlich, aber nicht heftig.
Leider macht mich die Einnahme zunehmend aggressiv. Ich habe zudem nachts Angstzustände (es könnte jemand einbrechen etc.) und komme nicht zur Ruhe, daher werde ich es jetzt wieder absetzen. Ich habe tgl. morgens die 150mg genommen.

Eingetragen am  als Datensatz 84895
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Borderline-Störung, Antriebsstörungen mit Schüttelfrost

Anfänglich hatte ich leichten Schüttelfrost mehrmals am Tag oder mir war heiß. Das ließ aber nach zwei Wochen nach. Ich habe sofort einen Gesprächstrieb bekommen, Antrieb war da und ich war aufgedreht. Da waren es noch 150mg. Positiver Nebeneffekt war, dass ich nach drei Tagen aufgehört habe zu rauchen. Zigaretten war nur noch eklig für mich. Nach drei Wochen wurde auf 300mg erhöht und seit einer Woche nehme ich 450mg. Habe aber vorher ein EEG machen lassen wegen der erhöhten Kampfgefahr. Würde ich auch jedem empfehlen! Seit ein paar Tagen nehme ich noch zusätzlich Lamotrigin weil die Depression meine Stimmung ins negative geändert hat. Elontril ist ja mehr für den Antrieb gedacht. Wichtig ist auch das das Medikament keine sexuellen Funktionsstörungen auslöst was bei Venlafaxin der Fall war.

Elontril bei Depression, Borderline-Störung, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Borderline-Störung, Antriebsstörungen8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfänglich hatte ich leichten Schüttelfrost mehrmals am Tag oder mir war heiß. Das ließ aber nach zwei Wochen nach. Ich habe sofort einen Gesprächstrieb bekommen, Antrieb war da und ich war aufgedreht. Da waren es noch 150mg. Positiver Nebeneffekt war, dass ich nach drei Tagen aufgehört habe zu rauchen. Zigaretten war nur noch eklig für mich. Nach drei Wochen wurde auf 300mg erhöht und seit einer Woche nehme ich 450mg. Habe aber vorher ein EEG machen lassen wegen der erhöhten Kampfgefahr. Würde ich auch jedem empfehlen! Seit ein paar Tagen nehme ich noch zusätzlich Lamotrigin weil die Depression meine Stimmung ins negative geändert hat. Elontril ist ja mehr für den Antrieb gedacht. Wichtig ist auch das das Medikament keine sexuellen Funktionsstörungen auslöst was bei Venlafaxin der Fall war.

Eingetragen am  als Datensatz 33805
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für mittelschwere Depression mit Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Suizidgedanken

- Appetitlosigkeit - Magen-Darm Probleme - verstärkte Suizidgedanken Nehme jetzt schon seit 6 bis 7 Wochen Elontril 150mg (mit veränderter Wirkstofffreisetzung) Von der Wirkung habe ich bisher nicht viel abbekommen. Gelgentlich legt sich ein plötzliches Grinsen auf mein Gesicht, welches jedoch dann auch recht schnell wieder verfliegt und nur sehr selten vorkommt. Mein primäres Ziel war Antriebssteigerung, keine Spur davon. Die Nebenwirkungen sind gerade für mich jedoch nicht zu unterschätzen: Ich hatte noch nie wirklich viel Appetit, doch jetzt ist er Null, weniger als Null! Vor der Einnahme kämpfte ich schon, meine 63kg auf 1,77m zu halten, jetzt bin ich auf 60kg abgsesackt und komm nicht mehr hoch. Dementsprechend ausgemergelt sehe ich aus und kraftlos bin ich auch. Zudem nerven dann noch diese gelegentlichen Magen-Darm-Probleme. Was mir mitlerweile schon wirklich Angst macht, sind diese Suizidgedanken, welche unter Elontril nun ein ernsthaftes Problem für mich darstellen. Hätte ich nicht Menschen um mich herum, die für mich sorgen und denen ich auch verpflichtet bin,...

Elontril bei mittelschwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Elontrilmittelschwere Depression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

- Appetitlosigkeit
- Magen-Darm Probleme
- verstärkte Suizidgedanken
Nehme jetzt schon seit 6 bis 7 Wochen Elontril 150mg (mit veränderter Wirkstofffreisetzung)
Von der Wirkung habe ich bisher nicht viel abbekommen. Gelgentlich legt sich ein plötzliches Grinsen auf mein Gesicht, welches jedoch dann auch recht schnell wieder verfliegt und nur sehr selten vorkommt.
Mein primäres Ziel war Antriebssteigerung, keine Spur davon.
Die Nebenwirkungen sind gerade für mich jedoch nicht zu unterschätzen:
Ich hatte noch nie wirklich viel Appetit, doch jetzt ist er Null, weniger als Null! Vor der Einnahme kämpfte ich schon, meine 63kg auf 1,77m zu halten, jetzt bin ich auf 60kg abgsesackt und komm nicht mehr hoch.
Dementsprechend ausgemergelt sehe ich aus und kraftlos bin ich auch. Zudem nerven dann noch diese gelegentlichen Magen-Darm-Probleme.
Was mir mitlerweile schon wirklich Angst macht, sind diese Suizidgedanken, welche unter Elontril nun ein ernsthaftes Problem für mich darstellen. Hätte ich nicht Menschen um mich herum, die für mich sorgen und denen ich auch verpflichtet bin, wüsste ich nicht, ob ich dieses Jahr überlebe.
Sofern nicht plötzlich in den nächsten Tagen eine Wirkung einsetzt, setze ich es ab und greif wieder zum Cipralex. Der Antrieb ist mir jetzt einfach wichtiger als meine Libido.

Eingetragen am  als Datensatz 31329
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Schwindel

Seit mehreren Jahren beobachte ich in bestimmten Zeiten wiederkehrende depressive Zustände und Depressionen. Letztes Jahr war es besonders schlimm. Durch mehrere Verluste von nahen Personen bin ich im Juni in eine starke Depression gefallen. Im Juli und August besserte sich der Zustand bis zum Abklingen im September und nahm im Oktober durch einen weiteren Verlust so dramatisch zu, dass ich mich gezwungen sah, fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ich bekam vom Neurologen 1X150 mg Elontril täglich verordnet. Ich bemerkte sehr schnell eine positive Wirkung, die aber erst im laufe des Tages einsetzte. So veränderte ich den Rhythmus der Einnahme und legte ihn auf den Abend. Das hatte zur Folge, dass ich zwar nun am Vormittag ausreichend versorgt war dafür aber am Nachmittag und Abend ein Nachlassen der Wirksamkeit spürte. Ich erhöhte von 150 mg auf 2X150 pro Tag und erzielte damit, die Einnahme erfolgte wieder am Morgen, eine sehr gute Wirkung. Ich begann gleichzeitig das Rauchen (10-25 Zigaretten täglich) und gelegentliche trinken von Alkohol einzustellen und bin bis heute...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit mehreren Jahren beobachte ich in bestimmten Zeiten wiederkehrende depressive Zustände und Depressionen. Letztes Jahr war es besonders schlimm. Durch mehrere Verluste von nahen Personen bin ich im Juni in eine starke Depression gefallen. Im Juli und August besserte sich der Zustand bis zum Abklingen im September und nahm im Oktober durch einen weiteren Verlust so dramatisch zu, dass ich mich gezwungen sah, fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ich bekam vom Neurologen 1X150 mg Elontril täglich verordnet. Ich bemerkte sehr schnell eine positive Wirkung, die aber erst im laufe des Tages einsetzte. So veränderte ich den Rhythmus der Einnahme und legte ihn auf den Abend. Das hatte zur Folge, dass ich zwar nun am Vormittag ausreichend versorgt war dafür aber am Nachmittag und Abend ein Nachlassen der Wirksamkeit spürte. Ich erhöhte von 150 mg auf 2X150 pro Tag und erzielte damit, die Einnahme erfolgte wieder am Morgen, eine sehr gute Wirkung. Ich begann gleichzeitig das Rauchen (10-25 Zigaretten täglich) und gelegentliche trinken von Alkohol einzustellen und bin bis heute erfolgreich. Elontril ist für mich eine gute Hilfe, regelt die Depression runter und macht den Alltag angenehm. Es schützt allerdings nicht vor depressiven Ausbrüchen bei starker Konfrontation oder anderen spezifischen Auslösern. Verschweigen möchte ich nicht, dass ich einengewissen "Suchtfaktor" spüre, bin mir aber nicht sicher, ob es nicht der "Rest" vom Rauchen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 51785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Antriebsstörungen mit Schlafprobleme, Albträume, Aggressivität, Angstzustände, Unruhe, Übelkeit, Schwindel

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung. nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf Eigeninitiative und ohne wissen meiner Klinikärztin durch Elontril 150mg (Hausarzt) ersetzt. Positiv: Verdauungsbeschwerden (Durchfall) weg. Mehr Antrieb. Klarer im Kopf. Negativ: Schlechter Schlaf, Albträume, Aggressivität, zeitweise Angstzustände, Unruhe. Am Anfang Übelkeit (jetzt weg) leichter Schwindel. (Kann durch abruptes absetzen von Cipralex herrühren) Mein Fazit: Psychopharmaka sind KEINE Wundermittel. Es wird viel Geld mit ihnen verdient. Ärzte experimentieren gerne. Man ist Versuchskaninchen. KEINE Wirkung ohne Nebenwirkung. Nach jahrelangem Konsum des gleichen Präparates sollte man auf jeden Fall wechseln. ELONTRIL hat was. Es wirkt Antidepressiv. Es wirkt antriebssteigernd. Mit so manchem anderen Medi ging es mir nach einer Umstellung deutlich schlechter. (Nebenwirkungen) Ich...

Elontril bei Depressionen, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Antriebsstörungen22 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung.

nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf Eigeninitiative und ohne wissen meiner Klinikärztin durch Elontril 150mg (Hausarzt) ersetzt.
Positiv: Verdauungsbeschwerden (Durchfall) weg. Mehr Antrieb. Klarer im Kopf.
Negativ: Schlechter Schlaf, Albträume, Aggressivität, zeitweise Angstzustände, Unruhe. Am Anfang Übelkeit (jetzt weg) leichter Schwindel. (Kann durch abruptes absetzen von Cipralex herrühren)
Mein Fazit: Psychopharmaka sind KEINE Wundermittel. Es wird viel Geld mit ihnen verdient. Ärzte experimentieren gerne. Man ist Versuchskaninchen. KEINE Wirkung ohne Nebenwirkung. Nach jahrelangem Konsum des gleichen Präparates sollte man auf jeden Fall wechseln.

ELONTRIL hat was. Es wirkt Antidepressiv. Es wirkt antriebssteigernd. Mit so manchem anderen Medi ging es mir nach einer Umstellung deutlich schlechter. (Nebenwirkungen)

Ich denke, ich werde damit weitermachen, die Wirkung ist da, die Nebenwirkung wird weniger. Ggf. abends zum schlafen Trimipramin in geringer Dosis.

Wünsch euch was !

Eingetragen am  als Datensatz 61108
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit keine Nebenwirkungen

Nehme seit 3 Monaten Elontril 300mg am Morgen und bin begeistert. Keinerlei Nebenwirkungen, habe vorher 2 Jahre Trevilor und Mirtazapin genommen. In der Zeit habe ich 20 Kilo zugenommen und war antriebslos, wollte eigentlich nur im Bett liegen und schlafen. Zudem keinerlei Lust auf Sex. Dank Elontril ist das vorbei. Ich habe auch den Eindruck, dass Elontril den Hunger bremst. Esse wesentlich weniger, zudem schmeckt mir Alkohol nicht mehr. Mit mehr Sport durch die Antriebs steigernde Wirkung habe ich in den letzten 2 Monaten 12 kg abgenommen. Also, ich kann Elontril uneingeschränkt weiter empfehlen.

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 3 Monaten Elontril 300mg am Morgen und bin begeistert. Keinerlei Nebenwirkungen, habe vorher 2 Jahre Trevilor und Mirtazapin genommen. In der Zeit habe ich 20 Kilo zugenommen und war antriebslos, wollte eigentlich nur im Bett liegen und schlafen. Zudem keinerlei Lust auf Sex. Dank Elontril ist das vorbei. Ich habe auch den Eindruck, dass Elontril den Hunger bremst. Esse wesentlich weniger, zudem schmeckt mir Alkohol nicht mehr. Mit mehr Sport durch die Antriebs steigernde Wirkung habe ich in den letzten 2 Monaten 12 kg abgenommen.

Also, ich kann Elontril uneingeschränkt weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 43957
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Antriebsstörungen, Depression mit Schwindel, Magenschmerzen

Hey Leute. Ich bin 18. Aber find das gut, dass man so Erfahrungen austauschen kann. Mit Fluoxetin hab ich keine schlechte Erfahrung aber auch keine gute. Es hat etwas gewirkt. Hab nur so grob bessere Laune gehabt. Aber konsequent. Ich war noch minderjährig. Hab selber abgebrochen von einem auf dem anderen Tag. Mit dem Motto geht mir besser! BLOß nicht!!! Tiefes schwarzes Loch. Zum Glück ohne Suizidgedanken. Ich habs nicht mehr ausgehalten und bin wieder zum Arzt. Mit meiner endlichen Volljährigkeit. Elontril. 1 - 2 Monate 150 mg. Super hats gewirkt. Amphetamin ähnliche Substanzen sind enthalten. Hab ich etwas gemerkt (Bin speed etwas gewöhnt) Anschließend wurde die Dosis auf 300 mg erhöht. Das hat auch nochmal son Antriebskick gegeben. Mir gings auch Teilweise besser. Konnte auch wieder lachen. Manchmal. Wenn ihr kifft lasst es. Ihr verhindert/ behindert die Wirkung. Blöd wird man auch davon. Ich habe jetzt nach insg. 4 - 5 Monate unerklärliche Symtome bekommen. Schwindel. Flecken als wuerde man ins Licht geschaut haben. Bauchweh und son allgemeines beschissenes...

Fluoxetin bei Depression; Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression-
ElontrilDepression, Antriebsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hey Leute.
Ich bin 18. Aber find das gut, dass man so Erfahrungen austauschen kann.
Mit Fluoxetin hab ich keine schlechte Erfahrung aber auch keine gute. Es hat etwas gewirkt. Hab nur so grob bessere Laune gehabt. Aber konsequent. Ich war noch minderjährig.
Hab selber abgebrochen von einem auf dem anderen Tag. Mit dem Motto geht mir besser! BLOß nicht!!! Tiefes schwarzes Loch. Zum Glück ohne Suizidgedanken.

Ich habs nicht mehr ausgehalten und bin wieder zum Arzt. Mit meiner endlichen Volljährigkeit.
Elontril.
1 - 2 Monate 150 mg. Super hats gewirkt. Amphetamin ähnliche Substanzen sind enthalten. Hab ich etwas gemerkt (Bin speed etwas gewöhnt)
Anschließend wurde die Dosis auf 300 mg erhöht. Das hat auch nochmal son Antriebskick gegeben. Mir gings auch Teilweise besser. Konnte auch wieder lachen. Manchmal.
Wenn ihr kifft lasst es. Ihr verhindert/ behindert die Wirkung. Blöd wird man auch davon.

Ich habe jetzt nach insg. 4 - 5 Monate unerklärliche Symtome bekommen. Schwindel. Flecken als wuerde man ins Licht geschaut haben. Bauchweh und son allgemeines beschissenes Gefuehl, sodass mir einfach die Tränen runter laufen. Ich weiß nicht ob es von Elontril selber kommt oder andere Ursachen sind. Hab heute Cymbalta dazu bekommen und wieder auf 150 mg runter gegangen. We will see.

Ich schlaf mit Elontril wie ein Stein und bin morgen fit wie ein Turnschuh. Dauert bis ich etwas gute Laune hab aber sie kommt. Abgenommen hab ich nichts. Das Rauchen ist auch nicht weniger geworden so wie man es von Buruphonhydrochlrid "kennt".

Es ist einfach nur wichtig das man jeden morgen aufsteht und sich nicht haengen lässt. Wer nicht Kämpft hat schon verloren!! Und hey ich bin 18!!! Ich wuensch euch alles gute ...
ES ist vorallem fuer DICH ein versuch wert. Was kannst du verlieren, wenn du tägl unglücklich bist?

Eingetragen am  als Datensatz 44533
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Konzentrationsschwäche, Zittern der Hände

Ich nehme nun seit 10 Monaten Elontril gegen meine Depression. Nach ein paar Tagen um sich an das Medikament zu gewöhnen, hat sich mein Körper sehr gut darauf eingestellt. Ich bzw. vor allem meine Umgebung hat im Laufe der Zeit schnell einen Veränderung registriert und wieder meine alten Eigenschaften in mir entdeckt: aktiver, dynamischer, mehr Power/Antrieb, lautes Lachen.... viele Dinge die verloren gegangen sind. Ich stelle eigentlich auch keine negativen Nebenwirkungen fest. Manchmal hab ich etwas zittrige Hände und mein Gedächtnis & Konzentrationsfähigkeit ist etwas schlechter. Positiv ist, dass sich mein Stoffwechsel geändert hat > also ein wenig Gewicht am Anfang verloren :-) und so fühle ich mich besser in meinem Körper und strahle auch mehr Zufriedenheit aus (wenn auch die Depression ständig präsent ist - kann man sie besser "managen" als zuvor).

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun seit 10 Monaten Elontril gegen meine Depression. Nach ein paar Tagen um sich an das Medikament zu gewöhnen, hat sich mein Körper sehr gut darauf eingestellt.
Ich bzw. vor allem meine Umgebung hat im Laufe der Zeit schnell einen Veränderung registriert und wieder meine alten Eigenschaften in mir entdeckt: aktiver, dynamischer, mehr Power/Antrieb, lautes Lachen.... viele Dinge die verloren gegangen sind. Ich stelle eigentlich auch keine negativen Nebenwirkungen fest. Manchmal hab ich etwas zittrige Hände und mein Gedächtnis & Konzentrationsfähigkeit ist etwas schlechter. Positiv ist, dass sich mein Stoffwechsel geändert hat > also ein wenig Gewicht am Anfang verloren :-) und so fühle ich mich besser in meinem Körper und strahle auch mehr Zufriedenheit aus (wenn auch die Depression ständig präsent ist - kann man sie besser "managen" als zuvor).

Eingetragen am  als Datensatz 64242
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit keine Nebenwirkungen

Im startete 3 Wochen mit 150mg XR morgens und dann auf 300mg. Bereits zu Beginn der Einnahme sehr starke Antriebssteigung welche leicht abnahm, aber auch im weiterhin Verlauf sehr hilfreich war. Antidepressive Wirkung trat nach ca. 2 Wochen ein. Wirkung: antriebssteigernd, ungewohnte (dafür umso schöne) Motivation Dinge/Aufgaben zu erledigen; starke Verbesserung der Leistungsfähigkeit durch Besserung der vorher problematischen körperlichen und geistigen Ermüdbarkeit; Da ich mich durch das MEdikament wieder wohl fühlte (Selbstvertrauen) und mehr Energie hatte, merkte ich eine enorme Verbesserung bei sozialen Interaktionen.. Gespräche waren vorher teilweise eine Qual (uninteressiert, unkonzentriert-Probleme Gesprächen zu "folgen"; kein Mitteilungsbedürfnis) was zur Vermeidbarkeit führte. Dies wurde überraschend nach 3-5 Wochen komplett behoben. Sogar sehr starkes Mitteilungsbedürfnis und Interesse an Problemen, Erlebnissen usw. von anderen.. Zusammenfassend sehr zufrieden. Einzig Schlafstörungen wurden anfangs problematischer. Durch die gesteigerte Energie konnte ich...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im startete 3 Wochen mit 150mg XR morgens und dann auf 300mg. Bereits zu Beginn der Einnahme sehr starke Antriebssteigung welche leicht abnahm, aber auch im weiterhin Verlauf sehr hilfreich war. Antidepressive Wirkung trat nach ca. 2 Wochen ein.

Wirkung: antriebssteigernd, ungewohnte (dafür umso schöne) Motivation Dinge/Aufgaben zu erledigen;

starke Verbesserung der Leistungsfähigkeit durch Besserung der vorher problematischen körperlichen und geistigen Ermüdbarkeit;

Da ich mich durch das MEdikament wieder wohl fühlte (Selbstvertrauen) und mehr Energie hatte, merkte ich eine enorme Verbesserung bei sozialen Interaktionen.. Gespräche waren vorher teilweise eine Qual (uninteressiert, unkonzentriert-Probleme Gesprächen zu "folgen"; kein Mitteilungsbedürfnis) was zur Vermeidbarkeit führte. Dies wurde überraschend nach 3-5 Wochen komplett behoben. Sogar sehr starkes Mitteilungsbedürfnis und Interesse an Problemen, Erlebnissen usw. von anderen..

Zusammenfassend sehr zufrieden. Einzig Schlafstörungen wurden anfangs problematischer. Durch die gesteigerte Energie konnte ich mich jedoch leichter motivieren abends zu laufen und so besser zu schlafen. Grund für das absetzen war die vorläufige vollständige Heilung der Depression!
Nach einem Unfall und einer wiederkehrenden Depression wurde mir empfohlen Elontril aufgrund der Krampfgefahr vorläufig zu meiden..

Eingetragen am  als Datensatz 50418
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Depression, Müdigkeit, Borderline, Depression, Borderline, ADS / ADH-Syndrom mit Mundtrockenheit

Ich bin 25 Jahre alt und weiblich. Ich habe Ritalin im August 2016 bekommen gegen meine anhaltende Antriebslosigkeit und extreme Müdigkeit. Die ersten 3 Tage mit Ritalin waren die Hölle, so starke Stimmungsschwankungen hatte ich noch nie. Von purer Aggression bis suizidales Verhalten war alles dabei. Danach wurde meine Stimmung schlagartig besser, ich war fast euphorisch. Ich fühlte mich weder müde noch antriebslos, war weit von Suizidgedanken entfernt. Es war super! Ich bin rausgegangen, habe wieder mit Sport angefangen, mich mit Leuten getroffen, sogar den Mut gehabt den Mann meiner Träume anzusprechen (wir sind seit Oktober zusammen) Die ersten Nebenwirkungen waren relativ gering, die Appetitlosigkeit kam mir sehr gelegen, da ich mir über die Jahre viel Frustspeck angefuttert habe. Die Mundtrockenheit verleitete mich dazu sehr viel Wasset zu trinken, was auch sehr positiv war. Haben innerhalb von zweieinhalb Monaten 7 Kg abgenommen, von 84 Kg auf 77 kg Unangenehmer waren die trockenen Schleimhäute (Vaginaltrockenheit, brennende Augen) Die ausschlaggebende Nebenwirkung,...

Ritalin bei Depression, Borderline, ADS / ADH-Syndrom; Elontril bei Depression, Müdigkeit, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinDepression, Borderline, ADS / ADH-Syndrom5 Monate
ElontrilDepression, Müdigkeit, Borderline3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 25 Jahre alt und weiblich. Ich habe Ritalin im August 2016 bekommen gegen meine anhaltende Antriebslosigkeit und extreme Müdigkeit.
Die ersten 3 Tage mit Ritalin waren die Hölle, so starke Stimmungsschwankungen hatte ich noch nie. Von purer Aggression bis suizidales Verhalten war alles dabei.
Danach wurde meine Stimmung schlagartig besser, ich war fast euphorisch. Ich fühlte mich weder müde noch antriebslos, war weit von Suizidgedanken entfernt. Es war super! Ich bin rausgegangen, habe wieder mit Sport angefangen, mich mit Leuten getroffen, sogar den Mut gehabt den Mann meiner Träume anzusprechen (wir sind seit Oktober zusammen)
Die ersten Nebenwirkungen waren relativ gering, die Appetitlosigkeit kam mir sehr gelegen, da ich mir über die Jahre viel Frustspeck angefuttert habe. Die Mundtrockenheit verleitete mich dazu sehr viel Wasset zu trinken, was auch sehr positiv war.
Haben innerhalb von zweieinhalb Monaten 7 Kg abgenommen, von 84 Kg auf 77 kg
Unangenehmer waren die trockenen Schleimhäute (Vaginaltrockenheit, brennende Augen)
Die ausschlaggebende Nebenwirkung, warum ich das Ritalin nicht mehr nehme, war/ist der Haarausfall. Ich habe von Natur aus sehr feines blondes Haar und durch das Ritalin fielen mir unglaublich viele Haare aus.
Ich habe mind. ein drittel meiner gesamten Kopfhaare verloren, meine Kopfhaut ist deutlich sichtbar am Scheitel und Oberkopf, ich wurde schon von Familie/Freunden und sogar meinem Hausarzt angesprochen. Das belastet mich psychisch sehr, da ich noch nie mit einer dichten, wallenden Mähne gesegnet war. Meine beste Freundin (sie hat ADHS) hatte auch Ritalin genommen und auch extremen Haarausfall bekommen. Sie hat dann Medikinet verschrieben bekommen, damit wurde es besser.
Wenn der Haarausfall nicht wäre, würde ich es weiter nehmen, die positiven Effekte, vorallem das nicht mehr Müdesein waren großartig. Aber ich möchte mit 25 nicht aussehen wie nach einer Chemotherapie.
Daher empfehle ich es nur eingeschränkt.

Eingetragen am  als Datensatz 75735
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Mundtrockenheit

Ich leide an Essstörungen und habe trotz der Warnung im Beipackzettel das Medikament eingenommen. In Kombination mit Sertralin 100mg hilft es mir in der Dosis 300mg sehr. Die Mundtrockenheit ist für mich die stärkste Nebenwirkung. Es gibt zwar auch starke Stimmungsschwankungen, diese sind jedoch nicht ausschließlich mit Medikamenten in den Griff zu bekommen. Ich leide an Anorexie, dennoch gab es keine Abnahme des zuvor erreichten Gewichts. Lediglich das Rauchen ist tatsächlich weniger geworden.

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide an Essstörungen und habe trotz der Warnung im Beipackzettel das Medikament eingenommen. In Kombination mit Sertralin 100mg hilft es mir in der Dosis 300mg sehr.
Die Mundtrockenheit ist für mich die stärkste Nebenwirkung.
Es gibt zwar auch starke Stimmungsschwankungen, diese sind jedoch nicht ausschließlich mit Medikamenten in den Griff zu bekommen.
Ich leide an Anorexie, dennoch gab es keine Abnahme des zuvor erreichten Gewichts.
Lediglich das Rauchen ist tatsächlich weniger geworden.

Eingetragen am  als Datensatz 79920
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril und Depression

Elontril wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Elontril, Elontril 150 mg Tabletten, Elontril 150mg, Elontril 150 mg, Elontril 300 mg, Bupropion, Elontrill 300, Elontril 300mg, Elontril 300, Elontil, Elontril 150 mg, Elontril (300mg), Elontril (300 mg), Elontril 75 mg, Elondril, Eltonril 150mg, Elontril-150mg 1x, Elontril 150, Elontri 150mg, Elontril 30 mg, Elontril 15omb, Elontril 300mg 1x früh, Elontril150mg, Elontril 3000 mg, Elontril ( 150 mg ), elonril, Elontril 300-0-0, Elontril - Buroprobion

Depression wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

akute Depression, akute Suizidalität, atypische Depression, Belastungsdepression, Depression, Depressionen, Dysthymie, Endogene Depression, Gemütsverstimmung, Major Depression, Niedergeschlagenheit, postpartale Depression, postpsychotische Depression, somatoforme Depression, Stressbedingte Depression, Suizidale Depression, Suizidgefahr, Trauer, Traurigkeit, unipolare Depression

[]