Trevilor für Schmerzen (chronisch)

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 809 Einträge zu Schmerzen (chronisch). Bei 1% wurde Trevilor eingesetzt.

Wir haben 9 Patienten Berichte zu Schmerzen (chronisch) in Verbindung mit Trevilor.

Prozentualer Anteil 57%43%
Durchschnittliche Größe in cm172182
Durchschnittliches Gewicht in kg8093
Durchschnittliches Alter in Jahren5951
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,7828,01

Wo kann man Trevilor kaufen?

Trevilor ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Trevilor für Schmerzen (chronisch) auftraten:

Gewichtszunahme (2/9)
22%
Kopfschmerzen (2/9)
22%
Müdigkeit (2/9)
22%
Schwitzen (2/9)
22%
Absetzerscheinungen (1/9)
11%
Albträume (1/9)
11%
Blutdruckanstieg (1/9)
11%
Entzugserscheinungen (1/9)
11%
Erektionsstörungen (1/9)
11%
Euphorie (1/9)
11%
Haarausfall (1/9)
11%
Heißhungerattacken (1/9)
11%
Nachtschweiß (1/9)
11%
Schlafstörungen (1/9)
11%
Schwindel (1/9)
11%
Stimmungsschwankungen (1/9)
11%
Übelkeit (1/9)
11%
Wechseljahresbeschwerden (1/9)
11%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Trevilor für Schmerzen (chronisch) liegen vor:

 

Venlafaxin für CHRONISCHE SCHMERZEN, Depessionen mit Gewichtszunahme, Wechseljahresbeschwerden, Schwitzen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Blutdruckanstieg, Entzugserscheinungen

zuallererst Gewichtszunahme,dann Verstärkung der Wechseljahresbeschwerden-extremes Schwitzen, änderungen im Tag-Nacht-Rhythmus, oft 32-40 Stunden wach, dann wieder bis zu 3 Tagen Dauerschlaf!!! verstärkung der bestehenden Allergien, Meine Erfahrungen mit Venlafaxin waren in den ersten drei Jahren sehr gut, das Medikament hat mir im Wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine geholfen.Dann zu Beginn2010 kamen neue Probleme auf.Ich fühlte mich dann nur noch gleichgültig oder aufbrausend,sclafen konnte ich nur noch stundenweise. Außerdem hatte ich plötzlich hohen Blutdruck, Diabetes Typ2 und Asthma bronchiale. Außerdem wurden meine Schmerzen wieder sehr heftig. Nach Rücksprache mit meinen Ärzten begann ich, das Medikament langsam zu reduzieren.WÖchentlich 10mg weniger.Anfang Oktober Hatte ich so starke Entzugserscheinungen,daß ich alles auf eine Karte setzte und Venlafaxin von 80mg auf 0 setzte.Drei Tage Hölle!!! Die heftigsten Entzugserscheinungen!!!!!! Dann wurde ich langsam wieder klar im Kopf. und konnte erstmals wieder einen normalen Tag-Nacht-Rhytmus erleben. Sehr...

Venlafaxin bei CHRONISCHE SCHMERZEN, Depessionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinCHRONISCHE SCHMERZEN, Depessionen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

zuallererst Gewichtszunahme,dann Verstärkung der Wechseljahresbeschwerden-extremes Schwitzen,
änderungen im Tag-Nacht-Rhythmus, oft 32-40 Stunden wach, dann wieder bis zu 3 Tagen Dauerschlaf!!!
verstärkung der bestehenden Allergien,
Meine Erfahrungen mit Venlafaxin waren in den ersten drei Jahren sehr gut, das Medikament hat mir im Wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine geholfen.Dann zu Beginn2010 kamen neue Probleme auf.Ich fühlte mich dann nur noch gleichgültig oder aufbrausend,sclafen konnte ich nur noch stundenweise. Außerdem hatte ich plötzlich hohen Blutdruck, Diabetes Typ2 und Asthma bronchiale. Außerdem wurden meine Schmerzen wieder sehr heftig.
Nach Rücksprache mit meinen Ärzten begann ich, das Medikament langsam zu reduzieren.WÖchentlich 10mg weniger.Anfang Oktober Hatte ich so starke Entzugserscheinungen,daß ich alles auf eine Karte setzte und Venlafaxin von 80mg auf 0 setzte.Drei Tage Hölle!!! Die heftigsten Entzugserscheinungen!!!!!!
Dann wurde ich langsam wieder klar im Kopf. und konnte erstmals wieder einen normalen Tag-Nacht-Rhytmus erleben. Sehr langsam gehen die meisten Nebenwirkungen zurück, nur das Gewicht ist geblieben.

Eingetragen am 12.01.2011 als Datensatz 31377
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Schlafstörungen, Schmerzen (chronisch), Schmerzen (chronisch), Schmerzen (chronisch), Schmerzen (chronisch), Thrombophilie, Depression, Schmerzen (chronisch), Schmerzen (chronisch) mit Müdigkeit

Ich habe seit meinem Verkehrsunfall sogut wie täglich Tilidin genommen in Tropfen und Tabletten, in Unterschiedlichen Dosierungen bis 600 mg. Knapp 6 Jahre später hat sich bei meine eine Depression mit Schlafstörung entwickelt welche mit Venlafaxin bis zu 150 mg und Quentiapin 25 mg behandelt wurde. In Kombination mit den Tilidin konnte ich nicht mehr Wasser lassen und ich habe auf Katadolon gewechselt. An ganz schlimmen Tagen habe ich dann Tilidin dazu genommen. Das Quentiapin wurde abgesetzt nachdem sich der Schlafrhytmus normalisiert hatte. Bei der Schmerztherapie wurde dann Pregabalin bis 150 mg mit eingesetzt was aber neben Starker Müdigkeit und extremer Gedächtnis schwäche nach einigen Monaten für meine Ehe eine Herausforderung wurde und in dieser Dosierung die Wirkung verlor. Nach dem ich aber auf keinen Fall das Pregabalin höher dosieren will und das Katadolon nicht mehr auf dem Markt erhältlich ist. Entschlossen wir uns Talvosilen zu probieren welche aber bei 8 Tabletten täglich bei mir Verstopfung verursachten. Wegen den Nebenwirkungen vom Oxycodon die ich hatte nach...

Lyrica bei Schmerzen (chronisch); Venlafaxin bei Depression, Schmerzen (chronisch); Marcumar bei Thrombophilie; Valoron bei Schmerzen (chronisch); L-Polamidon bei Schmerzen (chronisch); Cannabinoide bei Schmerzen (chronisch); Talvosilen bei Schmerzen (chronisch); Quetiapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaSchmerzen (chronisch)10 Monate
VenlafaxinDepression, Schmerzen (chronisch)22 Monate
MarcumarThrombophilie8 Jahre
ValoronSchmerzen (chronisch)7 Jahre
L-PolamidonSchmerzen (chronisch)4 Wochen
CannabinoideSchmerzen (chronisch)4 Monate
TalvosilenSchmerzen (chronisch)1 Wochen
QuetiapinSchlafstörungen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit meinem Verkehrsunfall sogut wie täglich Tilidin genommen in Tropfen und Tabletten, in Unterschiedlichen Dosierungen bis 600 mg. Knapp 6 Jahre später hat sich bei meine eine Depression mit Schlafstörung entwickelt welche mit Venlafaxin bis zu 150 mg und Quentiapin 25 mg behandelt wurde. In Kombination mit den Tilidin konnte ich nicht mehr Wasser lassen und ich habe auf Katadolon gewechselt. An ganz schlimmen Tagen habe ich dann Tilidin dazu genommen. Das Quentiapin wurde abgesetzt nachdem sich der Schlafrhytmus normalisiert hatte. Bei der Schmerztherapie wurde dann Pregabalin bis 150 mg mit eingesetzt was aber neben Starker Müdigkeit und extremer Gedächtnis schwäche nach einigen Monaten für meine Ehe eine Herausforderung wurde und in dieser Dosierung die Wirkung verlor. Nach dem ich aber auf keinen Fall das Pregabalin höher dosieren will und das Katadolon nicht mehr auf dem Markt erhältlich ist. Entschlossen wir uns Talvosilen zu probieren welche aber bei 8 Tabletten täglich bei mir Verstopfung verursachten. Wegen den Nebenwirkungen vom Oxycodon die ich hatte nach meiner Lungenembolie wurde darauf verzichtet diese erneut zu probieren und mein Arzt machte mich auf die Therapie mit Cannabinoiden aufmerksam leider kann ich diese auch nicht den ganzen Tag nehmen wegen der Berauschenden Wirkung. Dazu hat mein Arzt mit mir jetzt L-Polamidon Tropfen probiert welche bei 40 Tropfen am Tag mit den Cannabinoide mich jetzt sogut wie vollständig Schmerzfrei machen. Deshalb wurde jetzt Venlafaxin mit den Pregabalin abgesetzt.

Eingetragen am 03.06.2018 als Datensatz 83891
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Marcumar
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Valoron
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
L-Polamidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cannabinoide
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Talvosilen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Quetiapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Venlafaxin, Phenprocoumon, Tilidin, Naloxon, Levomethadon, Paracetamol, Codein phosphat, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Schmerzen (chronisch) mit Kopfschmerzen, Nachtschweiß, Albträume, Erektionsstörungen

Ich erhielt das Medikament nach einem dreiwöchigen Klinikaufenthalt. Zunächst nahm ich morgens 150 mg retard. Ergänzend dazu nahm ich Tilidin ein (100mg/8mg morgens, 50mg/4mg abends). Beide Medikamente wurden während des Klinikaufenthalts eingeschlichen. Hauptnebenwirkung war ein fast stets vorhandener leichter Druckkopfschmerz, sehr starke nächtliche Schweißausbrüche (ca. 1-2 mal pro Woche), intensive Alpträume (ca. alle zwei Wochen) und Schlafstörungen. Nach ca. sechs Monaten schleichende Reduzierung auf 112,5 mg retard morgens. Durch zusätliche Gabe von Dronabinol (THC) starke Verbesserung des Schlafs, Entfall der Schlafstörungen, Wegfall des Nachtschweißes. Druckkopfschmerz hält an. Vor allem in den ersten Monaten immer wieder "elektrische Zapps" (intensive, sehr kurze (ca.1-2 Sekunden), desorientierende Bewustseinsstörungen), Muskelzuckungen. Während meine Libido die ersten Monate keine Probleme machte, kam es nach ca. drei Monaten zunächst zu starken Ejekulationverzögerungen die jedoch eher lustvoll empfunden wurden. Nach ca. sechs Monaten starker Rückgang der...

Venlafaxin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinSchmerzen (chronisch)9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich erhielt das Medikament nach einem dreiwöchigen Klinikaufenthalt. Zunächst nahm ich morgens 150 mg retard. Ergänzend dazu nahm ich Tilidin ein (100mg/8mg morgens, 50mg/4mg abends). Beide Medikamente wurden während des Klinikaufenthalts eingeschlichen.

Hauptnebenwirkung war ein fast stets vorhandener leichter Druckkopfschmerz, sehr starke nächtliche Schweißausbrüche (ca. 1-2 mal pro Woche), intensive Alpträume (ca. alle zwei Wochen) und Schlafstörungen.

Nach ca. sechs Monaten schleichende Reduzierung auf 112,5 mg retard morgens.

Durch zusätliche Gabe von Dronabinol (THC) starke Verbesserung des Schlafs, Entfall der Schlafstörungen, Wegfall des Nachtschweißes. Druckkopfschmerz hält an. Vor allem in den ersten Monaten immer wieder "elektrische Zapps" (intensive, sehr kurze (ca.1-2 Sekunden), desorientierende Bewustseinsstörungen), Muskelzuckungen.

Während meine Libido die ersten Monate keine Probleme machte, kam es nach ca. drei Monaten zunächst zu starken Ejekulationverzögerungen die jedoch eher lustvoll empfunden wurden. Nach ca. sechs Monaten starker Rückgang der sexuellen Reizbarkeit und vereinzelt Erektionsstörungen.

Aktuell schleiche ich das Venla mit zunächst 75mg retard (37,5mg 1*morgens, 1*abends) sehr langsam aus, da ein schneller Versuch sehr unangenehm war.

Das Medikament hat mir in den ersten Monaten sehr geholfen. Ich bin jedoch aktuell dabei es zunächst durch Sativex und dann Blüten zu ersetzen.

Bei der von mir eingenommenen Kombination mit Tilidin ist es ausgesprochen schwer Nebenwirkungen bei Dosierungsänderungen klar einem Wirkstoff zuzuordnen.

Die Zapps, Schweißausbrüche und Zuckungen waren sehr unangenehm.

Der Kopfschmerz beim Ausschleichen macht so gar keinen Spaß.

Eingetragen am 15.03.2017 als Datensatz 76577
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Depression, Schmerzen (chronisch) mit Absetzerscheinungen

Ich hatte keine Nebenwirkungen. Habe aber auch kein Gefühl der Wirkung gehabt. Erst beim Absetzen wurde akute Konzentrationsschäche bemerkbar. Die Depression ist nach wie vor da, mit allen seinen verschiedenen Formen.

Venlafaxin bei Depression, Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Schmerzen (chronisch)600 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte keine Nebenwirkungen. Habe aber auch kein Gefühl der Wirkung gehabt. Erst beim Absetzen wurde akute Konzentrationsschäche bemerkbar. Die Depression ist nach wie vor da, mit allen seinen verschiedenen Formen.

Eingetragen am 06.05.2012 als Datensatz 44199
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Schmerzen (chronisch) mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Haarausfall, Schwitzen

Hallo ich habe Venlafaxin 75mg Retard bekommen, die Nebenwirkungen sind bei mir fatal. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Kreisrunder Haarausfall, Schwitzen uvm. kann ich überhauptnicht vertragen und somit auch nicht empfehlen!

Venlafaxin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinSchmerzen (chronisch)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich habe Venlafaxin 75mg Retard bekommen, die Nebenwirkungen sind bei mir fatal. Kopfschmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Kreisrunder Haarausfall, Schwitzen uvm.
kann ich überhauptnicht vertragen und somit auch nicht empfehlen!

Eingetragen am 11.04.2012 als Datensatz 43509
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Schmerzen (chronisch) mit Schwindel, Euphorie, Heißhungerattacken, Übelkeit

nebenwirkungen wie bei vielen anderen depressiva : Schwindel, überdreht, hungerattacken, übelkeit

Venlafaxin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinSchmerzen (chronisch)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nebenwirkungen wie bei vielen anderen depressiva : Schwindel, überdreht, hungerattacken, übelkeit

Eingetragen am 22.03.2014 als Datensatz 60284
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Trevilor wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Trevilor, Trevilor 75, Trevillor, Trevilor retard 75mg 1tgl., Trevilor 100, Trevilor retard 75mg 1mal tägl., Trevilor ret. 75 mg, Trevilor 75 mg Retard, Trenilor 75 mg reta, Trevilor 150 mg, Trevilor ret. 75mg, Treviilor, Trevilor 75 mg, Trevilor 37,5 mg, Trevilor 225 mg, Trevilor retard 150mg, Trevilor 150, Trevilor retard 75mg, Trevilor 150 Retard, Trevilor retard, Trevilor 150mg, Trevilor Retard 75 mg, Trevilor 150, Trenilor150mg, Trevilor 225mg, Trevilor 75, Trevilor 225, Trevilor 75 Retard, Trevilor Retard 75mg 2tägl., Trevilor retard 150 mg, 1x Trevilor retard 75mg, Trevilor 37 mg, Travilor, 75 mg, Trevilor retard 300mg, Trevilor (Efectin), Trevilor 37,5mg zusätzlich, Trevilor 37,5mg, Trevilor150, Trevelor, Efectin ER (=Trevilor), Trevilor 75mg retard, Trenilor 150, Trevilor retard 75 mg, Trevilor nicht retardiert, Trevilor retard 150, Trevilor 112,5mg, Trevilor 225 mg., Tevilor 75, Trevilor75, Trevolor, trivilor, trevilor 37,5, Trevilor retard 75, Trevilor 75 und 150, Trevilor 300, trevilor 225mg retard, Trevilor 75mg, Trevilor 112.5, Tevilor, Trevidor retard75, Trevilor retard75, Trevilor 37mg, Trevilor37mg und75mg, 150mg Trevilor, Trevilor 112,5mg retard, Trevilor retard 112,5mg, Trevilor / Venlafaxin 75-225mg, Trvilor, Tevilor 75 mg, Treilor , Trevilor retard 225, Trevilor retard 225 mg, Trevilor retard 112,5, Trevilor ret, Venlafaxin, trivelor, Trevilor 300 mg, Trevilor225, Trebilor 75, Trevilor 225mg jetzt 75mg, Trevilor 150 mg ret, Trevilor retard 300, Trevilor retard 2x 150 mg, Trevilor retard 150-75-0, Trevilor 75 1-1-0, Trevilor 75 / 1-1-0, Travilor, Trevilor, Venlafaxin, Trevilor-retard, Trevilur 75mg, Venlafaxin-Trevilor, trevilor retard 225mg, Trevilor-50mg, Trevilor retard,150mg tägl., trevelor ret, Trevilos, treviloo 150mg, Trevilor retard,150mg, Trevilor 375 mg, trevilor 300mg, Trevilor ret.75mg, Trevilor retard,75mg,2xtägl., Trevilor z.Zt. 225 mg, Treviol, Trevilor retard/Venlafaxin, Trevilor retard Venlafaxin, Trevilor +Venlafaxin, Trevilor retard 225mg, Trevilor 75 mg mittags, Trevlor, Trevilor retard ......., Trevilor retard/Venl., TREVELO, Trevilor (Venlafaxin) 225mg, Trevilor/Venlafaxin, Trevilor+, Trevilor150mg retard, Trevilor retard,75mg, Trevilor retard,, Trevilor ret 75, Efexor Trevilor, Trevilor Retard 37,5, Trevi, trevior, Trevilor,, Trevilor ret., Trevilor 150 mg 1xtgl., trevilor 75 mgTrevilor

Schmerzen (chronisch) wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Chemotherapieschmerzen, Chronische Gesichtsschmerzen, chronische Ischialgie, Chronische Rückenschmerzen, chronisches schmerzsyndrom, Dauerschmerzen, Schmerzen (chronisch), Schmerzsyndrom

[]