Bonviva

Das Medikament Bonviva wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Bonvivawurde bisher von 66 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 4,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Bonviva traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Muskelschmerzen (23/79)
29%
Gelenkschmerzen (21/79)
27%
keine Nebenwirkungen (14/79)
18%
Kopfschmerzen (13/79)
16%
Rückenschmerzen (12/79)
15%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 71 Nebenwirkungen bei Bonviva

Bonviva wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Osteoporose83%(49 Bew.)
Brustkrebs4%(1 Bew.)
Osteopenie4%(3 Bew.)
Osteogenesis imperfecta1%
Übergewicht1%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 9 Krankheiten behandelt mit Bonviva

Bonviva Patienteninformation

Bonviva gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Bisphosphonate genannt werden. Es enthält Ibandronsäure. Es enthält keine Hormone. Bonviva kann dem Knochenschwund entgegenwirken, indem bei den meisten Frauen, die es einnehmen, der weitere Verlust von Knochen gestoppt wird und die Knochenmasse zunimmt, auch wenn diese keinen Unterschied sehen oder spüren. Bonviva kann helfen, das...

Bonviva Patienteninformation lesen

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Bonviva

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Bondronat95% (12 Bew.)
Ibandronic Acid Sandoz5% (1 Bew.)

Wir haben 78 Patienten Berichte zu Bonviva.

Prozentualer Anteil 90%10%
Durchschnittliche Größe in cm164174
Durchschnittliches Gewicht in kg6282
Durchschnittliches Alter in Jahren6563
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,5526,91

In Bonviva kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Ibandronsäure

Fragen zu Bonviva

alle Fragen zu Bonviva

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Bonvivainfusion uvm für Hochgradige Osteoporose seid über 20 Jahre mit Kopfschmerzen, Gewichtsabnahme, grippeähnliche Symptome, Magenschmerzen, Übelkeit

In jungen Jahren bekam ich von einem Arzt wegen HWS Probleme Cortison gespritzt und das mehr als 6 Jahre fast dreimal die Woche . Ich wusste damals nicht das es Cortison war in so hohen Mengen... Durch Zufall entdeckte ein anderer Arzt weil es mir von Tag zu Tag schlechter ging durch ein KDM das...

Bonvivainfusion uvm bei Hochgradige Osteoporose seid über 20 Jahre

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonvivainfusion uvmHochgradige Osteoporose seid über 20 Jahre5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In jungen Jahren bekam ich von einem Arzt wegen HWS Probleme Cortison gespritzt und das mehr als 6 Jahre fast dreimal die Woche . Ich wusste damals nicht das es Cortison war in so hohen Mengen... Durch Zufall entdeckte ein anderer Arzt weil es mir von Tag zu Tag schlechter ging durch ein KDM das ich bereits Osteoporose hatte. Der Arzt sollte damals verklagt werden. Doch da er mehr am stecken hatte ...hat er sich vor dem Zug geschmissen. Viele damalige Patienten von ihm blieben auf der Strecke...unter anderem auch ich..es wurde alles getan damit der Cortison Entzug nicht so schlimm war. Sechs Jahre Cortison und auf einmal nichts mehr hat mein Körper nicht verkraftet. Bin durch die Hölle gegangen fast zwei Jahre lang..es war einmal Hölle und zurück,....Schmerzen täglich ohne Ende. Ich bekam wirklich sehr gute Unterstützung von meinen heutigen Ärzten. Dennoch wurde aus mir einer jungen Frau ein Haufen Elend. Ich habe mich Jahr für Jahr durchs Leben gebracht. Mit Schmerzen die ich noch nicht einmal meinen ärgsten Feind gönne..nun ja..nun nach über 20 Jahre habe ich mich damit abgefunden. Ich habe alles für mich selber getan was möglich war....viel Sport gesunde Ernährung..leider fing im Jahre 2008 die Osteoporose aus zu rudern... . Meine Kochen dichte war zu dem Zeitpinkt nur noch 58% gewesen. Dann kam ich zu Spezial Ärzte die mich durch getestet haben und nach langen suchen fanden Sie ein Medikament Namens Bonviva für mich das ich auch am Anfang vertragen habe. Doch die ersten beiden Jahre 2008-2010 hat das Medi nicht gegriffen ..ich baute immer wieder ab...2011 nur noch 52 % Knochendichte. Doch meine Ärzte machten mit der Bonvivainfusion weiter. Dann im Jahre 2012 war ich stehen geblieben mit der Knochendchte..dann aber im Jahr 2013..was keiner erwartet hatte nur 48% Knochendichte. Ich habe seid diesem Zeitpunkt eine hochgradige Osteoporose die nun schon Glaskochenkrankheit im Anfangsstadium benannt wird. Ich tue alles was in meiner eigenen Macht steht um gut damit leben..tägliche Schmerzen ..manchmal ganz krass sind an der Tagesordnung. Meine Ärzte sind immer für mich da.Ich tanze leidenschaftlich gerne und das wird auch befürwortet von meinen Ärzten. Trotz dieser wirklich schweren Osteoporose habe ich das lachen nicht verliert. Auch wenn es mal schlechte Tage für mich gibt..so sage ich mir..es gibt immer schlimmeres auf diesen Planeten. Ich selber empfehle Bonviva weiter an andere Osteoporose Patienten obwohl bei mir die NW immer schlimmer wird. Doch damit kann ich alt werden:))und ich lasse mich auch nicht hängen denn man sieht mir meine Krankheit nicht einmal an und das ist mir sehr sehr wichtig..Man kann sich ja hängen lassen doch das würde mir im Traum nie einfallen dafür bin ich viel zu eitel.:))Habs vergessen und andere verschiedene Aktivitäten mache ich auch noch ..lg Angelblack..wiwi...........lach

Eingetragen am  als Datensatz 59625
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):40
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonvia Spritzampulle für Osteoporose mit Rückenschmerzen, Schwäche, Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Atembeschwerden

Bekomme Bonviva nun schon seit 2 Jahren, die Nebenwirkungen sind nicht immer gleich, manchmal ein Tag lang starke Rückenschmerzen. Diesmal sind die Nebenwirkungen wieder ganz besonders stark fühle mich krank, wie bei einer Grippe, Schwäche, Herzstolpern, Magenschmerzen, Kopfschmerzen, habe das...

Bonvia Spritzampulle bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonvia SpritzampulleOsteoporose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekomme Bonviva nun schon seit 2 Jahren, die Nebenwirkungen sind nicht immer gleich, manchmal ein Tag lang starke Rückenschmerzen.

Diesmal sind die Nebenwirkungen wieder ganz besonders stark fühle mich krank, wie bei einer Grippe, Schwäche, Herzstolpern, Magenschmerzen, Kopfschmerzen, habe das Gefühl als ob ein Gewicht auf meine Lunge drückt, entsprechend auch Atembeschwerden.

Eingetragen am  als Datensatz 22097
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen

Halsschmerzen-Schluckbeschwerden, Muskelverspannungen, besonders betroffen Ischias, Muskeln in rechter Wade, Gelenkschmerzen linkes Fußgelenk. Schmerzen beim Liegen, kaum in der Lage Treppen zu steigen, bücken, anziehen, aus dem Bett aufstehen nur unter großen Schmerzen möglich. Lebensgefühl...

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Halsschmerzen-Schluckbeschwerden, Muskelverspannungen, besonders betroffen Ischias, Muskeln in rechter Wade, Gelenkschmerzen linkes Fußgelenk.
Schmerzen beim Liegen, kaum in der Lage Treppen zu steigen, bücken, anziehen, aus dem Bett aufstehen nur unter großen Schmerzen möglich. Lebensgefühl gleich Null. Meiner Arbeit kann ich derzeit nicht nachgehen, muß mir eine Krankschreibung holen. Dies ist für mich nicht im Sinne des Erfinders, vor allem weil ich vorher nicht über die Nachwirkung aufgeklärt wurde. Werde mir keine 2. Spritze geben lassen und mir einen anderen Arzt suchen, welcher mich vorher aufklärt und mit die Entscheidung in dei
Hand legt.

Eingetragen am  als Datensatz 35454
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Kiefernekrosen mit Kiefernekrosen, Zahnausfall

Ich hatte schon mehrmals Kiefernekrose mit Wochenlangen massiven Schmerzen, Tamponaden, Antibiotika und Schmerztabletten. Ich verlor fast alle Zähne. Bin völlig vezweilfelt und verängstigt.. Ich habe panische Angst vor jeder Zahnbehandlung.Mein Wunsch- nie wieder eine Zahnextraktion, nie wieder...

Bonviva bei Kiefernekrosen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaKiefernekrosen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte schon mehrmals Kiefernekrose mit Wochenlangen massiven Schmerzen, Tamponaden, Antibiotika und Schmerztabletten. Ich verlor fast alle Zähne. Bin völlig vezweilfelt und verängstigt.. Ich habe panische Angst vor jeder Zahnbehandlung.Mein Wunsch- nie wieder eine Zahnextraktion, nie wieder Knochenabmeiseln. Nie wieder im Mund nähen.
Warum steht dieses nicht im Beipackzettel?Warum hat mich mein Arzt nicht informiert?
Neben Osteoporose habe ich jetzt noch etwas viel schlimmeres. Mein Kiefer hat schwere Heilstörung,
die vorher nicht da war.
Kann auch Röntgen vorzeigen. Wochenlang Schmerzen,so stark, das Wirbelbrüche nichtig waren.
Bin psychisch am Ende. Wenn jemand einen Spezialisten weiss, bitte um Hinweis.
Wo ist der Ausweg????

Eingetragen am  als Datensatz 34558
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonvia Spritzampulle für Oesteporose mit Muskelschmerzen, Knochenschmerzen

Seit der Verabreichung der Spritze, Muskelschmerzen, Knochenschmerzen, Bruchschmerzen, kann kaum die Treppe hochsteigen, Sterbensgefühle. ich finde die Einnahme von diesem Mittel bringt nichts!!! Soviele Nebenwirkungen möchte ich nicht, denn das Leben ist so nicht mehr zum Geniessen.

Bonvia Spritzampulle bei Oesteporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonvia SpritzampulleOesteporose4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit der Verabreichung der Spritze, Muskelschmerzen, Knochenschmerzen, Bruchschmerzen, kann kaum die Treppe hochsteigen, Sterbensgefühle. ich finde die Einnahme von diesem Mittel bringt nichts!!! Soviele Nebenwirkungen möchte ich nicht, denn das Leben ist so nicht mehr zum Geniessen.

Eingetragen am  als Datensatz 33196
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva 3mg Infusion für Osteoporose mit Grippesymptome, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Durst, Fieber, Schüttelfrost

Das Bonviva für die Osteoperose ist ein gutes Medikament.Es hilft mir sehr meine Osteoperose zum Stillstand zu bringen.Die Nebenwirkungen allerdings häufen sich immer mehr.Nach jeder drei Monatsinfusion geht es mir nicht so gut. ca .5 Tage halten die NW an.Habe dann Grippe ähnliche...

Bonviva 3mg Infusion bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonviva 3mg InfusionOsteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Bonviva für die Osteoperose ist ein gutes Medikament.Es hilft mir sehr meine Osteoperose zum Stillstand zu bringen.Die Nebenwirkungen allerdings häufen sich immer mehr.Nach jeder drei Monatsinfusion geht es mir nicht so gut. ca .5 Tage halten die NW an.Habe dann Grippe ähnliche Synthome,Gelenkschmerzen..akute Kopfschmerzen,,viel Durst,und zeitweise auch Fieber und Schüttelfrost.Doch das alles wird mich nicht hindern mit diesem Medikament zu stoppen.Es ist für mich die Hoffnung auf weiteren Stillstand meiner Knochen..

Eingetragen am  als Datensatz 30579
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch
Gewicht (kg):40
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tamoxifen für Osteoporose, Osteoporose, Brustkrebs, Brustkrebs mit Fieber, juckender Ausschlag

Vom Zoladex habe ich die Osteoporose bekommen, was vermeidbar gewesen wäre wenn der Arzt mich besser aufgeklärt und mit zusätzlichem Vitamin D versorgt hätte. Ich kam leider gar nicht auf so eine Idee und als ich drauf kam wegen ständiger Knochenschmerzen war es schon zu spät. Zoladex hat mir...

Tamoxifen bei Brustkrebs; Zoladex bei Brustkrebs; Bonviva bei Osteoporose; Aclasta bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamoxifenBrustkrebs6 Jahre
ZoladexBrustkrebs4 Jahre
BonvivaOsteoporose2 Jahre
AclastaOsteoporose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vom Zoladex habe ich die Osteoporose bekommen, was vermeidbar gewesen wäre wenn der Arzt mich besser aufgeklärt und mit zusätzlichem Vitamin D versorgt hätte. Ich kam leider gar nicht auf so eine Idee und als ich drauf kam wegen ständiger Knochenschmerzen war es schon zu spät. Zoladex hat mir geholfen den Krebs zu besiegen, aber wie gesagt - diese Nebenwirkung wurde mir verschwiegen.
Die Osteoporose wird jetzt mit Aclasta behandelt. Teufelzeug das! Bei mir sehr wirksam (keine Brüche mehr, Stillstand der Osteoporose) aber holla die Nebenwirkungen ! Ich plane immer ein Wochenende als Krankheitsfall für die Infusion ein. Hohes Fieber, neu auch juckender Ausschlag/Quaddeln, elend, elend. Aber nach ca. 48 Stunden ist alles vorbei. Allemal besser als Brüche. Aber : sehr hohes Risiko für die Nieren, werde selber nochmal besprechen ob nach nun 2 Jahren nicht wieder Bonviva geht. Da nerven die 3-Monatigen Infusionen, aber ich hatte keine spürbaren Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 29865
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamoxifen, Goserelin, Ibandronsäure, Zoledronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva Injektion für Osteoporose mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Schwellungen

Vor 15 Tagen bekam ich eine Bonviva Injektion.Eine Dreimonatsspritze.Einen Tag später setzten Nebenwirkungen ein.Schlimme Muskel- und Gelenksschmerzen, Rückenschmerzen.Laut Beipackzettel kommen sie häufig vor, sollen leichterer Natur sein und nach zwei bis drei Tagen verschwunden sein. Nach 9...

Bonviva Injektion bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonviva InjektionOsteoporose2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 15 Tagen bekam ich eine Bonviva Injektion.Eine Dreimonatsspritze.Einen Tag später setzten Nebenwirkungen ein.Schlimme Muskel- und Gelenksschmerzen, Rückenschmerzen.Laut Beipackzettel kommen sie häufig vor, sollen leichterer Natur sein und nach zwei bis drei Tagen verschwunden sein.
Nach 9 Tagen Dauerschmerzen ging ich zum Arzt.Er sagte, dass nach weitern ein, zwei Tagen alles verschwunden sein müsste.
Am elften Tag fing meine rechte Hand an anzuschwellen und der Zeigefinger ließ sich nur unter großen Schmerzen bewegen.Ein Cortisonsalbenverband zeigte keine Wirkung und auch das Schmerzmittel schlug nicht an.
Am nächsten Tag wieder Verband und eine schmerzstillende Spritze die über einige Stunden wirkte, nun war auch der Mittelfinger davon betroffen.
Am Tag darauf bekam ich eine Cortisonspritze.Leider trat keine Besserung ein.Gleichbleibende permanente Schmerzen im Handballen und den beiden Fingern.
Heute nun bekam ich Cortisontabletten,Ultralan-oral-20mg Tabletten und hoffe sehr,dass sie anschlagen.
Wer hat mit Bonviva ähnliche Erfahrungen gemacht?

Eingetragen am  als Datensatz 8341
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit Muskelschmerzen, Rückenschmerzen, Fieber, Schwindel, Benommenheit

Meine Frau hatte gestern,die 3 Monatsspritze bekommen / Bonviva Nebenwirkungen: extreme Muskelschmerzen,Rückenschmerzen,es gibt kaum eine Stelle am Körper was nicht weh tut, ziemlich hohes Fieber, trotz Medikamente, Schwindel,Benommenheit

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Frau hatte gestern,die 3 Monatsspritze bekommen / Bonviva

Nebenwirkungen: extreme Muskelschmerzen,Rückenschmerzen,es gibt kaum eine Stelle am Körper was nicht weh tut,
ziemlich hohes Fieber, trotz Medikamente, Schwindel,Benommenheit

Eingetragen am  als Datensatz 64628
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva Spritzamp. für Osteoporose mit Kopfschmerzen

Ich bekomme die Bonviva-Sprtizampulle (in Österreich chefarztpflichtig) seit Januar 2007. Dieses Medikament muss nur alle drei Monate verabreicht werden. Ausser leichten Kopfschmerzen in den ersten ein bis zwei Tagen nach der intravenösen Gabe, sind bei mir bis jetzt keine signifikanten...

Bonviva Spritzamp. bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonviva Spritzamp.Osteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme die Bonviva-Sprtizampulle (in Österreich chefarztpflichtig) seit Januar 2007. Dieses Medikament muss nur alle drei Monate verabreicht werden. Ausser leichten Kopfschmerzen in den ersten ein bis zwei Tagen nach der intravenösen Gabe, sind bei mir bis jetzt keine signifikanten Nebenwirkungen aufgetreten.

Eingetragen am  als Datensatz 2250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonvia Spritzampulle für Osteoporose mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Brustschmerzen

Gestern habe ich die 3. Spritze erhalten, heute habe ich Muskel und Gelenksschmerzen Kopfschmerzen, Engegefühl im Hals und Brust Rückenschmerzen, grippeartiges Krankheitsgefühl hoher Puls, ähnlich wie bei der 1. Spritze, mit Schmerzmittel geht es etwas besser. Die 2. Spritze hab ich besser...

Bonvia Spritzampulle bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonvia SpritzampulleOsteoporose6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gestern habe ich die 3. Spritze erhalten, heute habe ich Muskel und Gelenksschmerzen Kopfschmerzen, Engegefühl im Hals und Brust Rückenschmerzen, grippeartiges Krankheitsgefühl hoher Puls, ähnlich wie bei der 1. Spritze, mit Schmerzmittel geht es etwas besser. Die 2. Spritze hab ich besser vertragen, ich hoffe morgen geht es wieder besser. Sonst werde ich das Medikament wegen Unverträglichkeit absetzen müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 8604
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva Injektion für Osteoporose mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen

Im Mai 2010 habe ich nach einer grenzwertigen Knochendichtemessung eine Injektion mit Bonviva ("gut leben"!!!) bekommen. Die z.T. unerträglichen Nebenwirkungen dauerten 7 Tage an. Am Tag danach starke Schmerzen in der HWS, BWS und im Schultergürtel, alles war verspannt, am Nachmittag kamen noch...

Bonviva Injektion bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonviva InjektionOsteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Mai 2010 habe ich nach einer grenzwertigen Knochendichtemessung eine Injektion mit Bonviva ("gut leben"!!!) bekommen. Die z.T. unerträglichen Nebenwirkungen dauerten 7 Tage an. Am Tag danach starke Schmerzen in der HWS, BWS und im Schultergürtel, alles war verspannt, am Nachmittag kamen noch Schmerzen in den Rippen dazu, am Abend war die gesamte Wirbelsäule und die Knie betroffen. Muskeln und Gelenke sehr steif. Nachts starke Schmerzen, jede Bewegung, Drehung sehr schmerzhaft, Aufstehen fast unmöglich. Moorbäder, Wärmepflaster, Schmerzmittel halfen nicht. Am 2. Tag nach der Injektion schmerzten alle Muskeln, Gelenke, Wirbel. Dazu kamen die Hände, alles sehr steif, fast unbeweglich, Schulter und Ellenbogen. Am 3. Tag wurden die Finger dick, brannten und kribbelten extrem, fast unbenutzbar. Beide Knie, Schmerzen und Knacksen beim Wechsel von Streckung und Beugung. Wieder kein Schlaf. Am 4. Tag kamen Stiche im Gesäß und den Beinen dazu, am 5. wurde das Gehen steifer, während die Beschwerden im Oberkörper langsam nachließen. Am 6. Tag noch BWS und Hände, am 7. Tag schien alles sehr anstrengend, aber die Schmerzen waren ziemlich weg. Es war eine Horrorwoche. Ich habe daraufhin auf eine 2. Spritze 3 Monate danach verzichtet.
Nun habe ich wieder einen Knochendichtebefund, nicht dramatisch, aber doch etwas schlechter als vor 6 Jahren...und die Ärztin hält Bonviva für dringend notwendig. Ich fürchte mich.....

Eingetragen am  als Datensatz 75960
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit Magen-Darm-Beschwerden, Fieber, Migräne, Rückenschmerzen

Ich habe lange Tamoxifen eingenommen, dadurch Knochen weiche bekommen. Mein Osteoporose Arzt hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Krebs ist weg, dafür nun das. Erst Pulver täglich genommen früh morgen nüchtern- Magen Darm Beschwerden bekommen- dann Omeprazol bekommen. Haben gut...

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe lange Tamoxifen eingenommen, dadurch Knochen weiche bekommen. Mein Osteoporose Arzt hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Krebs ist weg, dafür nun das. Erst Pulver täglich genommen früh morgen nüchtern- Magen Darm Beschwerden bekommen- dann Omeprazol bekommen. Haben gut geholfen, aber durch die lange Einnahme wiederum habe ich Allergie gegen Milch und Obst und Histamin bekommen. Omep abgesetzt mit Heilerde, Vit B12, Calcium, D3 weitergemacht, sehr gut. Jetzt kann ich wieder Obst essen.
Dann bekam ich 2 mal die Bonviva Spritze, erste mal ok, nur leichtes Fieber, 2 mal dann Histamin Ausbruch (Migräne), der fast 2 Wochen anhielt. Mein Arzt, ok dann probieren wir die Halbjahresspritze mit Prolia. Diese habe ich kurz vor Weihnachten bekommen. Eigentlich wollte ich da im Urlaub es mir schön machen, Plätzchen backen, aber ich war total außer Gefecht gesetzt. Arme angeschwollen, Glieder steif, alles knackte. Nix mit Weihnachten und Plätzchen. Das hielt auch noch echt -schubweise 4 Monate an. Ich musste mich echt in den Hintern treten Arbeiten zu gehen.
Nun dachte ich ok, dann wird Bonviva und Histaminmittel einwerfen. Aber ich hatte nur 2 Tage Kopfschmerzen und leichtes Fieber, aber nun im Urlaub konnte ich wieder nix groß unternehmen. Ich habe plötzlich Blockaden im Kreuz bekommen und wusste gar nicht woher. Ich konnte mich nicht mal am Strand auf die Decke setzen, nur auf und ab gegangen. Ansonsten Stuhl. Nachts konnte ich nicht schlafen vor Schmerzen. Röntgenbild alles ok, ich dachte schon an sonst was.
Ich fühle mich wie ein altes Weib, aber nicht wie 50. Bin jetzt noch krank geschrieben und werfe eine Tablette ein, wenn ich mich betätigen will. Zur Zeit bin ich planlos wie es weitergehen soll, schließlich muss ich Geld verdienen und welcher Arbeitgeber schaut sich das an.

Eingetragen am  als Datensatz 78608
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit Stechen in der Brust, erschwertes Atmen, Schwächegefühl in den Gliedmaßen

Nach erster Infusion sehr starke Muskel-, Glieder-, Rippen- und Brustschmerzen, die auch mit Dafalgan nicht richtig abklingen (seit 4 Tagen). Starkes Stechen in der Brust, fühlt sich an, wie ein Gewicht auf dem Brustkorb lastet, was das Atmen erschwert. Schwächegefühl, kann kaum den Alltag...

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach erster Infusion sehr starke Muskel-, Glieder-, Rippen- und Brustschmerzen, die auch mit Dafalgan nicht richtig abklingen (seit 4 Tagen). Starkes Stechen in der Brust, fühlt sich an, wie ein Gewicht auf dem Brustkorb lastet, was das Atmen erschwert. Schwächegefühl, kann kaum den Alltag bewältigen. Beim Liegen treten die Schmerzen verstärkt auf. Würde die Infusion niemals wiederholen.

Eingetragen am  als Datensatz 76910
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva 3 mg Injektionslösung für beginnende Osteopenie mit Gelenkschmerzen, Schüttelfrost

Hatte gestern, am Dienstag den 26.07.2016 zum 1. Mal die Bonviva 3 mg Injektionslösung vom Orthopäden um 15.20 Uhr erhalten. Am nächsten Morgen ging es mir absolut schlecht - Stiche und merkwürdiges Gefühl in der Herzgegend - Stiche in Kiefer, Ohren und Kopfschmerzen. Starke Bewegungsschmerzen...

Bonviva 3 mg Injektionslösung bei beginnende Osteopenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonviva 3 mg Injektionslösungbeginnende Osteopenie1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte gestern, am Dienstag den 26.07.2016 zum 1. Mal die Bonviva 3 mg Injektionslösung vom Orthopäden um 15.20 Uhr erhalten.

Am nächsten Morgen ging es mir absolut schlecht - Stiche und merkwürdiges Gefühl in der Herzgegend - Stiche in Kiefer, Ohren und Kopfschmerzen. Starke Bewegungsschmerzen und Einschränkung des Gehapparates, vorallem in der rechten Hüfte. Schwere Knochen und Beine. Gelenkschmerzen im gesamten Körper.
Den ganzen Tag Schüttelfrost.
Ich mußte eine Krücke zum laufen verwenden. Sowohl das gehen als auch bücken war sehr schmerzhaft. Rückenschmerzen.

Vor der Injektion hatte ich all diese Beschwerden nicht. Zeugen vorhanden.

Desweiteren wollte ich eigentlich von meinem Orthopäden lediglich ein Calciumpräparat zum lutschen, was ich einst erhielt und auch gut vertrug.

Ich bin 53 Jahre alt und habe eine beginnende Osteopenie.

Warum mir der Arzt plötzlich solch einen Hammerschlag versetzt, kann ich nur so erklären: Versuchskaninchen - obwohl mein Orthopäde von meinem geschwächten Immunsystem Kenntnis hatte - Pankreasentfernung und Diabetes, verabreichte er mir die Bonviva Injektionlösung trotz alledem.

Ich bin maßlos enttäuscht, nicht nur von diesem behandelnden Arzt, welcher mich schon jahrelang kennt, sondern auch von der EU, daß dieses Medikament nach nur 2 Jahren Forschung schon zugelassen wird.

Die Ärzte werden wohl weiter experimentieren - jedoch in Zukunft ohne mich, mein Vertrauen habe ich gänzlich nun auf Eis gelegt.

Ich bleibe nun bei der Naturheilkunde.
Ade Schulmedizin - alea i acta est.

Eingetragen am  als Datensatz 73950
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Knochenmarköldem im linken Knie8 mit Rückenschmerzen, grippeähnliche Beschwerden

Hallo, ich hatte im Winter 2013 starke Schmerzen im Knie. Durch eine MR-Untersuchung wurden Knochenmarködeme im li. Knie festgestellt. Es folgten Entlastung, Hochlagerung des Beines, Schonung. Ich brauchte viel Geduld, um diese Zeit durchzustehen, da ich ein sehr quirliger Mensch bin. Nach einem...

Bonviva bei Knochenmarköldem im linken Knie8

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaKnochenmarköldem im linken Knie8-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich hatte im Winter 2013 starke Schmerzen im Knie. Durch eine MR-Untersuchung wurden Knochenmarködeme im li. Knie festgestellt. Es folgten Entlastung, Hochlagerung des Beines, Schonung. Ich brauchte viel Geduld, um diese Zeit durchzustehen, da ich ein sehr quirliger Mensch bin. Nach einem Monat wurde mir infolge einer Studie auf der Uni Klinik Graz eine Infusionstherapie mit Bonviva empfohlen. Ich erhielt alle 10 Tage eine Infusion. Im Sommer waren die Ödeme weg. Ich musste dann ganz langsam mit Belastung anfangen, aber ich war wieder im Leben. Heute, 29.6.14 habe ich wieder Knochenmarködeme bekommen, allerdings im re. Knie. Es folgt wieder die Therapie mit Bonviva. Es folgen wieder die Untersuchungen, vielleicht habe ich ein wenig übermütig mit meinen Gelenken gehandabt, d.h. zu viel zugemutet - bin viel gegangen. Hoffe, dass das nur die Überlastung war. Bin trotzdem guter Hoffnung, dass alles gut wird. Die Nebenwirkungen von Bonviva im 2013 waren genauso, wie es die meisten Patienten beschreiben: Kopfweh, Gliederschmerzen, Durck in dem Rücken. Nach der 4. Infusion war es besser. BIn schon gespannt, ob jetzt die Empfindungen anders werden. Vierliert alle nicht den Mut.

Eingetragen am  als Datensatz 62209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit grippeähnliche Beschwerden, Zahnfleischrückgang

Ich bekam vor 16 Monaten zunächst die Tabletten, die innerhalb kurzer Zeit meinen Magen und Speiseröhre stark angriffen, weshalb ich seit einem Jahr die vierteljährliche Spritze erhalte. Mein Magen hat sich leicht erholt, aber ich habe von mal zu mal stärkere und längere grippeähnliche...

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam vor 16 Monaten zunächst die Tabletten, die innerhalb kurzer Zeit meinen Magen und Speiseröhre stark angriffen, weshalb ich seit einem Jahr die vierteljährliche Spritze erhalte. Mein Magen hat sich leicht erholt, aber ich habe von mal zu mal stärkere und längere grippeähnliche Beschwerden. Schon unter der Einnahme der Tabletten hatte sich mein Zahnfleisch angefangen zurückzubilden, die Schneidezähne wackeln nun schon, die Zahnhälse liegen ca 6mm frei, aber mein Zahnarzt verweigt eine Behandlung wegen der Nekrosegefahr.
Vor Beginn der Therapie wurde ich nicht über die Nebenwirkungen aufgeklärt, aber da ich bereits mehrere Wirbeleinbrüche hatte, hätte ich wohl trotzdem zugestimmt. Die Knochendichte im LWS-Bereich war vor Beginn der Therapie bei -4,1, neue Werte nicht bekannt, seitdem 3 neue Wirbelkörperfrakturen.

Eingetragen am  als Datensatz 59477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit keine Nebenwirkungen

2009 wurde bei mir hochgradige Osteoporose, mit einem Wert von -4,4, diagnostiziert. Seit dem erhalte ich alle 3 Monate das Medikament "Bonviva" gespritzt. Die neueste Knochendichtemessung am 7.2.2014 ergibt, dass sich der Zustand Osteoporose in eine Osteopenie gewandelt hat, mit Werten von...

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2009 wurde bei mir hochgradige Osteoporose, mit einem Wert von -4,4, diagnostiziert.
Seit dem erhalte ich alle 3 Monate das Medikament "Bonviva" gespritzt.
Die neueste Knochendichtemessung am 7.2.2014 ergibt, dass sich der Zustand Osteoporose in eine Osteopenie gewandelt hat, mit Werten von -0,7 bis 1,0.
Eine gewaltige Besserung.

Eingetragen am  als Datensatz 59272
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit Muskelschmerzen

Ich bekam vor 2 Tagen die Bon-Viva Spritze gegen Osteoporose (Ich bin 59 Jahre alt). Heute früh habe ich im oberen Bereich des Rückens Muskelschmerzen und links unter der Brust Schmerzen, besonders auch beim Atmen. Ich dachte schon an einen Herzinfarkt, und wenn die Beschwerden nicht besser...

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam vor 2 Tagen die Bon-Viva Spritze gegen Osteoporose (Ich bin 59 Jahre alt). Heute früh habe ich im oberen Bereich des Rückens Muskelschmerzen und links unter der Brust Schmerzen, besonders auch beim Atmen.

Ich dachte schon an einen Herzinfarkt, und wenn die Beschwerden nicht besser werden, müßte ich die Klinikambulanz aufsuchen. Dieses Medikament ist mir unheimlich, die Nebenwirkungen sind unberechenbar und ich werde mir diese Spritze sicher nicht mehr geben lassen

Eingetragen am  als Datensatz 58325
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit keine Nebenwirkungen

Bekomme seit zwei Jahren alle 3 Monate diese Spritze und habe keine Nebenwirkungen . Am Ende der drei Monate bin ich froh,wenn ich wieder eine Spritze bekomme,da die Osteoporose-Schmerzen wieder anfingen. Nun haben sich dadurch meine Werte so gebessert,dass ich erst mal eine Pause einlegen kann....

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekomme seit zwei Jahren alle 3 Monate diese Spritze und habe keine Nebenwirkungen . Am Ende der drei Monate bin ich froh,wenn ich wieder eine Spritze bekomme,da die Osteoporose-Schmerzen wieder anfingen. Nun haben sich dadurch meine Werte so gebessert,dass ich erst mal eine Pause einlegen kann. Hatte verschiedene Medikamente vorher bekommen,doch ich bin froh,dass mein Arzt mich überzeugt hat,Bonvivant zu nehmen. Ich kann es sehr!!!!!!! emfehlen. Bin jetzt 58 Jahre.

Eingetragen am  als Datensatz 56815
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen

Ich Habe die 3monatsspritze zum zweiten Mal erhalten. Nach 24 Stunden traten starke Schmerzen in den Gelenken, Rücken am ganzen Körper auf. Ich habe Arthrose in den Daumengelenken die waren so geschwollen, ich konnte aufgrund meiner Rückschmerzen nicht mehr laufen, Schmerzen waren nur noch...

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich Habe die 3monatsspritze zum zweiten Mal erhalten. Nach 24 Stunden traten starke Schmerzen in den Gelenken, Rücken am ganzen Körper auf. Ich habe Arthrose in den Daumengelenken die waren so geschwollen, ich konnte aufgrund meiner Rückschmerzen nicht mehr laufen, Schmerzen waren nur noch erträglich mit Schmerzinfussion.

Eingetragen am  als Datensatz 51164
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

bonviva fertigspitze für Osteoporose mit Magenschmerzen, Unruhe, Schweißausbrüche, Muskelschmerzen

Magenschmerzen, innere Unruhe, starke Schweißausbrüche, starke Muskelschmerzen,

bonviva fertigspitze bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
bonviva fertigspitzeOsteoporose3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Magenschmerzen, innere Unruhe, starke Schweißausbrüche, starke Muskelschmerzen,

Eingetragen am  als Datensatz 50270
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für Osteoporose mit Zahnfleischrückgang

Das Zahnfleisch am Unterkiefer bildete sich soweit zurück, daß auf fast ein Zentimeter die Zahnhälse freiliegen. Das ist sehr unangenehm bis schmerzhaft. Wegen des Mittels behandelt mich zur Zeit kein Zahnarzt, weil bei jeder Verletzung eine Unterkiefernekrose folgen kann. Seitdem habe ich...

Bonviva bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BonvivaOsteoporose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Zahnfleisch am Unterkiefer bildete sich soweit zurück, daß auf fast ein Zentimeter die Zahnhälse freiliegen. Das ist sehr unangenehm bis schmerzhaft.
Wegen des Mittels behandelt mich zur Zeit kein Zahnarzt, weil bei jeder Verletzung eine Unterkiefernekrose folgen kann.
Seitdem habe ich kirschgroße Kalkablagerungen auf einige Knochen,was an den Füßen schmerzhaft ist.

Eingetragen am  als Datensatz 50024
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1938 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bonviva für morbus ahräns mit Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen

Nach ca.36 Stunden starke Gelenk.-und Muskelschmerzen. Schlafen durch Rücken.-und Rippenschmerzen kaum möglich!

Bonviva bei morbus ahräns

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonvivamorbus ahräns3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca.36 Stunden starke Gelenk.-und Muskelschmerzen. Schlafen durch Rücken.-und Rippenschmerzen kaum möglich!

Eingetragen am  als Datensatz 47653
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Bonviva

Bonviva wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Arimidex, Tamoxifen, Atacand, Femara, Zoladex

Bonviva Patienteninformationen

WAS IST BONVIVA UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?


Bonviva gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Bisphosphonate genannt werden. Es enthält Ibandronsäure. Es enthält keine Hormone. Bonviva kann dem Knochenschwund entgegenwirken, indem bei den meisten Frauen, die es einnehmen, der weitere Verlust von Knochen gestoppt wird und die Knochenmasse zunimmt, auch wenn diese keinen Unterschied sehen oder spüren. Bonviva kann helfen, das Risiko von Knochenbrüchen (Frakturen) zu senken. Es zeigte sich eine Abnahme an Lendenwirbelbrüchen nicht aber für Oberschenkelhalsbrüche.

Bonviva wurde Ihnen zur Behandlung der postmenopausalen Osteoporose verschrieben, weil Sie ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche haben
. Die Osteoporose ist eine Ausdünnung und Schwächung der Knochen, die häufig bei Frauen nach den Wechseljahren vorkommt. Im Verlauf der Wechseljahre stellen die Eierstöcke die Bildung des weiblichen Hormons Östrogen ein, das dazu beiträgt, das Knochengerüst einer Frau gesund zu erhalten.

Je früher eine Frau in die Wechseljahre kommt, desto größer ist das Risiko von Knochenbrüchen bei Osteoporose. Andere Faktoren, die das Risiko von Knochenbrüchen erhöhen können, sind:
- ein Mangel an Calcium und Vitamin D in der Nahrung
- rauchen oder zu viel Alkohol
- ein Mangel an Bewegung oder anderer körperlicher Betätigung
- Osteoporose in der Familiengeschichte

Viele Patienten mit Osteoporose haben keine Symptome. Wenn Sie keine Symptome haben ist es möglich, dass Sie nicht erkennen, dass Sie an dieser Krankheit leiden. Osteoporose führt bei Ihnen jedoch viel wahrscheinlicher zu Knochenbrüchen, wenn Sie hinfallen oder sich verletzen. Ein Knochenbruch nach dem 50. Lebensjahr kann ein Zeichen von Osteoporose sein. Osteoporose kann auch Rückenschmerzen, Abnahme der Körpergröße und einen Rundrücken verursachen.

Bonviva beugt einem Knochenverlust bei Osteoporose vor und trägt zum Wiederaufbau des Knochens bei. Dadurch verringert Bonviva die Wahrscheinlichkeit des Knochenbruchs.



Zusätzlich wird Ihnen eine gesunde Lebensweise dazu verhelfen, den größtmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen. Dies beinhaltet eine ausgewogene Ernährung, reich an Calcium und Vitamin D, Bewegung oder andere körperliche Betätigung, nicht zu rauchen und nicht zu viel Alkohol zu trinken.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON BONVIVA BEACHTEN?



Bonviva darf nicht eingenommen werden,

- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ibandronsäure oder einen der sonstigen Bestandteile von Bonviva sind.
- wenn Sie bestimmte Probleme mit Ihrer Speiseröhre (der Verbindung zwischen Ihrem Mund und Ihrem Magen) haben, wie eine Einengung oder Schwierigkeiten beim Schlucken.
- wenn Sie nicht in der Lage sind, mindestens eine Stunde (60 Minuten) lang zu stehen oder aufrecht zu sitzen.
- wenn Sie einen niedrigen Calciumspiegel im Blut haben oder in der Vergangenheit hatten.
Bitte suchen Sie Ihren Arzt auf.

Kinder und Jugendliche Bonviva darf nicht an Kinder oder Jugendliche verabreicht werden.


Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Bonviva ist erforderlich
Manche Menschen müssen besonders vorsichtig sein, während sie Bonviva einnehmen. Sie müssen Ihren Arzt unterrichten,
-
wenn Sie irgendwelche Störungen des Mineralstoffwechsels haben (z.B. einen VitaminD-Mangel).
- wenn Ihre Nieren nicht normal arbeiten.
- wenn Sie Probleme beim Schlucken oder mit der Verdauung haben.
- wenn Sie in zahnärztlicher Behandlung sind oder sich einem zahnärztlichen Eingriff unterziehen müssen, teilen Sie Ihrem Zahnarzt mit, dass Sie mit Bonviva behandelt werden.

Reizung, Entzündung oder Geschwürbildung in der Speiseröhre (der Verbindung zwischen Ihrem Mund und Ihrem Magen), oft mit Symptomen wie starken Schmerzen im Brustkorb, starken Schmerzen beim Schlucken von Speisen und/oder Getränken, starker Übelkeit oder Erbrechen können auftreten, vor allem wenn Sie nicht ein volles Glas Leitungswasser getrunken und/oder Sie sich innerhalb einer Stunde nach der Einnahme von Bonviva hingelegt haben. Wenn Sie diese Symptome entwickeln, brechen Sie die Einnahme von Bonviva ab und nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Arzt auf.

Bei Einnahme von Bonviva mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden oder vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Besonders bei


- Ergänzungspräparaten, die Calcium, Magnesium, Eisen oder Aluminium enthalten, da diese die Wirkung von Bonviva möglicherweise beeinflussen können.


- Aspirin und anderen nichtsteroidalen Entzündungshemmern (NSAIDs), da diese den Magen und den Darm reizen können. Bisphosphonate (wie Bonviva) können dies auch bewirken. Deshalb seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie Schmerzmittel oder Entzündungshemmer gleichzeitig mit Bonviva einnehmen. (Zu den NSAIDs gehören auch Ibuprofen, DiclofenacNatrium und Naproxen.)

Warten Sie 1 Stunde nach der Einnahme Ihrer monatlichen Bonviva Tablette, bevor Sie irgendein

anderes Arzneimittel einnehmen, einschließlich MagenDarm-Tabletten, Calcium- oder Vitaminpräparaten.



Bei Einnahme von Bonviva zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken: Bonviva darf nicht zusammen mit Speisen eingenommen werden. Bonviva ist weniger wirksam, wenn es zusammen mit Nahrung eingenommen wird.
Sie können Leitungswasser, aber keine anderen Getränke zu sich nehmen (siehe 3. WIE IST BONVIVA EINZUNEHMEN?).

Schwangerschaft und Stillzeit
Nehmen Sie Bonviva nicht ein, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Wenn Sie stillen, müssen Sie möglicherweise abstillen, um Bonviva einnehmen zu können. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Sie können fahren und Maschinen bedienen, da es sehr unwahrscheinlich ist, dass Bonviva Ihre Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Bonviva
Bonviva enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Bonviva erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie an einer Zuckerunverträglichkeit leiden.


WIE IST

BONVIVA
EINZUNEHMEN?
Nehmen Sie Bonviva immer genau nach Anweisung des Arztes. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis von Bonviva eine Tablette einmal im Monat.

Einnahme der monatlichen Tablette
Es ist wichtig, dass Sie die folgenden Anweisungen genau befolgen. Diese sollen dazu beitragen, dass die Bonviva Tablette Ihren Magen rasch erreicht, sodass eine Reizung Ihrer Speiseröhre weniger wahrscheinlich wird.


- Nehmen Sie eine Bonviva 150 mg Tablette einmal im Monat ein.

- Wählen Sie einen Tag im Monat, den Sie sich leicht merken können. Sie können entweder dasselbe Datum (wie z.B. der 1. in jedem Monat) oder denselben Tag (wie z.B. den ersten Sonntag in jedem Monat) wählen, um Ihre Bonviva Tablette einzunehmen. Wählen Sie das Datum, das am besten in Ihren Zeitplan passt.
- Nehmen Sie Ihre Bonviva Tablette mindestens 6 Stunden nach dem letzten Verzehr von Nahrung oder Getränken (außer Leitungswasser) ein.
- Nehmen Sie Ihre Bonviva Tablette - nach dem morgendlichen Aufstehen, und
- bevor Sie irgendetwas essen oder trinken (auf nüchternen Magen) ein. - Schlucken Sie Ihre Tablette mit einem vollen Glas Leitungswasser (mindestens 180 ml). Nehmen Sie Ihre Tablette nicht zusammen mit Mineralwasser, Fruchtsaft oder anderen Getränken ein. - Schlucken Sie Ihre Tablette ganz – kauen oder zerdrücken Sie die Tablette nicht und achten Sie darauf, dass sie sich nicht bereits im Mund auflöst.


- Während der auf die Einnahme der Tablette folgenden Stunde (60 Minuten)


- legen Sie sich nicht hin; wenn Sie nicht aufrecht stehen oder sitzen, könnte ein Teil des

Arzneimittels in Ihre Speiseröhre zurückgelangen


- essen Sie nichts


- trinken Sie nichts (außer Leitungswasser, wenn nötig)
- nehmen Sie keine anderen Arzneimittel.

- Nachdem Sie eine Stunde gewartet haben, können Sie Ihre erste Tagesmahlzeit und Getränke einnehmen. Wenn Sie etwas gegessen haben, können Sie sich, wenn Sie möchten, hinlegen und bei Bedarf andere Arzneimittel einnehmen.

Nehmen Sie Ihre Tablette nicht vor dem zu Bett gehen oder vor dem Aufstehen ein.

Weitere Einnahme von Bonviva

Es ist wichtig, dass Sie Bonviva jeden Monat einnehmen, solange Ihr Arzt es Ihnen verschreibt.
Die Behandlung der Osteoporose mit Bonviva kann nur erfolgen, solange Sie Bonviva einnehmen.

Wenn Sie eine größere Menge von Bonviva eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie aus Versehen zu viele Tabletten eingenommen haben, trinken Sie ein volles Glas Milch und nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Arzt auf.
Führen Sie kein Erbrechen herbei und legen Sie sich nicht hin – dadurch könnte Bonviva Ihre Speiseröhre verletzen.

Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
Wenn Sie vergessen haben, Ihre Tablette am Morgen des von Ihnen gewählten Tages einzunehmen,
nehmen Sie auch keine Tablette später am Tag ein. Sehen Sie stattdessen bitte in Ihrem Kalender nach, wann die nächste Einnahme geplant ist:

Wenn es bis zur Einnahme Ihrer nächsten regulären Dosis nur 1 bis 7 Tage dauert…
warten Sie bis zur nächsten geplanten Dosis und nehmen Sie Ihre Tablette ganz normal ein. dann nehmen Sie weiterhin eine Tablette pro Monat an den ursprünglich geplanten Tagen ein, die Sie in Ihrem Kalender markiert haben.

Wenn es bis zur Einnahme Ihrer nächsten regulären Dosis länger als 7 Tage dauert…

nehmen Sie eine Tablette am nächsten Morgen ein, nachdem Sie die vergessene Einnahme bemerkt haben. dann nehmen Sie weiterhin eine Tablette pro Monat an den ursprünglich geplanten Tagen ein, die Sie in Ihrem Kalender markiert haben.

Nehmen Sie niemals 2 Bonviva Tabletten innerhalb einer Woche ein.


WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?




Wie alle Arzneimittel kann Bonviva Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten

müssen.

Informieren Sie umgehend das Pflegepersonal oder einen Arzt, wenn Sie eine der aufgeführten schwerwiegenden Nebenwirkungen bemerken – Sie benötigen möglicherweise sofort eine medizinische Notfallbehandlung:

- Hautausschlag, Juckreiz, Schwellungen von Gesicht, Lippen, Zunge und Hals, einhergehend mit Atembeschwerden. Sie haben möglicherweise eine allergische Reaktion auf das Arzneimittel
- Starke Schmerzen im Brustkorb, starke Schmerzen beim Schlucken von Speisen oder Getränken, starke Übelkeit oder Erbrechen
- Grippe-ähnliche Symptome (wenn eine der Nebenwirkungen beschwerlich wird oder länger als ein paar Tage andauert)
- Schmerzen oder Entzündungen in Mund oder Kiefer
- Augenschmerzen und –entzündungen (wenn andauernd)

Andere mögliche Nebenwirkungen

Häufig
(betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100)
- Kopfschmerzen
- Sodbrennen, Bauchschmerzen (z.B. „Gastroenteritis“ oder „Gastritis“), Magenverstimmung, Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung
- Hautausschlag
- Schmerzen oder Steifheit in den Muskeln, Gelenken oder im Rücken
- Grippe-ähnliche Symptome (einschließlich Fieber, Schüttelfrost und Zittern, Unwohlsein, Müdigkeit, Knochenschmerzen und Muskel- und Gelenkschmerzen)
- Müdigkeit

Gelegentlich
(betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000)
- Knochenschmerzen
- Schwächegefühl
- Schwindel
- Blähungen

Selten
(betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000)
- Überempfindlichkeitsreaktionen; Schwellungen von Gesicht, Lippen und Mund (siehe Allergie)
- Juckreiz
- Augenschmerzen und –entzündungen
- Ungewöhnliche (atypische) Brüche des Oberschenkelknochens, insbesondere bei Patienten unter Langzeitbehandlung gegen Osteoporose, können selten auftreten. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie Schmerzen, Schwäche oder Beschwerden in Oberschenkel, Hüfte oder Leiste verspüren, da es sich dabei um ein frühes Anzeichen eines möglichen Oberschenkelknochenbruchs handeln könnte.

Sehr selten
(betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000)
- Zustand mit freiliegenden Knochen im Mund, sogenannte „Kieferknochennekrose“.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.


WIE IST
BONVIVA
AUFZUBEWAHREN?


Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Januar 2012

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 44 Benutzer zu Bonviva

Graphische Auswertung zu Bonviva

Graph: Altersverteilung bei Bonviva nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Bonviva nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Bonviva

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von Bonviva folgende Nebenwirkungen auftreten

Häufig  (1 - 10%)

Kopfschmerzen

Übelkeit

Müdigkeit

Verstopfung

Zittern

Bauchschmerzen

Rückenschmerzen

Knochenschmerzen

Durchfall

Gelenkschmerzen

Fieber

Hautausschlag

Magenverstimmung

Sodbrennen

Schüttelfrost

Schmerzen in den Muskeln

Steifheit in den Gelenken

Steifheit in den Muskeln

grippeähnliche Symptome

Gastroenteritis

Gastritis

Steifheit im Rücken

Unwohlsein

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

Schwindel

Blähungen

Knochenschmerzen

Schwächegefühl

Selten  (0,01 - 0,1%)

atypische Brüche des Oberschenkelknochens

Augenschmerzen

Augenentzündungen

Überempfindlichkeitsreaktionen

Schwellungen im Gesicht

Schwellung der Lippen

Schwellung des Munds

Juckreiz

atypische Brüche des Oberschenkelknochens (Langzeitpatienten , Osteoporose)

Nicht bekannt

Hautausschlag

allergische Reaktionen

Juckreiz

Atembeschwerden

Schmerzen im Mund

Entzündungen im Kiefer

Entzündungen im Mund

Augenschmerzen

Augenentzündungen

Schwellungen im Gesicht

Schwellungen im Hals

Schwellungen der Zunge

Schwellung der Lippen

starke Schmerzen im Brustkorb

starke Schmerzen beim Schlucken

starke Übelkeit

Erbrechne

grippeähnliche Symptome

Schmerzen im Kiefer

[]