PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln

Das Medikament PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln wurde bisher von 102 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 4.9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Müdigkeit (5/101)
5%
Benommenheit (3/101)
3%
Gangstörung (3/101)
3%
Kopfschmerzen (3/101)
3%
schwarzer Stuhl (3/101)
3%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 40 Nebenwirkungen bei PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln

Wo kann man PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln kaufen?

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Helicobacter-pylori-Gastri…61% (54 Bew.)
Helicobacter Eradikation15% (13 Bew.)
Gastritis7% (6 Bew.)
Magenbeschwerden4% (4 Bew.)
Heliobakter3% (3 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 13 Krankheiten behandelt mit PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln

Wir haben 101 Patienten Berichte zu PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln.

Prozentualer Anteil 72%28%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg7283
Durchschnittliches Alter in Jahren4241
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,9425,50

In PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln jetzt Günstig bestellen

Fragen zu PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln

alle Fragen zu PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Niemals wieder! Am ersten Tag alles noch für normal gehalten, aber am nächsten Morgen Exanthem am gesamten Körper. Dazu Durchfall, Zittrigkeit, Fieber, Schwindel, Starkes Schwächegefühl, niedriger Blutdruck, verfärbter Urin, Übelkeit, absolute Appetitlosigkeit, angeschwollene Lymphknoten,...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Niemals wieder! Am ersten Tag alles noch für normal gehalten, aber am nächsten Morgen Exanthem am gesamten Körper. Dazu Durchfall, Zittrigkeit, Fieber, Schwindel, Starkes Schwächegefühl, niedriger Blutdruck, verfärbter Urin, Übelkeit, absolute Appetitlosigkeit, angeschwollene Lymphknoten, Haarausfall, Tinnitus und Weinerlichkeit. Ich habe mich gefühlt wie vergiftet und habe nach der insgesamt 6. Dosis (Donnerstagnachmittag) den Arzt aufgesucht, der mir den sofortigen Abbruch geraten hat. Die starken Nebenwirkungen konnten nur noch mit Cortisontabletten behandelt werden. Jetzt (Sonntag) geht es mir endlich etwas besser. Haarausfall und Exanthem besteht aber noch immer. Nie wieder dieses Medikament - das waren die schlimmsten Stunden meines Lebens bisher.

Eingetragen am  als Datensatz 100068
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Heliobacta Pylori mit Müdigkeit, Magenschmerzen, Taubheitsgefühl, Teerstuhl, metallischer Geschmack

Habe das Medikament bekommen, weil ich bereits schon einmal Antibiotika eingenommen habe um Heliobacta loszuwerden und das nicht geklappt hat. Die Einnahmen 4 mal am Tag sind echt schwer, vor allem wenn man lange arbeitet und Abendessen und Schlafengehen knapp hintereinander liegen und man nur di...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Heliobacta Pylori

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHeliobacta Pylori10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament bekommen, weil ich bereits schon einmal Antibiotika eingenommen habe um Heliobacta loszuwerden und das nicht geklappt hat. Die Einnahmen 4 mal am Tag sind echt schwer, vor allem wenn man lange arbeitet und Abendessen und Schlafengehen knapp hintereinander liegen und man nur di Information hat zum abendssen einnehmen. Hatte während der Einnahmezeit starke Magenschmerzen, War sehr müde und unkonzentriert, der Stuhl war tief schwarz. Und der ständige metallische Geschmack im Mund war auch unangenehm. Nach den 10 Tagen habe ich immer noch leichtes Schwinelgefühl und Müdigkeit und der Stuhl hat sich noch nicht umgefärbt. Scheint ein paar Tage zu deuern.

Eingetragen am  als Datensatz 85072
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis mit Übelkeit, Schwäche, Appetitlosigkeit

Nachdem ich ein halbes Jahr an schlimmer Gastritis litt, konnte mir dieses Medikament endlich helfen, den Auslöser zu beseitigen: Helicobacter. Die 10 Tage durchzuhalten, waren nicht leicht. Die Magenbeschwerden verschlimmerten sich anfangs sogar, erst nach dem Beenden der Behandlung trat ca. 3...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich ein halbes Jahr an schlimmer Gastritis litt, konnte mir dieses Medikament endlich helfen, den Auslöser zu beseitigen: Helicobacter. Die 10 Tage durchzuhalten, waren nicht leicht. Die Magenbeschwerden verschlimmerten sich anfangs sogar, erst nach dem Beenden der Behandlung trat ca. 3 Wochen später die Genesung ein. Unbedingt durchhalten und Tabletten nach Vorgabe alle 6 Stunden schlucken. Die häufige Tabeletteneinnahme war manchmal eine Qual, aber nun bin ich sehr froh, den Helicobacter besiegt zu haben. Mir hat die zusätzliche Einnahme von Probiotika für den Darm sehr geholfen, habe noch zwei Wochen nach der Pylera- Einnahme damit fortgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 84825
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter Eradikation mit Müdigkeit, schwarzer Stuhl

Nebenwirkungen hatte ich nur extreme Müdigkeit, schwarzen Stuhl. Selbst Durchfälle sind ausgeblieben, trotz der hohen Antibiotika dosis

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter Eradikation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter Eradikation10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen hatte ich nur extreme Müdigkeit, schwarzen Stuhl.
Selbst Durchfälle sind ausgeblieben, trotz der hohen Antibiotika dosis

Eingetragen am  als Datensatz 87160
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ich habe seit einem Halben Jahr eine Heliobacter infektion. Ich wusste mir nicht zu helfen , letztendlich landete ich im Krankenhaus und ließ eine Spiegelung über mich ergehen . Die empfehlung des Arztes war Pylera. Nun bin ich bei tag 6 an gelangt und fühle mich sehr fit und gesund auch...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit einem Halben Jahr eine Heliobacter infektion.

Ich wusste mir nicht zu helfen , letztendlich landete ich im Krankenhaus und ließ eine Spiegelung über mich ergehen .
Die empfehlung des Arztes war Pylera.
Nun bin ich bei tag 6 an gelangt und fühle mich sehr fit und gesund auch wenn ich noch weitere 4 Tage das medikament einnehmen muss.
Verträglichkeit ist bei mir garkein problem hab zusätzlich 2x Täglich Pantoprazol genommen und wenn ich ehrlich bin halte ich die Zeiten der einnahme nicht ein , als student wache ich auch mal um 12 auf und nehme meine letzten tabletten in 3-4 stunden abständen jeweils kurz nach den Mahlzeiten.

Top medikament empfehle ich bei allerlei magenproblemen

Eingetragen am  als Datensatz 91029
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Wegen heftigen Stuhlblutungen wurde ich im Krankenhaus auf den Kopf gestellt, dabei wurde unter anderem bei einer Magenspiegelung erneut das Bakterium Helicobacter-Pylori festgestellt. Der wurde bei mir vor gut 10 Jahren schonmal behandelt, leider wohl nicht mit dem erhofften Erfolg. Aus diesem...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen heftigen Stuhlblutungen wurde ich im Krankenhaus auf den Kopf gestellt, dabei wurde unter anderem bei einer Magenspiegelung erneut das Bakterium Helicobacter-Pylori festgestellt. Der wurde bei mir vor gut 10 Jahren schonmal behandelt, leider wohl nicht mit dem erhofften Erfolg. Aus diesem Grund wurde mir nun das Medikament Pylera verordnet. Der Arzt sagte zu mir, dass er mit diesem Medikament beste Erfahrungen gemacht hat, dieses aber auch seine Tücken mit der Einnahme hat.
Weil ich neugierig war, ging ich ins Internet und landete hier bei Sanego. Ganz ehrlich, nachdem ich die Berichte hier gelesen hatte, überlegte ich mir das Medikament überhaupt zu nehmen. Ich hatte vor dem Medikament mehr Angst wie vor meiner eigentlichen Erkrankung. Ich führte daraufhin ein langes Gespräch mit meinem behandelnden Arzt, der ermutigte das Medikament zu nehmen. Er meinte viele Chancen haben wir nicht mehr das Bakterium zu behandeln, zudem könnte das Bakterium einen weitaus größeren Schaden anrichten, als mit 10tägigen Nebenwirkungen zu kämpfen.
Also gut, ich schmiss mir die ersten 3 Kapseln ein, ich muss zugeben mit einem ganz beschissenen Gefühl. Nach zwei Stunden bemerkte ich ein rumoren im Magen, dabei blieb es zunächst. Alle 6 Stunden wiederhalte ich die Einnahme, schon bald bemerkte ich ein Unwohlsein im Bauch und Magen, war aufgebläht und mir war es ein weinig schlecht. Das waren so die ersten Wehwehchen am ersten Tag. Schon am nächsten Tag war mein Stuhl teilweise schwarz. Die beschriebenen Bauchprobleme blieben bestehen und verschlimmerten sich sogar noch ein wenig. Aber bis zu diesem Zeitpunkt waren es doch Nebenwirkungen die man ertragen konnte.
Am dritten Tag kam dann Durchfall hinzu, da sprang ich sicherlich 10x auf die Toilette. Dazu war mir zum Teil irgendwie etwas komisch im Kopf, aber auch nicht so dass mich das groß beunruhigte. Was mir Zunehmens schwieriger fiel was die nächtliche Einnahme. Da hatte mich mein Arzt mehrmals darauf aufmerksam gemacht das Medikament unbedingt regelmäßig und nach einer Mahlzeit einzunehmen. Und ganz wichtig, nach der Einnahme mindestens eine Stunde mich nicht hinlegen. Das fiel mir Tag für Tag schwerer, die Einnahme raubte mir mehr und mehr den benötigten Schlaf, wenn ich in der Nacht dann endlich nach eins im Bett war, konnte ich wegen Übermüdung zum Teil gar nicht gleich einschlafen. In der Früh um kurz nach 5 war dann die Nacht auch schon wieder zu Ende. Das machte mir bald die größten Schwierigkeiten, aber jeden Tag den ich rumgebracht hatte, brachte mich an die 10-tage Einnahmezeit näher, das gab mir Kraft und Elan.
So ab dem vierten Tag spürte ich manchmal beim Liegen ein zittern, so wie ein leichtes vibrieren, das aber eigentlich immer nach wenigen Minuten weg ging. Weg ging ab diesen Zeitpunkt auch mein Durchfall, der Stuhl verfestige sich wieder, blieb aber tief schwarz, was mich aber überhaupt nicht beunruhigt hat.
Was ich ab auch ab den ersten Tagen bekam war der viel beschriebene metallische Geschmack im Mund, aber mal ehrlich, mit dem kann man gut leben, ist ja nicht für ewig. Auch eine etwas komisch anfühlende Zunge war ein ständiger Begleiter, das Gefühl ist etwas dem gleichzusetzen wie wenn man früher gabs die noch, ein Atemgold oder Eisbonbon lutschte. Zeitweise war es mir etwas schlecht, hatte Bauchschmerzen, ein rumoren in den Därmen, aber dabei blieb es.
Heute Morgen habe ich meine letzten 3 Kapseln eingeworfen.
Ich habe mir geschworen, überstehe ich die Therapie gut, dann werde ich das hier auch kundtun.
Leute lasst Euch nicht verrückt machen, das ist alles machbar, natürlich reagiert nicht jeder gleich auf das Medikament, aber dabei muss noch gesagt werden, dass ich Antibiotika sowie auch Penizillin nicht gut vertrage.
Was ich Euch mit auf den Weg geben möchte, nehmt das Medikament wie beschrieben, regelmäßig ein, vor allem nehmt die Kapseln nach einer Mahlzeit ein. Anfangs habe ich nachts belegte Brote gegessen, aber ohne Hunger musste ich die runterwürgen, was mir zunehmens schwerer fiel. Meine Frau kochte mir dann eine festere Kartoffel-Gemüse oder Blumenkohlsuppe, das war auch nachts leicht zu essen, und tat dem Magen sooo gut. Was ich Euch ebenfalls empfehlen möchte, ich habe null Milchprodukte, wegen den Calcium kein Mineralwasser oder Säfte getrunken. Nur Wasser und Tee, und das 3-4 Liter pro Tag.
Denkt immer daran, wenn Ihr ein Magenkrebs oder sonst was von dem Bakterium bekommt was man dann in Euch einpumpt, da sind 10 Tage Pylera eine Kleinigkeit dagegen.
Mir ging es mit dem Medikament auch nicht so gut, aber wenn es mir Linderung und Hilfe für die Zukunft bringt, dann stehen die 10 Tage in keinem Verhältnis zu den Schmerzen, und Ängste die das Bakterium auslösen kann.
Mir war es einfach wichtig, auch mal einen guten Beitrag über das Medikament zu schreiben. Leute, Kopf hoch und durch, 10 Tage sind keine Ewigkeit. Wünsche Euch alles Gute
P.S. falls noch jemand Fragen hat, der kann und darf sich jederzeit bei mir melden.
Viele Grüße aus Neu-Ulm
Bernd

Eingetragen am  als Datensatz 101743
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ein ganz schlimmes Produkt, das ich auch meinem Feind nicht empfehlen würde. Übelkeit, Kopfdruck, Hirnschwellung, Tinnitus, Depressionen, Schlafstörungen, Angstzustände, Anämie, Gangstörungen, Gedächtnisprobleme, Sehschwäche. Ich war bis der Einnahme der Pylera ein gesunder Mensch bis auf Magen,...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein ganz schlimmes Produkt, das ich auch meinem Feind nicht empfehlen würde. Übelkeit, Kopfdruck, Hirnschwellung, Tinnitus, Depressionen, Schlafstörungen, Angstzustände, Anämie, Gangstörungen, Gedächtnisprobleme, Sehschwäche. Ich war bis der Einnahme der Pylera ein gesunder Mensch bis auf Magen, war auf keine Tabletten angewiesen, machte Sport. Heute sind es 3 Monate nach der Eradikationstherapie und manche der Nebenwirkungen - Schlafstörungen, Depressionen und Anämie- sind noch immer da. Ich habe in der Zeit 6 kg abgenommen und befinde mich in der psychiatrischen Behandlung. Ohne Tabletten schlafe ich nicht mehr ein. Könnte ich die Uhrzeit zurück drehen, hätte ich diese Gift, namens Pylera, nicht eingenommen.

Eingetragen am  als Datensatz 98777
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):180 Eingetragen durch
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis mit Schwindel, Depressionen, Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit, Benommenheit, Gangstörung, Gedächtnisprobleme, schwarzer Stuhl

Kurz nach der Einnahme besonders stark

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kurz nach der Einnahme besonders stark

Eingetragen am  als Datensatz 87174
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Heliobacter pylori Eradikation mit Schwindel, metallischer Geschmack, dunkler Urin, Magenprobleme

Pylera wurde mir im Rahmen einer Eradikation des Heliobacter (HB) verschrieben. Vor einem halben Jahr hatte ich noch keine Magenprobleme, dann aber häufiger Magenschmerzen mit der Folge, dass eine Magenspiegelung mit Biopsie durchgeführt wurde. In dessen Folge wurde HB festgestellt und ich bekam...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Heliobacter pylori Eradikation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHeliobacter pylori Eradikation10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Pylera wurde mir im Rahmen einer Eradikation des Heliobacter (HB) verschrieben. Vor einem halben Jahr hatte ich noch keine Magenprobleme, dann aber häufiger Magenschmerzen mit der Folge, dass eine Magenspiegelung mit Biopsie durchgeführt wurde. In dessen Folge wurde HB festgestellt und ich bekam umgehend die Antibiotika verschrieben.
Ich habe absolut keinen Horrortrip erlebt, so wie einige ihn hier beschreiben, aber ein kleiner Spaziergang ist die Therapie trotzdem nicht.

Meine Nebenwirkungen: allg. Schwäche, etwas schwindelig, schwarzer Stuhlgang, dunkler Urin - alles tolerierbar; früh beim Aufstehen chemisch/ metallischer Geschmack im Mund - das ist echt unangenehm, da reicht aber Zähneputzen; nach der Einnahme leichtes Brennen im Bauch, nach dem Schlucken der Tabletten so etwas wie Kloß im Hals bzw. im Übergang zum Magen; ab und zu mal etwas Drücken im Bauch; gelegentlich allg. leichtes Unwohlsein, was das Essen nicht zum Vergnügen macht; 2x hatte ich für wenige Sekunden so etwas wie eine leichte Panikattacke, ganz komisch habe ich noch nie erlebt, kann nur an den Tabletten liegen, war aber nach 3-4 Sekunden wieder vorbei, also nicht so wild
Gewicht ist bei mir konstant geblieben.

Ich glaub das schlimmste ist die kontinuierliche Einnahme der 12+2 Kapseln jeden Tag.
Mein Schema war 6:45 Aufstehen // Omeprazol 7:30/ 8:00 Frühstück/ 8:15 Pylera // 12:15 Mittagessen/ 12:30 Pylera // 17:30 Omeprazol/ 18:00 Abendbrot/ 18:15 Pylera // 22:15 2.kleineres Abendbrot / 22:30 Pylera // 23:30 zu Bett gehen.

Diese Routine 10 Tage durchzuhalten, jedes Mal 3 dieser seltsam schmeckenden, großen Kapseln zu schlucken, das ständige Essen ohne das man wirklich Hunger hat und der wenige Schlaf, das zehrt an den Nerven.

Folgende Hinweise:
1. Ich habe das Omeprazol ca. 30min vor dem Essen genommen, die Pylera aber nach dem Essen. Macht das Schema komplizierter, deshalb steht es in der Anleitung zu Pylera anders drin, macht aber mehr Sinn (Stichwort: compliance; Findet man auch stellenweise in den pharmazeutischen Begleittexten.)

2. Nach der Einnahme mind 1h nicht hinlegen, da die Inhaltstoffe sonst lokal den Magen schädigen können. Am besten sogar etwas Bewegung, ist gerade nachts nervig.

3. Bei der Einahme ausreichend (250ml) Wasser trinken.

4. Keine Milch oder Saft zur Einnahme (wegen Calcium). Achtung, auch Hafermilch & Co. enthalten häufig Calcium-Zusatz (dieser Fehler ist mir leider passiert). Ansonsten habe ich 10 Tage sogar komplett auf Milchprodukte verzichtet.

5. Ich habe auch auf Zucker o.ähnl. verzichtet, um die verbleibende Darmflora nicht negativ zu belasten.

6. Besorgt euch vorher eine Flasche Mundwasser, um den metallischen Geschmack schnell loszuwerden!

7. Probiotika setze ich erst nach der Kur ein.

Die Testergebnisse zur Eradikation stehen noch aus, aber allg. wird dem Medikament eine hohe Erfolgsrate zugesprochen.
In Summe...es ist nervig, es ist anstrengend, man ist psychisch und physisch nach den 10 Tagen schon irgendwie mitgenommen, aber es war machbar, nur Mut :-).

Eingetragen am  als Datensatz 107343
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter Eradikation mit Zittern, Benommenheit, Gangstörung, schwarzer Stuhl, Übelkeit mit Appetitverlust, Schwindel (Vertigo)

Es war eine furchtbare Prozedur Um die Einahme Zeiten einzuhalten bekommt man kaum Schlaf;da es einem in der übrigen Zeit miserabel geht. Übelkeit ;Schwindel Benommenheit schwarzer Stuhlgang kratzen im Hals Gangstörung kurzzeitig tauber Arm Zittern. Am schlimmsten fand ich den...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter Eradikation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter Eradikation10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es war eine furchtbare Prozedur
Um die Einahme Zeiten einzuhalten bekommt man kaum Schlaf;da es einem in der übrigen Zeit miserabel geht.
Übelkeit ;Schwindel Benommenheit schwarzer Stuhlgang kratzen im Hals Gangstörung kurzzeitig tauber Arm Zittern.
Am schlimmsten fand ich den Benommenheitsschwindel.
Ich weiss nicht wie ich das durchgehalten habe würde es nie wieder machen.

Eingetragen am  als Datensatz 87137
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helikobakter pylori mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, belegte Zunge, Gangstörungen, schwarzer teerähnlicher Stuhl, Hautauschlag, Benommenheitsgefühl, Taubheit an Füßen, kalte Extremitäten

Ab 8. Tag Probleme beim Treppen auf- und absteigen (Aussetzer vom Gehirn-einseitig), schwarzer Stuhl und Schwindel nach Beendigung der Einnahme, Taubheitsgefühl Fußballen einseitig

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helikobakter pylori

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelikobakter pylori10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ab 8. Tag Probleme beim Treppen auf- und absteigen (Aussetzer vom Gehirn-einseitig), schwarzer Stuhl und Schwindel nach Beendigung der Einnahme, Taubheitsgefühl Fußballen einseitig

Eingetragen am  als Datensatz 83148
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritisbacter

Ich rate jedem ab dieses Teufelszeug zu nehmen , mir ging es seit dem ersten Tag so schlecht , Übelkeit,Erbrechen , Appetitlosigkeit, teerstuhl, Kopfschmerzen alles dabei , aber letzte Nacht wurde es so schlimm das ich dachte ich muss ins Krankenhaus , habe so zitteranfälle gehabt ich wusste gar...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritisbacter

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritisbacter5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich rate jedem ab dieses Teufelszeug zu nehmen , mir ging es seit dem ersten Tag so schlecht , Übelkeit,Erbrechen , Appetitlosigkeit, teerstuhl, Kopfschmerzen alles dabei , aber letzte Nacht wurde es so schlimm das ich dachte ich muss ins Krankenhaus , habe so zitteranfälle gehabt ich wusste gar nicht was los ist , nehme ab heute ein anderes Präparat ! Noch dazu bekam ich eine nebenhöhlen Entzündung. Diese Tabletten werde ich nie wieder anfassen ! Die Einnahme Zeiten sind auch eine Qual Vorallem vor dem Zubettgehen , man ist so müde und muss dann noch ne ganze Weile aufrecht sitzen und darf sich nicht gleich hin legen nach der Einnahme, derjenige der es herstellt sollte mal selber diese Tabletten testen und mal Berichten wie es ihm dann geht ! Das Produkt sollte meiner Meinung nach vom Markt genommen werden !

Eingetragen am  als Datensatz 101119
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ich habe brav meine 4 x 3 Tabl täglich genommen. Jeweils noch 2 x 20 mg Omeprazol dazu. Nebenwirkungen: bis auf minimales Magendrücken am Anfang - NICHTS! Keine Geschmacksstörungen, keine Ausschläge, keine Pilzinfektionen, einfach NICHTS. Leider (muss ich fast sagen) auch keine Appetitlosigkeit,...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe brav meine 4 x 3 Tabl täglich genommen. Jeweils noch 2 x 20 mg Omeprazol dazu. Nebenwirkungen: bis auf minimales Magendrücken am Anfang - NICHTS! Keine Geschmacksstörungen, keine Ausschläge, keine Pilzinfektionen, einfach NICHTS. Leider (muss ich fast sagen) auch keine Appetitlosigkeit, im Gegenteil, seit ich dieses Pylera nehme, habe ich STÄNDIG HUNGER! Das ist für mich eher negativ - da ich eh schon übergewichtig bin.

Eingetragen am  als Datensatz 95446
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ab dem dritten Tag der Einnahme extreme Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magendruck, Sodbrennen, Schlafstörungen. Der schwarze Stuhl war die harmloseste Begleiterscheinung. Habe zwei Kilo verloren.... Gestern vor drei Wochen habe ich die Therapie beendet. Mir ist immer noch leicht übel, leichtes...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ab dem dritten Tag der Einnahme extreme Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magendruck, Sodbrennen, Schlafstörungen. Der schwarze Stuhl war die harmloseste Begleiterscheinung. Habe zwei Kilo verloren....
Gestern vor drei Wochen habe ich die Therapie beendet. Mir ist immer noch leicht übel, leichtes Sodbrennen nach dem Essen und Aufstossen. Ich frage mich, wann das aufhört. Meine Nerven liegen blank. Ausser dem Heli war bei der Magen-Darmspiegelung nichts. Blutwerte und grosses Labor alles gut und fühle mich doch krank. Ob der Heli weg ist, weiss ich erst in ein paar Wochen. Arzt geht aber davon aus.
Aber diese Therapie war sehr hart. Mein Darm muss sich auch erst einmal erholen. Mache gerade die Sanierung. Doktor sagt, das braucht seine Zeit. Na super.....

Eingetragen am  als Datensatz 103245
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Da es fast ausschließlich negative Bewertungen zu Pylera gibt, habe ich jetzt mal was Positives zu berichten. Seit ungefähr zwei Jahren habe ich Magen-Darm-Probleme, für die keine Ursache gefunden wurde. Immer mal wieder schubweise hatte ich Probleme mit Sodbrennen, ständigen Hungergefühl,...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da es fast ausschließlich negative Bewertungen zu Pylera gibt, habe ich jetzt mal was Positives zu berichten.
Seit ungefähr zwei Jahren habe ich Magen-Darm-Probleme, für die keine Ursache gefunden wurde. Immer mal wieder schubweise hatte ich Probleme mit Sodbrennen, ständigen Hungergefühl, Übelkeit und Bauchschmerzen.
Der Hausarzt war irgendwann ratlos und überwies mich zum Gastro. Dieser wollte vor der Magenspiegelung zur Sicherheit noch einen Heli-Atemtest durchführen, der sich als hoch positiv erwies.
Daraufhin bekam ich ZacPac, was ich relativ gut vertrug. Danach ging es mir top, aber zwei Monate später wurde es langsam wieder schlechter.
Daraufhin nochmal ein Test, Helicobacter wieder hoch positiv. Der Gastro hat vorgeschlagen, dass ich Pylera nehmen soll, allerdings hatte ich große Angst vor den Nebenwirkungen, da ich bisher durchweg nur Negatives gelesen habe.
Nach einem halben Jahr habe ich mich entschlossen es mit Pylera zu probieren, da die Eradikationsrate ziemlich hoch ist und ich immer noch Probleme hatte.
Ich kann nur sagen, ich vertrage Pylera super außer etwas Müdigkeit ca 1 Stunde nach der Einnahme, habe ich keinerlei Probleme. Mein Stuhlgang ist zwar schwarz, aber das juckt mich nicht. Auch einen metallischen Geschmack im Mund habe ich nicht und meine Bauchschmerzen sind komplett weg.
Ansonsten habe ich zwar eine Laktoseintoleranz, habe aber mit dem Apotheker besprochen, dass ich zu jeder Dosis eine kleine Laktase Tablette nehme, somit habe ich keinerlei Beschwerden.
Auch muss man nicht alle sechs Stunden strickt die Tabletten nehmen und somit fast nicht mehr schlafen. Es macht auch nichts wenn man 8 Stunden am Stück schläft und die Zeiten (alle 6 Stunden eine nehmen) nicht komplett einhält. Es soll nur gut über den Tag verteilt sein. Also macht euch nicht so verrückt.
Pylera ist wirklich nicht schlimm, mir geht es blendend und ich bin auch die ganze Zeit arbeiten gegangen. Bin jetzt morgen bei Tag 7, keinerlei Nebenwirkungen.
Das einzige was man braucht ist ein Zeitplan und ich mache mir Notizen, wann ich sie genommen habe.
Man muss ja viermal am Tag 3 Tabletten nehmen, plus morgens und abends Säurehemmer. Das sind 14 Tabletten am Tag, da kann man schon mal durcheinander kommen.
Glaube ich habe mir jetzt auch angewöhnt einen Snack vorm Einschlafen zu essen durch die Tabletten, das muss ich mir wieder abgewöhnen :)

Nachtrag: 10 Tage nach Pylera habe ich eine Chlostriden Infektion mit einer Darmentzündung bekommen, ausgelöst durch Pylera. Symptome waren wässriger Durchfall mit Blut und Schleim im Stuhl, sowie nicht aushaltbare Magen-Darm Koliken, die zur Krankenhauseinweisung führten. Jetzt bekomme ich das Antibiotikum Metranizadol gegen das Bakterium was ebenfalls im Pylera enthalten ist. Dazu noch Eubiol (Hefekulturen) und Symbiolact AAD. Lieg seit 3 Tagen im Krankenhaus in einem isoliertem Einzelzimmer. Meine Schmerzen sind weg und Durchfall habe ich seit gestern morgen nicht mehr. Außer ein paar Blähungen scheint alles in Ordnung. Hoffe dass die Closthriden bald weg sind. Weil man immer wieder von schweren Verläufen mit vielen Rezidivien liest bei denen eine Stuhltransplantation als letzte Möglichkeit empfohlen wird. Bin sehr enttäuscht und geschockt, da es mir richtig schlecht geht und ich immer noch nicht weiß ob der Helicobacter überhaupt weg ist. Also Daumen runter für Pylera, eindeutig.

Eingetragen am  als Datensatz 87662
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Magenbeschwerden mit Müdigkeit, Schwäche, Herzklopfen, Erschöpfung

Hallo, nun bin ich bei Tag 10 angekommen. Morgens und mittags noch einmal diese Dinger einnehmen, dann ist es geschafft. Leider haben sich unterdessen starke Herzklopfen eingestellt. Vor 30 Jahren litt ich unter Panikattacken und im Anschluss eine lange Zeit an Angst, die mich dann quasi immer...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnMagenbeschwerden10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, nun bin ich bei Tag 10 angekommen. Morgens und mittags noch einmal diese Dinger einnehmen, dann ist es geschafft. Leider haben sich unterdessen starke Herzklopfen eingestellt. Vor 30 Jahren litt ich unter Panikattacken und im Anschluss eine lange Zeit an Angst, die mich dann quasi immer begleitete. Mal mehr, mal weniger, mal gar nicht. Und nun ist das wieder da. Ich fühle mich so unendlich ausgelaugt und kraftlos. Ich habe Angst irgendetwas zu machen, weil ich befürchte es nicht zu schaffen. Ich hoffe sehr, dass dies Pylera zu verantworten hat und mit dem Ende der Einnahme eine Besserung eintritt. Zudem habe ich progressive Muskelentspannung und Meditation für mich entdeckt. Nach der Muskelentspannung fühlt man sich tatsächlich besser. Meditieren war immer etwas, was ich für Blödsinn hielt. Ich habe einiges im Netz dazu gelesen und bin nun dabei es für mich zu nutzen. Meine frühere Psychotherapeutin habe ich wieder aufgesucht, wo ich ebenfalls hoffe, wir kriegen das zusammen wieder hin. Ach ja, meinem Magen geht es unterdessen tatsächlich schon besser. Er ist noch sehr angeschlagen, aber ich denke, mit den Probiotika wird es dann noch besser. Und mit der Meditation auch. Ich denke, ich werde die nächsten Tage berichten, wie es weiter ging. Aber ich kann schon mal sagen, es ist echt kein Spaziergang mit Pylera. Ich hatte noch nie ein Medikament mit derart heftigen Nebenwirkungen. Wenn man sich eh schon vorher sehr krank fühlt, und dann noch dieses Gift zu sich nimmt, ist es sehr schwer das durchzuhalten. Dann bis morgen.

Eingetragen am  als Datensatz 109856
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter Eradikation mit Taubheitsgefühl, Gangstörung, Schlafschwierigkeiten, dunkler Urin, Übelkeit mit Appetitverlust, Rachenbeschwerden

Schwindel Benommenheit Übelkeit schwarzer Stuhl dunkler Urin Rachenbrennen Schlafstörungen Taubheitsgefühl am Arm Gangstörung

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter Eradikation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter Eradikation10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel Benommenheit Übelkeit schwarzer Stuhl dunkler Urin Rachenbrennen Schlafstörungen Taubheitsgefühl am Arm Gangstörung

Eingetragen am  als Datensatz 87140
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis mit keine Nebenwirkungen

Aufgrund der in den Erfahrungsberichten beschriebenen Nebenwirkungen war ich sehr verunsichert. Ich habe mehrere Tage überlegt, ob ich Pylera wirklich einnehmen soll. Nach Rücksprache mit meinem Arzt, der mir dann eindringlich dazu riet, habe ich die Therapie begonnen. Ich muss dazu sagen, ich...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund der in den Erfahrungsberichten beschriebenen Nebenwirkungen war ich sehr verunsichert. Ich habe mehrere Tage überlegt, ob ich Pylera wirklich einnehmen soll. Nach Rücksprache mit meinem Arzt, der mir dann eindringlich dazu riet, habe ich die Therapie begonnen.
Ich muss dazu sagen, ich habe vom 1. Tag an ein Pro-/Präbiotikum dazu eingenommen. Die ersten 5 Tage hatte ich überhaupt keine Nebenwirkungen. Ab dem 6. Tag war der Stuhl dunkel gefärbt aber kein Durchfall. Das waren bei mir bis zum Ende der Einnahme auch die einzigen Nebenwirkungen. Also bitte nicht verrückt machen, jeder reagiert anders auf Medkamente. Ich bin froh es durchgezogen zu haben.

Eingetragen am  als Datensatz 108464
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter Eradikation

Heute ist erst der 2.Tag der Einnahme,gestern ging es mir nicht wirklich gut,ich muss dazu sagen,dass ich unter Angst leide,seit ich denken kann . Gestern 2Panikattacken. Gestern brannte es nach der Einnahme in der Speiseröhre,hatte Globusgefühl im Hals.allerdings keinerlei Sodbrennen mehr.Heute...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter Eradikation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter Eradikation10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Heute ist erst der 2.Tag der Einnahme,gestern ging es mir nicht wirklich gut,ich muss dazu sagen,dass ich unter Angst leide,seit ich denken kann . Gestern 2Panikattacken. Gestern brannte es nach der Einnahme in der Speiseröhre,hatte Globusgefühl im Hals.allerdings keinerlei Sodbrennen mehr.Heute morgen war die Einnahme super,habe nichts gemerkt.Stuhl ist schwarz .kein seltsamer Geschmack im Mund .bin wie erschlagen.Lichtempfindlichkeit.schlecht drauf.konnte nicht schlafen,die Einnahmedauer ist viel zu lang .ich trinke Probiotika dazu,evtl merke ich desh nicht viel .

Eingetragen am  als Datensatz 103804
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ich habe jetzt mal bei den meisten Stichworten nur Mittelwerte genommen, da ich erst in etwa 6 Wochen erfahre, ob der Helicobacter weg ist. Zu den Nebenwirkungen: Ja, ich hatte fast alle Nebenwirkungen, von denen hier berichtet wird, Aber, für mich waren diese Tabletten das letzte Mittel um...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe jetzt mal bei den meisten Stichworten nur Mittelwerte genommen, da ich erst in etwa 6 Wochen erfahre, ob der Helicobacter weg ist.

Zu den Nebenwirkungen: Ja, ich hatte fast alle Nebenwirkungen, von denen hier berichtet wird, Aber, für mich waren diese Tabletten das letzte Mittel um meine Beschwerden los zu werden, denn ich hatte all diese Erscheinungen (außer den dunklen Stuhlgang und den schlechten Geschmack im Mund) schon vorher. Die Menge der Tabletten ist so hoch, dass man manchmal nicht mehr kann, besonders, wenn einem eh schon schlecht ist. Es hat mich an meine persönliche Grenze in Sachen Medikamente gebracht. Jetzt am Tag 1 nach Beendigung der Einnahme habe ich noch immer keinen Appetit und der Übelkeit erregende Geschmack im Mund ist geblieben, so als hätte ich heute morgen die Tabletten immer noch genommen (ich habe nur den Protonenpumpenhemmer eingenommen, da man das soll, bis die Magenschleimhaut sich regeneriert hat).

Eingetragen am  als Datensatz 98889
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Am Anfang: Pylera war der zweite Durchgang, nachdem das Tripel-Schema keinen Erfolg gebracht hatte. Die "Pillen" waren sicherlich kein Spaß, aber die ewigen Bauchprobleme sind ja auch nicht witzig gewesen. Das H.-P. wohl als Hauptübeltäter bei Magengeschwüren und schlimmeren Magenerkrankungen...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang: Pylera war der zweite Durchgang, nachdem das Tripel-Schema keinen Erfolg gebracht hatte. Die "Pillen" waren sicherlich kein Spaß, aber die ewigen Bauchprobleme sind ja auch nicht witzig gewesen. Das H.-P. wohl als Hauptübeltäter bei Magengeschwüren und schlimmeren Magenerkrankungen "entlarvt" wurde, sollte vorab in die Überlegung einbezogen werden und hat beim Ertragen der Nebenwirkungen geholfen.
Als jemand, der wegen Angststörung in Behandlung war/ist sind Gangstörung, Schwindel, Angstzustände, Schwächegfühl und Abgeschlagenheit das größte Problem gewesen. Irgendwie kannte ich das aber aus den Studentenzeiten, vom Kiffen (war nicht meins). Klar, der Geschmack war in der Zeit auch nicht der Beste (pelzig, abgestanden). Der dunkle Stuhl scheint eine obligatorische Erscheinung zu sein. Bemerkt habe ich zudem eine Candida-Infektion an mir, auch leicht unangenehm.
Im Großen und Ganzen war das bisher aber ok. Ich hoffe, dass die Nebenwirkngen schnell nachlassen. Meine letzte Einnahme war vor 24h.

Eingetragen am  als Datensatz 92488
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter Eradikation mit Übelkeit, Benommenheit

Aufgrund von Sodbrennen und einer erwiesenen, "mäßigen" Helicobacter Pylori Ansiedelung in meinem Magen, empfahl der Arzt die Eradikation mit Pylera und gleichzeitiger Einnahme von Omeprazol. Ich litt weder an Magen-, oder Zwölffingerdarm-Geschwüren. Da mein Vater und Großvater...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter Eradikation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter Eradikation7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund von Sodbrennen und einer erwiesenen, "mäßigen" Helicobacter Pylori Ansiedelung in meinem Magen, empfahl der Arzt die Eradikation mit Pylera und gleichzeitiger Einnahme von Omeprazol. Ich litt weder an Magen-, oder Zwölffingerdarm-Geschwüren. Da mein Vater und Großvater Darmkrebs/Magenkrebs hatten, wurde mir, aufgrund meiner Familiengeschichte, dringendst die Eradikation empfohlen. Nach ca. 6 Monaten Überlegungs-Zeit, habe ich mich dazu durchgerungen, endlich mit der Medikamenteneinnahme zu starten. Ich habe mir einen Zeitplan gemacht, wann ich welches Medikament nehmen muß. Gleichzeitig nahm ich ein Probiotikum zum Schutze für die Darmflora ein. Die Aporhekerin empfahl mir, mit der Medikamenteneinnahme am Wochenende zu starten; dann könne ich ja sehen, ob und wie ich es vertrage. Die ersten vier Tage (Pfingsten) waren durchaus zu ertragen. An meinem ersten Arbeitstag fingen allerdings die Nebenwirkungen an:
allgemeine Schwäche/Erschöpfung,
Benommenheit, Schwindel, Übelkeit, metallischer Geschmack im Mund,Kribbeln in den Händen & Schwächegefühl in den Händen, Schlaflosigkeit nachts, Sodbrennen, Ruhepuls von 100 bpm. Ich weiß nicht, wie man damit arbeiten soll/kann. Auch auf das Autofahren sollte man tunlichst verzichten. Die Nebenwirkungen wurden ab Tag 5 zunehmend heftiger. Nach dem 7. Tag habe ich den Arzt gefragt, ob ich das Medikament absetzen kann und er sagte "ja" . Gemäß der Richtlinien reichen 7 - 10 Tage Einnahme von Pylera aus. Ich hätte es auch keinen Tag länger ausgehalten. Ich hatte das Gefühl, dass ich mich immer mehr vergifte. Jetzt hoffe ich, dass ich diese Tortur ohne Spätfolgen überstehe. Nur das Medikament Omeprazol soll ich noch ca. 14 Tage bis 4 Wochen weiternehmen (1 Tablette am Tag) dann nach weiteren 4 Wochen wird ein Test gemacht, ob das Helicobacter Pylori Bakterium verschwunden ist. So heftige Nebenwirkungen hatte ich noch nie in meinem Leben. Das ist wirklich grenzwertig. Ich bewundere alle tapferen Menschen, die eine Chemo machen müssen! Ich fand's auch sehr unangenehm noch Nachts die 4. Tagesdosis Pylera nehmen zu müssen. Vorher noch einen "Snack" und danach nicht hinlegen. Wann soll man da noch ein Auge zukriegen? Ich hoffe, mein alter Schlafrhythmus stellt sich bald wieder ein. Fazit: man hat wahrscheinlich die Wahl zwischen Pest und Cholera; entweder man leidet unter Sodbrennen, Magengeschwüren, etc. oder unter den Neben-und/oder Langzeitwirkungen dieses Medikaments.

Eingetragen am  als Datensatz 111225
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Nachdem ich 2 Wochen übelste Oberbauchschmerzen, besonders nachts, hatte wurde nach einer Magenspiegelung festgestellt dass ich diese helicobacter Bakterien habe und dadurch bereits akute Magen- und zwölffingerdarmgeschwüre.. Daraufhin hat mir die Ärztin Pylera (12 Kapseln am Tag) und Omeprazol...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich 2 Wochen übelste Oberbauchschmerzen, besonders nachts, hatte wurde nach einer Magenspiegelung festgestellt dass ich diese helicobacter Bakterien habe und dadurch bereits akute Magen- und zwölffingerdarmgeschwüre.. Daraufhin hat mir die Ärztin Pylera (12 Kapseln am Tag) und Omeprazol (2 Kapseln am Tag) verabreicht.
Die ersten zwei Tage der Einnahme verliefen ganz gut. Am dritten Tag hatte ich Durchfall und ab dem vierten Tag ging es gefühlt jeden Tag abwärts.. richtige Übelkeit, schwindel, ekel vor bestimmten Lebensmitteln, abgeschlagenheit wie bei einer Grippe, und die Einnahme der Tabletten wurden jeden Tag mehr zur qual, ich bin nervlich total am ende.

Ob es gewirkt hat, werde ich im Dezember bei einer Nachkontrolle erfahren, aber ich würde in meinem ganzen Leben nie wieder diese Tabletten zu mir nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 107428
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ich habe Pylera am Freitag angefangen zu nehmen. Am ersten Tag habe ich nur Bauchschmerzen bekommen, zweiten Tag Übelkeit und Schwindel am dritten alles zusammen und sehr heftig. Am vierten Tag am Abends war eine KATASTROPHE, habe Erbrechen, Durchfall, Kraftlösigkekt, Tinnitus und was sehr...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Pylera am Freitag angefangen zu nehmen. Am ersten Tag habe ich nur Bauchschmerzen bekommen, zweiten Tag Übelkeit und Schwindel am dritten alles zusammen und sehr heftig. Am vierten Tag am Abends war eine KATASTROPHE, habe Erbrechen, Durchfall, Kraftlösigkekt, Tinnitus und was sehr schlimm war, ich bin. mit der Panikatake und zittern am ganzen Körper aufgewacht. Das war so schlimm dass ich dachte, dass ich sterbe. Ich habe erbrechen ohne Ende. Ich hab die Einnahme abgebrochen!!!
Fazit:Das schlimmste Medikament, was ich ihn meinem Leben genommen habe. NIE WIEDER!!!

Eingetragen am  als Datensatz 107024
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ich plage mich bereits seit einem Jahr mit diversen Symptomen, dann endlich die Diagnose, helicobacter. Einerseits war ich happy, da ich wusste dass es ein Medikament gibt, Andererseits die negativen Erfahrungen mit Nebenwirkungen. Nicht desto trotz entschied ich mich das Antibiotika zu nehmen...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich plage mich bereits seit einem Jahr mit diversen Symptomen, dann endlich die Diagnose, helicobacter. Einerseits war ich happy, da ich wusste dass es ein Medikament gibt, Andererseits die negativen Erfahrungen mit Nebenwirkungen. Nicht desto trotz entschied ich mich das Antibiotika zu nehmen und bin bei Tag 6. Bin ehrlich gesagt positiv überrascht, weil sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten und ich mich im großen und ganzen gut fühle. Zudem stimme ich mich einfach positiv, dass diese helicobacter mein Körper endlich verlassen und ich wieder normal leben kann. Das Ende von meiner Geschichte werde ich auf jeden Fall noch berichten. Schade, dass nur wenige dies getan haben, denn das Ergebnis ist das wichtigste an der Sache.

Eingetragen am  als Datensatz 112435
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Magrnschmerzen und pbelkeit, viele Nebenwirkungen

Hallo, habe auch dieses Medikament Pylera bekommen, da ich sowieso schon einen nervösen Magen habe und dann noch durch eine Stuhlprobe Helicobakter festgestellt wurde. Also 10 Tage 4x 3 Tabletten einnehmen plus 2x Omeprazol. Es waren keine angenehme 10Tage, musste teilweise zwingen sie...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei viele Nebenwirkungen; PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Magrnschmerzen und pbelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapselnviele Nebenwirkungen10 Tage
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnMagrnschmerzen und pbelkeit10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, habe auch dieses Medikament Pylera bekommen, da ich sowieso schon einen nervösen Magen habe und dann noch durch eine Stuhlprobe Helicobakter festgestellt wurde. Also 10 Tage 4x 3 Tabletten einnehmen plus 2x Omeprazol. Es waren keine angenehme 10Tage, musste teilweise zwingen sie einzunehmen. Es gab tage da waren die schmerzen mal da dann wieder weg. Ständige Begleiter waren der schwarze Stuhl, Schwindel, Benommenheit und Übelkeit.
Hinzu kamen ein blöder Geschmack im Mund, weisser Zungenbelag,Aufstossen und Blähungen. Die 10 tage sind jetzt vorbei. Bin bei Tag drei nach der Einnahme.
An Tag 1 und 2 fühlte es sich an als ob alles vorbei wäre, das sich sich an Tag 3 morgen wiederlegte. Komische Bauchgefühl wie bei einer Aufregung, evtl auch angst, weis ich nicht. Denke aber das es nach der Therapie auch nicht auf einmal alles vorbei sein kann, da die Darmflora komplett durcheinander ist. In 6 Wichen wird gestestet ob das alles sich gelohnt hat. Wünsche allen die sich das Zeug einnehmen müssen viel stärke dabei.

Eingetragen am  als Datensatz 111469
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pylera für Helicobacter-pylori-Gastritis mit keine Nebenwirkungen

Die erste Behandlung mit Antibiotika hat nichts gebracht. Dann habe ich Pylera bekommen gegen den Keim. Die 10 Tage waren gestern vorbei. Ob der Keim weg ist erfahre ich erst in 6 Wochen. Ich habe mir die Packungsbeilage nicht durchgelesen, da ich ein Angsthase bin diesbezüglich. In der...

Pylera bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PyleraHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die erste Behandlung mit Antibiotika hat nichts gebracht. Dann habe ich Pylera bekommen gegen den Keim. Die 10 Tage waren gestern vorbei. Ob der Keim weg ist erfahre ich erst in 6 Wochen. Ich habe mir die Packungsbeilage nicht durchgelesen, da ich ein Angsthase bin diesbezüglich. In der Apotheke hieß es, keine Milchprodukte während der Behandlung. Daran habe ich mich gehalten. Abendbrot gab es dann halt schon etwas eher als sonst. Ich habe zwischen der Tabletten Einnahme versucht einen Takt von ca. 4,5 Std einzuhalten. Habe alles gut vertragen

Eingetragen am  als Datensatz 111103
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Pylera
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Gastritis mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Hautreaktionen

Es sind 12 (!) Tabletten pro Tag (plus zwei Magensäureblocker) auf 4 Einnahmezeitpunkte, am besten wäre im regelmäßigen Abstand, also alle 6h über den Tag verteilt (4x6h=24h). Die 14 großen Tabletten täglich kann man schon runterwuergen, sich 4x täglich einen Wecker dafür stellen, aber der...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnGastritis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es sind 12 (!) Tabletten pro Tag (plus zwei Magensäureblocker) auf 4 Einnahmezeitpunkte, am besten wäre im regelmäßigen Abstand, also alle 6h über den Tag verteilt (4x6h=24h).

Die 14 großen Tabletten täglich kann man schon runterwuergen, sich 4x täglich einen Wecker dafür stellen, aber der Zeitpunkt ist schrecklich: vor allem abends, wenn man sich nach der Einnahme nicht gleich hinlegen darf (verzögertes Einschlafen).

Habe es vorbildlich eingenommen, damit ich diese Helicobacter - Eliminierung kein zweites Mal machen muss.

In den ersten beiden Tagen: ziemlicher Brummschaedel und große Müdigkeit, schwarzer/anthraziter Stuhlgang. (Habe normalerweise nie Kopfschmerzen, "nie" = evtl. 1x pro zwei Jahre).
Ab ca. Tag 3 kamen erste größere Hautreaktionen hinzu (Pickelchen an seltsamen Stellen, seitliches Jochbein). Es steigerte sich an Tag 4&5, an Schulter und Hals, (nur rechte Seite). An Tag 6 ging es an Schulter und Hals auch links los, inzwischen nicht nur komische kleine (aber zahlreiche und juckende) Pickel sondern Nesselausschlag, beidseitiger.
Tag 7 morgens bin ich mit leicht geschwollenem Rachen aufgewacht, der metallische Geschmack - der von Beginn an da war, jedoch mit einem kleinen Snack meist verschwand - war nun allzudeutlich. Der Brainfog /Brummschaedel war nur zeitweise vorhanden, nicht durchgehend 24h/Tag. Ich glaube er kam immer etwa 1h nach Tabletteneinnahme. Rachen und Schluckbeschwerden wurden an diesem Tag nicht besser, Nesseln gingen im Gesicht los, bin in die Notaufnahme. Arzt sagte "sofort absetzen, Antibiotika- Allergie".

3 Wochen später hatte ich immer noch diese komischen Pickelchen, jedoch nun an anderen Stellen. Nacken und Hinterkopf schmerzt, ähnlich einer leichten Gehirnerschütterung. (Pylera kann Gehirnhautentzuendung auslösen).

Ich kann nur warnen und abraten.
Es ist nicht verständlich warum mir der Gastroenterologe gleich Pylera verschrieben hat, obwohl es nur zweite Wahl sein sollte (falls die Standardtherapie versagt).
Absolute Vorsicht geboten vor diesem französischen Medikament.

Da habe ich lieber Gastritis als eine Allergie und/oder Hirnhautentzündung durch Pylera.

Eingetragen am  als Datensatz 110969
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter

Hallo ihr Lieben, auch ich werde mal nach 10 Tagen der Einnahme von Pylera von meinen Erfahrungen berichten. Die Kommentare hier haben mich auch größtenteils verunsichert, aber ich wollte meine eigene Erfahrung durchmachen, da wirklich jeder Körper anders auf solche Medikamente reagiert. Die...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben,

auch ich werde mal nach 10 Tagen der Einnahme von Pylera von meinen Erfahrungen berichten. Die Kommentare hier haben mich auch größtenteils verunsichert, aber ich wollte meine eigene Erfahrung durchmachen, da wirklich jeder Körper anders auf solche Medikamente reagiert. Die ersten 3 Tage waren ohne Probleme, ab Tag 4/5 hatte ich bis zur Ende der Einnahme mit großer Übelkeit zu kämpfen, was bis jetzt am Tag 11 noch nicht verschwunden ist. Klar, der Körper braucht bestimmt noch seine Zeit. Ich wurde zu dem noch von folgenden Symptomen begleitet: starke Kopfschmerzen zwischen Tag 3 und 7, in den Abendstunden leichter Schwindel, etwas Benommenheit, dass heute auch noch anhält und (jedoch nicht dauerhaft), Kribbeln im Gesicht und hier und da warme Hände und warmer Kopf.

Ich werde erst demnächst erfahren, ob das überhaupt einen Erfolg gebracht hat, nach den 10 Tagen brennt mein Magen auch stark und ich fühle mich noch schlapp. Arbeitsfähig war ich leider nicht, konnte das aber meinerseits mit Homeoffice am Tag 9 und 10 kompensieren.

Fazit: Macht euch nicht verrückt, man kann das ohne größere Probleme durchstehen, jedoch ist man dauerhaft müde, da man alle 6 Stunden die Tabletten zu sich nehmen muss und sich 1 Stunde nach der Einnahme nicht hinlegen soll, was Abends und in der Nacht ziemlich schwer war. Auch musste ich die letzten Tage das Zeug echt irgendwie runterwürgen, was nicht einfach war. Ich bin jedoch generell jemand,der solch große Klopper ohne Essen nicht runterschlucken kann.

PS: Falls ich noch was bemerken sollte oder sonstiges, so werde ich davon berichten.

Eingetragen am  als Datensatz 110057
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Magenbeschwerden

Hallo, eine Woche ist es her, da nahm ich die letzten 2 x3 Kapseln ein. Die Tage danach ging es mir echt schlecht. Mein Körper war unheimlich erschöpft, die Muskeln versagten und der Magen tat weiterhin sehr weh. Hungerschmerz. Ich musste wegen der Muskelprobleme zum Neurologen, der aber fand...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnMagenbeschwerden10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
eine Woche ist es her, da nahm ich die letzten 2 x3 Kapseln ein. Die Tage danach ging es mir echt schlecht. Mein Körper war unheimlich erschöpft, die Muskeln versagten und der Magen tat weiterhin sehr weh. Hungerschmerz. Ich musste wegen der Muskelprobleme zum Neurologen, der aber fand jetzt nichts schlimmes, Blutuntersuchung steht noch aus. Die Mühlen mahlen wie immer seeehr langsam. Am Freitag, 5 Tage danach, ging es meinem Magen etwas besser. So auch heute. Es meckert noch immer, aber viel leiser als noch vor 7 Tagen. Auch hatte ich starke Schlafprobleme bekommen, die ich sonst nicht hatte. Morgens im Bett, 3 Stunden vor dem Aufstehen, lag ich zitternd und dachte, nur sterben ist schöner. Mein Mann half mir da sehr. Ich bekam ein Schlafmittel verschrieben, denn die Erschöpfung wurde nicht besser. Mit mehr Schlaf aber kann ich mich nun langsam erholen. Ich nehme zusätzlich ein Vitaninaufbaupräparat, was wohl auch anschlägt und Probiotika für den ruinierten Darm. Ich bin noch weit entfernt zu sagen, es geht mir gut, aber es gibt Phasen wo ich denke, naja, es geht wohl wieder Bergauf. Ob sich die Tortur mit Pylera gelohnt hat, weiß ich noch nicht. Der erneute Test auf Helicobacter steht noch aus.

Eingetragen am  als Datensatz 109979
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):107
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Nachdem ich lange überlegt habe diese Antibiotika zu nehmen und erschrocken war was man alles schlimmes darüber liest ,hab ich mich jetzt entschlossen meine Erfahrung zu teilen. Heute bin ich bei Tag 10 angekommen und nehme gleich die letzten 3 Kapseln. Ich hatte außer Kopfschmerzen und...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich lange überlegt habe diese Antibiotika zu nehmen und erschrocken war was man alles schlimmes darüber liest ,hab ich mich jetzt entschlossen meine Erfahrung zu teilen. Heute bin ich bei Tag 10 angekommen und nehme gleich die letzten 3 Kapseln.
Ich hatte außer Kopfschmerzen und schwarzen Stuhlgang zum Glück keine Symptome. Hiermit möchte ich jeden Mut machen. Lg

Eingetragen am  als Datensatz 113497
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Nachdem die Triple-Therapie nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat wurde mir vom Arzt die Pylera-Therapie verschrieben. Ist schon eine Aufgabe über 10 Tage 140 Kapseln nach den Vorgaben des Herstellers einzunehmen. Wo ein Wille ist auch ein Weg und nach dem Motto "Böses muss Böses vertreiben“...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem die Triple-Therapie nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat wurde mir vom Arzt die Pylera-Therapie verschrieben. Ist schon eine Aufgabe über 10 Tage 140 Kapseln nach den Vorgaben des Herstellers einzunehmen. Wo ein Wille ist auch ein Weg und nach dem Motto "Böses muss Böses vertreiben“ habe ich das konsequent durchgezogen. Nebenwirkungen traten natürlich auf und waren letztendlich heftig aber erträglich. Da die Pylera-Therapie mittlerweile erste Wahl bei der Behandlung von Helicobacter ist und die Erfolgsquote bei über 80% liegt hoffe ich dass ich ihn los bin.

Eingetragen am  als Datensatz 113493
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Manfred
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Dieses "Medikament" hat mein Leben zerstört. Eine Autoimmunerkrankung (Morbus Bechterew, Haschimoto) und Lebensmittelunverträglichkeit entwickelt. Mutter von fünf Kindern, die mitten im Leben stand und nun im Bett liegt. Frage mich wie mein "Arzt" dieses damals völlig unerprobte Zeug einer...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses "Medikament" hat mein Leben zerstört.
Eine Autoimmunerkrankung (Morbus Bechterew, Haschimoto) und Lebensmittelunverträglichkeit entwickelt. Mutter von fünf Kindern, die mitten im Leben stand und nun im Bett liegt.
Frage mich wie mein "Arzt" dieses damals völlig unerprobte Zeug einer Frau, die nicht mal 60 kg wog (120 Tabletten) verschreiben konnte. Echte Ärzte machen das heute noch mit größter Vorsicht. Wie kann man aus einer fünffachen Mutter ein Versuchskaninchen machen?!
Finger weg von dem Zeug!!! Da ist ein Stoff drinn, fängt meine ich mit F an, dass die Mytochondrien und u.a. die darin enthaltenen Gene angreift. Daher die Autoimmunerkrankungen.
FINGER WEG!!!

Eingetragen am  als Datensatz 113474
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Depression, Tinnitus, Übelkeit, Angst- und Panikattacken, dunkler Urin

Die Behandlung war furchtbar! Ich bin unvoreingenommen an die Behandlung ran und habe mir nichts im Vorfeld durchgelesen. In den ersten 4 Tagen war alles total super. Ab dem fünften Tag fing es an mit Übelkeit und Benommenheit, dann kamen Angstzustände und Panik, Herzrasen dazu und an einigen...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Depression, Tinnitus, Übelkeit, Angst- und Panikattacken, dunkler Urin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnDepression, Tinnitus, Übelkeit, Angst- und Panikattacken, dunkler Urin10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Behandlung war furchtbar!
Ich bin unvoreingenommen an die Behandlung ran und habe mir nichts im Vorfeld durchgelesen.
In den ersten 4 Tagen war alles total super. Ab dem fünften Tag fing es an mit Übelkeit und Benommenheit, dann kamen Angstzustände und Panik, Herzrasen dazu und an einigen Tagen konnte ich nicht schlafen. Am vorletzten Tag kam Tinnitus dazu den ich noch heute (3 Monate nach der Therapie) habe. Am letzten Tag Urin der aussah wie Cola. Ich habe aber alle Tabletten genommen über 10 Tage + Pantozol. Ich habe wirklich nie Nebenwirkungen von Medikamenten aber das war echt ein Horrortrip. Nach einigen Tagen waren alle Nebenwirkungen weg. Nur den Tinnitus habe ich leider noch, darunter leide ich sehr!
Meine Magenbeschwerden sind aber weg.
Hätte ich allerdings gewusst was für einen Schaden dieses Medikament anrichtet, hätte ich die konventionelle Trippeltherapie gemacht. Trotzdem kann ich natürlich nur für mich sprechen! Es gibt Patienten die es gut vertragen.

Eingetragen am  als Datensatz 113303
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ich musste mich ab dem dritten Tag übergeben, aber habe auch ein generelles Schwäche Gefühl. Ich habe die Einnahmen gestoppt.

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste mich ab dem dritten Tag übergeben, aber habe auch ein generelles Schwäche Gefühl. Ich habe die Einnahmen gestoppt.

Eingetragen am  als Datensatz 113288
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Habe vor circa 6 Monaten die Behandlung mit Pylera beendet. Heliobacter ist weg dafür nur noch Probleme mit dem Stuhlgang was ich nie hatte. Habe dünn wie Wasser dann auf einmal wieder dick dann wieder dünn ich esse am Abend etwas und in der Früh ist es bereits wieder am Ausgang. Keinerlei...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe vor circa 6 Monaten die Behandlung mit Pylera beendet. Heliobacter ist weg dafür nur noch Probleme mit dem Stuhlgang was ich nie hatte. Habe dünn wie Wasser dann auf einmal wieder dick dann wieder dünn ich esse am Abend etwas und in der Früh ist es bereits wieder am Ausgang. Keinerlei Probleme im Darm Blutuntersuchungen etc. alles gemacht alles in Butter und wie gesagt vor der Therapie nie Probleme gehabt und jetzt nur Chaos hoffe es wird irgendwann besser aber mir wurde gesagt nach starker Antibiotika Therapie kann es bis zu 2 Jahre dauern das der Darm sich komplett erholt hat ich würde es nie wieder nehmen…

Eingetragen am  als Datensatz 113159
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Meine Ärztin sagte mir, es wird herausfordernd. Ich dachte sie meinte das im Bezug auf die Häufigkeit der Einnahme bezogen, nach dem ersten Tag musste ich sie anrufen ob das sein kann das das Medikament Übelkeit, Unwohlsein, Panik, allgemeine verschlechtert Zustand bewirkt. Sie meinte, Sie sagte...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Ärztin sagte mir, es wird herausfordernd. Ich dachte sie meinte das im Bezug auf die Häufigkeit der Einnahme bezogen, nach dem ersten Tag musste ich sie anrufen ob das sein kann das das Medikament Übelkeit, Unwohlsein, Panik, allgemeine verschlechtert Zustand bewirkt. Sie meinte, Sie sagte ja das es herausfordernd wird, ermutigte mich es durchzuhalten weil das Medikament auch sehr wirksam ist. Naja, es war der Horror, hab glaub alle Nebenwirkungen mitgenommen die es gibt… Pilzinfektion, Übelkeit, Panik und allgemein kranker Zustand. Nun hoffe ich das die Symptome schnell wieder abklingen…
Wie lange waren die Nebenwirkungen bei euch da als die Therapie beendet war?

Eingetragen am  als Datensatz 113139
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter Eradikation

Das Antibiotika hat mir die schlimmsten Erlebnisse bereite, die ich je mit Antibiotika gemacht habe. Die ersten 2 Tage waren problemlos. Tag 3 hatte ich dann Schwindelanfälle, brennen an Haut und Kopfhaut und vermehrter Haarausfall. In Laufe der darauffolgenden Tage haben sich die Nebenwirkungen...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter Eradikation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter Eradikation8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Antibiotika hat mir die schlimmsten Erlebnisse bereite, die ich je mit Antibiotika gemacht habe. Die ersten 2 Tage waren problemlos. Tag 3 hatte ich dann Schwindelanfälle, brennen an Haut und Kopfhaut und vermehrter Haarausfall. In Laufe der darauffolgenden Tage haben sich die Nebenwirkungen dann drastisch verschlimmert. Zudem kamen noch Appetitlosigkeit, depressive Verstimmungen, Angstzustände, Übelkeit, Bauchschmerzen, Herz-Rhythmus- und Blutdruckstörungen. Dieses endete mit einem nötigen Abbruch der Antibiotika und ein Besuch in der Notaufnahme im Krankenhaus. Zusätzlich hatte ich motorische Störungen Zitterzustände und bekam noch obendrein eine Blasenentzündung.
Dieses Medikament sollte NIEMANDEM verabreicht werden und würde ich niemandem empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 113023
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter Eradikation

Bitte lasst euch von den negativen Erfahrungen heir nicht irritieren. Hier ist meine Erfahrung. Da ich schon als Kind immer wieder unter heftigen Bauchschmerzen litt und dies nie wirklich abgeklärt wurde ging ich mit 22 zum Arzt und ließ mich komplett untersuchen dort kam raus das ich...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter Eradikation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter Eradikation10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bitte lasst euch von den negativen Erfahrungen heir nicht irritieren.
Hier ist meine Erfahrung.
Da ich schon als Kind immer wieder unter heftigen Bauchschmerzen litt und dies nie wirklich abgeklärt wurde ging ich mit 22 zum Arzt und ließ mich komplett untersuchen dort kam raus das ich Helicobacter habe und dies wohlmöglich die Ursache ist. Nach der ersten Tripple Therapie gab es nur kurze Besserung, danach ging es erst zur Magenspiegelung wo proben entnommen wurde, dort wurde festgestellt das meine Magenschleimhaut unter dem Mikroskop ziemlich kaputt aussieht und ich gegen so gut wie alle Breitbank Antibiotika resistent bin (nicht ich sondern das Bakterium).
Bevor man Reserve antibiotika benutzen wollte gab man mir Pylera Ziel war es die keim Zahl zu minimieren da eine Erdikation bei mir aussichtslos wäre.
Die ständig 6 stündige Einahme von 4 Tabletten war nicht leicht aber noch immer im Rahmen.
Nebenwirkungen gab es so gut wie das was auch hier einige berichten schwarzer Stuhl, Übelkeit und am schlimmsten die Benommenheit das war wirklich eine Katastrophe ich war weder Arbeits noch wirklich Aufnahmefähig für diese 10 Tage aber wisst ihr was die Bauchschmerzen waren nach dem ersten Tag komplett weg und kamen seit heute nach 1 1/2 Jahren nie wieder.
Zwar habe ich noch den kein doch so minimiert das ich für die nächsten 10 Jahre Ruhe habe.
Also kann ich dir nur sagen scheiß auf die ganzen Erfahrungen hier, die machen nur Angst und die Leute wissen nicht wirklich was Schmerzen sind.

Eingetragen am  als Datensatz 112968
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Nach 5 Tagen fing es bei mir an mit Depressionen und Gedächtnisverluste. Zudem war mein Stuhlgang grün und schwarz. Ich bin so froh wenn ich ab Montag keine mehr nehmen muss . Diese Nebenwirkungen hatte ich bis jetzt bei keinem anderen Medikament.

Depressionen, Gedächtsnisverlust, leichte Magenschmerzen und schwarzer Stuhlgang. Dazu kamen noch Antriebslosigkeit und Schlafstörungen. Dennoch Augen zu und durch.

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Nach 5 Tagen fing es bei mir an mit Depressionen und Gedächtnisverluste. Zudem war mein Stuhlgang grün und schwarz. Ich bin so froh wenn ich ab Montag keine mehr nehmen muss . Diese Nebenwirkungen hatte ich bis jetzt bei keinem anderen Medikament.

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnNach 5 Tagen fing es bei mir an mit Depressionen und Gedächtnisverluste. Zudem war mein Stuhlgang grün und schwarz. Ich bin so froh wenn ich ab Montag keine mehr nehmen muss . Diese Nebenwirkungen hatte ich bis jetzt bei keinem anderen Medikament.10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depressionen, Gedächtsnisverlust, leichte Magenschmerzen und schwarzer Stuhlgang. Dazu kamen noch Antriebslosigkeit und Schlafstörungen. Dennoch Augen zu und durch.

Eingetragen am  als Datensatz 112797
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Gastritis

Ich bin 35, Rheumapatient (gut eingestellt), 54kg, 172cm. Pylera wurde nach Rücksprache mit Rheumatologe eingenommen. 9-Tägiger Horrortripp. Ab Tag 3 wurde mein Stuhl dunkler. Urin auch. Ab Tag 5 war er komplett schwarz. Urin orangefarben, fast bräunlich. Stuhlgang bei normalem Essverhalten: 4x...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnGastritis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 35, Rheumapatient (gut eingestellt), 54kg, 172cm. Pylera wurde nach Rücksprache mit Rheumatologe eingenommen.
9-Tägiger Horrortripp. Ab Tag 3 wurde mein Stuhl dunkler. Urin auch. Ab Tag 5 war er komplett schwarz. Urin orangefarben, fast bräunlich. Stuhlgang bei normalem Essverhalten: 4x am Tag (Wehenartig). Harter Bauch, Bauchkrämpfe (Wehenartig). 4x größeres Stuhlvolumen. Ekelhafte Existensempfindung. Tag 9: weiße Körperfarbe, grau-blaue Zehen-Finger-Nägel und Lippen. Schweißausbrüche. Ab Tag 7 derart schlimme Hüftgelenksschmerzen, dass eine Gehstrecke von 10m unmöglich war. Hüftentzündung: Schlafen in Rücken oder Bauchlage unmöglich, da Beine Gestreckt sind. Jede Bewegung verursacht höllische Schmerzen in der Hüfte. 8.Tag: nun sind auch beide Knie warm/fast heiss. Gestiegener CRP. Nach Tag 9, weinend in der Notaufnahme abgebrochen. Heute - nach fast 2 Wochen persistierende Schmerzen im linken Hüftgelenk. Gem. Rheumatologe könnte das Rheuma entfacht worden sein. Jedoch sehr fraglich, da Rheuma-Medikamente nicht helfen. Es gab keine körperlichen Belastungen o.Ä.. Ich bin mir sicher, dass das Medikament kausal dafür war. Nach Absetzen wurde alles besser. Stuhl war erst eine woche nach absetzen wieder normalfarben. Es war ein reiner Horrortripp den ich nie mehr eingehen würde. Die Ärzte empfahlen mir, trotz gemeldeter Nebenwirkungen, die Medikation fortzusetzen. Unter Tränen und heftigen Schmerzen habe ich bis einschließlich Tag 9 durchgehalten. Ob Helicobacter noch vorhanden ist, wurde bislang nicht geprüft.

Eingetragen am  als Datensatz 112582
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Seit Vorgestern sind die 10 Tage vorbei. Nach 2 erfolglosen Antibiotika-Therapien wurde mir nach Resistenzprüfung das Medikament Pylera verordnet. Die Nebenwirkungen waren aus meiner Sicht sehr störend und die Einnahmezeiten gestalteten sich mühsam. Die Information, dass ich mindestens eine...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Vorgestern sind die 10 Tage vorbei. Nach 2 erfolglosen Antibiotika-Therapien wurde mir nach Resistenzprüfung das Medikament Pylera verordnet. Die Nebenwirkungen waren aus meiner Sicht sehr störend und die Einnahmezeiten gestalteten sich mühsam.
Die Information, dass ich mindestens eine Stunde nicht nach Einnahme NICHT liegen darf, wurde mir nicht migeteilt und in den ersten Tagen ging ich nach 15-30 Minuten liegen.
Ich hatte Kopfschmerzen, Benommenheit, leichtes Zittern, Erschöpfung, Bauchschmerzen, Metallgeschmack und schwarzer Stuhl.
Zurzeit sind die Magen- und Darmbeschwerden present und ich werde mit der Darmsanierung starten. Ich nehme weiterhin Magensäureblocker.
Als Patient sollte man sich auf mögliche Nebenwirkungen gefasst machen, als Mutter war mich eine aktive Tagesgestaltung unmöglich. In einigen Wochen kann ich den Atemtest machen und hoffe sehr, dass die mühsame Therapie erfolgreich war.

Eingetragen am  als Datensatz 112386
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Nie wieder würde ich Kapseln nehmen. Heute ist der sechste Tag der Einnahme und ich fühle mich dermaßen schlecht. Mein Körper baut immer mehr ab, ich fühle mich benommen, leide enorm an Übelkeit und Erbrechen, habe Kopfschmerzen, bin Gangunsicher, führe seitdem nur noch grün ab. Das so ein...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nie wieder würde ich Kapseln nehmen.
Heute ist der sechste Tag der Einnahme und ich fühle mich dermaßen schlecht.
Mein Körper baut immer mehr ab, ich fühle mich benommen, leide enorm an Übelkeit und Erbrechen, habe Kopfschmerzen, bin Gangunsicher, führe seitdem nur noch grün ab.
Das so ein Medikament im Markt ist, bleibt mir ein Rätsel.

Eingetragen am  als Datensatz 112140
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritisbakter

Ich musste am 5 Tag abbrechen. Die Dosis war für mein Gewicht viel zu hoch und mein Magen hat’s garnicht vertragen. Andauernd erbrechen, magenschmerzen und übelkeit. Kein Appetit nichts, vielleicht um seinen körper zu zerstören super, aber nicht um zu heilen. mir ging es noch nie so schlecht.....

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritisbakter

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritisbakter5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste am 5 Tag abbrechen. Die Dosis war für mein Gewicht viel zu hoch und mein Magen hat’s garnicht vertragen. Andauernd erbrechen, magenschmerzen und übelkeit. Kein Appetit nichts, vielleicht um seinen körper zu zerstören super, aber nicht um zu heilen. mir ging es noch nie so schlecht.. und jetzt muss die infektion trotzdem irgendwie weg. na super…

Eingetragen am  als Datensatz 112116
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pylera für Gastritis, Helicobacter-pylori-Gastritis

Hallo, Nachdem ich soviel negatives über die Einnahme von Pylera gelesen habe war ich total verunsichert. Aber nicht verrückt machen lassen. Ich hatte gar keine Nebenwirkungen. Alle Aufregung um sonst.

Pylera bei Gastritis, Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PyleraGastritis, Helicobacter-pylori-Gastritis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
Nachdem ich soviel negatives über die Einnahme von Pylera gelesen habe war ich total verunsichert.
Aber nicht verrückt machen lassen.
Ich hatte gar keine Nebenwirkungen. Alle Aufregung um sonst.

Eingetragen am  als Datensatz 112079
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Pylera
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Es fiel mir sehr schwer, die 10 Tage durchzuhalten. Bereits nach einigen Tagen wurde mir nach der Einnahme schwindelig, ich war wie benommen. Dazu kam unglaubliche Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Ich bin total erschöpft. Nach dem Essen wurde mir leicht übel, schwarzer Stuhlgang inkl. Die 120...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es fiel mir sehr schwer, die 10 Tage durchzuhalten. Bereits nach einigen Tagen wurde mir nach der Einnahme schwindelig, ich war wie benommen. Dazu kam unglaubliche Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Ich bin total erschöpft. Nach dem Essen wurde mir leicht übel, schwarzer Stuhlgang inkl. Die 120 Tabletten sind eine echte Herausforderung. Das Schlimmste: Mittlerweile sind 3 Wochen seit Ende der Therapie vergangen. Ich werde nicht wieder fit. Ich bin weiterhin abgeschlagen, müde und habe ein Ziehen in meinen Gliedmaßen. Ich hoffe ganz dolle, dass es bald besser wird. Aktuell ist das Leben so nicht lebenswert.
Mein Hausarzt hat mir mitgeteilt, dass es eine ganz schöne Chemiebombe ist & der Körper sich danach erstmal erholen muss. Ob der Keim weg ist, weiß ich noch nicht. Ich hoffe die Tortur hat sich gelohnt.

Eingetragen am  als Datensatz 111977
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ich hatte gar keine Nebenwirkungen, außer wenn ich vor bzw. Bei der Einnahme zu wenig gegessen hatte (nur ein Apfel)(leichte Kopfschmerzen). Ansonsten habe ich seit dem keine Darmkrämpfe mehr. Durchfall und Nesselsucht war fast weg. Ich hatte schonmal meinen Helicobacter behandelt aber war...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte gar keine Nebenwirkungen, außer wenn ich vor bzw. Bei der Einnahme zu wenig gegessen hatte (nur ein Apfel)(leichte Kopfschmerzen).
Ansonsten habe ich seit dem keine Darmkrämpfe mehr. Durchfall und Nesselsucht war fast weg. Ich hatte schonmal meinen Helicobacter behandelt aber war anscheinend damals schon resistent gegen die anderen Antibiotika. Pylera war super vertraglich. Gerne wieder ️
Die letzte Einnahme ist 4 Tage her.

Eingetragen am  als Datensatz 111426
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Kathrin
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis mit keine Wirkung

Habe meine pylera therapie vor einem monat beendet und bis jetzt immernoch keine verdammte besserung

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe meine pylera therapie vor einem monat beendet und bis jetzt immernoch keine verdammte besserung

Eingetragen am  als Datensatz 111094
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis mit Darmbeschwerden, Hautbeschwerden, Unverträglichkeit

Bitte Vorsicht bei dieser Medikament. Ich habe diese Tableten vor 2,5 Jahren genommen und heute noch kämpfe ich mit richtig schlimme Nebenwirkungen. Eine Woche nach Therapie Ende hat der Horror angefangen. Ich habe mehrere Darm und Haut- Beschwerden, mittlerweile autoimmun Erkrankungen. Vertrage...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bitte Vorsicht bei dieser Medikament. Ich habe diese Tableten vor 2,5 Jahren genommen und heute noch kämpfe ich mit richtig schlimme Nebenwirkungen. Eine Woche nach Therapie Ende hat der Horror angefangen. Ich habe mehrere Darm und Haut- Beschwerden, mittlerweile autoimmun Erkrankungen. Vertrage nur 10 Lebensmittel, Zucker Probleme und Gelenke. Ich war eine junge Mutter und Frau. Mein leben würde zerstört durch diese Medikament und ich möchte auf diese Wege noch andere helfen. Versuchen sie erst mal auf natürliche Wege. Es gibt so viele Möglichkeiten heutzutage. Dieses Medikament hat alles in mein Darm zerstört und die folgende und Schäden sind nicht ertragbar.

Eingetragen am  als Datensatz 110328
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Magenbeschwerden

Hallo, ich bin nun bei Tag 8 angekommen. Noch 3 Tage durchhalten. Es ist wirklich schwer. Vor allem am Morgen. Zu der Schlappheit, die mich kaum auf den Beinen hält ist nun noch Überlkeit hinzu gekommen. Es ekelt mich, diese Tabletten zu schlucken. In den ersten 3 Tagen dachte ich noch, das wird...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnMagenbeschwerden10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich bin nun bei Tag 8 angekommen. Noch 3 Tage durchhalten. Es ist wirklich schwer. Vor allem am Morgen. Zu der Schlappheit, die mich kaum auf den Beinen hält ist nun noch Überlkeit hinzu gekommen. Es ekelt mich, diese Tabletten zu schlucken. In den ersten 3 Tagen dachte ich noch, das wird ein Spaziergang. Mir ging es ja vorher schon nicht gut. Durch die Magenbeschwerden hatte ich 6 Wochen zuvor bereits 8 kg abgenommen. Doch nun geht es mir noch schlechter. Was ist das nur für ein Zeug, was man sich da antut. Aber ich hoffe sehr, es wirkt und ich bin diese Schmarotzer danach los. Mein Arzt hat mich nun krankgeschrieben, nachdem ich ihn darum gebeten habe. Im Laufe des Tages wird es mir hoffentlich wieder besser gehen. Ich werde beruchten.

Eingetragen am  als Datensatz 109800
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):109
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Heliobakter Bakterien

Aufstoßen,Übelkeit, Durchfall, schwarzer Stuhl, Magenschmerzen, kribbeln an Füßen und Händen ziehende Schmerzen in den Beinen von Waden hoch ,stark belegte Zunge , Kreislauf Beschwerden,Kopfschmerzen, Unkonzentriert , Müdigkeit, schlapp. Für mich ein ganz schlimmes Medikament. Ich habe mich...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Heliobakter Bakterien

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHeliobakter Bakterien10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufstoßen,Übelkeit, Durchfall, schwarzer Stuhl,
Magenschmerzen, kribbeln an Füßen und Händen ziehende Schmerzen in den Beinen von Waden hoch ,stark belegte Zunge , Kreislauf Beschwerden,Kopfschmerzen, Unkonzentriert , Müdigkeit, schlapp.
Für mich ein ganz schlimmes Medikament. Ich habe mich nach einiger Zeit geekelt die Tabletten zu schlucken. Nach der Behandlung bleibt das kribbeln noch immer :(

Eingetragen am  als Datensatz 109795
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Magenbeschwerden

Hallo, seit vielen Jahren, auch schon als Kind, habe ich immer wieder Magenprobleme. Vor 10 Jahre besonders schlimm, nach Magenspiegelung, die 4. in meinem Leben, wurde Helicobacter festgestellt. Daraufhin mit Zacpac behandelt. Was ich damals gut vertragen hatte. Kaum Nebenwirkungen. So war ich...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnMagenbeschwerden10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
seit vielen Jahren, auch schon als Kind, habe ich immer wieder Magenprobleme. Vor 10 Jahre besonders schlimm, nach Magenspiegelung, die 4. in meinem Leben, wurde Helicobacter festgestellt. Daraufhin mit Zacpac behandelt. Was ich damals gut vertragen hatte. Kaum Nebenwirkungen. So war ich zuversichtlich, dass die Pylerabehandlung genauso unkompliziert abläuft. Nun nach 10 Jahren geht es meinem Magen wieder einmal sehr schlecht. Mit Stuhltest wurde Helicobacter erneut nachgewiesen. Weil es mir durch die Magenprobleme schon sehr schlecht ging, die Psyche spielt dann ja auch noch eine Rolle, freute ich mich schon fast, etwas einnehmen zu können gegen die Dauerschmerzen im Magen. Die ersten 3,5 Tage spürte ich nicht wirklich etwas. Die Magenschmerzen wurde etwas schlimmer, aber sonst nichts weiter. Am 4. Tag allerdinge merkte ich, wie es mir schlechter ging. Da mein Mann mir keine Hilfe ist, bedrückt mich die ganze Situation umso mehr. Am 5. Tag, heute, lag ich morgens im Bett und fühlte mich hundeelend. So wie wenn man eine Grippe bekommt, Magenschmerzen sowieso, trockener Mund, leichte Kopfschmerzen, Zittern, und so unendlich schlapp. Ich suchte im Netz und fand dieses Forum. Was mir dann doch geholfen hat. Denn ich bin nicht allein mit diesen Beschwerden. Es ist das Medikament, was mich gerade echt schafft. Ich hoffe, ich halte die nächsten 5 Tage durch und ich hoffe, es hat dann was gebracht und mir geht es danach wieder besser. Im Moment denke ich, schlechter kann es mir nicht gehen. Ich werde weiter berichten.

Eingetragen am  als Datensatz 109773
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Gastritis

Finger weg von diesem Gift an alle die keine Verdauungsbeschwerden haben! Helicobacter ist nur ein Nebenbefund und nicht die Ursache der Magenentzündung! Dieses Zeug richtet bei gesunden mehr Schaden an! Geht zu mehreren Ärzten wenn Ihr unsicher seit. Und wenn ein Arzt anfängt über deren...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnGastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Finger weg von diesem Gift an alle die keine Verdauungsbeschwerden haben! Helicobacter ist nur ein Nebenbefund und nicht die Ursache der Magenentzündung! Dieses Zeug richtet bei gesunden mehr Schaden an! Geht zu mehreren Ärzten wenn Ihr unsicher seit. Und wenn ein Arzt anfängt über deren Leitlinie zu reden, dann steht auf uns geht! Jeder Mensch ist anders! Jemand der sich gesund ernährt und viel Sport macht, brauch dieses Gift nicht und vor allem die, die den Helicobacter als Kind bekommen haben. Vertraut eurem Herzen und eurem Instinkt, statt blind einem Arzt zu vertrauen.

Eingetragen am  als Datensatz 109625
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Am Anfang der Behandlung hatte ich ein Druckgefühl im Magen und dazu leichte Magenschmerzen. Nach dem dritten Tag sind die Schmerzen verschwunden und es trat leichte Benommenheit und Müdigkeit ein. Hin und wieder hatte ich auch bisschen Schwindel. Der Metallische Geschmack kam auch nach ein paar...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang der Behandlung hatte ich ein Druckgefühl im Magen und dazu leichte Magenschmerzen.
Nach dem dritten Tag sind die Schmerzen verschwunden und es trat leichte Benommenheit und Müdigkeit ein. Hin und wieder hatte ich auch bisschen Schwindel. Der Metallische Geschmack kam auch nach ein paar Tagen dazu genauso wie der dunkle Urin und der schwarze Stuhl.

Eingetragen am  als Datensatz 109619
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter Pylori-Eradikation

Nachdem die Triple-Therapie in Bezug auf die Beseitigung des Helicobacter erfolglos war, wurde mir die Quadrupel-Therapie ans Herz gelegt (4x3 Kapseln Pylera sowie morgens 1x Omeprazol (40mg). Nachdem ich Erfahrungsberichte durchgelesen habe, war ich mir sicher, dass ich die folgenden 10 Tage...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter Pylori-Eradikation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter Pylori-Eradikation10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem die Triple-Therapie in Bezug auf die Beseitigung des Helicobacter erfolglos war, wurde mir die Quadrupel-Therapie ans Herz gelegt (4x3 Kapseln Pylera sowie morgens 1x Omeprazol (40mg). Nachdem ich Erfahrungsberichte durchgelesen habe, war ich mir sicher, dass ich die folgenden 10 Tage kaum überlegen kann. Ich habe ohnehin große Angst vor den Nebenwirkungen von Medikamenten und stelle mich bei der Einnahme von Probiotika schon an. Und das ist auch der Grund, warum ich hier meine Erfahrungen mitteilen möchte. Es war anstrengend, die Tabletten mit zeitlich möglichst gleichen Abständen viermal über den Tag verteilt einzunehmen. Morgens um 05:00 Uhr begann ich mit dem PPI (Omeprazol). Eine Stunde später nahm ich die ersten drei Pylera-Kapseln, dann wieder um 12:00 Uhr, um 17:30 Uhr und letztmalig am Tag um 23:00 Uhr. Mir wurde gesagt, dass man sich nach der Einnahme von Pylera am besten mindestens eine Stunde lang nicht hinlegen soll, damit die Medikamente nicht zurück in die Speiseröhre laufen und diese schädigen können. Demnach wäre es am besten gewesen, wenn ich nach Plan müde geworden wäre, was natürlich nicht der Fall war. Müdigkeit war also während der gesamten Zeit gegenwärtig und am Ende ist man froh, wenn man wieder ins Bett gehen kann, wenn man es möchte. Ich finde, dass sich die Nebenwirkungen absolut in Grenzen gehalten habe. Unangenehm war der metallische Geschmack im Mund, aber am vierten Tag hatte ich die Idee, Kaugummi zu kauen, wenn es kurz nach der Einnahme am meisten störte und dadurch ließ es sich ganz gut ertragen. Zwischendurch hatte ich ab und zu etwas Magendrücken, aber ich merkte, dass auch das alles machbar ist, wenn man den Magen nie ganz leer werden lässt und etwas isst, bevor man merkt, dass man etwas essen sollte. Ich kann euch nur empfehlen: Lest nicht zu viel im Internet, aber wenn ihr meinen Bericht hier lest, dann habt ihr es ja doch getan:-)). Ich möchte wirklich ein Beispiel dafür sein, dass es nicht so schlimm ist, wie es hier oft beschrieben wird. In ein paar Wochen wird erst meine Magenspiegelung sein, daher kann ich noch nicht sagen, ob die Therapie erfolgreich war. Drückt mir die Daumen, denn es ist ja bereits der zweite Versuch. Alles Gute für euch und denkt daran: Danach ist dieses Mistviech dann auch weg.

Eingetragen am  als Datensatz 109268
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Extreme Müdigkeit, Schwindel, metallischer Geschmack auf der Zunge, schwarzer Stuhl

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Extreme Müdigkeit, Schwindel, metallischer Geschmack auf der Zunge, schwarzer Stuhl

Eingetragen am  als Datensatz 109160
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Mir ist kurz nach der Einnahme immer schwindelig Und dass ich nach dem Abendessen und vorm Schlafengehen nochmal 3 Tablettwn nehmen muß mit Snack finde ich nicht so gut. Jeden Tag 12 Kapseln + 2 Magensxhutzkapseln schlucken für 10 Tage fknde ich unpraktisch. Bei anderen Präparaten rein 1...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir ist kurz nach der Einnahme immer schwindelig
Und dass ich nach dem Abendessen und vorm Schlafengehen nochmal 3 Tablettwn nehmen muß mit Snack finde ich nicht so gut. Jeden Tag 12 Kapseln + 2 Magensxhutzkapseln schlucken für 10 Tage fknde ich unpraktisch. Bei anderen Präparaten rein 1 Einnahme pro Tag.

Eingetragen am  als Datensatz 108970
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für für Helicobacter-pylori-Gastritis mit Stuhldrang

für Ich habe gerade 10 schreckliche Tage mit Pylera hinter mir. Die Ergebnisse der Behandlung müssen noch einige Monate warten. Jetzt ärgere ich mich weiterhin, dass ich alle 1-2 Stunden nach dem Essen auf die Toilette muss. Es ist wahrscheinlich kein Durchfall, aber der Stuhl bildet sich nicht....

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei für Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapselnfür Helicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

für Ich habe gerade 10 schreckliche Tage mit Pylera hinter mir. Die Ergebnisse der Behandlung müssen noch einige Monate warten. Jetzt ärgere ich mich weiterhin, dass ich alle 1-2 Stunden nach dem Essen auf die Toilette muss. Es ist wahrscheinlich kein Durchfall, aber der Stuhl bildet sich nicht. 4-5 mal am Tag macht mir so ein Analschmerz, extrem unangenehm. Ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll. Ich werde Pylera nie wieder einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 107445
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):- Eingetragen durch Thi Kieu Hoa
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pylera für Helicobacter-pylori-Gastritis

Nach der erfolglosen Behandlung mit ZacPac musste ich Pylera nehmen. Erschreckend war die Anzahl der einzunehmenden Tabletten. Diesmal habe ich mich besser vorbereitet und habe zwei Tage vorher Probiotika eingenommen. Am WE habe ich mit der Einnahme angefangen. Erster Tag verlief ganz gut, am...

Pylera bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PyleraHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der erfolglosen Behandlung mit ZacPac musste ich Pylera nehmen. Erschreckend war die Anzahl der einzunehmenden Tabletten. Diesmal habe ich mich besser vorbereitet und habe zwei Tage vorher Probiotika eingenommen. Am WE habe ich mit der Einnahme angefangen. Erster Tag verlief ganz gut, am zweiten Tag war ich komischerweise sehr aktiv und fühlte nur an der Brustgegend leichten Druck. Urin war pechschwarz. Darauf folgende Tage wieder normal aber der Stuhlgang sah aus wie Kohle. Und dies blieb auch so. Am dritten Tag bin ich zur Arbeit und konnte kaum die Augen aufhalten, das hat aber damit zu tun das ich die sechs Stunden eingehalten habe und nachts nochmal aufgestanden bin um die Tabletten zu nehmen. Danach konnte ich nicht mehr schlafen. Am vierten Tag hatte ich sehr starke Kopfschmerzen, da ich keine schmerztabletten nehmen konnte habe ich versucht durch Dehnübungen die Kopfschmerzen loszuwerden. Das hat dann nach ner Weile funktioniert. Muss ich öfters mal machen statt Tabletten zu nehmen :).
Die Übelkeit fing am fünften Tag an und ich musste öfter groß auf die Toilette aber zum Glück kein Durchfall. Die letzten Tage waren die Qual, da ich nichts mehr essen konnte und die Tabletten nur schwer runterbekommen habe. Wasser konnte ich auch nicht mehr sehen. Den metallischen Geschmack hatte ich nicht wircklich, aber ich hab um mich herum alle Gerüche sehr intensiv wahrgenommen und es wurde mir übel. Die ganze Zeit war ich arbeiten und das hat mich auch abgelenkt. Jetzt nach der Einnahme nehme ich weiterhin Probiotika und Stuhlgang ist jetzt sehr weich und wieder braun. Bin gespannt ob ich diesmal die Heli losgeworden bin. Habe noch den Atemtest vor mir. Nochmal will ich aber nicht freiwillig die Therapie durchmachen.

Eingetragen am  als Datensatz 107104
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Pylera
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln für Helicobacter-pylori-Gastritis

Ich habe Pylera am Freitag angefangen zu nehmen. Am ersten Tag habe ich nur Bauchschmerzen bekommen, zweiten Tag Übelkeit und Schwindel am dritten alles zusammen und sehr heftig. Am vierten Tag am Abends war eine KATASTROPHE, habe Erbrechen, Durchfall, Kraftlösigkekt, Tinnitus und was sehr...

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg HartkapselnHelicobacter-pylori-Gastritis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Pylera am Freitag angefangen zu nehmen. Am ersten Tag habe ich nur Bauchschmerzen bekommen, zweiten Tag Übelkeit und Schwindel am dritten alles zusammen und sehr heftig. Am vierten Tag am Abends war eine KATASTROPHE, habe Erbrechen, Durchfall, Kraftlösigkekt, Tinnitus und was sehr schlimm war, ich bin. mit der Panikatake und zittern am ganzen Körper aufgewacht. Das war so schlimm dass ich dachte, dass ich sterbe. Ich habe erbrechen ohne Ende. Ich hab die Einnahme abgebrochen!!!
Fazit:Das schlimmste Medikament, was ich ihn meinem Leben genommen habe. NIE WIEDER!!!

Eingetragen am  als Datensatz 107023
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bismut subcitrat, Metronidazol, Tetracyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
60 mehr Nebenwirkungen mit PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Maria1984
Maria1984
InSchi84
Alinchen…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 13 Benutzer zu PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln

Graphische Auswertung zu PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln

Graph: Altersverteilung bei PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von PYLERA 140 mg/125 mg/125 mg Hartkapseln
[]