Zwischenblutungen bei Mirena

Nebenwirkung Zwischenblutungen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1536 Einträge zu Mirena. Bei 3% ist Zwischenblutungen aufgetreten.

Wir haben 47 Patienten Berichte zu Zwischenblutungen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg680
Durchschnittliches Alter in Jahren450
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,050,00

Mirena wurde von Patienten, die Zwischenblutungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 36 sanego-Benutzern, wo Zwischenblutungen auftrat, mit durchschnittlich 6,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Zwischenblutungen bei Mirena:

 

Mirena für starke Monatsblutung mit Zwischenblutungen, Pilzinfektionen

Da ich nach der Geburt meines Sohnes eine sehr starke Periode hatte, empfahl mir meine Frauenärztin die Mirena. Das Einsetzen fand ich wirklich nicht schlimm! Allerdings hatte ich fast ein Jahr lang ständig Zwischenblutungen. Meine FA ermunterte mich durchzuhalten, was ich auch machte. Nach dem einen Jahr hatte ich fast keine Blutung mehr, alle paar Monate ein paar Tage eine minimale Schmierblutung. Allerdings bekam ich ab und an eine Pilzinfektion, wobei ich mir nichts dachte und meine FA sowieso meinte, dass das viele Frauen heutzutage bekommen würden. Nachdem ich die Spirale ca 3 Jahre trug nahmen die Anzahl der Pilzinfektionen zu, im Wechsel mit vaginalen bakteriellen Infektionen. Manchmal auch gleichzeitig beides. 2 Jahre lang habe ich fast ununterbrochen einen Pilz oder eine bakterielle Infektion gehabt. Ich bin fast verrückt geworden. Nur noch Zäpfchen einführen, ständig mit Pilzsalben eincremen....Sex war nur noch mit Gummi möglich. Ich habe nur noch Handtücher gewaschen, die Toilette desinfiziert, meine Klamotten häufig gewechselt.... Auf meine Frage bei der FA...

Mirena bei starke Monatsblutung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenastarke Monatsblutung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich nach der Geburt meines Sohnes eine sehr starke Periode hatte, empfahl mir meine Frauenärztin die Mirena.
Das Einsetzen fand ich wirklich nicht schlimm! Allerdings hatte ich fast ein Jahr lang ständig Zwischenblutungen. Meine FA ermunterte mich durchzuhalten, was ich auch machte.
Nach dem einen Jahr hatte ich fast keine Blutung mehr, alle paar Monate ein paar Tage eine minimale Schmierblutung.
Allerdings bekam ich ab und an eine Pilzinfektion, wobei ich mir nichts dachte und meine FA sowieso meinte, dass das viele Frauen heutzutage bekommen würden.
Nachdem ich die Spirale ca 3 Jahre trug nahmen die Anzahl der Pilzinfektionen zu, im Wechsel mit vaginalen bakteriellen Infektionen. Manchmal auch gleichzeitig beides. 2 Jahre lang habe ich fast ununterbrochen einen Pilz oder eine bakterielle Infektion gehabt. Ich bin fast verrückt geworden. Nur noch Zäpfchen einführen, ständig mit Pilzsalben eincremen....Sex war nur noch mit Gummi möglich. Ich habe nur noch Handtücher gewaschen, die Toilette desinfiziert, meine Klamotten häufig gewechselt....
Auf meine Frage bei der FA woher das denn kommen könne, immerhin würde ich doch alles tun damit die ständigen Infektionen nicht passieren, bekam ich zur Antwort: ich hätte ja Diabetes und da wäre man ja leichter anfällig. Meine Diabetologin allerdings meinte das könne überhaupt nicht sein, da meine Blutzuckerwerte mit den Medikamenten die ich nehmen würde super eingestellt wären und ich die gleichen Werte hätte wie ein gesunder Mensch.
Nun meine Suche nach dem warum ging dann weiter. Im Internet las ich dann in einem Bericht, dass die Merena der Auslöser sein könne, da sich an dem Faden Bakterien und Pilze "hochhangeln" können.
Natürlich fragte ich bei meiner FA nach, diese aber sagte das könnte absolut nicht sein.
Nun wem sollte ich glauben? Also litt ich weiter....über 2 Jahre fast ununterbrochen ständiger Juckreiz und Brennen....
Seit Juli diesen Jahres ist die Mirena nach 5 Jahren jetzt raus und siehe da.....ich habe kein einziges Mal seitdem eine Pilz-oder bakterielle Infektion gehabt. Für mich steht fest, es lag an der Hormonspirale, denn an Wunder glaube ich nunmal nicht. Seit einem halben Jahr bin ich jetzt beschwerdefrei!!!

Eingetragen am  als Datensatz 58000
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung, Schmerzen (Menstruation) mit Zwischenblutungen

Habe die bereits die 2. Mirena und komme soweit gut klar. Sie kann bis zu 5 Jahre eingesetzt bleiben. Kosten: 400 Euro (einmalige Zahlung bei Einsatz) Nebenwirkung: Zwischenblutungen bis zu einem Jahr nach Einsetzen und vor einem Jahr der Entfernung Vorteil: weniger Blutungen, viel weniger Schmerzen

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung, Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung, Schmerzen (Menstruation)8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe die bereits die 2. Mirena und komme soweit gut klar. Sie kann bis zu 5 Jahre eingesetzt bleiben.
Kosten: 400 Euro (einmalige Zahlung bei Einsatz)
Nebenwirkung: Zwischenblutungen bis zu einem Jahr nach Einsetzen und vor einem Jahr der Entfernung
Vorteil: weniger Blutungen, viel weniger Schmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 11747
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Kontrazeption mit Zwischenblutungen, Menorrhagien

Nach dem Einsetzen der Mirenaspirale kam es bei mir 7 bis 8 Monate lang zu Zwischenblutungen um den Einsprung herum, auch die Regelblutung war zwar schwächer aber unangenehm verlängert (ca. 10 Tage). Aufgrund einer Thrombose wärend meiner letzten Schwangerschaft kam die Pille nicht in Frage und mein Frauenarzt riet mir, wenigstens 1 Jahr lang durchzuhalten. Nach 8 Monaten waren die Zwischenblutungen verschwunden, die Regelblutungen viel schwächer als vor Mirena und ich hatte auch keine krampfartigen Regleschmerzen mehr (wie vor der Spirale). Inzwischen lebe ich 10 Jahre mit der Spirale (inzwischen die zweite) und bin sehr zufrieden. Keine Schmerzen während der Regel, fast keine Regelblutung mehr. Meine Vorschreiberin nimmt an, dass sie aufgrund der Spirale vorzeitig in die Wechseljahre gekommen sei. Ob das so ist, kann ich nicht beurteilen. Ich selbst werden diesen Herbst 50 und habe noch keine Wechseljahresbeschwerden. Bemerkung : eine Eierstockzyste hatte ich übrigens auch (häufige Nebenwirkung der Mirena), ist aber gottseidank wieder verschwunden. Keine Schmerzen wärend...

Mirena Hormonspirale bei Kontrazeption

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleKontrazeption10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach dem Einsetzen der Mirenaspirale kam es bei mir 7 bis 8 Monate lang zu Zwischenblutungen um den Einsprung herum, auch die Regelblutung war zwar schwächer aber unangenehm verlängert (ca. 10 Tage). Aufgrund einer Thrombose wärend meiner letzten Schwangerschaft kam die Pille nicht in Frage und mein Frauenarzt riet mir, wenigstens 1 Jahr lang durchzuhalten. Nach 8 Monaten waren die Zwischenblutungen verschwunden, die Regelblutungen viel schwächer als vor Mirena und ich hatte auch keine krampfartigen Regleschmerzen mehr (wie vor der Spirale).
Inzwischen lebe ich 10 Jahre mit der Spirale (inzwischen die zweite) und bin sehr zufrieden. Keine Schmerzen während der Regel, fast keine Regelblutung mehr.
Meine Vorschreiberin nimmt an, dass sie aufgrund der Spirale vorzeitig in die Wechseljahre gekommen sei. Ob das so ist, kann ich nicht beurteilen. Ich selbst werden diesen Herbst 50 und habe noch keine Wechseljahresbeschwerden.
Bemerkung : eine Eierstockzyste hatte ich übrigens auch (häufige Nebenwirkung der Mirena), ist aber gottseidank wieder verschwunden.
Keine Schmerzen wärend der Regel und fast keine Blutung mehr zu haben ist einfach klasse, deshalb empfehle ich die Mirena wärmstens weiter. Dafür nehme ich auch die künstlichen Hormone in Kauf (Pille ist in dem Punkt aber auch nicht besser)

Eingetragen am  als Datensatz 16421
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Durchfall, Abgeschlagenheit, Leberwerterhöhung, Beinschmerzen, Zwischenblutungen, Kopfschmerzen

Ich wollte nach 20 Jahren Pille und zunehmend schlechtem Immunsystem und Psyche meinen Körper entlasten. Nach langem Gespräch mit meiner Frauenärztin habe ich mir leider die Mirena andrehen lassen. Sie wirke lokal, gebe nur winzige Mengen Hormon ab, alle Frauen sind damit zufrieden. Nach etwa 5 Tagen ging es los. Ich dachte, ich hätte eine Magen-Darm-Grippe! Ich hatte Durchfall und mir war unendlich schlecht. Nach 2 Wochen machten die Symptome 3 Tage Pause, um dann wiederzukommen. Ich war total geschwächt und bin nach 3 Wochen zum Hausarzt, der diverse Proben einschickte. Kein Befund, aber stark erhöhte Leberwerte und Leukozyten. Nach Unmengen von Iberogast, Tee, Karottensuppe und Milchsäurekapseln keine Besserung. Hinzu kamen Schmerzen von der Leiste runter in die Beine, Kältegefühl, die Periode die ich hatte war stark und schmerzhaft und hörte erst nach 11 Tagen auf, plus Zwischenblutungen, Kopfschmerzen (vor allem beim Sex), Unterleibsschmerzen nach dem Sex, reduzierte sexuelle Empfindsamkeit, noch mehr unerträgliche Übelkeit. Ich fing an zu googlen und trat einer Gruppe bei...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wollte nach 20 Jahren Pille und zunehmend schlechtem Immunsystem und Psyche meinen Körper entlasten. Nach langem Gespräch mit meiner Frauenärztin habe ich mir leider die Mirena andrehen lassen. Sie wirke lokal, gebe nur winzige Mengen Hormon ab, alle Frauen sind damit zufrieden. Nach etwa 5 Tagen ging es los. Ich dachte, ich hätte eine Magen-Darm-Grippe! Ich hatte Durchfall und mir war unendlich schlecht. Nach 2 Wochen machten die Symptome 3 Tage Pause, um dann wiederzukommen. Ich war total geschwächt und bin nach 3 Wochen zum Hausarzt, der diverse Proben einschickte. Kein Befund, aber stark erhöhte Leberwerte und Leukozyten. Nach Unmengen von Iberogast, Tee, Karottensuppe und Milchsäurekapseln keine Besserung. Hinzu kamen Schmerzen von der Leiste runter in die Beine, Kältegefühl, die Periode die ich hatte war stark und schmerzhaft und hörte erst nach 11 Tagen auf, plus Zwischenblutungen, Kopfschmerzen (vor allem beim Sex), Unterleibsschmerzen nach dem Sex, reduzierte sexuelle Empfindsamkeit, noch mehr unerträgliche Übelkeit. Ich fing an zu googlen und trat einer Gruppe bei Facebook bei. Was soll ich sagen, es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Es gibt tausende Frauen, die teils schwere Nebenwirkungen haben und die hohen Leberwerte sind auch an der Tagesordnung. Ich ging zum Frauenarzt, wurde untersucht und belächelt, es könne nicht von der Mirena kommen. Ich solle noch ein paar Wochen warten, das spielt sich alles ein. Eine Woche später hab ich mir - wieder unter kopfschüttelnden Hinweisen, dass es nicht an der Spirale läge - das Mistding ziehen lassen. Zwei Tage später waren fast alle Symptome weg, nur die Kopfschmerzen haben ca 3 Wochen gebraucht, um zu verschwinden. Ich bin fertig mit Hormonen und geschockt über die Gepflogenheiten in der Pharma-Industrie. Mirena ist deren 7.größte Einahmequelle, weit vor Aspirin & Co. Die Ärzte kriegen Provision und nur ein kranker Mensch ist ein lukrativer Patient. Augen auf!

Eingetragen am  als Datensatz 70452
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Unterleibsschmerzen, Unruhe, Gewichtszunahme, Depression, Schwindel, Kopfschmerzen, Zwischenblutungen, Herzrasen, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten

Nach 5 Kindern wollte ich eine längerfristige Verhütung wo ich mir keine großen Gedanken machen musste, mein Frauenarzt empfahl mir darauf die Hormonspirale Mirena da diese 5 Jahre, mehr oder weniger, ohne Nebenwirkungen tragbar sei,sie würde sehr gut vertragen und die Hormone würden Gezielt nur in der Gebärmutter ausgeschüttet und das sehr minimal,so würde der Körper nicht so belastet wie mit der Pille. Ich vertraute meinen Arzt und freute mich nach dem sehr Schmerzhaften einsetzen, mir das jetzt 5 Jahre nicht mehr antun zu müssen und ich mir nun auch keine Gedanken mehr an Verhütung machen zu müssen, Ich war immer gesund Fit sportlich und voller Lebensfreude Nach ca 3. Monat traten nach und nach folgende Nebenwirkungen auf: Tinitus, Schlafstörungen,Konzentrationsschwäche,Müdigkeit,Schwindel in allen variationen,Gewichtszunahme,Unterleibsschmerzen,Zwischenblutungen,Herzrasen,Nervösität,Gestresst,Unruhe,Depressionen,Kopfschmerzen,Kopfdruck, Gereiztheit,Lustlosigkeit Nach drei Jahren habe ich die Nebenwirkungen nicht mehr ertragen,als ich einen ganzen Tag vor lauter Schwindel...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 5 Kindern wollte ich eine längerfristige Verhütung wo ich mir keine großen Gedanken machen musste, mein Frauenarzt empfahl mir darauf die Hormonspirale Mirena da diese 5 Jahre, mehr oder weniger, ohne Nebenwirkungen tragbar sei,sie würde sehr gut vertragen und die Hormone würden Gezielt nur in der Gebärmutter ausgeschüttet und das sehr minimal,so würde der Körper nicht so belastet wie mit der Pille. Ich vertraute meinen Arzt und freute mich nach dem sehr Schmerzhaften einsetzen, mir das jetzt 5 Jahre nicht mehr antun zu müssen und ich mir nun auch keine Gedanken mehr an Verhütung machen zu müssen, Ich war immer gesund Fit sportlich und voller Lebensfreude Nach ca 3. Monat traten nach und nach folgende Nebenwirkungen auf: Tinitus, Schlafstörungen,Konzentrationsschwäche,Müdigkeit,Schwindel in allen variationen,Gewichtszunahme,Unterleibsschmerzen,Zwischenblutungen,Herzrasen,Nervösität,Gestresst,Unruhe,Depressionen,Kopfschmerzen,Kopfdruck, Gereiztheit,Lustlosigkeit Nach drei Jahren habe ich die Nebenwirkungen nicht mehr ertragen,als ich einen ganzen Tag vor lauter Schwindel nicht mehr aus dem Bett raus kam, sagte ich mir NEIN das ist es wirklich nicht wert,so entschied ich mich diese entfernen zu lassen.Ich kann sie leider nicht empfehlen.Hormone sind Hormone ob in der Pille oder an der Spirale wer sie nicht verträgt sollte die Finger davon lassen, also ich für meinen Teil bleibe da beim Kondom.

Eingetragen am  als Datensatz 53129
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Kopfschmerzen, Brustspannungen, Akne, Zwischenblutungen, Gewichtszunahme, Ödeme, Depressionen

Kopfschmerzen, Spannen in der Brust, Akne, Blutungsunregelmäßigkeiten, Gewichtszunahme, Wasseransammlungen im Gewebe (Oedeme) oder depressive Verstimmungen.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen,
Spannen in der Brust,
Akne,
Blutungsunregelmäßigkeiten,
Gewichtszunahme,
Wasseransammlungen im Gewebe (Oedeme) oder
depressive Verstimmungen.

Eingetragen am  als Datensatz 18
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch sonstige
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung, starke Blutungen mit Zwischenblutungen

2005 wurde mir die Hormonspirale eingesetzt. Von da an hatte ich ständig unregelmäßige Blutungen und Zwischen- blutungen. Einen regelmäßigen "Zyklus" gab es nicht mehr... Aber die Ärzte vertrösteten: "Das braucht Zeit! Das wird schon" Ich nahm anfangs auch zusätzlich "Hormonpflaster"und die letzten Monate die Pille "Qlaira" noch dazu. Dann war endlich Schluss. Im Juni wurde mir die Spirale auf ausdrücklichen Wunsch hin entfernt! Ich nehme die benannte Pille weiter - und siehe da - keine Zwischenblutungen mehr und eine sehr schwache Periode ( 2Tage)! Endlich! Für mich kommt eine Hormonspirale nie wieder in Frage! (Meine Spirale wurde zur Untersuchung eingeschickt. Es wurden "Mykoplasmen" fetgestellt. Vielleicht waren diese Bakterien mit Schuld??)

Mirena bei Verhütung, starke Blutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung, starke Blutungen6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2005 wurde mir die Hormonspirale eingesetzt. Von da an hatte ich ständig unregelmäßige Blutungen und Zwischen-
blutungen. Einen regelmäßigen "Zyklus" gab es nicht mehr... Aber die Ärzte vertrösteten: "Das braucht Zeit! Das wird schon" Ich nahm anfangs auch zusätzlich "Hormonpflaster"und die letzten Monate die Pille "Qlaira" noch dazu. Dann war endlich Schluss. Im Juni wurde mir die Spirale auf ausdrücklichen Wunsch hin entfernt! Ich nehme die benannte Pille weiter - und siehe da - keine Zwischenblutungen mehr und eine sehr schwache Periode ( 2Tage)! Endlich! Für mich kommt eine Hormonspirale nie wieder in Frage!
(Meine Spirale wurde zur Untersuchung eingeschickt. Es wurden "Mykoplasmen" fetgestellt. Vielleicht waren diese Bakterien mit Schuld??)

Eingetragen am  als Datensatz 35525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Myombildung, Depressionen, Libidoverlust, Zwischenblutungen

Ich habe mir im August 2007 die Mirena legen lassen, im September 2008 wurde bei mir ein submuköses Myom festgestellt. Das Myom wurde weiter beobachtet und im Dezember 2008 habe ich mich nachdem meine FA augrund weiterem wachstums eine Entfernung des Myoms empfohlen hat, dazu entschlossen die Mirena ziehen zu lassen. Seit Dezember 2008 ist das Myom nicht mehr gewachsen und meine FA vermutet stark das es an der Hormonspirale lag das sich dieses Myom gebildet hat. Nun folgen regelmäßige Kontrollen des Myoms und die entfernung. Nachwirkungen habe ich heute noch (warscheinlich / auch / eher durch das Myom) z.b. habe ich heute 8 Monate später keine Menstruation mehr und kann im heutigen zustand nicht schwanger werden aufgrund der Myomgröße. Wärend der Mirena hatte ich oft Kopfschmerzen, Depressive verstimmungen, Libidoverlust, sehr häufige und wechselnde Zwischenblutungen (manchmal 3 Tage anschließend 2 Tage ruhe und dann 14 Tage durch)

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir im August 2007 die Mirena legen lassen, im September 2008 wurde bei mir ein submuköses Myom festgestellt.
Das Myom wurde weiter beobachtet und im Dezember 2008 habe ich mich nachdem meine FA augrund weiterem wachstums eine Entfernung des Myoms empfohlen hat, dazu entschlossen die Mirena ziehen zu lassen.
Seit Dezember 2008 ist das Myom nicht mehr gewachsen und meine FA vermutet stark das es an der Hormonspirale lag das sich dieses Myom gebildet hat.
Nun folgen regelmäßige Kontrollen des Myoms und die entfernung.
Nachwirkungen habe ich heute noch (warscheinlich / auch / eher durch das Myom) z.b. habe ich heute 8 Monate später keine Menstruation mehr und kann im heutigen zustand nicht schwanger werden aufgrund der Myomgröße.
Wärend der Mirena hatte ich oft Kopfschmerzen, Depressive verstimmungen, Libidoverlust, sehr häufige und wechselnde Zwischenblutungen (manchmal 3 Tage anschließend 2 Tage ruhe und dann 14 Tage durch)

Eingetragen am  als Datensatz 16653
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Libidoverlust, Unterleibsschmerzen, Zwischenblutungen

Nachdem ich 2 Jahre meine Periode nicht mehr hatte, habe ich seit 6 Monaten wieder unregelmäßige Blutungen. Weiterhin habe ich seit einigen Wochen Unterleibsschmerzen, mal mehr, mal weniger.Außerdem kommt noch Libidoverlust hinzu.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich 2 Jahre meine Periode nicht mehr hatte, habe ich seit 6 Monaten wieder unregelmäßige Blutungen. Weiterhin habe ich seit einigen Wochen Unterleibsschmerzen, mal mehr, mal weniger.Außerdem kommt noch Libidoverlust hinzu.

Eingetragen am  als Datensatz 579
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Blähbauch mit Blähbauch, Zwischenblutungen, Blasenentzündung

Ich habe mir die spirale im Oktober 2013 einsetzen lassen und hatte echt Probleme mich daran zu gewöhnen wegen der Verhütung, ob es wirklich klappt etc ... Nach einer Weile gings, aber die Blutungen, die ich mittlerweile im Monat 3 mal habe (zwar wenig und ohne unterleinbschmerze), kommen jetzt auch noch ein blahbauch und immer wieder eine blasenentzündung dazu ich seh aus wie damals im 5 Monat :-)es stört einfach und ist eine last da eh ein Wunsch für baby Nr 3 da ist überlege ich ob ich sie mir rausholen lasse *-* empfehlen wurde ich so trotzdem da man sich immer drauf verlassen kann !!! Und jeder Körper ist anders

Mirena bei Blähbauch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaBlähbauch-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir die spirale im Oktober 2013 einsetzen lassen und hatte echt Probleme mich daran zu gewöhnen wegen der Verhütung, ob es wirklich klappt etc ... Nach einer Weile gings, aber die Blutungen, die ich mittlerweile im Monat 3 mal habe (zwar wenig und ohne unterleinbschmerze), kommen jetzt auch noch ein blahbauch und immer wieder eine blasenentzündung dazu ich seh aus wie damals im 5 Monat :-)es stört einfach und ist eine last da eh ein Wunsch für baby Nr 3 da ist überlege ich ob ich sie mir rausholen lasse *-* empfehlen wurde ich so trotzdem da man sich immer drauf verlassen kann !!! Und jeder Körper ist anders

Eingetragen am  als Datensatz 68026
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Zwischenblutungen, Brustschmerzen, Depressive Verstimmungen, Angstgefühle

Ich habe mir die Mirena im Alter von 20 Jahren von meiner Frauenärztin legen lassen. Die Vorteile die sie mir damals nannte waren: Keine Regelblutungen mehr, trotzdem ein annähernd "normaler" Zyklus mit Eisprung, die Hormone wirken nur stationär und gehen nicht wie bei der Pille in den Blutkreislauf über und ich müsste mir 5 Jahre keine Gedanken über die Verhütung machen. Das Einsetzen der Spirale wurde mir ein relativ harmlos beschrieben, maximal ein leichtes Ziepen; Nebenwirkungen wurden mir keine beschrieben. In der Realität sah das Ganze dann etwas anders aus: Da ich noch kein Kind bekommen habe und es die Mirena-Spirale auch nur in einer "Einheitsgröße" gibt, war das Einsetzen sehr langwierig und schmerzhaft, sodass mir schwarz vor Augen wurde...diese Situation hat mich regelrecht traumatisiert. Danach hatte ich ca. eine Woche Schmerzen und leichte Blutungen, die dann aber auch abklangen. Nach 3 Jahren habe ich mir die Mirena dann wieder entfernen lassen. Meine Gründe dafür waren: Zwischen- und Schmierblutungen (teilweise über 3 Wochen), Schmerzen in den Brüsten,...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir die Mirena im Alter von 20 Jahren von meiner Frauenärztin legen lassen.
Die Vorteile die sie mir damals nannte waren: Keine Regelblutungen mehr, trotzdem ein annähernd "normaler" Zyklus mit Eisprung, die Hormone wirken nur stationär und gehen nicht wie bei der Pille in den Blutkreislauf über und ich müsste mir 5 Jahre keine Gedanken über die Verhütung machen.
Das Einsetzen der Spirale wurde mir ein relativ harmlos beschrieben, maximal ein leichtes Ziepen; Nebenwirkungen wurden mir keine beschrieben.
In der Realität sah das Ganze dann etwas anders aus: Da ich noch kein Kind bekommen habe und es die Mirena-Spirale auch nur in einer "Einheitsgröße" gibt, war das Einsetzen sehr langwierig und schmerzhaft, sodass mir schwarz vor Augen wurde...diese Situation hat mich regelrecht traumatisiert.
Danach hatte ich ca. eine Woche Schmerzen und leichte Blutungen, die dann aber auch abklangen.
Nach 3 Jahren habe ich mir die Mirena dann wieder entfernen lassen.
Meine Gründe dafür waren: Zwischen- und Schmierblutungen (teilweise über 3 Wochen), Schmerzen in den Brüsten, schmerzende Brustwarzen, depressive Verstimmungen und Ängstlichkeit.
Dann waren auch noch die Rückholfäden der Mirena nicht mehr ertastbar und auch via Ultraschall konnte meine Frauenärztin die Spirale selbst nicht mehr richtig orten.
Sie empfahl mir daraufhin eine ambulante Operation unter Vollnarkose, um mir die Spirale entfernen zu lassen (man muss sich hier immer wieder bewusst machen, dass es sich um eine Operation+Vollnarkose handelt, nur um ein Verhütungsmittel wieder zu entfernen!)
Am Tag der Operation bekam ich unter Narkose eine Gebärmutterspiegelung und eine Ausschabung (da die Spirale festgewachsen war).
Auch wenn ich im ersten Jahr mit der Mirena sehr zufrieden war, kann ich sie (aufgrund meiner eigenen Erfahrungen) nicht weiterempfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 59667
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Zwischenblutungen, Rückenschmerzen, Fremdkörpergefühl, Blasenentzündungen, Magenkrämpfe

Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Monaten in mir. Das Einsetzten war sehr unangenehm, da ich noch keine Kinder (30) habe. Die ersten Wochen störte mich auch ein Fremdkörpergefühl, dass aber mittlerweile wieder verschwunden ist. Nun leide ich eigentlich jeden Monat (oft im Zusammanhang mit GV oder den ständig auftretenden Zwischenblutungen-tagelang ein wenig) an Blasenentzündungen, die ich zuvor NIE hatte. Meine FA sieht allerdings keinen Zusammenhang zur Mirena und verweist an einen Urologen. Abgesehen von den ständigen Blutungen und Blasenentzündungen ist mir nun seit einigen Wochen aber auch noch permanent, meistens morgens, übel bzw. flau - in Wellen /den ganzen Tag. Dies wundert mich selbst nach neun Monate Tragedauer, vielleicht liegt also auch eine andere Ursache vor, sonst wäre mir ja von Anfang an übel gewesen. Die gleiche latente Übelkeit hatte ich allerdings auch schon bei einer vorherigen Pilleneinnahme verspürt... Ein anderer Grund kann natürlich auch bei meinen Rücken- und Kopfschmerzen vorliegen, man ist sich ja nie sicher, ob dies und das nun an der Mirena...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Monaten in mir. Das Einsetzten war sehr unangenehm, da ich noch keine Kinder (30) habe. Die ersten Wochen störte mich auch ein Fremdkörpergefühl, dass aber mittlerweile wieder verschwunden ist. Nun leide ich eigentlich jeden Monat (oft im Zusammanhang mit GV oder den ständig auftretenden Zwischenblutungen-tagelang ein wenig) an Blasenentzündungen, die ich zuvor NIE hatte. Meine FA sieht allerdings keinen Zusammenhang zur Mirena und verweist an einen Urologen. Abgesehen von den ständigen Blutungen und Blasenentzündungen ist mir nun seit einigen Wochen aber auch noch permanent, meistens morgens, übel bzw. flau - in Wellen /den ganzen Tag. Dies wundert mich selbst nach neun Monate Tragedauer, vielleicht liegt also auch eine andere Ursache vor, sonst wäre mir ja von Anfang an übel gewesen. Die gleiche latente Übelkeit hatte ich allerdings auch schon bei einer vorherigen Pilleneinnahme verspürt...

Ein anderer Grund kann natürlich auch bei meinen Rücken- und Kopfschmerzen vorliegen, man ist sich ja nie sicher, ob dies und das nun an der Mirena oder etwas anderem liegt. Vorher hatte ich z.B. auch nie solche starken Regelschmerzen wie jetzt. Ich habe sogar Bauchkrämpfe, wenn ich mal keine Blutungen bekomme, oft nach körperlicher Anstrengung in Verbindung mit Bücken wie beim Putzen. Beim GV bin ich auch empfindlicher geworden und möchte einige Stellungen nur noch vermeiden... Mattheit, Müdigkeit und Angstgefühle kommen natürlich hinzu, da kann ich mich nur anschließen. Alleine die permanente Frage, ob die Mirena dies und das auslöst macht einen ja nervös... Schade!

Eingetragen am  als Datensatz 52644
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für starke Blutungen mit Gewichtszunahme, Reizbarkeit, Pickel, Zwischenblutungen

Ich nutze die Spirale seit Juli 2012 auf Anraten meines Gynäkologen. Ich habe eine Informationsbroschüre bekommen, eine Mirena-Webseite gibt es ja auch. Was ich nicht gemacht habe, und jetzt bereue, ist das Lesen der unzähligen Erfahrungsberichte im Web. Ich lasse sie kommende Woche entfernen. +8kg in 6 Monaten (dafür habe ich zuletzt 10 Jahre gebraucht), Pickel im Gesicht, am Hals und auf dem Rücken (vorher nie), und das mit 40; ständig Blutungen und teilweise sehr starke krampfartige Schmerzen. Ich benutze seit Monaten täglich Tampons, weil ich immer mit Blutungen rechne. Ich habe jetzt den Beipackzettel entdeckt, den ich bei meinem Arzt nicht zu Gesicht bekommen habe. Denn sollte sich jede Frau, die vorhat, Mirena einsetzen zu lassen, zwingend lesen. Während auf der Webseite noch von "Stimmungsschwankungen" die Rede ist und von Gewichtzunahme gar nichts, steht auf dem Zettel unter "Häufig": Depressionen, Gewichtszunahme, Akne usw. Meiner Meinung ist das Vorsatz, um die Spirale zu verkaufen. Ich habe meinem Arzt vertraut, ich werde ihn zur Rede stellen. Mal sehen,...

Mirena bei starke Blutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenastarke Blutungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nutze die Spirale seit Juli 2012 auf Anraten meines Gynäkologen. Ich habe eine Informationsbroschüre bekommen, eine Mirena-Webseite gibt es ja auch.
Was ich nicht gemacht habe, und jetzt bereue, ist das Lesen der unzähligen Erfahrungsberichte im Web.
Ich lasse sie kommende Woche entfernen.
+8kg in 6 Monaten (dafür habe ich zuletzt 10 Jahre gebraucht), Pickel im Gesicht, am Hals und auf dem Rücken (vorher nie), und das mit 40; ständig Blutungen und teilweise sehr starke krampfartige Schmerzen. Ich benutze seit Monaten täglich Tampons, weil ich immer mit Blutungen rechne.

Ich habe jetzt den Beipackzettel entdeckt, den ich bei meinem Arzt nicht zu Gesicht bekommen habe. Denn sollte sich jede Frau, die vorhat, Mirena einsetzen zu lassen, zwingend lesen.

Während auf der Webseite noch von "Stimmungsschwankungen" die Rede ist und von Gewichtzunahme gar nichts, steht auf dem Zettel unter "Häufig": Depressionen, Gewichtszunahme, Akne usw. Meiner Meinung ist das Vorsatz, um die Spirale zu verkaufen.
Ich habe meinem Arzt vertraut, ich werde ihn zur Rede stellen. Mal sehen, ob es mir ohne Spirale bald wieder besser geht.

Eingetragen am  als Datensatz 50443
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen, Depressive Verstimmungen

Ich habe mir zum Valentinstag die Mirena einsetzen lassen, wobei ich nach meinem vorab infos aus dem Internet echt bammel hatte und mein Partner und ich auch lange überlegt haben ob oder ob nicht. Gesagt getan vier Monate echt das Grauen schlecht hin ständig Blutungen und Unterleibschmerzen, wehen ohne Ende, Drepressive verstimmungen,aber angesichts das in meinem Körper ein Fremdkörper sitzt der da eigentlich nicht hingehört und erstmal akzeptiert werden muß habe ich durchgehalten. Und ich muß sagen es hat sich gelohnt, es ging mir nie besser, keine Schmerzen mehr(die ich immer bei der Regel hatte)keine Regel mehr, reine Haut ich kann die Mirena empfehlen, weil es ist wirklich nur ne Kopfsache wie man damit umgeht und mann sollte dem Internet nicht alles glauben. Wer schreibt Heut - Zutage schon etwas positives das wäre doch uninterressant. Ich würde die Mirena immer wieder nehmen!!

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir zum Valentinstag die Mirena einsetzen lassen, wobei ich nach meinem vorab infos aus dem Internet echt bammel hatte und mein Partner und ich auch lange überlegt haben ob oder ob nicht. Gesagt getan vier Monate echt das Grauen schlecht hin ständig Blutungen und Unterleibschmerzen, wehen ohne Ende, Drepressive verstimmungen,aber angesichts das in meinem Körper ein Fremdkörper sitzt der da eigentlich nicht hingehört und erstmal akzeptiert werden muß habe ich durchgehalten. Und ich muß sagen es hat sich gelohnt, es ging mir nie besser, keine Schmerzen mehr(die ich immer bei der Regel hatte)keine Regel mehr, reine Haut ich kann die Mirena empfehlen, weil es ist wirklich nur ne Kopfsache wie man damit umgeht und mann sollte dem Internet nicht alles glauben. Wer schreibt Heut - Zutage schon etwas positives das wäre doch uninterressant. Ich würde die Mirena immer wieder nehmen!!

Eingetragen am  als Datensatz 46816
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Spirale mit Gewichtszunahme, Zystenbildung, Migräne mit Aura, Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen

Hallo zusammen! Auch ich kann mich den negativen Erfahrungsberichten zur Hormonspirale Mirena nur anschließen und würde sie persönlich niemandem empfehlen- obwohl es natürlich Ausnahmen gibt, die die Spirale eventuell gesundheitlich verkraften können. Ich konnte es nicht. Nach einer Vorabberatung, die mir die Mirena als geniale Alternative zur Pille ohne Nebenwirkung, da nur lokal beschränkte Wirksamkeit der Hormone, beschrieb, habe ich mich zum Einsetzenlassen entschieden. Die Spirale musste ich auf Rezept selber besorgen und bei der FA abgeben. Das Einsetzen war äußerst schmerzhaft, einen Beipackzettel habe ich nicht mitbekommen und teuer Geld durfte ich gleich cash per EC-Zahlung in der Praxis latzen. Ich habe danach extrem starke Schmerzen und starke Blutungen über einige Tage gehabt. Als dann endlich alles "ok" schien, habe ich regelmäßig, mindestens 1x pro Monat Migräneanfälle mit Aura bekommen. Sowas hatte ich vorher noch nicht. Auch hatte ich Schmerzen im rechten Unterbauch und bekam ständig Zwischenblutungen. Ich ließ mich also bei der damaligen FA meines...

Mirena bei Spirale

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSpirale7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen!

Auch ich kann mich den negativen Erfahrungsberichten zur Hormonspirale Mirena nur anschließen und würde sie persönlich niemandem empfehlen- obwohl es natürlich Ausnahmen gibt, die die Spirale eventuell gesundheitlich verkraften können.
Ich konnte es nicht.
Nach einer Vorabberatung, die mir die Mirena als geniale Alternative zur Pille ohne Nebenwirkung, da nur lokal beschränkte Wirksamkeit der Hormone, beschrieb, habe ich mich zum Einsetzenlassen entschieden. Die Spirale musste ich auf Rezept selber besorgen und bei der FA abgeben. Das Einsetzen war äußerst schmerzhaft, einen Beipackzettel habe ich nicht mitbekommen und teuer Geld durfte ich gleich cash per EC-Zahlung in der Praxis latzen. Ich habe danach extrem starke Schmerzen und starke Blutungen über einige Tage gehabt.
Als dann endlich alles "ok" schien, habe ich regelmäßig, mindestens 1x pro Monat Migräneanfälle mit Aura bekommen. Sowas hatte ich vorher noch nicht. Auch hatte ich Schmerzen im rechten Unterbauch und bekam ständig Zwischenblutungen. Ich ließ mich also bei der damaligen FA meines Vertrauens untersuchen und die meinte, dass sich das schon legen würde, ich sei da die Ausnahme. Ansonsten solle ich wiederkommen. - Und wie man dann so ist, vertraut man der FA.
Nachdem ich dann plötzlich 2x monatlich Migräneattacken bekam, habe ich meine alte Frauenärztin (Umzug) aufgesucht. Sie hat mir die Mirena sofort entfernt und gesagt, dass das gesundheitliche Risiko für mich mit der Hormonspirale viel zu groß sei. Das Ziehenlassen tat so gut wie gar nicht weh. Zum Glück. Mittlerweile hatte ich außerdem noch stark zugenommen, und konnte mir die Herkunft meiner Kilos nicht erklären.
Das Ende vom Lied ist, dass ich dann auch noch eine Zyste bekam.
Nun habe ich mir die Kupferspirale nach einer wirklich guten Beratung bei einem anderen FA in der Umgebung einsetzen lassen und bin damit äußerst zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 45264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Wassereinlagerungen, Brustspannungen, Übelkeit, Abgeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Zwischenblutungen, Hautirritationen

Ich habe mir vor ca. 3 Jahren die Mirena einsetzen lassen. Damals war ich erst knapp 20. Die ersten beiden Jahre hatte ich kaum Beschwerden, seit etwa einem halben halben Jahr allerdings fühle ich mich absolut nicht mehr wohl in meinem Körper. Das Problem, welches mir auch mein Gyn bestätigte, liegt darin, dass sich diverse Nebenwirkungen der Mirena "schleichend" entwickeln, d.h. es ist völlig normal, dass ich die ersten beiden Jahre null Beschwerden hatte. Die - Mirena-bedingten - Symptome, welche sich bei mir nun seit einigen Monaten verstärkt zeigen, sind - Wassereinlagerungen, ständig aufgeblähter Bauch - spannende, schmerzende Brüste - Übelkeit - Mattigkeit, Abgeschlagenheit - Stimmungsschwankungen - Gewichtszunahme (früher habe ich 54 kg gewogen, inzwischen bin ich bei 60, und ich habe meine Ernährung weder umgestellt, noch ernähre ich mich ungesund) - Zwischenblutungen / Schmierblutungen - enorme Hautverschlechterung, was mir besonders zu schaffen macht. Man sieht, da kommt einiges zusammen, und da ich mit der Gesamtsituation wirklich mehr als unzufrieden...

Mirena (Hormonspirale) bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena (Hormonspirale)Verhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir vor ca. 3 Jahren die Mirena einsetzen lassen.
Damals war ich erst knapp 20. Die ersten beiden Jahre hatte ich kaum Beschwerden, seit etwa einem halben halben Jahr allerdings fühle ich mich absolut nicht mehr wohl in meinem Körper.
Das Problem, welches mir auch mein Gyn bestätigte, liegt darin, dass sich diverse Nebenwirkungen der Mirena "schleichend" entwickeln, d.h. es ist völlig normal, dass ich die ersten beiden Jahre null Beschwerden hatte.
Die - Mirena-bedingten - Symptome, welche sich bei mir nun seit einigen Monaten verstärkt zeigen, sind

- Wassereinlagerungen, ständig aufgeblähter Bauch
- spannende, schmerzende Brüste
- Übelkeit
- Mattigkeit, Abgeschlagenheit
- Stimmungsschwankungen
- Gewichtszunahme (früher habe ich 54 kg gewogen, inzwischen bin ich bei 60, und ich habe meine Ernährung weder umgestellt, noch ernähre ich mich ungesund)
- Zwischenblutungen / Schmierblutungen
- enorme Hautverschlechterung, was mir besonders zu schaffen macht.

Man sieht, da kommt einiges zusammen, und da ich mit der Gesamtsituation wirklich mehr als unzufrieden bin, habe ich mich dazu entschieden, auf die Pille umzusteigen.

Eingetragen am  als Datensatz 2370
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen, Zystenbildung, Blasenentzündung

Anfangs Zwischenblutungen und starke Unterleibsschmerzen, was laut Frauenärztin 3 Monate anhalten kann. Bei mir dauerte es ein halbes Jahr an. Jetzt treten Eierstockzysten auf. Seit beginn habe ich auch chron. Blasenentzündung was ich jetzt bei näherem Nachdenken auch der mirena zuspreche.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs Zwischenblutungen und starke Unterleibsschmerzen, was laut Frauenärztin 3 Monate anhalten kann. Bei mir dauerte es ein halbes Jahr an. Jetzt treten Eierstockzysten auf. Seit beginn habe ich auch chron. Blasenentzündung was ich jetzt bei näherem Nachdenken auch der mirena zuspreche.

Eingetragen am  als Datensatz 1617
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Brustspannungen, Eierstockzysten, Zwischenblutungen

Spannungsgefühle im Busen Zwischenblutungen Blutungen bis 16 Tage, dann 10 Tage ohne usw. starke Schmerzen beim Einlegen wiederkehrende Zysten am Eierstock

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Spannungsgefühle im Busen
Zwischenblutungen
Blutungen bis 16 Tage, dann 10 Tage ohne usw.
starke Schmerzen beim Einlegen
wiederkehrende Zysten am Eierstock

Eingetragen am  als Datensatz 427
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibsschmerzen, Zwischenblutungen

Mit 19 die Mirena gelegt bekommen im Jahr 2014. 10€ für das Rezept, Legung ohne Narkose oder Betäubung vom Fa. Legung extrem schmerzhaft. Ziehung nur einmal kurz husten starker Schmerz und weg war sie. Die ersten 1,5 Jahre verliefen super und ohne Nw. Hatte sie nicht einmal gemerkt. Mitte des 2. Jahres bekam ich plötzlich spontane Unterleibsschmerzen und starke Krämpfe. Dazu eine immer wiederkehrende Bzw nicht weg gehende Bakterielle Vaginose. Alles ausprobiert nichts half mehr als 1 Woche. Ich bekam starke Akne die behandelt werden musste. Menstruation bis dahin eigentlich gar nicht vorhanden. Dann kamen die Zwischenblutungen, im unterschiedlichen Rhythmus wiederkehrend. Letzter Pap Abstrich im Januar 2017 ergab Pap 3. Nach langem hin und her die Mirena ziehen lassen beim Fa. Bakterielle Vaginose stellte sich sofort 2 Tage nach ziehen ohne Behandlung ein. Hatte zwar ein Rezept bekommen dieses aber nicht eingelöst, sollte erst mal abwarten ob es auch ohne weg geht. Die Gewebeprobe der Spirale nach Ziehung hat auch hier ergeben das sich in der Gebärmutter veränderte entzündliche...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit 19 die Mirena gelegt bekommen im Jahr 2014. 10€ für das Rezept, Legung ohne Narkose oder Betäubung vom Fa. Legung extrem schmerzhaft. Ziehung nur einmal kurz husten starker Schmerz und weg war sie.
Die ersten 1,5 Jahre verliefen super und ohne Nw. Hatte sie nicht einmal gemerkt. Mitte des 2. Jahres bekam ich plötzlich spontane Unterleibsschmerzen und starke Krämpfe. Dazu eine immer wiederkehrende Bzw nicht weg gehende Bakterielle Vaginose. Alles ausprobiert nichts half mehr als 1 Woche. Ich bekam starke Akne die behandelt werden musste. Menstruation bis dahin eigentlich gar nicht vorhanden. Dann kamen die Zwischenblutungen, im unterschiedlichen Rhythmus wiederkehrend.
Letzter Pap Abstrich im Januar 2017 ergab Pap 3.
Nach langem hin und her die Mirena ziehen lassen beim Fa. Bakterielle Vaginose stellte sich sofort 2 Tage nach ziehen ohne Behandlung ein. Hatte zwar ein Rezept bekommen dieses aber nicht eingelöst, sollte erst mal abwarten ob es auch ohne weg geht. Die Gewebeprobe der Spirale nach Ziehung hat auch hier ergeben das sich in der Gebärmutter veränderte entzündliche Zellen befinden. Der nächste Abstrich ist geplant für Juli 17' und ich erhoffe mir gutes von. Preis Leistung für die ersten 2 Jahre mit nur 10€ Rezeptgebühr, da ich unter 20 war, ist gut. Für den Normalen Preis hätte ich sehr schlecht bewertet. Meine Akne stellt sich ohne Behandlung momentan selber ein und das gerade mal 2 Wochen nach Ziehung. Nicht empfehlenswert für mich. Nie wieder eine Mirena. Verhüte jetzt doch wieder lieber mit Pille.

Eingetragen am  als Datensatz 77264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):44
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Beschwerden mit Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Zwischenblutungen

Hallo Habe die Mirena seit 2 Jahren drin. Ich habe kein Kind trotzdem riet mir der FA zu der Kupferspirale. Gut ... dan kam der Tag des einlegens.. hatte danach 5 Tage höllische Schmerzen, danach ließen die Schmerzen einwenig nach, aber gut ist es bis heute noch nicht. Ich habe immer wieder meinen FA konsultiert, da ich am Anfang immer geblutet habe. Dieser Meinte dann es sei normal der Körper brauche Zeit. Nach 2 Jahren habe ich immernoch Probleme... alles 2 Wochen Blutungen... echt toll sowas... nun habe ich einen Termin für die Ziehung abgemacht. Bin froh, wenn das Teil rauskommt. habe seit letztens enorme unerträgliche Schmerzen beim Gv.

Mirena bei Beschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaBeschwerden2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo

Habe die Mirena seit 2 Jahren drin.
Ich habe kein Kind trotzdem riet mir der FA zu der Kupferspirale. Gut ... dan kam der Tag des einlegens.. hatte danach 5 Tage höllische Schmerzen, danach ließen die Schmerzen einwenig nach, aber gut ist es bis heute noch nicht. Ich habe immer wieder meinen FA konsultiert, da ich am Anfang immer geblutet habe. Dieser Meinte dann es sei normal der Körper brauche Zeit. Nach 2 Jahren habe ich immernoch Probleme... alles 2 Wochen Blutungen... echt toll sowas... nun habe ich einen Termin für die Ziehung abgemacht. Bin froh, wenn das Teil rauskommt. habe seit letztens enorme unerträgliche Schmerzen beim Gv.

Eingetragen am  als Datensatz 73092
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Zwischenblutungen bei Mirena

[]