Elontril für Antriebsstörungen

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 353 Einträge zu Antriebsstörungen. Bei 17% wurde Elontril eingesetzt.

Wir haben 61 Patienten Berichte zu Antriebsstörungen in Verbindung mit Elontril.

Prozentualer Anteil 52%48%
Durchschnittliche Größe in cm165181
Durchschnittliches Gewicht in kg7187
Durchschnittliches Alter in Jahren4241
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,1526,51

Wo kann man Elontril kaufen?

Elontril ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Elontril für Antriebsstörungen auftraten:

keine Nebenwirkungen (10/61)
16%
Übelkeit (7/61)
11%
Kopfschmerzen (6/61)
10%
Unruhe (6/61)
10%
Mundtrockenheit (5/61)
8%
Schwindel (5/61)
8%
Tinnitus (5/61)
8%
Müdigkeit (4/61)
7%
Schlaflosigkeit (4/61)
7%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Elontril für Antriebsstörungen liegen vor:

 

Elontril für Antriebsstörungen mit Schwindel, Antriebslosigkeit, Ängste, Schmerzen im ganzen Körper

Hallo vlt hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen. Ich nehme seit 7 Jahren Venlafaxin wegen Angststörung und somatischer Störung und diese immer Mal wieder diversen mg nach Absprache weil es Mal Unruhe oder magst oder sonst was kommt. Derzeit bei 112,75. Nun hat mir mein Psychiater noch elontril 150mg dazu gegeben damit mein antriebs steigt. Leider habe ich nur Nebenwirkungen ich glaube so ziemlich alles was das elontril hergibt :-( und teilweise hatte ich die schon beim venla. Hat jemand Erfahrung mit der Kombination der Medikamente? Bisher lese ich überall nur entweder oder . Nun bin ich etwas verunsichert. Soll ich noch durchhalten oder erhöhen oder venla weglassen. Keine Ahnung. Lieben Tag für Tips sanny

Elontril bei Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilAntriebsstörungen8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo vlt hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen. Ich nehme seit 7 Jahren Venlafaxin wegen Angststörung und somatischer Störung und diese immer Mal wieder diversen mg nach Absprache weil es Mal Unruhe oder magst oder sonst was kommt. Derzeit bei 112,75. Nun hat mir mein Psychiater noch elontril 150mg dazu gegeben damit mein antriebs steigt. Leider habe ich nur Nebenwirkungen ich glaube so ziemlich alles was das elontril hergibt :-( und teilweise hatte ich die schon beim venla. Hat jemand Erfahrung mit der Kombination der Medikamente? Bisher lese ich überall nur entweder oder . Nun bin ich etwas verunsichert. Soll ich noch durchhalten oder erhöhen oder venla weglassen. Keine Ahnung. Lieben Tag für Tips sanny

Eingetragen am 13.08.2021 als Datensatz 106169
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Antriebsstörungen

Nehme seit einem Monat Elontril 150mg. Für mich die perfekte Lösung. Meine Hauptprobleme waren: Antriebslosigkeit, Weinerlichkeit, Interessensverlust, soziale Isolation, verminderte Libido. Für mich stimmt alles. Man nimmt es morgens. Ich hatte keine Schlafstörungen. Den ganzen Tag hindurch deutlich mehr Energie und Motivation. Keine emotionalen Zusammenbrüche mehr, sehr deutliche Stimmungsverbesserung. Ich habe ein wenig abgenommen, da man weniger Hunger hat und am Anfang habe ich Koffein nicht so gut vertragen. Also würde zu Beginn Kaffee weglassen, da es bei mir zu fest gewirkt hat. Ich denke in Kombination mit Therapie ein sehr guter Therapieansatz, vor allem für Menschen, welche nicht unbedingt SSRI od. SNRI nehmen wollen, da Einfluss auf die Libido sehr häufig sind. Bei mir war das Gegenteil der Fall, meine Lust ist wieder mehr gekommen, da der Libidoverlust wahrscheinlich ein Symptom der Depression war. WICHTIG: Nicht geeignet für Leute mit Angststörungen/Hang zu Ängstlichkeit, da es diese sehr verstärkt. Auch muss man wissen, dass es basically ein Upper...

Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebsstörungen30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit einem Monat Elontril 150mg. Für mich die perfekte Lösung.
Meine Hauptprobleme waren: Antriebslosigkeit, Weinerlichkeit, Interessensverlust, soziale Isolation, verminderte Libido.
Für mich stimmt alles. Man nimmt es morgens. Ich hatte keine Schlafstörungen. Den ganzen Tag hindurch deutlich mehr Energie und Motivation. Keine emotionalen Zusammenbrüche mehr, sehr deutliche Stimmungsverbesserung.
Ich habe ein wenig abgenommen, da man weniger Hunger hat und am Anfang habe ich Koffein nicht so gut vertragen. Also würde zu Beginn Kaffee weglassen, da es bei mir zu fest gewirkt hat.
Ich denke in Kombination mit Therapie ein sehr guter Therapieansatz, vor allem für Menschen, welche nicht unbedingt SSRI od. SNRI nehmen wollen, da Einfluss auf die Libido sehr häufig sind. Bei mir war das Gegenteil der Fall, meine Lust ist wieder mehr gekommen, da der Libidoverlust wahrscheinlich ein Symptom der Depression war.

WICHTIG: Nicht geeignet für Leute mit Angststörungen/Hang zu Ängstlichkeit, da es diese sehr verstärkt.

Auch muss man wissen, dass es basically ein Upper ist. Natürlich niedrig dosiert und in retardierender Form, aber eventuell mit in die Entscheindung nehmen, wenn man Herzprobleme hat.

Eingetragen am 16.03.2021 als Datensatz 103108
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Antriebslosigkeit, Erschöpfungsdepression, Burn-out, CFS

Seit 10 Jahren schleichender Burn-Out, psychische und physische Erschöpfung. Bereits vor ca. 7-8 Jahren wurde von einem Sportmediziner eine Untersuchung in Richtung Neurotransmittern gemacht. Im chronbischen Stress seien die Werte hoch, wenn man die Klippe herunterfällt dann allerdings so niedrig, dass man kaum mehr etwas machen kann. Ich denke, dass ich neben eigener Firma, Leitung eines Vereines, kranken Verwandten, Leistungssport wirklich viel bewältigt habe, immer mehr und mehr auf die Schultern. Damals schon versuchte ich durch Tryptophan hoch zu kommen, was eine lange Zeit half. Privater Emotionsstress hat seit 2 Jahren nun den Rest gegeben, es ging nichts mehr, kaum aufstehen, Herzrythmusstörung. Anfänglich dachte ich nur Depression und habe erst Johanniskraut, dann Citalopram genommen, ging gar nicht, Nebenwirkung nicht erträglich. Johanniskraut extreme Hautempfindungen, Citaopram ging direkt gegen die Libido. Direkt heißt bei mir nach 1 Tag. Ich habe dann selber recherchiert, und die Serotonin Wiederaufnahmehemmer sind es wohl nicht für mich. Durch Zufall fand ich...

Elontril bei Depression, Antriebslosigkeit, Erschöpfungsdepression, Burn-out, CFS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebslosigkeit, Erschöpfungsdepression, Burn-out, CFS30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 10 Jahren schleichender Burn-Out, psychische und physische Erschöpfung. Bereits vor ca. 7-8 Jahren wurde von einem Sportmediziner eine Untersuchung in Richtung Neurotransmittern gemacht. Im chronbischen Stress seien die Werte hoch, wenn man die Klippe herunterfällt dann allerdings so niedrig, dass man kaum mehr etwas machen kann. Ich denke, dass ich neben eigener Firma, Leitung eines Vereines, kranken Verwandten, Leistungssport wirklich viel bewältigt habe, immer mehr und mehr auf die Schultern. Damals schon versuchte ich durch Tryptophan hoch zu kommen, was eine lange Zeit half. Privater Emotionsstress hat seit 2 Jahren nun den Rest gegeben, es ging nichts mehr, kaum aufstehen, Herzrythmusstörung. Anfänglich dachte ich nur Depression und habe erst Johanniskraut, dann Citalopram genommen, ging gar nicht, Nebenwirkung nicht erträglich. Johanniskraut extreme Hautempfindungen, Citaopram ging direkt gegen die Libido. Direkt heißt bei mir nach 1 Tag. Ich habe dann selber recherchiert, und die Serotonin Wiederaufnahmehemmer sind es wohl nicht für mich. Durch Zufall fand ich Elontril, da in einer Rezession auf die chronische Erschöpfung hingewiesen wurde, nicht das Serotonin sondern das Dopamin und Noadrenalin wird angesprochen, und das war ja auch das, was vor Jahren schon angesprochen wurde. Ich möchte hier schreiben, weil ich mein Leben zum Teil zurück habe. Schon nach 3 Tagen 150 ging es mir besser. Meine Augen wacher, ich sehe besser, ich stehe auf, es ist alles fröhlicher. Am Anfang tatsächlich nächtliche Unruhe und Wachheit, aber nach 1 Woche verschwunden. Nach 2,5 Wochen erhöht auf 300. Da kam nichts hinzu, etwas Gewicht zugenommen, eher Verstopfung als zuvor als ob Wasser gebunden wird. Ich habe noch nie zugenommen, daher Neuland. Alles akzeptabel, da ich wirklich wieder da bin, die Dinge schaffe. Dennoch bin ich vorsichtig und mache langsamer und gehe die Ursachen an, ich denke das ist Voraussetzung. Ich bin total glücklich dass es Elontril gibt!

Eingetragen am 14.09.2020 als Datensatz 99472
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Angststörungen, Antriebslosigkeit mit Brustschmerzen, Zittern, Übelkeit, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Schwitzen, Albträume, Aggressives Verhalten, Schlafschwierigkeiten

Ich nehme Elontril seit 35 Tagen, mein Psychiater hat mir nach meiner Neuroleptikum Einnahme Elontril empfohlen. Ich bin dies nur eingegangen weil er auch meinte das man von dem Medikament nicht sooo zunimmt wie bei den üblichen Tabletten. Die ersten Tage hatte ich ein Gefühl das ich mich positiver fühle, war motivierter und hatte gute Gefühle konnte aber nicht schlafen. Ich konnte auch nicht soviel rauchen wie üblich da ich nach jeder Zigarette nasse Hände oder Herzklopfen bekommen habe. (In den ersten 2 Wochen 150mg.) Die ersten Tage der Einnahme hatte ich auch kaum bis kein Appetit ( war nicht grade schlecht für mich ). Doch nach einer Woche ist die Wirkung verschwunden. Ich habe wieder schlechte Gefühle gehabt und alles was ich beim Tag der Einnahme gespürt habe war weg. Dann haben wir nach 2 Wochen auf 300 mg erhöht. Ich hatte trotzdem kein Gefühl das es wirkt. Es haben die Nebenwirkungen begonnen : schlechter Schlaf, Kopfschmerzen, Übelkeit nachdem Essen, Zittern, manchmal zuckt mein Körper, leichter Tinnitus konnte ich gestern beobachten, ich bin deutlich gereizter,...

Elontril bei Depression, Angststörungen, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Angststörungen, Antriebslosigkeit35 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril seit 35 Tagen, mein Psychiater hat mir nach meiner Neuroleptikum Einnahme Elontril empfohlen. Ich bin dies nur eingegangen weil er auch meinte das man von dem Medikament nicht sooo zunimmt wie bei den üblichen Tabletten. Die ersten Tage hatte ich ein Gefühl das ich mich positiver fühle, war motivierter und hatte gute Gefühle konnte aber nicht schlafen. Ich konnte auch nicht soviel rauchen wie üblich da ich nach jeder Zigarette nasse Hände oder Herzklopfen bekommen habe. (In den ersten 2 Wochen 150mg.)
Die ersten Tage der Einnahme hatte ich auch kaum bis kein Appetit ( war nicht grade schlecht für mich ). Doch nach einer Woche ist die Wirkung verschwunden. Ich habe wieder schlechte Gefühle gehabt und alles was ich beim Tag der Einnahme gespürt habe war weg.
Dann haben wir nach 2 Wochen auf 300 mg erhöht. Ich hatte trotzdem kein Gefühl das es wirkt.

Es haben die Nebenwirkungen begonnen : schlechter Schlaf, Kopfschmerzen, Übelkeit nachdem Essen, Zittern, manchmal zuckt mein Körper, leichter Tinnitus konnte ich gestern beobachten, ich bin deutlich gereizter, Brustschmerzen, Herzklopfen , schwitzen, Mundtrockenheit ,Albträume Tage lang, die üblichen Nebenwirkungen. EINIGE SIND ABGEKLUNGEN.

Alkohol kann man trinken ja, wenn man es allerdings übertreibt haut es einen schneller um, ich werde deutlich schneller betrunken und der Kater am nächsten Tag ist sehr stark... lieber nicht durcheinander und vor allem langsam trinken.

FAZIT:
Jetzt nach 30 Tagen muss ich sagen das ich die Wirkung spüre, ich bin deutlich positiver drauf habe kaum negative Gedanken und wenn ich negativ denke , verspüre ich es als nicht so tragisch. Das ist das Medikament. Ich bekomme auch von meiner Familie gesagt das ich deutlich positiver Wirke und Aussehe.Meine guten glücklichen Zeiten halten deutlich länger an. Ich habe nicht mehr diese auf und abs.

Mit der Gewichtszunahme ist es schwierig, es gibt Tage wo ich mehr esse und Tage wo es wieder wenig ist, ich hoffe das ich dadurch nicht noch mehr an Gewicht zunehme...

Eingetragen am 03.12.2021 als Datensatz 108193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Antriebsstörungen, Binge Eating Disorder

Hallo zusammen, mir wurde erst fluoxetin wegen meiner sozialen Phobie und meiner binge eating Störung verschreiben, welches auch gut gegen meine Ängste half, jedoch nicht gegen die Essanfälle. Da ich auch unter Antriebsschwäche leide ließ ich mir Elontril verschreiben. Ich nehme Elontril nun seit 30 Tagen und verspüre weder Nebenwirkungen noch trat ein Wirkung ein. Einige schreiben dass sie durch Elontril weniger Hunger haben bei mir jedoch nicht.

Elontril bei Depression, Antriebsstörungen, Binge Eating Disorder

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebsstörungen, Binge Eating Disorder30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
mir wurde erst fluoxetin wegen meiner sozialen Phobie und meiner binge eating Störung verschreiben, welches auch gut gegen meine Ängste half, jedoch nicht gegen die Essanfälle. Da ich auch unter Antriebsschwäche leide ließ ich mir Elontril verschreiben. Ich nehme Elontril nun seit 30 Tagen und verspüre weder Nebenwirkungen noch trat ein Wirkung ein. Einige schreiben dass sie durch Elontril weniger Hunger haben bei mir jedoch nicht.

Eingetragen am 06.03.2021 als Datensatz 102858
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Antriebsstörungen

über Elontril (150mg) 1x pro Tag und kann nur positives berichten. - keinerlei Nebenwirkungen - nach dem zweiten Tag schon sehr viel Energie und Wachsamkeit - Müdigkeit wie weggeblasen, obwohl eine schwere Schlafapnoe vorliegt - zuvor Mirtazapin (2x30mg) genommen (Gewichtszunahme, Wasser in den Beinen) - Duloxetin (Kloß im Hals, Übelkeit, Schwindelig, völlig erschöpft) ich weiß das das erst der Anfang der Therapie ist, deswegen halte ich Euch weiter auf dem laufenden...

Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebsstörungen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

über Elontril (150mg) 1x pro Tag und kann nur positives berichten.
- keinerlei Nebenwirkungen
- nach dem zweiten Tag schon sehr viel Energie und Wachsamkeit
- Müdigkeit wie weggeblasen, obwohl eine schwere Schlafapnoe vorliegt
- zuvor Mirtazapin (2x30mg) genommen (Gewichtszunahme, Wasser in den Beinen)
- Duloxetin (Kloß im Hals, Übelkeit, Schwindelig, völlig erschöpft)
ich weiß das das erst der Anfang der Therapie ist, deswegen halte ich Euch weiter auf dem laufenden...

Eingetragen am 27.07.2020 als Datensatz 98634
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Antriebsstörungen mit Kreislaufbeschwerden

ADS-Symptomatik wird verstärkt. Ich empfehle es nicht für Menschen mit Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Aufmerksamkeitsstörungen, Desorganisation, Neigung zur Unordnung (ADS, etc.) Morgendliche Einnahme. Wirkt sehr schnell nach Einnahme. Macht wach, wachsam, evtl. übermäßig wachsam. (Ängstlich würde ich es noch nicht nennen. Es ist ein erhöhter Wachsamkeits- und Kontrollzustand. Erhöhtes Kontrollieren ist belastend. Dieses Symptom ist vermutlich aber auch nur wegen ADS-Vorgeschichte vorhanden.) Einnahme Abends ist morgens mit Nebenwirkungen verbunden. Hier kann ich jedoch nicht deutlich werden. Zwei Tabletten über den Tag verteilt kann nicht empfohlen werden. 2x150 mg machen Kreislaufprobleme. Erhöhter Blutdruck. Ich kontrolliere Dinge mehrfach. Vielleicht aber auch nur weil ADS-Vorgeschichte besteht. Evtl. Wutsteigerung. Eine Interessen-Antriebssteigerung ist nicht bis kaum, und vielleicht sogar gegenteilige Wirkung zu verzeichnen. Evtl. mehr Antrieb Dinge anzugehen.

Elontril bei Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilAntriebsstörungen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ADS-Symptomatik wird verstärkt. Ich empfehle es nicht für Menschen mit Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Aufmerksamkeitsstörungen, Desorganisation, Neigung zur Unordnung (ADS, etc.)

Morgendliche Einnahme. Wirkt sehr schnell nach Einnahme. Macht wach, wachsam, evtl. übermäßig wachsam. (Ängstlich würde ich es noch nicht nennen. Es ist ein erhöhter Wachsamkeits- und Kontrollzustand. Erhöhtes Kontrollieren ist belastend. Dieses Symptom ist vermutlich aber auch nur wegen ADS-Vorgeschichte vorhanden.)

Einnahme Abends ist morgens mit Nebenwirkungen verbunden. Hier kann ich jedoch nicht deutlich werden.

Zwei Tabletten über den Tag verteilt kann nicht empfohlen werden.

2x150 mg machen Kreislaufprobleme. Erhöhter Blutdruck.

Ich kontrolliere Dinge mehrfach. Vielleicht aber auch nur weil ADS-Vorgeschichte besteht.

Evtl. Wutsteigerung.

Eine Interessen-Antriebssteigerung ist nicht bis kaum, und vielleicht sogar gegenteilige Wirkung zu verzeichnen.

Evtl. mehr Antrieb Dinge anzugehen.

Eingetragen am 18.05.2017 als Datensatz 77473
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):135
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Antriebsstörungen mit Schlafprobleme, Albträume, Aggressivität, Angstzustände, Unruhe, Übelkeit, Schwindel

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung. nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf Eigeninitiative und ohne wissen meiner Klinikärztin durch Elontril 150mg (Hausarzt) ersetzt. Positiv: Verdauungsbeschwerden (Durchfall) weg. Mehr Antrieb. Klarer im Kopf. Negativ: Schlechter Schlaf, Albträume, Aggressivität, zeitweise Angstzustände, Unruhe. Am Anfang Übelkeit (jetzt weg) leichter Schwindel. (Kann durch abruptes absetzen von Cipralex herrühren) Mein Fazit: Psychopharmaka sind KEINE Wundermittel. Es wird viel Geld mit ihnen verdient. Ärzte experimentieren gerne. Man ist Versuchskaninchen. KEINE Wirkung ohne Nebenwirkung. Nach jahrelangem Konsum des gleichen Präparates sollte man auf jeden Fall wechseln. ELONTRIL hat was. Es wirkt Antidepressiv. Es wirkt antriebssteigernd. Mit so manchem anderen Medi ging es mir nach einer Umstellung deutlich schlechter. (Nebenwirkungen) Ich...

Elontril bei Depressionen, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Antriebsstörungen22 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung.

nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf Eigeninitiative und ohne wissen meiner Klinikärztin durch Elontril 150mg (Hausarzt) ersetzt.
Positiv: Verdauungsbeschwerden (Durchfall) weg. Mehr Antrieb. Klarer im Kopf.
Negativ: Schlechter Schlaf, Albträume, Aggressivität, zeitweise Angstzustände, Unruhe. Am Anfang Übelkeit (jetzt weg) leichter Schwindel. (Kann durch abruptes absetzen von Cipralex herrühren)
Mein Fazit: Psychopharmaka sind KEINE Wundermittel. Es wird viel Geld mit ihnen verdient. Ärzte experimentieren gerne. Man ist Versuchskaninchen. KEINE Wirkung ohne Nebenwirkung. Nach jahrelangem Konsum des gleichen Präparates sollte man auf jeden Fall wechseln.

ELONTRIL hat was. Es wirkt Antidepressiv. Es wirkt antriebssteigernd. Mit so manchem anderen Medi ging es mir nach einer Umstellung deutlich schlechter. (Nebenwirkungen)

Ich denke, ich werde damit weitermachen, die Wirkung ist da, die Nebenwirkung wird weniger. Ggf. abends zum schlafen Trimipramin in geringer Dosis.

Wünsch euch was !

Eingetragen am 30.04.2014 als Datensatz 61108
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Antriebsstörungen mit keine Nebenwirkungen

Hallo, ich hatte sehr starke Antriebsstörungen und war nur noch müde. Der Alltag war für mich fast unerträglich. Wenn ich morgens wach wurde, so habe ich mich auf den Abend gefreut, um endlich wieder schlafen zu können. Ich habe dann verschiedene Medikamente bekommen, die aber leider nicht die gewünschte Wirkung erbrachten. Bis ich Elontril bekam. Ich hatte die ersten Tage nach der Einnahme mit Nebenwirkungen gerechnet, aber wirklich nichts davon gemerkt. Bin dann sehr rasch auf die Dosis von 300mg pro Tag gegangen. Ich kanne echt sagen, Elontril hat mich zurück ins Leben geholt. Für mich ein Medikament der Spitzenklasse!!!

Elontril bei Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilAntriebsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich hatte sehr starke Antriebsstörungen und war nur noch müde. Der Alltag war für mich fast unerträglich. Wenn ich morgens wach wurde, so habe ich mich auf den Abend gefreut, um endlich wieder schlafen zu können. Ich habe dann verschiedene Medikamente bekommen, die aber leider nicht die gewünschte Wirkung erbrachten. Bis ich Elontril bekam. Ich hatte die ersten Tage nach der Einnahme mit Nebenwirkungen gerechnet, aber wirklich nichts davon gemerkt. Bin dann sehr rasch auf die Dosis von 300mg pro Tag gegangen. Ich kanne echt sagen, Elontril hat mich zurück ins Leben geholt. Für mich ein Medikament der Spitzenklasse!!!

Eingetragen am 22.08.2009 als Datensatz 17794
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril 300 für Depressionen, Antriebslosigkeit mit Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Gewichtsabnahme, Unruhe

Die ersten drei Wochen bekam ich 150 mg Elontril. Da hatte ich noch keine Nebenwirkungen. Danach wurde auf 300 mg hoch dosiert und damit fingen die Nebenwirkungen an. Jede Nacht bin ich mehrmals aufgewacht und war schweissgebadet. Ich konnte meinen Kiefer nicht mehr ruhig halten und hatte das Gefühl das mein Gehirn ständig arbeitet. Anfangs zählte ich permanent von 1 - 100, danach fing ich an irgendwelche Melodien im Kopf abzuspielen. Zum Schluss war es mir kaum noch möglich zu schlafen weil mein Gehirn immer mit irgend etwas beschäftigt war und ich es nicht mehr abschalten konnte. Auch war ich sehr hibbelig und hab innerhalb vier Wochen 5 kg abgenommen. Ich würde Elontril nicht mehr nehmen wollen

Elontril 300 bei Depressionen, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Elontril 300Depressionen, Antriebslosigkeit60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten drei Wochen bekam ich 150 mg Elontril. Da hatte ich noch keine Nebenwirkungen. Danach wurde auf 300 mg hoch dosiert und damit fingen die Nebenwirkungen an. Jede Nacht bin ich mehrmals aufgewacht und war schweissgebadet. Ich konnte meinen Kiefer nicht mehr ruhig halten und hatte das Gefühl das mein Gehirn ständig arbeitet. Anfangs zählte ich permanent von 1 - 100, danach fing ich an irgendwelche Melodien im Kopf abzuspielen. Zum Schluss war es mir kaum noch möglich zu schlafen weil mein Gehirn immer mit irgend etwas beschäftigt war und ich es nicht mehr abschalten konnte. Auch war ich sehr hibbelig und hab innerhalb vier Wochen 5 kg abgenommen. Ich würde Elontril nicht mehr nehmen wollen

Eingetragen am 18.09.2013 als Datensatz 56371
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril 300
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Antriebsstörung mit Schlaflosigkeit, Schwitzen, Mundtrockenheit, Ohrensausen, Unruhe, Nervosität

Sehr gut wirksam, allerdings mit zahlreichen Nebenwirkungen; ich bin mir nicht sicher, ob ich es weiter-nehmen soll.Die Nebenwirkungen werden eher stärker als schwächer. Zu anfangs hatte ich nur Schlaflosigkeit, vermehrtes Schwitzen und Mundtrockenheit. Inzwischen kam starkes Ohrensausen, innere Unruhe, Überdreht- Sein , Nervosität , ein Gefühl des Schnell-Überfordert-Seins hinzu. Leider habe ich keine wirkliche Alternative. Entweder ist das Medikament wirksam ( Z.B. Venlafaxin, Citalopram oder jetzt Elontril ) hat aber superstarke Nebenwirkungen oder es ist gutverträglich Z.B. Paroxetin, dann hilft es nicht . Was also weiterhin tun ?

Elontril bei Antriebsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilAntriebsstörung5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr gut wirksam, allerdings mit zahlreichen Nebenwirkungen; ich bin mir nicht sicher, ob ich es weiter-nehmen soll.Die Nebenwirkungen werden eher stärker als schwächer. Zu anfangs hatte ich nur Schlaflosigkeit, vermehrtes Schwitzen und Mundtrockenheit. Inzwischen kam starkes Ohrensausen, innere Unruhe, Überdreht- Sein , Nervosität , ein Gefühl des Schnell-Überfordert-Seins hinzu. Leider habe ich keine wirkliche Alternative. Entweder ist das Medikament wirksam ( Z.B. Venlafaxin, Citalopram oder jetzt Elontril ) hat aber superstarke Nebenwirkungen oder es ist gutverträglich Z.B. Paroxetin, dann hilft es nicht . Was also weiterhin tun ?

Eingetragen am 19.02.2013 als Datensatz 51530
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Antriebsstörungen mit Alkoholunverträglichkeit, Herzschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Tinnitus, Durchblutungsstörungen, erhöhter Puls, erhöhter Blutdruck, Angstgefühle

Guten Tag. Ich nehme Elontril schon seit mehreren Wochen. Zuvor wurde ich mit Trevilor behandelt. Die Umstellung auf Elontril hat mir einiges gebracht. Elontril regt zum Handeln an. Ich habe das Gefühl dass ich endlich die Chance habe meine Probleme anzugreifen und nicht nur teilnahmslos darunter zu leiden. Ich kann meine Gedanken besser lenken und falle nicht so tief in das depressive Loch. Des Weiteren hat dieses Medikament den Hang zum exzessiven Alkoholgenuss eingedämmt. Die Kehrseiten: stechende Schmerzen am Herzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Übermut (Achtung beim Autofahren), Tinitus, kalte Hände (Durchblutungsstörung?), erhöhter Puls und Blutdruck, Ängste, die durch Trevilor unterdrückt wurden sind nun vorhanden

Elontril bei Depressionen, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Antriebsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten Tag.
Ich nehme Elontril schon seit mehreren Wochen. Zuvor wurde ich mit Trevilor behandelt. Die Umstellung auf Elontril hat mir einiges gebracht. Elontril regt zum Handeln an. Ich habe das Gefühl dass ich endlich die Chance habe meine Probleme anzugreifen und nicht nur teilnahmslos darunter zu leiden. Ich kann meine Gedanken besser lenken und falle nicht so tief in das depressive Loch. Des Weiteren hat dieses Medikament den Hang zum exzessiven Alkoholgenuss eingedämmt. Die Kehrseiten: stechende Schmerzen am Herzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Übermut (Achtung beim Autofahren), Tinitus, kalte Hände (Durchblutungsstörung?), erhöhter Puls und Blutdruck, Ängste, die durch Trevilor unterdrückt wurden sind nun vorhanden

Eingetragen am 09.03.2010 als Datensatz 22943
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):30
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Angststörungen, Antriebslosigkeit mit Mundtrockenheit, Zittern, Absetzerscheinungen

Ich hab Elontril ca. 1 Jahr lang genommen (1xtgl. 150mg) und war mit der Wirkung eigentlich zufrieden.Nebenwirkungen waren eine leichte Mundtrockenheit und ein leichtes Zittern, beide Nebenwirkungen verschwanden aber nach ca. 1/2 Jahr komplett. Seit 14 Tagen versuche ich das Medikament nach Rücksprache mit meinem Arzt abzusetzen, da ich Konzentrationsstörungen bemerkt habe. Derzeit habe ich mit einer bleiernen Müdigkeit zu kämpfen, ich schlafe um die 12-14h am Tag und komm deswegen zu fast nichts mehr.Konzentration ist ganz weg da die Depression wieder da ist. Mein Arzt hat mir geraten die Tabletten wieder einzunehmen. Eigentlich wollte ich das nicht als Dauerlösung haben aber der Zustand jetzt ist unerträglich.

Elontril bei Depression, Angststörungen, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Angststörungen, Antriebslosigkeit1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab Elontril ca. 1 Jahr lang genommen (1xtgl. 150mg) und war mit der Wirkung eigentlich zufrieden.Nebenwirkungen waren eine leichte Mundtrockenheit und ein leichtes Zittern, beide Nebenwirkungen verschwanden aber nach ca. 1/2 Jahr komplett.
Seit 14 Tagen versuche ich das Medikament nach Rücksprache mit meinem Arzt abzusetzen, da ich Konzentrationsstörungen bemerkt habe.
Derzeit habe ich mit einer bleiernen Müdigkeit zu kämpfen, ich schlafe um die 12-14h am Tag und komm deswegen zu fast nichts mehr.Konzentration ist ganz weg da die Depression wieder da ist.
Mein Arzt hat mir geraten die Tabletten wieder einzunehmen. Eigentlich wollte ich das nicht als Dauerlösung haben aber der Zustand jetzt ist unerträglich.

Eingetragen am 19.03.2014 als Datensatz 60236
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Antriebsstörungen mit Kopfschmerzen, Libidoverlust, Schlafstörungen

Ich habe Elontril von meiner Psychiaterin verschrieben bekommen, nachdem ich nach Cipralex (Escitalopram) nur noch beeinträchtigende Nebenwirkungen gespürt habe. Erst nahm ich 150 mg täglich morgens ein. Ich hab erst gar keine Nebenwirkungen gespürt, ich vermute, dass dies damit zusammenhängt, dass ich davor Escitalopram bekommen habe, sicher bin ich mir allerdings nicht, ob das ausschlaggebend dafür war. Zuerst spürte ich also kaum Nebenwirkungen. Zu Anfang hatte ich noch gelegentlich Kopfschmerzen. Später jedoch kam es teilweise zu Libidoverlust, meine Schlafstörungen prägten sich sehr aus, teilweise hatte ich das Gefühl total unter Strom zu stehen. Diese Nebenwirkungen spüre ich mittlerweile eigentlich nicht mehr. Nach ca 2 Monaten jedoch musste meine Dosis auf 300 mg erhöht werden, da ich in Stresssituationen trotzdem total durchdrehte, Suizidgedanken, Panikattacken etc. alles drin. Wenn man also doch etwas labil ist, besteht glaub ich also nicht wirklich die Garantie, dass man voll "sicher" ist, diese Garantie besteht aber wohl bei keinem Medikament, es sei denn man...

Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Elontril von meiner Psychiaterin verschrieben bekommen, nachdem ich nach Cipralex (Escitalopram) nur noch beeinträchtigende Nebenwirkungen gespürt habe.

Erst nahm ich 150 mg täglich morgens ein. Ich hab erst gar keine Nebenwirkungen gespürt, ich vermute, dass dies damit zusammenhängt, dass ich davor Escitalopram bekommen habe, sicher bin ich mir allerdings nicht, ob das ausschlaggebend dafür war.
Zuerst spürte ich also kaum Nebenwirkungen. Zu Anfang hatte ich noch gelegentlich Kopfschmerzen. Später jedoch kam es teilweise zu Libidoverlust, meine Schlafstörungen prägten sich sehr aus, teilweise hatte ich das Gefühl total unter Strom zu stehen.
Diese Nebenwirkungen spüre ich mittlerweile eigentlich nicht mehr. Nach ca 2 Monaten jedoch musste meine Dosis auf 300 mg erhöht werden, da ich in Stresssituationen trotzdem total durchdrehte, Suizidgedanken, Panikattacken etc. alles drin. Wenn man also doch etwas labil ist, besteht glaub ich also nicht wirklich die Garantie, dass man voll "sicher" ist, diese Garantie besteht aber wohl bei keinem Medikament, es sei denn man pumpt sich die ganze Zeit massenweise mit Benzodiazepinen zu, wozu ich allerdings keineswegs rate...

Jetzt nehme ich das Medikament schon über mehrere Monate, bald ein Jahr. Um es zusammenzufassen, an sich bin ich ziemlich zufrieden mit Elontril, da die Nebenwirkungen nicht so gravierend oder beeinträchtigend waren, wie bei anderen Medikamenten. Es hat mich durch's Leben und durch den Alltag gebracht und ich mag mir nicht vorstellen, wie es gewesen wäre, wenn ich Elontril nicht genommen hätte. Bevor ich in Behandlung kam, war ich eigentlich schon reif für die Einweisung. Die Medikamente wirken also wie eine Art Sicherheitsnetz, welches das Schlimmste abfängt, nicht alles, aber das größte Übel.

Elontril wirkt auch nicht persönlickeitsverändernd. Aggressiv und ungeduldig war ich schon immer ein bisschen. Ich habe dieses Jahr über 8 kg abgenommen, aber ich würde es auf den allg. Stress schieben und nicht mit Elontril in Verbindung bringen.

Eingetragen am 14.09.2010 als Datensatz 27106
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Antriebsstörungen, Depression mit Schwindel, Magenschmerzen

Hey Leute. Ich bin 18. Aber find das gut, dass man so Erfahrungen austauschen kann. Mit Fluoxetin hab ich keine schlechte Erfahrung aber auch keine gute. Es hat etwas gewirkt. Hab nur so grob bessere Laune gehabt. Aber konsequent. Ich war noch minderjährig. Hab selber abgebrochen von einem auf dem anderen Tag. Mit dem Motto geht mir besser! BLOß nicht!!! Tiefes schwarzes Loch. Zum Glück ohne Suizidgedanken. Ich habs nicht mehr ausgehalten und bin wieder zum Arzt. Mit meiner endlichen Volljährigkeit. Elontril. 1 - 2 Monate 150 mg. Super hats gewirkt. Amphetamin ähnliche Substanzen sind enthalten. Hab ich etwas gemerkt (Bin speed etwas gewöhnt) Anschließend wurde die Dosis auf 300 mg erhöht. Das hat auch nochmal son Antriebskick gegeben. Mir gings auch Teilweise besser. Konnte auch wieder lachen. Manchmal. Wenn ihr kifft lasst es. Ihr verhindert/ behindert die Wirkung. Blöd wird man auch davon. Ich habe jetzt nach insg. 4 - 5 Monate unerklärliche Symtome bekommen. Schwindel. Flecken als wuerde man ins Licht geschaut haben. Bauchweh und son allgemeines beschissenes...

Fluoxetin bei Depression; Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression-
ElontrilDepression, Antriebsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hey Leute.
Ich bin 18. Aber find das gut, dass man so Erfahrungen austauschen kann.
Mit Fluoxetin hab ich keine schlechte Erfahrung aber auch keine gute. Es hat etwas gewirkt. Hab nur so grob bessere Laune gehabt. Aber konsequent. Ich war noch minderjährig.
Hab selber abgebrochen von einem auf dem anderen Tag. Mit dem Motto geht mir besser! BLOß nicht!!! Tiefes schwarzes Loch. Zum Glück ohne Suizidgedanken.

Ich habs nicht mehr ausgehalten und bin wieder zum Arzt. Mit meiner endlichen Volljährigkeit.
Elontril.
1 - 2 Monate 150 mg. Super hats gewirkt. Amphetamin ähnliche Substanzen sind enthalten. Hab ich etwas gemerkt (Bin speed etwas gewöhnt)
Anschließend wurde die Dosis auf 300 mg erhöht. Das hat auch nochmal son Antriebskick gegeben. Mir gings auch Teilweise besser. Konnte auch wieder lachen. Manchmal.
Wenn ihr kifft lasst es. Ihr verhindert/ behindert die Wirkung. Blöd wird man auch davon.

Ich habe jetzt nach insg. 4 - 5 Monate unerklärliche Symtome bekommen. Schwindel. Flecken als wuerde man ins Licht geschaut haben. Bauchweh und son allgemeines beschissenes Gefuehl, sodass mir einfach die Tränen runter laufen. Ich weiß nicht ob es von Elontril selber kommt oder andere Ursachen sind. Hab heute Cymbalta dazu bekommen und wieder auf 150 mg runter gegangen. We will see.

Ich schlaf mit Elontril wie ein Stein und bin morgen fit wie ein Turnschuh. Dauert bis ich etwas gute Laune hab aber sie kommt. Abgenommen hab ich nichts. Das Rauchen ist auch nicht weniger geworden so wie man es von Buruphonhydrochlrid "kennt".

Es ist einfach nur wichtig das man jeden morgen aufsteht und sich nicht haengen lässt. Wer nicht Kämpft hat schon verloren!! Und hey ich bin 18!!! Ich wuensch euch alles gute ...
ES ist vorallem fuer DICH ein versuch wert. Was kannst du verlieren, wenn du tägl unglücklich bist?

Eingetragen am 19.05.2012 als Datensatz 44533
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Schwere Depression, extreme Müdigkeit und Antriebslosigkeit mit keine Nebenwirkungen

Ich habe zuerst Opipramol eingenommen. Es hat leider überhaupt nicht gewirkt, ich war extrem müde und hatte viele andere Nebenwirkungen, wie z. B. Mundtrockenheit, Müdigkeit, Magenprobleme, Schwindelanfälle, Konzentrationsstörungen. Vor einem Monat erfolgte der Wechsel zu Elontril (SSRs nicht möglich, wegen Migräne)- Die ersten beiden Tage konnte ich nicht einschlafen und nachdem ich eingeschlafen bin, folgten wilde Träume. Diese Symptome klangen jedoch nach zwei Tagen ab. Bis jetzt sind überhaupt keine Nebenwirkungen mehr aufgetreten. Meine Stimmung ist deutlich besser, ich weine nicht mehr ständig und tiefe Verzweiflungs- und Trauerphasen gehören weitestgehend der Vergangenheit an. Verstimmungen treten noch auf, hauptsächlich am späten Abend. Ich gehe davon aus, dass die Wirkung des Medikaments am Ende des Tages einfach nachlässt. Einschlafstörungen habe ich keine mehr. Ich schlafe sofort ein und schlafe sehr tief und ohne aufzuwachen durch. Früher bin ich trotz extremer Müdigkeit nachts oft mehrmals aufgewacht. Möchte dieses Medikament wirklich nicht mehr missen. Die Wirkung...

Elontril bei Schwere Depression, extreme Müdigkeit und Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilSchwere Depression, extreme Müdigkeit und Antriebslosigkeit30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe zuerst Opipramol eingenommen. Es hat leider überhaupt nicht gewirkt, ich war extrem müde und hatte viele andere Nebenwirkungen, wie z. B. Mundtrockenheit, Müdigkeit, Magenprobleme, Schwindelanfälle, Konzentrationsstörungen. Vor einem Monat erfolgte der Wechsel zu Elontril (SSRs nicht möglich, wegen Migräne)- Die ersten beiden Tage konnte ich nicht einschlafen und nachdem ich eingeschlafen bin, folgten wilde Träume. Diese Symptome klangen jedoch nach zwei Tagen ab. Bis jetzt sind überhaupt keine Nebenwirkungen mehr aufgetreten. Meine Stimmung ist deutlich besser, ich weine nicht mehr ständig und tiefe Verzweiflungs- und Trauerphasen gehören weitestgehend der Vergangenheit an. Verstimmungen treten noch auf, hauptsächlich am späten Abend. Ich gehe davon aus, dass die Wirkung des Medikaments am Ende des Tages einfach nachlässt. Einschlafstörungen habe ich keine mehr. Ich schlafe sofort ein und schlafe sehr tief und ohne aufzuwachen durch. Früher bin ich trotz extremer Müdigkeit nachts oft mehrmals aufgewacht. Möchte dieses Medikament wirklich nicht mehr missen. Die Wirkung trat bei mir auch sehr schnell ein. Bereits nach der ersten Woche war eine Verbesserung zu bemerken, nach 3 Wochen ging es nochmal deutlich besser.

Eingetragen am 17.07.2010 als Datensatz 25755
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Müdigkeit, Antriebsstörungen mit Schlafstörung

Hatte erst Cipralex auf 20mg wovon ich extrem müde wurde und stark zugenommen habe. Deshalb wurde es abgesetzt und ich hin auf Elontril ausgewichen. Erst 150mg und dann 300mg. Ich habe nach kurzer Zeit eine Antriebssteigerung und einen Rückgang der Müdigkeit festgestellt. Psychisch bin ich genau so stabil wie mit Cipralex. Außerdem nehme ich seit dem Elontril auch wieder ab. Leider werden meine Schlafstörungen durch das Medikament verstärkt. Dafür gibt es aber ja Atosil oder Mirtazapin. Alles in allem vertrage ich es aber viel besser als Cipralex und bin sehr zufrieden.

Elontril bei Depressionen, Müdigkeit, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Müdigkeit, Antriebsstörungen1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte erst Cipralex auf 20mg wovon ich extrem müde wurde und stark zugenommen habe. Deshalb wurde es abgesetzt und ich hin auf Elontril ausgewichen. Erst 150mg und dann 300mg.

Ich habe nach kurzer Zeit eine Antriebssteigerung und einen Rückgang der Müdigkeit festgestellt.
Psychisch bin ich genau so stabil wie mit Cipralex.
Außerdem nehme ich seit dem Elontril auch wieder ab.

Leider werden meine Schlafstörungen durch das Medikament verstärkt. Dafür gibt es aber ja Atosil oder Mirtazapin.

Alles in allem vertrage ich es aber viel besser als Cipralex und bin sehr zufrieden.

Eingetragen am 13.11.2018 als Datensatz 86710
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionen, Borderline, Antriebslosigkeit mit Euphorie, Traumveränderungen, Taubheitsgefühle, Brustschmerzen, Herzrasen, Tinnitus, Heißhungerattacken

Zu Anfang auch starke Euphorie, ich erzählte viele Dinge und kicherte herum, was mir fast unangenehm war. Ich halte eigentlich auch gern den Mund. Meiner Mutter viel es auch auf, dass ich so gut drauf war. Ich ging regelmäßig in die schule und verschlief nicht den ganzen Tag. Träume wurden leider realer, keine luziden träume mehr. Aandere Nebenwirkungen: taubheitsgefühl in den fingern, schmerzen in den brüsten, lautes herzrasen und kribbeln in diesem Bereich, starkes überfressen, tinnitus...die Euphorie lies nach und nun bin ich ziemlich down. Ängstlich, weinerlich, psychotisch. Haabe nun300mg verschrieben bekommen .

Elontril bei Depressionen, Borderline, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Borderline, Antriebslosigkeit4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Anfang auch starke Euphorie, ich erzählte viele Dinge und kicherte herum, was mir fast unangenehm war. Ich halte eigentlich auch gern den Mund. Meiner Mutter viel es auch auf, dass ich so gut drauf war. Ich ging regelmäßig in die schule und verschlief nicht den ganzen Tag. Träume wurden leider realer, keine luziden träume mehr. Aandere Nebenwirkungen: taubheitsgefühl in den fingern, schmerzen in den brüsten, lautes herzrasen und kribbeln in diesem Bereich, starkes überfressen, tinnitus...die Euphorie lies nach und nun bin ich ziemlich down. Ängstlich, weinerlich, psychotisch. Haabe nun300mg verschrieben bekommen .

Eingetragen am 24.12.2013 als Datensatz 58354
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):117 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Antriebsstörungen mit Tinnitus, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Schwindel

Ich nehme Elontril erst seit kurzem, aber insbesondere der Tinnitus macht mich fertig. Ich habe das Gefühl, dass das immer lauter wird. Zugegeben, ich habe seit Jahren Tinnitus, aber habe es kaum mehr bemerkt, da es mit der Zeit schwächer geworden ist. Jetzt fühle ich mich wieder wie damals, als der Tinnitus anfing, ich halte es kaum aus, wenn es um mich herum still ist. Bald muss ich wohl wieder mit Hörbuch oder Musik einschlafen, weil ich die Stille nicht ertrage. Die antriebssteigernde Wirkung hat sich schon bemerkbar gemacht, aber dafür sitze ich nachts auch mal 5 Stunden wach im Bett und bin jetzt bei einer weiteren Tablette (zum Schlafen) gelandet. Ehrlich gesagt finde ich das weniger prickelnd. Andere Nebenwirkungen sind starke Kopfschmerzen, Übelkeit, leichtes Schwindelgefühl... ich weiß nicht, ob ich das noch länger aushalte. Das Ganze scheint mir mehr Probleme zu machen als dass es mir hilft, Probleme besser zu bewältigen...

Elontril bei Depression, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Antriebsstörungen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril erst seit kurzem, aber insbesondere der Tinnitus macht mich fertig. Ich habe das Gefühl, dass das immer lauter wird. Zugegeben, ich habe seit Jahren Tinnitus, aber habe es kaum mehr bemerkt, da es mit der Zeit schwächer geworden ist. Jetzt fühle ich mich wieder wie damals, als der Tinnitus anfing, ich halte es kaum aus, wenn es um mich herum still ist. Bald muss ich wohl wieder mit Hörbuch oder Musik einschlafen, weil ich die Stille nicht ertrage.
Die antriebssteigernde Wirkung hat sich schon bemerkbar gemacht, aber dafür sitze ich nachts auch mal 5 Stunden wach im Bett und bin jetzt bei einer weiteren Tablette (zum Schlafen) gelandet. Ehrlich gesagt finde ich das weniger prickelnd. Andere Nebenwirkungen sind starke Kopfschmerzen, Übelkeit, leichtes Schwindelgefühl... ich weiß nicht, ob ich das noch länger aushalte. Das Ganze scheint mir mehr Probleme zu machen als dass es mir hilft, Probleme besser zu bewältigen...

Eingetragen am 06.05.2013 als Datensatz 53538
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Borderline, Antriebsstörungen mit Kopfschmerzen, Tinnitus, Taubheitsgefühle, Kribbeln, Benommenheit, Juckreiz, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Stimmungsschwankungen, Migräne, Übelkeit, Schwindel, starkes Träumen, Sehstörungen, Lichtempfindlichkeit

Kopfdruck, Kopfschmerzen, Druck auf den Ohren, Tinnitus, Taubheitgefühl & kribbeln in den Fingern, geistige Benommenheit & jucken, Müdigkeit, extreme antriebslosigkeit, Verlust des Zeitgefühls, starke Emotionale Schwankungen, Migräne mit Übelkeit, starker Schwindel(Ohnmachtnahe), extremes Träumen, anfällig auf Helligkeit, Sehstörungen Mein Fazit habe es nach 7 Tagen selber abgesetzt, da ich diesen Zustand nicht länger ertragen habe, den mit jeder Tablette wurde es für mich immer schlimmer. Sicherlich wirkt es bei jedem unterschiedlich, dennoch würde ich es nicht weiter empfehlen, zumal es die "üblichen" Nebenwirkungen bei Elontril/Wellbutrin zu sein scheinen, die die Ärzte nur zu gerne abstreiten... Absoluter Horror- Trip!

Elontril bei Depression, Borderline, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Borderline, Antriebsstörungen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfdruck, Kopfschmerzen, Druck auf den Ohren, Tinnitus, Taubheitgefühl & kribbeln in den Fingern, geistige Benommenheit & jucken, Müdigkeit, extreme antriebslosigkeit, Verlust des Zeitgefühls, starke Emotionale Schwankungen, Migräne mit Übelkeit, starker Schwindel(Ohnmachtnahe), extremes Träumen, anfällig auf Helligkeit, Sehstörungen

Mein Fazit habe es nach 7 Tagen selber abgesetzt, da ich diesen Zustand nicht länger ertragen habe, den mit jeder Tablette wurde es für mich immer schlimmer. Sicherlich wirkt es bei jedem unterschiedlich, dennoch würde ich es nicht weiter empfehlen, zumal es die "üblichen" Nebenwirkungen bei Elontril/Wellbutrin zu sein scheinen, die die Ärzte nur zu gerne abstreiten... Absoluter Horror- Trip!

Eingetragen am 08.08.2011 als Datensatz 36578
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril und Antriebsstörungen

Elontril wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Elontril, Elontril 150 mg Tabletten, Elontril 150mg, Elontril 150 mg, Elontril 300 mg, Bupropion, Elontrill 300, Elontril 300mg, Elontril 300, Elontil, Elontril 150 mg, Elontril (300mg), Elontril (300 mg), Elontril 75 mg, Elondril, Eltonril 150mg, Elontril-150mg 1x, Elontril 150, Elontri 150mg, Elontril 30 mg, Elontril 15omb, Elontril 300mg 1x früh, Elontril150mg, Elontril 3000 mg, Elontril ( 150 mg ), elonril, Elontril 300-0-0, Elontril - Buroprobion

[]