Appetitlosigkeit bei Elontril

Nebenwirkung Appetitlosigkeit bei Medikament Elontril

Insgesamt haben wir 570 Einträge zu Elontril. Bei 7% ist Appetitlosigkeit aufgetreten.

Wir haben 38 Patienten Berichte zu Appetitlosigkeit bei Elontril.

Prozentualer Anteil 77%23%
Durchschnittliche Größe in cm166179
Durchschnittliches Gewicht in kg6795
Durchschnittliches Alter in Jahren4142
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,1929,01

Wo kann man Elontril kaufen?

Elontril ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Elontril wurde von Patienten, die Appetitlosigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Elontril wurde bisher von 41 sanego-Benutzern, wo Appetitlosigkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Appetitlosigkeit bei Elontril:

 

Elontril für Depressionen, bipolare Störung, Manie mit Unruhe, Appetitabnahme

Ich nehme Elontril jetzt seit 18 Tagen, immer morgens direkt nach dem Aufwachen 150mg. Nebenwirkungen stellten sich erst gar keine ein, allerdings war auch keine spürbare Wirkung vorhanden. Die ersten Tage verliefen also eigentlich wie vorher, bis ich irgendwann bemerkte, dass ich morgens besser aus dem Bett kam. So langsam bemerkte ich auch andere Kleinigkeiten. Ich konnte besser schlafen bzw. wurde auch besser wach (vorher fiel mir das Aufstehen morgens oft schwer). Das Medikament scheint mich innerlich allerdings unruhig zu machen, tagsüber. Bisher ist das aber aushaltbar. Da ich die Dosis demnächst auf 300mg erhöhen soll (da die Wirkung auf meine Sitmmung bisher nur gering ausfällt), werde ich dass dann mal genauer beobachten. Was ich ebenfalls merkte war, dass ich nach einiger Zeit (ca. nach einer Woche weniger bis keinen Appetit mehr verspürte. Dementsprechend aß ich auch weniger. Aber bisher wirkt sich dieser Effekt nicht negativ aus und ist sogar erwünscht. Die Lust auf Zigarretten ist mir nicht vergangen (habe gehört, dass das Medikament früher einmal zur...

Elontril bei Depressionen, bipolare Störung, Manie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, bipolare Störung, Manie18 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril jetzt seit 18 Tagen, immer morgens direkt nach dem Aufwachen 150mg.
Nebenwirkungen stellten sich erst gar keine ein, allerdings war auch keine spürbare Wirkung vorhanden.
Die ersten Tage verliefen also eigentlich wie vorher, bis ich irgendwann bemerkte, dass ich morgens besser aus dem Bett kam. So langsam bemerkte ich auch andere Kleinigkeiten.
Ich konnte besser schlafen bzw. wurde auch besser wach (vorher fiel mir das Aufstehen morgens oft schwer).
Das Medikament scheint mich innerlich allerdings unruhig zu machen, tagsüber. Bisher ist das aber aushaltbar. Da ich die Dosis demnächst auf 300mg erhöhen soll (da die Wirkung auf meine Sitmmung bisher nur gering ausfällt), werde ich dass dann mal genauer beobachten.
Was ich ebenfalls merkte war, dass ich nach einiger Zeit (ca. nach einer Woche weniger bis keinen Appetit mehr verspürte. Dementsprechend aß ich auch weniger. Aber bisher wirkt sich dieser Effekt nicht negativ aus und ist sogar erwünscht.
Die Lust auf Zigarretten ist mir nicht vergangen (habe gehört, dass das Medikament früher einmal zur Rauchentwöhnung eingesetzt wurde), ich rauche allerdings sowieso nur gelegentlich.
Bisher bin ich soweit mit dem Medikament zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 34500
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Borderline, PTBS mit Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Appetitlosigkeit

Seit zwei Jahren nehme ich nun Elontril und seit eineinhalb Jahren auch Promethazin. Zuerst war ich beim Elo auf 150mg , was nach 2 Wochen auf 300 erhöht wurde und Promethazin auf 25mg basis bis zu 3mal täglich -nach Bedarf. Mit dem Elontril wurde ich sofort aktiver. Bin es bis heute noch. Die Nebenwirkungen schwanken bei mir tatsächlich. Meistens hat es mit Schlafstörungen oder Appetitverlust zu tun, was mich nicht weiter kümmert. Allerdings durch die Wechselwirkung mit Promethazin habe ich zum Schluss Asthma bekommen , weil meine neue Ärztin (Umzugsbedingt) meinte ich solle die Prometha jeden Abend mit 50mg einnehmen wegen den Schlafstörungen.Nur das die Dosierung im Beipackzettel abgeraten wird war ihr egal und ich hab zugenommen ohne Ende. Ich nehme wieder meine gewohnte Menge mit 12,5mg bis 25mg maximal ein, Asthma ist weg und ich werde öfters Wach, aber das ist es mir Wert. Ich hatte eine Woche lang mal keine Elontril nehmen können und glaubt mir mein Partner war Verzweifelt. Ich war nur noch am weinen, Suizidgedanken und Stimmungsschwankungen vom feinsten. Ich bin...

Elontril bei Depression, Borderline, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Borderline, PTBS2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit zwei Jahren nehme ich nun Elontril und seit eineinhalb Jahren auch Promethazin. Zuerst war ich beim Elo auf 150mg , was nach 2 Wochen auf 300 erhöht wurde und Promethazin auf 25mg basis bis zu 3mal täglich -nach Bedarf.
Mit dem Elontril wurde ich sofort aktiver. Bin es bis heute noch. Die Nebenwirkungen schwanken bei mir tatsächlich. Meistens hat es mit Schlafstörungen oder Appetitverlust zu tun, was mich nicht weiter kümmert. Allerdings durch die Wechselwirkung mit Promethazin habe ich zum Schluss Asthma bekommen , weil meine neue Ärztin (Umzugsbedingt) meinte ich solle die Prometha jeden Abend mit 50mg einnehmen wegen den Schlafstörungen.Nur das die Dosierung im Beipackzettel abgeraten wird war ihr egal und ich hab zugenommen ohne Ende.
Ich nehme wieder meine gewohnte Menge mit 12,5mg bis 25mg maximal ein, Asthma ist weg und ich werde öfters Wach, aber das ist es mir Wert.
Ich hatte eine Woche lang mal keine Elontril nehmen können und glaubt mir mein Partner war Verzweifelt. Ich war nur noch am weinen, Suizidgedanken und Stimmungsschwankungen vom feinsten. Ich bin tatsächlich sehr froh die zu haben, findet es für euch selbst raus und kontrolliert immer alles gegen. Wechselwirkung etc, nicht nur im Beipackzettel, sondern auch im Netz.

Eingetragen am  als Datensatz 87197
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Borderline Depression bilimie mit Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Schwindel

ich nehme elontril jetzt seit über 2 Monaten, weil ich mit fluoxetin nicht zufrieden war. ich bin durchs Internet auf elontril aufmerksam geworden, ich interessierte mich vorallem wegen der Eigenschaften Antriebsteigernd, Gewichtreduktion, auf Amphetaminbasis für dieses AD, ich dachte mir das ist genau das richtige für mich. nach Absprache mit meinem Hausarzt bekam ich von nun an 300mg elontril. ich bekam wirklich in den ersten Wochen diesen starken antrieb, War gut drauf Energie geladen und hatte einen starken bewegungsdrang. ich lief täglich 4km aus reiner Lust. Mein appetit sank und ich hatte weniger das Bedürfnis nach essen was für mich als bulimikerin das größte überhaupt ist, ich hatte einfach kein Druck und verlangen mehr Dinge unnötig in mich reinzufressen und sie dann zu erbrechen. Im Gegenteil seit elontril Frühstücke ich gerne und fast täglich was vorher undenkbar war. Frühstücken ohne zu erbrechen. Seit elontril geht es mir einfach besser. ich habe vorher an stärker Müdigkeit gelitten mein ganzes Leben habe ich täglich ein mittagschlaf von 2 Std gemacht, schob...

Elontril bei Borderline Depression bilimie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilBorderline Depression bilimie60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme elontril jetzt seit über 2 Monaten, weil ich mit fluoxetin nicht zufrieden war. ich bin durchs Internet auf elontril aufmerksam geworden, ich interessierte mich vorallem wegen der Eigenschaften Antriebsteigernd, Gewichtreduktion, auf Amphetaminbasis für dieses AD, ich dachte mir das ist genau das richtige für mich. nach Absprache mit meinem Hausarzt bekam ich von nun an 300mg elontril.
ich bekam wirklich in den ersten Wochen diesen starken antrieb, War gut drauf Energie geladen und hatte einen starken bewegungsdrang. ich lief täglich 4km aus reiner Lust. Mein appetit sank und ich hatte weniger das Bedürfnis nach essen was für mich als bulimikerin das größte überhaupt ist, ich hatte einfach kein Druck und verlangen mehr Dinge unnötig in mich reinzufressen und sie dann zu erbrechen. Im Gegenteil seit elontril Frühstücke ich gerne und fast täglich was vorher undenkbar war. Frühstücken ohne zu erbrechen. Seit elontril geht es mir einfach besser. ich habe vorher an stärker Müdigkeit gelitten mein ganzes Leben habe ich täglich ein mittagschlaf von 2 Std gemacht, schob seit Schulzeit. seit ich elontril nehme bin ich den ganzen tag bis abends durchgehend wach ohne Müdigkeit. ich schlafe von ca.1 -2uhr nachts und werde um 7uhr in der früh wach,zwinge mich meistens noch zum weiterschlafen. seit ich elontril nehme habe ich wieder Lebenswillen und habe seit meiner psychischen Erkrankung vor 2 Jahren das erste mal das Gefühl wieder etwas zu schaffen, ich habe wieder Lust arbeiten zu gehen und habe bereits erste Bewerbungen geschrieben (nach 2Jahren), nächste Woche habe ich mein erstes Vorstellungsgespräch. ich kann nur sagen das elontril mein leben zum positivsten überhaupt geändert hat und ich mich einfach wieder als mensch fühle. selbst im Umgang mit Mitmenschen, zuvor War ich immer unsicher und desinteressiert an anderen menschen habe mich bis auf mein Partner isuliert, heute gehe ich wieder gerne unter Menschen und führe wieder Gespräche.

Eingetragen am  als Datensatz 69230
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, bipolare Störung mit Appetitlosigkeit, Schlafstörungen

Ich nehme Elontril (150mg)jetzt seit einer Woche und verspüre bereits eine deutliche Verbesserung meiner Stimmung. Ich bin etwas verwundert dass sich die Wirkung so schnell eingestellt hat da ich mit einer Besserung eigentlich erst nach 2-4 Wochen gerechnet habe. Positiv finde ich als Pummelchen dass ich keinen Hunger mehr verspüre. Heute Mittag ist mir dann auf einmal eingefallen dass ich seit gestern Mittag nix gegessen hatte...ich hab einfach nicht dran gedacht. Rauchen tue ich immer noch gleich viel, das heisst 30-50 Zigaretten am Tag. Vieleicht kommt diese Wirkung erst später hinzu. Als sehr störend empfinde ich nur die Schlafstörungen. Vor 3 Uhr Morgens ist an schlafen gar nicht zu denken, drehe nur nervös im Bett hin und her. Spätestens um 8 Uhr Morgens bin ich dann wieder hellwach. Normalerweise bin ich ein Morgenmuffel...mit Elontril brauche ich selbst nach nur 3 Stunden Schlaf Morgens nicht mal einen Kaffee sondern bin gleich hellwach. Fazit: Elontril hat bei mir schnell und effektiv gewirkt, mir geht es wieder richtig gut. Allerdings hoffe ich dass die...

Elontril bei Depression, bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, bipolare Störung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril (150mg)jetzt seit einer Woche und verspüre bereits eine deutliche Verbesserung meiner Stimmung. Ich bin etwas verwundert dass sich die Wirkung so schnell eingestellt hat da ich mit einer Besserung eigentlich erst nach 2-4 Wochen gerechnet habe.

Positiv finde ich als Pummelchen dass ich keinen Hunger mehr verspüre. Heute Mittag ist mir dann auf einmal eingefallen dass ich seit gestern Mittag nix gegessen hatte...ich hab einfach nicht dran gedacht.

Rauchen tue ich immer noch gleich viel, das heisst 30-50 Zigaretten am Tag. Vieleicht kommt diese Wirkung erst später hinzu.

Als sehr störend empfinde ich nur die Schlafstörungen. Vor 3 Uhr Morgens ist an schlafen gar nicht zu denken, drehe nur nervös im Bett hin und her. Spätestens um 8 Uhr Morgens bin ich dann wieder hellwach. Normalerweise bin ich ein Morgenmuffel...mit Elontril brauche ich selbst nach nur 3 Stunden Schlaf Morgens nicht mal einen Kaffee sondern bin gleich hellwach.

Fazit: Elontril hat bei mir schnell und effektiv gewirkt, mir geht es wieder richtig gut. Allerdings hoffe ich dass die Schlafstörungen sich bald verbessern.

Eingetragen am  als Datensatz 20709
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Aggressivität, Antriebsstörungen mit starkes Träumen, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Gereiztheit

Ich habe Mirtazapin über 4 Jahre genommen, hatte oft intensive Träume und habe den Wecker nicht gehört wenn ich sehr früh aufstehen sollte. Irgendwann hatte ich 5 Wecker die aber meistens nichts brachten! Dann bekam ich plötzlich immer diese Träume von meinem Ex, ich war zu der zeit noch nicht über ihn hinweg. Diese Träume kamen immer öfter bis ich dann nur noch das selbe geträumt hab und ich war am Ende, dacht der schmerz zerreisst mich und ich dachte nur noch an diese belastenden Träume. Dann verschrieb mir mein Arzt Doxepin, und die Träume haben aufgehört, Gott sei Dank. Den Wecker hörte ich aber immer noch nicht. Es war immer eine Qual mich morgens aus dem Bett zu bewegen, es gelang mir in 5 Jahren so sellten pünktlich bei 8 Uhr Terminen zu sein. Nachdem ich wieder in ein tiefes loch gefallen bin, depri ohne ende, mieserable Laune, und diese Agressionen die ich habe, meide zur zeit Menschenmengen da ich innerlich ausflippe wenn ich mich darin befinde, Kann es zur zeit nicht ertragen wenn diese fremden Menschen mir zu nahe kommen. Am liebsten würd ich sie alle wegboxen....

Elontril bei Depression, Aggressivität, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Aggressivität, Antriebsstörungen8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mirtazapin über 4 Jahre genommen, hatte oft intensive Träume und habe den Wecker nicht gehört wenn ich sehr früh aufstehen sollte.
Irgendwann hatte ich 5 Wecker die aber meistens nichts brachten!
Dann bekam ich plötzlich immer diese Träume von meinem Ex, ich war zu der zeit noch nicht über ihn hinweg. Diese Träume kamen immer öfter bis ich dann nur noch das selbe geträumt hab und ich war am Ende, dacht der schmerz zerreisst mich und ich dachte nur noch an diese belastenden Träume. Dann verschrieb mir mein Arzt Doxepin, und die Träume haben aufgehört, Gott sei Dank. Den Wecker hörte ich aber immer noch nicht.
Es war immer eine Qual mich morgens aus dem Bett zu bewegen, es gelang mir in 5 Jahren so sellten pünktlich bei 8 Uhr Terminen zu sein.
Nachdem ich wieder in ein tiefes loch gefallen bin, depri ohne ende, mieserable Laune, und diese Agressionen die ich habe, meide zur zeit Menschenmengen da ich innerlich ausflippe wenn ich mich darin befinde, Kann es zur zeit nicht ertragen wenn diese fremden Menschen mir zu nahe kommen. Am liebsten würd ich sie alle wegboxen.
Dann verschrieb mir mein Arzt Elontrilund die nehm ich jetzt seit 8 tagen,
Habe bemerkt das ich vergesse zu Essen das ist schlecht hatte viele Jahre ne Essstörung, sollte in diesem Fall eigentlich auch nicht genommen werden aber das hab ich im griff wenn ich mich ans Essen erinnere hoffe das vergeht mit der Appetitlosigkeit. Nun zu dem besten Effekt, ich war die ganze Woche pünktlich um kurz vor 7 Uhr morgens ausser Haus!!!! Das war zufall das ich diese Woche ne Schulung hatte und so früh raus musste. Nach über 5 jahren gelang es mir endlich wieder ohne Probleme so früh aufzustehen, einfach der Hammer das ist ein riesen Erfolg für mich :))
Wenn ich diese Reizbarkeit noch loswerden würde und gelassener sein könnte wäre Elontril mein wundermittel, mal schauen wie sich das entwickelt.

Eingetragen am  als Datensatz 38245
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, ADHS, Angststörung mit Bauchschmerzen, Durchfall, Unruhe, Appetitsverlust, Schlafstörungen, Schwäche, Juckreiz, Verstärkung der Symptome

Magenprobleme, Bauchschmerzen, Durchfall, Schwindel, Unruhe, Appetitverlust, Schlafprobleme, Schwächegefühl, Wackeligkeit, Juckreitz, verstärkung der Symptome (Angst Depri), nach 8 Tagen kann ich aber schon teileweise eine postive Wirkung für kurze Momente spüren. Am Anfabg waren die NW echt grausam, wollte schon nach weinigen Tagen wieder Absetzten, aber jetzt werde ich veruchen durchzuhalten.

Elontril bei Depression, ADHS, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, ADHS, Angststörung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Magenprobleme, Bauchschmerzen, Durchfall, Schwindel, Unruhe, Appetitverlust, Schlafprobleme, Schwächegefühl, Wackeligkeit, Juckreitz, verstärkung der Symptome (Angst Depri),

nach 8 Tagen kann ich aber schon teileweise eine postive Wirkung für kurze Momente spüren. Am Anfabg waren die NW echt grausam, wollte schon nach weinigen Tagen wieder Absetzten, aber jetzt werde ich veruchen durchzuhalten.

Eingetragen am  als Datensatz 3940
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Angst mit Magen-Darm-Störung, Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, Geschmacksverlust, Müdigkeit, Kopfschmerzen

Das Medikament verursachte bei mir vorallem starke Magen-Darm-Probleme: Bauchschmerzen, starke Übelkeit und Durchfall. Außerdem: Veränderuung des Geschmacksinns, Appetitlosigkeit, Müdikeit, Kopfschmerzen. Die Nebenwirkungen hielten ca. 1 Woche an, danach trat allerdings eine eindeutig postive Wirkung ein!!! Das erste Antidepressiva, das mir wirklich hilft!!!

Elontril bei Depressionen, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Angst31 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament verursachte bei mir vorallem starke Magen-Darm-Probleme: Bauchschmerzen, starke Übelkeit und Durchfall. Außerdem: Veränderuung des Geschmacksinns, Appetitlosigkeit, Müdikeit, Kopfschmerzen. Die Nebenwirkungen hielten ca. 1 Woche an, danach trat allerdings eine eindeutig postive Wirkung ein!!! Das erste Antidepressiva, das mir wirklich hilft!!!

Eingetragen am  als Datensatz 2028
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Depressive Verstimmung mit Symptomverstärkung, Appetitlosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Aggressivität, Gewichtsabnahme

Ich habe Elontril 150mg im Februar bekommen, ich ging zum Arzt nach einem Cannabis und Extasy Entzug (den ich wunderbar mit Tavor 2.0 in 2Monaten überstanden habe) und Berichtete ihm von Depressionen. Er sagte Elontril dann fang ich nicht an zu fliegen. 2 Wochen gewartet, weil heftige Nebenwirkungen beschrieben. Alles eingetreten. Einnahme in Tage 1. nix 2-5 schlimme Depris, selbstmordgedanken, schlecht , kein Hunger 6-10 schwindel, Kopfweh, aggressiv, ganz schlechte Laune 11-16 leichte Besserung, Kopfweh (vorne Stirn), langsam mehr Energie (ganz wenig) 17-40 Leichter (ganz leichter Antrieb) (man will nicht schlafen, aber auch nichts machen, man macht nur das was muss) alle Nebenwirkungen weg, man schläft weniger. Was positiv für mich war. war schläfrig durch vorzeitigen Tavor konsum. Laune bissel besser (bissel) Man war am Start aber die Gedanken kamen manchmal ganz plötzlich ganz finster.Keine durchgehend gute Laune. 41-130 verbesserte Laune, aber immer mehr abnehmend (spürbar von Woche zu Woche) schlafprobleme verbesserung. 131-240 Erhöhung auf 300mg, hätte...

Elontril bei Depressionen, Depressive Verstimmung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Depressive Verstimmung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Elontril 150mg im Februar bekommen, ich ging zum Arzt nach einem Cannabis und Extasy Entzug (den ich wunderbar mit Tavor 2.0 in 2Monaten überstanden habe) und Berichtete ihm von Depressionen. Er sagte Elontril dann fang ich nicht an zu fliegen.

2 Wochen gewartet, weil heftige Nebenwirkungen beschrieben. Alles eingetreten.

Einnahme in Tage
1. nix
2-5 schlimme Depris, selbstmordgedanken, schlecht , kein Hunger
6-10 schwindel, Kopfweh, aggressiv, ganz schlechte Laune
11-16 leichte Besserung, Kopfweh (vorne Stirn), langsam mehr Energie (ganz wenig)
17-40 Leichter (ganz leichter Antrieb) (man will nicht schlafen, aber auch nichts machen, man macht nur das was muss) alle Nebenwirkungen weg, man schläft weniger. Was positiv für mich war. war schläfrig durch vorzeitigen Tavor konsum. Laune bissel besser (bissel) Man war am Start aber die Gedanken kamen manchmal ganz plötzlich ganz finster.Keine durchgehend gute Laune.
41-130 verbesserte Laune, aber immer mehr abnehmend (spürbar von Woche zu Woche) schlafprobleme verbesserung.
131-240 Erhöhung auf 300mg, hätte ich mal früher machen solln! Die ersten 2 Wochen wieder das gleich wie am Anfang, nur diesmal waren die Kopfschmerzen länger und ausgeprägter, wirklich krass. wollte schon absetzen aber dann ...
Gute Laune, Energie, wenig Schlaf, ähnlich wie peppen oder Speed. die ersten Tage sogar leichter turn. Leichte übermütigkeit, aber Exxxtreeem klarer Kopf.
Wirkung hielt ca. 3 Wochen.
241-270 nur noch wach, Laune wird von Woche zu Woche schlechter, leichte gereiztheit, emotional, leider zu klar-man nimmt die Welt voll wa. Depressionen kamen auf nach 9Monaten quälen.

Venlafaxin 75mg habe ich jetzt bekommen.
Die Nebenwirkungen von Elontril sind grauenhaft beim Ein-und Ausschleichen, bei venlafaxin war ich begeistert: schon die ersten Tage Partystimmung, schwitzen, schwindel, Exxxtreeem euphorisch, die sogenannten Nebenwirkungen habe ich als Angenehm, einem bei Extasy ähnlichen Gefühl nachempfunden.

Seit 2 Wochen nur gute Laune, mehr Antrieb, alte Hobbys wieder aktiv, lebensfreude, in ganz leichter Traumwelt die ersten Tage.

Elontril hat starke Nebenwirkungen bei Beginn und Absetzen, bei leichten vestimmungen ohne Drogenvorgeschichte is es zu empfehlen.
sonst viel zu schwach und viel zulanger wirkungseintritt.

nicht empfehlbar für wiederkehrende Depressionen.

Eingetragen am  als Datensatz 49037
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Borderline-Störung mit Schwitzen, Appetitlosigkeit

Schwitzen, Appetitverlust Ich wechselte von Citalopram zu Cipralex, dann zu Elontril. Ich hatte bei den beiden vorgenannten Medikamenten stark zugenommen, Libidoverlust und fühlte mich generell eher wie betäubt. Keine Gefühlsschwankungen nach unten, aber auch keine nach oben. Ich habe den Eindruck, Elontril dämpft meine Gefühle nicht ganz so sehr, puffert aber nach unten hin schon gut ab. Nicht so stark, wie die beiden anderen Medikamente, aber so, dass ich meine Tage bewältigen kann ohne zusammenzubrechen. Ich bin sehr viel schneller satt als früher, wodurch ich recht schnell einiges von dem durch die anderen Medikamente zugelegten Gewicht verloren habe. Keine schlechte Nebenwirkung meine ich ;) Auch mein Antrieb ist gestiegen, ich bin nicht mehr so schnell ermüdbar und abgeschlagen. Störend empfinde ich allerdings, dass ich wirklich extrem schnell anfange zu schwitzen, vor allem im Gesicht. Auch ohne größere körperliche Belastung, da reicht es, einmal eine kurze Treppe hochzugehen oder 50m zum Bus zu rennen, sehe ich aus wie einmal geduscht. Die Wirksamkeit...

Elontril bei Depression, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Borderline-Störung7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwitzen, Appetitverlust

Ich wechselte von Citalopram zu Cipralex, dann zu Elontril.
Ich hatte bei den beiden vorgenannten Medikamenten stark zugenommen, Libidoverlust und fühlte mich generell eher wie betäubt. Keine Gefühlsschwankungen nach unten, aber auch keine nach oben.

Ich habe den Eindruck, Elontril dämpft meine Gefühle nicht ganz so sehr, puffert aber nach unten hin schon gut ab. Nicht so stark, wie die beiden anderen Medikamente, aber so, dass ich meine Tage bewältigen kann ohne zusammenzubrechen.
Ich bin sehr viel schneller satt als früher, wodurch ich recht schnell einiges von dem durch die anderen Medikamente zugelegten Gewicht verloren habe. Keine schlechte Nebenwirkung meine ich ;)

Auch mein Antrieb ist gestiegen, ich bin nicht mehr so schnell ermüdbar und abgeschlagen.

Störend empfinde ich allerdings, dass ich wirklich extrem schnell anfange zu schwitzen, vor allem im Gesicht. Auch ohne größere körperliche Belastung, da reicht es, einmal eine kurze Treppe hochzugehen oder 50m zum Bus zu rennen, sehe ich aus wie einmal geduscht.

Die Wirksamkeit ist dennoch fantastisch und im Vergleich zu anderen Medikamenten hat Elontril wirklich wenige Nebenwirkungen und auch wenn das Schwitzen echt stört würde ich meine Prioritäten definitiv zugunsten v. Elontril setzen.

Eingetragen am  als Datensatz 35727
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Borderline, Polytoxikomanie mit Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit

Ich hab mit Elontril in meiner letzten Woche auf stationärer Therapie begonnen. Hatte vorher Flouxetin und wie das davor hieß, weiß ich nicht mehr. Die 1. Woche 150mg, dann 300mg und nach 3.5 Wochen 450mg. Auf der Dosis bin ich bis jetzt. Zusätzlich nehme ich Abends Valdoxan 50mg und als Bedarf Pipamperon 40-80mg. Ich fühle mich mittlerweile ähnlich depressiv wie vor der Klinik, obwohl es mir in der Klinik wirklich gut ging. Ich habe zwar mehr Antrieb, allerdings in die gefühlt falsche Richtung. Durch meine Borderline PS bin ich grenzwertig impulsiv und das Elontril verstärkt die Wirkung davon nochmals. Ich bin zwar wach morgens, sobald ich die Augen öffne, aber hochkommen und was erledigen schaffe ich nur selten. Dafür habe/hatte ich einen Haufen Nebenwirkungen, allerdings sind nicht alle schlecht: Die ersten 3 Wochen ca. hatte ich kaum Appetit (was mich aber gefreut hat, Essstörung ..), ich hatte plötzlich wenig bis gar kein Bedürfnis zu rauchen (vorher fast 2 Schachteln am Tag), gegen Nachmittag habe ich häufiger einen ziemlich trockenen Mund und ich rede und rede,...

Elontril bei Depression, Borderline, Polytoxikomanie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Borderline, Polytoxikomanie61 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab mit Elontril in meiner letzten Woche auf stationärer Therapie begonnen. Hatte vorher Flouxetin und wie das davor hieß, weiß ich nicht mehr.
Die 1. Woche 150mg, dann 300mg und nach 3.5 Wochen 450mg. Auf der Dosis bin ich bis jetzt. Zusätzlich nehme ich Abends Valdoxan 50mg und als Bedarf Pipamperon 40-80mg.
Ich fühle mich mittlerweile ähnlich depressiv wie vor der Klinik, obwohl es mir in der Klinik wirklich gut ging. Ich habe zwar mehr Antrieb, allerdings in die gefühlt falsche Richtung. Durch meine Borderline PS bin ich grenzwertig impulsiv und das Elontril verstärkt die Wirkung davon nochmals.
Ich bin zwar wach morgens, sobald ich die Augen öffne, aber hochkommen und was erledigen schaffe ich nur selten.
Dafür habe/hatte ich einen Haufen Nebenwirkungen, allerdings sind nicht alle schlecht: Die ersten 3 Wochen ca. hatte ich kaum Appetit (was mich aber gefreut hat, Essstörung ..), ich hatte plötzlich wenig bis gar kein Bedürfnis zu rauchen (vorher fast 2 Schachteln am Tag), gegen Nachmittag habe ich häufiger einen ziemlich trockenen Mund und ich rede und rede, schaffe es aber oft nicht, wirklich so zu erzählen wie ich es eigentlich will, was mir vorher nie bzw. lustigerweise nur auf Drogen schwer viel. Aber wundert mich ehrlich gesagt kaum, Elontril ist auf Amphetaminbasis und wirkt ähnlich wie Speed. Nur, dass ich gefühlt klarer bin im Kopf.

Ich werde morgen jedenfalls mit meinem Arzt über das ausschleichen reden und mir ein anderes verschreiben lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 69963
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörung mit Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit, Antriebssteigerung

Bis jetzt noch keine Ansetz- bzw. Nebenwirkungen! Ich kann nachts schlafen - ohne Zypiclon etc. Ich habe kaum Appetit, etwas Mundtrockenheit und merke eine ungewohnte agile Ader in mir.

Elontril bei Depressionen, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bis jetzt noch keine Ansetz- bzw. Nebenwirkungen! Ich kann nachts schlafen - ohne Zypiclon etc. Ich habe kaum Appetit, etwas Mundtrockenheit und merke eine ungewohnte agile Ader in mir.

Eingetragen am  als Datensatz 30692
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen mit starker Antriebslosigkeit mit Schlaflosigkeit, Tremor, Appetitlosigkeit, Tinnitus, Sehstörungen, Euphorie

Nebenwirkungen: -Schlaflosigkeit (Nur die ersten Tage bei einer Dosis von 300mg täglich) -Tremor (Bei mehr als 450mg täglich) -Appetitlosigkeit -Tinitus (ab 600mg) -Augenrauschen (ab 600mg) -Euphorie (Nur die ersten Tage bei einer Dosis von 300mg täglich) Alle Nebenwirkungen waren nach rund einem Monat verschwunden. Meine Erfahrungen: Die Therapie mit Elontril begann ich aufgrund starker Depressionen, mit allem was dazu gehört. Am meisten litt ich unter der Antriebslosigkeit. Elontril war nicht mein erstes Antidepressivum. Vorher nahm ich Citalopram und Fluoxetin. Beides absolut wirkungslos. Als ich dann anfing Elontril zu nehmen, gingen die Symptome nach ein Paar Tagen stark zurück. Ich fühlte mich sehr energiegeladen, konzentriert, klar im Kopf und konnte mich super gut mit anderen Leuten unterhalten. Ich wusste schon die Antwort obwohl nicht mal die Frage zu ende gestellt wurde. Meine Eltern meinten, dass ich super gut drauf bin und so fühlte ich mich auch. Zeitweise war meine Euphorie sehr stark und die Wirkung war mit 10mg Amphetamin vergleichbar....

Elontril bei Depressionen mit starker Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen mit starker Antriebslosigkeit2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen:
-Schlaflosigkeit (Nur die ersten Tage bei einer Dosis von 300mg täglich)
-Tremor (Bei mehr als 450mg täglich)
-Appetitlosigkeit
-Tinitus (ab 600mg)
-Augenrauschen (ab 600mg)
-Euphorie (Nur die ersten Tage bei einer Dosis von 300mg täglich)

Alle Nebenwirkungen waren nach rund einem Monat verschwunden.

Meine Erfahrungen:

Die Therapie mit Elontril begann ich aufgrund starker Depressionen, mit allem was dazu gehört.
Am meisten litt ich unter der Antriebslosigkeit.
Elontril war nicht mein erstes Antidepressivum. Vorher nahm ich Citalopram und Fluoxetin.
Beides absolut wirkungslos.
Als ich dann anfing Elontril zu nehmen, gingen die Symptome nach ein Paar Tagen stark zurück.
Ich fühlte mich sehr energiegeladen, konzentriert, klar im Kopf und konnte mich super gut mit anderen Leuten unterhalten. Ich wusste schon die Antwort obwohl nicht mal die Frage zu ende gestellt wurde. Meine Eltern meinten, dass ich super gut drauf bin und so fühlte ich mich auch.
Zeitweise war meine Euphorie sehr stark und die Wirkung war mit 10mg Amphetamin vergleichbar.
Dieser Effekt hielt (leider) nur 3-5 Tage an. Danach wurde die Wirkung immer subtiler und nur unterschwellig wahrnehmbar. Dies hält bis heute an.

Fazit:
Elontril ist sehr zu empfehlen. Die Nebenwirkungen sind vertretbar.

Eingetragen am  als Datensatz 21263
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Appetitlosigkeit, Schwindel

hallo zusammen... nehme elontril jetzt seit 6 tagen... zuvor nahm ich über 2jahre citalopram... was leider überhaupt nich geholfen hat... daher der wechsel zu elontril150. das medikament ist schon nach ein paar tagen besser als das alte medikament... nebenwirkungen gibt es leider auch. gibt es ja bei allen medikamenten die bei jedem anders auftreten... nach dem 2ten tag der einnahme fühlte ich schon eine leichte appetitlosigkeit... was ja gut ist :-). allerdings habe ich probleme mit schwindel das mehrmals am tag auftritt... durch elontril schlafe ich jetzt zum glück nicht mehr den ganzen tag... also bis jetzt sehr zu empfehlen... hoffe das es noch besser wird und ich meinen alten antrieb wieder bekomme...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo zusammen... nehme elontril jetzt seit 6 tagen... zuvor nahm ich über 2jahre citalopram... was leider überhaupt nich geholfen hat... daher der wechsel zu elontril150. das medikament ist schon nach ein paar tagen besser als das alte medikament... nebenwirkungen gibt es leider auch. gibt es ja bei allen medikamenten die bei jedem anders auftreten... nach dem 2ten tag der einnahme fühlte ich schon eine leichte appetitlosigkeit... was ja gut ist :-).
allerdings habe ich probleme mit schwindel das mehrmals am tag auftritt... durch elontril schlafe ich jetzt zum glück nicht mehr den ganzen tag...
also bis jetzt sehr zu empfehlen... hoffe das es noch besser wird und ich meinen alten antrieb wieder bekomme...

Eingetragen am  als Datensatz 38151
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Übelkeit, Schlafstörungen, Angstzustände, Kurzatmigkeit, Schwindel, Unruhe, Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit, erhöhter Puls

Ich leide unter depressiven Episoden sowie unter Angstzuständen. Ich nehme seit 12 Tagen das Elontril ein (seit fünf Tagen 300 mg). Ich bin mit der Wirksamkeit sehr zufrieden. Es ist das erste Medikament das bei mir so gut anschlägt. Bis dahin habe ich 5 weitere ausprobiert (Cipralex, Fevarin, Sertralin, Moclobemid und das Cymbalta. Unter dem Elontril habe ich das Gefühl als sei ein großer Teil der Traurigkeit, Verzweiflung und Leere von mir abgefallen. Ich fühle mich gestärkter, gehe seit Jahren wieder joggen, kann wieder um 7 Uhr aufstehen ( statt gegen mittag), und komme wieder mit weniger Schlaf aus und ich habe das Gefühl, dass ich seit langem wieder am Leben teilhaben kann. Das mir so lange nicht möglich war und mir so fehlte. Ich hoffe es bleibt weiter so und ich kann mein Studium weiterführen. Von der positiven Wirkung einmal abgesehen, habe ich doch so einige Nebenwirkungen (Übelkeit, Schlafstörungen (min. 2 Std. pro Nacht max 5), Erregungs- sowie Angstzustände, Kurzatmigkeit, Schwindel, Unruhe, Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit und ein erhöhter Puls). Ich bin recht...

Elontril (300 mg) bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Elontril (300 mg)Depression12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide unter depressiven Episoden sowie unter Angstzuständen. Ich nehme seit 12 Tagen das Elontril ein (seit fünf Tagen 300 mg). Ich bin mit der Wirksamkeit sehr zufrieden. Es ist das erste Medikament das bei mir so gut anschlägt. Bis dahin habe ich 5 weitere ausprobiert (Cipralex, Fevarin, Sertralin, Moclobemid und das Cymbalta. Unter dem Elontril habe ich das Gefühl als sei ein großer Teil der Traurigkeit, Verzweiflung und Leere von mir abgefallen. Ich fühle mich gestärkter, gehe seit Jahren wieder joggen, kann wieder um 7 Uhr aufstehen ( statt gegen mittag), und komme wieder mit weniger Schlaf aus und ich habe das Gefühl, dass ich seit langem wieder am Leben teilhaben kann. Das mir so lange nicht möglich war und mir so fehlte. Ich hoffe es bleibt weiter so und ich kann mein Studium weiterführen. Von der positiven Wirkung einmal abgesehen, habe ich doch so einige Nebenwirkungen (Übelkeit, Schlafstörungen (min. 2 Std. pro Nacht max 5), Erregungs- sowie Angstzustände, Kurzatmigkeit, Schwindel, Unruhe, Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit und ein erhöhter Puls). Ich bin recht zuversichtlich, dass sich die Nebenwirkungen nach und nach legen werden. Gegen die Angsterkrankung nehme ich zusätzlich das Lyrica 200 mg. Jedoch merke ich von der Wirkung so gut wie nichts.

Eingetragen am  als Datensatz 23789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril (300 mg)
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Aperger-Autismus mit Unruhe, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Schlaflosigkeit, Panikattacke

Elontril hat mich fast in den Selbstmord getrieben. Meine Depression wurde viel schlimmer, ich wurde wegen den kleinsten Triggern unendlich verzweifelt. Mein Appettit verschwand mit der Einnahme von Elontril und ich habe 4kg abgenommen. Es verging kein Tag ohne innerlich Unruhe und Panikattacken. Ich empfehle Elontril nicht weiter.

Elontril bei Depression, Aperger-Autismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Aperger-Autismus1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Elontril hat mich fast in den Selbstmord getrieben. Meine Depression wurde viel schlimmer, ich wurde wegen den kleinsten Triggern unendlich verzweifelt. Mein Appettit verschwand mit der Einnahme von Elontril und ich habe 4kg abgenommen. Es verging kein Tag ohne innerlich Unruhe und Panikattacken. Ich empfehle Elontril nicht weiter.

Eingetragen am  als Datensatz 80749
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Antriebsstörungen mit Übelkeit, Magenschmerzen, Appetitlosigkeit

Die Wirkung hat bereits nach drei Tagen begonnen. Ich hatte die erste Woche sehr starke Übelkeit, Magenschmerzen und Appetitlosigkeit, wobei das Letztere eher positiv war. Es wurde nach und nach besser, insgesammt hatte ich ca. 4 Wochen mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. Jetzt nach fast vier Monaten geht es mir sehr gut, was auch dank der Nebenwirkung - Appetitlosigkeit zu verdanken ist, da ich gut abgenommen habe.

Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebsstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Wirkung hat bereits nach drei Tagen begonnen.
Ich hatte die erste Woche sehr starke Übelkeit, Magenschmerzen und Appetitlosigkeit, wobei das Letztere eher positiv war. Es wurde nach und nach besser, insgesammt hatte ich ca. 4 Wochen mit den Nebenwirkungen zu kämpfen.
Jetzt nach fast vier Monaten geht es mir sehr gut, was auch dank der Nebenwirkung - Appetitlosigkeit zu verdanken ist, da ich gut abgenommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 69826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen mit Panikattacken, Druckgefühl im Kopf, Muskelzuckungen, Appetitlosigkeit

Ich habe 150 mg Elontril aufgrund mittelgradiger Depressionen bekommen. Am ersten Tag der Einnahme war ich geradzu high und fühlte mich super. Danach war alles wieder normal. Relativ schnell bemerkte ich eine Besseruneg. Guter Antrieb, geradezu übermotiviert. Einschlafen ging gut, ich bin ausgeruht aufgewacht. Nach 11 Tagen bekam ich Probleme mit massiven Panikattacken, darüber hinaus bekam ich einen sehr unangenehmen Druck im Kopf und litt verstärkt unter Muskelzuckungen und wackeligen Beinen. (Panikattacken hatte ich schon ewig nicht mehr gehabt.) Während der Behandlung habe ich auch das Essen manchmal vergessen, weil ich einfach keinen Hunger bekam. Ich habe in der kurzen Zeit 8 Pfund abgenommen. Die Panikattacken waren sehr heftig und ich habe die Tabletten wieder abgesetzt. Schon am nächsten Tag ging es mir besser, nach zwei Tagen waren der Kopfdruck und die Muskelzuckungen so gut wie weg. Die Panikattacken bestanden nur noch in Ansätzen und waren danach ganz Weg. Fazit: Die Nebenwirkungen stehen für mich nicht im Verhältnis zum Erfolg. Ich habe keine Lust ein Problem...

Elontril bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen11 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 150 mg Elontril aufgrund mittelgradiger Depressionen bekommen. Am ersten Tag der Einnahme war ich geradzu high und fühlte mich super. Danach war alles wieder normal. Relativ schnell bemerkte ich eine Besseruneg. Guter Antrieb, geradezu übermotiviert. Einschlafen ging gut, ich bin ausgeruht aufgewacht. Nach 11 Tagen bekam ich Probleme mit massiven Panikattacken, darüber hinaus bekam ich einen sehr unangenehmen Druck im Kopf und litt verstärkt unter Muskelzuckungen und wackeligen Beinen. (Panikattacken hatte ich schon ewig nicht mehr gehabt.) Während der Behandlung habe ich auch das Essen manchmal vergessen, weil ich einfach keinen Hunger bekam. Ich habe in der kurzen Zeit 8 Pfund abgenommen.

Die Panikattacken waren sehr heftig und ich habe die Tabletten wieder abgesetzt. Schon am nächsten Tag ging es mir besser, nach zwei Tagen waren der Kopfdruck und die Muskelzuckungen so gut wie weg. Die Panikattacken bestanden nur noch in Ansätzen und waren danach ganz Weg.

Fazit: Die Nebenwirkungen stehen für mich nicht im Verhältnis zum Erfolg. Ich habe keine Lust ein Problem gegen ein anderes zu tauschen.

Eingetragen am  als Datensatz 31863
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für mittelschwere Depression mit Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Suizidgedanken

- Appetitlosigkeit - Magen-Darm Probleme - verstärkte Suizidgedanken Nehme jetzt schon seit 6 bis 7 Wochen Elontril 150mg (mit veränderter Wirkstofffreisetzung) Von der Wirkung habe ich bisher nicht viel abbekommen. Gelgentlich legt sich ein plötzliches Grinsen auf mein Gesicht, welches jedoch dann auch recht schnell wieder verfliegt und nur sehr selten vorkommt. Mein primäres Ziel war Antriebssteigerung, keine Spur davon. Die Nebenwirkungen sind gerade für mich jedoch nicht zu unterschätzen: Ich hatte noch nie wirklich viel Appetit, doch jetzt ist er Null, weniger als Null! Vor der Einnahme kämpfte ich schon, meine 63kg auf 1,77m zu halten, jetzt bin ich auf 60kg abgsesackt und komm nicht mehr hoch. Dementsprechend ausgemergelt sehe ich aus und kraftlos bin ich auch. Zudem nerven dann noch diese gelegentlichen Magen-Darm-Probleme. Was mir mitlerweile schon wirklich Angst macht, sind diese Suizidgedanken, welche unter Elontril nun ein ernsthaftes Problem für mich darstellen. Hätte ich nicht Menschen um mich herum, die für mich sorgen und denen ich auch verpflichtet bin,...

Elontril bei mittelschwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Elontrilmittelschwere Depression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

- Appetitlosigkeit
- Magen-Darm Probleme
- verstärkte Suizidgedanken
Nehme jetzt schon seit 6 bis 7 Wochen Elontril 150mg (mit veränderter Wirkstofffreisetzung)
Von der Wirkung habe ich bisher nicht viel abbekommen. Gelgentlich legt sich ein plötzliches Grinsen auf mein Gesicht, welches jedoch dann auch recht schnell wieder verfliegt und nur sehr selten vorkommt.
Mein primäres Ziel war Antriebssteigerung, keine Spur davon.
Die Nebenwirkungen sind gerade für mich jedoch nicht zu unterschätzen:
Ich hatte noch nie wirklich viel Appetit, doch jetzt ist er Null, weniger als Null! Vor der Einnahme kämpfte ich schon, meine 63kg auf 1,77m zu halten, jetzt bin ich auf 60kg abgsesackt und komm nicht mehr hoch.
Dementsprechend ausgemergelt sehe ich aus und kraftlos bin ich auch. Zudem nerven dann noch diese gelegentlichen Magen-Darm-Probleme.
Was mir mitlerweile schon wirklich Angst macht, sind diese Suizidgedanken, welche unter Elontril nun ein ernsthaftes Problem für mich darstellen. Hätte ich nicht Menschen um mich herum, die für mich sorgen und denen ich auch verpflichtet bin, wüsste ich nicht, ob ich dieses Jahr überlebe.
Sofern nicht plötzlich in den nächsten Tagen eine Wirkung einsetzt, setze ich es ab und greif wieder zum Cipralex. Der Antrieb ist mir jetzt einfach wichtiger als meine Libido.

Eingetragen am  als Datensatz 31329
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression mit Mundtrockenheit, Hauttrockenheit, Aggressivität, Unruhe, Appetitlosigkeit

Nebenwirkungen: Mund- und Hauttrockenheit, Agressivität, Übermut, Unruhe, Appetitlosigkeit Hauptwirkungen: Antriebssteigerung, Angstreduzierung, starke Verminderung der depressiven Stimmung, reduzierter Ziggarettenkonsum, Belebung Sexualität

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Mund- und Hauttrockenheit, Agressivität, Übermut, Unruhe, Appetitlosigkeit

Hauptwirkungen: Antriebssteigerung, Angstreduzierung, starke Verminderung der depressiven Stimmung, reduzierter Ziggarettenkonsum, Belebung Sexualität

Eingetragen am  als Datensatz 6842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):133
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Antriebsstörungen, ADS / ADH-Syndrom mit erhöhter Puls, Appetitlosigkeit

Appetitlosigkeit, erhöhter Puls, Redeschwälle

Elontril bei Antriebsstörungen, ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilAntriebsstörungen, ADS / ADH-Syndrom5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Appetitlosigkeit, erhöhter Puls, Redeschwälle

Eingetragen am  als Datensatz 86586
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Appetitlosigkeit bei Elontril

[]