Unterleibskrämpfe bei Mirena

Nebenwirkung Unterleibskrämpfe bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1536 Einträge zu Mirena. Bei 2% ist Unterleibskrämpfe aufgetreten.

Wir haben 33 Patienten Berichte zu Unterleibskrämpfe bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg710
Durchschnittliches Alter in Jahren400
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,960,00

Mirena wurde von Patienten, die Unterleibskrämpfe als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 30 sanego-Benutzern, wo Unterleibskrämpfe auftrat, mit durchschnittlich 4,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Unterleibskrämpfe bei Mirena:

 

Mirena für Verhütung mit Depression, Haarwuchs, Unterleibskrämpfe

Habe mir die Mirena vor 2 Jahren zum zweiten Mal einsetzen lassen. Bis vor 1 Woche war ich auch sehr zufrieden mit ihr - aber nur, weil ich meine persönlichen Probleme in keinerlei Zusammenhang mit dieser Spirale gebracht habe! Erst als letzten Monat meine Depression so schlimm wurde, dass ich mich sogar fast selbst ins Krankenhaus einweisen lassen wollte, da das Leben für mich nicht mehr lebenswert erschien, kam ich durch Zufall auf die Idee, dass die Ursache bei mir hormonell bedingt sein könnte und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen, was diese Spirale da so im Verborgenen bei mir angerichtet hat! Jetzt fügt sich alles wie ein Puzzle zusammen und ich bin geschockt, dass ich von keinem Arzt auf den Zusammenhang hingeweisen wurde! Die Periode ist nach anfänglichen Schmierblutungen (ca. 1/2 Jahr) bei mir komplett ausgeblieben. Die verhütende Wirkung ist optimal, aber leider komplett witzlos, da ich seit dem Einsetzen Null Lust auf Sex mehr habe. Am Kinn wachsen extrem viel Bartstoppeln, aller 2 Tage muss ich sie einzeln entfernen, was mich täglich 30 min zusätzlich vorm...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir die Mirena vor 2 Jahren zum zweiten Mal einsetzen lassen. Bis vor 1 Woche war ich auch sehr zufrieden mit ihr - aber nur, weil ich meine persönlichen Probleme in keinerlei Zusammenhang mit dieser Spirale gebracht habe! Erst als letzten Monat meine Depression so schlimm wurde, dass ich mich sogar fast selbst ins Krankenhaus einweisen lassen wollte, da das Leben für mich nicht mehr lebenswert erschien, kam ich durch Zufall auf die Idee, dass die Ursache bei mir hormonell bedingt sein könnte und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen, was diese Spirale da so im Verborgenen bei mir angerichtet hat! Jetzt fügt sich alles wie ein Puzzle zusammen und ich bin geschockt, dass ich von keinem Arzt auf den Zusammenhang hingeweisen wurde!
Die Periode ist nach anfänglichen Schmierblutungen (ca. 1/2 Jahr) bei mir komplett ausgeblieben.
Die verhütende Wirkung ist optimal, aber leider komplett witzlos, da ich seit dem Einsetzen Null Lust auf Sex mehr habe. Am Kinn wachsen extrem viel Bartstoppeln, aller 2 Tage muss ich sie einzeln entfernen, was mich täglich 30 min zusätzlich vorm Spiegel kostet und extrem belastend ist! Im letzten halben Jahr habe ich vermehrt unerklärliche Unterleibskrämpfe bekommen, wahrscheinlich auch eine Auswirkung von Mirena! Habe sie mir sofort entfernen lassen - und es geht mir jetzt nach 4 Tagen schon besser, wahrscheinlich auch weil ich jetzt die Ursache meiner Beschwerden kenne und weiß, dass ich nicht allein bin!

Eingetragen am  als Datensatz 54199
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Unterleibskrämpfe, Stimmungsschwankungen, Hautveränderungen, Brustschmerzen

Ich habe die Milena jetzt 3 Jahre und werde sie mit bald ziehen lassen, weil ich von Anbeginn schlechte Erfahrungen gemacht habe. Die Nebenwirkungen waren nicht immer gleichbleibend schlimm, aber jetzt mag ich nicht mehr dagegen ankämpfen. Zuerst hatte ich drei Monate kontinuierlich Blutungen und immer wieder Krämpfe, meine Frauenärztin meinte "oh das ist ja heftig, aber noch im Rahmen des Normalen" (WHAT???) Danach ging es langsam los, dass ich fiese Brustschmerzen bekam, ich hatte immer wieder starke Unterleibsschmerzen und starke Stimmungsschwankungen. Außerdem ist meine Haut total schlecht geworden, ich bekam wie in der Pubertät total schlimme Reibeisenhaut (Keratosis Pilaris) und was äußerst nervig ist, ich habe Nesselsucht bekommen (über diesen dermatologischen Zusammenhang habe ich in einem Forum über den Wirkstoff "Levonorgestrel" gelesen der in der Milena enthalten ist). Alles in allem frage ich mich wie es sein kann dass so viele Frauen so viele Nebenwirkungen haben und es immer noch propagiert wird, dass es diese nicht gäbe...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Milena jetzt 3 Jahre und werde sie mit bald ziehen lassen, weil ich von Anbeginn schlechte Erfahrungen gemacht habe. Die Nebenwirkungen waren nicht immer gleichbleibend schlimm, aber jetzt mag ich nicht mehr dagegen ankämpfen.
Zuerst hatte ich drei Monate kontinuierlich Blutungen und immer wieder Krämpfe, meine Frauenärztin meinte "oh das ist ja heftig, aber noch im Rahmen des Normalen" (WHAT???)
Danach ging es langsam los, dass ich fiese Brustschmerzen bekam, ich hatte immer wieder starke Unterleibsschmerzen und starke Stimmungsschwankungen.
Außerdem ist meine Haut total schlecht geworden, ich bekam wie in der Pubertät total schlimme Reibeisenhaut (Keratosis Pilaris) und was äußerst nervig ist, ich habe Nesselsucht bekommen (über diesen dermatologischen Zusammenhang habe ich in einem Forum über den Wirkstoff "Levonorgestrel" gelesen der in der Milena enthalten ist).
Alles in allem frage ich mich wie es sein kann dass so viele Frauen so viele Nebenwirkungen haben und es immer noch propagiert wird, dass es diese nicht gäbe...

Eingetragen am  als Datensatz 68955
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Blähungen, Unterleibskrämpfe, Hautunreinheiten, Migräne, Haarausfall, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Müdigkeit, Unwohlsein

Ich trage die Mirenaspirale seit 1nem Jahr. Leider musste ich feststellen das ich seit dem tragen der Mirena unter starken Blähungen leide. Ich bin seit 3 Monaten dauergebläht, auch im nüchternen Zustand. Ich habe Magen und Darm spiegeln lassen und meine Blutwerte untersucht....Ergebnis alles in Ordnung. Ich leide auch nicht unter einer Nahrungsmittelallergie. Zum dauergebläht sein kommen immer wieder Krämpfe im Unterleib dazu sowie Pickel an Schultern, unreine Haut im Gesicht ( hatte nie unreine Haut vorher vermehrte Migräne, und leichten Haarausfall. Auch habe ich vermehrt Hunger und etwas an Gewicht zugenommen, 2 -3 Kilo. Ich fühle ich mich immer müde durch das dauergebläht sein und total unwohl. Vor 2 Tagen habe ich die Mirena entfernen lassen ( wie auch meine Freundin , Schwester und 2 Kolleginen , die alle auch starke Nebenwirkungen hatten ) und hoffe auf baldige Besserung meines Hormonhaushaltes. Ich kann die Mirena nicht weiter empfehlen.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich trage die Mirenaspirale seit 1nem Jahr. Leider musste ich feststellen das ich seit dem tragen der Mirena unter starken Blähungen leide. Ich bin seit 3 Monaten dauergebläht, auch im nüchternen Zustand. Ich habe Magen und Darm spiegeln lassen und meine Blutwerte untersucht....Ergebnis alles in Ordnung. Ich leide auch nicht unter einer Nahrungsmittelallergie. Zum dauergebläht sein kommen immer wieder Krämpfe im Unterleib dazu sowie Pickel an Schultern, unreine Haut im Gesicht ( hatte nie unreine Haut vorher vermehrte Migräne, und leichten Haarausfall. Auch habe ich vermehrt Hunger und etwas an Gewicht zugenommen, 2 -3 Kilo. Ich fühle ich mich immer müde durch das dauergebläht sein und total unwohl. Vor 2 Tagen habe ich die Mirena entfernen lassen ( wie auch meine Freundin , Schwester und 2 Kolleginen , die alle auch starke Nebenwirkungen hatten ) und hoffe auf baldige Besserung meines Hormonhaushaltes. Ich kann die Mirena nicht weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 38100
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Schmierblutungen, Ausfluß, Unterleibskrämpfe, fettige Haare, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Schlafstörungen, Depressionen, Benommenheit, Herzklopfen, Sehstörungen

Ich bin erlöst! Mirena hat mir zwei Jahre meines Lebens genommen! Etwa drei Wochen nach dem einsetzen von Mirena begannen die Nebenwirkungen, die sich im laufe von zwei Jahren steigerten: Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, starke Menstruationsblutungen, Schmierblutungen, Ausfluss, Krämpfe im Unterlaib, fettige Haut/Haare (morgens Haare gewaschen, am Nachmittag sehr fettig), Müdigkeit, Lustlosigkeit, Libidoverlust, Schlafstörungen. Depression, kribbeln in Händen und Füssen, das stetige Gefühl benommen zu sein, flackern vor den Augen, Herzklopfen. Letzere Nebenwirkungen der Mirena lösten bei mir sogenannte Panikattacken aus. Wenn man sich stets benommen fühlt und die Umwelt verschwommen ist, hat man schnell das Gefühl, man würde Ohnmächtig werden. Somit verliess ich in zwei Jahren Mirena kaum mehr das Haus, selbst einkaufen wurde mir im letzten dreivierteljahr unmöglich und der Gang zur Mülltonne war sogar eine Tortur. Natürlich habe ich zu beginn nicht auf die Mirena geschlossen, meine Frauenärztin auch nicht, dementierte dies sogar stark als ich später meinen Verdacht erwähnte...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin erlöst! Mirena hat mir zwei Jahre meines Lebens genommen!
Etwa drei Wochen nach dem einsetzen von Mirena begannen die Nebenwirkungen, die sich im laufe von zwei Jahren steigerten:
Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, starke Menstruationsblutungen, Schmierblutungen, Ausfluss, Krämpfe im Unterlaib, fettige Haut/Haare (morgens Haare gewaschen, am Nachmittag sehr fettig), Müdigkeit, Lustlosigkeit, Libidoverlust, Schlafstörungen.
Depression, kribbeln in Händen und Füssen, das stetige Gefühl benommen zu sein, flackern vor den Augen, Herzklopfen. Letzere Nebenwirkungen der Mirena lösten bei mir sogenannte Panikattacken aus. Wenn man sich stets benommen fühlt und die Umwelt verschwommen ist, hat man schnell das Gefühl, man würde Ohnmächtig werden. Somit verliess ich in zwei Jahren Mirena kaum mehr das Haus, selbst einkaufen wurde mir im letzten dreivierteljahr unmöglich und der Gang zur Mülltonne war sogar eine Tortur.
Natürlich habe ich zu beginn nicht auf die Mirena geschlossen, meine Frauenärztin auch nicht, dementierte dies sogar stark als ich später meinen Verdacht erwähnte und wollte mich zu einem Psychotherapeuten und Neurologen überweisen.
Ich forschte daraufhin im Internet nach und mir fiel es wie Schuppen von den Augen! Ich wechselte die Frauenärztin und liess mir Mirena entfernen. Nach etwa 2 Tagen nach Entfernen der Mirena konnte ich schon eine deutliche Verbesserung meines allgemeinen wohlbefindens feststellen, jetzt nach genau drei Wochen ist die Benommenheit sogar fast gänzlich verschwunden und auch die anderen Nebenwirkungen sind verschwunden, beziehungsweise fast nicht mehr bemerkbar.
Ich habe zurück ins Leben gefunden! Nie wieder Mirena!

Eingetragen am  als Datensatz 35682
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibskrämpfe, Gelenkschmerzen, Lymphknotenschwellung, Herzschmerzen, Alpträume, Nachtschweiß, Einschlafstörungen

Mitte Juli 2008 hab ich mir die Mirena Hormonspirale setzen lassen die mir als das Wunderteil angeboten wurde und ja nur 350Euro gekostet hat haha, hätte ich geahnt was ich seitdem durchmache...Also schon von Anfang an Krämpfe im Unterleib, ständigen Besuch beim Frauenarzt, Gelenkschmerzen, Frauenärztin beteuert mehrmals das es ja nicht von der Mirena kommen könnte ich müsste zum Orthopäden, 4 Wochen krankgeschrieben, von der Nase über geschwollene Lymphknoten bis zu den Gelenken, eine Aggrisivität in mir innerhalb von Sekunden wenn etwas nicht rund läuft das ist unfassbar, im Moment zum Beispiel habe ich für meinen alten Bänderriss eine nagelneue Bandage verschrieben bekommen da die Sehne sich entzündet hat, abends geht es meistens los mit Schmerzen in den Knien, Schultern, Ellenbogen, Zehen, Druck im Brustbereich und Herzziehen dann wenns ums einschlafen geht, ein Horror man kommt gar nicht zur Ruhe und wenn man es endlich geschafft hat Alpträume, Schwitzattacken mit komplettem Klamottenwechsel mitten in der Nacht,ich dachte schon es läge an der Wohnung, Schmimmel oder was auch...

Mirena Spirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena SpiraleEmpfängnisverhütung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mitte Juli 2008 hab ich mir die Mirena Hormonspirale setzen lassen die mir als das Wunderteil angeboten wurde und ja nur 350Euro gekostet hat haha, hätte ich geahnt was ich seitdem durchmache...Also schon von Anfang an Krämpfe im Unterleib, ständigen Besuch beim Frauenarzt, Gelenkschmerzen, Frauenärztin beteuert mehrmals das es ja nicht von der Mirena kommen könnte ich müsste zum Orthopäden, 4 Wochen krankgeschrieben, von der Nase über geschwollene Lymphknoten bis zu den Gelenken, eine Aggrisivität in mir innerhalb von Sekunden wenn etwas nicht rund läuft das ist unfassbar, im Moment zum Beispiel habe ich für meinen alten Bänderriss eine nagelneue Bandage verschrieben bekommen da die Sehne sich entzündet hat, abends geht es meistens los mit Schmerzen in den Knien, Schultern, Ellenbogen, Zehen, Druck im Brustbereich und Herzziehen dann wenns ums einschlafen geht, ein Horror man kommt gar nicht zur Ruhe und wenn man es endlich geschafft hat Alpträume, Schwitzattacken mit komplettem Klamottenwechsel mitten in der Nacht,ich dachte schon es läge an der Wohnung, Schmimmel oder was auch immer, dann hab ich mich im Internetzeitalter in verschiednenen Foren eingelesen, dachte schon ich hätte Morbus Bechterow oder ein anderes starkes Rheuma, hab ne Überweisung zum Rheumatologen und zum Orthopäden, also ich nehme an sonsten keinerlei Medikamente die irgendetwas auslösen konnten daher dachte ich ich wäre richtig krank!!! und dann fand ich all die Frauen hier im Internet mit dem gleichen Leidensweg, Heute ist Samstag leider hat die Frauenärztin zu, ich bin stinksauer wie können die einem so etwas bloss als gut empfehlen und einen dann wenn man die Probleme hat auch noch nicht mal darauf hinweisen und einen auch noch zum Othopäden schicken, sind denn alle Frauenärzte verprovisioniert oder wie kommt sowas? Also am Montag Morgen ist mein erster Anruf der Frauenarzt, damit ich mir am Dienstag dieses Monsterteil aus meinem Körper holen lasse und hoffe wie alle hier in dem Forum das dann eine einigermaßen normale Zeit wieder beginnt!!! Danke an alle die Ihr leid hier beschrieben haben und die wissen wie es mir geht!

Eingetragen am  als Datensatz 11429
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Spirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Unterleibskrämpfe, Blutungen, Haarausfall, Gereiztheit, Schwitzen, Libidoverlust, Gewichtsprobleme

seit einem jahr habe ich jetzt die hormonspirale,weil sie mir von meinem frauenarzt empfohlen wurde. beim einsetzten tat es sehr weh und danach hatte ich drei tage heftige krämpfe im unterleib, das ich dachte, meine eierstöcke platzen, konnte nicht laufen, liegen, sitzen. bin sogar zum notdienst. dann waren die schmerzen weg und hatte bis jetzt jeden monat blutungen von fast 14tagen. (vorher ohne verhütung ca.5-7 tage) letzten monat bekam ich das erste mal keine blutung. ich habe seit der spirale starken haarausfall, ich schwitze sehr stark(egal ob es draussen warm oder kalt ist), was auch peinlich ist, bin sehr schnell gereizt, habe ein jucken am ganzen körper( besonders in der nacht), habe keine lust mehr auf sex,als ob ich nie welchen hatte, (hatte früher sehr viel sex) ,brustspannen, einmal gewichtsabnahme,-dann zuhnahme. weiss nicht, was ich machen soll. soll ich sie ziehen lassen?

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

seit einem jahr habe ich jetzt die hormonspirale,weil sie mir von meinem frauenarzt empfohlen wurde. beim einsetzten tat es sehr weh und danach hatte ich drei tage heftige krämpfe im unterleib, das ich dachte, meine eierstöcke platzen, konnte nicht laufen, liegen, sitzen. bin sogar zum notdienst. dann waren die schmerzen weg und hatte bis jetzt jeden monat blutungen von fast 14tagen. (vorher ohne verhütung ca.5-7 tage) letzten monat bekam ich das erste mal keine blutung. ich habe seit der spirale starken haarausfall, ich schwitze sehr stark(egal ob es draussen warm oder kalt ist), was auch peinlich ist, bin sehr schnell gereizt, habe ein jucken am ganzen körper( besonders in der nacht), habe keine lust mehr auf sex,als ob ich nie welchen hatte, (hatte früher sehr viel sex) ,brustspannen, einmal gewichtsabnahme,-dann zuhnahme.
weiss nicht, was ich machen soll. soll ich sie ziehen lassen?

Eingetragen am  als Datensatz 1618
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose mit Haarausfall, Unterleibskrämpfe, Herzrasen, verlängerte Menstruationsblutungen, Zystenbildung

Mir wurde als Endometriosepatientin Mirena als Medikament gegen meine starken Regelblutungen angepriesen. Nach einem Jahr muss ich sagen, dass ich plötzlich viel mehr Probleme habe als das ursprüngliche Problem. Ausgerechnet bei Endometriosepatientinnen scheinen die Nebenwirkungen besonders schlimm zu sein: permantente Zystenbildung an den Eierstöcken mit plötzlichen Sturzblutungen, Haarausfall, schlechte Haut, Herzrasen, Unterleibsschmerzen und stark verlängerte Regelblutung. Das hatte ich alles vorher definitiv nicht. Verfrühte Wechseljahre als Ursache für all diese Nebenwirkungen kann man ausschließen.

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde als Endometriosepatientin Mirena als Medikament gegen meine starken
Regelblutungen angepriesen.
Nach einem Jahr muss ich sagen, dass ich plötzlich
viel mehr Probleme habe als das ursprüngliche Problem.
Ausgerechnet bei Endometriosepatientinnen scheinen
die Nebenwirkungen besonders schlimm zu sein:
permantente Zystenbildung an den Eierstöcken mit
plötzlichen Sturzblutungen, Haarausfall, schlechte Haut,
Herzrasen, Unterleibsschmerzen und stark verlängerte
Regelblutung. Das hatte ich alles vorher definitiv nicht.
Verfrühte Wechseljahre als Ursache für all diese
Nebenwirkungen kann man ausschließen.

Eingetragen am  als Datensatz 79972
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schwindel, Kopfschmerzen, Unterleibskrämpfe, Rückenschmerzen

Vor dem Setzen der Mirena habe ich natürlich viel im Internet gelesen. Habe mich aber von den vielen negativen Erlebnissen anderer Frauen nicht abschrecken lassen. Jede Frau reagiert schließlich anders. Das Einsetzen selbst war nicht wirklich angenehm, wobei ich dazu sagen muss, dass meine FA generell eher etwas brutaler zur Sache geht, als ich das von meinem alten FA kenne. Kurzer heftiger Schmerz und dann erstmal ok. Ca. 15 Minuten später kamen dann brachiale Unterleibsschmerzen. Ich war froh, dass ich es irgendwie nach Hause geschafft hatte. Mein Körper hat sich richtiggehend gegen die Spirale gewehrt. Ich wäre am liebsten zurück und hätte sie mir direkt wieder ziehen lassen. Nach ein paar Stunden hatte sich das aber auch gegeben. Leider war dann noch einige Wochen ein ständiges Ziehen im Unterleib. Eingewöhnungsphase und Zähne zusammen beißen die Devise. Nach 2-3 Monaten war es dann eigentlich ganz erträglich. Allerdings hatte ich ständig das Gefühl, die Spirale zu spüren und immer einen leichten, wenn auch nicht schmerzhaften Druck im Unterleib, aber halt doch auf Dauer...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor dem Setzen der Mirena habe ich natürlich viel im Internet gelesen. Habe mich aber von den vielen negativen Erlebnissen anderer Frauen nicht abschrecken lassen. Jede Frau reagiert schließlich anders. Das Einsetzen selbst war nicht wirklich angenehm, wobei ich dazu sagen muss, dass meine FA generell eher etwas brutaler zur Sache geht, als ich das von meinem alten FA kenne. Kurzer heftiger Schmerz und dann erstmal ok. Ca. 15 Minuten später kamen dann brachiale Unterleibsschmerzen. Ich war froh, dass ich es irgendwie nach Hause geschafft hatte. Mein Körper hat sich richtiggehend gegen die Spirale gewehrt. Ich wäre am liebsten zurück und hätte sie mir direkt wieder ziehen lassen. Nach ein paar Stunden hatte sich das aber auch gegeben.

Leider war dann noch einige Wochen ein ständiges Ziehen im Unterleib. Eingewöhnungsphase und Zähne zusammen beißen die Devise. Nach 2-3 Monaten war es dann eigentlich ganz erträglich. Allerdings hatte ich ständig das Gefühl, die Spirale zu spüren und immer einen leichten, wenn auch nicht schmerzhaften Druck im Unterleib, aber halt doch auf Dauer ziemlich störend. Gerade beim und nach dem Sex war es sehr unangenehm. Da auch meine Regelblutung zwar noch etwas schwächer aber dafür länger als unter der Pille andauerte hat mich die ganze Geschichte schon ziemlich genervt. Wenn die Periode kam hat sie sich zudem mit deutlichen Bauchkrämpfen und erheblich Rückenschmerzen angekündigt. Das hatte ich unter der Pille nur ca. jedes 2-3. Mal, und dann auch nicht so schlimm.

Hinzu kamen noch zeitweise Schwindelanfälle und häufige Kopfschmerzen, nie wirklich schlimm, aber ständig und penetrant nervend. Kopfschmerztabletten haben nie geholfen, wobei der Schmerz auch meist so ertragbar war, dass ich unter normalen Umständen nie eine Schmerztablette genommen hätte. Aber probieren geht über studieren. Ob die Schwindelanfälle und Kopfschmerzen nun von der Spirale stammten, konnte ich natürlich nicht einschätzen. Da ich aber vorher nie unter soetwas litt und ich von den Nebenwirkungen bereits gelesen hatte zog ich meine Schlüsse daraus.

Nach 10 Monaten vergeblichen Wartens, dass die Schmerzen mal komplett weg seien und die Blutung aufhören würde (ein für mich ja erwünschter Nebeneffekt) habe ich mich entschieden, die Spirale nach der kurzen Zeit dann doch ziehen zu lassen, um doch wieder auf das tägliche Pillenschlucken zurück zu gehen.

Und siehe da: schon in dem Moment, wo die Spirale gezogen war, war das fiese Druckgefühl im Unterleib weg. Die Kopfschmerzen wie weggeblasen. Nach knapp 1 Tag eine Schmierblutung, nach dem 2. Tag großer Blutspropfen (Abbruchblutung?). Die FA meinte zwar, ich solle direkt mit der 1. Blutung die Pille einnehmen, aber die normale Blutung wäre erst in gut einer Woche fällig. Ich warte dann notfalls halt noch einen Zyklus.

Schade, dass ich die Mirena nicht vertragen habe, aber es war einen Versuch wert (wenn auch definitiv ziemlich teuer) - Meine Pille beziehe ich hier direkt an der Grenze zu Frankreich für ein halbes Jahr für insgesamt 10 EUR, womit natürlich die Mirena selbst umgerechnet auf die Fünf Jahre nicht mithalten kann. Also an alle Mädels, die in der Nähe vom Ausland wohnen: nachfragen kann sich unter Umständen rentieren. Meine Miranova kostet für ein halbes Jahr in Deutschland ca. 42 EUR. Als RE-Import (ist dann meist eine weiße Verpackung und mit Niederländischem Begleitzettel - in Deutschland erhältlich) für schon günstigere 20-30 EUR. Und in Frankreich unter dem Namen Minidril für sagenhafte 10 EUR. Und das wirklich für 6 Streifen.

Warum ich dann trotzdem die Mirena ausprobiert habe? Nicht mehr ans Schlucken denken, keine Gefahr bei Durchfall etc. und lokal wirkend. Trotz der nur lokalen Wirkung hatte die Mirena für mich definitiv zu viele Nebenwirkungen und ich bin froh, sie nicht mehr in mir haben zu müssen.

Viel Erfolg den anderen Anwenderinnen, die Zähne lange genug zusammenbeißen zu können oder die Entscheidung früh genug zu treffen, bei eintreffenden Nebenwirkungen sie sich möglichst früh ziehen zu lassen. Trotz des psychischen Schmerzes des Geldverlusts! ;o)

Eingetragen am  als Datensatz 60763
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Unterleibskrämpfe

Nachdem ich jahrelang mit der Pille "Cerazette" verhütet hatte und damit auch sehr zufrieden war (komplett ausbleibende Blutungen), ließ ich mich mehr oder weniger von meiner Gynäkologin zur "Mirena"-Hormonspirale überreden. Es klang zunächst auch verlockend: nicht mehr jeden Tag an die Pille denken müssen, angeblich auch unter "Mirena" die für mich gewohnte Blutungsfreiheit, niedrigere hormonelle Belastung für meinen Körper und fünf Jahre "Ruhe". Also entschied ich mich im August 2011, mir die "Mirena" einsetzen zu lassen. Ich bin definitiv nicht schmerzempfindlich und halte eine ganze Menge aus, aber das Legen der Spirale war extremst unangenehm und sehr, sehr schmerzhaft. Unmittelbar nach dem Einsetzen wurde ich sogar kurz ohnmächtig in der Praxis. Die nächsten vierzehn Tage hatte ich fast durchgehend Blutungen und Unterleibskrämpfe. Ich dachte, mein Körper brauche sicherlich Zeit, sich an die "Mirena" zu gewöhnen und geduldete mich daher. Leider wurde es auch im Laufe der Zeit nicht besser. Ich hatte jeden Monat für fast vierzehn Tage meine Periode, die auch jedes Mal von...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich jahrelang mit der Pille "Cerazette" verhütet hatte und damit auch sehr zufrieden war (komplett ausbleibende Blutungen), ließ ich mich mehr oder weniger von meiner Gynäkologin zur "Mirena"-Hormonspirale überreden. Es klang zunächst auch verlockend: nicht mehr jeden Tag an die Pille denken müssen, angeblich auch unter "Mirena" die für mich gewohnte Blutungsfreiheit, niedrigere hormonelle Belastung für meinen Körper und fünf Jahre "Ruhe".
Also entschied ich mich im August 2011, mir die "Mirena" einsetzen zu lassen. Ich bin definitiv nicht schmerzempfindlich und halte eine ganze Menge aus, aber das Legen der Spirale war extremst unangenehm und sehr, sehr schmerzhaft. Unmittelbar nach dem Einsetzen wurde ich sogar kurz ohnmächtig in der Praxis.
Die nächsten vierzehn Tage hatte ich fast durchgehend Blutungen und Unterleibskrämpfe. Ich dachte, mein Körper brauche sicherlich Zeit, sich an die "Mirena" zu gewöhnen und geduldete mich daher.
Leider wurde es auch im Laufe der Zeit nicht besser. Ich hatte jeden Monat für fast vierzehn Tage meine Periode, die auch jedes Mal von heftigen Unterleibskrämpfen begleitet war.
Meine Gynäkologin vertröstete mich immer mit den Worten, bald sei ich bestimmt blutungsfrei, mein Körper müsse sich halt noch an die "Mirena" gewöhnen etc.
Nach 2 Jahren war meine Toleranzschwelle überschritten, und ich habe mir die Mirena ziehen lassen.
Zu allem Übel hatte sich auch noch das Rückholfädchen zurück gezogen, sodass die Spirale nicht normal gezogen werden konnte. Daher gestaltete sich das Entfernen auch sehr schmerzhaft, da meine Gynäkologin mit einer Art spitzer, langer Pinzette duch meinen Muttermund hindurch nach der Spirale "suchen" musste.
Nach dem Entfernen hatte ich ca. 10 Tage lang eine recht schmerzhafte Abbruchblutung.
Seither nehme ich wieder die "Cerazette" und habe keinerlei Blutungen mehr.
Die "Mirena" würde ich niemandem empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 57297
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Übelkeit, Gewichtszunahme, Unterleibskrämpfe, Herzrasen, Wassereinlagerungen, Pickel, Schuppenflechte, Oberbauchschmerzen, Schlafprobleme, Hautreizungen, Unruhe, Blähbauch

Ich hatte die Mirena nach 2 Kindern (bin 43) von Mai 2008 - bis August 2012. Ich habe mir das Ding vorzeitig entfernen lassen. Bei mir fingen die Nebenwirkungen erst nach ca. 4 Jahren an und steigerten sich dann aber abrupt bis hin zu richtigen Schmerzen. 1. Krampfartige Schmerzen und harter Oberbauch - ein Gefühl von extremen Blähbauch - aufgeschwemmt und druckempfindlich. Als hätte man massiv zu viel und das verkehrte gegessen. Medikamente gegen Blähungen (Lefax) halfen aber nicht. 2. Wassereinlagerungen vor allem an Armen und Beinen 3. unkontrollierbare schnelle Gewichtssteigerung (innerhalb von 4 Monaten 7 kg) 5. ständige Pickel vor allem an den Lymphbahnen am Hals (teilw. richtige Geschwüre, die nie richtig weggingen) 6. Schuppenflechte an Kopf und Augenbrauen 7. Schlafstörungen (ich lag teilw. die ganze Nacht wach) - Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Schlappheit und Müdigkeit hab ich auf den Schlafmangel geschoben. 8. Herzrasen und innere Unruhe 9. diffuse Rückenschmerzen - mal mehr oder weniger schlimm 10. zunehmend Kopfschmerzen 11. Stimmungsschwankungen...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte die Mirena nach 2 Kindern (bin 43) von Mai 2008 - bis August 2012. Ich habe mir das Ding vorzeitig entfernen lassen.

Bei mir fingen die Nebenwirkungen erst nach ca. 4 Jahren an und steigerten sich dann aber abrupt bis hin zu richtigen Schmerzen.
1. Krampfartige Schmerzen und harter Oberbauch - ein Gefühl von extremen Blähbauch - aufgeschwemmt und druckempfindlich. Als hätte man massiv zu viel und das verkehrte gegessen. Medikamente gegen Blähungen (Lefax) halfen aber nicht.
2. Wassereinlagerungen vor allem an Armen und Beinen
3. unkontrollierbare schnelle Gewichtssteigerung (innerhalb von 4 Monaten 7 kg)
5. ständige Pickel vor allem an den Lymphbahnen am Hals (teilw. richtige Geschwüre, die nie richtig weggingen)
6. Schuppenflechte an Kopf und Augenbrauen
7. Schlafstörungen (ich lag teilw. die ganze Nacht wach) - Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Schlappheit und Müdigkeit hab ich auf den Schlafmangel geschoben.
8. Herzrasen und innere Unruhe
9. diffuse Rückenschmerzen - mal mehr oder weniger schlimm
10. zunehmend Kopfschmerzen
11. Stimmungsschwankungen bis hin zu depressiven Verstimmungen

Letztlich fühlte es sich an, als hätte ich ein mehrere Monate anhaltendes starkes PMS.

Da die Beschwerden schleichend anfingen, habe ich zu Beginn keines so richtig ernst genommen - mal Kopfweh, mal ein paar schlaflose Nächte etc - wer hat das nicht manchmal. Doch das allg. Unwohlsein hat sich in den letzten 6 Wochen derart gesteigert, dass ich zu meinem Gynäkologen gegangen bin. Dieser meinte, es sei alles bestens - konnte keine *körperlichen* Ursachen finden. Entzündungswerte, Blutbild, Hormonspiegel, Sitz der Spirale - alles normal. Auch mein Hausarzt konnte trotz EKG, U-Schall der Schilddrüse, Leber etc. nichts außergewöhnliches feststellen. Als ich drei Nächte hintereinander mit straken Bauchschmerzen, Bläh-Gefühl, Herzrasen und innerer Unruhe NICHT schlafen konnte und völlig am Ende war, habe ich im www recherchiert und bin auf die Schilderungen vieler Frauen gestoßen, die das genau wie ich erlebt haben. Heute morgen bin ich in die Notfall-Sprechstunde und habe die Mirena 6 Monate vorzeitig entfernen lassen. Nach Angabe der Ärztin lassen die Nebenwirkungsbeschwerden nach wenigen Tagen komplett nach. Ich bin gespannt.

Eingetragen am  als Datensatz 46890
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schmierblutungen, Unterleibskrämpfe, Haarausfall, Orgasmusstörungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Stimmungsschwankungen

Wenn ich diese ganzen Erfahrungsberichte lese, bin ich schockiert, was ich meinem Körper zumute! Ich habe die Spirale seit etwas mehr als 2 Monaten in meinem Körper. Ich war schon immer ein kleines "Sensibelchen", d.h., dass ich sehr nahe am Wasser gebaut bin, mich von kleinen Unpässlichkeiten des Lebens aus der Ruhe bringen lasse,... etc.; - Deshalb hab ich den Nebenwirkungen der Spirale erstmal keine Bedeutung beigemessen! Im 1.Monat nach einsetzen der Spirale hatte ich fast täglich schmerzhafte Schmierblutungen, allerdings nicht permanent wie früher, sondern krampfartig und in unregelmäßigen Abständen über den Tag verteilt immer wieder so heftig, dass mir dabei fast die Luft weggeblieben ist und ich mich unwillkürlich zusammengekrümmt habe. Wenn ich den Schmerz beschreiben müsste: Es fühlt sich am ehesten so an, als wenn einem jemand die Gebärmutter rausreißen will. Nicht, dass ich damit Erfahrung hätte, aber ich denke, so muss sich das anfühlen!!! Ein paar Minuten später ist alles wieder vorbei! Allerdings nur eine Frage der Zeit, bis diese Krämpfe wiederkehren!...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wenn ich diese ganzen Erfahrungsberichte lese, bin ich schockiert, was ich meinem Körper zumute!
Ich habe die Spirale seit etwas mehr als 2 Monaten in meinem Körper.
Ich war schon immer ein kleines "Sensibelchen", d.h., dass ich sehr nahe am Wasser gebaut bin, mich von kleinen Unpässlichkeiten des Lebens aus der Ruhe bringen lasse,... etc.; - Deshalb hab ich den Nebenwirkungen der Spirale erstmal keine Bedeutung beigemessen!

Im 1.Monat nach einsetzen der Spirale hatte ich fast täglich schmerzhafte Schmierblutungen, allerdings nicht permanent wie früher, sondern krampfartig und in unregelmäßigen Abständen über den Tag verteilt immer wieder so heftig, dass mir dabei fast die Luft weggeblieben ist und ich mich unwillkürlich zusammengekrümmt habe. Wenn ich den Schmerz beschreiben müsste: Es fühlt sich am ehesten so an, als wenn einem jemand die Gebärmutter rausreißen will. Nicht, dass ich damit Erfahrung hätte, aber ich denke, so muss sich das anfühlen!!! Ein paar Minuten später ist alles wieder vorbei! Allerdings nur eine Frage der Zeit, bis diese Krämpfe wiederkehren!
Haarausfall ist bei mir auch massiv aufgetreten, wobei ich sagen muss, dass sich das mit der Zeit wieder etwas normalisiert hat. Was mir allerdings bedenklich vorkommt, dass ich beim Geschlechtsverkehr länger brauche um zum Höhepunkt zu kommen und sich alles etwas taub anfühlt!
Das Schlimmste daran ist allerdings die dauernde Müdigkeit, die Antriebslosigkeit, die Stimmungsschwankungen , …etc. – Zuerst hab ich allerdings angenommen, dass das von der vielen Arbeit, den dauernden Überstunden und der Doppelbelastung: Alleinerziehend mit Kind und Vollzeitjob kommt, dazu evtl. Winterdepressionen, weil November generell ein Monat ist, dass ich absolut nicht mag.

Jetzt haben wir Ende Jänner und das Ganze hat sich immer noch nicht gebessert. Ich hatte 2 Wochen Urlaub zum erholen, aber sogar in dieser Zeit habe ich überempfindlich reagiert, bei jeder Kleinigkeit geheult, sogar bei Tierdokus, wenn ein Tier verendet, wenn ich Streit mitkriege, nehme alles persönlich….; So empfindlich war ich überhaupt noch nie!
Ich habe an nichts mehr eine Freude, ich kann mich zu nichts mehr motivieren, ziehe mich zurück und schaffe es nur mit Mühe, meinen Tagesablauf ohne gröbere Traurigkeit, Angst, innere Unruhe und Schwerfälligkeit oder Zornausbrüchen zu überstehen.

Glücklich macht das auf Dauer nicht!
Nur drängt sich mir die Frage auf, ob das alles nur eine ordentliche Winterdepression oder die ersten Erscheinungen eines Burn Outs sind, oder ob es wirklich an „Mirena“ liegt!?

Bitte um Rückmeldungen! Danke!
Habe allerdings am 31.01.2011 eine Frauenarzttermin, dort werde ich die Problematik auf jeden Fall ansprechen!

Eingetragen am  als Datensatz 31566
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Durchfall, Unterleibskrämpfe, Schmierblutungen, Akne, Wassereinlagerung, Blähbauch, depressive Stimmung, Brustausfluss, Konzentrationsschwäche, Wortfindungsschwierigkeiten

Siehe unten

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Siehe unten

Eingetragen am  als Datensatz 85167
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Akne und Bauchschmerzen mit Akne, Unterleibskrämpfe

Gleich nach der ersten Woche kam die Akne. Es ist nun ein Jähe her und meine Haut ist immer noch sehr schlimm wie seit dem Anfang. Die Brüste sind um einiges kleiner geworden. Der Eisprung schmerzt exrem. Sehr oft muss ich, Schmerzmittel gegen die drückenden Krämpfen nehmen. Ich wechsle nun wieder zur Pille .

Mirena bei Akne und Bauchschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaAkne und Bauchschmerzen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gleich nach der ersten Woche kam die Akne. Es ist nun ein Jähe her und meine Haut ist immer noch sehr schlimm wie seit dem Anfang. Die Brüste sind um einiges kleiner geworden. Der Eisprung schmerzt exrem. Sehr oft muss ich, Schmerzmittel gegen die drückenden Krämpfen nehmen. Ich wechsle nun wieder zur Pille .

Eingetragen am  als Datensatz 75701
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Missempfindungen, Sehstörungen, Rückenschmerzen, Unterleibskrämpfe

Nachdem ich keine der gängigen Pillen/hormonellen Verhütungsmittel (u.a. Nuvaring) vertragen habe, meine Kupferspirale nach 6 Monaten verloren ging und ich mehrere Pannen mit Kondomen erlebt habe, entschied ich mich für die Hormonspirale. 1,5 Jahre später, würde ich dies wohl nicht mehr machen. Nach 2 schlaflosen Monaten stellten sich nach und nach weitere Symptome ein. Hände und Füße kribbelten grundlos, ich verspürte einen Druck hinter meinem rechten Auge, Sehstörungen, Rückenschmerzen, Hüftschmerzen, Lustlosigkeit, Unterleibskrämpfe. Ich rannte von Arzt zu Arzt und wurde zwischenzeitlich mit Verdacht auf MS zum MRT geschickt. Alles ohne Diagnose – psychosomatisch oder Stress - machen Sie Yoga. Dass die Spirale dran schuld sein könnte, dachte niemand, obwohl ich selbst immer wieder diese Vermutung gegenüber den Ärzten äußerte. Nun lasse ich sie mir nächste Woche endlich ziehen und hoffe, dass alle Symptome wieder verschwinden. Mir kommt es so vor, als wäre mein Körper um 30 Jahre gealtert und einfach nicht mehr derselbe.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich keine der gängigen Pillen/hormonellen Verhütungsmittel (u.a. Nuvaring) vertragen habe, meine Kupferspirale nach 6 Monaten verloren ging und ich mehrere Pannen mit Kondomen erlebt habe, entschied ich mich für die Hormonspirale.
1,5 Jahre später, würde ich dies wohl nicht mehr machen. Nach 2 schlaflosen Monaten stellten sich nach und nach weitere Symptome ein. Hände und Füße kribbelten grundlos, ich verspürte einen Druck hinter meinem rechten Auge, Sehstörungen, Rückenschmerzen, Hüftschmerzen, Lustlosigkeit, Unterleibskrämpfe. Ich rannte von Arzt zu Arzt und wurde zwischenzeitlich mit Verdacht auf MS zum MRT geschickt. Alles ohne Diagnose – psychosomatisch oder Stress - machen Sie Yoga.
Dass die Spirale dran schuld sein könnte, dachte niemand, obwohl ich selbst immer wieder diese Vermutung gegenüber den Ärzten äußerte. Nun lasse ich sie mir nächste Woche endlich ziehen und hoffe, dass alle Symptome wieder verschwinden. Mir kommt es so vor, als wäre mein Körper um 30 Jahre gealtert und einfach nicht mehr derselbe.

Eingetragen am  als Datensatz 75084
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibskrämpfe, Dauerblutungen, Schwindel, Übelkeit, Unwohlsein, Nachtschweiß

Also ich habe die mirena jetzt seit 3 Jahren ..und habe seitdem unterleibskrämpfe und Blutungen, die nicht mehr aufhören und mein FA meint das sei ganz normal ...musste auch schon zusätzliche Hormone nehmen ! Mit jedem Tag wird es schlimmer mit Schwindel, Übelkeit, nächtliches schwitzen und ein dauerndes unwohl sein ...also ich werde demnächst meinen FA aufsuchen um die mirena entfernen zu lassen ..weil das ist wirklich ein unangenehmes Gefühl ..also ich kann die mirena auf keinen Fall weiterempfehlen!!! Nehmt euch lieber die anderen Verhütungsmittel.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich habe die mirena jetzt seit 3 Jahren ..und habe seitdem unterleibskrämpfe und Blutungen, die nicht mehr aufhören und mein FA meint das sei ganz normal ...musste auch schon zusätzliche Hormone nehmen ! Mit jedem Tag wird es schlimmer mit Schwindel, Übelkeit, nächtliches schwitzen und ein dauerndes unwohl sein ...also ich werde demnächst meinen FA aufsuchen um die mirena entfernen zu lassen ..weil das ist wirklich ein unangenehmes Gefühl ..also ich kann die mirena auf keinen Fall weiterempfehlen!!! Nehmt euch lieber die anderen Verhütungsmittel.

Eingetragen am  als Datensatz 60407
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Unterleibskrämpfe, Schwindel

im märz 2012 bekam ich die mirena, seitdem habe ich fast dauerbluten, zum anfang wurde mir gesagt dass es dis 3 monate soa ndauern kann, dann waren die blutungen nur leicht vershwunden. als wir in den urlaub fuhren musste ich abends mit dem notarzt ins krankenhaus wegen unterleibskrämpfe. da wurde mir berichtet dass alles in ordnung sei und dass das die hormone der spirale sind die mein körper nicht wolle und ich solle doch durchhalten, sie kannten das schon. das ist jetzt 1 jahr her, nun habe ich immernoch 3 wochen im monat blutung, nicht hintereinander aber insgesamt. wenn ich gerade nicht blute, kommt ein dickflüssiger schleim aus der scheide. mein fa sagt dass kommt durch die hormone, alles in ordnung. aber ich bin jetzt echt soweit dass ich mir die spirale sobald der fa aus dem urlaub kommt, entfernen lasse. ich bin komplett am ende, psyche ist im eimer, nehme schon tabletten, blutung geht mir sowas von aufs gemüt, dann krämpfe ohne ende, schwindel und schlecht ist mir dann auch immer, also müsste ich mindestens 3 x im monat im bett bleiben statt zur arbeit, das geht...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

im märz 2012 bekam ich die mirena, seitdem habe ich fast dauerbluten, zum anfang wurde mir gesagt dass es dis 3 monate soa ndauern kann, dann waren die blutungen nur leicht vershwunden. als wir in den urlaub fuhren musste ich abends mit dem notarzt ins krankenhaus wegen unterleibskrämpfe. da wurde mir berichtet dass alles in ordnung sei und dass das die hormone der spirale sind die mein körper nicht wolle und ich solle doch durchhalten, sie kannten das schon. das ist jetzt 1 jahr her, nun habe ich immernoch 3 wochen im monat blutung, nicht hintereinander aber insgesamt. wenn ich gerade nicht blute, kommt ein dickflüssiger schleim aus der scheide. mein fa sagt dass kommt durch die hormone, alles in ordnung. aber ich bin jetzt echt soweit dass ich mir die spirale sobald der fa aus dem urlaub kommt, entfernen lasse. ich bin komplett am ende, psyche ist im eimer, nehme schon tabletten, blutung geht mir sowas von aufs gemüt, dann krämpfe ohne ende, schwindel und schlecht ist mir dann auch immer, also müsste ich mindestens 3 x im monat im bett bleiben statt zur arbeit, das geht natürlich nicht, da fahre ich also auch zur arbeit wenn mir drieselig ist. mein blutwert hämoglobin ist ziemlich grenzwertig sagt mein hausarzt, na bei so einem blutdauerverlust. ich weiss nicht womit ich dann verhüten soll (bei bluthochdruck kann ich keine pille nehmen) wir müssen erstmal wieder üben was sex überhaupt ist. 300 euro und nur ärger ;O(

Eingetragen am  als Datensatz 55129
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibskrämpfe, Schmierblutungen

Ich habe Mirena seit 2 Monaten. Das Einsetzten lassen waren Höllenquallen, ich hatte noch nie solche Schmerzen, obwohl mir der Arzt sogar ein spezielles Medikament gegeben hat, das ich zwei Stunden davor eingenommen habe (dazu muss man sagen, ich habe noch keine Kinder bekommen). Fast wäre ich ohnmächtig geworden... Unmittelbar danach extreme Unterleibskrämpfe (schlimmer als die stärksten Regelkrämpfe, die ich je hatte) Nachteile: Seit dem immer wieder (fast täglich) Unterleibskrämpfe, meistens abends, die aber nicht lang anhalten und Schmierblutungen (werden immer weniger). Letztens hatte ich so starke Krämpfe, dass ich aus der Scheide geblutet habe. Vorteile: Seit den 2 Monaten hatte ich keine Regelblutung (hatte ich sonst eher schwach). Man muss an keine Einnahme denken und hat 5 Jahre lang Ruhe. Fazit: Vielleicht gut für Frauen, die schon Kinder zur Welt gebracht haben, aber ich würde mir die Spirale kein zweites mal setzen lassen! Wenn die Unterleibsschmerzen und die Schmierblutungen in nächster Zeit weggehen, dann hat es sich zumindest halbwegs rentiert.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mirena seit 2 Monaten.
Das Einsetzten lassen waren Höllenquallen, ich hatte noch nie solche Schmerzen, obwohl mir der Arzt sogar ein spezielles Medikament gegeben hat, das ich zwei Stunden davor eingenommen habe (dazu muss man sagen, ich habe noch keine Kinder bekommen). Fast wäre ich ohnmächtig geworden... Unmittelbar danach extreme Unterleibskrämpfe (schlimmer als die stärksten Regelkrämpfe, die ich je hatte)
Nachteile:
Seit dem immer wieder (fast täglich) Unterleibskrämpfe, meistens abends, die aber nicht lang anhalten und Schmierblutungen (werden immer weniger).
Letztens hatte ich so starke Krämpfe, dass ich aus der Scheide geblutet habe.
Vorteile:
Seit den 2 Monaten hatte ich keine Regelblutung (hatte ich sonst eher schwach).
Man muss an keine Einnahme denken und hat 5 Jahre lang Ruhe.
Fazit:
Vielleicht gut für Frauen, die schon Kinder zur Welt gebracht haben, aber ich würde mir die Spirale kein zweites mal setzen lassen!
Wenn die Unterleibsschmerzen und die Schmierblutungen in nächster Zeit weggehen, dann hat es sich zumindest halbwegs rentiert.

Eingetragen am  als Datensatz 50469
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Starke Unterleibkrämpfe mit Unterleibskrämpfe

Seit einem Jahr trage ich jetzt die Mirena. Ich hab noch kein Kind geboren, hatte vorher nur eine Fehlgeburt in der 6.SSW. Daraufhin hat meine Ärztin mir diese Variante der Verhütung empfohlen. Vorher habe ich darüber gelesen das bei Frauen die noch kein Kind geboren haben oft eine Vollnakose bei der Einlegung der Spirale gemacht wird, naja bei mir war das nicht der Fall, sehr zu meinem Leid.... Ich bin währenddessen Ohnmächtig geworden für eine ganze Zeit, ich hatte noch nie solche Schmerzen! Ein halbes Jahr ungefähr habe ich mich endlos damit rumgequält, bin immer wieder zur Ärztin aber immer nur " es ist alles in Ordnung, die sitzt wie sie sitzen muss" Dann hieß es, es könnte der Darm sein der mir Schmerzen bereitet, allles Murks! Krampfartige Schmerzen die stundenlang anhalten und nur mit starken Krampflösenden Tabletten halbwegs in den Griff zu bekommen sind. Seit einigen Wochen ist es wieder so schlimm, das ich echt die Schnauze voll habe. Nächste Woche kommt sie raus!.... Und nie wieder!

Mirena bei Starke Unterleibkrämpfe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaStarke Unterleibkrämpfe1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit einem Jahr trage ich jetzt die Mirena. Ich hab noch kein Kind geboren, hatte vorher nur eine Fehlgeburt in der 6.SSW. Daraufhin hat meine Ärztin mir diese Variante der Verhütung empfohlen.
Vorher habe ich darüber gelesen das bei Frauen die noch kein Kind geboren haben oft eine Vollnakose bei der Einlegung der Spirale gemacht wird, naja bei mir war das nicht der Fall, sehr zu meinem Leid.... Ich bin währenddessen Ohnmächtig geworden für eine ganze Zeit, ich hatte noch nie solche Schmerzen!
Ein halbes Jahr ungefähr habe ich mich endlos damit rumgequält, bin immer wieder zur Ärztin aber immer nur " es ist alles in Ordnung, die sitzt wie sie sitzen muss" Dann hieß es, es könnte der Darm sein der mir Schmerzen bereitet, allles Murks! Krampfartige Schmerzen die stundenlang anhalten und nur mit starken Krampflösenden Tabletten halbwegs in den Griff zu bekommen sind. Seit einigen Wochen ist es wieder so schlimm, das ich echt die Schnauze voll habe. Nächste Woche kommt sie raus!.... Und nie wieder!

Eingetragen am  als Datensatz 45548
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Zystenbildung, Unterleibskrämpfe

Das Einsetzen der Spirale war sehr schmerzhaft. Habe zwei Kinder mit Kaiserschnitt entbinden müssen. Daher sei es, laut meiner Aerztin für mich schmerzhafter gewesen. Ich hatte drei Tage krämpfe. Jedes Jahr Zysten! Die haben sich bis jetzt immer selber Zurückgebildet. Doch die jetztige macht mir schmerzen die manchmal kaum aushaltbar sind! Kein Arzt nimmt mich ernst! Ich kann auch nicht abnehmen! Werde die Mirena raushemen lassen und es nochml mit der Pille versuchen. Habe Angst vor neuem Einstzen und Angst vor weiteren Zysten! Und weiteren Nebenwirkungen!

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Einsetzen der Spirale war sehr schmerzhaft. Habe zwei Kinder mit Kaiserschnitt entbinden müssen. Daher sei es, laut meiner Aerztin für mich schmerzhafter gewesen. Ich hatte drei Tage krämpfe. Jedes Jahr Zysten! Die haben sich bis jetzt immer selber Zurückgebildet. Doch die jetztige macht mir schmerzen die manchmal kaum aushaltbar sind! Kein Arzt nimmt mich ernst! Ich kann auch nicht abnehmen! Werde die Mirena raushemen lassen und es nochml mit der Pille versuchen. Habe Angst vor neuem Einstzen und Angst vor weiteren Zysten! Und weiteren Nebenwirkungen!

Eingetragen am  als Datensatz 44318
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibskrämpfe, Rückenschmerzen, Haarausfall, Schmierblutungen, Kopfschmerzen, Blähbauch

Ich habe mir im Oktober 2010 die Mirena-Spirale einsetzen lassen. Für mich aus Kostengründen. 300 €, fürs einsetzen 150 € und die Spirale selbst 150€. Der Frauenarzt meinte beim einsetzen 3 mal, jetzt könnte es weh tun, ich habe nichts gemerkt, aber als die Spirale aufgesprungen ist, um sich zu verankern, dachte ich,ohhh....Ich musste erstmal tief einatmen vor Schmerzen. Es ist ein Gefühl wie sehr starke Unterleibsschmerzen oder Presswehen. Aber ich merkte intervallmässig, wie der Schmerz immer mehr verging und freute mich. Toll 5 Jahre Geld gespart und ich werde nicht schwanger usw. Da ich eigentlich alles vertrage, habe ich mir über die Nebenwirkungen, die kommen können, nicht wirklich Beachtung geschenkt. Ich dachte mir, ach das ist nur Heissmacherei oder die müssen sich absichern. In dem Jahr 2011 hatte ich immer mal wieder Bauchschmerzen rechts unten seitlich bis zur Mitte,Vor Monaten bin ich deswegen zum Frauenarzt und der meinte, es ist alles ok. Sie liegt perfekt usw. Seit Dezember 2011 bis gestern hatte ich die Bauchschmerzen täglich mit ab und an auch richtige Krämpfe,...

Mirena Spirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena SpiraleEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir im Oktober 2010 die Mirena-Spirale einsetzen lassen. Für mich aus Kostengründen. 300 €, fürs einsetzen 150 € und die Spirale selbst 150€. Der Frauenarzt meinte beim einsetzen 3 mal, jetzt könnte es weh tun, ich habe nichts gemerkt, aber als die Spirale aufgesprungen ist, um sich zu verankern, dachte ich,ohhh....Ich musste erstmal tief einatmen vor Schmerzen. Es ist ein Gefühl wie sehr starke Unterleibsschmerzen oder Presswehen. Aber ich merkte intervallmässig, wie der Schmerz immer mehr verging und freute mich. Toll 5 Jahre Geld gespart und ich werde nicht schwanger usw. Da ich eigentlich alles vertrage, habe ich mir über die Nebenwirkungen, die kommen können, nicht wirklich Beachtung geschenkt. Ich dachte mir, ach das ist nur Heissmacherei oder die müssen sich absichern. In dem Jahr 2011 hatte ich immer mal wieder Bauchschmerzen rechts unten seitlich bis zur Mitte,Vor Monaten bin ich deswegen zum Frauenarzt und der meinte, es ist alles ok. Sie liegt perfekt usw. Seit Dezember 2011 bis gestern hatte ich die Bauchschmerzen täglich mit ab und an auch richtige Krämpfe, ständig bildete sich Luft rechts, ich hatte ne richtige Beule. Wenn ich auf die Stelle drückte, zog es bis zur Mitte und mir wurde dazu richtig übel!Damals beim Ultraschall konnte nichts festgestellt werden, bis vor einer Woche. Nochmal Ultraschall. Ich liess nicht locker. Dachte, da muss doch was sein!!! Ich habe am Ende vom Dünndarm und Dickdarm ne Entzündung und der Druck ist viel zu hoch, die Lymphknoten innen dick usw. zusätzlich habe ich auch seit Monaten Rückenschmerzen und wie ich finde, auch mehr Haarausfall. Dann öfter diese Schmierblutungen, klar meine Periode blieb aus, aber wenn man mal Oralsex haben will, kann man sich ja nie sicher sein. Naja ich denke ihr wisst schon :) Gestern wurde mir die Spirale dann endlich gezogen. Ich habe NICHTS gemerkt. Als ob die schon irgendwie locker da drin lag und ich könnte weinen vor Freude, meine Bauchschmerzen sind weg!!!! So schnell. Ich bin befreit. Es ist wie ein Traum. Lieber verhüte ich wieder mit den Novaring. Da hatte ich nie Probleme. Der Frauenarzt hat die Probleme runter getan, das macht mich wütend und deswegen schreibe ich hier, um euch alle zu warnen! Lasst die Finger weg von der Mirena!!! Ich bin mir sicher, mein Körper hat versucht diesen Fremdkörper abzustossen.

Eingetragen am  als Datensatz 42893
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Spirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Unterleibskrämpfe bei Mirena

[]