Müdigkeit bei Trimipramin

Nebenwirkung Müdigkeit bei Medikament Trimipramin

Insgesamt haben wir 289 Einträge zu Trimipramin. Bei 20% ist Müdigkeit aufgetreten.

Wir haben 57 Patienten Berichte zu Müdigkeit bei Trimipramin.

Prozentualer Anteil 65%35%
Durchschnittliche Größe in cm169181
Durchschnittliches Gewicht in kg7398
Durchschnittliches Alter in Jahren4542
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,7329,28

Trimipramin wurde von Patienten, die Müdigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trimipramin wurde bisher von 64 sanego-Benutzern, wo Müdigkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Müdigkeit bei Trimipramin:

 

Trimipramin für Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen, Nervosität, Aggressivität, Depression, ADHS, Borderline-Störung, Antriebsstörungen mit Müdigkeit, Sehstörungen

Anfangs hatte Elontril 150mg schnell angeschlagen, meine Konzentration gesteigert, Depressionen etwas gebessert (vorallem zufriedener!), den Antrieb etwas gesteigert. Als ich auf 300mg ging schien es mir fast perfekt- glücklich, entspannter, Antrieb war besser und die Konzentration war merklich gesteigert. Ich empfand mal echte Zufriedenheit! Doch irgendwie wurde die Wirkung weniger. Aber trotzden waren alle Symptome gebessert (ich habe eh so meine probleme etwas zu spüren). Da aber die Angst, Depressionen und Schlafstörungen nicht besser worden- Angst und Schlafstörungen wurden sogar schlimmer und ich war noch aggressiver als sonst (Austicker), bekam ich dann Trimipramin dazu, die sofort den Schlaf verbesserten und dann auch die Angst und Aggressionen. Jetzt bin ich bei 300mg Elontril + 100mg Trimipramin = -es ist nicht optimal, aber alle Symtome sind um einiges besser geworden und ich denke es wird noch besser -bin zwar noch depressiv und habe noch so meine Ängste (Sozialphobie, leicht Agora und so) aber da ich schon sämtliche Medikamente genommen habe und diese Kombination...

Elontril bei Depression, ADHS, Borderline-Störung, Antriebsstörungen; Trimipramin bei Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen, Nervosität, Aggressivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, ADHS, Borderline-Störung, Antriebsstörungen4 Monate
TrimipraminDepressionen, Angststörungen, Schlafstörungen, Nervosität, Aggressivität2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs hatte Elontril 150mg schnell angeschlagen, meine Konzentration gesteigert, Depressionen etwas gebessert (vorallem zufriedener!), den Antrieb etwas gesteigert. Als ich auf 300mg ging schien es mir fast perfekt- glücklich, entspannter, Antrieb war besser und die Konzentration war merklich gesteigert. Ich empfand mal echte Zufriedenheit! Doch irgendwie wurde die Wirkung weniger. Aber trotzden waren alle Symptome gebessert (ich habe eh so meine probleme etwas zu spüren). Da aber die Angst, Depressionen und Schlafstörungen nicht besser worden- Angst und Schlafstörungen wurden sogar schlimmer und ich war noch aggressiver als sonst (Austicker), bekam ich dann Trimipramin dazu, die sofort den Schlaf verbesserten und dann auch die Angst und Aggressionen. Jetzt bin ich bei 300mg Elontril + 100mg Trimipramin =

-es ist nicht optimal, aber alle Symtome sind um einiges besser geworden und ich denke es wird noch besser
-bin zwar noch depressiv und habe noch so meine Ängste (Sozialphobie, leicht Agora und so) aber da ich schon sämtliche Medikamente genommen habe und diese Kombination schon hilft, nehm ich diese auch mal über ´ne längere Zeit und wart ab...
-und ich habe kaum noch Kopfschmerzen, die ich vor Trimipramin oft hatte
-evtl. + Psychotherapie
-die Nebenwirkungen sind ok- manchmal etwas müde und etwas verschwommenes Sehen aber nix krasses oder so
-ich denke die Kombination ist sinnvoll, da sich die Nebenwirkungen auch sehr ausgleichen b.z.w. aufheben

das wars erstmal ;-)

Eingetragen am  als Datensatz 33216
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion, Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depressionen, Schlaflosigkeit, CHRONISCHE SCHMERZEN, Depression mit Benommenheit, Müdigkeit, Schwäche, Konzentrationsstörungen, Appetitsteigerung, Aggressivität

- Schlafstörung,Schlaflosigkeit - weiterhin diese chronischen Schmerzen, Empfindung verstärkt - Benommenheit,Müdigkeit am Tage - Kraftlosigkeit in Händen/Armen und Beinen mit Fallenlassen von Gegenständen - Dummheitsgrad stieg, Konzentration sank - Fressanfälle ohne Kontrolle/Sättigung - Depressionen, Gereiztsein, verbal aggressiv weiterhin vorhanden

Trimipramin bei Depression, Schlaflosigkeit, CHRONISCHE SCHMERZEN; Katadolon bei Schlaflosigkeit, CHRONISCHE SCHMERZEN; Bisoprolol bei Depressionen, Schlaflosigkeit, CHRONISCHE SCHMERZEN

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression, Schlaflosigkeit, CHRONISCHE SCHMERZEN6 Tage
KatadolonSchlaflosigkeit, CHRONISCHE SCHMERZEN6 Tage
BisoprololDepressionen, Schlaflosigkeit, CHRONISCHE SCHMERZEN6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

- Schlafstörung,Schlaflosigkeit
- weiterhin diese chronischen Schmerzen, Empfindung verstärkt
- Benommenheit,Müdigkeit am Tage
- Kraftlosigkeit in Händen/Armen und Beinen mit Fallenlassen von Gegenständen
- Dummheitsgrad stieg, Konzentration sank
- Fressanfälle ohne Kontrolle/Sättigung
- Depressionen, Gereiztsein, verbal aggressiv weiterhin vorhanden

Eingetragen am  als Datensatz 6998
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin, Flupirtin, Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Schlafstörungen, herzrasen, Unruhe, Herzklopfen mit Schwindel, Gewichtszunahme, Kreislaufbeschwerden, Müdigkeit, Blähungen, Magenbeschwerden, Mundtrockenheit, Schleimhauttrockenheit, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Haarausfall

Ich habe jeden Abend 20-25 Tropfen eingenommen. Meine Neurologin hat diese mir für Herzrasen, Herzklopfen, Unruhezustände und Schlafstörungen verschrieben. Auch bekam ich nachts durch die Unruhe Bluthochdruck. Sie haben sehr gut geholfen, ich konnte wieder sehr gut ein- und durchschlafen, Beschwerden waren verschwunden. Aber ich habe Gewicht zugelegt, mir war jeden Tag schwindelig, bekam Kreislaufstörungen und war müde, Blähungen, Magenprobleme, träger Darm. Mundtrockenheit mit trockener Nasenschleimhaut dadurch Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen (Schulter, Knie und Finger), Haarausfall. Vor einem Jahr bekam ich zusätzliche Knackgeräusche im HWS, mein Physiotherapeut und Arzt ist ratlos. Ich habe diese Tropfen ca. 8 Jahre eingenommen und habe sie nun in langsamen Schritten reduziert und bin seit gestern ohne dieses Mittel. Die erste Nacht war sehr gut, ohne dieses Mittel...

Trimipramin bei Schlafstörungen, herzrasen, Unruhe, Herzklopfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminSchlafstörungen, herzrasen, Unruhe, Herzklopfen8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe jeden Abend 20-25 Tropfen eingenommen. Meine Neurologin hat diese mir für Herzrasen, Herzklopfen, Unruhezustände und Schlafstörungen verschrieben. Auch bekam ich nachts durch die Unruhe Bluthochdruck. Sie haben sehr gut geholfen, ich konnte wieder sehr gut ein- und durchschlafen, Beschwerden waren verschwunden. Aber ich habe Gewicht zugelegt, mir war jeden Tag schwindelig, bekam Kreislaufstörungen und war müde, Blähungen, Magenprobleme, träger Darm. Mundtrockenheit mit trockener Nasenschleimhaut dadurch Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen (Schulter, Knie und Finger), Haarausfall. Vor einem Jahr bekam ich zusätzliche Knackgeräusche im HWS, mein Physiotherapeut und Arzt ist ratlos. Ich habe diese Tropfen ca. 8 Jahre eingenommen und habe sie nun in langsamen Schritten reduziert und bin seit gestern ohne dieses Mittel. Die erste Nacht war sehr gut, ohne dieses Mittel...

Eingetragen am  als Datensatz 74067
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Tinnitus, Schlafstörungen, Angstzustände mit Gewichtszunahme, Rauschzustand, Müdigkeit, Durchfall, Gastritis, Blähbauch, Heißhunger, Herzbeschwerden, Schwindelanfälle

Ich nehme Trimipramin nun das dritte Jahr, als ich anfing wog ich 100kg nun wiege ich 130kg. Trimipramin wurde mir ursprünglich gegen meinen Tinnitus verschreiben wo es auch half, des weiteren schlief ich nicht mehr ich konnte nicht normal schlafen. Je nach Dosierung am Anfang 25mg was mich von den Socken haute, ich war den ganzen Tag high. Mittlerweile 75mg und ich spüre die Wirkung nicht mehr. Es war am Anfang eine Wohltat zu schlafen nur leider 12-14 Stunden um die 25mg auszuschleichen. Ich war den ganzen Tag wie in einer anderen Welt. Gegen Angst hilft es 0% ist meine Erfahrung da gibt es bessere Mittel, Trimipramin ist ein Schlafmittel mit erheblichen Nebenwirkungen, extreme Müdigkeit, es ist nicht ratsam das zu nehmen wenn man einer Arbeit nachgeht. Durchfall, Gastritis oder Blähbauch. Und ein perverser Heißhunger, in den drei Jahren habe ich 30 Kg zugenommen. Nach dem einnehmen von Trimipramin habe ich schon Hunger, was Abends passiert dann wird gefuttert und ich verfalle in einen komatösen Schlaf. Problem bei mir im dritten Jahr mein Tag/Nacht Rhythmus ist...

Trimipramin bei Tinnitus, Schlafstörungen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminTinnitus, Schlafstörungen, Angstzustände1095 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Trimipramin nun das dritte Jahr, als ich anfing wog ich 100kg nun wiege ich 130kg. Trimipramin wurde mir ursprünglich gegen meinen Tinnitus verschreiben wo es auch half, des weiteren schlief ich nicht mehr ich konnte nicht normal schlafen.

Je nach Dosierung am Anfang 25mg was mich von den Socken haute, ich war den ganzen Tag high. Mittlerweile 75mg und ich spüre die Wirkung nicht mehr. Es war am Anfang eine Wohltat zu schlafen nur leider 12-14 Stunden um die 25mg auszuschleichen. Ich war den ganzen Tag wie in einer anderen Welt.

Gegen Angst hilft es 0% ist meine Erfahrung da gibt es bessere Mittel, Trimipramin ist ein Schlafmittel mit erheblichen Nebenwirkungen, extreme Müdigkeit, es ist nicht ratsam das zu nehmen wenn man einer Arbeit nachgeht. Durchfall, Gastritis oder Blähbauch. Und ein perverser Heißhunger, in den drei Jahren habe ich 30 Kg zugenommen. Nach dem einnehmen von Trimipramin habe ich schon Hunger, was Abends passiert dann wird gefuttert und ich verfalle in einen komatösen Schlaf.

Problem bei mir im dritten Jahr mein Tag/Nacht Rhythmus ist komplett durcheinander ich schlafe am Tag und bin wach in der Nacht auch eine folge von Trimipramin. Nach drei Jahren haben sich Herzprobleme eingestellt, aussetzen des Herzschlags ect. nun bin ich am auschleichen jedoch schlafe ich wieder nicht und habe Herzstolperer oder Herzaussetzer verbunden mit einer heißen Welle und Angstzuständen.

Bei Aus schleichen zunehmend Magenprobleme.

Ideales Mittel gegen Liebeskummer, man fühlt nix mehr. Und für Leute die nur schlafen wollen. Tiefer langer Schlaf von bis zu 20 Stunden am Tag, nur vom Tag hat man dann nichts mehr.

Am Anfang passiert folgendes man kann sich nicht bücken ohne das es einem Schwarz vor den Augen wird. Bis hin zum Kreislaufkollaps. Wird man während der Schlafphase geweckt ohne das Mittel "auszuschlafen" ist man nicht zu gebrauchen. Man bekommt nichts mit.

Eingetragen am  als Datensatz 31386
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depressionen, Angststörungen, Kopfschmerzen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen, Angststögen, Depressionenrun mit Müdigkeit, Sehstörungen, Mundtrockenheit

Ich hatte Anfangs einige Nebenwirkungen wie zB.: Müdigkeit, verschwommenes Sehen,u.s.w.... Doch jetzt habe ich keine Nebenwirkungen mehr außer ab und zu nen trockenen Mund... Also Geduld die Nebenwirkungen am Anfang bis zu 2Monaten sind normal doch sie vergehen meist! Ich nehm Morgens 40mg Paroxetin + 300mg Elontril und zur Nacht 150mg Trimipramin... Ich bin viel ausgeglichener habe eine recht gute Stimmung, keine Kopfschmerzen mehr (Trimipramin), kann mich konzentrieren und lesen was vorher nicht ging und ganz wichtig ich trau mich wiederunter Menschen! Psychotherapie benötige ich trotzdem noch denn Medikamente sind meist nur eine Unterstützung - bei mir sind sie das auf jeden Fall habe schon viele Psychopharmaka genommen und hab nen Tipp die meisten erwarten zu viel es sind natürlich keine Drogen oder Alk ich habe selbst ca.10 Jahre konsumiert und habe zu viel von den Medikamenten erwartet (Anfangs)... Und noch was wenn man a bissl Sport macht , ich mach zB.: Kraftsport..- nimmt man auch nicht zu bei mir ist alles wie vorher. MfG... gern geschehen ;-)

Paroxetin bei Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen, Angststögen, Depressionenrun; Elontril bei Depressionen, Angststörungen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen; Trimipramin bei Depressionen, Angststörungen, Kopfschmerzen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinBorderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen, Angststögen, Depressionenrun3 Monate
ElontrilDepressionen, Angststörungen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen8 Monate
TrimipraminDepressionen, Angststörungen, Kopfschmerzen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte Anfangs einige Nebenwirkungen wie zB.: Müdigkeit, verschwommenes Sehen,u.s.w....
Doch jetzt habe ich keine Nebenwirkungen mehr außer ab und zu nen trockenen Mund...
Also Geduld die Nebenwirkungen am Anfang bis zu 2Monaten sind normal doch sie vergehen meist!
Ich nehm Morgens 40mg Paroxetin + 300mg Elontril und zur Nacht 150mg Trimipramin...
Ich bin viel ausgeglichener habe eine recht gute Stimmung, keine Kopfschmerzen mehr (Trimipramin), kann mich konzentrieren und lesen was vorher nicht ging und ganz wichtig ich trau mich wiederunter Menschen!
Psychotherapie benötige ich trotzdem noch denn Medikamente sind meist nur eine Unterstützung - bei mir sind sie das auf jeden Fall habe schon viele Psychopharmaka genommen und hab nen Tipp die meisten erwarten zu viel es sind natürlich keine Drogen oder Alk ich habe selbst ca.10 Jahre konsumiert und habe zu viel von den Medikamenten erwartet (Anfangs)... Und noch was wenn man a bissl Sport macht , ich mach zB.: Kraftsport..- nimmt man auch nicht zu bei mir ist alles wie vorher. MfG... gern geschehen ;-)

Eingetragen am  als Datensatz 35216
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin, Bupropion, Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depression, Panik, Ängste, Nervosität, Gereiztheit, Alkoholmissbrauch, für starke Schlafstörungen mit Müdigkeit, Mundtrockenheit, Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten

Trimipramin gab mir mein Leben zurück. Seit der ersten Tablette kann ich wieder schlafen, ich bin so glücklich darüber. Die Schlafqualität und Länge hat sich in dem letzten knappen Jahr deutlich und langsam steigend verbessert. Inzwischen kann ich mit dem Medikamt wieder fast normal schlafen. Ich nehme 75 mg 10 Stunden vor dem Aufstehen. Die Ängste, die Gereiztheit und die Depression haben sehr nachgelassen, wenn auch noch immer deutlich vorhanden. Die Nebenwirkungen sind sehr stark aufgrund der hohen Dosis. Ich bin eigentlich immer müde und fühle mich nie fit. Die Schlafphasen sind etwas unnatürlich. Aber das ist nichts im Vergleich zu dem vorherigen Zustand. Insofern nehme ich die Konzentrationsprobleme auf Arbeit in Kauf. Seitdem ich Trimipramin nehme, musste ich nie wieder zu Alkohol greifen, um mich zu beruhigen. Wenn ich aber mal welchen trinke, ist die Wirkung des Alkohols doppelt so stark. Daher konsumiere ich nur noch in kleinen Maßen. Ich kann Trimipramin wirklich sehr empfehlen, wenn derjenige die Nebenwirkungen in Kauf nehmen kann.

Trimipramin bei Depression, Panik, Ängste, Nervosität, Gereiztheit, Alkoholmissbrauch, für starke Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression, Panik, Ängste, Nervosität, Gereiztheit, Alkoholmissbrauch, für starke Schlafstörungen11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trimipramin gab mir mein Leben zurück. Seit der ersten Tablette kann ich wieder schlafen, ich bin so glücklich darüber. Die Schlafqualität und Länge hat sich in dem letzten knappen Jahr deutlich und langsam steigend verbessert. Inzwischen kann ich mit dem Medikamt wieder fast normal schlafen. Ich nehme 75 mg 10 Stunden vor dem Aufstehen. Die Ängste, die Gereiztheit und die Depression haben sehr nachgelassen, wenn auch noch immer deutlich vorhanden. Die Nebenwirkungen sind sehr stark aufgrund der hohen Dosis. Ich bin eigentlich immer müde und fühle mich nie fit. Die Schlafphasen sind etwas unnatürlich. Aber das ist nichts im Vergleich zu dem vorherigen Zustand. Insofern nehme ich die Konzentrationsprobleme auf Arbeit in Kauf. Seitdem ich Trimipramin nehme, musste ich nie wieder zu Alkohol greifen, um mich zu beruhigen. Wenn ich aber mal welchen trinke, ist die Wirkung des Alkohols doppelt so stark. Daher konsumiere ich nur noch in kleinen Maßen.
Ich kann Trimipramin wirklich sehr empfehlen, wenn derjenige die Nebenwirkungen in Kauf nehmen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 43527
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depression, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen mit Müdigkeit, Verstopfung, Kreislaufstörungen

Nur Nebenwirkungen zu Beginn der Behandlung: Tagesmüdigkeit, Verstopfung, Kreislaufprobleme.

Trimipramin bei Depression, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nur Nebenwirkungen zu Beginn der Behandlung: Tagesmüdigkeit, Verstopfung, Kreislaufprobleme.

Eingetragen am  als Datensatz 5355
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Schlafstörungen, Unruhe, Angstgefühle, Herzklopfen mit Darmkrämpfe, Durchfall, Muskelkrampf, Gelenkschmerzen, Muskelverspannungen, Schwindel, Müdigkeit, Schleimhauttrockenheit

Habe die Tropfen 40mg ca. 10 Jahre genommen. Nun weiß ich, wovon meine vielen Krankheiten kommen: Durchfall mit Darmkrämpfe, Muskelkrämpfe, Gelenkschmerzen, Muskelverspannungen Rücken, Brustbereich, Nacken, Schwindel und Müdigkeit, Rheumatische Schmerzen. Trockene Nasenschleimhaut. Ich habe versucht das Mittel innerhalb 6 Wochen abzusetzen, schlug fehlt. Nun bin ich seit 4 Monaten dabei es ganz langsam und schleichend abzusetzen. In 2 Monaten will ich davon runter sein, und hoffe, dass es klappt.

Trimipramin bei Schlafstörungen, Unruhe, Angstgefühle, Herzklopfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminSchlafstörungen, Unruhe, Angstgefühle, Herzklopfen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe die Tropfen 40mg ca. 10 Jahre genommen. Nun weiß ich, wovon meine vielen Krankheiten kommen: Durchfall mit Darmkrämpfe, Muskelkrämpfe, Gelenkschmerzen, Muskelverspannungen Rücken, Brustbereich, Nacken, Schwindel und Müdigkeit, Rheumatische Schmerzen. Trockene Nasenschleimhaut. Ich habe versucht das Mittel innerhalb 6 Wochen abzusetzen, schlug fehlt. Nun bin ich seit 4 Monaten dabei es ganz langsam und schleichend abzusetzen. In 2 Monaten will ich davon runter sein, und hoffe, dass es klappt.

Eingetragen am  als Datensatz 76143
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Epilepsie, Wirverbesserung des L-Polamidon, Schmerzattacken, Schmerzen (chronisch) mit Übelkeit, Müdigkeit, Schwitzen

L-Polamidon: Diese nehme ich schon sehr lange,nachdem zur Dauerschmerzbehandlung eingesetzte Stufe II Medikamente nicht mehr wirkten,bzw. die Nebenwirkungen,die Wirkungen übertrafen. Viele kennen L-Polamidon,wie auch Methadon oder Polamidon,als Mittel zum Ausschleichen von Heroin u.ä. Substanzen. Allerdings war und ist das Hauptanwendungsgebiet die Schmerzbehandlung. Wichtig wäre hier auch die Unterscheidung zwischen L-Polamidon und Polamidon. L-Polamidon,ist 4xstärker als Morphium. Es ist ferner 2x stärker(potenter) als Methadon. Der Wirkstoff von L-Polamidon ist "Levomethadonhydrochlorid". Der Wirkstoff von Polamidon und Methadon ist: Methadonhydrochlorid. Die Unterscheidung dieser beiden Polamidonvarinaten ist auch deswegen wichtig,weil eine fehlerhafte Behandlung,zu verminderter Schmerzunterdrückung und zu Entzugserscheinungen führen kann. Wenn man zum Beispiel täglich 40 mg L-Polamidon zu sich nimmt und man erhält z.B. im Krankenhaus nur Polamidon/Methadon,in der gleichen Dosierung,40mg,ist man unterversorgt und die besagten Probleme treten auf,es gibt natürlich noch...

L-Polamidon bei Schmerzen (chronisch); Timox bei Epilepsie, Schmerzattacken; Trimipramin bei Wirverbesserung des L-Polamidon; Keppra bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-PolamidonSchmerzen (chronisch)8 Jahre
TimoxEpilepsie, Schmerzattacken12 Jahre
TrimipraminWirverbesserung des L-Polamidon6 Jahre
KeppraEpilepsie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

L-Polamidon: Diese nehme ich schon sehr lange,nachdem zur Dauerschmerzbehandlung eingesetzte Stufe II Medikamente nicht mehr wirkten,bzw. die Nebenwirkungen,die Wirkungen übertrafen. Viele kennen L-Polamidon,wie auch Methadon oder Polamidon,als Mittel zum Ausschleichen von Heroin u.ä. Substanzen. Allerdings war und ist das Hauptanwendungsgebiet die Schmerzbehandlung.

Wichtig wäre hier auch die Unterscheidung zwischen L-Polamidon und Polamidon. L-Polamidon,ist 4xstärker als Morphium. Es ist ferner 2x stärker(potenter) als Methadon. Der Wirkstoff von L-Polamidon ist "Levomethadonhydrochlorid". Der Wirkstoff von Polamidon und Methadon ist: Methadonhydrochlorid.

Die Unterscheidung dieser beiden Polamidonvarinaten ist auch deswegen wichtig,weil eine fehlerhafte Behandlung,zu verminderter Schmerzunterdrückung und zu Entzugserscheinungen führen kann. Wenn man zum Beispiel täglich 40 mg L-Polamidon zu sich nimmt und man erhält z.B. im Krankenhaus nur Polamidon/Methadon,in der gleichen Dosierung,40mg,ist man unterversorgt und die besagten Probleme treten auf,es gibt natürlich noch mehr mögliche Probleme.

Die Wirkung des L-Polamidon ist als sehr gut zu bezeichnen(eigene Erfahrungswerte). Es wird meißt als Spiegelmedikament eingesetzt,vorallem in der Therapie chronischer Schmerzen und muß so meißt alle 24 Stunden eingenommen werden. Die Wirkstoffabgabe und Dauer erstreckt sich über besagte 24 Stunden,ggf. auch 36h.

Auch in Tropfenform,hält die Wirkung genauso lange an.

Wenn man das Mittel das allererste Mal nimmt,kann es sein,das man sich ein wenig "komisch"fühlt,allerdings lässt das nach.

Typische Nebenwirkungen können Übelkeit und Müdigkeit sein,aber auch Antriebssteigerung,was ich selber aber nicht bestätigen kann.

Man beginnt grundsätzlich unter 10 Tropfen (bei 20Tropfen=5mg). Wenn man allerdings bereits starke,der Gruppe III zugewiesene,Opiate nimmt,vor Behandlungsbeginn mit L-Polamidon,sind auch andere Startdosierungen möglich,die allerdings NUR mit dem Arzt abgestimmt und eingestellt werden sollen.

Auch nach vielen Jahren ufern die einzunehmenden Mengen nicht aus,da,im Gegensatz zu vielen anderen Medikamenten,der Toleranzeffekt nicht sehr ausgeprägt ist,natürlich ist er vorhanden.

Es wird immer davon ausgegangen,das das Mittel bestimmungsgemäß genommen wird und nicht nach Lust und Laune.

Eine oft gemeldete Nebenwirkung,oder Begleiterscheinung,ist entweder stärkeres Schwitzen,bzw. Hitzewallungen,die aber schnell abklingen und ohne festen Rhythmus kommen,Ausnahmen gibt es sicherlich auch hier.

Langfristige Nebenwirkungen,die sich auf Organe beziehen,sind sehr differenziert zu bewerten. Es ist aber ratsam,in reglmäßigen Abständen Blutbilder zu erstellen,bzw.,in Absprache mit dem Arzt,weitere Möglichkeiten zu erörtern.

Allderings ist eine Effekt oder eine Folge,schon vor Beginn der Behandlung,genau zu besprechen und zu bewerten.

Der Wirkstoff des L-Polamidon macht in erster Linie körperlich abhängig. Dies merkt man,bei sachgemäßer Anwendung nicht,wenn regelmäßig der Spiegel gehalten wird. Sollte das nicht der Fall sein,treten Entzugserscheinungen auf,die unterschiedlich stark ausfallen können.

Das Medikament sollte auch NIE einfach,von jetzt auf gleich abgesetzt werden,denn je nach Dauer der Einnahme und Dosishöhe,kann ein kalter Entzug tödliche Folgen haben.

Psyschiche Abhängigkeit steht bei diesem Mittel nicht im Vordergrund,da die,diese Art Abhängigkeit auslösenden Faktoren,durch die linksdrehende Form des Polamidon,deswegen auch L-Polamidon,sehr minimiert wurden. Es tritt also bei der Einnahme kein Kick ein,zumindest kenne ich dies nicht und es ist auch so beschrieben wurden.

In meinem Fall hilft mir L-Polamidon sehr gut,was allerdings nicht heißt,das meine Schmerzen verschwunden sind,aber das Leben ist so erträglicher.

Eingetragen am  als Datensatz 31944
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

L-Polamidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Timox
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Keppra
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levomethadon, Oxcarbazepin, Trimipramin, Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Schlafstörungen (2 Nächte/Woche seit 5 Monaten) mit Müdigkeit, Verlangsamung, schlechte Stimmung

Ich leide seit etwa fünf Monaten an Schlafstörungen. Meistens zu Beginn der Woche und vor (vermeintlich) stessigen Tagen. Schlafhygienische Maßnahmen habe ich probiert. Allerdings ist es schwer, wenn man seinen Alltag nicht völlig umkrempeln will. Besispielsweise weiterhin Sport am Abend treiben möchte. Baldrian, Trytptophan, Tyrosin (tagsüber) habe ich auch ausrobiert. Kann ich auch nur empfehlen, wenn man ab und zu mal schlecht schläft (etwa in Prüfungszeiten). Das nur am Rande. Ich habe heute die erste Nacht und den ersten Tag mit Trimipramin hinter mir. Ich hatte vor dem Zubettgehen zwei Tropfen Lösung (entspricht wohl 2mg) eingenommen und anschließend noch eine halbe Stunde im Bett gelesen. Bis ich eingeschlafen bin, verging mindestens noch mal so viel Zeit. Das ich eingeschlafen bin (ca. ein Uhr) lag meiner Meinung nach am Trimipramin. Denn für gewöhnlich schlafe ich nach einer solch langen Wachliegephase nicht so schnell wieder ein. Denn Wecker hatte ich auf 7:35 gestellt. Als er klingelte war ich ziemlich müde. Ich machte den Wecker aus und dachte, ich drehe mich,...

Trimipramin bei Schlafstörungen (2 Nächte/Woche seit 5 Monaten)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminSchlafstörungen (2 Nächte/Woche seit 5 Monaten)1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit etwa fünf Monaten an Schlafstörungen. Meistens zu Beginn der Woche und vor (vermeintlich) stessigen Tagen. Schlafhygienische Maßnahmen habe ich probiert. Allerdings ist es schwer, wenn man seinen Alltag nicht völlig umkrempeln will. Besispielsweise weiterhin Sport am Abend treiben möchte.
Baldrian, Trytptophan, Tyrosin (tagsüber) habe ich auch ausrobiert. Kann ich auch nur empfehlen, wenn man ab und zu mal schlecht schläft (etwa in Prüfungszeiten). Das nur am Rande.
Ich habe heute die erste Nacht und den ersten Tag mit Trimipramin hinter mir. Ich hatte vor dem Zubettgehen zwei Tropfen Lösung (entspricht wohl 2mg) eingenommen und anschließend noch eine halbe Stunde im Bett gelesen. Bis ich eingeschlafen bin, verging mindestens noch mal so viel Zeit.
Das ich eingeschlafen bin (ca. ein Uhr) lag meiner Meinung nach am Trimipramin. Denn für gewöhnlich schlafe ich nach einer solch langen Wachliegephase nicht so schnell wieder ein.
Denn Wecker hatte ich auf 7:35 gestellt. Als er klingelte war ich ziemlich müde. Ich machte den Wecker aus und dachte, ich drehe mich, wie immer, noch mal für fünf Minuten um. Ich bekam einen Schreck. Aus fünf Minuten wurde über eine Stunde.
Tagsüber war ich immernoch sehr müde und irgendwie nicht besonders gut drauf - aber ruhig.
Wie immer wollte ich fürs Staatsexamen lernen. Das tat ich, aufgrund der Müdigkeit, lieber zu Hause.
Ich musste mich schon ziemich an den Schreibtisch quälen. Das Lernen bzw. nachdenken und auch erinnern viel mir ziemlich schwer. Es war anders als sonst. Irgendwie langsamer.
Vorallem die Trägheit und das Gefühl nicht gut drauf zu sein war unangenehm.
Gegen 18:00 ließen die Symptome nach. Ich muss sagen, dass ich mich besser fühlte und gefreut habe.
Ab 19:00 bin ich dann, wie am Tag zuvor Laufen gewesen. Dabei konnte ich keine signifikanten Unterschiede zu anderen Tagen feststellen.
Fazit:
Ich habe das Medikament zwar erst einen Tag genommen - werde es aber heute Abend nicht wieder einnehmen. Der Überhang am Tag war mir einfach zu krass und steht nicht im Verhältnis zur Problematik.
Ich werde erstmal mit meinem Psychiater Rücksprache halten. Sollten sich diese Nebenwirkungen bei längerer Einnahme relativieren - würde ich nochmal darauf zurückgreifen.

Eingetragen am  als Datensatz 24744
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depression, Schlafstörungen, posttraumatische Belastungsstörung mit Kreislaufbeschwerden, Müdigkeit, Abgeschlagenheit

Ich habe Trimipramin in einer Klinik bekommen, es wurde mit 25mg angefangen und in 25-erschritten bis auf 100mg gesteigert. Ich leide seit vielen Jahren an heftigen Depressiven Phasen mit Suizidalität und an starken Ein- und Durchschlafstörungen. Trimipramin war das erste "alte" Antidepressivum, das ich bekam und endlich mal eins, das wirkt. Ich schlief mit 100mg deutlich besser und die Stimmungseinbrüche waren zwar nicht verschwunden, aber ganz gut abgefedert. Meine Gefühle waren nicht weg, sondern begwegten sich einfach im Bereich eines nur leicht depressiven Menschen. Dummerweise konnte ich zwar mit 75mg noch nicht schlafen, brauchte aber bei 100mg mindestens 9 Stunden, von selbst bin ich frühestens nach 10 Stunden aufgewacht. Die Kreislaufstörungen regulierten sich innerhalb von circa 4 Wochen, aber ich war einfach den ganzen Tag total müde und matschig. Deshalb habe ich das Medikament dann auch abgesetzt

Trimipramin bei Depression, Schlafstörungen, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression, Schlafstörungen, posttraumatische Belastungsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Trimipramin in einer Klinik bekommen, es wurde mit 25mg angefangen und in 25-erschritten bis auf 100mg gesteigert.
Ich leide seit vielen Jahren an heftigen Depressiven Phasen mit Suizidalität und an starken Ein- und Durchschlafstörungen.
Trimipramin war das erste "alte" Antidepressivum, das ich bekam und endlich mal eins, das wirkt. Ich schlief mit 100mg deutlich besser und die Stimmungseinbrüche waren zwar nicht verschwunden, aber ganz gut abgefedert. Meine Gefühle waren nicht weg, sondern begwegten sich einfach im Bereich eines nur leicht depressiven Menschen.
Dummerweise konnte ich zwar mit 75mg noch nicht schlafen, brauchte aber bei 100mg mindestens 9 Stunden, von selbst bin ich frühestens nach 10 Stunden aufgewacht.
Die Kreislaufstörungen regulierten sich innerhalb von circa 4 Wochen, aber ich war einfach den ganzen Tag total müde und matschig. Deshalb habe ich das Medikament dann auch abgesetzt

Eingetragen am  als Datensatz 70832
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Schlafstörungen mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Blutdruckabfall, Müdigkeit, Sehschwäche, Appetitlosigkeit

Am Anfang extreme Kopfschmerzen, Übelkeit, Probleme scharf zu sehen und Blutdruckabfall. Nach der 3. Einnahme legten sich die Kopfschmerzen und auch die Übelkeit ging zurück. Kurz nach der Einnahme (ca. 10mg) werde ich schon recht müde. Den Schlaf an sich finde ich eher unruhig, habe das Gefühl immer wieder kurz aufzuwachen. Um in die Gänge zu kommen brauche ich 4 große Tassen Kaffee. Tagsüber bin ich irgendetwas zwischen müde und niedergedrückt; ich habe so gut wie keinen Hunger mehr und auch das Durstgefühl ist abgeflacht. Konzentrationsschwierigkeiten (durch zu wenig Nahrung/Trinken/erholsamen Schlaf?) und Fremdkörpergefühle bemerke ich ebenfalls.

Trimipramin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminSchlafstörungen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang extreme Kopfschmerzen, Übelkeit, Probleme scharf zu sehen und Blutdruckabfall. Nach der 3. Einnahme legten sich die Kopfschmerzen und auch die Übelkeit ging zurück. Kurz nach der Einnahme (ca. 10mg) werde ich schon recht müde. Den Schlaf an sich finde ich eher unruhig, habe das Gefühl immer wieder kurz aufzuwachen. Um in die Gänge zu kommen brauche ich 4 große Tassen Kaffee. Tagsüber bin ich irgendetwas zwischen müde und niedergedrückt; ich habe so gut wie keinen Hunger mehr und auch das Durstgefühl ist abgeflacht. Konzentrationsschwierigkeiten (durch zu wenig Nahrung/Trinken/erholsamen Schlaf?) und Fremdkörpergefühle bemerke ich ebenfalls.

Eingetragen am  als Datensatz 47166
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depressionen, Schlafstörungen mit Medikamentenüberhang, Müdigkeit, Übelkeit, Traumveränderungen

am abend vor dem schlafen erste einnahme mit 25mg und war danach sofort weg. morgens durch wecker wach geworden und hatte das gefühl, ich wäre aus einer narkose erwacht - null erinnerung. habe das erste mal 7 std. am stück geschlafen - was für eine wohltat! aber ich kam sehr schwer aus dem bett. auf der arbeit war es sehr schlimm: mit jeder stunde wurde ich müder und quälte mich bis zum feierabend. ich bekam eine leichte übelkeit. zuhause angekommen war ich zu nix mehr in der lage. ich bin bleiern ins bett gefallen und habe 3 stunden geschlafen! viel wirres zeug geträumt. nehme das medikament nie wieder - damit kann man ünmöglich arbeiten gehen.

Trimipramin 25 mg bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trimipramin 25 mgDepressionen, Schlafstörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

am abend vor dem schlafen erste einnahme mit 25mg und war danach sofort weg. morgens durch wecker wach geworden und hatte das gefühl, ich wäre aus einer narkose erwacht - null erinnerung. habe das erste mal 7 std. am stück geschlafen - was für eine wohltat! aber ich kam sehr schwer aus dem bett.
auf der arbeit war es sehr schlimm: mit jeder stunde wurde ich müder und quälte mich bis zum feierabend. ich bekam eine leichte übelkeit. zuhause angekommen war ich zu nix mehr in der lage. ich bin bleiern ins bett gefallen und habe 3 stunden geschlafen! viel wirres zeug geträumt.
nehme das medikament nie wieder - damit kann man ünmöglich arbeiten gehen.

Eingetragen am  als Datensatz 14766
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin 25 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depression, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen mit Gewichtszunahme, starkes Träumen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit

Ich nehme 75mg Trimipramin zur Nacht. Die in den ersten 2 Wochen vorherrschende sedierende Wirkung hat mir sehr gut getan und mir beim Einschlafen geholfen. Danach wurde die Wirkung aber rasch weniger. Ich merke, dass meine negativen Gedanken und Ängst gedämpft werden. In den Phasen, an denen sonst endloses Gedankenwirrwarr und Angst regierte ist nun eine Art "Leere". Leider nahm ich in 4 Monaten 20 Kilogramm zu. Da ich eh schon am Rand zur Adipositas verweilte, eher nicht Stimmungsfördernd. Zudem unruhiger und sehr traumintensiver Schlaf und ganztägige Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Wegen der NW abgesetzt.

Trimipramin bei Depression, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme 75mg Trimipramin zur Nacht. Die in den ersten 2 Wochen vorherrschende sedierende Wirkung hat mir sehr gut getan und mir beim Einschlafen geholfen. Danach wurde die Wirkung aber rasch weniger. Ich merke, dass meine negativen Gedanken und Ängst gedämpft werden. In den Phasen, an denen sonst endloses Gedankenwirrwarr und Angst regierte ist nun eine Art "Leere". Leider nahm ich in 4 Monaten 20 Kilogramm zu. Da ich eh schon am Rand zur Adipositas verweilte, eher nicht Stimmungsfördernd. Zudem unruhiger und sehr traumintensiver Schlaf und ganztägige Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Wegen der NW abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 41267
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):194 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):180
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depression, Antriebsstörungen, Alpträume mit Müdigkeit

Extreme Müdigkeit schlafe 3 mal so lange als üblich (ganze Nacht und halben Tag) wenn ich dann wach werde brauch ich sehr lange um wieder zu mir zu kommen aber hebt meine stimmung.

Trimipramin bei Depression, Antriebsstörungen, Alpträume

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression, Antriebsstörungen, Alpträume14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Extreme Müdigkeit schlafe 3 mal so lange als üblich (ganze Nacht und halben Tag) wenn ich dann wach werde brauch ich sehr lange um wieder zu mir zu kommen aber hebt meine stimmung.

Eingetragen am  als Datensatz 34165
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Angstzustände, Übelkeit, Kreislaufstörung mit Müdigkeit

Seit Juni nehme ich das Medikamet Trimipramin. Das es meine Stimmung verbessert hat kann ich nicht sagen, es hat die erste zeit müde gemacht, aber das meine Syntome wie Schwindel, Angstzustände bis hin zur Panikattacken besser geworden sind kann ich ich nicht sagen. Ich sollte eigentlich 100 mg nehmen bin denn aber selber auf 50mg herunter gegangen.

Trimipramin bei Angstzustände, Übelkeit, Kreislaufstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminAngstzustände, Übelkeit, Kreislaufstörung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Juni nehme ich das Medikamet Trimipramin. Das es meine Stimmung verbessert hat kann ich nicht sagen, es hat die erste zeit müde gemacht, aber das meine Syntome wie Schwindel, Angstzustände bis hin zur Panikattacken besser geworden sind kann ich ich nicht sagen. Ich sollte eigentlich 100 mg nehmen bin denn aber selber auf 50mg herunter gegangen.

Eingetragen am  als Datensatz 9894
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depression, Fibromyalgie mit Medikamentenüberhang, Mundtrockenheit, Müdigkeit, Gewichtszunahme

Bei Dosis von 50 - 100 mg starker Überhang am Morgen, anfangs Mundtrockenheit, starke Müdigkeit, wie benebelt im Kopf, starke Gewichtszunahme (8 Kilo in einem Monat). Allerdings nach längerer Einnahme gute Erfolge sichtbar, auch die Schmerzen durch die Fibromyalgie waren so gut wie weg!

Trimipramin bei Depression, Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression, Fibromyalgie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Dosis von 50 - 100 mg starker Überhang am Morgen, anfangs Mundtrockenheit, starke Müdigkeit, wie benebelt im Kopf, starke Gewichtszunahme (8 Kilo in einem Monat). Allerdings nach längerer Einnahme gute Erfolge sichtbar, auch die Schmerzen durch die Fibromyalgie waren so gut wie weg!

Eingetragen am  als Datensatz 3156
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depression, Angststörungen, Sozialphobie mit Gewichtszunahme, Schlafapnoe, Müdigkeit, Geräuschempfindlichkeit

Nun stand also der Behandlungsversuch mit Trimipramin an. Nachdem schon einige SSRIs nicht die gewünschte Wirkung erzielten, versuchten mein Psychiater und ich es mit dem trizyklischen Antidepressivum Trimipramin. Wenn ihr über Innere Unruhe klagt, Angst, Unwohlsein an öffentlichen Orten, aufgedreht & nervös seit und zeitgleich Depressionen habt kann ich euch Trimipramin durchaus empfehlen. Ich habe es über 4 Monate 0-0-75mg genommen. Die beruhigende Wirkung und dämpfende Wirkung war gut. Ich konnte zumindest Arzttermine wieder ohne große Angst & Panik erledigen, war relativ entspannt. Die Antidepressive Wirkung war bei mir leider kaum vorhanden, Stimmungsaufhellung kam auch nicht auf. Negative Wirkung: 18 Kilo Gewichtszunahme, aber ich habe auch gegessen wie ein Mähdräscher. Wenn man sein Hungergefühl im Griff hat, sollte das vermeidbar sein. Trimipramin verursachte bei mir eine Schlafapnoe. Ich schreckte nachts aus dem Schlaf plötzlich hoch, ich war tagsüber extrem müde, bekam paranoide Symptome und war extrem empfindlich gegenüber Geräuschen. Nach einem Test im...

Trimipramin bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression, Angststörungen, Sozialphobie120 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nun stand also der Behandlungsversuch mit Trimipramin an.
Nachdem schon einige SSRIs nicht die gewünschte Wirkung erzielten, versuchten mein Psychiater und ich es mit dem trizyklischen Antidepressivum Trimipramin.

Wenn ihr über Innere Unruhe klagt, Angst, Unwohlsein an öffentlichen Orten, aufgedreht & nervös seit und zeitgleich Depressionen habt kann ich euch Trimipramin durchaus empfehlen.

Ich habe es über 4 Monate 0-0-75mg genommen. Die beruhigende Wirkung und dämpfende Wirkung war gut. Ich konnte zumindest Arzttermine wieder ohne große Angst & Panik erledigen, war relativ entspannt. Die Antidepressive Wirkung war bei mir leider kaum vorhanden, Stimmungsaufhellung kam auch nicht auf.

Negative Wirkung: 18 Kilo Gewichtszunahme, aber ich habe auch gegessen wie ein Mähdräscher. Wenn man sein Hungergefühl im Griff hat, sollte das vermeidbar sein.

Trimipramin verursachte bei mir eine Schlafapnoe. Ich schreckte nachts aus dem Schlaf plötzlich hoch, ich war tagsüber extrem müde, bekam paranoide Symptome und war extrem empfindlich gegenüber Geräuschen. Nach einem Test im Schlaflabor stellte sicher heraus, dass ich eine Schlafapnoe bekam.

Nach Absetzen des Trimipramins, waren diese Symptome wieder verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 42442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):180
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depression, Panikattacken, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

War 2001 wegen Depressionen mit Panikattacken stationar in der Klinik und wurde dort mit Citalopam und Trimipramin eingestellt. Nebenbei lief noch eine Psychotherapie über ca. 5 Jahre. Außer einer Gewichtszunahme von 10 Kilo und morgentlicher Müdigkeit habe ich keine Nebenwirkungen festgestellt Habe inzwischen versucht, die Medikamente abzusetzen, es ging aber nur wenige Wochen gut, dann kamen die alten Beschwerden zurück. Mein Psychiater meint, ich müsse wohl mit den Medikamenten leben. Alles besser, als diese furchtbaren Panikattacken und Depressionen, die einen total isolieren! Zur Zeit nehme ich morgens 40 mg Citalopram und abends 25-50 mg Trimipramin.

Trimipramin bei Panikattacken, Schlafstörungen; Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminPanikattacken, Schlafstörungen9 Jahre
CitalopramDepression9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

War 2001 wegen Depressionen mit Panikattacken stationar in der Klinik und wurde dort mit Citalopam und Trimipramin eingestellt. Nebenbei lief noch eine Psychotherapie über ca. 5 Jahre. Außer einer Gewichtszunahme von 10 Kilo und morgentlicher Müdigkeit habe ich keine Nebenwirkungen festgestellt Habe inzwischen versucht, die Medikamente abzusetzen, es ging aber nur wenige Wochen gut, dann kamen die alten Beschwerden zurück. Mein Psychiater meint, ich müsse wohl mit den Medikamenten leben. Alles besser, als diese furchtbaren Panikattacken und Depressionen, die einen total isolieren! Zur Zeit nehme ich morgens 40 mg Citalopram und abends 25-50 mg Trimipramin.

Eingetragen am  als Datensatz 30167
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Depressionen, Schlafstörungen mit Medikamentenüberhang, Müdigkeit, Appetitsteigerung

mit der dosis von 12,5 mg keine wirkung gespürt. schlafstörungen sind nicht besser geworden, überhang am tag war mir zu groß (bleiernde müdigkeit). appetit wurde zudem auch noch größer, seitdem ich das medikament nahm. habe es abgesetzt nach 4 tagen.

trimipramin 12,5 mg bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
trimipramin 12,5 mgDepressionen, Schlafstörungen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

mit der dosis von 12,5 mg keine wirkung gespürt. schlafstörungen sind nicht besser geworden, überhang am tag war mir zu groß (bleiernde müdigkeit). appetit wurde zudem auch noch größer, seitdem ich das medikament nahm. habe es abgesetzt nach 4 tagen.

Eingetragen am  als Datensatz 14767
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

trimipramin 12,5 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Müdigkeit bei Trimipramin

[]