Blasenentzündungen

Wir haben 23 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Blasenentzündungen.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg610
Durchschnittliches Alter in Jahren360
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,960,00

Die Nebenwirkung Blasenentzündungen trat bei folgenden Medikamenten auf

Selina Mite (1/4)
25%
Methotrexat (1/60)
1%
Novial (1/70)
1%
AIDA (2/142)
1%
Yasminelle (2/182)
1%
Amisulprid (1/167)
0%
Yasmin (1/169)
0%
Yaz (1/182)
0%
Belara (1/212)
0%
Mirena (7/1492)
0%
Zoely (1/271)
0%
Qlaira (1/310)
0%
Valette (1/439)
0%
Cerazette (1/649)
0%
NuvaRing (1/1123)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Selina Mite

 

Blasenentzündungen bei Selina Mite für Levonorgestrel

Habe durch den Wirkstoff sehr oft Blasenentzündungen bekommen.

Selina Mite bei Levonorgestrel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Selina MiteLevonorgestrel1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe durch den Wirkstoff sehr oft Blasenentzündungen bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 69353
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Selina Mite
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Methotrexat

 

Mundschleimhautentzündung, Blasenentzündungen bei Methotrexat für Autoimmunerkrankung Sjögren-Syndrom

bekomme jetzt, nach 2 Jahren, ständige Mundschleimhaut-Entzündungen. Ebenfalls habe ich eine Blasenentzündung nach der anderen. Nehme dann Antibiotika.

Methotrexat bei Autoimmunerkrankung Sjögren-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MethotrexatAutoimmunerkrankung Sjögren-Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bekomme jetzt, nach 2 Jahren, ständige Mundschleimhaut-Entzündungen.
Ebenfalls habe ich eine Blasenentzündung nach der anderen. Nehme dann Antibiotika.

Eingetragen am  als Datensatz 79928
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methotrexat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methotrexat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Novial

 

Alkoholunverträglichkeit, Depressive Verstimmungen, Blasenentzündungen bei Novial für Empfängnisverhütung

Die ersten 2 Jahre habe ich zunächst nichts bemerkt. Dann fiel mir aber auf, dass ich keinen Alkohol mehr vertrage, mir war danach immer schlecht, ich habe am ganzen Körper gezittert und musste mich auch manchmal übergeben. Außerdem habe ich auch Lactose nicht mehr vertragen, ein entsprechender...

Novial bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NovialEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten 2 Jahre habe ich zunächst nichts bemerkt. Dann fiel mir aber auf, dass ich keinen Alkohol mehr vertrage, mir war danach immer schlecht, ich habe am ganzen Körper gezittert und musste mich auch manchmal übergeben. Außerdem habe ich auch Lactose nicht mehr vertragen, ein entsprechender Lactoseintoleranztest fiel nicht eindeutig aus, weil die Unverträglichkeit von der Pille kam. Ich setzte die Novial dann irgendwann ab, weil ich keinen Freund mehr hatte, ein Jahr später nahm ich sie jedoch aus gegebenem Anlass wieder. Dann traten in jeder dritten Einnahmewoche depressive Verstimmungen auf. Ich saß oft abends zu Hause und musste ohne Grund heulen. Als ich dahinter kam, dass das von der Pille kommt, habe ich sofort die Pille gewechselt, weil das nicht auszuhalten war. Mir ging es dann auch immer extrem schlecht während der Verstimmungen. Dazu kam, dass ich häufig Blasenentzündungen hatte nach dem Sex, trotz richtiger Hygiene danach.

Eingetragen am  als Datensatz 72642
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Novial
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei AIDA

 

Blasenentzündungen, Pilzinfektionen bei Aida für Empfängnisverhütung

Ich habe AIDA zwei Jahre genommen. Das erste Jahr war ich beschwerdefrei, aber im zweiten Jahr habe ich dann massiv Probleme bekommen. Häufig bekam ich Blasenentzündungen,Harnwegsinfekte oder Pilzinfektionen. Ich wurde mit Antibiotika behandelt, aber selbst eine Woche nach der Einnahme kamen die...

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe AIDA zwei Jahre genommen. Das erste Jahr war ich beschwerdefrei, aber im zweiten Jahr habe ich dann massiv Probleme bekommen. Häufig bekam ich Blasenentzündungen,Harnwegsinfekte oder Pilzinfektionen. Ich wurde mit Antibiotika behandelt, aber selbst eine Woche nach der Einnahme kamen die Infekte wieder, sodass ich sie dann iwann einfach nur noch ausgetragen habe, weil Antibiotika ja auf die Dauer gesundheitsschädlich sind. Es war oft so schlimm, dass ich mehrere Stunden nicht mehr von der Toilette runtergekommen bin. Mein Freund und ich, wir wurden auch auf Geschlechtskrankheiten untersucht, weil es, wie gesagt, so häufig auftrat, aber nichts wurde gefunden. Durch Zufall kam ich dann auf die Idee mal im Beipackzettel von AIDA nachzuschauen und da wurden Blaseninfektionen auch wirklich als Nebenwirkungen aufgeführt. Also habe ich die Pille abgesetzt und die Häufigkeit der Infekte nahm auch ab, aber sie verschwanden nicht so sofort. Über ein halbes Jahr ging es damit noch weiter. Außerdem habe ich danach meine Periode nur sehr unregelmäßig bekommen, was davor nicht der Fall war. Erst mit Agnus Castus konnte ich beide Symptome in den Griff kriegen.
Einer Freundin von meiner Arbeitskollegin ging es mit AIDA ganz genauso.
Ich denke aber, dass jede Pille ein sehr großer Eingriff auf den Körper ist, deswegen sollte man sie wirklich nur nehmen, wenn es nicht anders geht, denn es kann echt weitreichende Folgen haben.

Eingetragen am  als Datensatz 51941
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Aida
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Haarausfall, Brustwachstum, Weinerlichkeit, Depression, Libidoverlust, Wassereinlagerungen, Blasenentzündungen bei Aida für Empfängnisverhütung

Hallo, ich nahm die AIDA jetzt schon knappe 5Jahre ein. In diesem Zeitraum stieg der Preis um mind 15€ mehr für ein halbes Jahr an, was ich persönlich eine Schweinerei finde. Zur Pille kann ich sagen das ich diese die erste Zeit (knappe 2Jahre) recht gut vertragen habe. Danach ging es...

Aida bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich nahm die AIDA jetzt schon knappe 5Jahre ein. In diesem Zeitraum stieg der Preis um mind 15€ mehr für ein halbes Jahr an, was ich persönlich eine Schweinerei finde.

Zur Pille kann ich sagen das ich diese die erste Zeit (knappe 2Jahre) recht gut vertragen habe.

Danach ging es mir von Jahr zu Jahr mit der Pille schlechter.
Neben Nebenwirkungen wie unerklärlichem Haarausfall, Brustwachstum (B auf D Körbchen), Depressionen und Weinerlichkeit (in jeder Art und Weise) habe ich damit begonnen an der Pille zu zweifeln...
Desweiteren hatte ich Wassereinlagerungen im Knie und in den Schenkeln. Ganz davon abgesehen trat ein kompletter Libidoverlust ein.
Zur Krönung habe ich in dem letzten halben Jahr noch unter mehreren Blasenentzündungen gelitten!

Jetzt habe ich die Pille abgesetzt und merke wie es mir von Zeit zu Zeit besser geht. Empfehlen werde ich diese Pille in keinem Fall, da meiner Meinung nach die Pille den kompletten Körper beinflusst und das mehr im negativen Sinn als im positiven.

Eingetragen am  als Datensatz 50592
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Aida
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Yasminelle

 

Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Reizbarkeit, Übelkeit, Herzklopfen, Depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Weinerlichkeit, Blasenentzündungen bei Yasminelle für Empfängnisverhütung

Ich berichte hier von Yasminelle UND Levomin 30, da beide grundlegend dasselbe sind, nur dass letzteres billiger erhältlich ist und ich deswegen später gewechselt habe. Anfangs hatte keine Probleme mit der Pille. Im ersten Jahr der Einnahme war alles in Ordnung, mein Verlangen nach Sex und...

Yasminelle bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminelleEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich berichte hier von Yasminelle UND Levomin 30, da beide grundlegend dasselbe sind, nur dass letzteres billiger erhältlich ist und ich deswegen später gewechselt habe.

Anfangs hatte keine Probleme mit der Pille.
Im ersten Jahr der Einnahme war alles in Ordnung, mein Verlangen nach Sex und mein Sexleben ansich waren genauso wie ohne Einnahme. Feuchtigkeit vor und beim Sex war kein Thema. Ich hatte gar keine Nebenwirkungen, und somit also einen ziemlich sanften Einstieg.
Ich nahm die Pille zum ersten mal mit ca 19 ein, davor verhütete ich mit Kondom, ich habe also einen Vergleich.

Ende des ersten Jahres und somit Anfang zweiten Jahres fing es dann langsam an.
Ich wurde langsam immer antriebsloser, lustloser, teilweise leicht depressiv.
Ich nahm ein paar Kg zu, obwohl ich immer noch so wenig aß wie zuvor (nein, keine Magersucht! Ich esse regulär einfach nicht soviel).
Gefühle und Wahrnehmung wurden immer mehr wie betäubt.
Ich saß auf meinem Bett und starrte an einigen Tagen nur noch vor mich hin und hatte auf NICHTS mehr Lust. Auf Fragen nach Unternehmungen reagierte ich mürrisch und grundsätzlich ablehnend.
Alles wurde mir egal. Freunde sagten mir sogar, ich sei wie eine 70 Jährige Oma geworden.

Im dritten Jahr wurde ich dazu an einigen Tagen extrem weinerlich wegen nichts, war streitsüchtig, aggressiv und hatte enorme Stimmungsschwankungen. Innerlich war ich manchmal total unter Anspannung, das war ich vorallem dann, wenn mit mir gekuschelt werden wollte oder Allgemein jemand körperliche Nähe suchte. Aufeinmal hasste ich Nähe und dachte schon, ich hätte eine Bindungsphobie entwickelt. Normalerweise kuschelte ich jedoch immer sehr gern.
Dazu hatte ich immer weniger, bis gar keine Lust mehr auf Sex, ich wurde nicht mehr feucht und bekam heftige Blasenentzündungen, wenn ich denn mal welchen hatte.
Ich merke hier an, dass ich vor der Pille ja ein gesundes Sexleben hatte...
Übrigens hatte ich zuvor noch NIE eine Blasenentzündung gehabt.
Meine Stimmungsschwankungen wurden immer heftiger, von Monat zu Monat.
In einem Moment war ich glücklich und zufrieden, im nächsten wollte ich nicht mehr angefasst werden und reagierte wegen Nichtigkeiten launisch oder wurde total unheimlich still.
Meine Mitmenschen litten darunter, verstanden nicht, was mit mir los ist und ich selbst auch nicht mehr.
Einige warfen mir vor, ich sei psychisch nicht mehr ganz dicht und ich zog tatsächlich in Erwägung, zum Psychologen zu gehen, da meine Beziehung vorm Zusammenbruch stand.
Im vierten Jahr verschlimmerten sich letztlich die Symptome, aus meiner und der Sicht meiner Mitmenschen war ich unerträglich geworden. Total träge, gleichgültig, antriebslos, schwankend und ich selbst fühlte innerlich so gut wie nichts mehr. Ich fühlte mich im Alltag wie "nicht mehr existent" unter den Mitmenschen. Ich fing auch an, immer schlechter sehen zu können, hatte öfter Probleme mit meiner Lunge, der Atmung und der Wahrnehmung. Im ruhigen Moment bekam ich ab und zu Herzrasen, das hatte ich alles zuvor nicht. Meine Depressionen arteten aus, an einigen Tagen ging es mir gut, an anderen war ich zu Tode betrübt und wollte nicht mehr existieren. Übelkeit kam hin und wieder auch ungewöhnlich oft hinzu und ich musste mich auch übergeben.

Ich ging zum Frauenarzt zur regulären Untersuchung und schilderte mein Problem.
Mir wurde gesagt, es ist möglich, dass es an der Pille liegt, ich solle meine 5 Monate(!) noch weiter durchnehmen und dann eine neue (Maxim oder so) verschrieben bekommen.
Weitere 5 Monate so weiterleben? Nein danke!

Zu Hause googelte ich dann herum und fand mich hier wieder. Bei fast jeder Pille lese ich von denselben Symptomen und häufig vorallem eins: Depression & Antriebslosigkeit.
Es kann UNMÖGLICH soviele Frauen geben, die alle Depressionen haben.
Dann müssten ja all diese Frauen total die Probleme im Alltag haben und das glaube ich nicht.
Dieselben Symptome las ich auch bei Valette und Maxim (sind auch beides dasselbe) und nun ziehe ich in Erwägung, es einfach mit der Pille ganz zu lassen. Schade um die rund 20€, aber ich fürchte, dass es nur noch schlimmer werden könnte, auch nach einem Wechsel. Vllt nicht nach einem Jahr, aber sicherlich nach zwei weiteren oder so. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich sie gut vertragen könnte, aber früher oder später wird es wie bei Yasminelle bzw Levomin sein, da bin ich mir ziemlich sicher.
Eventuell wird es mir nach einer Absetzung besser gehen...

Eingetragen am  als Datensatz 60202
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yasminelle
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Libidoverlust, Blasenentzündungen bei Yasminelle für Verhütung

Unlust sehr starke Gewichtszunahme 20 kilo in einem Jahr, Blasenentzündungen die ich vorher nie hatte, konnte mehrere jahre danach nicht schwanger werden.

Yasminelle bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminelleVerhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unlust sehr starke Gewichtszunahme 20 kilo in einem Jahr, Blasenentzündungen die ich vorher nie hatte, konnte mehrere jahre danach nicht schwanger werden.

Eingetragen am  als Datensatz 68310
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yasminelle
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Amisulprid

 

Gewichtszunahme, Schwitzen, Scheidentrockenheit, Blasenentzündungen, Osteoporose bei Amisulprid für wahnhafte Störung

Habe 5 Jahre Solian genommen und mir ging es psychisch sehr gut damit. Leider hat es eine gravierende Nebenwirkung => Solian erhöht den Prolaktinspiegel, der Eisprung wird unterdrückt und dadurch bleibt die Periode aus. Man kommt quasi in die Wechseljahre mit allen negativen Begleiterscheinungen...

Amisulprid bei wahnhafte Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amisulpridwahnhafte Störung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 5 Jahre Solian genommen und mir ging es psychisch sehr gut damit. Leider hat es eine gravierende Nebenwirkung => Solian erhöht den Prolaktinspiegel, der Eisprung wird unterdrückt und dadurch bleibt die Periode aus. Man kommt quasi in die Wechseljahre mit allen negativen Begleiterscheinungen wie Schwitzen, Gewichtszunahme, Scheidentrockenheit, Blasenentzündungen, Osteoporose. Man muss unbedingt dafür sorgen, dass man begleitend Hormone einnimmt, damit man diese östrogenmangelbedingten Symptome nicht bekommt. Leider hat meine Ärztin nicht darauf geachtet und mich auch nicht darüber informiert. Ich habe Solian jetzt abgesetzt, damit ich wieder meine Periode bekomme und mein Körper sich hormonell regeneriert. Was nützt mir eine stabile Psyche, wenn ich mich dadurch körperlich ruiniere. Der Preis ist mir zu hoch! Ich suche jetzt eine Alternative zu Solian, die nicht so einen großen Einfluss auf den Körper hat.

Eingetragen am  als Datensatz 51917
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amisulprid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Yasmin

 

Müdigkeit, Durchfall, Schwindel, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Übelkeit, Kopfschmerzen, Blasenentzündungen, Pilzinfektionen, Antriebslosigkeit, Scheidentrockenheit, Zwischenblutungen, Unterleibsschmerzen, Blähbauch bei Yasmin für Empfängnisverhütung

Nach gar nicht so langer Suche hoffe ich nun auf den Grund allen Übels gekommen zu sein! Ich habe mir hier einige eurer Erfahrungsberichte durchgelesen und mir ist es wie Schuppen von den Augen gefallen - die Yasmin ist Gift und sollte vom Markt genommen werden! Ich habe meinen aktuellen Streifen...

Yasmin bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminEmpfängnisverhütung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach gar nicht so langer Suche hoffe ich nun auf den Grund allen Übels gekommen zu sein! Ich habe mir hier einige eurer Erfahrungsberichte durchgelesen und mir ist es wie Schuppen von den Augen gefallen - die Yasmin ist Gift und sollte vom Markt genommen werden! Ich habe meinen aktuellen Streifen noch zu Ende genommen und mache jetzt erstmal eine Pillenpause und hoffe, all die Nebenwirkungen loswerden zu können.

In den ersten Wochen fand ich die Yasmin ganz gut, die Haut verbesserte sich und ich nahm nicht zu, doch immer wieder bekam ich Zwischenblutungen. Nach etwa 5 Monaten hoerte es auf, begann nach Kurzem doch wieder. Nach 6 Monaten blaehte sich mein Bauch langsam auf, ich sehe aus wie im 5. Monat schwanger, obwohl ich sehr schlank bin. Auch Magenprobleme, Uebelkeit und Durchfall quaelen mich seit Wochen wieder und wieder ohne erkennbaren Grund. Die Migraeneattacken und Dauerkopfweh in den letzten ca 3 Wochen vor Abruch machten mich verrueckt. Auch konnte ich erhebliche Stimmungsschwankungen und Weinerlichkeit verzeichnen, mein Freund meinte vor Kurzem zu mir, dass er sich gar nich mehr traut, etwas zu sagen, da ich sonst wieder einen total ueberzogenen Gefuehlsausbruch bekaeme.

Ich war vor Einnahme der Yasmin kerngesund und schlage mich nun andauernd mit Erkaeltungen, allergischen Hautreaktionen, Magenproblemen, Blasenentzuendungen und Schmerzen (wo auch immer) herum.

Maedels, lasst die Finger von diesem Teufelszeugs sobald ihr merkt, dass etwas nicht stimmt. Die Yasmin empfehle ich definitiv nicht weiter.

Eingetragen am  als Datensatz 54982
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yasmin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Yaz

 

Blasenentzündungen, Gewichtszunahme bei Yaz für Verhütung

häufige Blasenentzündung, Gewichtszunahme

Yaz bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YazVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

häufige Blasenentzündung, Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 48996
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yaz
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Belara

 

Blasenentzündungen, Wadenkrämpfe bei Belara für Akne

Am Anfang war alles gut aber mit der Zeit kamen immer mehr Nebenwirkungen. Es fing an mit Wadenkrämpfen. Dann bekam ich eine Blasenentzündung jeden Monat über 1 Jahr lang. Meine Beine fingen dann auch noch an sich ins Blaue zu verfärben. Bin damals zu meiner Frauenärztin gegangen und habe ihr das...

Belara bei Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BelaraAkne5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang war alles gut aber mit der Zeit kamen immer mehr Nebenwirkungen. Es fing an mit Wadenkrämpfen. Dann bekam ich eine Blasenentzündung jeden Monat über 1 Jahr lang. Meine Beine fingen dann auch noch an sich ins Blaue zu verfärben. Bin damals zu meiner Frauenärztin gegangen und habe ihr das geschildert. Sie meinte zu mir das, dass durch die Stoßbewegungen beim Geschlechtsverkehr kommt. Nur hatte ich zu dieser Zeit überhaupt keinen Sex. Komisch so eine Aussage, die mich dazu bewegt hat die Pille abzusetzen.
Seit 6 Monaten nehme ich die Belara nicht mehr. Und es ist alles schon sehr viel besser geworden. Bekomme momentan nur Pickel. :D

Eingetragen am  als Datensatz 72217
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Belara
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Chlormadinon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Mirena

 

Gereiztheit, Unruhe, Albträume, Hitzewallungen, Herzklopfen, Blasenentzündungen bei Mirena für Verhütung

Hallo! War 25 Jahre alt beim einlegen der Spirale. So gut wie nie krank, keine beschwerden, rauche nicht, trinke nicht, sportlich. Keine Kinder. Zuerst ging alles ziemlich flott. Keine Mens mehr, musste mich nicht mehr um die Verhütung kümmern etc. Nach einigen Monaten war ich viel gereizt,...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! War 25 Jahre alt beim einlegen der Spirale. So gut wie nie krank, keine beschwerden, rauche nicht, trinke nicht, sportlich. Keine Kinder.
Zuerst ging alles ziemlich flott. Keine Mens mehr, musste mich nicht mehr um die Verhütung kümmern etc. Nach einigen Monaten war ich viel gereizt, gestresst, unruhig. Hatte lebhafte Alpträume und Hitzewallungen. Später gesellte sich extremes Herzklopfen dazu. Nach einigen Monaten wurde per Zufall durch einen Bluttest herausgefunden dass ich unter Morbus Basedow, einer form von Schilddrüsenüberfunktion und autoimun Krankheit leide. Bin mir heute ziemlich sicher dass die Mirena da ihren Teil beigetragen hat. Meine Frauenärztin riet mir damals vehement von einer Entfernung der Spirale ab und bestritt jeglichen Zusammenhang mit der Krankheit. Etwa 2 Monate später fingen Blasenentzündungen an. Bald erhielt ich monatlich Antibiotika verschrieben. Keine Besserung. Kein Grund wurde gefunden. Ich hatte unerklärliche Unterbauchschmerzen, Brustspannen über mehrere Tage welche es mir unmöglich machen auf dem Bauch zu schlafen, nie enden wolllende Hefepilzinfektionen. Mir wurde geraten mit meinem Freund kein Oralsex und Analsex zu haben, normalen Verkehr bloss mit kondom und nach jedem GV eine Einmaldosis Antibiotika zu schlucken. ????????????
Ich habe es satt! Das ist Problem und nicht Ursachenbekämpfung! Ich werde mir die Mirena trotz den Widerworten meiner Frauenärztin entfernen lassen. Es ist ein Vergehen am Körper jeder Frau! Schade musste ich diese Erfahrungen machen...

Eingetragen am  als Datensatz 52974
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Blasenentzündungen bei Mirena für Blutungen

Ich bin jetz 48 Jahre jung und nehme die Mirena das dritte mal in Folge. Meine dritte Mirena ist jetzt allerdings mit Absprache des FA 7 Jahre drinnen. Eigentlich hatte ich sie immer ganz gut vertragen, aber seit drei Monaten hatte ich anhaltende Blasenschmerzen mit und ohne Bakterien. Ich konne...

Mirena bei Blutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaBlutungen7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin jetz 48 Jahre jung und nehme die Mirena das dritte mal in Folge. Meine dritte Mirena ist jetzt allerdings mit Absprache des FA 7 Jahre drinnen. Eigentlich hatte ich sie immer ganz gut vertragen, aber seit drei Monaten hatte ich anhaltende Blasenschmerzen mit und ohne Bakterien. Ich konne mich auf nichts mehr freuen. 3 x bekam ich in dieser Zeit Antibiotika verschrieben. Immer wieder hatte ich diese Blasenschmerzen. Nun hatte ich mir gestern die Mirena ziehen lassen und bisher habe ich keine Schmerzen mehr ;-)). Vielleicht hatte es wirklich damit zu tun?! Ich kann es kaum glauben und bin total happy. Ich hoffe, dass es anhält, normalerweise sollte ich jetzt eine Antibiotika Kur von bis zu 100 Tagen machen.

Eingetragen am  als Datensatz 66612
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirena

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Zoely

 

Haarausfall, Übelkeit, Gewichtszunahme, Bauchschmerzen, Scheidenpilz, Blasenentzündungen bei Zoely für Empfängnisverhütung

Ich habe die Pille das erste Jahr sehr gut vertragen, aber nach und nach haben sich immer mehr Nebenwirkungen eingeschlichen. Ein paar von den Nebenwirkungen habe ich auch erst nach dem Absetzen der Pille bemerkt. Ich habe die Pille vor allem wegen meines chronischen Scheidenpilz abgesetzt. Ich...

Zoely bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZoelyEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Pille das erste Jahr sehr gut vertragen, aber nach und nach haben sich immer mehr Nebenwirkungen eingeschlichen. Ein paar von den Nebenwirkungen habe ich auch erst nach dem Absetzen der Pille bemerkt. Ich habe die Pille vor allem wegen meines chronischen Scheidenpilz abgesetzt. Ich hatte die letzen 2 Jahre einen immer wiederkehrenden Pilz.

Positiv mit der Pille war, dass meine Stimmung sehr gut war :)

Eingetragen am  als Datensatz 89300
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zoely
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Nomegestrolacetat, Estradiol (als Hemihydrat)

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Qlaira

 

Blasenentzündungen, Schlafstörungen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Wassereinlagerungen, Magenschmerzen, Gewichtszunahme bei Qlaira für Verhütung

Ich nehme die Qlaira jetzt seit 1, 5 Jahren und seit dem habe ich nur noch körperliche "Leiden" - Schlafstörungen - Blasenentzündungen - starke Schmerzen beim Geschlechtsverkehr - schwacheres Bindegewebe bis hin zu richtig starken Wassereinlagerungen -Magenschmerzen --> richtige...

Qlaira bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QlairaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme die Qlaira jetzt seit 1, 5 Jahren und seit dem habe ich nur noch körperliche "Leiden"

- Schlafstörungen
- Blasenentzündungen
- starke Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
- schwacheres Bindegewebe bis hin zu richtig starken Wassereinlagerungen
-Magenschmerzen --> richtige Verduungsprobleme
-Gewichtszunahme

und noch viele kleine leiden.... ich bin mir nicht zu 100 % sicher ob es an der Pille liegt aber die Symptome haben alle den Ursprung seit ca. 1,5 Jahren.

Eingetragen am  als Datensatz 57092
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Qlaira
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol valerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Valette

 

Reizhusten, Blasenentzündungen, Pilzinfektion, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, Depression, Angstzustände, Suizidgedanken, Atembeschwerden, Herzrasen, Schweißausbrüche, Gelenkschmerzen, Brustempfindlichkeit, Rückenschmerzen, Cellulite bei Valette für unreine haut

Ich nehme diese Pille seit meinem 15. Lebensjahr u. bin jetzt 27. Inzwischen habe ich einen sehr langen Leidensweg hinter mir u. bin erst vor ein paar Tagen auf die Idee gekommen, dass es evtl. etwas mit der Valette zu tun haben könnte. Anfänglich habe ich sie sehr gut vertragen, die Pickel...

Valette bei unreine haut

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Valetteunreine haut11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme diese Pille seit meinem 15. Lebensjahr u. bin jetzt 27.
Inzwischen habe ich einen sehr langen Leidensweg hinter mir u. bin erst vor ein paar Tagen auf die Idee gekommen, dass es evtl. etwas mit der Valette zu tun haben könnte.
Anfänglich habe ich sie sehr gut vertragen, die Pickel wurden etwas weniger (waren aber nie wirklich weg, erst durch meine Umstellung zum vegetarisch/veganen sind sie komplett verschwunden) u. die Regelschmerzen ließen deutlich nach (aber wenn das schon alles ist...).
Vor ca. 4 Jahren fing dann alles an.
Ich hatte ca. 1 Jahr lang tägliche Hustenattacken. Kein Arzt konnte mir helfen. Als diese urplötzlich aufhörten, hatte ich nicht lange Ruhe.
Es folgte eine Dauerblasenentzündung u. ständig Hefepilze. Da man ja heutzutage gegen jede Krankheit etwas unternehmen kann u. für alles eine Erklärung parat hat, habe ich mich gegen die Blasenentzündung mit Strovac erfolgreich impfen lassen. Nachdem ich die Blasenentzündung erfolgreich bekämpft hatte, fing bei mir eine extrem sexuelle Unlust an, die bis zum heutigen Tage anhält.
Anfang letzten Jahres traten dann große Stimmungsschwankungen mit Depressionen, Ängsten bis hin zu Selbstmordgedanken auf. Diese schob ich dann jedoch auf meine damalige berufliche Situation u. den damit einhergehenden Stress. Ich ging daraufhin zum Psychologen.
Jetzt bin ich wieder etwas stabiler. Im Jahr 2010 fing das mit dem Bruststechen bis hin zum Taubheitsgefühl in meiner linken Hand an, alle paar Wochen mal Atemnot, kurzzeitiges Herzrasen mit Schweißausbrüchen, Gelenkschmerzen, empfindliche/schmerzhafte Brüste, einen gefühlten dicken Hals, Rückenschmerzen, meine Sehkraft hat in den letzten Jahren deutlich nachgelassen und zu guter letzt sind seit einiger Zeit meine Meno-Schmerzen wieder stärker. Ach ja u. die Besenreißer u. die Cellulite sind auch noch zu benennen.
Wegen dem Bruststechen war ich des öfteren bei irgendwelchen Ärtzen, beim Hausarzt, beim Arzt für Innere Medizin, beim Neurologen u. beim Orthopäden. (Mein Herz ist komplett in Ordnung).

Ich muss sagen, ich komme mir langsam einfach nur noch blöd vor, weil einbilden tu ich mir das alles sicherlich nicht. Die Schmerzen u. die Angstattacken sind definitiv da u. das jeden Tag in einer anderen Form. Ich kann nicht behaupten, mich einen Tag mal gut gefühlt zu haben. IMMER hatte/hab ich irgendetwas. Sei es jetzt psychischer oder physischer Art.
Nachdem seit einigen Wochen zu all den vorgenannten Symptomen noch sehr starke Kopfschmerzen hinzugekommen sind, habe ich mir Gedanken über meinen kompletten Lebensablauf gemacht.
Ich nehme keine Drogen, ich rauche nicht mehr (habe ich wegen der Brustschmerzen u. der Angstzustände aufgegeben), ich ernähre mich mittlerweile vegetarisch u. oft auch vegan (mein Blutbild ist super) u. ich habe einen neuen Job, in dem ich mehr als zufrieden bin. Meine Partnerschaft läuft bis auf das oben genannte Probleme gut. Es müsste eigentlich alles perfekt sein, ist es aber nicht.
Das einzige, was aus der Reihe tanzt, ist die Pille, die ich täglich zu mir nehme. Etwas so scheinbar Harmloses... Weshalb ich auch nie darüber nachgedacht habe. Bis ich mir vorgestern, aufgrund einer Reportage über Medikamente, mal die Packungsbeilage durchgelesen habe u. regelrecht erschrocken bin. So gut wie alle meine Symptome sind dort beschrieben.
Meine Konsequenz: Ich werde ab nächster Woche die Pille komplett absetzen. Mein FA rät mir zwar immer sehr dringend davon ab, wenn ich aber so darüber nachdenke, hat er nie wirklich ein greifendes Argument genannt, warum ich es nicht tun sollte. Weshalb ich ihn auch wechseln werde. Er hatte mir letztens ein anderes Präparat in die Hand gedrückt. Die gleichen Inhaltsstoffe wie bei der Valette...u. ich solle die doch mal ausprobieren... - Was ich nicht tun werde.

Ich hoffe, dass mit Absetzen der Pille mein Leben endlich wieder eine normale Form annimmt. Zumal mir bis zum heutigen Tage kein Arzt helfen konnte, ich mir einfach scheiße vorkomme, denn ein Simulant bin ich definitv nicht u. ich es jetzt einfach selber in die Hand nehmen werde!

Eingetragen am  als Datensatz 49413
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Valette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dienogest, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei Cerazette

 

Pilzinfektionen, Blasenentzündungen, Scheidentrockenheit, Libidoverlust bei Cerazette für Empfängnisverhütung

Ich bin 16 Jahre alt und bin mittlerweile frei von dieser Pille. Ich habe angefangen sie mit 14 1/2 einzunehmen, anfangs war auch alles super. Und dazu muss ich sagen, dass ich, bevor ich die Cerazette genommen habe, nie Probleme mit Regelschmerzen hatte, war immer so, als wär nichts, außerdem...

Cerazette bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 16 Jahre alt und bin mittlerweile frei von dieser Pille.
Ich habe angefangen sie mit 14 1/2 einzunehmen, anfangs war auch alles super. Und dazu muss ich sagen, dass ich, bevor ich die Cerazette genommen habe, nie Probleme mit Regelschmerzen hatte, war immer so, als wär nichts, außerdem hatte ich eine gute Scheidenfeuchtigkeit, Tampons waren nie das Problem und meine Libido war einwandfrei.
Nach etwa einem halben Jahr der Einnahme hat es angefangen, dass ich nur noch Pilzinfektionen hatte, dauerhafte Blasenentzündungen und und und.. Also bin ich dazu gekommen, sie einfach abzusetzen, weil ich mit meinem Freund eh kein Sex haben konnte, aufgrund der ganzen Probleme.
Aber dadurch wurde es lange nicht besser. Mittlerweile nehme ich seit 1 1/2 Jahren keine Pille mehr, weil ich andere, die Östrogene enthalten, nicht nehmen darf, aufgrund von Thrombosegfahr!
Probleme habe ich immer noch und immer verstärkter. Ich meine, ich bin jetzt 16 Jahre alt, sollte da nichts alles in Ordnung sein?!
Ich hab absolut keine Feuchtigkeit mehr, beim Sex nicht und sonst auch nicht, ich krieg keinen Tampon ohne höllische Schmerzen rein. Gleitgel haben wir versucht, aber dieses dauerhafte Nachschmieren nervt! Und zu guter letzt funktioniert meine Libido auch nicht mehr. Ich fühle nicht mal mehr wirklich was in meinem Intimbereich. Hatte ich vor dieser Pille alles nicht!
Ich hätte so gerne Hilfe, aber ich trau mich auch nicht wirklich zum Frauenarzt damit, weil ich ja nun mal gerade erst 16 bin und sowas ja eigentlich nicht sein sollte.
aufgrund meiner Erfahrungen empfehle ich die Cerazette keineswegs! Nehmt bloß die Finger davon!

Eingetragen am  als Datensatz 53061
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cerazette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Blasenentzündungen bei NuvaRing

 

Kopfschmerzen, Brustschmerzen, Rückenschmerzen, Appetitsteigerung, Libidoverlust, Scheidentrockenheit, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Depression, Blasenentzündungen, Unterleibskrämpfe bei NuvaRing für Empfängnisverhütung

Habe das Gefühl, dass die Nebenwirkungen nach einer Gewichtsabnahme stark verschlimmert wurden. Dazu zählen -> Kopfschmerzen -> stark angeschwollene und schmerzende Brüste -> Rückenschmerzen vor und während der Periode ( wesentlich stärker als ohne Ring..) -> ständiges Hungergefühl,...

NuvaRing bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Gefühl, dass die Nebenwirkungen nach einer Gewichtsabnahme stark verschlimmert wurden. Dazu zählen
-> Kopfschmerzen
-> stark angeschwollene und schmerzende Brüste
-> Rückenschmerzen vor und während der Periode ( wesentlich stärker als ohne Ring..)
-> ständiges Hungergefühl, Gewichtszunahme
-> Sexuelle Unlust, Trockenheit
-> Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, bis hin zu Depressionen
-> Häufige Blasenentzündung ( hatte sowas früher nie )
-> Häufiges ziehen / Krämpfe im Unterbauch

Bin mir ziemlich sicher dass es vom Nuva Ring kommt, da ich ihn nicht jeden Monat trage
und so praktisch dabei zusehen kann wie sich mein Körper und meine Stimmung
verändert. Habe ihn vor ein paar Jahren schon einmal benutzt, da habe ich ihn
besser vertragen, was aber auch etwas "schwerer". Würde ihn heute auf keinen
Fall weiter empfehlen. Achso, und das er beim Geschlechtsverkehr nicht zu spüren ist
kann ich auch nicht bestätigen.

Eingetragen am  als Datensatz 66006
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Blasenentzündungen aufgetreten:

Libidoverlust (11/23)
48%
Gewichtszunahme (6/23)
26%
Stimmungsschwankungen (6/23)
26%
Pilzinfektionen (5/23)
22%
Haarausfall (5/23)
22%
Scheidentrockenheit (4/23)
17%
Kopfschmerzen (4/23)
17%
Übelkeit (4/23)
17%
Depression (3/23)
13%
Unterleibsschmerzen (3/23)
13%
Depressive Verstimmungen (3/23)
13%
Rückenschmerzen (3/23)
13%
Zwischenblutungen (2/23)
9%
Weinerlichkeit (2/23)
9%
Herzklopfen (2/23)
9%
Reizbarkeit (2/23)
9%
Antriebslosigkeit (2/23)
9%
Wassereinlagerungen (2/23)
9%
Gereiztheit (2/23)
9%
Angstzustände (1/23)
4%
Wadenkrämpfe (1/23)
4%
Bauchschmerzen (1/23)
4%
Cellulite (1/23)
4%
Scheidenpilz (1/23)
4%
Pilzinfektion (1/23)
4%
Brustempfindlichkeit (1/23)
4%
Fremdkörpergefühl (1/23)
4%
Magenkrämpfe (1/23)
4%
Atembeschwerden (1/23)
4%
Osteoporose (1/23)
4%
Schweißausbrüche (1/23)
4%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]