Mirtazapin für Persönlichkeitsstörungen

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 95 Einträge zu Persönlichkeitsstörungen. Bei 11% wurde Mirtazapin eingesetzt.

Wir haben 10 Patienten Berichte zu Persönlichkeitsstörungen in Verbindung mit Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 70%30%
Durchschnittliche Größe in cm165180
Durchschnittliches Gewicht in kg5489
Durchschnittliches Alter in Jahren3748
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,0027,24

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Mirtazapin für Persönlichkeitsstörungen auftraten:

Gewichtszunahme (6/10)
60%
Müdigkeit (4/10)
40%
Antriebslosigkeit (2/10)
20%
Abgeschlagenheit (1/10)
10%
Absetzerscheinungen (1/10)
10%
Aggressivität (1/10)
10%
Alpträume (1/10)
10%
Angstzustände (1/10)
10%
Durst (1/10)
10%
Empfindungsstörungen (1/10)
10%
Konzentrationsstörungen (1/10)
10%
Kopfschmerzen (1/10)
10%
Leberwertveränderung (1/10)
10%
Libidoverlust (1/10)
10%
Menstruationsbeschwerden (1/10)
10%
Mundtrockenheit (1/10)
10%
Nervosität (1/10)
10%
Schwindel (1/10)
10%
Schwitzen (1/10)
10%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Mirtazapin für Persönlichkeitsstörungen liegen vor:

 

Mirtazapin für Depressive Episode, Retraumatisierung verbunden mit psychotischen Depersonalisationserscheinungen (akustisch und visuell), Depression, Persönlichkeitsstörung, Einschlafstörungen, Suizidgedanken mit Gewichtszunahme, Leberwertveränderung, Menstruationsbeschwerden, Absetzerscheinungen

Sowohl Mirtazapin als auch Sulpirid führten rasch zu einer deutlichen Verbesserung meiner psychischen Verfassung. Wenn da nur nicht die Nebenwirkungen gewesen wären...: Extreme, nicht endende Gewichtszunahme,(bereits 20 kg in 3 Monaten), verbunden mit Verschlechterung der Leberwerte, Menstruationsstörungen nach ärztlich verordnetem Absetzen infolge der nicht mehr tolerierbaren Gewichtszunahme: mehrwöchige Absetzschwierigkeiten (Schlaflosigkeit, starke Schmerzen und Druck im Kopf, starke Blutzuckerschwankungen/Unterzuckerung) Nachdem ich nun seit einem 3/4 Jahr keine Medikamente mehr benötige, geht mein Arzt davon aus, dass auch die behandlungsbedürftige Deregulierung meiner Schilddrüsenwerte (Unterfunktion) mit den im letzten Jahr verordneten Neuroleptika (zuerst Amisulprid, später Sulpirid) oder Antidepressivum (Mirtazapin) in Zusammenhang stehen, da die Unterfunktion erstmals mit den Medikamenten auftrat und ich nach Absetzen kein L-Thyroxin 50 mehr benötige.

Mirtazapin bei Depression, Persönlichkeitsstörung, Einschlafstörungen, Suizidgedanken; Sulpirid bei Depressive Episode, Retraumatisierung verbunden mit psychotischen Depersonalisationserscheinungen (akustisch und visuell)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Persönlichkeitsstörung, Einschlafstörungen, Suizidgedanken6 Monate
SulpiridDepressive Episode, Retraumatisierung verbunden mit psychotischen Depersonalisationserscheinungen (akustisch und visuell)4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sowohl Mirtazapin als auch Sulpirid führten rasch zu einer deutlichen Verbesserung meiner psychischen Verfassung. Wenn da nur nicht die Nebenwirkungen gewesen wären...:
Extreme, nicht endende Gewichtszunahme,(bereits 20 kg in 3 Monaten), verbunden mit Verschlechterung der Leberwerte, Menstruationsstörungen
nach ärztlich verordnetem Absetzen infolge der nicht mehr tolerierbaren Gewichtszunahme: mehrwöchige Absetzschwierigkeiten (Schlaflosigkeit, starke Schmerzen und Druck im Kopf, starke Blutzuckerschwankungen/Unterzuckerung)

Nachdem ich nun seit einem 3/4 Jahr keine Medikamente mehr benötige, geht mein Arzt davon aus, dass auch die behandlungsbedürftige Deregulierung meiner Schilddrüsenwerte (Unterfunktion) mit den im letzten Jahr verordneten Neuroleptika (zuerst Amisulprid, später Sulpirid) oder Antidepressivum (Mirtazapin) in Zusammenhang stehen, da die Unterfunktion erstmals mit den Medikamenten auftrat und ich nach Absetzen kein L-Thyroxin 50 mehr benötige.

Eingetragen am  als Datensatz 21222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sulpirid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Sulpirid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Persönlichkeitsstörung, Schlafprobleme mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit

Psychopharmaka sind eben so eine Sache, beim einen wirkt das Medikamant, beim anderen nicht, ein anderer wierderum bemerkt nur die Nebenwirkungen. Ich bin ein Mittelding aus dem zweiten und dritten Bereich... Ich bekam Mirtazapin in 15mg Dosierung verschrieben wegen einer diagnostizierten Persönlichkeitsstörung die zudem Depressionen mit sich brachte und schon so weit ging das ich nur noch 2-3 Stunden, mit Unterbrechungen, schlief und kaum was gegegessen hab. Die ersten 2 Tage war überhaupt keine Wirkung vorhanden. Am dritten Morgen wachte ich auf und war wie gerädert, war wie übermüdet und total "matschig". Der einzige bemerkbare Vorteil war dennoch irgendwie ausgeschlafen zu sein, die morgendlichen Kopf- und Magenschmerzen waren nicht mehr da. Die nächsten Tage das selbe: Jeden Morgen wie gerädert aufgewacht und den ganzen Tag über so matschig und antriebslos. War nich tdas was ich wollte, dennoch war es angenehm nach Monaten mal wieder durchzuschlafen. Nach etwa 10 Tagen ließ die Wirkung irgendwie nach. Ich schlief genau so schlecht ein wie vor dem Medikament, ich...

Mirtazapin bei Depressionen, Persönlichkeitsstörung, Schlafprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Persönlichkeitsstörung, Schlafprobleme14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Psychopharmaka sind eben so eine Sache, beim einen wirkt das Medikamant, beim anderen nicht, ein anderer wierderum bemerkt nur die Nebenwirkungen. Ich bin ein Mittelding aus dem zweiten und dritten Bereich...
Ich bekam Mirtazapin in 15mg Dosierung verschrieben wegen einer diagnostizierten Persönlichkeitsstörung die zudem Depressionen mit sich brachte und schon so weit ging das ich nur noch 2-3 Stunden, mit Unterbrechungen, schlief und kaum was gegegessen hab.

Die ersten 2 Tage war überhaupt keine Wirkung vorhanden. Am dritten Morgen wachte ich auf und war wie gerädert, war wie übermüdet und total "matschig". Der einzige bemerkbare Vorteil war dennoch irgendwie ausgeschlafen zu sein, die morgendlichen Kopf- und Magenschmerzen waren nicht mehr da.
Die nächsten Tage das selbe: Jeden Morgen wie gerädert aufgewacht und den ganzen Tag über so matschig und antriebslos. War nich tdas was ich wollte, dennoch war es angenehm nach Monaten mal wieder durchzuschlafen.

Nach etwa 10 Tagen ließ die Wirkung irgendwie nach. Ich schlief genau so schlecht ein wie vor dem Medikament, ich wachte Nachts ständig auf und tagsüber ein leichter Kopfschmerz. In der 12. Nacht dann wurde ich Nachts wach und dachte mein Kopf explodiert, so starke Kopfschmerzen hatte ich. Als dies die Nacht drauf wieder so war und ich durch starken und klopfenden Kopfschmerz wach wurde und auch so schnell nicht wieder einschlief telefonierte ich am nächsten Tag mit meinem Arzt und beschloss Mirtazapin abzusetzen.

Mir persönlich hat die Einnahme nicht das gebracht was der Sinn gewesen wäre und nun wird nach einem anderen Medikament geschaut. Hoffe das das Absetzen keine Schwierigkeiten bereitet und etwas besseres zu finden.

Eingetragen am  als Datensatz 35001
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Persönlichkeitsstörung mit Müdigkeit, Aggressivität, Schwitzen, Angstzustände, Antriebslosigkeit

bei beginn der einnahme starke müdigkeit anfangs besserung meines zustandes dann schlichen sich nicht unter zu kontrolle haltende wutausbrüche ein. vermehrtes schwitzen,heulattacken,angstzustände,störung der motorik,extreme ungeduld,antriebslosigkeit nehme mirta jetzt dreieinhalb monate,habe die schnauze voll werde es ausschleichen das einzige was ich nicht bekam war verlust der libido ,das war es aber auch. sonst echt die hölle

Mirtazapin bei Depressionen, Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Persönlichkeitsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei beginn der einnahme starke müdigkeit anfangs besserung meines zustandes
dann schlichen sich nicht unter zu kontrolle haltende wutausbrüche ein.
vermehrtes schwitzen,heulattacken,angstzustände,störung der motorik,extreme ungeduld,antriebslosigkeit
nehme mirta jetzt dreieinhalb monate,habe die schnauze voll
werde es ausschleichen
das einzige was ich nicht bekam war verlust der libido ,das war es aber auch.
sonst echt die hölle

Eingetragen am  als Datensatz 3744
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, Persönlichkeitsstörung mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Ich habe Mirtazapin einige Monate genommen und es hat auch gut geholfen, aber leider habe ich in der Zeit gute 10 Kilo zugenommen, weswegen ich das Medikament jetzt auch abgesetzt habe und ein andres nehme. Schlafen konnte ich mit Mirtazapin super und sonst hatte ich auch keine anderen Nebenwirkungen, ausser die anfängliche Müdigkeit. Was ich aber als nichts negatives angesehen habe, da mir die ganze Schlaferei wirklich mal gut tat.

Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angststörungen, Persönlichkeitsstörung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mirtazapin einige Monate genommen und es hat auch gut geholfen, aber leider habe ich in der Zeit gute 10 Kilo zugenommen, weswegen ich das Medikament jetzt auch abgesetzt habe und ein andres nehme.
Schlafen konnte ich mit Mirtazapin super und sonst hatte ich auch keine anderen Nebenwirkungen, ausser die anfängliche Müdigkeit. Was ich aber als nichts negatives angesehen habe, da mir die ganze Schlaferei wirklich mal gut tat.

Eingetragen am  als Datensatz 25238
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin-CT 30 mg für Depression, Borderline-Störung, Persönlichkeitsstörung, posttraumatische Belastungsstörung, Angststörung mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Mundtrockenheit, Durst

Gwichtszunahme, Hungergefühl nach der Einnahme, Müde, trockenes Mund, Durst

Mirtazapin-CT 30 mg bei Depression, Borderline-Störung, Persönlichkeitsstörung, posttraumatische Belastungsstörung, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin-CT 30 mgDepression, Borderline-Störung, Persönlichkeitsstörung, posttraumatische Belastungsstörung, Angststörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gwichtszunahme, Hungergefühl nach der Einnahme, Müde, trockenes Mund, Durst

Eingetragen am  als Datensatz 4246
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Persönlichkeitsstörung, Angstörungen, Depression, Persönlichkeitsstörung, Angstörungen mit Gewichtszunahme, Alpträume

Durch Mirtazapin habe ich ca. 5-10 kg zugenommen,meine Träume sind furchtbar und sie begleiten mich den ganzen Tag.Sie sind so realistisch das ich manchmal nicht mehr unterscheiden kann was realität oder traum ist... Ich habe festgestellt,das ich wenn ich Mirtazapin abends nicht nehme,zumindest nicht so schnell einschlafe aber das die Alpträume sich mindern und ich mich am nächsten Tag nicht so \"matschig\" anfühle! Auch als ich die dosis heruntergeschraubt habe war keine Besserung dessen zu sehen und habe ab heute beschlossen das ich sie nun gar nicht mehr nehme,die Nebenwirkungen sind mir viel zu hart.. Bei Paroxat habe ich das gefühl das ich gar nichts merke.Hab die Dosis von 40 mg auf 60mg hochgestockt aber irgendwie bewirktes nichts oder bin ich da einfach schon abestumpft??

Mirtazapin bei Depression, Persönlichkeitsstörung, Angstörungen; Paroxat bei Depression, Persönlichkeitsstörung, Angstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Persönlichkeitsstörung, Angstörungen10 Monate
ParoxatDepression, Persönlichkeitsstörung, Angstörungen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch Mirtazapin habe ich ca. 5-10 kg zugenommen,meine Träume sind furchtbar und sie begleiten mich den ganzen Tag.Sie sind so realistisch das ich manchmal nicht mehr unterscheiden kann was realität oder traum ist...
Ich habe festgestellt,das ich wenn ich Mirtazapin abends nicht nehme,zumindest nicht so schnell einschlafe aber das die Alpträume sich mindern und ich mich am nächsten Tag nicht so \"matschig\" anfühle!
Auch als ich die dosis heruntergeschraubt habe war keine Besserung dessen zu sehen und habe ab heute beschlossen das ich sie nun gar nicht mehr nehme,die Nebenwirkungen sind mir viel zu hart..
Bei Paroxat habe ich das gefühl das ich gar nichts merke.Hab die Dosis von 40 mg auf 60mg hochgestockt aber irgendwie bewirktes nichts oder bin ich da einfach schon abestumpft??

Eingetragen am  als Datensatz 3555
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Persönlichkeitsstörung mit Schwindel, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Kopfschmerzen

Nach schwerer depressiver Episode bei emotional instabiler Persönlichkeit begann die Behandlung zunächst mit 90mg/Tag, wurde nach 3 Monaten auf 60mg/tag reduziert. Wirkung: insgesamt stabilere Stimmung, kaum Suizidgedanken, Verbesserung der Einschlaffähigkeit, leider kaum verbesserter Antrieb/Motivation Nebenwirkungen: insbesondere zu Beginn starke Sedierung, "Wattegefühl", Schwindel, starke Gewichtszunahme (>10kg), Libidoverlust, zeitweilig anfallsartiger Kopfschmerz

Mirtazapin bei Depression, Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Persönlichkeitsstörung18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach schwerer depressiver Episode bei emotional instabiler Persönlichkeit begann die Behandlung zunächst mit 90mg/Tag, wurde nach 3 Monaten auf 60mg/tag reduziert. Wirkung: insgesamt stabilere Stimmung, kaum Suizidgedanken, Verbesserung der Einschlaffähigkeit, leider kaum verbesserter Antrieb/Motivation
Nebenwirkungen: insbesondere zu Beginn starke Sedierung, "Wattegefühl", Schwindel, starke Gewichtszunahme (>10kg), Libidoverlust, zeitweilig anfallsartiger Kopfschmerz

Eingetragen am  als Datensatz 17413
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Persönlichkeitsstörung mit Empfindungsstörungen, Konzentrationsstörungen, Nervosität

kribbeln in den händen. konzentrationsstörungen erregtheit nervosität gute nebenwirkung: sehr positiver schlaf. keine müdigkeit mehr über den tag.

Mirtazapin bei Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinPersönlichkeitsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

kribbeln in den händen.
konzentrationsstörungen
erregtheit
nervosität
gute nebenwirkung: sehr positiver schlaf.
keine müdigkeit mehr über den tag.

Eingetragen am  als Datensatz 6267
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressive Episode, Dissoziation, Zwang mit Gewichtszunahme

Gewichtszunahme.

Mirtazapin bei Depressive Episode, Dissoziation, Zwang

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressive Episode, Dissoziation, Zwang1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme.

Eingetragen am  als Datensatz 24031
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Mirtazapin wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Mirtazapin, Mirtazapin 30 nmg, Diverse Mirtazapin-Generika, Mirtazipin, Mirtazapin 30mg, Mirtazapin -Remerlig, Martazaptin 30 mg, Mirtazapin 15 mg, Mitrazipin, Mirtazapin 45mg, Mirtazapin 15mg, Mirtazapin 30 mg, Mirtazapin 30, Mirzatapin, Mictazapin 45mg, Mirtazapin-ratiopharm, Mirtazapin 15 mg, Mirtazapin 15 mg abends, Mitrazapin, Mictazapin 30mg, Martazapin, Mirtazapin dura 30 mg, Mirtazapin-CT 45 mg, Mirtazapin 45 mg, Mirtazipan, Mirtazapin HEXAL 30mg, Mirtazapinin, Miatazapin, Mirtazapin, 45 mg-täglich, Mirtazapin-CT 30 mg, Mirtazapin-neuraxpahrm 15mg, Mirtazapinneuraxpharm, Mirtazapin neuraxpharm, Mirtazapin Stada 45mg, Mitrazipin 15mg, Mitrazapin 15mg, Mirtazapin30 mg, Mirtazapin 7,5 mg, mitrazapin 30mg, mittazapin30mg, Mitratzipin, Mirtazapin 45, mirtazapin AL 15, Mirtazapin-ratiopharm 45 mg, Mirtazapin beta, Mirtazapin STADA, Mirtazapin Stada 15mg, Mirtazepin, Mirtazapin-neuraxpharm, Mirtacapin, Mirtazapin neuraxpharm 30,

Persönlichkeitsstörungen wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Dissoziation, Kombinierte Persönlichkeitsstörung, Narzistische Persönlichkeitsstörung, Persönlichkeitsstörung, Schizoide Persönlichkeitsstörung

[]