Herzrasen bei Opipramol

Nebenwirkung Herzrasen bei Medikament Opipramol

Insgesamt haben wir 598 Einträge zu Opipramol. Bei 4% ist Herzrasen aufgetreten.

Wir haben 24 Patienten Berichte zu Herzrasen bei Opipramol.

Prozentualer Anteil 76%24%
Durchschnittliche Größe in cm169188
Durchschnittliches Gewicht in kg71101
Durchschnittliches Alter in Jahren4544
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,8628,60

Opipramol wurde von Patienten, die Herzrasen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Opipramol wurde bisher von 25 sanego-Benutzern, wo Herzrasen auftrat, mit durchschnittlich 6,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Herzrasen bei Opipramol:

 

Opipramol für Depressionen, Panikattacken, Angststörung mit Schwindel, Herzrasen, Mundtrockenheit, Schleimhauttrockenheit, Sehstörungen, Durst, Traumveränderungen, Schwitzen

der einstieg war nicht einfach und mit herzrasen schwindel und weiteren panikattaken verbunden. der arzt gab mir auf eigenen wunsch eine spritze imap. es folgten dann die üblichen nebenwirkungen wie mundtrockenheit, trockenheit der schleimhäute, sehstörungen,großer durst, seltsame träume und schwitzen. trotzdem habe ich das medikament weiter eingenommen und sehr bald eine deutliche besserung festgestellt. im vorfeld hatte ich schon andere medikamente wie trevilor, euplix usw. verordnet bekommen. mittlerweilen nehme ich am abend nur noch 25mg opipramol und komme ganz gut zurecht. mein ziel war es eigentlich weg vom medikament zu kommen. auch wenn es mir mal nicht so gut geht (tinnitus) kombiniere ich das opipramol mit pflanzlichen präparaten und der linden-methode. so komme ich sehr gut über die runden und mache mich nicht abhängig. eine psychische abhängigkeit kommt bei jedem medikament in dieser richtung zustande weil man schon meint es geht ohne diese tabletten nicht mehr.

Opipramol bei Depressionen, Panikattacken, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen, Panikattacken, Angststörung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

der einstieg war nicht einfach und mit herzrasen schwindel und weiteren panikattaken verbunden. der arzt gab mir auf eigenen wunsch eine spritze imap. es folgten dann die üblichen nebenwirkungen wie mundtrockenheit, trockenheit der schleimhäute, sehstörungen,großer durst, seltsame träume und schwitzen. trotzdem habe ich das medikament weiter eingenommen und sehr bald eine deutliche besserung festgestellt. im vorfeld hatte ich schon andere medikamente wie trevilor, euplix usw. verordnet bekommen. mittlerweilen nehme ich am abend nur noch 25mg opipramol und komme ganz gut zurecht. mein ziel war es eigentlich weg vom medikament zu kommen. auch wenn es mir mal nicht so gut geht (tinnitus) kombiniere ich das opipramol mit pflanzlichen präparaten und der linden-methode. so komme ich sehr gut über die runden und mache mich nicht abhängig. eine psychische abhängigkeit kommt bei jedem medikament in dieser richtung zustande weil man schon meint es geht ohne diese tabletten nicht mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 2674
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für generalisierte Angststörung, leichte Depressionen mit Durst, Sehstörungen, Herzrasen, Unruhe

ständiges Durstgefühl, seitdem ich beide Medikamente nehme, ist: 1. die innere Unruhe (+ Herzrasen) so gut wie verschwunden, 2. die Sehstörung (1-2mal im Monat), in diesem Monat nicht aufgetreten, 3. das Gefühl, "neben sich zu stehen" (alles ist unwirklich), fast verschwunden, Ich hatte das Opipramol bereits vor etwa 1 Jahr schonmal für einen Zeitraum von 4 Monaten genommen. Hatte aber das Gefühl, dass sich mein Zustand zwar verbessert hatte, aber ich irgendwie "genesungsmäßig" stehengeblieben bin. Habe daraufhin 7 Monate "Bespar" (Buspiron) bekommen, das mir auch weiterhalf, aber ich immernoch nicht ganz auf die Füße kam. Seit einem Monat nehme ich beide Medikamente und habe jetzt das Gefühl, das es gesundheitlich voran geht. Aus Erfahrung kann ich sagen, das man sich durch einige Nebenwirkungen "beißen" muss. Diese klingen aber irgendwann ab und es tritt die gewünschte Wirkung ein. Man muss etwas Geduld haben, nur nicht aufgeben ...... es wird wieder besser.

Opipramol bei generalisierte Angststörung, leichte Depressionen; Bespar bei generalisierte Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Opipramolgeneralisierte Angststörung, leichte Depressionen4 Wochen
Bespargeneralisierte Angststörung32 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ständiges Durstgefühl,
seitdem ich beide Medikamente nehme, ist:
1. die innere Unruhe (+ Herzrasen) so gut wie verschwunden,
2. die Sehstörung (1-2mal im Monat), in diesem Monat nicht aufgetreten,
3. das Gefühl, "neben sich zu stehen" (alles ist unwirklich), fast verschwunden,


Ich hatte das Opipramol bereits vor etwa 1 Jahr schonmal für einen Zeitraum von 4 Monaten genommen. Hatte aber das Gefühl, dass sich mein Zustand zwar verbessert hatte, aber ich irgendwie "genesungsmäßig" stehengeblieben bin.
Habe daraufhin 7 Monate "Bespar" (Buspiron) bekommen, das mir auch weiterhalf, aber ich immernoch nicht ganz auf die Füße kam.
Seit einem Monat nehme ich beide Medikamente und habe jetzt das Gefühl, das es gesundheitlich voran geht.
Aus Erfahrung kann ich sagen, das man sich durch einige Nebenwirkungen "beißen" muss. Diese klingen aber irgendwann ab und es tritt die gewünschte Wirkung ein.
Man muss etwas Geduld haben, nur nicht aufgeben ...... es wird wieder besser.

Eingetragen am  als Datensatz 1892
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol, Buspiron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Panik, Angst, Hypochonder, Panikattacken, Angststörung mit Herzrasen, Todesangst, niedriger Blutdruck

Ich habe Tavor 1,0 schon einmal vor Jahren wegen seelischer Belastung bzw. Panikattacken bekommen und auch einige Wochen 2-3 x wöchentlich genommen. Ich hatte erstmals gute Erfahrungen da es sehr schnell wirkt und alle Angst vertreibt und auch müde macht, bzw. schlafen lässt ohne Gegrübele. Ich hatte danach keine Entzugserscheinungen und auch schnell abgesetzt. Aber nun habe ich es seit September 2017 täglich genommen zwischen 1,0 , 0,5 und ,0,25 mg da die Attacken wieder kamen durch einen BS-Vorfall und täglichen starken Schmerzen rutschte ich in die Angstsituation wieder hinein. Auch ein familiärer Schicksalsschlag kam hinzu. Ich bin starker Hypochonder und habe mir täglich neue Erkrankungen eingebildet vor allem ohne Tavor. Jedenfalls wollte ich langsam das Tavor absetzen da viele Nebenwirkungen dauerhaft eintraten und ich es allein schaffen möchte mit meiner Familie und Gesprächstherapie. ich halte nichts von Tabletten ( ein Geschäft der Pharmaindustrie mit vielen Nebenwirkungen die andere Erkrankungen hervorrufen ) auf Dauer- ich muss aber sagen nur kurzzeitig und nicht...

Tavor bei Panikattacken, Angststörung; Opipramol bei Panik, Angst, Hypochonder

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorPanikattacken, Angststörung6 Monate
OpipramolPanik, Angst, Hypochonder3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tavor 1,0 schon einmal vor Jahren wegen seelischer Belastung bzw. Panikattacken bekommen und auch einige Wochen 2-3 x wöchentlich genommen. Ich hatte erstmals gute Erfahrungen da es sehr schnell wirkt und alle Angst vertreibt und auch müde macht, bzw. schlafen lässt ohne Gegrübele. Ich hatte danach keine Entzugserscheinungen und auch schnell abgesetzt. Aber nun habe ich es seit September 2017 täglich genommen zwischen 1,0 , 0,5 und ,0,25 mg da die Attacken wieder kamen durch einen BS-Vorfall und täglichen starken Schmerzen rutschte ich in die Angstsituation wieder hinein. Auch ein familiärer Schicksalsschlag kam hinzu. Ich bin starker Hypochonder und habe mir täglich neue Erkrankungen eingebildet vor allem ohne Tavor. Jedenfalls wollte ich langsam das Tavor absetzen da viele Nebenwirkungen dauerhaft eintraten und ich es allein schaffen möchte mit meiner Familie und Gesprächstherapie. ich halte nichts von Tabletten ( ein Geschäft der Pharmaindustrie mit vielen Nebenwirkungen die andere Erkrankungen hervorrufen ) auf Dauer- ich muss aber sagen nur kurzzeitig und nicht täglich angewendet ist dieses Medikament perfekt. - ersetzt natürlich keine Gesprächstherapie... Jedenfalls durch die tägliche Einnahme wurde ich abhängig und es hat 3 Anläufe gedauert mit Verminderung des Medikamentes auf 2 Wochen lang konsequent nur 1/4 also 0,25 mg täglich bis ich komplett absetzen konnte. Der Entzug ist schrecklich und ich hatte einen kleinen Rückschlag währenddessen. Mit einem starken Willen schafft man es, auch muss man wissen diese Extrem Angstsituationen dauern bis 1-2 Stunden an danach wird es leichter. Ich habe auch 3-4 Nächte komplett nicht geschlafen wegen Herzrasen oder Angstzuständen aber heute ist Tag 7 ohne Tavor und ich fühle mich gut, besser als zuvor. Ich würde es als sehr kurze Hilfe empfehlen in Notsituationen oder schlimmen Nachrichten mit starken Schlafstörungen, aber niemals als Medikation über 3-4 Wochen hinaus und wie gesagt niemals täglich.

Eingetragen am  als Datensatz 82569
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam, Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Depressionen, Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe mit Schweißausbrüche, Unruhe, Muskelkrämpfe, Herzrasen, Oberbauchschmerzen, Angstzustände

Ich habe gestern Nacht 50mg Opipramol eingenommen, um 2:10 Uhr. Seit fast vier Wochen leide ich an absoluter Schlaflosigkeit, d.h. Ohne die Einnahme von Tabletten schlafe ich gar nicht, ich breche irgendwann vor Erschöpfung zusammen und schlafe dann nach mehreren Tagen mal eine Stunde. Ich nahm seit vorletztem Sonntag Diazepam und es wirkte Wunder- 10 Stunden Schlaf. Wegen der Abhängigkeitsgefahr wollte ich dann auf Opipramol umsteigen und nahm gestern Nacht eine ganze Tablette ein. Nach etwa 45 Minuten spürte ich eine Art Veränderung. Ich fühlte mich unruhig, bekam wieder diese Muskelverkrampfungen, Schweißausbrüche, musste alle 5 Minuten auf die Toilette, Obernauchschmerzen, Herzrasen, Muskelzittern, Angst, Panik, Nervosität, ungeheurer Bewegungsdrang. Erst als ich eine Diazepam einnahm (Um 4 Uhr morgens reichte es mir dann mit der Geduld), schlief ich endlich ein. Tagsüber nehme ich seit Mai 2015 Ritalin und Medikinet gegen mein ADHS. Also auch heute Mittag, ich schlief bis 11h30, und nahm dann 20mg Ritalin + 5mg Medikinet. Normalerweise hilft mir dieses Medikament...

Opipramol bei Depressionen, Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen, Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe gestern Nacht 50mg Opipramol eingenommen, um 2:10 Uhr. Seit fast vier Wochen leide ich an absoluter Schlaflosigkeit, d.h. Ohne die Einnahme von Tabletten schlafe ich gar nicht, ich breche irgendwann vor Erschöpfung zusammen und schlafe dann nach mehreren Tagen mal eine Stunde.
Ich nahm seit vorletztem Sonntag Diazepam und es wirkte Wunder- 10 Stunden Schlaf. Wegen der Abhängigkeitsgefahr wollte ich dann auf Opipramol umsteigen und nahm gestern Nacht eine ganze Tablette ein.
Nach etwa 45 Minuten spürte ich eine Art Veränderung. Ich fühlte mich unruhig, bekam wieder diese Muskelverkrampfungen, Schweißausbrüche, musste alle 5 Minuten auf die Toilette, Obernauchschmerzen, Herzrasen, Muskelzittern, Angst, Panik, Nervosität, ungeheurer Bewegungsdrang.
Erst als ich eine Diazepam einnahm (Um 4 Uhr morgens reichte es mir dann mit der Geduld), schlief ich endlich ein.

Tagsüber nehme ich seit Mai 2015 Ritalin und Medikinet gegen mein ADHS.
Also auch heute Mittag, ich schlief bis 11h30, und nahm dann 20mg Ritalin + 5mg Medikinet.
Normalerweise hilft mir dieses Medikament sehr gut, macht mich wach, konzentriert und ruhig, doch heute fühlte ich mich so ab 15 Uhr 30 total abgeschlagen, unangenehm müde, unruhig, benebelt, mit einer stark verzögerten Reaktionsfähigkeit. Ich fühlte mich überhaupt nicht mehr aufnahmefähig.
Diese Wirkung war nicht angenehm sedierend, sondern drückend, schlapp machend, und meine Gedanken konnte ich noch weniger sortieren.
Da dieses Mittel meines Wissens nach zu der Wirkstoffgruppe der Dibenzazepine angehört (Ähnlich dem trizyklischen Antidepressivum "Trimipramin"), und diese in Kombination mit dem Wirkstoff Methylphenidat (Ritalin, Medikinet) die sedierende Wirkung verstärken, halte ich es für möglich, dass der gleiche Effekt auch für Opipramol gilt, und es nicht alleine am Opipramol lag, dass ich mich den Nachmittag so schlecht fühlte.
Wer sich jedoch von einem Medikament eine sofort eintretende Sedierung, als Einschlafhilfe, sofort Stresslindernd, angstlösende und muskelentspannende Wirkung erhofft, sollte sich nicht auf das Opipramol verlassen.
Ich kann nicht beurteilen, wie das Medikament nach längerer, regelmäßiger Anwendung wirkt.

Eingetragen am  als Datensatz 74641
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für innere Unruhe, Somatisierungsstörungen mit Zittern, Herzrasen, Benommenheit, starkes Träumen, Druckgefühl im Kopf

Seit 12 Tagen nehme ich Opipramol, aber bis jetzt sehe ich keine wirkliche Wirkung. An den ersten Tagen der Einnahme wurde es schlimmer. Habe innerliches zittern, Herzrasen, Benommenheit, Traumveränderung und starken Kopfdruck verspürt. Ab dem 12 Tag haben sich die Nebenwirkungen gebessert. Werde dieses Midikament noch bis zum nächsten Arzt-Termin weiter einnehmen (ca.14 Tage).

Opipramol bei innere Unruhe, Somatisierungsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Opipramolinnere Unruhe, Somatisierungsstörungen12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 12 Tagen nehme ich Opipramol, aber bis jetzt sehe ich keine wirkliche Wirkung. An den ersten Tagen der Einnahme wurde es schlimmer. Habe innerliches zittern, Herzrasen, Benommenheit, Traumveränderung und starken Kopfdruck verspürt. Ab dem 12 Tag haben sich die Nebenwirkungen gebessert. Werde dieses Midikament noch bis zum nächsten Arzt-Termin weiter einnehmen (ca.14 Tage).

Eingetragen am  als Datensatz 32735
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für starke Unruhe mit Haarausfall, Atemnot, Benommenheit, Sehstörungen, Unruhe, Herzrasen, Konzentrationsstörungen, Blutdruckabfall

Haarausfall,Atemnot,Schwinndel,schwerste Benommenheitszustände,,Sehstörung,verstärkte Unruhe,Rauschzustände,Herzrasen,Reaktionsvermögen stark eingeschränkt (dosierabhängig),starker Blutdruckabfall ( Kollapszustände)

Opipramol bei starke Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Opipramolstarke Unruhe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Haarausfall,Atemnot,Schwinndel,schwerste Benommenheitszustände,,Sehstörung,verstärkte Unruhe,Rauschzustände,Herzrasen,Reaktionsvermögen stark eingeschränkt (dosierabhängig),starker Blutdruckabfall ( Kollapszustände)

Eingetragen am  als Datensatz 2927
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angststörungen, Unruhezustände mit Müdigkeit, Herzrasen, Unruhe, Gewichtszunahme

Habe ein Jahr lang eine nur geringe Dosis von 50mg (kurze Zeit 100mg)genommen und es hat gut geholfen, ich konnte wieder viel soveräner agieren. Belastend ist die extreme Müdigkeit vorallem morgens, extreme Unruhe und Herzrasen beim Abesetzen. Am schlimmsten war für mich aber die Gewichtszunahme von etwa 10kg, obwohl ich mich relativ gut ernähre und Sport treibe. Wegen der Gewichtszunahme kann ich das Medikament bei leichten Angsstörungen nicht empfehlen.

Opipramol bei Angststörungen, Unruhezustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörungen, Unruhezustände1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe ein Jahr lang eine nur geringe Dosis von 50mg (kurze Zeit 100mg)genommen und es hat gut geholfen, ich konnte wieder viel soveräner agieren. Belastend ist die extreme Müdigkeit vorallem morgens, extreme Unruhe und Herzrasen beim Abesetzen. Am schlimmsten war für mich aber die Gewichtszunahme von etwa 10kg, obwohl ich mich relativ gut ernähre und Sport treibe.

Wegen der Gewichtszunahme kann ich das Medikament bei leichten Angsstörungen nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 17663
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angststörungen mit Zittern, Müdigkeit, Herzrasen, Benommenheit, Appetitsverlust

Für meine Angststörung wurde mir ursprünglich Paroxetin (sehr kl.Dosis amm Anfang) verschrieben. Paroxetin soll bei 95% der Patienten sehr gute Wirksamkeit bei guter Verträglichkeit erziehlen. Ich gehörte aber zu den anderen 5% , die nach 3 Tagen am ganzen Körper zitterte, sehr stark benommen war und von der Couch kaum aufstehen konnte. Auf Anrat des Arztes habe ich Paroxetin abgesetzt und nach ca. 2 Wochen (eher habe ich mich nicht getraut) mit Opipramol angefangen. Weil ich eine sehr empfindliche Person (was Medi betrifft) bin hatte ich die ersten 2 Wochen auch mit Nebenwirkungen zu "kämpfen", die aber bei weitem nicht so intensiv waren wie bei Paroxetin. Starke Müdichkeit, ein inneres Zittern, Herzrasen (bei niedrigen Blutdruck) und leichte (aber verträgliche) Benommenheit. Jetzt bin ich schon in der 5-ten Woche mit der Opipramol-Einnahme. Die Nebenwirkungen haben stark nachgelassen und die Panikattacken sind immer seltener und schächer geworden. Zwar habe ich noch mit der Angst vor Panikattacken zu kämpfen, aber mit hilfe der Psychotherapie versuche ich diese Angst zu...

Opipramol bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörungen30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Für meine Angststörung wurde mir ursprünglich Paroxetin (sehr kl.Dosis amm Anfang) verschrieben. Paroxetin soll bei 95% der Patienten sehr gute Wirksamkeit bei guter Verträglichkeit erziehlen. Ich gehörte aber zu den anderen 5% , die nach 3 Tagen am ganzen Körper zitterte, sehr stark benommen war und von der Couch kaum aufstehen konnte. Auf Anrat des Arztes habe ich Paroxetin abgesetzt und nach ca. 2 Wochen (eher habe ich mich nicht getraut) mit Opipramol angefangen.
Weil ich eine sehr empfindliche Person (was Medi betrifft) bin hatte ich die ersten 2 Wochen auch mit Nebenwirkungen zu "kämpfen", die aber bei weitem nicht so intensiv waren wie bei Paroxetin. Starke Müdichkeit, ein inneres Zittern, Herzrasen (bei niedrigen Blutdruck) und leichte (aber verträgliche) Benommenheit.
Jetzt bin ich schon in der 5-ten Woche mit der Opipramol-Einnahme. Die Nebenwirkungen haben stark nachgelassen und die Panikattacken sind immer seltener und schächer geworden. Zwar habe ich noch mit der Angst vor Panikattacken zu kämpfen, aber mit hilfe der Psychotherapie versuche ich diese Angst zu beweltigen.
Ich habe vergessen zu schreiben, dass ich, seit der Einnahme von Antidepresiva, keinen Appetit mehr habe und in 6 Wo ca. 6 kg abgenommen habe.
Und noch etwas, die Alpträume die ich vor der Behandlung hatte, haben sich in klare und normale Träume verwandelt. Ich habe keine Angst mehr einzuschlafen. Didu

Eingetragen am  als Datensatz 15210
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angstzustände mit Unruhe, Herzrasen, Konzentrationsschwierigkeiten, Sehstörungen

Hatte dieses Mittel schon mal ausprobiert, bin fast verzweifelt.Habe es nach 3 Tagen abgesetzt.War nicht auszuhalten.Unruhe,Herzrasen ,Konzentrationsschwierigkeiten,Sehstörung. Habe es jetzt wieder versucht, die gleichen Syntome. Ich muß sagen ,man bekommt negative Gedanken!

Opipramol bei Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngstzustände-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte dieses Mittel schon mal ausprobiert, bin fast verzweifelt.Habe es nach 3 Tagen abgesetzt.War nicht auszuhalten.Unruhe,Herzrasen ,Konzentrationsschwierigkeiten,Sehstörung.
Habe es jetzt wieder versucht, die gleichen Syntome.
Ich muß sagen ,man bekommt negative Gedanken!

Eingetragen am  als Datensatz 75716
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Depressionen mit Schwindel, Brustschmerzen, Herzrasen

Antriebslosigkeit, totale Müdikeit, "mir ist alles egal Einstellung", Schwindel, Brustschmerzen, Herzrasen

Opipramol bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Antriebslosigkeit, totale Müdikeit, "mir ist alles egal Einstellung", Schwindel, Brustschmerzen, Herzrasen

Eingetragen am  als Datensatz 2680
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Depression mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Herzrasen

Ich habe Opipramol wegen Depression von meiner Hausärztin verschrieben gekriegt.Nebenwirkungen hatte ich anfangs keine,die stellten sich erst nach und nach raus.Mir ging es besser und durchschlafen konnte ich auch wieder.Was sich bei mir aber bemerkbar machte war das ich mir vorkam als würde ich hinter einer Nebelwand leben.Nebenwirkungen die sich noch rausstellten waren Müdigkeit, Kopfschmerzen erhöhter Herzschlag,trockener Mund. Als ich dann noch anfing teilweise schnell mit allen und jeden Rumzumeckern,was sonst nicht meine Art ist war für mich persönlich der Ofen aus und ich habe das Zeug schrittweise abgesetzt.Heute geht es mir wesentlich besser ich bin wieder die Ruhe selbst. Ich beschäftige mich viel mit mir selber,habe mir ein Hobby gesucht das ich nur für mich mache und kann auch mal die Einsamkeit genießen.

Opipramol bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Opipramol wegen Depression von meiner Hausärztin verschrieben gekriegt.Nebenwirkungen hatte ich
anfangs keine,die stellten sich erst nach und nach raus.Mir ging es besser
und durchschlafen konnte ich auch wieder.Was sich bei mir aber bemerkbar machte war das ich mir vorkam als würde ich hinter einer Nebelwand leben.Nebenwirkungen die sich noch rausstellten waren Müdigkeit, Kopfschmerzen erhöhter Herzschlag,trockener Mund.
Als ich dann noch anfing teilweise schnell mit allen und jeden Rumzumeckern,was sonst nicht meine Art ist war für mich persönlich der Ofen aus und ich habe das Zeug schrittweise abgesetzt.Heute geht es mir wesentlich besser ich bin wieder die Ruhe selbst.
Ich beschäftige mich viel mit mir selber,habe mir ein Hobby gesucht das ich nur für mich mache und kann auch mal die Einsamkeit genießen.

Eingetragen am  als Datensatz 68572
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Depressionen mit Müdigkeit, Herzrasen, Unruhe, Zittern der Hände

Ich habe Opipramol von meinem Hausarzt verschrieben bekommen, da ich durch einen, nennen wir es schock, einen erneuten schlimmen Anfall von Depressionen bekommen habe. Einmal Abends sollte ich nun eine Tablette 100mg Opipramol nehmen. Die Nebenwirkungen anfangs waren Schläfrigkeit und auch Müdigkeit am nächsten Morgen. Seit ungefähr drei Tagen gesellen sich nun Unruhe, Herzrasen und ein Tremor, oder besser bekannt Zittern der Hände dazu. Ich werde das Medikament absetzen, auch wenn es gegen die Depressionen und die Angst geholfen hat.

Opipramol bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Opipramol von meinem Hausarzt verschrieben bekommen, da ich durch einen, nennen wir es schock, einen erneuten schlimmen Anfall von Depressionen bekommen habe. Einmal Abends sollte ich nun eine Tablette 100mg Opipramol nehmen.
Die Nebenwirkungen anfangs waren Schläfrigkeit und auch Müdigkeit am nächsten Morgen.
Seit ungefähr drei Tagen gesellen sich nun Unruhe, Herzrasen und ein Tremor, oder besser bekannt Zittern der Hände dazu. Ich werde das Medikament absetzen, auch wenn es gegen die Depressionen und die Angst geholfen hat.

Eingetragen am  als Datensatz 66567
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angststörungen mit Zittern, Blutdruckabfall, Herzrasen, Angst, Schwindel

ich habe das medikament von meiner neurologin/psychaterin verschrieben bekommen auf grund meiner angstörung und dadurch entstandenen schlafproblemen und meiner ständigen anspannung und inneren unruhe. doch schon nach der ersten anwendung traten erhebliche nebenwirkungen auf(zittern,warm-kalt wechsel,blutdruckabfall, herzrasen, verstärkte angst und schwindel) meine schlafprobleme wurden sogar noch schlimmer dadurch.habe darauf meine ärztin informiert und mit ihrer zustimmung das medi abgesetzt. also ich würde es nie wieder nehmen,aber jeder mensch reagiert anderst auf medikamente.

Opipramol bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe das medikament von meiner neurologin/psychaterin verschrieben bekommen auf grund meiner angstörung und dadurch entstandenen schlafproblemen und meiner ständigen anspannung und inneren unruhe.
doch schon nach der ersten anwendung traten erhebliche nebenwirkungen auf(zittern,warm-kalt wechsel,blutdruckabfall, herzrasen, verstärkte angst und schwindel) meine schlafprobleme wurden sogar noch schlimmer dadurch.habe darauf meine ärztin informiert und mit ihrer zustimmung das medi abgesetzt.

also ich würde es nie wieder nehmen,aber jeder mensch reagiert anderst auf medikamente.

Eingetragen am  als Datensatz 32379
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Notfallspray Asthma, Asthma, Depressionen, Angststörungen mit Depressionen, Herzrasen, Panikattacken, Angststörungen

Opipramol > Je länger ich dies schon nehme, und je höher es dosiert wird, umso schwieriger scheint meine Panik wieder zu werden Bin immerhalb von einem Monat von 2 einhalb Tabletten auf 1 einhalb Tabletten runter, und bereue es kein bisschen, die Panik ist aushaltbarer. Es/Citalopram > Allgemein gut Verträglich, jedoch in Kombination mit Opipramol auf Dauer nicht Empfehlenswert. Foster-Spray > Bei zu häufiger Nutzung verursacht dies natürlich Herzrasen und Probleme mit dem Abhusten, aber wenn man's dann doch richtig hinkriegt, sehr effektiv :-). Salbutamol-Spray > Nehme ich seit diesem Jahr, bisher noch keine Nebenwirkungen aufgefallen, wirkt sehr schnell im Notfall, hilft beim Abhusten.

Opipramol 50mg bei Angststörungen; Citalopram bei Depressionen; Escitalopram bei Depressionen; Foster-Spray bei Asthma; Salbutamol-Spray bei Notfallspray Asthma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Opipramol 50mgAngststörungen5 Jahre
CitalopramDepressionen4 Tage
EscitalopramDepressionen3 Monate
Foster-SprayAsthma2 Monate
Salbutamol-SprayNotfallspray Asthma1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Opipramol > Je länger ich dies schon nehme, und je höher es dosiert wird, umso schwieriger scheint meine Panik wieder zu werden
Bin immerhalb von einem Monat von 2 einhalb Tabletten auf 1 einhalb Tabletten runter, und bereue es kein bisschen, die Panik ist aushaltbarer.

Es/Citalopram > Allgemein gut Verträglich, jedoch in Kombination mit Opipramol auf Dauer nicht Empfehlenswert.

Foster-Spray > Bei zu häufiger Nutzung verursacht dies natürlich Herzrasen und Probleme mit dem Abhusten, aber wenn man's dann doch richtig hinkriegt, sehr effektiv :-).

Salbutamol-Spray > Nehme ich seit diesem Jahr, bisher noch keine Nebenwirkungen aufgefallen, wirkt sehr schnell im Notfall, hilft beim Abhusten.

Eingetragen am  als Datensatz 85686
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol 50mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Escitalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Foster-Spray
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Salbutamol-Spray
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol, Citalopram, Escitalopram, Beclometason, Formoterol, Salbutamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angststörungen mit Angstzustände, Panikattacken, Herzrasen

Angst,Panik,Herz rasen

Opipramol bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angst,Panik,Herz rasen

Eingetragen am  als Datensatz 68898
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angststörungen mit Müdigkeit, Schwindel, Benommenheit, Herzrasen

Hallo ich nehme schon seit 10 jahren Opipramal vorher von der Kasse bezahlt Insidon gegen Angststörungen, Panikattacken, Schlafstörungen und depressive Verstimmungen. Ich habe angefangen mit 50 mg abends und nehme nach Bedarf am Tag zusätzlich 50 mg. ich hatte zu Anfang müdigkeit, schwindel, leicht benommenheit, Herzrasen. Die NW sind erträglich, da sich sehr schnell der Wirkungseintritt innerhalb von 45 min., nämlich eine beruhigende Wirkung, einstellt. Nach ca 3-4 Wochen kehrt so langsam das leben zurück. Man wird gelassener, geht mit Problemen strukturierte um und endet nicht in einer Panikattacke. Ich kann dieses Medikament sehr empfehlen. Hatte zeitweise auch mal umgestellt auf Venaflaxin, die konnte ich nicht vertragen. Wenn man Opipramol zuverlässig einnimmt, hilft es einem. Man kann auch zusätzlich noch 50-100mg nehmen, wenn es mal Not tut und anschließend wieder auf seine normal Dosierung zurückkehren.

Opipramol bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörungen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich nehme schon seit 10 jahren Opipramal vorher von der Kasse bezahlt Insidon gegen Angststörungen, Panikattacken, Schlafstörungen und depressive Verstimmungen. Ich habe angefangen mit 50 mg abends und nehme nach Bedarf am Tag zusätzlich 50 mg. ich hatte zu Anfang müdigkeit, schwindel, leicht benommenheit, Herzrasen.
Die NW sind erträglich, da sich sehr schnell der Wirkungseintritt innerhalb von 45 min., nämlich eine beruhigende Wirkung, einstellt. Nach ca 3-4 Wochen kehrt so langsam das leben zurück. Man wird gelassener, geht mit Problemen strukturierte um und endet nicht in einer Panikattacke. Ich kann dieses Medikament sehr empfehlen. Hatte zeitweise auch mal umgestellt auf Venaflaxin, die konnte ich nicht vertragen. Wenn man Opipramol zuverlässig einnimmt, hilft es einem. Man kann auch zusätzlich noch 50-100mg nehmen, wenn es mal Not tut und anschließend wieder auf seine normal Dosierung zurückkehren.

Eingetragen am  als Datensatz 54128
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angststörung mit Herzrasen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Unruhe, Krämpfe

Hallo, ich habe das medikament verschrieben bekommen wegen einer Angststörung. Ich habe es ein paar mal genommen. Die Nebenwirkungen wurden immer schlimmer. Gestern morgen eine tablette genommen, herzrasen, übelkeit, kopfschmerzen, extreme innere unruhe, krämpfe. Ich habe es nun abgesetzt jedoch bestehen die kopfschmerzen und die unruhe weiterhin. Ich habe wirklich angst das es nicht mehr aufhört. Kann es sein das mein Gehirn schaden genommen hat?? Was kann ich tun?

Opipramol bei Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörung4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich habe das medikament verschrieben bekommen wegen einer Angststörung. Ich habe es ein paar mal genommen. Die Nebenwirkungen wurden immer schlimmer. Gestern morgen eine tablette genommen, herzrasen, übelkeit, kopfschmerzen, extreme innere unruhe, krämpfe. Ich habe es nun abgesetzt jedoch bestehen die kopfschmerzen und die unruhe weiterhin. Ich habe wirklich angst das es nicht mehr aufhört. Kann es sein das mein Gehirn schaden genommen hat?? Was kann ich tun?

Eingetragen am  als Datensatz 39096
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angststörungen mit Schwindel, Schwitzen, Herzrasen

keine Wirkung bei 150mg täglich, Schwindelgefühle, Schwitzen, Herzrasen

Opipramol bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Wirkung bei 150mg täglich, Schwindelgefühle, Schwitzen, Herzrasen

Eingetragen am  als Datensatz 36866
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):109
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Depression mit Blutdruckabfall, Herzrasen, Zittern der Hände, Konzentrationsschwierigkeiten

In der ersten bis zweiten Wochen hatte ich mächtig mit zu niedrigem Blutdruck und Herzrasen zu tun. Muß dazu sagen, dass ich eh schon niedrigen Blutdruck habe.Aber 90/60 war dann doch zu merken. Sonst hab ich keine Probleme mit der Einnahme- immer abens 50 mg, aber kann nicht groß sagen das sich viel verändert hat. Kleinigkeit wie z.B. Probleme auf der Arbeit, hauen mir dann plötzlich die Beine weg. Könnte dann nur heulen, meine Hände zittern ganz doll und naturlich lässt die Konzentration nach.

Opipramol bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der ersten bis zweiten Wochen hatte ich mächtig mit zu niedrigem Blutdruck und Herzrasen zu tun.
Muß dazu sagen, dass ich eh schon niedrigen Blutdruck habe.Aber 90/60 war dann doch zu merken.
Sonst hab ich keine Probleme mit der Einnahme- immer abens 50 mg, aber kann nicht groß sagen das sich viel verändert hat.
Kleinigkeit wie z.B. Probleme auf der Arbeit, hauen mir dann plötzlich die Beine weg.
Könnte dann nur heulen, meine Hände zittern ganz doll und naturlich lässt die Konzentration nach.

Eingetragen am  als Datensatz 21752
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für anhaltende affektive Störung mit Mundtrockenheit, Konzentrationsstörungen, Herzrasen, Unruhe, Stimmungsschwankungen

Mundtrockenheit, Konzentrationsstörungen, gelegentlich Herzrasen,Unruhe Stimmungsschwankungen. Ich nehme Opipramol 3xtäglich, 25-25-100mg,

Opipramol-neuraxpharm bei anhaltende affektive Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Opipramol-neuraxpharmanhaltende affektive Störung1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mundtrockenheit, Konzentrationsstörungen, gelegentlich Herzrasen,Unruhe Stimmungsschwankungen.

Ich nehme Opipramol 3xtäglich, 25-25-100mg,

Eingetragen am  als Datensatz 20761
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol-neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Herzrasen bei Opipramol

[]