Übelkeit bei Metformin

Nebenwirkung Übelkeit bei Medikament Metformin

Insgesamt haben wir 311 Einträge zu Metformin. Bei 16% ist Übelkeit aufgetreten.

Wir haben 49 Patienten Berichte zu Übelkeit bei Metformin.

Prozentualer Anteil 87%13%
Durchschnittliche Größe in cm168179
Durchschnittliches Gewicht in kg92107
Durchschnittliches Alter in Jahren4665
Durchschnittlicher BMIin kg/m232,5933,57

Metformin wurde von Patienten, die Übelkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metformin wurde bisher von 62 sanego-Benutzern, wo Übelkeit auftrat, mit durchschnittlich 6,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Übelkeit bei Metformin:

 

Metformin für Kinderwunsch-Behandlung, Pco mit Übelkeit, Durchfall

ich nehme 2xtägl. 850 mg Metformin, wegen PCO und unregelmäßigen Zyklen.Bei mir besteht keine Insulinresistenz,ich bin normalgewichtig und nehme Metformin vorwiegend wegen Kinderwunsch. Der Zyklus hat sich auch gleich nach ein paar Wochen sehr gut eingestellt und bin damit im dritten Metformin-Zyklus schwanger geworden. Nebenwirkungen wie Durchfall und Übelkeit hatte ich am Anfang ziemlich oft, jetzt nur noch hin und wieder mal, aber damit komme ich zurecht.

Metformin 850 mg bei Kinderwunsch-Behandlung, Pco

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 850 mgKinderwunsch-Behandlung, Pco3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme 2xtägl. 850 mg Metformin, wegen PCO und unregelmäßigen Zyklen.Bei mir besteht keine Insulinresistenz,ich bin normalgewichtig und nehme Metformin vorwiegend wegen Kinderwunsch.
Der Zyklus hat sich auch gleich nach ein paar Wochen sehr gut eingestellt und bin damit im dritten Metformin-Zyklus schwanger geworden.
Nebenwirkungen wie Durchfall und Übelkeit hatte ich am Anfang ziemlich oft, jetzt nur noch hin und wieder mal, aber damit komme ich zurecht.

Eingetragen am  als Datensatz 15388
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin 850 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für DURCHFALL, Magenkrämpfe, Erbrechungsgefühl mit Bauchschmerzen, Magenkrämpfe, Durchfall, Übelkeit

meine erfahrung mit medikament Metformin abwends eine zum abendbrot. Nachts wach gewurden mit starken bauchschmerzen die sich zu magenkrämpfe aus gebrägt haben ,mit durchfall und erbrechungsgefühl. Nachts war es so schlimm das mein Freund gedacht hat er muss Notarzt rufen

Metformin bei DURCHFALL, Magenkrämpfe, Erbrechungsgefühl

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDURCHFALL, Magenkrämpfe, Erbrechungsgefühl100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

meine erfahrung mit medikament Metformin abwends eine zum abendbrot. Nachts wach gewurden mit starken bauchschmerzen die sich zu magenkrämpfe aus gebrägt haben ,mit durchfall und erbrechungsgefühl. Nachts war es so schlimm das mein Freund gedacht hat er muss Notarzt rufen

Eingetragen am  als Datensatz 23944
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Insulinresistenz mit Übelkeit, Durchfall, Frieren, Alkoholunverträglichkeit, Tagesmüdigkeit

Trotz Sport, Ernährungsumstellung und Reduktion der Nahrungsaufnahme konnte ich nicht abnehmen. Nach 10 Jahren sammelte sich 50 Kilo Übergewicht bei mir an. Der Endokrinologe stellte eine Insulinresistenz fest. Ich bekam in der ersten Woche 1/2 Tablette Metformin 500 AL pro Tag. Über einen Zeitraum von 6 Wochen wird die Dosis auf 2 Tabletten, 1 früh, eine Abends immer in halbe Tablettenstufen, erhöht. Mit jeder Dosiserhöhung habe ich Probleme wie Übelkeit, Durchfall, starkes frieren. Nach einigen Tagen reduzieren sich die Nebenwirkungen. Mein Appetit, welcher schon vor Beginn der Behandlung sehr niedrig war hat sich weiter vermindert. Ich kann nur noch kleine Portionen essen, ansonsten habe ich ein Gefühl von Verdauungsstörung. Ich esse kaum Fleisch, viel Obst und Gemüse, Milchprodukte und die wenigen Kohlenhydrate bestehen fast ausschließlich aus den " guten" wie Vollkornprodukte. Mein Appetit auf Süßwaren ist seit der Einnahme fast auf Null gesunken. Der Genuss von Alkohol, bei Feierlichkeiten, bereitet mir am Folgetag Probleme. Ich habe das Gefühl am folgenden Tag geistig...

Metformin AL 500 bei Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin AL 500Insulinresistenz28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trotz Sport, Ernährungsumstellung und Reduktion der Nahrungsaufnahme konnte ich nicht abnehmen. Nach 10 Jahren sammelte sich 50 Kilo Übergewicht bei mir an. Der Endokrinologe stellte eine Insulinresistenz fest.
Ich bekam in der ersten Woche 1/2 Tablette Metformin 500 AL pro Tag. Über einen Zeitraum von 6 Wochen wird die Dosis auf 2 Tabletten, 1 früh, eine Abends immer in halbe Tablettenstufen, erhöht.
Mit jeder Dosiserhöhung habe ich Probleme wie Übelkeit, Durchfall, starkes frieren. Nach einigen Tagen reduzieren sich die Nebenwirkungen. Mein Appetit, welcher schon vor Beginn der Behandlung sehr niedrig war hat sich weiter vermindert. Ich kann nur noch kleine Portionen essen, ansonsten habe ich ein Gefühl von Verdauungsstörung.
Ich esse kaum Fleisch, viel Obst und Gemüse, Milchprodukte und die wenigen Kohlenhydrate bestehen fast ausschließlich aus den " guten" wie Vollkornprodukte. Mein Appetit auf Süßwaren ist seit der Einnahme fast auf Null gesunken. Der Genuss von Alkohol, bei Feierlichkeiten, bereitet mir am Folgetag Probleme. Ich habe das Gefühl am folgenden Tag geistig nicht voll Leistungsfähig zu sein. Schon geringer Alkoholgenuss lässt ein Betrunkenheitsgefühl aufkommen.
Mit Metformin soll vor allem mein Übergewicht reduziert werden. In der Regel verliere ich pro Woche 1-2kg Gewicht, ohne Sport. Besonderst erfolgreich ist die Gewichtsabnahme wenn wenig Kohlenhydrate aufgenommen werden und am Abend gemieden- Glyx- Dieät- Prinzip oder Schlank- im Schlaf- Prinzip. Ich esse auf was ich Appetit verspüre!!!
Im Moment habe ich noch nicht die volle Dosis erreicht. Die Nebenwirkungen bei Dosiserhöhung reduzieren sich nach ca. 3 Tagen. Dauerhaft habe ich mit Kälteempfindlichkeit und einem hohem Schlafbedürfniss zu kämpfen.

Insgesamt stehen die Nebenwirkungen jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur Wirkung. Das frieren reduziert sich mit Nahrungsaufnahme, somit sehe ich diese Nebenwirkung als Folge der Behandlung an, ein erhöhter Kalorienverbrauch durch Verbesserung des Stoffwechsels. Auch ist mir aufgefallen, dass die Nebenwirkungen sich mit der Aufnahme bestimmter Nahrungsmitteln erhöhen oder mindern.

Eingetragen am  als Datensatz 19896
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin AL 500
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Durchfall, Magenkrämpfe, Blähungen, Allergische Hautreaktion

In den ersten Tagen hatte ich sehr starke Magenbeschwerden, Übelkeit, Kopfschmerzen. Diese verschwanden nach ca. 14 Tagen schleichend. Seit Therapiebeginn habe ich eine unangenehme Veränderung der Konsistenz meines Stuhles. Dieser ist zu 90% breiig. Ebenfalls habe ich heute noch gelegentlich Magenkrämpfe sowie ein akustisch unangenehm wahrnehmbares "gluckern" im Bauchraum. Blähungen sind ebenfalls eine stetige unangenhehme Begleiterscheinung in akustischer und nasaler Form. Ich fühle mich eher gerädert und teilweise antriebslos. Seit Einnahme habe ich auch Nebenwirkungen mit der Haut, angefangen von leichten Rötungen und Juckreiz bis hinzu offenen Stellen am Rücken. Mein Arzt sagt es sind eindeutig medikamentöse Nebenwirkungen. Ich nehme keine weiteren Medikamente ein. Meine krankenkasse zahlt wohl keine anderen, teureren Medikamente. Laut Therapieempfehlung soll ich es weiternehmen. Ich bin aber nicht bereit weiterhin diese Masse an Nebenwirkungen zu tollerieren.

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten Tagen hatte ich sehr starke Magenbeschwerden, Übelkeit, Kopfschmerzen.
Diese verschwanden nach ca. 14 Tagen schleichend. Seit Therapiebeginn habe ich eine unangenehme Veränderung der Konsistenz meines Stuhles. Dieser ist zu 90% breiig.
Ebenfalls habe ich heute noch gelegentlich Magenkrämpfe sowie ein akustisch unangenehm wahrnehmbares "gluckern" im Bauchraum. Blähungen sind ebenfalls eine stetige unangenhehme Begleiterscheinung in akustischer und nasaler Form.
Ich fühle mich eher gerädert und teilweise antriebslos. Seit Einnahme habe ich auch Nebenwirkungen mit der Haut, angefangen von leichten Rötungen und Juckreiz bis hinzu offenen Stellen am Rücken. Mein Arzt sagt es sind eindeutig medikamentöse Nebenwirkungen. Ich nehme keine weiteren Medikamente ein.
Meine krankenkasse zahlt wohl keine anderen, teureren Medikamente.
Laut Therapieempfehlung soll ich es weiternehmen. Ich bin aber nicht bereit weiterhin diese Masse an Nebenwirkungen zu tollerieren.

Eingetragen am  als Datensatz 10597
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Pco, Insulinresistenz mit Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Auch ich behandlie das PCO und die Insulinresistez mit Metformin. Mittlerweile nehme ich 2x 850mg am Tag. Angefangen habe ich vor 17 Tagen mit 2x 425mg...3 Tage Durchfall, dann alles überstanden. Jetzt nehme ich seid 3 Tage 2x 850mg und ich habe wieder von vorne angefangen....Übelkeit, Durchfall, Erbrechen. Zudem kommt, dass ich seid der Einnahme von Metformin durchgehend Antriebslos und Müde bin. Sofort nach einer Woche einnahme, bekamm ich meine Regel. Ich bekam sie zwar schon immer aber es war immer eine ungewsissheit wann Sie kommt. Ich habe jetzt einen Zyklus von 33 Tagen gehabt, und das hat mich schon erstaunt. Was vorher als unmöglich schien, wird vielleicht doch noch gut. Jetzt warten wir nur noch auf den ersehnten Nachwuchs und das die Nebenwirkungen endlich nachlassen :-) Aber trotz alle dem, kann ich Metformin nur weiterempfehlen... So, nun genug geschrieben.... ...liebe Grüße aus Gladbeck.... Jenny

Metformin bei Pco, Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminPco, Insulinresistenz17 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch ich behandlie das PCO und die Insulinresistez mit Metformin. Mittlerweile nehme ich 2x 850mg am Tag. Angefangen habe ich vor 17 Tagen mit 2x 425mg...3 Tage Durchfall, dann alles überstanden. Jetzt nehme ich seid 3 Tage 2x 850mg und ich habe wieder von vorne angefangen....Übelkeit, Durchfall, Erbrechen.
Zudem kommt, dass ich seid der Einnahme von Metformin durchgehend Antriebslos und Müde bin.
Sofort nach einer Woche einnahme, bekamm ich meine Regel. Ich bekam sie zwar schon immer aber es war immer eine ungewsissheit wann Sie kommt. Ich habe jetzt einen Zyklus von 33 Tagen gehabt, und das hat mich schon erstaunt. Was vorher als unmöglich schien, wird vielleicht doch noch gut.
Jetzt warten wir nur noch auf den ersehnten Nachwuchs und das die Nebenwirkungen endlich nachlassen :-)
Aber trotz alle dem, kann ich Metformin nur weiterempfehlen...
So, nun genug geschrieben....
...liebe Grüße aus Gladbeck....
Jenny

Eingetragen am  als Datensatz 15245
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Schwindel

Nehme seit 10 Monaten Victoza 1,2 zusammen mit 2x täglich Metformin 1000. Anfangs trat leichte Übelkeit auf und Schwindel, das hat sich aber nach ca. 3 Wochen wieder gegeben. Meine Gewicht ist ohne Extra-Diät von 98 kg auf 80 kg heruntergegangen, ohne ein Zutun von mir, das Gewicht habe ich nun schon seit 7 Monaten, + - 2 kg. Mein Hb1C wert sank von 8,9 auf 7,5. Der Morgenszucker ist noch erhöht, aber laut meinem Arzt soll in 2011 ein Nachtinsulin dazu gespritzt werden dürfen. Wird gerade getestet. Darauf warte ich nun. Durch die Gewichtsreduzierung gingen auch meine Cholesterinwerte runter, vom 379 auf 164

Victoza bei Diabetes mellitus Typ II; Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VictozaDiabetes mellitus Typ II10 Monate
MetforminDiabetes mellitus Typ II10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 10 Monaten Victoza 1,2 zusammen mit 2x täglich Metformin 1000.
Anfangs trat leichte Übelkeit auf und Schwindel, das hat sich aber nach ca. 3 Wochen wieder gegeben.
Meine Gewicht ist ohne Extra-Diät von 98 kg auf 80 kg heruntergegangen, ohne ein Zutun von mir, das
Gewicht habe ich nun schon seit 7 Monaten, + - 2 kg.
Mein Hb1C wert sank von 8,9 auf 7,5. Der Morgenszucker ist noch erhöht, aber laut meinem Arzt soll
in 2011 ein Nachtinsulin dazu gespritzt werden dürfen. Wird gerade getestet. Darauf warte ich nun.
Durch die Gewichtsreduzierung gingen auch meine Cholesterinwerte runter, vom 379 auf 164

Eingetragen am  als Datensatz 27340
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Victoza
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Liraglutid, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Übergewicht, Polycystische Ovarien, Insulinresistenz mit Übelkeit, Durchfall, Appetitlosigkeit

Seit guten 6 Monaten nehme ich Metformin. Zuerst 500mg 1-0-0, 4 Wochen später 1-0-1 Das Medikament sollte meinen Zyklus regulieren und wir haben gehofft dass ich dadurch etwas an Gewicht verliere. Zuvor: 170cm & ~90kg. Mittlerweile nehme ich metformin 850mg in der Dosierung 1-0-1 Ich vertrage es gut, hatte anfangs jedoch Nebenwirkungen wie Übelkeit, öfter mal Durchfall und Appetitlosigkeit—>nicht unbedingt ein Nachteil. Mittlerweile bin ich bei +-75 Kg. Mein Zyklus hat sich zudem auch reguliert.

Metformin bei Übergewicht, Polycystische Ovarien, Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminÜbergewicht, Polycystische Ovarien, Insulinresistenz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit guten 6 Monaten nehme ich Metformin. Zuerst 500mg 1-0-0, 4 Wochen später 1-0-1
Das Medikament sollte meinen Zyklus regulieren und wir haben gehofft dass ich dadurch etwas an Gewicht verliere. Zuvor: 170cm & ~90kg.
Mittlerweile nehme ich metformin 850mg in der Dosierung 1-0-1
Ich vertrage es gut, hatte anfangs jedoch Nebenwirkungen wie Übelkeit, öfter mal Durchfall und Appetitlosigkeit—>nicht unbedingt ein Nachteil.
Mittlerweile bin ich bei +-75 Kg.
Mein Zyklus hat sich zudem auch reguliert.

Eingetragen am  als Datensatz 79678
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Herzbeschwerden, Schwitzen, Sehstörungen, Benommenheit, Übelkeit

Hallo, ich bin 64 Jahre alt, Rentner und habe zeit kurzer Zeit Diabetes Typ 2. habe zurzeit metformin 500 jeweils Früh und am Abend je eine Tablette genommen. Mein Arzt hat mich zum Facharzt überwiesen, der mir Velmetia 50mg / 850mg verschrieben hat. Ich sollte nach Meinung des Facharztes jetzt morgens 1 Velmetia und am Abend metformin in Kombination einnehmen. Habe aber an dem Tag der vorgeschlagenen Einname Schwierigkeiten bekommen. Herzbeschwerden, nasse Hände, flimmern vor den Augen und kurze Benommenheit. Ich muss aber dazu sagen das ich über Nacht ein Gerät für Schlafapnoe benutze das wahrscheinlich Schwierigkeiten bereitet. Nehme ich das Gerät ab, lässt die Übelkeit etwas nach. Ich trau mir jetzt die Velmetia nicht mehr einnehmen, obwohl in Velmetia auch der Wirkstoff Metformin enthalten ist? Wer kann mir dabei helfen?????

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II; Velmetia bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II1 Tage
VelmetiaDiabetes mellitus Typ II1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich bin 64 Jahre alt, Rentner und habe zeit kurzer Zeit Diabetes Typ 2.
habe zurzeit metformin 500 jeweils Früh und am Abend je eine Tablette genommen.
Mein Arzt hat mich zum Facharzt überwiesen, der mir Velmetia 50mg / 850mg verschrieben hat. Ich sollte nach Meinung des Facharztes jetzt morgens 1 Velmetia und am Abend metformin in Kombination einnehmen. Habe aber an dem Tag der vorgeschlagenen Einname
Schwierigkeiten bekommen. Herzbeschwerden, nasse Hände, flimmern vor den Augen und
kurze Benommenheit. Ich muss aber dazu sagen das ich über Nacht ein Gerät für Schlafapnoe benutze das wahrscheinlich Schwierigkeiten bereitet. Nehme ich das Gerät ab, lässt die Übelkeit etwas nach. Ich trau mir jetzt die Velmetia nicht mehr einnehmen, obwohl in Velmetia auch der Wirkstoff Metformin enthalten ist?
Wer kann mir dabei helfen?????

Eingetragen am  als Datensatz 22859
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Velmetia
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Sitagliptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Insulinresistenz mit Übelkeit, Bauchschmerzen, Blähungen, Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme, Leberwertveränderung

Von meiner Endokrinologin bekam ich wegen einer bestehenden Insulinresistenz Metformin verschrieben. Die ersten 2 Tage hatte ich ca. bis 2 Std. nach der Einnahme mit latenter Übelkeit zu kämpfen. Die ersten 4 Wochen beim Einschleichen und dann noch einmal 2 weitere Wochen nach einer Dosiserhöhung hatte ich einen Blähbauch. So kannte ich das bisher gar nicht, erinnerte mich sehr an ein Symptome einer Pankreatitis. Ich fühlte mich schlapp, hatte einen schmerzenden Bauch und war nach der geringsten Belastung (Treppensteigen, Einkaufen)erschöpt. Nach ca. 5-6 Wochen waren meine Leberwerte (g-GT), die an sich schon erhöht sind von 193 (Norm 6-42) auf 232 gestiegen, nach 6 weiteren Wochen war der g-GT auf 497! Das war der Zeitpunkt als meine Ärztin und ich einstimmig beschlossen haben, dass Metformin wieder abzusetzen. Als Nebenwirkung hofften wir, dass ich etwas Gewicht verliere, doch leider hat sich das nicht bestätigt, im Gegenteil, ich bekam nach ca. 8 Wochen mehr Fressanfälle (ich habe eine Essstörung) als vorher, so dass 7 kg, die ich vorher mühevoll abgenommen hatte,...

Metformin bei Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminInsulinresistenz12 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von meiner Endokrinologin bekam ich wegen einer bestehenden Insulinresistenz Metformin verschrieben.
Die ersten 2 Tage hatte ich ca. bis 2 Std. nach der Einnahme mit latenter Übelkeit zu kämpfen. Die ersten 4 Wochen beim Einschleichen und dann noch einmal 2 weitere Wochen nach einer Dosiserhöhung hatte ich einen Blähbauch. So kannte ich das bisher gar nicht, erinnerte mich sehr an ein Symptome einer Pankreatitis.
Ich fühlte mich schlapp, hatte einen schmerzenden Bauch und war nach der geringsten Belastung (Treppensteigen, Einkaufen)erschöpt.
Nach ca. 5-6 Wochen waren meine Leberwerte (g-GT), die an sich schon erhöht sind von 193 (Norm 6-42) auf 232 gestiegen, nach 6 weiteren Wochen war der g-GT auf 497! Das war der Zeitpunkt als meine Ärztin und ich einstimmig beschlossen haben, dass Metformin wieder abzusetzen.
Als Nebenwirkung hofften wir, dass ich etwas Gewicht verliere, doch leider hat sich das nicht bestätigt, im Gegenteil, ich bekam nach ca. 8 Wochen mehr Fressanfälle (ich habe eine Essstörung) als vorher, so dass 7 kg, die ich vorher mühevoll abgenommen hatte, wieder sehr schnell drauf waren.

Dennoch würde ich es empfehlen auszuprobieren, denn es gibt viele die damit gute Erfahrungen gemacht haben.

Eingetragen am  als Datensatz 14822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus mit Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit

Ich habe einige Tage dieses Medikament genommen und bin sehr krabnk geworden. Sehr starke Durchfälle,bis 20 mal am Tag, Bauchschmerzen und grosse Übelkeit. Ich konnte mich nur von Tee ernähren, der mir auch zuwieder war. Ich kann dieses Medikament keinem empfehlen und bitte alle die diese Nebenwirkungen haben sofort abzusetzen. Es dauerte bei mir Wochen, bis mein Körper wieder ins Gleichgewicht kam. Habe jetzt ein anderes Medikament, dabei geht es mir gut!

Metformin bei Diabetes mellitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe einige Tage dieses Medikament genommen und bin sehr krabnk geworden.
Sehr starke Durchfälle,bis 20 mal am Tag, Bauchschmerzen und grosse Übelkeit.
Ich konnte mich nur von Tee ernähren, der mir auch zuwieder war.
Ich kann dieses Medikament keinem empfehlen und bitte alle die diese Nebenwirkungen
haben sofort abzusetzen. Es dauerte bei mir Wochen, bis mein Körper wieder ins
Gleichgewicht kam.
Habe jetzt ein anderes Medikament, dabei geht es mir gut!

Eingetragen am  als Datensatz 8410
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für erhöhter Nüchternzucker mit Übelkeit, Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Durchfall

Ich nehme seit ca. 2 Wochen Methformin ein. Am 1. Tag heftig Durchfall, danach eher Verstopfung, leicht Übelkeit, Wassereinlagerung, heftige Müdigkeit und deutlich mehr Schmerzen als sonst in Hüfte (Arthrose) und Knie. Mir gefällt das Medikament gar nicht und überlege sehr, ob ich damit weitermachen soll.

Metformin bei erhöhter Nüchternzucker

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metforminerhöhter Nüchternzucker2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit ca. 2 Wochen Methformin ein. Am 1. Tag heftig Durchfall, danach eher Verstopfung, leicht Übelkeit, Wassereinlagerung, heftige Müdigkeit und deutlich mehr Schmerzen als sonst in Hüfte (Arthrose) und Knie.

Mir gefällt das Medikament gar nicht und überlege sehr, ob ich damit weitermachen soll.

Eingetragen am  als Datensatz 72633
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):145
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Durchfall, Hautunreinheiten

Als ich Metformin verschrieben bekam, waren Übelkeit, Durchfall die erstes Reaktionen, die aber nach 4 Wochen wieder weg waren, allerdings nur wenn ich sie direkt nach dem Essen einnehme ! Dann fing im Gesicht die Rötung an, sowie kleine Pusteln die anfingen zu jucken. Lt. Meinem Arzt:" das wäre die Winterhaut" was aber dem aber nicht so ist, da ich nämlich meine Dosis mit Metformin verdoppeln musste, da mein Werte nicht weiter gesunken sind wie zu Anfang, wurde meine Haut noch schlimmer! Ohne Make Up geht gar nichts mehr! Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Alternative!

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als ich Metformin verschrieben bekam, waren Übelkeit, Durchfall die erstes Reaktionen, die aber nach 4 Wochen wieder weg waren, allerdings nur wenn ich sie direkt nach dem Essen einnehme ! Dann fing im Gesicht die Rötung an, sowie kleine Pusteln die anfingen zu jucken. Lt. Meinem Arzt:" das wäre die Winterhaut" was aber dem aber nicht so ist, da ich nämlich meine Dosis mit Metformin verdoppeln musste, da mein Werte nicht weiter gesunken sind wie zu Anfang, wurde meine Haut noch schlimmer! Ohne Make Up geht gar nichts mehr! Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Alternative!

Eingetragen am  als Datensatz 71533
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Kinderwunsch-Behandlung, Insulinresistenz mit Übelkeit, Schwindel

Einschleichende Einnahme: 1. + 2. Woche= 1x 500mg, 3. Woche= 2x 500mg, 4. Woche= 3x 500mg. Nebenwirkung sehr oft Übelkeit und manchmal Schwindel. Nach 4-wöchiger Einnahme nur noch gelegentlich. Seitdem 2 kg abgenommen aber ich bin nicht sicher ob es nun mit dem Metformin zusammenhängt oder Zufall ist. Ernähere mich weiterhin ganz normal treibe Sport. Kann leider noch nach 4-wöchiger Einnahme noch nichts über Zyklusveränderungen sagen.

Metformin bei Kinderwunsch-Behandlung, Insulinresistenz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminKinderwunsch-Behandlung, Insulinresistenz4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einschleichende Einnahme: 1. + 2. Woche= 1x 500mg, 3. Woche= 2x 500mg, 4. Woche= 3x 500mg.
Nebenwirkung sehr oft Übelkeit und manchmal Schwindel. Nach 4-wöchiger Einnahme nur noch gelegentlich.
Seitdem 2 kg abgenommen aber ich bin nicht sicher ob es nun mit dem Metformin zusammenhängt oder Zufall ist. Ernähere mich weiterhin ganz normal treibe Sport. Kann leider noch nach 4-wöchiger Einnahme noch nichts über Zyklusveränderungen sagen.

Eingetragen am  als Datensatz 33880
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II, Bluthochdruck mit Schwindel, Erschöpfung, Übelkeit, Müdigkeit

Schwindel, Erschöpfung, Müdigkeit, Übelkeit

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II; Lisinopril bei Bluthochdruck; Xelevia bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II9 Monate
LisinoprilBluthochdruck6 Monate
XeleviaDiabetes mellitus Typ II3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel, Erschöpfung, Müdigkeit, Übelkeit

Eingetragen am  als Datensatz 31000
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lisinopril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Xelevia
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Lisinopril, Hydrochlorothiazid, Sitagliptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit

Anfänglich Übelkeit,nach längerer Einnahme beschwerdefrei

Metformin 850mg bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metformin 850mgDiabetes mellitus Typ II5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfänglich Übelkeit,nach längerer Einnahme beschwerdefrei

Eingetragen am  als Datensatz 10193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin 850mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Luftnot, Appetitlosigkeit, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Geschmacksverlust

Lieber erhöhte Blutzuckerwerte als die gravierenden Nebenwirkungen von Metformin !!! Übelkeit, Erbrechen und anfallartige, kaum zu kontrollierende Durchfälle setzen die Lebenqualität derart herab, dass ein soziales Leben (z.B. Theaterbesuche, Treffen mit Freunden, längere Spaziergänge, usw.) nicht mehr möglich ist. Appetitlosigkeit, Verlust des Geschmackempfindens, Luftnot kommen hinzu.

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lieber erhöhte Blutzuckerwerte als die gravierenden Nebenwirkungen von Metformin !!! Übelkeit, Erbrechen und anfallartige, kaum zu kontrollierende Durchfälle setzen die Lebenqualität derart herab, dass ein soziales Leben (z.B. Theaterbesuche, Treffen mit Freunden, längere Spaziergänge, usw.) nicht mehr möglich ist. Appetitlosigkeit, Verlust des Geschmackempfindens, Luftnot kommen hinzu.

Eingetragen am  als Datensatz 64182
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Hyperinsulinismus mit Übelkeit, Blähbauch, Verstopfung, Abgeschlagenheit, Müdigkeit

Seit ich Metformin nehme, ist mir oft übel bis hin zum Brechreiz. Mein Bauch ist aufgebläht und hart. Bei mir tritt kein Durchfall auf, sondern eher Verstopfung. Wenn ich esse, tritt in der Regel kein wohliges Sättigungsgefühl auf. Ich habe immer ein latentes Hungergefühl, aber gleichzeitig keinen Appetit. Bin ständig schlapp und müde. Ich suche nach einer Alternative.

Metformin bei Hyperinsulinismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminHyperinsulinismus40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ich Metformin nehme, ist mir oft übel bis hin zum Brechreiz.
Mein Bauch ist aufgebläht und hart. Bei mir tritt kein Durchfall auf, sondern eher Verstopfung. Wenn ich esse, tritt in der Regel kein wohliges Sättigungsgefühl auf. Ich habe immer ein latentes Hungergefühl, aber gleichzeitig keinen Appetit. Bin ständig schlapp und müde.

Ich suche nach einer Alternative.

Eingetragen am  als Datensatz 47965
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit

Metformin nehme ich ja schonb etwas länger, da ich auc immer druaf geachtet habe dass ich nicht mehr als 10 BEs am Tag esse, und ich auch 3x die Woche Sport mache, war ich einfach ratlos, warum ich nciht abenehme. Hatte bis dahin einen HBA1c von 6,3. Vor einem halben Jahr haben meine Diabetologin und ich dann beschlossen dass wir es mit Bydureon probieren wollen. Die erste woche war sehr heftig mit den Nebenwirkungen, aber dann hab ich mich doch recht schnell dran gewöhnt. Der erste HBA1c seit injektion nach 2 Monaten lag bei 5,8. Dann passierte etwas merkwürdiges, Ich hatte ends die Heißhungerattacken, und hatte auch wirklich Angst vor der nächsten Kontrolle. Fakt ist, meine Diabetologin hat mich beglückwünscht, dass ich meinen Diabetes in den Urlaub geschickt habe, mit einem HBa1c von 5,2. Wenn ich jetzt ab und und zu Sticks bekomme, und messe, ist der BZ nüchtern bei ca 70 mg/dl und nach dem Essen meist bei 120. Mein Kohlenhydratbedarf ist zwar gestiegen, trotzdem nehme ich ab, zwar immer noch sehr langsam, aber endlich geht was voran. Ich möchte das Bydureon nicht mehr missen,...

Bydureon bei Diabetes mellitus Typ II; Metformin 1000 bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BydureonDiabetes mellitus Typ II6 Monate
Metformin 1000Diabetes mellitus Typ II1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metformin nehme ich ja schonb etwas länger, da ich auc immer druaf geachtet habe dass ich nicht mehr als 10 BEs am Tag esse, und ich auch 3x die Woche Sport mache, war ich einfach ratlos, warum ich nciht abenehme. Hatte bis dahin einen HBA1c von 6,3. Vor einem halben Jahr haben meine Diabetologin und ich dann beschlossen dass wir es mit Bydureon probieren wollen. Die erste woche war sehr heftig mit den Nebenwirkungen, aber dann hab ich mich doch recht schnell dran gewöhnt. Der erste HBA1c seit injektion nach 2 Monaten lag bei 5,8. Dann passierte etwas merkwürdiges, Ich hatte ends die Heißhungerattacken, und hatte auch wirklich Angst vor der nächsten Kontrolle. Fakt ist, meine Diabetologin hat mich beglückwünscht, dass ich meinen Diabetes in den Urlaub geschickt habe, mit einem HBa1c von 5,2. Wenn ich jetzt ab und und zu Sticks bekomme, und messe, ist der BZ nüchtern bei ca 70 mg/dl und nach dem Essen meist bei 120. Mein Kohlenhydratbedarf ist zwar gestiegen, trotzdem nehme ich ab, zwar immer noch sehr langsam, aber endlich geht was voran. Ich möchte das Bydureon nicht mehr missen, da es meine Lebensqualität um einiges verbessert hat.

Eingetragen am  als Datensatz 47923
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bydureon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Metformin 1000
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Exenatid, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):107
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Depressive Verstimmungen, Magenschmerzen, Übelkeit

Metformin vertrage ich überhaupt nicht. War nur müde, schlapp, deppresiv, abgeschlagen. Schleppte mich so durch den Tag. Hatte ständig Magenschmerzen, Darmschmerzen, Übelkeit. Werde niiiiiiiiie mehr Metformin nehmen.

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metformin vertrage ich überhaupt nicht. War nur müde, schlapp, deppresiv, abgeschlagen. Schleppte mich so durch den Tag. Hatte ständig Magenschmerzen, Darmschmerzen, Übelkeit.
Werde niiiiiiiiie mehr Metformin nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 38589
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):152 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metformin für Diabetes mellitus Typ II mit Übelkeit, Blähungen

Ich habe vor Jahren schon einmal Metformin genommen, damals war mir auch so speiübel. Nun hat es mir der Doc ein Diabetologe wieder verschrieben das gleiche Spiel beginnt von vorne, nehme jetzt dazu eine Omeprazol. Da ich erst seit 3 Monaten (?) in Behandlung eines Facharztes bin und diesen erst in 4 wochen wieder sehe. Kann ich hier kein endgültiges urteil abgeben. Nur soviel mir wird von Metformin immer speiübel und Blähungen. Melde mich wieder. Kann Met nicht empfehlen

Metformin bei Diabetes mellitus Typ II; Januvia bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetforminDiabetes mellitus Typ II3 Monate
JanuviaDiabetes mellitus Typ II3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor Jahren schon einmal Metformin genommen, damals war mir auch so speiübel. Nun hat es mir der Doc ein Diabetologe wieder verschrieben das gleiche Spiel beginnt von vorne, nehme jetzt dazu eine Omeprazol. Da ich erst seit 3 Monaten (?) in Behandlung eines Facharztes bin und diesen erst in 4 wochen wieder sehe. Kann ich hier kein endgültiges urteil abgeben. Nur soviel mir wird von Metformin immer speiübel und Blähungen. Melde mich wieder. Kann Met nicht empfehlen

Eingetragen am  als Datensatz 37316
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Januvia
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metformin, Sitagliptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):152 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Übelkeit bei Metformin

[]