Unruhe

Weitergeleitet von Nervosität

Wir haben 2229 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Unruhe.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm167178
Durchschnittliches Gewicht in kg6984
Durchschnittliches Alter in Jahren4344
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,0726,15

Die Nebenwirkung Unruhe trat bei folgenden Medikamenten auf

Spasmo-Mucosolvan (34/65)
52%
Trental (22/73)
30%
MCP (61/220)
27%
Abilify (90/345)
26%
Salbutamol (27/134)
20%
Fluoxetin (75/537)
13%
Elontril (46/398)
11%
Citalopram (153/1333)
11%
Sertralin (59/534)
11%
Symbicort (21/192)
10%
Trevilor (125/1195)
10%
Avalox (40/391)
10%
Risperdal (26/266)
9%
Cipralex (88/992)
8%
Prednisolon (34/396)
8%
L-Thyroxin (37/441)
8%
Paroxetin (41/496)
8%
Tavanic (29/414)
7%
Cymbalta (50/715)
6%
Clarithromycin (22/324)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 528 Medikamente mit Unruhe

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Spasmo-Mucosolvan

 

Unruhe, Fieber, Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen, Harndrang bei Spasmo-Mucosolvan Saft für starker husten

Mein 3 jähriger Sohn hatte sehr starken Husten (teilweise so stark das er Erbrechen musste), die Kinderärztin verschrieb ihm Spasmo-Mucosolvan Saft, den wir 2 x täglich zu jeweils 5 ml einnehmen sollten. Am Anfang lief alles normal und der Husten begann tatsächlich abzuklingen. Aber schon am 2....

Spasmo-Mucosolvan Saft bei starker husten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Spasmo-Mucosolvan Saftstarker husten4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein 3 jähriger Sohn hatte sehr starken Husten (teilweise so stark das er Erbrechen musste), die Kinderärztin verschrieb ihm Spasmo-Mucosolvan Saft, den wir 2 x täglich zu jeweils 5 ml einnehmen sollten. Am Anfang lief alles normal und der Husten begann tatsächlich abzuklingen. Aber schon am 2. Einnahmetag machten traten folgende Nebenwirkungen auf:nächtliche UnruheFieber bis fast 40 GradSchweißausbrücheIch ging gleich zur Ärztin und berichtete ihr darüber. Sie meinte wir sollten das Medikament weiter einnehmen. Also taten wir das.Jetzt 4 Tage nach Einnahmebeginn sitze ich wieder mal in den frühen Morgenstunden in meinem Wohnzimmer mit meinem Sohn auf dem Arm. Folgende Symptome hat er:totale Unruhe, er wirft sich von links nach rechts, er weiß nicht ob er stehen oder sitzen soll, er weiß nicht ob er Zahn- oder Bauchschmerzen hat, er muss ständig pinkeln, er schuppst mich weg und dann kommt er wieder und will gedrückt werden. Er weint stundenlang, dann fängt er plötzlich an mit lachen. Das Kind ist gar nicht mehr richtig bei Sinnen. Ich erkenne es nicht wieder.Ich habe ihn jetzt, obwohl das gar nicht unsere Art ist, vor den Fernseher gesetzt und er schaut den Kleinen Roten Traktor an. Das scheint im Minutentakt etwas abzulenken. Das Medikament hat derweil seinen Platz im Abfalleimer eingenommen. Ich werde heute nicht zur Ärztin gehen, mal sehen wie lange es dauert bis die Nebenwirkungen abklingen. Wir haben in unserer Hausapotheke noch andere Hustensäfte, mit denen wir bessere Erfahrungen hatten (z.B. Bronchikum Elixier).

Eingetragen am  als Datensatz 22873
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clenbuterol, Ambroxol

Patientendaten:

Geburtsjahr:2006 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch
Gewicht (kg):13
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Aggressivität, Schlaflosigkeit bei Spasmo-Mucosolvan für Bronchitis (akut)

Unsere Tochter ( 3 Jahre) hat aufgrund einer starken Bronchitis den Saft Spasmo Mucosulvan verschrieben bekommen! Es war die Hölle für uns als Eltern und auch bestimmt auch für unsere Tochter. Die Einnahme war spätestens immer nachmittags um 15 uhr... Die Nebenwirkungen dagegen kamen erst nachts...

Spasmo-Mucosolvan bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Spasmo-MucosolvanBronchitis (akut)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unsere Tochter ( 3 Jahre) hat aufgrund einer starken Bronchitis den Saft Spasmo Mucosulvan verschrieben bekommen! Es war die Hölle für uns als Eltern und auch bestimmt auch für unsere Tochter. Die Einnahme war spätestens immer nachmittags um 15 uhr... Die Nebenwirkungen dagegen kamen erst nachts zu beginn und dann auch tagsüber. Die erste nacht begann mit langen nicht einschalfen können, dann bis zu 3-4 mal nachts aufwachen mit lautem Aufschreien, nach einem schlagen, apathisch zu werden, man durfte sie nicht mal anfassen.... Der zweite tag war schon nachmittags chaotisch! Wir kannten unsere Tochter so gar nicht! Sie hat uns nur angebrüllt, nach uns wieder geschlagen, überhaupt nicht gehört was man ihr sagte und wieder voll apathisch! Die zweite und dritte Nacht waren noch schlimmer als die erste! Man muss dazu sagen unsere Tochter war nachts nie wach!!!! Wir haben den Saft dann sofort abegsetzt.... Die vierte nacht hat sie wieder durchgeschlafen und der Tag mit ihr ist wieder so wie immer! Die Nebenwirkungen sind so fatal und ich finde es echt schlimm was man den Kindern da gibt und sie da durchstehen sollen! Wir sind wieder auf Ambroxol und Prospan umgestiegen!

Eingetragen am  als Datensatz 66259
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clenbuterol, Ambroxol

Patientendaten:

Geburtsjahr:2011 
Größe (cm):100 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Spasmo-Mucosolvan

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Trental

 

Schlaflosigkeit, Herzrasen, Unruhe, Angstzustände, Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwächegefühl bei Trental für Hörsturz

Trental wurde mir (+ Kortison) nach einem Hörsturz verschrieben. Ob es gewirkt hat, kann ich noch nicht beurteilen, da die abschließenden Untersuchungen noch ausstehen. Leichter Tinnitus und Druck auf den Ohren - auch auf dem nicht betroffenen - sind nach 7 Tagen immer noch da. Die Nebenwirkungen...

Trental bei Hörsturz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrentalHörsturz7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trental wurde mir (+ Kortison) nach einem Hörsturz verschrieben. Ob es gewirkt hat, kann ich noch nicht beurteilen, da die abschließenden Untersuchungen noch ausstehen. Leichter Tinnitus und Druck auf den Ohren - auch auf dem nicht betroffenen - sind nach 7 Tagen immer noch da. Die Nebenwirkungen kann ich nur als furchtbar beschreiben. Totale Schlaflosigkeit, Herzrasen, Unruhe, Angst, Übelkeit, Durchfall, Unverträglichkeit fast aller Speisen, Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwäche. Mein Arzt hatte mir zu rascher Wiederaufnahme sportlicher Aktivitäten geraten, aber unter Tentral ist das völlig unmöglich, man ist nur noch denkunfähig und krank. Ich habe nur durchgehalten, weil ich beruflich auf den Wiedergewinn meines Gehörs angewiesen bin. Kann mir nicht denken, dass jemand durch diese Nebenwirkrungen "gesünder" wird und die nach einem Hörsturz angesagte innere Ruhe findet.

Eingetragen am  als Datensatz 65579
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Übelkeit, Unruhe, Atemnot, Angstzustände bei Trental für Tinnitus

Mir ging es jeden Tag schlechter. Übelkeit, Unruhe, Platzangst und Atemnot. Wie kann man so eine Medikament für den Markt freigeben! Kann es überhaupt nicht empfehlen!

Trental bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrentalTinnitus25 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir ging es jeden Tag schlechter. Übelkeit, Unruhe, Platzangst und Atemnot. Wie kann man so eine Medikament für den Markt freigeben! Kann es überhaupt nicht empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 66501
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trental

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei MCP

 

Unruhe, Zittern, Müdigkeit, Blickkrämpfe, Muskelkrämpfe bei MCP für Übelkeit

Ich hab MCP verschrieben bekommen da mir sehr oft übel war. Zu beginn der Einnahme dachte ich noch ich würde krank werden und hätte deshalb diese Nebenwirkungen. Auf Arbeit war ich dermaßen unruhig und habe gezittert, dass ich nach Hause fahren musste. Dort hatte ich noch einmal einige Tropfen...

MCP bei Übelkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab MCP verschrieben bekommen da mir sehr oft übel war. Zu beginn der Einnahme dachte ich noch ich würde krank werden und hätte deshalb diese Nebenwirkungen. Auf Arbeit war ich dermaßen unruhig und habe gezittert, dass ich nach Hause fahren musste. Dort hatte ich noch einmal einige Tropfen genommen, weil mir schlecht war. Ich habe 17 Stunden geschlafen. Am nächsten Tag fühlte ich mich derart abgeschlafen und schlapp das ich zum Arzt wollte. Schon auf dem Weg dahin merkte ich das mein Bein nicht mehr richtig mit machte, mein Knie konnte ich nicht mehr richtig einknicken. Der Arzt schrieb mich den Rest der Woche krank. Auf dem Weg nach Hause, zum Glück bin ich gelaufen, merkte ich dann das sich meine Augen immer nach oben rollten (Blickstarre) und auch mein Bein war nun völlig steif dazu kam das mein ganzer Oberkörper begann sich zu verdrehen durch die Krämpfe. Natürlich bekam ich ein wenig Panik aber zuhause legte ich mich nur hin, bis mein Mann kam. Als er mich weckte, bemerkte ich das die Blickstarre immer noch da war und das die Krämpfe jetzt auch ins Gesicht zogen. Mein Kiefer verzog sich derartig schmerzhaft und auch mein Hals drehte sich immer weiter nach links. Als ich dann auch auf diesem Auge immer weniger sah, rief mein Mann einen Notarzt, weil ich schon auf der Treppe fast zusammengebrochen bin. Vor dem Krankenwagen passierte mir das gleiche noch einmal. Durch viel Glück hatte ich einen Arzt im Krankenhaus, der einige Wochen vorher von dieser Nebenwirkung gelesen hatte und mir schon recht schnell ein krampflösendes Mittel spritzte. Ich würde dieses Medikament niemanden empfehlen, nicht nur durch meine Erfahrung, sondern auch durch all die Dinge, die ich in diesem Forum gelesen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 49556
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schlafstörungen, Unruhe, Depressive Verstimmungen, Panikattacken bei MCP für Magenbeschwerden

Ich habe MCP aufgrund von Magenbeschwerden genommen und konnte durch das Medikament keine Besserung erfahren. Im Gegenteil: Ich konnte nicht schlafen, wollte nichts mehr essen, wurde durch eine unerträgliche Agitiertheit getrieben, wo ich fast wahnsinnig wurde und hatte depressive Gedanken. Seit...

MCP bei Magenbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPMagenbeschwerden3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe MCP aufgrund von Magenbeschwerden genommen und konnte durch das Medikament keine Besserung erfahren. Im Gegenteil: Ich konnte nicht schlafen, wollte nichts mehr essen, wurde durch eine unerträgliche Agitiertheit getrieben, wo ich fast wahnsinnig wurde und hatte depressive Gedanken. Seit dem habe ich Angstzustände, weil ich Angst habe nochmals in einen solchen Zustand zugeraten. Samt Panikattacken. Irgendwann schaute ich mal auf die Nebenwirkungen, da stand doch tatsächlich bei "häufig" Depressionen. Finger weg, liebe Leute!

Eingetragen am  als Datensatz 73696
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für MCP

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Abilify

 

Gewichtszunahme, Unruhe, Bewegungsdrang, Schlaflosigkeit, Benommenheit bei Abilify für Psychose

Ich bin weiblich, 37 Jahre alt und nehme das Abilify seid der akuten Phase (paranoide Schizophrenie). In der schizophrenen Phase hat mir das Abilify in Kombination mit Risperdal und Tavor geholfen, sodass ich nach drei Wochen wieder klarer wurde. Dann bekam ich nur noch Abilify in der...

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin weiblich, 37 Jahre alt und nehme das Abilify seid der akuten Phase (paranoide Schizophrenie). In der schizophrenen Phase hat mir das Abilify in Kombination mit Risperdal und Tavor geholfen, sodass ich nach drei Wochen wieder klarer wurde.

Dann bekam ich nur noch Abilify in der Höchstdosis. Die ersten drei Monate mit diesem Medikament waren sehr, sehr unangenehm. Morgendliche extreme Unruhe, Bewegungsdrang, Schlafschwierigkeiten und das Umschlagen von der stimulierenden Phase zur sedierenden Phase dieses Medis war schwer zu ertragen. Ab Mittag war ich im Denken gehemmt, der Kreislauf ging runter, ich nahm im Zuge des Jojo-Effektes wieder 40 Kg zu. Nach dem Einschleichen waren die extreme Unruhe/Bewegungsdrang, sowie die sehr starke Sedierung weg. Bzw. schwächte sich ab.

Auch bei Abilify wird der Fettstoffwechsel verlangsamt und der Appetit steigert sich, genauso wie bei allen anderen Antipsychotika. Zwar nicht ganz so doll wie bei anderen, aber das Abnehmen wird durch die Trägheit und die beiden eben genannten Effekte sehr erschwert.

Die Wirksamkeit, also die antipsychotische Wirkung war bei mir sogar in der Höchstdosis nicht perfekt. Gut, aber nicht perfekt.

Und es nervt mich, noch ein sedierendes Mittel zusätzlich nehmen zu müssen, um wenigstens 6-7 Stunden schlafen zu können! Jedes zusätzliche Mittel erhöht die Nebenwirkung Gewichtszunahme. Beim 2. oder 3. müde machenden Medikament knickt jeder Stoffwechsel ein!

Zur antidepressiven Wirkung: Es ist antriebssteigernd durch den Anstoß von (Nor)adrenalin, jedoch wird zu wenig Serotonin angestoßen und damit erhöht. Ich bin unruhig den halben Tag, aber meine Stimmung könnte wirklich besser sein.
Danach ab Mittag schlägt die Wirkung eh ins Gegenteil um. Und ich bin ruhiger, müder.

Fazit: Wer keine psychotischen Symptome hat - Finger weg!

Und: So wenig wie möglich, jedoch so viel wie nötig. Geringere Dosen sind immer vor zu ziehen.

Bei alleinigen Depressionen: Lieber ein anderes Medikament wählen.

Es ist kein Wundermittel!!

Bei mir hat das Abilify auch nur in Kombination mit Risperdal sehr gut antipsychotisch gewirkt.

Ich wünsche niemandem eine Gewichtszunahme von 45 KG insgesamt nach 13 Jahren der Einnahme verschiedener Antipsychotika. Die Discriminierung ist derart enorm, dass ich jedem von der unnötigen!!! Einnahme von Psychopharmaka abraten kann. Denn nicht nur mein Körper ist versaut, meine Seele ist verletzt!
Eine gute Psychotherapie ist manchmal wirksamer als sich "zudröhnen" zu lassen. Menschliche Zuwendung ist das A und O.

Da ich auch Angst vor den sogenannten Absetzschwierigkeiten habe...suche ich mir eine Psychiater, der unabhängig von der Pharmaindustrie arbeitet. (MEZIS: Soll heißen: "Mein Essen zahle ich selbst". Eine Vereinigung unabhängiger Ärzte, Fachärzte und Psychiater.)

Viele Grüße von einer mündigen Patientin

Eingetragen am  als Datensatz 68796
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Halluzinationen, Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit, Erektionsstörungen, Angstzustände, Kreislaufbeschwerden, Unruhe bei Abilify für Psychose

Innerhalb weniger Tage bekam ich Halluzinationen, Schlafprobleme. Ich habe zugenommen, war Impotent, bekam Angstzustände und schwere Herz und Kreislaufprobleme. Außerdem wurde ich sehr unruhig. Das Medikament lösst die Symptome aus gegen die es angeblich wirken soll. Ich würde niemandem dieses...

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Innerhalb weniger Tage bekam ich Halluzinationen, Schlafprobleme. Ich habe zugenommen, war Impotent, bekam Angstzustände und schwere Herz und Kreislaufprobleme. Außerdem wurde ich sehr unruhig. Das Medikament lösst die Symptome aus gegen die es angeblich wirken soll. Ich würde niemandem dieses Medikament empfehlen. Außerdem ist es auch noch sehr teuer. Für mich ist Abilify eines der übelsten Medikamente.

Eingetragen am  als Datensatz 73526
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Abilify

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Salbutamol

 

Schwindel, Herzrasen, Zittern der Hände, Unruhe, Brustschmerzen bei Salbutamol für Asthma, Atemnot

Nach einer langzeitlichen Einnahme von Salbutamol habe sich mehrere Nebenwirkungen bei mir eingestellt. Bis ich jedoch die Ursache herausgefunden habe, dass es an dem Wirkstoff von Salbutamol liegt, sind einige Monate vergangen. Nebenwirkungen habe ich ärztlich untersuchen lassen, jedoch konnte...

Salbutamol bei Asthma, Atemnot

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SalbutamolAsthma, Atemnot100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer langzeitlichen Einnahme von Salbutamol habe sich mehrere Nebenwirkungen bei mir eingestellt. Bis ich jedoch die Ursache herausgefunden habe, dass es an dem Wirkstoff von Salbutamol liegt, sind einige Monate vergangen. Nebenwirkungen habe ich ärztlich untersuchen lassen, jedoch konnte dieser die Urasche nicht feststellen. Das es an der Einnahme an Salbutamol liegt wurde nicht in Erwägung gezogen.

In meinem Fall habe ich Salbutamol wegen meines Asthmas verschrieben bekommen. Das schlimme an den Nebenwirkungen ist, das sich ein Teufelskreis aufbaut. Durch die nächtliche Unruhe kommt man nicht richtig in den Tiefschlaf, was zur Ursache hatte das sich Atembeschwerden einstellten, aus diesem Grund geht der Griff wieder zum Inhalator. Wird der Inhalator dann noch über den Tag genutzt besteht die Gefahr einer Überdosierung: was Herzschmerzen, Hand- und Augenzittern zur Ursache hat.

Meine Empfehlung ist auf einen anderen Wirkstoff umzusteigen und die Einnahme von Salbutamol, schleunigst, einzustellen. Ich habe angefangen meine Ernährung (fettarmes Essen) und den Alkoholgenuss stark umgegestellt. Was zur folge hatte das meine Asthmaanfälle sicher sehr stark reduziert haben. Von Ursprünglich 1-2 Anfällen pro Tag, über einen Zeitraum von fast 8 Monaten, habe ich nun vielleicht gerade mal 1 Asthmaanfall pro Monaten. In diesem Fall versuche ich aufs erste auf den Inhalator zu verzichten und mich aus der momentanen Situation zu lösen! Soll folgendes Bedeuten:

Bsp.:
Esse ich gerade höre ich auf und gehe raus oder Trink was.
Bin ich auf Arbeit mach ich eine kurze Pause und versuche an etwas anderes zu denken.
Schau ich gerad TV, Hör ich auf und lese ein Buch oder geh mit meine er Hündin Gassi oder einmal Spazieren.

Wichtig zu wissen ist das man alles unter Ruhe betreibt. Versuchen keine Panik zu bekommen und den Körper und Kopf vom Asthmaanfall abzulenken. Ich vergleiche manchmal den Asthmaanfall mit einem Schluckauf - sobald man den Schluckaufreiz durch einen anderen Reiz (wie Niesen, Wasser trinken, erschrecken) ablenkt - verschwindet der Achluckauf. Die selbe Erfahrung habe ich mit dem Asthmaanfall gemacht. All das muss man üben und trainieren, ein Erfolg stellt sich nicht sofort ein. Anfangs ist es auch nicht zu Empfehlen den Inhalator nicht mehr an Mann zu haben. Da Atemnot für den Menschen (vorallem aber für Asthmatiker) einer der schlimmsten Situationen und Reize ist, sollte man seinen Ergeiz den Inhalator nicht mehr nutzen zu wollen unter Kontrolle behalten.

Eingetragen am  als Datensatz 52067
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Salbutamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Herzstolpern bei Salbutamol für Asthma

Ich nehme seit November Salbutamol. Heute war allerdings meine letzte Einnahme. Die Nebenwirkungen sind einfach zu unangenehm. Ich habe mich fast zeitgleich von Methoden auf Morphium umstellen lassen. Bis vor ein paar Tagen dachte ich fälschlicherweise ich hätte Entzugserscheinungen, weil ich...

Salbutamol bei Asthma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SalbutamolAsthma-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit November Salbutamol. Heute war allerdings meine letzte Einnahme. Die Nebenwirkungen sind einfach zu unangenehm. Ich habe mich fast zeitgleich von Methoden auf Morphium umstellen lassen. Bis vor ein paar Tagen dachte ich fälschlicherweise ich hätte Entzugserscheinungen, weil ich vielleicht mit dem Morphium nicht klarkommen (beides sind opioide). Ich fühle mich seit fast einem halben Jahr sehr schlecht. Ich bin innerlich sehr unruhig, kann kaum (und schon gar nicht entspannt) schlafen, bin sehr schwach, habe Herzstolpern,und hatte vier Wochen starke Depressionen. Ich habe dann vor 5 Tagen im Internet recherchiert und habe festgestellt, dass sehr viele Menschen unter diesen Nebenwirkungen leiden und sofort die Einnahme eingestellt. Leider habe ich das Spray heute noch einmal inhaliert. Das gleiche ist mir übrigens mit dem Kortison Spray "Foster" vor zwei Wochen passiert. Ich werde versuchen das Asthma mithilfe der Naturmedizin, Akkupunktur zu heilen. Ich habe im Internet vieles vielversprechendes über Alternativen zu Sprays gelesen.

Eingetragen am  als Datensatz 72522
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Salbutamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Salbutamol

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Fluoxetin

 

Schlafstörungen, Unruhe, Harndrang bei Fluoxetin für Zwangsstörung

Nehmen wegen einer zwangsstörung jetzt seit 2 monaten 20mg. Die Zwangsgedanken sind weitesgehend weg und ich komme besser damit klar auch unter Menschen zu sein. Leider sind die Nebenweirkungen ziemlich extrem. Ich kann kaum durchschlafen. Bin totmüde aber kann einfach nicht einschlafen. Mein...

Fluoxetin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinZwangsstörung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehmen wegen einer zwangsstörung jetzt seit 2 monaten 20mg. Die Zwangsgedanken sind weitesgehend weg und ich komme besser damit klar auch unter Menschen zu sein. Leider sind die Nebenweirkungen ziemlich extrem. Ich kann kaum durchschlafen. Bin totmüde aber kann einfach nicht einschlafen. Mein Freund flüchtet fast jede Nacht, weil ich so unruhig bin. ich kann meine füße kaum stillhalten und habe das Gefühl ich hätte einen Flummi in der Brust...also so eine innere Unruhe. Wenn ich dann man schlafe sind es max 3 stunden am stück, in denen ich ziemlich realwirkenden Träume habe und nach dem aufwachen auch demensprechend geschlaucht bin. Manchmal wenn ich aufwache bin ich mir nicht mal sicher ob ich geträumt habe oder ob es echt ist. Zudem muss ich nachts dauernd auf Toilette...bzw habe wie bei einer Blasenentzündung das Gefühl dauernd zu müssen, obwohl es nach so kurzer Zeit kaum möglich ist. Am schlimmste sind jedoch Schlafstörungen. Ich kann mich morgens gar nicht aufraffen und verschiebe oft Termine. Müde bin ich eigentlich immer und fühle mich schon oft Mittags so kaputt wie nach einem Langen Tag. Würde mich freuen wenn mir vllt jmd tips geben kann was man bei schlafstörungen mit fluoxetin machen kann....bin schon am überlegen ob ich es einfach absetzen soll...

Eingetragen am  als Datensatz 53933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Akathisie bei Fluoxetin für Depression, Angststörungen

-

Fluoxetin bei Depression, Angststörungen; Cipralex bei Depression, Angststörungen; Seroquel bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Angststörungen-
CipralexDepression, Angststörungen4 Monate
SeroquelDepression, Angststörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-

Eingetragen am  als Datensatz 73525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Escitalopram, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Elontril

 

Schlafprobleme, Albträume, Aggressivität, Angstzustände, Unruhe, Übelkeit, Schwindel bei Elontril für Depressionen, Antriebsstörungen

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung. nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf...

Elontril bei Depressionen, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Antriebsstörungen22 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung.

nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf Eigeninitiative und ohne wissen meiner Klinikärztin durch Elontril 150mg (Hausarzt) ersetzt.
Positiv: Verdauungsbeschwerden (Durchfall) weg. Mehr Antrieb. Klarer im Kopf.
Negativ: Schlechter Schlaf, Albträume, Aggressivität, zeitweise Angstzustände, Unruhe. Am Anfang Übelkeit (jetzt weg) leichter Schwindel. (Kann durch abruptes absetzen von Cipralex herrühren)
Mein Fazit: Psychopharmaka sind KEINE Wundermittel. Es wird viel Geld mit ihnen verdient. Ärzte experimentieren gerne. Man ist Versuchskaninchen. KEINE Wirkung ohne Nebenwirkung. Nach jahrelangem Konsum des gleichen Präparates sollte man auf jeden Fall wechseln.

ELONTRIL hat was. Es wirkt Antidepressiv. Es wirkt antriebssteigernd. Mit so manchem anderen Medi ging es mir nach einer Umstellung deutlich schlechter. (Nebenwirkungen)

Ich denke, ich werde damit weitermachen, die Wirkung ist da, die Nebenwirkung wird weniger. Ggf. abends zum schlafen Trimipramin in geringer Dosis.

Wünsch euch was !

Eingetragen am  als Datensatz 61108
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Aggressivität, Weinerlichkeit, Antriebslosigkeit bei Elontril für Depression

Hallo, ich nehme seit 8 Wochen Elontril. Die ersten 2 Wochen 150 mg, seitdem 300 mg..habe vorher 3 Jahre Citalopram und davor 10 Jahre Stangyl genommen. Leider waren vor Elontril die Nebenwirkungen so schlecht, das ich meinen Psychiater gebeten habe, dass wir ein anderes Medikament "probieren"...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nehme seit 8 Wochen Elontril. Die ersten 2 Wochen 150 mg, seitdem 300 mg..habe vorher 3 Jahre Citalopram und davor 10 Jahre Stangyl genommen. Leider waren vor Elontril die Nebenwirkungen so schlecht, das ich meinen Psychiater gebeten habe, dass wir ein anderes Medikament "probieren" sollten. Er verschrieb mir Elontril. Die ersten Tage verspürte ich auch eine Besserung...nach 4 Wochen war alles wie vorher. Darauf stellte der Doc mich auf 300 mg ein. ABER: Ich empfinde keine Besserung. Mir geht es mit Elontril gar nicht gut...bin absolut antriebslos, totale Unruhe, aggressiv und weinerlich. Nachdem ich es meinem Doc mitgeteilt habe, will er, dass ich unbedingt in eine Klinik gehe...

Eingetragen am  als Datensatz 73046
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Citalopram

 

Juckreiz, Quaddelbildung, Unruhe bei Citalopram für Depression

Vorgeschichte: Beginnende Wechseljahresbeschwerden, Müdigkeit, Reizbarkeit, Unlust, Kraftlosigkeit, totale Aufgewühltheit mit Tränenausbrüchen. Seit Jahren regelmässige Einnahme eines Säureblockers (Protonenpumpenhemmer Omep bzw. Esomeprazol 20 mg) wegen Sodbrennen, Refluxkrankheit OHNE schlimme...

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression24 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vorgeschichte: Beginnende Wechseljahresbeschwerden, Müdigkeit, Reizbarkeit, Unlust, Kraftlosigkeit, totale Aufgewühltheit mit Tränenausbrüchen. Seit Jahren regelmässige Einnahme eines Säureblockers (Protonenpumpenhemmer Omep bzw. Esomeprazol 20 mg) wegen Sodbrennen, Refluxkrankheit OHNE schlimme Nebenwirkung. Lebensumstände: fast 50 J., weibl., verh., schulpfl. Kind, teilzeitbeschäftigt, leichtes Übergewicht, 1 - 2mal wöchentlich "bewegt" (Walken und Gymn.)

Aufnahme einer Gesprächstherapie; in Absprache mit der (ärztl.) Therapeutin und dem Hausarzt Verordnung eines leichten Antidrepressivums. Die Wechselwirkungen zwischen Protonenpumpenhemmern und Antidepressiva sind dabei nicht zur Sprache gekommen. Motto: Versuch macht klug. Und jeder Mensch reagiert anders. Die Beipack"romane" beider Mittel habe ich nur überflogen, weil ich mich nicht negativ von mögl. beschriebenen Nebenwirkungen beeinflussen lassen wollte.
Versuch mit anfangs Citalopram 10 mg über 10 Tage (Besserung der Stimmung, keine Schlafstörungen, war leistungsfähiger, konnte wieder neue Sachen angehen, hatte Lust auf Bewegung), dann Steigerung auf geplante Dosis von 20 mg über 5 Tage (Auftreten motorischer Unruhe, zuviel-Gefühl, leichter Juckreiz; ich dachte erst an Parasiten, dann habe ich den Beipackzettel von Citalopram noch einmal genau gelesen), dann wieder runter auf 10 mg für nochmal 9 Tage, bis der Juckreiz unerträglich wurde. Dann Absetzen von Citalopram in Absprache mit der ärztl. Therapeutin. Einnahme eines Histaminsenkers (der ja wieder müde macht) zur Linderung des Juckreizes mit Quaddelbildung am ganzen Körper. Wieder gereizt, müde, passiv.
Mein grösstes Problem: Selbst jetzt, 3 Monate nach Absetzen von Citalopram und sogar Absetzen des Protonenpumpenhemmers (das altbekannte Omeprazol gehört dazu, auch Pantozol und Esomeprazol und viele mehr, alle sind gut und tun ihre Wirkung, aber leider auch Nebenwirkung wie Nesselsucht pp.) besteht der Juckreiz fort. Bei Wärme mehr, bei Reizung der Haut durch Druck (Falte an der Hose, Strumpf, Gummiband, BH-Verschluss, Abfrottieren, frisches und etwas raues Bettlaken, Ziepen an den Körperhaaren und auch auf dem Kopf ( da reicht ein Hochbinden der Haare oder bürsten) geht es wie eine Gänsehautschauer unter der Haut und es prickelt an den Stellen, wird rot, es juckt bis zum Zähneknirschen, Quaddeln bilden sich von ganz allein wie bei einer Nesselsucht. Und wenn ich mich nicht beherrsche und doch kratze, sieht es aus, als ob ich ausgepeitscht wurde. Linderung bringt Soventol hydrocort, aber ich kann mich ja schlecht am ganzen Körper tägl. damit einreiben. Versuch mit homöopath. Globuli Ledum palustre C 6 (Sumpfporst) alle 2 Stunden über einen Tag und dann nochmal 2 Tage mit 3 Dosen brachte keine Besserung.
Allein ein Antihistaminikum (Cetirizin)ca. alle 2,5 Tage befreit mich von dem Juckreiz. Aber stellt mich vor die gleichen psych. Probleme wie vor Einnahme des Antidepressivums.

Die Symptomatik ist genau beschrieben, das Absetzen von Citalopram könnte zu schnell geschehen sein. Und ich könnte zu den "wenigen" Menschen gehören, bei denen die Nebenwirkung bzw. die Absetzsymptomatik länger anhalten. Mir steht jetzt eine Ärzteodyssee vom Allgemeinarzt über Hautarzt/Allergologen und zum Schluss noch Neurologen bevor. Zeitraum wegen Termindichte ca. 3 bis 4 Monate.

So, hat jemand einen Rat für mich? Hat jemand gleiche oder ähnl. lang andauernde Nebenwirkungen gehabt? Welches Mittel könnte die Nebenwirkung Juckreiz, die jetzt quasi bei mir programmiert ist, wieder aufheben? Mein Dank ist Ihnen sicher!

Eingetragen am  als Datensatz 63552
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe bei Citalopram für Angst- und Panikattacken

Bis jetzt ganz gut. Es war nur so, ich hatte das zwanghafte Gefühl was tun zu müssen. Und abends denke ich, dass ich dadurch extremst müde wurde. Nehme jetzt seit einigen Tagen 20 mg geht mir etwas schlechter muss ich sagen als vorher mit 10 mg. Es wurde erhöht wegen der panikattaken....

Citalopram bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngst- und Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bis jetzt ganz gut.
Es war nur so, ich hatte das zwanghafte Gefühl was tun zu müssen.
Und abends denke ich, dass ich dadurch extremst müde wurde.
Nehme jetzt seit einigen Tagen 20 mg geht mir etwas schlechter muss ich sagen als vorher mit 10 mg.
Es wurde erhöht wegen der panikattaken.
Aber normalerweise wird es nach einiger Zeit besser.
Ich hatte auch etwas weniger Konzentration muss ich sagen und leider werden gerade im Moment die Gedanken an nicht so tolles nicht besser aber das normal.schlafen ist auch besser natürlich muss man auch nachhelfen mit Ritualen.
Gut ich nehme es noch nicht so lange vielleicht wird es noch besser.
Aber ich kann sagen ist nicht schlecht und kann gegen schlechte Stimmung helfen.
Irgendwie war ich auch selbstbewusster als sonst jetzt gerade ist es weniger durch die Erhöhung.
Abwarten Tee trinken.

Eingetragen am  als Datensatz 73927
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Sertralin

 

Taubheitsgefühle, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Unruhe, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit bei Sertralin für Depression, Angsstörung

Die Einnahme erfolgte schon seit mehr als 2 Monaten. (Es kam zu einer sehr starken sportliche Anstrengung, ob dies damit in Zusammenhang steht, ist unsicher.) Es stellte sich folgendes immer mehr ein: Eine stetige Zunahme von Phasen des Einschalfens der Hände und Arme (mehr rechts als links). Es...

Sertralin bei Depression, Angsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Angsstörung90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Einnahme erfolgte schon seit mehr als 2 Monaten. (Es kam zu einer sehr starken sportliche Anstrengung, ob dies damit in Zusammenhang steht, ist unsicher.)
Es stellte sich folgendes immer mehr ein: Eine stetige Zunahme von Phasen des Einschalfens der Hände und Arme (mehr rechts als links). Es war aber nicht das übliche: Kribbeln und Taubheit waren vorhanden, die Muskelkraft jedoch war unverändert (anders beim echten Einschlafen). Das Ganze war während der Ruhephase am Morgen am ausgeprägtesten und wurde zunehmend schlimmer. Freunde meinten es sei ein Nerv eingeklemmt - könnte u.U. sein.
Gleichzeitig ging die Muskelerschöpfung nach der o.a. Aktivität nicht mehr weg und es waren nur noch kleine Anstrengungen bzw. Belastungen möglich. (Es war kein Muskelkater - jener stellte sich in dem Sinn nicht ein, obwohl es hätte sein müssen, anstelle trat ein dauernder Schmerz und Erschöpftheit.)
In letzter Zeit kamen Gelenkschmerzen hinzu (Verdacht auf rheumatische Veränderungen), die vor allem die Fingergelenke betreffen (morgens am schlimmsten).

Vor ca. 10 Tagen wurde die Einnahme von 50mg beendet, um eine Nebenwirkung auszuschließen: Die Taubheitsphasen haben sich seitdem verringert und sind nicht mehr so ausgeprägt. Die Muskelschmerzen haben sich "zurückgebildet" (sehr langsam) und sind jetzt kaum noch bemerkbar. Lediglich die Schmerzen der Fingergelenke sind noch da. (Harnsäure sollte nicht erhöht sein/keine Gicht).
Insgesamt hat sich schon davor (und zunehmend) auch eine ständige körperliche Unruhe eingestellt: "Restless Leg Syndrom", die zu einer ständigen unterbewussten Bewegung führt. ("Kannst Du nicht stillsitzen?") Es scheint nach Absetzen ein wenig verbessert.

Grundsätzliche Probleme, wie ein völlig unzureichendes Kurzzeitgedächtnis, Konzentrationsschwierigkeiten, fehlende Initiative, sich zu nichts aufraffen können, .... schreibe ich eher der Depression zu.

Eingetragen am  als Datensatz 48491
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Gewichtszunahme, Zittern der Hände bei Sertralin 100 für Depressionen

Hallo zusammen, ich bin seit einem Jahr in Behandlung aufgrund einer episodenhafte Depression. Therapie hab ich auch hinter mir. Das Sertralin nehme ich seit Therapiebeginn. Anfangs ging es sehr gut mit dem Sertralin, war offener, gesprächiger, mein Wesen hat sich verändert. War vorher,...

Sertralin 100 bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Sertralin 100Depressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
ich bin seit einem Jahr in Behandlung aufgrund einer episodenhafte Depression. Therapie hab ich auch hinter mir. Das Sertralin nehme ich seit Therapiebeginn. Anfangs ging es sehr gut mit dem Sertralin, war offener, gesprächiger, mein Wesen hat sich verändert. War vorher, verschlossen, wortkark und nicht gut drauf, man sah mir das auch an, bevor ich mich in Therapie begeben habe. Nun nehme ich das Sertralin schon 1 Jahr und vor kurzem wurde die Dosis erhöht, da ich zu diesem Zeitpunkt eine Verschlechterung wahrgenommen habe. Nun muss ich daszu sagen, das ich eine Schildrüsenunterfunktion habe und das schon seit 3 Jahren. Mein Schilddrüsenwert lag normal. Nun muss ich zur Blutuntersuchung und mich testen auf Vitamin D und den Schildrüsenwert. Liegt ja leider alles nahbeieinander. Jetzt ist das so, das ich, seit der Dosiserhöhung, Kopfschmerzen habe, zittern der Hände und Müdigkeit habe....mein Gemütszustand ist gut dagegen. bin aber nach wie vor Antriebslos, mal mehr mal weniger, ist wohl normal, wenn man unter Depressionen leidet. Vor der Erhöhung meiner Dosis, hatte ich anfangs nur Unruhe und Gewichtszunahme. Jetzt hingegen, die genannten Syntome. Ich warte die Blutuntersuchung ab und entscheide dann, ob ich ausschleiche, auf 150 mg Sertralin, oder ob ich ein ganz anderes Medikament versuche, wie gesagt, ich hatte das Gefühl, das das Sertralin nicht mehr so wirkte, wie am Anfang meiner Einnahme.

Eingetragen am  als Datensatz 74158
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Symbicort

 

Herzrasen, Heiserkeit, Unruhe, Zittrigkeit bei Symbicort für Asthma

Bei mir wurde jetzt vor etwa fast einem Jahr Asthma festgestellt. Daraufhin wurde mir Symbicort 320-9 verschrieben. Das nehme ich jetzt schon seit Monaten und ich muss sagen dass es sehr schnell und gut wirkt. Allerdings nehme ich das zurzeit sehr ungerne weil ich danach total am Zittern bin, was...

Symbicort bei Asthma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SymbicortAsthma-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wurde jetzt vor etwa fast einem Jahr Asthma festgestellt. Daraufhin wurde mir Symbicort 320-9 verschrieben. Das nehme ich jetzt schon seit Monaten und ich muss sagen dass es sehr schnell und gut wirkt. Allerdings nehme ich das zurzeit sehr ungerne weil ich danach total am Zittern bin, was mir irgendwie relativ unangenehm ist, wenn das andere sehen. Auch man selbst wird dadurch sehr unruhig. Zudem rast mein Herz auch ziemlich was mich irgendwie nur noch unruhiger macht. Aber so an sich kann ich das eigentlich nur sehr empfehlen (:

Eingetragen am  als Datensatz 70007
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Budesonid, Formoterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zittern, Herzrasen, Unruhe bei Symbicort für Asthma

Hat bei Asthma sofort geholfen, allerdings mit Zittern und Herzrasen unmittelbar nach der Anwendung verbunden.

Symbicort bei Asthma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SymbicortAsthma10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hat bei Asthma sofort geholfen, allerdings mit Zittern und Herzrasen unmittelbar nach der Anwendung verbunden.

Eingetragen am  als Datensatz 60852
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Budesonid, Formoterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Symbicort

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Trevilor

 

Unruhe, Zittern der Hände, nächtlicher Harndrang bei Venlafaxin für Depression

Ich bekomme die Venlafaxin 75 mg retard gegen eine Depression und bin inzwischen sehr dankbar dafür. Nach der ersten Einnahme ging es mir, als sei ich seekrank, hatte restless legs, war innerlich extrem angespannt und hatte zittrige Hände. Aber all das ging vorbei. Die "Seekrankheit" nach einem...

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme die Venlafaxin 75 mg retard gegen eine Depression und bin inzwischen sehr dankbar dafür. Nach der ersten Einnahme ging es mir, als sei ich seekrank, hatte restless legs, war innerlich extrem angespannt und hatte zittrige Hände. Aber all das ging vorbei. Die "Seekrankheit" nach einem Tag, die restless legs nach zwei Tagen und alles andere nach und nach. Autogenes Training und leichtes Yoga haben sicher dazu beigetragen, dass das schneller ging.
Schon nach einer Woche begann ich mich leicht optimistischer zu fühlen und begann nach Monaten wieder ganz alltägliche Freude empfinden. Seitdem geht es bergauf. Ich habe wieder Kraft für meinen Alltag, für Sport, die Therapie und Entspannungsübungen. Aktuell reicht die Dosis von 75 mg am Tag.
Dafür zahle ich gerne den Preis, nachts öfter zur Toilette zu müssen und tagsüber mit einer Slipeinlage eine leichte Inkontinenz aufzufangen, die kurz nach Beginn der Einnahme angefangen hat.

Eingetragen am  als Datensatz 60548
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Libidoverlust, Unruhe, Mundtrockenheit, Ejakulationsstörung bei Venlafaxin für Depressive

Ich nahm Venlafaxin (retard) knapp 4 Jahre lang. Ende 2012 wurde bei mir eine mittelgradige Depressive Episode festgestellt. Primäre Symptome waren starke Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen sowie gestörter Schlaf. Zu Beginn wurden 75mg Dosiert, die typische Anfangsdosis für Venlafaxin....

Venlafaxin bei Depressive

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressive4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Venlafaxin (retard) knapp 4 Jahre lang. Ende 2012 wurde bei mir eine mittelgradige Depressive Episode festgestellt. Primäre Symptome waren starke Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen sowie gestörter Schlaf.

Zu Beginn wurden 75mg Dosiert, die typische Anfangsdosis für Venlafaxin. Es kam recht schnell, d.h. innerhalb von zwei Wochen, zu einer deutlichen Verbesserung der Symptomatik. Gesteigerter Antrieb sowie Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit. Die Abgeschlagenheit ging nur teilweise zurück, war nun jedoch jetzt einigermaßen auszuhalten. Es sollte erwähnt werden, dass Venlafaxin in der ersten Woche recht starke Nebenwirkungen aufweist, insbesondere bezogen auf die Psyche. Dies sollte kein Grund für einen Therapieabbruch sein. Selbiges trifft auf quasi jedes Antidepressivum zu.

Die Schlafstörungen wurden unter Venlafaxin jedoch deutlich schlimmer. So wurden über die Zeit diverse Medikamente mit schlaffördernder Wirkung getestet (Doxepin, Amitriptylin, Trimipramin, Pipamperon, Mirtazapin, Zopiclon, Oxazepam, Lorazepam, Olanzapin, Quetiapin). Es kam in ausreichender Dosierung stets zu unakzeptablen Nebenwirkungen am Folgetag (Müdigkeit, Abgeschlagenheit). Gleichzeitig ließ die Wirkung von Venlafaxin mit der Zeit nach, sodass die Dosis erhöht werden musste. Zunächst auf 150mg, dann auf 225mg. Ab 150mg kamen Kopfschmerzen sowie zeitweilige innere Nervosität hinzu. Zudem wurden die Schlafprobleme nun unerträglich, oft nur 2 bis 3 Stunden die Nacht an Schlaf, manchmal auch gar nicht.

Hinzu kam schon ab 75mg ein (dauerhafte) Verringerung der Libido sowie Ejakulationsprobleme. Ab 150mg war das Erreichen eines Orgasmus nicht mehr möglich. Das führt natürlich auch zu Problemen in der Partnerschaft. Was wiederum eine Belastungssituation darstellt, die sich negativ auf die Grunderkrankung auswirkt.

Vor einem Monat wurde ich nun auf Escitalopram (25mg) umdosiert. Die Schlafprobleme haben sich nun deutlich verbessert. Es ist jetzt mit 10mg Pipamperon ein akzeptabler Schlaf mit akzeptablen Nebenwirkungen zu erzielten. Der Libidoverlust hat sich deutlich zurückgebildet. Hinzugekommen ist hingegen regelmäßiges Sodbrennen (einige male am Tag). Insgesamt hat Escitalopram für mich jedoch ein besseres Verhältnis von Wirkung zu Nebenwirkungen.

Mein Fazit: Wer generell einen eher schlechten Schlaf hat sollte eher Citalopram, Escitalopram oder Fluoxetin versuchen. Durch die (in der Regel erwünschte) antriebssteigernde Komponente von Venlafaxin kommt es vermehrt zu Schlafstörungen sowie innerer Nervosität. Wer bereits Venlafaxin nimmt und oben genannte Probleme hat, sollte ggf. seinen Arzt darauf ansprechen.

Eingetragen am  als Datensatz 74265
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Avalox

 

Neuropathie, Benommenheit, Übelkeit, Herzrasen, Nervosität, Panikattacke, Atemnot, Brustenge, Mundtrockenheit, Kreislaufprobleme, schwacher Puls, kalte Gliedmaßen bei Avalox für grippale Infektion

Ich bekam Avalox verschrieben, weil mich nun schon seit Wochen eine unspezifische Infektion plagt... eigentlich schon Monate, da es immer wieder zurück kam innerhalb Wochen nach den letzten Antibiosen. Im Normalfall vertrage ich Medikamente sehr gut und gerade Antibiotika haben noch nie mehr...

Avalox bei grippale Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Avaloxgrippale Infektion3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Avalox verschrieben, weil mich nun schon seit Wochen eine unspezifische Infektion plagt... eigentlich schon Monate, da es immer wieder zurück kam innerhalb Wochen nach den letzten Antibiosen.

Im Normalfall vertrage ich Medikamente sehr gut und gerade Antibiotika haben noch nie mehr als Übelkeit verursacht oder bei Allergie eben dementsprechende Nachwirkungen (nur Dalacin). Aber bei Avalox musste ich heute nach der 3. Einnahme die Hölle erleben!

1. Tag: Etwa 15 Minuten nach Einnahme entwickelte sich eine Neuropathie, sehr unangenehm aber nach 30 Minuten wieder vorbei. Das Gefühl auf Drogen zu sein (Benommenheit, Aufgekratztheit) blieb allerdings den ganzen Tag, genauso eine intervallartige Übelkeit.

2. Tag: Kurz nach Einnahme etwas zittrig, wieder Neuropathie allerdings dieses Mal nur geringfügig, Übelkeit verschwand nach 1 Stunde und Herzrasen, das aber auch innerhalb Stunden verging. Wieder blieb nur die Benommenheit und die Nervösität dauerhaft bestehen.

3. Tag: Erfreulicherweise keine Nebenwirkungen nach der Einnahme, nach Stunden ging ich beruhigt schlafen. Nach 1 Stunde wachte ich in einer Panikattacke auf... meine erste Panikattacke in meinen Leben!

Atemnot, Engegefühl in der Brust, Nervosität, Mundtrockenheit, Verzweiflung, Todesangst, blasse Schleimhäute (Lippe etwas bläulich), schwacher Puls (schächer fühlbar als normal), kalte Gliedmaßen, deutliche Kreislaufprobleme.

Ich war kurz davor den Notarzt zu rufen, da ich ständig das Gefühl hatte keine Luft zu bekommen. Ich habe es schlussendlich ausgesessen und nach 1 1/2 Stunden verschwand es endlich. Allerdings kam es nach einer Stunde noch einmal, dieses Mal zum Glück nur 30 Minuten. Seitdem ist es jetzt glücklicherweise vorbei!

Für mich war es das... ich würde dieses Antibiotika nie wieder nehmen, es gibt immer eine Alternative! Als Asthmatikerin ist mir Todesangst durchaus vertraut während einen Anfall, aber das war doch noch einmal deutlich heftiger.

Ich kann nur abraten... es gibt genug andere Antibiotika mit deutlich besserer Verträglichkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 56454
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Taubheitsgefühle, Kribbeln, Gangunsicherheit, Schwindel, Lymphknotenschwellung, Panikattacken, Herzrasen, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten bei Avalox für Sinusitis

taube Arme und Beine, Kribbeln am gesamten Körper, Gangunsicherheit und Schwindel, geschwollene Lymphknoten am gesamten Körper, Panikattacken, Herzrasen, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten

Avalox bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvaloxSinusitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

taube Arme und Beine, Kribbeln am gesamten Körper, Gangunsicherheit und Schwindel,
geschwollene Lymphknoten am gesamten Körper, Panikattacken, Herzrasen, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten

Eingetragen am  als Datensatz 70822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Avalox

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Risperdal

 

Unruhe, Kopfschmerzen, Schlafprobleme, Erektionsprobleme bei Risperdal für Psychose

Ich nehme zurzeit 12 mg Risperdon oral täglich ein und daneben erhalte ich eine Risperdal Depot Spritze von 50 mg alle 2 wochen Meine Erfahrungen bis jetzt sind z.B innerliche unruhe ..Sitzunruhe.. Steifigkeit am körper...leichte kopfschmerzen...Einschlafprobleme und Aufstehprobleme ...das...

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme zurzeit 12 mg Risperdon oral täglich ein und daneben erhalte ich eine Risperdal Depot Spritze von 50 mg alle 2 wochen

Meine Erfahrungen bis jetzt sind z.B innerliche unruhe ..Sitzunruhe.. Steifigkeit am körper...leichte kopfschmerzen...Einschlafprobleme und Aufstehprobleme ...das Gefühl das es Kräftezerrend wirkt..

und Errektionsprobleme und sexuelle Unlust

hoffe wenn ich die Oraltabletten abgesetzt habe das die Errektionsprobleme behoben werden das ist so ne Zeitsache..

Normalerweise ist Risperdal gegen Psychosen gut ...
ich war schon mal früher bei nur 25 mg Risperdal Depot eingestellt ohne zusätzliche Tabletten ausser Akineton gegen die Nebenwirkungen..und da hatte ich keine Errektionprobleme... will wieder zurück auf dem Level von früher ...Der grund warum ich jetzt mehr nehme weil ich was neues ausprobiert habe und deswegen wieder zurück zu meinen alten medikament kommen möchte...

vllt kann hier jemand mir Ratschläge geben ??

Eingetragen am  als Datensatz 27360
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Libidoverlust, Akathisie, Gewichtszunahme bei Risperdal für zu kleine Brust

Habe eine zu kleine Brust gehabt und unter Schizophrenie gelitten. Habe starke Akathisie, Gewichtszunahme und Libidoprobleme. Aber meine kleine Männerbrust hat sich in eine schöne Oberweite verwandelt. Gefällt mir.

Risperdal bei zu kleine Brust

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Risperdalzu kleine Brust700 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe eine zu kleine Brust gehabt und unter Schizophrenie gelitten. Habe starke Akathisie, Gewichtszunahme und Libidoprobleme. Aber meine kleine Männerbrust hat sich in eine schöne Oberweite verwandelt. Gefällt mir.

Eingetragen am  als Datensatz 74185
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1881 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Risperdal

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Cipralex

 

Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Kraftlosigkeit, innere Unruhe, Nervosität, Panikattacken bei Cipralex für Depression, Angststörungen

Hallo aus Nürnberg. Ich nehme seit cca. 8 Tagen CIPRALEX,eine Umstellung da ich bis jetzt OPIPRAMOL(Insidon) genommen habe, längere Zeit, mit was ich leben konnte, aber war eher sedativ, wenig antidepressive Wirkung, und Leichte Bennomenheit und Verrwirtheit war immer da. Jetzt mit CIPRALEX...

Cipralex bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo aus Nürnberg.
Ich nehme seit cca. 8 Tagen CIPRALEX,eine Umstellung da ich bis jetzt OPIPRAMOL(Insidon) genommen habe, längere Zeit, mit was ich leben konnte, aber war eher sedativ, wenig antidepressive Wirkung, und Leichte Bennomenheit und Verrwirtheit war immer da.
Jetzt mit CIPRALEX habe aber sehr schlimme NW, kann kaum etwas essen, ich habe schon 3kg abgenommen, Übelkeit, dadurch bin ich körperlich auch schwach geworden, kann nicht arbeiten gehen. Das schlimmste ist aber - schlimme innere UNRUHE,Rastlosigkeit, PANIKATTAKEN, die fast unaushaltbar sind!, die aber cca. um 17 Uhr weggehen, komischeweise,- (Cipralex nehme ich morgens um 10 uhr/ nur 5mg.)
Also lauter \\\"paradoxe reaktionen\\\" .
Hat das auch jemand erlebt? Hört das bitte auf? Oder passt mir diese AD nicht? Bitte helft mir, ich muss funktionieren, habe einen 5J. Sohn.
Meine Mutter hat mal früher auch Cipralex genommen, aber Sie hatte im Gegenteil!=sehr sedative NW, hatte 2 Monate fast nur geschlafen!?

Eingetragen am  als Datensatz 25417
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Übelkeit, Schwindel, Herzrasen, Durchfall, Schweißausbrüche, Hitzewallungen, Unruhe, Libidoverlust bei Cipralex für Depression, Borderline, Sozialphobie

Anfängliche Nebenwirkungen: Übelkeit, Schwindel, Herzrasen, Durchfall, Schweißausbrüche, Hitzewallungen, Unruhe, Anspannung, Hibbeligkeit, Aufgedreht sein Langzeitnebenwirkung: verringerte Libido, mehr Probleme einzuschlafen, da das Medikament unruhig macht Fazit jedoch: meine...

Cipralex bei Depression, Borderline, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Borderline, Sozialphobie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfängliche Nebenwirkungen:
Übelkeit, Schwindel, Herzrasen, Durchfall, Schweißausbrüche, Hitzewallungen, Unruhe, Anspannung, Hibbeligkeit, Aufgedreht sein

Langzeitnebenwirkung:
verringerte Libido, mehr Probleme einzuschlafen, da das Medikament unruhig macht

Fazit jedoch: meine Sozialphobie ist zu 90% verschwunden, kaum Drang zum Selbstverletzen, Depression bei weitem gebessert

Wirklich sehr zu empfehlen. Es hat mein Leben gerettet.

Eingetragen am  als Datensatz 73208
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Prednisolon

 

Unruhe, Zittern, Konzentrationsstörungen, Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen, Augendruck, neurologische Bewegungsstörungen, Schwanken bei Prednisolon für Hörsturz

Ich habe Prednisolon als mittel gegen meinen hörsturz verschrieben bekommen Anfänglich 3 Tage 5 Tabletten, dann 3 Tage 4 Tabletten etc. Meine audiometrie Tests wurden besser, subjektiv hat sich am ohrgeräusch nichts geändert. Zusätzlich bekam ich nach 2 Wochen neurologische...

Prednisolon bei Hörsturz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonHörsturz21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Prednisolon als mittel gegen meinen hörsturz verschrieben bekommen
Anfänglich 3 Tage 5 Tabletten, dann 3 Tage 4 Tabletten etc.
Meine audiometrie Tests wurden besser, subjektiv hat sich am ohrgeräusch nichts geändert.
Zusätzlich bekam ich nach 2 Wochen neurologische Ausfallserscheinungen, sodass ich mich sogar in der neurologischen Ambulanz der Uniklinik vorstellen musste.
Meine Wahrnehmung ist verändert, genauso wie mein sichtfeld.
Mein körpergefühl ist anders und ich habe immernoch augendruck
Ich kann nicht ein- bzw durchschlafen und kann mich absolut auf nichts mehr konzentrieren.
Ich bekomme Schubweise starkes zittern, und stehe ständig unter inneren Unruhe.
Vorgestern habe ich die letzte (1/4) Tablette genommen
Ich hoffe nun dass es bald besser wird, denn dieser Trip (gefühlte 5 Promille) ist alles andere als toll!!!!
So schlecht wie im Moment unter diesem Medikament habe ich mich noch nie gefühlt.

Eingetragen am  als Datensatz 56080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schlaflosigkeit, Herzrasen, Unruhe bei Prednisolon für Hörsturz

Ich hatte ab den Tag der Einnahme und noch eine lange Zeit danach. Starke Schlafstörungen, Herzrasen und Unruhe. Mein Gesicht fühlte sich geschwollen an.

Prednisolon bei Hörsturz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonHörsturz9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte ab den Tag der Einnahme und noch eine lange Zeit danach. Starke Schlafstörungen, Herzrasen und Unruhe. Mein Gesicht fühlte sich geschwollen an.

Eingetragen am  als Datensatz 73930
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Prednisolon

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei L-Thyroxin

 

Herzrasen, Atemnot, Schwitzen, Zittern, Aggressivität, Haarausfall, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Unruhe bei L-Thyroxin für Schilddrüsenunterfunktion

Nach Diagnose einer latenten SD-UF wurde mir L-Thyroxin verschrieben. Die Einstiegsdosis war viel zu hoch und mir war nicht bewusst, wie sich bereits geringe Dosisänderungen auswirken können. Die Dosis sollte lieber in kleinen Schritten über einen längeren Zeitraum erhöht werden, statt direkt mit...

L-Thyroxin bei Schilddrüsenunterfunktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxinSchilddrüsenunterfunktion4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Diagnose einer latenten SD-UF wurde mir L-Thyroxin verschrieben. Die Einstiegsdosis war viel zu hoch und mir war nicht bewusst, wie sich bereits geringe Dosisänderungen auswirken können. Die Dosis sollte lieber in kleinen Schritten über einen längeren Zeitraum erhöht werden, statt direkt mit der vollen Tablette einzusteigen.

Im ersten Jahr waren die Nebenwirkungen verstärkt: Herzrasen, Atemnot, Schwitzen, Zittern, Aggressionen, Haarausfall, Gewichtszunahme und Wassereinlagerungen. Nach der Gewöhnungsphase, Dosisanpassungen und regelmässigen Kontrollen wurden die Nebenwirkungen etwas abgemildert. Direkt nach Einnahme der Tablette habe ich trotzdem immer so eine Art "Anfluten" gespürt, d.h. Herzrasen, Unruhe, etc. was sich nach ein paar Stunden wieder gelegt hat.

Mit Wechsel auf das sanftere Euthyrox sind Probleme wie das "Anfluten" zum Großteil verschwunden. Probleme mit dem Gewicht habe ich leider noch immer, trotz ausgewogener Ernährung und Sport.

Eingetragen am  als Datensatz 69079
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Herzrasen, Unruhe, Angstzustände, Blutdruckanstieg, Pulssteigerung bei L-Thyroxin für Schilddrüsen-OP

Nach total Op der Schilddrüse extreme Symptome ca 1 Std. nach Einnahme.Schwindel, Herzrasen, Nervöse Unruhe bis hin zu Angst,Druckgefühl im Hals. Hoher Ruhepuls und hoher Blutdruck.

L-Thyroxin bei Schilddrüsen-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxinSchilddrüsen-OP4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach total Op der Schilddrüse extreme Symptome ca 1 Std. nach Einnahme.Schwindel,
Herzrasen, Nervöse Unruhe bis hin zu Angst,Druckgefühl im Hals. Hoher Ruhepuls und hoher Blutdruck.

Eingetragen am  als Datensatz 70143
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für L-Thyroxin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Paroxetin

 

Unruhe, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Nachtschweiß, Absetzerscheinungen bei Paroxetin für Depression

Ich nehme alle paar Jahre immer mal wieder Antidepressiva ein, um den ganz tiefen Fall auszubremsen. Da mich von allen Mitteln, die ich in der Vergangenheit geschluckt habe, keines wirklich umgehauen hat, habe ich mir auch nie die Mühe gemacht, mir die Namen zu merken. Mit Paroxetin kommt an...

Paroxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme alle paar Jahre immer mal wieder Antidepressiva ein, um den ganz tiefen Fall auszubremsen. Da mich von allen Mitteln, die ich in der Vergangenheit geschluckt habe, keines wirklich umgehauen hat, habe ich mir auch nie die Mühe gemacht, mir die Namen zu merken. Mit Paroxetin kommt an diese Indifferenz ein Ende - wenn auch nicht im positiven Sinne. Die Dosis wurde bei mir langsam von 10 auf 30 mg aufgebaut, wobei ich mich eigentlich mit 10 mg am besten gefühlt habe (auch wenn das angeblich nicht spürbar sein soll) und mit 30 mg dagegen wieder antriebs- und nutzloser. Leider waren die Nebenwirkungen anhaltend und als solche kontraproduktiv: wer unter Depressionen leidet, hat einen Ego-Booster nötig und kein weiteres Futter für seine nagenden (Selbst-)Zweifel. Nun möchte ich aber die Frau sehen, die zwei bis drei Kilogramm Gewichtszunahme pro Monat freudig wegsteckt und gelassen ihre komplette Garderobe in einem halben Jahr zwei Mal austauscht. Da ist es beinah ein glückliches Zusammentreffen, wenn sich zu dieser Nebenwirkung noch der totale Libidoverlust gesellt, so dass sich wenigstens nur der Partner zurückgewiesen fühlt, wenn sich wochenlang rein gar nichts regt. Von krampfhaften Bemühungen in diese Richtung kann ich auch nur abraten; ab einer Dosis von 20 mg pro Tag blieben diese jedenfalls für mich gänzlich unbefriedigend. Ein Restless-Legs-Syndrom und unangenehmer Nachtschweiß taten dann das ihre, mir mit dem Schlaf auch noch den letzten Nerv zu rauben, so dass ich nach einem halben Jahr wieder mit dem Ausschleichen von Paroxetin begann. Die drei Wochen der Dosisreduzierung und Umstellung auf Fluoxetin waren alles andere als angenehm. Am Straßenverkehr konnte ich weder mit dem Auto noch mit dem Fahrrad teilnehmen und die Wahrnehmungsverschiebungen (hier oft auch als "Schocks" beschrieben) machten selbst das Ausüben so eintöniger Sportarten wie Laufen unmöglich. Fazit: Paroxetin ist vielleicht ein wirksames und verhältnismäßiges Mittel gegen Angstzustände; gegen Depressionen gibt es dagegen zahlreiche weniger risikoträchtige und mindestens ebenso wirksame Wirkstoffe, die m.E. vorrangig probiert werden sollten.

Eingetragen am  als Datensatz 47105
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Unruhe, Libidoverlust bei Paroxetin für Depression

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Unruhe bei Beginn der Einnahme, Libidoverlust.

Paroxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Unruhe bei Beginn der Einnahme, Libidoverlust.

Eingetragen am  als Datensatz 69899
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Tavanic

 

Sehnenschmerzen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Schüttelfrost bei Levofloxacin für Sinusitis

Nach 3 - tägigen Einnahme habe ich die Therapie mit Levofloxacin abgebrochen: Sehnenschmerzen , erst einseitig, dann beidseitig an den Achillessehnen, Fusssehnen, Unruhe, Schlaflosigkeit und ggr. Schüttelfrost haben mich dazu bewogen, mit der Ärztin wegen eines Medikamentenwechsels zu...

Levofloxacin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LevofloxacinSinusitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3 - tägigen Einnahme habe ich die Therapie mit Levofloxacin abgebrochen: Sehnenschmerzen , erst einseitig, dann beidseitig an den Achillessehnen, Fusssehnen, Unruhe, Schlaflosigkeit und ggr. Schüttelfrost haben mich dazu bewogen, mit der Ärztin wegen eines Medikamentenwechsels zu telefonieren. Fazit: Die Schwester als ihr Sprachrohr hat mir nach Tel. Rücksprachen mit der Ärztin mitgeteilt , ich solle doch die letzten 2 Tage das Levofloxacin noch einnehmen , damit die Therapiedauer erreicht wird. Ein anderes Arzneimittel verschreibt sie nicht.
Sehr enttäuschend, dass die Meldungen von unerwünschten Nebenwirkungen von dieser Ärztin nicht ernst genommen wird.

Eingetragen am  als Datensatz 50796
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Herzklopfen, Schwindel, Lichtempfindlichkeit, Kribbeln, Muskelschwäche, Angstgefühle bei Tavanic 500 für lungenentzündung

Mir wurde das Medikament im Krankenhaus verabreicht, aufgrund einer leichten Lungenentzündung. Obwohl das Präparat (Elobact) welches ich von meiner Ärztin habe, es besser vertrug und es auch angeschlagen hat (der Entzündungswert ging runter).Keine Ahnung warum die Ärzte mich kurzfristig...

Tavanic 500 bei lungenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavanic 500lungenentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde das Medikament im Krankenhaus verabreicht, aufgrund einer leichten Lungenentzündung.
Obwohl das Präparat (Elobact) welches ich von meiner Ärztin habe, es besser vertrug und es auch angeschlagen hat (der Entzündungswert ging runter).Keine Ahnung warum die Ärzte mich kurzfristig umgestellt haben.Jedenfalls die 1.Tablette nahm ich am Abend, daraufhin Unruhe, Herzklopfen, mir war ganz sonderbar zu Mute.7 Tage musste ich das Zeug nehmen, heute nach einer Woche habe ich immernoch Schwindelgefühl, Lichtempfindlichkeit, leichtes Kribbeln linker Fuss, Herzklopfen, mir ist total komisch im Kopf, so wie eine art Druck, während der Einnahme waren meine Fussohlen Taub und weiß ( hatte ich noch NIE) und Rauschen in den Ohren.Muskelschwächegefühl, Angstgefühle, Unruhe, schlafe schlecht, manchmal ist mir wie umkippen.Ich hatte im Januar einen allergieschock durch Metronidazol (das schlimmste) , seitdem habe ich eh schon Probleme, welche jetzt dank des Teufelszeugs wieder aktiviert wurden.Hatte sich alles so schön beruhigt.Es gibt Berichte über Tavanic, daß die Medikation wegen der schweren Nebenwirkungen eingeschränkt wurden.Kein Arzt nimmt einen ernst wenn man sagt daß es vom AB kommt.Ich Bin eigentlich ein lebensfroher, voll Lebensenergie geladener, sportlicher Mensch.Ich hoffe daß ich mein altes Lebensgefühl bald wieder finde.

Eingetragen am  als Datensatz 60640
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavanic

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Cymbalta

 

Übelkeit, Schwindel, Unruhe, Traumveränderungen, Libidoverlust bei Cymbalta für Somatisierte Depression (Burnout)

Ich habe 1 Jahr Mirtazapin bekommen, u.a. wegen Schlafstörungen. Das führte allerdings zu erhöhtem Schlafbedarf, was ich nicht mehr hinnehmen wollte. Ich wechselte also auf ein antriebssteigerndes AD. Die Nebenwirkungen in den ersten 3 Wochen nach der Einnahme von 30mg, später dann bei der...

Cymbalta bei Somatisierte Depression (Burnout)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaSomatisierte Depression (Burnout)40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 1 Jahr Mirtazapin bekommen, u.a. wegen Schlafstörungen. Das führte allerdings zu erhöhtem Schlafbedarf, was ich nicht mehr hinnehmen wollte. Ich wechselte also auf ein antriebssteigerndes AD. Die Nebenwirkungen in den ersten 3 Wochen nach der Einnahme von 30mg, später dann bei der Steigerung auf 60mg waren mäßig intensiv und umfangreich. Übelkeit, Schwindel, Unruhe, komische (nicht schlechte) Träume, starker Libidoverlust. Allerdings gingen alle diese Nebenwirkungen nach einigen Wochen vollständig weg. Geblieben ist nur noch der Libidoverlust: Ich werde nicht mehr so leicht erregt und brauche länger zum Höhepunkt. Stört meine Freudin nicht, und mich eigentlich kaum, da es nichts ist im Vergleich zur positiven Wirkung. Nach der Einnahme verschiedener AD über ein ganzes Jahr hatte ich nach 4-6 einen extremen Erfolg zu verbuchen: Alle meine körperlichen Symptome waren weg - selbst mein Schlaf wurde durch das Medikament besser (und kürzer). Ich bin wieder voll leistungsfähig, lebensfroh und positiv. Auch blicke ich freudig, nicht ängstlich in die Zukunft. Mein Fazit also: Durch die anfänglichen Nebenwirkungen muss man durch - viel bleibt nicht. Der Effekt hingegen ist massiv: Duloxetin ist für mich der potenteste Wirkstoff der neuen AD! Dies enspricht auch der psychiatrischen Einschätzung, auch wenn hier noch Venlafaxin zu nennen ist. Das serotonerg-noradrenerg ausgeglichene Wirkprofil hat bei mir den versprochenen Effekt gehabt: Massive Verbesserung der Depression unter akzeptablen Nebenwirkungen. Ich komme immer noch zum Orgasmus, allerdings dauert es nun länger und ist nicht mehr so intensiv in der Phase davor. Ich bin 25 und männlich - wie sich die Nebenwirkung also bei älteren und weiblich(eren) Patienten auswirkt, kann ich nicht abschätzen. Letztlich gilt wie immer die Regel: Das muss man testen, weil es stark individuell ausfällt. Einen ärztlichen Rat nicht ersetzend kann ich sagen: Hochpotentes AD mit verkraftbaren Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 41626
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Herzrhythmusstörungen, Übelkeit, Unruhe, Durchfall bei Cymbalta für Depression

Nachdem ich 1,5 Jahre Fluoxetin genommen hatte, und es mir damit zwar etwas besser ging, ich aber Schwierigkeiten beim Schlafen hatte und total aufgedreht war, wurde ich auf Duloxetin umgestellt. Damit fühlte ich mich tatsächlich wie vor der Depression (Stimmung, Antrieb) und auch die...

Cymbalta bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich 1,5 Jahre Fluoxetin genommen hatte, und es mir damit zwar etwas besser ging, ich aber Schwierigkeiten beim Schlafen hatte und total aufgedreht war, wurde ich auf Duloxetin umgestellt. Damit fühlte ich mich tatsächlich wie vor der Depression (Stimmung, Antrieb) und auch die Gliederschmerzen waren weg. Zunächst habe ich 60 mg genommen, und als ich nochmal in eine Krise kam, habe ich auf 90 mg erhöht. Nebenwirkungen waren Durchfall, Übelkeit und Herzrhythmusstörungen. Vor allem das Herzrasen hat mich dazu gebracht, meinen Psychiater zu bitten, wieder auf 60mg zu reduzieren. Da ich schon auf das Absetzen von Fluoxetin sehr empfindlich reagiert habe, hat er mir zusätzlich zu den 30 mg Tabletten auch noch 20 mg Tabletten verschrieben. Diese 20 mg Tabletten enthalten auch Duloxetin, also denselben Wirkstoff, werden aber wohl vor allem für Harninkontinenz eingesetzt (weil dafür die Dosierung anders ist) und heißen deshalb anders. Kurzum: Ich reduziere jetzt seit 2 Monaten alle 2-4 Wochen um jeweils 10 mg. Daher kommt es mir so vor, dass mir viele Absetzerscheinungen, die meine Vorredner erlebt haben, erspart bleiben. Ich habe immer noch gelegentlich Herzrasen und Durchfall. Aber als Absetzerscheinung kann ich nur von Unruhe und Agitiertheit berichten. Und das ist erträglich. Ich hoffe, dass es dem einen oder anderen hilft, langsam (10mg-weise statt 30mg-weise) zu reduzieren, und er dadurch nicht so viel leiden muss.

Eingetragen am  als Datensatz 69361
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Clarithromycin

 

Schlafstörungen, Albträume, Nervosität, Kaltschweißigkeit, Angstgefühle, Depressive Verstimmungen bei Clarithromycin für Rachenentzündung

Am 1. Tag keine Nebenwirkungen. Am 2. Tag Niedergeschlagenheit und schlechter Schlaf. Dies hielt ich für erkrankungsbedingte Beschwerden. 3. Tag: Alpträume, wiederholtes Erwachen nach 30-60 Minuten, Schlaflosigkeit von 2 Uhr Nachts bis zum Morgen. Nervosität, Kalter Schweiss, Verstimmung, leichte...

Clarithromycin bei Rachenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinRachenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am 1. Tag keine Nebenwirkungen. Am 2. Tag Niedergeschlagenheit und schlechter Schlaf. Dies hielt ich für erkrankungsbedingte Beschwerden. 3. Tag: Alpträume, wiederholtes Erwachen nach 30-60 Minuten, Schlaflosigkeit von 2 Uhr Nachts bis zum Morgen. Nervosität, Kalter Schweiss, Verstimmung, leichte Angstgefühle. Die behandelnde Ärztin setzte das Medikament daraufhin ab.
Clarythromycin wird von der überwiegenden Mehrheit der Patienten sicher gut vertragen. Dennoch sollte man immer, bei jeder Medikation, beim Auftreten von Nebenwirkungen seinen Arzt aufsuchen und nicht eigenmächtig die Medikation ändern bzw. absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 63385
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Zittern, Schwächegefühl, Darmkrämpfe, Durchfall, Herzrasen bei Clarithromycin für Bronchitis (akut)

Bei mir traten ca. eine Stunde nach der Einnahme starke Unruhe, Zittern und Schwäche auf. Später kamen dann Darmkrämpfe und Durchfall dazu. Mit denen hatte ich gerechnet. Aber diese panikartige Unruhe verbunden mit Herzrasen war überraschend, sehr unangenehm und nicht tolerabel. An eine weitere...

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir traten ca. eine Stunde nach der Einnahme starke Unruhe, Zittern und Schwäche auf. Später kamen dann Darmkrämpfe und Durchfall dazu. Mit denen hatte ich gerechnet. Aber diese panikartige Unruhe verbunden mit Herzrasen war überraschend, sehr unangenehm und nicht tolerabel. An eine weitere Einnahme war nicht zu denken.

Eingetragen am  als Datensatz 69608
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clarithromycin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Cotrim

 

Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Unruhe, Hautausschlag bei Cotrim forte rationpharm für Kopfschmerzen, Unruhe, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Hautausschlag

hallo, hatte nun wiederholt ne Blasenentzündug habe wie immer es erstmal mit pflanzlichen Sachen versucht.Da ich aber leichtes ziehen im Rücken hatte,bin ich dann liber zu meiner Frauenärztin gegangen,wo mein Urin dann getestet wurde und er positiv auf Nitrit war.Die Ärztin meinte das es besser...

Cotrim forte rationpharm bei Kopfschmerzen, Unruhe, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Hautausschlag

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forte rationpharmKopfschmerzen, Unruhe, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Hautausschlag3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo,
hatte nun wiederholt ne Blasenentzündug habe wie immer es erstmal mit pflanzlichen Sachen versucht.Da ich aber leichtes ziehen im Rücken hatte,bin ich dann liber zu meiner Frauenärztin gegangen,wo mein Urin dann getestet wurde und er positiv auf Nitrit war.Die Ärztin meinte das es besser wäre wenn ich ein Antibiotikum nehmen würde da die Bakterien ja aus die Blase raus müßten.War erst noch an überlegen da unsere Kinderärztin bei solch einen Wert kein Antibiotikum geben würde.Nun gut hatte mich dann doch dazu entschieden,meine Ärztin (Vertretungsärztin ) verschrieb mir Cotrim da ich da schon öfters hatte und bis auf einen kaputten Mund und einen Vaginalpilz alles ganz okay war in Sachen Nebenwirkung.Habe dann sogleich ich zu Hause war mit Cotrim angefangen,nach der ersten Einnahme bekam ich leichte Kopfschmerzen dachte aber das es Wetterbedingt ist.Nach der zweiten Tablette am Abend bekam ich dann heftige Magen und Oberbauchschmerzen dazu und heftige Übelkeit!!Am nächsten Morgen machte ich mit der Einnahme ganz normal weiter da ich nicht gedacht hätte das ich auf das Medikament reagiere,gegen Abend merkte ich dann einen Ausschlag am Hals und meine Haut war mega heiß es brannte so dolle das ich nicht schlafen konnte.Dazu kam noch Herzrasen und heftige unruhe und Übelkeit,hatte immer noch nicht an Nebenwirkung gedacht und nahm auch am dritten Tag noch die zwei Tabletten und das gab mir den rest.Mein Hals der Ausschlag brannte ich war so platt müde und zugleich unruhig,essen konnte ich auch nicht mehr dachte immer das ich mich übergeben müßte fühlte mich als wenn ich ne mega Grippe hätte....nie wieder Cotrim!!!!Habe am vierten Tag dann meine Frauenärztin angerufen und sie meinte das könnte passieren dann man irgendwann mal auf das Medikament reagiert...und sollte das Medikament sofort absetzen!!!Hoffe das die drei Tage gereicht haben und die Bakterien abgetötet wurden...........!!

Eingetragen am  als Datensatz 31903
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Unruhe, Herzrasen, Depressive Verstimmungen bei Cotrim für Bakterielle Infektion

Mein HNO Arzt hat mir das MedikamentCotrim 960 verschrieben. Ich hatte eine Bakterielle Infektion in Hals. Nach 2 Tabletten wurden die Beschwerden geringer und ich hatte keine Schmerzen mehr. Nach Einnahme von 6 Tabletten ging es los. Schwindel, Unruhe, Herzrasen, depressive Verstimmung. Hatte...

Cotrim bei Bakterielle Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CotrimBakterielle Infektion5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein HNO Arzt hat mir das MedikamentCotrim 960 verschrieben. Ich hatte eine Bakterielle Infektion in Hals. Nach 2 Tabletten wurden die Beschwerden geringer und ich hatte keine Schmerzen mehr. Nach Einnahme von 6 Tabletten ging es los. Schwindel, Unruhe, Herzrasen, depressive Verstimmung. Hatte sowas noch nie erlebt, bisher hatte ich keine Nebenwirkungen nach Einnahme von Antibiotika.

Eingetragen am  als Datensatz 73859
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cotrim

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei VALDOXAN

 

Kopfschmerzen, Übelkeit, Libidoverlust, Unruhe bei valdoxan für Depression, bipolare Störung

Nachdem ich mich bisher geweigert habe, Medikamente gegen meine Krankheit einzunehmen, habe ich mich nach einem schweren Rückfall nach Absprache mit dem Arzt für Valdoxan entschieden. Die anfänglichen Nebenwirkungen wie Kopfschmerz und Übelkeit treten nur noch ganz selten auf. Der Schlaf ist gut...

valdoxan bei Depression, bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, bipolare Störung9 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich mich bisher geweigert habe, Medikamente gegen meine Krankheit einzunehmen, habe ich mich nach einem schweren Rückfall nach Absprache mit dem Arzt für Valdoxan entschieden.
Die anfänglichen Nebenwirkungen wie Kopfschmerz und Übelkeit treten nur noch ganz selten auf. Der Schlaf ist gut und meistens ohne Unterbrechung. Innerhalb der ersten zwei Wochen habe ich zwei Kilo abgenommen. Jetzt halte ich aber das Gewicht.
Tagsüber bin ich oft ruhelos, scheue mich aber nach wie vor das Haus zu verlassen, was dann sehr unangenehm ist.
Meine Sexualität ist leicht eingeschränkt, was mich ärgert.
Die Depressionen gehen nicht mehr so tief, sind aber nicht weg.
Folglich erwäge ich, das Medikament zu wechseln.

Eingetragen am  als Datensatz 25325
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Nackenschmerzen, Depression, Unruhe, Angstzustände, Schlaflosigkeit bei valdoxan für Schlafstörungen / Burn our / Deperssionen

Ich nehme Valdoxan seit 5 Monaten ein. Es fing alles mit 3 schlaflosen Nächten in Folge an. Depressionen hatte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, aber als ich immer wieder nicht schlafen konnte, bekam ich Angst und war nicht mehr fröhlich. Nach einem Monat fing ich mit 25mg Valdoxan an. Einen Monat...

valdoxan bei Schlafstörungen / Burn our / Deperssionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanSchlafstörungen / Burn our / Deperssionen5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan seit 5 Monaten ein. Es fing alles mit 3 schlaflosen Nächten in Folge an. Depressionen hatte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, aber als ich immer wieder nicht schlafen konnte, bekam ich Angst und war nicht mehr fröhlich. Nach einem Monat fing ich mit 25mg Valdoxan an. Einen Monat später, nach Rücksprache mit dem Psychater, erhöhte ich auf 50mg. Anfangs war mir viel schwindelig, ich hatte Nackenschmerzen, Depressionen (plötzliches grundloses Weinen. ein Gefühl von Leere und Sinnlosigkeit), Angstgefühle, innere Unruhe und immer wiederkehrende schlaflose Nächte (einmal wöchentlich). Der Schwindel und die Nackenschmerzen waren nach kurzer Zeit (ca. 2 Wochen) weg. Auch nach Dosiserhöhung hatte ich immer wieder Schlafprobleme, aber ganz schlaflose Nächte gibt es nicht mehr. Jetzt nach 5 Monaten habe ich ca. alle 1,5-2,5 Wochen eine Nacht, in der ich nicht gut schlafe und sehr unruhig bin. Ich arbeite an mir, versuche mehr Liebe in meinen Alltag zu bringen, lese viel, trinke Beruhigungstees, meditiere, gehe spazieren, joggen, rede mit Freunden, trinke nur noch selten und wenig Alkohol und versuche im Hier und Jetzt und dankbar zu sein. Dennoch gibt es immer wieder Tage, an denen es mir schlecht geht. Meine Therapeutin sagt, dass ich auf einem guten Weg bin, aber dass sich mein Stoffwechsel noch nicht normalisiert hat. Das kann bis zu einem Jahr dauern. Diese Krankheit haut mich wirklich um. Vorher war ich ein sehr lebenslustiger und fröhlicher Mensch und ich wünsche mir gerade nichts mehr als wieder richtig gesund zu werden. Allerdings erkenne ich auch, dass ich vorher zu wenig auf mich geachtet habe. Valdoxan alleine kann die Krankheit nicht wegzaubern. Es hilft mir bloß dabei, wieder schneller gesund zu werden.

Eingetragen am  als Datensatz 73944
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für VALDOXAN

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Opipramol

 

Unruhe, Zittern, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen bei Opipramol für Panikattacken, Angstzustände

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen. Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszunahme,das...

valdoxan bei Depression und Schlafstörungen; Mirtazapin bei Depression; Seroquel Prolong bei Depression, Zwangsgedanken; Opipramol bei Panikattacken, Angstzustände; Tilidin bei starke Schmerzen nach Rücken OP; Ibu Profen 600 bei Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP; Sertralin bei Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression und Schlafstörungen-
MirtazapinDepression4 Monate
Seroquel ProlongDepression, Zwangsgedanken3 Jahre
OpipramolPanikattacken, Angstzustände-
Tilidinstarke Schmerzen nach Rücken OP2 Wochen
Ibu Profen 600Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP6 Wochen
SertralinDepression, Angststörungen, Zwangsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen.
Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszunahme,das schlimmste war das ich mich nicht mehr im Spiegel erkannt habe,ich dachte da steht eine fremde Person.Daraufhin bekam ich Seroquel Prolong und Sertralin .Zu Anfang Seroquel Prolong 25mg dann langsam erhöht auf 50mg,100mg,150mg.Dieses Medikament kann man sehr hoch setzen glaube auf Gabe von 800/1000 mg am Tag,mir hatten 100 mg gut geholfen,hatte zu der Zeit ja auch drei verschiedene Sorten eingenommen(Valdoxan,Seroquel und Sertralin).Mit dieser dreier Kombi habe ich erstmal eine sehr lange Zeit gut überstanden und viele hoch und Tiefs durchlebt,nur ich wurde immer dicker und dicker.Hin und wieder bekam ich auch mal eine Wassertablette(HCT) weil ich wirklich sehr viele Wasseransammlungen hatte. Sertralin kann ich nur loben und hat wunderbar geholfen.Nach dem ausschleichen der abhängigmachenden Medikamente verschrieb mir meine Neurologin dann später Opipramol um über die Zeit zu kommen wo ich starke emotionale Entzugserscheinungen durchlitt.Am Anfang war es prima und hatte sich gut mit Valdoxan vertragen einzunehmen.Aber umso mehr Tage und Zeit verging kamen Schlafstörungen,Gewichtszuname(ich war wirklich aufgequollen,das Gesicht spannte extrem),Unruhe,Unzufriedenheit und Nervosität.

Eingetragen am  als Datensatz 71654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin, Mirtazapin, Quetiapin, Opipramol, Naloxon, Tilidin, Ibuprofen, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Herzrasen, Unruhe, Zittern der Hände bei Opipramol für Depressionen

Ich habe Opipramol von meinem Hausarzt verschrieben bekommen, da ich durch einen, nennen wir es schock, einen erneuten schlimmen Anfall von Depressionen bekommen habe. Einmal Abends sollte ich nun eine Tablette 100mg Opipramol nehmen. Die Nebenwirkungen anfangs waren Schläfrigkeit und auch...

Opipramol bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Opipramol von meinem Hausarzt verschrieben bekommen, da ich durch einen, nennen wir es schock, einen erneuten schlimmen Anfall von Depressionen bekommen habe. Einmal Abends sollte ich nun eine Tablette 100mg Opipramol nehmen.
Die Nebenwirkungen anfangs waren Schläfrigkeit und auch Müdigkeit am nächsten Morgen.
Seit ungefähr drei Tagen gesellen sich nun Unruhe, Herzrasen und ein Tremor, oder besser bekannt Zittern der Hände dazu. Ich werde das Medikament absetzen, auch wenn es gegen die Depressionen und die Angst geholfen hat.

Eingetragen am  als Datensatz 66567
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Mirtazapin

 

Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit, Stimmungsschwankungen, Unruhe, Gereiztheit, Angstgefühle, Herzklopfen bei Mirtazapin für Depression, Abgeschlagenheit, 'Bandscheibenvorfall

Ich hatte 2 jahre lang Oxycodon und Amitriptylin eingenommen. Das Hauptproblem war extreme Mundtrockenheit ( hat mir zahnfleisch und teil meiner Zähne zerstört) haben wir ein wechsel auf Targin (Einnahme 10mg 1-0-2) und Mirtazapin (Einnahme 45mg 0-0-1)gewechselt. Die Mundtrockenheit hat etwas...

Targin bei Arthrose, 'Bandscheibenvorfall, Bandscheiben-vorfälle; Mirtazapin bei Depression, Abgeschlagenheit, 'Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TarginArthrose, 'Bandscheibenvorfall, Bandscheiben-vorfälle12 Monate
MirtazapinDepression, Abgeschlagenheit, 'Bandscheibenvorfall12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte 2 jahre lang Oxycodon und Amitriptylin eingenommen. Das Hauptproblem war extreme Mundtrockenheit ( hat mir zahnfleisch und teil meiner Zähne zerstört) haben wir ein wechsel auf Targin (Einnahme 10mg 1-0-2) und Mirtazapin (Einnahme 45mg 0-0-1)gewechselt. Die Mundtrockenheit hat etwas nachgelassen. Dafür hat sich mein Appetit geändert. Ich esse weniger (Appetitlosigkeit) Gefühls-schwankungen (launisch, sensibel). Ich bin davon überzeugt das schon eine Abhängigkeit vorhanden ist. Das äußert sich so: Da ich feste einnahmezeiten habe ( Morgends 7:oo uhr, Abends 19:oo uhr) und ich die Tabletten nicht pünktlich um die selbe zeit einnehme, spielt mein Körper verrückt. Ich verspüre den drang Arme und Beine ständig zu strecken. Ich bin dann extrem unruhig, und sehr gereizt. Herzklopfen und Angstschweiß finden statt. Wenn ich die Medikamente dann einnehme, dauert es ca.
1Std. bis sich der Körper wieder beruhigt.

Eingetragen am  als Datensatz 66827
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon, Naloxon, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

unruhige Beine, Unruhe bei Mirtazapin für Depression, Schlafstörung, Unruhe

Ich bekam Mirtazapin aufgrund einer Major Depression mit schwerer innerer Unruhe, Schlafstörungen, Angstgefühlen und Suuzidgedanken während eines Aufenthaltes in einer Psych. Klinik. Zuerst 5 Tage lang 15 mg, danach 30 mg. Nebenwirkungen traten anfangs kaum auf - nur gelegentlich unruhige Beine...

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörung, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörung, Unruhe8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Mirtazapin aufgrund einer Major Depression mit schwerer innerer Unruhe, Schlafstörungen, Angstgefühlen und Suuzidgedanken während eines Aufenthaltes in einer Psych. Klinik. Zuerst 5 Tage lang 15 mg, danach 30 mg. Nebenwirkungen traten anfangs kaum auf - nur gelegentlich unruhige Beine beim Einschlafen. Aber keine Übelkeit, kein Schwindel, keine Gewichtszunahme. Ich bekam zeitgleich Diazepam, weshalb ich den antidepressiven und schlaffördernden Effekt nicht beurteilen konnte. Nachdem das Diazepam (nach drei Monaten) ausgeschlichen war, zeigte sich, dass die Depression noch voll da war. Es ging mir sogar noch schlechter. Die innere Unruhe war unerträglich. Schlafen konnte ich garnicht. In der Erregung hatte ich dann auch massiv mit Restless Legs zu kämpfen. Außerdem stellte ich fest, dass ich nach Einnahme der Tablette abends noch aufgedrehter war und garnicht müde wurde. Das Medikament schien in dieser Hinsicht paradox zu wirken. Zunächst wurde abgewartet, ob das noch Absetzerscheinungen vom Diazepam sein könnten. Nach mehreren Wochen des Leids wurde das Mirtazapin problemlos auf 15 mg reduziert und ein neues Antidepressivum (Cipralex) eingeschlichen. Nach der Dosisreduktion hörten diese Nebenwirkungen schnell auf. Außerdem wurde ich auf Lithium eingestellt. Es stellte sich innerhalb von Wochen eine deutliche Verbesserung ein. Als es mir besser ging, war meine Stressachse wohl so weit runtergefahren, dass ich auch eine schlaffördernde Wirkung des Mirtazapins zu bemerken begann. Bei meiner sehr starken inneren Unruhe hatte das Mirtazapin nur wie ein Tropfen auf den heißen Stein gewirkt. Jetzt machte es mich aber richtig schön müde und ich konnte 10 Stunden gut und fest schlafen.
Mittlerweile bin ich wieder zu Hause. Die Deoression ist noch nicht ganz weg aber ich schlafe sensationell gut. Für mich nach 9 Monaten Unruhe und Schlafstörungen ein Segen. Fazit: Als Antidepressivum war es für mich nicht das Richtige. Anderen in meiner Klinik hat es gut geholfen. Und: als Schlaftablette wirkt es mit 15 mg prima. An Nebenwirkungen merke ich vom Mirtazapin nur noch gelegentlich ganz leichte Restless Legs.

Eingetragen am  als Datensatz 72083
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Seroquel

 

Schluckbeschwerden, Unruhe, Herzrasen, Sprachstörungen, Hyperventilation, Gewichtszunahme bei Seroquel für schizophrenie

Hallo, als ich diese Seite fand traf mich fast der Schlag. Ich fühle mich wie ein Versuchskaninchen. Ich bekam die Tabletten seit ich 15 bin. Heute bin ich 22 und hab die Tabletten nach und nach selbner abgesezt, weil es mir immer schlechter ging nach der Einnnahme. ich bin damals wegen...

Seroquel bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquelschizophrenie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, als ich diese Seite fand traf mich fast der Schlag.
Ich fühle mich wie ein Versuchskaninchen.
Ich bekam die Tabletten seit ich 15 bin.
Heute bin ich 22 und hab die Tabletten nach und nach selbner abgesezt, weil es mir immer schlechter ging nach der Einnnahme.
ich bin damals wegen Familienproblemen immer weggelaufen und kam deshalb in eine Klinik, dort verpasste man mir die Tabletten die ich über Jahre nehmen musste.
Komischer Weise ging es mir tausend mal besser als ich von meinen Eltern endlich weg war und was die Ärzte als Krankheit bezeichneten war sehr wahrscheinlich eine völlig normale Reaktion darauf das ich mich zu Hause in keinster Weise willkommen oder zu Hause gefühlt habe.
Nun zu dem Medikament.
Die Ersten 3 Jahre waren der Schlimmste Albtraum für mich.
Jeden Monat eine andere Nebenwirlung.
Nach der Einnnahme lag ich wie unter Drogen in der Ecke und habe noch kaum etwas mitbekommen.
Das war auch 5 Jahre später noch so.
Unter anderem hab ich ganz schlimm an Schluckstörungen gelitten.
Eine Zeit lang besonders unter einen starken bewegungsdrang.
Nach der Einnnahme der Tabletten habe ich so einen Drang gehabt mich zu bewegen das ich im Bett lag und einfach nur mit den Beine getreten habe um wieder zur Ruhe zu kommen.
Auch Herzrasen habe ich sehr oft bekommen.
Ganz schlimm war die Sprachstörung die sich plötzlich einschlich.
Ich stand auf dem Schulhof und wollte etwas sagen und plötzlich machte ich bewegungen und gab Laute von mir die nicht zu einem Normalen Satz gehörten.
Ähnlich wie bei Menschen die eine Behinderung haben und nicht richtig sprechen können, so höhrte es sich dann an und es war mir schrecklich unangenehm.
Später litt ich dann plötzlich unter starken Hyperventilationsanfellen, wobei ich nicht sagen kann ob ich mich dabei auf das Medikament berufen kann.
Nun ich und mein Partner sind mitten in der Familienplanung, und bis jetzt hat es noch nicht geklappt, was auch an der langjährigen Pilleneinnahme liegen kann.
Sollte sich in einem Jahr nichts tun, werde ich prüfen lassen ob ich Kinder bekommen kann, wenn das im Schlimmsten Falle sein sollte das ich keine Kinder bekommen kann, werde ich prüfen lassen ob dieses Medikament Schuld ist und vor allem dann gegen die Firma klagen.
Die Gewichtszunahme durch das Medikament kann ich nur bestätigen!
Ich war früher erst sehr schlank und wog dann mit 16 Jahren schon bei einer größe von 1.61 fast 80kg
das abzunehmen und heute gute 55kg zu wiegen war ein langer harter weg.
Aufgrund das ich über Jahre das Medikament verabreicht bekommen habe und sich auch Ärzte über die Nebenwirkungen keine Sorgen machten kann ich wiederum nicht verstehen wie meine Eltern sich nicht einmal über die nebenwirkungen Informiert haben.
Das ich im Grunde ein Versuchskaninchen war, macht mich fertig.
Mit 19 Jahren ging es mir von den Tabletten nach der Einnahme zunehmend schlechter und ich habe die Tabletten nach und nach abgesezt und siehe da, alle nebenwirkungen sind verschwunden und mir geht es blendent.
Nur bei zu viel Aufregung hyperventiliere ich noch oft.
Lasst die Finger von dem Medikament, es tut einem nicht wirklich gut.
Die Nebenwirkungen in dem jungen Alter zu ertragen war nicht einfach und das Mobbiing bezüglich meiner Fugur war auch nicht unbedingt das ebste, aber ich kann heute damit umgehen.

Eingetragen am  als Datensatz 5503
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Schlaflosigkeit, Euphorie bei Seroquel für Depression

Bei mir wirkt Seroquel total komisch und keiner glaubt mir: Körper wird entspannter, aber Gedanken werden total aktiv. In geringen Dosen bis 100 mg Verbesserung der Stimmungslage: aber: keine Stabilisierung, bei Krise etc. erhöhte Selbsverletzungsgefahr bzw. kaum Hemmungen, Suizid zu begehen....

Seroquel bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wirkt Seroquel total komisch und keiner glaubt mir: Körper wird entspannter, aber Gedanken werden total aktiv. In geringen Dosen bis 100 mg Verbesserung der Stimmungslage: aber: keine Stabilisierung, bei Krise etc. erhöhte Selbsverletzungsgefahr bzw. kaum Hemmungen, Suizid zu begehen. Sehr kritisch in der Langzeitanwendung. In höheren Dosen leichte Manie, obwohl mir das auch keiner glaubt. Keine Verbesserung der Schlafes, im Gegenteil, durch Aktivierung der Gedanken kaum Einschlafen möglich. Besonders in der Retard-Ausführung. Erhöhte Unruhe. Habe andere Patienten getroffen, die ähnliches berichten, aber keiner glaubt uns. Fazit: Ich halte dieses Medikament für sehr kritisch.
Bin wieder auf das verpönte Truxal umgestiegen, keine der oben genannten Probleme.

Eingetragen am  als Datensatz 71923
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Tilidin

 

Unruhe, Angstzustände, Schlaflosigkeit bei Tilidin für Schmerzen (chronisch)

Katadolon hatte bei mir keine Wirkung auch keine Nebenwirkungen. Tramadolor hatte auch keine Wirkung, machte aber Magenprobleme. Lyrica hatte bei mir jede Menge Nebenwirkungen von starker Unruhe mit Angstzuständen,Schlaflosigkeit und starken psychischen Schwankungen. Tilidin war am Anfang sehr...

Katadolon bei Fibromyalgie, Schmerzen (chronisch); Tramadolor bei Fibromyalgie, Schmerzen (chronisch); Lyrica bei Fibromyalgie; Tilidin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KatadolonFibromyalgie, Schmerzen (chronisch)40 Tage
TramadolorFibromyalgie, Schmerzen (chronisch)30 Tage
LyricaFibromyalgie21 Tage
TilidinSchmerzen (chronisch)18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Katadolon hatte bei mir keine Wirkung auch keine Nebenwirkungen.
Tramadolor hatte auch keine Wirkung, machte aber Magenprobleme.
Lyrica hatte bei mir jede Menge Nebenwirkungen von starker Unruhe mit Angstzuständen,Schlaflosigkeit und starken psychischen Schwankungen.
Tilidin war am Anfang sehr wirksam,gut verträglich und kann ich nur empfehlen.Leider lässt jetzt nach 18 Monaten die Wirkung nach, Gewöhnungsprozess!

Eingetragen am  als Datensatz 11604
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Flupirtin, Tramadol, Pregabalin, Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schweißausbrüche, Unruhe, Herzrasen, Herzstolpern, Atembeschwerden bei Tilidin für Bandscheibenvorfall

ich nehme tilidin retard 50 mg seit gut 2 monaten. 100 mg pro tag. als ich mal ein tag keine nahm, weil meine schmerzen besser waren, war an schlaf nicht zu denken. als ich sie wieder nahm konnte ich wieder schlafen wie ein baby. also nahm ich sie weiter obwohl für mein jetziges...

Tilidin bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinBandscheibenvorfall2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme tilidin retard 50 mg seit gut 2 monaten.
100 mg pro tag.
als ich mal ein tag keine nahm, weil meine schmerzen besser waren, war an schlaf nicht zu denken.
als ich sie wieder nahm konnte ich wieder schlafen wie ein baby.
also nahm ich sie weiter obwohl für mein jetziges schmerzempfinden "normale" Schmerzmittel reichen.
ich bin nun bei Tag 3 wo ich kein Tilidin nehme und an schlaf ist nicht zu denken.
Über den Tag komme ich soweit ganz gut aber nachts ist der Horror.
Die erste Nacht bekam ich schweißausbrüche, kurz darauf schüttelfrost, eine extreme innere unruhe das ich hätte schreien können, herzrasen, herzstolpern, ich hatte das gefühl schlecht atmen zu können und vielleicht 3 Stunden schlaf.
so zog ich am 2. Tag in die Apotheke und holte mir was gegen unruhe und Schlafstörungen (homöopathisch) was mir bei der extremen unruhe auch hilft allerdings nicht bei den Schlafstörungen.
ich bin grad in der 3. nacht und es ist halb 5, ich habe 2 stunden geschlafen nachdem ich allerdings stunden gebraucht habe um einzuschlafen.
herz und atemprobleme sind weniger (habe sogar mit dem rauchen aaufgehört).
aber diese Schlafstörungen sind furchtbar.
ich bin berufstätig und habe einen 5 jährigen sohn und solangsam schlaucht es.
ich hoffe, dass ich es bald geachafft habe.
ich hatte sehr starke Schmerzen und dagegen hat tilidin super geholfen, bei mein heutigen wissen, würde ich es mir 10 mal überlegen dieses zeug zu nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 73578
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tilidin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Mirena

 

Schwindel, Haarausfall, Schlafstörungen, Unruhe, Libidoverlust, Reizbarkeit, Schwitzen, Weinerlichkeit bei Mirena für Empfängnisverhütung

Hallo an alle Mitleidenden Frauen da draußen! Ich habe mir vor über 1 Jahr die Mirena legen lassen, da ich nach zwei Schwangerschaften immer wieder die Pille vergessen habe und mir die Periode sehr lästig war. Das Legen der Spirale fand ich sehr schmerzhaft. Fast 10 Monate hat es gedauert bis...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle Mitleidenden Frauen da draußen!
Ich habe mir vor über 1 Jahr die Mirena legen lassen, da ich nach zwei Schwangerschaften immer wieder die Pille vergessen habe und mir die Periode sehr lästig war.
Das Legen der Spirale fand ich sehr schmerzhaft. Fast 10 Monate hat es gedauert bis sich mein Zyklus stabilisiert hat, bis dahin immer wieder Blutungen.. Erst jetzt zum dritten Mal hintereinander kommt meine Periode auf den Tag genau, bzw. ein leichtes Ziehen und Schmieren, kaum einer Slipeinlage wert.
Ich lese hier Berichte die von mir stammen könnten, über Nebenwirkungen die ich für mich behalten habe, da mein Mann es nicht mehr hören konnte und die mir, wie schon hier beschrieben, nicht vom Arzt aus bestätigt wurden, außer der arg unreinen Haut, da ist anscheinend die Mirena lt. meiner Frauenärztin, bekannt.
Mein Mann hält mich schon für verrückt. Ich traue mich gar nicht mehr zu erwähnen was mich belastet. Wie erwähnt. Ich habe nie gewusst was ein Pickel ist, seit dem Einsetzen von Mirena sehe ich im Gesicht und am Rücken wie ein Streuselkuchen aus, dass finde ich so abstoßend! Jetzt im Sommer traue ich mich nicht etwas offenes zu tragen. Neulich im Freibad mit meinen Kindern wollte ich mir mein T-Shirt nicht mal mehr ausziehen, weil ich das Gefühl hatte mich würde jeder anstarren! Ich kämpfe mit meinem Gewicht, es ist zwar nicht viel, doch die 3 Kilo wollen nicht weg. Ich hungere seit fast 2 Monaten, doch mehr als 1 Kilo will nicht weg! Zudem leidet meine Familie da ich sehr gereizt bin, ständig gehe ich wegen Kleinigkeiten in die Luft, es nervt mich irgendwie alles! Vom Weinen hielt ich die ganzen Jahre nichts, jetzt könnte ich bei jedem Wort wo mir nicht passt, weinen! Ich schlafe kaum, wache ständig auf, schwitze sehr viel, riecht auch unangenehm, dass kannte ich nicht. Mein Urin riecht, als würde ich täglich Spargel essen und meine Haare sind nicht nur zur Hälfte ausgefallen, sie sind stumpf und hässlich. Das alles wirkt sich auf mein Eheleben aus, da ich es nicht einmal mehr schön finde von meinem Traummann geküsst zu werden, da ich Angst habe, er könnte gleich mehr wollen, da die Lust auf wirklich alles verloschen ist. Mein Leben ist das einer Anderen, ich kann es mir nicht erklären, aber irgendwie hat alles die letzten Monate angefangen.. Ich lasse mir die Spirale in 4 Tagen entfernen und hoffe aus dem Albtraum zu erwachen, damit ich endlich die Mami und Ehefrau wieder sein kann, die ich vor einem Jahr war!
Alles Gute allen Anderen und ich hoffe, dass Frauen die eine Spirale in Erwegung ziehen, sich besser darüber informieren als ich es getan habe!

Eingetragen am  als Datensatz 54644
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Unruhe, Libidoverlust, Depression, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten bei Mirena für Empfängnisverhütung

Ich habe mir die Mirena auf Empfehlung meiner Ärztin (Broschüre über die positiven Seiten der Spirale) vor 3 Jahren setzen lassen. Das Setzen verlief ohne Probleme und Schmerzen. Anfangs hatte ich keine Probleme. Ich hatte nun regelmäßig und sehr leichte Blutungen. Nach und nach kamen aber die...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir die Mirena auf Empfehlung meiner Ärztin (Broschüre über die positiven Seiten der Spirale) vor 3 Jahren setzen lassen. Das Setzen verlief ohne Probleme und Schmerzen. Anfangs hatte ich keine Probleme. Ich hatte nun regelmäßig und sehr leichte Blutungen.

Nach und nach kamen aber die Nebenwirkungen. Zuerst Libido-Verlust, aber auch sehr schleichend; zum Schluss kompletter Libido-Verlust! Im Laufe des dritten Jahres traten auch andere Nebenwirkungen auf: Kopfschmerzen fast Migräne, bei denen nichts half; Stimmungsschwankungen, Gereiztheit (ich habe selbst meinen Chef angezickt, wenn mir irgendwas nicht gepasst hat); depressive Verstimmungen, Konzentrationsprobleme, völlig unmotiviert. Ich bin ein sehr ruhiger und geduldiger Mensch und viele haben mich gefragt was denn los sei. Leider war ich selber ratlos. Ich stand völlig neben mir und konnte mir keine Erklärung zusammenreimen, denn ich kann eigentlich mit Stress umgehen.

Eine ehemalige Kollegin erzählte mir eine ähnliche Geschichte und sagte, ihr geht es wieder besser seit dem die Spirale raus ist. Ich habe mir das noch ein paar Tage durch den Kopf gehen lassen und mich entschlossen, die Spirale ziehen zu lassen.

Nach dem Ziehen hatte ich erstmal einige Probleme durch Vitamin- und Eisenmangel, da mein Körper durch das Ausbleiben der Hormone der Spirale erstmal völlig durcheinander geraten ist.

Jetzt fast 3 Wochen nach dem Ziehen habe ich endlich wieder gute Laune, mein Partner freut sich, dass ich mal wieder Lust auf Sex habe und dass ich nicht mehr so schnell an die Decke gehe wenn irgendwas nicht so richtig funktioniert. Alles in allem, finde ich langsam wieder zu mir selbst.

Ich wünsche mir, dass die Frauen mehr über die Spirale aufgeklärt werden, mit ALLEN Vor- und Nachteilen.

Eingetragen am  als Datensatz 70843
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirena

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Ciprofloxacin

 

Oberbauchschmerzen, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Unruhe, Schulterschmerzen, Schlaflosigkeit, Schweißausbrüche, Appetitlosigkeit, Schüttelfrost bei Ciprofloxacin Basic 500 für Divertikulitis

Nach 2,5 Tagen, entspricht 5 Tabletten, mußte ich auf Grund der Nebenwirkung die Einnahme des Medikamentes beenden. Folgende Nebenwirkung stellten sich ein: Schmerzen im Oberbauch, Herz und linker Schulter. Sehr große Stimmungsschwankungen mir depressiven Symptomen. Unruhezustände,...

Ciprofloxacin Basic 500 bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacin Basic 500Divertikulitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 2,5 Tagen, entspricht 5 Tabletten, mußte ich auf Grund der Nebenwirkung die Einnahme des Medikamentes beenden.
Folgende Nebenwirkung stellten sich ein:
Schmerzen im Oberbauch, Herz und linker Schulter.
Sehr große Stimmungsschwankungen mir depressiven Symptomen.
Unruhezustände, Schlaflosigkeit und spontane Erschöpfungszustände.
Schüttelfrost mit anschließenden Schwitzattacken.
Totale Appetitlosigkeit
Nach Beendigung der Einnahme dauerte es noch 5 Tage bis alle Symptome so gut wie weg waren. Nach den 3. Tag bekam ich sehr heftige Magenkrämpfe über mehrere Stunden, danach Schüttelfrost, mußte im Bett liegen und konnte mich auch nicht bewegen, da Schmerzen im Magen sehr groß waren. Nachts begann mein Körper die Gifte herauszuschwitzen und es entstand ein penetranter Gestank des gesamten Körpers. Nach dem wieder ein Tag verging, wo eine erhebliche Besserung zu verzeichnen war, Standen Blähungen auf dem Programm mit nochmaligen Schwitzattacken und nochmaligen Beschwerden des linken Schultergelenkes und Herzschmerzen, die aber nicht mehr so stark waren.
Bei dem ganzen Procedere habe ich 3 Kg abgenommen, bin aber guter Dinge alles überstanden zu haben. Die eigentlichen Probleme mit den Divertikeln waren nach einem Tag verschwunden. Im nachhinein muß ich feststellen, das ich irgendwie geistig wie im Tran war, begleitet von Lustlosigkeit und sehr weinerlichen Stimmung war. Gottlob gibt es noch die Naturheilkunde!!!!! Übrigens, nur durch vieles Trinken ( ca 3-4 Liter am Tag) von Kamillen,-Pfeferminze,-Leinsam,-Fenchel,-und Kräutertees konnte der Körper gegen dieses Gift erfolgreich gewinnen.

Eingetragen am  als Datensatz 64178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Hitzewallungen, Depressive Verstimmungen, Angstzustände, Gelenkschmerzen bei Ciprofloxacin für Blasenentzündung

Wegen Schmerzen beim und nach dem Wasserlassen sowie vermehrtem Harndrang suchte ich meine Frauenärztin auf. Diese stellte per Teststreifen Blut im Urin fest und verschrieb mir Ciprofloxacin 250 mg. Dieses Antibiotikum sollte ich fünf Tage lang zweimal täglich zu mir nehmen. Ich las mir zu Hause...

Ciprofloxacin bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinBlasenentzündung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen Schmerzen beim und nach dem Wasserlassen sowie vermehrtem Harndrang suchte ich meine Frauenärztin auf. Diese stellte per Teststreifen Blut im Urin fest und verschrieb mir Ciprofloxacin 250 mg. Dieses Antibiotikum sollte ich fünf Tage lang zweimal täglich zu mir nehmen.
Ich las mir zu Hause den Beipackzettel durch und amüsierte mich noch über dessen Länge und die Ausführungen zu versuchtem oder vollendetem Selbstmord (denn danach sollte die Einnahme abgebrochen werden..).
Ca. eine Stunde nach Einnahme der ersten Tablette verspürte ich eine innere Unruhe sowie seltsame Hitzewallungen. Ich dachte mir aber, dass ich da durch müsste, weil ich diese Blasenentzündung los werden wollte.
Nach Einnahme der zweiten Tablette verstärkten sich die Unruhezustände und hinzu kamen die Unfähigkeit zur Konzentration, leichte Verwirrtheit sowie Wortfindungsstörungen.
Am nächsten Tag kamen noch eine Intensivierung meiner chronischen Depressionen (welche ich in den letzten Monaten gut im Griff hatte) mit Sinnlosigkeits- und lebensmüden Gedanken sowie Angstzustände hinzu.
Ich googlete sodann nach Ciprofloxacin und Depressionen und war erschrocken, welche Ergebnisse ich erhielt. Die Einnahme beendete ich sofort, aber leider hatte ich ja schon vier von diesen teuflischen Tabletten genommen.
Trotzdem kamen einen Tag später noch merkwürdige Schmerzen in den Schultergelenken hinzu, welche ich zunächst auf Verspannungen geschoben habe. Allerdings hatte ich so etwas noch nie und vor allem nicht so viele Tage.
Insgesamt sind nun sechs Tage seit der letzten Einnahme vergangen und ich kann einige hier beruhigen - mir geht es deutlich besser. Die Depressionen und Angstzustände sind weniger geworden, die Unruhe und die Ein- und Durchschlafprobleme ebenfalls.
Nichtsdestotrotz hat mich dieses Antibiotikum neun Monate nach einem Nervenzusammenbruch und anschließendem Klinikaufenthalt wieder viele Schritte zurückgeworfen, während ich gerade wieder dabei war, Schritte in ein normales Leben zu wagen. Jeden Morgen wache ich zitternd und nass geschwitzt auf und muss mit aller Kraft gegen die psychischen Symptome kämpfen.
Ich kann nur allen, die eine Neigung zu Depressionen und/oder anderen nervlichen Erkrankungen haben oder empfindlich auf Arzneimittel reagieren, raten, kein Antibiotikum aus der Fluorchinolon-Gruppe einzunehmen! Gleiches gilt für Cotrimoxazol, welches bei mir ähnliche Symptome auslöst.
Zuletzt möchte ich noch bemerken, dass ich normalerweise bei der Einnahme von Medikamenten keinerlei oder nur geringste Nebenwirkungen spüre und diesbezüglich sehr entspannt und keineswegs überempfindlich bin. Insofern ist es umso erschreckender, dass ein Antibiotikum mich so aus der Bahn werfen konnte!

Eingetragen am  als Datensatz 71892
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ciprofloxacin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Lyrica

 

Übelkeit, Herzrasen, Angststörung, Schlaflosigkeit, Blähungen, Inkontinenz, Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhe, Blähbauch bei Lyrica für Fibromyalgie, Schmerzen (akut)

Meine Erfahrungen Teil 2 : Dosierung : 150mg Morgens und 75mg Abends Als ich vor etwa 3 Jahren dann auf diese Menge reduziert hatte, waren auch einige der Nebenwirkungen weg. Wobei ich wenn jemand fragt welche denn genau...immer ins grübeln gerate. Denn wenn man mehrere Medikamente nimmt und...

Lyrica bei Fibromyalgie, Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaFibromyalgie, Schmerzen (akut)6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen Teil 2 :
Dosierung : 150mg Morgens und 75mg Abends
Als ich vor etwa 3 Jahren dann auf diese Menge reduziert hatte, waren auch einige der Nebenwirkungen weg.
Wobei ich wenn jemand fragt welche denn genau...immer ins grübeln gerate. Denn wenn man mehrere Medikamente nimmt und Fibromyalgie hat, ist eine Definition für mich irgendwann nicht mehr möglich gewesen. Es überlagert sich ja das ein oder andere. Und wenn dann auch mal ein Antibiotika oder ähnliches dazukommt, wird es schier unmöglich für mich zu sagen welches Problem nun woher kommt.
Aber eines ist ganz sicher: Meine Brust wächst seit 2 Jahren nicht mehr :)
Und ich kann gerade laufen :)
Meine Problem hat Lyrica allerdings nicht wirklich behoben muss ich gestehen. Das merke ich seit ich sie abgestzt habe.
Dazu bald mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 40512
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Panikattacken, Suizidgedanken bei Lyrica für Unruhe

LYRIKA FÜHRT AUFGRUND EXTREMER INNERER UNRUHE/ RASTLOSIGKEIT / PANIKATTACKEN ZU SELBSTMORDGEDANKEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!! NICHT EINNEHMEN!!!

Lyrica bei Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaUnruhe30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

LYRIKA FÜHRT AUFGRUND EXTREMER INNERER UNRUHE/ RASTLOSIGKEIT / PANIKATTACKEN ZU SELBSTMORDGEDANKEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

NICHT EINNEHMEN!!!

Eingetragen am  als Datensatz 69469
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei NuvaRing

 

Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Depressive Verstimmungen, Panikattacken, Unruhe, Herzrasen bei NuvaRing für Empfängnisverhütung

Ich habe den NuvaRing nur 2 Monate benutzt als alternative zur Pille, da ich durch einen unregelmäßigen Alltag auch unregelmäßig an die Pille gedacht habe. Zunächst war ich begeistert, weniger Hormone und die Anwendung war mehr als einfach. Als meine Beschwerden anfingen habe ich sie zunächst...

NuvaRing bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe den NuvaRing nur 2 Monate benutzt als alternative zur Pille, da ich durch einen unregelmäßigen Alltag auch unregelmäßig an die Pille gedacht habe. Zunächst war ich begeistert, weniger Hormone und die Anwendung war mehr als einfach.

Als meine Beschwerden anfingen habe ich sie zunächst gar nicht mit dem Ring in Verbindung gebracht. Obwohl ich frisch verliebt bin, war ich launisch und zunehmend streitlustiger, ich war total traurig, obwohl mein Leben kein Anlass dazu geboten hat. Ich fing an mich zu fragen, warum dies so sein könnte und machte mich vollkommen verrückt. Ich konnte es mir einfach nicht erklären, habe mit niemandem darüber geredet. Als dann irgendwann Panikattacken mit Herzrasen und Heulkrämpfe dazukamen, so schlimm, dass ich dachte ich werde wahnsinnig, habe ich mich dazu gerungen mit meinem Umfeld zu reden, so kam ich auf die Verbindung mit dem NuvaRing.
Anschließend habe ich im Internet so viele Einträge gelesen, in denen ich mich wiedererkannt habe. Ich habe den Ring sofort herausgenommen, dies ist jetzt 2,5 Wochen her. Meine Beschwerden hatte ich ungefähr einen Monat.
Ich war dann bei meiner Frauenärtzin, um sie zu fragen, wie ich damit umzugehen habe, diese hat mich aber sofort zu einem Psychologen geschickt, da sie die Ursache nicht in dem Ring gesehen hat. Der meinte ich sollte erstmal abwarten, ob der Zusammenhang besteht und mich unter Beobachtung gelassen.

Jetzt wo die Ursache nun kenne und es mir schon wesentlich besser geht, normalisiert sich langsam alles wieder. Manchmal habe ich zwischendurch zwar noch nervöse Phasen, aber im Gesamten kann ich wieder aufatmen und bin froh, dass ich herausgefunden habe, was das Problem war.

Eingetragen am  als Datensatz 60109
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Wassereinlagerungen, Schmierblutungen, Magenschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Aufstoßen, Pilzinfektionen, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Unruhe bei NuvaRing für Empfängnisverhütung

Ich verwende den NuvaRing nun seit etwa 3 1/2 Jahren. Ursprünglich wechselte ich von der Maxim zum Nuvaring, weil ich unter starken Wassereinlagerungen und Schmierblutungen litt. Auch wenn es mir nie Schwierigkeiten bereitete, täglich an die Einnahme der Pille zu denken, so empfinde ich den Ring...

NuvaRing bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich verwende den NuvaRing nun seit etwa 3 1/2 Jahren. Ursprünglich wechselte ich von der Maxim zum Nuvaring, weil ich unter starken Wassereinlagerungen und Schmierblutungen litt.
Auch wenn es mir nie Schwierigkeiten bereitete, täglich an die Einnahme der Pille zu denken, so empfinde ich den Ring in dieser Hinsicht als sehr anwenderfreundlich. =) Man denkt nur 2x im Monat daran und muss auch nie Sorge haben dass man seine Pille mal daheim vergisst (ich arbeite in 24 Stunden Schichten... ). Das Einlegen empfinde ich nicht als unangenehm und ich spüre ihn nur sehr selten.
Nun zu den leider immer schlimmer werdenden Nebenwirkungen.

Physisch:
Zu Beginn litt ich häufig unter Schmier- bzw. Zwischenblutungen. Dies wurde mit zunehmender Anwendung seltener, hat jedoch nie komplett aufgehört... Nichtsdestotrotz habe ich häufig schlimme Bauchschmerzen, die offensichtlich nichts mit der Verdauung zu tun haben, Blähungen kommen noch dazu.
Außerdem litt ich nicht selten unter Übelkeit, inzwischen tritt diese täglich und sehr vehement auf. Ich leide unter Appetitlosigkeit, zeitweise sogar unter einer richtigen Aversion gegen Essen und/oder bestimmte Nahrungsmittel, die auch sehr plötzlich auftreten kann (in der einen Sekunde genießt man sein Desert, in der nächsten Sekunde muss man es in den Müll werfen, damit man bloß nichts mehr davon riecht...) Hinzu kommen starke Magenschmerzen und extrem häufiges Aufstoßen (bis zu 70x am Tag) - zwei Magenspiegelungen blieben ohne Diagnose. Auch wenn ich noch nie schwanger war: So stelle ich mir Schwangerschaftsübelkeit vor... =) Noch dazu kommt, dass meine Ekelschwelle quasi nicht mehr existent ist. Habe ich früher noch im Krankenhaus gearbeitet und einige unschöne Dinge weggeputzt, wird mir jetzt schon übel wenn ich nur an einem Hundehaufen vorbei gehe...
Außerdem leide ich quasi ständig unter Scheidenpilzinfektionen, was extrem nervtötend ist!Sie lassen sich zwar mit den üblichen Mitteln unter Kontrolle bringen, treten jedoch spätestens nach 10 Tagen wieder auf - auch wenn man fleißig weiter gecremt hat...

Psychisch:
Relativ früh nach der Einnahme stellte ich einen beginnenden Libidoverlust fest. Heute habe ich eigentlich gar keine Lust mehr - meiner Beziehung zuliebe lasse ich mich aber von meinem Freund motivieren oder muss mir fest vornehmen heute nicht wieder gemütlich auf dem Sofa einzuschlafen. Sehr schade! Früher hatten wir häufig unglaublichen Sex, heute läuft es eher auf ein monatliches "Abenteuer" hinaus...
Zudem leide ich häufig unter Angst- bzw. Unruhegefühlen.
An vielen Tagen bin ich weinerlich und gereizt zugleich - keine schöne Kombination. Insbesondere nicht für die Mitmenschen... =)


Fazit:
Von der Handhabe her würde ich den Ring jederzeit wieder wählen, wegen der Nebenwirkungen werde ich ihn jedoch in den nächsten Tagen (nach meinem FA-Termin) absetzen. Welches Verhütungsmittel dann ansteht bleibt noch fraglich. Gerne würde ich komplett ohne Hormone verhüten, leider sind die Krämpfe während meiner Periode so schlimm, dass sie teilweise mit Ohnmacht einhergehen. Bisher habe ich dagegen noch kein probates Mittel gefunden...

Eingetragen am  als Datensatz 72414
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für NuvaRing
30 mehr Medikamente mit Nebenwirkungen

Unruhe wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Nervosität, Hyperaktivität, Aufgeregtheit, Akathisie

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Unruhe aufgetreten:

Schwindel (367/2229)
16%
Übelkeit (357/2229)
16%
Müdigkeit (356/2229)
16%
Schlafstörungen (339/2229)
15%
Herzrasen (291/2229)
13%
Kopfschmerzen (276/2229)
12%
Schlaflosigkeit (239/2229)
11%
Gewichtszunahme (236/2229)
11%
Zittern (232/2229)
10%
Angstzustände (208/2229)
9%
Schwitzen (169/2229)
8%
Benommenheit (141/2229)
6%
Durchfall (130/2229)
6%
Sehstörungen (130/2229)
6%
Appetitlosigkeit (128/2229)
6%
Mundtrockenheit (128/2229)
6%
Libidoverlust (113/2229)
5%
Panikattacken (107/2229)
5%
Aggressivität (102/2229)
5%
Schweißausbrüche (96/2229)
4%
Depressionen (88/2229)
4%
Stimmungsschwankungen (81/2229)
4%
Konzentrationsstörungen (80/2229)
4%
Abgeschlagenheit (77/2229)
3%
Hitzewallungen (61/2229)
3%
Antriebslosigkeit (60/2229)
3%
Depressive Verstimmungen (58/2229)
3%
Nervosität (56/2229)
3%
Muskelschmerzen (55/2229)
2%
Erbrechen (53/2229)
2%
Konzentrationsschwierigkeiten (52/2229)
2%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 551 Nebenwirkungen in Kombination mit Unruhe
[]