Magenschmerzen bei Clindamycin

Nebenwirkung Magenschmerzen bei Medikament Clindamycin

Insgesamt haben wir 845 Einträge zu Clindamycin. Bei 11% ist Magenschmerzen aufgetreten.

Wir haben 90 Patienten Berichte zu Magenschmerzen bei Clindamycin.

Prozentualer Anteil 72%28%
Durchschnittliche Größe in cm168180
Durchschnittliches Gewicht in kg7081
Durchschnittliches Alter in Jahren4448
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,8924,83

Wo kann man Clindamycin kaufen?

Clindamycin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Clindamycin wurde von Patienten, die Magenschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clindamycin wurde bisher von 51 sanego-Benutzern, wo Magenschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 5,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magenschmerzen bei Clindamycin:

 

Clindamycin für Schmerzen nach Zahnextraktion, Zahnschmerzen (Wurzelbehandelter Zahn) mit Durchfall, Appetitlosigkeit, Magenschmerzen

Sehr gut: Falls Zahnschmerzen bakteriell bedingt sind (Stichwort: wurzelbehandelter Zahn), so wirkt es schon nach der ersten Einnahme schmerzstillend und in besten Fall ist der Schmerz nach einer paar Tagen verschwunden (Ursachen wie schlechte Wurzelfüllungen werden natürlich nicht beseitigt, aber der Übeltäter ist damit lokalisiert). ABER: Die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen, sodass ich folgendes empfehle: Die strikte "Alle 8 Stunden Einnahme" sollte etwas aufgeweicht, sodass man die Tablette mit einer Mahlzeit einnahmen kann. Auf keinen Fall nachts auf nüchternen Magen einwerfen und wieder schlafen legen. Bei der Einnahme mind. 0.5 Liter Wasser trinken und auch in den ersten Stunden nach der Einnahme viel nachtrinken. Allein der Nachgeschmack sollte jedoch daran erinnern. Täglich eine "Perenterol Forte" einnehmen, beruhigt den Magen und den Darm. Am besten ein paar Stunden nach der Einnahme von Clindamycin. Diese Empfehlungen beruhen auf eigenen Erfahrungen und zwar folgendermaßen. Ich habe zur Behandlung eines wurzelbehandelten Zahns Clindamycin...

Clindamycin bei Zahnschmerzen (Wurzelbehandelter Zahn); Clindamycin bei Schmerzen nach Zahnextraktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnschmerzen (Wurzelbehandelter Zahn)7 Tage
ClindamycinSchmerzen nach Zahnextraktion6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr gut:
Falls Zahnschmerzen bakteriell bedingt sind (Stichwort: wurzelbehandelter Zahn), so wirkt es schon nach der ersten Einnahme schmerzstillend und in besten Fall ist der Schmerz nach einer paar Tagen verschwunden
(Ursachen wie schlechte Wurzelfüllungen werden natürlich nicht beseitigt, aber der Übeltäter ist damit lokalisiert).

ABER: Die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen, sodass ich folgendes empfehle:

Die strikte "Alle 8 Stunden Einnahme" sollte etwas aufgeweicht, sodass man die Tablette mit einer Mahlzeit einnahmen kann. Auf keinen Fall nachts auf nüchternen Magen einwerfen und wieder schlafen legen.

Bei der Einnahme mind. 0.5 Liter Wasser trinken und auch in den ersten Stunden nach der Einnahme viel nachtrinken. Allein der Nachgeschmack sollte jedoch daran erinnern.

Täglich eine "Perenterol Forte" einnehmen, beruhigt den Magen und den Darm. Am besten ein paar Stunden nach der Einnahme von Clindamycin.

Diese Empfehlungen beruhen auf eigenen Erfahrungen und zwar folgendermaßen. Ich habe zur Behandlung eines wurzelbehandelten Zahns Clindamycin genommen und ohne Bedenken alle 8 Stunden zu mir genommen (also keine der o.g. Empfehlungen eingehalten) und innerhalb weniger Tage ging es mir sehr schlecht mit starken Durchfall und Appetitosigkeit, sodass Clindamycin nach 3 Tagen abgesetzt werden mussten. Mit den Nebenwirkungen musste ich weitere Wochen kämpfen bis sich meine Darmflora wieder erholt hatte.
Ein halbes Jahr später lies ich mir den wurzelbehandelten Zahn endlich ziehen und bekam prompt eine Alveolitis sicca mit Entzündung, welche mit Clindamycin behandelt werden sollte. Dieses mal habe ich ganz penibel die genannten Regeln eingehalten.
Ich hatte weder Schmerzen noch Darmprobleme, das heißt Clindamycin wirkte ohne Probleme, jedoch ohne wirkliche Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 42942
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Nasennebenhöhlenentzündung mit Abgeschlagenheit, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Sodbrennen, Magenschmerzen, Geschmacksveränderungen, Muskelschwäche, Herzrasen, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Hautrockenheit, Zungenbelag, Gewichtszunahme, Schwindelanfälle

Diagnose: massive Nasennebenhöhlen- und Keilbeinentzündung. Zunächst wurde mir Penicillin verschrieben. Nach einer Woche trat keine Besserung ein. Mein HNO-Arzt hat mir daraufhin Clindamycin (600 mg) in Tablettenform verschrieben. Ab dem 2. Tag traten folgende Nebenwirkungen auf: Abgeschlagenheit, Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten. Sodbrennen, Magenschmerzen, ein ekelerregender Geschmack im Mund, der auch nach dem Essen stundenlang anhielt. Ab dem 4. Tag kam zunehmende Muskelschwäche dazu. Nach Rücksprache mit dem Arzt sollte ich das Medikament weiter einnehmen und Geduld haben. Ab dem 5. Tag konnte ich mich kaum noch auf den Beinen halten, habe im Schnitt 22 Stunden am Tag liegen müssen... Hinzu kamen noch Herzrasen, Angstzustände und Schlaflosigkeit. Das Hautbild hat sich sehr verschlechtert: grau und sehr ausgetrocknet. Weiß-schwarzer Zungenbelag. Und nicht zuletzt: 3 kg Gewichtszunahme in einer Woche. Am 7. Tag habe ich Clindamycin nach Absprache mit dem Arzt abgesetzt. Die Entzündung geht trotzdem nur sehr langsam zurück. Ich habe mit meinen 41 Jahren schon einige...

Clindamycin bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinNasennebenhöhlenentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diagnose: massive Nasennebenhöhlen- und Keilbeinentzündung. Zunächst wurde mir Penicillin verschrieben. Nach einer Woche trat keine Besserung ein. Mein HNO-Arzt hat mir daraufhin Clindamycin (600 mg) in Tablettenform verschrieben. Ab dem 2. Tag traten folgende Nebenwirkungen auf: Abgeschlagenheit, Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten. Sodbrennen, Magenschmerzen, ein ekelerregender Geschmack im Mund, der auch nach dem Essen stundenlang anhielt. Ab dem 4. Tag kam zunehmende Muskelschwäche dazu. Nach Rücksprache mit dem Arzt sollte ich das Medikament weiter einnehmen und Geduld haben. Ab dem 5. Tag konnte ich mich kaum noch auf den Beinen halten, habe im Schnitt 22 Stunden am Tag liegen müssen... Hinzu kamen noch Herzrasen, Angstzustände und Schlaflosigkeit. Das Hautbild hat sich sehr verschlechtert: grau und sehr ausgetrocknet. Weiß-schwarzer Zungenbelag. Und nicht zuletzt: 3 kg Gewichtszunahme in einer Woche. Am 7. Tag habe ich Clindamycin nach Absprache mit dem Arzt abgesetzt. Die Entzündung geht trotzdem nur sehr langsam zurück. Ich habe mit meinen 41 Jahren schon einige Medikamente genommen, habe NIE irgendwelche Nebenwirkungen zu spüren bekommen. Diesmal bin ich regelrecht durch die Hölle gegangen. Dieses Medikament gehört VERBOTEN!!! Ich bin nicht die erste in diesem Forum, die diese Erfahrung hat machen müssen. Was ich extrem bedenklich finde: zum Thema Teilnahme am Strassenverkehr steht im Beipackzettel nichts negatives. Wer dieses Teufelszeug nimmt und sich ins Auto setzt, ist ein Selbstmörder oder ein Irrer... Fortsetzung 2 Wochen nach dem Absetzen: zwischenzeitlich sind sämtliche Nebenhöhlen hochgradig entzündet. Ich muss mich auf eine nicht ganz ungefährliche OP einlassen. Somit ist die Wirkung gleich NULL! Die 3-Wochen-Hölle durch die Nebenwirkungen hätte ich mir sparen können. Bin immer noch sehr geschwächt, Schwindelanfälle, Benommenheit u.s.w sind weiterhin da. Ich kann nur eins empfehlen: FINGER WEG!!!

Eingetragen am  als Datensatz 25029
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Kieferknochenentzündung mit Durchfälle, Übelkeit, Schwindel, Abgeschlagenheit, Gewichtsverlust, Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Müdigkeit, Zittern

Anlässlich einer Kieferknochenentzündung und Kiefervereiterung sollte ich über 6 Tage 12 Tabletten Clindamycin-ratiopharm 600 mg einnehmen, von denen ich die letzte gar nicht mehr runter bekam. Durch dieses Medikament wurde ich total apathisch, konnte weder essen noch trinken, hatte starke Durchfälle, musste ständig würgen und selbst das Sprechen fiel mir schwer, bis mich zwei Freunde ins die Notdienstambulanz eines Klinikums brachten, wo ich erstmal an den Tropf gehängt wurde. Reaktionen: Durchfälle, Übelkeit, Schwindel, Abgeschlagenheit, Apathie, Gewichtsverlust (12kg), Magenschmerzen, Bauchkrämpfe, extreme Kopfschmerzen, gegen die Migräne ein Spaziergang ist, gestörte Darmflora, Bauchschmerzen, Zittern, Schmerzen im Darmbereich, Unterleibskrämpfe, Müdigkeit, Schwäche, Krämpfe, Suizidgedanken, Magen-Darm-Störungen, Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit Ich nahm Clinda 600 Anfang Juni und bin heute (Ende September) immer noch krank, muss mich oft übergeben und habe Durchfälle und Magen-/Bauch- und Darmschmerzen und (star-ke) Kopfschmerzen sowie Appetitlosigkeit, Nebemwirkungen, die...

Clindamycin 600 bei Kieferknochenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clindamycin 600Kieferknochenentzündung6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anlässlich einer Kieferknochenentzündung und Kiefervereiterung sollte ich über 6 Tage 12 Tabletten Clindamycin-ratiopharm 600 mg einnehmen, von denen ich die letzte gar nicht mehr runter bekam. Durch dieses Medikament wurde ich total apathisch, konnte weder essen noch trinken, hatte starke Durchfälle, musste ständig würgen und selbst das Sprechen fiel mir schwer, bis mich zwei Freunde ins die Notdienstambulanz eines Klinikums brachten, wo ich erstmal an den Tropf gehängt wurde.
Reaktionen: Durchfälle, Übelkeit, Schwindel, Abgeschlagenheit, Apathie, Gewichtsverlust (12kg), Magenschmerzen, Bauchkrämpfe, extreme Kopfschmerzen, gegen die Migräne ein Spaziergang ist, gestörte Darmflora, Bauchschmerzen, Zittern, Schmerzen im Darmbereich, Unterleibskrämpfe, Müdigkeit, Schwäche, Krämpfe, Suizidgedanken, Magen-Darm-Störungen, Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit
Ich nahm Clinda 600 Anfang Juni und bin heute (Ende September) immer noch krank, muss mich oft übergeben und habe Durchfälle und Magen-/Bauch- und Darmschmerzen und (star-ke) Kopfschmerzen sowie Appetitlosigkeit, Nebemwirkungen, die erst jetzt anfangen, lang-sam abzuklingen. Ich bin nach wie vor immer mal wieder krank geschrieben, bin aber zwi-schendurch auch sehr krank wieder zur Arbeit gegangen. Die Durchfälle halten also immer noch an und wurden erst nach Absetzen besonders schlimm (wie alle Nebenwirkungen). Ich habe Angst, dass bleibender Schaden verursacht wurde.
Mein Zahnarzt wollte mir das Zeug nicht geben, da er meinte, dass es tödlich sein könne. Er wusste von einem Fall eines jungen Mannes aus Amerika. In einer Kieferklinik ist es mir ver-schrieben worden, da es absolut notwendig war, sonst hätte ich an der Kieferknochenvereite-rung/- entzündung sterben können.

Eingetragen am  als Datensatz 4084
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Weisheitszahn schmerzte, Behandlung gegen eine bestehende Entzündung mit Müdigkeit, Magenkrämpfe, Schwindel, Übelkeit, Atemnot, Gereiztheit

Hallo zusammen, Auch ich habe vor 3 Tagen vom Zahnarzt dieses Antibiotika verschrieben bekommen weil ich einen Weisheitszahn bekomme, der aber irgendwie gegen einen anderen Zahn drückt und ich dadurch halt eine Entzündung bekommen habe und starke Schmerzen seit einer Woche aushalten musste. Also geht man dort hin und holt das Medikament! Da ich sowieso schon eine Penicillin Allergie habe, bin ich immer ängstlich gegenüber Antibiotika und der Zahnarzt und ich haben uns für dieses entschieden als 'gutes' Alternativ Produkt' Nur leider sind die Nebenwirkungen so heftig das ich ausser Gefecht gesetzt bin und mich nicht mal mehr traue das Haus zu verlassen! Ich habe so starke Magenkrämpfe, dass es kaum auszuhalten ist. Der Schmerz strahlt bis in die Lendenwirbel und in die Brust. Ich bekomme sehr schlecht Luft, habe einen Druck auf der Brust als wäre ein Lkw drauf geparkt! Dazu kommt eine Unglaubliche Müdigkeit und ständiger Schwindel wenn ich den Kopf senke oder hebe! Durch das alles bleibt nicht aus dass ich ziemlich gereizt bin und völlig depressiv! Für mich reicht es mit...

Clindamycin bei Weisheitszahn schmerzte, Behandlung gegen eine bestehende Entzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinWeisheitszahn schmerzte, Behandlung gegen eine bestehende Entzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
Auch ich habe vor 3 Tagen vom Zahnarzt dieses Antibiotika verschrieben bekommen weil ich einen Weisheitszahn bekomme, der aber irgendwie gegen einen anderen Zahn drückt und ich dadurch halt eine Entzündung bekommen habe und starke Schmerzen seit einer Woche aushalten musste.
Also geht man dort hin und holt das Medikament! Da ich sowieso schon eine Penicillin Allergie habe, bin ich immer ängstlich gegenüber Antibiotika und der Zahnarzt und ich haben uns für dieses entschieden als 'gutes' Alternativ Produkt'
Nur leider sind die Nebenwirkungen so heftig das ich ausser Gefecht gesetzt bin und mich nicht mal mehr traue das Haus zu verlassen! Ich habe so starke Magenkrämpfe, dass es kaum auszuhalten ist. Der Schmerz strahlt bis in die Lendenwirbel und in die Brust. Ich bekomme sehr schlecht Luft, habe einen Druck auf der Brust als wäre ein Lkw drauf geparkt! Dazu kommt eine Unglaubliche Müdigkeit und ständiger Schwindel wenn ich den Kopf senke oder hebe! Durch das alles bleibt nicht aus dass ich ziemlich gereizt bin und völlig depressiv!
Für mich reicht es mit diesem Medikament und ich werde es auch nicht mehr weiter nehmen und mir nach dem Wochenende lieber nochmal eine andere Lösung vorstellen lassen bevor ich weiter hier mit dem Gefühl sitze zu sterben!
Nicht empfehlenswert und sollte dringend von der Pharmaindustrie nochmal überprüft werden!!

Wirkung hingegen war trotzdem gut. Die Zahnschmerzen waren 2. Tag verschwunden. Obs damit einher geht das die anderen Schmerzen die Zahnschmerzen übertönt haben ist dann doch schon fraglich :')

Eingetragen am  als Datensatz 62040
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):150 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Mandelentzündung, Zahnentzündung, Wurzelentzündung, 'Bandscheibenvorfall mit bitterer Geschmack, Übelkeit, Magenschmerzen

Wegen einer schlimmen Entzündung im Zahn mit böser Schwellung der linken Backenseite und der dadurch entstandenen Mandelentzündung durch Bakterien mit fiesen Schmerzen, wurde mir dieses Antibiotikum "Clindamycin 600 mg" verordnet. Trotz der vielen schlechten Bewertungen nahm ich auf Rat direkt die erste Tablette ein. Erste Besserungen traten erst nach dem 3. Tag langsam ein: - Die Mandelentzündung war am 5. Tag fast geheilt (kein Eiter & leichte Schluckbeschwerden) - Zahnentzündung am 7./8. Tag erst komplett abgeschwollen. Keine Zahnschmerzen ab dem 5. Tag mehr. Meine Nebenwirkungen: - der bitterböse Geschmack nach jeder Einnahme, fast dauerhaft! Es schmeckt metallisch, bitter.. - leichte Übelkeit, leichte Bauchkrämpfe - Die Darmflora !! Als Colitis Ulcerosa Patientin hab ich das schlimmste erwartet. Es war auszuhalten! Keine relevanten Schmerzen, jedoch gelegentlich leicht blutige, schleimige Durchfälle. Mein Rat --> Ernährung auf akute Phase umstellen ..Breie, Suppen. Den Darm so wenig wie möglich belasten. Viel trinken - Tee, Wasser. (Generelle tägliche...

Clindamycin bei Mandelentzündung, Zahnentzündung, Wurzelentzündung, 'Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinMandelentzündung, Zahnentzündung, Wurzelentzündung, 'Bandscheibenvorfall10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen einer schlimmen Entzündung im Zahn mit böser Schwellung der linken Backenseite und der dadurch entstandenen Mandelentzündung durch Bakterien mit fiesen Schmerzen, wurde mir dieses Antibiotikum "Clindamycin 600 mg" verordnet. Trotz der vielen schlechten Bewertungen nahm ich auf Rat direkt die erste Tablette ein.

Erste Besserungen traten erst nach dem 3. Tag langsam ein:

- Die Mandelentzündung war am 5. Tag fast geheilt (kein Eiter & leichte Schluckbeschwerden)
- Zahnentzündung am 7./8. Tag erst komplett abgeschwollen. Keine Zahnschmerzen ab dem 5. Tag mehr.

Meine Nebenwirkungen:

- der bitterböse Geschmack nach jeder Einnahme, fast dauerhaft! Es schmeckt metallisch, bitter..
- leichte Übelkeit, leichte Bauchkrämpfe
- Die Darmflora !! Als Colitis Ulcerosa Patientin hab ich das schlimmste erwartet. Es war auszuhalten! Keine relevanten Schmerzen, jedoch gelegentlich leicht blutige, schleimige Durchfälle. Mein Rat --> Ernährung auf akute Phase umstellen ..Breie, Suppen. Den Darm so wenig wie möglich belasten. Viel trinken - Tee, Wasser. (Generelle tägliche Einnahme von Mesalazin.)

Fazit:

Insgesamt war ich zufrieden, da es mir sehr geholfen hat! Jedoch ist es mit Abstand das schlechteste Antibiotikum, welches sooo viele Nebenwirkungen aufruft. Im Vergleich zu Penicillin etc. (Bis jetzt noch nie Nebenwirkungen bei verschiedenen Antibiotika gehabt.)

Probieren, abwarten und dementsprechend Handeln. Zum Glück ist jeder Mensch anders!

Eingetragen am  als Datensatz 74040
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Entfernung Weisheitszahn mit Durchfall, Magenkrämpfe, Gewichtsabnahme

Nach der Entfernung meines letzten Weisheitszahnes bildete sich eine Entzündung mit großem Schmerz. Nach 7 Tagen unter Schmerzen, 2 Cortison Streifen später und einer Menge Ibuprofen verschrieb mir die Zahnklinik endlich ein Antibiotikum: Clindamycin 600mg von Ratiopharm. Seitdem wünschte ich mir wir wären in Amerika und eine Klage auf 3 Millionen Schadenersatz wäre möglich [...] 12 Std. nach der Einnahme stellte sich heftiger Durchfall ein. Dieser Durchfall hielt mehr als 15 Tagen an. Farbe tief braun, Konsistenz wie rote Grütze mit Schleim, begleitet von Krämpfen. Egal was ich nahm oder gegessen habe - nichts half [...] Oh, meine ungeliebten Kilos bin ich dann auch losgeworden, was in der Schnelligkeit ohne Sport kein gutes Zeichen ist. Nun schreiben hier viele Leidensgenossen von ihren Erfahrungen, aber keiner hat einen Lösungsvorschlag parat. Wichtig, bitte keine anderen Mittel (Immodium, Kohle, Perenterol) nehmen bei so einem Durchfall. Der Grund, Clindamycin tötet alle Darmbakterien ab. Nur nicht den mit dem Namen Clostridium Difficile. Der freut sich, vermehrt...

Clindamycin bei Entfernung Weisheitszahn

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinEntfernung Weisheitszahn3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Entfernung meines letzten Weisheitszahnes bildete sich eine Entzündung mit großem Schmerz. Nach 7 Tagen unter Schmerzen, 2 Cortison Streifen später und einer Menge Ibuprofen verschrieb mir die Zahnklinik endlich ein Antibiotikum: Clindamycin 600mg von Ratiopharm. Seitdem wünschte ich mir wir wären in Amerika und eine Klage auf 3 Millionen Schadenersatz wäre möglich [...]

12 Std. nach der Einnahme stellte sich heftiger Durchfall ein. Dieser Durchfall hielt mehr als 15 Tagen an. Farbe tief braun, Konsistenz wie rote Grütze mit Schleim, begleitet von Krämpfen. Egal was ich nahm oder gegessen habe - nichts half [...] Oh, meine ungeliebten Kilos bin ich dann auch losgeworden, was in der Schnelligkeit ohne Sport kein gutes Zeichen ist.

Nun schreiben hier viele Leidensgenossen von ihren Erfahrungen, aber keiner hat einen Lösungsvorschlag parat.

Wichtig, bitte keine anderen Mittel (Immodium, Kohle, Perenterol) nehmen bei so einem Durchfall. Der Grund, Clindamycin tötet alle Darmbakterien ab. Nur nicht den mit dem Namen Clostridium Difficile. Der freut sich, vermehrt sich und greift Magen und Darm an. Wenn man es nicht behandeln lässt kann es dazu führen, dass teile vom Magen/Darm absterben etc. Keine Sorge, wenn es soweit ist, merkt man das an mehr Anzeichen wie nur langer, ätzender Durchfall. Trotzdem muss das mit Antibiotika behandelt werden. Ein guter Arzt weiß das und leitet direkt eine Behandlung nach einem STUHLPROBENTEST ein mit Metronidazol oder Vancomycin.

Bitte lasst diesen Test machen, ich habe gelesen das einige über 5 Wochen oder länger mit dem Durchfall leben mussten, danach würde ich umgehend meinen Arzt wechseln und die Ärztekammer informieren! Immodium deswegen nicht, weil Durchfall ein Zeichen des Körpers ist, etwas unbeliebtes schnell loszuwerden, Immodium hält drin, die kleinen Freunde haben also Spaß daran sich wie Sau zu vermehren!

Ich habe Ratiopharm angeschrieben, bis heute keine Antwort. Peinlich, lieber Herr Ratiopharm!!! Die Zwillinge sind auch nicht mit Blumen gekommen - alles Lüge *lol

Ganz wichtig (musste ich auch lernen) lasst euch vom Arzt über Nebenwirkungen aufklären. Ärzte können auf die rote Liste zurückgreifen und glaubt mir, bei so einer Statistik kann ein Arzt ganz genau sagen, wie gut ein Medikament ist, leider zählt heute der Preis, so ist Clindamycin billiger als ein sehr altes bis zum Schluss durchkontrolliertes Ammoxicillin. Wobei es hier bestimmt auch viele gibt, die Probleme damit haben. Aber so ist es, wir sind Individualisten.

Für weitere Informationen sprecht einen Arzt des Vertrauens an, oder lest einfach den Artikel im Wiki und gebt "Clostridium difficile" ein, hier ist auch sehr schön der Zusammenhang mit Clindamycin erklärt. Also, testen lassen und behandeln und sich nicht mehr quälen und demnächst bei Verschreibung sagen, dass man Clindamycin nicht verträgt!!! Mir fehlt die Zeit um nur als "Statistik" für die "Rote Liste" angesehen zu werden.

Wenn es trotzdem nicht besser werden sollte, dann weiß euer Arzt noch mehr, nur dieser Test ist der erste Schritt Richtung Klärung!Denn nur was geklärt ist, kann behandelt werden! Denkt daran, es müssen 3 Stuhlproben sein (bei mir war es so).

Gute Besserung!

P.S.
Mit positiv Einträgen bei Medikamenten ist es genauso wie mit Urlaubsbildern und Kritiken auf Reiseportalen, du buchst 2 Wochen Karibik mit Meerblick und bekommst Kakerlaken und Baustelle. Denkt mal darüber nach.

Übrigens, wenigstens die Entzündung an der Wunde ist weg, aber könnte ich entscheiden, lieber die richtige Behandlung mit einem guten Mittel, als vom Regen in die Traufe!

Eingetragen am  als Datensatz 33623
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahnbehandlung, Zahnentzündung mit Magenkrämpfe, Durchfall

Habe das Medikament 6 Tage nehmen müssen, nachdem mir zwei Zähne gezogen wurden und eine Entzündung darunter entfernt wurde. Kurze Zeit war noch alles in Ordnung, dann stellten sich extreme Magenkrämpfe und Durchfall ein, der nun, seit fast zwei Wochen in flüssiger Form 10-15 mal täglich kommt. Nun warte ich sehr verängstigt auf die Ergebnisse der Stuhlprobe. Leider habe ich erst jetzt über die enorm negativen Auswirkungen Kenntnis erlangt und erfahren, dass es dadurch sogar zu einer lebensgefährlichen Darmerkrankung kommen kann. Es ist unfassbar unverantwortlich von den Ärzten, diese Mittel ohne vorherige richtige Absprache und Aufklärung zu verschreiben. Dieses Mittel gehört definitiv verboten!!!!

Clindamycin bei Zahnbehandlung, Zahnentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnbehandlung, Zahnentzündung6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament 6 Tage nehmen müssen, nachdem mir zwei Zähne gezogen wurden und eine Entzündung darunter entfernt wurde. Kurze Zeit war noch alles in Ordnung, dann stellten sich extreme Magenkrämpfe und Durchfall ein, der nun, seit fast zwei Wochen in flüssiger Form 10-15 mal täglich kommt. Nun warte ich sehr verängstigt auf die Ergebnisse der Stuhlprobe. Leider habe ich erst jetzt über die enorm negativen Auswirkungen Kenntnis erlangt und erfahren, dass es dadurch sogar zu einer lebensgefährlichen Darmerkrankung kommen kann.
Es ist unfassbar unverantwortlich von den Ärzten, diese Mittel ohne vorherige richtige Absprache und Aufklärung zu verschreiben. Dieses Mittel gehört definitiv verboten!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 79654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Abszess, Tonsillektomie u. Lymphadenitis mit Magenschmerzen, Speiseröhrenschmerzen, nächtliches Schwitzen

Nach venöser Gabe im KH, bei Entlassung orale Einnahme. (Hartkapseln 300). NEBENWIRKUNGEN: _________________________________ ▪schmerzhafte Entzündung der Speiseröhre ▪Anstieg der Körpertemperatur ▪vereinzelt Gliederschmerzen >> Umstellung auf Clindamycin 450 Tabletten ▪Speiseröhrenentzündung unverändert. Erschwert Nahrungsaufnahme. Brennen und Kloß im Hals bis zum Brustbein ▪Magenschmerzen ▪nächtliches Schwitzen POSITIV: ▪fördert Wundheilung - Fibrinbelag löst sich gut. Aufgrund der wirklich unangenehmen Nebenwirkung ( Entzündung der Speiseröhre), bin ich froh, wenn die Einnahme bald ein Ende findet.

Clindamycin bei Abszess, Tonsillektomie u. Lymphadenitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinAbszess, Tonsillektomie u. Lymphadenitis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach venöser Gabe im KH, bei Entlassung orale Einnahme.
(Hartkapseln 300).

NEBENWIRKUNGEN:
_________________________________
▪schmerzhafte Entzündung der Speiseröhre
▪Anstieg der Körpertemperatur
▪vereinzelt Gliederschmerzen

>> Umstellung auf Clindamycin 450 Tabletten
▪Speiseröhrenentzündung unverändert.
Erschwert Nahrungsaufnahme. Brennen und Kloß im Hals bis zum Brustbein
▪Magenschmerzen
▪nächtliches Schwitzen

POSITIV:
▪fördert Wundheilung - Fibrinbelag löst sich gut.

Aufgrund der wirklich unangenehmen Nebenwirkung ( Entzündung der Speiseröhre), bin ich froh, wenn die Einnahme bald ein Ende findet.

Eingetragen am  als Datensatz 82260
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Abszess, Zahnentzündung mit Magenschmerzen, Übelkeit

Ich musste dieses Antibiotikum 2 mal nehmen in relativ kurzer Zeit. Einmal wegen einer Zahnwurzelentzündung. Und aktuell wegen einem Narbenabzess an der Mandeloperationsnarbe der sich entzündet hat. Nach den Horrorgeschichten die ich hier gelesen habe, wollte ich sie das erste mal erst gar nicht nehmen. Wirklich nicht. Ich bin so oder so so ein Panikpuschel. Tablettengegner aber die Scherzen trieben mich dann dazu, sie dennoch zu nehmen. Also nahm ich sie und wartete, dass sich besagte Nebenwirkungen einstellten, die hier so Horrorhaft beschrieben wurden. Kam nicht, aber die Schmerzen gingen. Beim Zahn dauerte es knapp 3-4 Tage. Bei dem Abzess gerade mal 2 Tage. Die einigsten Nebenwirkungen, die ich hatte und aktuell, da ich sie noch nehme habe sind leichte Magenschmerzen und ab und an aufkommende Übelkeit. Weder Durchfall, noch Erbrechen, noch Ausschlag oder sonst irgendwas. Deswegen habe ich mich nun dazu entschloßen auch mal hier zu schreiben um dem ganzen Horrorhaften mal den Schrecken zu nehmen, da ich davon ausgehe, dass hier wirklich nur die paar Leute...

Clindamycin bei Abszess, Zahnentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinAbszess, Zahnentzündung20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste dieses Antibiotikum 2 mal nehmen in relativ kurzer Zeit.
Einmal wegen einer Zahnwurzelentzündung. Und aktuell wegen einem Narbenabzess an der Mandeloperationsnarbe der sich entzündet hat.

Nach den Horrorgeschichten die ich hier gelesen habe, wollte ich sie das erste mal erst gar nicht nehmen. Wirklich nicht. Ich bin so oder so so ein Panikpuschel. Tablettengegner aber die Scherzen trieben mich dann dazu, sie dennoch zu nehmen.
Also nahm ich sie und wartete, dass sich besagte Nebenwirkungen einstellten, die hier so Horrorhaft beschrieben wurden.

Kam nicht, aber die Schmerzen gingen. Beim Zahn dauerte es knapp 3-4 Tage. Bei dem Abzess gerade mal 2 Tage.

Die einigsten Nebenwirkungen, die ich hatte und aktuell, da ich sie noch nehme habe sind leichte Magenschmerzen und ab und an aufkommende Übelkeit.
Weder Durchfall, noch Erbrechen, noch Ausschlag oder sonst irgendwas.
Deswegen habe ich mich nun dazu entschloßen auch mal hier zu schreiben um dem ganzen Horrorhaften mal den Schrecken zu nehmen, da ich davon ausgehe, dass hier wirklich nur die paar Leute schreiben, die negative Erfahrungen gemacht haben aber nicht jene, die sie gut vertrugen.
Ich vertrage sie gut.

Lasst euch also nicht wahnsinnig machen. :)

LG Eme

Eingetragen am  als Datensatz 73782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahnwurzelentzündung mit Muskelkrämpfe, Brustschmerzen, Muskelschwäche, Gelenkschmerzen, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Schwindel, Magenschmerzen, Sodbrennen, Übelkeit, Atembeschwerden, Schweißausbrüche

Wegen einer Zahnwurzelentzündung verschrieb mein Zahnarzt mir Clindamycin ( 3x 600 mg tägl.). Am 2. Tag der Einnahme traten folgende Nebenwirkungen auf. Stechende Schmerzen in Herzgegend -Muskelkrämpfe sowie Muskelschlappheit - Gelenkschmerzen - Abgeschlagenheit (ähnlich wie bei einer Grippe) - Müdigkeit - Konzentrationsschwäche - leichte Kopfschmerzen - Schwindel - Magenschmerzen (bis in den Rücken ziehend) - Sodbrennen - Übelkeit - schwere Atmung (ein Gefühl als würde etwas auf meinem Brustkorb liegen) - Schweißausbrüche - Erste Besserungen meiner Entzündung waren mit diesem Antibiotikum nach 4 Tagen Einnahme wahr zu nehmen. Schwellung ließ nach und auch der Schmerz wurde erträglicher. Nach Beendigung der Antibiotika Einnahme schlug ich mich noch 3 weiter Wochen mit Magenschmerzen, ständigem Sodbrennen und Kopfschmerzen herum. Muskelprobleme (Krämpfe und Schlappheit) sowie Schwindel halten seit heute (etwas über 3 Monate) weiter an. Und trotz Nachbehandlung ist dieses Problem noch nicht in den Griff zu kriegen.

Clindamycin 600 mg bei Zahnwurzelentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clindamycin 600 mgZahnwurzelentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen einer Zahnwurzelentzündung verschrieb mein Zahnarzt mir Clindamycin ( 3x 600 mg tägl.). Am 2. Tag der Einnahme traten folgende Nebenwirkungen auf. Stechende Schmerzen in Herzgegend -Muskelkrämpfe sowie Muskelschlappheit - Gelenkschmerzen - Abgeschlagenheit (ähnlich wie bei einer Grippe) - Müdigkeit - Konzentrationsschwäche - leichte Kopfschmerzen - Schwindel - Magenschmerzen (bis in den Rücken ziehend) - Sodbrennen - Übelkeit - schwere Atmung (ein Gefühl als würde etwas auf meinem Brustkorb liegen) - Schweißausbrüche - Erste Besserungen meiner Entzündung waren mit diesem Antibiotikum nach 4 Tagen Einnahme wahr zu nehmen. Schwellung ließ nach und auch der Schmerz wurde erträglicher. Nach Beendigung der Antibiotika Einnahme schlug ich mich noch 3 weiter Wochen mit Magenschmerzen, ständigem Sodbrennen und Kopfschmerzen herum. Muskelprobleme (Krämpfe und Schlappheit) sowie Schwindel halten seit heute (etwas über 3 Monate) weiter an. Und trotz Nachbehandlung ist dieses Problem noch nicht in den Griff zu kriegen.

Eingetragen am  als Datensatz 55147
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin 600 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Wurzelbehandlung mit Stuhlveränderungen, Abgeschlagenheit, Übelkeit, Schwindel, Magenschmerzen, Depressionen, Halsschmerzen, Pilzinfektion, Augenschmerzen

1. stuhl wurde schwarz- hinweis auf blutung in darm 2. totale abgeschlagenheit wie bei einer grippe 3. ständige übelkeit 4. schwindel 5. leichtes magenbrennen 6. zustand wie bei einer depression 7. halsschmerzen 8. leicht brennendes gefühl in den augen wie bei leichter bindehautentzündung 9. scheidenpilz ab dem 4. tag

Clindamycin bei Wurzelbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinWurzelbehandlung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1. stuhl wurde schwarz- hinweis auf blutung in darm
2. totale abgeschlagenheit wie bei einer grippe
3. ständige übelkeit
4. schwindel
5. leichtes magenbrennen
6. zustand wie bei einer depression
7. halsschmerzen
8. leicht brennendes gefühl in den augen wie bei leichter bindehautentzündung
9. scheidenpilz ab dem 4. tag

Eingetragen am  als Datensatz 2289
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):117
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Kieferknochenentzündungen mit Magenkrämpfe, Durchfall, Erbrechen, Dehydrierung, Pseudomembranöse Kolitis

Lebensbedrohlicher Zustand nach Einnahme - schwere Darmentzündung! Das war die wohl schrecklichste Medikamentenerfahrung meines Lebens. 7 Tage nach Beendigung der Einnahme begannen furchtbare Bauchkrämpfe, extrem starke Durchfälle, Erbrechen durch die starken Schmerzen! Zuerst glaubte ich an einen Magen-Darm-Infekt, aber nach 3 Tagen war ich so dermaßen dehydriert und kraftlos, ein normaler Tagesablauf war mittlerweile völlig unmöglich, dass ich zum Notdienst ging. Der wusste SOFORT was los war und fragte auch sofort nach einer Einnahme von Clindamycin! Es folgten 10 Wochen extreme Krankheit, völlige Entkräftung, Krankenhausaufenthalte, sehr starke Antibiotika. Ich fiel als Mutter von 3 Kindern und Selbstständige in dieser Zeit komplett aus! Mein Tipp: WENN Ihr den Verdacht auf eine pseudomembranöse Kolitis habt: Sofort beim Hausarzt den Verdacht äußern, am besten mehrere Stuhlproben abgeben und SCHNELLTEST(!!!) auf Clostridium difficile machen lassen! (nicht nur 7 Tage dauernde Kulturen anlegen!) Diesen Keim hat man sich dann nämlich irgendwann mal völlig unbemerkt (sehr...

Clindamycin bei Kieferknochenentzündungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinKieferknochenentzündungen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lebensbedrohlicher Zustand nach Einnahme - schwere Darmentzündung!
Das war die wohl schrecklichste Medikamentenerfahrung meines Lebens. 7 Tage nach Beendigung der Einnahme begannen furchtbare Bauchkrämpfe, extrem starke Durchfälle, Erbrechen durch die starken Schmerzen! Zuerst glaubte ich an einen Magen-Darm-Infekt, aber nach 3 Tagen war ich so dermaßen dehydriert und kraftlos, ein normaler Tagesablauf war mittlerweile völlig unmöglich, dass ich zum Notdienst ging. Der wusste SOFORT was los war und fragte auch sofort nach einer Einnahme von Clindamycin!
Es folgten 10 Wochen extreme Krankheit, völlige Entkräftung, Krankenhausaufenthalte, sehr starke Antibiotika. Ich fiel als Mutter von 3 Kindern und Selbstständige in dieser Zeit komplett aus!

Mein Tipp: WENN Ihr den Verdacht auf eine pseudomembranöse Kolitis habt: Sofort beim Hausarzt den Verdacht äußern, am besten mehrere Stuhlproben abgeben und SCHNELLTEST(!!!) auf Clostridium difficile machen lassen! (nicht nur 7 Tage dauernde Kulturen anlegen!) Diesen Keim hat man sich dann nämlich irgendwann mal völlig unbemerkt (sehr wahrscheinlich in einem Krankenhaus!) eingefangen! Dieser Keim ist der einzige Überlebende in der Darmflora nach Clindamycin u. einigen anderen Antibiotika, dann kann er sich munter vermehren und zu extrem schwerwiegenden Darmentzündungen und -durchbrüchen und sogar zum Tod führen!
Außerdem empfehle ich, besonders Patenten mit empfindlichem Darm, chronischen Darmerkrankungen usw. eine parallele Einnahme hochdosierter GUTER Darmbakterien, um dieses extreme Vermehren der Clostridien zu verhindern!
Mein Fazit- Nie wieder Clindamycin! Ich achte darauf, dass wenn ich schon Antibiotika nehmen muss, diese nicht zu den am meisten Kolitis verursachenden Arten zählen. Infos dazu findet man zahlreich im Internet!

Eingetragen am  als Datensatz 51532
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Kieferknochenentzündungen, Zahnwurzel- mit Unruhe, Magenkrämpfe, Schwindel, Blasenentzündung

Ich bekam Clindamycin vom Zahnarzt, da ich eine starke Entzündung in einem Zahn hatte, die bereits auf Knochen und den Nachbarzahn übergriff. 300mg, täglich 3 Stk. Am Di fing ich mit 2 Tabletten an. Bereits nach der ersten kam dieser üble Geschmack im Mund, von dem mir richtig übel wurde. Ich fühlte mich schnell krank und innerlich war diese unerträgliche Hitze und Unruhe. Bereits am Mi fingen dann diese kollikartigen Schmerzen im ganzen Bauch und Unterleib an. Mir war schwindelig und ich schlief bis zu 16 (sechzehn!) Stunden am Tag. Am Samstag, nach 11 Tabletten bekam ich Schleim (nur Schleim) und Blut beim Stuhlgang. Ich setzte sofort ab. Es ging mir so schlecht, das war gegen 7 Uhr morgens. Mit Kamillentee und Wärmflaschen verzog ich mich ins Bett und wurde kurz nach 22 Uhr erst wieder wach. Ich fühlte mich als würde ich sterben. Blut im Stuhl trat dann nicht mehr auf bislang, Durchfall auch nicht. Heute ist der 4. Tag nach Absetzen. Ich fühle mich schwindelig und benommen. Ich habe starke Spannungskopfschmerzen und Flimmerskotome. Mein Magen schmerzt immer noch....

Clindamycin bei Kieferknochenentzündungen, Zahnwurzel-

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinKieferknochenentzündungen, Zahnwurzel--

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Clindamycin vom Zahnarzt, da ich eine starke Entzündung in einem Zahn hatte, die bereits auf Knochen und den Nachbarzahn übergriff.

300mg, täglich 3 Stk.

Am Di fing ich mit 2 Tabletten an. Bereits nach der ersten kam dieser üble Geschmack im Mund, von dem mir richtig übel wurde. Ich fühlte mich schnell krank und innerlich war diese unerträgliche Hitze und Unruhe. Bereits am Mi fingen dann diese kollikartigen Schmerzen im ganzen Bauch und Unterleib an. Mir war schwindelig und ich schlief bis zu 16 (sechzehn!) Stunden am Tag.

Am Samstag, nach 11 Tabletten bekam ich Schleim (nur Schleim) und Blut beim Stuhlgang. Ich setzte sofort ab. Es ging mir so schlecht, das war gegen 7 Uhr morgens. Mit Kamillentee und Wärmflaschen verzog ich mich ins Bett und wurde kurz nach 22 Uhr erst wieder wach.
Ich fühlte mich als würde ich sterben. Blut im Stuhl trat dann nicht mehr auf bislang, Durchfall auch nicht.

Heute ist der 4. Tag nach Absetzen. Ich fühle mich schwindelig und benommen. Ich habe starke Spannungskopfschmerzen und Flimmerskotome. Mein Magen schmerzt immer noch. Es sind Druckgefühle und Krämpfe.

Beim Wasserlassen brennt es mittlerweile, mein ganzer Körper juckt und brennt, aber kein sichtbarer Ausschlag bis auf verdammt trockene Haut, das habe ich bislang noch nicht gehabt.

Zeitweise Herzrasen und starke innere Unruhe, richtig furchtbar. Konzentration ist gestört, vermehrt Muskelzucken.

Ja, jeder reagiert anders. Aber das ist unglaublich... Ich würde jedem davon abraten.
Bislang nahm ich Clavamox (Leichtes Bauchweh und etwas müde), Zinnat (etwas Sodbrennen, ging aber weg als ich Pantoprazol nahm) und das ... Siehe die höllischen Nebenwirkungen oben. Und damit scheine ich nicht allein zu sein.

Einmal und nie wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 70348
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahn-OP mit Durchfall, Magenkrämpfe, Übelkeit

Mein asiatischer, in Krefeld praktizierender Oral-Chirurg hat mir nach einer Zahn-Op Clindamycin verschrieben. Aus Mangel an Sprachkenntnissen hat er mir anstatt ein Penicillin Medikament, Clindamycin verschrieben. Ich habe bis jetzt alle Antibiotika gut vertragen. Nach 4 Tagen der Einnahme hatte ich einen Wasser-Durchfall, später Magenkrämpfe, sodass ich fast einen Rettungswagen rufen musste, wollte aber keine Probleme meinem Mann bereiten. Auch jetzt Wochen später bekomme ich schlimme Magenkrämpfe und Übelkeit, obwohl ich das Antibiotikum nur 7 Tage eingenommen habe. Mein Zahnarzt hat auf dieses Problem nicht reagiert und ich muss jetzt zusätzlich bei einem anderen Arzt kostenpflichtig behandeln lassen. FAZIT: Clindamycin ist GIFT, hat meine Gesundheit ruiniert und sollte von der Medikamentenzulassungliste gestrichen werden.

Clindamycin bei Zahn-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahn-OP7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein asiatischer, in Krefeld praktizierender Oral-Chirurg hat mir nach einer Zahn-Op Clindamycin verschrieben. Aus Mangel an Sprachkenntnissen hat er mir anstatt ein Penicillin Medikament, Clindamycin verschrieben. Ich habe bis jetzt alle Antibiotika gut vertragen. Nach 4 Tagen der Einnahme hatte ich einen Wasser-Durchfall, später Magenkrämpfe, sodass ich fast einen Rettungswagen rufen musste, wollte aber keine Probleme meinem Mann bereiten. Auch jetzt Wochen später bekomme ich schlimme Magenkrämpfe und Übelkeit, obwohl ich das Antibiotikum nur 7 Tage eingenommen habe. Mein Zahnarzt hat auf dieses Problem nicht reagiert und ich muss jetzt zusätzlich bei einem anderen Arzt kostenpflichtig behandeln lassen. FAZIT: Clindamycin ist GIFT, hat meine Gesundheit ruiniert und sollte von der Medikamentenzulassungliste gestrichen werden.

Eingetragen am  als Datensatz 62782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahnbehandlung mit Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Herzrasen, Blutdruckschwankungen, Müdigkeit, Schwindel, Rückenschmerzen, bitterer Geschmack, Depressive Verstimmungen

Dosis 3x600mg pro Tag :Nebenwirkungen nach dem 2. Tag der Einnahme wie Magen - Kopf-Kreuzschmerzen.Eine Woche nach einnahme der letzten Tablette immer noch extrem wechselhafter Blutdruck, von Herzrasen 180-100bis totaler Müdigkeit, Schwindel bei 110-60 aufgetreten. In der Nacht tat mir bis heute eine Woche nach Einnahme der letzten Tablette der komplette Bewegungsapperrat speziell das Kreuz höllisch weh. Ich würde, trotz guter Wirksamkeit dieses Antibiotikum nicht mehr einnehmen. Der extrem bittere Geschmack ist bis heute immer noch Tag und Nacht vorhanden. Man wird richtig depressiv. Ich habe nur durchgehalten, weil ich sichergehen wollte das bei der Wurzelbehandlung am Weishetszahn keine Komplikationen auftreten.

Clindamycin bei Zahnbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnbehandlung6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dosis 3x600mg pro Tag :Nebenwirkungen nach dem 2. Tag der Einnahme wie Magen - Kopf-Kreuzschmerzen.Eine Woche nach einnahme der letzten Tablette immer noch extrem wechselhafter Blutdruck, von Herzrasen 180-100bis totaler Müdigkeit, Schwindel bei 110-60 aufgetreten. In der Nacht tat mir bis heute eine Woche nach Einnahme der letzten Tablette der komplette Bewegungsapperrat speziell das Kreuz höllisch weh.
Ich würde, trotz guter Wirksamkeit dieses Antibiotikum nicht mehr einnehmen. Der extrem bittere Geschmack ist bis heute immer noch Tag und Nacht vorhanden. Man wird richtig depressiv.
Ich habe nur durchgehalten, weil ich sichergehen wollte das bei der Wurzelbehandlung am Weishetszahn keine Komplikationen auftreten.

Eingetragen am  als Datensatz 66795
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahn-OP mit Magenkrämpfe, Schweißausbrüche, Übelkeit, Speiseröhrenschmerzen, Herzrasen, Schwindel

Habe Clindamycin nach einer Wurzelspitzenresektion bekommen, gleich hoch dosiert, dreimal täglich 600mg. Habe es eine Woche genommen, jedes Mal nach Einnahme der Tablette extreme Magenkrämpfe, so krass dass ich Schweißausbrüche bekommen habe. Mein Zahn wurde nach ca 4 Tagen besser, alles andere wurde jeden Tag schlimmer, besonders Übelkeit, Schmerzen in der Speiseröhre, Herzrasen und Schwindel. Hab es 7 Tage durchgezogen und dann ging es nicht mehr, jede Tablette kam sofort wieder raus. Hoffe sehr es reicht jetzt aus. Hatte noch nie ein AB mit so krassen Nebenwirkungen.

Clindamycin bei Zahn-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahn-OP-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Clindamycin nach einer Wurzelspitzenresektion bekommen, gleich hoch dosiert, dreimal täglich 600mg.
Habe es eine Woche genommen, jedes Mal nach Einnahme der Tablette extreme Magenkrämpfe, so krass dass ich Schweißausbrüche bekommen habe.
Mein Zahn wurde nach ca 4 Tagen besser, alles andere wurde jeden Tag schlimmer, besonders Übelkeit, Schmerzen in der Speiseröhre, Herzrasen und Schwindel.
Hab es 7 Tage durchgezogen und dann ging es nicht mehr, jede Tablette kam sofort wieder raus. Hoffe sehr es reicht jetzt aus.
Hatte noch nie ein AB mit so krassen Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 78593
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Sinusitis, Zahnbehandlung mit Durchfall, Magenschmerzen, bitterer Geschmack

Starke Magenschmerzen, Durchfall, dauerhafter bitterer Geschmack im Mund

Clindamycin bei Sinusitis, Zahnbehandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinSinusitis, Zahnbehandlung6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Magenschmerzen, Durchfall, dauerhafter bitterer Geschmack im Mund

Eingetragen am  als Datensatz 72334
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahnentzündung mit Magenkrämpfe, Übelkeit, Speiseröhrenschmerzen

Ich habe eine Wurzelspitzenentzündung und nehme seit 3 Tagen Clindamycin. Schon nach der ersten Kapsel hatte ich so ein Brennen im Magen. Ich dachte bei jeder Kps. das sich das noch legt, aber im Gegenteil.es wird immer schlimmer, so daß ich starke Magenschmerzen mit Krämpfen und Übelkeit spüre. Außerdem brennt dir ganze Speiseröhre. Ich werde keine weitere Kapsel mehr nehmen und morgen nochmal den Zahnarzt konsultieren.

Clindamycin bei Zahnentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe eine Wurzelspitzenentzündung und nehme seit 3 Tagen Clindamycin. Schon nach der ersten Kapsel hatte ich so ein Brennen im Magen. Ich dachte bei jeder Kps. das sich das noch legt, aber im Gegenteil.es wird immer schlimmer, so daß ich starke Magenschmerzen mit Krämpfen und Übelkeit spüre. Außerdem brennt dir ganze Speiseröhre. Ich werde keine weitere Kapsel mehr nehmen und morgen nochmal den Zahnarzt konsultieren.

Eingetragen am  als Datensatz 71449
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Zahnextraktion, Kiefer Op mit Magenkrämpfe, Fieber, Durchfall

Zum ersten Mal verschrieben bekommen, nachdem mir ein Zahn gezogen wurde. Ganze Packung aufgebraucht, ohne große Nebenwirkungen, Stuhl war allerdings dünner als sonst. Jetzt gut einen Monat später wieder verschrieben bekommen, eine Tablette genommen und kurz danach Fieber(38,5) bekommen sowie Magenkrämpfe und Durchfall. Sofort abgesetzt. Mein Magen Darm Bereich ist noch immer nicht ok.

Clindamycin bei Zahnextraktion, Kiefer Op

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnextraktion, Kiefer Op1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zum ersten Mal verschrieben bekommen, nachdem mir ein Zahn gezogen wurde. Ganze Packung aufgebraucht, ohne große Nebenwirkungen, Stuhl war allerdings dünner als sonst. Jetzt gut einen Monat später wieder verschrieben bekommen, eine Tablette genommen und kurz danach Fieber(38,5) bekommen sowie Magenkrämpfe und Durchfall. Sofort abgesetzt. Mein Magen Darm Bereich ist noch immer nicht ok.

Eingetragen am  als Datensatz 69041
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Nasennebenhöhlenentzündung, Kieferknochen-Entzündung mit Druckgefühl in der Brust, Schwindel, Abgeschlagenheit, Übelkeit, Durchfall, Magenschmerzen

Musste aufgrund von einer starken Entzündung der Nasennebenhöhlen und des Kieferknochens dieses Zeug einschmeißen...einmal und nie wieder! Die ersten Tage verlief alles gut, die Schmerzen wurden weniger, die Entzündungen heilten langsam ab, aber am 5. Tag der Einnahme fingen die Nebenwirkungen an, unter denen ich immer noch leide. Es begann mit einem fiesen "Druck" im Brustbereich, fühlte sich an, als hätte ich was verschluckt, ging aber nicht runter, sehr unangenehm; Schwindelgefühl, Niedergeschlagenheit, Übelkeit, Durchfall und Magenschmerzen. Ging dann sofort zum Arzt, der sagte, ich soll das Zeug nicht mehr nehmen... Mittlerweile sind fast 5 Tage nach dem Absetzen vergangen. Habe immer noch Schwindelgefühl, Schmerzen im Magen- Speiseröhrenbereich, gestörte Darmtätigkeit. Das alles belastet mich so sehr, dass ich manchmal gar nicht richtig schlafen kann, weil ich Angst hab, dass es entweder nicht mehr weggeht oder noch eine Krankheit dazukommt! Ich nehm´s NIE wieder!!!!

Clindamycin bei Nasennebenhöhlenentzündung, Kieferknochen-Entzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinNasennebenhöhlenentzündung, Kieferknochen-Entzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Musste aufgrund von einer starken Entzündung der Nasennebenhöhlen und des Kieferknochens dieses Zeug einschmeißen...einmal und nie wieder!
Die ersten Tage verlief alles gut, die Schmerzen wurden weniger, die Entzündungen heilten langsam ab,
aber am 5. Tag der Einnahme fingen die Nebenwirkungen an, unter denen ich immer noch leide.
Es begann mit einem fiesen "Druck" im Brustbereich, fühlte sich an, als hätte ich was verschluckt, ging aber nicht runter, sehr unangenehm; Schwindelgefühl, Niedergeschlagenheit, Übelkeit, Durchfall und Magenschmerzen.
Ging dann sofort zum Arzt, der sagte, ich soll das Zeug nicht mehr nehmen...
Mittlerweile sind fast 5 Tage nach dem Absetzen vergangen.
Habe immer noch Schwindelgefühl, Schmerzen im Magen- Speiseröhrenbereich, gestörte Darmtätigkeit.
Das alles belastet mich so sehr, dass ich manchmal gar nicht richtig schlafen kann, weil ich Angst hab, dass es entweder nicht mehr weggeht oder noch eine Krankheit dazukommt!

Ich nehm´s NIE wieder!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 31005
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Magenschmerzen bei Clindamycin

[]