Rebif

Das Medikament Rebif wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Rebifwurde bisher von 120 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Rebif traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Kopfschmerzen (40/115)
35%
Schüttelfrost (35/115)
30%
keine Nebenwirkungen (22/115)
19%
Müdigkeit (19/115)
17%
Fieber (16/115)
14%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 100 Nebenwirkungen bei Rebif

Rebif wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Multiple Sklerose97%(113 Bew.)
Schmerzen (akut)<1%(1 Bew.)
Kopfschmerzen<1%(1 Bew.)
Fieber<1%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Rebif Patienteninformation

Rebif wird zu einer Klasse von Arzneimitteln gezählt, die man Interferone nennt. Das sind natürliche Substanzen, die Botschaften zwischen Zellen vermitteln. Interferone kommen im Körper vor und spielen eine wichtige Rolle im Immunsystem. Durch Mechanismen, die noch nicht genau bekannt sind, helfen Interferone, Schäden, die durch Multiple Sklerose im zentralen Nervensystem entstehen, zu...

Rebif Patienteninformation lesen

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Rebif

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Avonex100% (72 Bew.)

Wir haben 115 Patienten Berichte zu Rebif.

Prozentualer Anteil 63%37%
Durchschnittliche Größe in cm168180
Durchschnittliches Gewicht in kg6881
Durchschnittliches Alter in Jahren4245
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,1924,98

In Rebif kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Interferon beta-1a

Fragen zu Rebif

alle Fragen zu Rebif

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Rebif 44 für Migräne, Multiple Sklerose mit Grippesymptome, Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Hämatomanfälligkeit, Magenschmerzen

Ich habe durch das orginale Rebif 44 meine MS-Schübe fast stoppen können. Die Nebenwirkungen waren am Anfang schwierig. Hatte fast 40° Fieber, Schüttelfrost, Erkältungserscheinungen, Kopfschmerzen. Das hat sich aber nach 14 Tagen eingepegelt gehabt. Jetzt habe ich nur noch teilweise...

Rebif 44 bei Multiple Sklerose; Dolomo bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rebif 44Multiple Sklerose10 Jahre
DolomoMigräne-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe durch das orginale Rebif 44 meine MS-Schübe fast stoppen können. Die Nebenwirkungen waren am Anfang schwierig. Hatte fast 40° Fieber, Schüttelfrost, Erkältungserscheinungen, Kopfschmerzen. Das hat sich aber nach 14 Tagen eingepegelt gehabt. Jetzt habe ich nur noch teilweise Erkältungserscheinungen. Die roten und blauen Stellen, vom Spritzen, bleiben aber weiterhin, aber sie vergehen auch wieder.

Die Dolomo-Tabletten nehme ich nur bei Bedarf, wenn Migräne ausbricht. Sie helfen mir innerhalb 10-15 Minuten und der Brechreiz, sowie Schmerzen lassen nach. Die Nebenwirkungen, wenn Migräne zu oft auftritt, sind Magenschmerzen. Aber dafür kann man Magenschutztabletten nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 44448
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a, Acetylsalicylsäure, Coffein, Paracetamol, Codein

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit Kopfschmerzen, Gliederschmerzen

Ich bin 14 Jahre Alt , habe seit knapp 7 Jahren Multiple Sklerose . Anfang 2011 habe ich angefangen vom arzt das Avonext gespritzt zu bekommen . Dieses habe ich nicht vertragen . Jetzt wurde ich auf das Rebif eingestellt ich hatte anfangs angst mich selber spritzen zu müssen aber mit dem Apparat...

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 14 Jahre Alt , habe seit knapp 7 Jahren Multiple Sklerose . Anfang 2011 habe ich angefangen vom arzt das Avonext gespritzt zu bekommen . Dieses habe ich nicht vertragen . Jetzt wurde ich auf das Rebif eingestellt ich hatte anfangs angst mich selber spritzen zu müssen aber mit dem Apparat ist das sehr einfach , man merkt kaum wie die nadel rein geht da sie Haarfein ist . Das Medikament schlägt gut an , Nebenwirkungen hatte ich bis jetzt kaum , nur den tag danach etwas Kopfschmerzen da hilft eine Ibo. 600 auch . Am anfang hab ich angefangen mit 8,8mg zu spritzen , 2 wochen später dann 22mg und nach 2 weiteren wochen dann 44mg ( die volle dosis ) ich nehme vor der spritze immer eine Ibo 600 und spritze mich kurz vorm schlafen gehen das ich die nebenwirkungen verschlafe . Ich bin froh das es das Medikament gibt . Kann es nur empfehlen und habt keine angst ! Meine angst war auch unbegründet .

Eingetragen am  als Datensatz 36182
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit Müdigkeit, Brennen

brennt beim spritzen und hinterlässt (trotz neuer formulierung) schmerzhafte rot- blaue einstichstellen, grippeähnliche nebenwirkungen, müdigkeit usw. (welche man aber mit z.b. ibu sehr gut lindern kann, es gibt also schlimmeres)

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

brennt beim spritzen und hinterlässt (trotz neuer formulierung) schmerzhafte rot- blaue einstichstellen, grippeähnliche nebenwirkungen, müdigkeit usw. (welche man aber mit z.b. ibu sehr gut lindern kann, es gibt also schlimmeres)

Eingetragen am  als Datensatz 12140
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif 44mg für Multiple Sklerose mit Juckreiz, Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Rötung an der Injektionsstelle

Vor 4 Jahren die Diagnose schubförmig verlaufende MS, 3 leichte Schübe innerhalb eines Jahres, in der zeit spritzte ich betaferon. Vor der Spritze Ibuprofen, danach Ibuprofen und am nächsten Tag Paracetamol un die Gliederschmerzen in den Griff zu bekommen. Nach einem Jahr gefiel meinem Neurologen...

Rebif 44mg bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rebif 44mgMultiple Sklerose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 4 Jahren die Diagnose schubförmig verlaufende MS, 3 leichte Schübe innerhalb eines Jahres, in der zeit spritzte ich betaferon. Vor der Spritze Ibuprofen, danach Ibuprofen und am nächsten Tag Paracetamol un die Gliederschmerzen in den Griff zu bekommen. Nach einem Jahr gefiel meinem Neurologen meine Bauchdecke nicht mehr aufgrund der Spritzen und empfahl mir rebif. Seit der Behandlung mit Rebif schubfrei. Und weniger Nebenwirkungen. Nun das Wichtigste: Seit nun 6 Monaten verzichte ich völlig auf Ibuprofen und Paracetamol. Da war sehr viel Kopfsache bei. Nun sind die Nebenwirkungen Richtung null. Mir geht es viel besser ohne die anderen Tabletten. In Ausnahmefällen (in den 6 Monaten 2x in der Nacht starke Gliederschmerzen) nehme ich eine 400er Ibuprofen. Ich habe es vorher nicht glauben wollen. Traut Euch die Pillen weg zulassen! Meine Bauchdecke gefällt mir übrigens heut noch nicht. Aber es geht wohl nicht anders, da ich nur am Bauch und an den Hüften spritze.

Eingetragen am  als Datensatz 38537
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Grippe, Multiple Sklerose, Diabetes mellitus Typ I, Multiple Sklerose mit Kopfschmerzen, Fieber, Durst, Empfindungsstörungen, Müdigkeit, Medikamentenwechselwirkungen

Erstdiagnose 1991 mit Diabetes mellitus Typ Ic/a seit 08/1998 Therapie mit Insulinpumpe und Humalog Insulin. Erweiterte Diagnose 09/2008 mit Multiple Sklerose und 2 undiagnostizierten Schüben. 1. Schub ende November 2008, behandlung bis dato mit Avonex (1xWoche) 2. Schub 22.Januar 2009,...

Rebif bei Multiple Sklerose; Humalog bei Diabetes mellitus Typ I; Avonex bei Multiple Sklerose; Ibuprofen-CT 600mg bei Grippe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose2 Wochen
HumalogDiabetes mellitus Typ I18 Jahre
AvonexMultiple Sklerose6 Monate
Ibuprofen-CT 600mgGrippe6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erstdiagnose 1991 mit Diabetes mellitus Typ Ic/a seit 08/1998 Therapie mit Insulinpumpe und Humalog Insulin.
Erweiterte Diagnose 09/2008 mit Multiple Sklerose und 2 undiagnostizierten Schüben.
1. Schub ende November 2008, behandlung bis dato mit Avonex (1xWoche)
2. Schub 22.Januar 2009, behandlung seitdem mit Rebif 44 (alle 2 Tage)
Die Schübe wurden mit Urbason (Kortizon) über 5 Tage behandelt 1000mg als Schubhemmer/verzögerer.
Nachdem ich dem Oberarzt riet mir ein anderes Mittel zu verschreiben bekam ich endlich Rebif 44. Davor hatte ich nur Avonex was vergleichbar mit Aspirin ist.
Schwach dosiert und noch dazu irgendein Mittel vom Chinesischen Hamster.
Avonex nahm ich über 5,5 Monate wöchentlich, der Rat des Neurologen dazu 2 Ibuprofen einzunehmen befolgte ich anfangs und verwarf es dann wieder.
Statt 2 Ibuprofen nahm ich nur eines 1 Stunde vor der Avonex einnahme (zwecks Wirkung). Kopfschmerzen, Fiebrigkeit und Durst waren die Folgen. Dazu kam dann das mein Beinmuskel wo es njiziert wurde fast gefühlslos wurde. Dies verging nach 2 Tagen.
Durch die Schübe habe ich Gefühlsstörungen in den Oberschenkeln und Unterarmen die nicht zu 100% weggingen.Nun weis ich das weder das Krankenhaus noch mein Neurologe wussten was Sache war. Dank Selbstinformierung und meinem Hausarzt bekam ich nun Rebif 44.
Das Mittelchen kostet für 24 Fertigspritzen 1870€ (reimporte 1820€).
Es wird Subkutan (unter die Haut) injeziert und nicht wie Avonex intramuskulär (also in den Muskel).
Dank meines Diabetes wusste ich wie man mit den Spritzen umzugehen hat.
Rebif bewirkte bei mir 40Min nach der Injektion ein Kribbeln an den Händen(Finger waren auch taub), später an den Oberschenkeln und überall da wo ich keine Gefühle mehr hatte.
Ich nehme immer noch begleitend zu Rebif, Ibuprofen ein um die Grippesymptome etwas zu regulieren. Kopfschmerzen, Müdigkeit und der folgende Schlaf ist eine Nebenwirkung die ich beobachtet habe.
Vorteil ist das Rebif wirklich auch eine Wirkung zeigt und ich es auch spüre.
Avonex hat bei mir kaum gewirkt, aber wie gesagt ich nehme es nicht mehr.
Da ich selber alles Injeziere bin ich wie eine Laborratte und teste was wovon kommt.
Mein Zucker stiegt jedesmal an wenn ich Rebif spritze, das war bei Avonex nicht der Fall. Ich erhöhe meinen Insulinbedarf um 10% für 12 Stunden und mein Zucker ist wieder normal.
Wechselwirkungen mit Humalog könnte sein dass das Insulin nicht so gut wirkt wie normal, aber dafür wirkt es sehr gut bei MS und sorgt sogar für eine wiederbelebung der neurologischen Schäden die ich hatte.
Da es subkutan injeziert wird ist Rebif auch angenehmer in der Anwendung als Avonex, was in den Muskel hinein muss.
Ich denke das sich mein Körper in gut 1Monat an Rebif gewöhnt haben wird und ich dann nicht mehr Ibuprofen einnehmen muss. Die benötige ich im Augenblick nur wegen der Kopfschmerzen die wie eine Migräne da sind und erst nach 7-8 Stunden abklingen.
Rebif wird ja nur dann verschrieben wenn eine MS zu 100% festgestellt wird, jedoch ist es nicht das erste Mittel was man erhält.
Zuerst versucht man es mit alternativen zu Versuchen (Avonex und co) je nachdem wer mehr Hilfe gibt.
Dem Neurologen blind zu vertrauen kann ich nur abraten.
In der heutigen Zeit ist es genauso wie früher, der Patient muss sich selber informieren um dann dannach agieren zu können.
Dem Internet sei dank habe ich genug informationen bekommen.
Speziell mich betreffende Infos (Zuckeranstieg bei Rebif usw) kann ich selber diagnostizieren.
Das sind meine Erfahrungen in dieser Sache aber Rebif würde ich nicht mehr tauschen, ausser es gibt ein Mittel gegen MS.
Ich wünsche jedem betroffenen eine Schubfreie und gesunde Zeit.

Eingetragen am  als Datensatz 12992
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a, Insulin lispro

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Copaxone für Multiple Sklerose, Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen, Wirkungslosigkeit

Das Medikament hat so wenig Nebenwirkung wie auch Wirkung. Habe vorher 6 Jahre Rebif gespritzt, dass hat eben so wenig Wirkung. Die Nebenwirkungen waren etwas mehr, aber das 3x Spritzen in der Woche war angenehmer. Mein Fazit nach 8 Jahren der Gabe dieser beiden Medikamente ist, man kann darauf...

Copaxone bei Multiple Sklerose; Rebif beta 1a 44 bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CopaxoneMultiple Sklerose2 Jahre
Rebif beta 1a 44Multiple Sklerose6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat so wenig Nebenwirkung wie auch Wirkung. Habe vorher 6 Jahre Rebif gespritzt, dass hat eben so wenig Wirkung. Die Nebenwirkungen waren etwas mehr, aber das 3x Spritzen in der Woche war angenehmer.
Mein Fazit nach 8 Jahren der Gabe dieser beiden Medikamente ist, man kann darauf verzichten. Die MS ist weiter kontinuierlich fortgeschritten und ich werde die zweifelhaften Injektionen demnächst einstellen.
Zum Thema Preis und Nutzen kann ich nur sagen, es ist diesbezüglich kaum die monatliche Zuzahlung von 10€ wert.
Meine Bitte an die Pharmaindustrie wäre, sich auf die Herstellung von symtomatisch wirkenden Medikamenten zu konzentrieren, da man doch von einer geziehlten nützlichen MS Therapie noch Jahrzehnte entfernt ist.
Das Theater um die Zulassung der in den Startlöchern stehenden neuen Medikamente, welche wahrscheinlich auch wenig oder keine Wirkung (außer auf den Aktienkurs) haben, empfinden Patienten jedenfalls als eine Verhöhnung. Da ich Nachrichten zum Thema MS schon mehrere Jahre verfolge, wird mir die Erkenntnis immer klarer, der Patient steht an letzter Stelle. Ich habe sogar manchmal die Vermutung, gäbe es eine preiswerte und nützliche Therapie (z.B. Volon A Injektion), würde diese mit allen Mitteln so lang wie irgend möglich versucht zu unterbinden. Damit möchte ich sagen, Vertrauen in Pharmaindustrie, Ärzte und Kliniken sowie Politik ist gleich Null. Jedoch kann man bei solchen Jahresumsätzen nichts anderes erwarten.

Eingetragen am  als Datensatz 27391
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Glatirameracetat, Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose (MS) mit Hämatome, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Fieber, Schwäche, Schüttelfrost, Konzentrationsstörungen

Ganz WICHTIG zu erwähnen, was sich auch JEDER vor Augen halten sollte: Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht. Bei mir aufgetretene Nebenwirkungen im Bezug auf das Medikament \"Rebif\" Interferon beta-1a von serono:...

Rebif bei Multiple Sklerose (MS)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose (MS)3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ganz WICHTIG zu erwähnen, was sich auch JEDER vor Augen halten sollte: Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Bei mir aufgetretene Nebenwirkungen im Bezug auf das Medikament \"Rebif\" Interferon beta-1a von serono:

Reaktionen an der Injektionsstelle (Blutergüsse),
Gelenkschmerzen (Sprung- und Kniegelenke),
leichte Grippeartige Beschwerden wie Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche und manchmal Schüttelfrost,
Konzentrationsschwäche.

Mit Krämpfen und Spastiken, wie viele MS-Patienten berichten, habe ich (noch) keine Probleme. Es ist anscheinend auch nicht erwiesen, dass diese Vorkommen durch das Interferon hervorgerufen wurden.

Ich wünsche allen Lesern viel Kraft.

Eingetragen am  als Datensatz 4549
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif 44 für Multiple Sklerose mit Schüttelfrost, Gelenkschmerzen, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen

1.Bei/Nach Injektion: Brennen bei Injektion (dauert ca. 15-30 Sek.) 2.Nach 2 Stunden: entweder a)Schüttelfrost, grippeähnliche Symptome (Fiebergefühl, matt) b)Gelenkschmerzen (nahezu alle distalen und proximalen Gelenke), HWS Dauer: ca. 2- 2,5 h 3.Spritzenfreier Tag:...

Rebif 44 bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rebif 44Multiple Sklerose5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1.Bei/Nach Injektion:
Brennen bei Injektion (dauert ca. 15-30 Sek.)
2.Nach 2 Stunden:
entweder
a)Schüttelfrost, grippeähnliche Symptome (Fiebergefühl, matt)
b)Gelenkschmerzen (nahezu alle distalen und proximalen Gelenke), HWS
Dauer: ca. 2- 2,5 h
3.Spritzenfreier Tag:
Nebenwirkungen der Nacht sind vollständig zurückgebildet

85% : schlapp und matt, keine (Muskel-) Kraft
15-20% :Kopfschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 7995
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen

Bei der Einnahme von 8 mg waren die Nebenwirkungen erträglich. Bei der Einnahme von 22 mg waren die Nebenwirkungen (Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und übliche Grippesymptome) sehr stark. Die Einnahme von Paracetamol linderte die Beschwerden der Nebenwirkungen weitgehend. Über die...

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei der Einnahme von 8 mg waren die Nebenwirkungen erträglich. Bei der Einnahme von 22 mg waren die Nebenwirkungen (Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und übliche Grippesymptome) sehr stark.

Die Einnahme von Paracetamol linderte die Beschwerden der Nebenwirkungen weitgehend.

Über die Wirksamkeit des Medikamentes kann derzeit noch keine Aussage gemacht werden.

Eingetragen am  als Datensatz 9008
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Im Gegensatz zu vielen Anderen, habe ich überhaupt keine Nebenwirkungen. Die Anwendung ist einfach, obwohl auch ich das Medikament lieber in Pillenform zu mir nehmen würde aber spritzen ist auch i.O. Ich hoffe, dass sich dieser Zustand noch sehr lange bei mir so halten kann. MS wurde...

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Gegensatz zu vielen Anderen, habe ich überhaupt keine Nebenwirkungen.

Die Anwendung ist einfach, obwohl auch ich das Medikament lieber in Pillenform zu mir nehmen würde aber spritzen ist auch i.O.

Ich hoffe, dass sich dieser Zustand noch sehr lange bei mir so halten kann.

MS wurde bei mir diagnostieziert mit 18 Jahren. Rebif bekam ich seid Einführung dieses Medikaments. Heute bin ich 38 Jahre.

Seid ich Rebif bekomme, hatte ich keinen signifikanten Schub mehr.

Nur selber bezahlen könnte ich dieses Medikament nicht jeden Monat, trotz festem Arbeitsverhältnis.

Eingetragen am  als Datensatz 8852
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit Blutbildveränderung, Gewichtsverlust

bei mir hat das mittel zwar etwas geholfen allerdings reagierte der körper nach etwa einem halben jahr sehr heftig.ich musste das medikament absetzen weil ich 2 epileptische anfälle hatte-und das ohne an epilepsie zu leiden! die blutwerte waren verändert die weißen blutkörper gingen in den...

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei mir hat das mittel zwar etwas geholfen allerdings reagierte der körper nach etwa einem halben jahr sehr heftig.ich musste das medikament absetzen weil ich 2 epileptische anfälle hatte-und das ohne an epilepsie zu leiden! die blutwerte waren verändert die weißen blutkörper gingen in den keller.habe 16 kilo abgenommen .jetzt muss ich nächste woche copaxone ausprobieren aber wenn ich hier so lese was ich da so für nebenwirkungen haben kann wird mir ganz schlecht.

Eingetragen am  als Datensatz 8463
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):164 Eingetragen durch
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit keine Nebenwirkungen

Auch ich nehme Rebif nun seit einigen Monaten ein und bei mir sind glücklicherweise werder neue Schübe, noch irgendwelche Nebenwirkungen aufgetreten. Ich bin vollkommen zufrieden! Der Preis an sich ist zwar ungemein hoch unterschedet sich aber nicht großartig von den Preisen von ähnlich aufwendig...

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch ich nehme Rebif nun seit einigen Monaten ein und bei mir sind glücklicherweise werder neue Schübe, noch irgendwelche Nebenwirkungen aufgetreten. Ich bin vollkommen zufrieden! Der Preis an sich ist zwar ungemein hoch unterschedet sich aber nicht großartig von den Preisen von ähnlich aufwendig hergestellten Medikamenten.

Eingetragen am  als Datensatz 12942
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif 22 für Multiple Sklerose mit Schüttelfrost, Fieber, Kopfschmerzen

Ich spritze abends gegen 20.00 Uhr, pünktlich um 22.00 Uhr habe ich zuerst Schüttelfrost und dann Fieber. Gelegentlich treten auch Kopfschmerzen auf und ein stetiges Ziehen im rechten Bein. Habe es schon des öfteren ohne Ibuprofen versucht, dann ist die Nacht eine Qual. Kann dann es am frühen...

Rebif 22 bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rebif 22Multiple Sklerose2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich spritze abends gegen 20.00 Uhr, pünktlich um 22.00 Uhr habe ich zuerst Schüttelfrost und dann Fieber. Gelegentlich treten auch Kopfschmerzen auf und ein stetiges Ziehen im rechten Bein. Habe es schon des öfteren ohne Ibuprofen versucht, dann ist die Nacht eine Qual. Kann dann es am frühen Morgen richtig schlafen und der ganze Tag ist im "Arsch".

Eingetragen am  als Datensatz 75048
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen

Mit Rebif hatte ich keine wirklich guten Erfahrungen. So gut wie jedes mal nach dem Spritzen bekam ich Nebenwirkungen. Am schlimmsten war die Abgeschlagenheit, d.H. 3 mal in der Woche konnte man Abends nichts mehr mit mir anfangen. Teilweise hatte ich rasende Kopfschmerzen, die vergleichbar waren...

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit Rebif hatte ich keine wirklich guten Erfahrungen. So gut wie jedes mal nach dem Spritzen bekam ich Nebenwirkungen. Am schlimmsten war die Abgeschlagenheit, d.H. 3 mal in der Woche konnte man Abends nichts mehr mit mir anfangen. Teilweise hatte ich rasende Kopfschmerzen, die vergleichbar waren mit denen, die man nach der Lumbalpunktion hat. Nach 2 Jahren musste ich die Behandlung abbrechen, da alle Injektionsstellen an meinem Körper so gereizt/verhärtet waren und weh taten, dass ein erneutes Einstechen kaum noch zu ertragen war. Von der Wirksamkeit her kann ich allerdings nichts schlechtes sagen.

Eingetragen am  als Datensatz 71833
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit grippeähnliche Symptome, Abgeschlagenheit, Schwindel, Kopfschmerzen, Schüttelfrost

Die ersten 6 Monate extreme Nebenwirkungen - am nächsten Tag deutliche Grippesymptome mit Abgeschlagenheit, jetzt nur noch ganz selten (ca. einmal im Monat oder alle 2 Monate) und auch nur leichte Erkältungsbeschwerden (Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost)

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten 6 Monate extreme Nebenwirkungen - am nächsten Tag deutliche Grippesymptome mit Abgeschlagenheit, jetzt nur noch ganz selten (ca. einmal im Monat oder alle 2 Monate) und auch nur leichte Erkältungsbeschwerden (Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost)

Eingetragen am  als Datensatz 69261
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif 22 für Multiple Sklerose mit Kopfschmerzen, grippeähnliche Symptome, Schlafstörungen, Hämatomanfälligkeit

Ich nehme Rebif jetzt seit 6 Wochen ein. Die ersten zwei Wochen habe ich die 8 mg-Dosis gespritzt. Hier waren die Nebenwirkungen noch sehr überschaubar - im Grunde hat nicht erwähnenswert. Danach ging's automatisch auf die 22 mg Variante. Ich nehme nur nach Bedarf eine Ibu. Kopfschmerzen und...

Rebif 22 bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rebif 22Multiple Sklerose6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Rebif jetzt seit 6 Wochen ein. Die ersten zwei Wochen habe ich die 8 mg-Dosis gespritzt. Hier waren die Nebenwirkungen noch sehr überschaubar - im Grunde hat nicht erwähnenswert.
Danach ging's automatisch auf die 22 mg Variante.
Ich nehme nur nach Bedarf eine Ibu. Kopfschmerzen und die "grippeähnlichen Symptome" wie Haut- und Gliederschmerzen treten immer ca. 2 Stunden nach der Impfung auf. Mal mehr, mal weniger. Dank Ibu sind die "Schmerzen" aber schnell unterdrückt.
Seit der, schätzungsweise, 15. Spritze habe ich enorme Schlafstörungen. Ich schlafe bspw. um 23 Uhr ein und bin dann meistens von 0 - 4 oder 4 Uhr 30 wach und kann nicht schlafen, obwohl ich hundemüde bin. Wie ich dann am nächsten Tag bei der Arbeit bin, kann man sich wohl vorstellen: ziemlich übermüdet und unkonzentriert.
Da ich das Medikament erst seit 6 Wochen nehme, kann ich die Wirkung und auch das Preis-Leistungsverhältnis nicht beurteilen.
Die Handhabung mit den Lens ist jedenfalls sehr einfach. Jedoch bekomme ich am Bauch rote und an den Oberschenkeln blaue Flecken. Gegen die blauen Flecken werde ich mal versuchen, die entsprechenden Stellen vor und nach der Injektion zu kühlen.
Brutal sind für mich eigentlich nur die Schlafstörungen.

Eingetragen am  als Datensatz 66455
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für ms mit Schmerzen, Fieber, Schlaflosigkeit

Ich spritze seit 4 Wochen, über die Wirksamkeit kann ich also noch nichts sagen. Die erwarteten grippeähnlichen Symptome sind jedoch der Horror. Obwohl ich zur Spritze bereits eine Ibu nehme, wache ich nachts auf, weil sie nicht mehr wirkt. Der gesamte Körper, selbst die Haut tut weh. Ich bekomme...

Rebif bei ms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rebifms4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich spritze seit 4 Wochen, über die Wirksamkeit kann ich also noch nichts sagen. Die erwarteten grippeähnlichen Symptome sind jedoch der Horror. Obwohl ich zur Spritze bereits eine Ibu nehme, wache ich nachts auf, weil sie nicht mehr wirkt. Der gesamte Körper, selbst die Haut tut weh. Ich bekomme Fieber, Halsschmerzen, Schnupfen. Am nächsten Tag geht es mit Ibus weiter und zwar streng im Abstand von 5 Stunden, damit sie ja nicht aufhört zu wirken. Der hohe Schmerzmittelverbrauch macht mir Sorgen, die gestörte Nachtruhe ist auch nicht das Gelbe vom Ei.
Nach etwa 2 Wochen kam dann noch die depressive Verstimmung. Der versuche ich jetzt mit Antidepressiva entgegen zu wirken.
Ich hatte zu Beginn der MS bereits Copaxone gesoritzt, was prima gewirkt hat und eigentlich keine Nebenwirkungen gemacht hat - bis auf so schlimme Verhärtungen, dass ich irgendwann nicht mehr spritzen konnte. Ich kam nirgendwo durch. Dann 1 1/2 Jahre Homöopathie - 3 Schübe in 9 Monaten... Von den Tabletten bin ich nicht begeistert, da alle eine PML Gefahr haben (ja, auch Aubagio. Unter Arava gab es zuhauf Fälle, alle tödlich geendet, weil die Halbwertszeit auch mit auswaschen viel zu lang ist bei einer PML). Also hoffe ich, dass die Nebenwirkungen beim Rebif sich noch geben.

Eingetragen am  als Datensatz 66134
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit Hautrötung, Gelenkschmerzen, Schwindel, Herzklopfen, Schlaflosigkeit, Koordinationsschwierigkeiten

Rötungen Gelenkschmerzen Schwindel Herzklopfen Schlaflosigkeit Koordinationsstörungen

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Rötungen
Gelenkschmerzen
Schwindel
Herzklopfen
Schlaflosigkeit
Koordinationsstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 65693
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit Gewichtszunahme, Depression, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Hautrötung

von avonex (6 jahre) umgestiegen.

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

von avonex (6 jahre) umgestiegen.

Eingetragen am  als Datensatz 65619
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif22 für Multiple Sklerose mit Gliederschmerzen, Kopfschmerzen

spritzte rebif22 11 jahre ...... die nebenwirkungen hielten sich in grenzen ..... sie waren nur zum anfang etwas schlimm,aber dann war es echt ok .... bin sehr gut damit klar gekommen und hatte in diesen jahren keinen schub wenn nebenwirkungen waren,dann in form von...

Rebif22 bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rebif22Multiple Sklerose11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

spritzte rebif22 11 jahre ...... die nebenwirkungen hielten sich in grenzen ..... sie waren nur zum anfang etwas schlimm,aber dann war es echt ok .... bin sehr gut damit klar gekommen und hatte in diesen jahren keinen schub
wenn nebenwirkungen waren,dann in form von kopfschmerzen,gliederschmerzen ..... das war es auch,aber sie waren halt nicht doll
dann hatte ich 2012 einen schub und bekam dann rebif44 ..... die nebenwirkungen sind heftiger .... bin viele tage voll ko und nun is es so,das ich auf tabletten umsteigen werde ..... hoffe es wird besser

Eingetragen am  als Datensatz 64138
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für ms mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten

müde, kopfweh, unkonzentriert,

Rebif bei ms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rebifms4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

müde, kopfweh, unkonzentriert,

Eingetragen am  als Datensatz 63449
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für ms mit grippeähnliche Symptome, Muskelverspannungen, Atembeschwerden, Hitzegefühl

Ich wurde vor 2 jahren MS diagnostiziert und habe gleich darauf mit Rebif begonnen. Die MS Entzündungsherde haben sich soweit gut stabilisiert und auch die Anwendung von Rebif passt soweit nicht schlecht. Nach anfänglichen Grippesymptomen verspüre ich momentan Hitzegefühl und...

Rebif bei ms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Rebifms700 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wurde vor 2 jahren MS diagnostiziert und habe gleich darauf mit Rebif begonnen. Die MS Entzündungsherde haben sich soweit gut stabilisiert und auch die Anwendung von Rebif passt soweit nicht schlecht. Nach anfänglichen Grippesymptomen verspüre ich momentan Hitzegefühl und Schulterverspannungen und teilweise Atemengpässe in der Nacht wobei ich mir nicht sicher bin, ob das nicht auf die Allergie zurückzuführen ist.
Ich kann Rebif empfehlen insbesondere auch deshalb weil sich das unterschiedlich dosieren lässt (22,44)

Eingetragen am  als Datensatz 63254
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit Schüttelfrost, Müdigkeit, Kopfschmerzen

Guten Morgen Leute. Also ich habe oder mache gute Erfahrung mit Rebif ,die ersten 3-4 Monate waren üble Nebenwirkung (Schüttelfrost ,Müdigkeit und Extreme Kopfschmerzen). Hat sich aber Irgendwann gelegt selbst als ich eine Höhere Dosis bekam Meine MRT Bilder zeigten keine Verschlechterung also...

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten Morgen Leute. Also ich habe oder mache gute Erfahrung mit Rebif ,die ersten 3-4 Monate waren üble Nebenwirkung (Schüttelfrost ,Müdigkeit und Extreme Kopfschmerzen). Hat sich aber Irgendwann gelegt selbst als ich eine Höhere Dosis bekam Meine MRT Bilder zeigten keine Verschlechterung also kann ich nur sagen wirkt echt gut, leider bei jeden Unterschiedlich. Im diesen Sinne Kopf Hoch

Eingetragen am  als Datensatz 62905
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rebif für Multiple Sklerose mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schüttelfrost

Guten Morgen Leute. Also ich habe oder mache gute erfahrung mit rebif,die ersten 3-4 Monate waren übele Nebenwirkung (Schüttelfrost,Müdigkeit und Extreme Kopfschmerzen). Hat sich aber Irgendwann gelegt selbst als ich eine hörere Dosis bekarm Meine MRT Bilder Zeigen Keine Verschlächterung also...

Rebif bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RebifMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten Morgen Leute. Also ich habe oder mache gute erfahrung mit rebif,die ersten 3-4 Monate waren übele Nebenwirkung (Schüttelfrost,Müdigkeit und Extreme Kopfschmerzen). Hat sich aber Irgendwann gelegt selbst als ich eine hörere Dosis bekarm Meine MRT Bilder Zeigen Keine Verschlächterung also kann ich nur sagen wirkt echt gut,leider bei jeden Unterschiedlich. Im diesen Sinne Kopf Hoch das Leben geht weiter.

Eingetragen am  als Datensatz 62366
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1a

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Rebif

Rebif wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Copaxone, Avonex, Bisobeta, Humalog, Lyrica

Rebif Patienteninformationen

WAS IST REBIF UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?


Rebif wird zu einer Klasse von Arzneimitteln gezählt, die man Interferone nennt. Das sind natürliche Substanzen, die Botschaften zwischen Zellen vermitteln. Interferone kommen im Körper vor und spielen eine wichtige Rolle im Immunsystem. Durch Mechanismen, die noch nicht genau bekannt sind, helfen Interferone, Schäden, die durch Multiple Sklerose im zentralen Nervensystem entstehen, zu begrenzen.

Rebif ist ein hochgereinigtes lösliches Protein, das dem im menschlichen Körper vorkommenden natürlichen Interferon beta sehr ähnlich ist.

Rebif wird zur Behandlung der Multiplen Sklerose angewendet. Es verringert nachweislich die Anzahl und Schwere von Schüben und verlangsamt das Fortschreiten der Behinderung.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON REBIF BEACHTEN?



Rebif darf nicht angewendet werden,


- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Interferon beta-1a oder einen der sonstigen Bestandteile von Rebif sind;
- wenn Sie schwanger sind (siehe „Schwangerschaft und Stillzeit“);
- wenn Sie schwere Depressionen haben.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Rebif ist erforderlich


- Rebif darf nur unter Aufsicht Ihres Arztes angewendet werden.
- Lesen Sie vor der Behandlung mit Rebif bitte sorgfältig den Abschnitt "Wie ist Rebif anzuwenden?" und befolgen Sie genau die dort gegebenen Anweisungen. Dadurch kann das Auftreten von Gewebeschädigungen an der Injektionsstelle (Nekrosen), die bei RebifPatienten beobachtet wurden, reduziert werden. Wenn bei Ihnen lokale Reaktionen an der Haut auftreten, die Sie beunruhigen, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.
- Informieren Sie vor der Behandlung mit Rebif bitte Ihren Arzt, wenn Sie eine Allergie oder Überempfindlichkeit gegen andere Arzneimittel haben.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie an einer Erkrankung
- des Knochenmarks,
- der Nieren,
- der Leber,
- des Herzens,
- oder der Schilddrüse leiden,
- sowie wenn Sie Depressionen
- oder in der Vergangenheit epileptische Anfälle hatten. In diesen Fällen muss Ihr Arzt die Behandlung und jede etwaige Verschlechterung dieser Leiden engmaschig überwachen.

Bei Anwendung von Rebif mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bitte informieren Sie insbesondere Ihren Arzt, wenn Sie Antiepileptika oder Antidepressiva einnehmen.

Schwangerschaft und Stillzeit


Sie dürfen eine Behandlung mit Rebif nicht beginnen, wenn Sie schwanger sind. Frauen im gebärfähigen Alter müssen während der Behandlung mit Rebif effektive Verhütungsmethoden anwenden. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat, wenn Sie während der Behandlungsdauer schwanger werden oder eine Schwangerschaft planen.

Informieren Sie vor der Anwendung des Arzneimittels Ihren Arzt, wenn Sie Ihr Kind stillen. Eine Anwendung von Rebif während der Stillzeit wird nicht empfohlen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Auswirkungen der Krankheit oder ihrer Behandlung können Ihre Fähigkeiten bei der Bedienung von Maschinen beeinflussen. Falls Sie davon betroffen sind, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Arzt.

Wichtige Informationen zu einigen Inhaltsstoffen von Rebif

Dieses Arzneimittel enthält 2,5 mg Benzylalkohol pro Dosis. Darf nicht bei Frühgeborenen oder Neugeborenen angewendet werden. Kann bei Säuglingen und Kindern bis zu 3 Jahren toxische und allergische Reaktionen hervorrufen.

WIE IST REBIF ANZUWENDEN?


Wenden Sie Rebif immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung


Bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren ist die übliche Dosierung 44 Mikrogramm (12 Millionen I.E.) dreimal pro Woche. Ihr Arzt hat Ihnen eine niedrigere Dosierung von 22 Mikrogramm (6 Millionen I.E.) dreimal pro Woche verschrieben. Diese niedrigere Dosis wird empfohlen für:
- Patienten, die die höhere Dosierung nicht vertragen können.
- Jugendliche ab 12 Jahren.

Rebif sollte dreimal pro Woche und, wenn möglich:
- immer an den gleichen drei Wochentagen (mit mindestens 48 Stunden Abstand, z. B. Montag, Mittwoch, Freitag) und
- zur gleichen Tageszeit (vorzugsweise abends) verabreicht werden.

Art der Anwendung

Rebif wird subkutan (unter die Haut) injiziert. Die erste(n) Injektion(en) muss/müssen unter der Aufsicht von entsprechend geschultem medizinischem Fachpersonal erfolgen. Nach einer entsprechenden Schulung können Sie selbst, ein Familienmitglied, Freund oder eine Pflegekraft Rebif Fertigspritzen zu Hause anwenden. Das Arzneimittel kann auch mit einem geeigneten Autoinjektor angewendet werden.

Zur Anwendung von Rebif lesen Sie bitte sorgfältig folgende Anweisungen:

Dieses Arzneimittel ist zur Einmalanwendung vorgesehen. Die Lösung darf nur angewendet werden, wenn sie klar bis opaleszent ist, keine Schwebstoffe enthält und keine sichtbaren Anzeichen von Zersetzung erkennbar sind.

Wie wird Rebif injiziert
- Wählen Sie eine Injektionsstelle. Ihr Arzt wird Sie über geeignete Injektionsstellen informieren (günstige Stellen sind z.B. die Oberschenkel oder der Unterbauch). Halten Sie die Spritze wie einen Stift oder einen Wurfpfeil. Es ist zu empfehlen, dass Sie sich bei jeder Anwendung die Injektionsstelle notieren und die Injektionsstelle jedes Mal wechseln, damit an ein und derselben Stelle nicht zu häufig injiziert wird. So verringern Sie das Risiko von Gewebsschädigungen (Nekrosen). BITTE BEACHTEN SIE: Wählen Sie für die Injektion keine Stellen, an denen Sie Schwellungen, feste Knoten oder Schmerzen spüren

können. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Pflegepersonal über alle Auffälligkeiten, die Sie entdecken.
- Waschen Sie sich Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife.
- Entfernen Sie die Spritze mit Rebif aus der Blisterpackung indem Sie die Plastikfolie abziehen.
- Verwenden Sie vor der Injektion einen Alkoholtupfer, um die Haut an der Injektionsstelle zu reinigen. Lassen Sie die Haut trocknen. Wenn etwas Alkohol auf der Haut verbleibt, können Sie ein brennendes Gefühl verspüren.
- Drücken Sie die Haut um die Injektionsstelle herum vorsichtig zusammen (um sie etwas anzuheben).
- Legen Sie Ihr Handgelenk auf die Haut nahe der Injektionsstelle und stechen Sie die Nadel mit einer schnellen, festen Bewegung in einem rechten Winkel in die Haut.


- Injizieren Sie das Arzneimittel langsam und gleichmäßig (drücken Sie den Kolben in die Spritze bis diese leer ist).
- Halten Sie einen Tupfer auf die Injektionsstelle. Entfernen Sie die Nadel aus der Haut.


- Massieren Sie die Injektionsstelle sanft mit einem trockenen Wattebausch oder Baumwollgaze.
- Entsorgen Sie alle gebrauchten Gegenstände: Sobald Sie die Injektion beendet haben, werfen Sie die Spritze sofort in einen geeigneten Entsorgungsbehälter.

Wenn Sie eine größere Menge von Rebif angewendet haben, als Sie sollten

Wenden Sie sich im Falle einer Überdosis bitte sofort an Ihren Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von Rebif vergessen haben

Falls Sie eine Dosis versäumt haben, fahren Sie bitte am Tag der nächsten geplanten Dosis mit den Injektionen fort. Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Rebif abbrechen

Die Wirkung von Rebif ist möglicherweise nicht sofort bemerkbar. Deswegen dürfen Sie die Behandlung mit Rebif nicht unterbrechen, sondern müssen die Anwendung regelmäßig fortsetzen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Sollten Sie über den Nutzen der Behandlung unsicher sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Sie dürfen die Behandlung nicht abbrechen, bevor Sie Ihren Arzt konsultiert haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?


Wie alle Arzneimittel kann Rebif Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Informieren Sie bitte unverzüglich Ihren Arzt und beenden Sie die Anwendung von Rebif, wenn

bei Ihnen eine der folgenden schweren Nebenwirkungen auftritt:
- Schwere allergische (Überempfindlichkeits-) Reaktionen. Wenn Sie unmittelbar nach Anwendung von Rebif plötzliche Atemnot verspüren, die möglicherweise zusammen mit Schwellung des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder des Rachens, mit Nesselausschlag, Juckreiz am ganzen Körper und einem Schwächegefühl oder Mattigkeit auftritt, wenden Sie sich bitte unverzüglich an Ihren Arzt oder begeben sich dringend in ärztliche Obhut.
- Informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome auftritt, das möglicherweise auf ein Leberproblem hinweist: Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut und der Augäpfel), ausgedehnter Juckreiz, Appetitverlust gepaart mit Übelkeit und Erbrechenund Neigung zu Blutergüssen. Schwere Leberprobleme können mit weiteren Symptomen einhergehen, z.B. Konzentrationsstörungen, Schläfrigkeit und Verwirrtheit.
- Wenn Sie sehr depressiv sind oder Selbstmordgedanken entwickeln, berichten Sie dies sofort Ihrem Arzt.

Nebenwirkungen können mit unterschiedlichen Häufigkeiten auftreten, die folgendermaßen

definiert sind:
- sehr häufig: betrifft mehr als 1 von 10 Behandelten
- häufig: betrifft 1 bis 10 unter 100 Behandelten
- gelegentlich: betrifft 1 bis 10 unter 1.000 Behandelten
- selten: betrifft 1 bis 10 unter 10.000 Behandelten
- sehr selten: betrifft weniger als 1 unter 10.000 Behandelten
- unbekannt: die Häufigkeit kann aufgrund der vorhandenen Daten nicht abgeschätzt werden. - Grippeähnliche Symptome, wie Kopfschmerzen, Fieber, Schüttelfrost, Muskel- und Gelenkschmerzen, Müdigkeit und Übelkeit, sind sehr häufig. Diese Symptome sind gewöhnlich leicht, treten am Anfang der Behandlung häufiger auf und gehen mit Fortdauer der Behandlung zurück. Um die Symptome zu lindern, kann Ihr Arzt Sie anweisen, ein fiebersenkendes Schmerzmittel vor einer RebifDosis und sodann für 24 Stunden nach jeder Injektion einzunehmen. - Reaktionen an der Injektionsstelle, einschließlich Hautrötung, Schwellung, Hautverfärbung, Entzündung, Schmerzen und Hautdegeneration, sind sehr häufig.Das Auftreten von Reaktionen an der Injektionsstelle lässt gewöhnlich mit der Zeit nach. Gelegentlich treten Gewebezerstörung (Nekrose), ein Abzess und Schwellung an der Injektionsstelle auf. Beachten Sie die Empfehlungen im Abschnitt „Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Rebif ist erforderlich“, um das Risiko für das Auftreten von Reaktionen an der Injektionsstelle zu verringern. Die Injektionsstelle kann sich infizieren (Häufigkeit unbekannt); die Haut kann anschwellen, empfindlich werden oder verhärten, und das gesamte Hautareal kann stark schmerzen. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat, falls eines dieser Symptome bei Ihnen auftritt.
- Bestimmte Labortestergebnisse können sich verändern (sehr häufig). Diese Veränderungen werden im Allgemeinen vom Patienten nicht wahrgenommen (keine Symptome), sind normalerweise reversibel und leicht und machen meist keine besondere Behandlung erforderlich. Die Anzahl der roten Blutkörperchen, der weißen Blutkörperchen oder der Blutplättchen kann verringert sein. Mögliche Symptome, die auf diese Veränderungen zurückzuführen sind, können Müdigkeit, eine reduzierte Infektabwehr, Blutergüsse oder unerklärliche Blutungen sein. Leberfunktionstests können gestört werden. Auch Entzündungen der Leber wurden berichtet (Häufigkeit unbekannt). Wenn Sie Symptome bemerken, die auf eine Leberfunktionsstörung hinweisen, wie z.B. Appetitverlust in Kombination mit anderen Symptomen, wie Übelkeit, Erbrechen oder Gelbsucht, wenden Sie sich bitte unverzüglich an Ihren Arzt (siehe oben „Informieren Sie bitte unverzüglich Ihren Arzt“).
- Eine Depression tritt bei Patienten, die wegen Multiple Sklerose behandelt werden, häufig auf. Wenn Sie depressiv sind, wenden Sie sich bitte unverzüglich an Ihren Arzt

- Eine Schilddrüsenfunktionsstörung tritt gelegentlich auf. Die Schilddrüse kann entweder zu stark oder unzureichend arbeiten. Diese Veränderungen der Schilddrüsenfunktion werden meist nicht vom Patienten als Symptome wahrgenommen, Ihr Arzt kann jedoch, falls angezeigt, eine Testung empfehlen.
- Scheinbarer MSRückfall (Häufigkeit unbekannt): Es besteht die Möglichkeit, dass zu Beginn Ihrer Behandlung mit Rebif bei Ihnen Symptome auftreten, die denen eines Multiple Sklerose- Rückfalls ähneln. Zum Beispiel können sich Ihre Muskeln sehr empfindlich oder schwach anfühlen, was Sie daran hindert, sich zu bewegen, wie Sie wollen. In einigen Fällen treten solche Symptome zusammen mit Fieber oder grippeähnlichen Symptomen, wie oben beschrieben, auf. Wenn Sie solche Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Andere mögliche Nebenwirkungen beinhalten:


Sehr häufig:
- Kopfschmerzen

Häufig:
- Schlafstörungen
- Durchfall, Übelkeit, Erbrechen
- Juckreiz, Hautausschlag
- Muskel- und Gelenkschmerzen
- Müdigkeit, Fieber, Schüttelfrost

Häufigkeit unbekannt:
- Allergische (Überempfindlichkeits-) Reaktionen
- Gesichtsschwellung, Nesselsucht
- Selbstmordversuch
- Epileptische Anfälle
- Schwere Hautreaktionen – einige mit Schleimhautschädigung
- Leberentzündung (Hepatitis)
- Haarausfall
- Atemprobleme
- Blutgerinnsel, wie z.B. eine tiefe Venenthrombose
- Netzhautstörungen, wie Entzündungen oder Blutgerinnsel, die zu Sehstörungen führen (Beeinträchtigungen beim Sehen, Verlust des Sehvermögens)
- Thrombotische thrombozytopenische Purpura/ hämolytischurämisches Syndrom: eine Störung, die sich in kleinen Blutgerinnseln, erhöhter Neigung zu Blutergüssen, Blutungen, verminderter Anzahl von Blutplättchen, Anämie, extremer Schwäche und Nierenproblemen äußeren kann.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden im Zusammenhang mit der Gabe von Interferonbeta berichtet (Häufigkeit unbekannt)
- Schwindel
- Nervosität
- Appetitverlust
- Erweiterung der Blutgefäße und Herzklopfen
- Unregelmäßigkeiten und/oder Veränderungen der Menstruationsblutung

Beenden Sie oder verändern Sie die Arzneimittelanwendung nicht ohne Anweisung Ihres Arztes.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

WIE IST REBIF AUFZUBEWAHREN?


Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen Rebif nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Im Kühlschrank lagern (2ºC - 8ºC).

Nicht einfrieren. (Um ein versehentliches Einfrieren zu verhindern, lagern Sie die Packung nicht in der Nähe des Gefrierfaches.)

Zur Anwendung unterwegs können Sie Rebif aus dem Kühlschrank entnehmen und bei maximal 25°C über einen einmaligen Zeitraum bis zu 14 Tagen aufbewahren. Rebif muss danach wieder in den Kühlschrank zurückgelegt und vor Ablauf des Verfalldatums verbraucht werden.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Verwenden Sie Rebif nicht, wenn Sie sichtbare Anzeichen von Zersetzung bemerken, z. B. wenn die Lösung nicht mehr klar ist oder Schwebeteilchen enthält.

Das Arzneimittel darf nicht in Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Februar 2012

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 79 Benutzer zu Rebif

Graphische Auswertung zu Rebif

Graph: Altersverteilung bei Rebif nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Rebif nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Rebif

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von Rebif folgende Nebenwirkungen auftreten

Sehr häufig  (>10%)

Gelenkschmerzen

Muskelschmerzen

Übelkeit

Müdigkeit

Fieber

Kopfschmerzen

Schüttelfrost

Reaktionen an der Injektionsstelle

verrinderte Anzahl der roten Blutkörperchen

verringerte Anzahl der weißen Blutkörperchen

verringerte Anzahl der Blutplättchen

Häufig  (1 - 10%)

Übelkeit

Müdigkeit

Erbrechen

Schlafstörungen

Durchfall

Juckreiz

Gelenkschmerzen

Fieber

Hautausschlag

Muskelschmerzen

Schüttelfrost

Depression (Multiple Sklerose)

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

Schwellung an der Injektionsstelle

Gewebezerstörung

Abzess an der Injektionsstelle

Schilddrüsenfunktionsstörung

Nicht bekannt

allergische Reaktionen

Nervosität

Leberentzündung

Haarausfall

Schwindel

epileptische Anfälle

Nesselsucht

Atemprobleme

Gesichtsschwellung

schwere Hautreaktionen

Appetitverlust

tiefe Venenthrombose

Anschwellen der Haut

Herzklopfen

Erweiterung der Blutgefäße

Empfindlichkeit der Haut

Verhärtung der Haut

Schmerzen des gesamten Hautareals

Entzündungen der Leber

Scheinbarer MS-Rückfall

Selbstmordversuch

Schleimhautschädigung

Netzhautstörungen

Thrombotische thrombozytopenische Purpura

hämolytischurämisches Syndrom

Unregelmäßigkeiten der Veränderungen der Menstrua…

[]