Schwitzen bei Edronax

Nebenwirkung Schwitzen bei Medikament Edronax

Insgesamt haben wir 131 Einträge zu Edronax. Bei 23% ist Schwitzen aufgetreten.

Wir haben 30 Patienten Berichte zu Schwitzen bei Edronax.

Prozentualer Anteil 44%56%
Durchschnittliche Größe in cm169179
Durchschnittliches Gewicht in kg8086
Durchschnittliches Alter in Jahren5051
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,0326,79

Wo kann man Edronax kaufen?

Edronax ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Edronax wurde von Patienten, die Schwitzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Edronax wurde bisher von 19 sanego-Benutzern, wo Schwitzen auftrat, mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwitzen bei Edronax:

 

Edronax für Depre / Derealisation mit Schwitzen, Herzklopfen

Nehme Endronax seit etwa 3 Monate. Soweit keine Nebenwirkungen. Anfangs leichtes Schwitzen, bisschen Herzklopfen, danach vorbei. Wirkung sehr gut. KEINEN KLEINEN PENIS,HODEN, ETC. Orgasmus unverändert. Alles TOP! Ich habe mir auch alle bisherigen Eintragung GENAUSTENS durchgelesen. Fazit: bei über 90% der MÄNNLICHEN Bewertungen war defintiv nur EIN SCHREIBER am Werk. Schweinerei.....

Edronax bei Depre / Derealisation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepre / Derealisation100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Endronax seit etwa 3 Monate. Soweit keine Nebenwirkungen. Anfangs leichtes Schwitzen, bisschen Herzklopfen, danach vorbei. Wirkung sehr gut. KEINEN KLEINEN PENIS,HODEN, ETC. Orgasmus unverändert. Alles TOP!

Ich habe mir auch alle bisherigen Eintragung GENAUSTENS durchgelesen. Fazit: bei über 90% der MÄNNLICHEN Bewertungen war defintiv nur EIN SCHREIBER am Werk. Schweinerei.....

Eingetragen am  als Datensatz 41222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression, Angststörung mit Harnverhalt, Blasenschmerzen, Schwitzen, Magendruck, Impotenz, Ejakulationsstörungen

Ich habe nach einem schweren Unfall Depressionen und Angstzustände. Ich bekomme seitdem die o.g. Medikamente. Folgende Nebenwirkungen stellten sich teilweise unmittelbar nach erster Einnahme ein: extreme Harnverhaltung beim Wasserlassen mit Blasenschmerzen, Kältegefühl mit Gänsehaut, vermehrtes Schwitzen, Magendruck, absolute Impotenz mit extremer Verkleinerung von Penis (kaum 2 cm lang und Bleistift dick) und Hoden, mehrmals am Tag unbeabsichtigte Samenabgänge mit nachfolgenden Schmerzen in den Hoden. Für den Anwendungszweck helfen die Mittel indessen sehr gut. Die Harnverhaltung ließ nach ca. 6 Tagen nach, kommt aber immer mal wieder vor, die Hautreaktionen und das KÄltegefühl ebenso, allerdings eher selten. Die Samenabgänge haben ishc weitestgehend nach ca. 6 Wochen gegeben, kommen heute nur noch im Schlaf ab und an vor. Das Glied ist jetzt im Normalzustand ca 4 cm lang und fingerdick. Erektionen bekomme ich nur unter Anwendung von Levitra (20 mg) oder besser noch Viagra (ganze Tablette) nach jeweils ca. 40 min. nach Einnahme. Das Glied ist dann - immer noch...

Edronax bei Depression, Angststörung; Lexotanil bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression, Angststörung12 Monate
LexotanilDepression, Angststörung12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nach einem schweren Unfall Depressionen und Angstzustände. Ich bekomme seitdem die o.g. Medikamente. Folgende Nebenwirkungen stellten sich teilweise unmittelbar nach erster Einnahme ein: extreme Harnverhaltung beim Wasserlassen mit Blasenschmerzen, Kältegefühl mit Gänsehaut, vermehrtes Schwitzen, Magendruck, absolute Impotenz mit extremer Verkleinerung von Penis (kaum 2 cm lang und Bleistift dick) und Hoden, mehrmals am Tag unbeabsichtigte Samenabgänge mit nachfolgenden Schmerzen in den Hoden. Für den Anwendungszweck helfen die Mittel indessen sehr gut.

Die Harnverhaltung ließ nach ca. 6 Tagen nach, kommt aber immer mal wieder vor, die Hautreaktionen und das KÄltegefühl ebenso, allerdings eher selten.

Die Samenabgänge haben ishc weitestgehend nach ca. 6 Wochen gegeben, kommen heute nur noch im Schlaf ab und an vor. Das Glied ist jetzt im Normalzustand ca 4 cm lang und fingerdick. Erektionen bekomme ich nur unter Anwendung von Levitra (20 mg) oder besser noch Viagra (ganze Tablette) nach jeweils ca. 40 min. nach Einnahme.

Das Glied ist dann - immer noch unbefriedigende - 7 bis 9 cm lang (Tendenz zum kürzer werden) aber ganz hart und auch normal dick (ca 3 cm Durchmesser Eichel) und bleibt es auch nach dem ersten, schnell (ca. 2 min) erfolgenden Erguss, so dass ich mit noch zweimaligen Erguss in rund 35 min doch noch relativ guten Geschlechtsverkehr ausüben kann, die Größe des Gliedes ist für meine Frau ob der guten Steifheit erträglich.

Ich kann daher den anderen Betroffenen - auch hier im Forum - nur empfehlen, dass sie, wenn sie die Medikamente weiter nehmen wollen, so wie ich zunächst mal, sich durchaus Potenzmittel verschreiben lassen sollten, um einigermaßen befriedigenden Sex haben zu können. Mir zahlt die Krankenkasse die Medikamente für rein theoretisch drei Anwendungen pro Woche, sonst ginge das privat ganz schön ins Geld.

Ich hoffe, dass ich die Medikamente irgendwann abstzen kann und mein Penis am Ende nicht winzig bleibt.

Eingetragen am  als Datensatz 3543
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin, Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Schlafstörung, Depressionen mit Harnverhalt, Schwitzen, Erektionsstörungen, Orgasmusstörung

Kurz nach der Einnahme von Edronax konnte ich nur noch unter Schwierigkeiten Wasser lassen, dies klang aber nach ca. drei Tagen ab und trat später nur noch sehr selten auf. Zudem habe ich - unter Gänsehaut - sehr geschwitzt, auch das ging nach wneigen Tagen weg. Wenige Stunden nach erster Einnahme zogen sich meine Hoden und mein Penis so zusammen, dass es unangenehm spannte. Ich war erschrocken ob der verbliebenen Größe von ca. 2 cm x 1,5 cm beim Penis und Hoden, die zusammen wie eine Kastanie groß waren, alles war ganz prall und fest. Die Vorhaut hing vorne am Penis wie ein langes Tütchen und ließ sich nit zurückstreifen, die Eichel blieb bedeckt. Nachdem die Harnverhaltung vorüber war, hatte ich, obgleich nun völlig impotent, heftiges Verlangen nach Sex, da ich mich insgesamt sehr positiv gestimmt und angstfrei fühlte. Mein Glied wurde jedoch selbst bei heftiger Stimmulation durch meine Frau nicht größer, nur in sich noch etwas härter. Von einer Erektion konnte man nicht sprechen. Nach kurzem Reiben an der Eichel kam dann ein langanhaltender aber gefühlsmäßig nicht sehr...

Edronax bei Depressionen; Zopiklon bei Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen2 Jahre
ZopiklonSchlafstörung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kurz nach der Einnahme von Edronax konnte ich nur noch unter Schwierigkeiten Wasser lassen, dies klang aber nach ca. drei Tagen ab und trat später nur noch sehr selten auf. Zudem habe ich - unter Gänsehaut - sehr geschwitzt, auch das ging nach wneigen Tagen weg.
Wenige Stunden nach erster Einnahme zogen sich meine Hoden und mein Penis so zusammen, dass es unangenehm spannte. Ich war erschrocken ob der verbliebenen Größe von ca. 2 cm x 1,5 cm beim Penis und Hoden, die zusammen wie eine Kastanie groß waren, alles war ganz prall und fest. Die Vorhaut hing vorne am Penis wie ein langes Tütchen und ließ sich nit zurückstreifen, die Eichel blieb bedeckt.
Nachdem die Harnverhaltung vorüber war, hatte ich, obgleich nun völlig impotent, heftiges Verlangen nach Sex, da ich mich insgesamt sehr positiv gestimmt und angstfrei fühlte.
Mein Glied wurde jedoch selbst bei heftiger Stimmulation durch meine Frau nicht größer, nur in sich noch etwas härter. Von einer Erektion konnte man nicht sprechen. Nach kurzem Reiben an der Eichel kam dann ein langanhaltender aber gefühlsmäßig nicht sehr intensiver Erguss, das Sperma floss in großen Mengen aus der nicht mehr über die Eichel zurückziehbaren Vorhaut. Gleichwohl war das sexuelle Verlangen noch vorhanden und meine Frau hat mich dann weiter \"befriedigt\". Es kamen noch zwei kaum weniger heftige Ergüsse und nach einiger Zeit bekam ich ein Ziehen in den Hoden. Zudm hatte ich nachts immer wieder unbemerkte Samenabgänge.
Während der gesamten Einnahmezeit (Juli 2003-August 2005) hielt dieser Zustand an. Weil ich - auch aus Angst, meine Frau wegen dieses Zustandes langfrisitg zu verlieren - Schlafstörungen bekam ich dann Zopiklon verschrieben. Ich konnte damit gut durchschlafen und auch die nächtlichen Samenabgänge gingen zurück. Wir haben dann eine andere Form des Sexes entwickelt, damit meine Frau auch zur Befriedigung kam (Hände, oral, Vibratoren), insgesamt war es recht lästig, auch weil ich nie eine Erektion bekam und mir alleine das Gefühl, \"prall und steif\" zu sein fehlte. Auch mochte ich weder zum Sport noch ind die Sauna oder zum Baden, da man deutlich sehen konnte, dass ich so gut wie nichts \"zwischen den Beinen\" hatte.
Ich habe das Medikament Edronax dann im August bis Sept. 2005 ausgeschlichen.
In den ersten Wochen nach Ausschleichen hatte sich zunächst am Zustand der Impotenz nichts geändert. Dann wurden der Penis und die Hoden nach und nach wieder größer, eine erste Erektion hatte ich im November 2005, allerdings war das Glied auch eregiert nur etwa 5 cm. lang, also GV noch nicht möglich.
Bis zum Sommer 2006 wurde der Penis weiter größer, bis zu 8 cm. und drei in der Dicke. Seit dem ist Stillstand, das Glied wächst nicht mehr. Der Verkehr ist nicht recht befriedigend (für Beide) aber möglich, zumal ich nach schnellem ersten Abspritzen (ca. 1 min.) weiterhin eine Erektion behalte und dann länge einhalten kann (ca. 15 min.).
Ich bekomme jetzt Viagra und Durchblutungs fördernde Cremes und mache Beckenbodengymnastik. Viagra vergrößert das Glied nicht, verlängert aber die Erektionszeit auf über eine Stunde - ich habe dann allerdings Probleme, überhaupt einen Orgasmus zu bekommen, was für mich noch unangenehmer ist.
Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass sich der Zustand weiter bessert und mein Glied wieder groß wird.

Eingetragen am  als Datensatz 4705
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin, Zopiclon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen mit Schwitzen, Schüttelfrost, Schwindel, Harndrang

Habe Edronax vor ca. 8Jahren gegen eine Depri bekommen. Edronax hat bei mir sofort gewirkt. Ich fühlte mich gleich besser und mein Kopf arbeitete wie eine Rechenmaschine - schneller als vorher, was mir sehr zur Bekämpfung meiner Depri half - konnte Aufgaben in einer ungeahnten Geschwindigkeit erledigen. Da ich vorher ziemlich down war, hatte ich keine Möglichkeit und auch kein Bedürfnis sexueller Art - vor/während und ein paar Wochen nach der Einnahme von Edronax. Kann daher dazu eigendlich nichts sagen. Das sich Glied/Hoden verkleinerten kann ich nicht behaupten. Ich habe ca. 1Jahr später meine jetzige Frau kennengelernt. Sexuell gibts bei uns keine Probleme. Glied/Hoden sind von der gröse her genau so wie ich es vorher kannte. Ich komme "fast :-)" immer nach meiner Frau. Der Orgasmus ist wie immer Situationsbedingt laut oder leise. Habe einen 6jährigen Sohn und eine 2jährige Tochter. Also es hat bei uns immer gleich "sofort" geklappt nachdem meine Frau die Pille abgesetzt hatte :-). Zu den Nebenwirkungen kann ich das vermehrte Schwitzen bestätigen. Ich hatte auch Gänsehaut und...

Edronax bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Edronax vor ca. 8Jahren gegen eine Depri bekommen. Edronax hat bei mir sofort gewirkt. Ich fühlte mich gleich besser und mein Kopf arbeitete wie eine Rechenmaschine - schneller als vorher, was mir sehr zur Bekämpfung meiner Depri half - konnte Aufgaben in einer ungeahnten Geschwindigkeit erledigen. Da ich vorher ziemlich down war, hatte ich keine Möglichkeit und auch kein Bedürfnis sexueller Art - vor/während und ein paar Wochen nach der Einnahme von Edronax. Kann daher dazu eigendlich nichts sagen. Das sich Glied/Hoden verkleinerten kann ich nicht behaupten. Ich habe ca. 1Jahr später meine jetzige Frau kennengelernt. Sexuell gibts bei uns keine Probleme. Glied/Hoden sind von der gröse her genau so wie ich es vorher kannte. Ich komme "fast :-)" immer nach meiner Frau. Der Orgasmus ist wie immer Situationsbedingt laut oder leise. Habe einen 6jährigen Sohn und eine 2jährige Tochter. Also es hat bei uns immer gleich "sofort" geklappt nachdem meine Frau die Pille abgesetzt hatte :-).
Zu den Nebenwirkungen kann ich das vermehrte Schwitzen bestätigen. Ich hatte auch Gänsehaut und ab und zu Schüttelfrost. Lag lange schweissgebadet im Bett. Beim Wasserlassen gab's auch dieses Gefühl nicht alles losgeworden zu sein. Gleichfalls habe ich mal ab und zu Schwindelanfälle/Gleichgewichtsstörungen gehabt.
Nach der Einnahme war es so:
- Depri: komplett besiegt, lebe glücklich ohne jegliche Medis
- vermehrtes Schwitzen: war gleich weg
- Gänsehaut/Schüttelfrost: war gleich weg
- Sex: geht super wie vorher, auch nicht impotent geworden
- Urindrang: war erst nach Jahren wieder normal, musste immer wieder auf Klo, aber da floss es nur ganz langsam und ewig, jetzt gehts (nach 8Jahren) wieder normal
- Schwindelanfälle/Gleichgewichtsstörungen: die kommen immer mal wieder vor (auch jetzt noch nach 8Jahren) - lasse mich gerade wegen dem Thema noch mal komlett checken - bis jetzt sind alle Analysen ok

Also, ich glaube man sollte Edronax nicht zu lange und nicht in zu hohen Dosen einnehmen. Der Arzt der mir das verschrieben hatte, hat mir empfohlen die Dosis selber rauszubekommen. Ich hatte mit zwei Tabletten am Tag (früh/abend) angefangen und dann aber nur noch zwei mal am Tag 'ne halbe. Und nach zwei Wochen nur noch eine Halbe am Tag. Vieleicht hat dass meine Sexualität gerettet. Aber die Wirkung war voll ausreichned.

Ich wünsche allen Betroffenen: Haltet die Ohren steif! Vieleicht regeneriert sich der Körper wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 9856
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Major Depression mit Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit, Schwitzen, Schwindel, Empfindungsstörungen, Erektionsstörungen, Ejakulationsstörungen

Binnen 24 Std. nach erstmaliger Einnahme von 4 mg Edronax am Morgen hatte ich so gut wie JEDE im Beipackzettel aufgeführte Nebenwirkung, als da wären: trockener Mund, Schlaflosigkeit, vermehrtes Schwitzen (extrem), Herzklopfen, Schwindel, Beschwerden beim Wasserlassen, Kältegefühl, abnorme Empfindungen (Kribbeln, Prickeln), Hodenschmerzen, Erektionsstörungen und Ejakulationsstörungen. Nicht im Beipackzettel aufgeführt, aber an anderer Stelle erwähnt sind außerdem Ejakulationsschmerzen und unkontrollierte Ejakulation. Ich hatte außerdem mit dem hier an anderer Stelle beschriebenen Schrumpfen des Penis\' und der Hoden zu tun. Ich habe das Mittel nach fünf Tagen eigenmächtig abgesetzt und mit meiner Ärztin gesprochen, die das unterstützte. Binnen 36 Stunden nach Einnahme der letzten Tablette waren die meisten Nebenwirkungen wieder verschwunden, weitere 24 Stunden später war ich vollends \"wiederhergestellt\" inkl. entsprechender Libido, Erektion und Ejakulation. :-) So sehr ich die Verzweiflung über die Nebenwirkungen hier auch nachvollziehen und verstehen kann, muss ich...

Edronax 4 mg Tabletten bei Major Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Edronax 4 mg TablettenMajor Depression5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Binnen 24 Std. nach erstmaliger Einnahme von 4 mg Edronax am Morgen hatte ich so gut wie JEDE im Beipackzettel aufgeführte Nebenwirkung, als da wären:

trockener Mund, Schlaflosigkeit, vermehrtes Schwitzen (extrem), Herzklopfen, Schwindel, Beschwerden beim Wasserlassen, Kältegefühl, abnorme Empfindungen (Kribbeln, Prickeln), Hodenschmerzen, Erektionsstörungen und Ejakulationsstörungen.

Nicht im Beipackzettel aufgeführt, aber an anderer Stelle erwähnt sind außerdem Ejakulationsschmerzen und unkontrollierte Ejakulation. Ich hatte außerdem mit dem hier an anderer Stelle beschriebenen Schrumpfen des Penis\' und der Hoden zu tun.

Ich habe das Mittel nach fünf Tagen eigenmächtig abgesetzt und mit meiner Ärztin gesprochen, die das unterstützte. Binnen 36 Stunden nach Einnahme der letzten Tablette waren die meisten Nebenwirkungen wieder verschwunden, weitere 24 Stunden später war ich vollends \"wiederhergestellt\" inkl. entsprechender Libido, Erektion und Ejakulation. :-)

So sehr ich die Verzweiflung über die Nebenwirkungen hier auch nachvollziehen und verstehen kann, muss ich doch sagen, dass ich meine Probleme mit einigen Schilderungen hier habe. Wie es ausschaut, werden hier teilweise keine NEBENwirkungen beschrieben, sondern möglicherweise Folge- und Langzeitschäden durch die Einnahme des Medikaments. Mir haben die Schilderungen große Angst gemacht, und ich möchte jedem hier empfehlen, nicht jede Meinung für bare Münze zu nehmen.

Sollten Leute hier tatsächlich in der geschilderten Art und Weise betroffen sein, rate ich dazu, nach weiteren Möglichkeiten für anhaltende Impotenz zu suchen (das scheint ja das Hauptproblem zu sein). Sollte das Medikament tatsächlich derart krasse Folgeschäden verursachen (d. h. keine NEBENwirkung, sondern Schäden, die auch nach Absetzen des Medikaments fortbestehen), rate ich dringend zu einer entsprechenden Millionenklage gegen den Hersteller. Da aber Millionen Menschen den Wirktstoff seit Jahrzehnten einnehmen, habe ich meine Zweifel, dass er tatsächlich die hier geschilderten Folgeschäden verursachen könnte. Wie gesagt: Die Lösung für das Problem ist möglicherweise woanders zu suchen.

Allen anderen sei geraten, das Medikament bei Nebenwirkungen, die über das tolerierbare Maß hinaus gehen, abzusetzen und nach einer Alternative zu suchen. Die Nebenwirkungen verschwinden so schnell wie sie gekommen sind, das zur Beruhigung.

Ich wünsche weiterhin alles Gute!

Eingetragen am  als Datensatz 5553
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression, ADHS mit Schwitzen, Durst, Appetitlosigkeit, Blähungen, Blutdruckanstieg

Das Hauptsymptom des ADHS bei mir (Konzentrationsschwäche) wurde in meinem Falle nicht besser; dafür verschwand die jahrelang mit verschiedensten Medikamenten behandelte Komorbidität mittelschwere Depression fast "über Nacht". Wirkung: stark antidepressiv, stark stimmungsaufhellend. Nebenwirkung: Schwitzen, Durst, Appetit ließ nach, Blähungen, Blutdruckanstieg. Nach wenigen Tagen Edronax (2mg täglich, nach einer Woche 2x2mg täglich) verschwand die mich seit Jahrzehnten begleitenden Depression nahezu vollständig. Ich verspürte eine köstlich gute Laune wie schon lange nicht mehr. Alltägliche ADHS-Probleme wie Vergesslichkeit, doppelte Arbeit für gleichen Erfolg bzw. Mißerfolg usw. machten mich nicht mehr nervös und ängstlich. Ich nahm sie mit heiterer Gelassenheit. Das Selbstvertrauen nahm trotz weiterhin bestehender ADHS-Symptomatik zu. Der Blutdruckanstieg ist weniger schön, da ich bereits als Jugendliche infolge einer schweren Nierenerkrankung, die fast 10 Jahre unentdeckt blieb, seit 19 Jahren auf starke Medikamente zur Blutdrucksenkung angewiesen bin.

Edronax bei Depression, ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression, ADHS21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Hauptsymptom des ADHS bei mir (Konzentrationsschwäche) wurde in meinem Falle nicht besser; dafür verschwand die jahrelang mit verschiedensten Medikamenten behandelte Komorbidität mittelschwere Depression fast "über Nacht".
Wirkung: stark antidepressiv, stark stimmungsaufhellend.
Nebenwirkung: Schwitzen, Durst, Appetit ließ nach, Blähungen, Blutdruckanstieg.

Nach wenigen Tagen Edronax (2mg täglich, nach einer Woche 2x2mg täglich) verschwand die mich seit Jahrzehnten begleitenden Depression nahezu vollständig. Ich verspürte eine köstlich gute Laune wie schon lange nicht mehr.
Alltägliche ADHS-Probleme wie Vergesslichkeit, doppelte Arbeit für gleichen Erfolg bzw. Mißerfolg usw. machten mich nicht mehr nervös und ängstlich. Ich nahm sie mit heiterer Gelassenheit.
Das Selbstvertrauen nahm trotz weiterhin bestehender ADHS-Symptomatik zu.
Der Blutdruckanstieg ist weniger schön, da ich bereits als Jugendliche infolge einer schweren Nierenerkrankung, die fast 10 Jahre unentdeckt blieb, seit 19 Jahren auf starke Medikamente zur Blutdrucksenkung angewiesen bin.

Eingetragen am  als Datensatz 20502
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Zittern, Depression, Angststörungen, Panikattacken, Müdigkeit, Erhebliche Antriebsstörung mit Schlafstörungen, Schwitzen, Unruhe, Zittern, Erektionsstörungen

Das Medikament Edronax nehme ich nun seit sech Tagen. Grund hierfür war eine extreme Antriebsschwäche und ständige Müdigkeit, einhergehend mit großer Einschränkung des Kurzzeitgedächtnisses. Dies alles nach erfolgreicher Behandlung einer Panickstörung mit Begleitdepressionen. Nebenwirkungen von Edronax bisher: Schlafstörung, welche bei nicht Abklingen als Nebenwirkung für mich nicht hinnehmbar ist und warscheinlich dann zum Absetzen des Medikamentes führt! Weiterhin treten folgende vertretbare Nebenwirkungen auf: gelegentlich Herzklopfen, Schwitzen, Unruhe und störung des Sexuallebens. Sertralin habe ich gegen die Panikstörung bekommen. Leider blieb hier die in allen Antidepressiva beschriebene Antriebssteigerung aus. Die Panikstörung wurde allerdings mittlerweile fast vollständig geheilt. Einzige Nebenwirkungen waren hier das starkes Zittern der Hände einsetzte und Geschlechtsverkehr mit meiner Frau fast nur noch mit entsprechenden Medikamenten zur Steigerung der Errektion möglich war. Das Zittern wurde von meinem Psychiater mit dem Propranolol 1x täglich 10mg erfolgreich...

Edronax bei Müdigkeit, Erhebliche Antriebsstörung; Sertralin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Propranolol bei Zittern

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxMüdigkeit, Erhebliche Antriebsstörung6 Tage
SertralinDepression, Angststörungen, Panikattacken2 Jahre
PropranololZittern2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament Edronax nehme ich nun seit sech Tagen. Grund hierfür war eine extreme Antriebsschwäche und ständige Müdigkeit, einhergehend mit großer Einschränkung des Kurzzeitgedächtnisses. Dies alles nach erfolgreicher Behandlung einer Panickstörung mit Begleitdepressionen. Nebenwirkungen von Edronax bisher:
Schlafstörung, welche bei nicht Abklingen als Nebenwirkung für mich nicht hinnehmbar ist und warscheinlich dann zum Absetzen des Medikamentes führt! Weiterhin treten folgende vertretbare Nebenwirkungen auf: gelegentlich Herzklopfen, Schwitzen, Unruhe und störung des Sexuallebens.
Sertralin habe ich gegen die Panikstörung bekommen. Leider blieb hier die in allen Antidepressiva beschriebene Antriebssteigerung aus. Die Panikstörung wurde allerdings mittlerweile fast vollständig geheilt. Einzige Nebenwirkungen waren hier das starkes Zittern der Hände einsetzte und Geschlechtsverkehr mit meiner Frau fast nur noch mit entsprechenden Medikamenten zur Steigerung der Errektion möglich war.
Das Zittern wurde von meinem Psychiater mit dem Propranolol 1x täglich 10mg erfolgreich behoben. Durch das Propranolol kam es bei mir nie zu irgendwelchen Nebenwirkungen. Durch Errektionssteigernde Medikamente kam es auch nie zu Nebenwirkungen.
Ich wünsche mir von der Pharma-Industrie endlich ein Antriebssteigerndes- und Stimmungsaufhellendes Medikament, das auch hält was es verspricht!!! Nach 2,5 Jahren Sertralin täglich 200mg! habe ich von einer Stimmungsaufhellung und Antriebssteigerung wenn ich ehrlich bin nichts gemerkt. Die Panikstörung allerdings hat es bisher fast vollständig behoben.

Eingetragen am  als Datensatz 18575
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin, Sertralin, Propranolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen mit Schwindel, Kopfschmerzen, Herzrasen, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Traumveränderungen, Mundtrockenheit, Schwitzen

Sertralin: Anfangs hatte ich bei Sertralin die komplette Palette der Nebenwirkungen - schwindel, Kopfweh, traumartige Zustände, stimmungsschwankungen, Herzrasen ect. was sich dann nach einer eingewöhnungsphase von ca. 1 Woche langsam eingestellt hat. Gewirkt haben die Tabletten nach 1 Tag. super. die dosis wurde dann bis auf 200 mg erhöht. Leider habe ich durch das Medikament in den 2 Jahren ca. 18 Kg zugenommen was nicht gerade dem Wohlfühl-Gefühl beiträgt -ebenso hat sich mit der zeit eine extreme unkonzentriertheit besonders Nachmittags eingestellt. Aufgrund dessen wurde das Mittel gewechselt ==> Edronax. ich habe in der Anfangsphase die Hölle durchgemacht - (mache ich immernoch) starke Übelkeit - Appetitlosigkeit - starke gereiztheit - Stimmungsschwankungen - ca. 1 Woche keinen schlaf - und schlimme Albträume (ich konnte teilweise nicht mehr unterscheiden ob ich geträumt habe oder ob es realität ist) - Vergesslichkeit - trockener Mund - Starkes schwitzen - Migräne Atacken - ständiges Frieren. ich bin seit nunmehr 2 wochen Arbeitsunfähig und hoffe das die Nebenwirkungen...

Sertralin bei Depressionen; Edronax bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepressionen2 Jahre
EdronaxDepressionen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sertralin: Anfangs hatte ich bei Sertralin die komplette Palette der Nebenwirkungen - schwindel, Kopfweh, traumartige Zustände, stimmungsschwankungen, Herzrasen ect. was sich dann nach einer eingewöhnungsphase von ca. 1 Woche langsam eingestellt hat. Gewirkt haben die Tabletten nach 1 Tag. super. die dosis wurde dann bis auf 200 mg erhöht. Leider habe ich durch das Medikament in den 2 Jahren ca. 18 Kg zugenommen was nicht gerade dem Wohlfühl-Gefühl beiträgt -ebenso hat sich mit der zeit eine extreme unkonzentriertheit besonders Nachmittags eingestellt. Aufgrund dessen wurde das Mittel gewechselt ==> Edronax. ich habe in der Anfangsphase die Hölle durchgemacht - (mache ich immernoch) starke Übelkeit - Appetitlosigkeit - starke gereiztheit - Stimmungsschwankungen - ca. 1 Woche keinen schlaf - und schlimme Albträume (ich konnte teilweise nicht mehr unterscheiden ob ich geträumt habe oder ob es realität ist) - Vergesslichkeit - trockener Mund - Starkes schwitzen - Migräne Atacken - ständiges Frieren.
ich bin seit nunmehr 2 wochen Arbeitsunfähig und hoffe das die Nebenwirkungen nachlassen.

Eingetragen am  als Datensatz 3285
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin, Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression mit Ejakulationsstörungen, Erektionsstörungen, Schwindel, Schwitzen, Herzrasen, Schlafstörungen, Gewichtsverlust

Die Einnahme von Edronax verursachte nach kurzer Zeit (ca. 1 Stunde) eine Penis- und Hodenretraktion (Penis und Hoden ziehen sich zusammen). Das Glied war nur noch ca. 2 cm lang und schmal wie ein gängiger Kugelschreiber. Diese Nebenwirkung legte sich nach zwei Tagen, erschien allerdings häufig in einer abgeschwächteren Version. Desweiteren verursacht das Medikament eine vorzeitige, oft nicht bemerkbare, Ejakulation die mit teils starken Hodenschmerzen verbunden ist. Schwindel bei stärkerer Anstrengung und beim Aufstehen, vermehrtes Schwitzen, Herzrasen, unruhiger Schlaf, Gewichtsverlust, dumpfes Wahrnehmen der Umwelt kennzeichneten bei mir das Medikament. Auch verursacht es gelegentlich eine unangepasste Denkweise bei bestimmten Situationen (Dinge werden "überspitzt" angegegangen). Absetzerscheinungen wie Entzugserscheinungen lagen keine vor. Das Absetzen geschah ohne ein Ausschleichen des Medikamentes. Das Medikament hat mir nicht geholfen und ist aufgrund der Nebenwirkungen nicht zu empfehlen. Herzrasen und die erheblichen sexuellen Funktionsstörungen (vor allem...

Edronax bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression45 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Einnahme von Edronax verursachte nach kurzer Zeit (ca. 1 Stunde) eine Penis- und Hodenretraktion (Penis und Hoden ziehen sich zusammen). Das Glied war nur noch ca. 2 cm lang und schmal wie ein gängiger Kugelschreiber. Diese Nebenwirkung legte sich nach zwei Tagen, erschien allerdings häufig in einer abgeschwächteren Version.
Desweiteren verursacht das Medikament eine vorzeitige, oft nicht bemerkbare, Ejakulation die mit teils starken Hodenschmerzen verbunden ist.

Schwindel bei stärkerer Anstrengung und beim Aufstehen, vermehrtes Schwitzen, Herzrasen, unruhiger Schlaf, Gewichtsverlust, dumpfes Wahrnehmen der Umwelt kennzeichneten bei mir das Medikament.
Auch verursacht es gelegentlich eine unangepasste Denkweise bei bestimmten Situationen (Dinge werden "überspitzt" angegegangen).

Absetzerscheinungen wie Entzugserscheinungen lagen keine vor. Das Absetzen geschah ohne ein Ausschleichen des Medikamentes.

Das Medikament hat mir nicht geholfen und ist aufgrund der Nebenwirkungen nicht zu empfehlen. Herzrasen und die erheblichen sexuellen Funktionsstörungen (vor allem Penisretraktion) sind äußerst unangenehm und stehen in keinem Verhältnis zu einer EVENTUELLEN Wirkung.

VORSICHT!!

Eingetragen am  als Datensatz 2882
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Antriebsstörungen, Niedergeschlagenheit mit Harndrang, Penisverkleinerung, Schweißausbrüche, Erektionsstörungen, Blasenentleerungsstörung

Am selben Tag der 1.Einnahme: Harndrang, Penis u Hodensack extrem zusammengezogen, Penis auf Daumengröße, meine Frau kann diesen kaum ergreifen "zwei Finger", Geschlechtsverkehr nicht möglich. Onanieren möglich aber ohne volle Erektion, nach Samenerguß für längere Zeit Harndrang dann funktioniert das Pinkeln meist nur langsam mit unangenehmen Gefühl in der Harnröhre, erst Stunden später Pinkeln fast störungsfrei, Druck auf den Unterbauch erzeugt das Gefühl einer Blasenentzündung. Extreme Schweissausbrüche. Stimmung nach drei Tagen: Deutlich aufgehellt, schon am Morgen in guter Stimmung, Lust auf zB. Alkohol deutlich weniger bis gar nicht, Trübsal keine mehr. Fazit: Guter Depressionshämmer, im Moment aber ein absoluter "Liebeskiller". Ich nehme diese Tabletten erst 14Tage und werde noch weitere 14Tage warten, sollte sich dann die Wirkung auf meinen Unterleib nicht einstellen werde ich erst die Dosis senken ansonsten absetzen, dieser Preis ist mir dann doch zu hoch....

Edronax bei Antriebsstörungen, Niedergeschlagenheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxAntriebsstörungen, Niedergeschlagenheit14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am selben Tag der 1.Einnahme:
Harndrang, Penis u Hodensack extrem zusammengezogen, Penis auf Daumengröße, meine Frau kann diesen kaum ergreifen "zwei Finger", Geschlechtsverkehr nicht möglich. Onanieren möglich aber ohne volle Erektion, nach Samenerguß für längere Zeit Harndrang dann funktioniert das Pinkeln meist nur langsam mit unangenehmen Gefühl in der Harnröhre, erst Stunden später Pinkeln fast störungsfrei, Druck auf den Unterbauch erzeugt das Gefühl einer Blasenentzündung.
Extreme Schweissausbrüche.
Stimmung nach drei Tagen:
Deutlich aufgehellt, schon am Morgen in guter Stimmung, Lust auf zB. Alkohol deutlich weniger bis gar nicht, Trübsal keine mehr.
Fazit:
Guter Depressionshämmer, im Moment aber ein absoluter "Liebeskiller".
Ich nehme diese Tabletten erst 14Tage und werde noch weitere 14Tage warten, sollte sich dann die Wirkung auf meinen Unterleib nicht einstellen werde ich erst die Dosis senken ansonsten absetzen, dieser Preis ist mir dann doch zu hoch....

Eingetragen am  als Datensatz 44520
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen, Angststörung mit Schwitzen, Schlaflosigkeit, Antriebssteigerung

Extremstes Schwitzen, Schlaflosigkeit, grosse Antriebssteigerung, die positiv war, aber die Nebenwirkungen waren zu stark, habe Edronax nach 10Tagen abgesetzt.

Edronax bei Depressionen, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen, Angststörung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Extremstes Schwitzen, Schlaflosigkeit, grosse Antriebssteigerung, die positiv war, aber die Nebenwirkungen waren zu stark, habe Edronax nach 10Tagen abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 2850
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression mit Schwitzen, Mundtrockenheit, Penisverkleinerung, Hodenverkleinerung, Hodenschmerzen

Auf Grund einer depressiven Episode habe ich Edronax verschrieben bekommen. Habe natürlich im Vorfeld nach Erfahrungswerten gegoogelt und war zunächst etwas schockiert... Aber in der heutigen Zeit neigen die Leute ja zum Dramatisieren und dazu, sich selbst wichtig machen zu wollen. Meine ungeschönten und ehrlichen Erfahrungen: Dosis: nach anfänglich 2x2mg nun 2x 4mg (morgens und mittags) Wirkung: spürbarer Wirkbeginn nach etwa 90min, stimmungsaufhellende Wirkung spürbar! Nebenwirkungen: erhöhtes Schwitzen, nahezu übermäßige Aktivität. Bekomme recht schnell einen trockenen Mund, was aber schnell durch Mineralwasser kompensierbar ist. Auch ich habe allerdings Auswirkungen auf meine Genitalien verspürt (vorab: diese Nebenwirkungen haben sich nach ca. 2 Wochen gelegt) Penis und Hoden sind sehr zusammengezogen, allerdings längst nicht so dramatisch wie andere Patienten es beschreiben! Ich habe grundsätzlich im schlaffen Zustand einen recht kleinen Penis (Länge ca. 7cm, Durchmesser ca. 2cm). In der ersten Woche der Einnahme verkleinerte mein schlaffer Penis sich auf...

Edronax bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Grund einer depressiven Episode habe ich Edronax verschrieben bekommen.
Habe natürlich im Vorfeld nach Erfahrungswerten gegoogelt und war zunächst etwas schockiert...
Aber in der heutigen Zeit neigen die Leute ja zum Dramatisieren und dazu, sich selbst wichtig machen zu wollen.

Meine ungeschönten und ehrlichen Erfahrungen:
Dosis: nach anfänglich 2x2mg nun 2x 4mg (morgens und mittags)

Wirkung: spürbarer Wirkbeginn nach etwa 90min, stimmungsaufhellende Wirkung spürbar!

Nebenwirkungen: erhöhtes Schwitzen, nahezu übermäßige Aktivität.
Bekomme recht schnell einen trockenen Mund, was aber schnell durch Mineralwasser kompensierbar ist.

Auch ich habe allerdings Auswirkungen auf meine Genitalien verspürt (vorab: diese Nebenwirkungen haben sich nach ca. 2 Wochen gelegt)

Penis und Hoden sind sehr zusammengezogen, allerdings längst nicht so dramatisch wie andere Patienten es beschreiben!
Ich habe grundsätzlich im schlaffen Zustand einen recht kleinen Penis (Länge ca. 7cm, Durchmesser ca. 2cm).
In der ersten Woche der Einnahme verkleinerte mein schlaffer Penis sich auf ca. 5cm Länge und blieb bei knappen 2cm Durchmesser.

Das Wasserlassen fiel schwer, war aber nicht unmöglich.
Leichte bis mittelschwere Hodenschmerzen.
Hodensack sehr prall.

Grundsätzlich habe ich im erigiertem Zustand einen normal langen, aber dünnen Penis bei einer Penislänge von 17cm und einem Durchmesser von 3,5cm.

Nach Einnahme von Edronax war auch hier eine Verkleinerung zu verzeichnen:
Länge etwa 14,5cm, Durchmesser etwa 3cm - also alles im Normalbereich, außer des schon vorab genetisch bedingtem unterdurchschnittlichen Durchmesser.

Erektionen nahezu normal nötig, bei der Selbstbefriedigung sehr schneller Samenerguss (teilweise in unter einer Minute) mit sehr starkem Lusttropfen (Ausfluss-ähnlich).
Beim Geschlechtsverkehr ebenso schnellerer Erguss.
Orgasmusqualität nicht so befriedigend wie ohne Edronax, aber OK.
Dazu muss man sagen, dass ich üblicherweise beim Verkehr sehr lange zur Ejakulation brauche und diese teilweise nur durch "Handarbeit" herbeigeführt werden kann.
Ejakulatvolumen etwas erhöht.
Mit Edronax allerdings nach Samenerguss kurzzeitig Schmerzen in Penis und Hoden!

Alles in allem kann ich dieses Medikament empfehlen, zumal es in meinem Bundesland von der Krankenkasse getragen wird.

Freue ich mich auf Gedankenaustausch und weitere Erfahrungsberichte zu meinem Beitrag.

Eingetragen am  als Datensatz 75763
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom mit Aggressivität, Schwitzen, Mundtrockenheit, Durst, Harndrang

Agressivität,vermehrtes Schwitzen,Mundtrockenheit erhöhter Flussigkeits- bedarf,häufiger Harndrang,

Edronax 4mg bei Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom; Mirtazapin bei Hyperaktivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Edronax 4mgAufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom2 Jahre
MirtazapinHyperaktivität2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Agressivität,vermehrtes Schwitzen,Mundtrockenheit erhöhter Flussigkeits-
bedarf,häufiger Harndrang,

Eingetragen am  als Datensatz 7048
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen mit Schwitzen, Verstopfung, Harndrang, Kribbeln, Absetzerscheinungen

also ich nehme Edronax seit fast 10 jahren und ich bin eigentlich sehr zufrieden. Ich habe nebenwirkungen wie schwitzen, sehr häufiges auf das klo gehen, Alkohol schmeckt mir selten, verstopfung und auch ein gribbeln im Gesicht. Allerdings haben sich die meisten Nebenwirkungen mit den Jahren gelegt und waren nicht so schlimm dann. Was mich beunruhigt ist, dass ich mittlerweile auf eine sehr hohe Dosis hinaufgestuft bin, da die dosis immerwieder bei größeren Krisen erhöht worden ist. Ich nehme jetzt 10 mg am Tag und manchmal kann ich daher auch nicht so viel schlafen. Immer wenn ich versucht habe die Dosis zu senken (um z.b 1 mg), habe ich ganz schlimme gedächtnissstörungen und die Depressionen kommen wieder. Ich möchte gerne Kinder bekommen und ich weiss mit diesem Medikament geht das nicht......

Edronax bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

also ich nehme Edronax seit fast 10 jahren und ich bin eigentlich sehr zufrieden. Ich habe nebenwirkungen wie schwitzen, sehr häufiges auf das klo gehen, Alkohol schmeckt mir selten, verstopfung und auch ein gribbeln im Gesicht. Allerdings haben sich die meisten Nebenwirkungen mit den Jahren gelegt und waren nicht so schlimm dann. Was mich beunruhigt ist, dass ich mittlerweile auf eine sehr hohe Dosis hinaufgestuft bin, da die dosis immerwieder bei größeren Krisen erhöht worden ist. Ich nehme jetzt 10 mg am Tag und manchmal kann ich daher auch nicht so viel schlafen. Immer wenn ich versucht habe die Dosis zu senken (um z.b 1 mg), habe ich ganz schlimme gedächtnissstörungen und die Depressionen kommen wieder. Ich möchte gerne Kinder bekommen und ich weiss mit diesem Medikament geht das nicht......

Eingetragen am  als Datensatz 46460
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen, Angst mit Gewichtszunahme, Schwitzen, Blähungen, Durchfall, Angstzustände

Mein Arzt verschrieb mir das Medikament wegen meiner Depressionen und meinen Angstzuständen. Anfangs dachte ich, ich vertrag es ganz gut, eine positive Wirkung allerding stellte sich nicht ein, außer daß ich schnell an Gewicht abnahm. Das motivierte mich, das Medikament weiter einzunehmen. Leider aber wurde ich mit der Zeit zunehmens depressiver, bekam Weinkrämpfe und die Depressionen verstärkten sich anstatt besser zu werden. Es stellte sich auch starkes Schwitzen und Blähungen mit Durchfall ein. Auch die Angstzustände verstärkten sich und ich lag ganze Nächte lang wegen der starken Unruhe wach. Nach Absetzen von Edronax und Umstellung auf ein anderes Antidrepressive verschwanden die Nebenwirkungen sehr schnell. Mein Arzt schickte mich daraufhin in eine Klinik und dort wurde ich umgestellt.

Edronax bei Depressionen, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen, Angst4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Arzt verschrieb mir das Medikament wegen meiner Depressionen und meinen Angstzuständen.

Anfangs dachte ich, ich vertrag es ganz gut, eine positive Wirkung allerding stellte sich nicht ein, außer daß ich schnell an Gewicht abnahm. Das motivierte mich, das Medikament weiter einzunehmen.

Leider aber wurde ich mit der Zeit zunehmens depressiver, bekam Weinkrämpfe und die Depressionen verstärkten sich anstatt besser zu werden. Es stellte sich auch starkes Schwitzen und Blähungen mit Durchfall ein. Auch die Angstzustände verstärkten sich und ich lag ganze Nächte lang wegen der starken Unruhe wach.

Nach Absetzen von Edronax und Umstellung auf ein anderes Antidrepressive verschwanden die Nebenwirkungen sehr schnell.



Mein Arzt schickte mich daraufhin in eine Klinik und dort wurde ich umgestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 30312
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Schmerzen (Kopf), Depressionen, Angststörungen mit Stimmungsschwankungen, Schwitzen, Mundtrockenheit, Harnverhalt

Da ich nach einem SHT seit Jahren an Depressionen leide, habe ich mit dieser Medikamenten-Combo endlich die richtige gefunden. Zugegeben: Die Schmerzen gegen die Lyrica helfen soll, treten immer noch sporadisch auf, die Stimmungsschwankungen und Tiefs die ich erlebt habe, sind immer noch nicht ganz weg. Aber im Großen und Ganzen geht es mir jetzt am besten, seit dem ich den Unfall 99 hatte. Anfangs hatte ich starke Beschwerden wie: Schwitzen, trockener Mund, erschwertes Wasser lassen. Aber mittlerweile sind diese Nebenwirkungen fast vollkommen verschwunden. Das größte Problem jedoch habe ich noch mit "Edronax". Sobald ich es mal nicht zum vorgeschriebenen Zeitpunkt nehme, werde ich agressiv, gereizt und bin schnell genervt. Warum das so ist, weiss ich nicht!?

Edronax 4mg bei Depressionen, Angststörungen; Citalopram 40mg bei Depressionen, Angststörungen; Lyrica 150mg bei Schmerzen (Kopf)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Edronax 4mgDepressionen, Angststörungen2 Jahre
Citalopram 40mgDepressionen, Angststörungen2 Jahre
Lyrica 150mgSchmerzen (Kopf)2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich nach einem SHT seit Jahren an Depressionen leide, habe ich mit dieser Medikamenten-Combo endlich die richtige gefunden. Zugegeben: Die Schmerzen gegen die Lyrica helfen soll, treten immer noch sporadisch auf, die Stimmungsschwankungen und Tiefs die ich erlebt habe, sind immer noch nicht ganz weg. Aber im Großen und Ganzen geht es mir jetzt am besten, seit dem ich den Unfall 99 hatte.
Anfangs hatte ich starke Beschwerden wie: Schwitzen, trockener Mund, erschwertes Wasser lassen. Aber mittlerweile sind diese Nebenwirkungen fast vollkommen verschwunden. Das größte Problem jedoch habe ich noch mit "Edronax". Sobald ich es mal nicht zum vorgeschriebenen Zeitpunkt nehme, werde ich agressiv, gereizt und bin schnell genervt. Warum das so ist, weiss ich nicht!?

Eingetragen am  als Datensatz 12278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax 4mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin, Citalopram, Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Hiatushernie, Depressionen mit Schwitzen, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Orgasmusstörung, Penisverkleinerung, Impotenz

aufgrund starker Depressionen mit Erschöpfung kombiniert bekam ich edronax 4 ver- schrieben. Es wirkte wie ein Aufputschmittel (starkes Schwitzen, das Durchschwitzen eines hemdes bei ganz normalen Tätigkeiten war an der Tagesordnung. Die Auswirkung auf das Sexualleben war deprimierend. Schmerzen und Brennen beim Samenerguss. Das Glied ist wie eingeschrumpelt. Vorabergüsse ohne Orgasmus. Ich hoffe nur, dass das reversibel ist, denn jetzt lässt die aufputschende Wirkung nach und die Müdigkeit ist wieder da wie eine Krake. Mein Doc hat emfohlen morgens zwei Tabletten zu nehmen. Zusätzlich bekomme ich immer öfter Schwefelwasserstoff - Aufstoßen verbunden mit Übelkeit und starken Blähuhungen. Man kann sagen, dass ich fasst perfekt impotent bin.

edronax 4 bei Depressionen; CYMBALTA 30 bei Depressionen; Omeprazol 20 bei Hiatushernie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
edronax 4Depressionen180 Tage
CYMBALTA 30Depressionen360 Tage
Omeprazol 20Hiatushernie4300 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

aufgrund starker Depressionen mit Erschöpfung kombiniert bekam ich edronax 4 ver-
schrieben. Es wirkte wie ein Aufputschmittel (starkes Schwitzen, das Durchschwitzen eines hemdes bei ganz normalen Tätigkeiten war an der Tagesordnung. Die Auswirkung
auf das Sexualleben war deprimierend. Schmerzen und Brennen beim Samenerguss. Das Glied ist wie eingeschrumpelt. Vorabergüsse ohne Orgasmus. Ich hoffe nur, dass das reversibel ist, denn jetzt lässt die aufputschende Wirkung nach und die Müdigkeit
ist wieder da wie eine Krake. Mein Doc hat emfohlen morgens zwei Tabletten zu nehmen.
Zusätzlich bekomme ich immer öfter Schwefelwasserstoff - Aufstoßen verbunden mit Übelkeit und starken Blähuhungen. Man kann sagen, dass ich fasst perfekt impotent bin.

Eingetragen am  als Datensatz 11632
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

edronax 4
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin, Duloxetin, Omeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen, Borderline mit Schwitzen, Unruhe

starkes schwitzen, unruhe wirkt sehr stark anregend

Edronax bei Depressionen, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen, Borderline120 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starkes schwitzen, unruhe wirkt sehr stark anregend

Eingetragen am  als Datensatz 11102
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):116
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression mit Libidoverlust, Mundtrockenheit, Harnverhalt, Schwitzen

Antriebssteigerung

Edronax bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Antriebssteigerung

Eingetragen am  als Datensatz 35993
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depressionen mit Nervosität, Schwitzen, Mundtrockenheit

Nebenwirkungen: Nervosität Schwitzen, Mundtrockenheit. Da ich überhaupt nicht auf das Medikament angesprochen habe, musste es wieder abgesetzt werden.

Edronax bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepressionen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Nervosität Schwitzen, Mundtrockenheit. Da ich überhaupt nicht auf das Medikament angesprochen habe, musste es wieder abgesetzt werden.

Eingetragen am  als Datensatz 30909
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Schwitzen bei Edronax

[]