Kopfschmerzen bei Elontril

Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Medikament Elontril

Insgesamt haben wir 616 Einträge zu Elontril. Bei 11% ist Kopfschmerzen aufgetreten.

Wir haben 66 Patienten Berichte zu Kopfschmerzen bei Elontril.

Prozentualer Anteil 63%37%
Durchschnittliche Größe in cm169181
Durchschnittliches Gewicht in kg7483
Durchschnittliches Alter in Jahren4644
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,1825,27

Wo kann man Elontril kaufen?

Elontril ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Elontril wurde von Patienten, die Kopfschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Elontril wurde bisher von 66 sanego-Benutzern, wo Kopfschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kopfschmerzen bei Elontril:

 

Elontril für Depression, Antriebsstörungen mit Zittern, Kopfschmerzen, Herzrasen, Appetitverlust

Finde Elontril sehr gut. Fast alle von mir aufgezählten Nebenwirkungen sind verschwunden, man muss nur etwa zwei Wochen durchhalten, auch wenn es schwer fällt. Weniger Appetit habe ich immer noch, das sehe ich aber eher positiv. Da ich zusätzlich zu den Depressionen Multiple Sklerose habe und dadurch immer schnell erschöpft/müde bin (=Fatigue), auch ohne körperliche Anstrengung, habe ich mit der Einnahme von Elontril begonnen, weil bei mir dadurch der Antrieb steigt. Gegen meine Depressionen wirkt es nicht ganz so gut wie andere Medikamente. Leider leide ich auch unter generalisierter Angststörung, die durch Elontril verstärkt wird, was aber vorherzusehen war. Mittel, die aufputschen und den Herzschlag erhöhen, z.B. auch Kaffee, können bereits vorhandene Angstsymptome verstärken und man schwitzt evtl. mehr. Von Elontril alleine schwitze ich nicht. Aber um zuätzlich Antrieb zu bekommen, nehme ich noch Milnaneurax dazu, das zum Glück auch gut gegen meine Depressionen und Ängste hilft und mich eben noch fitter macht. Allerdings muss ich dann auch stärker schwitzen. Ich nehme 6000 mg...

Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebsstörungen300 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Finde Elontril sehr gut. Fast alle von mir aufgezählten Nebenwirkungen sind verschwunden, man muss nur etwa zwei Wochen durchhalten, auch wenn es schwer fällt. Weniger Appetit habe ich immer noch, das sehe ich aber eher positiv. Da ich zusätzlich zu den Depressionen Multiple Sklerose habe und dadurch immer schnell erschöpft/müde bin (=Fatigue), auch ohne körperliche Anstrengung, habe ich mit der Einnahme von Elontril begonnen, weil bei mir dadurch der Antrieb steigt. Gegen meine Depressionen wirkt es nicht ganz so gut wie andere Medikamente. Leider leide ich auch unter generalisierter Angststörung, die durch Elontril verstärkt wird, was aber vorherzusehen war. Mittel, die aufputschen und den Herzschlag erhöhen, z.B. auch Kaffee, können bereits vorhandene Angstsymptome verstärken und man schwitzt evtl. mehr. Von Elontril alleine schwitze ich nicht. Aber um zuätzlich Antrieb zu bekommen, nehme ich noch Milnaneurax dazu, das zum Glück auch gut gegen meine Depressionen und Ängste hilft und mich eben noch fitter macht. Allerdings muss ich dann auch stärker schwitzen. Ich nehme 6000 mg Salbeitrockenextrakt Kapseln am Tag, was den Schweißfluss bei mir reduziert. Ein Wundermittel ist es nicht, aber bei mir bringt es was. Die Wirkung setzt erst nach ca. einer Woche oder mehr ein. Und an der Stirn und unter den Achseln nutze ich noch zusätzlich einen Hyperhidrose-Spray mit Aluminiumchlorid und Aloe Vera, was auch recht gut hilft. Aluminium ist zwar zunehmend umstritten, allerdings auch sehr wirksam.

Eingetragen am  als Datensatz 111762
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Angststörungen mit Schwindel, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Bauchschmerzen, erektile Dysfunktion

Moin, so nach Escitalopram und Setralin , hat mir mein Neurloge für meine Angststörung mit leichter Depression Elontril verschrieben. Ich habe es in der Stärke von 150 mg jeden Morgen genommen. Ich sollte zu Beginn noch Sertalin 2 Tage weiter nehmen und dann komplett absetzen , daher weiss ich nicht ob die Nebenwirkungen die die ersten 2 Wochen vorhanden waren vom absetzten vom Sertalin kommen oder von der Einnahme von Elontril. Ich hatte die ersten 2 Wochen sehr starke Kopfschmerzen über den Tag hinweg. Extremen Schwindel, so das wirklich nicht an Sport usw zu denken war, sondern die alltäglichen Dinge und gut war es. Musste gefühlt auch die ersten 2-3 Wochen sehr oft mich aufs stille Örtchen begeben. Zum Teil kamen ab und an mal Schlafstörungen dazu, aber nicht jede nacht. So und nun zu den Gründen warum ich leider nicht damit weiter mache. Ich habe von Cipralex und Sertalin ca 20 KG zugenommen und das obwohl ich 5-6 mal die Woche Sport mache und nicht nur 15 min sondern 8-12 Stunden die Woche. Hatte die Hoffnung das mein Hunger wenigstens ein bisschen gestillt wird,...

Elontril bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilAngststörungen6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Moin, so nach Escitalopram und Setralin , hat mir mein Neurloge für meine Angststörung mit leichter Depression Elontril verschrieben. Ich habe es in der Stärke von 150 mg jeden Morgen genommen.

Ich sollte zu Beginn noch Sertalin 2 Tage weiter nehmen und dann komplett absetzen , daher weiss ich nicht ob die Nebenwirkungen die die ersten 2 Wochen vorhanden waren vom absetzten vom Sertalin kommen oder von der Einnahme von Elontril. Ich hatte die ersten 2 Wochen sehr starke Kopfschmerzen über den Tag hinweg. Extremen Schwindel, so das wirklich nicht an Sport usw zu denken war, sondern die alltäglichen Dinge und gut war es. Musste gefühlt auch die ersten 2-3 Wochen sehr oft mich aufs stille Örtchen begeben. Zum Teil kamen ab und an mal Schlafstörungen dazu, aber nicht jede nacht.

So und nun zu den Gründen warum ich leider nicht damit weiter mache. Ich habe von Cipralex und Sertalin ca 20 KG zugenommen und das obwohl ich 5-6 mal die Woche Sport mache und nicht nur 15 min sondern 8-12 Stunden die Woche. Hatte die Hoffnung das mein Hunger wenigstens ein bisschen gestillt wird, aber meistens hatte ich Abends immer solche Heißhungerattacken das mein Gewicht Stagniert bis leicht zugenommen. Außerdem gibt es eineg Momente wo ich noch sehr nervös bin und das Medi wahrscheinlich mit 150 nicht so optimal wirkt und ich auf 300 mg müsste. Nun aber zum mit Abstand zum schlimmsten Punkt. Bin beim Sex gefühlt nach 5 Sek fertig, was ich leider nicht tolerieren kann, da ich Single bin, geht das leider nicht, ich denke in einer festen Beziehung würde der Partner das bestimmt verstehen, aber so. Da waren die SSRi dann doch besser , auch wenn es manchmal zu lange gedauert hat. :D Außerdem kommt noch dazu das sich mein Blutdruck und Puls erhöht hat. Vor Elontril von 125/60 und Puls 55 zu 145/80 und 68 Puls.

Positiv kann ich noch sagen, das es wirklich ein Upper ist und der Antrieb wirklich sehr gut ist und mir auch sehr gefallen hat, man will nicht immer ständig auf die Couch und sich ausruhen sondern, will wirklich was machen. Und ja , die Konzentration ist auch spürbar besser, als bei einem SSRI , wo es schon mal vorkommen kann, das man ein bissl blöde im Kopf ist.

Habe morgen einen Term in, bei meinem Neurologen, schauen wir mal, was ich nun bekomme.

Eingetragen am  als Datensatz 111085
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Kopfschmerzen

Seit nun 2 Jahren bekomme ich Elontril 300mg (vorher 150mg, davor Venlafaxin (angefangen mit 75mg, bis hoch auf 300mg)) Seit dem Umstieg auf Elontril wesentliche Besserung des Allgemeinzustands. Einzige Nebenwirkung: Gelegentlich sehr starke Kopfschmerzen. Da ich kaum Alkohol trinke fällt es mir immer dann extrem auf. Schon nach einem Bier extreme Kopfschmerzen, daher Alkohol meiden oder besser noch komplett darauf verzichten während der Einnahme von Elontril. Seit dem kompletten Verzicht habe ich wesentlich seltener Probleme mit Kopfschmerzen.

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit nun 2 Jahren bekomme ich Elontril 300mg (vorher 150mg, davor Venlafaxin (angefangen mit 75mg, bis hoch auf 300mg))
Seit dem Umstieg auf Elontril wesentliche Besserung des Allgemeinzustands.
Einzige Nebenwirkung: Gelegentlich sehr starke Kopfschmerzen. Da ich kaum Alkohol trinke fällt es mir immer dann extrem auf. Schon nach einem Bier extreme Kopfschmerzen, daher Alkohol meiden oder besser noch komplett darauf verzichten während der Einnahme von Elontril.
Seit dem kompletten Verzicht habe ich wesentlich seltener Probleme mit Kopfschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 108529
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Kopfschmerzen

Am Anfang gab es bei mir Kopfschmerzen. Die waren deutlich zu merken. Ich merkte dann, das der Appetit sich von selber regulierte - folglich mein Gewicht hat sich vom "übergewichtig" zu "fast normal Gewicht" reduziert - das habe ich, als sehr angenehm empfunden - keine Hungerattacken mehr. Meine wirren Gedanken aus der tief depressiven Zeit haben sich verflüchtigt. Ich kann heute mehr oder weniger frei assoziieren und denken. Ich habe fast keine abstrusen Gedanken mehr. Ich bin ruhiger geworden, ich weine nicht mehr, bin nicht mehr verzweifelt. Seit der ersten Einnahme von Elontril ist mein Vertrauen stärker geworden im Vergleich zu der depressiven Zeit. Ich möchte dieses Medikament nur weiterempfehlen.

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang gab es bei mir Kopfschmerzen. Die waren deutlich zu merken. Ich merkte dann, das der Appetit sich von selber regulierte - folglich mein Gewicht hat sich vom "übergewichtig" zu "fast normal Gewicht" reduziert - das habe ich, als sehr angenehm empfunden - keine Hungerattacken mehr. Meine wirren Gedanken aus der tief depressiven Zeit haben sich verflüchtigt. Ich kann heute mehr oder weniger frei assoziieren und denken. Ich habe fast keine abstrusen Gedanken mehr. Ich bin ruhiger geworden, ich weine nicht mehr, bin nicht mehr verzweifelt. Seit der ersten Einnahme von Elontril ist mein Vertrauen stärker geworden im Vergleich zu der depressiven Zeit. Ich möchte dieses Medikament nur weiterempfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 66253
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Angstzustände, Unruhe

Nachdem ich versch. andere AD's nicht vertragen habe, gab man mir in einer Klinik Elontril 150 mg. In den ersten Tagen hatte ich leichte Übelkeit und etwas Kopfschmerzen, die aber kaum meinen Alltag beeinträchtigten. Ich wußte nicht einmal, ob diese Beschwerden tatsächlich mit dem Medi in Verbindung stehen. Im Laufe der Zeit traten jedoch immer wieder extreme Unruhe- und Panikzustände auf, stärker, als ich sie vorher hatte. Ich hoffte, dass dies langsam besser wird, doch leider blieben diese Zustände auch weiterhin bestehen. Dazu kam eine ständige, unerträgliche Unruhe und Nervosität sowie ein unangenehmes Getriebensein dazu. Aufgrund dieser Nebenwirkungen mußte ich öfters zu Tavor greifen, um bestimmte Tage zu überstehen und mir ab und zu mal eine Entspannung zu gönnen. Ich wußte aber, dass dadurch eine Abhängigkeit entstehen kann und davor hatte ich große Angst. Ich hab dann Elontril einfach von heute auf morgen abgesetzt, denn ein langsames Ausschleichen mit vermindeter Dosis ist ja hier nicht möglich. Nach 1 Woche habe ich nun keinerlei Absatzungserscheinungen...

Elontril bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen10 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich versch. andere AD's nicht vertragen habe, gab man mir in einer Klinik Elontril 150 mg.

In den ersten Tagen hatte ich leichte Übelkeit und etwas Kopfschmerzen, die aber kaum meinen Alltag beeinträchtigten. Ich wußte nicht einmal, ob diese Beschwerden tatsächlich mit dem Medi in Verbindung stehen. Im Laufe der Zeit traten jedoch immer wieder extreme Unruhe- und Panikzustände auf, stärker, als ich sie vorher hatte. Ich hoffte, dass dies langsam besser wird, doch leider blieben diese Zustände auch weiterhin bestehen. Dazu kam eine ständige, unerträgliche Unruhe und Nervosität sowie ein unangenehmes Getriebensein dazu.

Aufgrund dieser Nebenwirkungen mußte ich öfters zu Tavor greifen, um bestimmte Tage zu überstehen und mir ab und zu mal eine Entspannung zu gönnen. Ich wußte aber, dass dadurch eine Abhängigkeit entstehen kann und davor hatte ich große Angst.
Ich hab dann Elontril einfach von heute auf morgen abgesetzt, denn ein langsames Ausschleichen mit vermindeter Dosis ist ja hier nicht möglich.

Nach 1 Woche habe ich nun keinerlei Absatzungserscheinungen bemerkt und ich hoffe, sie kommen auch nicht.

Positiv war für mich auch, dass ich mit Elontril das Gewicht gut halten oder eher reduzieren konnte, denn der Heißhunger aus Süßes war weg und ich hatte auch insgesamt weniger Appetit als sonst.
Außerdem war mein Antrieb und meine Lebensfreude wesentlich gesteigert.

Schade, dass es dieses Medikament nicht in geringerer Dosierung gibt, denn es ist das erste, das abgesehen von Angst und Unruhe bei mir keinerlei NW hervorgerufen hat.

Eingetragen am  als Datensatz 50564
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für bipolare Störung, ADS / ADH-Syndrom mit Muskelzittern, Gesichtsrötung, Kopfschmerzen, Einschlafschwierigkeiten

Ich nehme das Medikament mittlerweile fast einen ganzen Monat. Ich bin in der depressiven Phase zum Psychiater gegangen, weil es einfach nicht mehr möglich war zu denken und zu handeln. Ich war Tablettengegner und musste aber nach Jahren feststellen, dass dieses Medikament eine Bereicherung für meine derzeitige Situation darstellt. Es wirkte ab der ersten Tablette mit einer leichten Manie, die dann aber nach 4 Tagen abklang. Nach 2 Wochen hat sich der Körper darauf eigestellt und es stellt sich ein "Wohlfühleffekt" ein. Positive Effekte: -Wachheit -Antrieb/Motivation Dinge zu erledigen -Konzentration -gesteigerter Redefluss -besseres Verbalisieren von Gedanken -Panik/Ängste sind gemindert -Gefühlsschwankungen treten nicht mehr auf -ein "klarer" Kopf -Fehlendes Verlangen nach Zigaretten und Alkohol :) -soziale Integration -verminderter Appetit Negative Effekte: -leichtes Muskelzittern der Hände (aber wirklich kaum) -Gesichtsröte (die erste Woche) -manchmal zu "kühle" Betrachtungsweise -Kopfschmerzen (die ersten Tage ab und zu) -Einschlafprobleme (nach 4...

Elontril bei bipolare Störung, ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Elontrilbipolare Störung, ADS / ADH-Syndrom28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament mittlerweile fast einen ganzen Monat. Ich bin in der depressiven Phase zum Psychiater gegangen, weil es einfach nicht mehr möglich war zu denken und zu handeln. Ich war Tablettengegner und musste aber nach Jahren feststellen, dass dieses Medikament eine Bereicherung für meine derzeitige Situation darstellt. Es wirkte ab der ersten Tablette mit einer leichten Manie, die dann aber nach 4 Tagen abklang. Nach 2 Wochen hat sich der Körper darauf eigestellt und es stellt sich ein "Wohlfühleffekt" ein.

Positive Effekte:

-Wachheit
-Antrieb/Motivation Dinge zu erledigen
-Konzentration
-gesteigerter Redefluss
-besseres Verbalisieren von Gedanken
-Panik/Ängste sind gemindert
-Gefühlsschwankungen treten nicht mehr auf
-ein "klarer" Kopf
-Fehlendes Verlangen nach Zigaretten und Alkohol :)
-soziale Integration
-verminderter Appetit

Negative Effekte:

-leichtes Muskelzittern der Hände (aber wirklich kaum)
-Gesichtsröte (die erste Woche)
-manchmal zu "kühle" Betrachtungsweise
-Kopfschmerzen (die ersten Tage ab und zu)
-Einschlafprobleme (nach 4 Wochen das einzige, was ich bemängele, aber die positiven Effekte machen das erträglich)

Eingetragen am  als Datensatz 71445
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Angststörungen, Antriebslosigkeit mit Brustschmerzen, Zittern, Übelkeit, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Schwitzen, Albträume, Aggressives Verhalten, Schlafschwierigkeiten

Ich nehme Elontril seit 35 Tagen, mein Psychiater hat mir nach meiner Neuroleptikum Einnahme Elontril empfohlen. Ich bin dies nur eingegangen weil er auch meinte das man von dem Medikament nicht sooo zunimmt wie bei den üblichen Tabletten. Die ersten Tage hatte ich ein Gefühl das ich mich positiver fühle, war motivierter und hatte gute Gefühle konnte aber nicht schlafen. Ich konnte auch nicht soviel rauchen wie üblich da ich nach jeder Zigarette nasse Hände oder Herzklopfen bekommen habe. (In den ersten 2 Wochen 150mg.) Die ersten Tage der Einnahme hatte ich auch kaum bis kein Appetit ( war nicht grade schlecht für mich ). Doch nach einer Woche ist die Wirkung verschwunden. Ich habe wieder schlechte Gefühle gehabt und alles was ich beim Tag der Einnahme gespürt habe war weg. Dann haben wir nach 2 Wochen auf 300 mg erhöht. Ich hatte trotzdem kein Gefühl das es wirkt. Es haben die Nebenwirkungen begonnen : schlechter Schlaf, Kopfschmerzen, Übelkeit nachdem Essen, Zittern, manchmal zuckt mein Körper, leichter Tinnitus konnte ich gestern beobachten, ich bin deutlich gereizter,...

Elontril bei Depression, Angststörungen, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Angststörungen, Antriebslosigkeit35 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril seit 35 Tagen, mein Psychiater hat mir nach meiner Neuroleptikum Einnahme Elontril empfohlen. Ich bin dies nur eingegangen weil er auch meinte das man von dem Medikament nicht sooo zunimmt wie bei den üblichen Tabletten. Die ersten Tage hatte ich ein Gefühl das ich mich positiver fühle, war motivierter und hatte gute Gefühle konnte aber nicht schlafen. Ich konnte auch nicht soviel rauchen wie üblich da ich nach jeder Zigarette nasse Hände oder Herzklopfen bekommen habe. (In den ersten 2 Wochen 150mg.)
Die ersten Tage der Einnahme hatte ich auch kaum bis kein Appetit ( war nicht grade schlecht für mich ). Doch nach einer Woche ist die Wirkung verschwunden. Ich habe wieder schlechte Gefühle gehabt und alles was ich beim Tag der Einnahme gespürt habe war weg.
Dann haben wir nach 2 Wochen auf 300 mg erhöht. Ich hatte trotzdem kein Gefühl das es wirkt.

Es haben die Nebenwirkungen begonnen : schlechter Schlaf, Kopfschmerzen, Übelkeit nachdem Essen, Zittern, manchmal zuckt mein Körper, leichter Tinnitus konnte ich gestern beobachten, ich bin deutlich gereizter, Brustschmerzen, Herzklopfen , schwitzen, Mundtrockenheit ,Albträume Tage lang, die üblichen Nebenwirkungen. EINIGE SIND ABGEKLUNGEN.

Alkohol kann man trinken ja, wenn man es allerdings übertreibt haut es einen schneller um, ich werde deutlich schneller betrunken und der Kater am nächsten Tag ist sehr stark... lieber nicht durcheinander und vor allem langsam trinken.

FAZIT:
Jetzt nach 30 Tagen muss ich sagen das ich die Wirkung spüre, ich bin deutlich positiver drauf habe kaum negative Gedanken und wenn ich negativ denke , verspüre ich es als nicht so tragisch. Das ist das Medikament. Ich bekomme auch von meiner Familie gesagt das ich deutlich positiver Wirke und Aussehe.Meine guten glücklichen Zeiten halten deutlich länger an. Ich habe nicht mehr diese auf und abs.

Mit der Gewichtszunahme ist es schwierig, es gibt Tage wo ich mehr esse und Tage wo es wieder wenig ist, ich hoffe das ich dadurch nicht noch mehr an Gewicht zunehme...

Eingetragen am  als Datensatz 108193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Antriebslosigkeit mit Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Gewichtsabnahme, Unruhe

Die ersten drei Wochen bekam ich 150 mg Elontril. Da hatte ich noch keine Nebenwirkungen. Danach wurde auf 300 mg hoch dosiert und damit fingen die Nebenwirkungen an. Jede Nacht bin ich mehrmals aufgewacht und war schweissgebadet. Ich konnte meinen Kiefer nicht mehr ruhig halten und hatte das Gefühl das mein Gehirn ständig arbeitet. Anfangs zählte ich permanent von 1 - 100, danach fing ich an irgendwelche Melodien im Kopf abzuspielen. Zum Schluss war es mir kaum noch möglich zu schlafen weil mein Gehirn immer mit irgend etwas beschäftigt war und ich es nicht mehr abschalten konnte. Auch war ich sehr hibbelig und hab innerhalb vier Wochen 5 kg abgenommen. Ich würde Elontril nicht mehr nehmen wollen

Elontril 300 bei Depressionen, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Elontril 300Depressionen, Antriebslosigkeit60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten drei Wochen bekam ich 150 mg Elontril. Da hatte ich noch keine Nebenwirkungen. Danach wurde auf 300 mg hoch dosiert und damit fingen die Nebenwirkungen an. Jede Nacht bin ich mehrmals aufgewacht und war schweissgebadet. Ich konnte meinen Kiefer nicht mehr ruhig halten und hatte das Gefühl das mein Gehirn ständig arbeitet. Anfangs zählte ich permanent von 1 - 100, danach fing ich an irgendwelche Melodien im Kopf abzuspielen. Zum Schluss war es mir kaum noch möglich zu schlafen weil mein Gehirn immer mit irgend etwas beschäftigt war und ich es nicht mehr abschalten konnte. Auch war ich sehr hibbelig und hab innerhalb vier Wochen 5 kg abgenommen. Ich würde Elontril nicht mehr nehmen wollen

Eingetragen am  als Datensatz 56371
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril 300
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen mit Panikattacken, Druckgefühl im Kopf, Muskelzuckungen, Appetitlosigkeit

Ich habe 150 mg Elontril aufgrund mittelgradiger Depressionen bekommen. Am ersten Tag der Einnahme war ich geradzu high und fühlte mich super. Danach war alles wieder normal. Relativ schnell bemerkte ich eine Besseruneg. Guter Antrieb, geradezu übermotiviert. Einschlafen ging gut, ich bin ausgeruht aufgewacht. Nach 11 Tagen bekam ich Probleme mit massiven Panikattacken, darüber hinaus bekam ich einen sehr unangenehmen Druck im Kopf und litt verstärkt unter Muskelzuckungen und wackeligen Beinen. (Panikattacken hatte ich schon ewig nicht mehr gehabt.) Während der Behandlung habe ich auch das Essen manchmal vergessen, weil ich einfach keinen Hunger bekam. Ich habe in der kurzen Zeit 8 Pfund abgenommen. Die Panikattacken waren sehr heftig und ich habe die Tabletten wieder abgesetzt. Schon am nächsten Tag ging es mir besser, nach zwei Tagen waren der Kopfdruck und die Muskelzuckungen so gut wie weg. Die Panikattacken bestanden nur noch in Ansätzen und waren danach ganz Weg. Fazit: Die Nebenwirkungen stehen für mich nicht im Verhältnis zum Erfolg. Ich habe keine Lust ein Problem...

Elontril bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen11 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 150 mg Elontril aufgrund mittelgradiger Depressionen bekommen. Am ersten Tag der Einnahme war ich geradzu high und fühlte mich super. Danach war alles wieder normal. Relativ schnell bemerkte ich eine Besseruneg. Guter Antrieb, geradezu übermotiviert. Einschlafen ging gut, ich bin ausgeruht aufgewacht. Nach 11 Tagen bekam ich Probleme mit massiven Panikattacken, darüber hinaus bekam ich einen sehr unangenehmen Druck im Kopf und litt verstärkt unter Muskelzuckungen und wackeligen Beinen. (Panikattacken hatte ich schon ewig nicht mehr gehabt.) Während der Behandlung habe ich auch das Essen manchmal vergessen, weil ich einfach keinen Hunger bekam. Ich habe in der kurzen Zeit 8 Pfund abgenommen.

Die Panikattacken waren sehr heftig und ich habe die Tabletten wieder abgesetzt. Schon am nächsten Tag ging es mir besser, nach zwei Tagen waren der Kopfdruck und die Muskelzuckungen so gut wie weg. Die Panikattacken bestanden nur noch in Ansätzen und waren danach ganz Weg.

Fazit: Die Nebenwirkungen stehen für mich nicht im Verhältnis zum Erfolg. Ich habe keine Lust ein Problem gegen ein anderes zu tauschen.

Eingetragen am  als Datensatz 31863
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Kopfschmerzen, trockener Mund, Müdigkeitsgefühl

Ich nehme bisher 150mg jeden morgen. Wie die Wirksamkeit ist kann ich bisher nicht beurteilten oder ob ich sie weiter empfehlen kann. Deswegen hab ich Mittel bewertet. Nebenwirkungen hab ich bisher nicht viel außer ständig trockenen mund, ab und zu leichte Kopfschmerzen (die mit Medikament schnell nachlassen) und bin sehr müde. Aber im Gegensatz zu anderen Nebenwirkungen ist das nichts, komme damit ganz gut klar. Lassen bestimmt auch wieder nach. Ich muss aber die dosis bald erhöhen auf 300 mg. Ich hoffe das ich dies Super vertragen werde. Edit: bei 300 mg bekam ich Herzrasen, daher sollte ich wieder auf 150mg runter, die ich mittlerweile ohne Nebenwirkungen vertrage...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme bisher 150mg jeden morgen. Wie die Wirksamkeit ist kann ich bisher nicht beurteilten oder ob ich sie weiter empfehlen kann. Deswegen hab ich Mittel bewertet.
Nebenwirkungen hab ich bisher nicht viel außer ständig trockenen mund, ab und zu leichte Kopfschmerzen (die mit Medikament schnell nachlassen) und bin sehr müde. Aber im Gegensatz zu anderen Nebenwirkungen ist das nichts, komme damit ganz gut klar. Lassen bestimmt auch wieder nach. Ich muss aber die dosis bald erhöhen auf 300 mg. Ich hoffe das ich dies Super vertragen werde.

Edit: bei 300 mg bekam ich Herzrasen, daher sollte ich wieder auf 150mg runter, die ich mittlerweile ohne Nebenwirkungen vertrage...

Eingetragen am  als Datensatz 80020
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Antriebsstörungen mit Kopfschmerzen, Libidoverlust, Schlafstörungen

Ich habe Elontril von meiner Psychiaterin verschrieben bekommen, nachdem ich nach Cipralex (Escitalopram) nur noch beeinträchtigende Nebenwirkungen gespürt habe. Erst nahm ich 150 mg täglich morgens ein. Ich hab erst gar keine Nebenwirkungen gespürt, ich vermute, dass dies damit zusammenhängt, dass ich davor Escitalopram bekommen habe, sicher bin ich mir allerdings nicht, ob das ausschlaggebend dafür war. Zuerst spürte ich also kaum Nebenwirkungen. Zu Anfang hatte ich noch gelegentlich Kopfschmerzen. Später jedoch kam es teilweise zu Libidoverlust, meine Schlafstörungen prägten sich sehr aus, teilweise hatte ich das Gefühl total unter Strom zu stehen. Diese Nebenwirkungen spüre ich mittlerweile eigentlich nicht mehr. Nach ca 2 Monaten jedoch musste meine Dosis auf 300 mg erhöht werden, da ich in Stresssituationen trotzdem total durchdrehte, Suizidgedanken, Panikattacken etc. alles drin. Wenn man also doch etwas labil ist, besteht glaub ich also nicht wirklich die Garantie, dass man voll "sicher" ist, diese Garantie besteht aber wohl bei keinem Medikament, es sei denn man...

Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Elontril von meiner Psychiaterin verschrieben bekommen, nachdem ich nach Cipralex (Escitalopram) nur noch beeinträchtigende Nebenwirkungen gespürt habe.

Erst nahm ich 150 mg täglich morgens ein. Ich hab erst gar keine Nebenwirkungen gespürt, ich vermute, dass dies damit zusammenhängt, dass ich davor Escitalopram bekommen habe, sicher bin ich mir allerdings nicht, ob das ausschlaggebend dafür war.
Zuerst spürte ich also kaum Nebenwirkungen. Zu Anfang hatte ich noch gelegentlich Kopfschmerzen. Später jedoch kam es teilweise zu Libidoverlust, meine Schlafstörungen prägten sich sehr aus, teilweise hatte ich das Gefühl total unter Strom zu stehen.
Diese Nebenwirkungen spüre ich mittlerweile eigentlich nicht mehr. Nach ca 2 Monaten jedoch musste meine Dosis auf 300 mg erhöht werden, da ich in Stresssituationen trotzdem total durchdrehte, Suizidgedanken, Panikattacken etc. alles drin. Wenn man also doch etwas labil ist, besteht glaub ich also nicht wirklich die Garantie, dass man voll "sicher" ist, diese Garantie besteht aber wohl bei keinem Medikament, es sei denn man pumpt sich die ganze Zeit massenweise mit Benzodiazepinen zu, wozu ich allerdings keineswegs rate...

Jetzt nehme ich das Medikament schon über mehrere Monate, bald ein Jahr. Um es zusammenzufassen, an sich bin ich ziemlich zufrieden mit Elontril, da die Nebenwirkungen nicht so gravierend oder beeinträchtigend waren, wie bei anderen Medikamenten. Es hat mich durch's Leben und durch den Alltag gebracht und ich mag mir nicht vorstellen, wie es gewesen wäre, wenn ich Elontril nicht genommen hätte. Bevor ich in Behandlung kam, war ich eigentlich schon reif für die Einweisung. Die Medikamente wirken also wie eine Art Sicherheitsnetz, welches das Schlimmste abfängt, nicht alles, aber das größte Übel.

Elontril wirkt auch nicht persönlickeitsverändernd. Aggressiv und ungeduldig war ich schon immer ein bisschen. Ich habe dieses Jahr über 8 kg abgenommen, aber ich würde es auf den allg. Stress schieben und nicht mit Elontril in Verbindung bringen.

Eingetragen am  als Datensatz 27106
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Antriebsstörungen mit Tinnitus, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Schwindel

Ich nehme Elontril erst seit kurzem, aber insbesondere der Tinnitus macht mich fertig. Ich habe das Gefühl, dass das immer lauter wird. Zugegeben, ich habe seit Jahren Tinnitus, aber habe es kaum mehr bemerkt, da es mit der Zeit schwächer geworden ist. Jetzt fühle ich mich wieder wie damals, als der Tinnitus anfing, ich halte es kaum aus, wenn es um mich herum still ist. Bald muss ich wohl wieder mit Hörbuch oder Musik einschlafen, weil ich die Stille nicht ertrage. Die antriebssteigernde Wirkung hat sich schon bemerkbar gemacht, aber dafür sitze ich nachts auch mal 5 Stunden wach im Bett und bin jetzt bei einer weiteren Tablette (zum Schlafen) gelandet. Ehrlich gesagt finde ich das weniger prickelnd. Andere Nebenwirkungen sind starke Kopfschmerzen, Übelkeit, leichtes Schwindelgefühl... ich weiß nicht, ob ich das noch länger aushalte. Das Ganze scheint mir mehr Probleme zu machen als dass es mir hilft, Probleme besser zu bewältigen...

Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebsstörungen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril erst seit kurzem, aber insbesondere der Tinnitus macht mich fertig. Ich habe das Gefühl, dass das immer lauter wird. Zugegeben, ich habe seit Jahren Tinnitus, aber habe es kaum mehr bemerkt, da es mit der Zeit schwächer geworden ist. Jetzt fühle ich mich wieder wie damals, als der Tinnitus anfing, ich halte es kaum aus, wenn es um mich herum still ist. Bald muss ich wohl wieder mit Hörbuch oder Musik einschlafen, weil ich die Stille nicht ertrage.
Die antriebssteigernde Wirkung hat sich schon bemerkbar gemacht, aber dafür sitze ich nachts auch mal 5 Stunden wach im Bett und bin jetzt bei einer weiteren Tablette (zum Schlafen) gelandet. Ehrlich gesagt finde ich das weniger prickelnd. Andere Nebenwirkungen sind starke Kopfschmerzen, Übelkeit, leichtes Schwindelgefühl... ich weiß nicht, ob ich das noch länger aushalte. Das Ganze scheint mir mehr Probleme zu machen als dass es mir hilft, Probleme besser zu bewältigen...

Eingetragen am  als Datensatz 53538
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen mit Kopfschmerzen, Unruhe, Mundtrockenheit

Nach meiner stationären Einweisung wurde bei mir Fluoexin abgesetzt der Doc meinte : brauche ich nicht. Drei Tage später ging es mir sehr schlecht. Jetzt wurde mir Elontril 150 verabreicht, man meinte ich bekomme so viel, daß ich nicht leide , jedoch auch nicht mehr , es soll mir schließlich nicht gut gehen ,sonst würde ich die Therapie ja nicht anständig mitmachen . Mein Empfinden , es ging mir nicht schlechter , jedoch kamen die Depri-schübe genauso ungebremst und ich war nicht ausgeglichener. Nebenwirkungen waren: nach 4 Wochen ständig auftretende Kopfschmerzen . Man hat sich bei mir für dieses Medikament entschieden weil ich sehr niedrigen Blutdruck habe , dieser sollte dadurch steigen , er tat es nicht. Meine morgentlichen Panikatacken kamen auch wieder.Einzig mein Appetit nahm nicht zu. Absetzen : Nehme das Medikament ersatzlos seit 10 Tagen nicht mehr. Kein Entzug, Kopfschmerzen sind weg. Obwohl man ärztlicher Seite meinte 1 Jahr weiter nehmen . Da ich schon mehrere Medis nahm, denke ich das ich mit Serotonin wiederaufnahmehemmern besser reagierte ,...

Elontril bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach meiner stationären Einweisung wurde bei mir Fluoexin abgesetzt der Doc meinte : brauche ich nicht.
Drei Tage später ging es mir sehr schlecht.
Jetzt wurde mir Elontril 150 verabreicht, man meinte ich bekomme so viel, daß ich nicht leide , jedoch auch nicht mehr , es soll mir schließlich nicht gut gehen ,sonst würde ich die Therapie ja nicht anständig mitmachen .
Mein Empfinden , es ging mir nicht schlechter , jedoch kamen die Depri-schübe genauso ungebremst
und ich war nicht ausgeglichener.
Nebenwirkungen waren: nach 4 Wochen ständig auftretende Kopfschmerzen .
Man hat sich bei mir für dieses Medikament entschieden weil ich sehr niedrigen Blutdruck habe , dieser sollte dadurch steigen , er tat es nicht. Meine morgentlichen Panikatacken kamen auch wieder.Einzig mein Appetit nahm nicht zu.

Absetzen : Nehme das Medikament ersatzlos seit 10 Tagen nicht mehr.
Kein Entzug, Kopfschmerzen sind weg.
Obwohl man ärztlicher Seite meinte 1 Jahr weiter nehmen .
Da ich schon mehrere Medis nahm, denke ich das ich mit Serotonin wiederaufnahmehemmern besser reagierte , Elontril
beruht auf einer anderen Wirstoffbasis.
Werde mich nochmal mit meinem Haus-psychater beraten.
Ich bin nicht so blauäugig zu glauben das ich dauerhaft ohne medikamentöse Unterstützung auskomme. Sie sollten jedoch helfen oder wenigstens die Symthome dämmen.

Eingetragen am  als Datensatz 47511
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen mit Bluthochdruck, Unruhe, Hautausschlag, Brustschmerzen, Kopfschmerzen

Nebenwirkungen: Bluthochdruck, Unruhe, Ausschlag, Brustschmerzen, Kopfschmerzen In der ersten Woche bekam ich Ausschlag an den Beinen. Weiter hatte ich Schmerzen an der Brust. Die Nebenwirkungen sind dann recht schnell abgeklungen. Anfangs hatt ich das Gefühl von positiven Effekten zu profitieren. Es fiel mir viel leichter etwas zu unternehmen, auch alleine rauszugehen, generell einfach den eigenen Impulsen zu folgen. Das hat aber auch nicht lange angehalten. Der Bluthochdruck und eine teils extreme Unruhe blieben. Deshalb habe ich das Medikament wieder abgesetzt. Das einzig wirklich Gute: Ich habe während der Einnahme von Elontril es geschafft mit dem Rauchen aufzuhören.

Elontril bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Bluthochdruck, Unruhe, Ausschlag, Brustschmerzen, Kopfschmerzen

In der ersten Woche bekam ich Ausschlag an den Beinen. Weiter hatte ich Schmerzen an der Brust. Die Nebenwirkungen sind dann recht schnell abgeklungen. Anfangs hatt ich das Gefühl von positiven Effekten zu profitieren. Es fiel mir viel leichter etwas zu unternehmen, auch alleine rauszugehen, generell einfach den eigenen Impulsen zu folgen. Das hat aber auch nicht lange angehalten. Der Bluthochdruck und eine teils extreme Unruhe blieben. Deshalb habe ich das Medikament wieder abgesetzt.

Das einzig wirklich Gute: Ich habe während der Einnahme von Elontril es geschafft mit dem Rauchen aufzuhören.

Eingetragen am  als Datensatz 19239
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Borderline, Antriebsstörungen mit Kopfschmerzen, Tinnitus, Taubheitsgefühle, Kribbeln, Benommenheit, Juckreiz, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Stimmungsschwankungen, Migräne, Übelkeit, Schwindel, starkes Träumen, Sehstörungen, Lichtempfindlichkeit

Kopfdruck, Kopfschmerzen, Druck auf den Ohren, Tinnitus, Taubheitgefühl & kribbeln in den Fingern, geistige Benommenheit & jucken, Müdigkeit, extreme antriebslosigkeit, Verlust des Zeitgefühls, starke Emotionale Schwankungen, Migräne mit Übelkeit, starker Schwindel(Ohnmachtnahe), extremes Träumen, anfällig auf Helligkeit, Sehstörungen Mein Fazit habe es nach 7 Tagen selber abgesetzt, da ich diesen Zustand nicht länger ertragen habe, den mit jeder Tablette wurde es für mich immer schlimmer. Sicherlich wirkt es bei jedem unterschiedlich, dennoch würde ich es nicht weiter empfehlen, zumal es die "üblichen" Nebenwirkungen bei Elontril/Wellbutrin zu sein scheinen, die die Ärzte nur zu gerne abstreiten... Absoluter Horror- Trip!

Elontril bei Depression, Borderline, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Borderline, Antriebsstörungen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfdruck, Kopfschmerzen, Druck auf den Ohren, Tinnitus, Taubheitgefühl & kribbeln in den Fingern, geistige Benommenheit & jucken, Müdigkeit, extreme antriebslosigkeit, Verlust des Zeitgefühls, starke Emotionale Schwankungen, Migräne mit Übelkeit, starker Schwindel(Ohnmachtnahe), extremes Träumen, anfällig auf Helligkeit, Sehstörungen

Mein Fazit habe es nach 7 Tagen selber abgesetzt, da ich diesen Zustand nicht länger ertragen habe, den mit jeder Tablette wurde es für mich immer schlimmer. Sicherlich wirkt es bei jedem unterschiedlich, dennoch würde ich es nicht weiter empfehlen, zumal es die "üblichen" Nebenwirkungen bei Elontril/Wellbutrin zu sein scheinen, die die Ärzte nur zu gerne abstreiten... Absoluter Horror- Trip!

Eingetragen am  als Datensatz 36578
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Akne, Tremor, Bluthochdruck, Mundtrockenheit, Appetitsteigerung

Diagnose: (schwere) Depression, Angst- und Panikattacken 1. Versuch: Sertralin. Anfangs massive Angststeigerung. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: Angst, Agitiertheit, Depersonalisation/Derealisation, Libidoverlust, Kofschmerzen. Nach kurzer Zeit abgesetzt. 2. Versuch: Venlaflaxin. Gegen Panikattacken sehr wirksam. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: gleich wie bei Sertralin. Einnahme bis heute (225mg / Tag) 3. Gleichzeitige Behandlung mit Lyrica. Sehr gut wirksam gegen innere Spannungszustände, allgemeine Angst und Agitation. Keinen einfluss auf die Depression. Nebenwirkungen: Müdigkeit, Hunger (Gewichtszunahme) und leichte steigerung der depressiven Trägheit. 4. Folgende Behandlung mit Quetiapin (Seroquel). Etwas beruhigend, doch keine Wirkung auf Depression oder Angststörung. Nebenwirkungen: Massive Hungerattacken und starke Müdigkeit. Nach ca. 8 Wochen wieder abgesetzt. 5. Gleizeitige Behandlung mit Lithium. Stark Antisuizidal, ansonsten keinen Einfluss. Nebenwirkungen: Tremor, Gewichtszunahme und Akne. Einnahme bis heute. 6. Obendrauf noch Bupoprion...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diagnose: (schwere) Depression, Angst- und Panikattacken

1. Versuch: Sertralin. Anfangs massive Angststeigerung. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: Angst, Agitiertheit, Depersonalisation/Derealisation, Libidoverlust, Kofschmerzen. Nach kurzer Zeit abgesetzt.
2. Versuch: Venlaflaxin. Gegen Panikattacken sehr wirksam. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: gleich wie bei Sertralin. Einnahme bis heute (225mg / Tag)
3. Gleichzeitige Behandlung mit Lyrica. Sehr gut wirksam gegen innere Spannungszustände, allgemeine Angst und Agitation. Keinen einfluss auf die Depression. Nebenwirkungen: Müdigkeit, Hunger (Gewichtszunahme) und leichte steigerung der depressiven Trägheit.
4. Folgende Behandlung mit Quetiapin (Seroquel). Etwas beruhigend, doch keine Wirkung auf Depression oder Angststörung. Nebenwirkungen: Massive Hungerattacken und starke Müdigkeit. Nach ca. 8 Wochen wieder abgesetzt.
5. Gleizeitige Behandlung mit Lithium. Stark Antisuizidal, ansonsten keinen Einfluss. Nebenwirkungen: Tremor, Gewichtszunahme und Akne. Einnahme bis heute.
6. Obendrauf noch Bupoprion (Etronil). Anfangs stark wirksam gegen Depression. Nach einigen Wochen Wirkung verflogen. Keinen Einfluss auf Angststörung. Nebenwirkungen: Tremor, trockener Mund und Schlafstörungen. Ungeplanter Behandlungserfolg gegen Nikotinsucht.
7. Auf den ganzen Cocktail erneut obendrauf: Lamotrigin. Starke Wirkung gegen Depression. Keine Wirkung auf Angststörungen. Nebenwirkungen: keine.
8. 7 Tage lang Versuch mit Methylphenidad (Ritalin). Keine Wirkung, div. Nebenwirkungen.
9. Absetzen von Lyrica und Wellbutrin ohne sichtbare Konsequenzen.
10. Versuch mit Nortrilen. Medikament sehr gut wirksam gegen Depressionen. Nebenwirkung: Trockener Mund, Hunger, Schlafprobleme und hoher Blutdruck. Libido lässt sich aufgrund der gleichzeitigen Einnahme von Venlaflaxin nicht beurteilen. Momentan sind mir die Nebenwirkungen von Nortrilen vollend egal. Nach 2 Jahren und diversen Versuchen das erste Antidepressiva, welches wirklich antidepressiv wirkt.

Nach 2 Jahren unermesslichen Leidens befinde ich mich endlich auf dem Weg zur Besserung. Lange zögerte ich, ein altes Antidepressiva einzunehmen. Bei meinem ganzen Medikcocktail fehlte mir einfach der Glaube, dass etwas tatsächlich wirken kann. Bei therapieresistenz kann ich es heutzutage jedoch wärmstens empfehlen.

Die ganze Chemie ersetzt allerdings keine Psychotherapie, welche für die längerfristige Genesung notwendig ist.

Vor einigen Jahren konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum jemand Suizid begehen kann. Ich wurde auf eine schmerzliche Art eines besseren belehrt. Haltet durch, auch wenn es überhaupt nicht danach aussieht. Es geht tatsächlich vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 58241
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Tinnitus, Angst, Borderline, PTBS, Schwere Depression mit Kopfschmerzen, Benommenheit

Bekam jetzt Elontril nachdem Fluoxetin nichts half, zu Beginn etwas Kopfschmerzen und Dusseligkeit im Kopf, dauerte so 10 Tage, bin mittlerweile bei 300 mg und bin viel fitter, wacher, besserer Antrieb, keinerlei Nebenwirkungen, nur gute das heisst Gewicht geht etwas runter :) kanns nur empfehlen und anfängliche Nebenwirkungen habe viele dieser Medikamente da muss man durch , wenn die Umstellung durch ist und ich habe schon viele Medikamente bekommen in meiner Laufbahn ein gutes Medikament !!!

Elontril bei Tinnitus, Angst, Borderline, PTBS, Schwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilTinnitus, Angst, Borderline, PTBS, Schwere Depression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam jetzt Elontril nachdem Fluoxetin nichts half, zu Beginn etwas Kopfschmerzen und Dusseligkeit im Kopf, dauerte so 10 Tage, bin mittlerweile bei 300 mg und bin viel fitter, wacher, besserer Antrieb, keinerlei Nebenwirkungen, nur gute das heisst Gewicht geht etwas runter :)
kanns nur empfehlen und anfängliche Nebenwirkungen habe viele dieser Medikamente da muss man durch , wenn die Umstellung durch ist und ich habe schon viele Medikamente bekommen in meiner Laufbahn ein gutes Medikament !!!

Eingetragen am  als Datensatz 62742
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel

Am Anfang der Therapie sehr starke Kopfschmerzen,fast Migräneartig.Übelkeit,Schwindel, und starke psychische Schwankungen. Nach ca. 5 Wochen keine der genannten Nebenwirkungen mehr.Ich hatte seit 5 Jahren Mirtazapin eingenommen,dadurch erhebliche Nebenwirkungen,Gewichtszunahme von 16 kg. Heute schon 3 Kilo abgenommen.

Elontril bei Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Angststörungen, Schlafstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang der Therapie sehr starke Kopfschmerzen,fast Migräneartig.Übelkeit,Schwindel, und starke psychische Schwankungen. Nach ca. 5 Wochen keine der genannten Nebenwirkungen mehr.Ich hatte seit 5 Jahren Mirtazapin eingenommen,dadurch erhebliche Nebenwirkungen,Gewichtszunahme von 16 kg. Heute schon 3 Kilo abgenommen.

Eingetragen am  als Datensatz 16128
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Juckreiz am ganzen Körper, Kopfschmerzen, Hitzewallungen

Nach drei Jahren muss im Frühjahr die Dosis von 450mg auf 300mg reduziert werden Die Überdosierungserscheinungen: Juckreiz am ganzen Körper (v.a. abends und nachts), Kopfschmerzen und Hitzewallungen

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression1000 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach drei Jahren muss im Frühjahr die Dosis von 450mg auf 300mg reduziert werden Die Überdosierungserscheinungen: Juckreiz am ganzen Körper (v.a. abends und nachts), Kopfschmerzen und Hitzewallungen

Eingetragen am  als Datensatz 77152
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):173 Eingetragen durch
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Antriebsschwäche mit Übelkeit, Kopfschmerzen

Mir war gerade in den ersten 14 Tagen sehr übel und ich hatte Kopfschmerzen. Mein Antrieb würde spürbar besser.

Elontril bei Depression mit Antriebsschwäche

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression mit Antriebsschwäche6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir war gerade in den ersten 14 Tagen sehr übel und ich hatte Kopfschmerzen.
Mein Antrieb würde spürbar besser.

Eingetragen am  als Datensatz 86450
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Kopfschmerzen bei Elontril

[]